Schlechter Diesel, „gute Linksgrüne“ – was ist besser, was brauchen wir wirklich? Enten füttern?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Trucker Ulfried

Mit großem Erstaunen habe ich zur Kenntnis genommen, daß seit meiner zarten Jugend (Jahrgang 1953) alles –ideologisch – besser wurde. Nur das Gute daran bleibt mir bis jetzt verborgen, und ich kann da nichts erkennen, was mir eine Lebensverbesserung gebracht hat seit der „Modernisierung“. Nachdem ich fünfzig Jahre für das gearbeitet habe (und Steuern zahlte), was die Menschen wirklich brauchen, bekomme ich einen Rentenbescheid der mir folgendes offenbart:

„GEH ZUM TEICH IM PARK UND LASS DICH VON DEN ENTEN FÜTTERN!“ Eine Alternative ist Flaschensammeln oder weiter im Beruf nebenher arbeiten.

Da ich immer noch als LKW-Fahrer aushelfen kann, habe ich eine Möglichkeit meinen Lebensunterhalt einigermaßen zu stemmen. LKW’s sind heute auch nicht mehr das, was sie früher waren. Es sind heute Computer auf fünf Achsen mit einem Gesamtgewicht von bis zu vierzig Tonnen.

Wer da nicht mitgehalten hat, ist raus. Viele ältere Fahrer mußten das bitter erkennen. Doch das nur nebenbei.

LKW’s sind „Diesel“, und das mögen die „linksgrünen“ Deppen gar nicht.

Deshalb unterstützen die auch die Schwedische „Denkfabrik“ RENTZHOG, die ein Ableger des Club of Rom (Junker/Merkel-EU) ist und eine Gallionsfigur hat; GRETA!Ganz nebenbei unterhalten die auch einen Verein – DUH (deutsche Umwelthilfe), die mit Sponsoring von Soros und Toyota die deutsche Wirtschaft als Wettbewerber ausschalten soll.

Was die selbsternannten Umweltschützer eint:

ALLE GREIFEN GERN INS SUPERMARKT-REGAL!

Da fragen diese kaputten Hirne nicht, wie das dahin gekommen ist. Die greifen Samstag einfach zu und machen ab Montag wieder Streß gegen den Diesel, also gegen ihren Ernährer. Geht’s noch?

Und so gilt ab 2020 ein CO2-Grenzwert von 95g/km für alle neu zugelassenen Fahrzeuge – sonst dürfen die nicht fahren!

Der CO2-Ausstoß an durchschnittlichen Arbeitsplätzen ist heute schon um ein Vielfaches höher. Frage:

„DARF DANN NIEMAND MEHR ARBEITEN UND STEUERN ZAHLEN?“

Was für ein Desaster! Ohne unsere Steuern hätten dann die Linken und Grünen kein Geld, um im Supermarkt hinzulangen!?!

Die Rüstungsexporte an die geliebte Türkei würden einbrechen!?!

Wovon leben die Grünen und Linken eigentlich?

Tja, und wir älteren Menschen sind ein Risiko im Straßenverkehr – DOCH ARBEITEN BIS 67 GEHT??

Muß doch mal mit den Enten im Park reden, ob da was zu machen ist.

Doch die linke Schizophrenie kennt kaum Grenzen. Die Wälder brauchen CO2 dringend – es gibt viel zu wenig von dem Super-Lebensstoff!

Doch was passiert wirklich? Die Regenwälder werden abgeholzt – Tag für Tag in der Größe des Saarlandes, und Greta schreit, daß wir ihre Zukunft zerstören.

Aber hallo Greta, wir sorgen dafür:

– daß du eine kostenlose solide Schulbildung bekommst – und was machst du?

– daß deine Eltern Auto fahren – bleibst du lieber daheim?

– daß du ein funktionierendes Handy hast – magst du das nicht?

– daß du eine medizinische Betreuung hast – erkennst du das nicht?

– daß du eine super-Urlaubsfahrt über den Atlantik genießen konntest – wolltest du das nicht?

– daß du einen anständigen Beruf erlernen kannst – warum verweigerst du?

– Willst du wirklich mal so werden wie die Grünen in Deutschland:

– Keine Heimat – entwurzelt

– Haß auf alle Deutschen und die deutsche Heimat

– Kein Berufsabschluß

– Leben auf Kosten anderer

– Am Ende Haß auf dich selbst??

2019 mußten 6.000 mal die Kernkraftwerke einspringen, weil es die besch… Windräder und Spiegel einfach nicht können.

Wer wie ich mal bspw. nachts bei Ludwigshafen den Rhein überquerte und das riesige Lichtermeer der BASF sah, wird sich bei Merkels „Energie“-Politik an den Kopf fassen. Kann sich irgendwer vorstellen, was passiert, wenn tatsächlich 2022 alle AKW vom Netz gehen und kurz darauf alle KKW???

Wenn es in Ballungsgebieten dunkel bleibt? Wenn Tankstellen, Kliniken Supermärkte nicht mehr…

Kann sich wer vorstellen, was dann los ist? Bürgerkrieg??

Okay, dann brauchen wir auch keinen Diesel mehr, und ich geh zu den Enten.

ATOMKRAFTGEGNER ÜBERWINTERN BEI DUNKELHEIT MIT KALTEM HINTERN!

Das gilt heuer nicht nur für Atomkraft, sondern auch für… unsere deutsche Zukunft!

Gruß an alle! Ulfried

www.conservo.wordpress.com     20.10.2019

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Die Grünen, Die Linke, EU, Merkel, Politik Deutschland, Umwelt, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Schlechter Diesel, „gute Linksgrüne“ – was ist besser, was brauchen wir wirklich? Enten füttern?

  1. Sledgehammer schreibt:

    Was das Denken in Zusammenhängen und insbesondere ihr technisches Verständnis betrifft, herrscht gemeinhin Dunkelflaute in den Schädeln diverser Damen und Herren links-grüner politischer Machtverhältnisse. Für ihre Wähler gilt ähnliches.

    Gefällt 4 Personen

  2. lemurianerin schreibt:

    Toller Artikel, Ulfried!!!
    Eins hast Du noch vergessen: obwohl deine Beiträge zur Rentenversicherung dein Leben lang schon versteuert wurden, darfst Du jetzt, zumindest auf einen Teil deiner Rente, nochmal Steuern zahlen. Ist das nicht toll?
    Aber ich wollte Dich nicht noch mehr „runterziehen“! Ich wünsche Dir, dass Du noch lange wenigstens einigermaßen gesund bleibst, damit Du das bisschen Rente, was Du bekommst, auch genießen kannst, auch wenn es wahrscheinlich gerade mal so reicht. (Vielleicht klappt das ja auch mit dem Vertrag mit den Enten, die geben Dir sicher gerne was ab!)
    Und rege Dich nicht über die „linksgrünen Deppen“ auf, die zu dumm sind, um die Zusammenhänge zu verstehen! Das bekommt deiner Gesundheit nicht.
    Freue mich schon auf deinen nächsten Artikel!
    Lieber Gruß
    Lemurianerin

    Gefällt 4 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Sehr treffender Artikel, Ulfried.

      Ein Wort noch zur Renten(DOPPEL)Besteuerung:

      Diese „SEGNUNG“ haben wir allerdings bekanntlich mal nicht MerKILL, sondern der rot-grünen Räuberbande seinerzeit unter dem cohiba-Schmarotzer und dem rotgrünextremen Steinewerfer zu verdanken.

      Tatsache ist, ich habe damals die gezahlten Renten-/versorgungsbeträge zum großen Teil aus bereits versteuertem/bzw. zu versteuerndem Einkommen entnrichten müssen, weil die kärglichen Freibeträge dafür hinten und vorne nicht ausgereicht haben und zum allergrößten Teil durch die zusätzlichen Krankenversicherungsbeiträge ‚aufgefressen‘ wurden.

      Daß ich (als ‚Kompensation‘ – selten so gelacht!) mit Renteneintritt nur einen ‚Teil‘ mir anrechnen lassen muß, ist letztlich belanglos – weg ist weg!

      Gefällt 2 Personen

  3. Ulfried schreibt:

    Liebe lemurianerin, nee runterziehen ist da nicht. Was seit Langem bergab geht kommt eines Tags im Tal an. Wenn die Menschen erst da aufwachen werden sie merken, daß sie ohne Berg- Ausrüstung am Boden liegen und nichts mehr hoch- kriegen. Die Berg- Ausrüstung? Ja das sind unsere Steuergelder und Sozial- Abgaben – wo sind die eigentlich? Warum gibt es für deutsche Rentner, Kranke, Familien mit Kindern fast NICHTS?
    Die Staatskasse ist leer? Arme „Flüchtlinge“, ihr werdet verhungern in Deutschland.
    Komisch, bringen die ihr Geld selbst mit oder wer bezahlt das alles?
    Wir müssen dringend etwas ändern.
    Gruß Ulfried

    Gefällt 4 Personen

  4. yvonne52 schreibt:

    Mit fast gleichem Jahrgang kann ich diesem Artikel nur zustimmen. Voll und ganz! Ich verstehe die heutige schizophrene Welt nicht; und sie gefällt mir auch nicht. Irgendwie scheint alles verkehrt abzulaufen. Als hätte die KI bereits das Kommando übernommen. Überall naive, schreiende, grün-sozialistische hüpfende Lemminge und Zombies. Ein wirkliches Gespräch mit denen scheint auch nicht mehr möglich. Man wird als alter Depp(in) ausgemustert und mundtot gemacht. Was ist da nur passiert?

    Liken

  5. Freya schreibt:

    Haha, der ist gut: „Muß doch mal mit den Enten im Park reden, ob da was zu machen ist. “

    Hab ich schon versucht, aber die haben gleich abgelehnt, ich solls mal bei den Möwen versuchen…;-)
    Guter Artikel, Danke Ulfried und patriotische Grüßen von Freya

    Liken

  6. Ingrid schreibt:

    Lieber Ulfried, glaub mir, wenn die Regale leer sein werden, die Stube kalt und der Strom gerade nicht fliesst, dann werden die alle ganz schnell aufwachen. Wir Alten werden damit noch zurecht kommen, aber unsere verwöhnten Nachkommen ganz bestimmt nicht.
    Gut geschrieben.
    Gruß

    Gefällt 2 Personen

Kommentare sind geschlossen.