„Strafjustiz“ – im Schnell-Durchlauf mit Antifa-Rethorik ausgestattet

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes, conservo-Herausgeber

Ein nerviger Mist-Schreiberling, ein Fall für SPAM

Durchaus zur Abschreckung ähnlich getakteter Zeitgenossen, aber auch zum Nachweis, daß es solche politischen Klimaverderber tatsächlich gibt, bringe ich nachfolgend ein paar Beispiele der gehirnmatschigen Ergüsse eines Kommentators, der mich seit langem nervt, dessen bösartige Kommentare ich – auch mit großer Unterstützung durch meinen treuen Leser „Ulfried“ – meist rechtzeitig neutralisieren konnte, was aber leider nicht immer gelingt.

Die langjährigen Leser von conservo wissen, daß ich nicht zu Zensur neige, schon gar nicht zum totalen Stopp. Aber wenn Grenzen unübersehbar überschritten sind, bleibt mir keine andere Wahl.

Das mußte ich jüngst bereits am Beispiel „Nationalsozialist“ praktizieren und bin nun gezwungen, dies ebenfalls bei „Strafjustiz“ zu exerzieren. Er bevormundet unsere Leser, erklärt sie für dumm und/oder macht nicht hinnehmbare Bemerkungen. Schon sein „ausgewähltes“ Pseudonym „Strafjustiz“ verrät den Charakter des Schmierfinken.

Leser „Ulfried“ schrieb mir ein klares Wort dazu:

„Lieber Peter,

dieser „strafjustiz“ ist m. E. ein Provokateur à la Stasi- Kahane. Dessen Geschreibsel ist bar jeglicher Grundlage. Das ist daran zu erkennen, daß er auf unprofessionelle Weise versucht, andere Kommentare zu zerpflücken, und beweist, daß er vom Thema Null versteht.

Solche Typen leben wahrscheinlich von Hartz und werden von Leuten bzw. Organisationen wie Kahane, DUH, Antifa etc. angeworben, im Schnell- Durchlauf mit Antifa-Rethorik ausgestattet.

Mein Vorschlag, laß dessen Blödsinn stehen! Es können dann viele seinen Unsinn lesen. Es wird dazu Antworten auch von mir geben, die diesen Stupido bloßstellen.

Lieben Gruß, Ulfried

—–

Und hier vier Beispiele aus der armseligen Feder der (selbsternannten) „Strafjustiz“:

.1.…“Drum, alle obgenannten Kommentarschreiber: Enthaltet euch bitte jeglicher Meinung gegen die TS (gemeint ist Todesstrafe/PH), wenn man das heikle Thema nicht einigermassen kennt, wie ich das seit 1994 tue, als einer der wenigen, der auch in LB, sofern sie nicht zensiert werden, für die Richtigkeit der TS eintritt (am besten, billigsten durch den Strang, wie in Nürnberg am 16X46, auch ein wichtiges Datum, dass die Presse mit Absicht unterdrückt).“ (8.10.19)

.2…“Zu Anonymus gesagt: Die TS ist kein Mord, sondern staatliche SüHNE, falls Sie dieses Nomen noch nie gelesen haben sollten. Es wird also nicht gleiches mit gleichem vergolten. Ein hundsgemeiner (Serien-, Sexual-,) Mörder ist nun mal kein Mensch mehr, nicht mal ein Tier, sondern ein TEUFEL, der vorzeitig biologisch entsorgt gehört. Bitte schreiben Sie auf diesem Forum erst was, wenn Sie von der Sache auch was verstehen, also nicht aus dem Bauch, aus einer Laune heraus.“ (9.10.19)…

.3… „Herr K., …..Ersetzen a u c h Sie die grammatisch unpersönliche, daher unklare Passivform “werden privilegiert“ durch die Aktivform, wo sie den Absender > Verursacher klar nennen müssen: “Die beiden uneinheitlich, parteiisch zusammengesetzten, daher den echten Volkswilllen nicht gänzlich vertretenden Parlamente verfolgen eine familienabträgliche Politik“ > wie im letzten Satz gut formuliert, wo Sie allerdings ausblenden, welcher Partei oder Gesinnungsrichtung dieser familienfeindliche Richter angehört. Daher, zusammenfassend > bitte, in Zukunft möglichst Aktivform verwenden, die Dinge, Personen bei deren Namen nennen, damit das Stimmvolk erfährt, wer und welche Partei wofür verantwortlich war > immer noch ist.“ (23.10.19)

4. „… Herr P., schreiben Sie bitte Ihren wirren Artikel nochmals klar > diesmal aber auf Deutsch!“ (20.10.19)

———-

Liebe Leser, allerdings weiß ich nicht, wie Sie mein Vorgehen beurteilen. Mich interessiert Ihre Meinung. Ich freue mich über Ihre Reaktion.

Schönes Wochenende!

Ihr Peter Helmes

www.conservo.wordpress.com     26.10.2019

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kultur, Medien, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

49 Antworten zu „Strafjustiz“ – im Schnell-Durchlauf mit Antifa-Rethorik ausgestattet

  1. Semenchkare schreibt:

    Ich empfinde das oben geschriebene als „Klugscheißen“. Mehr nicht.
    Kann man düber nachdenken , muss man aber nicht..!

    Fakt ist doch, das sich das Gesprächsklima wesentlich geändert hat, seit 2015 und weil von der „Mehrheit “ verbal und teils körperlich auf die AfD eingedroschen wird.

    Viele Leute sinds leid sich in „wohlgestelzten Worten“ zu ergehen.
    Das ist ein Politbloog und hier gehts nicht ums Poesie-Album.

    Harte Statements bleiben als Reaktion da nicht aus.
    Was nicht strafwürdig nach derzeit geltenten Gesetz ist sollte stehenbleiben. Egal wie beschissen geschrieben…

    Ja, ich muss mich hier auch verdammt zusammenreisen wenn ich hier schreibe, denn die Wut und diese Ohnmächtigkeit , nix wirklich wirksames dagegen tun zu können, was umgehend die Situation ändert, sitzt auch bei mir im Bauch… grrrr !!!

    meine Meinung

    Mit patriotischen Grüßen
    Semenchkare

    An die Thüringer:
    Wählt morgen mit Bedacht….

    Zusammenschnitt einiger Ereignisse:
    ******************************************
    How dare you Refugees? Feat Greta T.

    ca 3 min.

    …tief Luftholen bei den Bildern….

    Gefällt 3 Personen

    • Semenchkare schreibt:

      aktuelle zustände:
      Das passiert im Prinzip JETZT! Und vor unserer „Haustüre“…
      Nicht von dem kurzen ZDF Ausschnitt zu Beginn täuschen lassen…
      *********************************************************
      Wie die Regierung illegale Migranten nach Deutschland schleust
      42.385 Aufrufe 24.10.2019

      Oliver Janich
      94.800 Abonnenten

      ca 25 min.

      Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        Im übrigen, was von Dir in Deiner Anmerkung und dem Zusatz angesprochen ist, dem kann ich nur voll und ganz zustimmen.

        Wer es immer noch nicht begriffen hat, daß eine riesige UMVOLKUNG im Gange ist, dem ist nicht mehr zu helfen.

        Daß MerKILL’SS perfide eingefädelter ‚Migrationspakt‘ allen Schwindel – Beteuerungen zum Trotz, eben doch ‚verbindlich‘ ist und knallhart durchgezogen wird liegt auf der Hand.

        Und daß einer der Ober – Protagonisten MerKILL’SS und diese Plans sich sz. im BunTestag hingestellt und das Volk – ich muß es so sagen – nach Strich und faden VERARSCHT hat, dafür nach dieser perfiden Bewerbungsrede noch mit dem Posten des Bundesverfassungsrichters und gar künftigen Gerichtspräsidenten belohnt worden ist, das sagt alles über den Zustand dieses Landes!

        Danke für Deine Links. Der Beitrag von O. Janich scheint mir allerdings schon nicht mehr erreichbar zu sein.

        Ich bin vorhin noch auf einen Artikel gestoßen, wie man richtig mit derartigen illegalen Zudringlingen umzugehen hat statt sie hier millionenweise hereinzulassen und zu Lasten der arbeitenden und Beitragzahlenden einheimischen Bevölkerung noch mit -zig Milliardenbeträgen rundumzuversorgen und die einheimischen Deutschen können Mülleimer absuchen und im übrigen für diesen Irrsinn schuften, bis sie umfallen.

        Bei ‚PI‘:
        Flüchtlinge in Osteuropa: Unterbringung auf Bosnisch – Grenzschutz auf Kroatisch

        SO geht man mit solchen Asyl – Schmarotzern um, die im Gegenteil in ihrem eigenen Land dringend gebraucht würden, aber lieber hier auf Kosten der einheimischen Bevölkerung Gut und Gerne leben“

        http://www.pi-news.net/2019/10/fluechtlinge-in-osteuropa-unterbringung-auf-bosnisch-grenzschutz-auf-kroatisch/

        Gefällt 2 Personen

        • ceterum_censeo schreibt:

          Oliver Janich -aha, hab’s doch gefunden:
          hier: h ttps://www.youtube.com/watch?v=EFTnDYY6o3E

          Liken

    • conservo schreibt:

      @ danke, lieber Semenchkare. Und für alle Mitdiskutanten: c_c hat schon darauf hingewiesen, daß es bei „Strafjustiz“u.a. um echte Beleidigungen geht. Was ich nicht zeigen darf, weil auch Zitieren strafbarer Inhalte strafbar ist, sind echte Verstöße gegen Recht und Gesetz. Ich habe mehrfach verhindert, daß solche Straftaten länger als 5 Min. auf diesem Blog zu lesen waren.

      „Strafjustiz“ war von mir mehrfach vorgewarnt.

      Wer mich persönlich kennt, weiß, daß ich eine unglaubliche Langmut habe und nie aus der Haut fahre – was übrigens mein Internist als einer der Gründe für meine Herzprobleme ansieht Und meine Frau, genervt von meinem Stillhalten, fuhr mich einmal an: „So schrei doch endlich mal!“ Will heißen:

      Ich zensiere oder lösche nur dann, wenn ich den beanstandeten Text niemandem zumuten kann bzw. wenn er gegen Gesetze verstößt. Alles andere ertrage ich – in dem Wissen, daß der liebe Gott auch solche Menschen ertragen muß. Herzlichst! Peter H.

      Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Lieber Semenchkare,

      was Deine Ausführungen – auch im Anschluß – angeht, stimme ich Dir voll und ganz zu.
      Zunächst zur Sache, Peter hat zu dem Troll schon das Wesentliche angemerkt.
      Da gibt’s kein ‚Darüber-Hinwegsehen‘ mehr, so etwas kann schlicht und einfach nicht stehenbleiben.

      Was ich da unten anspreche, sind meiner deutlichen Erinnerung nach
      Äußerungen, die etwa vor einem 3/4 JAHR TATSÄCHLICH IN SOLCHER FORM

      HIER GEFALLEN SIND. (auch gesichert)

      Ich sehe im übrigen einen ausgesprochenen Unterschied darin, einerseits, sich mal – ggfs. auch in starker Form – mal Luft zu machen über die unhaltbaren Zustände inzwischen in diesem Land und die Ver- und Gesetzesbrecherkaste die uns diese ‚beschert‘ hat.
      Ich persönlich kann es oft auch nicht mehr mit Worten ausdrücken wie sehr und abgrundtief ich diesen MerKILL – Staat hasse ( allerdings nicht ‚Deutschland‘) und mich frage – wie konnte es nur dazu kommen.

      Etwas GANZ Anderes und nicht hinnehmbar, wenn hier – jenseits einer angemessenen Dikussion und Diskurses – mit absolut unangemessener Wortwahl, Art und Weise, andere Blogteilnehmen persönlich angegangen und beleidigt, weil mit Ausdrücken, wie ‚Dummkopf‘, ‚Ignorant‘ oder Idiot ‚ gar, belegt werden.

      Das habe ich auch unten schon klar zum Ausdruck gabracht.
      (Fortsetzung nachstehend)

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Sehr treffend –

      YES GRÄTA – you SHOULD be back in school – and not on the other side of the ocean talking absolute rubbish!

      P.S. Und unser Freund Ulfried wir sich auch lebhaft an Steinewerfer wie in dem Video erinnern ……

      HOW DARE YOU!

      Gefällt 1 Person

  2. gelbkehlchen schreibt:

    Guter Peter Helmes, ich würde strafjustiz nicht wegzensieren, jeder, der sich angegriffen fühlt, sollte sich selber wehren, meine Meinung. Aber es ist Deine Seite!

    Gefällt 1 Person

    • Ulfried schreibt:

      gelbkehlchen, genau das habe ich Peter auch empfohlen. Diese Linken Trottel wie „strafjustiz“ zerlegen sich selbst durch ihre Blödheit. Also lieber Peter, alles stehen lassen. Wir kriegen das schon hin.

      Gefällt 2 Personen

      • gelbkehlchen schreibt:

        Ich meine nicht, dass er ein Linker ist oder ein Linksgrüner, er ist älter als ich, das hat er mir mal geschrieben, vielleicht Anfang 1940er Jahrgang. Er ist, so glaube ich zu erkennen, gegen Jesus eingestellt. Ich selbst empfinde ihn nicht so schlimm wie Peter Helmes ihn empfindet. Da bin ich, so behaupte ich, mit viel Schlimmeren bei YouTube und Facebook fertig geworden.
        Allerdings musste ich ja auch in diesem Unfreiheitsstaat dafür mit 660 Sozialstunden + 157,50€ Gerichtskosten büßen. Und die Meinungspolizei, die wir inzwischen haben, und die Denunzianten – Stichwort Hetze, Hassverbrechen (die Mächtigen definieren, was Hetze und Hassverbrechen sind) – gucken ja auch Peter Helmes auf die Finger. Deswegen muss er, der Chef auf dieser Seite – er trägt ja auch die Verantwortung – entscheiden, was er zulässt oder nicht. Wir können ihm nur raten, wobei ich sehe, dass die Meinungen dazu unterschiedlich sind.

        Gefällt 2 Personen

  3. Berti schreibt:

    Wenn nicht -wie Semenchkare oben schrieb- strafrelevant, stehen lassen, damit sehen alle wessen Geisteskind die paar reingerutschten Trolle sind, die sich eh früher od. später nach „getaner Arbeit“ von selbst schleichen.
    Jeder hat ein Recht auf Dummheit, Toleranz heißt auch linksgrünversiffte Idiotie einigermaßen zu ertragen.
    Wichtig auch wenn schwierig, den Provokateur stets links liegen lassen, auf seinem Blödsinn keinesfalls eingehen/antworten, Nichtbeachtung ist für solche Elemente die schwerste Strafe.
    Vorschlag, wenn technisch möglich, anstatt „liken“ irgendwie +/- od. Daumen hoch/runter einführen.

    Gefällt 1 Person

    • Semenchkare schreibt:

      anstatt „liken“ irgendwie +/- od. Daumen hoch/runter einführen.

      Richtig. Vor allem muß das OHNE Anmeldezwang gehen.
      Das es ohne Anmeldung funktioniert, beweisen andere Seiten im Netz wo man +/- klicken kann.

      Gefällt 1 Person

    • conservo schreibt:

      @ Berti: Danke, Berti. Geht technisch leider nicht. Aber es reicht, seine Meinung zu schreiben! Schönes Wochenende! P.

      Liken

  4. Freya schreibt:

    Lieber Peter. Es ist DEIN blog. Und wie Du oben ja schon erwähnst, besagter Kommentator hat Dich schon länger genervt. An der Stelle brauchst Du eigentlich nichts weiter, das ist ein ausreichendes Rauswurfkriterium. Hier hat DICH niemand zu nerven oder DIR Probleme mit gefährlichen Formulierungen zu machen. Ganz egal, wie WIR anderen darüber denken, WIR stehen nicht gerade, wenn so ein Troll oder so ein durchgeknallter TS-Anhänger Dir die Kahane vor die Tür schickt. Also bitte mach es, wie DU es für richtig hälst. Sicherlich hast Du denjenigen mehrmals gewarnt, so kenne ich Dich jedenfalls. Also mehr ist von meiner Seite dazu nicht zu sagen. Schön, wenn der jetzt weg ist. Vor allem für DEINEN Frieden und DEINE Sicherheit. Ganz liebe Grüße an Dich von Freya

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Absolut richtig, sh. nachfolgend

      LG – cc. –

      Gefällt 2 Personen

    • conservo schreibt:

      @ Ja, liebe Freya, ich habe „Strafjustiz“ x-mal abgemahnt. Vergeblich.

      Gefällt 1 Person

    • strafjustiz schreibt:

      Unsinn! Ich lese hier mehrheitlich nur UNSiNN, was mich betrifft. Meine Person über 73 J. alt könnt ihr angreifen so viel wie wollt, die ist nicht angreifbar, weil es da nichts zu angreifen gibt > 4 facher Grossvater, schreibe auch in Französisch > Wer wäre da, dazu fähig? und war mal, in den 1970ern alt-Stadtrat (Legislative) > sicher kein Linker !! > sondern “links der Rechten“ > d.h. mit noch sozialem Gefühl für den unteren Mittelstand. Drum, was den Inhalt meiner Kommentare betrifft, da könntet ihr doch mal eine fachlich-sachliche Meinung abgeben, aber, da habe ich noch kaumst was gelesen, ausser dass jemand meinen Artikel lesenswert fand, und das wars dann auch schon! Das ist es, was diesen Peter Helmes stört > er hat keine Argumente dagegen. Und wenn jemand aus dem Bauch heraus schreibt, dass, ich GNOSTiKER, > ich sei gegen Jesus eingestellt, dann stimmt das wieder nicht, sondern ich analysiere ihn ’nur‘ strikte gemäss den 4 uneinheitl-ichen Evangelien, die Sie alle bitte mal eingehendst lesen und richtig verstehen wollen.

      Da haperts doch gewaltig in diesem Forum des Peter Helmes. Die Leute wissen schlicht zu wenig um die geschichtlichen, biblisch widersprüchlichen Zusammenhänge und erlauben sich dann zu urteilen, weil sich sie sich im angepassten, unsachlichen Hauptstrom sicher fühlen. Peter Holmes soll doch mal sachlich meine Kommentare Punkt für Punkt analysieren, aber nein dazu ist er unfähig > weil damit sein einfaches Weltbild ggf. Risse bekäme…..

      So, und nun kann er diesen summarischen Standpunkt von mir wieder zensieren, was seine dogmatische HiLFLOSiGKEiT vollends offenbaren würde.

      Gelbkehlchen liegt da falsch > Klar bin a u c h ich für Umweltschutz, aber auch für solchen geistiger Natur > gegen Verblödung > Unwissenheit > Gedankenlosigkeit!
      Und wenn FREYA meint, “schön, dass der jetzt weg ist“, dann ist das für mich ein Kompliment, die Unfähigkeit dieses Forumschreibers (welcher Gattung immer diese/r sein möge) festzustellen, sachlichen Dialog zu führen. “Der ist eben nie weg, solange er lebt…..“ und das werde ich noch lange > kein Brillenträger mit 73 ! Und seinerzeit – 1965 – Null offizielle Autofahrlehrstunden! und fahre immer noch täglich Auto ! Soll mir das mal jemand vormachen? und ich rechne auch im Kopf die Wochentage bis zum 1.01.0001 (= Samstag) zurück > Auch da, Wer kann da mithalten? (((Die bisher so interviewten, Autisten …..rechnen nur bis zum Reformjahr 1582 zurück, weiter zurück reichts denen dann im Oberstübchen nicht mehr….Nun, “jedem das Seine“ = Ich urteile nicht….. > ist ja nur ein banaler Evangelienspruch ! Sie sehen, ich finde einfach belustigend, was dort stellenweise steht))).
      Und betr. Anonymität muss niemand motzen, denn, wo lese ich ausser betr. Peter Holmes echte Familiennamen?
      Ich stelle abschliessend und mich zusammenfassend wiederholend fest, wie die Leute aus dem Bauch, aus einer Laune heraus da Sachen schreiben, die weder Hand noch Fuss haben > zur Sache rein nichts beitragen.
      Drum, gegen mich, haben Sie alle “wenig bis kein geistiges Brot“ > Sie würden besser schweigend in sich gehen und nur noch staunend, dankbar meine Ergüsse z.K. nehmen und ggf. für oder gegen kommentieren, damit ich dazu weitere Erklärungen abgeben könnte. Das wäre dann ein frucht-bares FORUM, andernfalls ist es ein furcht-bares.
      (27X19)

      Liken

      • Freya schreibt:

        Ich habe Ihren Argumenten in der Tat nichts entgegenzusetzen. Mir ging es nur darum, dass wir hier einen gewissen Umgangston haben, dem man sich tatsächlich ein wenig anpassen sollte. Etwas anderes hat mich persönlich nie an Ihren Beiträgen gestört, da ich inhaltlich, wie Sie ja sagen, kaum mithalten kann. Und ich stimme Ihnen zu, wenn Sie sagen, z.B. bei mir sei wenig Fachwissen oder gar keins. Das stimmt, ich habe dennoch das Bedürfnis, mich auszutauschen. Niemand hat hier darauf bestanden, seine Meinung sei irgendwie wissenschaftlich begründet oder sowas. Ich hatte conservo für einen blog gehalten, in dem man sich auszutauschen pflegt, auch Gefühle und unbegründbare Ängste gehören für mich dazu. Falls ich Sie persönlich gekränkt haben sollte, mit ……“gut, das er weg ist“,…..dann tut es mir leid. Ich meinte damit nicht Sie persönlich, sondern mehr die Art der Energie, die sich alsbald ausbreitet, wenn Sie so loslegen und jemanden angehen. Bitte entschuldigen Sie auch meinerseits den miesen Tonfall. mit patriotischen Grüßen von Freya
        ps, für einen Linken habe ich Sie nicht gehalten!

        Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          Freya,
          bedaure, aber jedes Wort ist da zu viel:

          Sh.: “ Drum, gegen mich, haben Sie alle “wenig bis kein geistiges Brot“ > Sie würden besser schweigend in sich gehen und nur noch staunend, dankbar meine Ergüsse z.K. nehmen

          “ .-.. staunend, dakbbar … zur Kenntnis nehmen‘? – der merkt selbst doch nicht wie durchgeknallt das/der ist.
          Geht noch mehr an irrer Hybis – Überheblichkeit ohne Ende!

          Und auch hier kommt wieder die Geisteshaltung zum Ausdruck: Ich allein bin im Besitz der reinen Wahrheit, alle anderen sind Ignoranten, IDIOTEN usw. – diese Aussagen hat er ja nicht mal geleugnet ….

          Mit so was ist nichts zu diskutieren.

          73 – jahre? – Na ja da scheint wohl Einiges zugeschlagen zu haben.

          Da ist jedes Wort vergebens –
          Also bitte, nochmal die Anregung, solch einen Troll bloß nicht noch zu füttern.

          Gefällt 2 Personen

        • ceterum_censeo schreibt:

          Liebe Freya,
          ernsthaft – mach Dich bloß nicht klein!
          Das ist genau das, was dies Subjekt will.

          Und gegen eine solch unermeßliche, größenwahnsinnige Hybris und Überheblichkeit ist ohnehin kein Kraut gewachsen.

          Abgesehen davon, bei solchen Ergüssen ist doch jedem glasklar welches Geistes Kind dies Subjekt ist!

          Gefällt 3 Personen

        • Berti schreibt:

          Ach Freya, das packst Du falsch an, so was quittiert man kurz u. bündig mit einem freundlichen v.Berlichingen Gruß;-)

          Gefällt 1 Person

      • Berti schreibt:

        „…schreibe auch in Französisch > Wer wäre da, dazu fähig?…“

        Moi, mon seigneur:-)))
        Übrigens, nach dem was er langatmig weiter von sich gibt, ist ihm offensichtlich mit 73 noch immer nicht die alte Weisheit zu Ohren gekommen das Eigenlob bekanntlich …“duftet“!;-)

        Gefällt 1 Person

      • Ulfried schreibt:

        strafjustiz, du willst, daß man dir sachlich antwortet. Deine strunzdummen, strafjustiziablen Kommentare kommen schneller als sie beantwortet und analysiert werden können. Soviel dummes Zeug ist nicht im Minutentakt zu bewältigen. Du plädierst für Todes- Strafe? Das zeigt wie krank dein Hirn ist. In Frankreich habe ich einige Jahre gelebt und gearbeitet. Um französisch zu kommentieren mußt du dich hier nicht aufplustern. Das beweist nur, daß du dich mit Pfauen- Federn (aus mangelnder Intelligenz) schmücken willst und nicht begreifst, daß auch andere hier mehr Sprachen kennen als du. Was deine Kommentare betrifft kann ich dir nur bescheinigen, daß du auch mit 73 Jahren nicht viel begriffen hast. Mit zunehmendem Alter sollte man Weisheit und Nachsicht erwarten – bei dir ist wohl das Gegenteil der Fall. Das können dir auch meine neun Enkel bestätigen falls du willst. Du bist nicht angreifbar? In der Justiz- Sprache heißt das: NICHT VERANTWORTLICH WEGEN GEISTIGER UNZURECHNUNGS- FÄHIGKEIT
        Da Peter als Hausmeister hier sich von allen Kommentaren distanziert, ist er auch nicht rechtlich zu belangen. Jeder Kommentator steht damit selbst für seinen Text.
        Übrigens, mein Name ist tatsächlich Ulfried und ich habe es nicht nötig mich zu verstecken.

        Liken

      • conservo schreibt:

        @ Herr Straff-Justiz: Warum plustern Sie sich so auf? Offensichtlich haben Sie das nötig, vergessen aber, daß auch andere was im Kopf haben, auch Französisch. Und da Sie mich so gerne beleidigen, antworte ich Ihnen gerne: „Lâche-moi les baskets!“ (Deutsch – höflich: „Steig mir mal den Buckel rauf“ / Deutsch unhöflich: „Leck mich…!“ Ich z.B. kann mich in 5 Sprachen vernünftig ausdrücken, da können Sie noch was lernen.

        Liken

  5. ceterum_censeo schreibt:

    Hm – ich würde die Sache nicht so ganz auf die leichte Schulter nehmen.

    Der Knabe hat schon vor und seit geraumer Zeit sich in einer Weise hier präsentiert die m.E. nicht hinnehmbar ist. Insbesondere sind hier schon Dinge erfolgt, die man nicht mehr als bloße „Entgleisungen“ abtun kann – bis hin zu tatsächlich schon ‚Straf‘ – justiablen Beleidigungen.

    So wurden Mitforisten hier schon als ‚Ignoranten, als ‚Idioten‘ gar oder noch schlimmer angegangen und beleidigt, der, der demnächst selbst der Strafjustiz unterliegen sollte, rühmte sich zudem in wirklich absurder unerträglicher Hybris, ausschließlich allein der Inhaberschaft der einzigen Wahrheit, und alle anderen eben – Ignoranten und Idioten.

    Nun ja, Größenwahnsinn – die männliche Gräte Thunfisch?

    Der Dinge gibt’s mit Sicherheit noch viel mehr, wie u.a. Peter gesammelt und dokumentiert haben wird.

    Nun bin ich zum einen weitgehend selbst Verfechter der These, zunächst sich jeden nach Kräften blamieren zu lassen so gut er es mit aller Macht will und kann.

    Zum anderen was mich persönlich angeht, stehe ich auch seit Jahrzehnten fest auf dem Standpunkt, daß mich nur Menschen beleidigen können, keine Halbaffen.
    Den Tierchen halt ihr Pläsierchen.

    Aber .. es gibt eine Grenze … und vor allem auf diesem Blog, wo Peter ‚Hausherr‘ ist und sich nicht in dieser absurden Art und Weise angehen lassen muß.

    Und, wenn einer bei überbordenden Geistesgaben unbedingt permanent seinen Mist verbreiten muß, nun ja – aber erquicklich ist das alles nicht, das stört hier die Diskussion und den Diskurs, gar nicht zu reden von der Qualität, und ich wenigstens möchte meine Zeit nicht damit vergeuden, mich durch solch einen permanenten Mist ständig durchwühlen zu müssen.

    Im übrigen, in der Tat ist es letztlich Peters Entscheidung, und ich kann ihn nur nachhaltig bei der Entscheidung unterstützen, wenn er dies auch nicht länger ertragen mag und diesen wie auch andere hier ihr Unwesen treibende ‚vielnamenstrolle‘ hier nicht duldet und derartige ‚Ergüsse konsequent löscht.

    Mit ‚Zensur‘ hat das nichts, aber auch gar nichts zu tun allenfalls, wenn man so will, mit einer gewissen ‚Bloghygiene‘.
    Und wir sollten mit Peter auf die bisher gehabte Qualität dieses Blog, für die insbesondere er steht, stolz sein.

    Punkt.

    Und das Allerschlimmste wäre, das Troll auch noch zu ‚füttern‘

    Gefällt 2 Personen

    • Freya schreibt:

      „Aber .. es gibt eine Grenze … und vor allem auf diesem Blog, wo Peter ‚Hausherr‘ ist und sich nicht in dieser absurden Art und Weise angehen lassen muß.“

      Genau das meine ich. Übrigens „vielnamenstrolle“ zaubert mir ein unverhofftes Samstagabendlächeln ins Gesicht. Danke Dir, lieber c_c, und liebe Grüße von Freya

      ps, bei servus-tv läuft gerade 10Jahre Andreas Gabalier. Einfach sehenswert!

      Gefällt 2 Personen

      • Ulfried schreibt:

        Liebe Freya, nächstes Jahr möchte ich eine Fahrt in meine alte Heimat Mecklenburg machen. Habe in Torgelow gedient im Pz- Regiment 21. Kenne auch Ückermünde sehr gut. Sollte ich nach Usedom kommen? Gibt es da irgendwo einen Kaffee?
        Gruß Ulfried

        Gefällt 2 Personen

        • Freya schreibt:

          Klar, lieber Ulfried, gibts hier Kaffee. Schreib mir einfach rechtzeitig und wir gehen Kaffee trinken. Vielleicht fährt nächstes Jahr schon die neue Fähre, also von Ückermünde direkt nach Usedom/Seezentrum (ganz neu im August eröffnet). Da kann ich Dich dann am Hafen abholen 😉 Freu mich drauf, und liebe Grüße von Freya

          Gefällt 1 Person

    • conservo schreibt:

      @ danke, lieber c_c! Für alle Mitdiskutanten: c_c hat schon darauf hingewiesen, daß es bei „Strafjustiz“u.a. um echte Beleidigungen geht. Was ich nicht zeigen darf, weil auch Zitieren strafbarer Inhalte strafbar ist, sind echte Verstöße gegen Recht und Gesetz. Ich habe mehrfach verhindert, daß solche Straftaten länger als 5 Min. auf diesem Blog zu lesen waren.
      Wer mich persönlich kennt, weiß, daß ich eine unglaubliche Langmut habe und nie aus der Haut fahre – was übrigens mein Internist als einer der Gründe für meine Herzprobleme ansieht Und meine Frau, genervt von meinem Stillhalten, fuhr mich einmal an: „So schrei doch endlich mal!“ Will heißen:
      Ich zensiere oder lösche nur dann, wenn ich den beanstandeten Text niemandem zumuten kann bzw. wenn er gegen Gesetze verstößt. Alles andere ertrage ich – in dem Wissen, daß der liebe Gott auch solche Menschen ertragen muß. Herzlichst! Peter

      Liken

  6. Ulfried schreibt:

    Was habe ich dir gesagt lieber Peter? Deine Conservo- Gemeinde steht hinter dir und der Voll- Pfosten „strafjustiz“ wagt sich nicht aus der Deckung. Warum? der ist zu blöde eigene Meinung zu vertreten. Diese Sorte Idioten sind nur im Rudel „stark“ wenn sie anständige Bürger in Hamburg, Berlin etc. einschüchtern können. Würde ich bei dem vor der Tür stehen – der würde sich in die Hose schei…
    Mit solchen Deppen wird man leicht fertig.
    Lieben Gruß Ulfried

    Gefällt 2 Personen

  7. Ulfried schreibt:

    Diese Links- Grünen sind feige und schmutzige Charaktere – wenn sie überhaupt Charakter haben. Solche edlen Attribute vermisse ich bei denen.

    Gefällt 1 Person

  8. Ulfried schreibt:

    Lieber Peter merkst du was? Du verbindest mit Conservo mehr Menschen als du glaubst. Vor ein Paar Jahren mußte ich in Neuwied vor Gericht, weil mir unterstellt wurde einen Verkehrs- Unfall verursacht zu haben. (war rechts- rheinisch ggü Koblenz) Die Richterin war große Klasse. Die falschen Zeugen hat die bis aufs Hemd ausgezogen. Ich wurde freigesprochen. Freya hat mir jetzt einen Kaffee angeboten. Vielleicht lernen wir uns auch mal persönlich kennen, wenn ich nächstes Jahr mit dem Wohn- Mobil unterwegs bin.kann ich gern mal GUTEN Tag sagen. Bin schließlich Rentner.
    LG Ulfried

    Gefällt 1 Person

  9. floydmasika schreibt:

    Leute die den Blog nach unten ziehen, darf man rauswerfen. Es gibt solche Trolle, denen man nur antworten kann, indem man sein Niveau auf ihres absenkt. Das ist dann verschwendete Lebenszeit. Dieser Strafjustiz schien noch nicht von der schlimmsten Sorte zu sein, er schien etwas Grips zu investieren, aber interessante Gegenargumente lieferte er auch nicht. Daher durchaus sperrenswert.

    Gefällt 4 Personen

    • floydmasika schreibt:

      Facebook hat Floskeln, die für einen Blog passen aber nicht für Facebook: man wolle für eine angenehme Umgebung sorgen, in der sich Diskutanten wohlfühlen. Wenn sie ständig gegen Häme oder destruktive Beiträge ankämpfen müssen, kommen sie vielleicht nicht mehr. Wie ein Diskutant oben sagte: Bloghygiene ist hier legitim.

      Gefällt 2 Personen

  10. Artushof schreibt:

    Aus meiner Sicht, liebe Freunde, haben Personen vom Kaliber eines „Strafjustiz“ das Recht gehört zu werden.
    Auch durch politisch „Andersdenkende“ wird die eigene Einstellung beleuchtet und hinterfragt.
    Mit einem sportlichen Lächeln begegne ich gerne solchen Dialogen. Geistig gewandt ist er und das ist doch ein interessantes Persönlichkeitsmerkmal.

    Dafür bin ich immer offen und gesprächsbereit. Sind die Dialoge jedoch „getürkt“ oder bewusst auf Beleidigung und auf das Verbreiten von Unwahrheiten aus gehört der/die „geistige Anstifter“ nebst seinen Vasallen für immer verbannt.
    Solche Dialoge rauben viel zu viel der uns zur Verfügung stehenden Zeit.
    Peter sollte durchaus viel schneller reagieren und für Ordnung sorgen, klare Spielregeln gelten für alle.
    Wer sich auf Xing tummelt, der weiß wovon ich rede und wie schnell selbst anständige und regelbewusste „Andersdenkende“ aus geistig eingleisigen Politforen für alle Zeiten verbannt werden, so soll es auf Conservo niemals sein.

    Auf Conservo ist, Gott sei Dank, fast jede politische Meinung zu lesen.

    Ausnahmen sind u.a.:
    -Hass Propaganda (auch gegen Deutsche)
    -Nationalsozialismus
    -Judenhass
    -Ignoranz der Menschenrechte
    -Rassenhass
    -Beleidigungen, Respektlosigkeit

    Mit Sicherheit hat der eine oder die andere noch weitere Ausnahmen, die aufgeführt werden sollten.

    Direkte Demokratie JETZT
    Dichte Grenzen SOFORT
    Es gibt nur eine EU der Vaterländer

    Es gibt (gegenwärtig) nur ein gemeinsames Ziel
    Es gibt nur eine Alternative: AfD
    50 % Plus X

    Patriotische Grüße

    Artushof

    https://direktedemokratiefuerdeutschland.wordpress.com/

    Gefällt 3 Personen

  11. ceterum_censeo schreibt:

    Nun, lieber Artushof,

    meine persönliche Ansicht dazu habe ich oben kundgetan.
    Daraus wird auch deutlich, daß ich meinerseits – bis zu einem gewissen Grade – jedem – auch noch so durchgeknallten – Tierchen sein ‚Plaisierchen‘ zu lassen bereit bin.

    Diese Grenze ist aber wie bereits oben dargelegt – ohne weiteres von diesem Subjekt überschritten:
    Schauen Sie mal auf die von Ihnen selbst vorstehend ins Spiel gebrachten Ausnahmen‘:

    “ …. bewusst auf Beleidigung und auf das Verbreiten von Unwahrheiten aus gehört der/die „geistige Anstifter“ nebst seinen Vasallen für immer verbannt.“

    -Beleidigungen, Respektlosigkeit

    Richtig! Wie steht’s damit?

    Beleidigung hat mit “ …. wird die eigene Einstellung beleuchtet und hinterfragt.‘ nichts, aber auch gar nichts zu tun.

    Wie oben dargelegt, hat sich dieser Herr schon in der Vergangenheit mehrfach extrem im Ton vergriffen und Mitforisten hier schon als ‚Dummköpfe‘ hingestellt, als ‚Ignoranten, als ‚Idioten‘ gar oder noch schlimmer angegangen und beleidigt.
    – Im übrigen, auch die obigen ‚Ergüsse‘ sprechen diesbezüglich doch wieder mal Bände. –

    Das ist bereits oben dargelegt und braucht nicht weiter vertieft zu werden, auch Herrn Helmes als Hausherrn ist all dies nur zu gut bekannt und auch er wird ständig mit derartigem Unflat traktiert.

    Nun gut, ein jeder mag sich bis zu einem gewissen Grade blamieren, so gut er kann, aber da auch Sie gerade mit Ihren obigen Anmerkungen die Ausnahme und die Grenze dessen selbst zitieren, gehe ich davon aus, daß hier doch wohl Übereinstimmung besteht.

    So etwas hat auf diesem Blog nichts zu suchen.
    Sie selbst bestätigen im Übrigen auch meine oben gemachte Anmerkung: „Solche Dialoge rauben viel zu viel der uns zur Verfügung stehenden Zeit.“

    Genau!

    Einen schönen Sonntagabend noch. – cc. –

    Gefällt 2 Personen

  12. ceterum_censeo schreibt:

    Danke, völlig d‘ accord!

    Herzliche Grüße auch von mir zurück!

    Und jetzt freuen wir uns gemeinsam über das großartige Ergebnis der AfD in Thüringen!

    Gefällt 3 Personen

    • Ulfried schreibt:

      ceterum_censeo, leider gibts da in Thüringen auch einen Wermuts- Tropfen. Wer hat diesen Ramelow gewählt? Ich hatte von diesem Teil der Wähler mehr Durchblick erwartet.

      Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        Ich auch,
        Du hast recht – das mit dem Wermutstropfen habe ich oben schon angesprochen, bei aller Freude über das Ergebnis der AfD.

        Es gibt noch zuviele die es nicht begriffen haben – oder einfach ‚links‘ wollen?
        Wirkt da immer noch etwas nach?

        Liken

Kommentare sind geschlossen.