Feuer und Flamme für Linksextremistischen Terror

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Stecher

Das Video dazu: https://youtu.be/P1R4xIpZVyw

Antifa Ego-Shooter: Linke Extremisten verwüsten Thor Steinar-Laden

Spendenaufruf zu weiteren Gewaltakten folgte unmittelbar nach der Tat

Es sind nur vierzig Sekunden, die auf traurige Weise das dokumentieren, was in Deutschland längst zur politisch fehlgeleiteten Legitimität geworden ist:

Am Montag, 21. Oktober 2019, stürmen zwei Linksextremisten eine Dortmunder Thor Steinar-Filiale, um dort nicht nur jede Menge Buttersäure, sondern auch allerhand Farbstoff zu verspüren. Ein Detonationssprengkörper wurde anscheinend zudem geworfen. „Scheiß Nazischweine!!!“ brüllt einer der linken Knallköpfe, wohingegen das Ausmaß der Zerstörung zahlreiche Kleidungsstücke sowie allerhand besudeltes Interieur ist. Man darf davon ausgehen, dass auch Personenschäden jedweden Ausmaßes billigend in Kauf genommen wurden.

Wie immer setzen die Linken ihrem Gewaltakt noch eins oben drauf: So existiert ein erneut publikumsträchtiges Video zu der Tat, die fast schon wie aus der Perspektive eines Ego-Shooters aufgenommen wurde. Dem nicht genug folgte im Anschluss ein Spendenappell zu Gunsten der Beteiligten, auf das diese Aktion nicht die Letzte bleiben möge.

„Berlin in Schutt und Asche legen!“, ein abgefackelter AfD-Laster, G20 in Hamburg, brennendende Baukräne in Leipzig:

Kaum ein Tag vergeht, an dem die Antifa und ihre Trittbrettfahrer nicht für neue Schlagzeilen sorgen.

Während das gutmenschliche Deutschland höchst besorgt um den allgegenwärtigen Rechtsruck ist, lassen die Linksextremisten ungeniert die Sau heraus und werden zur omnipräsenten Gefahr für unseren Staat, unsere Freiheit, die Demokratie, unsere Gesundheit und unser Eigentum.

Die unter Rechten und Patrioten sehr beliebte Kleidermarke Thor Steinar aus dem brandenburgischen Königs Wusterhausen wurde hingegen nicht zum ersten Mal Opfer linksextremistischer Anschläge: Bereits 2008 wurde ein Geschäft mit Standort Berlin-Mitte zum Opfer von Farbbeutelattacken. 2010 wiederholte sich die Tat. Auch die Eröffnung diverser anderen Läden wie etwa die in Hamburg oder Braun am Inn wurde von den lautstarken Protesten der linken Gutmenschen begleitet.

Ein weiteres Video über den Terror von Links –Antifa Terrorgruppen „Aufklärung“: https://youtu.be/ZtCklmX9bis

Im zweiten Video zu sehen, wie die Terrorgruppen vernetzt besser gesagt wie benannt autonom den Befehlen von „Oben“ agieren. Viele Politiker bis in den Bundestag sprechen von Angreifern.

Ausgrenzung von demokratisch gewählten Volksvertretern, Beschneidung deren legitimer Rechte und an vielen anderen Möglichkeiten werde diese auch ermuntert weiterzumachen.

Wenn Links im Parlament legitim ist, muss auch Rechts im Parlament legitim sein.

Wer dies verleugnet oder gar als Kampf gegen Rechts sogar mit Steuermitteln legitimiert, muss für sich dann erkennen: Er lebt im Linksstaat.

Diesen Gedanken haben viele nicht auf dem Schirm. Legitimer Kampf auch mit Steuermitteln über Parteien, Gewerkschaften, Kirchen, Vereinen und vielen weiteren Organisationen bezeugen den Linksstaat.

Aus der Geschichte haben alle gelernt – hier aber ersichtlich wie der Neofaschismus im neuen Gewande umherwandelt und sich als Antifaschismus bezeichnet. Neo-Totalitäre Zeichen werden als Kampf gegen „Rechts“ argumentiert und angewendet. Wer die ersten Anzeichen erkennt is schon in der „Faschofalle“ der Linken – Denn wer nicht Links ist, ist Fascho, Nazi, Rechtsradikaler, und es reicht schon, eine konservative Meinung zu haben und als „Rechter“ gebrandmarkt zu werden.

Näheres im Video.

www.conservo.wordpress.com 24.11.2019

 

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, antifa, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Feuer und Flamme für Linksextremistischen Terror

  1. Walter schreibt:

    „Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die kriminellen verschont und politischen Gegner kriminalisiert.“
    (Alexander Soloschenizin „Archipel Gulag“, Band II) Deutschland ist ganz klar zu einem marxistischen Land mutiert. Und wenn man sich für die Freiheit und Demokratie einsetzen will, dann wird man von denen als „natsii“ bekämpft, für deren Zukunft man aufgetreten hat. Aus der Geschichte haben die meisten deutschen Bürger gar nichts gelernt. Und je näher kommt der Bürgerkrieg, desto härter wird der Kampf gegen „Populisten“, „Rassisten“, „Natsiis“und anderen „bösen Kräften“…

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.