Öko-Faschismus hat freie Bahn: EU erklärt „Klimanotstand“ in Straßburg. Deshalb: Wir gegen den Öko-Faschismus – Wir für Freiheit und Demokratie!

 (www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Am 27. November 2019 wurde im EU-Parlament der „EU-Klimanotstand“ mit zwei-Drittel-Mehrheit beschlossen. Das öffnet der links-grünen Öko-Diktatur alle Türen – weitab von allen demokratischen Gesetzen!

Und prompt wird im ZDF gemeldet:

E-Mails sollen im Netz drastisch reduziert und mittelfristig ganz verboten werden.  Auch WhatsApp wird es schon bald für uns nicht mehr geben, da das „privat genutzte Internet“ aufgrund des Energie-Verbrauchs der größte „Klimakiller“ sei.

Hallo „Freunde“: Jetzt geht’s ans Eingemachte, jetzt ist „Schluß mit lustig!

Seit 2014-2015 mehren sich die Stimmen von sog. „Klimawissenschaftlern“ wie Ralf Hintemann u.a., die eine schnell zu erfolgende Einschränkung und in Kürze das sofortige Verbot der Privatnutzung des Internets fordern.

Nur das E-Mail-Versenden erzeugt weltweit MEHR Giga-Tonnen Kohlendioxid (CO2) als die gesamte CO2-Emission Deutschlands IN EINEM GANZEN JAHR!“ Das habe er, Hintemann, unter Anwendung abenteuerlicher Rechenwege angeblich „fehlerfrei“ ausgerechnet und herausgefunden.

Konsequenz?

Die Privatnutzung des Internet – vor allem WhatsApp und E-Mail-Kommunikation, aber auch das Video-Streaming u.v.m. müssen seiner Meinung nach SCHNELLSTMÖGLICH VERBOTEN WERDEN!

Hintemann ist Anteilseigner und leitender „Wissenschaftler“ am Borderstep-Institut für Innovation und Nachhaltigkeit in Berlin, er ist studierter Wirtschaftswissenschaftler und Maschinenbau-Absolvent – also ein typischer „Klima-Experte“, eine Studiengang-Konstellation, die wir bei fast allen WBGU-Experten ähnlich auffinden – sogar Theologen (Edenhofer), Lehrer, Richter und sog. Philosophen finden sich mit ihren Klima-Berechnungen unter den Klima-Experten! (https://www.metropolis-verlag.de/Chancen-der-Klimaanpassung-identifizieren/13432/book.do;jsessionid=16CA5EC69CE147BC5C9FBF14D2335B8C)

Bereits seit 2014-2015 geistern „Rechenexempel“ der Klimaschreier bezüglich unserer angeblich „klimazerstörenden privaten E-Mails“ und bezüglich „WhatsApp“ durchs Netz.

So rechnet Hintemann uns vor:

„Wir schreiben in Deutschland rund eine Milliarde E-Mails pro Tag. Dabei fallen 1.000 Tonnen Kohlenstoffdioxid an, ein Gramm pro E-Mail.

Eine Stunde Video-Streaming produziert so viel CO2 wie ein Kilometer Autofahren, so der Wissenschaftler.

Auch bei Suchanfragen entsteht das Klimagas:

Laut Google produziert eine Anfrage etwa 0,2 Gramm CO2. Bedenkt man, dass jeden Tag 3,45 Milliarden Mal gegooglet wird, kommt eine beträchtliche Menge zusammen.“  (https://www.zdf.de/nachrichten/heute/klickscham-wie-viel-co2-e-mails-und-streaming-verusachen-100.html)

Aber bisher erfolgten noch keine zwingend durchzusetzenden Forderungen, weil man bei dieser Kolportierung unserer wertvollsten Kommunikationsmöglichkeiten den „Aufstand der Massen“ befürchtete.

Die grün-roten Öko-Faschisten bekamen jedoch gestern mit Merkels Rede in der Haushaltsdebatte enormen Rückenwind, als die Bundeskanzlerin in Sachen „Transformation“ zum großen „Halali“ gegen unsere freien Kommunikationsmöglichkeiten im Internet blies!

„Die Kanzlerin möchte eine schnelle Einigung mit den Ländern über das Klimaschutzprogramm der Bundesregierung – weil schnell mit der Transformation begonnen werden müsse, um die verpflichtenden klimapolitischen Ziele zu erreichen“, wird vom Pressedienst der Bundesregierung gemeldet, und Merkel äußerte sich direkt danach auch zu unserer Kommunikationsfreiheit:

„Es gibt keine Meinungsfreiheit zum Nulltarif“, womit sie indirekt auch Bezug nahm zu den heute in den Nachrichten verlauteten Forderungen der grün-roten „Transformations-Mafia“, die Merkels politische Entscheidungen vorbestimmt. (https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/kanzlerin-bei-generaldebatte-1698786 )

Da alle Polit-Strategen zur Durchsetzung der links-grün-radikalen Ideologie von der „Großen Transformation“ genau wissen, daß ein solches Unterfangen nur dann „erfolgreich und schnell“ auch gegen die große Mehrheit der kontrovers denkenden Bevölkerung durchgesetzt werden kann, forderten sie als „Basis für ihre angekündigten schnellen und unpopulären Gesetze“ zur Umgehung demokratischer Einzelentscheidungen in allen nationalen Parlamenten die Verabschiedung der „Erklärung des Klimanotstandes“ durch das EU-Parlament in Straßburg, was dann auch mit Zwei-Drittel-Mehrheit erfolgt ist.

Im „Merkur“ konnte man folgerichtig lesen: https://www.merkur.de/politik/klimanotstant-europa-parlament-cdu-csu-hitler-zeit-greta-thunberg-markus-ferber-zr-13254841.html

CDU und CSU vergleichen „Klimanotstand“-Beschluss mit Hitler-Zeit: „Zutiefst erschreckend“.

Update von 28.11.2019 – 13.30 Uhr: 

CDU und CSU haben unter Hinweis auf die deutsche Notstandsverordnung von 1933 die Ausrufung des „Klimanotstands“ in Europa scharf kritisiert.

„Wer heute den Klimanotstand ausruft, fordert nichts anderes als Entscheidungen ohne demokratische Legitimation und zielt darauf ab, demokratische Rechte außer Kraft zu setzen“, erklärte der CSU-Europaabgeordnete Markus Ferber am Donnerstag. 

Er fügte hinzu: „Entweder diese Menschen wissen nicht, wovon sie sprechen, oder sie empfinden es als legitim, den demokratischen Prozess auszuschalten. Beides ist zutiefst erschreckend, gerade vor dem Hintergrund unserer deutschen Geschichte und dem Jahr 1933.“

Im Februar 1933 hatte eine Notverordnung …. die Macht des damals neu eingesetzten Reichskanzlers Adolf Hitler gefestigt.

Der CDU-Abgeordnete Peter Liese argumentierte ähnlich. „Gerade in Deutschland wurde unter Benutzung des Begriffs ‚Notstand‘ nach der Amtsübernahme Hitlers die Demokratie abgeschafft und fundamentale Rechte wie die Pressefreiheit eingeschränkt“, warnte Liese.

„Der Begriff löst in erster Linie Angst aus und weckt zudem Erwartungen an Sofortmaßnahmen, die Europa nicht liefern kann.“ Er sprach von effektheischender Symbolpolitik.“ (Zitat Ende).

Jetzt ist definitiv der entscheidende Moment gekommen, in dem wir unsere Demokratie mit geeigneten Gegenmaßnahmen gegen die uns von oben (von der EU) aufgezwungenen „Notstandsgesetze“ unternehmen müssen.

„So schlimm wird’s nicht kommen“

Leider gibt es immer noch viel zu viele Bundesbürger, die weiterhin tatenlos das alles mit anschauen und klammheimlich immer noch hoffen, daß dieser „Kelch der links-grünen, faschistoiden Öko-Diktatur“ an uns vorüber ziehen möge!

  • Als vor vielen Jahren das „Rauchverbot“ in allen Gaststätten gefordert wurde, meinten diese bis heute völlig schweigsamen Bürger: „So schlimm wird’s nicht werden!“
  • Als „Dieselfahrverbote in unseren Großstädten“ durchgesetzt wurden, sagten die Gleichen: „So schlimm wird’s nicht werden“.
  • Als die Abschaffung aller Diesel- und Benzin-Verbrennungsmotore bis 2030 postuliert wurde, sagten diese gleichen Menschen wie hypnotisiert: „So schlimm wird’s nicht werden!“
  • Und als die EU-Basis-Entscheidung in Straßburg, der „Klima-Notstand“ für nicht demokratisch legitimierte Notstandsgesetze auf allen nationalen und EU-weit geltenden Ebenen beschlossen wurde – mit 2/3tel MEHRHEIT – da hörte man erneut landauf-landab: „So schlimm wird’s nicht werden!“………………………

Und niemand glaubt, daß „Hitler ante portas“ steht, daß die Öko-Faschisten völlig undemokratisch und diktatorisch die totale Macht längst auf sich vereint haben – mit der Lüge, daß „ein Klimawandel“ in Kürze „die Erde zum Glühen“ bringen wird, was jede Rücksichtnahme der grün-roten Klima-Ideologen und ihrer politischen Handlanger auf alle demokratischen Regeln verbiete!

Und endlich machen mal zwei Abgeordnete der CDU und der CSU (Markus Ferber/CSU und Peter Liese/CDU) den Mund auf! – spät, aber hoffentlich nicht zu spät! – und wehren sich gegen das Totalversagen ihrer Parteien.

Was wir alle nun schleunigst benötigen, ist ein „FORUM ZUM ERHALT UNSERER DEMOKRATIE“ – ein Sammelbecken des Widerstands gegen den Öko-Faschismus! – möglichst überparteilich unter Einschluß aller freiheitsliebenden Kräfte aus ALLEN Parteien, wegen mir auch aus den Reihen von CDU und CSU und natürlich unter Beteiligung der AfD, die angesichts und in weiser Voraussicht des uns drohenden und nun verabschiedeten EU-Klimanotstands einmal mehr bewiesen hat, daß ihre seit 2013 tapfer gegen alle Widerstände in den Medien und im Debattenraum geäußerten Warnungen vor dem links-grünen Öko-Faschismus dringend erforderlich waren und sind, wenn wir unsere Demokratie retten und – auf den letzten Drücker – aus den Klauen des Öko-Faschismus befreien wollen.

Wir gegen den Öko-Faschismus – Wir für Freiheit und Demokratie!

www.conservo.wordpress.com     29.11.2019

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, CDU, CSU, Die Grünen, EU, Europäische Kommission, Medien, Merkel, Politik Deutschland, Politik Europa, Umwelt, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

44 Antworten zu Öko-Faschismus hat freie Bahn: EU erklärt „Klimanotstand“ in Straßburg. Deshalb: Wir gegen den Öko-Faschismus – Wir für Freiheit und Demokratie!

  1. ceterum_censeo schreibt:

    „Auch WhatsApp wird es schon bald für uns nicht mehr geben, da das „privat genutzte Internet“ aufgrund des Energie-Verbrauchs der größte „Klimakiller“ sei.“

    Na, das wird die ‚Klima’Ver(w)irrten, gehirnerweichten Schrei-Kiddies vom ‚FFF‘ – Wahn aber freuen!

    Müßten sie doch auf ihr heiß geliebtes ‚WattsÄppel‘ verzichten.

    Das geht aber gar nicht!

    Aber vielleicht merkt Ihr dann was Ihr Euch mit Eurem irren geistlosen Geschrei einbrockt und anrichtet!

    Gefällt 1 Person

    • Ingrid schreibt:

      Vielleicht wachen sie dann auf c c und gehen dann für Whatsapp und ihre Handies auf die Strasse!

      Gefällt 1 Person

      • Pogge schreibt:

        Prof. Dr. Jörg Meuthen: „Klimanotstand – EU wird für Klimaflüchtlinge unzumutbar !“

        Berlin, 28. November 2019, Das EU-Parlament hat heute den Klimanotstand ausgerufen. Prof. Dr. Jörg Meuthen, Bundessprecher der AfD und EU-Abgeordneter, kommentiert dies wie folgt: „Nun ist es offiziell, das Ende naht: Das EU-Parlament hat heute den Klimanotstand ausgerufen. Damit wird die Europäische Union für Klimaflüchtlinge aus aller Herren Länder unzumutbar. Illegale Klimaflüchtlinge, die sich aktuell auf dem Territorium der EU befinden, sind im gegenseitigen Interesse unverzüglich abzuschieben !“

        https://www.AfD.de/Joerg-Meuthen-Klimanotstand-EU-wird-fuer-Klimafluechtlinge-Unzumutbar/

        Liken

      • pogge schreibt:

        Die Grünen werden Terroranschläge und Massenanschläge mittels Biologischer Waffen wie Ebola-Viren und Marburg-Viren in Deutschland und in EU-Europa machen und dann werden Die Grünen hinterher die Lüge Behaupten der Klimawandel habe diese Ebola-Virus-Krankheiten und Marburg-Virus-Krankheiten in Deutschland und EU-Europa verursacht mit den vielen Millionen Toten und Dass werden diese Grünen als Vorwandt für Grüne-Diktatur nehmen und dann jetzt sofort Alle Technologien-Benutzungen durch jede private-Person Verbieten werden !!!!

        https://recentr.media/cat/ausschnitte/video/ebola-vor-deiner-haustur-china-will-die-usa-bevolkern

        https://recentr.media/video/chemikalien-und-viren-sollen-aufstandische-ausbremsen

        Gefällt 1 Person

        • Pogge schreibt:

          Unter dem Vorwandt des Klimaschutzes wird die Industrielle Landwirtschaft Verboten werden in Deutschland und EU-Europa So dass es zu einer extrem massiven Hungersnot kommen werden wird So die Menschen NICHT’S mehr zu essen haben werden, Und Schuld auch daran ist natürlich wieder der Klimawandel und NICHT dass Verbot der Industriellen Landwirtschaft zum Zwecke des Klimaschutzes durch dass Grüne-EU-Regime !

          Wenn die Menschen gar NICHT’S mehr zu essen haben und auch gar NICHT bekommen werden und dass auf Dauerhaft, dann wird zwangsläufig zu Bürgerkriegen kommen und die stärkeren Menschen werden die schwächeren Menschen abschlauten und essen, einfach nur aus dem Grund dass einfach KEIN Essen NICHT mehr verfügbar über einen viele Jahre lang, selbst viele Leute von unserem eigenen Deutschen Volk werden dass über einen so viel zu langen Zeitraum nicht aushalten zu verhungern, Und dann kommen noch die Klimaflüchtling die aus Afrika und Arabien hereingeholt wurden noch ober darauf zu dazu, Die noch viel schneller los legen werden mit Solchen Dingen !

          Ab Minute 09:47 des Videos „Unsealed Conspiracy Files – New World Order“ https://www.youtube.com/watch?time_continue=589&v=gHPU_pcguew&feature=emb_logo Ab Minute 09:47 des Videos !

          Liken

      • Pogge schreibt:

        Werter ceterum_censeo und Werter Conservo und Werten Leser,

        Jeder Der in zukunft weiterhin dass Internet benutzen will, Muss dann schon jetzt zu „OneWeb“ hin wechseln !!!!

        Dass Britische-USA-Amerikanische Weltraum-Mobilfunk Internet-Unternehmen „OneWeb“ Anbietet weltweiten super schnellen Mobilien Internet-Zugang per Weltraum-Mobilfunk für jeden !

        OneWeb

        https://www.oneweb.world/

        Liken

      • POGGE schreibt:

        ++++ Ex-Greenpeace-Chef packt aus | Former Greenpeace Boss Speaks Out

        Michael Mross im Gespräch mit Patrick Moore, Gründungsmitglied von Greenpeace und Ex-Direktor: Mit Desinformation, Angst und Schuldgefühlen treibt der 0,5 Mrd. Dollar Konzern das Geld der Menschen ein und verfolgt dabei eine linke politische Agenda. Wissenschaft spielt keine Rolle.

        erstveröffentlicht am 28.09.2019

        Klimaschutz zerstört die Umwelt ! – So sieht in der EU der “Klima Notstand” wenn man ihn hinterfragt, aus —>

        28.08.2017 – mit einem kurzen Statement von Norbert Bolz (Soziologe Prof. der Medienwssenschaft)

        3Sat “Kulturzeit” vom 19.01.2010 “Nicht das Klima ist bedroht, sondern unsere Freiheit! Umweltschutz: Ja ! Klimadiktatur: NEIN !”

        Liken

      • POGGE schreibt:

        Václav Klaus über „Klimapanik“ und „Klimaalarmisten“ !

        Liken

    • POGGE schreibt:

      Auch der Königliche Hochadel in Europa fordert seit einigen Jahren die Ausrufung der Grünen Steinzeit-Diktatur !

      Bei der Adeligen Geheimorganisation “1001 Club“ laufen die Fäden der Ökobewegung zusammen und Europäische Monarchien spielen zentrale Chef-Boss-Rolle in diesem Feldzug gegen Unsere Freiheit !

      http://recentr.com/2019/11/11/bei-dem-geheimen-1001-club-laufen-die-faeden-der-oekobewegung-zusammen/

      Bei der Adeligen Geheimorganisation “1001 Club“ laufen die Fäden der Ökobewegung zusammen und Europäische Monarchien spielen zentrale Chef-Boss-Rolle in diesem Feldzug gegen Unsere Freiheit !

      Im “1001 Club” sitzen die Drahzieher fast aller grünen Öko-Sekten und des neuen globalen Öko-Terrors

      Sollten Sie sich schon einmal gefragt haben, warum nahezu alle europäischen Monarchien auf die massive Islamisierung Europas und die weltweite Implementierung der Klimalüge kommentar- und vor allem protestlos reagieren, hier ist die Antwort: Europäische Monarchen wie Königin Elizabeth II oder der spanische König Juan Carlos und ranghöchste Vertreter der Monarchie und des finanziellen Hochadels haben sich in der Geheimorganisation 1001 Club organisiert, von wo aus sie den Vormarsch des grünen Totalitarismus in Europa steuern. Was man fast nicht glauben möchte, ist dennoch wahr. Beim supergeheimen “1001 Club” laufen die Fäden der Ökobewegung zusammen.

      Ihre Mitglieder sind die heimlichen Drahtzieher nahezu aller grünen Parteien, Sekten und NGOs, mit deren Hilfe sie die CO2-Lüge und andere klimatische Horrorvisonen, die sich durch nichts belegen lassen und von fast allen ernstzunehmenden Klimatologen (s. Kasten nächster Absatz) vehement abgestritten werden, entgegen den wissenschaftlichen Erkenntnissen also, bewusst in die Welt gesetzt mit dem Ziel der globalen Kontrolle der Menschheit über die Implantierung eines Schuldgefühls in jeden einzelnen Erdenbürger, dass er “schuld” am “Klimawandel” sei. Bekanntlich lassen sich Menschen am effektivsten über Schuldgefühle beherrschen. Niemand weiß das besser als die römisch-katholische Kirche.

      Die Klimalüge ist ein lukratives Geschäft in zweierlei Hinsicht:

      Erstens erhalten die Bewegungen der grünen finanzielle Unterstützung von UN, EU und dutzenden weiteren transnationalen Organisationen in bis dato ungeahnter Höhe – und werden damit und mittels der ebenfalls von diesem Geheimclub (über seine Verbindungen zur jüdischen Freimaurerei) initiierten weltweiten Pressekampagnen einer Presse, die alles andere als frei und unabhängig ist sondern dem Diktat weniger Familien und Medienmogulen unterworfen ist, die tonangebenden Parteien ihrer Länder.

      Zweitens fließen über die politischen Konsequenzen, die Regierungen aus dem Horrorszenario einer angeblich klimatisch sich vor dem Kollaps befindlichen Welt ziehen, Steuereinnahmen in ungeahnter Höhe in die Taschen dieser eh schon Superreichen. So sind in Planung oder bereits schon teilweise durchgeführt:

      – drastische Erhöhung der Mineralölsteuer
      – drastische Erhöhung der KFZ-Steuer
      – Einführung einer CO2-Steuer (auf deutsch: Besteuerung der Atemluft)
      – Besteuerung aller Fleischprodukte
      – drastische Erhöhung von nicht-veganen Mahlzeiten in Restaurants
      – Massentötungen von Rindern, Schafen und sonstigen CO2- und Methangas-Ausscheider in aller Welt
      – das Bestreiten des menschengenachten Klimawandels (der Einfluss des Menschen auf das Klima ist laut unabhängigen Wissenschaftlern unter 1 Prozent) soll wie die Holocaust-Leugung uter schwerste Strafe gestellt werden (ein Musik-Professor in Australien forderte gar schon die Todesstrafe für Klimaleugner).

      Die Liste ließe sich beliebig lange fortsetzen.
      Pathologisches Sendungsbewusstsein, Gotteswahn, Geld und Macht sind die Hauptantreiber für die Anhänger der Klimalüge

      Was diese Ökobewegungen tun ist nichts anderes als ein von Wahnsinn getriebener Eingriff in die Natur und in sich in Milliarden Jahren entwickelt habende natürliche Prozesse. Sie sind – auf unterer und mittlere Ebene ihrer Anhänger – getrieben von einem Weltverbesserungswahn, oft auch von einem Gotteswahn. Von solchen Wahn-Sinnigen sind die Psychiatrien der Welt voll bis unter die Decke.

      Die oberen Ränge dieser Bewegung wissen in aller Regel, dass sie Teil eines gigantischen Komplotts gegen die Menschheit sind, in der sie sich über die natürliche Schöpfung stellen. Warum tun sie das? Antwort. Weil sie dafür zwei Dinge erhalten: Politische Macht und Geld. Und damit, ein Hauptantrieb vor allem bei Männern, Zugang zu beliebig häufigen sexuellen Kontakten. Frauen lieben Männer mit Macht und Geld. Das ist nun mal so. Und Männer wissen darum.
      Was will der „The 1001-Club“?

      Wer sind seine Mitglieder? Warum ist diese Organisation geheim? All das können Sie im folgenden Artikel vom 11. November 2019 erfahren. Wie immer bin ich meinen Lesern dankbar, wenn diese mittels eigener Recherchen den Inhalt vertiefen und dies in einem Kommentar der Leserschaft kundtun.

      Bei dem geheimen “1001-Club” laufen die Fäden der Ökobewegung zusammen

      Von Alex Benesch, 11. November 2019

      “Prinz Bernhard zur Lippe-Biesterfeld von Oranie-Nassau” schuf zusammen mit “Prinz Philip of Mountbatten-Windsor” den „The 1001: A Nature Trust“ um die Aktivitäten des WWF zu finanzieren. Mit an Bord war Anton Rupert, ein Tabak-Milliardär aus Afrika niederländischer Abstammung, der in der Geheimgesellschaft „Afrikaner Broederbond“ involviert war, die Südafrika kontrollierte und die die Apartheid implementiert hatte. 16 Von der Tabakindustrie in den Händen von einflussreichen Briten und Amerikanern handelt ein späteres Kapitel dieses Buchs. Die Zigaretten lösten eine Menge Krebserkrankungen aus und trugen so zu einer Bevölkerungsreduktion bei. Öffentliche Informationen über 1001 waren lange Zeit fast überhaupt keine verfügbar und man erfuhr lediglich, dass handverlesene Mitglieder 10.000$ Mitgliedsbeitrag zahlen müssen.

      Ähnlich wie bei der Bilderberg-Gruppe gilt das Geheimhaltungsprinzip und man kann zumindest aus einem geleakten internen Bericht erfahren, dass der 1001 Club regelmäßige Treffen abhält im Windsor Castle, beim spanischen Königshaus und in fernen Orten wie Nepal. Laut durchgesickerten Mitgliederlisten gehören bzw. gehörten zum 1001-Club Personen wie
      _______________________________________________________________________
      Maurice Strong:

      Mitglied des Kronrats in Kanada (Britischer Commonwealth), Fellowship der Royal Society Kanadas. Anfang der 1970er Jahre war er Generalsekretär der Konferenz der Vereinten Nationen über die Umwelt des Menschen, bevor er 1972 erster Generaldirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen wurde. Er gilt als Inspiration für den ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore, der den Öko-Propagandafilm „Eine unbequeme Wahrheit“ veröffentlichte.

      Sir Eric Drake:

      Vorsitzender von British Petroleum (BP)
      Baron Conrad Black:

      Ihm gehören wichtige Zeitungen und Firmen und er war in viele Skandale verwickelt. Zeitweise war er im Kronrat Kanadas. Sein Freund, US-Präsident Donald Trump, begnadigte ihn im Jahr 2019.
      König Juan Carlos von Spanien:

      Der aus dem Haus der Bourbonen stammende Juan Carlos ist Mitglied in der mächtigen Öko-Organisation Club of Rome. Er ist der älteste Sohn von Juan de Borbón y Battenberg, dessen Mutter wiederum Victoria Eugénie von Battenberg war, aus den Welfen-Linien Hessen-Darmstadt sowie Sachsen-Coburg und Gotha (die gleichen Linien wie Prinz Philip und Königin Elisabeth.
      Dr. Alfred Hartmann:

      Arbeitete für die Rothschilds und war involviert in den Skandal um die berüchtigte Bank BCCI. Näheres im SPIEGEL-Artikel „Trübe Quelle“ von 1992.
      Baron Thyssen-Bornemisza:

      Enkel von August Thyssen, dem Gründer eines Walzwerkes, aus dem sich später mit der Thyssen AG ein Großkonzern formte, der wichtig war für die Nazis. Fritz Thyssen hatte Verbindungen zu Skull & Bones. Seine erste Frau war aus dem Hochadelsgeschlecht Lippe, siehe auch Prinz Bernhard von Lippe-Biesterfeld. Seine dritte Frau war Fiona Frances Elaine Campbell-Walter mit adeligen britischen Vorfahren.
      Salem Bin Laden:

      Saudi-Arabischer Investor und Geschäftsmann und der älteste Halbbruder von Osama bin Laden. Er leitete ab 1972 bis zu seinem Tod das von seinem Vater Muhammad bin Laden gegründete Familienunternehmen Saudi Binladin Group. Er war als Investor über Unternehmen wie die Carlyle Group geschäftlich eng mit George Bush Sr. verbunden. Weiterhin war er Gesellschafter im ersten Unternehmen von George W. Bush (Arbusto Energy Oil)
      Otto Wolff von Amerongen:

      Einer der einflussreichsten Unternehmer in Deutschland nach 1945. Er wurde auch als „Wegbereiter des Osthandels“ bezeichnet. Der Konzern, den sein Vater gegründet hatte, beschaffte Wolfram für die Nazis und verschaffte sich jüdisches Eigentum. Otto saß in vielen Vorständen, u.a. auch bei Exxon (Rockefeller). Während er im inneren Kreis der Bilderberg-Organisation agierte, knüpfte er wirtschaftliche Beziehungen zu den Sowjets.
      _______________________________________________________________________

      Anscheinend treffen sich bei dem 1001-Club Adelige, Politiker und Wirtschaftsbosse mit Diktatoren und anderen heiklen Gestalten, um Geschäfte zu machen, die sich oft um natürliche Ressourcen drehen.

      Der Verdacht drängt sich auf, dass das alte britische Empire mitsamt dem Kolonialismus heimlich fortgeführt wird und dabei auch als Nebeneffekt Umweltschutz praktiziert wird.

      Als beispielsweise das Apartheid-System in Südafrika ins Wanken geriet (siehe die Geheimgesellschaft „Afrikaner Broederbond“), holten sich elitäre Kreise einfach Militärexperten und schufen Tarn-Firmen wie KAS, die offiziell dazu gedacht waren, Wilderer zu stoppen. Es fiel aber auf, dass viele der Getöteten zu der ANC-Partei gehörten, die die Apartheid abschaffen wollte. Die südafrikanische Armee und KAS verdienten selbst an der Wilderei und dem illegalen Handel. Eine Eskalation zu einem Bürgerkrieg resultierte dennoch in der Abschaffung der Apartheid.

      Die Tarnfirma KAS wurde gegründet von David Stirling (British Army) und Colonel Ian Crooke (ein dekorierter Veteran der Spezialeinheit SAS) und hatte den Support von Prinz Bernhard. Hinterher distanzierte sich der WWF von „Project Lock“. Eine 1995 von Nelson Mandela angeregte Untersuchung ergab, dass Söldner von „Project Lock“ die Antikommunisten der UNITA und Renamo ausgebildet hatten.19

      In den Natur- und Wildschutzgebieten herrschte totale Unterdrückung und sie eigneten sich hervorragend als Territorium, um Söldner auszubilden.
      Der 1001 Club soll dem Britischen Kronrat (Privy Council) sowie dem Geheimdienst MI6, SIS unterstehen.

      Eine Reihe an grünen NGOs hat Führungsfiguren bzw. Gründungsfiguren aus dem Umfeld von 1001, wie der Club of Rome, Earth Council Alliance und die Wildlife Conservation Society. Aus dem grünen Umfeld wird heute eine neue Generation an jungen Aktivisten großgezogen und ausgebildet von der älteren Generation an Aktivisten, die von den NGOs abhängen.

      Gruppen wie „Extinction Rebellion“ wollen quasi die Wirtschaft lahmlegen und die Gesellschaftsordnung umkrempeln mit immer radikaleren Aktionen des zivilen Ungehorsams. Man hat zu erkennen gegeben, dass man auch zu härteren Methoden greifen könnte, wenn die Politik nicht die Wünsche von Extinction Rebellion schnell genug und im angestrebten Umfang erfüllt. In dem Kapitel „Die Öko-Terroristen“ in diesem Buch verfolge ich die Spur von Gruppen wie der Animal Liberation Front zurück zu elitären britischen Kreisen aus der Royal Society und dem Militär.

      Schlimmstenfalls begehen Öko-Terroristen (mit welchen Hintermännern auch immer) einen Anschlag mit einem Erreger wie Ebola, um die Bevölkerung zu reduzieren, und machen den Klimawandel mitsamt der Bevölkerungsexplosion und dem menschlichen Eindringen in Naturräume für den Ausbruch verantwortlich.

      Quellen:

      [16] The Super-Afrikaners. Inside the Afrikaner Broederbond, Ivor Wilkins und Hans Strydom

      [17] Too Big To Fail, Whitney Webb, Mint Press News

      [18] The Tamiflu fiasco and lessons learnt, Yogendra Kumar Gupta, Meenakshi Meenu, and Prafull Mohan, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4375804/

      [19] Operation Lock and the War on Rhino Poaching, John Hanks, Penguin Random House South Africa

      Quelle: http://recentr.com/2019/11/11/bei-dem-geheimen-1001-club-laufen-die-faeden-der-oekobewegung-zusammen/

      http://recentr.com/2019/11/11/bei-dem-geheimen-1001-club-laufen-die-faeden-der-oekobewegung-zusammen/

      Die Tiefsten Geheimnisse der Supermächte Band 3: Biologie und Wissenschaft im Dienste des Adel’s !

      https://shop.recentr.com/buecher/neue-weltordnung/4204/die-tiefsten-geheimnisse-der-supermaechte-band-iii-biologie-alexander-benesch-audiobook

      https://recentr.media/videos/_YPTuniqid_5dbffdc23c5ad4.76527458_HD.mp4?download=1

      Gefällt 1 Person

  2. ceterum_censeo schreibt:

    @ ‚E – U‘ Kasperlbude :

    Ihr ARXXXLÖCHER mit Eurem Reisewahn habt’s gerade nötig! Geisteskrank!

    Gefällt 1 Person

  3. ceterum_censeo schreibt:

    Bei (UN)’ZEIT‘:
    *
    Sammy Danger
    #1.1  —  vor 2 Monaten
    179
    Nett formuliert. Haha. Die Stützen unserer Gesellschaft kämpfen für 0,4%, oder so, weltweiten CO² Ausstoßes. Fällt für mich schon unter Okkultismus.
    Antwort auf #1 von Karl Haag Antworten Melden Empfehlen
    Karl Haag
    #1  —  vor 2 Monaten
    212
    Grotesk.
    Anmerkung: Bitte äußern Sie sich konstruktiv und untermauern Ihre Meinung mit entsprechenden Argumenten. Kommentare wie dieser werden im weiteren Verlauf der Debatte entfernt. Danke, die Redaktion/ja*

    – ‚Redaktion‘? Symptomatisch – cc.

    Artikel:h ttps://www.zeit.de/arbeit/2019-09/demonstration-klimastreik-arbeitsrecht-klimaschutz-aktivismus-protest:
    „Darf ich zum Klimastreik statt zur Arbeit?“

    Gefällt 1 Person

  4. Semenchkare schreibt:

    …Einfach nur krank!! (Verlinkte Quellen im Text)

    Gefällt 1 Person

  5. francomacorisano schreibt:

    Es gibt keinen Klimanotstand!

    In der gesamten Menschheitsgeschichte ist es uns in Wärmeperioden stets besser gegangen.
    Die derzeitige Klimahysterie soll nur dazu dienen, uns mit weiteren Verboten umzuerziehen und uns mit neuen Steuererhöhungen noch mehr Geld abzunehmen. Wer „die Welt retten will“, muss auf Bürgerrechte keine Rücksicht mehr nehmen. Es wird eine Klimadiktatur errichtet. Linksgrüne sind nicht einfach politischer Gegner, sondern Feinde der Freiheit. Ich werde mich nur noch subversiv verhalten und noch viel Sand ins linksgrüne Getriebe streuen…! 

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Natürlich – GENAU DAS ist der PLAN.

      Und bei vielen hunderttausen VER(W)IRRTEN. die auch heute wieder auf den Straßen herumtramplen und kreischen;

      und noch mehr erfolgreich Gehirngewaschenen, die solche IRRsinns – Parteien auch noch wählen ….
      da kann auch ich mich Ihrer Schlußfolgerung nur anschließen.

      Gefällt 1 Person

    • Maru schreibt:

      #Metoo. Bin dabei.

      Liken

  6. ceterum_censeo schreibt:

    Lieber Peter,
    Du hast das hervorragend und überzeugend dargestellt, und ich kann Deinem Fazit nur vehement zustimmen!

    Aber wie das erreichen ? – In diesem Diktatur – ‚KLIMA‘? Wo jede mißliebige, dem ReGIERungsdogma zuwiderlaufende Meinung sogleich niedergeknüppelt wird – und sei es mit Hilfe der gehätschelten SAntifa?

    Als Ergänzung noch .- von ‚JouWatch – zum Thema:

    Brüssel / Straßburg – Die gestrige Ausrufung des „Klima-Notstands“ ist ein weiterer Meilenstein hin zur neuen Tyrannei: „Notstand“ erfordert Notwehrmaßnahmen – die selten demokratisch legitimiert sind. Und genau darum geht es den grünen Alarmisten in Politik und Gesellschaft: Um die Beseitigung demokratischer Hürden, parlamentarischer Schranken und vor allem der störenden Opposition.

    Die nächste Etappe zur Öko- oder Klima-Diktatur ist erreicht; immer mehr offenbart sich die gelenkte Klimabewegung als Teil eines abgekarteten Spiels, das nun auf politischer Wirkung zeigt: Es ist eine brandgefährliche Entwicklung, die sich vor aller Augen mit ähnlicher Unerbittlichkeit vollzieht wie die Machtergreifung und Gleichschaltung Deutschlands nach 1933 – und sie wird von den Befürwortern und Mitläufern, wie damals, als „leider alternativlos“ angesichts der behaupteten „Gefahr im Verzug“ erklärt, bei den einen mit einigen Sorgenfalten, bei den anderen mit ekstatischer Begeisterung.
    Und wie damals werden den Menschen die Augen erst dann übergehen, werden sie erst dann realisieren, welche Unfreiheit ihr Wahn heraufbeschworen hat, wenn es zu spät ist.

    Schlimmer jedoch: Anders als damals vollzieht sich die schrittweise Umsetzung der Politik des „kurzen Prozesses“, der Zentralisierung von Entscheidungen und der Implementierung des ideologischen Verbots- und Bevormundungsstaats auf europäischer Ebene. Der schon immer gehegte Traum vor allem der Grünen, endlich frei von störendem Gegenwind, von Uneinsichtigen, Populisten, „Skeptikern“ dekretieren zu dürfen – er ist seit gestern in greifbare Nähe gerückt. Alle Zeichen stehen auf Klima-Faschismus.

    Einst Kriegswirtschaft, heute Klimawirtschaft

    Das passende Budget für den Komplettumbau der kontinentalen Volkswirtschaft auf eine rein am Klima ausgerichteten Produktion, Energieversorgung, Mobilität und Konsumweise steht schon bereit: 18 EU-Jahreshaushalte – unfassbare 3 Billionen Euro – will die neue Kommission unter Ursula von der Leyen bis 2030 hierfür ausgeben, autoritär verfügt durch Notverordnungen und noch nicht näher konkretisierte Maßnahmen. Auch hier drängt sich die Parallele zu den Dreißiger Jahren auf: Was einst die „Kriegswirtschaft“ war, ist heute die Klimawirtschaft.
    Mahnende Stimmen gegen den mit 429 Ja- zu 225 Nein-Stimmen verabschiedeten „Notstands“-Beschluss gibt es zwar, doch sie erweisen sich eher als Rufer in der Wüste. Das CSU-Vorstandsmitglied Markus Ferber fand gestern deutliche Worte zur verhängnisvollen Untergangshysterie, die das europäische Parlament ergriffen hat: „Wer heute den Klimanotstand ausruft, zielt darauf ab, demokratische Rechte außer Kraft zu setzen“, erklärte Ferber gegenüber dem „BR„. „Diese Menschen wissen entweder nicht, wovon sie sprechen, oder sie empfinden ihr Tun als legitim. Es ist fatal, dass wir in der Klimadebatte rhetorisch längst bei der massiven Eingrenzung der grundlegenden Freiheiten des Einzelnen angekommen sind“. Auch auf die gesellschaftlichen und sozialen Folgen einer „Klima-Notstandspolitik“ innerhalb Europas wies Ferber hin: „Hier geht es nicht um Jutebeutel, hier geht es um Arbeitsplätze, um Reisefreiheit und um den sozialen Zusammenhalt in Europa!“. CSU-Generalsekretär Markus Blume pflichtete ihm bei und erklärte: „Mit Aktionismus ist nichts gewonnen.“

    Auch innerhalb der EVP-Fraktion des Europaparlaments regt sich Unmut. Ihr umweltpolitischer Sprecher Peter Liese warnt vor Einschränkung fundamentaler Rechte wie der Pressefreiheit. Die Suggestion der gestrigen Notstandserklärung, durch Sofortmaßnahmen ließe sich der Klimawandel aufhalten, hält er für einen Schwindel: „Mit effektheischender Symbolpolitik werden wir der Hausforderung des Klimaschutzes nicht gerecht.“ Auch FDP-Chef Christian Lindner FDP-Chef Christian Lindner beklagte im „Merkur„, wer von Klimanotstand oder Klimakrise spreche, „der spielt mit Ängsten und provoziert Aktionismus. Mit Krisenrhetorik wird kein Gramm CO2 gespart.“

    Das dritte linke Gesellschaftsexperiment auf deutschem Boden

    Am deutlichsten brachte die AfD die Ablehnung auf den Punkt. Der Haushaltsausschuss-Vorsitzende im Bundestag Peter Boehringer echauffierte sich laut „dts Nachrichtenagentur“: „Im ‚Klimanotstand‘ kann die EU nun ganz bequem mit Notverordnungen regieren! Ein Hauch von 1930 folgende – als der Reichspräsident so am Reichstag vorbeiregieren konnte.“ Deutliche Worte fand auf Facebook auch der AfD-Politiker Matthias Moosdorf: „Mit Worten beginnt es.

    Etliche Städte hierzulande haben bereits den ‚Klimanotstand‘ erklärt, in der letzten Woche folgte der Stadtrat von Dresden mit der Konstatierung eines ‚Nazinotstandes‘. (…) Verfassungs- und zivilrechtlich hat sich an der Absicht von Notstandsfeststellungen nichts geändert: In der Regel hat dies zur Folge, dass die öffentliche Gewalt auf ihre Bindung an Gesetz und Recht insoweit verzichten kann, wie sie es zur Bekämpfung des Notstandes für erforderlich hält“. Moosdorf befürchtet den allmählichen Abbau der Freiheit im Namen angeblich zwingend erforderlicher Klima-Maßnahmen und schreibt hierzu: „Ihr Verlust ist anfänglich kaum wahrnehmbar, der Übergang zum Totalitarismus ist fließend. Deutschland steht damit vor dem dritten linken Gesellschaftsexperiment in einhundert Jahren.“ (DM)

    Gefällt 2 Personen

  7. luisman schreibt:

    Die CO2 Ausgasung aller Vulkane weltweit soll (angeblich, hab es nicht nachgerechnet) nur ca. 1% der (auch angeblich) menschengemachten CO2 Emissionen weltweit sein, wobei der Anteil der BRD an letzteren unter 1% liegt. Jeweils jaehrlich.

    Kleine Relativierung: Die Vulkane machen das schon seitdem die Erde existiert. Die Industriestaaten erst seit ca. 100 Jahren.

    4,5 billion years x 1% = 45 million
    100 years * 100% = 100
    Verhaeltnis ca. 1 zu 450.000
    Wir koennen also noch knapp eine halbe Million Jahre so weiter machen, bis wir mit den Vulkanen gleichziehen 😉

    Gefällt 1 Person

    • DFD schreibt:

      Stimmt. Das ist aber nicht alles. Der natürliche CO2 Gehalt ist 0.034% z. Zt., während die Menschheit gerade mal 0.8% davon produziert!

      CO2 ist LEBENSWICHTIG – ALLE Lebewesen bestehen aus Kohlenstoff, und Oxygen (Sauerstoff) wird zum Atmen gebraucht. Ebenso wie für den Ozongürtel.

      Gegenwärtiger Gehalt: 400ppm, ab 4000 wird es für viele Menschen etwas unangenehm, ab 8000ppm fatal. Der höchste Wert der Erde war etwa 1600 bis 2100ppm, der Durchschschnittswert circa 1200 bis 1400ppm.

      Gefällt 1 Person

  8. Ingrid schreibt:

    Mir wird übel wenn ich das lese.
    Merkels Saat geht in ganz Europa auf, VDL, willige angezüchtete Helferin in Brüssel, ihre erste Tat, der Klimanotstand mit 3Billionen kosten. Woher will sie das Geld nehmen und für was ausgeben. Das ist mir schleieerhaft. Dagegen war der Alkoholiker noch ein Waisenknabe, diese Frau wird nach und nach das umsetzen womit Merkel und die Bilderbergern sie bearbeitet haben.

    Danke Peter, für die Infirmationen, die Unterwerfung geht weiter und wird täglich schlimmer.

    Ich hatte das von WhatsApp schon gelesen, man will uns Mundtot machen um dann freie Bahn zu haben und uns zum kommunistischen Einheitsstaat Europa umzuvolken.
    Denen ist doch das Klima egal, denn Vielfliegerei und dicke Staatskarossen sind das Markenzeichen des Eu-Parlamentes, dem dummen Volk kann man vom Klima die Taschen voll machen.

    Ja Adolf ist wieder da, nur kommt er diesmal im anderen Gewand daher und wieder fällt ein ganzes Volk darauf rein.

    Ja wir müssen uns gegen diesen Ökofaschismus wehren und wir müssen auf die Strassen, um unser Land zu retten, sonst gibt es bald nichts mehr zu retten.

    Ein ganz böser perfider Geist ist über unser Land reingebrochen, wie konnte das nur geschehen. Fast unbemerkt hat er viele Menschen gegen das eigene Volk aufgebracht, um es zu vernichten.

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ja liebe Ingrid –
      – erlaube mir :

      Adolf ist als 2.0 wieder da, nur kommt er diesmal mit ekelerregenden Hängelefzen daher und wieder fällt ein ganzes Volk darauf rein und wählt solchen Linksfaschimus auch noch ….und wieder … und wieder …..

      Liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

    • POGGE schreibt:

      DDR-Dissidentin und CDU-Politikerin Angelika Barbe WARNT VOR Angela MerkeL !

      Der Fehlende Part – „Merkel agiert wie eine Mafia-Patin“ – DDR-Dissidentin Angelika Barbe im Gespräch

      In unserem wöchentlichen Interview spricht Jasmin Kosubek mit der ehemaligen DDR-Dissidentin Angelika Barbe. Sie ist außerdem Politikerin der CDU und warnt eindringlich vor den Entwicklungen in Deutschland. Sie findet, dass die großen Nachteile aus der DDR sich auch langsam in der Bundesrepublik ausbreiten. Barbe fordert mehr Opposition und Demokratie für Deutschland.

      Gefällt 1 Person

  9. oldman_2 schreibt:

    Auf googeln des Wortes „Klimanotstand“ erster Treffer gestern : „klimanotstand.com“.
    Dort zu lesen: „Felix Feistel, Jahrgang 1992, schreibt in vielfältiger Weise über die Idiotie dieser Welt und auch gegen diese an. In einer auf Zahlen und Daten reduzierten Welt, die ihm schon immer fremd war, sucht er nach Menschlichkeit und der Bedeutung des Lebens.“ Statement desselben ebenda.
    Wenn Leute, die nach eigenem Urteil mit Zahlen und Daten (sprich Fakten) noch nie was am Hut hatten, auf naturwissenschaftlichem Gebiet missionarisch tätig werden, dann kann man ziemlich sicher sein, dass es für die real Existierenden ungemütlich wird.
    Zieht euch warm an.Wird aber nicht reichen.

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      „Zieht euch warm an.Wird aber nicht reichen.“

      Wieso denn ? – Es gibt doch eine massive ‚Erderwärmung!“

      [Ironie & Sarkasmus aus]

      „Felix Feistel, Jahrgang 1992, schreibt in vielfältiger Weise über die Idiotie dieser Welt .-…

      Leider schreibt er nicht gegen die eigene Idiotie an – das wäre ein weites Feld – armer Irrer.

      Gefällt 2 Personen

  10. nixgut schreibt:

    Noch eine persönliche Einschätzung von mir. Die große Transformation wird nicht durch den Klimawandel geschehen, sondern durch die Islamisierung Deutschlands. Es werden in Zukunft ganz andere Probleme auf uns zukommen, denn wir gehen vermutlich in Richtung Bürgerkrieg. Diese Themen werden natürlich verschwiegen, aber die Realität holt sie eines Tages ein.

    Ich fürchte, wir werden mit so viel Terror und Gewalt überschüttet, dass der Klimawandel vollkommen an Bedeutung verliert und die rot-grünen Ökofaschisten zum Teufel gejagt werden. Freut euch schon mal darauf, ihr wohlstandsverwahrlosten und gehirnamputierten Fridays-for-future-Spinner, ihr rot-grünen und linken Islamverharmloser, es werden nämlich eure Köpfe sein, die Rollen.

    Das ist die Strafe für eure Dummheit, Unwissenheit, für eure Ignoranz und Realitätsverweigerung und für euer betreute Denken, das ihr offensichtlich bevorzugt. Eure Zukunft ist der Weg der Lemminge, der Weg in den Abgrund. Mit anderen Worten, ihr habt keine Zukunft.

    Ihr habt es selber so gewollt, weil ihr den rot-grünen Medien, Lehrern, Politikern, Pfaffen, Gewerkschaftlern, Künstlern, „Wissenschaftlern“ und anderen linksversifften Idioten vertraut habt, ohne einmal selber zu recherchieren.

    Alles, was ihr mit eurer Klimahysterie erreicht habt ist, dass die Steuern für Strom, Öl, Gas, Benzin erhöht werden und viele nun nicht mehr das Geld haben ihren Lebensstandard zu halten, nicht mehr den Strom, das Gas, die Heizung und die Miete bezahlen können und ihre Wohnung verlieren.

    Gefällt 1 Person

    • Ingrid schreibt:

      Danke nixgut, genau das habe ich gedacht als heute ca. 5000 Studenten und Kinder, in Klimawahnsinn, durch ganz Kassel gezogen sind.
      Das schlimmste waren die Kommentare dazu, denn die vielen dummen Mitläufer wissen ja gar nicht für was sie demonstrieren.

      Gefällt 2 Personen

  11. DFD schreibt:

    Immer wieder und wieder, dieses ELENDE „FASCHISMUS GEFASEL“.

    Die Meisten die neu zu uns kommen drehen sofort wieder ab. Die sind einfach nicht so doof um den Unterschied zwischen Links und Rechts nicht zu kennen!

    Warum werden die Bolschewisten und Neo-Bolschewisten nicht als solche bezeichnet? Genau das ist es was diese Leute sind, sonst nichts. Ob das die ‚Knutscherei‘ in der EU ist, Junkers küsst xyz etc., a la Breschnev, oder wenn diese Gestalten marschieren.

    Kapieren Sie denn wirklich nicht was da gerufen wird wenn die marschieren? Die rufen „Wir sind ***mehr***! Ihr seid ***weniger***!“ GENAU DAS WURDE 1917/18 in St. PETERSBURG und MOSKAU GERUFEN: „Wir sind ***Bolschewik***! Ihr seid ***Menschewik***!“

    Begreift Ihr das denn nicht? Spricht doch klar! Habt Ihr schon mal was von Tsun und der Kunst des Krieges gehört? Der war sehr klar und deutlich: „Wenn Sie den Feind nicht beim Namen nennen und definieren, dann wird der Feind gewinnen! Es gibt, und es gab nie, eine andere Möglichkeit.“ Ende des Zitats.

    Was soll diese Gefasel? Die einzigen die sich darüber freuen sind die Rot-Grünen, die können, und werden (tun es auch) sagen: „Lest Euch doch bloß mal durch was diese Idioten schreiben. Dümmer geht’s nimmer!“

    Sprecht klar! So schwer kann das doch gar nicht sein.

    Gefällt 1 Person

  12. nixgut schreibt:

    Ich habe auf vk.com noch einen sehr guten Kommentar zum Klimanotstand gefunden:

    https://vk.com/islamnixgut?w=wall352304418_926

    Es geht jetzt Schlag auf Schlag, wir treiben in eine Kollektivierung, ähnlich der UdSSR, wobei die Mittel zur Klimawandelbekämpfung früher die Militärausgaben für den kalten Krieg waren.

    Es geht um Zentralisierung von Macht bei gleichzeitigem Verarmen der Bevölkerung.

    Die totale Repression, die totale Abhängigkeit der Leute, bei totaler Überwachung und der nächste große Schritt wird die Abschaffung des Bargelds sein. Alternativwährungen werden verboten und es wird Schwarzmärkte geben.

    Das Zeitfenster zur anonymen Rettung des auf Papiergeld lautenden Vermögens endet im Januar 2020, danach wird man wohl auch über ein Goldverbot nachdenken. Ich traue diesen zum Teil strunzdummen und gewissenlosen Handlangern in Berlin und Brüssel alles zu. Ob es auf der Welt noch Fleckchen der Freiheit geben wird?

    Meine Meinung:

    Der Klimawandel und der Klimanotstand wird besonders die arbeitende Bevölkerung und die unteren sozialen Schichten treffen. Sie werden auf dem Niveau der Armutsgrenze gehalten. Axel B.C. Kraus zitiert auf seiner Seite das Zitat von Dr. John Coleman (1991):

    https://axelkra.us/teurer-strom-deutsches-klimapaket-zeigt-gewollte-wirkung-oekonomische-prekarisierung-schreitet-voran/

    “Ich wiederhole des Weiteren die Worte Dr. John Colemans aus seinem Buch „Die Hierarchie der Verschwörer“:

    „Die Industrie wird total zerstört werden, zusammen mit Energiesystemen, die auf nuklearer Stromerzeugung basieren. Es wird keine Mittelschicht geben, nur Herrscher und Diener.

    Von Zeit zu Zeit wird es künstlich herbeigeführte Knappheiten in der Nahrungs-, Wasser- und Medikamentenversorgung geben. Energie, Nahrung und Wasser werden für Nichtmitglieder der Elite auf Subsistenz-Niveau gehalten.

    Beginnend mit den weißen Bevölkerungen Westeuropas und Nordamerikas, danach ausgedehnt auf weitere Rassen. Nach der Zerstörung des Immobilienmarktes, der Auto-, Stahl- und Schwergüterindustrie wird es nur noch limitierte Wohnungsangebote geben.

    Den verbleibenden Industrien aller Art wird nur noch erlaubt, unter Führung des »Club of Rome« der Nato zu produzieren.”

    Da stellt man sich die Frage, gehen wir wieder auf eine Feudalzeit zu? Sind die neuen Feudalherren die Mitglieder der globalen Elite? War die Aufklärung umsonst? Muss es erst wieder einen blutigen Volksaufstand geben, wie 1789 bei der Französischen Revolution?

    Gefällt 1 Person

  13. Pingback: Ruim baan voor eco-Fascisme: EU roept in Straatsburg “klimaat-noodtoestand” uit. Daarom: Wij tegen het eco-Fascisme – Wij voor Vrijheid en Democratie! – Theresa's visie

  14. theresa geissler schreibt:

    Umso klarer zeigt ’s sich mal wieder, welch ein Trübsinniges Symbol das Schwedische ‚Thunfischerle‘ darstellt! Einfach widerlich, das Gesamte!

    Gefällt 1 Person

  15. Ulfried schreibt:

    Ich glaube, daß die normalen Menschen gg den Öko Idiotismus in erheblicher Mehrheit sind. All die Foren, Internet Zeitungen, Patriotischen Bewegungen aufzuzählen ist mir kaum möglich. Hier kann der Vorschlag von Peter aufgenommen werden um eine gewaltige patriotische Bürgerinitiative ins Leben zu rufen. Den Anfang haben doch freie Journalisten wie Conservo mit ihrer Initiative WIR SIND NOCH VIEL MEHR, bereits gemacht. Ich selbst unterstütze Identitäre, 1 Prozent, Pius BRUDERSCHAFT und einige mehr. Der links „grüne“ Idiotismus ist einig und gut organisiert über Atlantikbrücke, Bilderberger, Tilaterale und andere Demokratie feindliche Strippenzieher. Ich gehe davon aus, daß z. B. wir LKW Fahrer richtig organisiert, einiges beitragen können.

    Gefällt 1 Person

  16. Pogge schreibt:

    Ein Ehemaliger Ex-Grüner aufruft zur Pro-AtomKernEnergie-Demo Auf für AtomKernEnergie !

    https://nuklearia.de/2019/11/24/klimademo-philippsburg/

    Gefällt 2 Personen

  17. pogge schreibt:

    Diese Elitären Wissenschafts-Vereine die, diese Klimaschutz-Wissenschaftler ausgescheisst haben, diese gleichen Elitären Wissenschafts-Vereine haben die Märchen-Geschichten über Alle Juden ausgescheisst und überall in der Welt versetzt !

    Zu John Robison und sein Buch „Proofs of a Conspiracy“ gibt es interrante Hintergründe !

    „John Robison Der Buchautor von Proofs of a Conspiracy, John Robison war Hochgradfreimaurer und Mitglied in der British Royal Society of Science !“

    Die Britische Royal Society sabotierte die moderne Verschwörungsliteratur !

    http://recentr.com/2019/11/12/die-royal-society-schuf-die-moderne-verschwoerungsliteratur/

    Die Britische Royal Society sabotiert die moderne Verschwörungsliteratur !

    Die Royal Society mit Ihren vielen Ablegern kontrolliert die Wissenschaft und insbesondere die Klimawissenschaft. Was sie von sich gibt, gilt als real und setzt notfalls Grundrechte außer Kraft. Denn beim CO2 und den Temperaturen geht es ja angeblich um Leben oder Tod.

    Was praktisch niemand weiß: Die Britische Royal Society erschuf und sabotierte auch die Modernen Verschwörungsmedien !

    Der Schottische Mathematiker, Chemiker und Physiker John Robison (1739 – 1805) war eigentlich nur einer von vielen Zeitgenossen, die über den Bayerischen Illuminatenorden von Adam Weishaupt und dessen Einfluss auf die Französische Revolution schrieben, aber er landete mit „Proofs of a Conspiracy“ einen Bestseller, der nicht nur international Gehör fand, sondern auch noch den Grundstein legte für die moderne Verschwörungsliteratur.

    Er war Professor an der University of Edinburgh, Freimaurer, erster Generalsekretär der Royal Society of Edinburgh und ab 1800 auch noch Ehrenmitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften in Sankt Petersburg. Sein Sohn wurde ebenfalls Mitglied und Generalsekretär der Royal Society of Edinburgh und zudem ausgezeichnet mit dem Orden „Royal Guelphic Order“ der Hannoveraner Welfen und einem Rittertitel.

    Robisons Buch präsentierte keine Informationen, die nicht ohnehin schon in Europa zirkulierten. Die bayerische Polizei hatte geheime Schriftstücke von Weishaupts Orden erbeuten können und machte das Material öffentlich, wobei diverse französische Freimaurerlogen aus dem Umfeld der Revolution ähnlich aufrührerische Ideen propagierten. Gebildete Kreise aus ganz Europa redeten aufgeregt über subversive Logen und Orden und schrieben sich zu dem Thema die Finger wund.

    Die britische Krone hatte das klare Motiv besessen, mit geheimdienstlichen Methoden Frankreichs Monarchie anzugreifen und eine Revolution zu fördern. Anstatt aber diesem Verdacht nachzugehen, lenkten John Robison und andere Autoren die Aufmerksamkeit nur auf den bayerischen Illuminatenorden und manche französischen Hochgrad-Freimaurerlogen. Robison lobt in seinem Buch schamlos die britische Krone, das pseudo-moderne britische Regierungssystem und das Freimaurersystem mit drei Graden, während er Frankreich vorwirft, sich in Britanniens Kolonialangelegenheiten (Amerika) eingemischt zu haben. Er erwähnt nicht explizit, dass Frankreich einen Hauptteil des Geldes bereitgestellt hatte für die Amerikanische Revolution und stellt auch nicht die naheliegende Frage, ob sich die Britische Krone vielleicht dafür gerächt hat, indem sie als Retourkutsche die Französische Revolution förderte. Noch verheerender für Robisons Glaubwürdigkeit ist die Tatsache, dass er sich für „Proofs of a Conspiracy“ mit allerhand Material hatte versorgen lassen von dem Geheimagenten und Diplomaten Alexander Horn, der eng mit der Familie Thurn und Taxis in Deutschland arbeitete, die wiederum der britischen Krone nahestand. Karl Alexander von Thurn und Taxis (1770-1827) heiratete die Tochter von Erbprinz Herzog Karls zu Mecklenburg und Friederike von Hessen-Darmstadt. Der Erbprinz hatte niemand anderen als den englische König George III. (Hannover) zum Schwager und diente in der hannoverschen Armee. 1776 wurde er sogar Gouverneur von Hannover. Friederike war eine Tochter des Prinzen Georg Wilhelm von Hessen-Darmstadt, dessen Fürstentum mit Hessen-Kassel in adeliger Verbindung stand.

    Hessen-Kassel wiederum war eng verbunden mit dem Haus von Hannover vom britischen Königshaus und darüber hinaus förderte Hessen-Kassel die Karriere von Baron Knigge, dem zweitwichtigsten Mitglied des Illuminatenordens. Weishaupt selbst flüchtete aus Bayern nach Sachsen-Gotha-Altenburg, das verbunden war mit dem britischen Thron. 1771 machte Landgraf Friedrich II. von Hessen-Kassel den jungen Knigge zum Hofjunker und Assessor der Kriegs- und Domänenkammer zu Kassel. Die zweite Ehefrau des Landgrafen soll Knigge sogar eine Ehefrau vermittelt haben. Auch nach seiner Illuminatenzeit wurden ihm Jobs zugeschanzt, wie etwa der Posten eines Oberhauptmanns der großbritannisch-hannoverschen Regierung. In seinem berühmten Buch „Über den Umgang mit Menschen“ schrieb er enttäuscht über Geheimgesellschaften.

    Vor diesem Hintergrund wirkt John Robison’s Buch „Proofs of a Conspiracy“ höchst suspekt und dreist, denn einem dermaßen intelligenten Wissenschaftler war damals durchaus zuzutrauen, die Spuren des bayerischen Illuminatenordens zu Britanniens Krone und zu den Welfen zurückzuverfolgen. Ranghohe Welfen waren sogar Mitglieder bei den Illuminaten gewesen.

    Im Vorwort erklärt er, dass er in seiner englischen Heimat in jungen Jahren so manche harmlosen (und eher langweiligen) Erfahrungen gesammelt hätte in Freimaurerlogen, dagegen aber in Logen auf dem europäischen Festland Dinge erlebte, die seiner Ansicht nach überhaupt nicht in das System der Freimaurerei gehören. Im Prinzip betreibt er eine simple Schwarz-Weiß-Malerei mit dem „guten und braven“ britischen Freimau-rertum auf der einen Seite, sowie den düsteren Logen in Deutschland und Frankreich auf der anderen Seite.

    Für die gewöhnlichen britischen Freimaurer galt es als Regel, in der Loge keine kritischen Diskussionen über die Regierung und die Kirche zu führen. Auf dem europäischen Festland jedoch galten diese Beschränkungen nicht. Unter dem Vorwand der Aufklärung und Befreiung der Massen Europas kamen zwielichtige Personen zusammen mit fragwürdigen Ideen. Hatte Robison wirklich naiv gedacht, dass der bayerische Illuminatenorden und die französischen Freimaurerlogen auf eigene Faust handelten?

    Weishaupt wurde nach seiner Flucht aufgenommen von Herzog Ernst II. von Sachsen-Gotha Altenburg, der auch Mitglied des Illuminatenordens war, und mit einem Job versorgt. Dort schrieb Weishaupt dann eine Reihe an Werken, die die Bedeutung seines Ordens herunterspielten.

    Weishaupts Orden fand eine gewisse Verbreitung, erlitt aber auch viele Rückschläge. Eine Haus-durchsuchung bei dem Illuminaten Zwack förderte wichtige Papiere zutage, Baron Knigge stieg aus und schließlich gelangten auch die heikelsten Texte an die Öffentlichkeit, wie etwa Mitgliederlisten oder die Orte mit Illuminaten-Logen.

    Wieviel Einfluss Weishaupt auf die Französische Revolution hatte, schätzte Robison nicht einmal konkret ein und er zeigte auch mit dem Finger auf die französischen Offiziere und Funktionäre, die in Amerika tätig gewesen waren und dort den Duft der Unabhängigkeit geschnuppert hätten. Außerdem erwähnt er die auf Luxus versessene französische Monarchie, deren Anhäufung von Schuldenbergen und die neuen Steuern, die erhoben wurden. Nur ein Funke sei nötig gewesen, um die Revolution in Gang zu bringen. Aus geheimdienstlicher Sicht braucht es aber weit mehr als einen Funken und günstige Umstände für einen Umsturz, sondern lange vorbereitete subversive Operationen, das Etablieren von Spionageringen und die Anwerbung von genügend bedeutenden Leuten, die man für einen Umsturz benötigt. So etwas trauen wir viel eher dem britischen Imperium zu, nicht aber einem kleinen Professor aus Ingolstadt wie Weishaupt. Anstatt nüchtern und geheim-dienstlich zu analysieren, was vorgefallen war, tischt uns Robison eine selektiv aufbereitete Geschichte der Illuminaten auf und lädt uns dazu ein, in einem Labyrinth herumzuirren.

    John Robisons Buch wurde auch von Freimaurern gelesen und solchen Leuten, die einer Loge beizutreten planten. Auf Seite 296 warnt er gar vor einer französischen Weltverschwörung.

    http://recentr.com/2019/11/12/die-royal-society-schuf-die-moderne-verschwoerungsliteratur/

    Gefällt 1 Person

  18. pogge schreibt:

    Alle Leute sollten auch an den „König Philippe von Sachsen-Coburg-und-Gotha, König der Belgier“ hinschreiben einpaar Briefe Warum SEIN „CLUB OF ROME“ So eine Schlechte Politik macht und den Technologischen Durchbruch bei der Kernfusionsenergie vertauscht !

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=137&v=2OA_tVEW-tU Ab Minute 02:17 des VIDEOs !

    BEREITS IM JAHRE 2015 HATTE ES EINEN ERFOLGREICH DURCHBRUCH BEI DER KERNFUSIONSENERGIE-TECHNIK-ENTWICKELUNG GEGEBEN BEIM „ASDEX-Upgrade-Kernfusionsreaktor ! Der VERTAUSCHT WURDEN !

    https://www.ipp.mpg.de/13025/asdex

    König Philippe von Sachsen-Coburg-und-Gotha, König der Belgier ist auch einer der Chef-Bosse des „CLUB OF ROME“ !

    https://www.monarchie.be/de/konigliche-familie/der-konig

    https://de.wikipedia.org/wiki/Philippe_(Belgien)

    https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Philippe_(Belgien)

    Alle Leute Jeder sollte einpaar Briefe schreiben mit der Hand in Gut leserlicher Druckschrift und diese an diese Adresse hier hinübersenden:

    König Philippe von Sachsen-Coburg-und-Gotha, König der Belgier
    Königlicher Palast
    Brederodestrasse 16,
    1000 Brüssel, Belgien
    Belgien

    Mit dem Text Inhalt:

    Sehr Geehrter Herr Seine Majestäten, König Philippe von Sachsen-Coburg-und-Gotha, König der Belgier,

    Dar Sie JA sind Vorstandsmitglied im des „CLUB OF ROME“ und wollen Wir, Sie anfragen: „Wie so der „CLUB OF ROME“ den Technologischen Durchbruch bei der Kernfusionsenergie vertauscht und bekämpft, Wo doch gerade die Kernfusionsenergie überlebensnotwendig ist für den Klimaschutz ?!“

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=137&v=2OA_tVEW-tU Ab Minute 02:17 des VIDEOs !

    BEREITS IM JAHRE 2015 HATTE ES EINEN ERFOLGREICH DURCHBRUCH BEI DER KERNFUSIONSENERGIE-TECHNIK-ENTWICKELUNG GEGEBEN BEIM „ASDEX-Upgrade-Kernfusionsreaktor ! Der VERTAUSCHT WURDEN !

    https://www.ipp.mpg.de/13025/asdex

    Wir ersuchen Herr Seine Majestäten, König Philippe von Sachsen-Coburg-und-Gotha, König der Belgier, Dieses Schlechte Betreiben des „CLUB OF ROME“ zu unterbinden !

    Vielen Dank für’s Lesen

    MfG

    Der Absender

    Gefällt 1 Person

  19. pogge schreibt:

    Werter Herr Doktor Peter Helmes,

    Ich will Sie bitten meinen Aufruf hier im Internet-Blog Abzudrucken ?! Vielen Dank !

    Alle Leute sollten auch an den „König Philippe von Sachsen-Coburg-und-Gotha, König der Belgier“ hinschreiben einpaar Briefe Warum SEIN „CLUB OF ROME“ So eine Schlechte Politik macht und den Technologischen Durchbruch bei der Kernfusionsenergie vertauscht !

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=137&v=2OA_tVEW-tU Ab Minute 02:17 des VIDEOs !

    BEREITS IM JAHRE 2015 HATTE ES EINEN ERFOLGREICH DURCHBRUCH BEI DER KERNFUSIONSENERGIE-TECHNIK-ENTWICKELUNG GEGEBEN BEIM „ASDEX-Upgrade-Kernfusionsreaktor ! Der VERTAUSCHT WURDEN !

    https://www.ipp.mpg.de/13025/asdex

    König Philippe von Sachsen-Coburg-und-Gotha, König der Belgier ist auch einer der Chef-Bosse des „CLUB OF ROME“ !

    https://www.monarchie.be/de/konigliche-familie/der-konig

    https://de.wikipedia.org/wiki/Philippe_(Belgien)

    https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Philippe_(Belgien)

    Alle Leute Jeder sollte einpaar Briefe schreiben mit der Hand in Gut leserlicher Druckschrift und diese an diese Adresse hier hinübersenden:

    König Philippe von Sachsen-Coburg-und-Gotha, König der Belgier
    Königlicher Palast
    Brederodestrasse 16,
    1000 Brüssel, Belgien
    Belgien

    Mit dem Text Inhalt:

    Sehr Geehrter Herr Seine Majestäten, König Philippe von Sachsen-Coburg-und-Gotha, König der Belgier,

    Dar Sie JA sind Vorstandsmitglied im des „CLUB OF ROME“ und wollen Wir, Sie anfragen: „Wie so der „CLUB OF ROME“ den Technologischen Durchbruch bei der Kernfusionsenergie vertauscht und bekämpft, Wo doch gerade die Kernfusionsenergie überlebensnotwendig ist für den Klimaschutz ?!“

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=137&v=2OA_tVEW-tU Ab Minute 02:17 des VIDEOs !

    BEREITS IM JAHRE 2015 HATTE ES EINEN ERFOLGREICH DURCHBRUCH BEI DER KERNFUSIONSENERGIE-TECHNIK-ENTWICKELUNG GEGEBEN BEIM „ASDEX-Upgrade-Kernfusionsreaktor ! Der VERTAUSCHT WURDEN !

    https://www.ipp.mpg.de/13025/asdex

    Wir ersuchen Herr Seine Majestäten, König Philippe von Sachsen-Coburg-und-Gotha, König der Belgier, Dieses Schlechte Betreiben des „CLUB OF ROME“ zu unterbinden !

    Vielen Dank für’s Lesen

    MfG

    Der Absender

    Wenn DA mehrere Millionen solcher Briefe mit diesem gleichen Wort-Laut da beim König eingehen würden, dann würden diesen EU-Bilderberger-Fritzen schon etwas Angst bekommen !!!!

    Gefällt 1 Person

  20. Pingback: EU-Beschluss zum “Klimakiller Internet“: E-Mails sollen im Netz drastisch reduziert und mittelfristig ganz verboten werden. – Die Wahrheitspresse

  21. Pingback: Weiterleitungserlaubnis erteilt ….. | weltraumarchaeologie

  22. ceterum_censeo schreibt:

    So kalt wird es zum Wochenbeginn: Gefährliche Glätte, eisige Kälte, Schneefall bis auf 300 Meter: Jetzt kommt Tief Olaf

    Sagt der ‚LOCUS‘ voraus:
    https://www.focus.de/panorama/wetter-aktuell/so-kalt-wird-es-zum-wochenbeginn-gefaehrliche-glaette-eisige-kaelte-schneefall-bis-auf-300-meter-jetzt-kommt-tief-olaf_id_11411379.html

    Das ist mit Sicherheit die ‚menschengemachte Erderwärmung‘!

    Liken

  23. POGGE schreibt:

    So kalt wird es zum Wochenbeginn Gefährliche Glätte, Eisige Kälte, Schneefall bis auf 100 Meter über den Meeresspiegel: Jetzt kommt Tief Olaf !

    https://www.focus.de/panorama/wetter-aktuell/so-kalt-wird-es-zum-wochenbeginn-gefaehrliche-glaette-eisige-kaelte-schneefall-bis-auf-300-meter-jetzt-kommt-tief-olaf_id_11411379.html

    [video src="https://videos3.focus.de/binary/2019/12/1/14/1497266805843-9777mu/Wettervideo1Dez_5de3adf46c3cc00001b9f1b5_Dec_01_2019_13_50_40-1575208911442.mp4" /]

    So kalt wird es zum Wochenbeginn Gefährliche Glätte, Eisige Kälte, Schneefall bis auf 100 Meter über den Meeresspiegel: Jetzt kommt Tief Olaf !

    Tief Olaf bringt dem Südwesten und Süden teils Schneeregen und Schnee bis in tiefe Lagen. Die Schneefälle reichen vom Saarland über Rheinland-Pfalz und den Westen Baden-Württembergs !

    Ab 100 Meter Höhe über den Meeresspiegel kann der Schnee liegenbleiben – Achtung Straßenglätte !

    Die Woche beginnt mit glatten Straßen: Da es in der Nacht auf Montag noch Schnee und Schneeregen bis in tiefe Lagen geben bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt geben kann, droht Gefährliche Straßenglätte im Morgendlichen Berufsverkehr !

    Die letzten Schneeflocken fallen in der Nacht zum Dienstag an den Alpen und dann macht sich ruhiges Frühwinterwetter im ganzen Land breit – mit frostigen Nächten und kühlen Tagestemperaturen !

    https://www.focus.de/panorama/wetter-aktuell/so-kalt-wird-es-zum-wochenbeginn-gefaehrliche-glaette-eisige-kaelte-schneefall-bis-auf-300-meter-jetzt-kommt-tief-olaf_id_11411379.html

    [video src="https://videos3.focus.de/binary/2019/12/1/14/1497266805843-9777mu/Wettervideo1Dez_5de3adf46c3cc00001b9f1b5_Dec_01_2019_13_50_40-1575208911442.mp4" /]

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s