Wenn selbst die Poller nichts mehr nützen…!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Stecher

Messergewalt durch Migranten: Die AfD fordert Abschieben statt wegschauen!

(Vorspann: https://youtu.be/LTyvByDFpFM)

Exakt 44 Fälle von Messergewalt hätte es seit dem vergangenem Montag in Deutschland gegeben, berichtete das österreichische Politmagazin „Wochenblick“ unlängst.

Klein, handlich und in jede Jackentasche passend werden damit auch die vielerorts aufgestellten Poller auf den Weihnachtsmärkten des Landes spielend umgangen.

Das Messer ist zum neuen Lieblingsutensil unserer muslimischen „Freunde“, „Neubürger“ und „Fachkräfte“ geworden:

Auf dem Karlsruher Weihnachtsmarkt bedrohte ein angetrunkener Mann die Polizeileute mit einer scharfen Klinge, im nicht allzu weit entfernten Rastatt zückt ein Zuwanderer zwischen den Bretterbuden ebenfalls das Messer, und in Stuttgart wird eine Rentnerin eiskalt erstochen.Menschen mit dem nötigen Realitätssinn erkennen längst: Dieses Land ist nicht bunt, sondern blutrot geworden!

„Seit 2014 ist die Kriminalitätsrate in Baden-Württemberg um 200 Prozent angestiegen“,

so der AfD-Bundestagsabgeordnete Martin Hess in einer Brandrede. In mehreren Großstädten und Metropolregionen hätte sich die Quote sogar um 300 Prozent erhöht, meinte Hess weiter. In England und in Wales wurden 2018 rund 40.000 Messerdelikte verübt.

Türken, Kurden, Syrer und Afghanen zählen europaweit zu den häufigsten Tätergruppen. Erneut bringen die muslimischen Zuwanderer kein Gold und keine Kultur mit sich, sondern nur Gewalt und Kriminalität. Hess forderte eine konsequente Abschiebung und eine verschärfte Wahrnehmung statt Toleranz für Menschen, die keine verdienen. Derweil mahnte Björn Höcke, Sprecher der AfD Thüringen, die Gewalt nicht zum Alltag werden zu lassen und jeden Einzelfall entsprechend zu bewerten und zu verfolgen.

Messerdelikte Baden Württemberg

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.drastischer-anstieg-messerangriffe-werden-im-land-zum-problem.e3addc02-e850-4802-a50b-daef134c7523.html

https://im.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilung/pid/vorstellung-sicherheitsbericht-2018/

täterketterkleid

 
www.conservo.wordpress.com     14.12.2019

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, Flüchtlinge, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Wenn selbst die Poller nichts mehr nützen…!

  1. Ingrid schreibt:

    In fast jedem Krimi werden heute Messermorde gezeigt, die aber von uns Deutschen begangen werden, Sie können gar nicht blutdrünstig genug sein, selbst Frauen müssen das Messer mehrfach in Körper rammen. Will man und damit einer Gehirnwäsche unterziehen, oder uns daran gewöhnen, dass das jetzt zu Deutschland gehört?
    Was in diesem Lande so täglich passiert wird immer schlimmer. Da wird aus Lust und Frust gemordet und das Ganze wird noch als Zufallstat oder Ereignis runtergespielt.
    Ein Land was sich nicht verteidigt, gibt sich auf und überlässt es Banden die sich über uns erheben uns ausbeuten und sich als Herrenmenschen fühlen.
    Unsere Gesetzgeber, Politik und auch das Volk lässt alles über sich ergehen.
    Das kann nicht gut enden!!

    H.v.Fallersleben hat das schonmal erlebt, nämlich im Jahr 1850.

    Nicht Mord, nicht Bann, noch Kerker
    Nicht Standrecht obendrein.
    Es muß noch stärker kommen,
    soll es von Wirkung sein.
    Ihr müsst zu Bettlern werden,
    müsst hungern allesamt,
    zu Mühen und Beschwerden
    verflucht sein und verdammt.
    Euch muss das bisschen Leben
    so gründlich sein verhasst,
    dass ihr es fort wollt geben,
    wie eine Qual und Last.
    Erst dann vielleicht erwacht noch,
    in euch ein bessrer Geist,
    der Geist der über Nacht noch,
    Euch hin zur Freiheit weist.

    Gefällt 6 Personen

    • Walter schreibt:

      @Ingrid
      Du hast ja recht, liebe Ingrid!
      In den letzten 2-3 Jahren hat sich die Sicherheitslage in DE drastisch verschlechtert und nur noch die Gutmenschen und Antifanten, die mit dem Schutz der kriminellen „Fachkräften“ und mit der Verfolgung der Andersdenkenden ihr Geld verdienen, fühlen sich in DE wie zu Hause. Nur wie lange noch?
      Verstehe nicht, wie können alle Unterstützer der Altparteien weiter so optimistisch sein und die jetzige Alternative für unser Land bekämpfen.
      PS. Statt „Unterstützer der Altparteien“ kann man auch „Vollidioten“ oder „Deppen“ schreiben.

      Gefällt 2 Personen

    • Catwoman schreibt:

      Liebe Ingrid, ich kann dir nur zustimmen. Ich bin Augsburgerin und habe die Polizeipräsenz nach dem Tötungsdelikt des Feuerwehrmannes miterlebt.

      Ein Wutbürger bringt die Situation in unserem Land treffend auf den Punkt: „Augsburger nach tödlicher Attacke auf Feuerwehrmann: Merkels Gesockspolitik ist unerträglich!“

      Gefällt 1 Person

  2. Berti schreibt:

    Schuld sind nur die v. Victorinox u. Wenger, da sie noch nicht das Sackmesser ohne …Messerklinge produzieren, die in Solingen sind sowieso (wegen Beihilfe) ein Fall für’m Staatsanwalt;-)

    Liken

  3. Semenchkare schreibt:

    Die Lorica Hamata. Zeitlos und bewährt!

    Astorversand

    salvete
    😉

    Gefällt 2 Personen

  4. Ulfried schreibt:

    Da gibt es einen Roman- Titel: MIT DEN CLOWNS KAMEN DIE TRÄNEN.
    Als „grüne“ und jetzt sogar (SED)-Linke in die Parlamente zogen hatteich ein mehr als unangenehmes Gefühl.
    Als die penetrante Stimmbruch- Gastritis Herbert Grönemeyer forderte: KINDER AN DIE MACHT, ahnte ich noch nicht was daraus wird.
    Jetzt forderte Greta am Freitag (13the) im italienischen Turin vor ihren „Anhängern“:
    „Wir werden dafür sorgen, dass wir sie an die Wand stellen, und sie werden ihre Arbeit tun müssen, um unsere Zukunft zu schützen.“
    Wer deren Zukunft schützt mit Millionen unserer Steuergeldern weiß ich.
    Meinte die damit die mutmaßlichen Kriegsverbrecher gegen Jugoslawien von 1999? Oder die Gangster welche die Regenwälder vernichten? Oder die Giftmischer, die uns im Rahmen des HAARPP-Projekts ständig ihren Gift-Cocktail per Chemtrails am Himmel servieren?
    Ich ahne schon was die Agentur Rentzhog im Auftrag des Club of Rom durch ihre Barbie uns mitteilen will:
    „Zieht euch warm an, wir holen zum großen Schlag aus!!“
    Randalierende linke Verbrecher werden heuer als „AKTIVISTEN“ bezeichnet.
    Mordende „Fachkräfte“ als Bereicherung.
    Wie viel Poller brauchen wir noch auf unseren Weihnachtsmärkten? Wie viel System- Zerstörer rufen demnächst noch zu unserer Vernichtung auf?
    Wie kann ich mich und meine Liebsten schützen?
    Einige Vorschläge habe ich schon gemacht. Und Artushof schlägt 50+ bei AfD vor was gold- richtig ist..
    Doch da muß mehr kommen!!!!

    Gefällt 1 Person

  5. Ulfried schreibt:

    Übrigens die Briten haben es uns jetzt gezeigt wie es gehen muß. Aus Brüssel, Berlin, Paris tönt es jetzt,daß die untergehen ohne EU. Liebe Briten die Schweiz und Norwegen sind bis dato noch nicht untergegangen. Als Fernfahrer, der weiß wie streng eure Grenzkontrollen sind, kann ich nur sagen gebt den EU- Trollen einige Hinweise wie Grenzen zu sichern sind. Dann können Poller auf Weihnachtsmärkten eingespart werden. Merry Christmas liebe Briten and good year 2020. Ich liebe euer Land. LG Ulfried

    Liken

  6. Ulfried schreibt:

    Jetzt muss ich mal fragen. Freya wie geht’s? Gelbkehlchen was ist los?

    Liken

    • Ingrid schreibt:

      Danke Ulfried, genau das wollte ich Peter schon fragen, denn ich mache mir auch Sorgen um Freya und Gelbkehlchen.
      Vielleicht dauert ihre Genesung erwas länger.

      Liebe Freya und Gelbkehlchen, wir wünschen euch viel Gesundheit und Wohlergehen, damit unsere aufrechte patriotische Familie wieder komplett ist. Frohe Weihnachten für euch und die gleichen Wünsche für alle die an diesem Blog teilnehmen. Besonders Peter mit Familie, für die Kraft die er täglich aufwendet uns mit guten Informationen zu versorgen.
      Liebe Grüße Ingrid

      Gefällt 1 Person

      • conservo schreibt:

        @ an alle, die nach Freya fragen:
        Herzliche Grüße von ihr darf ich ausrichten und danke sagen für die vielen Nachfragen.
        Freya leidet noch an einigen postoperativen Beschwerden, aber ist zuversichtlich, zu Weihnachten wieder lesen und schreiben(!!!) zu können.
        Ich habe ihr – gewiß im Namen aller – schnelle und gute Genesung gewünscht und ihr gesagt, daß wir uns alle auf ihre Rückkehr freuen.
        Herzl. Gr. PH

        Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          Danke lieber Peter,
          Das ist schön zu erfahren,

          daß sie wohl bald wieder „an Bord“ sein wird.

          Und den guten Wünschen und lieben Grüßen- natürlich auch für gelbkehlchen – schließe ich mich von Herzen an!

          Liken

  7. Semenchkare schreibt:

    Sowas ist Deutschlands Problem…
    *************************************************************

    Umarmungen ermöglichen mordfreies Zusammenleben, Ihr Deutschen!

    Was können wir Deutschen besser machen nach Augsburg? Diese Dame hat eine kompetente Idee: Umarmen! (text: youtube)

    ca 4 min.

    ..einen Kommentar erspare ich mir dazu.

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      … hab ich nebenan schon kommentiert – welch ein Schwachsinn!

      Da wundert einen in Dumm … land nichts mehr1

      Liken

    • Semenchkare schreibt:

      Wenn Dich ein Araber umarmt…

      Am Donnerstagabend war ein 42-Jähriger auf dem Leipziger Bahnhofvorplatz unterwegs. Dort wurde er durch eine Gruppe von mehreren männlichen Personen angesprochen. Einer der Männer umarmte ihn. Danach bemerkte er, dass sein Smartphone aus seiner linken Hosentasche fehlte. Der Bestohlene sprach den Umarmer an und verlangte sein Telefon zurück. Es gab eine heftige Diskussion.

      Schließlich bot er dem Dieb 70 Euro an, die er noch bei sich hatte, damit dieser das Telefon wieder heraus gab. Der Dieb nahm das Geld, gab das Telefon aber nicht wieder heraus.

      Als er gehen wollte und der Bestohlene ihn festhielt, zog er ein Messer und drohte ihm damit. Danach floh er vom Tatort. Er wurde wie folgt beschrieben:

      – männlich, arabisch, 18 – 19 Jahre, schlank

      – auffällige Koteletten, schwarze kurze Haare, braune Augen

      – Narben an beiden Unterarmen

      – Bandage am linken Handgelenk

      – trug eine schwarze Jacke, eine schwarze Hose und eine Mütze.

      Zeugen die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Zentrum, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966-34224 zu melden. (Ber)

      https://www.journalistenwatch.com/2019/12/15/wenn-dich-araber/

      ….ohne Worte

      Liken

  8. patriosius schreibt:

    Der eigentlichen Messerstecher sind die Aufsichtspersonen denen die Aufmerksamkeit solche Zeitgenossen zu isolieren abhanden gekommen ist. Illegal gleich scheiss egal Schlamperei in allen Bereichen und spielen dabei mit dem Leben unserer Landsleute. Einmal hier wird erst sehr sehr spät festgestellt was für Früchtchen sich da vereinzelt ins Land geschlichen haben. Die meisten solcher Messer Typen tauchen eh bei erster sich bietender Gelegenheit ab und fallen in den Bereich der Beschaffungskriminalität bzw Drogen Szene. Einmal dort Fuß gefasst haben diese Typen schnell raus wie schwach unsere Justiz und Polizei im Vergleich mit ihren Herkunftsländern wirklich ist. Gewohnt kriminelles Handwerk hat in Europa egal wo goldenen Boden und das kommt ohne Skrupel zu haben zur Anwendung. Islamisch geprägte Bedenkenlosigkeit ungläubige zu schlagen zu vergewaltigen oder gar zu töten sind dabei für eine Kriminelle Karriere sehr nützlich. Das heißt die Hemmschwelle schwerst krimineller Taten im Hinterkopf Islamische Herkunft machen solchen Mistkerlen ihr kriminelles handeln leicht. Die immer und immer wieder versuchte Täuschung von Politik und Medien solche Probleme als geringfügig da zu stellen sind gelinde gesagt eine Frechheit. Mir fällt immer wieder auf wenn deutsche in solche Messer Stechereien verwickelt sind steht das direkt in den
    Aufmacher Zeilen der Medien. Die angeblich selbst auferlegte Zurückhaltung der Medien im Falle von Verbrechen mit Migration gilt also nur für hergelaufene, für deutsche nicht.

    Liken

  9. Semenchkare schreibt:

    Heute 14.00
    Theaterplatz vor Semperoper….

    Liken

    • Semenchkare schreibt:

      Live

      Weihnachten mit PEGIDA
      36 warten•Geplant für: 15.12.2019

      PEGIDA live

      Pegida live aus Dresden!

      Ihr findet uns unter folgenden Adressen in der SocialMedia-Welt:

      *http://t.me/pegidaoriginal
      *http://t.me/lutzbachmann

      *www.vk.com/pegidaoriginal
      *www.vk.com/lutzbachmann

      *www.pegida.de

      Unterstützung könnt Ihr uns auf folgende Arten:

      *www.pegida.shop
      *www.lutzbachmann.de
      *www.paypal.me/lutzbachmann
      oder per Überweisung an:
      Pegida Förderverein e.V
      IBAN: DE08 8505 0300 0225 7364 20
      Ostsächsische Sparkasse

      Liken

  10. Semenchkare schreibt:

    ..!!

    und dann kommt sowas raus….
    *************************************

    Wie grausam!
    Bestialische Tierquälerei: Katzen in Säure getaucht

    *ttps://www.tz.de/welt/thueringen-bestialische-tierquaelerei-katzen-in-saeure-getaucht-zr-11258201.html

    Liken

    • Ingrid schreibt:

      Ja semenchkare, soweit ist der Wahnsinn schon gekommen, diesen blöden Grünen brauchen wir auch nicht.
      Tiere haben mehr Berechtigung auf dieser Erde, denn sie sind es nicht die sie zerstören, aber bei diesem Dödel ist wohl noch nicht angekommen, dass es nur der Mensch ist, der zu viel auf diesem Globis ist und den Schaden anrichtet und das nicht erst seit gestern.

      Liken

  11. Semenchkare schreibt:

    Es wird dem Michel und der Micheline glasklar und in ganz einfacher Sprache gesagt. Die Auswirkungen begreifen die trotzdem nicht…
    ****************************************************************

    Liken

  12. Semenchkare schreibt:

    Da sind wir aber, ob Deine Güte froh, Sawsan…

    Liken

  13. Semenchkare schreibt:

    ….die richtigen Fragen gestellt.
    *************************************

    Ist das tibetische Volk dem Deutschen Bundestag wichtiger als das deutsche?

    Zur Tibetresolution vom 23.04.1996 des Deutschen Bundestages

    ca 2 min.

    Liken

  14. ceterum_censeo schreibt:

    Schööööön!

    Liken

    • Berti schreibt:

      Ob es dort wo diese beschnittene Koksnase hin will, auch „Staubzucker“ u. ukrainische Mädchen gibt?…;-)

      Liken

  15. Ingrid schreibt:

    Dazu möchte ich nur sagen: Dann hau doch ab, es hält dich keiner, du hast uns langr genug mit deinem agressiven Mist beschallt. Das sage ich nicht weil er ein Jude ist, denn den Juden gehört meine Hochachtung, sie halten die einzige Demokratie im Nahen Osten am Leben.

    Liken

  16. Pingback: Wenn selbst die Poller nichts mehr nützen…! - BAYERN online

Kommentare sind geschlossen.