Brennpunkt mit Bundeskanzler Sebastian Kurz – Off. Brief an Ziemiak

(www.conservo.wordpress.com)

Von Klaus Hildebrandt

Sehr geehrter Herr CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak,

bitte schauen Sie sich doch dieses Interview https://www.youtube.com/watch?v=AWfwdVg3LBYhttps://www.youtube.com/watch?v=AWfwdVg3LBY mit dem österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz zur Migrationsproblematik an, denn es enthält alle Antworten auf Fragen der Migration, mit denen Sie sich noch beschäftigen, wo es doch von Tag zu Tag im Eiltempo immer schlimmer wird. Mit der Entscheidung der Kanzlerin zur Öffnung der dt. Grenzen und der Forderung nach Verteilung von Millionen Migranten auf die EU-Mitgliedstaaten, begann für Deutschland und Europa eine historische Phase der Selbstzerstörung, die uns alle auf Jahrzehnte hinaus in Atem halten und belasten wird. Hören Sie einfach nicht mehr auf Ihre Chefin und stellen das Problem ab. Zeigen Sie Griechenland und der Welt, dass wir Europäer zusammenstehen und die Demokratie in Deutschland noch Bestand hat.

Ihre jüngsten Äußerungen in der Talkshow mit Maybrit Illner geben Anlass zur Hoffnung, dass nun auch in den Reihen der CDU ein Umdenken erfolgt, dem es leider bis heute immer noch an Klarheit und Entschlossenheit fehlt.Seien Sie mir nicht böse, aber das alles war absehbar und Berlin war sich der Brisanz und Illegalität seines Vorgehens von Anfang an bewusst, sonst hätte es sich einem sachlichen Dialog nicht verweigert. Stattdessen schwingen Sie seit 5 Jahren die verlogene Rassismus- und Nazikeule, die nun gnadenlos zurückschlägt. Jetzt aber ist es zu spät und solange Sie sich nicht von der Verursacherin des Problems Angela Merkel (Seehofer einst: „die Mutter aller Probleme“) trennen, wird das auch nichts mehr werden. Frau Merkel wollte die CDU „moderner, jünger und weiblicher“ machen und sich so in den Augen der Bürger auf geradezu populistische Weise wichtig tun, doch die Realität holt sie alle nun ein. Aber was hat das mit Griechenland zu tun? Viel sogar!

Helfen Sie Griechenland beim Schutz seiner Grenzen und beteiligen Sie sich durch den Einsatz von Wasserwerfern und Tränengas, und wenn’s sein muss, machen Sie auch Gebrauch vom Schießbefehl, denn wozu sind Grenzschützer denn da, wenn Sie nur an der Grenzen rumstehen und mit Watte werfen dürfen. Tun Sie es nicht, wird es nach dem Brexist wohl zum nächsten Grexit kommen, woran auch Ihre milliardenschweren Euro-Geschenke an Griechenland auf Kosten deutscher und europäischer Steuerzahler nichts mehr ändern werden. Der nächste -Exit könnte dann das Ende der EU bedeuten. Die Beispiele GRI und TUR zeigen, dass die von Deutschland über Jahre praktizierte Scheckbuchdiplomatie nicht der richtige Weg ist und klare Verhältnisse und verfassungskonforme, demokratisch gefällte politische Entscheidungen auf der Basis von Vernunft und Werten besser sind und auch nichts kosten. Helfen Sie Menschen vor Ort in den Krisenregionen und sagen Sie insbesondere dem politischen Islam, er solle endlich für Ordnung sorgen, anstatt Probleme auf andere Staaten zu übertragen. Deutschland hat sich nicht überall auf der Welt einzumischen und es ist mehr als legitim, sich gegen unerwünschte Einflüsse von außen zu schützen. Hören Sie auf Sebastian Kurz.

Ihr Experiment, Menschen aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen, Religionen und sonstigen Interessen gegen ihren Willen und geradezu mit Gewalt zusammenzuführen, ist in meinen Augen genauso schlimm, – wenn nicht sogar schlimmer -, als der klassische Rassismus verwirrter Einzeltäter wie in Hanau, dessen Tat Sie immer wieder und völlig zu unrecht Andersdenkenden und insbesondere Ihren politischen Gegnern in die Schuhe schieben https://www.nzz.ch/feuilleton/deutschland-ist-der-antiextremistische-konsens-in-gefahr-ld.1543918?mktcid=smsh&mktcval=E-mail . Was hat das Volk nur angestellt, so behandelt zu werden? Das haben Sie nun von Ihrem Multikulti, Ihrem Hang zum Spaß („Freiheit“) und buntem Zusammenleben

(„Toleranz“?). Wir brauchen wieder eine zuverlässige und verantwortungsvoll agierende Regierung. Kommt sie nicht, so werden wir, der Souverän, sie uns wohl selbst schaffen müssen.

Bitte grüßen Sie die Grünen, Roten und Linken sowie die Kanzlerin von mir, die uns das alles einbrockte und sich nun stekum in den Ruhestand wegschleicht.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Hildebrandt

www.conservo.wordpress.com     7.3.2020

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Afrika, Allgemein, Außenpolitik, Die Grünen, Die Linke, EU, Flüchtlinge, Griechenland, Islam, Medien, Merkel, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Brennpunkt mit Bundeskanzler Sebastian Kurz – Off. Brief an Ziemiak

  1. uwe.roland.gross schreibt:

    Hat dies auf uwerolandgross rebloggt.

    Gefällt 1 Person

    • francomacorisano schreibt:

      Warum gehen die fast ausschließlich islamischen Scheinasylanten nicht zu ihren Moslembrüdern nach Saudi-Arabien und die superreichen Golfstaaten, wo sie die gleiche Sprache, die gleiche Religion und die gleiche Kultur vorfinden…???

      Gefällt 3 Personen

  2. Emil schreibt:

    Sehr geehrter Herr Hildebrand, ihr Wort in Gottes Ohr. Da ist wohl mehr der Wunsch der Vater der Gedanken. Glauben Sie tatsächlich, dass irgendwer in dieser Regierung den A…. In der Hose oder die E… hat sich gegen die Diktatorin Merkel aufzulehnen. Ich denke nicht. Am einfachsten hätte es der Söder, könnte er doch mit der Auflösung der Koalition drohen. Aber auch hier erkenne ich nur einen Maulhelden, der genau so wie Seehofer seine Fahne in den Wind dreht. Der denkt wahrscheinlich auch, dass er als Kanzler Kandidat ankommt.
    Aber die Hoffnung stirbt zuletzt und ich wünsche uns, dass ihr gut gemeinter Rat ankommt.

    Gefällt 2 Personen

    • Freya schreibt:

      Genau, lieber Emil.
      Wenn ich daran denke, wie oft sich nun Seehofer und Söder und Lindner und wie sie alle heißen, an die man noch den letzten Funken Hoffnung verschwendet hatte, gedreht und gewendet haben, dafür hätten wir noch vor zwanzig Jahren einen Rücktritt nach dem anderen erlebt. Wäre ja auch logisch, wenn man sein Wahlvolk belügt und betrügt. Aber leider, keine Scham, keine Reflektion, keine Konsequenzen. DE ist zum Politexperiment geworden……..und wo gehobelt wird, falls eben Späne. Will sagen, die schämen sich alle für gar nix mehr!!!
      mit patriotischen Grüße von Freya

      Gefällt 1 Person

      • gelbkehlchen schreibt:

        Besonders die Oberhexe hat sich ja gedreht. Vor einigen Jahren hat sie noch gesagt, dass Multikulti total gescheitert ist. Und bei der Energiewende, zuerst Laufzeitverlängerung der AKW’s, dann Abschaltung der AKW’s.

        Gefällt 1 Person

  3. gelbkehlchen schreibt:

    Merkel ist die schlimmste Rassistin auf Deutschem Boden, eine Rassistin gegen das eigene Volk, gegen die eigene Gemeinschaft, und das auch noch als angebliche oberste „Volksvertreterin“.

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      „VolksZERtreterin“ bringt es auf den Punkt.

      Gefällt 2 Personen

    • Freya schreibt:

      Ja wirklich, lieber gelbkehlchen, ganz widerlich. Und so jemanden wählen die einfach immer und immer wieder. Wie ekelhaft und gruselig das ist. Verrat wird hier auch noch bejubelt! Unglaublich aber wahr.
      Sei lieb gegrüßt und hab einen schönen Sonntag. herzlichst Freya

      Gefällt 1 Person

      • gelbkehlchen schreibt:

        Ich bezweifele allerdings etwas, dass sie wirklich gewählt wurde. Ich hoffe und glaube, dass mein eigenes Volk, aus dem ich stamme, nicht so masochistisch veranlagt ist, dass es seine eigene Zerstörung wählt. Ich vermute immer noch Wahlfälschung.

        Gefällt 1 Person

  4. Ingrid schreibt:

    Wieder ein super Brief Herr Heldebrandt.

    Tausende demonstrieren heute in Berlin für die Aufnahme von ,,Flüchtlingen“!
    Gester meldete die Welt, Afghanen,Pakistani, Iraner, Somalis ubd sogar Menschen aus Bangladesch versuchen die griechische Grenze zu durchbrechen.
    Nur 5%Syrer sind darunter und fast alles junge wehrfähige Männer stehen vor den Toren Europas.
    Dises ganze verlogene Szenario zeigt, die Hilflosigkeit unserer Regierung und der ganzen EU.
    Holt man Tausende hier rein, werden Zehntausende nachkomnen. Der Sog ins Schlaraffenland wird immer größer umsomehr unsere schwache Regierung einknickt.

    Lindner fordert heute die Aufnahme von Minderjährigen( mit Bartwuchs natürlich), mehr fällt diesem Blindgänger nicht ein, denn gerade die werden zum großen Problem für unser Land und der Bevölkerung.
    Mit welchem Recht, müssen wir die aufnehmen, wo es deren Eltern doch egal zu sein scheint ob sie überleben oder nicht.

    Erdogan bringt die EU zum Einsturz, das ist sein Ziel. Er will ganz Europa , denn auch sein Erscheinen wird zu keinem Ergebnis führen. Der wird fordern und fordern und die EU wird liefern und das wird immer so weiter gehen, denn der fühlt sich immer mächtiger, wie die EU schwächer wird und die Probleme nicht gelöst sondern nur verlagert werden. Denn der Größwahn dieses Menschen erinnert stark an unseren Adolf.

    Das dreckige Spiel wird also weiter gehen, denn bisher wurden Kriege mit Soldaten und Waffen geführt, aber nun werden die Kriege mit Menschen geführt und keiner wird sich trauen die Waffen rauszuholen.
    Helfen kann also nur noch die sofortige Rückführung und der Schutz unserer Grenzen und das kann jedes Land schaffen, wenn es nur will.

    Gefällt 2 Personen

    • Freya schreibt:

      „Lindner fordert heute die Aufnahme von Minderjährigen( mit Bartwuchs natürlich), mehr fällt diesem Blindgänger nicht ein, denn gerade die werden zum großen Problem für unser Land und der Bevölkerung.
      Mit welchem Recht, müssen wir die aufnehmen, wo es deren Eltern doch egal zu sein scheint ob sie überleben oder nicht.“

      Liebe Ingrid, volle Zustimmung. Ein elendes Schauspiel ist das und die „armen Kinder“, die bei der Flucht sogar ergraut sind und/oder vor Gram so viele Haare verloren haben, dass sie jetzt mit Geheimratsecken nach Europa gelangen…….bemitleidenswert!
      Und erst die „armen Eltern“, die sich nun so große Sorgen machen……also darüber, wann sie endlich nachziehen können……..alles ganz schrecklich, wird sich der Lindner gedacht haben….Jaja, wir sind im Bilde.

      Klasse geschrieben, liebe Ingrid, Hut ab!

      und hier:

      „Erdogan bringt die EU zum Einsturz, das ist sein Ziel.“

      So würde ich das auch sehen. Das wurde ab dem ersten „Gastarbeiter“ anvisiert, konnte sich Jahrzehnte ausbreiten, vermehren, die politischen Geschicke walten, die Sozialkassen plündern…..bis man eben groß und stark war. Was wir jetzt erleben ist wie im Mittelalter, wenn Burgen teilweise jahrelang belagert wurden. Die hat man aushungern lassen und dann irgendwann wurde die Burg sturmreif geschossen und überrannt.
      So ist das hier für mich, was gerade passiert. Wir sind schon beim Stürmen angekommen.
      Aber dennoch und allem zum Trotz- das hier ist UNSER Land!
      Dir und allen conservos noch einen der letzten schönen Sonntage. Ohne Corona und ohne Festungseroberer!
      mit patriotischen Grüßen von Freya

      Gefällt 1 Person

      • Ingrid schreibt:

        Danke dir Freya und c.c.
        Ich habe heute irgendwo gelesen, der deutsche Sozialstaat ist der größte Brocken im Haushalt und der wird immer größer, weil alle tüchtig abgreifen und sich bereichern und alle Kosten sofort beglichen werden.
        Kippt der dann steht Deutschland vor der Pleite, denn wo sollen die Gelder denn noch her komnen, wenn alleine durch das Virus unsere Wirtschaft extrem leiden wird und Millionen auf freie Versorgung hoffen, wenn sie durchbrechen.
        Dir liebe Freya einen schönen Sonntag an der Küste.
        LG Ingrid

        Gefällt 2 Personen

        • Freya schreibt:

          Liebe Ingrid, dazu muss ich unbedingt noch sagen….psssst…es liest ja keiner mit:
          Weil das mit dem Sozialstaat, in den ich persönlich ca 40 Jahre eingezahlt habe, so ist und so kommen wird, habe ich mich bereits 2018 entschlossen, mich krank zu melden (weil ich auch krank war) und nie mehr in der alten Form arbeiten zu gehen. 72 Wochen krankgeschrieben, jetzt AlG1 – (alles auch unter dem Programmtitel „Ich hole mir mein Geld zurück)! Zwar ist man mit achthundert Euro mtl. bettelarm, ja das stimmt schon, das bin ich auch. Doch man hat die Genugtuung, das wenige, was man hat, ist noch aus dem, was man selber erarbeitet und lange eingezahlt hatte. Es ist kein schönes, reiches Superleben; es macht auch einsam und seltsam fremd, doch jeder Patriot sollte sich überlegen, ob er das, was mit unserem Land geschieht, noch mittragen und finanzieren will. Aber nicht weitersagen…. gelle?!!!!
          Sei umarmt von der armen Freya 😜

          Liken

  5. ceterum_censeo schreibt:

    Lindner der feige Schleimer? Daß der sich überhaupt noch im Spiegel begegnen kann?

    Lindwurm, halt gefälligst deine Schand – Klappe.

    Ha, ekles Gewürm!

    Gefällt 2 Personen

    • Freya schreibt:

      Ja, lieber c_c, man darf sich wunder, wie tief manchen zu sinken imstande sind. Dafür müssen wir wohl neue Wörter erfinden, denn mit nur „erbärmlich“ oder „abgründig“ kommen wir da nicht aus. „Ekliges Gewürm“ trifft es da schon eher.
      Sie dennoch herzlich gegrüßt und hab einen schönen gewürmfreien Sonntag
      liebe Grüße von Freya

      Liken

  6. Ulfried schreibt:

    Klaus Hildebrandt schreibt in seiner Anrede:
    „Sehr geehrter Herr CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak…“
    Mein Gott, seit wann hat der verdient geehrt zu werden? Hat der Zimiak schon jemals im Leben einen Handschlag nützlicher Arbeit geleistet fürs deutsche Volk und unsere deutsche Nation?
    Solche Schmarotzer noch zu ehren ist wohl weit übertrieben.

    „Hallio Ziemiak, hier redet der, der deinen Lebensunterhalt zwangsfinanziert. Es wird der Tag kommen, an dem du lernen mußt zu arbeiten um deinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Merkels Eunuchen kotzen mich…“
    Dein linker Kollege hat ja schon angekündigt, daß er euch nicht erschießen will, sondern euch nützliche Arbeit zuweisen will. Bin mal gespannt, wie ihr beide bei der Spargelernte oder anderer nützlicher Arbeit lernt, was es heißt, vom sauer verdienten Geld des arbeitenden deutschen Volkes zu „leben“!
    Hier dein linker Kumpel, Zimiak:
    http://schmid.welt.de/2020/03/05/zwangsarbeit-statt-erschiessen-ueber-den-zustand-der-linkspartei/
    „sehr geehrter…“ hab ich 50 Jahre hart gearbeitet um solche Trolle zu pampern?
    Ein bißchen Selbstbewußtsein muß sein!!!

    Gefällt 2 Personen

    • Ingrid schreibt:

      Genau!

      Gefällt 2 Personen

    • Freya schreibt:

      Haha, Volltreffer, lieber Ulfried. Mit diesem Gescheiß müsste man in der Tat ganz anders reden. Und so wird es auch kommen, ich ahne es schon.
      Da gab es doch mal so Beispiele: „Ich liebe doch alle Menschen, also sowas aber auch. Ich liebe Euch doch alle, wie könnt ihr nur so mit mir reden???!!!!“
      Oder wie wurde wohl mit der „Sonne der Karparten“ geredet, als die „rumänische Lösung“ anstand?
      Doch ich will mir für immer merken, wer damit angefangen hat. Also mit „Pack“ mit „Dunkedeutschland“ usw……….Inzwischen macht nämlich genau DIESER Ton schon die ganze Musik. Tja, der Michel schlummert noch, aber wird erwachen.
      Sei lieb gegrüßt und schönen Sonntag wünscht Freya

      Gefällt 2 Personen

      • Freya schreibt:

        Oh sorry, hier sollte es in der ersten Zeile ja eigentlich „Geschmeiß“ heißen. Aber „Gescheiß“ passt ja auch recht gut! 😂 🤣 😃 mpGF.

        Liken

  7. ceterum_censeo schreibt:

    Und hier die Bereicherer nebst öffentlich-UNrechtlichen fake-News (die geschichte wurde ja auch von den Staats-PropagandaSendern verbreitet):

    Anmerkung: Das Englisch hier ist allerdings falsch: Statt ‚Waste‘ muß es ‚Waist‘ heißen. (‚Waste‘ = ‚Abfall‘)

    Aber, in der Tat, das angeblich ‚abgenommene‘ ‚handy‘ lugt frech aus der Hoesntasche!

    Gefällt 3 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ansonsten bleibt es jedem selbst überlassen,
      sich bei ‚Waste‘ etwas zu denken … noch sind die Gedanken frei ….

      Gefällt 1 Person

    • Freya schreibt:

      Ja genau, lieber c_c, sehr passend diese blauen Müllsäcke. Kürzlich sah ich doch(ich glaube bei Tim Kellner) ein Video, da hielt diese Klientel kleine Kinder über rauchendes Feuer, damit sie anfangen zu heulen und zu schreien, wenn die „Journalisten“ gerade draufhalten…….
      Jetzt schon mit Müllsäcken bekleidet, und womöglich die Gören schon abgefackelt? Egal, wir sind im Bilde….!!! Deutschland ERWACHE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      mpGF.

      Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        Nun, liebe Freya,
        tatsächlich kam mir bei dem Bild auch spontan die Überlegung, ob da ‚waste‘ nicht in derTat schon standesgemäß eingepackt ist …….
        Wer weiß?

        Gefällt 2 Personen

Kommentare sind geschlossen.