Wie im Islam

(www.conservo.wordpress.com)

Von Eberhard Heller *)

Bei den Muslimen wird die Konversion vom Islam zum Christentum (oder einer anderen Religion) mit dem Tod bestraft. So hat z.B. ein ehemaliger Kommilitone von mir, Mahmoud Zakzouk, der sich in den 60igern hier in München mit Fichtes Philosophie beschäftigt hatte, in der die Gewissensfreiheit einen sehr hohen Stellenwert einnimmt, und der als freundlich und zurückhaltend galt, als nachmaliger Religionsminister in seinem Land Ägypten die Todesstrafe für diejenigen gefordert, die z.B. vom Islam zum Christentum konvertieren (wollen). In einer Fatwa wird das Töten einer vom Islam abgefallenen Person als Bewahrung der Menschenrechte bezeichnet. Diese Abtrünnigen haben also den Tod verdient, denn sie haben Allah und seine Lehren verraten. Ihr Vergehen ist todeswürdig.

Ähnlich behandeln CSU, CDU, die SPD und die anderen Parteien jene ehemaligen Mitglieder ihrer Partei, die aus berechtigten Gründen, d.h. als Konservative ihre jeweiligen Parteien verlassen und die AfD gegründet bzw. die sich dieser Partei aus Überzeugung angeschlossen haben. Sie werden als rechtsradikal beschimpft. Dabei ist jedem bekannt, daß sich das Parteiprogramm der AfD stark an die Konzepte der alten CDU anlehnt. Max Otte, selbst Mitglied der CDU, hat es auf den Punkt gebracht: Wenn du die Werte der alten CDU vertreten willst, muß du heute die AfD wählen. Selbst die bekannte Kabarettistin Monika Gruber, die sich selbst als konservativ-liberal bezeichnet, wehrt sich gegen die Diffamierung, plötzlich rechtsradikal zu sein (vgl. YouTube Monika Gruber, Toleranz). Aber die abtrünnigen CDU-ler, diese abgefallen Verräter muß man bestrafen, muß man eliminieren. Darum werden die, die gestern noch das konservative Rückgrat in ihren Parteien gebildet hatten oder aus der Lebensrechtsbewegung kamen, heute als Nazis, Faschisten, Rechtsradikale, Antisemiten – obwohl die AfD eine eigene jüdische Fraktion beherbergt – beschimpft, ihre Aktionen gestört, ihre Wohnungen beschmiert, ihre Autos demoliert, die Aktivisten körperlich attackiert und die Informationsstände zerstört. Man will ihnen nicht nur physisch schaden – wie die Islamisten ihre Konvertiten durch physischen Tod, indem sie mit einer Fatwa gebrandmarkt werden -, nein, man will sie auch moralisch abschlachten, vernichten, indem man sie als Scheusale, als Monster hinstellt. Nach Herrn Söder darf niemand aus der CSU Kontakt mit einem dieser abtrünnigen Pariasse haben. Und das ist schlimmer, als sie nur physisch umzubringen. Es ist Haß pur, ja es ist sogar ein gerüttelt Maß an Selbsthaß dabei.

Ein gefundenes Fressen für diesen Versuch, die AfD moralisch zu vernichten, hat die Instrumentalisierung der Morde von Hanau gezeigt. Ein Prügelknabe mußte her, denn es durfte nicht sein, was nicht sein soll: die elf Toten von Hanau. Während früher bei den Nazis die Juden für alles herhalten mußten, wenn etwas schief lief, so ist es heute die AfD. Was nun Hanau betrifft, wo alle, aber auch alle – das sind u.a. Baerbock, K. Göring-Eckhardt, R. Habeck, A. Kramp-Karrenbauer, A. Merkel, W. Schäuble, M. Söder, F. W. Steinmeier, Petra Pau – über die AfD herfielen und sie als die neuen „Nazis, die Faschisten, die Rassisten, die Rechtsradikalen“ für diese Morde als (mit)verantwortlich beschimpften, obwohl inzwischen klar war, daß der Mörder im höchsten Maße psychisch krank und schizophren war, der dann wohl auch aus „rassistischen“ Motiven heraus seine Mutter erschoß (!!!). Auch hier liegt in erster Linie Staatsverschulden vor, weil die angelaufene Behörde den jungen Mann, der von seinen Wahnvorstellungen berichten wollte, dreimal abgewiesen hatte. Wenn schon Mitschuld bei eindeutig rassistischen Motiven der Täter festgestellt wird/wurde, dann tragen doch gerade die politischen Eliten und die Mainstream-Medien eine gehörige Mitschuld daran mit, weil sie die Straftaten der Migranten systematisch klein geredet, sie verharmlos haben und sie rechtlich ungesühnt ließen, was die Animositäten und die Wut bei vielen Bürgern gegen diese Straftäter nur gesteigert hatten. Ihre Haltung ist nur zu verstehen als Reaktion auf die Heuchelei der Politiker. Man braucht nur deren Verhalten auf die Morde am Breitscheidplatz mit der Reaktion der gleichen Klique auf die Morde in Hanau zu vergleichen. Erst ein Jahr nach dem Breitscheid-Massaker in Berlin sah sich Frau Merkel veranlaßt, den Opfern ihr Mitgefühl auszusprechen.

Henrik M. Broder hat diese Instrumentalisierung der Hanau-Morde recht sarkastisch charakterisiert: „Der Umgang mit dieser Tat ist verheerend, absolut unsäglich. (…) Nach dem Massaker in Hanau hätte man vielleicht einen Moment schweigen können. Stattdessen begann sofort das lautstarke politische Instrumentalisieren, während bei anderen, ähnlich schrecklichen Taten – zu Recht – vor Instrumentalisierung gewarnt wird. Und unabhängig vom eigentlichen Mörder gibt es hier einen Sündenbock, auf den alle Schuld geladen werden kann. Aber wem wird das nutzen? Den trauernden Hinterbliebenen dieses Massakers und den Verletzten ganz gewiss nicht. Dem gesellschaftlichen Klima wird es auch nicht helfen. Und wahrscheinlich am Ende nicht einmal den Parteien, die sich davon jetzt einen kurzfristigen Gewinn erhoffen. (…) Das ist Leichenfledderei der miesesten Art.“ (Achgut.Pogo vom 24.2.2020)

Wie wäre es, wenn man diese Verleumder vor den Kadi schleppt?

Nachtrag

Die Ausgrenzung der AfD ist so eklatant und der Gestank, der durch das Ausgießen der Dreckkübel über den Häuptern der AfD entsteht, ist so penetrant, daß er selbst dem ehemaligen Bundespräsidenten Gauck in die Nase gestiegen ist und er sich für Toleranz gegenüber der AfD ausspricht. Er kann es nicht gutheißen, wenn man „alle Wähler der AfD als Faschisten bezeichnet“. (tz vom 2.3.2020)

*****

*) Dr. Eberhard Heller ist verantwortlicher Redakteur der Zeitschrift „Einsicht“  (www.einsicht-aktuell.de)

www.conservo.wordpress.com       10.03.2020

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, CDU, Die Linke, FDP, Islam, Politik Deutschland, SPD abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

96 Antworten zu Wie im Islam

  1. uwe.roland.gross schreibt:

    Hat dies auf uwerolandgross rebloggt.

    Gefällt 1 Person

  2. Berti schreibt:

    Gäb’s heute eine Adenauer-CDU / Strauß-CSU, wäre die AfD überflüssig bzw. gar nicht vorhanden, eine groKo schon gar nicht und’s Merkel ausgeschlossen…

    Gefällt 2 Personen

  3. Emil schreibt:

    Die ganzen CDU/CSU Granden haben mit Sicherheit schon Schleudertrauma, so schnell und oft die ihren Kopf und damit Wendehals drehen. Das beste Beispiel ist für mich MP Söder der seinen Vorgänger Seehofer (im Jargon Drehkopfler) bei weitem übertrifft. Alleine die Aussage, dass niemand aus der CSU Kontakt mit der Afd haben darf, sagt doch schon alles. Soviel Anbiederung, (auch an die Grünen ) ist nicht mehr zu überbieten. Ich hege den Verdacht, dass er tatsächlich der Meinung ist er könnte irgendwann mal Bundeskanzler werden. Bis dahin hat er die CSU aber mit Sicherheit auch den Weg von SPD und CDU gehen lassen.

    Gefällt 3 Personen

    • Mike schreibt:

      das glaube ich nicht, denn auf dem Land sind die eingefleischten CSU Wähler genauso
      Gehirnmanipuliert und werden durch die Medien massiv manipuliert. Mit FJS wäre das nicht so. Aber solche Politiker gibt es in Bayern leider bis auf verschwindende Ausnahmen, welche aber politsch kalt gestellt wurden nicht mehr.

      Liken

  4. gerdsoldierer schreibt:

    Die Szene installiert den Begriff „Nazi“ – wir werden auf ideologischer Ebene angegriffen – auf dieser Ebene muß auch die Antwort kommen : entpersonalisiert – konfessionsfrei :
    Heller vertieft den Begriff- stellt Realität her, die Analyse der Merkmale : definiert stechend präzise die Ideologie des Nationalsozialismus – . leitet über zur stechend präzisen – vergleichender Analyse – der faschistischen Ideologie des Politischen Islam.
    Rudi Dutschke war Meister dieses Fachs.

    Liken

    • theresa geissler schreibt:

      Tja, Rudi Dutschke…
      ‚Meister oder Unmeister: That’s the question‘.

      Liken

      • gerdsoldierer schreibt:

        Dutschke diskutierte auf der ideologischen Ebene…
        Daraus will ich ableiten : keine Kritik an Personen, Religionen, keine personalen Bezüge :
        Ergebnis : Sollte die AfD nach diesem Prinzip arbeiten : kann sie keiner als Rassist, Menschen- Religions- feindlich markieren : Runter auf die Sachebene, runter auf den Politischen Islam – da gibt’s keine Personen – da ist gar kein Platz für sowas.
        Im Diskurs über den Politischen Islam würde den frommen CDU’lern die Puste ausgehen.
        Ein bißchen Grips – wie Dutschke – bräuchte man dazu schon – haben nicht alle….,
        Don Quijote kämpft schon gegen Glauben…

        Liken

        • gelbkehlchen schreibt:

          Soll das ein Hinweis sein, den linksgrünen Speckmadengutmenschen in den Arsch zu kriechen? Das wird nicht erfolgreich sein. Ideologie hat immer mit Personen zu tun. Und ich bezweifle, dass Rudi Dutschke irgendetwas mit Intelligenz zu tun hatte. Er, der angeblich den Arbeitern helfen wollte, hat den Arbeitern mit seinem Laberstudium auf der Tasche gelegen, hat die Arbeiter ausgebeutet.

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          Ist das ein neuer Versuch, „politische Korrektheit“ als Zensur einzuführen?

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          Zitat: „keine Kritik an Personen,…“
          Zitat: „Ein bißchen Grips – wie Dutschke….“
          Keine Kritik an Personen, aber hochjubeln darf man ein Person schon oder was?
          Ich befinde, dass Rudi Dutschke ein unproduktiver Schmarotzer war wie Karl Marx auch!

          Gefällt 2 Personen

        • gelbkehlchen schreibt:

          Haben Sie schon einmal etwas vom Spruch aus dem Schach gehört? „Angriff ist die beste Verteidigung!“ Und nicht Verteidigung und Arschkriecherei. Nur um den linksgrünen Speckmadengutmenschen keine Angriffsfläche zu bieten? Nein, man muss diese Speckmadengutmenschen mit ihren eigenen Waffen schlagen, man muss ihnen Rassismus um die Ohren hauen, denn sie versklaven die eigene Gemeinschaft und sind damit die hinterhältigsten Rassisten überhaupt. Und beachten in keinster Weise Menschenrechte und Menschenwürde, nämlich die Menschenwürde und Menschenrechte des Nächsten.
          Auch dass sie verschweigen, dass es unterschiedliche Fähigkeiten in den Rassen gibt, dass sie die Wirklichkeit vertuschen, das ist der eigentliche Rassismus, dass sie alles gleich machen, obwohl es nicht gleich ist. Dass sie die Wirklichkeit nicht wahrheitsgemäß darstellen, das ist der eigentliche Rassismus und die eigentliche politische Unkorrektheit.
          Die Wirklichkeit ist der Maßstab, niemals Ideologie.

          Gefällt 2 Personen

        • theresa geissler schreibt:

          Ja, wenn Sie es so sehen…Einverstanden!

          Liken

        • theresa geissler schreibt:

          Ich muss dazu übrigens gleich gestehen, dass ich einen „kleinen“ Schluck auf habe.
          Und das macht halt weich. Und gelbkehlchens erklärung über diesem entspricht, um Sie die Wahrheit zu sagen, noch immer völlig meinen Gedanken, was dieser Sache angeht.
          Also, weil ich mich sozusagen gestärkt fühle von einem, der es – momentan – besser ausdrücken kann als ich, lasse ich meinen Zweifeln in diesem trotzdem bestehen.
          (Vielen Dank, gelbkehlchen!)

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          Die Ideologie der linksgrünen Speckmadengutmenschen (Kommunisten, Sozialisten) besteht doch nur aus Angriffen auf die Person. Während sie selbst als Schmarotzer auf Kosten der Gemeinschaft, der Gesellschaft leben und die Gesellschaft ausbeuten, haben sie, schon angefangen bei Karl Marx, andere Personen als „böse Kapitalisten“ bezeichnen. Gerade Karl Marx, Beamten Sohn, war aber völlig unproduktiv, hat nie produktiv gearbeitet, hat nie eine Fabrik von innen gesehen, hat Diener gehabt wie ein Adliger. Diese Diener hat er sich von dem Fabrikanten Engels bezahlen lassen, mit anderen Worten, er hatbeit Kosten der Hände der Arbeiter von Engels gelebt und somit die Arbeiter ausgebeutet. Er, der sich angeblich für die Arbeiter eingesetzt hat. Sein einziges wahres Wort „Das Sein bestimmt das Bewusstsein“ trifft auf ihn selber zu. Sein Schmarotzerdasein hat bei ihm eine Schmarotzer Ideologie der Umverteilung von fleißig nach faul ausgelöst. Und diese Umverteilung von fleißig nach faul ist die eigentliche Ausbeutung.
          Außerdem besteht auch die Ideologie der heutigen linksgrünen Speckmadengutmenschen nur aus Angriffen auf die Person, man denke nur an die Beschimpfungen mit Nazis, mit Faschisten, mit Rassisten. Argumente totale Fehlanzeige.
          Und von dem einen eine hohe Moral fordern, während der andere sich benehmen kann wie die Axt im Walde, ist total ungerecht und völlige Doppelmoral. Das geht gar nicht.

          Gefällt 1 Person

  5. ceterum_censeo schreibt:

    Die Hetz- und Propagandamaschine läuft auf Hochtouren – wie
    CANTALOOP es jetzt bei ‚PI‘ beschrieben hat: „Gesetzloses Dauerfeuer auf die AfD“
    http://www.pi-news.net/2020/03/gesetzloses-dauerfeuer-auf-die-afd/

    all das läuft vor allem bei den SED-, pardon, SPD – Propaganda und Hetzmedien unvermindert weiter:

    „Rassistischer Anschlag von Hanau“ ….. „Rassistischer Anschlag von Hanau“ …„Rassistischer Anschlag von Hanau“ …. usf. – In jeder Nachrichtensendung und in Dauerschleife ….

    Es ist unerträglich.

    Den System-Kartellpartien, die vor jeder Krise stehen wie das hypnotisierte Kaninchen vor der Schlange und völlig unfähig zu irgendeiner Lösung, müssen dermaßen den „A. mit Grundeis“ vor der AfD haben, daß sie sich nicht anders zu helfen wissen, als ständig mit Haß, Hetze und absurden Verleumdungen auf die AfD einzuprügeln.

    Und – bekanntermaßen – das bringt das ABSURDE, völlig IRRE auf die Spitze, daß genau diese HASSER und HETZER es sind, die selbst diese Vokabeln ständig im Munde führen ….

    Der Gipfel des IRRsinns – aber fällt’s dem deutschen Blödmichel auf ….?

    Bei solchen Verleumdungen und so viel Dreck, wie man da wirft, wird schon irgendetwas hängenbleiben …

    Übelste Nazi- und SED – Methoden sind das.

    Gefällt 1 Person

    • Freya schreibt:

      Ja genau, lieber c_c, und manch einem fällt inzwischen hoffentlich auch auf, dass die ganzen Morde und Mordanschläge auf Deutsche jeweils die Taten von traumatisierten Einzeltätern sind und das sie nicht den geringsten politischen oder islamistischen Hintergrund haben. Wenn aber ein wirklich psychisch Kranker hergeht und in seinem Wahn Leute umlegt, dann ist das eine „Terroristische Tat“, dann setzt die chronische Empörung ein. Seltsam, wenn man nicht mehr zwischen normal und verrückt unterscheidet……Man darf mehr als besorgt sein.
      Liebe Grüße an Dich von Freya

      Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        Ja liebe Freya,

        so ist es – wie vorstehend gesagt.

        Total irre, aber es hat einen Plan: Haß und Hetze über die AfD ausgießen
        (interessanterweise was das Ganze noch irrer macht,

        ausgerechnet von JENEN, die diese Vokabel beständig anderen (=
        unliebsamen Meinungen) gegenüber im Munde führen!!!

        und die AfD verleumden, was es nur hergibt.

        Muß den Verbrechern der ‚A.`mit Grundeis gehen!

        Aber zutiefst perfide und wird bei manchen Gemütern (ständige
        Gehirnwäsche) die erhoffte Wirkung wohl auch nicht verfehlen.

        Sogar, wie wir erlebt haben wurde in extrem widerlicher Weise der
        vollständig geisteskranke und psychotisch (mit Wahnvorstellungen

        völlig verwirrtemutmaßliche ‚Attentäter‘ von Hanau instrumentalisiert, obwohl der
        erwiesenermaßen mit der AfD gar nichts zu tun hatte,

        sondern eher einem ‚grünen‘ Umfeld (=Vater) entstammt.

        Macht nichts, Hauptsache, es geht gegen die AfD und gegen Patrioten.

        Für mich beweist dieser Zusammenhang allenfalls eins: ‚Grün‘ ist
        tatsächlich eine Geisteskrankheit!

        Und das: (causa Xavier Naidoo) schlägt eigentlich auch wieder dem Faß den Boden aus!

        Derweil wird das linke Geschrei immer größer:

        Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), hat den Sänger Xavier Naidoo für sein am Mittwoch bekannt gewordenes Video jetzt auch noch scharf kritisiert.

        „Solch ein Video ist angesichts der derzeitigen Bedrohung durch Rechtsextremismus brandgefährlich“, sagte Widmann-Mauz den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). Jeder müsse einen Beitrag leisten, „gegen Rassismus aufstehen und den Zusammenhalt in unserem Land stärken statt Menschen wegen ihrer Herkunft, Familiengeschichte, ihres Aussehens oder Religion pauschal abzuwerten“, so die CDU-Politikerin weiter.

        Nach dem rassistischen Terroranschlag von Hanau gelte dies umso mehr. „Wenn Xavier Naidoo sagt, er sei falsch interpretiert worden, dann sollte er noch einmal für alle nachvollziehbar erklären: Was können Hörer hier falsch interpretieren“, so Widmann-Mauz.

        Nur, damit der Begriff „Hanau“ mal wieder aus dem Zusammenhang gerissen werden konnte. Ein Skandal!
        https://www.journalistenwatch.com/2020/03/12/von-xavier-naidoo

        – BINGO!

        Gefällt 2 Personen

        • Freya schreibt:

          Haha, die „Bedrohung durch Rechtsextremismus“…..die machen sich lächerlich. Und flippen schön aus, alles Wahlhilfe für die AfD. Ich bin grad am Kücheputzen, so hoch auf der Leiter, und höre dabei Dr. Curio. Da kann die Widmann Maunzelpautzel ablassen, was die will. Soll sich am besten mal mit Dr. Curio unterhalten. und sich danach einfach schämen gehen.
          Sei gegrüßt lieber c_c, wo immer Du bist. Und bei allem was Du machst, bleib schön auf Abstand…..coronatechnisch freilich!
          herzlichst Freya

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          Und UNBEDINGT anschauen – und sichern! –

          oder:

          h ttps://www.youtube.com/watch?v=SeRbEO0IH24

          Bei so etwas finde ich Solidarität mit X. Naidoo angebracht, den ich i.Ü. wie A. Gabalier auch gern höre.

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          Xavier Naidoo sagt die Wahrheit und Annette Widmann-Mauz (CDU) ist die Rassistin. Genau andersherum wird ein Schuh daraus. Diese Frau will vertuschen und versklavt die eigene Gemeinschaft mit ihren Migranten, finanziell, auch ist sie für die Untaten der Migranten mitverantwortlich.

          Gefällt 1 Person

  6. Ingrid schreibt:

    Dr. Heller lesen sie doch bitte mal den Bericht von David Berger auf P.P. über das Szenario von Saarloui am Wochenende, über die Angriffe und die brutalen Randale in der Shishabar.

    Sicher gehen wir immer von der Richtigkeit der kompletten Verbreitung der Morde aus, aber da auch eine Woche vor dem Attentat in Hanau, Massenschlägereien in Frankfurt, in den Bars dieser Besitzer stattgefunden haben und ich viele Stimmen im Netz gehört habe, die alle von mehreren Tätern gesprochen haben. Da muss ich Herrn Berger doch danken, dass er mit seinem Zweifel doch richtig liegt.

    In unserem Land wird gelogen, verschwiegen, verunglimpft,verdreht und geschönt, gerade so wie es passt und das Volk merkt nichts.

    Aber ihr Bericht hat mir gut gefallen und er hat auch alles auf den Punkt gebracht.
    Danke!

    Gefällt 1 Person

  7. gelbkehlchen schreibt:

    Es gibt Gerüchte im Internet, die besagen, Türken hätten berichtet, dass in Hanau mehrere Attentäter geschossen haben, und der vorgezeigte Mörder gar nicht der Mörder war.

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ja gelbkehlchen,
      das ist richtig, das hatten wir hier sz. auch schon mit den Links zu den Videos und das kommentiert.

      Und ich – eindeutig – habe nach wie vor Zweifel an der offiziellen Darstellung.
      Das vielleicht plausibel – mir ZU plausibel – um dann gleich mit ungeheurer, alle Dämme brechenden, Haß, Hetze und Verleumdungen auf die AfD einzuprügeln (sh. auch Artikel von CANTALOOP bei PI)

      Alles viel zu ‚wohlfeil‘!

      Leider hat sich bezgl. der von Dir angesprochenen Darstellung m.W. nichts weiter bestätigt, andererseits kann ich angesichts der Erfahrungen, die wir machen, keineswegs ausschließen, daß dieser Lügen- und Schurkenstaat, der das hier mittlerweile geworden ist, verheimlicht und vertuscht, was das Zeug hält.

      bekanntlich – „Der Zweck heiligt die Mittel.“

      ― von: Niccolò Machiavelli und absolutes Credo der Kommunisten!

      Gefällt 2 Personen

      • Freya schreibt:

        Mir kommt das auch nicht geheuer vor. Wie schon bei anderen Taten, die dann vom mainstream endlos instrumentalisiert wurden, haben die Behörden einfach derart schnell den Überblick, den Täter, die „rechten Gesellen am rechten Rand“ ausgemacht, da stimmt was nicht. Ich sage nur: Reichstagsbrand…. und danach wurde alles anders. Bei Bücherverbrennung sind wir schon wieder. mpGFreya

        Gefällt 1 Person

  8. Vox schreibt:

    „Sie werden als rechtsradikal beschimpft.“

    „Rechtsradikal“ ist keine Beschimpfung.

    Was genau bedeutet „rechtsradikal“?

    Um das festzustellen müsste erst mal „rechts“ stringent definiert sein. Was bedeutet „rechts“? Das, was Propaganda & Dressur subtil unterstellt und vorlügt? Wollen wir das artig übernehmen und immer wieder über’s rechte Stöckhcnen springen?

    Wer könnte „rechts“ besser definieren als Rechte selbst? Rechts bedeutet: Für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, im Gegensatz zu links. „Radikal“ definiert der Duden u.a. mit „äußerst“, „sehr“. Rechtsradikal bedeutet folglich: Äußerst, sehr für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, im radikalen Gegensatz zu links.

    Nationalsozialisten waren im Übrigen – u.a. auch nach eigenem Bekunden – links. Auch wenn Propaganda & Dressur die Lüge, Nationalsozialisten seien rechts oder rechtsextrem seit Jahrzehnten gebetsmühlenartig wiederholt, wird die Lüge dadurch nicht wahr.

    Gefällt 2 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Genau, rechtsradikal soll eine Verteufelung sein, das Böse schlechthin, wie früher Ketzer oder Hexe oder Konterevolutionär, in Wirklichkeit ist rechtsradikal das Gute. Aber das hat sich leider noch nicht bei Konsumenten des ÖR und des Mainstream herumgesprochen.
      Es ist neudeutsch Framing, aber wirklich inhaltliche Argumente haben die linksgrünen Zerstörer und Ausbeuter der eigenen Gemeinschaft nicht. Eine Ablenkung von ihrer Ausbeutung und ihrem Schmarotzertum.

      Gefällt 1 Person

      • Vox schreibt:

        Man muss nicht nur Linken immer wieder die Frage stellen: Was genau bedeutet „rechts“, bzw. „rechtsradikal“? Da kommen die Meisten schon ins Schleudern. Ansonsten weiter fragen: Wer definiert das? Und wer bestimmt, welche Definition stimmt? Wer kann „rechts“ besser definieren, als Rechte selbst?

        Leider können es auch einige AfDler und Blogger immer noch nicht lassen, über’s rechte Stöckchen zu springen.

        Gefällt 2 Personen

    • Ingrid schreibt:

      Das ,,rechts und links“ kommt eigentlich nur von der Sitzordnung des Bundestages und hat mit der Gesinnung eigentlich überhaupt nichts zu tun. Nazis waren Sozialisten und das hat man einfach verdreht, weil Rechtsradikalität besser ankommt und sich in die Hirne der Menschen schon eingefressen hat, muss es etwas schlechtes sein.

      Ja sie haben Recht, eigentlich sagt es gar nichts aus.

      Gefällt 2 Personen

  9. ceterum_censeo schreibt:

    Genau,
    ‚vox‘ hat das oben schon zutreffend hergeleitet.

    ‚Radikal‘ kommt von lat. ‚radix‘, Wurzel, und bedeutet dann ‚an die Wurzel (derSache)‘ gehen, von der Wurzel aus(gehend) –

    und dann eben auch – wie vox: „äußerst“, „sehr“ – und im übertragenen Sinne eben „GRÜNDLICH“.

    Und in unserem Sinne ist das eine Ehrenbezeichnung.

    ‚Linksradikal‘, das Geschmeiß, allerdings weniger.

    – Und Ende meiner ‚twocentsworth‘ an Etymologie. –

    Gefällt 2 Personen

  10. Semenchkare schreibt:

    Ich bin der Meinung das sämtliche Parteien mit Aussnahme der AfD von Moslems massiv unterwandert sind. Und für die ganz Harten gibts, hier zugelassen, die ADD. Offiziell eine „Migrantenpartei“, in Wirklichkeit eine verkappte Islampartei.Ebenfalls ganz legal ist : Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit.
    **********************************
    Das Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit (Kurzbezeichnung: BIG, Eigenschreibweise: Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit) ist eine 2010 in Köln gegründete deutsche Kleinpartei.

    Sie ist eine der ersten von Muslimen gegründeten Parteien Deutschlands und beabsichtigt, sich insbesondere für die Interessen von Migranten und deren gesellschaftliche Integration in Deutschland einzusetzen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCndnis_f%C3%BCr_Innovation_und_Gerechtigkeit

    **********************************

    Da`wa! (die Rekrutirung neuer Menschen mit Hinwendung an den Islam) ist oberstes Gebot! Selbst im Kabelnetz -TV bei uns, ist dieser Mist nun angekommen. In der Senderliste findet sich nun auch:
    TV Coran
    Kanal 1041. Die senden in hocharabisch !

    …es wird immer schlimmer!

    Gefällt 2 Personen

    • Semenchkare schreibt:

      Allianz Deutscher Demokraten

      Die Allianz Deutscher Demokraten (kurz AD-Demokraten, ADD) ist eine deutsche Kleinpartei, die sich vornehmlich an türkischstämmige und muslimische Einwanderer richtet.

      Gegründet wurde die Partei von Remzi Aru direkt nach der Bundestagsresolution zum türkischen Völkermord an den Armeniern 2016. Seiner Ansicht nach ist keine Partei mehr für – insbesondere türkische – Migranten in Deutschland wählbar.

      Wichtige Ziele der Allianz sind: Vollmitgliedschaft der Türkei in der EU, die Beibehaltung und Ausweitung des Doppelpasses, das Recht muslimischer Frauen, ein Kopftuch tragen zu dürfen, wo und wann sie das wollen, und das Wahlrecht für Migranten auch bei Bundes- und Landtagswahlen, wenn sie mindestens zehn Jahre in Deutschland leben. ….

      https://de.wikipedia.org/wiki/Allianz_Deutscher_Demokraten

      Gefällt 1 Person

  11. Semenchkare schreibt:

    Bald auch „deutsche Tradition“…..

    Gefällt 2 Personen

  12. Semenchkare schreibt:

    Das Detektiv, ist die richtige Frage… (Filmzitat: I Robot)

    Gefällt 1 Person

  13. Semenchkare schreibt:

    Attentat mit Ansage:
    Der Fall Anis Amri – Stefan Schubert im Gespräch mit Beatrix von Storch

    ca 27 min.

    Freie Welt TV
    24.100 Abonnenten

    02:30 War Anis Amri ein Einzeltäter?

    06:03 Was ist über Amris Netzwerke bekannt?

    09:54 Welche Verbindungen hatte Amri zum Islamischen Staat? Wurde Amri vom Verfassungsschutz überwacht? Wie sah die Kommunikation von Amri kurz vor dem Anschlag aus: Telegram und Facebook Messanger?

    13:05 Warum wurde Amri nicht festgenommen, obwohl man wusste, dass er Straftaten begeht und eine Terroranschlag nur noch eine Frage der Zeit zu sein schien?

    14:20 Neuer Typus von Terroristen: Wie Islamisten sich heutzutage verhalten und so nicht als Islamisten angesehen werden: Gangster Dschihad.

    16:30 Die Flucht von Amri aus Deutschland und seine Rückführung: Warum wurde Amris Ausreise verhindert, obwohl man ihn abschieben wollte?

    18:35 Warum wurde sein Bekannter und mutmaßlicher Komplize Bilal Ben Ammar so schnell abgeschoben? War Ammar ein Spitzel des marokkanischen Geheimdienstes?

    19:35 Vor dem Anschlag hat der marokkanische Geheimdienst zweimal Deutschland vor Amri gewarnt. Haben die Amerikaner verhindert, dass Amri festgenommen wurde?

    20:50 Haben Merkel und ihre Vertrauten die Grenzschließung verhindert?

    22:20 Amri und die Wahl des LKW als Waffe. Terrornetzwerke in Norditalien.

    25:05 War es überraschend, dass Amri erschossen wurde?

    (text youtube)
    **************************

    Aufforderung an Mohammed zum Glaubenskampf

    Kämpfe darum für Allahs Sache – du wirst für keinen verantwortlich gemacht außer für dich selbst – und
    feuere die Gläubigen zum Kampf an… [4:84]

    Da gab dein Herr den Engeln ein:“Ich bin mit euch; so festigt denn die Gläubigen. In die Herzen der Ungläubigen werde Ich Schrecken werfen. Trefft (sie) oberhalb des Nackens und schlagt ihnen jeden Finger
    ab!“ [8:12]

    Dies (war so), weil sie Allah und Seinem Gesandten trotzten. Wer aber Allah und Seinem Gesandten trotzt – wahrlich, Allah ist streng im Strafen.[8:13]

    O Prophet, kämpfe gegen die Ungläubigen und die Heuchler. Und sei streng mit ihnen. Ihre Herberge ist Dschahannam, und schlimm ist das Ende.[9:73]

    O Prophet! Bekämpfe die Ungläubigen und die Heuchler, und sei streng gegen sie. Ihre Herberge wird Dschahannam sein, und dies ist ein schlimmes Ende![66:9]

    …..

    Korantexte über GewaltanwendungFI-Dokumentationen -www.fachinfo.eu/fi033.pdf -Stand: 11.09.2017

    *ttps://www.fachinfo.eu/fi033.pdf

    …..!!

    Gefällt 2 Personen

  14. Semenchkare schreibt:

    **************************************************
    Laut diversen Medien ist corona im Iran akut!
    Wir hier aber in den „Nachrichten“ verschwiegen.
    *************************************************

    237 Corona-Tote im Iran – Zahl der Infektionen steigt sprunghaft
    10.03.2020

    Lange Zeit gab es offiziell keine Corona-Fälle im Iran, dann plötzlich zwei Tote. Nun steigen die Zahlen dramatisch und die Regierung reagiert mit drastischen Mitteln. Von Farshid Motahari aus Teheran

    Angesicht der sprunghaft steigenden Infektionszahlen verschärft der Iran seinen Kampf gegen das Coronavirus. Einige Autobahnen sind gesperrt und Menschen sollen persönliche Kontakte meiden. Zudem wurden die Freitagsgebete erneut abgesagt. Die Zahl der Coronavirus-Toten im Iran stieg nach Angaben des Gesundheitsministeriums auf 237, nach offiziellen Angaben wurden inzwischen 7.161 Infektionen erfasst. Unter den Toten ist auch der ehemalige iranische Vizeaußenminister Hussein Scheicholislam.

    Laut Gesundheitsministerium ….

    *ttps://de.qantara.de/content/237-corona-tote-im-iran-zahl-der-infektionen-steigt-sprunghaft

    Gefällt 2 Personen

  15. Semenchkare schreibt:

    …!!

    Gefällt 2 Personen

  16. Semenchkare schreibt:

    Liveübertragung: Mittwoch, 11. März, 13 Uhr

    Zu Beginn der Plenarsitzung am Mittwoch, 11. März 2020, informiert Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) in der Regierungsbefragung das Parlament über Kabinettsbeschlüsse und aktuelle Entwicklungen und stellt sich weiteren Fragen der Abgeordneten. Zuvor stimmt der Bundestag über die Tagesordnung ab, da vorab zwischen den Fraktionen kein Einvernehmen darüber hergestellt werden konnte. (vom/11.03.2020)

    *ttps://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2020/kw11-de-regierungsbefragung-685554

    live ab 13:00Uhr

    https://www.bundestag.de/

    ….tja.

    Gefällt 1 Person

  17. Freya schreibt:

    Und gleich noch ein Schmankerl aus der Grünen Hexenküche

    youwatch:
    „Damit die Kohle auch noch in der Endphase der „Fridays for Future“-Klimahysterie eingesammelt werden kann, wurde nun das Unternehmen „Fridays for Future“ gegründet. Nur die deutsche Ersatz-Greta, die grüne Wichtigtuerin Luisa Neubauer, scheint von der kapitalistischen Maßnahme nicht infomiert worden zu sein………“
    https://www.journalistenwatch.com/2020/03/11/ersatz-greta-neubauer/

    Jaja, da haben die FFF auf der ganzen Welt Geld gesammelt und alles nur, um dieser schwedischen Familie zu helfen, ihr Kind zu therapieren und endlich so richtig reich zu werden. So geht Solidarität auf GrünGutmenschenArt. mit patriotischen Grüßen von Freya

    Gefällt 1 Person

  18. Freya schreibt:

    Und dann auch noch Xavier, der den Guttis und Flüchtlingsfanatikern mal so richtig die Meinung sagt. Hier ein kleiner Ausschnitt aus seinem Song:

    youwatch:
    Helle Aufregung an der Gutmenschen und Nazi-Entlarver-Front: Deutschlands bedeutendster Soul-Sänger Xavier Naidoo kritisiert in einem Video unmissverständlich die aktuelle „Flüchtlingspolitik“.

    Seit Xavier Naidoo am Dienstag Abend seinen Clip online stellte, ist Alarm angesagt. In seinem kurzen Song kritisiert Naidoo unmissverständlich die aktuelle „Flüchtlingspolitik“ der Merkel-Regierung. Wörtlich singt der Soul-Sänger:
    „Ihr seid verloren, macht nicht einmal den Mund für euch auf. So nehmen Tragödien ihren Lauf. Eure Töchter, eure Kinder sollen leiden, sollen sich mit Wölfen in der Sporthalle umkleiden. „Weit und breit ist hier kein Mann, der dieses Land noch retten kann. Hauptsache, es ist politisch korrekt, auch wenn ihr daran verreckt.“
    https://www.journalistenwatch.com/2020/03/11/nazi-alarm-xavier/

    Ich genieße die Vorstellung, wie die ganzen Heuchler jetzt schnappatmen und sofort die Empörungswelle lostreten…….ach, sie sind einfach unten durch, diese Heimatvernichter, nicht nur bei Xavier! mpGF.

    Gefällt 1 Person

    • Ingrid schreibt:

      Habe ich auch gehört und gesehen, da war aber noch ein sehr gutes Video mit Andreas Gabalier. Super Text und toll gesungen von den Beiden.

      Solche Künstler brauchen wir mehr.
      Das Monster Restle ging gleich zum Angriff über.
      Ja Freya, wo sind die starken Männer die uns noch retten können.

      Der Auftritt von Murksel und Spahn war die reinste Verarschung, da sagt dieses emphathielose Etwas, das Volk soll jetzt ganz lieb werden und zusammenhalten. Mehr ist ihr nicht eingefallen.
      Nur Blablabla, Wirtschaftsrettung, kein Wort was sie zu tun gedenkt, ausser noch mehr Zuwanderer gleich einfliegen, könnten ja auch Infizierte dabei sein.
      Um eine Katastrophe zu verhinder müssten eigentlich Kitas und Schulen geschlossen werden, denn ist das Virus erst mal da angekommen, geht das ganz schnell weiter.

      Es ist wie immer, nur Geschwafel und alles Aussitzen, von Regierung keine Spur.
      Wir haben kein Material, keine Medikamente und nur 28Tausen Intensivbetten in Privatkliniken.
      In Italien haben die die Menschen abgewiesen.
      Jetzt merkt Spahn, das unsere ganze Industrie ausgelagert wurde und er will das ändern, man muss da fast lachen, denn das dürfte für Jahre zu spät sein.

      Gefällt 2 Personen

      • Freya schreibt:

        Ja genau, liebe Ingrid, ein einziger Skandal ist das alles. Vor allem das Wort „Wirtschaftsrettung“ gefällt mir. Da bieten sich mal wieder die Brandstifter als Feuerlöscher an, hahaha…und wollen die Wirtschaft, die sie erst in den Lokus getreten haben, RETTEN. Hier wird`s bald heißen: Rette sich, wer kann!!!
        Paß auf Dich auf, liebe Ingrid, geh nicht raus und wenn Du raus mußt, fass da draußen bloß nichts an. Die Raute hat gemeint, 60 bis 70 Prozent aller Menschen in DE würden mit Corona zu tun bekommen. Haha, da hat Spahn ja genug Betten für alle. Oder schaufeln die schon Massengräber????
        Fragen über Fragen…..
        Sei lieb gegrüßt von Freya

        Gefällt 1 Person

        • Ingrid schreibt:

          Danke Freya, ich lebe gesund, aber ich bin Asthmatikerin und bei der Lungenpest hätte ich schlechte Karten.Aber ich würde meinen Intensivplatz immer einem jungen Menschen zur Verfügung stellen.
          Ich habe keine Angst, denn meine 22jährige Tochter ist schon vor mir gegangen, da verliert man die Angst vor dem Tod.
          Euch allen aber nur gute Wünsche.
          Ingrid

          Gefällt 2 Personen

        • gelbkehlchen schreibt:

          Die Zerstörer der Autoindustrie wollen die Wirtschaft retten!

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          Liebe Ingrid, Zitat von Dir: „Aber ich würde meinen Intensivplatz immer einem jungen Menschen zur Verfügung stellen.“
          Bitte, mach das nicht. Die jungen Leute haben meist gute Abwehrkräfte. Du wirst noch gebraucht.

          Gefällt 1 Person

      • Freya schreibt:

        Hallo Ingrid, hab uns das Video von Gabalier und Xavier unten verlinkt. Das ist ganz großartig. Danke für den Tipp. Gruß Freya

        Liken

      • gelbkehlchen schreibt:

        Liebe Ingrid, folgendes von unseren „intelligenten, treu sorgenden Volksvertretern“:
        Der rechte Blog Journalistenwatch behauptet in einem Artikel vom 29. Februar, Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) habe Schutzkleidung und Desinfektionsmittel nach China verschenkt. Diese Materialien fehlten jetzt angeblich in Deutschland zur Bekämpfung des Coronavirus. Der Text wurde laut dem Analysetool Crowdtangle rund 1.200 Mal auf Facebook geteilt.
        Die Tatsachenbehauptungen in dem Artikel stimmen. Das hat das Auswärtige Amt auf Anfrage von CORRECTIV bestätigt.
        Maas ist so blöde, dass ihn die Schweine beißen wie fast alle „Volksvertreter“ der Altparteien. Studienabrecher, Geschwätz“wissenschaftler“!
        https://correctiv.org/faktencheck/2020/03/05/coronavirus-ja-deutschland-hat-schutzausruestung-nach-china-geschickt

        Gefällt 1 Person

        • Freya schreibt:

          Hallo lieber gelbkehlchen. Genau das sage ich gerade jeden Tag. Da haben die sich um aller Herren Länder gesorgt. Den Chinesen die Schutzkleidung geschenkt und eine Milliarde Euro den Indern geschenkt, damit die ihr Verkehrsnetz verbessern können. Da lachen die Hühner, ach ne, die fallen eher tot von der Stange.
          Verkehrsnetz Insel Usedom Hinterland: WE – keine Verkehrsverbindungen (Winterhalbjahr) im Sommer zw. 10 Uhr und 15 Uhr und Schluß. Und von Mo-Fr. zw. 6 und 17 Uhr – danach Ende Gelände und nicht nur auf winzigen Dörfern, sondern sogar in der Stadt Usedom. Hier geht dann nix mehr – aber mal eben ne Milliarde woandershin verschenken. Indien ist ein Land mit unermesslichem Reichtum und vor allem mit einer extrem aufsteigenden IT-Branche………und dann die Edelsteintruhen der Maharadschas erst…ich krieg mich nimmer ein!
          Ich dachte nicht, jemals so hassen zu müssen, wie ich diese Vollpfosten hasse. Ach ja, ich vergaß, in DE ist man jetzt so verzweifelt, dass wohl schon Mundschutz aus der Kinder-Krebs-Klinik gestohlen wurde.
          Paß auf Dich auf und sei lieb gegrüßt von Freya

          Gefällt 1 Person

        • ceterum_censeo schreibt:

          Das habe ich neulich schon gesehen (bei ‚JouWatch‘ tatsächlich) und auch hier angesprochen.

          Aber wenn jetzt sogar die Berufs-Faker von dringend entsorgungs- korrekturbedürftigen ‚correctiv‘ das einräumen….

          Man stelle es sich vor.
          Aber bezüglich des Geisteszustandes des gewissen Herrn MaaaaSSlos hatte ich schon immer Bedenken …..

          Gefällt 2 Personen

        • ceterum_censeo schreibt:

          „Auswärtiges Amt“:

          Deutschland unterstützt China im Kampf gegen Corona-Virus. AA, 28.2.2020

          https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/china-node/zweiter-corona-hilfsflug-nach-china/2307746

          Deutschland unterstützt China im Kampf gegen Corona-Virus

          18.02.2020 – Artikel
          Ein zweiter Hilfsflug mit dringend benötigter Schutzausrüstung und weiterem Hilfsmaterial aus Deutschland fliegt heute nach China. Beim Kampf gegen die Corona-Epidemie steht Deutschland an der Seite Chinas und will den Betroffenen konkret helfen, betont Außenminister Maas.
          Am heutigen Dienstag (18.02.) startet von Frankfurt am Main aus ein zweiter Flug (!, cc.) mit Hilfsgütern für die vom Corona-Virus betroffenen Gebiete in China. Mit der weiteren Ausbreitung der Erkrankung und den steigenden Zahlen von Infizierten steigt auch der Bedarf an Schutzausrüstung und Desinfektionsmaterial, die in China mittlerweile knapp werden.“

          KLAR – und hier braucht man das nicht?
          WEG mit dem AuSSenZWERG – nach CHINA!

          Gefällt 2 Personen

  19. Freya schreibt:

    Hier das Video von Gabalier und Xavier zusammen unplugged. Einfach genial diese Jungs:

    Liken

    • Ingrid schreibt:

      Danke dir liebe Feya, ich musste es gleich noch mal hören.
      Eine Meinung haben und dahinter stehen, das tuen wir doch jeden Tag.
      Aber da oben stehe zu oft alleine, danke das es euch gibt.
      So ein einfacher wunderschöner Song, der mich zu Tränen rührt und mir mitten ins Herz geht, weil wir so viel verloren haben.
      Der Applaus des Publikums sagt einfach alles Freya, gottseidank sind wir noch nicht allein.
      Lieben Gruß und eine ruhige Nacht
      wünscht dir Ingrid

      Gefällt 2 Personen

      • Freya schreibt:

        Liebe Ingrid, das mit Deiner Tochter tut mir sehr leid. Um so tapferer von Dir, für unser Land zu kämpfen. Meine Hochachtung und mein tiefes Mitgefühl!

        Ich habe auch einige Vorerkrankungen mit den Atemwegen und werde den Virus, sollte er mich erwischen, nicht überleben. Aber ich habe auch schon gesagt, es ist das Wichtigste, dass die jungen Menschen es überleben. Gott mit uns! Bald geht es um ALLES.
        Sei herzlichst umarmt von Freya

        Liken

  20. Freya schreibt:

    Also ihr lieben Leute. Gerade hat Ingrid gepostet, dass es den Bundestagsabgeordneten aus Mecklenburg-Vorpommern erwischt hat. Jetzt wird es dann wohl auch für mich auf der Insel hier ziemlich ernst. Wir sind eine Urlauberhochburg! Kürzlich hatte ich in der Touristinfo zu tun und hab mir vorher schon Einweghandschuhe angezogen, weil ich Angst hatte, die Klinke anzufassen, weil ja alle Herren Länder den lieben langen Tag diese Türklinke anfaßt.
    Was mir bei corona besonders zu denken gibt ist, dass ja nun wohl im Iran ein „hohes Tier“ erwischt hat und auch in China sogar die behandelnden Ärzte und Chefärzte sterben. Aus meiner DDR-Erfahrung weiß ich nämlich, dass die Großkopferten immer so bisschen Sonderbehandlung und Extra-Medizin bekommen. Wenn jetzt sogar „die da oben“ sterben, na dann gut Nacht Marie.
    Aber allem zum Trotz: Bleibt wachsam, bleibt auf Abstand, wascht viel die Hände und/gebt am besten keinem mehr die Hand (vor allem keinem Heimatvernichter ;-)), geht am besten nur raus, wenn`s gar nicht anders geht. Unser Land braucht jeden einzelnen Patrioten, also schützt euch, wo ihr könnt. Krankenscheine müssen jetzt nur so flattern!!!
    Gott mit uns, für Volk und Vaterland! mit patriotischen Grüßen von Freya

    Liken

  21. Freya schreibt:

    Ich frage mich gerade: Wo sind @Attila und @Artushof?
    Habe schon länger nichts von denen gelesen. Aber ich war ja auch selbst eine Weile weg. Hoffe, sie sind noch an Bord bei conservo, und es geht ihnen gut! patriotische Grüße an die beiden von Freya

    Liken

  22. Freya schreibt:

    Guten Morgen conservo!
    Euch allen einen gut behüteten Tag im besten Deutschland aller Zeiten. mit patriotischen Grüßen von Freya
    Es gibt mal wieder Neues von der Abrißbirne im Bundestag. Falls sich noch jemand gefragt haben sollte, ob Raute es wohl 2015 ganz allein beschlossen hat, uns mit ihren Gästen zu fluten, dem kann man jetzt sagen: Ja, hat sie!

    Erschienen bei youwatch am 12.03.2020
    „Migrationspolitik 2015 war bei Bundesregierung umstrittener als bisher bekannt, aber das war Merkel egal“

    Berlin – Jetzt ist es amtlich: Merkel hat sozusagen im Alleingang Deutschland ins Unglück gestürzt. Denn nun ist herausgekommen, dass die Migrationspolitik im Jahr 2015 innerhalb der Bundesregierung im Zusammenhang mit der Entscheidung im damaligen September, Migranten direkt aus Ungarn nach Deutschland zu holen offenbar umstrittener als bislang bekannt war. Das berichtet die „Welt“ (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf ein Protokoll des Innenausschusses vom 2. September 2015. Demnach hatte der damalige Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) intern nur zwei Tage zuvor grundsätzliche Zweifel an einer solchen Entscheidung geäußert und vor drastischen Folgen gewarnt. Aus dem Protokoll gehe hervor, wie de Maizière die Forderung einer Abgeordneten abgelehnt habe, angesichts der Bedingungen in Ungarn die Grenze für Flüchtlinge zu öffnen.

    „Eine Öffnung der deutschen Grenzen für die Flüchtlinge entspreche weder der geltenden Rechtslage, noch halte er dies für vernünftig, da es zu Zugangszahlen führen würde, die auch ein reiches und gut organisiertes Land wie Deutschland an die Grenze dessen bringen würde, was geleistet werden könne“, heißt es in dem Protokoll. Zwei Tage später holte die Bundesregierung dann wohl doch auf Anweisung der Kanzlerin Migranten direkt aus Ungarn, nachdem sich Hunderte von der Hauptstadt Budapest aus zu Fuß auf den Weg gemacht hatten. Er habe damals bis zuletzt versucht, an den Dublin-Regeln festzuhalten, wonach das EU-Land für Asylbewerber zuständig ist, wo diese zuerst registriert werden, sagte de Maizière der „Welt“ auf Nachfrage mit Blick auf seine Äußerung im Innenausschuss.

    Die Situation in Ungarn habe sich am 4. September verschärft gehabt und die Bundesregierung deshalb in dieser Ausnahme vom sogenannten Selbsteintrittsrecht Gebrauch gemacht. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erklärte wenige Tage später in einer Pressekonferenz, man habe die rechtlichen Implikationen überprüft. Eine Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) beim Kanzleramt und beim Auswärtigen Amt habe ergeben, dass dort offenbar keine amtlichen Informationen rund um die Entscheidung vom 4. September vorlägen, berichtet die Zeitung weiter.
    Damit ist Angela Merkel auch persönlich verantwortlich zu machen, dass Deutschland jetzt so gespalten ist, immer mehr alte Menschen in Armut leben müssen, weil das Geld für „die Anderen“ verjubelt wird.

    Und sie ist immer noch im Amt. (Quelle: dts)“
    ___________________________________________________________________

    Links zum Artikel:
    https://www.journalistenwatch.com/2020/03/12/migrationspolitik2015-bundesregierung-merkel/

    Liken

    • gelbkehlchen schreibt:

      Hallo liebe Freya, vor 3 Jahren war doch schon dieser Artikel in der Welt, in der Alexander Robin davon erzählt, dass Merkel Angst hatte bei der Zurückweisung der Flüchtlinge vor schlechten Bildern in den Medien. Deshalb soll sie die Grenze geöffnet haben.
      https://www.welt.de/politik/deutschland/article162582074/Fast-haette-Merkel-die-Grenze-geschlossen.html

      Gefällt 1 Person

      • Freya schreibt:

        Hallo lieber gelbkehlchen
        Ja ich weiß das. Es kann gar nicht oft genug wiederholt werden, wer hier schuldig ist und vor ein ordentliches Gericht muss. Aber leider hat ja auch nachher niemand mit dem richtigen Kreuzchen auf dem Wahlzettel dem ein Ende gemacht. Die fühlt sich bis heute bestätigt, gewählt, bevollmächtigt und völlig fehlerfrei. Ein Fall für die Klappse womöglich?

        Was machst Du so? Ich hoffe, irgendwas, das Dir Spaß macht. Ich muss jetzt mal mein Küchenchaos richten. Aber den laptop nehme ich mit und während ich so vor mich hinräume, läuft öfter mal „Mythen Metzger“, huhuhu; ich kann das gerade ständig hören. Da beruhigen einen jetzt schon Gruselstories, denn die befinden sich so schön weit weg, im Gegensatz zu den Nachrichten und „Legenden“ aus dem Land der Deutschen.
        Sei lieb gegrüßt von Freya

        Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          Hallo Freya, ich habe gerade an meinen Mechanik Aufgaben herumgebastelt, ich werde jetzt gleich rausgehen, beim Bäcker treffe ich oft gute Leute, die sehr auf unserer Linie sind, auch spiele ich dort manchmal Schach, oder ich nehme meinen Laptop mit und mache Mechanik weiter draußen in der Natur im Auto. Ich benutze dabei den Text edit von Apple als Schreibpapier, dann wird es sauberer. Es geht langsam aufwärts mit meinem Körper. Bald kann ich wieder schwimmen draußen in freier Natur im See. Mein Traum wäre, dass ich körperlich auch mit meinen Beinen wieder so fit werde, dass ich wieder Tischtennis spielen anfange. Liebe Grüße an Dich und einen schönen Tag.

          Gefällt 1 Person

        • Freya schreibt:

          Danke, lieber gelbkehlchen. Bei mir geht es heute auch ein wenig voran. Bin gerade beim Frühjahrsputz, ein wenig zumindest. Viel Spaß und gute Gespräche beim Bäcker….
          lGFreya

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          Auch beobachte ich manchmal die Turmfalken, deren Flugkünste. Vor einiger Zeit waren sie ganz aufgeregt, mehrere Turmfalken machten einen Luftkampf mit den Raben und haben sie vertrieben.

          Gefällt 1 Person

        • Freya schreibt:

          Ach ja, ein Falke müsste man sein! Hab Spaß und liebe Grüße von Freya

          Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Aber gemach: Schließlich war es der Buntes-UHU mit fauler Jauche Fischabfall, der
      Steingeier selbst, der erklärte, dass es in Deutschland

      “keine eingeborenen Deutschen mehr (gebe.…) Wir sind eine Nation von Einwanderern”.
      Bundespräsident Steinmeier, breitbart.com, 25 Aug 2018

      German President Declares There are ‘No Native Germans, We are a Nation of Immigrants
      https://www.breitbart.com/europe/2018/08/25/germans-immigration-country-president/

      Das sagt ein deutscher Bundespräsident, als gäbe es nicht die Inschrift auf dem deutschen Reichstag, die da lautet:

      —– Ja, wie nur ? ——-

      Gefällt 1 Person

  23. ceterum_censeo schreibt:

    FDJ – Aufmarsch

    „DDR war unser Staat“ – in Zwickau forderten uniformierte Linksextreme den Sozialismus. Jetzt werden sie zum Fall für die Justiz.

    Mit Blauhemden und Fahnen – h ttps://www.tichyseinblick.de/wp-content/uploads/2020/03/imago51428100h.jpg –

    marschierten am Wochenende mehrere Dutzend Mitglieder der linksextremen Freien Deutschen Jugend (FDJ) durch das sächsische Zwickau. Sie skandierten: „DDR war unser Staat – vorwärts zur Herrschaft des Proletariats“ und „Dreißig Jahre sind genug“.

    BLAUE HEMDEN und blaue FAHNEN? Nun DAS WIRD DOCH WOHL NICHT DIE AfD GEWESEN SEIN???

    Na – FDJ – MerKILL wird’s gefreut haben … und sicher hat ES sich vor Freude in die abgefressenen Pfoten gepatscht.

    Gefällt 1 Person

    • Freya schreibt:

      Ach ja, Danke, lieber c_c. Wir sehen: Die Staatsratsvorsitzende aktiviert ihre FDJ, womöglich als Unterstützung für ihre Antifa?

      Gefällt 1 Person

  24. Freya schreibt:

    Danke Martin Sellner!
    Hier bei youwatch ein aktueller Bericht über das, was Martin Sellner und seine Mitstreiter in Griechenland vorgefunden haben. Dankschreiben bitte, wie immer, gleich an Frau Merkel.

    yuwatch/12. März 2020:
    IB in Griechenland: Antifa, Totschläger, Merkel =“Verräterin“ – So ist die Lage vor Ort“

    Aktuell stürmen Tausende Migranten gegen Europas Südgrenze an. Nur mit Mühe kann das griechische Volk die asylfordernden Massen noch zurückhalten. Als Mitglied einer kleinen Gruppe von Identitären ist Paul Klemm in das Krisengebiet gereist und berichtet über seine Erlebnisse.
    von Paul Klemm

    An normalen Tagen schlummert Kastanies friedlich zwischen Olivenhainen und den sattgrünen Auwäldern, die sich am Ufer des Evros erstrecken. Vielleicht hört man von Ferne einen Hütehund bellen oder im Vorgarten einen Hahn krähen, ansonsten ist alles ruhig. Doch einen normalen Tag hat Kastanies nun schon lang nicht mehr erlebt. Jetzt rollen Kolonnen von Militärautos durch den Ort, blendet das Blaulicht von Feuerwehrwagen und schleudern Laster, beladen mit Stacheldraht, ihre Abgase in die Luft. Seitdem Erdogan die Schleusen für Tausende von sogenannten Flüchtlingen geöffnet hat, herrscht in Kastanies der Kriegszustand. Als wir den kleinen Grenzort besuchten, hörten wir aus Richtung der Türkei Warnschüsse knallen. Ein Reporter von Russia Today erzählte uns, dass er am Vortag beobachtet hätte, wie Flüchtlinge versuchten, die Grenzzäune mit Bolzenschneidern zu öffnen. Die Lage am Grenzübergang spitzt sich immer weiter zu, laut einigen Quellen haben die Türken griechische Grenzschützer sogar mit Tränengas beschossen, um der Massenmigration gewaltsam einen Weg zu ebnen. Tapfer halten die Griechen diesem migrantischen Orkan stand. Der griechische Regierungssprecher Stelios Petsas hat verkündet: „Die Regierung wird alles tun, um ihre Grenzen zu schützen“. Es ist ein Satz, den man von der Merkel-Regierung wohl nicht zu hören bekommt, sollte es den illegalen Migranten gelingen, die europäische Außengrenze zu durchbrechen.

    Kilometerlanger LKW-Stau vor der griechisch-türkischen Grenze, Foto: Paul Klemm

    Um den Grenztruppen zu zeigen, dass wir als deutsche Patrioten hinter ihnen stehen, sind wir kurzerhand in den nächsten Supermarkt gefahren, haben Schokolade, Energy Drinks und Zigaretten gekauft und daraus kleine Versorgungspakete geschnürt. Auf der Motorhaube ein Schild mit der Aufschrift „Voluntary Border Support“, auf dem Autodach eine griechische und eine deutsche Flagge fuhren wir an der Grenze entlang und beschenkten alle Soldaten und Polizisten, denen wir begegneten, mit einem solchen Proviantpäckchen.
    Identitärer Versorgungstrupp, Foto: Paul Klemm

    Oft waren die Einsatzkräfte wegen unserer deutschen Herkunft zuerst noch skeptisch, schließlich ergießt sich aus der Bundesrepublik ein nicht enden wollender Strom aus NGOs, unehrlichen Journalisten und linken Störenfrieden nach Griechenland. Doch als wir ihnen erzählten, dass wir als deutsche Patrioten gekommen sind, um ihre großartige Arbeit zu wertschätzen, zeigten sie sich aufgeschlossen, fragten nach der öffentlichen Meinung in Deutschland und berichteten uns von der Situation an der Grenze. Auch wenn die Lage an einigen Grenzübergängen, vor allem in Kastanies bedrohlich sei, hätten sie die Grenze insgesamt gut im Griff. Durch das riesige militärische Sperrgebiet, das die Regierung errichtet hat, käme kein Illegaler durch.
    Griechischer Soldat mit IB-Aktivisten, Foto: Paul Klemm

    Was auf dem Festland funktioniert, ist auf der Mittelmeerinsel Lesbos bereits gescheitert. Dem gewaltigen Zustrom illegaler Migranten waren die Sicherheitskräfte der Insel auf Dauer einfach nicht gewachsen. Nun droht Lesbos, in Anarchie zu versinken: Die Polizei ist heillos überfordert, Bürgerwehren beginnen die Insel auf eigene Faust zu verteidigen, Autonome durchstreifen die Ortschaften auf der Suche nach patriotischen Reportern und Aktivisten. Von Mario Müller, einem Compact-Journalisten, hörten wir, dass er auf Lesbos von linken Gewalttätern angegriffen, sein Begleiter brutal niedergeschlagen wurde. Er sei gerade dabei gewesen, einen einheimischen Ladenbesitzer zu interviewen, als plötzlich acht schwarz gekleidete Personen mit Motorradhelmen und Teleskopschlagstöcken auftauchten und über ihn und seine drei Begleiter herfielen, erzählte er uns am Telefon. Die Gruppe junger Deutscher wehrte sich gut, weshalb sie keine schweren Verletzungen davontrug. Der YouTuber Johannes Scharf bekam jedoch mehrere Hiebe mit einem Totschläger auf den Hinterkopf ab und musste im Krankenhaus ärztlich behandelt werden. Die Täter türmten umgehend.
    YouTuber Johannes Scharf mit stark blutender Kopfverletzung, Foto: Mario Müller

    Schon auf der Hinfahrt hatten deutsche Linke auf Twitter gegen unsere Reisegruppe und konservative Reporter wie Mario Müller mobil gemacht. Dabei scheinen sie gute Kontakte ins gewalttätige autonome Milieu von Griechenland zu unterhalten, denn das war bestens über unser Aussehen und unsere nur auf deutscher Sprache kommunizierten Aktionsvorhaben informiert.

    Eines konnten wir im Gespräch mit vielen Einheimischen jedoch feststellen: das Treiben linker Multikultis ist ganz sicher nicht im Interesse der griechischen Zivilbevölkerung. Alle Griechen, mit denen wir sprachen, klagten über die massenhafte Migration und die manipulativen Berichte in den Medien. „Muslims are ok, but there are too much“, meinte zum Beispiel ein Gastwirt in der Hafenstadt Kavala, wo wir uns ein Hotelzimmer gemietet haben. Für Angela Merkels Politik der offenen Grenzen äußerten viele völliges Unverständnis. Ein in Kavala stationierter Polizist verglich sie sogar mit Ephialtes, jener zwielichtigen Gestalt, die die 300 Spartaner unter Führung von König Leonidas einst an die Perser verriet, die der griechischen Phalanx daraufhin in den Rücken fallen konnten. Ein anderer Polizist, den wir in der Grenzregion am Evros trafen, meinte, dass den Deutschen Folgendes klar sein müsse: „Our borders are your borders“ (zu deutsch: „Unsere Grenzen sind eure Grenzen“). Danach schenkte er uns drei belegte Brötchen von der Tankstelle.
    IB-Aktivist Philip Thaler im Gespräch mit der Bewohnerin eines Grenzortes, Foto: Paul Klemm

    Im unten verlinkten Video werden viele Aufnahmen aus der Grenzregion gezeigt und noch einmal unsere Eindrücke von der Fahrt geschildert.
    Jouwatch-Reporter Paul Klemm im Grenzgebiet am Evros, Foto: Till-Lucas Wessels

    Der Link zum Original Artikel :
    https://www.journalistenwatch.com/2020/03/12/ib-griechenland-antifa/

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Tolle Aktion! Jedes bißchen hilft!

      Und vor allem eine Demonstration der Solidarität mit den tapferen Verteidigern!

      Und währendessen hat das verbrecherische Ungeheuer im Kabunzleramt, statt die Griechen zu unterstützen, dem größenwahnsinnigen Diktator vom Bosporus fette 32 Mio. an Steuergeld in den Rachen geworfen, –
      damit der noch mehr Invasoren und Soldaten an die Grenze karren kann, die dann sich auch noch gegen die griechischen Verteidiger wenden.

      Bisher schon bei JouWatch;
      Wegen „schwerwiegendem Staatsinteresse“: Merkel überweist 32 Millionen Euro Steuergeld an Erdogan
      4. März 2020 – /www.journalistenwatch.com/2020/03/04/wegen-staatsinteresse-merkel/

      Hinter verschlossenen Türen bereitet Kanzlerin Merkel trotz offener Erpressung neue Hilfen für die Türkei vor. Wegen „schwerwiegendem Staatsinteresse“ soll Angela Merkel persönlich dem islamischen Despoten 32 Millionen Euro deutsches Steuergeld für seine Grenztruppen zugesagt haben. Bereits heute soll die Überweisung im Haushaltsausschuss des Bundestags beschlossen werden. 
      Die Grenztruppen der Türkei sollen kurzfristig neues Geld aus Deutschland bekommen, um die sogenannten „Flüchtlinge“, die der islamische Despot am Bosporus Richtung Europa- sprich Deutschland auf den Weg geschickt hat – zu stoppen. –

      Anweisung dafür, nach wie vor nicht die deutschen, sondern vornehmlich die türkischen Interessen zu unterstützen und mit deutschem Geld zu finanzieren soll eindeutig von jener Politikerin, die wie keine andere diesem Land geschadet hat, gekommen sein: Von Bundeskanzlerin Angela Merkel höchstpersönlich. (SB)

      – neu jetzt auch bei PI:

      Dieser Tage erreichen uns die Bilder von der griechisch-türkischen Grenze, wo Migranten mit gewaltsamen Mitteln versuchen, nach Europa einzudringen. Die AfD fordert die Bundesregierung in ihrem Antrag auf, Griechenland bei der Sicherung der Grenze zu unterstützen und selbst ein Signal zu senden, dass – anders als 2015 – die Bundesregierung nicht bereit zur Aufnahme von Migranten ist.

      Stattdessen setzt sie dieser Tage aber mit der Ankündigung, Migranten aus griechischen Lagern nach Deutschland holen zu wollen, sogar ein gegenteiliges Zeichen. Die Anziehungskraft vom Sozialparadies Deutschland ist unverändert hoch – das zeigt auch der monatliche Grenzübertritt in Zehntausender-Stärke.

      Deren Aufnahme ist nicht etwa human, sondern das Gegenteil davon: Das Geld, was man hierzulande für Illegale aufwendet, könnte in den Heimatregionen hundertmal mehr Menschen unterstützen.
      Und wenn Kinder in Deutschland statt in der Heimat mit ihren Familien zusammengeführt werden, zieht das den ebenfalls inhumanen Effekt nach sich, dass noch mehr Kinder unbegleitet als Quartiermacher auf den gefährlichen Weg nach Europa geschickt werden.
      Grenzschutz heißt Lebensschutz!

      Und die wiederholte Verplemperung von Millionen deutschen Steuergeldes an einen erpresserischen Despoten – nicht zu ersten Mal – dürfte wieder einmal den Tatbestand der Veruntreuung, § 266 StGB, erfüllen.

      Das Verbrechensregister dieses Ungeheuers wird immer länger!

    • gelbkehlchen schreibt:

      Die Identitären müssen sich mit voller Gewalt wehren, Argumente helfen schon lange nicht mehr.

      Gefällt 1 Person

  25. Freya schreibt:

    Coronavirus in Heidelberg: Erster Fall im Ankunftszentrum!

    11.03.20 17:49
    Heidelberg – Rund 1.300 Flüchtlinge leben derzeit im Ankunftszentrum. Einige von ihnen müssen sich einem Coronavirus-Test unterziehen, um einen Ausbruch zu verhindern. Allerdings gibt es jetzt einen ersten Fall:
    Rund 1.300 Flüchtlinge leben im Ankunftszentrum in PHV.
    Ein Coronavirus-Test für Flüchtlinge soll nun verbindlich werden.
    In Heidelberg werden die Tests durchgeführt, dafür wird ein Labor eingerichtet:

    Update vom 11. März: Es gibt einen ersten bestätigten Coronavirus-Fall im Ankunftszentrum! Das bestätigt das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg am Mittwochabend. Es handelt sich um einen Asylbewerber, der sich seit dem 9. März im PHV befindet. Es handelt sich um einen 48-jährigen chinesischen Flüchtling, der in Begleitung eines 2-jährigen Kindes gekommen ist. Bei seiner Ankunft habe man keine Anzeichen auf eine Erkrankung festgestellt. Erst durch einen Test ist die Erkrankung bekannt geworden. Der Asylbewerber wird innerhalb des Ankunftszentrums in Heidelberg sofort in ein vorbereitetes Quarantänegebäude verlegt. Ob das Kind ebenfalls am Coronavirus erkrankt ist, ist bislang nicht bestätigt. In Heidelberg gibt es neben diesem Fall es insgesamt acht weitere Corona-Fälle.

    https://www.heidelberg24.de/heidelberg/coronavirus-heidelberg-fluechtlinge-test-erster-fall-ausbruch-ankunftszentrum-phv-ministerium-13584667.html

    Liken

    • Freya schreibt:

      Hier dürfte es wohl schwerfallen, die Charantänefälle im „Ankunftszentrum“! festzuhalten. Immerhin haben ja viele von ihnen ihren Arbeitsplatz in Parks und Bahnhöfen und auf öffentlichen Plätzchen…..und so arbeitseifrig, wie die sind, könnte man es ihnen nicht verdenken…..wenn sie dann doch ihr „Ankunftszentrum“ verlassen. Aber die sind ja alle so rücksichtsvoll und vernünftig, wird schon alles gutgehen. mpGF.

      Liken

      • Ingrid schreibt:

        Chinesischer Flüchtlinge??????
        Ich fass es nicht, nehmen wir jetzt schon die halbe Welt auf. Wie kommt der rein, als Urlauber.
        Danke Dana für die Info. Noch sind es Einzelfälle, aber was ist wenn in dem ganzen Ankertentrum das Virus aktiviert wird?
        Einzelne Schulen sind schon geschlossen, noch wichtiger sind Kindergärten, weil so kleine Kinder doch rumsabbern.

        Ich muss mal dem Peter gratulieren, dein Blog funktioniert super. Es hat zwar nichts mehr mit dem Orginaltext zu tun, aber bitte macht weiter Leute, es sind saugute Berichte dabei.
        Gratulation an euch alle.
        LG Ingrid

        Gefällt 2 Personen

        • Freya schreibt:

          Ja genau, liebe Ingrid, chinesische Flüchtlinge. Ich nehme mal an, dass jetzt, wo das internationale sozialistische Bündnis aus allen Parteien (außer AfD) aktiv ist, kann einfach jeder Reisbauer, jeder Landarbeiter, jeder Fallensteller und selbstverständlich auch jeder Bombenleger, wann immer er seines Tagwerks überdrüssig ist, sein Handwerkszeug in die Ecke schmeißen und nach Deutschland flüchten. Sie wollen alle zu ihrer „Mama“ (Herr vergibt mir, dieses Wort für ein Untier hier zu zitieren!) Merkel. Da hat sie sich wohl weltweit beliebt gemacht und wie das so ist, mit Medusen und Hexen und Schlangenköniginnen, hat sie abertausende „Flüchtlinge“ aus ihrem verfluchten Schoß geboren. Vorher der Raute wollten die alle noch gar nicht flüchten, aber jetzt ist alles anders……..
          Ich kann nicht in Worte fassen, was ich mit der Abrißbirne im Kanzleramt anstellen würde, wenn sie mir in die Hände geriete.
          Sei herzlichst gegrüßt liebe Ingrid und dem Kompliment für Peter schließe ich mich sofort an!!!! mpGFreya

          Gefällt 1 Person

        • Freya schreibt:

          Hallo liebe Ingrid,
          dem Lob für Peter schließe ich mich sofort an!
          Und ja, jetzt flieht die ganze Welt nach DE. Sie fühlen sich alle eingeladen, was ja auch bei der großzügigen Art der Abrißbirne im Kanzleramt, unser Geld zu verschenken, kein Wunder ist.
          Jeder kann mittlerweile von jetzt auf gleich für sich bestimmen, Flüchtling zu sein, seinen Besen in die Ecke zu stellen, und sich zu seiner „Mama Merkel“ durchzuschlagen. Und uns, die das alles bezahlen sollen, lässt man ohne funktionierende Armee und ohne eine einzige Führungsperson, der es noch um uns Deutsche geht, allein mit den Gästen da draußen. Ich platze fast, wenn ich mir diese unfassbare, unterirdisch böse, volksverräterische Raute vorstelle. Jetzt auch noch die Millionen, die dringend für den Schutz der EU-Außengrenze in Griechenland gebraucht würden, dem Erpresser und Kriegstreiber Erdowahn in den Rachen geschmissen. Das nimmt kein gutes Ende, soviel steht fest.
          Sei dennoch herzlichst gegrüßt von Freya

          Gefällt 1 Person

        • Freya schreibt:

          Ha, gleich zweimal geantwortet – sorry. Hatte die erste mail verloren geglaubt und gleich neu geschrieben. Macht ja nix, die Raute macht andere Fehler, gelle?! mpGF.

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          Liebe Freya,

          es gibt da bekanntlich ein historisches Vorblid:
          1989, ‚causa Ceaucescu‘, ‚europäische‘ pardon, ‚rumänische Lösung‘ …

          Gefällt 2 Personen

        • ceterum_censeo schreibt:

          Völlig irre: Wir zahlen 32 Mio. Euro an die Türkei statt an Griechenland!

          https://politikstube.com/voellig-irre-wir-zahlen-32-mio-euro-an-die-tuerkei-statt-an-griechenland/

          Die Situation an Griechenlands Grenze spitzt sich zu: Einem Reuters-Bericht zufolge feuert die türkische Grenzpolizei jetzt sogar Tränengas auf jene Griechen, die verzweifelt versuchen, Europas Außengrenze zu schützen. Und wen unterstützt Deutschland? Genau diese türkische Grenzpolizei!

          Unvorstellbar, aber wahr: Die Regierung hat jetzt 32 Mio. € für die Vollstrecker von Erdogans Erpressungspolitik bewilligt. Doch das ist noch längst nicht alles, wie Gabriele Walger-Demolsky, MdL (AfD-Fraktion NRW) erklärt. Steht uns ein neues 2015 bevor?

          Gefällt 1 Person

        • ceterum_censeo schreibt:

          … und noch ergänzend:

          Gefällt 1 Person

  26. Freya schreibt:

    Das muss man sich mal vorstellen:

    „Türkisches Militär provoziert Zwischenfälle an der griechischen Grenze.“

    Was für eine Provokation!!! Sowas ist eine Kriegserklärung und es geht um die EU-Außengrenze. Statt den Griechen jetzt jede nur erdenkliche Hilfe zukommen zu lassen, verschenkt die Abrißbirne im Kanzleramt auch noch unser Geld millionenfach an die Provokateure und Erpresser. Wann wird die Raute endlich verhaftet??????????????????oder eingewiesen????????????????mpGF.

    Gelesen auf „Freie Welt.net“
    https://www.freiewelt.net/nachricht/tuerkisches-militaer-provoziert-zwischenfaelle-an-der-griechischen-grenze-10080655/

    Gefällt 1 Person

    • Ingrid schreibt:

      Sehr gut feschrieben Freya.
      Der Erdogan will Krieg, der ist krank, sein Land hat er schon kaputt regiert, nun sind wir dran.
      Der will Krieg in Europa, er ist ein Hitler und die Bande kriecht dem noch in den Ars..
      So kranke Gestalten schrecken vor nichts zurück.
      Wir müssen uns dringend auf die Seite der Griechen stellen und ihnen beistehen und dem Kante zeigen. Zum Kuscheln ist es zu spät.

      Die Griechen haben mehr für Europa getan als die ganze EU zusammen.
      Sei herzlich gegrüßt
      Ingrid

      Gefällt 2 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Die Türkei muss aus der NATO geschmissen werden.

      Gefällt 1 Person

  27. ceterum_censeo schreibt:

    Vor einigen Tagen hatte ich ja schon kurz von einem Ausraster des fdp-Umfallerpartei – Altschranzen kübel-bicki berichtet.
    Der hatte im bunten Kasperl Theater (machte da der Beseichnung alle ‚Ehre‘!)doch einer es gewagt, die anwesenden Sesselquäler mit mit ‚Meine sehr geehrten Damen und Herren“ zu begrüßen, und nicht noch seiner Gochwohlgeboren mit dem Satz „Sehr geehrter (wo ich schon Abstriche gemacht hätte) Herr Präsident!“ unterwürfigst zu Füßen zu fallen … Und für diese ungeheuerliche gabs dann gleich eine doppelte ‚gelbe Karte‘ (‚Ordnungsruf‘ nennt man das unter Theaterleuten) und gar die Androhung eines Feldverweises, pardon, Theaterverweis und einer ‚roten Karte‘ bei einem weiteren ‚Verstoß‘:

    Arroganter Schnösel: Wolfgang Kubicki (FDP) droht Brandner mit Platzverweis, falls er nicht mit „Herr Präsident!“ angesprochen wird

    Die FDP soll angeblich eine Partei der Bürgerfreiheit sein, die sich gegen Obrigkeitsdenken wendet. Davon ist bis hin zu ihrem Enfant terrible Wolfgang Kubicki nichts zu bemerken. Wenn Kubicki entgegen seinem sonstigen Outfit eine Krawatte angelegt hat, soll das offenbar dieselbe Außenwirkung entfalten wie das Hissen der Flagge auf dem Buckinghampalace: Hier ist einer da und der verdient ganz besondere Beachtung.

    Von Hans Egeler:

    mehr dazu jetzt hier: h ttps://www.journalistenwatch.com/2020/03/12/arroganter-schnoesel-wolfgang/

    Und der Autor hier zieht auch sehr zu Recht den Vergleich einer seit Friedrich Schiller wohlbekannten literarischen Gestalt –

    Vielleicht schätzt Wolfgang Kubicki die Geschichte von Wilhelm Tell und dem Gesslerhut. Den mussten alle Bürger grüßen – auch ohne den Hutträger darunter. Vielleicht könnte Kubicki seine Krawatte im Bundestag aufhängen, damit ihre die gleiche Ehrerbietung zuteil werde. Proudly supported by FDP.“ —-

    Und vielleicht noch von mir an Ìhre Majestät“ – ein Hinweis, der vor allem angesichts der kläglichen Vorstellung ‚ nach Erfurt‘ mehr als angebracht ist:

    „Respekt, Ihro Gnaden, Respekt fällt einem nicht vom Himmel zu, Respekt muß man sich verdienen!“

    Und damit VORHANG!


    Arroganter Schnösel: Wolfgang Kubicki (FDP) droht Brandner mit Platzverweis, falls er nicht mit „Herr Präsident!“ angesprochen wird

    Gefällt 2 Personen

    • Ingrid schreibt:

      Der tut so scheinheilig, der kommt aber gleich hinter der Ralle.
      Der ist nur an Macht und Mammon interessiert, sonst nichts. Ein armes Licht, geht hoffentlich bald ganz aus.

      Gefällt 1 Person

    • Freya schreibt:

      Man kann sich gar nicht lächerlicher machen, als die FDP es geschafft hat. Und jetzt auch noch diese „Herr Präsident“ – Allüren……tztztztztz, die wollen unbedingt auf 0-Zero-Nada-Nothing Stimmen kommen. Anders ist dieses dummbratzige Verhalten gar nicht mehr zu erklären. Ehrlich, Kubicki und Linder sind eine Schande für jeden gutmeinenden Liberalen. Wenn bei denen mal nicht noch einer an den Strippen rummanipuliert hat im Fall (Fall im wahrsten und im doppelten Sinne des Wortes – Also Fall-Fall oder Absturzfall) von Möllemann. Aber nein nein, Sie Hr. Präsident, sind selbstverständlich nicht gemeint……
      Danke, lieber c_c, ein weiteres Armutszeugnis der bundesdeutschen Muppets Show.
      mpGFreya

      Liken

  28. ceterum_censeo schreibt:

    Corona – PK vorhin MerKILL & Söderer: Schwafel Schwafel Schwafel ……
    3 Monate lang geschlafen … und jetzt? –

    21:36 Uhr: Merkel: Alle nicht notwendigen Veranstaltungen sollen abgesagt werden

    In Deutschland sollen nach den Worten von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wegen der Corona-Krise alle nicht notwendigen Veranstaltungen abgesagt werden.

    &: Alle ‚Sozialkontakte‘ heruntefahren ….

    Sie habe mit den Ministerpräsidenten der Länder verabredet, dass es einen „Verzicht auf alle nicht notwendigen Veranstaltungen mit unter 1000 Teilnehmern“ geben solle, sagte Merkel am Donnerstagabend in Berlin. Neue Untergrenzen für die Teilnehmerzahlen gebe es dabei nicht.

    Generell solle, „wo immer es möglich ist, auf Sozialkontakte verzichtet werden“, sagte Merkel. Die Frage, inwiefern Hochschulen, Schulen und Kitas geschlossen werden, solle jeweils in den Ländern anhand der Lage in den jeweiligen Regionen entschieden werden.

    In Bundesländern „mit dynamischem Geschehen“ bei der Corona-Ausbreitung seien vorübergehende Schließungen, etwa durch eine Verlängerung der Osterferien, „eine Option“.

    Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sagte zu den Veranstaltungen, es solle abgesagt oder verschoben werden, „was nicht dringend notwendig ist“. Er hob den Ernst der Lage hervor: „Durch Corona ist die Welt eine andere.“

    Es handele sich um eine „echte Bewährungsprobe für unser ganzes Land“. Die Lage verschlechtere sich täglich. „Wir brauchen keine Panik, aber wir brauchen entschlossenes Handeln.“ Deutschland werde auch „alles tun“, um die Wirtschaft zu stabilisieren, fügte Söder hinzu.“

    Ach so? Wird jetzt etwa die schwachsinnige ‚CO² -Bepreisung‘ gekippt?

    Oder die ZERSTÖRUNG der Autoindustrie gestoppt?

    … und Flugzeugladungen von medizinischem Bedarf hat der miese Außenzwerg nach China VERSCHOBEN . . .

    Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      DIE LÖsung: Hände waschen und ‚in die Armbeuge niesen‘ —-

      … und vorher noch alls AfD – Anhänger als Nazis und Faschisten verunglimpfen .. und möglichst sofort ERSCHIESSEN ! (Lösung der SED!)

      Gefällt 1 Person

    • gelbkehlchen schreibt:

      Jetzt haben die schwachsinnigen Fridays for Future und Greta ihre Panik, aber eine ganz andere.

      Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        Genau, und ich hoffe daß der Schwachsinn daran zugrunde geht – aber gründlich!

        Du aber – bleib‘ gesund!

        Gefällt 1 Person

  29. ceterum_censeo schreibt:

    War klar: Haftbefehl wird nicht vollzogen – Axt-Iraker von München ist irre

    Bayern/München – Der Haftbefehl gegen den mehrfach vorbestraften 34-jährigen Iraker, der einem 33-jährigen Münchner vor den Augen seiner Frau das halbe Gesicht mit einer Axt weggeschlagen hat, wird nicht vollzogen. Der Migrant soll laut Staatsanwaltschaft psychische Probleme haben und wurde deshalb in der Psychatrie untergebracht. 

    Nach der Tat wurde schnell festgestellt, dass der Axt-Migrant psychische Probleme habe. Die Staatsanwaltschaft beantragte deshalb seine Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik. Der ursprüngliche Haftbefehl wurde nicht vollzogen und stattdessen die Einweisung angeordnet, teilte ein Polizeisprecher am Donnerstag laut dem Focus mit. Ermittelt werde nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

    Kommentar: “MORDVERSUCH” kommt bei einser si belanglosen Tat ohnehin nicht in Betracht ….. (cc.)

    Und schön – ‚Axt-Migrant psychische Probleme‘ – was ‚wir‘ uns da auch an AXT – FACHKRÄFTEN importiert haben …… ——
    Eine Antwort auf die Frage, warum dieser Merkel-Gast nicht schon längst ausgewiesen wurde, wenn er in Summe fünf Mal polizeilich auffällig wurde, diese Antwort kann der Focus nicht geben. Stattdessen sperrt das Mainstreammagazin den Kommentarbereich, da „bei dieser Thematik erfahrungsgemäß nicht mit einer sachlichen Diskussion zu rechnen ist“. (SB)

    Gefällt 1 Person

  30. ceterum_censeo schreibt:

    Und bei Michael Stürzenberger in Freising: Michael sei —

    Linke …… – Michael sei ‚kein Mensch‘. So etwas hat ja kürzlich auch ein ‚weltberühmter‘ Tastenquäler öffentlich im Fernsehen geäußert.

    Igor Levit heißt der ‚Mensch‘ (?) und ist – wen wundert’s – auch ein ‚Bereicherer‘ .

    Der ist übrigens noch 2018 beim ‚Kissinger Sommer‘ (Franken ) aufgetreten.

    Gefällt 1 Person

  31. ceterum_censeo schreibt:

    immerhin:
    Nur wenige EU-Länder wollen Minderjährige aus griechischen Lagern ins Land holen
    Epoch Times13. März 2020 Aktualisiert: 13. März 2020 12:39

    Viele Länder sind bereit humanitäre Unterstützung für die Minderjährigen in den griechischen Lagern zu leisten, die anscheinend unbegleitet sind.
    Doch eine Aufnahme kommt für die meisten Länder nicht in Frage.

    Luxemburg wolle auf diese Weise (‚Aufnahme‘) helfen. Andere Länder lehnen hingegen eine Aufnahme junger Menschen, die ohne ihre Eltern in Griechenland leben, strikt ab. ->
    Unterstützung Ja – Aufnahme Nein

    „Die Niederlande sind bereit, Griechenland jede Unterstützung zu geben, die es braucht“, sagte die niederländische Migrationsministerin Ankie Broekers-Knol. „Aber wir sind nicht bereit, Kinder zu übernehmen.“

    Liken

    • Ingrid schreibt:

      Was für Minderjährige, in den Medien zeigt man kleine spielende Jungen, die Bilder können überall herkomnen, da wird wieder gelogen.
      Es sind alles junge Männer, die jedem Land große Probleme machen werden.
      Kriner will sie, ausser Blödland.

      Unser Land bekommt jetzt so gewaltige Probleme mit dem Virus, da werden alle Steuereinnahmen wegbrechen und keiner weiß für wie lange.
      Es wird Panik ausbrechen wenn die Menschen zu lange idoliert werden.
      Wir müssten dringend neue Beatmungsgeräte Produzieren und Medikamente.
      Aber unsere Regierung versagt, wie immer.
      Sie wissen sich keinen Rat, so was war ja auch noch nie da.
      Aber alle Warnungen wurden im Vorfeld in den Wind geschlagen, nun ist sie da die Kriese und die heißt nicht Klimarettung.

      Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.