Danke an alle! Bin wieder zurück – entwässert und gestärkt!

(www.conservo.wordpress.com)

Das ist noch einmal gutgegangen!

Liebe conservos, liebe Leser, liebe Freunde!

Es hielt mich nicht lange im Krankenhaus – obwohl es mir fast zur zweiten Heimat geworden zu sein scheint, bin ich doch mehr dort als zuhause.

Nun denn, ich bin wieder daheim! Danke Gott! Er wollte mich wohl wieder nicht.

In den letzten zehn Tagen habe ich fast 10 kg Wasser abgenommen, also keinen Wasserkopf mehr – und auch kein Wasser mehr in der Lunge. Wohlan denn, die Trockenzeit beginnt. (Für ganz Neugierige: Es ist Fastenzeit, und da hat unsereiner „trocken“ zu bleiben.) Obwohl der Onkel Doktor meinte, weil ich so brav war, hätte ich mir ein Glas Rotwein heute Abend durchaus verdient. (So sehe ich das auch.)

Es erfüllt mich mit Freude und auch etwas Stolz zu sehen, daß „conservo“ auch ohne mein Zutun ganz ordentlich weitergeführt wurde! Deshalb ein großes Danke-schön an Freya und all die anderen treuen Mitdiskutanten. Ihr habt das toll gemacht – und conservo hat nicht nur keine Leser verloren, sondern neue hinzugewonnen.

Das ist eine neue Qualitätsdimension meines Blogs: Er lebt aus der „inneren Diskussion“ heraus. Da gibt niemand Befehle, da wird frei diskutiert – und alle gewinnen. Danke an Euch alle!

Ich wäre glücklich, wenn Ihr meine Arbeit noch viele Jahre begleiten könntet. Ich versuche es – allen ärztlichen Warnungen zum Trotz. Denn wie sagte der Chefarzt „meines“ Krankenhauses, der mich schon fast 30 Jahre lang behandelt: „Solange er arbeiten will, lebt er!“

Und er lebt gerne – dank Eurer Unterstützung. Danke auch für die vielen Genesungswünsche, die Blumen, die Pralinen, die Besuche. Es war für mich überwältigend.

Danke, danke, danke!

Euer

Peter Helmes

http://www.conservo.wordpress.com       21.03.2020

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Medien, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Danke an alle! Bin wieder zurück – entwässert und gestärkt!

  1. 99Thesen schreibt:

    Lieber Peter,
    schön, dass Du weiter arbeitest und dass Du wieder zu Hause bist ! Auch hier auf Conservo ! Sei gegrüßt und gesegnet !

    Gefällt 1 Person

  2. Semenchkare schreibt:

    Sehr schön, das Sie wieder auf dem Damm und voller Elan sind.
    Es freutmich für Sie.

    Beste Grüße aus Sachsen-Anhalt.

    Gefällt mir

  3. Willy M. schreibt:

    Wein trinken und Wasser predigen!
    „Wir sind alle kleine Sünderlein, s‘ war immer so
    Englein können wir im Himmel sein….“

    Gefällt mir

  4. theresa geissler schreibt:

    Ach Peter, welch eine Erleichterung!
    Wunderbar! – den ich hatte schon bemerkt (oder habe das so aufgefasst) dass du selbst ein paar Tagen her mehr oder weniger mit dem schlimmsten Scenario rechnete: Wenn einer redet von: „Ich bin schliesslich fast 80 …usw.“, dann wirkt das alles ausser beruhigend.
    Aber wahrhaftig: Mag da draussen denn das Corona-virus sich herumtreiben, aber DICH haben wir bisher behalten können, du Stiller-Wacht-am Rhein! Welch ein… na ja, meinetwegen: Welch ein GOTTESGESCHENK! Ich kann einfach nicht zum Ausdruck bringen, wie erleichtert ich bin!
    Pass‘ die kommende Zeit gut auf dich aus, damit wir dich nicht doch noch vorzeitig verlieren: Wenn es Zeit ist, ist es Zeit, Aber hiermit prüft sich halt, dass es deiner Zeit noch NICHT ist!
    Jetzt gehe ich ruhig schlafen; wenn ich Morgen auf ‚conservo schaue, wirst du noch da sein’…
    Küsse die liebe Frau Helmes von mir; auch für sie kann man sich freuen!
    Gute Nacht, du, alter Webmaster…. -Und guter, alter Freund!

    Viele herzlich Grüsse,

    Theresa.

    Gefällt 2 Personen

  5. Ulfried schreibt:

    Am 24. MÄRZ 2020 JÄHRT SCH DIESES VERBRECHEN ZUM 21. MAL!!!
    Gibt es diesmal eine Gedenkfeier???

    Gefällt mir

    • Ingrid schreibt:

      Ich stimme dir voll zu Ulfried. Es scheint alles schon vergessen zu sein.
      Der sonnt sich in seinen Millionen und meldet sich dauernd zu Wort, genau wie dieser Grüne Anstreicher, der uns dauernd Ratschläge gibt.

      Gefällt 2 Personen

  6. Ulfried schreibt:

    Doch nicht alles darf vergessen werden.
    Liebe Freunde,
    am 24. März 2020 jährt sich zum 21. Mal der Tag, an dem Deutschland unter dem Rot- „grünen“ Schröder- Fischer Regime zusammen mit der NATO Serbien bombardierte und tausende unschuldiege Zivilisten ermordete. Bis dahin lebten wir Deutschen in Frieden mit allen anderen Völkern – 53 Jahre Frieden hat Rot „grün“ damals beendet.
    Die mutmaßlichen Kriegsverbrecher befinden sich noch auf freiem Fuß und das ist so nicht in Ordnung.
    Hier könnt ihr alle deren Namen lesen:
    http://www.ag-friedensforschung.de/themen/NATO-Krieg/anklage-euro-trib.html
    ich weiß, daß es viele Menschen heut nicht mehr interessiert, doch ich werde immer wieder darauf hinweisen:
    SOLANGE DIE SCHULDIGEN NICHT DAFÜR ZUR VERANTWORTUNG GEZOGEN WERDEN, BRAUCHEN WIR UM DEN RECHTSSTAAT NICHT ZU DISKUTIEREN!!
    Nochmal Schröder darf so etwas ungestraft sagen:

    Solange ein Schröder so etwas sagen darf ohne daß ein Staatsanwalt Anklage erhebt stimmt irgendetwas nicht!
    Am 24. MÄRZ 2020 jÄHRT ICH DAS VERBRECHEN ZUM 21. MAL
    Gibt es eine Gedenkfeier???

    Gefällt mir

    • POGGE schreibt:

      Dieser Schröder KOTZ MICH AN !!!!! DEM WÜRDE ICH DASS ANTUEN WOLLEN DASS US ARMY UND USMC MIT DEM OS….. bin LADEN gemacht haben !!!!

      UND „DIE ZEIT“ DIESE SCHEISS RUSSEN ZEITUNG GEHÖRT VERBOTEN !!!!!

      Gefällt mir

  7. Werner Wiechers schreibt:

    Welcome back home! Alle guten Wünsche! Das Spironolacton genügend hoch dosieren, nicht zu salzig essen und die begrenzte Trinkmenge beachten. Jeden Morgen auf die Waage steigen und das Gewicht in einer Tabelle notieren – das ist wichtig. Die Tabelle zum nächsten Arzttermin oder -telefon bereit halten.

    Gefällt 1 Person

  8. Ulfried schreibt:

    Peter schreibt:
    …Ich wäre glücklich, wenn Ihr meine Arbeit noch viele Jahre begleiten könntet (…)
    Aber hallo Peter, was soll der Konjunktiv?
    Auf deine Conservo- Familie kannst du dich verlassen auch wenn du mal in die Werkstatt mußt.
    Verschleißteile ausbessern und weiter geht’s.
    Ich selbst war die letzten zwei Jahre immer mal wieder zum reparieren (neues Hüftgelenk, Nabelbruch, etc.) Der Zahn der Zeit nagt an uns seit unserer Jugend, doch wir merken es erst jetzt.
    In der Reha gilt immer: MORGENS FANGO, ABENDS TANGO
    Kleine Anekdote so am Rande der Reha im Warm- Wasserbecken. Drei ältere Herren über ihre Leiden:
    Der Erste;
    „JA ICH HABE GICHT DOCH HIER IM WARMEN WASSER LÖST SICH DAS WUNDERBAR…“
    Der Zweite;
    „OH ICH HABE RHEUMA DOCH HIER IM WARMEN WASSER ENSPANNT SICH DAS…“
    Der Dritte;
    „TJA ICH HABE SCHWIERIGKEITEN BEIM PINKELN WEGEN DER PROSTATA. DOCH HIER IM WARMEN WASSER…………“
    Willkommen im Club. LG Ulfried

    Gefällt 1 Person

    • Willy M. schreibt:

      Wasser ist schon toll 🙂 der Ursprung des Lebens….
      aber ich möchte nicht in so ein verp. Altmännerbecken tauchen
      da hilft auch keine Reinigungsflüssigkeit

      h t tps://www.wa tson.ch/blogs/se ktenblog/982858250-coronavirus-gott-schuetzt-meint-weihbischof-marian-eleganti

      Gefällt mir

  9. Freya schreibt:

    Wie schön lieber Peter. Ich freue mich sehr, dass Du wieder da bist. Mach am besten noch langsam aber immer schön weiter arbeiten, da hat Dein Arzt schon Recht.
    Willkommen an Bord, bitte übernehmen Sie, Herr Kapitän!!!
    mit herzlichen patriotischen Grüßen an Dich von Freya

    Gefällt 1 Person

  10. Hans-Josef Unland schreibt:

    Willkommen zurück – in der Krise. 🙂
    Bleiben Sie gesund. Und auch alle Anderen hier.

    Gefällt 1 Person

  11. Berti schreibt:

    Na also, geht doch, willkommen daheim!;-)

    Gefällt 1 Person

  12. Patricia schreibt:

    Lieber Herr Helmes, wunderbare Nachricht! Passen Sie auf sich auf, in diesen Zeiten ganz besonders.

    Gefällt 1 Person

  13. Helmut Roewer schreibt:

    Prosit (es möge nützen). Ihr HR

    Gefällt 1 Person

    • conservo schreibt:

      @ Roewer: Danke, lieber Herr Roewer! Ganz wie die ollen Römer: „PROSIT“ – die Konjunktivform von prodesse („es möge nützen!“). Und ein(?) Glas Rotwein nützt immer – was vor einigen Minuten zu beweisen war. Und half! Prosit!
      Liebe Grüße! PH

      Gefällt mir

  14. germanicus schreibt:

    Lieber PH,
    dass ist in diesen dunklen Tagen, eine tolle Nachricht. Passen Sie bitte gut auf sich auf. Wir brauchen Sie.

    Lieben Gruß und weiterhin gute Besserung

    Gefällt 1 Person

  15. K. Spangenberg schreibt:

    Ich möchte mich anschließen.
    Lese, seit Langem, diesen tollen Blog und bin begeistert, von so viel Wahrheit und Austausch 🙏
    Liebste Genesungswünsche.🎈

    Gefällt 1 Person

  16. Ingrid schreibt:

    Wie schön wieder von dir zu hören Peter.
    10kg leichter, das ist super für dein Herz.
    Bitte übertreib es nicht gleich und hör auf deine Frau.
    Alles Liebe und viel Gesundheit weiter für dich und deinen geliebten Blog conservo.
    Wünscht dir Ingrid.

    Gefällt 1 Person

  17. pebrg schreibt:

    Super ! Bleibe gesund, wie es nur geht !

    Gefällt 1 Person

  18. uwe.roland.gross schreibt:

    Schön, dass Du wieder da bist. Passe auf Dich auf. Gute Besserung!

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.