Covid-19 stürzt die Bundesrepublik in den finalen Krisenmodus – Was macht das mit dem Merkelismus?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Hans-Rolf Vetter*

Was sind das nur für turbulente Wochen! Eine neue Zeit scheint sich da anzukündigen, die die bislang bekannten Strukturen, Gewissheiten und Ordnungsvorstellungen über den Haufen wirft und das politisch-ökonomische und soziale Gesamtsystem mit einer Wucht einem Stresstest unterwirft, wie wir das seit Ende des Zweiten Weltkriegs nicht mehr erlebt haben. Da ist zum einen das Corona-Virus, das die Weltwirtschaft und mitten darin – den Exportweltmeister Deutschland – in seinen Fängen hält und die gesamte erprobte Lebensphilosophie des Alltags vor dem Hintergrund der sich immer schneller ausbreitenden Pandemie dramatisch durcheinander würfelt.

Und da ist zum anderen die sich erneut ebenso dramatisch artikulierende Migrationskrise an den EU-Außengrenzen, die von einer Monsterwelle an Framing, offenen Lügen, unsäglichen Kommentaren, dem inszenierten „Krieg der Bilder“ und politisch-medialer Lernresistenz getragen wird. Sie droht erneut trotz gegenteiliger Beteuerungen einen wahren Orkan an ordnungspolitischer Verantwortungslosigkeit auszulösen. Verbunden mit der Migrationsfrage ist unabweislich auch die Ausbreitung des Links- und Rechtsradikalismus, beides Formen, die auf die tiefe Spaltung hinweisen, die die bundesdeutsche Gesellschaft spätestens mit der vierten Kanzlerschaft Merkels seit Ende 2017 erfasst hat.Hier kündigt sich seit Monaten zudem eine weitere, sehr ernst zu nehmende Bruchlinie an: Sie resultiert aus der ideologischen Einseitigkeit, mit der die Extremismus-Bekämpfung – nämlich nur die gegenüber der rechten Seite – vorgenommen wird; eine Einseitigkeit, die unter dem Deckmantel der „Faschismus“-Bekämpfung mit einem monströsen Trommelfeuer vor allem gegen die letzten bürgerlichen Reste der Republik inszeniert wird, die vom höchsten Staatsamt über die ÖRM und den Verfassungsschutz bis hin in die tiefsten Niederungen der „öffentlichen Satire“ reicht (siehe etwa Sarah Bosetti bei „Nuhr im Ersten“ am 12.03.20). In der März-Ausgabe von „Tichy`s Einblick“ wird dabei zurecht von „Rufmord“ gesprochen, der inzwischen an Bürgerlichkeit und Mittelschicht begangen wird.

Zwar schlägt Covid-19 in der öffentlichen Aufmerksamkeit die ungelöste Migrationskrise seit nunmehr zwei Wochen um Längen, aber trotzdem sollten wir uns darüber nicht hinweg täuschen, dass die bisherigen Thematiken wie Migration, Asyl, Klimawandel, Energiewende und die Antifa ihre hysterisch-moraline Gewalt in den Medien und auf der Straße faktisch weiter absolut ungelöst auf der Tagesordnung stehen und schon bald wieder ihre unerbittlich Beachtung einfordern werden. Denn eine „Wiederholung von 2015 ist unausweichlich“ (sic!), so Martin Franke in der FAZ vom 17.03.20. Was könnte daher den aktuellen Widerspruch zwischen subjektiv gefühlten Krisen und der normativen Kraft objektiver Fakten, die eine wirkliche, nachhaltig reale Krise auslösen, noch auffälliger unterstreichen.

Aber bleiben wir im Folgenden bei der Covid-19-Pandemie. Jetzt ist er doch aufgetaucht: der Schwarze Schwan. Zunächst recht für höchst unwahrscheinlich gehalten und für die Planungen komplett außen vor, ist er nun derart real, dass sich das gesamte leben schlagartig zu ändern begonnen haben. Die Verunsicherungen im deutschen Alltag als Folge des Corona-Virus sind (Stand: 20.03.20) inzwischen riesig. Neben der Sorge um die Gesundheit nehmen die wirtschaftlichen Risiken und damit vor allem auch das Risiko, die bisherige wohlfahrtspolitische Basis unserer gesamten Gesellschaftsordnung zu verlieren, gewaltig zu.

Wie die exponentielle Zunahme der Infektionen so steigen gerade auch die wirtschafts- und sozialpolitischen Risiken täglich mit atemberaubendem Tempo. Dabei gilt: Covid-19 ist zwar Auslöser, aber eben nicht Ursache der Krise. Die liegt in einer Aufblähung der Finanzmärkte und im Verpulvern von Steuerungschancen insbesondere seitens der EZB (vergl. Matthias Weik und Marc Friedrich, die seit Jahren auf diesen Crash hingewiesen haben; hier: Dies.: Helikoptergeld für alle…Focus online Money vom 20.03.20). Eine Rezession gilt daher inzwischen als unvermeidbar. Erwartet wird ein „harter Konjunktureinbruch“ (FOCUS online vom 12.03.20) und selbst die EZB geht inzwischen von Konjunktureinbrüchen von 5 Prozent und mehr (Christine Lagarde)bezogen auf die bislang prognostizierte Wirtschaftsleistung für 2020 aus. Das kündigen sich nicht nur Dellen, sondern tiefgreifende Verwerfungen des gesamten ordnungspolitischen Gefüges in Deutschland und der EU an.

Vor diesem Hintergrund geht es aktuell nur noch darum, die mittel- und langfristige Schadensbilanz für die Bundesrepublik auf allen essentiellen politischen Feldern schleunigst zu bilanzieren, sie faktisch einzuschränken und nach dem zunächst unausweichlichen Schlamassel kollektiv langfristig doch noch wenigstens einiger Maßen ungeschoren davon zu kommen. Federn wird aber jede(r) einzelne von uns unweigerlich lassen müssen. Ob die vollmundigen Ankündigungen eines Wirtschaftsministers Altmaier da real Abhilfe schaffen können? Dieser Beweis muss in den nächsten Wochen erst noch vor dem Hintergrund empirischer Nachweise angetreten werden. Die meisten Fachleute wetten auf Grund ihrer bisherigen Erfahrungen jedenfalls dagegen.

Noch schlechter sieht es – abgesehen von Italien – mit dem bundesdeutschen Krisenmanagement aus. Wo in vielen Ländern mit Wochen oder doch wenigstens vielen Tagen Vorsprung bei der Bekämpfung der Epidemie Führungskompetenz unter Beweis gestellt worden ist, war „Mutti“ erst einmal über die letzten Tage und Wochen irgendwie abgetaucht. Geprägt von ihrem üblichen grenzenlosen Opportunismus musste sie wahrscheinlich erst einmal abwarten, wie sich Dinge wenden würden, und wann sich der beste Zeitpunkt einstellen würde, um wieder in der innenpolitischen Öffentlichkeit als „Macherin“ erscheinen zu können. Vorübergehend ist diese Strategie allerdings ins Leere laufen, weil die Dynamik der Neuerkrankungen die Dynamik der Merkel`schen Gehirnwindungen um Längen geschlagen hat. Aber jetzt ist alles wieder im rechten Lot und die „Jubelmedien“ haben ihren Kompass – nämlich „Mutti“ als „Chefin vom Janzen“ wiedergefunden.

Vor allem, nachdem sich „Mutti“ am 18. März 2020, um 20:15 h in einem staatstragenden Appell an das „verzückte Multi-Kulti-Volk“ aus dem Merkel`schen Reaganzglas gewendet hat. Eine Rede, die durchaus Beachtung verdient – so viel Fairness sollte immerhin sein. Das gilt jedoch lediglich für deren pädagogisch-fürsorglichen Teil und dessen unbestreitbarer Ernsthaftigkeit. Beunruhigende Leere dagegen hat dieser TV-Auftritt dort hinterlassen, wo es um den Nachweis eines kompetenten Krisenmanagements für eine globalisierten Gesellschaft wie eben gerade der bundesdeutschen hätte gehen müssen, die in ihrer gesamten Existenz ganz unmittelbar von globalen Waren- , Finanz- und Mobilitätsprozessen abhängig ist. Und die – in sich mental immer stärker gespalten – unzählige Parallelgesellschaften aufweist. Hier – in den ökonomischen, soziologischen und systemischen Herausforderungen, die nunmehr mit höchster Dringlichkeit auf dem Tisch liegen – war die Ansprache dünn und insofern angesichts der aufgetürmten ungelösten Problemgebirge absolut unzureichend und unangemessen.

Bereits am 11. März kurz nach ihrem Wiederauftauchen aus der kommunikativen Selbstisolation hatte die Kanzlerin verkündet, die Bundesregierung werde nun(!) „alles Nötige tun (..) (u)nd am Ende (werden wir uns) anschauen, was das bedeutet hat für unseren Haushalt. Das andere geht jetzt erstmal vor.“ Mit anderen Worten hat da schon vor einer Woche (!) zwischen den Zeilen gestanden: „Wir(!)“ haben zwar wirtschafts-, finanz- und sozialpolitisch keine Ahnung, wie wir diese Krise mit ihren horrenden Folgen für die Volkswirtschaft und den Sozialstaat bewältigen können, aber wir fahren fleißig „auf Sicht“ und wenn „wir“ zudem nur wollen, dann „schaffen wir“ auch das wieder.

Nicht nur, dass hier das „wir“ gerade aus dem Mund einer Kanzlerin mehr als schräg, ja anmaßend unverfroren klingt.

Eine Kanzlerin, die gerade in den letzten Jahren nichts unversucht gelassen hat, ihre Partialinteressen gegenüber mindestens 45 Prozent der andersdenkenden Gesellschaft rücksichtslos durchzusetzen; und die damit die weitere Spaltung in uneinsichtig-aggressiver Weise bewusst provoziert hat.

Es zeigt sich auch in erschreckendem Ausmaß, dass sich das System M in den letzten Jahren auf die erkennbaren Risiken einer global vernetzten Gesellschaft null-komma-null vorbereitet hat. Hier vor allem versäumt hat, einen wirksamen Zivilschutz für die Bevölkerung zu organisieren. Bis zum bitteren Ende hat das politische Berlin dagegen sogar weiterhin an seinen scheinbar so „bewährten“ Steuerungsinstrumente wie dem ziellosen Einsatz und der Verschwendung von Steuergeldern, der Scheckbuchdiplomatie gegenüber der EU, an der Ausbeutung der Mittelschicht durch eine ausufernde Steuer- und Abgabenpolitik oder dem Mantra von den „offenen Grenzen“ bis zum letzten Augenblick eisern bzw. uneinsichtig festgehalten.

Ergänzt ist diese für den Merkelismus zur DNA gehörenden Praxis, nationalstaatliche Lösungsansätze zu ignorieren, im Rahmen eines weiteren Mantras verschleppt worden, nämlich sich lange Zeit vorrangig bzw. nahezu ausschließlich um eine koordinierte Lösung innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten zu bemühen. Das heißt: bis zuletzt sind die Sicherheits- und Gesundheitsinteressen der eigenen Bevölkerung, gegenüber der diese Kanzlerin einen Amtseid abgelegt hat, sträflich riskiert worden.

Erst als die Katastrophe in Italien unübersehbar geworden ist, und erst als uns unsere Nachbarn ihrerseits indirekt den Vogel für unser laues Vorgehen gezeigt haben, ist eine deutliche Veränderung des aktuellen Krisenmanagements eingetreten. An der für die Bundesrepublik selbst fahrlässig unseriösen, visionslosen, lediglich „auf Sicht fahrenden“ Wirtschafts-, Finanz- und Gesundheitspolitik des Merkel-Regimes hat sich aber dadurch grundsätzlich rein gar nichts geändert. Eher ist die Situation sogar noch schlimmer geworden, weil nunmehr illusionslos klar geworden ist, von welcher unsäglich morscher „Sicherheitsarchitektur“ diese Regierung ausgeht.

Und dennoch läuft`s gut für Angela! Denn erst einmal (!) sind ja genug Rücklagen vorhanden, der Eintritt in die Schuldenunion lässt sich nun endlich nahezu unmerklich im Rahmen der anlaufenden Hilfsmaßnahmen durchdrücken, die EZB mit Freundin Lagarde setzt die Geldschwemme mit einem „Notprogramm“ von sage und schreibe nahezu 1,2 Billionen (!) € fort und das bislang bewährte hohle Ankündigungsmanagement hat seine empirische Beweispflicht noch lange nicht antreten müssen. Zudem sind Wirtschaft und Bürger erst einmal mit den elementarsten Anforderungen unmittelbarer Schadensabwehr beschäftigt und die bundesdeutschen Haltungs- und Kriecher-Medien fangen schon wieder an, alles zu unternehmen, „ihr“ Regime M vor allzu großer Kritik zu schützen.

Ganz sicher wird in den ÖRM und den sonstigen Gesinnungsmedien jetzt schon fleißig an neuen Framing- und Propagandaformen gearbeitet, damit demnächst die für ihr Überleben sicherlich dankbaren bundesdeutschen Bürgerinnen und Bürger einem derart massiven Trommelfeuer ausgesetzt werden können, dass sie gewillt sein werden, zukünftig noch perfekter abkassiert zu werden.

Damit wir uns hier nicht falsch verstehen: Kurzarbeitergeld, Kreditstundungen, Investitionshilfen, Versicherungsschutz für Produktionsausfälle usf. sind gerade für die mittelständische Industrie, die Dienstleister, den Tourismus, die Kreativwirtschaft usw. usf. in Deutschland ein absolutes Muss – nicht nur aus Gründen der Solidarität, sondern gerade auch mit Blick auf die gebotene „kollektive“ Vernunft, auf die moderne Volkswirtschaften als komplexe, vielfachst vernetzte Systeme angewiesen sind. Es ist aus rational-wissenschaftlicher Sicht absolut selbstverständlich, dass jetzt auf allen(!) Ebenen der Wirtschafts- und Sozialpolitik gemeinsam gehandelt und uneinsichtige Partialinteressen abgewehrt werden müssen. Andernfalls flöge uns der Laden ja sofort um die Ohren.

Und dennoch drängt sich nach wie vor der Eindruck auf, die Entourage des unteren Mittelmaßes, die am Hofe von Angela der Machtgierigen das Kommando übernommen hat, habe als Krisenteam bei weitem nicht alles im Griff, sei kognitiv unzulänglich aufgestellt, ressort-fachlich denkbar schlecht vorbereitet und vor allem auch mental bzgl. der Komplexität der Problemaufladungen hoffnungslos überfordert. Da irritiert die Vollmundigkeit, mit der etwa ein Wirtschafsminister Altmeier meint, den dicken Spendiermaxe herauskehren zu müssen, umso mehr. Eigentlich müsste jede(r) noch in Erinnerung haben, wieviel ungedeckte Schecks auf die Zukunft der Bundesrepublik gerade diese Regierung inzwischen ausgegeben hat.

Kann man einer Regierung vertrauen, in der die als „alternativlos“ verehrte Hauptakteurin bis heute absolut keine Ahnung von, vor allem aber keinerlei Interesse an der Wirtschaft und an der Erwerbsbevölkerung, die schließlich den Laden am Laufen hält, gehabt hat? Deren Ignoranz gegenüber dem Brexit, dem politischen Wirken der EZB oder den Langzeitfolgen illegaler Massenmigration Deutschland gewaltige Probleme aufgehalst hat, die jetzt allmählich zur finalen Begleichung anstehen? Die Justiz, Polizei und Sozialsysteme einem fortdauernden erbarmungslosen Stresstest ausgesetzt hat und die gesamte, dem Grund-Gesetz verpflichtete Ordnungspolitik an die Wand zu fahren droht, ohne zu erkennen, dass daraus bleibende Schäden für den Zusammenhalt in der Gesellschaft und für deren wohlfahrtsstaatliche Lenkungsmöglichkeiten riskiert werden?

Dass die Wirtschaft in den vergangenen Jahren gebrummt hat, war wahrlich nicht das Verdienst von „Mutti“ und für sie ohnehin immer nur soweit von Interesse, als deren Potential die Basis für ihre vielfachen politischen Experimente geschaffen hat, die immer wieder von neuem gegen die fundamentalen Interessen großer Teile der Bevölkerung haben durchgedrückt werden können. Umgekehrt sind es unserer Tüchtigkeit und unserer Kompetenz als Bürgerinnen und Bürger, die dafür gesorgt haben, dass sich die „mächtigste Frau der Welt“ in ihrem Heiligenschein als „Menschenfreundin“ und „fortschrittliche Naturwissenschaftlerin“ hat sonnen können. (Wo übrigens fachlich-naturwissenschaftliche Ratio bei „Mutti“ jemals aufgeblitzt wäre, auch das ist ein Geheimnis der ominösen Legendenbildung des Regime M. In Wahrheit – sehe etwa die Rede in Harvard 2018 – handelt es sich lediglich um eine Leitende Sozialpädagogin mit mittleren Fähigkeiten.)

Inzwischen nahezu abgöttisch verehrt von den Haltungs-Medien sind ihr allerdings immer wieder Offenbarungseide, im eigentlichen Sinne eine unfähige „Führungsperson“ zu sein, erspart geblieben. Die massive Verhinderung ihrer längst überfälligen Entlarvung als hemmungslos machtgierige Opportunistin gehört ebenso zu dieser unheiligen Symbiose des Merkelismus als einem auf totalitären mentalen machtgewinn ausgerichteten politisch-medialen Komplex.

Vielleicht liegt wenigstens ein kleines positives Ergebnis dieser historischen Zäsur von Covid-19 darin, dass es sich objektiv nicht weiter vertuschen lässt, dass die sich nunmehr offenbarende elementare Schutzlosigkeit einer globalisierten Gesellschaft ganz wesentlich durch die andauernde sträfliche Untätigkeit der verantwortlichen Politik zustande gekommen ist. Hier braucht man nur dem Top-Virologen Andreas Kekulé zu folgen, der jüngst schnörkellos und ohne den inzwischen üblen Kotau vor den „Merkelianern“ festgestellt hat, dass das Deutsche Gesundheitssystem sträflich schlecht vorbereitet (gewesen) ist (z.B. mangelnde Infektionsschutzmasken) und dass nunmehr auch noch von der verantwortlichen Politik zu spät, zu halbherzig und zu fahrlässig mit der Pandemie umgegangen wird (vergl. Gabor Steingart: „Mensch ist eben Mensch“, FOCUS online vom 19.03.20).

Jetzt rächt sich, dass allzu viele Ressourcen u.a. in vage Integrationsmaßnahmen oder überflüssige, ideologisch aggressive „Demokratieprojekte“ geflossen sind; und dass seit vier Jahren allein wegen dieser Fehlallokation von Steuergeldern mindestens 23,5 Milliarden jährlich für deren wirksamen Einsatz im Bereich eines umfassenden Bevölkerungsschutzes sowohl gesundheits-, arbeitsmarkt-, sozial- wie vor allem auch investitionspolitisch fehlen.

Die schlechte Nachricht aber ist, dass sich ein ernsthafter Stresstest für den Merkelismus bis heute nicht andeutet. Trotz der Corona-Pandemie scheint es schon wieder so, dass es nunmehr statt am Fleiß der Wirtschaft an der Ernsthaftigkeit der professionell aufgestellten Virologen liegt, dass „Mutti“ die längst überfälligen Diskussionen um ihre problematische Rolle in Europa und Deutschland erneut ohne Schrammen überstehen könnte. Denn zum einen werden z.Zt. mit sachlich-wissenschaftlicher und daher vom einzelnen auch je nachvollziehbarer(!) Dramaturgie die mangelnden Führungskompetenz der Regierung und die Fehlleistungen des Systems M, die in Wirtschaft und Gesellschaft gerade Anfang 2020 mit immer deutlicher werdenden empirisch nachweisbaren Fakten zutage getreten sind, zumindest kurz- und wahrscheinlich sogar mittelfristig überlagert. Zum anderen haben sie auch wirkliche „Macher“ aus den eigenen Reihen vorerst gerettet, die es wie der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder verstanden haben, Verantwortung zu übernehmen und Entschiedenheit zu demonstrieren.

Hier könnte sich im Auf und Ab der Merkel-Bilanz – wiederum als schüchterne Gegenindikation zum grundlegenden Pessimismus (s.o.) – ein weiterer kleiner Hoffnungsschimmer darin zeigen, dass es, befreit etwa vom Mantra offener Grenzen und gestärkt von der Einsicht, im Rahmen der eigenen nationalen Zuständigkeitsbereiche selbstbewusst handeln zu müssen und dennoch das europäische Miteinander nicht aus den Augen zu verlieren, eine Zeit nach Merkel geben könnte. Und wie wieder vorwärtsweisender Schwung in die Bundespolitik Einzug halten könnte. Beispiele wie Söder und die deutsche Virologen-Elite, mit Abstrichen auch Jens Spahn, haben gezeigt, dass wir eine wie Merkel und ihre niedrig-strukturierten Merkelianer als kontraproduktive Kamarilla der Macht in einer modernen, komplexen Welt schon lange nicht mehr brauchen!

Klar, jetzt geht`s erstmal ums Überleben, nicht um`s Abrechnen! Aber gerade die wirtschaftlichen und politischen Rechnungen, die für den Zeitraum danach unweigerlich anstehen, werden vor dem Hintergrund des Merkel-Regimes bei denjenigen, die noch Steuern zahlen „dürfen“ – 31,7% oder 21,4 Mio. der Steuerpflichtigen dieses Landes zahlen außer der MWSt. sowieso schon gar keine mehr (IW, Köln 2017) – großen Katzenjammer auslösen und „uns“, die“#wir dabei sind“, um Jahre zurückgeworfen haben. Oder sie werden uns – abzüglich der 1 % Reichen, die von den strammen Antifa-Öko-Sozialisten zwischenzeitlich eliminiert worden sind oder in den Bootcamps der Grünen Khmer Zwangsarbeit verrichten, versteht sich – im kollektiven Totalitarismus wieder aufwachen lassen.

Dazu passt z.B. der verzückte Jubel eines kleinen Schreibprimaners namens Thoma Vitzhum von der „Welt“ – von der „Welt“?, Ja, von der „Welt“! – „(d)ass eine Ostdeutsche dieses Land führt (hihihi, Ve), ist ein Glücksfall.“ Viele sehen das zwar inzwischen eher als historisch riesigen Unglücksfall, dass eine SED-Patin dieses Land ungestraft ruiniert, aber das ist offensichtlich inzwischen eine Frage der Lager und Wagenburgen zwischen „Jubel-Deutschen“ und „Dunkel-Deutschen“, um sinngemäß im Jargon der fundamentalistisch „aufrechten“ multi-kulturell europäischen, ach was sag ich, „globalen Demokratie-, Menschenrechts- und Klimaretter“ der Mehreren und Nachbarschaftsschnüffler zu bleiben. Und gestärkt durch dieses hohle Gutmenschentum kann frau da auch keine weitere praktische Solidarität mit Italien, Spanien, Griechenland und Frankreich walten lassen – das überlassen #wir, die wir dabei sind, lieber den Chinesen.

Ach, beinah hätte ich es vergessen: Es gibt ja noch einige anderer bedrohliche Nachrichten in diesen Tagen. Sie zeugen von einer anderen Sperre, nämlich der kompletten „Gedankensperre“ in Merkel`s Absurdistan. So will das Keks-Unternehmen Bahlsen nach Rassismus-Vorwürfen seine Jahrzehnte als „Afrika“-Waffeln gehandelten „Afrika“-Waffeln“ umbenennen. Denn jede(r), der/die/es eine Afrika-Waffel als Afrika-Waffel kauft und/oder ißt, der ist selbstverständlich ein „Nazi“, zumindest ein „Facho“! Und wenn Sie jetzt sagen, gut so, denn ich bin selbst bei denen, die hier #dabei sind, also bei diesen Mehreren der „Merkelianer“ (s.o.), dann haben Sie wahrscheinlich auch einen an der Waffel. Meine tiefste Referenz, denn Sie habe beste Chancen, an der weiteren Durchsetzung der Orwell`schen Dystopie „1984“ im Jahr des Herrn 2020 erfolgreich mitzuwirken.

———-
*Zum Autor: Univ.-Prof. i.R. Dr. Hans-Rolf Vetter, Jahrgang 1943, Leonberg/BW, Forschungsschwerpunkte: Wissenschaftliche Sozialpolitik, Moderne Erwerbsbiographien, Soziale Systeme und Mediation.
Mehr unter: hans-rolf vetter.com
www.conservo.wordpress.com    22.03.2020

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, CDU, CSU, Die Grünen, EU, Europäische Kommission, Flüchtlinge, Medien, Merkel, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa, SPD, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

94 Antworten zu Covid-19 stürzt die Bundesrepublik in den finalen Krisenmodus – Was macht das mit dem Merkelismus?

  1. ceterum_censeo schreibt:

    ENDLICH:

    Greta ist zurück:

    SCHWEDISCHE “ KLIMAAKTIVISTIN“
    Greta Thunberg geht von Coronavirus-Erkrankung aus …..

    Schlage vor: „HÜPFEN gegen CORONA!“

    Gefällt 2 Personen

  2. ceterum_censeo schreibt:

    Und den ganzen Wahnsinn der NICHT-Befassung mit der Bedrohung (PUTSCH in Thüringen war schließlich wichtiger) und des Versagens in Deutschland kann man hier nachlesen:

    https://sciencefiles.org/2020/03/15/der-offene-grenze-spleen-und-covid-19-menschenopfer-in-deutschland/

    Gefällt mir

  3. ceterum_censeo schreibt:

    Sechs Millionen Schutzmasken für Deutschland in Kenia verschwunden

    | http://www.welt.de/politik/deutschland/article206762429/Corona-Sechs-Millionen-Schutzmasken-fuer-Deutschland-verschwunden.html

    Auf einem Flughafen in Kenia ist eine Millionenlieferung Atemschutzmasken abhandengekommen. Insider vermuten Kriminelle hinter der Aktion – oder den Hersteller selbst. Belgien indes hat seine Masken eigenhändig zerstört.

    An einem Flughafen in Kenia sind sechs Millionen Atemschutzmasken verschwunden, die eigentlich nach Deutschland hätten geliefert werden sollen. Das berichtet der „Spiegel“ unter Berufung auf Insider-Informationen und die Bestätigung einer Sprecherin des Verteidigungsministeriums.
    – ###############

    Na, die wird doch wohl das MAAAAAA(R)smännchen nicht heimlich nach China verschoben haben???

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Und es kommt noch schöner: (aber diesmal wenigstens nicht Doofschland)

      Sechs Millionen FFP2-Atemmasken sind auch in Belgien verschwunden. Allerdings sind dort die Umstände klar: Das Land hat die Schutzausrüstung vergangenes Jahr, wenige Monate vor Ausbruch der Pandemie, laut einem Bericht der Zeitung „Le Vif“ vernichten lassen.
      Zehn Jahre nach der Schweinegrippe, wegen der sie ursprünglich angeschafft worden waren, war demnach das Haltbarkeitsdatum abgelaufen.
      Eine Neuanschaffung sei dem zuständigen Ministerium zu teuer erschienen.
      —-

      Klasse! Das toppt womöglich sogar das MAAAAAA(R)smännchen

      Gefällt 1 Person

      • Ingrid schreibt:

        Glaubst du noch an soviele Zufälle c.c.
        Das sieht ja alles nach Absicht aus, denn mit einer guten Ausrüstung an Schutzmasken, brauchte Deutschland und Europa keine Quarantäne und brauchte nicht ruhig gestellt werden.

        Gefällt mir

        • ceterum_censeo schreibt:

          Liebe Ingrid,
          ich glaube prinzipiell nicht an Zufälle.
          Schon gar nicht in der Politik und bei diesen Kasperlfiguren.

          Im übrigen: „“In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, dann kann man sicher sein, dass es auf diese Weise geplant war.”

          F.D.R. zugeschrieben –

          Gefällt mir

  4. ceterum_censeo schreibt:

    Darstellung einer wirksamen Schutzmaske:

    – einfach nachzubauen –

    jedenfalls, wer sich nicht auf Schwafeleyen der BuntesreGIERung verlassen will …. und verlassen ist. 😅 😅 😅

    Gefällt 3 Personen

  5. ceterum_censeo schreibt:

    Und das noch mal auf der Zunge zergehen lassen (möglichst Eimer bereitstellen):

    – Merkel –
    “Und ansonsten muss ich Ihnen sagen, es ist doch wichtig, dass wir uns darauf geeinigt haben, dass wir die Kontakte reduzieren, dass wir trotzdem den Menschen erlauben wollen, das Haus zu verlassen, dass sie rausgehen können für die notwendigen Tätigkeiten, aber eben auch um frische Luft zu schöpfen. Das kann man in der Familie machen, mit denen die im Hausstand leben und eben auch, wenn man alleine lebt mit einer zweiten Person zusammen. Das wird manchmal so beschrieben, dass es sozusagen im öffentlichen Raum nur zwei Menschen zusammen sein können, außer es handelt sich um Menschen, die in einem Hausstand wohnen.”

    Mal wieder ein klassischer Verbalknallfrosch der SED-Raute.

    Gefällt 1 Person

    • Berti schreibt:

      Seit wann muß die blöde Kuh u. die vereinbarenden „wir“ mir erlauben (ach wie gnädig!) etwas zu tun oder zu lassen?!

      Gefällt 1 Person

      • c schreibt:

        Richtig – deswegen meine Empfehlung: EIMER!

        Aber das Monstrum war ja bekanntlich immer schon groß darin ‚wir‘ zu sagen, wenn es andere meinte!

        Gefällt mir

      • gelbkehlchen schreibt:

        Da hast du recht, Berti, diese Hexe hat noch nie in meinem Namen gesprochen. In einer Volksherrschaft hat sie auch die Meinung des Volkes durchzusetzen und nicht umgekehrt, ihre Meinung dem Volk aufzuzwingen. Diese elende Diktatorin, Zerstörerin, Gesetzesbrecherin und Vertragsbrecherin.

        Gefällt mir

    • Habicht schreibt:

      Wenn wir eingesperrt sind, kann Merkel über die Schleppermafia uns still und leise ihre afrikanischen Neusiedler auf das Auge drücken, kotz. Kaum hier, bekommen sie das Sozial Sorglos rundum Paket . und ein neues schickes Fahrrad dazu, wie Wohnung und alle Kosten erstattet. Merkel hat unsere einheimischen Leute zu Bettlern gemacht und verwöhnt die Neusiedler wie Herrenmenschen. Ich könnte fauchen vor Wut, uns wurde von den Erbsenzählern jeder Pfennig zu viel abgenommen, wer etwas mehr hatte, was ihm an Sozialleistungen zustand, der musste Krankenkassenbeiträge selber zahlen, unsere Herrenmenschen bekommen es geschenkt. Verständnis für diese Ungerechtigkeit gegenüber dem eigenen Volk habe ich nicht. Mit wie wenig war der DDR Bürger zufrieden, bescheiden halt, diese Arbeiterschließfächer würde man den Neusiedlern kaum zumuten und auch nicht, das sie früh um 5 mit ÖPNV ihren Arbeitsplatz aufsuchen. .

      Gefällt 1 Person

  6. ceterum_censeo schreibt:

    Welch ein Dreckstück! – Erst AfD – Abgeordnete ‚anniesen‘ = INFIZIEREN wollen,

    dann um Hilfe winseln und betteln gehen. kann mir jemand ein Argument liefern,
    warum das kein Abschaum (’scum‘) ist?

    Gefällt 2 Personen

    • Semenchkare schreibt:

      Die schon wieder, Juttchen hats nu auch erwischt…
      Nunja, Risikogruppe um die 70.
      ***************************************

      OT

      Patentrecht/Patentgericht:
      *****************************

      Reusch: Bundesverfassungsgericht düpiert alle anderen Fraktionen im Deutschen Bundestag

      Berlin, 20. März 2020. Das Bundesverfassungsgericht hat auf eine Verfassungsbeschwerde hin mit seiner heute veröffentlichten Entscheidung vom 13.02.2020 das Gesetz zum Abkommen über ein EU-weites „Einheitliches Patentgericht“ vom 19.02.2013 für verfassungswidrig und damit für nichtig erklärt. Wegen seines materiell verfassungsändernden Charakters hätte dieses Gesetz jeweils einer Zweidrittelmehrheit in Bundestag und Bundesrat bedurft, welche aber nicht vorgelegen haben.

      Der AfD-Bundestagsabgeordnete Roman Reusch, rechtspolitischer Sprecher seiner Fraktion, meint hierzu:

      „Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts ist zu begrüßen. Richtigerweise haben die Richter darauf abgestellt, dass die deutschen Bürger zur Sicherung ihrer demokratischen Einflussmöglichkeiten im Prozess der europäischen Integration bei der Übertragung von Hoheitsrechten grundsätzlich ein Recht auf Beachtung der im Grundgesetz vorgesehenen Formen haben. Endlich einmal ist das Gericht seiner Aufgabe als ‚Hüter der Verfassung‘ so nachgekommen, wie es eigentlich erwartet werden darf.

      Nicht unerwähnt soll aber bleiben, dass die Fraktion der Alternative für Deutschland bereits im März 2018 einen Antrag in den Deutschen Bundestag eingebracht hatte, mit welchem die Bundesregierung aufgefordert werden sollte, unverzüglich einen Entwurf zur Aufhebung ebendieses Gesetzes vorzulegen – und zwar mit genau derselben Begründung, mit welcher das Bundesverfassungsgericht nun das Gesetz für nichtig erklärt hat.

      mehr hier:

      https://www.afdbundestag.de/reusch-bundesverfassungsgericht-duepiert-alle-anderen-fraktionen-im-deutschen-bundestag/

      ….!!

      Gefällt 2 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Sie war schon immer ein Dreckstück, sie, die angebliche Retterin der Proletarier, hat bis zum jetzigen Zeitpunkt jede Menge Proletarier ausgebeutet und ihnen auf der Tasche gelegen. Diese voll gefressene, fette, unproduktive Frau hat schon jede Menge Brot gegessen, aber noch nie einen Krümel Brot produziert.

      Gefällt 2 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Jutta von Ditfurth wollte nie eine Adelige sein, sie hat sich immer gegen das „von“ gewehrt. Aber diese scheinheilige Vollgefressene hat immer bis zum heutigen Tag wie eine Adelige gelebt, ihre Diener und Sklaven waren und sind die Steuerzahler.

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Also, ich will nicht hartherzig sein in diesen schweren Zeiten.

      Ich könnte Frau (?) shitfurz eine Rolle Toilettenpapier spenden.

      Gebraucht allerdings, versteht sich!

      Gefällt 2 Personen

    • Habicht schreibt:

      Die Dittfuhrt hatte doch schon seit jeher einen Sprung in der Schüssel und als Grüne mit Matratzensporterfahrung, vielleicht ein bißel Bader Meinhof Erbe, Gruppensex um die gemeinsame politische Ideologie zu stärken hatte Dittfurth auch nie Verantwortungsgefühl, für das eingefangene neue Leben, was für sie eh nur Wegwerfprodukt war. Manche Frauen leiden sehr unter einer Abtreibung, manche verzweifelte Frauen geben ihre Kinder in die anonyme Babyklappe, sie springen nicht gleich in die nächste Kiste, um den Abtreibungsarzt bei Kasse zu halten, sie werden nachdenklicher. Es ist eine ungezogene Rotzgöre in der Pubertät verhaftet, die nie Verantwortung gelernt hat. Da kann sie sich mit der geifernden Claudia Roth zusammen tun, ohne Lehr oder Studienabschluss ein ganzes Volk terrorisieren.

      Gefällt mir

  7. ceterum_censeo schreibt:

    Hab‘ ich schon immer gesagt und hier auch schon eingehend beleuchtet: NICHTS da!

    Aber was hat die Sozialisten und Chaoten je daran gehindert, Fake News zu verbreiten wenn es ins Konzept paßte —

    Noch mal kurz zur Erinnerung.

    Dieses angebliche ‚Urteil‘ – schon da ein FAKE – betraf ein VERWALTUNGSgerichtsverfahren, an dem zum einen Höcke persönlich überhaupt nicht – in gar keiner Weise – beteiligt war.
    Zum anderen, überhaupt kein ‚URTEIL‘ , sondern eine EILENTSCHEIDUNG im EIL- = summarischen Verfahren auf ‚einstweiligen Rechtsschutz‘.

    Dem Gericht standen für die Prüfung bis zum Beginn der inkriminierten Veranstaltung (Demo) gerade mal 1 !/2 Stunden zur Verfügung.

    Und wie gesagt, es handelte sich um ein Eil-Verwaltungsverfahren vor dem VG Meiningen zwischen der Stadt und dem Anmelder einer geplanten linksextremen, linkschaotischen Veranstaltung.
    Die Chaoten wollten Plakate mit sich führen, auf denen Höcke als ‚Faschist‘ bezeichnet wurde,
    die Stadt hatte das untersagt.

    Und das Gericht hat dann in der extremen Kürze der Zeit der ‚Meinungsfreiheit‘ der Chaoten den Vorrang gegeben und das so zugelassen.

    DAS ist der ganze Sachverhalt. Zu einem Hauptsache verfahren (hätte die Stadt beantragen müssen) und einem ‚Urteil‘ ist es m.W. auch gar nicht mehr gekommen, nachdem die Sache sich durch die Durchführung der Veranstaltung faktisch erledigt hatte.

    Aber wie gesagt. Höcke selbst hatte mit dem Verfahren selbst nicht das Geringste zu tun und dieses bot auch NIE und Nimmer eine Handhabe, ihn als ‚Faschisten` zu bezeichnen.

    Also absolut richtig die Entscheidung des nunmehr(richtigerweise) zuständigen Zivilgerichts, wenngleich zu beachten ist, daß es sich auch hier ebenfalls derzeit nur um eine vorläufige Entscheidung im Eilverfahren und (noch) nicht um ein Urteil im Hauptsacheverfahren handelt.

    Aber ein solches wird aller Wahrscheinlichkeit nach noch zu erwarten sein.
    (sh. Meldung)

    Gefällt mir

  8. Semenchkare schreibt:

    Fundstück bei der „MZ“
    ********************************
    Landgericht Hamburg Björn Höcke wurde nicht gerichtlich zum Faschisten erklärt

    Hamburg –

    Der Thüringer AfD-Fraktionschef Björn Höcke ist nach Feststellung des Landgerichts Hamburg nicht gerichtlich zum Faschisten erklärt worden.

    In einer einstweiligen Verfügung untersagte das Landgericht dem FDP-Fraktionschef im Berliner Abgeordnetenhaus, Sebastian Czaja, eine Äußerung, wonach ein Gericht Höcke als Faschisten eingestuft habe. Den entsprechenden Beschluss habe das Hamburger Landgericht auf persönlichen Antrag von Höcke am 16. März gefasst, sagte am Montag ein Gerichtssprecher. Zuvor hatte der Thüringer AfD-Landesverband die Entscheidung bekannt gegeben.
    Gericht: Björn Höcke nicht gerichtlich zum Faschisten erklärt

    Die Äußerung, die Czaja am 25. Februar in einen Beitrag für die „Berliner Zeitung“ zur Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten in Thüringen eingebaut hatte, darf der Politiker nun bei Androhung eines Ordnungsgeldes von bis zu 250 000 Euro nicht wiederholen oder weiter verbreiten.

    Ein Teil der Leser könne sie so verstehen, ein Gericht habe positiv festgestellt, dass Höcke ein Faschist sei, erläuterte der Gerichtssprecher. Das verletze das Persönlichkeitsrecht von Höcke. Tatsächlich habe damals das Verwaltungsgericht Meiningen nur über die Zulässigkeit einer konkreten Meinungsäußerung in einem konkreten Kontext entschieden. Gegen die einstweilige Anordnung kann Czaja Widerspruch einlegen. Dann käme es zu einer mündlichen Verhandlung am Landgericht Hamburg. (dpa)

    volles Zitat!

    https://www.mz-web.de/politik/landgericht-hamburg-bjoern-hoecke-wurde-nicht-gerichtlich-zum-faschisten-erklaert-36456728

    Geldstrafe. Das stopft nun wohl entlich die Lüge-Hetzmäuler…!

    Gefällt mir

  9. POGGE schreibt:

    Putin in Präventiv-Quarantäne Ärzte und Nachbarländer halten Russland für durchseucht !

    http://recentr.com/2020/03/19/putin-in-praeventiv-quarantaene/

    COVID-19-CORONAVIRUS-SEUCHE IN RUSSLAND TRIFFT RUSSLAND’S ABGEHÄNGTE AM SCHLIMMSTEN !

    RECENTR-NEWS 22-03-2020 Pangolin und Furin Die Geheimnisse von Sars-CoV-2-COVID-19-CORONAVIRUS.MP3

    https://recentr.media/videos/RecentrNEWS22marz2020_5e77d4e211e832.23865749.mp3?download=1

    Gefällt mir

    • POGGE schreibt:

      Moscow Times: Russlands Superreiche hamstern Beatmungsgeräte, finden nicht genügend medizinisches Personal !

      http://recentr.com/2020/03/22/moscow-times-russlands-superreiche-hamstern-beatmungsgeraete-finden-nicht-genuegend-medizinisches-personal/

      https://www.themoscowtimes.com/2020/03/19/we-dont-have-enough-intensive-care-beds-coronavirus-will-test-russias-creaking-healthcare-system-a69675

      Moscow Times: Russlands Superreiche hamstern Beatmungsgeräte, finden nicht genügend medizinisches Personal !

      Russlands Superreiche halten sich meistens lieber in Frankreich auf oder im Umfeld Londons, wo aber momentan der Virus SARS-Cov-2-COVID-19-CORONAVIRUS wütet. Die Gefahr ist groß, dort in einem gewöhnlichen Krankenhaus zu landen und ggf. wegen dem hohen Alter oder Vorerkrankungen abgewiesen zu werden, weil mehrere jüngere Patienten bessere Aussichten auf Heilung haben.

      Zwar könnte man versuchen, medizinisches Personal zu bestechen für bevorzugte Behandlung, aber dies würde schnell aufallen und einen gigantischen Skandal nach sich ziehen.

      Die Moscow Times berichtet, dass Russlands Superreiche deshalb versuchen, sich in ihrer Heimat zu verbunkern und Beatmungsgeräte zu kaufen.

      Die Moscow Times hat auf der Grundlage von Dutzenden von Interviews Beweise dafür gefunden, dass Russlands Reiche behelfsmäßige Kliniken in ihren eigenen vier Wänden einrichten, um sicherzustellen, dass sie im Falle einer Infektion besser versorgt werden können als die Masse. Und in dem, was im Kampf gegen das Coronavirus in Russland schwerwiegende Folgen haben könnte, kaufen und horten sie die Beatmungsgeräte, die sich in schweren Fällen als unerlässlich erwiesen haben, um Leben zu retten.

      Geld ist nicht das Problem. Wenn man sich mehrere gute Geräte anschafft, liegen die Kosten bei rund 100000$, also gerade einmal etwa dem Preis eines Mercedes-Geländewagens.

      “Wir haben bisher eine bekommen und versuchen, zwei weitere zu bekommen”,

      sagte ein Familienmitglied gegenüber der Moscow Times. Beatmungsgeräte wurden im Zuge der COVID-19-CORONAVIRUS-Pandemie der entscheidende Faktor, denn bei 20% der Infizierten gibt es schwere Krankheitsverläufe, die auch eine künstliche Beatmung erfordern können. Stehen weniger Geräte zur Verfügung als schwerkranke Patienten, wie beispielsweise in Italien, müssen Ärzte Abwägungen treffen, wer die besseren Überlebenschancen hat.

      Die Headway Group in Moskau schätzt rund 42.000 Beatmungsgeräte in Russland, allerdings sind diese eher in Ballungszentren vorhanden und nicht auf dem Land. Zudem sind viele Geräte veraltet.

      Während frühere Respiratoren rein nach dem Prinzip der Balgbeatmung funktionierten, wurden zu Beginn der 1980er Jahre zunehmend, beginnend mit dem Beatmungsgerät EV-A der Firma Dräger, Mikroprozessoren zur Steuerung des Atemgasflusses (auch zur automatischen Kompensation von Leckagen) eingesetzt und die Funktion des Balges durch Ventile mit elektromagnetischem Antrieb (statt des vorherigen pneumatischen oder elektrisch betriebenen Mechanismus) ersetzt.

      Die russischen Lieferanten beliefern aktuell zu etwa 30% an private Kunden, also wahrscheinlich Personen mit viel Geld. Zusätzlich benötigt man aber auch Fachpersonal, das man ebenfalls einkaufen muss und dass dann ebenfalls nicht mehr verfügbar ist für die gewöhnliche Bevölkerung.

      Westliche Massenmedien sind bisher auffällig zurückhaltend, wenn es darum geht, die aktuelle Situation in Russland akkurat zu beschreiben. Nur wenige Berichte wurden bisher veröffentlicht.

      Judy Twigg, Professorin an der Virginia Commonwealth University, die seit den 1990er Jahren Russlands Gesundheitssystem studiert, sagte: https://www.themoscowtimes.com/2020/03/19/we-dont-have-enough-intensive-care-beds-coronavirus-will-test-russias-creaking-healthcare-system-a69675

      “Wenn man ein wenig unter der Oberfläche gräbt und anfängt, Fragen darüber zu stellen, wie diese Krankenhäuser tatsächlich aussehen, wie gut das Personal ausgebildet ist, wie die logistischen Einrichtungen und die allgemeine Qualitätskontrolle aussehen, dann haben wir ernsthafte Zweifel an der Robustheit des Systems.”

      In einem schockierenden Bericht, der vor wenigen Wochen veröffentlicht wurde, stellte eine staatliche Prüfbehörde fest, dass ein Drittel der medizinischen Einrichtungen in Russland kein fließendes Wasser und 40% keine Zentralheizung haben.

      http://recentr.com/2020/03/22/moscow-times-russlands-superreiche-hamstern-beatmungsgeraete-finden-nicht-genuegend-medizinisches-personal/

      https://www.themoscowtimes.com/2020/03/19/we-dont-have-enough-intensive-care-beds-coronavirus-will-test-russias-creaking-healthcare-system-a69675

      Gefällt mir

  10. Berti schreibt:

    PANIK! PANIK! PANIK!
    Jetzt kann man wunderbar beobachten was passiert wenn Covid19 auf CovidIOT trifft…;-)

    Gefällt mir

    • DFD schreibt:

      Ich hab mal nachgerechnet. Todesrate Corona ~4%, Infizierte circa 250.000

      D.h. der/das Corona im Vergleich zur jährlichen Grippe schafft nicht mal 1/3 der Infektionen, und nicht mal ¼ der Todesrate.

      Ich will das nicht ‚kleinreden‘, ganz gewiss nicht. Aber: Eins hat Corona geschafft, KONTROLLE einzuführen!

      Gefällt 1 Person

      • Semenchkare schreibt:

        Heinsberger Landrat bittet Xi Jinping um Hilfe

        https://www.welt.de/vermischtes/article206740877/Kampf-gegen-Coronavirus-Heinsberger-Landrat-bittet-Xi-Jinping-um-Hilfe.html

        ************************
        dabei als Grafik:
        ************************

        Coronavirus – aktuelle Zahlen und Statistiken

        23.03.2020 – 13:33 Uhr

        Weltweit

        bestätigte Erkrankungen
        343.421

        davon geheilt
        96.502

        davon gestorben
        13.568
        ——————-
        Deutschland

        bestätigte Erkrankungen
        24.873

        davon geheilt
        266

        davon gestorben
        94

        Gefällt 1 Person

        • DFD schreibt:

          OK,

          Weltweit: Erkrankungen gegen geheilt: 28,1%, verstorben: 3,951%
          Deutschland: Erkrankungen gegen geheilt: 1,069%, verstorben: 0,378%

          Da kommt die jährliche Grippe bisher nicht mit.

          Was ich mich frage ist: Welche Kontrollmaßnahmen werden aufgehoben und welche bleiben – aus „Sicherheitsgründen“?

          Denn wenn man die ‚Kurve‘ flachlegt, d.h. den Zeitraum ausdehnt, dann…

          Gefällt mir

      • Semenchkare schreibt:

        Kontrolle ist m.M.n. auch notwendig.
        Die Frage ist nur: Wer kontrolliert Wen und Warum…

        Gefällt 2 Personen

      • ceterum_censeo schreibt:

        Na ja – in G B – nachdem die Regierung und Johnson anfangs zunächst auf ‚Herdenimmunität‘ und ‚Durchseuchung‘ gesetzt hat (hier schon angesprochen), dann aber – spät – umgeschwenkt ist, bricht – so höre ich – langsam das ganze, ohne hin marode, NHS – System zusammen, v.a. zahllose Krankenhäuser.
        (Fernsehmeldung heute)
        Sollten solche Zustände hier eintreten, dann gute Nacht!

        Aber wie auch immer – @ Semenchkare zutreffend: ‚KONTROLLE : WER kontrolliert die Kontolleure?

        Im Moment – per heute – scheinen auch hier doch ohnehin alle Dämme zu brechen….

        Gefällt mir

        • DFD schreibt:

          Hi C_C,

          Ja, wir haben Probleme mit der NHS. Bevor ich weiterschreibe, ich bin an und für sich kein Freund von National Firmen, aber wenn sie funktionieren…

          Thatcher FUMMELTE damit ‚rum. Sie wollte das ja völlig privatisieren. Sie demolierte den dental Service. Danach ging es weiter, notably J Major. Oh brother!

          Es wurden nach und nach „Performance Ziele“ gesetzt. Klar, das Resultat, gut aussehende spreadsheets zu produzieren, damit bekam die local surgery (Ärzte Büro / Organisation / Kollektiv) mehr Geld… Prima, sarkastisch. Damit hatten wir als Patienten keine individuellen Ärzte mehr die uns persönlich kannten, sondern mal den und mal den.

          Eines muss man allerdings sagen, die Armeen an Beratern und Versorgungsfirmen die sich um die NHS „kümmern“, denen geht es sehr, sehr £££££ – Whoops. Ich wollte sagen „gut“. Wie komm‘ ich denn auf £££££££ ??

          Dann haben wir noch die Royals. Die kosten der NHS, das heißt uns ‚Commoners‘ gerade mal £300 – £500 Millionen im Jahr. Schließlich muss die NHS ja auch für deren Sicherheits Personal zahlen!

          Do I sound like a Republican? Hmmmhh… Was meinst du?

          Gefällt mir

        • gelbkehlchen schreibt:

          Ich verstehe bis heute nicht, warum sich die Briten ein teures Königshaus leisten. Tradition?!

          Gefällt 1 Person

        • ceterum_censeo schreibt:

          at DFD:

          You’re sounding GREAT! Nothing wrong with being a Republican.

          Ich weiß sehr wohl um die – schon jahrzehntelangen Probleme mit NHS.

          Und tatsächlich, das mit dem maroden NHS wird ja inzwischen offen auch im Fernsehen thematisiert. Heute z.B. bei ’sky‘ rauf und runter.
          Und selbst BBC – noch etwas zurückhaltend – aber auch deutlich dazu.

          Gefällt mir

        • DFD schreibt:

          @ Gelbkehlchen…

          „…teures Königshaus leisten. Tradition?!“
          Ne, keine Tradition.
          IDIOTIE!
          =======.

          @ C_C

          BBC…. Ach ja, die BULLSHIT Broadcasting Corperation. Meinst Du die?

          Gefällt 1 Person

        • ceterum_censeo schreibt:

          @ DFD :

          diesen inzwischen volkommen linksversifften islamophilen Haufen meine ich – RICHTIGE Bezeichung.

          Eine einstmals – laaaange her – einmal angesehene Institution.

          Inzwischen höre ich Meldungen, daß in manchen Krankenhäusern aus Mangel an Schutzkleidung – das medizinische Personal darauf angewiesen ist, sich mit zugeschnittenen MÜLLSÄCKEN zu verhüllen.

          Bleibt nur, Dir frohen – unbeschadeten – Hauarrest zu wünschen.

          GRRR. 😭 😭 😭

          Gefällt 1 Person

        • DFD schreibt:

          @ C_C

          Hi CC,

          Danke, Dir auch!

          Drei Wochen… Als Asthmatiker sind mir 12 Wochen empfohlen, per Brief von der NHS.

          Allerdings hat das auch positive Seiten, abgesehen vom Klimagequatsche. Nämlich: Die Straßen – MENSCH! FREIE FAHRT! Noch einmal:

          MENSCH! FREIE FAHRT!!!! 🙂 🙂 🙂 !!!!
          ================================

          Sonst sind um diese Jahreszeit, und mit dem beginnenden Sonnenschein, haufenweise die Highwaymen unterwegs. Die sind aber anders als die früheren, die benutzen jetzt blau/rote lichter und wyuiwyuiwyui – statt Blunderbus und „Stand and deliver!“ Aber stehen und deliver muss man ja trotzdem. Accchhh, wie sich die Zeiten ändern…

          Die Hamsterkäufe? Man könnte denken das die Häfen bombardiert werden, Granaten und Raketen schlagen serienweise auf die Lagerhallen – die Marsianer kommen! Ach ne, sind nur die Idioten die zu viel Platz im Kühlschrank haben. Frag mich bloß was die mit diesen Unmengen an Klopapier wollen, ne Diphtherie Pandemie ist das nicht. Hmhhhh.

          Ich war heute mal früh by Morrison’s, man darf nur drei von einem Artikel kaufen. Am selve-out-check schob ich meine 4 Büchsen Anchovis (I love ‚em) über den Scanner. Das Ding stoppte, ‚Assistant required‘. Shit! What the Hell is wrong? Tiller girl comes: „Sir, Sie können nur drei Sachen per item kaufen“. Und nimmt mir eine Büchse weg… Klopapier? Die machten um 8am auf, ich hatte alles was ich wollte, waren ungefähr 20 Minuten. Klopapier? Da waren nur noch 3 Pakete von da, die anderen shelfs davon Ratzekahl leer! Das war also ungefähr 10-15 Minuten nach acht! At Morrison’s! Yup, at Morrison’s!!!

          An der bakery, die backen in der branch, großer Laden, fast alles weg, etwa viertel nach. Hab gerade noch mein Bloomer und mein Cob gekriegt, na jedenfalls waren die noch warm. Na ja, die backen ja nach.

          Völlig bescheuert.
          ==============.

          Me thinks: Ob man of E-Bay Geld machen kann mit gehamsterten Klopapier?
          Salute.

          Gefällt mir

        • ceterum_cebseo schreibt:

          Hi DFD,
          schöner Bericht.

          Wenn ich Dein Einkaufserlebnis betrachte, ich denke unwillkürlich, hättest Du statt der 4. Büchse Anchovis eine Dose ‚Patum Peperium‘ genommen – vielleicht hättest Du die durchbekommen. Ist ja schließlich nicht GANZ dasselbe, nicht wahr? 😇 😇 😇

          Mit dem Brot – hier gehts im Moment noch, bekomme in meiner Bäckerei noch alles. Wohne aber auch nicht in einer Großstadt.

          Ja – und die Hamsterkäufe – hatte ja vor einigen Tagen schon geschrieben – KEIN Hamster mehr zu bekommen – NIRGENDWO!
          😈 😈 😈

          Ja, wie es so heißt, die Italiener bunkern Wein, die Franzosen Kondome – und die Deutschen – Klopapier wie die Irren.

          Gut, bei der durchgeknallten Irren-Regierung, die das wochen- und monatelang kleingeredet und verharmlost haben (sh. an anderer Stelle) und NICHTS vorbeugend getan haben, kann man schon mal den Dünnsch…. bekommen. Aber daran kann es auch nicht liegen – die neuen Umfragewerte – unbegreiflich ! – sagen etwas anderes.

          Aber noch mal Klopapier – tatsächlich habe ich die Tage gelesen, daß jemand auf ebay – ein bereichernder (pun intended) – Ali Irgendwas – ein paar Rollen Klopapier anbietet für – sage und schreibe rund 115 €!
          Aber der soll sich nicht zu früh freuen. So was ist u.U. als Wucher strafbar.

          Aber der wird wohl nicht erwischt werden. Die ‚Behörden‘ (‚Behörde‘ kommt bekanntlich von ‚Horde‘) sind wohl vollauf damit ausgelastet, das Netz nach ‚räääächten‘ Inhalten zu durchforsten, ansonsten die einheimischen Bürger in ihre Häuser zurückzutreiben, während die zugewandertem ‚Bereicherer‘ scheints Narrenfreiheit haben – und im übrigen – wieder von den Einheimischen – horrende Bußgelder einzukassieren.

          Damit sind sie immer am schnellsten – schließlich muß der angerichtete Spuk ja irgendwie finanziert werden.
          – See you later alligator! 😃

          Gefällt 2 Personen

  11. theresa geissler schreibt:

    Bisschen off-topic (obwohl nicht gar):
    Merkel jetzt selbst in quarantaine! – nach JouWatch. Doch mal gleich übersetzt:
    https://theresasvisie232318527.wordpress.com/2020/03/22/spoedbericht-merkel-moet-in-quarantaine/
    Link zum Originell unter der übersetzung; Ihr weisst es inzwischen alle.

    Gefällt 2 Personen

  12. Ingrid schreibt:

    Carl Friedrich von Weizsäcker
    ,,Der bedrohte Friede“ von 1983

    Die Elite wird zu ihrem eigenen Schutz Privatarmeen unterhalten. Um ihre Herrschft zu sichern, werden diese Eliten frühzeitig den totalen Überwachungsstaat schaffen und eine weltweite Diktatur errichten. Die ergebenen Handlanger dieses Geldadels werden korrupte Politiker sein. Die Kapitalwelt fördert ein noch nie dagewesenen Faschismus. Zum Zweck der Machterhaltung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum reduzieren.
    Dies geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten. Hierbei werden Bio-Waffen als Seuchen deklariert, aber auch mittels gezielter Hungersnöte und Kriege. Die Menschheit wird nach dem Niedergang des Kommunismus ein skrupelloses und menschenverachtendes System erleben, wie es die Welt noch nie erlebt hat. Das System, welches für die Verbrechen verantwortlich sein wird, heißt unkontrollierter
    Kapitalismus.

    C.F. Weizsäcker ist Bruder unseres ehemaligen Präsidenten. Ein sehr schlauer Mann der auch an der Universität Kassel tätig war.

    Bildet euch eure Meinung selbst!

    Gefällt 1 Person

    • DFD schreibt:

      Ingrid,

      solltest Du Englisch sprechen lerne mal über die „Georgia Guide Stones“. Die haben fast eine Million US-Dollar gekostet, anonym gestiftet. Mittlerweile würden die doppelt so teuer sein. Erster Satz: „Auf der Erde ist Platz für 500 Millionen Menschen!“

      Kein weiterer Kommentar was mit den anderen 6.500 Millionen passieren soll…

      Gefällt mir

    • Habicht schreibt:

      Ingrid, ich mag Katja Ebstein, aber auch sie läuft einem gesellschaftlichen Phantom hinterher, wollte ihr zum Geburtstag gratulieren, wobei sie ist mir zu links, aber liegt es nicht auch daran, das wir unsere Geschichte nie aufgearbeitet haben, nicht umsonst heißt es in der DDR Nationalhymne „Auferstanden aus Ruinen und der Zukunft zugewandt, Deutschland lass und dir zum Guten dienen, Deutschland einig Vaterland.“ Die stand dann unter Index und durfte über Jahre nicht mehr gesungen werden. Gesellschaftliche Träumer gab es schon immer, aber weder der Sozialismus in seiner Diktatur, noch der unkontrollierte Kapitalismus gesteuert von der globalen Finanzelite haben den Menschen Segen gebracht. Im Gegenteil, die Menschen wurden wie Marionetten zum Machterhalt der Eliten eiskalt benutzt, Wie sagte Albert Schweizer zu Marx seinem Kapital, die humanistische Idee der menschlichen Teilhabe ist zwar gut, aber Marx hat nicht die Psyche der Menschen bedacht. Nun, Marx als Beobachter des Elends der industriellen Revolution, hat sich aber so in seine radikalen philosophischen Vorstellungen verrannt, dass er auf verhängnisvolle Weise den neuen Unterdrückern, wie Stalin, Mao und anderen die Tür geöffnet hat. Das Nachkriegsdeutschland der BRD war nicht rein kapitalistisch, sondern hat soziale Elemente durch eine vernünftige Finanzpolitik, die es schon lange, zumindest seit Schröder und seiner Regierung durch die gierigen Politiker nicht mehr gibt und bei einer geistig vernebelten westlichen Konsumgesellschaft war das leicht. Man hat uns verkauft, zuerst den Osten über die Treuhand und jetzt Gesamtdeutschland über Brüssel als Helfer der Globalisten. Es fehlt nicht an klugen Köpfen mit unterschiedlicher Auffassung, die haben dank Machterhalt unserer Politiker keine Chance eine gesunde soziale Marktwirtschaft wieder auf zu bauen. Ich bin kein Linker, sondern Konservativer, aber in erster Linie Mensch.

      Gefällt mir

  13. Emil schreibt:

    Thema: Ausgangssperre.
    Habe heute von einem befreundeten Polizisten, der nach München zumHBH abkommandiert ist, erfahren, dass ab heute in München „Neudeutsche“ aus Griechenland ankommen. Sie werden mit Bussen (Flixbus) Bahn und Flugzeug gebracht. Man rechnet mit bis zu 20000 Ankömmlingen die unsere Sozialsysteme bereichern.
    Soll wahrscheinlich keiner mitkriegen.
    Eigenes Volk beschränken, Wirtschaft niedermachen, Pleiten und Konkurse in Kauf nehmen, die Gesundheit unserer Bevölkerung auf’s Spiel setzen. Soweit zum Thema Grenzen schließen wegen Corona Gefahr. Kann sich jeder seinen eigenen Reim darauf machen.

    Gefällt 3 Personen

    • Ingrid schreibt:

      Auch in Kassel Calden kamen heute Nacht Flugzeuge rein, schon die letzte Woche ist mir das aufgefallen auf einem sonst ruhigen Flughafen.
      Es scheint zu stimmen, die fluten uns gerade hinter dem Rücken der lahmgelegten Bevölkerung, mit den Menschenmassen, die aber immer neue nach sich ziehen und zu allem bereite Islamisten sind.

      Da werden schon Bahnschienen gelockert auf 80 Meter, war wieder ein Deutscher, was sonst.

      Die wollen das Chaos und das wird aus allen Ecken auf uns niederprasseln.
      Dieses Bio-Waffenvirus und auch die Menschenbiowaffen werden uns in der
      nächsten Zeit große Probleme bereiten.

      Und Banken rücken teilweise auch schon kein Bargeld mehr raus.
      Das kann nicht mehr lange gutgehen, bis der letzte Gutmensch das begreift, was hier gespielt wird.
      In der Politik geschieht ohne Grund.

      Gefällt 2 Personen

      • DFD schreibt:

        Bio-Waffen. STIMMT!

        Beschäftigen Sie sich doch mal mit dem Barcelona-Agreement und was der Herr Sarkozy so sagte.

        Gefällt mir

      • Habicht schreibt:

        Liebe Ingrid, ich frage mich, warum lassen wir uns das gefallen in politische Lager abgestempelt zu werden, um damit den Blick für das Wesentliche zu verlieren. Das neue Forum unter Bärbel Bohley wollte die guten Eigenschaften der DDR mit denen des Westens kombinieren und gegen den politischen Staatsterror protestieren. Sofern Menschen nicht Zielobjekte des MfS waren, konnten Kinder behütet aufwachsen, denn der Mensch als Konsumgut war verpönt und solch ein sexuelles Lotterleben wie die Grünen es anpreisen auch. Sehe ich die heutigen Kinder an, die zu Konsumidioten heran gezogen werden und ihre Körper vermarkten oder in diese Konsumfalle geraten…..Die DDR hatte keine Devisen, so mussten wir Altpapier und Gläser sammeln gegen finanzielles Taschengeld oder auch als Schüler der LPG beim Kartoffel ernten helfen. Mit der Wiedervereinigung fiel das alles weg, bis Jahre später sich Trittin von den Grünen als Dosenpfanderfinder aufspielte und verzweifelte Verbraucher von Discounter zu Discounter jagte. Es fehlen die Erntehelfer, so so,, warum nicht Neusiedler oder auch Schüler oder Studenten rekrutieren, wer deutsche Sozialleistungen abfassen kann und körperlich fit ist, kann auch seinen Beitrag leisten, doch vor der Messerfolklore der Neusiedler hat man selbst verständlich Angst aber dann sollte man diese auch wie Einheimische sanktionieren. Nein, ich will die DDR nicht zurück, aber sie war, bis auf die politische Diktatur bodenständiger, als wie der Konsum verblödete Westen teilweise, Die Linke von Heute ist ein Abklatsch von Stalin, aber der Osten kannte keine Vielfalt von Parteien und die Menschen haben das Beste daraus gemacht, um nicht unter die Räder der Diktatur zu kommen und wollten ihre Freiheit und keine stalinistische Diktatur. .

        Gefällt mir

    • Maria Schneider schreibt:

      Emil, kann man ihn oder die eingesetzen Leute nicht mal darum bitte, mit einer Kamer (nicht mit dem ortbaren Handy) zu filmen, was da passiert? Das gleiche soll ja auch an anderern kleinen Flughäfen stattfinden. Es ist schwierig, etwas dagegen zu unternehmen oder die Informationen als Artikel zu veröffenltichen, wenn man keine Beweise hat – wissend, dass das alles sehr schwierig und gefährlich ist. Ist auch kein Vorwurf.

      Gefällt 1 Person

      • Ingrid schreibt:

        Ja Maria, das hatte ich mit meinem Mann schon mal 2015 versucht, schnell hinzufahren.
        Aber in Kassel kommen die Maschinen so unterschiedlich rein, dass das fast unmöglich ist.Vor allem eben Nachts oder ganz früh am Morgen.
        Ich schaue immer ob das Flugzeug Fenster hat, denn auch Amazon fliegt über Kassel Ware rein, aber nur mit Frachtmaschinen.
        Aber die Polizei könnte ja mal mit Handy filmen, aber das ist bestimmt bei Stafe untersagt.

        Gefällt mir

      • Emil schreibt:

        Halllo Marie,
        ich werde deinen Vorschlag weiterreichen. Mal schauen, was dabei rauskommt.
        LG Emil

        Gefällt mir

  14. Sergey schreibt:

    Wenn Merkel von „Solidarität“ spricht bekomme ich ein Lachanfall 😂😂😂 Merkels einzigen Sorgen & Solidarität gilt ihren Bunten „Schützlinge“
    Das eigene Volk „Rassisten“ interessieren Merkel wenig – Merkel fühlt sich verantwortlich für den Sozialsozialismus & lässt die vierte Generation dafür zahlen & keiner stellt Muttis verhalten in Frage.

    Gefällt 3 Personen

  15. Semenchkare schreibt:

    Iran: „Corona verbreiten, damit der Mahdi bald kommt“

    Der prominente iranische Kleriker Alireza Panahian forderte die Iraner auf, das Coronavirus zu verbreiten, um das Erscheinen des Mahdi, der messianischen Figur im schiitischen Islam, zu beschleunigen.

    Panahian sagte, der Ausbruch des Virus sei ein Zeichen für das Erscheinen des Mahdi, von dem die Schiiten glauben, dass er am Ende der Zeit wiederkehren wird [der Nachkomme des Propheten Mohammed werde dann das Unrecht auf der Welt beseitigen, Anm. der Red.]. Laut der iranischen Nachrichtenagentur Tasnim steht Panahian dem Obersten Führer des Iran Ayatollah Khamenei nahe. Der Kleriker fügte hinzu, dass die Welt vor dem Erscheinen des Mahdi an großen Ängsten, wirtschaftlichen Krisen und vielen Todesfällen leiden werde, sodass die Menschen eine religiöse Regierung unter der Führung des Imam Mahdi benötigen.

    mehr hier+Video

    https://www.mena-watch.com/iran-mit-corona-fuer-den-messias/

    Islam (..) kann Leben gefährden!!

    Gefällt 2 Personen

  16. Semenchkare schreibt:

    Mhhmm…
    **************

    Corona: Was wird uns noch verschwiegen?

    Vera LengsfeldVeröffentlicht am 21. März 2020

    Die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus werden immer drastischer, die Versäumnisse der Politik immer offensichtlicher. Dabei war seit Jahren klar, dass es zu einer Pandemie kommen könnte, aber Vorkehrungen wurden keien getroffen. Deshalb steht die Frage steht drängender im Raum: Was wird uns wohlmöglich verschwiegen? Und ggf. warum?

    Von Gastautor Wolfgang Holzapfel

    Inzwischen ist eine weiteres Dokument aus dem Jahr 2012 aufgetaucht, in dem schwerwiegende Fakten dokumentiert wurden, die nachdenklich machen:

    So dokumentierte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittel im Dezember 2012 unter dem Az.: 45242.0100 eine „Empfehlung der ZKBS zur Risikobewertung des neuartigen humanen Coronavirus hCoV-EMC als Spender- oder Empfängerorganismus für gentechnische Arbeiten gemäß § 5 Absatz 1 GenTSV“.

    Symptome: Husten, Fieber, Pneumonie

    Nach einer Bezeichnung des „neuartigen humanen Coronavirus“, das zur „Familie der Coronaviridae“ gehöre, wird akribisch die Herkunft beschrieben. Danach wurde der Coronarvirus „erstmalig im Juni 2012 in Saudi-Arabien aus dem Sputum eines 60jährigen Mannes mit einer schweren Atemwegserkrankung isoliert“. Ein zweiter Fall ….

    mehr hier:

    https://vera-lengsfeld.de/2020/03/21/corona-was-wird-uns-noch-verschwiegen/#more-5195

    …!!

    Gefällt 1 Person

    • Habicht schreibt:

      Ich habe am Anfang auch gedacht. Merkel will die Pandemie im Stil von Greta zur Panikmache benutzen, das tut sie auch, aber viele raffen nicht, bei all von Merkels Märchenstunden, das es wirklich ernst ist. Die Versorgung voll runter gefahren, es fehlt an notwendigen Beatmungsgeräten und Seehofer lässt immer noch Migranten rein. Viele Existenzen sind gefährdet, unsere Regierung beruhigt mit einem Milliardenpaket, ohne eine sinnvolle Verwendung sicher zu stellen, von den geldgeilen Gewerkschaften zur SPD Nähe nicht die Tarifabschlüsse in Frage zu stellen, die es einem Mittelstand in der Krise von Hebeln wie Kurzarbeitergeld vollständig Gebrauch zu machen um Arbeitsplätze zu retten unmöglich macht, das Volk muss endlich aufwachen.

      Gefällt 2 Personen

  17. Semenchkare schreibt:

    Deutschland im Corona-Kriesenmodus…
    Die Stunde der Demagogen

    **************************************************************
    Zentralrat der Muslime fordert islamische Fernsehsendungen

    Der Vorsitzende des vom Verfassungsschutz als „problematisch“ eingestuften islamischen Vereins „Zentralrat der Muslime in Deutschland“ (ZMD), Aiman Mazyek, befürchtet, dass viele Moscheen die finanziellen Folgen der Corona-Krise nicht überstehen werden. Darüber hinaus fordert der eifrige Islamfunktionär – aufgrund von geschlossenen Moscheen – „Ergänzungsangebote“ für die Islamgläubigen: Die öffentlich-rechtlichen Sender sollen ein moslemisches Programm anbieten.

    „Vor allem nichttürkische Moscheen werden voraussichtlich einen herben finanziellen Verlust erleiden, weil sie von den Kollekten bei den wöchentlichen Freitagsgebeten und vor allem im Ramadan leben“, so das Gejammer des Vorsitzenden des vom Verfassungsschutz als „problematisch“ eingestuften islamischen Vereins „Zentralrat der Muslime in Deutschland“, Aiman Mazyek gegenüber der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

    Für viele Moscheen würde das das „Aus“ bedeuten, so das Wehklagen Mazyeks weiter. …

    mehr hier:

    https://www.journalistenwatch.com/2020/03/21/zentralrat-muslime-fernsehsendungen/

    Gefällt 2 Personen

  18. Adler schreibt:

    Unsere gierigen Politiker, die sich überall in die Vorstandsetagen der Konzerne eingekauft haben, besonders die SPD und den Kahlschlag der Kliniklandschaft in Deutschland zu verantworten hat, anstatt gesunde Konzepte für die Erhaltung der Bettenkapazität zu erarbeiten und wo ein Herr Lauterbach noch mehr Klinikschließungen bis jetzt gefordert hat, das rächt sich. 85000 Euro für ein Krankenhausbett, ich glaube….. Es gibt mehrere Punkte, woran der Klinikstandort Deutschland kaputt gegangen ist:
    – Ausdünnung der Kliniklandschaft, so das bei erhöhter Nachfrage der Bedarf nicht gedeckt werden kann
    – Bürokratie bis zum Umfallen und Abwanderung gut ausgebildeter Ärzte, um sie mit Merkels zugewanderten Fachkräften, die meist kaum über ein Minimum an medizinischer Ausbildung mitbringen
    – Politiker in Vorständen von Krankenhäusern, damit sie als brave Parteihasen Nebenverdienste haben und gegen das Patienteninteresse mit stimmen, in einem eiskalt angezettelten Verdrängungswettbewerb der Kliniken durch falsche FÖRDERMITTELANREIZE gegeben sind, deren Korrektur selbst Spahn nicht mehr hinbekommt
    – Privatisierungen von Kliniken, also Verkauf von kommunalen Eigentum für Profiteure
    – Statt die Buchhaltung eines Klinikbetriebes im Verwaltungsbereich in einer Hand zu halten, Auslagerung an Drittanbieter, auch in die kleine Schweiz die sich in Deutschland Klinikeigentum sichert
    – Einsparung haus eigener Versorgungseinrichtungen, Mahlzeiten, die erst über lange Strecken angekarrt werden müssen
    -Verteuerung der Klinikbetten durch immer neue DIN Vorschriften, mal dar es nur 5 cm kleiner und mal 10 cm größer sein, dafür braucht die Industrie nur Politiker zu bestechen
    und es gäbe sicher noch viele Punkte mehr, warum unser Gesundheitssystem derzeit so schlecht da steht. Obwohl ich Spahn nicht mag, die Fehler seiner Vorgänger aus SPD und Gröhe, kann Spahn nicht in Blitzaktion bereinigen.
    Durch Postenklüngelei mit Politikern, die kompetentes Fachpersonal aus Kliniken treiben, die lieber längere Fahrtzeiten zu anderen Kliniken in Kauf nehmen, damit die Posten durch eine unfähige, inkompetente Leitungsebene besetzt werden…

    Gefällt 1 Person

    • Klaus Hildebrandt schreibt:

      Sie sprechen mir aus der Seele! Berlin muss sich wieder auf Deutschland besinnen und nicht auf die Welt und Länder wie Türkei, Afghanistan und Irak. Wir zahlen die Gehälter der Politiker und kein anderer.
      Klaus Hildebrandt

      Gefällt 3 Personen

    • Habicht schreibt:

      Hat Herr Spahn nichts besseres zu tun im Angesicht der Epidemie Krise, als unsere persönlichen Daten aus zu spähen mit dem Vorwand im Kampf gegen Corona und Covid19? Seine Pflicht wäre es, die notwendigen Kapazitäten für die Bevölkerung zu schaffen und nicht die persönliche totale Überwachung damit zu rechtfertigen, um von dem großen Problem ab zu lenken.

      Gefällt 1 Person

  19. Semenchkare schreibt:

    Eine Spiel und Spass-Gesellschaft, eine Empörungs und Kreisch g. Rechts-Gesellschaft, eine Ökoverückte und Pseudobildungs-gesellschaft wird von heute auf morgen in die Realität des kleinen gemeinsamen Existensverbundes zurüchgeworfen…

    Was für ein Umbruch!

    Gefällt 4 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Semenchkare, Daumen hoch, die FfF Kreischer und Hüpfer und dekadenten Ökoterroristen kriegen nun ihre Ideologie um die Ohren gehauen, aber auf eine andere Weise, als sie sich vorgestellt haben. Nun gibt es vielleicht keine Steuergelder mehr, von denen sie schmarotzen können.

      Gefällt 3 Personen

  20. gelbkehlchen schreibt:

    Merkel, unsere „oberste Volksvertreterin“, sprach in ihrer Rede von Solidarität, sie, die noch nie solidarisch war mit ihrem eigenen Volk, das sie geknechtet und ausgebeutet hat, das sie zu Untermenschen gemacht hat zum Profit der Übermenschen, der Fremden.

    Gefällt 2 Personen

  21. Klaus Hildebrandt schreibt:

    Na, damit kann ich gut leben, Herr Vetter. Dieser Rundumschlang gefällt mir, sachlich wie auch vom ton her.
    Klaus Hildebrandt

    Gefällt 1 Person

  22. SVEN GLAUBE schreibt:

    Werter Herr Doktor Peter Helmes,

    Bei USA-President „Donald John Trump“ in USA und Prime-Minister „Boris Johnson“ im Brexit-Grossbritannien läuft Alles sehr Viel Mehr BESSER und ERFOLGREICHER in Sachen COVID-19-CORONAVIRUS-SEUCHENBEKÄMPFUNG !!!!!

    The Biotechnologies of „Lineage Cell Therapeutics, Inc.“ and „AgeX Therapeutics, Inc.“ could be used to clone Antibodies by Human Survivors who were ill and ailing by COVID-19-CORONAVIRUS-DISEASE and who did ALIVE !

    The Biotechnologies of „Lineage Cell Therapeutics, Inc.“ and „AgeX Therapeutics, Inc.“ could be used to Manufacture of Medicine-Drugs by cloning Antibodies by Human Survivors of COVID-19-CORONAVIRUS-DISEASE and who did ALIVE !

    Lineage Cell Therapeutics, Inc.

    https://lineagecell.com/technologies/cell-therapy/

    AgeX Therapeutics, Inc.

    https://www.agexinc.com/technology/

    COVID-19-CORONAVIRUS is A BIOLOGICAL-WEAPEON by TURKEY and RUSSIA ! TURKEY and RUSSIA have Attacking Western Countries by this COVID-19-CORONAVIRUS-BIOLOGICAL-WEAPEON in Preparation to Launch Invasion-Wars by TURKEY and RUSSIA in Europe and North America !

    https://CoronaVirusDeutschland.WordPress.CoM/

    Thank You for Your Reading and Your Working !

    MfG

    SVEN GLAUBE

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s