Eine Provokation: Coronavirus – absichtlich von Menschenhand verursacht?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Die Corona-Virus-Pandemie ist der größte die Menschheit des ganzen Globus umfassende Angriff auf unser aller Leib und Leben.

 Viele Aktionen verschiedener milliardenschwerer sog. „Gutmenschen“, die global über eine „New World Order“ nach der Weltherrschaft streben, verdichten sich in langsam bis zu uns durchsickernden schockierenden Nachrichten zur unweigerlichen Annahme, daß diese Corona-Pandemie von solchen Aktivisten absichtlich und von „Menschenhand“ künstlich verursacht wurden.

Die Ziele lauten:

A. Unsere Demokratien durch die „Virus-Gefahr von außen“ in autoritäre Regime umzuwandeln durch einen „starken Staat“, der ab sofort über uns herrschen soll, ohne dass wir dem widersprechen können.

Diese „Notstandsgesetze“ mit weitgehenden Ermächtigungen und Sonderrechten sowie Zuteilung von Sonder-Befugnissen und -Rechten an die Regierenden unter zeitlich begrenztem Ausschluß jedes Widerspruchs, der streng sanktioniert werden soll, hebeln massiv unsere im Grundgesetz garantierten Rechte als Bürger aus.

Ob diese über das Ziel einer wirkungsvollen Bekämpfung der „Corona-Virus-Epidemie“ weit hinausgehenden Beschneidungen unserer Bürgerrechte auf eine finale Systemänderung hinaus laufen, die ein autoritär herrschendes Regierungssystem zum Ziel hat, das ist kein unbegründeter Verdacht.

B. Unser sozialmarktwirtschaftliches System, das neben den großen Schlüsselindustrien (Automobil-Industrie/Werkzeug-Hersteller/ high-tech-Technologie/ moderne Energiewirtschaft usw.) auf einem starken Mittelstand basiert, soll sukzessive in eine staatsgelenkte Planwirtschaft um-transformiert werden. Jedes Wirtschaftswachstum, jede Gewinnabschöpfung sollen vernichtet, der Mittelstand soll wegregiert werden.

C. Die Familie – Basis und Ur-Zelle einer demokratischen Gesellschaft – soll transformiert und abgeschafft werden. Das Erziehungsrecht der Eltern und der Erhalt der Großfamilie „in einem Haus“ soll zerstört werden.

D. Die bisherige Bindung der Bürger an ihre christlichen Religionen und Werte soll lächerlich gemacht und torpediert werden. Hierzu wird versucht, den Bürger auf „neue atheistisch-humanistisch“ formulierte, linksorientierte „Konsensus-Ethik-Werte“ einzuschwören und zu verpflichten – u.a. durch ein sog. „neues, links-grünes Bewußtsein“.

Das sind nur einige wesentliche System-Änderungs-Ziele der „weltverbessernden Gutmenschen“ zur Aushebelung unserer demokratischen Bürgerechte.

Diese links-grünen „Weltverbesserer“ haben bereits vor der Corona-Virus-Pandemie massives Unheil über unsere Gesellschaft gebracht. Hierüber besteht mittlerweile bereits ein breiter Konsens in der Gesamtbevölkerung, die sich danach sehnt, die freiheitlichen Bedingungen in Politik und Wirtschaft so schnell wie möglich zurückzuerlangen, die unserer Bundesrepublik Deutschland von Anbeginn bis ca. 1998 ein Garant für Wohlstand, Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden für alle waren.

Auch die in den Regierungen nach 1998 gegen Wohlstand und Freiheit unternommenen Angriffe verschiedener links-grüner Antidemokraten konnten u.a. durch unser föderalistisches System und unsere Gewaltenteilung größtenteils abgemildert und teilweise erfolgreich abgefedert werden.

Durch verschiedene neue Gesetze auf europäischer Ebene in den Verträgen von Maastricht und noch viel drastischer im Vertrag von Lissabon (z.B. durch Festlegung der „Zivilbevölkerung“ als „geschlossene Gesellschaft“ aus z.T. vom Ausland gesteuerte und finanzierte sog. NGOs und „Think Tanks“) wurden parlamentarische Entscheidungsgremien wie das Europa-Parlament und viele Nationalparlamente in erheblichem Maße entmachtet zugunsten der EU-Kommission, des Europarats und – auf nationaler Ebene – zugunsten der unsere Gesetze vordiktierenden Wissenschaftlichen Beiräte (WB).

Im Wissenschaftlichen Beirat Globale Umweltfragen (WBGU) übernahm sogar der nie hierzu demokratisch legitimierte Ideologie-Diktator, der „Club of Rome“, die Hebel der Macht. Aber nicht nur hier kam es zunehmend zu einer institutionellen Korruption durch diese Systemveränderer mit ihrer Ideologie von der „Großen Transformation“ und der „Urbanisation“.

Als der Club of Rome nach seinen ersten Flop-Versuchen, unsere Demokratie „zu transformieren“, scheiterte, weil die hierzu ausgerufenen „Notstände“ vom „Ozonloch“, vom „Waldsterben“, von der „Nuklearenergie“, von der „Artenvielfalt“ und vom „Genderismus“ restlos scheiterten, gelang eine Umstimmung in der Bevölkerung auch nicht mit der Behauptung, der Anstieg des CO2 in der Luft von 0,038% auf 0,039% würde die Erde verglühen lassen. Dem „Klimawandel-CO2-Narrativ“ gab dann die psychisch kranke und oft unbeherrscht schreiende minderjährige Greta Thunberg den Rest, auch wenn sich ihre deutschen Mentoren Felix und Frithjof Finkbeiner (Club of Rome) intensiv bemühten, das total ins Negative abgerutschte Image dieser mittlerweile als völlig uncool erlebten Greta wieder aufzubessern.

Und genau in diese Negativstimmung gegen Gretas „Klimawandel-Argumente“ bezüglich der transformativen, links-grünen Systemveränderung hinein veranstaltete die Bill&Melinda Gates-Stiftung zusammen mit der Johns-Hopkins-Universität und zusammen mit dem von Gates bezahlten „World Economic Forum“ am 18. Oktober 2019 ein strategisch-politisches Planspiel zur Austestung der „Belastbarkeit“ unserer demokratischen Systeme – weltweit.

Das Treffen hochrangiger Strategen und „Spezialisten“ aus Politik, Wirtschaft und aus dem Gesundheitswesen (u.a. WHO) nannte sich:

„EVENT 201“

Es ging um folgende von Bill Gates so vorformulierte Frage:

Was wäre, wenn  ein CORONA-Virus in Kürze eine Pandemie auslösen wird:

* Wie reagiert dann die Politik auf nationaler und internationaler Ebene auf die Pandemie?

* Wie reagiert die Wirtschaft?

* Was machen die einzelnen Nationalstaaten? Europa? USA? China?

* Kann diese Katastrophe die einzelnen Staaten (außer dem „heute bereits vorbildlichen China“ natürlich) zu einem Systemwandel hin zu autoritären Regierungsformen bewegen?

Man nahm als auslösendes Virus im Planspiel am 18. Oktober 2019 die Corona-Viren, die nur als meist völlig harmlose Viren bekannt waren, die von Tier zu Tier springen, den Menschen aber bisher keine größeren Schäden zugefügt haben.

Warum nahm man für dieses strategisch-politische Planspiel EVENT 201 nicht Influenza A-Viren? Masern-Viren? Ebola-Viren? Im Oktober 2019 waren diese Viren doch in aller Munde – hochaktuell!

 Acht Wochen nach dem „Event 201“, also zwei Monate später (Anfang Dezember 2019) brach dann doch tatsächlich die Corona-Virus-Epidemie in WUHAN/HUBEI/CHINA aus! Textseite des EVENT 201: http://www.centerforhealthsecurity.org/event201/

Hier der LINK des „von Bill-Gates-gesponserten Center for Health Security“ – zu den Original-Videos des EVENT 201 (insg. sechs Videos auf dieser Seite): http://www.centerforhealthsecurity.org/event201/videos.html

DIE VIDEOS

Bill Gates ließ die Virus-Pandemie im Planspiel am 18. Oktober 2019 in Südamerika ausbrechen, obwohl Bill Gates in Wuhan/China ein virologisches Labor sein eigen nennt. Seine Privat-Firma – 2018 gegründet – heißt:

WuXi PharmaTech Inc. 666 Gaoxin Road East Lake High-tech Development Zone Wuhan 430075, China

Die Daten der Firma inkl. der Adresse stehen übrigens ordnungsgemäß im Firmenregister der Provinz Hubei (https://www.wuxiapptec.com/about/location).

Nochmal: Masern- oder Ebola-Viren als „Modell-Viren für das Planspiel“ zu nehmen, das wäre aktuell am 18. Oktober 2019 viel naheliegender gewesen im Falle einer in Kürze drohenden Pandemie. So sagten es jedenfalls selbst die meisten deutschen Virologen … auch angesichts der aktuellen Masern-Impf-Pflicht-Gesetze weltweit.

Aber: Es waren in diesem sog. „global pandemic exercise“, im „Planspiel“ des Bill Gates am 18. Oktober 2019, merkwürdigerweise CORONA-VIREN(!) und keine Masernviren(!), an denen von den Event-Teilnehmern „geübt“ wurde.

 Diese „global pandemic exercise“ war eine Art Manöver am Fall eines fiktiven Corona-Virus, das sich „im Modellversuch“ rund um die Welt ausbreitet. An diesem Treffen nahmen teil:

Repräsentanten der größten Banken weltweit, Vertreter des chinesischen Gesundheitswesens und Vertreter der USA-Gesundheitsbehörden, Regierungschefs (welche?), dann: die Chefs weltweit operierender Unternehmen – Vertreter aus Deutschland: Martin Knuchel/Lufthansa Airlines – und Vertreter der WHO!

Diese Corona-Viren vom Typ 2019-nCoV-2 (auch COVID-19-Virus oder WUHAN-Virus (in USA genannt) waren am 18. Oktober noch NICHT bekannt und traten erstmals Anfang Dezember 2019 in der Stadt Wuhan in der Provinz Hubei in China auf.

In Wuhan befindet sich auch das von Bill Gates finanzierte „Virologische Privatlabor“ neben dem staatlich-chinesischen Wuhan-Labor.

Hier nochmals die Adresse:

WuXi PharmaTech Inc. Adresse: 666 Gaoxin Road East Lake High-tech Development Zone Wuhan 430075, China (https://www.wuxiapptec.com/about/location)

Es wird gemunkelt, auch George Soros habe Gelder in dieses Wuhan-Labor investiert (https://threadreaderapp.com/thread/1221581746027675648.html)

Die zentralen Fragen lauten:

* Warum verwendet Bill Gates in seinem „exercise”, seinem Virus-Pandemie-Planspiel EVENT 201 am 18. Oktober 2019, acht Wochen vor dem ersten Auftreten dieser Viren in WHAN, ausgerechnet das Corona-Virus als „Musterbeispiel“?

* Wieso bricht dann Anfang Dezember 2019 – nur acht Wochen nach „EVENT 201“ – genau diese Corona-Virus- Erkrankung in der Stadt WUHAN aus, in der Bill Gates ein privates Virus-Labor betreibt und besitzt?

* Wieso sind die von den „Planspiel-Beteiligten“ beim EVENT 201 ausgearbeiteten „politischen und wirtschaftlichen Entscheidungen“ und deren „Auswirkungen“ auf uns fast deckungsgleich zum heute existierenden realen Pandemie-Verlauf mit all den beschlossenen Notstandsgesetzen?

* Warum müssen alle weltweit erhobenen Daten zusammenlaufen im (u.a.) von Bill Gates finanzierten Johns-Hopkins-Center in Balitmore? Wer hat das so entschieden?

Da eine Anreicherung der 2019-nCoV-2-Viren (COVID-19-Viren) technisch sehr schwierig ist – übrigens auch eine artifiziell herbeigeführte Infektiosität vom „Tier“ auf den „Menschen“ – stellt sich die Frage, ob es möglicherweise relativ leicht zu bewerkstelligen sein könnte, diese Viren in hoher Zahl synthetisch – ohne mühselige natürliche Anreicherung – herstellen zu können?

Diese Frage kann man mittlerweile relativ leicht beantworten:

Ja, es ist innerhalb von acht Tagen im Berner Virologie-Institut der Schweiz – in Mittelhäusern im Kanton Bern – möglich gewesen, diese 2019-nCoV-2- Viren synthetisch herzustellen, so sagte es der dortige Chef-Virologe Prof. Volker Thiel: https://science.apa.at/rubrik/medizin_und_biotech/Coronavirus_wird_auch_in_Berner_Hochsicherheitslabor_erforscht/SCI_20200303_SCI39371351253516548

Ich denke, die hochspezialisierten Virologen des Bill-Gates/Soros-Virus-Labors in Wuhan konnten das ebenfalls.

Am „World Economic Forum“ und dessen „Exercise-Planspiel“ (dem „event 201-a global pandemic EXERCISE“ – so der offizielle Titel) nahmen ca. 25 hochkarätige Persönlichkeiten aus der ganzen Welt teil:

Hier die Teilnehmerliste:

Tom Inglesby (Moderator) – Direktor des “Johns Hopkins Center for Health Security of the Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health

Adrian Thomas (Johnson & Johnson)- Vice President for J&J Global Public Health

Jane Halton – seit 2016 im Vorstand der ANZ Bankgroup – ehemalige Leiterin des australischen Gesundheitsministeriums – seit 2017: independent Chair of COTA Australia (Council on the Ageing)

Sofia Borges – UN-FOUNDATION- Senior Vice-President and Head of the New York Office

Christopher Elias (einer der Wortführer)Bill & Melinda Gates Foundation- president of the foundation’s Global Development Program– former president and CEO of the Program for Appropriate Technology in Health, also known as PATH- Family Planning 2020 (FP2020), co-chair of the reference group.

Martin KnuchelLufthansa Airlines, Senior Director and Head of Crisis, Emergency & Business Continuity Management for Lufthansa Group Airlines. He is responsible for strategic development of crisis and emergency procedures, emergency field organization and care organization procedures for the Lufthansa group. … He also serves as the pandemic coordinator for the airline. He has been with Swiss International Air Lines since 2002, serving in positions of increasing responsibility. Mr. Knuchel is responsible for emergency operations with partner airlines and is the leader of the Swiss International Air Lines crisis team. He directs emergency training for staff worldwide, and he is responsible for interfacing with national and international organizations, including the Swiss foreign ministry, the Swiss health ministry, and embassies and authorities in various countries.

Eduardo Martínez – (President of the UPS Foundation– Since 1976 senior positions in Corporate Accounting and Finance, Risk Mgmt and Acquisitions; UPS corporate counsel included commercial transactions, intellectual property and information technology matters, and civil litigation; – Director – Philanthropy and Corporate Relations of the UPS Foundation, responsible for the operations and management of global philanthropic and corporate relations programs.

Member of the Board: Foundation for Independent Higher Education, UPS National Venture Fund; Metro Atlanta YMCA. Member: Corporate Advisory Board, National Council of La Raza; Board, Global Corporate Volunteer Council, International Association for Volunteer Effort (IAVE). Corporate Liaison, Points of Light Institutes‘ Service Council; UPS Representative, Logistics Emergency Team, World Economic Forum.

Mrs. Avril Haines – 2010 bis 2013: juristische Beraterin von US-Präsident Barack Obama im Weißen Haus.      2013-2015: stellvertretende Direktorin der Central Intelligence Agency/CIA – former Deputy National Security Advisor to the President.

George GAOCHINA – CDC – Director-General, Chinese Center for Disease Control and Prevention; a Professor in the Institute of Microbiology, Chinese Academy of Sciences; President of the Chinese Society of Biotechnology; and President of the Asian Federation of Biotechnology (AFOB).

Brad (Bradford) Connett– President and overall responsibility for the Henry Schein Medical Group, generating over $2.5 Billion in Sales. Reporting to the Senior Vice President and Chief Commercial Officer, this position leads approximately 1200 employees and has 7 direct reports including Finance, Sales and Marketing, Operations and Technology Solutions.

Mrs. Chen Huang – GNN Anchor – CHINA

Stephen Redd – US- CDC – U.S. physician and rear admiral with the U.S. Public Health Service and an Assistant Surgeon General – Director of the Office of Public Health Preparedness and Response at the Centers for Disease Control and Prevention – Director of the CDC’s Influenza Coordination Unit, where he served as the incident commander for the 2009-2010 H1N1 pandemic influenza response.

Tim Evans – Senior Director of Health, Nutrition and Population at the World Bank Group. – 2010 to 2013: Dean of the James P. Grant School of Public Health at BRAC University in Dhaka, Bangladesh, Senior Advisor to the BRAC Health Program. 2003 to 2010, Assistant Director General at the World Health Organization (WHO). Director of the Health Equity Theme at the Rockefeller Foundation. At WHO, he led the Commission on Social Determinants of Health and oversaw the production of the annual World Health Report. He has been a co-founder of many partnerships including the Global Alliance on Vaccines and Immunization (GAVI) as well as efforts to increase access to HIV treatment for mothers and innovative approaches to training community-based midwives in Bangladesh.

Matthew Harrington – Global President of Edelman & COO specialist in corporate positioning and reputation management, working with some of the world’s largest and most complex organizations. His expertise includes crisis communications, merger and acquisition activity and IPOs.

Latoya Abbott – Senior Director of Global Occupational Health Services for Marriott International. She has over 20 years of experience as a nurse practitioner, educator, and senior leader. She has worked in a multitude of settings both as a nurse practitioner and as an administrator, including occupational health clinics, long-term care facilities, and critical care units. She has taught as an Associate Professor of Nursing for graduate-level students at Howard University, where she was nominated for the Professor of the Year award, and she has precepted nurse practitioner students from Marymount University and South University. Most recently, Dr. Abbott served as an advisor to students pursuing their doctorates of nursing practice at Capella University.

Zusammenfassung:

Am 18.Oktober fand im Johns-Hopkins-Center for Health Security ein Treffen im Rahmen des von der Bill&Melinda -Gates-Foundation-Rockefeller Foundation finanzierten „World Economic Forum“ statt, bei dem in einem strategischen Planspiel das Katastrophen-Szenario einer weltweiten Corona-Virus-Pandemie „durchgespielt“ wurde einschließlich der Auswirkungen auf die Weltwirtschaft, auf die Gesundheit der Weltbevölkerung und die Reduzierung der Anzahl an Menschen, die auf dieser Erde leben. Es wurden auch die politischen Folgen beleuchtet, wobei man hier zu folgenden Ergebnissen kam:

Bei einer solchen weltweiten Corona-Virus-Pandemie werden – nach Hochrechnungen – binnen 18 Monaten 65 Millionen Menschen (Zahl wurde von Bill Gates nach unten korrigiert – s.o,) an der todbringenden Lungenentzündung (SARS-severe acute respiratory syndrome) sterben. „Die Virus-Pandemie wird über Jahre (a decade!) nicht in den Griff zu bekommen sein“, sagte Bill Gates.

Es wird u.a. durch extremhohe neue Staatsverschuldungen zu einer nie da gewesenen Weltwirtschaftskrise kommen, bei denen unsere bisherigen Wirtschaftssysteme total zusammen brechen werden oder können einschließlich aller multinationalen und nationalen wirtschaftlichen Aktivitäten Die Börsenkurse werden massiv nach unten fallen.

Innenpolitisch – in den einzelnen Ländern – wird es zu einer Isolation der Bürger zu Hause kommen (Anm.: nennt sich bei uns: Ausgangssperre/Kontaktsperre), einer „Quarantäne“, die mehrere Jahre andauern kann. Die direkte zwischenmenschliche Kommunikation wird zum Erliegen kommen – alles nach Meinung von Bill Gates und seinem „Intimus“ Christopher Elias (s.o.)

Ob es eine effektive Impfung gegen Corona-Viren geben wird, „ist noch nicht vorherzusehen“. Das Gleiche gilt für eine rasche und erfolgreiche, zu 100% sichere Therapie dieser Erkrankung“.

Die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln und Dingen des täglichen Lebens einschließlich einer ausreichenden Energieversorgung wird über kurz oder lang möglicherweise völlig zusammenbrechen.

Das Bildungswesen mit Schulen, Universitäten, Lehranstalten – aber auch das System der KITAS und Kindergärten wird total lahmgelegt werden für viele Jahre.

Das gilt auch für das Gesundheitswesen, das durch die Katastrophe zum Erliegen kommen wird- kurz: es droht dann ein Horrorszenario sondergleichen.

———-

Wir alle sind gefordert, uns gegen drohende Überreaktionen seitens der Gesetzgeber zu wehren. Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner warnte die Regierung, die beschlossenen Sondergesetze zeitlich über die Maßen zu verabschieden und diese zeitlich nicht streng zu begrenzen und die Notwendigkeit der erlassenen Gesetze nicht ständig zu überprüfen. Auch der Abbau der föderalen Ebenen bei ihrer gesetzgeberischen Zuständigkeit dürfe keine „Entscheidung für alle Zeiten“ sein, da der Föderalismus in der Bundesrepublik den Erhalt der repräsentativen Demokratie und des Grundgesetzes zusammen mit anderen Schutzmaßnahmen garantieren würde.

Denn: Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf!

www.conservo.wordpre ss.com    29.03.2020

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Dritte Welt, EU, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

66 Antworten zu Eine Provokation: Coronavirus – absichtlich von Menschenhand verursacht?

  1. stine113blog schreibt:

    Hat dies auf Menschenkind rebloggt.

    Liken

  2. Berti schreibt:

    Langatmiger Quark, das Virus ist natürlichen Ursprungs, durch Mutation aufgetaucht, der Natur kann man nicht ins Handwerk pfuschen.
    Schlimm ist nur die künstlich erzeugte (durch wem wohl u. wofür?) hysterische (Massen)Panik, die mehr Opfer erzeugen wird als die Plage selbst!

    Liken

    • Freiheit schreibt:

      “Der Natur kann man nicht ins Handwerk pfuschen“:

      Allein diese Aussage zeigt, dass Sie keine Ahnung von Naturwissenschaften haben. Schon mal was von biologischen und chemischen Kampfstoffen gehört, die ganz nach Bedarf in den Biolaboren designt werden? Schon mal von Klonung von Tieren und Menschenaffen gehört? Von genetischer Manipulation der DNS vernommen? Von Stammzellenforschung, die inzwischen schon in der Lage ist, bei Embyonen ganze Gen-Sequenzen auszutauschen, die zu körperlichen Missbildungen führen würden?

      Jedenfalls ist der obige Artikel von Helmes exzellent und Bedarf keiner Korrektur durch einen Laien wie Sie.

      Liken

      • Berti schreibt:

        Zufälligerweise habe ich eine Ahnung über chem. Kampfmittel; Sarin, Soman, Tabun, Yperit usw. v. Menschenhand entwickelte Stoffe wurden als Waffen kreiert, die direkt wirken u. genauso wie klonen u. genetische Manipulation nicht ansteckend sind.
        Die Natur kann da „ein bisschen“ mehr u. ist sowohl unberechenbar als auch kontrollierbar…

        Liken

        • stephan schreibt:

          Es muss keine richtige „Biowaffe“ gewesen sein- vielleicht hat man einfach nur Viren aus der Natur im Labor kultiviert und die Dinge „ihren Lauf nehmen lassen“. Vielleicht hat sich auch ohne künstliche Nachhilfe ein mutierter Virenstamm ergeben.

          Liken

    • text030 schreibt:

      Wissenschaftlich nachvollziehbar ist Ihre Ausführung leider nicht!

      Liken

  3. Freya schreibt:

    „D. Die bisherige Bindung der Bürger an ihre christlichen Religionen und Werte soll lächerlich gemacht und torpediert werden. Hierzu wird versucht, den Bürger auf „neue atheistisch-humanistisch“ formulierte, linksorientierte „Konsensus-Ethik-Werte“ einzuschwören und zu verpflichten – u.a. durch ein sog. „neues, links-grünes Bewußtsein“.“

    Schon seltsam, wenn man dann davon hört, was alles für „muslimische Extrawürste“ gebraten werden. Offenbar ist die „Religion des Friedens“ schützenswerter als unsere christlichen Werte. Man bekommt mehr und mehr den Eindruck, hier wird mit gezinkten Karten gespielt. Dazu paßt das „Ausgangsverbot“ für fast alle Europäer, während die „Schutzbedürftigen“ nicht nur reingeholt werden, sondern sich überall offen bewegen. Wir werden hier verraten und verkauft, soviel hab ich schon gemerkt. Danke für den Artikel und die Aufklärung in diesem größten Fall von Landes- und Volksverrat aller Zeiten. mit patriotischen Grüßen von Freya

    Gefällt 6 Personen

  4. Emil schreibt:

    Es gibt schon seltsame Zufälle.
    Wieso wird um dieses Virus so ein Hype veranstaltet?
    Diese Frage wurde in diesem Bericht aufgeworfen.
    Ich bin, im übrigen, der gleichen Meinung wie der Verfasser. Wenn jedes Jahr, während der Grippezeit allein in Deutschland zwischen 20 – 30 Tausend Menschen sterben oder bis zu 30 Tausend an Krankenhauskeimen, wen hatte das bisher interessiert? Niemanden. Und jetzt wird so getan als es ein garantiertes Todesurteil wenn man damit infiziert ist. Natürlich ist es traurig und schlimm wen man einen geliebten Menschen verliert. Jetzt aber so zu tun als sei allein Corona dran schuld, halte ich für sehr weit her geholt.
    Hinter dieser Panikmache steckt mit Sicherheit viel mehr. Wir werden es erleben.
    Bleibt gesund.

    Gefällt 7 Personen

  5. ceterum_censeo schreibt:

    Volle Zustimmung! – Diese Gedanken sind geradezu zwingend nach allem was sich nicht nur diese Tage
    sondern seit langem unter dem MerKILL – Regime teils schleichend und unter dem ‚Wahrnehmungsschirm‘ größter Teile der Bevölkerung ereignet und eingeschlichen hat ; und sie bestätigen das, was ich bereits kürzlich in diversen Nachbarrubriken angeführt habe.
    Und daß die Schlafschafe es immer noch nicht geschnallt haben, belegt die in der Nachbarspalte angespochene, von Claus dem SuperKlebrigen hämisch verkündete (KEIN Fake – News?) verkündete Umfrage. – Der glaube ich indessen nicht, die habe ich nicht selbst gefälscht! —-

    Dazu i. Einzelnen im Kontext: (Originale auf English)

    1. In der Tat, kann ich mich dem nur anschließen:

    Unsere gute Kanzlerin, vor Jahresfrist noch schwer angeschlagen, sitzt seit ihrer Fernsehansprache vom 18.3. wieder fest im Sattel. Diese war keineswegs originell, kam spät, entsprach in ihrer sparsamen, unaufgeregten Gefühligkeit aber ganz dem Bedürfnis der verunsicherten alt- und neudeutschen Wohlstandsbürger (-Innen/-dödel). Selbst die im rhetorischen Baldrian versteckte Aufforderung, keine „Fake News“ sondern ausschließlich der Regierung zu glauben stieß – sofern überhaupt wahrgenommen – kaum auf Kritik.
    Auch die freiwillige Quarantäne, in die sich die Dame im Anschluss an die „Schaltkonferenz“ vom 22.3. begeben hat, festigt ihre Position: Seht nur unsere … „ usw., sh. Oben –

    Meine Skepsis bei alledem wächst mehr und mehr, und langsam glaube ich auch nicht mehr, daß auch das unverständliche Zuwarten mit angemessenen MAẞNAHMEN und Reaktionen
    allein auf Schlafmützigkeit beruht, und ob das nicht doch Teil eines perfiden Plans ist —-

    Dazu die von mir bereits angesprochenen ‚reGIERungsamlichen Verharmlosungs – Verlautbarungen (- noch am 5. MÄRZ, faßt man es!)

    -h ttps://www.welt.de/politik/deutschland/article206345587/Corona-Objektiv-kein-Grund-sich-Sorgen-zu-machen.html
    u.
    -h ttps://www.zdf.de/nachrichten/heute/bundesregierung-beschwichtigt-virus-kein-grund-fuer-alarmismus-100.html
    Artikel.

    Aslice Weidel hat all das in einer BunteskasperlBühnen Tede bereits an dem gleichen Tage (=%. März deutlich angesprochen: – sehenswert:

    und wurde von den VOLL ….ignoranten der gesammelten SystemKartell- Parteien noch verlacht und niedergeschrien.

    Hinzu kommt, daß ein derattige Szenario bereits seit 2012 bekannt und untersucht war –
    h ttps://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf
    s. 5/6 u. 55 ff. –

    Auch HIER bereits ging man – höchst interessnterweise – von enier Art CORONA Virus aus! – Warum?

    Warum also die späte Reaktion und das völlig unverständliche (UNVERSTÄNDIGE!) und irrationale Zuwarten?

    Oder stand da ein Gedanke im Vordergrund, wie ihn ein einstmaliger Buntesinnenminister, ein OBERHERR der MISERE weiland äußerte, die Antwort könnte „die Bevölkerung verunsichern“? –
    Und jetzt? – NIEMAND VERUNSICHERT?

    Wie ich die Tage schon unter Hinweis auf Franklin D. Roosevelt angemerkt habe:
    “In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, dann kann man sicher sein, dass es auf diese Weise geplant war.”
    – F.D.R. zugeschrieben –

    Und zu guter Letzt noch dies: – empfehlenswert:
    h ttps://sciencefiles.org/2020/03/15/der-offene-grenze-spleen-und-covid-19-menschenopfer-in-deutschland/
    Noch Fragen?
    ++++++++++++++++
    Machen wir uns nichts vor:
    Das MerKILL – Ungeheuer hat nicht nur „3 Monate“ untätig verstreichen lassen, sondern viele Jahre:
    Staffel 1 des „Planspiels“: 2013

    Drucksache 17/12051 vom Dezember 2012:

    Experten rechnen mit mehr als 100.000 Toten in Deutschland
    https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf, S.5/6. 55 ff. – mal ansehen!
    Da wird klar, wie der Hase läuft.

    Staffel 2: „EVENT 201“ von 2019 (dazu gleich noch )

    100.000 Tote waren angedacht.
    ‚Wir pfaffen daff!‘ Locker!

    – Fortsetzung folgt –

    Gefällt 5 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Event 201

      Event 201 –

      The Johns Hopkins Center for Health Security in partnership with the World Economic Forum and the Bill and Melinda Gates Foundation hosted Event 201, a high-level pandemic exercise on October 18, 2019, in New York, NY.

      The exercise illustrated areas where public/private partnerships will be necessary during the response to a severe pandemic in order to diminish large-scale economic and societal consequences.

      Statement about nCoV and our pandemic exercise – *)

      In recent years, the world has seen a growing number of epidemic events, amounting to approximately 200 events annually. These events are increasing, and they are disruptive to health, economies, and society. Managing these events already strains global capacity, even absent a pandemic threat. Experts agree that it is only a matter of time before one of these epidemics becomes global—a pandemic with potentially catastrophic consequences. A severe pandemic, which becomes “Event 201,” would require reliable cooperation among several industries, national governments, and key international institutions. –

      http://centerforhealthsecurity.org/event201

      2. Na ja –

      Statement about nCoV and our pandemic exercise – *)
      In October 2019, the Johns Hopkins Center for Health Security hosted a pandemic tabletop exercise called Event 201 (sh. o.) with partners, the World Economic Forum and the Bill & Melinda Gates Foundation. Recently, the Center for Health Security has received questions about whether that pandemic exercise predicted the current novel coronavirus outbreak in China. To be clear, the Center for Health Security and partners did not make a prediction during our tabletop exercise. For the scenario, we modeled a fictional coronavirus pandemic, but we explicitly stated that it was not a prediction. Instead, the exercise served to highlight preparedness and response challenges that would likely arise in a very severe pandemic. We are not now predicting that the nCoV-2019 outbreak will kill 65 million people. Although our tabletop exercise included a mock novel coronavirus, the inputs we used for modeling the potential impact of that fictional virus are not similar to nCoV-2019.
       
      *) http://www.centerforhealthsecurity.org/newsroom/center-news/2020-01-24-Statement-of-Clarification-Event201.html

      – Aha – ein immerhin ein PLANSPIEL – aber doch wohl wohl kaum so ganz im ‚luftleeren Raum‘???

      Gefällt 3 Personen

    • Freya schreibt:

      Ich hab hier auch noch was, das den ganzen corona-Hype in ein ganz anderes Licht rückt. Ich sag nur: Achtet mal auf Flugfeld in Berlin!
      Danke lieber c_c, und volle Zustimmung.
      Sonntagsgrüße von Freya

      Gefällt 5 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Event 201
      Event 201 –
      The Johns Hopkins Center for Health Security in partnership with the World Economic Forum and the Bill and Melinda Gates Foundation hosted Event 201, a high-level pandemic exercise on October 18, 2019, in New York, NY. The exercise illustrated areas where public/private partnerships will be necessary during the response to a severe pandemic in order to diminish large-scale economic and societal consequences.
      Statement about nCoV and our pandemic exercise – *)
      In recent years, the world has seen a growing number of epidemic events, amounting to approximately 200 events annually. These events are increasing, and they are disruptive to health, economies, and society. Managing these events already strains global capacity, even absent a pandemic threat. Experts agree that it is only a matter of time before one of these epidemics becomes global—a pandemic with potentially catastrophic consequences. A severe pandemic, which becomes “Event 201,” would require reliable cooperation among several industries, national governments, and key international institutions.
      http://centerforhealthsecurity.org/event201

      2.
      Statement about nCoV and our pandemic exercise *)
      In October 2019, the Johns Hopkins Center for Health Security hosted a pandemic tabletop exercise called Event 201 (s.o.) with partners, the World Economic Forum and the Bill & Melinda Gates Foundation. Recently, the Center for Health Security has received questions about whether that pandemic exercise predicted the current novel coronavirus outbreak in China. To be clear, the Center for Health Security and partners did not make a prediction during our tabletop exercise. For the scenario, we modeled a fictional coronavirus pandemic, but we explicitly stated that it was not a prediction. Instead, the exercise served to highlight preparedness and response challenges that would likely arise in a very severe pandemic. We are not now predicting that the nCoV-2019 outbreak will kill 65 million people. Although our tabletop exercise included a mock novel coronavirus, the inputs we used for modeling the potential impact of that fictional virus are not similar to nCoV-2019.
       
      *) http://www.centerforhealthsecurity.org/newsroom/center-news/2020-01-24-Statement-of-Clarification-Event201.html

      – Aha – ein immerhin ein PLANSPIEL – aber doch wohl wohl kaum so ganz im ‚luftleeren Raum‘???

      Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Hier die oben zitierte
      Rede von Alice Weidel am 4.3.(5.3.) im Bundestag im Wortlaut:

      Dr. Alice Weidel (AfD):

      Sehr geehrter Herr Präsident! Sehr geehrte Damen und Herren! Die Lage ist ernst. Weltweit hat das Coronavirus 76 Länder erfasst und über 3200 Tote gefordert. 93 000 Infizierte sind aktuell registriert. In Deutschland ist die Zahl der bestätigten Infizierten mittlerweile auf 258 gestiegen.

      Wie viele Menschen wirklich das Virus in sich tragen und weiterverbreiten, weiß niemand genau. Der Leiter der Virologie der Charité warnt: Bis zu 70 Prozent der deutschen Bevölkerung könnten sich anstecken. Trotzdem gibt es bis heute keine durchstrukturierte, mit klaren Verantwortlichkeiten unterlegte Coronatestinfrastruktur. Wer aus einem Risikogebiet kommt und sich testen lassen will, wird oft von Pontius zu Pilatus geschickt – keiner fühlt sich zuständig. Dieses Chaos und dieses Kompetenzwirrwarr ist kein Verhängnis aus heiterem Himmel; es ist die Folge eines konkreten politischen Versagens, und das ist ein fahrlässiges Spiel mit dem Leben und mit der Gesundheit unserer Bürger.

      (Beifall bei der AfD – Widerspruch bei der CDU/CSU)

      Nach allem, was wir wissen, gehen von dem Virus eine höhere Ansteckungsgefahr und ein größeres Mortalitätsrisiko aus als von der gewöhnlichen Grippe. Eine Erkenntnis, die Sie, Herr Minister Spahn, noch am 24. Januar geleugnet haben. Die Infektion verlaufe bei Corona milder, haben Sie gesagt. Das war nicht Ihre einzige Fehleinschätzung – leider. Am 27. Januar haben Sie behauptet: Wir sind gut vorbereitet. – Sie tun es noch heute.

      (Britta Haßelmann [BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN]: Muss es Ihnen schlecht gehen!)

      Vier Wochen später, am 26. Februar, haben Sie zugege-
ben: Wir befinden uns am Beginn einer Coronaepidemie. Passiert ist in diesen entscheidenden Wochen nichts.

      (Dr. Andrew Ullmann [FDP]: Das stimmt nicht! – Christine Aschenberg-Dugnus [FDP]: Das wissen Sie doch gar nicht!)

      Sie sind der Meinung, man müsse Zeit gewinnen für notwendige Präventionsmaßnahmen. Diese hätten Sie in den vergangenen Wochen längst ergreifen müssen. Anstatt sich eine eigene Kompetenz zu erarbeiten, verstecken Sie sich hinter Facheinschätzungen, nach denen es Wasser und Seife zur Bewältigung der Krise auch täten.

      (Claudia Roth [Augsburg] [BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN]: Mein Gott!)

      Erst jetzt, in diesen Tagen, gibt es einen Krisenstab, der plant, Maßnahmen zur Sicherung der Versorgung mit Schutzausrüstung vorzubereiten. Vor Wochen hätte man das tun müssen.

      (Britta Haßelmann [BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN]: Müssen Sie aus allem politisches Kapital schlagen?)

      Nun rächt sich auch, dass in Ihrer Regierungszeit die letzte Antibiotikaproduktionsstätte in Deutschland schließen musste. Die Versorgungslage mit entsprechenden Medikamenten verschlechtert sich zusehends.

      (Beifall bei der AfD)

      Die Unruhe in der Bevölkerung wäre zweifellos weitaus geringer, wenn diese Regierung einen kompetenteren und ernsthafteren Eindruck machte und wenn die Bürger das Vertrauen haben könnten, dass ihre Regierung sich um ihre Kernaufgaben kümmert, und zwar den Schutz der Bürger und die Krisenprävention, die sie wochenlang sträflich vernachlässigt hat.

      (Beifall bei der AfD – Britta Haßelmann [BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN]: Sie haben sich heute mal wieder disqualifiziert!)

      Die Zeit drängt. Dabei sind die Folgen des Umsetzungs und Kommunikationsversagens schon nicht mehr einzuholen. Statt rhetorischer Beruhigungspillen sind jetzt konkrete Sofortmaßnahmen nötig. Wir müssen die vorhandenen Behandlungskapazitäten laufend erfassen und zügig erweitern, um für einen schlagartigen Anstieg der Erkrankungsfälle gewappnet zu sein. Wie viele Intensivbetten können kurzfristig bereitgestellt werden, wie viele Isolierstationen sind vorhanden?

      (Karin Maag [CDU/CSU]: Wir wissen das, Frau Weidel! Nur Sie nicht!)

      Wie viele werden benötigt? Das muss koordiniert werden. Wir brauchen flächendeckende und verpflichtende Tests für Risikopersonen sowie Menschen, die an Grippe oder schweren Erkältungen erkrankt sind.

      (Dr. Andrew Ullmann [FDP]: Es gibt keine Screeningtests!)

      Nötig ist eine getrennte Testinfrastruktur, statt Arztpraxen und Krankenhäuser mit Untersuchung und Versorgung alleinzulassen. Von Hausärzten und Primärversorgungspraxen zu erwarten, dass sie ohne den erforderlichen Schutz Hilfe leisten, grenzt an fahrlässige Körperverletzung.

      (Beifall bei der AfD)

      Es müssen dringend fehlende Schutzausrüstungen für Ärzte und medizinisches Personal bereitgestellt werden, sonst wiederholen sich Pannen wie letzten Sonntag in der Charité, als eine ganze Notaufnahmeschicht selbst in Quarantäne musste, nachdem ein Verdachtsfall hochpositiv getestet worden war, und das, nachdem der Patient nach Hause geschickt wurde. Nötig sind auch Temperaturkontrollen an den Flughäfen; das wird in China gemacht.

      (Sabine Dittmar [SPD]: So ein Schmarrn!)

      Die freiwillig auszufüllenden Fragebögen, auf die die Bundesregierung setzt, sind leider wenig effektiv. Wir benötigen systematische Einreisekontrollen an den Grenzen, die die Bundesregierung leider bis heute ablehnt. Österreich kann Züge stoppen, Italien kann Migrantenschiffe unter Quarantäne stellen; aber Deutschland lässt die Grenzen unkontrolliert.

      (Beifall bei der AfD – Zurufe vom BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Ah!)

      – Dass Sie das witzig finden, wissen wir. – Die ungelöste Migrationskrise verschärft sich aktuell dramatisch. Im Nahen und Mittleren Osten wütet das Virus besonders heftig. Und ausgerechnet jetzt setzt die Türkei Zehntausende Migranten von dort nach Europa in Marsch.

      (Florian Post [SPD]: Sollen wir die Grenzen schließen?

      Trotzdem klammert sich die Bundesregierung an das Dogma der offenen Grenzen. Diese Starrsinnigkeit verschlimmert die Infektionsgefahr und kann Leben kosten.

      (Beifall bei der AfD – Dr. Anton Hofreiter [BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN]: Sie müssen froh sein, dass man Sie über die Schweizer Grenze gelassen hat!)

      Die üblichen Lobbyisten – Herr Hofreiter, Sie schreien wieder – rufen schon danach, alle kontrolliert aufzunehmen. Das ist nicht nur weltfremd, das ist haarsträubend verantwortungslos.

      (Beifall bei der AfD – Kersten Steinke [DIE LINKE]: Menschlich ist das!)

      Für besonders gefährdete Bevölkerungsteile, ältere Menschen, Personen mit Mehrfacherkrankungen, müssen konkrete Schutzmaßnahmen ergriffen werden. Auch sie müssen spüren, dass sie ihren Anteil beitragen können und auch müssen. Wegen der eklatanten Versäumnisse, leider bereits angesteckte Personen rechtzeitig zu identifizieren, kann es zu einer schlagartigen Erhöhung der Zahl der Krankheitsfälle kommen.

      Sehr geehrte Damen und Herren, das Thema geht mir persönlich sehr nahe.

      (Britta Haßelmann [BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN]: Das sieht man ja!)

      Wir haben es mit einer echten Krise zu tun. Diese lässt sich nicht mit weltfremden Kanzlerin-Podcasts und Beschwichtigungssprüchen à la Maß und Mitte oder „Wir
sind gut vorbereitet“ wegschwätzen. Wo bleibt die Strate

      gie? Ich sehe überhaupt keine! Wachen Sie auf!

      (Beifall bei der AfD)

      Seien Sie bitte professionell! Befassen Sie sich mit den wahren Problemen, und handeln Sie, wie es dem Interesse dieses Landes und seiner Bürger entspricht! Dafür sind Sie gewählt, und wir stehen bereit, Sie dabei zu unterstützen.

      Vielen Dank.

      (Beifall bei der AfD – Zurufe von der CDU/ CSU: Oh!)

      Gefällt 5 Personen

      • Adler schreibt:

        Sehr gute Rede, die den Nagel auf den Kopf trifft. War es nicht die SPD Wirtschaftspolitik und weiter Altmeier, die lukrative deutsche Firmen nach China verkauft hat, so das wenn ich richtig informiert bin keine Beatmungsgeräte hier produziert werden. Siemens war mal eine technische Weltfirma, jetzt wo Gabriel im Vorstand herum lümmelt, könnte er ja mal Courage zeigen und vielleicht anregen die Produktion von Beatmungsgeräten wieder in Schwung bringen bei den Firmen die das früher gemacht haben. Das kostet, da könnte doch unsere Altpolitiker ihre Nebenverdienste in Vorständen und anderen Etagen zum Allgemeinwohl spenden, wie wäre das ? Ach die beschäftigen sich sowieso nur lieber mit Gurkenkrümmungswinkeln. Jetzt wollen sie auch noch über die so genannte Bon Wirtschaft klamm heimlich die Eurobonds für die europäische Schulden und Transferunion einführen.

        Gefällt 1 Person

        • Freya schreibt:

          …..“Ach die beschäftigen sich sowieso nur lieber mit Gurkenkrümmungswinkeln. Jetzt wollen sie auch noch über die so genannte Bon Wirtschaft klamm heimlich die Eurobonds für die europäische Schulden und Transferunion einführen.“

          Hallo lieber Adler, ganz genau!!!
          Und wir wollen nicht vergessen, dass eine Epedimie niemals so gefährlich sein kann, daß unsere „Volksvertreter“ es vernachlässigen müßten, ihre Diäten zu erhöhen. Für dergleichen Prozedere hat man stets noch einen Tropfen Energie übrig, und man bleibt konsequent fokussiert auf seine Ziele. Ich kann gar nicht so viel essen…..wie ich x möchte. mpGFreya

          Liken

      • Freya schreibt:

        Gegen Ideologen wie diesen Brüllaffen Hofreither haben Realisten wie Frau Weidel kaum eine Chance. Man kann nur hoffen, dass die rotgrünen Ideologen bald mal freidrehen und sich selbst entsorgen. Oder man braucht eine Revolution und Verhaftungen. Denn diese Ideologen werden nach jedem Argument der AfD mit Unsachlichkeiten schmeißen. Mit wohlfeilen Begriffen wie „Menschlichkeit“, „Solidarität“, „Völkerfreundschaft“ usw…..schlagen sie jeden vernünftigen Einwand gegen ihre Masseneinwanderung tot. Eigentlich sind die alle gar nicht „demokratiegeeignet“ weil ideologisch hirnverbrannt. mpGF.

        Gefällt 2 Personen

        • Adler schreibt:

          Liebe Freya, wie Recht Du hast und jetzt gehen diese Ideologen noch einen Schritt weiter, was eigentlich Merkels Nähe zu den Grünen unterstreicht. Fachexperten haben kaum etwas zu sagen, die festgestellt haben, das Haustiere im Allgemeinen weder das Virus auf den Menschen übertragen können, noch Menschen anstecken können. Was schreibt die Schmierenpresse, genau das Gegenteil, was zählt da schon fachliche Sachargumentation. Eine von der Hysterie angesteckte Familie hat schon ihre Hauskatzen im Glascontainer entsorgt und so wird das Tierelend dank Schmierenpresse wachsen. Dabei könnte es sich einfach und das passiert auch langjährigen Katzenhaltern um eine harmlose Katzenallergie handeln. Überhaupt haben die Grünen schon vor Jahren unsere Haustiere als Klimakiller vor der EU denunziert, die pupsen Zuviel und irgendwo im Norden studiert man das Pupsverhalten von Rindern bei unterschiedlicher Futtergabe, damit irgendwann Lebensmittelkonzerne die unsere Politiker kräftig schmieren den Markt übernehmen und Betriebe des Mittelstandes verdrängen können. Auf Wiedersehen gute Hausmannskost für den Einheitsmenschen kann es ja dann nur künstlich gepanschten Einheitsfraß geben. Unsere politische Elite lässt sich dann gesundes Essen aus Südamerika einfliegen, denn dank größenwahnsinniger Globalisierung können die sich das leisten und haben die Urwaldrodung mit auf dem Gewissen.

          Gefällt 1 Person

    • DFD D schreibt:

      Hi CC,

      „Meine Skepsis bei alledem wächst mehr und mehr, und langsam glaube ich auch nicht mehr, daß auch das unverständliche Zuwarten mit angemessenen MAẞNAHMEN und Reaktionen
      allein auf Schlafmützigkeit beruht, und ob das nicht doch Teil eines perfiden Plans ist —- “

      Sei Dir Sicher.
      ===========.

      Uebrigens, ich bin dem „In der Politik geschieht…– F.D.R. Zugeschrieben –„ beim Bismarck in die quere gekommen. Fast die gleichen Worte, würde mich nicht wundern wenn das bis Rom/Athen/Babylon zurückgeht.

      Liken

  6. Ingrid schreibt:

    Danke Peter, das hast du wirklich sehr gut recherchiert und zusammengetragen.
    Genau sooo habe ich mir das schon lange vorgestellt.

    Wir werden die Opfer dieser Elite sein, die an Perversion und Machtgier keine Grenzen kennt und in ihrem Grössenwahn vor gar nichts mehr halt macht.
    Es hat mich auch sehr überrascht, wie schnell dieses Virus die ganze Welt zu erobern scheint und Europa so extrem schnell viral verseucht wurde, da muss man doch annehmen, dass das Virus einfach versprüht wurde. Das zeigen die vielen Erkrankungen in Tirol, Madrid und in einigen deutschen Städten, wo der Karneval gerade gefeiert wurde.
    Gerade Süd Tirol, wo ich schon oft war, hat mich sehr gewundert, weil man da sehr nah an der Natur lebt und das Virus da zuletzt hinkommen würde.

    Eines ist sicher, Merkel war involviert und ihr Gerede von der großen Transformation ergibt jetzt einen Sinn.
    Auch der Tod des hessischen Finanzministers ist nicht so einfach zu erklären, wusste er mehr oder waren es die Derivate die ihm bei den stetig fallenden Börsenkursen, durch sein Versagen, zu dieser Tat getrieben haben.
    Es wäre besser gewesen er hätte vorher noch die Bevölkerung aufgeklärt, damit das ganze Kartenhaus zusammengebrochen wäre, das wäre er uns schuldig gewesen.

    Lieber Peter, bitte lass uns weiter kämpfen und immer mehr Bürger aufklären, damit denen dieses Szenarium nicht gelingt, was sie raufgeschworen haben, denn die Zeit wird für uns langsam knapp.

    Gefällt 6 Personen

    • conservo schreibt:

      @ Ingrid e.a.: Ihr Lieben, ich kämpfe gerne weiter – und dank Eures „Rückenwindes“ noch immer mit Kraft; denn ich weiß, daß viele unseren Kampf unterstützen. Manchmal dürfte der Zuspruch durchaus etwas „lauter“ sein. Um so größer mein Dank denen, die an vorderster Front stehen.

      Gefällt 3 Personen

      • ceterum_censeo schreibt:

        Lieber Peter,
        von mir jedenfalls einen GANZ DICKEN ZUSPRUCH und DANK für alles, was Du hier leistest!
        Und DICKEN Tusch!

        Dein unermüdliches Tun ist wirklich unersetzlich, das muß ohne jeden Abstrich gesagt werden, und ich denke auch ALLE hier wissen das zu würdigen, selbst wenn das manchmal etwas leise herüberkommen sollte.

        Was mich angeht, ich bin mit Freude dabei, und wie Du gut weißt auch immer bereit, Dich nach Möglichkeit zu unterstützen.
        Dixi!

        Gefällt 2 Personen

        • conservo schreibt:

          @ c_c: Danke, danke. Jetzt bin ich aber doch ein bißchen beschämt. Wenn es denn meine Leistung ist, dann doch, die Gedanken vieler Gleichdenkender in greifbare Worte zu fassen. Das tue ich gerne.
          Euch allen eine gesunde Zeit!

          Liken

      • DFD D schreibt:

        Lieber Peter,

        Du machst ’n guten Job. WEITER SO!
        =============================.

        Also, willkommen unter uns „Verschwörungstheoretikern“ die sich das Gesamtbild und deren/dessen Zusammenhänge anschauen, und analysieren.

        Alles sehr schön, aber es wird immer wieder torpediert werden. Bsp.: Du schriebst unter ‚Putins Staatsstreich‘: „…es noch zu früh zu fragen. ,,,… Merken Sie was?“

        Dem stimmte ich mit meiner Antwort zu: „Merken Sie was?“
        Schon seit fast 20 Jahren. Und der Mahlstroehm dreht sich immer schneller — Politikern (those „Right Honorable Ones“), naemlich: ‚Never let a good crisis go to waste‘ DEUTSCH: ‚Verschwende nie eine gute Krise‘.“

        Darauf antwortete mir (also auf meine Antwort die ich Dir gab) der Herr D Farwick folgendermaßen: „Herr DFD D ! — Ich bin kein Anhänger von irgendwelchen Verschwörungstheorien. —“ Mitsamt Ausrufezeichen hinter der Anrede.

        Eigenartig, nicht war? Ich antworte Dir, und diese Person schrieb – und behauptet damit als ob ich mit ihm gesprochen hätte (hab‘ ich, aber in anderen Punkten) und dazu noch gleich mit diffamierender Sprache: „Anhänger…irgendwelchen…“ Ich hatte diese Person mit meiner Antwort an Dich gar nicht adressiert.

        Das wird Dir auch bald passieren wenn Du so weiter machst. Ich prophezeie nichts, frag doch mal Herrn Michael Mannheimer. Der kann Dir eine Oper davon singen.

        Alles Gute, von ganzem Herzen, betreffend Deiner Gesundheit UND Deiner Arbeit. Mach weiter Mann! Mach weiter!

        Grüße

        Liken

    • Kaa schreibt:

      Liebe Ingrid, so weit wie mir bekannt ist, wenn das stimmt was im Internet durchgesickert ist, haben Bouffier und Tarek Al Wazir mit den hessischen Steuergeldern sich an der Börse verzockt und riesige Schuldenberge hinterlassen.

      Liken

      • Ingrid schreibt:

        Jan, ich bin ja Hessin und ich habe im Vorfeld schon von den 5Millarden Derivaten gelesen, die die hessische Regierung angelegt hat.
        Zuerst haben sie nur hunderte Millionen eingebüßt, aber bei einen extremen fallen des Dax und den fallenden Anlagen, wird der Schaden viel größer sein.
        Dieser Selbstmord eines Familienvaters kommt nicht von ungefähr.
        Die hängen alle mit drin, denn ohne den Herrn und Meister, macht ein Kronprinz nichts und wenn das Kind im Brunnen ist, muss er die Folgen allein tragen.

        Gefällt 1 Person

  7. Das John Hopkins Institut musste nun zugeben das sie die Zahlen aus der Zeitung hat.
    Aus Kanada wurden vor 1-2Jahren Chinesen rausgeworfen die in einem Labor gearbeitet hatten-Verbindung zum Wuhan Center besteht auch.Der C.Chef reiste mehrmals dorthin…

    Für Verschwörungsfreunde:
    Milliardäre trafen sich beim Biochemiker Sir Paul Nurse:

    billionaire philanthropists who met recently to discuss solving the planet’s problems

    The topics focused on education, emergency relief, government reform, the expected depth of the economic crisis and global health issues such as overpopulation
    https://www.theguardian.com/world/2009/may/31/new-york-billionaire-philanthropists

    ht tps://larouchepub.com/pr/2009/090525billionaires_genocide.html
    Billionaires‘ Plan for World Genocide Exposed

    May 25, 2009 (EIRNS)—The London Sunday Times May 24 issue exposed the genocide agenda of a top-secret meeting of 14 of the world’s richest people on May 5, 2009, in its story „Billionaire club in bid to curb population growth,“ by John Harlow.

    American statesman Lyndon LaRouche called the meeting „a kind of confession“ to mass murderous intent against the world’s population.

    The meeting was convened on the initiative of the man deemed, by Forbes, to be the world’s richest, Bill Gates, founder of Microsoft, which has brainwashed millions of youth through Facebook; Warren Buffett, ranked #2 by Forbes, who has pledged $31 billion, the bulk of his fortune, to the Bill and Melinda Gates Foundation; and David Rockefeller. Rockefeller arranged for the meeting to be held at the home of the president of the private Rockefeller University in New York City, Sir Paul Nurse. One insider dared to call its participants „the Good Club.“
    ———————–
    Coronavirus testing support offered by the Francis Crick Institute

    ‚Our scientists are dedicated to improving health outcomes in the UK and across the world,‘ said the Crick’s director, Professor Sir Paul Nurse.
    ww.bionews.org.uk/page_148686

    Also der Biochemiker bei dem sich die „Elite“ traf und Überbevölkerung besprach.

    Was sagte er im November?
    Wir werden in der Kälte stehen und frieren
    ht tps://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/nobelpreistraeger-sir-paul-nurse-ueber-das-brexit-chaos-16446141.html

    Was hat er 2018 gesagt?
    Die Existenz nützt sich ab und die Konsequenz ist, dass wir nicht ewig leben. Es wäre auch nicht sinnvoll, denn es hätte ernsthafte Konsequenzen, wenn wir die Bevölkerung nicht durch Nachwuchs ersetzen würden. Die Perspektive Tod mag uns zwar nicht glücklich machen, aber er ist vermutlich die beste Lösung für die Menschheit.
    ww.wienerzeitung.at/nachrichten/wissen/mensch/958138-Ewiges-Leben-bleibt-ein-Hirngespinst.html

    Gefällt 4 Personen

  8. Semenchkare schreibt:

    Djihadisten ist es z.B. auch egal, ob sie mit Waffen, Autos, Bomben oder Viren den Kuffar beseitigen…

    Gefällt 5 Personen

  9. Ulfried schreibt:

    Lieber Peter,
    willkommen im Club derer die noch rechnen und nachdenken können und deshalb als „VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER“ diffamiert werden. Dein Beitrag trifft voll ins Schwarze und ich will ihn mit ein paar Zahlen fundamentieren.
    Tagesschau vom 29/03/2020 Zahl der Corona- infizierten in Deutschland:
    (Einwohnerzahl Deutschland Stand 17/01/2020 = 83,1 Millionen)
    Bestätigte Infektionen insgesamt: 52.547= 0,64 %
    Davon Tote (von 52.547): 389= 0,75 %
    Weitere Zahlen aus der Weltbevölkerung
    Weltbevölkerung ~ 7Mrd
    Corona Infizierte weltweit: 244.517
    Corona Tote weltweit: ..10.030
    Influenza Infizierte Deutschland:145.000 = 0,3%
    Influenza Tote Deutschland: . 247
    Italien hat bestätigt, daß alle Toten jetzt mit Corona etikettiert werden.
    Bei Spanien hab ich nachgerechnet, es sind nicht mal 2% Infizierte usw…
    Wer Statistiken mag kann selbst weiterrechnen.
    Soweit zur „Pandemie“, die nicht mal eine richtige Epidemie ist. Was steckt also hinter der Kampagne?
    Die Freimaurer und Illuminaten haben ihren Traum von der Eine-Weltherrschaft nie aufgegeben. Das Ziel von Rothschild, Rockefeller, Windsor Mountbatton und deren „Bilderberger“ kann jeder auf der EIN-DOLLAR-NOTE, sehen und ist hier in Stein gemeißelt:
    https://www.travelbook.de/mystery/georgia-guidestones
    Bitte diese zehn Punkte genau lesen und mit der geschichtlichen Entwicklung bis heute vergleichen.
    Dahinter steht die verbrecherische Ideologie des Hochgrad(Irren)- Freimaurers Albert Pike und seiner Nachkommens- Brut. Wer‘s nicht glaubt sollte es in der Suchmaschine nachprüfen. Als vor Jahren der Vertrag von Lissabon durchgepeitscht wurde warnte ich, hier wir die Todesstrafe eingeführt. Alle lachten mich aus und ich war der Verschwörungstheoretiker. Einige lachten nicht und googelten:
    „Vertrag von Lissabon Todesstrafe“
    Da verging ihnen das Lachen.
    Die Macher dieser Corona- Kampagne sind gut aufgestellt. Erinnert sich noch wer an den Putsch in Chile 1973? Da wurden Sportstadien (ähnlich wie in Argentinien) zu Haftanstalten umfunktioniert.
    Wie viel Fußballstadien gibt es in EU?
    Ich hoffe, daß ich mich diesmal irre. Für meine Kinder, Enkel und unser Deutschland.

    Gefällt 4 Personen

    • Freya schreibt:

      Hallo Ulfried, volle Zustimmung. Inzwischen wird´s so richtig ungemütlich und ich traue denen alles zu. Die werden uns per Enteignung (über den Minuszins machen sie es ja schon) noch zwingen, für ihre Schätzchen alles herzugeben, was wir mal hatten. Kann gerade überhaupt nicht mehr mitkommen. Diese Verräter sind zu allem fähig!
      liebe Sonntagsgrüße an Dich von Freya (die Insel ist noch gesperrt – wir sind also schon im großen Gefängnis haha……hat nur noch keiner groß gerafft)

      Gefällt 3 Personen

    • Freya schreibt:

      Ach ja! corona sorgt ja schon für Stadiumgefühl. Schließlich kann von uns aktuell niemand fliehen, man kommt ja woanders jetzt über keine Landesgrenze irgendwo rein. Nur die Schätzchen dürfen noch fliehen und fliegen und ausgehen und draußen rumrennen und Party machen. Seltsam, oder?!

      Gefällt 3 Personen

      • Ingrid schreibt:

        Liebe Freya, kein Land in Europa wird uns Deutsche aufnehmen, du wohnst ja so nah an Polen und du könntest vielleicht einen Weg finden um rüber zu kommen, aber da müsstest du sicher Betteln gehen, denn die Polen lieben uns Deutsche nicht und sie würden nicht in ihr Sozialsystem reinlassen.

        Ich war ja in den letzten Jahren in Swinemünde und wir hatten schon Ambitionen, Haus verkaufen und nach Polen, aber die Sprache ist schwer und ich hänge auch an meiner Familie, die ich hier bei mir habe.
        So werden wir ausharren müssen und manchmal in der Nacht wenn ich mal nicht schlafen kann, dann weine ich auch um mein geliebtes schönes Vaterland, welches nur noch ein Schatten seiner selbst ist.

        Wir Deutschen sind ein wirklich gutes Volk gewesen und wir waren fleißig und intelligent und haben uns ein super Land geschaffen, nicht auf Kosten von anderen, sondern mit eigener Kraft und das hat vielen nicht gefallen und deshalb will man uns zerstören und Europa gleich mit.
        Wenn ich so zurück denke, wie einfach es doch war uns diese böse Frau vor die Nase zu setzen. Dann muss ich auch das Gleiche sagen wie Napoleon: Die schlauen Deutschen glauben alles, man muss es nur richtig verpacken, dann haben sie schon gefressen. (Meine Worte)
        Liebe Freya auch in Ahlbeck im Seniorenheim ist das Virus angekommen, halte Abstand und pass gut auf dich auf.
        Liebe Grüße nach Usedom
        Ingrid

        Gefällt 4 Personen

        • Freya schreibt:

          Liebe Ingrid, Ja danke. Paß auch gut auf Dich auf. Es ist schrecklich. Übrigens habe ich genau dort, wo jetzt die ersten Fälle auf Usedom sind, vor Jahren mal gearbeitet. Sterbebegleitung und Mitarbeitercoaching waren meine Aufgaben. Sehr bedenklich alles.
          Und heute habe ich die Terminabsage für die Herzklinik bekommen. Der Termin sollte Mitte April sein und nun kann man nur noch hoffen, so ganz ohne Herzkontrolle, dass einen nicht der Schlaganfall einholt, noch bevor corona es schafft. Also nur ein Wettlauf noch, woran man/ich am ehesten verreckt. Schönes Land und tolles System, dass die Raute uns da angerichtet hat. Seltsam nur: Mir gegenüber ist ein altes Bauerhaus, das an Berliner verkauft wurde. Die kommen mal und werkeln bisschen was rum und sind dann auch wieder weg. Gerade heute kam ein ganzes Gerüstbauteam und hat angefangen, die Hauswände aufzukloppen und wie es aussieht, richten die Männer eine größere Baustelle ein. Doch es sind alles Polen, diese Handwerker. Wie kommt das? Also ich will sagen, man sitzt Innen und staunt, wer Draußen so rumgeht und sich frei bewegt, während die Schwesig schon für uns über härtere Maßnahmen nachdenkt. Okay, ich habe aufgehört über die nachzudenken und bin grad mal wieder auf Alles gefaßt. Schöne Schei….auch, ich hatte so tolle Termine für Kurse, endlich mal ein paar Einnahmen, und alles AUS! Als Freiberufler ersetzt mir hier niemand was. Bin schon sehr gespannt, wann die Lebensmittel knapp werden. Mein Sohn meinte schon, ich soll mir noch schnell eine Angel kaufen, ehe es die hier dann auch nicht mehr gibt, weil alle Inselbewohner wieder selber angeln gehen müssen.
          Was für Zeiten???? Sei behütet, liebe Ingrid und liebe Grüße an Euch alle von Freya

          Gefällt 2 Personen

    • DFD D schreibt:

      Stimmt. STIMMT!
      =============

      Gefällt 3 Personen

  10. theresa geissler schreibt:

    Und womit wir auch noch rechnen müssen: Dass es bewusste Versuche gibt -natürlich wieder angestiftet von den Linken- um die Generationen definitiv gegeneinander aufzuhetzen, damit die Gesellschaft noch schneller völlig zusammenbricht. Fing an mit der ‚Oma-Nazi-Sau‘, wird jetzt fortgesetzt mit der „natürlicher Selektion der Corona-Opfer‘- nach Alter….
    Zufällig übersetzte ich heute Abend diesen Artikel auf PP:
    https://theresasvisie.com/2020/03/29/corona-redt-de-wereld-hoe-linkse-intellectuelen-de-ziekte-bejubelen/

    Gefällt 3 Personen

  11. Semenchkare schreibt:

    …von 2009
    vor 11 Jahren:
    ************************
    Die EU öffnet der Todesstrafe eine Hintertüre

    Staatsrechtler warnt vor Lissabon-Vertrag: – 03.09.2009

    NÜRNBERG – Er hat gegen den Vertrag von Maastricht, gegen die Einführung des Euro und gegen den Vertrag von Lissabon Verfassungsbeschwerden eingelegt und damit in Deutschland viel öffentliche Aufmerksamkeit erhalten: der Nürnberger Professor Karl Albrecht Schachtschneider. Mit seiner Warnung, dass mit Ratifizierung des Lissabon-Vertrags die Wiedereinführung der Todesstrafe in Europa im Fall von Kriegen möglich wäre, erregt er derzeit aber nur in Irland Aufsehen. Dort steht im Oktober das zweite Referendum zum Lissabon-Vertrag an. Die NZ sprach mit Prof. Schachtschneider. ….
    .
    .
    .
    NZ: Was genau steht an der entsprechenden Stelle der Grundrechtscharta?

    Schachtschneider: Ich sollte vorausschicken, dass in Artikel 2 Absatz 2 zwar die Verurteilung der Todesstrafe und das Verbot der Hinrichtung geregelt sind. Allerdings gibt es nun eine in das Vertragswerk von Lissabon aufgenommene Erklärung zu diesem Artikel, die aus der Menschenrechtskonvention (EMRK) von 1950 stammt. Dort heißt es, dass eine Tötung unter anderem nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet wird, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die erforderlich ist, um jemanden gegen rechtswidrige Gewalt zu verteidigen oder einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen. In einem zugehörigen Protokoll steht zudem, dass ein Staat in seinem Recht die Todesstrafe für Taten vorsehen kann, die in Kriegszeiten oder bei unmittelbarer Kriegsgefahr begangen werden. An einer Stelle ist ausdrücklich davon die Rede, dass die Erläuterungen, die als Anleitung für die Auslegung der Charta verfasst wurden, von

    den Gerichten der EU und der Mitgliedsstaaten gebührend zu berücksichtigen sind. Es gibt noch zwei weitere Stellen in den Regelwerken, die das unterstützen. …
    .
    .
    .
    NZ: Was wäre denn ein Aufruhr oder Aufstand – würden da auch die Demonstrationen zum 1. Mai in Berlin-Kreuzberg darunterfallen?

    Schachtschneider: Die Montagsdemonstrationen in Leipzig wären in diese Kategorie gefallen. In Berlin, Hamburg und Köln sieht man bereits jetzt, dass es Verhältnisse gibt, die hart an der Grenze von Unruhen sind und die man als Aufruhr bezeichnen müsste. Im Augenblick würde glücklicherweise niemand auf die Idee kommen, EU-Polizisten auf Randalierer schießen zu lassen. Aber es ist ja nicht ganz auszuschließen, dass im Laufe der Zeit die sozialen Spannungen noch weiter steigen und die Verhältnisse unruhiger werden. Wenn es noch krisenhafter wird, gar bürgerkriegsähnlich – was ich nicht hoffe – kämen solche Möglichkeiten zum Tragen.

    Der Lissabon-Vertrag ist ja gerade so gefasst, dass seine Ermächtigungen es auf lange Sicht möglich machen, die polizeiliche Verantwortung weitgehend in die Hand der EU zu verlagern.

    NZ: Welche Voraussetzungen müssten erfüllt sein, damit Polizisten auf Randalierer schießen dürften?

    Schachtschneider: Die Regelungen müssten von der EU erfolgen, nur dann sind die europäischen Grundrechte maßgeblich. Deutsche Organe hätten die europäischen Regelung anzuwenden. ….

    https://www.nordbayern.de/die-eu-offnet-der-todesstrafe-eine-hinterture-1.570979
    **************************************************

    ZDF-Politbarometer März II 2020: Corona-Krise: Große Zufriedenheit mit den Maßnahmen der Regierung

    Union legt sehr stark zu – AfD verliert

    *ttps://www.presseportal.de/pm/7840/4557969

    Corana macht, dank deutscher Dummschafe, alles möglich!

    Gefällt 3 Personen

  12. stephan schreibt:

    In diesem Video werden interessante Verbindungen zwischen den Verbreitern Fakenews über Trumps Verbindungen zur Ukraine und den Krisenmanagern der Corona-Pandemie aufgezeigt. Wird die Seuche ausgenutzt, um Trumps Wiederwahl 2020 zu verhindern oder ihn in einem „soft coup“ aus dem Amt zu jagen?

    Gefällt 4 Personen

  13. Habicht schreibt:

    Ja leider ist das keine Verschwörungstheorie. Mit der Gesamtzerstörung unserer Gesellschaft werden Not und Elend wachsen, der Mensch wird zur Ware, wovor ich immer gewarnt habe. Es wird die neue Apokalypse sein.

    Gefällt 4 Personen

  14. ceterum_censeo schreibt:

    Nochmals wie von mir auch oben wieder angesprochen – mit Textauszügen:
    Corona – Geheimplan der Regierung …in der BRD ist über den gesamten Zeitraum mit mindestens 7,5 Millionen Toten zu rechnen

    – Brisante Unterlagen, in der Tat!

    Es handelt sich um die „Unterrichtung durch die Bundesregierung – Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012″ (Drucksache 17/12051“ vom 03.01.2013).

    Klicke, um auf 1712051.pdf zuzugreifen

    Bitte schaut speziell ab der Seite 55. wie ich schon sagte – S. 55 ff, und anfangs S. 5/6 –
    Seite 76
    Tote (M1):
    Es ist über den gesamten Zeitraum mit mindestens 7,5 Millionen Toten zu rechnen (vgl. Kapitel
    2.4).
    Seite 77
    Verletzte/Erkrankte (M2):
    Allein während der ersten Erkrankungswelle ist gleichzeitig mit 6 Millionen Erkrankten zu
    rechnen. Über den gesamten Zeitraum ist die Zahl der Erkrankten noch deutlich höher.
    Hilfebedürftige (M3):
    Wo Isolierung, Absonderung, Quarantäne erforderlich sind, sind die betroffenen Personen auf
    entsprechende Versorgung von außen angewiesen, ebenso könnte die Versorgung insbesondere
    von älteren und kranken Menschen mit Nahrungsmitteln und Medikamenten erschwert sein und
    ggf. ein staatliches Eingreifen erforderlich machen, z. B. weil Pflegepersonal nicht durch Impfung
    geschützt ist (d.h. erschwerte Arbeitsbedingungen, Mehraufwand usw.). Beispielhafte, denkbare
    Fälle:
    – Menschen in häuslicher Quarantäne müssen versorgt und (ihre gesundheitlichen Parameter)
    kontrolliert werden – ohne diese Maßnahmen wird die Quarantäne nicht eingehalten
    – Ältere Menschen oder Menschen mit Vorerkrankungen werden durch die Entwicklung
    besonders verunsichert und vermeiden es, Geschäfte aufzusuchen
    – Menschen, die sich zuvor um ältere oder kranke Nachbarn gekümmert haben (Einkäufe,
    Apothekengänge), fahren dieses Engagement aus den verschiedensten Gründen zurück (z.
    B. selbst verängstigt; zu beschäftigt mit der eigenen Situation; Verlassen des Wohnorts, um
    sich um eigene Angehörige zu kümmern)
    – Lieferservice der Apotheken bricht zusammen
    .
    Es kann einen schon gruseln wie die das jetzige Szenario dort fast 1:1 beschrieben wird…
    Ausbreitung, Ablauf, Dauer, Mortalität, usw… Besonders makaber ist, dass der Coronavirus explizit genannt wird.

    Es könnte ein Masterplan bzw. „Gebrauchsanweisung“ sein für alles was gerade abläuft sein. 
    Zusätzlich wird davon ausgegangen, dass große wirtschaftliche Veränderungen passieren werden. Interessant ist auch der mögliche Grundrechtseingriff.

    Das Ereignis beginnt im Februar in Asien, wird dort allerdings erst einige Wochen später in seiner Dimension/Bedeutung erkannt. Die Ausbreitung in Deutschland erfolgt über eine Messestadt in Norddeutschland und eine Universitätsstadt in Süddeutschland (siehe 2.4 Dauer und Verlauf). In der Initialphase des Geschehens werden insgesamt zehn Fälle nach Deutschland eingetragen. Hierbei sind zwei Fälle von besonderer Bedeutung, da sie Schlüsselpositionen für die Verbreitung einnehmen (siehe 2.3 Auslösende Ereignisse).

    Im Rahmen von notwendigen Schutzmaßnahmen können zudem das Grundrecht der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz 2 Satz 2 GG) und die Versammlungsfreiheit (Artikel 8 GG) eingeschränkt werden (§ 16 Absatz 5 bis 8 und § 28 IfSG).

    Neben diesen direkt vom Amtsarzt anzuordnenden Maßnahmen kann das Bundesministerium für Gesundheit durch eine Rechtsverordnung anordnen, dass bedrohte Teile der Bevölkerung an Schutzimpfungen oder anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilzunehmen haben (§ 20 Absatz 6 IfSG), wodurch das Recht auf körperliche Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 GG) eingeschränkt werden kann.

    Auch noch: ZWANGSIMPFUNGEN!

    Gefällt 3 Personen

    • Berti schreibt:

      Wann wird eigentlich eine Antihyste… eeehm, „-sensibilisierungs“ od. gegen Massenverblödung Impfung auf den Markt gebracht?;-)

      Liken

    • Habicht schreibt:

      Also es sickerte schon vor längerer Zeit durch und Versuche hat es in Amerika auch schon gegeben, das man Menschen einen RFIP Chip einpflanzt, wo alle Daten von Konto bis Gesundheit und abweichender Meinung beim Einheitsmenschen kontrolliert werden können. Von daher bin ich schon misstrauisch, da ich als Reisemuffel lange keinen Impfausweis mehr gebraucht hatte und auch früher Reisende mit einem festen Hausarzt auch nicht unbedingt eines Impfausweises, der allerdings bei Kindern wichtig ist, bedurften. Herrn Spahn sein Interesse die Impfpflicht ein zu führen kommt nicht von ungefähr.

      Gefällt 2 Personen

  15. ceterum_censeo schreibt:

    Einfach nur IRRSINN:

    Ich habe hier schon mit – m.E. nur allzu berechtigten deutlichen Worten – bereits jenes absolut unsägliche irre und irrationale Gesetz kritisiert, das mir nur noch von Vollidioten gemacht zu sein scheint.
    Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren – jede Affenkolonie wäre vermutlich klüger gewesen …..
    “ …. jene absolut desaströsen mit glühendheißer Nadel gestrickten gesetzlichen Vorschrift, die ohne jeden Sinn und Verstand und nicht mal von hier bis an die nächste Wand gedacht (ADIDAS, C & A, usw.) aus rein sozialistisch – sozialdusseligen Moriven erfolgt ist.

    Im übrigen halte ich dieses Gesetz, zumal in diesem Punkt, der mit Infektionsbekämpfung REIN GAR NICHTS zu tun hat, für eindeutig verfassungswidrig wegen der enteignenden Wirkung auf Privatrecht und Eigentum. (Art. 14 GG)” —

    Und die Folgen sehen wir jetzt – und die Versager und Politalunken, vor ab jene dillettantische ‚Justizminister’darstellerin wissen nichts als “Haltet den Dieb” zu schreien:

    Gewerbemieter zahlen nicht – Politiker: „Haltet den Dieb!“

    Von Rainer Zitelmann
    So, 29. März 2020
    Politiker greifen mir schärfsten Worten Gewerbemieter an, die die Mietzahlungen aussetzen. Das erinnert an das Motto „Haltet den Dieb!“, denn die Politik hat dies selbst durch ihr Gesetz ausgelöst.

    Zur aktuellen Lage: Das Unternehmen Adidas musste wegen der Corona-Pandemie seine Geschäfte schließen und hatte dies als Begründung dafür genannt, ab April vorerst keine Miete mehr für die Filialen zu zahlen. Auch andere Konzerne wie Deichmann (1500 Filialen), C & A, Puma und H&M wollen Berichten zufolge die Mietzahlungen aussetzen.
    Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) meinte: „Wenn jetzt finanzstarke Unternehmen einfach ihre Mieten nicht mehr zahlen, ist dies unanständig und nicht akzeptabel.“
    Die Corona-Hilfsgesetze böten dafür keine Grundlage. (DOCH!, cc.) Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat Adidas wegen der Aussetzung von Mietzahlungen ebenfalls scharf kritisiert. „Ich bin enttäuscht von Adidas. Ich bin sehr enttäuscht“, sagte Scheuer zu „Bild“.
    Die Ankündigung des Unternehmens sei „eine völlig inakzeptable Botschaft“. Das Vorgehen des Konzerns sei unsolidarisch. „Das Signal ist nicht das Unterhaken, das man von jedem Bürger verlangt“, sagte der CSU-Politiker. „Wir geben die Botschaft an die Bürgerinnen und Bürger: ‚Seid vernünftig!‘ Da müssen große Konzerne aber auch vernünftig sein.“

    Schwächen des Gesetzes

    Mit dem Gesetz zur Abmilderung der Covid-19-Folgen sind in Art. 240 EGBGB zeitlich befristete Regelungen eingeführt worden, durch die das Schuldrecht des BGB geändert wird. In Art. 5 § 1 Absatz 1 und 2 erhalten Verbraucher bei Dauerschuldverhältnisseen, die zur Eindeckung mit Leistungen der angemessenen Daseinsvorsorge erforderlich sind, ein Leistungsverweigerungsrecht. Die Regelung ist bis zum 30.6.2020 befristet und kann von der Bundesregierung bis zum 30.9. 2020 verlängert werden, mit Zustimmung des Bundestages sogar darüber hinaus.

    Im Mietrecht gilt (zwr, cc.) das Leistungsverweigerungsrecht nicht.
    Mieter bleiben also weiterhin zur Zahlung verpflichtet und können auch in Verzug geraten. Das Forderungsmanagement zur Verfolgung und Durchsetzung von Zahlungsansprüchen (außergerichtliches Mahnwesen, gerichtlichen Mahnverfahren mit Mahnbescheid und Vollstreckungsbescheid, Zwangsvollstreckung, Verzugszinsen etc.) kann beibehalten bleiben, was jedoch kaum ein Mieter weiß, weil in den Medien und von der Politik nur kommuniziert wurde:

    „Du kannst nicht gekündigt werden, wenn du durch die Corona-Krise betroffen bist.“ Aber:
    Das Gesetz sieht in der Tat eine Beschränkung der Kündigungsmöglichkeit des Vermieters vor. Nach § 2 Abs. 1 kann der Vermieter ein Mietverhältnis nicht allein deswegen kündigen, weil der Mieter im Zeitraum vom 1. April 2020 bis 30. Juni 2020 (oder bei Verlängerung darüber hinaus) trotz Fälligkeit die Miete nicht leistet. Voraussetzung ist, dass die Nichtleistung des Mieters auf den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie beruht. Dies muss der Mieter glaubhaft machen.

    Im Einzelnen ist die Sache viel komplizierter und es werden bereits Fachaufsätze dazu geschrieben. Was der Mieter „glaubhaft machen muss“ ist offenbar vielen nicht ganz klar und auch im Gesetz nicht ausdrücklich gesagt: Bei strenger Auslegung des Gesetzes genügt es nicht (RICHTIG, cc.) zu sagen: „Ich bin wirtschaftlich von Corona betroffen (z.B. weil ich meinen Laden schließen musste oder nur noch Kurzarbeitergeld bekomme) und kann daher die Miete nicht mehr zahlen.“

    Zur Glaubhaftmachung des Kausalzusammenhanges müsste zweitens der Nachweis hinzukommen, dass der Mieter auch beim Rückgriff auf bestehende Liquiditätsreserven oder staatliche Hilfen keine Möglichkeit hatte, weiter die Miete zu zahlen. Es kann jedoch sein, dass manche Mieter und Juristen das anders auslegen.

    Nachbesserung des Gesetzes und Klarstellung notwendig

    Ich bezweifle, dass Unternehmen wie Adidas, die kräftige Gewinne in den letzten Jahren gemacht haben, nachweisen könnten, dass sie nicht für einen gewissen Zeitraum Mietausfälle verkraften können, zumal ja diese Unternehmen auch Anspruch auf staatliche Hilfe haben, wenn sie in Liquiditätsengpässe bekommen.

    Das mit heißer Nadel gestrickte Gesetz sollte also so nachgebessert werden, dass ausdrücklich klargestellt wird: Der Mieter muss erstens belegen, dass die Aussetzung der Mietzahlung auf durch die Corona-Krise bedingte Liquiditätsengpässe zurückzuführen ist und dass er zweitens auch bei Inanspruchnahme staatlicher Hilfen oder durch Rückgriff auf vorhandene Liquiditätsreserven nicht in der Lage ist, die Miete zu zahlen. (Selbstverständlich, cc.)

    Jeder vernünftige, faire und menschlich mitfühlende Vermieter wird in einer Situation wie dieser sowieso keinen Mieter einfach kündigen. Abgesehen davon wäre ein Vermieter von Büro- und Ladenflächen auch extrem dumm, wenn er am Vorabend einer schweren Rezession seinen Mieter rauswerfen würde.
    Die Vermietung von Büro- und Ladenflächen wird in nächster Zeit sehr schwer werden. Und die ganz überwiegende Mehrzahl der Wohnungsvermieter sind eben keine bösen Miethaie, die in einer Notsituation ihre Mieter auf die Straße setzen.
    Das populäre Bild vom „guten und schwachen Mieter“ und vom „bösen und starken Vermieter“ stimmt eben so pauschal nicht. Die Mehrheit der Wohnungsvermieter sind Privatpersonen, für viele davon hängt die Altersvorsorge an der Vermietung und sie sind vielfach wirtschaftlich nicht stärker als ihre Mieter.

    Da es auch schwarze Schafe unter den Vermietern gibt, ist eine gesetzliche Regelung in dieser Situation dennoch legitim, um Mietern die Angst zu nehmen.
    (Aber nur mit GRÖSSTER Zurückhaltung und unter eng und klar deiniertrn Voraussetzungen, cc.)

    Aber weil das mit heißer Nadel gestrickte Gesetz nicht klar genug formuliert ist, ist das psychologische Signal in die Öffentlichkeit fatal.
    Man sieht an den Reaktionen von Adidas und anderen Unternehmen, dass das Gesetz so verstanden wird: „Du hast keine Konsequenzen zu fürchten, wenn du die Miete nicht zahlst“.
    Manche Gewerbemieter hoffen offenbar, wenn sie durch Nichtzahlung erst einmal vollendete Tatsachen schaffen, sich später in einem Rechtsstreit auf einen Vergleich zu einigen.

    Und der private Mieter wird sich dann natürlich dann sagen: „Was für Unternehmen wie Adidas recht ist, ist für mich billig.“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/gewerbemieter-zahlen-nicht-politiker-haltet-den-dieb/

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Immerhin, da bin ich mit dieser Dame AUSNAHMSWEISE mal einer Meinung:

      Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Daß dergleichen wie die Tirade von Frau Barley, bekanntlich Vorgängerin ihrer Genossin und jetzigen BuntesjustizministerDarstellerin, trotzdem letztlich irgendwie infantil ist, sei unbestritten.
      Denn:
      Der Politik müssten diese Hintergründe eigentlich bekannt sein. Dass sich zahlreiche prominente Politiker mit ihren Schimpftiraden gegen Adidas überboten (SPD-Arbeitsminister Hubertus Heil: „absolut unverantwortlich“), verwundert insofern sehr:
      Wenn überhaupt eine unredliche oder missbräuchliche Anwendung des Folgenabmilderungsgesetzes vorliegt, dann liegt diese in der „Ausnutzung“ des Kündigungsverbots, das eben nicht nur den Schwachen, sondern auch den Starken zugute kommt.

      Es ist einfach nur ein absolut GROTTENSCHLECHT gemachtes Gesetz!

      Aber kann das angesichts der bekannten Gesetzgebungs’qualität ‚ dieser Buntesdkasperltruppe eigentlich noch wundern?

      Es wäre Aufgabe der Regierung gewesen, dies alles vorherzusehen – und eben eine andere Regelung zum Problem des Mietausfalls zu finden, die dann wirklich nur den Notleidenden zugute kommt. Dass sich etwa die Bundesjustizministerin wohlfeil darüber beschwert, wenn Firmen die von ihrem eigenen Haus ausgearbeiteten Gesetze anwenden, ist absurd.
      (Wie auch oben, cc.)

      Kritik hagelte es auch vom Deutschen Mieterbund (aha!) und vom Verband der Immobilien-Besitzer. „Das ist eine Unverschämtheit sondergleichen. Diese großen Firmen verdienen hervorragendes Geld und berufen sich jetzt auf ein Gesetz, das doch die Kleinen schützen soll“, sagte Lukas Siebenkotten, Präsident des Deutschen Mieterbundes, laut „dts Nachrichtenagentur“. Man wäre nie auf den Gedanken gekommen, dass ausgerechnet sie ihre Miete nicht zahlten.

      Doch auch sie geben die Schuld der Regierung, die den Gesetzesentwurf mit heißer Nadel strickte: „Das Bundesjustizministerium hätte das sehen können.“ Der Präsident von „Haus & Grund“ sieht vor allem ein Problem bei der Praxis der Mietverweigerung durch die großen Filialisten: „Es untergräbt die Zahlungsmoral.“ Sollte sich das durchsetzen, „haben wir in zwei Wochen keine funktionierende Wirtschaft mehr“, so sagte Warnecke. —-

      – bei JouWatch –
      – Sh. auch bereits meine rechtliche Einschätzung dazu hier – “Einfach nur IRRSINN: “

      Aber wie auch immer: Von Adidas, C & A & Puma und wer da sonst noch kommt, kaufe ich in Zukunft allerdings auch nichts mehr!
      Basta!

      Gefällt 1 Person

  16. ceterum_censeo schreibt:

    Nochmal der Hinweis – als Gegengewicht zur Voll-Indokrination durch die Propaganda- und gleichgeschalteten Staatsmedien:

    – auf den empfehlenswerten höchst sachlichen und unaufgeregten Kommentar von:

    Corona Virus – Virologe Prof. Dr. Carsten Scheller bekräftigt Vergleich mit Influenza, vom 24.03.20
    H ttps://www.youtube.com/watch?v=w-uub0urNfw

    Prof. Dr. Sucharit Bhakdi – Corona – Nachtrag
    H ttps://www.youtube.com/watch?v=JaTJyKVVnyo
    von Prof. Bhakdi gibt es inzwischen mehrere Videos zum Thema –

    Immunologe Prof. Hockertz: Corona-Maßnahmen unverhältnismäßig und rechthaberisch
    h ttps://youtu.be/7wfb-B0BWmo

    Dazu auch :
    Dr. Bodo Schiffmann, Sinsheim – vor allem: ‚Corona 11‘

    (inzwischen – vorübergehend ? – wieder verfügbar –
    und mehrere weitere Videos.

    Prof. Kekule‘
    h ttps://www.youtube.com/watch?v=7RfVJxrrRws

    Bilde sich jeder eine eigene Meinung!

    Aber eins gilt unabhängig davon wie man die Sache sieht –
    Die Hinweise und Desinfektionstips von Dr. Kümel hier sind wichtig und richtig und sollten m.E. unbedingt befolgt werden!

    Erhöhte VORSICHT ! – doch ohne Hysterie!

    Ich selbst gehe inzwischen – besonders angesichts
    des kürzlich gehabten ‚Einkaufserlebnisses der besonderen Art‘ –
    nicht mehr ohne Handschuhe und Desinfektionsmittel mit sofortiger anschließender Desinfektion in irgendeinen Laden, wo ich mittlerweile GEZWUNGEN werde, die womöglich VIRENVERSEUCHTEN Einkaufswagengriffe anzufassen!

    Ein Stück aus dem Tollhaus diese Geschichte (findet sich im Nachbarstrang -Corona – wo grassiert das Virus auffallend stärker und warum?)

    Paßt auf Euch auf!

    Gefällt 1 Person

  17. stephan schreibt:

    Peter Nasselstein:

    „Der rechte Blick auf DIE MASSENPSYCHOLOGIE DES FASCHISMUS (Teil 5)
    30. März 2020
    Angesichts der Horrorgestalten, die die US-Demokraten anzubieten haben, gilt die Wiederwahl Trumps als sicher. Entsprechend freuen sich die Konserbativen in den USA. Das Problem ist, daß etwas wie 1932/33 in Deutschland oder (in gewissem Sinne) 1917 in Rußland auftreten könnte, eine Krise, die Kandidaten aus der Hölle zum Sieg spülen würde. Ähnlich wie 1929 befindet sich die Welt, insbesondere Amerika, in einem Zustand wirtschaftlicher Überexpansion, ein Ballon, der jederzeit explodieren kann. Die eingangs angedeutete konservative Version von Lenins „schlechter ist besser“, was wiederum auf Marx‘ wirtschaftlichem Determinismus und dessen psychologische Naivität zurückging, die Reich 1933 in der Massenpsychologie des Faschismus enthüllt hat, wird in einem entsprechenden Desaster enden. In Krisen wenden sich die panischen Massen (die buchstäblich mit ihren Augen weggehen und ins Lala-Land entweichen) an den absurdesten und kriminellsten Führer, einen Lenin, Hitler oder Bernie Sanders, anstatt sich für das Rationale (Kontaktreiche) zu entscheiden, in diesem Fall einen Geschäfts- und mittlerweile Staatsmann wie Trump, der weiß, wie man mit der bevorstehenden Krise umzugehen hat.
    Sowohl alle wirtschaftlichen als auch alle „charakterologischen“ Daten deuten darauf hin, daß dieses Worst-Case-Szenario Ende 2020 eintreten wird: 1933 redux. Reichs Massenpsychologie des Faschismus (insbesondere der angeblich veraltete erste Teil, das Originalbuch von 1933) ist aktueller denn je: die Verbindung von Wirtschaft und Charakterologie. Damals erklärte Reich, wie die Proletarier ihren Klasseninteressen entgegenhandeln, „ideologisch verblendet“ sein konnten. In der später von Reich formulierten Begrifflichkeit litten sie angesichts des äußeren Druckes unter einer verschärften okularen Panzerung. Eine entsprechende „Orientierungslosigkeit“ findet sich heute zwar unter anderen politischen Vorzeichen, doch funktionell ist es ein und dasselbe.
    In der Neuauflage der Massenpsychologie des Faschismus von 1946 hat Reich versucht, die Marxistische Begrifflichkeit, in der das Buch ursprünglich geschrieben war, soweit es ging zurückzunehmen, um eine funktionelle Sichtweise, wie die soeben angeschnittene, möglich zu machen. Leider beobachten wir gerade eine abenteuerliche Entstellung in Form eines massiven Rollbacks dieser von Reich selbst vorgenommenen „Revision“, bei dem vollkommen unhistorisch und undialektisch Hitler mit Donald Trump bzw. Björn Höcke gleichgesetzt wird. Auf diese Weise wird Reichs Arbeit für die Todfeinde der arbeitenden Menschen fruchtbar gemacht!“

    https://nachrichtenbrief.com/2020/03/30/der-rechte-blick-auf-die-massenpsychologie-des-faschismus-teil-5/

    Gefällt 2 Personen

    • stephan schreibt:

      Nasselstein:

      „Der pestilente Dreisatz der Corona-Krise
      23. März 2020
      Bei der Corona-Krise geht es mitnichten um einen Virus, der aus China eingeschleppt wurde, sondern um eine Krankheit, die seit etwa 6000 Jahren die Menschheit plagt: die Emotionelle Pest.
      – Die Medien („Mildred Brady“) werden jeden Politiker kreuzigen, der die Geschäfte offen-, das Wirtschaftsleben in Gang hält.
      – Die Politiker selbst brauchen einen Sündenbock, weil das Finanzsystem und damit die Wirtschaft sowieso zusammenbrechen wird. Jetzt können sie immer von sich weg auf Corona zeigen.
      – Aber letztendlich sind es natürlich die Massen, die die Hysterie der Medien und das „freie Geld“ der Zentralbanken angestachelt, gefordert und genossen haben. Es geht um die Massenpsychologie des Faschismus!
      Diese verlangt nach einem starken Führer, einen „handlungsfähigen Staat“, auch wenn dieser mit seinem sinnlosen „Heilaktionismus“ den Patienten, die Gesellschaft, abwürgt, tötet. Die Massen haben von jeher Wunder erwartet, ein sorgloses Leben ohne Gefahren, bei dem gebratene Truthähne in dein Maul fliegen und es Champagner regnet. Ihre „Führer“ haben es ihnen zu schenken versucht, es wurde folglich wie wild Geld gedruckt, bis es nur noch wertloses Papier war. Jetzt platzt die Blase, genauso wie zuvor die Träume des Hitlerismus und Stalinismus an der Realität zerplatzt sind.“

      https://nachrichtenbrief.com/2020/03/23/der-pestilente-dreisatz-der-corona-krise/

      Wilhelm Reich:

      „Gemeint ist die echte Freiheit der persönlichen und gesellschaftlichen Entwicklung, die Freiheit von Lebensangst, von ökonomischer Unterdrückung welcher Form immer, die Freiheit von reaktionären Hemmungen der Entwicklung, kurz, die freiheitliche Selbstverwaltung des Lebens. Befreien wir uns von allen Illusionen. In der Menschenmasse selbst wirkt eine reaktionäre, mörderische, entwicklungshemmende Macht, die alle Anstrengungen der Freiheitskämpfer immer wieder zuschanden macht. Diese reaktionäre Macht in den Menschenmassen erscheint als allgemeine Angst vor Verantwortung und als Angst vor Freiheit. Dies sind keine moralischen Werturteile. Diese Angst wurzelt tief in der biologischen Konstitution des heutigen Menschen. (Reich W 1946. Die Massenpsychologie des Faschismus. Frankfurt: Fischer TB, 1974, S. 294, Hervorhebungen im Original)“

      Gefällt 2 Personen

  18. Pingback: Woanders gelesen: Eine Provokation: Coronavirus – absichtlich von Menschenhand verursacht? | Deutsche Ecke

  19. patriosius schreibt:

    Versetzen wir uns mal in die Situation das bei biologischen Versuchen auch mal was schief geht, bzw. durch grobe Fahrlässigkeit Menschen gemachte Keime Vieren oder Mikroorganismen dem Ort ihrer Entstehung ungehindert verlassen konnten. Das wäre nicht das erste mal seid der Mensch der Natur ins Handwerk pfuscht. Unter dem Deckmantel von Forschung und Wissenschaft sind Labore weltweit mit Verändern bzw. Experimenten von Naturwissenschaftlich ethisch fragwürdigen Experimenten befasst. Die Vielzahl solcher Maßnahmen birgt den sprichwörtlichen Keim einer Pandemie in sich. Die immer wieder gemachten Zusicherungen alles legal und sauber sind Anfänge solcher wissenschaftlich umstrittenen Versuche. Irgendwann werden Gene oder Bio/chemische Forschung einen Zustand erreichen menschliche Hybride außerhalb einer Plazenta zu erschaffen, was es in der Natur ja auch schon bei Beuteltieren gibt, dabei liegt die Betonung aber auf „Natur“. Zugegeben unbestritten ist die experimentale Forschung hat viele Krankheiten und Gebrechen der Menschheit zu besiegen geholfen aber der ethische Pfad sollte dabei niemals verlassen werden das gilt besonders bei solchen die keinen direkten Nutzen zum Wohle aller haben.

    Gefällt 1 Person

  20. Pingback: Eine Provokation: Coronavirus – absichtlich von Menschenhand verursacht ? | 99 Thesen

  21. text030 schreibt:

    „Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf!“ Dieser Sentenz am Ende des Beitrages kann ich mich nur anschließen. Mein ganz persönlicher Dank gilt Herrn Helmes, der mit diesem Beitrag viele Fragen aufwirft, die auch meine eigenen Recherchen hinterlassen haben, aber bislang überhaupt noch nicht thematisiert wurden. Der Grat kausaler Zusammenhänge und fiktiver Planspiele (wie Event 201) ist so schmal, dass wir eine (Er-)Klärung erwarten dürfen.
    Herrn Helmes widme ich meine soeben veröffentlichte digitale Bachbearbeitung (Konzert in G-Dur), die in dieser trostlosen Zeit etwas Freude bringen soll:

    Gefällt 1 Person

  22. ceterum_censeo schreibt:

    Mehr Migration und „Umsiedlung“ nach Europa gefordert: „Sachverständige“ völlig ohne Sinn und Verstand –

    Gänzlich unbeeindruckt von der aktuellen globalen Hyperkrise fordert der „Sachverständigenrat Migration“ von der Bundesregierung Aufnahmeprogramme für mehr Zuwanderung, außerdem die Öffnung der EU-Außengrenzen zur Türkei und – ganz unverhohlen – noch mehr „Umsiedlung“ nach Europa.
    –https://www.journalistenwatch.com/2020/03/31/mehr-migration-umsiedlung/

    So verwundert es auch kaum, dass jetzt der „Sachverständigenrat deutscher Stiftungen*)
    für Migration (SVR)“ eine stärkere „legale Zuwanderung von Schutzbedürftigen über Aufnahmeprogramme“ fordert.

    Was schon in ruhigeren Zeiten eine Zumutung wäre, wird mitten in der Corona-Krise zur dreisten Provokation: Nach der nächsten Masseneinwanderung in die Sozialsysteme zu rufen, wo niemand absehen kann, wie lange dieser Sozialstaat noch existiert und welche Entbehrungen die Pandemie für die eigene Bevölkerung womöglich noch bringen wird, zeugt von einer geradezu selbstzerstörerischen Obsession.

    Migration als Normalfall:
    Dann kommen die Experten zu ihrem eigentlichen Leib- und Magenthema: Der Migration als normativer Regelfall. Sie fordern, „reguläre Zuwanderungswege“ auszubauen – im Rahmen des Umsiedlungsprogramm der Vereinten Nationen (Resettlement) und durch neue Möglichkeiten für mehr Arbeitsmigration. „Alternative Schutzwege“, Fluchtkorridore oder aktive Aufnahmeprogramme, sollten zudem das territoriale Asylsystem ergänzen.

    Immerhin: die ungenierte Verwendung des Begriffs „Umsiedlung“ ist ehrlich genug, um die eigentlichen Ziele des Forderungskatalogs dieser „Migrationsforscher“ zu demaskieren: Asyl und Flucht sind für sie nur Mittel zum Zweck, denn eigentlich geht es um Umsiedlung, um ethnische Durchmischung und multikulturelle „Diversität“ als fragwürdigen Selbstzweck. Diese „Sachverständigen“ geben keine Ruhe, bis die Orientalisierung und Afrikanisierung der Alten Welt vollendet ist. (DM)

    *) Zu diesen (Unterstützer-) „Stiftungen“ zählen übrigens BERTELSMANN (wohl federführend), Volkswagen, Bosch, Vodafone & etliche andere ….. – h ttps://www.svr-migration.de/-
    -‚Eine Initiative von Stiftung Mercator, VolkswagenStiftung, Bertelsmann Stiftung, Freudenberg Stiftung, Robert Bosch Stiftung, Stifterverband und Vodafone Stiftung Deutschland.
    Das SVR-Jahresgutachten 2020 wird gefördert durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.‘ – Schau an, der Drehhofer auch!

    Gleich allererste These dort: Deutschland ist ein Einwanderungsland –
    Zuwanderung und Integrationsförderung – sind zentrale Zukunftsthemen“

    BINGO!

    Und stellv. Vorsitzender der Bande ist auch so ein OBER-UMvolker, ein gewisser Herr (Prof.?) Daniel Thym.

    Gefällt 1 Person

  23. stephan schreibt:

    Chinesische Spionage in US-Biotechnogie und Schmuggel von biologischen Kampfstoffen?
    https://www.justice.gov/opa/pr/harvard-university-professor-and-two-chinese-nationals-charged-three-separate-china-related

    Gefällt 1 Person

  24. stephan schreibt:

    Gefällt 1 Person

  25. patriosius schreibt:

    Kann mich Ihren Ausführungen uneingeschränkt anschließen. Mit die größten Migration Beschleuniger ist die deutsche Industrie bis hin zu den Gewerkschaften. Die Überalterung der Europäer sind der Aufmacher ihrer Strategie, dabei wären finanzielle Anreize Paare zu unterstützen um mit einer Zielführenden Geburtenrate ausreichend Kindergeld bzw. Erziehungsgeld kostenlose Kitas den Einwohner Rückgang bzw. Kollapse Europas zu verhindern, das Gebot der Stunde. Billiger ist das durchfüttern von Asylanten nämlich nicht und der Nutzen unsere Wirtschaft, mit jedweden Programmen Sprachkursen und Schullungen am Laufen zu halten schon gar nicht. Nach dieser Corona Pandemie werden die Uhren auf null gestellt werden viele werden von Arbeitslosigkeit betroffen sein und dann mit den schon hier rum lungerten Asylanten um staatliche Hilfe konkurrieren mit all den Ungerechtigkeiten die daraus resultieren. Jetzt noch eine Debatte anzustrengen mehr Asyl zu wagen ist sozialer Sprengstoff der ganz besonderen Art. Wenn es bis jetzt keine wesentlichen sozialen Verwerfungen gab, Einheimische meist durch eigene Arbeit ihr auskommen hatten, wird der jetzige Zustand Corona und dessen düstere Zukunftsperspektiven die Europäer wohl in der Asylfrage noch mehr negativ einstimmen.

    Gefällt 1 Person

  26. Pingback: Corona-Krise – Wurde das Virus absichtlich von Menschenhand verursacht? | VEREINIGUNG 17. JUNI 1953 e.V.

  27. POGGE schreibt:

    NanoBiotechnologien zur Bekämpfung von Gefährlichen Killer-Viren !

    Nano-Teilchensysteme die dass Andocken von Viren an Menschlichen-Zellen Blockieren !

    http://www.nanoviricides.com/press%20releases/2020/Coronavirus%20Drug%20Development%20Update%20from%20NanoViricides%20Inc.html

    USA-Amerikanisches NanoBiotechnologien-Unternehmen „NanoViricides, Inc.“ herstellt jetzt Neuartige ANTI-COVID-19-CORONAVIRUS-MEDIKAMENTE auf Basis von NanoBiotechnologien !

    NanoViricides, Inc. (NNVC)

    http://www.nanoviricides.com

    Nano-Teilchensysteme die dass Andocken von Viren an Menschlichen-Zellen Blockieren ! NanoBiotechnologien zur Bekämpfung von Gefährlichen Killer-Viren !

    http://www.nanoviricides.com/press%20releases/2020/Coronavirus%20Drug%20Development%20Update%20from%20NanoViricides%20Inc.html

    Gefällt 1 Person

  28. stephan schreibt:

    China-Vlogger „Laowhy86“ hat einige nicht so bekannte Informationen zu dem virologischen Labor in Wuhan hier zusammengefasst:

    Gefällt 1 Person

  29. floydmasika schreibt:

    Dass man sich speziell über Conora-Viren schon seit langem sorgen machte, so auch in Planspielen des Deutschen Bundestages von 2012 https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf, ist nicht verwunderlich, und dass im Falle solcher Seuchen allerlei Grundrechte eingeschränkt werden und auch Bewusstseinswandel und nachhaltige Veränderungen eintreten, ist nun nicht verwunderlich. Irgendwelche Verschwörer, die so etwas herbeiführen wollen, kann es auch geben, und es erfordert nicht einmal die sprichwörtlichen Kernphysiker. Virenzüchtung ist mehr Leuten zugänglich. Der Rest ist aber trotz aller hier gesammelten Indizien weitgehend Spekulation. Für laute Vorwürfe oder Anklagen reicht das nicht.

    Liken

  30. Pingback: Ex-US-Militärarzt Dr. Rashid Buttar : Die Menschheit soll durch unter Haut gespritzte Chips überwacht werden | 99 Thesen

Kommentare sind geschlossen.