Corona-Panik: Vernunft schrumpft, Angst wächst

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Coronavirus und die Entdeckung ungelöster hausgemachter Probleme

Wohin man schaut, wohin man hört: Angst regiert das tägliche Dasein der Menschen. So scheint es jedenfalls, wenn man auch das irrationale Verhalten der Konsumenten dazurechnet. Zwar warnt das Robert Koch-Institut (RKI) vor einer übertriebenen Angst und erst recht vor Panik – und das RKI hat in den Debatten zu den Problemen der Corona-Pandemie fiel Vertrauen verspielt. Der Mensch fühlt offensichtlich anders – und handelt anders.

Zeitweise drohte Panik um sich zu greifen – so, daß Menschen nicht einmal davor zurückschreckten, in Krankenhäusern Desinfektionsmittel zu klauen. Und das sogar auf Krebsstationen, wo das Überleben schwerkranker Patienten davon abhängt, daß keine Erreger eingeschleppt werden oder sich ausbreiten. Hamsterkäufe nehmen zu statt ab.

Stichworte wie Klopapier, Nudeln oder Mehl fallen sofort, sobald man über das Verbraucherverhalten in diesen Zeiten spricht. Als ernsthaftere Probleme kommen z. B. Pflegenotstand, unterbezahlte Angestellte, Lieferengpässe bei Medikamenten usw. hinzu:

Das Coronavirus deckt viele Probleme auf, die Union und SPD trotz jahrelanger Regierungsverantwortung einfach haben liegen lassen. Und so ist Corona-Politik zum Kampf gegen hausgemachte Probleme geworden.

Das sah im letzten Jahr um diese Zeit ganz anders aus – und zeigt im Übrigen, wie flüchtig vermeintlich „unaufschiebbare“ Politik sein kann. Fast erinnert man sich schon nicht mehr: Wer denkt denn heute noch an die Jugendlichen der „Fridays for Future“-Bewegung? Die Covid-19-Pandemie hat uns voll im Griff – und die für uns offenbar kaum noch spürbare, hochkomplexe Erderwärmung in den Hintergrund treten lassen.

Ab und an wird in den Debatten zwar nach wie vor fast trotzig behauptet, der Klimaschutz bleibe ein essentielles Anliegen und hier ginge es nicht um ein Gegeneinander-Ausspielen der Klima- und der Coronakrise. Doch der Vergleich heute gegen gestern mag helfen, unsere Wahrnehmung in der aktuellen Situation zu schärfen.

Es kommt noch ein wichtiges Moment hinzu: das der Ernsthaftigkeit. In der Klimadebatte spielten sich manche Klima-Apostel auf wie Regisseure einer neuen Welt, denen das tumbe Volk gefälligst andächtig – und verängstigt – zu folgen habe. „Corona“ ist jedoch ein anderes Stimmungsbarometer, das zeigt: Angst und Panik dürfen nicht das Gebot der Stunde sein, Wachsamkeit aber sehr wohl, um sich und andere zu schützen.

Aber zur bitteren Erkenntnis gehört ebenso: Die Bundesregierung versucht nicht nur mit milliardenschweren Hilfspaketen, sondern auch mit drastischen Einschränkungen der Freiheitsrechte ihre Schritte zu begründen. Das aber bedeutet in einer wachen Gesellschaft: Widerspruch tut gerade jetzt besonders not, die Wächterfunktion von Opposition und Zivilgesellschaft ist wichtiger denn je. (siehe auch: https://conservo.wordpress.com/2020/04/04/die-grosse-transformation-der-umtausch-zum-neuen-menschen-laeuft/)

Die Grünen machen das vor, indem sie klimafreundliche Konjunkturpakete fordern, die FDP wacht derweil über den Umgang mit den Grundrechten und fordert eine klare Kommunikation, wie lange die Freiheitsbeschränkungen gelten sollen. Die Linke schließlich warnt davor, aus der Corona- eine soziale Krise zu machen, in der sich die einen bereichern und die anderen leer ausgehen. Teils steinreiche Konzerne wie Adidas, Deichmann und H&M gehen da gerade mit schlechtem Beispiel voran und bleiben die Miete für ihre Ladengeschäfte schuldig – das ist armselig.

Mit Argusaugen blickt gerade die Linke auch auf die Idee, die Mobilfunkdaten von Corona-Infizierten zu sammeln – gerade den Ostdeutschen in der Partei steckt da die Erinnerung an den Überwachungsstaat DDR wohl noch in den Knochen. Sämtliche dieser Debatten rund um die Corona-Pandemie stehen am Anfang und sind von einem klaren Pro oder Contra weit entfernt. Und die ganze Debatte ist überlagert von einer erdrückenden Kernfrage:

Wie halten wir es mit der europäischen Solidarität, in Form von Corona-Bonds? Es ist alles noch offen.

(siehe auch: https://conservo.wordpress.com/2020/04/14/mein-name-ist-bond-ursula-von-den-bonds-ich-erledige-euro-pa/)

Werden die Probleme jetzt angepackt?

Andererseits wirkt das Virus wie eine Lupe und deckt einen ganzen Haufen von Problemen auf, die Union und SPD trotz jahrelanger Regierungsverantwortung einfach haben liegen lassen: Zum Beispiel das auf Kostenersparnis getrimmte Gesundheitssystem und der Pflegenotstand mit erschöpften, unterbezahlten Angestellten. Beides steht plötzlich auch denen vor Augen, die sonst nie ein Krankenhaus oder ein Altersheim betreten. Und die schon seit langem gefährlichen Lieferengpässe bei Arzneimitteln aus dem Ausland bringen jetzt endlich auch den Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, zum Nachdenken, wenn auch bisher nicht zum Handeln. Es bleibt die Hoffnung, daß diese und weitere Probleme jetzt – und nicht erst in 20 Jahren – angepackt werden.

„Fachleute“ trösten sich derweil mit den Bewertungen des Sachverständigenrates – den sogenannten Wirtschaftsweisen, die ein Sondergutachten zu den wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise vorgelegt haben. Bemerkenswert immerhin: Das Gremium, schürte keine Panik, obwohl sich Horrorszenarien über die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie l leicht entwerfen ließen. Schließlich weiß noch niemand, wie sich die gesundheitliche Seite weiter entwickelt. Doch der Versuchung zur Schwarzmalerei haben die Wirtschaftsweisen zum Glück widerstanden.

Dazu gehört die simple Tatsache, daß es im Moment wahrscheinlicher ist, an etwas anderem zu sterben als am Covid-19. Ein hohes Alter (ab etwa 75 J.), weitere Krankheiten bzw. Vorerkrankungen und ein zu spätes Eingreifen sind Faktoren der Sterblichkeitsrate. Das ist vielleicht schwierig zu akzeptieren, aber das ist nun einmal die Realität. Das einzige, das in der Debatte interessieren sollte, sind nackte Daten und Fakten. Davon hat sich der Sachverständigenrat offensichtlich leiten lassen.

Ein Blick nach Fernost bestätigt das: Die Japaner haben einen guten Versuch gemacht und die Kreuzfahrer (ab einem Alter von 75 Jahren) auf der Diamond Princess interniert. Man sah sehr wohl, daß es ansteckend ist, 700 Personen haben sich angesteckt. Trotz einer sehr fragilen Population sind aber lediglich ein Prozent gestorben. Das ist die Realität, die man beobachten und messen kann.

Die richtige Frage ist noch immer nicht gestellt: Wie ist dieses Land in einen solchen Zustand geraten, daß man eher auf Leute hört, die keine Ahnung haben, als auf Leute, die wirklich etwas wissen?

Massentests durchzuführen, ist gesunder Menschenverstand. Ich weiß nicht, warum das nicht eine nationale Verpflichtung als Vorgehensweise ist. Es müßte momentan in allen Staaten die wichtigste politische Entscheidung sein.

Die „Wirtschaftsweisen“ haben sich nicht am gefühlten Wettbewerb der immer düsterer werdenden Vorhersagen beteiligt. Optimismus ist gerade jetzt Balsam für die Seele. Gibt es eine realistische Grundlage? Ja, Deutschland kann mit einem tiefblauen Auge davonkommen – eine Botschaft, an die man sich erst gewöhnen muß und die angesichts der weit verbreiteten Horrormeldungen schwer vermittelbar erscheint.

Aber gestandene Ökonomen wie Deutschlands „Wirtschaftsweise“ müssen keine Horrorszenarien an die Wand malen. Die – nach verschiedenen Voraussagen – 2,8 bis schlimmstenfalls 5,4 Prozent, um die die deutsche Wirtschaft in diesem Jahr schrumpfen könnte, wirken tatsächlich so, als könnte Deutschland in der Corona-Krise noch vergleichsweise glimpflich davonkommen. 2009 mit minus 5,7 Prozent war schlimmer. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

www.conservo.wordpress.com     14.04.2020

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, CDU, Die Grünen, Die Linke, EU, FDP, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa, SPD, Umwelt, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

87 Antworten zu Corona-Panik: Vernunft schrumpft, Angst wächst

  1. DFD D schreibt:

    Wen Wunderts?

    Hier in England ist es auch schlimm, aber nicht (ganz) so. Verständlich, uns wurde nicht so viel Sche… erzählt wie Euch.

    Ultimativ aber steht eins fest: Homo Sapiens? Ja. Aber, wenn die Angst einsetzt, der nackt Überlebenstrieb, dann verschwindet das „Sapiens“ – völlig.

    Leider. Wünsch Euch Alles Gute.

    Gefällt 3 Personen

  2. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Der wichtigste Punkt: Die Pandemie war VERMEIDBAR !!!

    Taiwan ist mit 0,01 ProMILLE der Bevölkerung mit COVID fertiggeworden,
    in Merkel-Deutschland werden es 60 – 80 PROZENT sein, das sind Dutzende Millionen, 11 Millionen Schwererkrankte, 800.000 Tote!

    TAIWAN: Einige Dutzend Erkrankte, kaum Neuinfektionen, soziales Leben völlig ohne Einschränkungen, Wirtschaft läuft einfach weiter!
    DAS HÄTTEN WIR AUCH HABEN KÖNNEN!

    Gefällt 2 Personen

  3. uwe.roland.gross schreibt:

    Hat dies auf uwerolandgross rebloggt.

    Liken

  4. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    VOGT: „Was sind die Fakten?“
    https://www.mittellaendische.ch/2020/04/07/covid-19-eine-zwischenbilanz-oder-eine-analyse-der-moral-der-medizinischen-fakten-sowie-der-aktuellen-und-zuk%C3%BCnftigen-politischen-entscheidungen/

    TAIWAN und CHINA haben SCHON zur JAHRESWENDE 2019/20 DIE WELT GEWARNT
    und umfassend INFORMIERT!
    Unsere Regierung hat uns ins offene Messer laufen lassen, SEHENDEN AUGES!!!

    1. am 31. Dezember 2019 hat Taiwan alle Flüge aus Wuhan gestoppt. Die weiteren 124 Massnahmen Taiwans sind im «Journal of American Medical Association» publiziert – rechtzeitig. Man hätte sie nur zur Kenntnis nehmen müssen.
    2. Nach der SARS-Epidemie hat China ein Überwachungsprogramm installiert, welches eine auffällige Häufung atypischer Lungenentzündungen so früh wie möglich melden sollte. Als 4 Patienten in diesem Land mit seiner gigantischen Bevölkerung in kurzer Zeit eine atypische Lungenentzündung zeigten, hat das Überwachungssystem Alarm ausgelöst
    3. Nachdem bei 27 (andere Quellen sagen: 41) Patienten in Wuhan eine atypische Pneumonie diagnostiziert worden war, aber noch kein einziger Todesfall vorlag, hat die chinesische Regierung am 31. Dezember die WHO informiert.
    4. Am 07. Januar 2020 hat dasselbe Team von Peng Zhou, welches im März 2019 vor einer Corona-Pandemie gewarnt hatte, das vollständig definierte Genom des verursachenden Virus an die Welt weitergegeben, damit so schnell wie möglich weltweit Test-Kits entwickelt, eine Impfung erforscht und monoklonale Antikörper hergestellt werden können.
    5. entgegen der Meinung der WHO haben die Chinesen Wuhan im Januar mit einem «travel ban» und einer Ausgangssperre lahmgelegt. UNd es gab noch Dutzende weitere effektive und erfolgreiche Maßnahmen — IN CHINA!

    Gefällt 2 Personen

  5. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    JEDER SCHWERKRANKE GEHT AUF DIE KAPPE DES SYSTEMS,
    JEDER CORONA-TOTE IST EIN MERKEKLTOTER !
    .
    Denn TAIWAN und CHINA haben die Welt rechtzeitig INFORMIERT.
    Aber unsere „Regierung“ hat so getan, als hätten sie dennoch keine Ahnung!!
    .
    Jetzt HALBHERZIGE Notmaßnahmen, um die exponentielle Ausbreitung WENIGSTENS
    zeitlich zu strecken, zu verschieben, damit nicht Millionen von Patienten zugeleich in die Krankenhäuser drängen.

    Gefällt 2 Personen

  6. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Angst??
    Meine Tochter (19) hat auch Angst vor COVID-19, oder besser gesagt, RESPEKT!
    .
    Denn COVID ist eine furchtbare Krankheit, jeder Fünfte geht 4-6 Wochen durch die HÖLLE !!
    Wochenlang vergeblich nach Atem ringen, Lungenentzündung, Schmerzen, gräßlicher Husten, Sauerstoffmaske, erst zuletzt Beatmung.
    Genesene werden vermutlich lebenslang an Atemnot leiden, ob sie immun gegen eine weitere Infektion durch das Virus sind, könnte sich als falsch herausstellen.
    .
    Nein, vor dieser Krankheit hat man besser RESPEKT!
    Und man schützt sich gegen die Infektion so sorgfältig wie es nur möglich ist:
    Zu Hause bleiben, Kontakte vermeiden, muß man raus, HÄNDE häufig DESINFIZIEREN !!!
    Wer kein Hände-desinf.-mittel bekommt, dem kannich eine Flasche zusenden, mit Fläschchen für unterwegs:

    sapere–aude@web.de

    Gefällt 1 Person

  7. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Und den Spinnern wie WODARG und Genossen sei gesagt:

    Verharmlosen einer realen Gefahr ist VOLKSVERRAT! CUI BONO ??

    Gefällt 2 Personen

  8. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Zu frühe Wiedereröffnung der Schulen dürfte der Kardinalfehler der Lockerungs-Fetischisten werden !!!
    .
    Kinder sind (obwohl wegen ihres wirkungsvollen unspezifischen Immunsystems selbst sehr häufig symptomfrei) im Infektionsfall die effektivsten Virenüberträger (höchste Virenlast im Rachenraum, selbst nach eigener Genesung noch wochenlang Überträger). Gleichzeitig sind Schutzmaßnahmen wie Hände desinfizieren, häufige Corona-Tests oder Masken tragen gerade bei kleineren Kindern schlichtweg nicht umsetzbar. Solche Maßnahmen sind jedoch unabdingbar für eine Kontrolle der Infektionszahlen.
    .
    Schulen und Kitas sind gleichzeitig Massenveranstaltungen, über die sich jedes Virus freut. Und Kinder leben bekanntlich mit ihren Eltern zusammen, die sie problemlos anstecken werden, sobald der Schulbetrieb wieder aufgenommen wird.

    Gefällt 1 Person

    • Ingrid schreibt:

      Dr.Kümel, sie haben ihre Weisheiten doch schon seit langem hier abgesondert.
      Es reicht, wir alle hier wollen das nicht noch mal hören.
      Diese Pandemie, die KEINE ist, sondern nur ein schwache Grippeerkrankung und daher nur für Greise gefährlich, ist ein einziges Lügenmärchen und wozu das dient hätten sie ja bei conservo lesen können.
      Also passen sie gut auf sich auf und übertragen sie ihre Angst nicht auch noch auf ihre 19jährie Tochter.
      Gruß Ingrid

      .

      Gefällt 5 Personen

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        Ingrid,
        Können Sie sich noch an die Zeit von vor 6 Wochen erinnern, wo wir hier gerade mal ein paar Dutzend Fälle hatten und weltweit nicht einmal 2000?
        Wissen Sie, was „exponentiell“ bedeutet?
        Zweitausend—–zwei Millionen. Vertausendfachung in 6 Wochen.
        Haben Sie das schon einmal bei einer Influenza gesehen?

        Witzig, daß Sie eine Seuche als schwache Grippe und Lügenmärchen sehen wollen,
        die alleine bis heute an die 2 Millionen Menschen in allen Ländern der Erde ergriffen, 113.000 Tdesfälle verursacht hat und sich in der BRD lawinenartig (exponentiell) ausbreitet!

        https://who.sprinklr.com/

        Gefällt 2 Personen

      • Ulfried schreibt:

        Liebe Ingrid, lohnt sich nicht darauf zu antworten was Kümel erzählt. Ich kenne den schon seit vielen Jahren als ich noch bei COMPACT schrieb. Der schwafelt hier von Zahlen an Infizierten die mehr als doppelt so hoch ist wie die der Tagesschau. Woher Kümel die Zahlen hat bleibt sein Geheimnis. Vielleicht kennt er sie alle persönlich.

        Gefällt 2 Personen

    • floydmasika schreibt:

      Herr Kümel hat Recht und die Reaktion zeigt, dass dieses Forum ihn dringend braucht. Mich beeindruckt die Erkenntnis, dass auf Seiten der „Konservativen“ in unserem Land das Wunschdenken genau so tief verankert zu sein scheint wie auf seiten der linksgrünen TraumtänzerInnen. „Es kann nicht sein, was nicht sein darf“ scheint das Motto der gesamten Bunten Republik zu sein. „Narzissten“ soll Xi Jinping laut Prof. Vogt die so tickenden Abendländer genannt haben. Übrigens ist der Vergleich von CoViD-19 mit einer Grippe besonders dämlich. Es gibt an Grippe-Viren nichts inhärent harmloses, s. Spanische Grippe.

      Gefällt 1 Person

  9. ceterum_censeo schreibt:

    Und gerade gehört: Der Herr WEIL aus Niedersachsen – der Sozi – Ministerpräsidenten Darsteller von der Scharia – Bande ist das, fordert:

    – eine schwurbel, schwurbrl, …. ‚ökologische oder so was , bla bala bla, ABWRACKprämie (für Autos). faßt man es ! So einen Unsinn hatten wir doch schon mal.

    – und überhaupt:
    Erst mit Macht die Auto Industrie an die Wand fahren und dann …. Aber gemach!-

    ‚Ökologisch ‚ soll da Ganze ja sein – gilt also wohl nur für Elektro-Autos, für die kommt der Strom ja bekanntlich aus der Steckdose oder fällt gar wundersam vom Himmel!

    Merke: Auch wenn die grünlinxroten ‚Klima‘ Irren aktuell ihre ‚Deutungshoheit‘ verloren zu haben scheinen, die wühlen subversiv im Verborgenen weiter und zersetzen weiter.

    Kröta und ihre Klima-CO²IRREN sind lange noch nicht tot! – Bleiben wir wachsam!

    Gefällt 3 Personen

  10. text030 schreibt:

    „Wie ist dieses Land in einen solchen Zustand geraten, daß man eher auf Leute hört, die keine Ahnung haben, als auf Leute, die wirklich etwas wissen?“

    Eine sehr gute Frage. Zum Umgang mit Frau Beate Bahner (Medizinrecht Heidelberg) hatte ich meine Gedanken heute in einem Kommentar auf den Seiten der Vereinigung 17. Juni 1953 geäußert (Auf Jouwatch war der Kommentar nicht zu finden. Seltsam, oder?. Hier einige Auszüge, die aufzeigen, dass gerade auch die unbewältigte DDR-Vergangenheit ein Teil der Problem ist:

    „Es fällt derzeit nicht leicht, die Glaubwürdigkeit von Informationen einzuschätzen und sachlich zu bewerten (…). So geht mir das auch mit der Heidelberger Anwältin Beate Bahner, die sich kritisch zu den Maßnahmen gegen die CoV-2- Ausbreitung geäußert hat. Ich teile nicht alle ihre Ansichten. Eine demokratische Gesellschaft (wenn sie denn noch diesen Anspruch erhebt) muss aber Widerspruch und eigene Meinung aushalten.

    Die im Netz veröffentlichte nachfolgende Tondatei erinnert mich (…) an eine Zeit, die wir nach Erkenntnissen aus der DDR-Psychiatrie nie wieder erleben wollten (Stichwort: Dr. Bernd Findeis, IM-Tätigkeit in Psychiatrien Sachsens). Und es erinnert mich an meinen Freund und Kollegen des Fernsehens der DDR Christian R., der nach missglückter Republikflucht über Bulgarien, anschließender Haft und Aufenthalt in der Psychiatrie, ungeklärt verstarb. Die Re-Traumatisierungen von Betroffenen der DDR-Diktatur sind denen offenbar völlig egal, die erneut Grundrechte infrage stellen. Das ist unverzeihlich.

    Ich verzichte auf eine Einschätzung der von Frau Bahner veröffentlichten Tondatei und überlasse das den Lesern/Hörern. Der kritische Diskurs beruht nicht auf Zuspruch und Zustimmung, sondern auf Auseinandersetzung mit Inhalten. … wir (haben) 2007 einen Freund verloren …, der im Kontext einer Stasi-Recherche zur DDR-Psychiatrie und Dr. Findeis ungeklärt verstarb.

    Gefällt 2 Personen

  11. altmod schreibt:

    Wieso muss dieser Dr. Kümel die Kommentarbereiche hier ständig mit seinen Perseverationen zumüllen?

    Gefällt 3 Personen

    • Berti schreibt:

      Las‘ ihn doch, kann da jeder sehen wessen geistes Kind unser Doktorchen ist, ganz einfach weiterscrollen;-)

      Gefällt 1 Person

    • conservo schreibt:

      @ altmod, Dr. Kümel:
      Herr Dr. Kümel, altmod hat recht! Das sage ich bewußt als bekannt toleranter Mensch. Aber Ihre ständigen, (zu) vielfachen und belehrenden Beiträge nerven.

      Nun, da wir durch Ihre tausendfachen Hinweise auf Ihren Beruf alle wissen, daß Sie Virologe sind, reicht diese Information wohl für eine Weile. Vielleicht hülfe Ihnen ein Zusatzstudium der Para-Psychologie. „It may help“, wie der Franzose sagt.

      Mit dennoch freundlichen Grüßen
      conservo

      Gefällt 4 Personen

      • G.K. schreibt:

        Gut, conservo, ich halt den Mund und nerve euch nicht mehr mit Wissenschaft.

        Gefällt 2 Personen

        • Ulfried schreibt:

          Suuuper „Dr.“ Kümel. Von Wissenschaft kann bei dir doch nicht die Rede sein. Das hat Elsässer schon vor vielen Jahren erkannt als er dich aus seinem Blog rausschmeißen wollte. Erinnerst du dich noch?
          Du bist Virologe? Ich lach mich kaputt.

          Liken

        • G.K. schreibt:

          Also da Du mich schon mehrfach direkt ansprichst, komme ich noch einmal zurück.
          Ja, ich habe Chemie studiert und habe ab meiner Dissertation 40 Jahre lang in der biochemischen Vtrusforschung gearbeitet, über Pocken, Adeno, Herpes und HIV. Ich habe etwa 80 Publikationen verfaßt und über Transmissionsprophylaxe von HIV ein Patent erhalten. Selbstverständlich Vorlesungen.
          .
          Ich weiß also, wovon ich rede.
          Was ich euch biete, sind keine „Meinungen“, kein Dafürhalten.
          Ich kann Dir für jede meiner Mitteilungen wiss. Originalarbeiten zitieren.

          Wer Corona nicht ernst nimmt, geht in die Falle, wird infiziert und stirbt vielleicht (Letalität 1-10% der Erkrankten).

          Klar manipuliert die Regierung und beutet die Pandemie für die Zwecke des Systems aus.
          Schließlich ist alleine die Merkel-Clique daran schuld, da die Epidemie überhaupt ausgebrochen ist, Warnungen gab es ganz offiziell aus Taiwan und China, schon zur Jahreswende!
          Und als Notmaßnahme schickt sie wohl jetzt die Verharmloser los.
          Aber „Meinungen“ über die Pandemie helfen auch nicht. Da hilft nur WISSENSCHAFT, Recherche in wiss. Quellen!
          Es gibt ein Wissenschaftsportal, das kenntnisreich, ehrlich und detailliert über die Pandemie aufklärt. Lies bitte dort nach, wenn Du meiner Expertise nicht vertraust!

          https://sciencefiles.org/2020/03/10/sars-cov-2-ist-nicht-mit-der-grippe-vergleichbar-ein-blick-nach-italien-reicht-um-das-zu-erkennen/
          Italien:

          Oder höre Dir an, was der Schweizer Arzt Prof. Dr. VOGT mitteilt. Er ist neben seiner Arbeit an einer Schweizer Uni Gastprofessor an 4 verschiedenen chinesischen Universitäten, darunter Wuhan:
          https://www.mittellaendische.ch/2020/04/07/covid-19-eine-zwischenbilanz-oder-eine-analyse-der-moral-der-medizinischen-fakten-sowie-der-aktuellen-und-zuk%C3%BCnftigen-politischen-entscheidungen/

          Gefällt 1 Person

      • DFD D schreibt:

        @ Peter Helmes .&. C_C
        in English, faster and I can express myself better.

        Re: Beate Banner.
        —-

        Two websites spring to mind, to increase our numbers and pressure and thus to help Mrs. Beate Banner.
        ===========

        We have have several strong points to mobilize these and so to apply international pressure. These are not “just” her arrest, but placing her into psychiatric unit. Therefore we have two unholy ***precedences***:

        Firstly the Soviet methods of dealing with ***dissidents*** (AND THAT IS WHAT SHE IS), from Stalin to Brezhnev – placing dissidents into psychiatric units. For a normal, healthy person that means of course psychological torture.

        Secondly, the same methods were applied from Ulbricht to Honecker, and here it needs to be emphasized that Merkel was a STASI operative, as was her helper A Kahane, and these two were indeed members of the Bolshevik party, the SED.

        In order of strength I will begin with the weaker one, “The Rebel” of Canada. Strong supporter of Tommy Robinson, including prison visits to the UK. CC knows about this.

        Much stronger: Gatestone Institute (https://www.gatestoneinstitute.org/ ). they are international, many lingos, including German. The story about B. Banner would certainly be well received, and very likely be published, and kept alive.

        OK, these two. There’s a ‚dark horse‘. Vladimir, he positively hates Angela. When she sent her regards, he publicly sneered her, in front of the cameras, through his nose with visible, utmost contempt. When he received her he let several of his dogs run freely in the reception room where both sat for statements for the press. He knows she is scared of dogs, she was terrified, her face… He, sort of ’smile/grinned‘, for lack of a better word. I think he can be personally reached, not directly, but via RT. If RT picks it up, he will definitely know himself. And as said: He hates Merkel. One of his more recent statements was that he will not permit W Europe to fall to Islam. An older statement was that he wondered why the W Europeans don’t realize that they are in a race war. That was 2015/16.

        So, these two, plus RT.

        Here’s a video of herself speaking, the fear in her voice is palpable.

        Hope you guys can and will do something!
        ================================.
        And Good Luck!!!
        =============.

        PS: Good Luck to us all…..

        Gefällt 1 Person

        • DFD D schreibt:

          PS:
          How about a ‚petition‘ to the these two, actually three. Asking for consignee’s among the conservo readers. You can certainly count on my signature.

          Just a thought

          Best regards, DFD

          Gefällt 1 Person

        • ceterum_censeo schreibt:

          Thanks, and I have something more – Switzerland:

          Auch in der Schweiz hat die Polizei am Samstag einen 58-jährigen Arzt festgenommen und in eine psychiatrische Klinik eingewiesen, der zuvor Corona-skeptische Tweets geschrieben hatte, wie das Portal „20 Minuten“ berichtet. Laut Polizei hat er Drohungen gegen Familienangehörige und Behörden verbreitet.

          Auf facebook kommentierte Malvine Kirsch: „Besonders abwegig und erschreckend ist die Drohung mit der Psychiatrie-Einweisung, wenn es dann eine eine krasse Ungleichbehandlung der Polizei und verantwortlichen Politiker für Personen gibt, die gegen die Ausgangsperren und Versammlungsverbote verstoßen wie in Berlin und anderen Städten geschehen: Je nachdem wer diese Personen sind, werden die einen polizeilich in die Psychiatrie gebracht, bei den anderen macht die Polizei dagegen beide Augen zu! (Link zum Artikel „Bis zu 300 Menschen versammeln sich vor Berliner Moschee“)

          bei:www.reitschuster.de/post/sehr-verwirrter-eindruck

          Gefällt 2 Personen

        • ceterum_censeo schreibt:

          Schön – POTUS on Mekel & ‚Refugees‘ – Trump Blasts Merkel Over Refugee Crisis

          Erza Levant – Merkel & Meinung?


          MerKILL:
          Muß ‚damit leben daß es Widerspruch gibt! Es gibt keine Meinungsfreiheit zum Nulltarif!‘ Faßt man es!

          Na, Beate Bahner ‚erlebt‘ MerKILL’SS Widerspruch gerade ……….

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          Zu MerKILL:

          Gefällt 2 Personen

        • ceterum_censeo schreibt:

          Auch schön:

          https://www.azquotes.com/quote/1434014

          Könnte auch MerKILL’SS Motto sein ……..

          Gefällt 1 Person

        • ceterum_censeo schreibt:

          Hier:

          Liken

      • DFD D schreibt:

        @ Peter Helmes & C_C

        Danke für Eure/CC’s antworten. Aber nochmals (und zum letzten mal, ich will mich um Himmels Willen nicht aufdrängen, ***bitte***), was haltet Ihr/Du. d.h. Peter von der Idee diese Zwei, oder vielmehr Drei als Conservo anzusprechen, zusammen mit gesammelten Unterschriften und der Bitte um Hilfe.

        {Insert: Au backe, mein Deutsch. Entschuldigung, aber Deutsch ist ganz gewiss nicht meine erste Sprache, obwohl es meine Muttersprache ist, eigentlich Wortwörtlich. Aber das ist schon lange, laaannngggeeee her… Also nochmals: Entschuldigung wenn ich mich ein bisschen ulkig anhöre. Übung, Übung, na usw. Danke}

        Gefällt 2 Personen

        • ceterum_censeo schreibt:

          Nun, das wäre die Frage, ob Peter eine Möglichkeit sieht, so etwas über conservo zu organisieren. Als Einzelperson bringt das sicherlich nichts.

          Gefällt 2 Personen

      • Ulfried schreibt:

        Der Kümel ist kein Virologe, lieber Peter. Den hat schon Jürgen Elsässer vor Jahren zeitweise gesperrt.

        Gefällt 1 Person

      • floydmasika schreibt:

        Sofern die Beiträge von G.K. nicht einfach nur vorgefertigte Textbausteine wiederholen sondern auf die jeweilige Diskussion eingehen, sind sie bitter nötig. Ideologisch-motiviertes Wunschdenken ist für „Konservative“ eine Todsünde.

        Gefällt 1 Person

        • floydmasika schreibt:

          Übrigens ist G.K. in diesem Forum bei weitem nicht der einzige Vielschreiber. Auch andere Vielschreiber wie z.B. Ceterum Censeo laden hier bisweilen vorgefertigte Bausteine ab, die wenig zur Diskussion beitragen.

          Gefällt 1 Person

    • Blindleistungsträger schreibt:

      Eine gute Frage. Hier noch eine: Hat Dr. Kümel überhaupt einen Doktor oder nennt er sich nur so?

      Gefällt 1 Person

  12. Ingrid schreibt:

    Sorry der Link ist gleich reingekommen.
    /18cYVPthUEQ
    Mit https:youtu.de davor.

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ich habe dazu u.a. Folgendes gefunden:

      Rechtsanwältin Beate Bahner in Psychiatrie gesperrt. Telefonmitschnitt
      Gespräch mit ihrer Schwester –

      Beate Bahner verhaftet und in Psychiatrie
      /www.youtube.com/watch?v=00UTq9Z0PN8

      STANDPUNKTE • Rechtsanwältin Beate Bahner in Psychiatrie
      h ttps://youtu.be/DCn6geRBYPY

      Heidelberg: Wurde RA Beate Bahner in Haft misshandelt? Stimmenvergleich Audio aus Psychiatrie
      //www.youtube.com/watch?v=1dQCCgle7W0

      Bei bitchute: h ttps://www.bitchute.com/video/QGeIGwd3I7Vs/

      Gefällt 1 Person

      • DFD D schreibt:

        @C_C .&. Peter Helmes
        in English, faster and I can express myself better.

        Re: Beate Banner.
        ==============

        Two websites spring to mind, to increase our numbers and pressure and thus to help Mrs. Beate Banner.

        We have have several strong points to mobilize these and so to apply international pressure. These are not “just” her arrest, but placing her into psychiatric unit. Therefore we have two unholy ***precedences***:

        Firstly the Soviet methods of dealing with ***dissidents*** (AND THAT IS WHAT SHE IS), from Stalin to Brezhnev – placing dissidents into psychiatric units. For a normal, healthy person that means of course psychological torture.

        Secondly, the same methods were applied from Ulbricht to Honecker, and here it needs to be emphasized that Merkel was a STASI operative, as was her helper A Kahane, and these two were indeed members of the Bolshevik party, the SED.

        In order of strength I will begin with the weaker one, “The Rebel” of Canada. Strong supporter of Tommy Robinson, including prison visits to the UK. CC knows about this.

        Much stronger: Gatestone Institute (https://www.gatestoneinstitute.org/ ). they are international, many lingos, including German. The story about B. Banner would certainly be well received, and very likely be published, and kept alive.

        OK, these two. There’s a ‚dark horse‘. Vladimir, he positively hates Angela. When she sent her regards, he publicly sneered her, in front of the cameras, through his nose with visible, utmost contempt. When he received her he let several of his dogs run freely in the reception room where both sat for statements for the press. He knows she is scared of dogs, she was terrified, her face… He, sort of ’smile/grinned‘, for lack of a better word. I think he can be personally reached, not directly, but via RT. If RT picks it up, he will definitely know himself. And as said: He hates Merkel. One of his more recent statements was that he will not permit W Europe to fall to Islam. An older statement was that he wondered why the W Europeans don’t realize that they are in a race war. That was 2015/16.

        So, these two, plus RT.

        Here’s a video of herself speaking, the fear in her voice is palpable. (You already have the video)

        Hope you guys can and will do something!
        ================================.
        And Good Luck!!!
        =============.

        PS: Good Luck to us all…..

        Liken

        • DFD D schreibt:

          PS:
          How about a ‚petition‘ to the these two, actually three. Asking for consignee’s among the conservo readers. You can certainly count on my signature.

          Just a thought

          Best regards, DFD

          Liken

      • G.K. schreibt:

        Sauerei, ja!
        Aber Frau Bahner meint, in der BR sei bis „kein einziger an COVID gestorben“.
        Na, ja, … … …

        Gefällt 2 Personen

  13. text030 schreibt:

    Kann den Link nicht aufrufen…

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Geht auch schon nicht mehr – sh. oben:

      *https://youtu.be/18cYVPthUEQ

      Aber vorstehend habe ich einige Links, u.a. den Telefonmitschnitt des Gesprächs mit ihrer Schwester.

      Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        Aha, da ist es ja auch, in dem Link von DFD.

        Gefällt 1 Person

        • ceterum_censeo schreibt:

          Genau. Bei mir oben auch. (Telefonmitschnitt)

          Liebe Grüße!

          Gefällt 1 Person

        • G.K. schreibt:

          Mao, Ling et al. (2020). Neurologic Manifestations of Hospitalized Patients With Coronavirus Disease 2019 in Wuhan, China. JAMA Neurology.
          National Health Commission of the People’S Republic of China. (2020). Diagnosis and Treatment of the Novel Coronavirus Pneumonia.

          Chinesische Ärzte haben jetzt veröffentlicht, daß bei vielen der untersuchten Patienten nicht nur die Lunge angegriffen ist, sondern auch das Nervensystem:
          Schwindelgefühl, Kopfschmerzen, Bewustsseinsstörungen, Hirngefässerkrankungen, Verwirrung, epileptische Anfälle; Einschränkung des Geschmacks- oder Geruchssinns, Sehstörungen, Nervenschmerzen; Muskel-Skelett-Schädigungen.
          .
          Ich will ja nicht eure Ruhe stören, aber diese Informationen helfen bei der Sorgfalt, eine Infektion zu vermeiden.

          Liken

  14. DFD D schreibt:

    Re: Beat Banner
    Video, Telefon Mitschnitt, Frau Banner spricht persönlich/reportiert:

    Gefällt 1 Person

  15. ceterum_censeo schreibt:

    Und auch das paßt: Dieser IRRSINNS – Staat dreht nur noch durch!
    Söders Polizeistaat außer Rand und Band: 150 Euro Strafe für Gassigehen

    1

    Nürnberg / Fürth – In Bayern bringt der extreme Kurs der Landesregierung unter Markus Söder (CSU), der sich um jeden Preis als harter Hund des Krisenmanagements verewigen will, unappetitliche Exzesse des Polizeistaates hervor: Maskentragen am Steuer, Gassigehen mit dem Hund – die Corona-Kontrolleure schießen regelmäßig weit übers Ziel hinaus.

    In Nürnberg erhielt ein 38-jähriger Friseurmeister und Hundebesitzer, der seinen Vierbeiner auf dem Flughafenareal ausführte, ein Bußgeld von 150 Euro – weil er sich auf alleine Decke gesetzt hatte; obwohl er allein auf weiter Flur war, zeigte eine zufällig kontrollierende Polizeistreife kein Erbarmen:

    Neben einem Platzverweis setzte es die Geldstrafe. „Bild“ zitiert den zuständigen Nürnberger Polizeisprecher mit den Worten: „Der Mann saß auf einer Decke, nahm ein Sonnenbad. Unsere Beamten haben ihn angesprochen und gebeten zu gehen, weil das nach der Allgemeinverfügung verboten war. Er zeigte sich aber uneinsichtig und wollte partout nicht weg. Da hat er dann eine Anzeige kassiert.“

    Immerhin ging die Sache glimpflich für den „Täter“ aus, nachdem sich Nürnbergs SPD-OB Christian Vogel einschaltete, sich für die „überzogene Reaktion“ der Polizei entschuldigte und den Fall ans bayerische Innenministerium weiterleitete. Dort wurde mittlerweile, so „Bild“, die Rechtslage geändert; Sonnenbaden ist nun in ganz Bayern offiziell erlaubt. Das Bußgeld wird daher vermutlich eingestellt.

    Bayerisches Motto: Erst strafen, dann zurückrudern
    Die Nürnberger Farce weist Parallelen auf zu einem Fall in Fürth von Ostersamstag: Dort hatte ein Rentner nach dem Einkaufen seine eigens aus Rücksicht gegenüber Mitbürgern aufgesetzte Mundschutz-Atemmaske versehentlich beim Autofahren anbehalten – und wurde von einer Polizeistreife gestoppt.
    Die Beamten zeigten sich uneinsichtig – und erstatteten gegen den Mann Anzeige, weil er „gegen das Vermummungsverbot“ verstoßen habe. Hier war es die Polizeidirektion selbst, die den Fall für erledigt erklärte und Verständnis zeigte.

    Anscheinend sind es vor allem die übereifrigen, dienstbeflissenen unteren Chargen der Polizei im Freistaat, die die Allgemeinverfügung der Landesregierung zu Corona besonders pedantisch anwenden. Vergangene Woche hatte sich ein Twitter-User erkundigt, ob er auf einer Parkbank ein Buch lesen dürfe, woraufhin ihn die Münchner Polizei schroff belehrte, dies sei „nicht erlaubt“ (jouwatch berichtete). Der Fall zog medial bundesweite Kreise – und nötigte dem Ministerpräsidenten einen seltenen Rückzieher ab: Eilig erklärte Söder, selbstverständlich dürfe man im Freien lesen.

    Vielleicht sollten Bayerns Ordnungshüter schleunigst einen Gang zurückschalten, ehe sich bei ihnen ein ungutes Selbstverständnis obrigkeitsstaatlicher Observanz einschleift. Schuld trägt auch hier jedoch primär die Politik, die mit ihrer demonstrativen Entschlossenheit und Härte ein Klima von Angst, Verunsicherung und Überwachung geschaffen hat. Wenn irgendwo sofortige „Lockerungen“ notwendig sind, dann im Verhalten der Polizei – bei der kleinkarierten Übererfüllung antifreiheitlicher Bestimmungen. (DM)

    /www.journalistenwatch.com/2020/04/14/soeders-polizeistaat-rand/

    Gefällt 2 Personen

    • DFD D schreibt:

      In der Schule hatten wir mal eins von diesen Spottliedern:

      „Wir sind im Idioten Klub und laden Herzlich ein. Bei uns ist jeder gern gesehen, ein Blöder muss es sein!“

      Kam mir so in den Sinn, hab den Rest vergessen.

      Also, wie wäre es wenn man das umdichtet? Statt „Klub“ nehme man „Land“, wie z.Bsp. Deutschland, dann ist es doch Hochaktuell, oder?

      Ne, das wäre diskriminierend gegenüber den anderen W Europäern, also müsste man „Klub“ mit „Euroland“ ersetzen – dann wird keiner diskriminiert!

      Reimt sich nicht. Schade!

      Gefällt 1 Person

    • floydmasika schreibt:

      Dafür, dass wir uns alle zurückziehen und harte volkswirtschaftliche Einbußen hinnehmen, geht Söder viel zu lasch vor. Quarantänebruch ist Mord oder zumindest fahrlässige Tötung und Verschleuderung von Volksvermögen. Wegen dieser Mitbürger muss die Quarantäne sich viel länger hinziehen und wirkungsärmer bleiben. Das Gemecker von JW ist billig. JW verspielt Glaubwürdigkeit.

      Gefällt 1 Person

  16. stine113blog schreibt:

    Hat dies auf Menschenkind rebloggt.

    Liken

  17. ceterum_censeo schreibt:

    Und …. war da nicht noch wer ….. ?

    Gustl Mollath und Cornelius Gurlitt sind nur zwei, die vom Staat unrechtmäßig in die Psychiatrie gesteckt wurden.
    (http://www.pi-news.net/2013/11/cornelius-gurlitt-und-der-entartete-rechtsstaat/)
    (h ttp://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kunst/der-fall-gurlitt/schwabinger-kunstfund-politische-strafjustiz-12678004.html)

    Gefällt 2 Personen

  18. altmod schreibt:

    Der Kümel kann´s nicht lassen. Um 12.50 schrieb er: „Gut, conservo, ich halt den Mund und nerve euch nicht mehr mit Wissenschaft“. Zehn Minuten und 70 Minuten später sondert er schon wieder seine „Wissenschaft“ oder Ratschläge ab.
    Merke: Ratschläge sind auch Schläge! Und darauf versteht sich der Kümel.

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      ‚Folgen der Corona Panik?

      Heute gerade von Frau LaGarage: vom Imbecilen Wuling vom Ferkel.

      ‚EPOCHALE Rezession‘ wird erwartet – schlimmer als alles nisher Dagewesene – seit mindestens 100 Jahren ….. Na denn Prost Mahlzeit!

      Gefällt 2 Personen

  19. ceterum_censeo schreibt:

    Danke, lieber altmod.

    Genau:
    Krümelchen, ach Krümelchen, haben Sie womöglich zu viel ‚Pater Brown‘ -‚ Filme gesehen mit Heinz Rühmann: „Er kann nicht lassen“?

    Es ist ja schön, daß Sie eine Mission haben und die hier lesende Menschheit unbedingt ‚beglücken‘ möchten. Manchmal kannn’s aber auch zuviel des ‚Guten‘ sein.

    Zum einen: ja, seien Sie beruhigt, wir haben es inzwischen sicher alle begriffen.
    Und ich kann hier auch niemanden erkennen, der die Gefährlichkeit des Virus herunterspielt und es verharmlost.
    Wie auch Herr Dr. Schiffmann in seinen Videos immer wieder betont, ja, es IST ein gefährliches Virus, und ja, Vorsicht ist sicher am Platze.
    Das haben sicher alle hier verstanden und beherzigen es.
    Und wer aus wlchen Gründen auch immer besonders gefährdet ist, wird auch das beherzigen und sich schon aus eigenem Interesse schützen.

    Aber Hysterie, wie sie offenbar auch seitens dieser Kasperlregierung angesichts ihres geradezu EPOCHALEN totalen Staatsversagens verucht wird zu erzeugen um eben jenes zu vertuschen oder welche noch sinistren Ziele mehr da verfolgt werden – einer derartigen Hysterie zu erliegen ist sicher völlig fehl am Platze und kontraproduktiv.

    Wie pflegte doch die von Ihnen so immens verehrte ‚GröKaZ‘ , die goldumflorte Heilige sämtlicher Refutschies der ganzen Welt, weiland zu sagen: ‚Angst ist ein schlechter Ratgeber – lieber beten gehen‘.

    Und wie Sie hier auch ablesen können, gehen Ihre ständigen Katastrophenprophezeihungen, gebetsmühlenartig wiederholt, so manchem hier inzwischen doch sehr ‚auf den Geist‘ um es nicht drastischer auszudrücken.

    Da kann auch kaum ein positiver Gedanke noch aufkommen. Und da sind wir da, daß dann doch das eintritt, was altmod in der Nachbarrubrik so treffend benannt hat: ‚Disaster Fatigue‘, will sagen irgendwann hängen einem die Katastrophen – Meldungen und -prophezeiungen zum Hals heraus.

    Vom ‚Sauren Regen‘, vom ‚Waldsterben‘, ‚Klimakatastrophe‘ durch ‚Co² – VERGIFTUNG‘. bis hin zu ‚Corona‘!

    Wie altmod so schön gesagt hat: *„Disaster Fatigue“*! Wie würde mein Nachbar Willi sagen: „Jetzt reicht´s uns aber!“

    Paßt!

    So und nun vernehmen Sie diese Worte auch von anderen hier, und bewegen Sie sie in Ihrem Herzen. Pax vobiscum!

    Gefällt 1 Person

    • G.K. schreibt:

      Na gut, ich seh es ein, ihr wollt nichts mit der Wissenschaft zu tun haben.
      .
      Genauso hat die merkl-Clique reagiert, wie sie zur Jahreswende von TAIWAN und CHINA gewarnt und informiert worden ist. Die Epidemie wäre in der BRD genauso zu vermeiden gewesen, wie sie in Taiwan vermieden worden ist.
      Wer hätte gedacht, daß ceterumcenseo und das merkl für die gleiche Agenda arbeiten?

      Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        “ ….. ceterumcenseo und das merkl für die gleiche Agenda arbeiten?“ –

        Jetzt dreht er durch.

        Gefällt 2 Personen

      • floydmasika schreibt:

        Es ist völlig richtig. Merkel und das libertäre AfD-Umfeld bestehen aus den gleichen unverbesserlichen ideologisch-motivierten WunschdenkerInnen. Die einen 100% Menschenwürde, die anderen 100% Freiheit. Beide leugnen die Realität so lange wie es irgend geht und denken nach dem Motto „Es kann nicht sein, was nicht sein darf“. Für sogenannte Konservative ist genau dies aber fatal. Von dem Glaubwürdigkeitsverlust kann man sich ähnlich schwer erholen wie die Merkel-CDU von ihrem.

        Gefällt 1 Person

  20. greypanter schreibt:

    Danke, Herr Dr. Gunther Kümel!
    Im Gegensatz zur vorherrschenden Meinung bin ich Herrn Dr. Gunther Kümel sehr dankbar für seine Beiträge. Insbesondere sein Hinweis auf ein umfangreiches Plädoyer von Prof. Paul Robert Vogt mit dem dringenden Appell, die Gefährlichkeit des Covid-19 Virus nicht zu unterschätzen, fand ich sehr lehrreich. Eine Stunde Zeit für das Studium dieser umfangreichen Abhandlung lohnt sich: Die Erkenntnisse dieses schweizerischen Facharztes für Chirurgie und international anerkannten Virologen lassen die Verharmlosung dieser Epidemie als lebensgefährlichen Irrtum erscheinen. Wer als Entscheidungsträger daran festhält, der mordet!
    Hier nochmals der Link auf seinen Beitrag:
    https://www.mittellaendische.ch/2020/04/07/covid-19-eine-zwischenbilanz-oder-eine-analyse-der-moral-der-medizinischen-fakten-sowie-der-aktuellen-und-zuk%C3%BCnftigen-politischen-entscheidungen/

    Gefällt 2 Personen

  21. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Liken

  22. Kerstin schreibt:

    Heute werden sie die „Maßnahmen“ nochmal um mindestens 14 d verlängern…….Wo soll das nur hinführen ??

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      An die Wand. Gewollt!!!

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      +++NEWSTICKER+++
      12:10 Uhr: Nach Kabinettsitzung: Regierung dämpft Hoffnung auf baldige Lockerung der Corona-Maßnahmen

      Vor den Bund-Länder-Beratungen (um 14 Uhr) über die weiteren Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat die Bundesregierung die Hoffnung auf eine baldige Lockerung der Einschränkungen gedämpft.

      „Der Pfad in den nächsten Wochen ist ein schmaler zwischen vorsichtiger schrittweiser Lockerung und der Bewahrung der Fortschritte im Kampf gegen die Pandemie“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch in Berlin. Wichtig sei, „dass wir jetzt jeden Übermut und jede Nachlässigkeit vermeiden müssen, um dieses Erreichte nicht zu gefährden“.

      Seibert bat die Bürger erneut um Geduld und Disziplin: Wichtig sei, „dass wir jetzt jeden Übermut und jede Nachlässigkeit vermeiden müssen, um dieses Erreichte nicht zu gefährden“, sagte er. Die Entwicklung der Pandemie in Deutschland zeige derzeit „in einigen wichtigen Indikatoren eine vorsichtig positive Tendenz“.

      Die bislang geltenden Corona-Regeln werden am kommenden Sonntag nach vierwöchiger Geltungsdauer auslaufen. Am Mittwochnachmittag ab 14.00 Uhr will Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Ministerpräsidenten der Länder über die weiteren Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Virus beraten. Dafür habe die Bundesregierung „im Zusammenwirken mit den Ressorts, aber auch im Dialog mit den Ländern“ eine Position erarbeitet, sagte Seibert. Wie genau die Position der Regierung aussieht, dazu äußerte sich Seibert nicht.

      Nach Informationen aus Länderkreisen einigten sich die Staatskanzleichefs der Länder mit dem Kanzleramt auf ein Eckpunktepapier, demzufolge die Kontaktbeschränkungen in Deutschland wegen der Corona-Pandemie mindestens bis zum 3. Mai in Kraft bleiben sollen. Eine Lockerung solle schrittweise erfolgen – die Lockerungen sollen aber wieder aufgehoben werden, wenn die Infektionen wieder zunehmen.

      Bis auf wenige Ausnahmen sollten auch Schulen, Kitas und Unis geschlossen bleiben, berichteten die „Bild“-Zeitung und das Magazin „Business Insider“. Die Kultusminister der Länder sollen demnach bis zum 4. Mai über die Öffnung von Schulen beraten und entscheiden. Schüler, die vor der Abschlussprüfung stehen, sollten zuerst wieder an die Schulen zurückkehren können.

      Um die Innenstädte schrittweise wieder zu beleben, sollen außerdem zunächst Läden, Boutiquen, Möbel- und Autohäuser bis zu 400 Quadratmeter Ladenfläche wieder öffnen können, heißt es in den Berichten. Fitness-Studios sollten weiter geschlossen bleiben. „Geisterspiele“ der Bundesliga ohne Publikum sollten hingegen wieder möglich sein.

      Liken

      • Kerstin schreibt:

        …sie wolen Geschäfte bis 400qm öffnen, aber die Ausgangsbeschränkungen sollen bestehen bleiben…? Was für ein Quatsch ! Wie soll ich denn ins Geschäft, wenn ich zu diesem Zweck gar nicht das Haus verlassen darf ?? Mann, Mann…..

        Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        Der Text der Beschlußvorlage für heute im Strang nebenan:

        ceterum_censeo schreibt:
        15. April 2020 um 12:54
        Folgende Punkte sollen im Bundesvorschlag für die Zeit vom 20.04. bis 03.05.2020 gelten und darin aufgenommen werden: ( … )

        Liken

  23. ceterum_censeo schreibt:

    H.G. Maaßen:

    *Hans-Georg Maaßen @HGMaassen 11. Apr.
    Wir Bürger sollten uns täglich daran erinnern, dass die Politiker nur unsere Angestellten und nicht unsere Erzieher sind. (hgm)

    Hans-Georg Maaßen @HGMaassen 10. Apr.
    Guter Beitrag von Prof Lepsius: „Für einen Verfassungsjuristen ist es zutiefst deprimierend mitzuerleben, wie die Essentialia grundrechtlichen Denkens in kurzer Zeit zur Disposition stehen“. Das sehe ich genauso.

    Hans-Georg Maaßen @HGMaassen 10. Apr.
    Ich hatte gedacht, dass das Leben nach dem Virus nicht mehr so sein wird wie vorher. Jetzt bin ich mir sicher, dass die Feinde der freiheitl Demokratie das Virus als Chance begreifen. Wir müssen dafür kämpfen, dass das Leben nach dem Virus nicht sozialistischer ist als vorher.

    -h ttps://twitter.com/HGMaassen?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor-

    Liken

  24. ceterum_censeo schreibt:

    PANIK PUR:
    SO funktioniert
    ‚Social Distancing‘! Happy ‚Corona‘ – Party:

    Gefällt 1 Person

  25. G.K. schreibt:

    Gute Informationen gibt es auch bei JAHNKE:
    http://www.jjahnke.net/wb/rundbr133-l.html#3786

    Liken

Kommentare sind geschlossen.