Corona: Söder (CSU) und Kretschmann (Grüne) wollen Zwangsimpfung, wenn Wirkstoff bereitsteht

(www.conservo.wordpress.com)

Von David Berger *)

Nach einem Treffen der beiden Ministerpräsident in Ulm ließ Markus Söder wissen, dass er eine generelle Impfpflicht gegen das Coronavirus befürworte: „Für eine Impfpflicht wäre ich sehr offen.“ Und drohte gleichzeitig bis es einen Impfstoff gebe, werde es keine Entwarnungen und auch keine Lockerungen geben. So bestehe zum Beispiel bis dahin die Maskenpflicht.

Mit dem CSU-Hardliner Markus Söder und dem Ministerpräsidenten Baden-Württembergs Winfried Kretschmann von der antiiberalen Verbotspartei der Grünen haben sich zwei Politiker gefunden, die wie gemacht füreinander scheinen. Das hat sich auch heute erneut gezeigt:

Maskenpflicht besteht bis man zwangsgeimpft ist

Nach einem Treffen der beiden Ministerpräsident in Ulm ließ Markus Söder wissen, dass er eine generelle Impfpflicht gegen das Coronavirus befürworte: „Für eine Impfpflicht wäre ich sehr offen.“ Und drohte gleichzeitig bis es einen Impfstoff gebe, werde es keine Entwarnungen und auch keine Lockerungen geben. So bestehe zum Beispiel bis dahin die Maskenpflicht.Mit Kretschmann ist sich Söder einige darin, dass es keine Lockerungen des Shut-Down wie in anderen Bundesländern in Bayern und Baden-Württemberg geben werde. Sie beide bildeten eine „Gemeinschaft der Umsichtigen“, pries Söder die politische Männerbeziehung aus Tiefschwarz und Grün.

Lauterbach: Völlig unklar, wann Impfstoff bereitsteht: 2022?

Es könnte sein, dass sich das schwarz-grüne Männerbündnis zu einer Dreierbeziehung der Umsichtigen ausweitet. Denn schon gestern ließ der SPD-Fachmann für Seuchenfragen Lauterbach, wissen: „Bis wir wieder in der vollkommenen Normalität angelangt sind, die wir aus dem Jahr 2019 kennen, wird es wohl 2022 sein (…) Selbst wenn wir einen Impfstoff entwickelt haben, ist es unklar, ob wir jeden damit impfen können oder zunächst nur Risikogruppen, weil er möglicherweise nicht ausreicht. Es ist auch unklar, ob der Impfstoff dann ausreichend wirkt. Möglicherweise wird das Virus mutieren“.

Beatrix von Storch aus der AfD hat bereits auf die Zwangsimpfungsideen von Söder reagiert: „Es gibt wenig, das ich SO sehr ablehne, wie eine Impfpflicht. Die zwangsweise Injektion von was auch immer gegen den Willen halte ich für unerträglich. Aufklären Ja. Impfen gerne. Aber niemals zwangsweise“. (Quelle)

Wo bleibt das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit?

Kritiker der Zwangsimpfung verweisen darauf, dass die „körperliche Unversehrtheit“ in Artikel 2 (Abs. 2) unserer Verfassung festgeschrieben ist. Allerdings können spezifische Gesetze das Recht auf körperliche Unversehrtheit außer Kraft setzen bzw. einschränken

Das Jura-Forum belehrt uns: „Auch ein eventuell auftretender Seuchenfall kann dazu führen, dass nach § 20 IfSG (Infektionsschutzgesetz) Menschen zwangsweise geimpft werden müssen.“

Dass der gegenwärtige „Seuchenfall“ dazu genutzt wird, fast alle wesentlichen Grundrechte aufzuheben, wäre ja nichts Neues. Da kommt es auf eine weitere Dispensierung eines Menschenrechts aus der Sicht der Mehrheit der Bevölkerung vermutlich auch nicht mehr an.

—–

(Original: https://philosophia-perennis.com/2020/04/23/corona-soeder-csu-und-kretschmann-gruene-wollen-zwangsimpfung-wenn-wirkstoff-bereitsteht/)

 

*****
*) Der Berliner Philosoph und Theologe David Berger (Jg. 1968) war nach seiner Promotion (Dr. phil.) und der Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch „Der heilige Schein“ über seine Arbeit im Vatikan als homosexueller Mann. Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Homomagazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.
Dr. David Berger betreibt den Blog PHILOSOPHIA PERENNIS, mit dem conservo einen regelmäßigen Austausch pflegt.
MIT EINEM KLICK KÖNNEN SIE DIESEN BLOG UNTERSTÜTZEN: Per PAYPAL
… oder auf Klassische Weise per Überweisung:
IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81, BIC: CMCIDEDD, Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP
www.conservo.wordpress.com         24.04.2020

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, CSU, Die Grünen, Medien, Merkel, Politik Deutschland, Umwelt, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

53 Antworten zu Corona: Söder (CSU) und Kretschmann (Grüne) wollen Zwangsimpfung, wenn Wirkstoff bereitsteht

  1. Berti schreibt:

    Die zwei, sowie alle anderen Befürworter solch‘ radikaler Methoden, sollten selbst zwangsgeimpft werden!
    Auf amerikanische Art.
    Mit der Giftspritze.

    Gefällt 5 Personen

    • floydmasika schreibt:

      Dieser Mordaufruf passt gut zum moralischen Niveau der freiheitlichen MenschenrechtlerInnen, die im Namen von Art. 2 GG ein Menschenrecht auf gefährliche Körperverletzung der Mitmenschen postulieren.

      Gefällt 1 Person

    • francomacorisano schreibt:

      Wie lange wollen wir noch so leben? Die Medizin darf nicht schlimmer sein, als die Krankheit! Ein Leben ohne Risiko gibt es nicht. Wer gesundheitlich angeschlagen ist, muss sich eben selber schützen. Wenn das noch Monate so weiter geht, werden wir Massenarmut weltweit erleben, da Wertschöpfung ausbleibt. Man kann auf Dauer nicht mehr essen, als produziert wird…😱

      Liken

      • floydmasika schreibt:

        Es geht so oder so viele Monate lang so weiter. Zurück, Neustart, Lockerung etc gibt es nicht. Man kann sich auf eine neue Wirklichkeit umrüsten. Die kreative Zerstörung ist seit jeher Teil des Kapitalismus, und heutzutage wären wir besser denn je für den Kampf mit Seuchen gerüstet. Digitale Transformation ist schon lange überfällig. MenschenrechtlerInnen sorgen mal wieder nur dafür, dass aus 3 Monaten (wie in China) 12 werden. Es sei denn wir haben unverdientes Glück, z.B. mit schneller Entwicklung funktionierender Impfpräparate. Aber die verletzen ja auch die Menschenrechte, wie wir hier erfahren.

        Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Aber nein, Berti, warum denn gleich die ‚Spritze‘? Man soll doch nicht Gleiches mit Gleichem vergelten!

      Der ‚BRATSTUHL‘ täte es womöglich auch.

      Gefällt 1 Person

  2. oldman_2 schreibt:

    „Ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode“. (Kein Verschwörungstheoretiker).Und das Jura-Forum bestätigt mal wieder Ludwig Thoma. Na denn.

    Gefällt 2 Personen

  3. ceterum_censeo schreibt:

    Der Söderer sieht sich wohl schon als kleiner HEitler … ?

    Fehlt nur noch die eintätowierte ‚Registrier‘ – Nummer.

    Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Aber jetzt ist der Heilsbringer da! –

      „Das Volk musste eine lange Durststrecke hinnehmen. Auch im Hinblick auf eine Führer-Figur. Die scheint nun Messias Markus Söder zu verkörpern. Die bereits auf 25% dezimierte Union befindet sich in der Gunst des merkel-geimpften Urnen-Pöbels mit 38% auf einen ohne Corona undenkbaren Höhenflug. “

      Sehr schön gesagt von Philolaos.

      Gefällt 3 Personen

  4. floydmasika schreibt:

    Wer keine Immunität nachweisen kann, sollte seine Wohnung nicht verlassen. Wenn er es das doch tut und dann jemanden infiziert, ist das als fahrlässige gefährliche Körperverletzung zu werten. Der religiöse Individualismus, dem hier einige anhängen, ist für mich schwer verständlich. Entweder haben wir es mit Freiheitsfetisischisten der amerikanischen Wildwest-Tradition zu tun oder mit Spätausläufern des Mittelalters, die etwa die Basis für den Moskauer Pest-Aufstand von 1771 bildeten.

    Gefällt 1 Person

    • floydmasika schreibt:

      Die antike Polis verstand unter Freiheit stets die Souveränität einschließlich der Möglichkeit der sozialen Kontrolle seiner eigenen Stadt. Souverän ist, wer den Ausnahmezustand beherrscht (Carl Schmitt). Souverän bedeutet „frei“ im kollektiven Sinn. Es ist bisweilen das Gegenteil von „frei“ im individuellen Sinn. Aber Freiheit im individuellen Sinn gibt es nur im Naturzustand. Mit dem Gesellschaftsvertrag wird diese Art der Freiheit unter Vorbehalt gestellt. Das scheinen die Freiheitsrfrömmler der beiden Schulen (Wildwest und Mittelalter) nicht verstehen zu wollen. Komischerweise sind sich diese Freiheitsromantiker mit den Gleichheits- und Humanitär-Frömmlern a la Rackete, Woelki etc weitgehend einig. Es sind zwei Spielarten des religiösen Individualismus. So kommen wir aus der Völkerwanderung kaum heraus.

      Gefällt 1 Person

    • floydmasika schreibt:

      Die Völkerwanderung wird uns von MenschenrechtlerInnen eingebrockt, und um über diese Tragödie hinwegzukommen, wäre es wichtig, so viele „Menschenrechte“ wie möglich vom Sockel zu holen und das den Leuten klar zu machen. Was die körperliche Unversehrtheit betrifft, wird das aber wahrscheinlich gar nicht nötig sein, denn einer Zwangsimpfung bedarf es praktisch nicht. Genug Leute werden aus Eigeninteresse die Immunität gegenüber SARS-CoV2 erwerben wollen, und wenn das nicht reicht, kann man das auch als Bedingung für das Verlassen der Wohnung fordern. Denn wer die Wohnung ohne den Nachweis seiner Immunität verlässt und dann jemanden infiziert, begeht fahrlässige Körperverletzung und wäre womöglich auch dafür strafrechtlich zu belangen. Komisch, dasss MenschenrechtlerInnen die fahrlässige Körperverletzung eines Mitmenschen durch ein Virus nicht als Problem ansehen!

      Gefällt 1 Person

    • Vox schreibt:

      Bei Ihnen haben Propaganda und Dressur zumindest in Sachen Corona ganze Arbeit geleistet. Hut ab! Kleiner Trost für Sie: Sie sind bei Weitem nicht die Einzige. Goebbels wäre vor Neid erblasst.

      Liken

      • floydmasika schreibt:

        Auch hier sieht man wieder das moralische Niveau der MenschenrechtlerInnen. Wer ihr Menschenrecht auf fahrlässige Körperverletzung der Mitmenschen in Zweifel zieht, gehört offenbar zu der Seite der Kollektivisten, auf der man Dämonen wie Göbbels, Gates etc verortet. Wenn dann auch noch die sogenannte „konservative“ Opposition aus MenschenrechtlerInnen dieser Art besteht, erkennt man, dass die Zivilisation jedwede bewahrende Kräfte verloren hat.

        Liken

  5. ceterum_censeo schreibt:

    Und jetzt schickt alle KURZ- und Lang – Denunzianten los auf die Suche nach ‚Lebensgefährdern‘ –

    – (Sehr) frei nach Herbert Kickl FPÖ – min 6:40:


    Herbert Kickl zieht Bilanz: „Kanzler Kurz hat Menschen bewusst in Angst und Schrecken versetzt!“

    Großartige Rede – unbedingt anschauen!

    Gefällt 2 Personen

    • Ingrid schreibt:

      Vielen Dank c.c., was sind die Österreicher blöd, sie haben so einen guten Mann ins Abseits gestellt und sie sind auf diesen Soros Zögling Kurz reingefallen.
      Eine intelligente Rede, die die ganze Wahrheit sagt und so toll vergetragen wurde ohne Punkt und Komma.
      Dieses ganze österreichische Schmierentheater hat nur dem Absetzen Kickels gegolten, denn der hätte Kurz gefährlich werden können.

      Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        Ja liebe Ingrid, N. Kickl mit dieser tollenrede kann man gar nicht oft genug hören ….

        Ja und Kickl mit der FPÖ ‚aserniert ‚ zu haben mit der unseligen Strache – Affäre, nun der Kurze wird scgon gewußt haben warum als SOROS – Boy.

        Und nur ein sehr schwacher Trost ist, nämlich gar keiner. daß wir auch keine Besseren haben, als da sind der Turbo – Drehhofer, das Frau Spahn.F, das erbärmliches Maaaa(R)SSmänchen, den elenden Alten Meier (so alt wie der aussieht, wird der hoffentlich gar nicht), den ‚G 20‘ – Helden, das GIFT – EY Dr.plag. und und und …..

        Gefällt 1 Person

  6. uwe.roland.gross schreibt:

    Hat dies auf uwerolandgross rebloggt.

    Liken

  7. text030 schreibt:

    Und immer wieder Bill Gates… Dessen Rolle in der CoV-2-Pandemie sollte endlich aufgeklärt werden. Peter Helmes hat hier in Beiträgen bereits auf die Rolle von Gates verwiesen. Hingegen sind die ÖR und andere Medien eher Sprachrohr von Gates, als dass sie ihre Verpflichtung als Aufklärer wahrnehmen. Siehe auch:

    https://de.sputniknews.com/politik/20200423326949700-corona-normalitaet-impfstoff-kampagne-teil-2/

    Gefällt 2 Personen

  8. humus schreibt:

    SÖDER dieser Heuchler soll sich doch den Gatescocktail selbst in seinen fetten A….schieben!

    Gefällt 1 Person

  9. altmod schreibt:

    Unter fm tummelt sich wohl ein neues Kümel-Monster auf dem Blog 😉

    Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Sieht so aus. Da wären dann die Richtigen beisammen.
      Das hat sich allerdings bisher auch schon bei ‚Bayern ist frei‘ ‚verewigt‘.
      Aber die Seite muß man nicht lesen.

      Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      ….. und ein ‚Gates- Anhänger vielleicht.
      Motto aber : Gib GAids keine Chance!

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      .. und dann gibt es solche, denen offenbar nicht mal der Unterschied zwischen imaginären ‚Mernschenrechten‘ a‘ la linksgrüner Prägung und den im GRUNDGESETZ verankerten und (eigentlich) garantierten GRUNDRECHTEN klar ist ………

      Gefällt 1 Person

      • floydmasika schreibt:

        Da gibt es keinen Unterschied. Das Grundgesetz ist ein rechtliches Konstrukt, keine Moralinstanz. Das GG passt uns besser als die neueren Konstrukte, auf denen Linksgrüne herumreiten, aber das ist Glückssache. Und diejenigen, die auf solchen Konstrukten herumreiten, tun das in der Regel, weil der moralische Kompass fehlt. Sie kennen nur diese sekundären Regeln aber nicht ihren Zweck. Deshalb passieren auch so groteske Fehler wie die Befürwortung eines Rechts auf lebensgefährliche Körperverletzung (durch Virenübertragung).

        Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        Fazit: Da faselt jemand herum, von ‚Körperverletzung‘ gar und

        hat ersichtlich von Tuten und Blasen keine Ahnung. (Schon mal ins StGB geschaut?)

        Liken

    • Vox schreibt:

      Richtig!

      Liken

  10. pebrg schreibt:

    @ floydmasika:
    Intro: Auch intelligente Menschen – und besonders die die eine wohlfeste Meinung haben – machen Denkfehler, lernen daraus aber nicht, da die Reflektionsfähigkeit eine Delle hat. Und nun kann man sich fragen, was war hier nun eher da, das Huhn oder das Ei…..

    Gut, zur Sache:
    Sie haben 2x ein Satz niedergeschrieben, beide Male mit demselben ‚System’fehler…
    Also, wenn man keine Immunität aufgebaut hat und aus dem Haus geht und andere anstecken…etc.

    A) Das Thema ist Zwangsimpfung und bis dahin Maskenpflicht.
    B) Sie können auch wissen, das ‚Zentral‘ nicht alles geregelt werden kann.
    C) Sie wissen, in einer freie demokratische Republik sollte man so wenig wie möglich regeln und da erst ansetzen, um Schäden abzuwenden. Vieles ist klar, einiges noch nicht. Dennoch werden Waldwege nicht gestreut, obwohl ältere Personen kurz vor der Dämmerung Gefahr leiden zu sterben durch hinfallen, etwas brechen, Unterkühlung und Todt.
    Gesundes Menschenverstand ist hier wichtiger als Gesetze und Zwang.

    Nun zu Ihnen, was hilft dem gesunden, dem infizierten und dem geheilten Mensch, wenn einer ohne Atemschutzmaske aus dem Haus geht, der, eben weil er schon geheilt ist, nicht anstecken kann?
    Eben, nichts!
    Gehen wir mal davon aus, dass das Virus nicht mutiert!

    Und um so längere Zeit vergeht, um so mehr Menschen sind geheilt.
    Nicht nur Maskenpflicht wäre für diesen Menschen quatsch, dieser Menschen brauchen auch keine Impfung. Daher ist die Zwangsimpfung ebenso quatsch.
    Beide Programme, Maskenpflicht und Zwangsimpfung hilft diese Person und allen anderen nichts!!!

    Was hilft, ist ein Programm im Bereich gefährdeten Bevölkerungsgruppen.

    Und, da die Dunkelziffer bereits angesteckten und daher bereits geheilten Personen hoch ist, finde ich folgendes deutlich logischer:
    Die Menschen die noch Eltern und Großeltern im Bereich Risikogruppen haben, sollten erst mal freiwillig auf Anti-Körper getestet werden. Die geheilten könnten dann ohne weiteres in Alterheime und Pflegeeinrichtungen OHNE Mundschutz einmarschieren.
    Die anderen sind noch nich immun und müssen sich und andere Schützen.
    Am schnellsten ist man geheilt , wenn man sich nicht schützt. Das ist in einem freien Staat jedem selbst überlassen. Das geht auch ohne Staat übrigens.
    Setzen Sie da an, wo es Sinn macht !

    Liken

    • floydmasika schreibt:

      Wenn jemand mit Menschenrechten kommt, antworte ich ihm auch mit prinzipiellen Überlegungen. David Berger spricht nicht über die pragmatische Ebene. Was er sagt, hat gerade nichts mit „gesundem Menschenverstand“ zu tun. Und das Prinzip lautet nun mal, das Virenübertragung eine lebensgefährliche Körperverletzung darstellt, also noch mehr als das, wovor Art 2 GG schützen soll. Wenn ich nun auf die pragmatische Ebene wechsele, komme ich zu Methoden der Quarantäne, bei denen ziemlich viele „Menschenrechte“ ausgesetzt werden. Und je mehr heilige „Menschenrechte“ und „Grundrechte“ man dagegen ins Feld führt, desto mittelalterlicher wird diese Quarantäne. „Menschenrechte“ sind in diesem Kontext genau das Gegenteil von „gesundem Menschenverstand“, und das illustrieren Dr. theol. David Berger ähnlich wie viele andere auf wunderbare Weise mit ihren Texten.

      Gefällt 1 Person

      • floydmasika schreibt:

        Noch genauer: Virenübertragung ist genau dasjenige Übel, wovor Art 2 GG schützen soll, und zwar in besonders schlimmer Form. Die Menschenrechtsargumentation beißt sich auf der prinzipiellen Ebene in den Schwanz und auf der pragmatischen führt sie zu Menschenrechthaberei auf Rackete-Preislage.

        Gefällt 1 Person

        • floydmasika schreibt:

          und, nicht zu vergessen, die in solcher Morallehre Erzogenen zeichnen sich auf diesem Blog durch Mordaufrufe und Mobben aus.

          Liken

  11. ceterum_censeo schreibt:

    Und noch mal in diesem Zusammenhang der Hinweis:

    Der hervorragende Artikel von altmod:
    /conservo.wordpress.com/2020/04/23/die-strategie-von-who-und-uno/

    und Hinweis: zu ‚Bill GAids , WHO‘ & Co. und deren Machenschaften.

    – AKTUELL übrigens in der aktuellen ‚JF‘ ganzseitiger Artikel zu WHO, ‚Tetanus Adenom‘, Gates & Co. (24. April, S. 7 – ‚Gesundheit süß – sauer‘ …. mehr sauer als süß, schätze ich –

    Gebt Bill Gates keine Chance! (Perle 29 0 – ‚Eigentümlich Frei‘) – bei:
    ceterum_censeo schreibt:
    21. April 2020 um 09:56
    im Strang: /conservo.wordpress.com/2020/04/20/corona-fehler-verantwortung-konsequenzen-eine-schonungslose-betrachtung/

    und:

    ceterum_censeo schreibt:
    21. April 2020 um 07:53
    Richtig. Das sehe ich ähnlich.

    Ich weise auch noch mal hin auf einige dort zusammengetragene Informationen diesbezüglich zu B. Gates und ‚WHO‘
    im Strang: /conservo.wordpress.com/2020/04/17/volkes-stimme-denk-ich-an-deutschland-packen-mich-zorn-und-wut-3/
    ab:
    ceterum_censeo schreibt:
    17. April 2020 um 12:19
    —–

    sowie: Bill Gates: Sieben Milliarden Menschen impfen – oder keine Rückkehr zur Normalität

    „conservo.wordpress.com/2020/04/20/corona-fehler-verantwortung-konsequenzen-eine-schonungslose-betrachtung/
    . Das alles kommt nicht von ungefähr.

    Gefällt 1 Person

  12. altmod schreibt:

    Allen, die nicht der Meinung von fm sind oder seine Sichtweise nicht teilen, spricht er den gesunden Menschenverstand ab. Er der „Pragmatiker“ teilt ein in Richtig und Falsch, wie ein Manichäer, der nur Gut und Böse kennt.
    Es ist schon toll, wie man mit schein-intellektuellem Geschwurbel einen Bogen von der antiken Polis über den Gesellschaftsvertrag zur Völkerwanderung schlagen kann.
    fm ist auch Spezialist in Epidemiologie – „Genug Leute werden aus Eigeninteresse die Immunität gegenüber SARS-CoV2 erwerben wollen, und wenn das nicht reicht, kann man das auch als Bedingung für das Verlassen der Wohnung fordern.“ und in Rechtsfragen – „Denn wer die Wohnung ohne den Nachweis seiner Immunität verlässt und dann jemanden infiziert, begeht fahrlässige Körperverletzung“.
    Alle, die nicht der gleichen „scharfen“ Denke auf „pragmatischer Ebene“ von fm folgen, werden als Freiheitsfrömmler, Gleichheits- und Humanitär-Frömmler beschimpft oder in das Mittelalter oder in den Wilden Westen eingestellt.
    Ja hallo, und der beklagt sich, dass er hier gemobbt würde und in Bezug auf einen fragwürdigen Kommentar verallgemeinert er noch mit dem Vorwurf von „Mordaufrufen“.

    Gefällt 3 Personen

    • floydmasika schreibt:

      Sie enttäuschen mich immer mehr. Ich hätte wenigstens gehofft, dass Sie meine Argumentation nachvollziehen können. Frühere Artikel von Ihnen fand ich oft recht klug. Aber Sie schaffen es nicht, die prinzipielle (moralische) Ebene von der rechtlichen und pragmatischen zu trennen. Auf der prinzipiellen Ebene haben diejenigen, die von irgendwelchen Menschenrechten auf körperliche Unversehrtheit „schwurbeln“ (altmod), in besonders peinlicher Weise Unrecht, denn sie missachten die körperliche Unversehrtheit der Infizierten Mitmenschen. Welche pragmatischen Handlungsvorgaben man dann ergreift, ist eine davon zu trennende Frage. Weil diese Trennung versäumt wird, kommt bei den Frömmlerinnen jedweder Couleur so viel Unsinn und letztlich Unmoral heraus.

      Liken

      • floydmasika schreibt:

        Bei dem Mordaufruf, der hier Applaus fand, ging es übrigens nicht einfach nur um die Billigung von Ansteckungen, die man vielleicht nicht vermeiden kann. Es ging vielmehr darum, Herrn Söder oder Gleichgesinnten eine Giftspritze zu verabreichen.

        Liken

    • luisman schreibt:

      Es gibt eben Leute, die zielsicher immer mit der maximal-totalitaeren Loesung hausieren gehen. Klonovsky behauptet ja, dass wir die duemmsten Politiker haben, und ich frage immer, wer die denn gewaehlt hat. Es will mal wieder keiner gewesen sein, wie in den Huehnerfurz-Jahren.

      Wenn einer von tausend Grippekranken stirbt, wird das Seuchenschutz-Gesetz nicht aktiviert. Wir hatten auch mal 1 Verkehrstoten pro 1.000 Autos (in den 60’ern) und keiner hat Autos verboten. Es gibt nun mal „allgemeine Lebensrisiken“, die wir akzeptieren, um in einer funktionierenden Gesellschaft leben zu koennen. Ich nehme mal an, dass Floyd auch konsequentes Nicht-Duschen praktiziert, wegen der erhoehten Unfallgefahr 😉

      Liken

      • floydmasika schreibt:

        Es handelt sich um eine Epidemie, und die Einordnung unter „Grippe“ sagt gar nichts, s. Spanische Grippe. Sie macht dieses Virus weder harmlos noch bekannt. Gerade in den letzten Tagen wird von noch virulenteren Mutanten berichtet und von bleibender Schädigung vom Scheitel bis zu den Füßen. Man kann den Standpunkt vertreten, dass wir Milllionen Tote und Invalide hinnehmen müssen, weil wir nicht fähig oder aus Gründen des individualistischen Dogmas nicht willens sind, ene Seuche bekämpfen, wie es etwa Ostasien kann und wie es unsere Vorfahren unter schwierigeren Bedingungen konnten. Aber dann sollte man das auch so vertreten und nicht noch in laienhafte alternative Fakten über das Virus einkleiden und ihm den Seuchen-Charakter absprechen, wie es mit diesen Vergleichen (Autounfälle, Duschen) geschieht. Das ist wiegesagt die Logik der Moskauer Pest-Revolte. Auch der Pest müssen solche Menschenrechtler den Seuchencharakter absprechen, denn sie kommen mit der Realität der Seuche nicht zurecht und können diese daher nur leugnen.

        Liken

        • floydmasika schreibt:

          Das GG schreibt ja in Art 1-2 den Glauben an Kernwerte Menschenwürde und Menschenrechte fest. Aus denen sind alle späteren Auswüchse gekommen. Dazu gehört auch, dass man niemanden an Grenzen abweisen darf, dass man kein Flugzeug vor dem Einrasen in ein Hochhaus abschießen darf, dass Triage verboten ist etc und dass der Nationalstaat mit der Menschenwürde unvereinbar ist, da er Menschen durch Charakterisierung als minderberechtigte Fremde die Würde nimmt uvm. Es ist ein einziges System der individualistischen Mimosenhaftigkeit und Hypochondrie, wie es jetzt auch wieder konsequent von David Berger, Beate Bahner, Heribert Prantl, Hans-Jürgen Papier etc weiter durchexerziert wird. Wenn in diesem System doch irgendwo noch Vernunft und Augenmaß die Oberhand gewinnt, ist das reine Glückssache und auf das Nachwirken früherer Zivilisationsschichten zurückzuführen. Diejenigen, die versuchen, das GG gegen neueren Menschenrechtsschwachsinn in Stellung zu bringen, stützen sich auf ein prekäres Fundament, das ihnen jederzeit wegbrechen kann, wie das BVerfG ja mit seinem Urteil gegen den Nationalstaat vom Januar 2017 zeigte. Der dominante Teil des GG ist der Menschenrechts-Teil. Das, was diesen eingrenzt und einhegt, sind unsystematische alte Zöpfe.

          Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      @ Berti: Prototyp für Platons ‚Höhlengleichnis‘?

      Liken

      • Berti schreibt:

        Bin nicht Glaukon, daher kann ich auch nicht Sokrates um präzisere Erläuterungen fragen;-)

        Liken

  13. lemurianerin schreibt:

    Impfen mit Sinn und Verstand kann nützlich sein. Aber ES SOLLTE IMMER AUF FREIWILLIGER BASIS geschehen!!!! Und wenn dann noch heimlich oder auch sogar offiziell ein RFID Chip gleich mit implementiert wird, ist das in meinen Augen Körperverletzung!!!!
    Und dagegen sollten wir uns wehren, sonst geht sämtlicher freier Wille und sämtliche Selbstbestimmtheit verloren!

    Gefällt 3 Personen

    • floydmasika schreibt:

      Freiwilligkeit ist kein heiliger Wert. Jeder zieht sie vor, aber manchmal führt sie zu Unglück und Unfreiheit für Alle. Klassischer Fall ist die Enteignung (mit pauschaler Entschädigung) für öffentliche Zwecke, die auch von Art 14 GG gedeckt ist. Das Geschrei von RFID-Chip und Bill Gates ist völlig gegenstandslos, hat jedenfalls nichts mit der aktuellen Frage zu tun. Und selbst wenn es reell wäre, ginge es dabei nicht um Abschaffung von Freiheit sondern um soziale Kontrolle. Die Linken haben es geschafft, uns den Wunsch der Antifa nach Unbeobachtetheit als Freiheit zu verkaufen. Zweifellos kann auch ein Staat, der alles beobachtet, gefährlich werden. Aber der freie Wille und die Selbstbestimmtheit sind davon nicht berührt. Und in Seuchenzeiten hat man zu wählen zwischen moderner sozialer Kontrolle und mittelalterlicher Holzhammer-Quarantäne. Wer eine schnelle Erholung der Wirtschaft will, muss ersteres befürworten.

      Liken

      • luisman schreibt:

        […Freiwilligkeit ist kein heiliger Wert….]
        Das sagt doch alles ueber Sie.

        Fuer klassisch Liberale und Libertaere ist Freiheit der hoechste politische Wert. „Live free or die“ ist sogar das offizielle Motto eines US-Staats und wird ausserhalb der links-verseuchten Grossstaedte auch von den meisten vertreten. Deshalb wurden Verfassungen und aehnliche Dokumente geschrieben, um die Freiheit der Buerger vor einem Staat mit machtgierigen Politikern zu schuetzen.

        Ich hoffe alle Leute, die einen ‚Strafzettel‘ wegen willkuerlicher Corona-Massnahmen bekommen haben, den nicht zahlen, sondern sich zusammen tun und eine Sammelklage vor dem Verfassungsgericht einreichen.

        Gefällt 1 Person

  14. BLITZKRIEG schreibt:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

    Liken

  15. altmod schreibt:

    Ja, irgendwie ermüdend.
    Eugen Roth: „Ein Mensch wollt immer recht behalten: So kams vom Haar- zum Schädelspalten!“

    Gefällt 1 Person

  16. Pingback: Corona:Söder (CSU) en Kretschmann (Groenen) willen gedwongen inenting zodra werkzaam vaccin beschikbaar is – Theresa's visie

  17. ceterum_censeo schreibt:

    Und NOCH mehr Grausliches:
    Ministerpräsident Hanswurst warnt vor womöglich noch strikterem zweiten Lockdown

    Epoch Times 25. April 2020

    Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hält im Falle eines verstärkten Aufflammens der Corona-Pandemie deutlich härtere Eindämmungsmaßnahmen als bisher für nötig.
    In der Debatte um weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen warnt der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) vor einem verstärkten Aufflammen der Corona-Pandemie. In einem solchen Fall „müsste es einen zweiten Lockdown geben, der mit Sicherheit schärfer wird als der erste“, sagte er der „Rheinischen Post“ vom Samstag. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) betonte, auch bei Lockerungen müssten die vorgegebenen Regeln gut nachvollziehbar sein.

    Seit Beginn dieser Woche dürfen in Deutschland kleinere Geschäfte abseits des Lebensmittel- und Drogeriehandels wieder unter Auflagen öffnen. Zudem laufen Vorbereitungen für weitere Lockerungen, etwa die teilweise Öffnung der Schulen.

    Gleichzeitig wird immer wieder die Befürchtung laut, dieses Vorgehen könnte zu einer zweiten, noch heftigeren Infektionswelle führen. „Ich mache mir große Sorgen, dass wir Ende April feststellen, dass wir wieder weiter in die Krise reingerutscht sind“, sagte dazu Hans.
    $$$$$$$$$$$$$$$$$$ $$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$

    Noch irgendwelche Zweifel, wohin die Kiste läuft? 😣 😥 😮

    Und da faselt oben einer herum.

    Liken

  18. ceterum_censeo schreibt:

    Nomen est omen: ‚feuchte maske da ‚

    ‚ 😱 😱 😱

    Liken

  19. ceterum_censeo schreibt:

    Inzwischen wird immer klarer,
    dass die BunTesregierung nicht einfach nur einen „Fehler“ gemnacht hat, sondern planvoll und absichtlich die Katastrophe, die jetzt kommt verursacht hat. Ziel ist es, die verfassungsmäßige Ordnung abzuschaffen und dafür braucht man verschreckte Bürger, die aus Angst keinen Widerstand leisten, sondern nur noch ‚Mekel HURRA!‘ schreien.
    MerKILL’SS „Große Transformation“ schon vergessen?

    Sh.: NRW: Vier Kugeln Eis für 400 Euro – Paar setzt sich „zu nahe“ an Eisdiele und muss Strafe zahlen
    Epoch Times24. April 2020 / JouWatch –

    Aachen – Es ist ein weiteres Kapitel aus der unendlichen Geschichte der in Deutschland geltenden Doppelstandards bei der Einhaltung von Recht und Gesetz: In Würselen (NRW) erwischte das Ordnungsamt ein Paar, das sich bei schönem Wetter ein Eis genehmigte und auf eine öffentliche Bank setzte – und vergatterte beide zu 400 Euro Strafewegen Verstoßes gegen die Corona-Regeln.

    Während Drogendealer, Jugendbanden, Organisierte Kriminalität und Sexualstraftäter hierzulande allzu oft unbehelligt bleiben und sich die Polizei in No-Go-Areas erst überhaupt nicht mehr hineintraut, greift sie beim braven deutsche Michel, bei ordentlich gemeldeten Normalbürgern umso drastischer durch.
    Der Fall aus Würselen, über den gestern „Bild“ berichtete, ist hierbei leider paradetypisch: Das Paar habe sich an einer Eisdiele „jeweils zwei Kugeln Eis“ geholt und sich anschließend auf eine Bank gesetzt. ——-

    …..und es kam, wie es kommen mußte in diesem tollen Land, in dem wir doch soooo gut und gerne leben!

    In einer Stellungnahme der Stadt Würselen heißt es, dass sich die beiden Personen durchaus innerhalb der verbotenen 50 Meter im Umkreis der Eisdiele hingesetzt hätten. Das Bußgeld sei deshalb laut einem Stadtsprecher berechtigt, so die „Bild“. Insgesamt hat die Stadt bereits 284 Strafen im Kontext der Corona-Pandemie verhängt. (cs)

    WÜRSELEN?

    Das alles ist doch nur noch KOMPLETT IRRE!
    Und hier wollen wir keine Irren haben!

    Gefällt 2 Personen

    • Kaa schreibt:

      Lieber CC, vor allem die Wessis aus meiner Verwandtschaft glauben wirklich, dass sich die heilige Angela Sorgen um ihr Wohlergehen und ihre Gesundheit macht, wau. Dass sie jetzt heimlich wie Target 2 auch noch die Eurobonds einführen will, Deutschland zahlt für ihren Größenwahn, Kuschelkurs mit Macron, da muss selbst UvdL die Klappe halten. Jeder der versucht das Projekt EU wieder in vernünftige Bahnen zu bringen. keine Schuldenunion und so weiter, wird auf Linie gebracht.

      Liken

  20. Kaa schreibt:

    Ich finde es völlig richtig, dass die einzelnen Bundesländer unterschiedlich entscheiden, wenn man sich die Demografe des Corona Virus anschaut, denn ohne Wirtschaft kann auch kein Gesundheitswesen funktionieren! Die Analyse warum wird das Virus Erfolge verbuchen und warum kann es sich ausbreiten, wäre wichtig. Stattdessen versucht man Pauschalrezepte, ohne mögliche wirtschaftliche Standorte zu eruieren. Man legt die Republik einfach lahm. Man versucht noch nicht einmal die Konfliktherde unter die Lupe zu nehmen, um aus dieser Krise hinaus zu kommen. Die Grünen, ach ja die Grünen schlagen Gutscheine vor, egal ob der Bürger diese einlösen kann, als Wirtschaftsrettung, aber hallo ? Ein vernünftiger Umgang mit dem Seuchengesetz und Desinfektionsschleußen würde viele Probleme lösen können. .

    Liken

  21. lemurianerin schreibt:

    Wenn hier jemand die soziale Kontrolle so sehr befürwortet, empfehle ich ihm oder ihr nach China auszuwandern, dort gibt es die absolute soziale Kontrolle inklusive Gesichtserkennung schon. Da wird sich derjenige bestimmt sehr wohl fühlen. WIR WOLLEN HIER IN DEUTSCHLAND KEINE ABSOLUTE KONTROLLE!!!!!

    Liken

Kommentare sind geschlossen.