Antifa hui, AfD Pfui? Die rote Meinungsdiktatur weiter auf dem Vormarsch!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Stecher

Deutschland entwickelt sich immer mehr zum meinungsdiktierten Linksstaat, aus dem sich die klassische Demokratie Stück für Stück verabschiedet. Das ist im selbsternannten „Corona Hot Spot“ Stuttgart, von manchen auch als Deutschlands „Demo-Hauptstadt“ bezeichnet, nicht viel anders. Vor allem letztgenannter Ausdruck muss mit einem dicken Fragezeichen versehen werden, lies die Stadtverwaltung gravierende Beschneidungen walten, was die zugelassenen Besucherzahlen der letzten Corona-Demos anbelangt.

So durften nur 10.000 Teilnehmer auf den Cannstatter Wasen zur Veranstaltung der 711-Querdenker – noch weitaus weniger waren zur Kundgebung der AfD Baden-Württemberg zugelassen, die gerade mal 100 Menschen vorbehalten war. Da wurde nicht nur der Schillerplatz hermetisch abgeriegelt und fast schon symbolisch mit einem polizeilichen Panzerwagen blockiert, auch drinnen wurde akribisch darauf geachtet, dass die Abstandsregeln tunlichst eingehalten werden.

Ein ganz anderes Bild zeichnete sich draußen bei der Antifa, den Bunties und Linken der Landeshauptstadt ab:

Dort erwartete die Besucher nicht nur ein kommunistisch-rotes Fahnenmeer, auch wurde es mit den 1,5 Meter nicht so ganz genau genommen.(Bild1) Und das, obwohl die Terroristen der Antifa unlängst drei unschuldige Menschen in einen fast tödlichen Gewaltstrudel gerissen und in der Nacht zuvor drei Lkws der 711-Querdenker abgefackelt hatten. Antifa schützen, AfD ausgrenzen: Was läuft schief im Staate Dänemark? Gerade beim Anblick der vielen roten Fahnen erschleicht einen das unliebsame Gefühl, die Vergangenheit ist mit aller Macht nach zurückgekehrt. Von Hitler bis zur DDR spannt sich der Bogen, um das Ganze noch ein wenig mit Stasi, Stalin und Scharia zu garnieren. Kein normaler Mensch, der am Schillerplatz vorbeilief und nicht den Kopf schütteln konnte ob des Rückfalls und der konsequent-fanatischen Abkehr von Wohlstand, Sicherheit und Lebensfreude.

Die Staffagen selbst verwundern da nur wenig, wenn man weiß, dass der Baden-Württembergische Landesvater Winfried Kretschmann ein bekennender Maoist war (noch ist?). Früher Rot dann Grün nun wieder ins Rote schwenkend?

Sie verwundern jedoch umso mehr, wenn ein solch historisch gebrandmarktes Volk wie die Deutschen den Rattenfängern erneut auf den Leim geht. Noch dazu ein Volk, das den Anspruch hat, weißgott wie intelligent, kultiviert, fortschrittlich und historisch geläutert zu sein. Doch genau das Gegenteil scheint inzwischen der Fall zu sein:

Erst kürzlich wurde im Stuttgarter Landtag ein Antrag zum Thema Linksextremismus und dem damit verbundenen Mordversuch an Andreas Ziegler abgelehnt. (Video https://youtu.be/Qk5WSA8UiCI ) Hingegen schicken Impfpflicht, Bargeldabschaffung, menschliche Entwürdigung, Kontaktbeschränkungen, Beschneidung der Grundrechte, Internetzensur oder die Corona-App ihre Schatten voraus. Menschen, die Freiheit vorheucheln, diese jedoch abschaffen wollen, haben leider derzeit ihre ganz große Stunde.

Diese haben Baden-Württemberg und Stuttgart binnen weniger Jahre von einer Top-Region in ein multinationales Irrenhaus verwandelt. Einer der Drahtzieher, der selbsternannte Landesvater Winfried Kretschmann (Die Grünen), gratulierte neulich der Antifa persönlich fürs zahlreiche Kommen: Erneut ging es darum, mit roten Fahnen und linksfaschistischen Parolen Stimmung gegen eine weitere AfD-Veranstaltung zu machen. Stuttgart ist eben hier und jetzt und gleichermaßen überall.

(Bilder mit Quelle im Bild 2&3 SWR), Bild 4 zeigt, wie es gehen kann.

In einer Veröffentlichung des aabs Stuttgart feiern die Linksextremisten noch wie diese den Anschluss an die Öffentlichkeit verhindert haben (GG Artikel 8 Einschränkende Paragraphen)

Wer eine Veranstaltung stört oder zu verhindern sucht, kann mit Gefängnis bis zu 3 Jahren „Bewährt“ werden.

b3b4

Bild 5 und Quelle mit Link : https://www.facebook.com/260705110668693/posts/3852919554780546/

Bild1

Bild 2 & 3

Bild 4

Bild 5

www.conservo.wordpress.com     28.05.2020

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, antifa, Die Grünen, Islam, Medien, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Antifa hui, AfD Pfui? Die rote Meinungsdiktatur weiter auf dem Vormarsch!

  1. uwe.roland.gross schreibt:

    Hat dies auf uwerolandgross rebloggt.

    Liken

  2. uwe.roland.gross schreibt:

    Die Nazis sind wieder da und nennen sich heute Antifa!

    Gefällt 2 Personen

  3. volksvertreter schreibt:

    Ich kann gar nicht soviel essen wie ich kotzen könnte über so viel Terror von links und linksgrüne deppen.
    A sozial
    N nutzlos
    T terroristisch
    I idiotisch
    F eige
    A rbeitsscheu

    Gefällt 5 Personen

    • text030 schreibt:

      Damit ist die Abkürzung „Antifa“ geklärt. Antifaschistisch ist sie nicht, da sie die Methoden derer kopiert, die sie nach außen hin verteufelt.
      Besser sind auch die nicht, die sie zum eigenen Machterhalt gewähren lässt.

      Gefällt 1 Person

  4. et iustus schreibt:

    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus. (Ignazio Silone)“. Und genau das ist korrekt. Wir müssen uns wehren! Wer die Schlägertrupps kennt und einzelne Personen, muss sich den Einzelnen vorknöpfen. Der pisst sich in die Hosen. Die sind ausschließlich als Kampfgruppe wirksam . Einzeln sind sie meist dumm und gesellschaftlich Nullen. Wie die Grünen. Ohne Ausbildung, Studienabbrecher, auf Staatskosten leben und Utopien nachjagen. Aber wir bringen es ja noch nicht einmal fertig, eine Stasi-Schranze, wie Aneta Kahane, Leiterin der Amadeu-Antonio-Stiftung (Antifa) aus dem Amt zu jagen. Die wird von Merkel geschützt und finanziert. Weiß die mehr über Merkels Vergangenheit ???

    Gefällt 5 Personen

  5. volksvertreter schreibt:

    Anderes Thema
    Unser Bavaria Alpenkasper blöd blöder söder
    sagte heut in voller Volksverdummung, dass die nutzlosen Gesichtslappen erst verschwinden wenn ein Impfstoff b.z.w. ein Medikament auf uns losgelassen wird.
    Heißt für mich als Impfgegner, das diese hirnlose Virenschleuder ,ich ein Leben lang tragen muss.
    Nur noch korrupte,Intelligenzresistente Geisteskranke Hohlbirnen in sämtlichen Regierungsebenen zu finden.
    Diktatur pur.

    Liken

    • volksvertreter schreibt:

      Und wenn man sagt..hört endlich auf,dann setzt der Grüne noch einen drauf.

      https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/gruene-plaedieren-fuer-leichtere-einbuergerungspraxis/

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ja, richtig sh. hier:

      *Ungesund, unnütz – das sind die verordneten Stofffetzen, die das Lächeln verbergen, ja jede Art der Mimik verstecken – wie eine Burka eben.

      Von daher wäre es immens wichtig, dass die Politik dafür sorgt, dass diese völlig überflüssigen Maßnahmen so schnell wie möglich wieder abgeschafft werden.

      Nur einer scheint einen besonderen Spaß daran zu haben, seine Untertanen zu quälen.
      Markus Söder. Und das in einer Zeit, in der das Lügengebäude der Regierung und ihrer Berater gerade in sich zusammenfällt.

      In der Sendung des Bayerischen Rundfunks „jetzt red i„, hat er kürzlich nochmal betont, dass die Maskenpflicht bleibt, solange es Corona gibt und noch kein Heilmittel oder ein Impfstoff auf den Markt geworfen wurde.

      Also für immer, denn das Virus mutiert und wir haben jedes Jahr eine neue ……… ja, was eigentlich ? (cc.)

      Gefällt 2 Personen

      • nicht konform schreibt:

        hallo zusammen, vielleicht eine erklärung zu h.söders maskenpflicht.

        „…..nun, er kann sehr schön auf dieser ‚Welle‘ reiten!
        Heute gelesen: Söder beliebter als Merkel!

        Und noch was ist mir aufgefallen, habe ich irgendwo gestern gelesen:

        Söders Frau soll an einer Maskenproduktion (einer Produktion für durchsichtige Gesichtsschirme) beteiligt sein oder Inhaberin sein!

        Falls das stimmt? Nachtigall ich hör dir tapsen!

        Vielleicht kann das hier im Forum jemand verifizieren?

        Ich wundere mich schon lange über gar nichts mehr! Gesundheitsminister als Lobbyist der Pharma, Söders Frau mit Coronamasken involviert, ja was denn noch?
        aufgeschnappt im gelben forum v.heute.

        Gefällt 1 Person

  6. Berti schreibt:

    Der Kretschmann läßt auch nichts unversucht, um endlich den schwäbischen „Dankesorden“ erster Klasse, den …Laternenpfahl am Strick (wird nicht an d. Brust geheftet sondern um den Hals getragen) zu erhalten;-)

    Gefällt 2 Personen

  7. gelbkehlchen schreibt:

    Typische linke Wortverdrehung und Begriffsverdrehung: die Antifa sind nicht antifaschistisch, sondern die schlimmsten, hinterhältigsten Faschisten, eben wegen dieser Wortverdrehung.

    Liken

  8. Semenchkare schreibt:

    Rom war solange ein Machtfaktor und ein gefestigter Staat/Imperium wie die Legionen, also die Armee, das Imperium schützte…..
    Dann kam die Völkerwanderung (massive Einwanderung in das Imperium, Landnahme) und das Christentum (Monotheismus).

    Dann war Rom als Hochkultur (für damalige Verhältnisse), Geschichte.
    ***********************************************************************

    …andere Namen, andere Götzen, das gleiche Ziel, Zerstörung!

    Liken

    • Alemannen schreibt:

      Das Chreistentum wurde aber trotzdem in vielen Teilen Europas rein zufällig zur Staatsreligion, da zur damaligen zeit vor allem in Süd-ost Europa und im Nahen Osten der Großteil der Menschen eher an den Mithras-Kult glaubten, oder Dionysoskult, , der Kybele- und Attiskult, der Isis- und Osiriskult.

      Liken

  9. ceterum_censeo schreibt:

    NUR NOCH WIDERLICH!


    Die totale Unterwerfung
    SPD-Lindhwurm wünscht gesegnetes Zuckerfest auf Arabisch

    Gehts eigentlich noch peinlicher, noch unterwürfiger? Wohl kaum. Waren wir es bislang gewohnt, dass die deutschen Altparteien-Vertreter den Muslimen zum Ramadan-Ende in irgendeiner förmlichen Art und Weise gratulierten, treibt es der SPD-Bundestagsabgeordnete Helge Lindh jetzt auf die Spitze.
    In einer Videobotschaft wünscht er ein „gesegnetes Zuckerfest zum Abschluss eines außergewöhnlichen Ramadan“ – auf Arabisch! Der Youtuber Oliver Flesch hat das Fremdschäm-Statement des devoten Wuppertalers aufbereitet…

    Wie PEINLICH! SPD-Politiker gratuliert zum Ramadan-Ende

    Liken

  10. Ingrid schreibt:

    Alles spitzt sich zu, täglich wird es schlimmer, man kommt auch gar nicht mehr zur Ruhe, wenn man an Deutschland denkt und ganz Europa, weil der Psychoterror immer schlimmer wird und das dumme Volk immer noch kuscht.

    Da fällt mir immer wieder das Gedicht von Hoffmann v.Fallerleben ein und ich merke, dass Deutschland schon viele schwere Zeiten hatte und immer wieder die Kraft gefunden hat aufzustehen.Hoffentlich gelingt uns das dieser mal auch, auch wenn die Vorzeichen nicht gut sind.

    Nicht Mord, nicht Bann, noch Kerker
    nicht Standrecht obendrein
    es muss noch stärker kommen,
    soll es von Wirkung sein.
    Ihr müßt zu Bettlern werden
    müßt hungern allesamt
    zu Mühen und Beschwerden
    Verflucht sein und Verdammt.
    Euch muß das bißchen Leben
    so gründlich sein verhaßt,
    daß ihr es fort wollt geben
    wie eine Qual und Last,
    Erst dann vielleicht erwacht noch
    in euch ein besserer Geist.
    Der Geist der über Nacht noch
    Euch hin zur Freiheit heißt.

    Hoffmann von Fallersleben
    Am 11 März 1850

    Gefällt 2 Personen

  11. ceterum_censeo schreibt:

    Machen wir uns nichts vor:
    Dieses Land leidet schwerst an nahezu unheilbarer, äußerst therapieresistenter MERKELITIS!

    Viel tödlicher als jedes KPCh – Virus!

    Gefällt 2 Personen

Kommentare sind geschlossen.