Wehe, wenn Sie losgelassen: Muslimische Gruppengewalt und deutsche Wehrfähigkeit

(www.conservo.wordpress.com)

Von Alex Cryso

Sorry, dass ich erneut mit so einem Schockartikel aufwarten muss:

Auch ich hätte viel lieber etwas über das schöne Wetter und die offenen Eisdielen geschrieben oder Ausflugstipps fürs verlängerte Pfingstwochenende gegeben. Leider hat mich Einzelfall von Dietzenbach dazu bewogen, erneut über das infernale Donnergrollen zu schreiben, das unser Land in Form von immer häufiger und massiver auftretender Gruppengewalt heimsucht.

Die besagte hessische Kleinstadt im Spessart gilt es, ab sofort weiträumig zu umfahren. Zwar leben dort Menschen aus über 80 Nationen „friedlich in gegenseitiger Toleranz und Respekt“ zusammen, so Stadtrat Dr. Dieter Lang. Jedoch hat die heile Welt von Dietzenbach unlängst massive Risse erhalten:In der Nacht von Donnerstag auf Freitag war es zu einer ausufernden Straßenschlacht unter der Beteiligung von rund 50 Migranten gekommen, die zunächst einen Bagger angezündet hatten, um dann zu einem rund zweistündigen Steine-Bombardement gegen die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr überzugehen, wobei man sich die Munition bereits im Vorfeld zurechtgelegt hatte. Eine Auseinandersetzung, die offenbar geplant war, um die Einsatzkräfte auch noch in einen arglistigen Hinterhalt zu locken:

Es entbrannte ein regelrechter Straßenkrieg zwischen Migranten und Polizei, was einen Sachschaden von bislang rund 150.000 hinterließ. Sogar Hubschrauber kamen zum Einsatz, das Viertel selbst gilt schon seit etlichen Jahren als sozialer Brennpunkt. Mühselige Sozialarbeit, naive Integrationsprojekte und gutmenschliches Quartiersmanagement wurden mal wieder und binnen weniger Minuten über den Haufen geworfen!

FDP-Innenexperte Stefan Müller sprach von einer „neuen Dimension der Gewalt gegen die Vertreter des Staates“. Klaus Herrmann, innenpolitischer Sprecher der AfD, verglich die Zustände mit denen in „Pariser Vororten“. Die Zusammenrottung von Ausländerbanden und Clans hat vor allem in den letzten Wochen und Monaten zu immer grässlicher werdenden Ausmaßen geführt.

Erneut darf seit Dietzenbach ganz offen die beängstigende Frage gestellt werden, wie es mit der Wehrfähigkeit der Polizei, aber auch der Bürgerschaft in unserem Land bestellt ist.

Deutschland bewegt sich immer mehr auf das Level eines innerlich destabilisierten Staates zu, in dem das Faustrecht Einzug hält. Das Recht des Stärkeren wird unverhohlen auf die Straße getragen, wobei die jeweilige Gruppenstärke über Recht und Unrecht entscheidet. Während uns die Medien weiter das herzerwärmende Märchen vom netten türkischen Gemüsehändler vorgaukeln, der auch mal einer alten Oma über Straße hilft, sieht die Realität komplett anders aus.

Hier nur ein Auszug dessen, was in 2020 sonst noch so alles passiert ist:

  • In Ludwigsburg bei Stuttgart belagerten 50 Iraker ein Krankenhaus und griffen die Sicherheitsleute an.
  • In Essen stürmten 70 mit Dachlatten bewaffnete Männer ein türkisches Café und demolierten munter drauf los.
  • In Duisburg flankierten rund 200 Migranten die Festnahme eines 18-Jährigen. In Mannheim kam es zu mehrfachen Gewaltaufrufen gegen die Polizei durch Linke, nach dem rund 150 Ausländer gegen die Corona-Vorschriften verstoßen hatten und diese mit mehrfachen Gewaltausbrüchen gegen die Beamte quittierten.
  • In Stuttgart wurden drei Teilnehmer der Corona-Demo auf Wasengelände von etwa 50 Mitgliedern der Antifa überfallen. Neben gewaltsamen Übergriffen von Seiten der Linken wurde auf einen Teilnehmer sogar ein Mordversuch verübt.
  • In Magdeburg gingen Anfang des Jahres 15 Afrikaner auf drei Deutsche los und auch sonst wurde die Stadt in den ersten Monaten von muslimischer Bandengewalt regelrecht heimgesucht, was die Gründung einer Sonderkommission nach sich zog.
  • In Berlin endete die Streitigkeit zwei arabischer Großfamilien in einer Messerstecherei.
  • In der Bundeshauptstadt wurde im April zudem ein weiteres Krankenhaus von den Mitgliedern des so genannten Remmo-Clans belagert.
  • Und in Pforzheim, einer marodesten Städte Deutschlands überhaupt, konnte man eine zeitlang regelrecht die Uhr nach den allwöchentlichen Massenschlägereien unter afrikanisch-muslimischer Beteiligung stellen. Vielleicht sollte man es dort mal mit etwas mehr Kunst und kultureller Vielfalt versuchen: In der ehemaligen Goldstadt rief der Besuch des tschetschenischen Rappers Mois (einer, der im gleichen Fahrwasser wie Bushido, Farid Bang oder Kollegah schwimmt – Stichwort: „definierte Körper“…) im September letzten Jahres ein Großaufgebot von mehreren hundert fremdländischen Fans auf den Plan, was einen weiteren Polizeieinsatz auslöste. Mois hielt sich in einem Burger-Restaurant auf, um dort ein Musikvideo zu drehen. Die Zahl der anwesenden und offenkundig sozial schwachen Anhänger wurde auf zwischen 500 bis rund 1300 Personen geschätzt.
www.conservo.wordpress.com     1.6.2020

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, antifa, Flüchtlinge, Islam, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Antworten zu Wehe, wenn Sie losgelassen: Muslimische Gruppengewalt und deutsche Wehrfähigkeit

  1. Habicht schreibt:

    Egal wie sehr wir versucht haben, die Mitmenschen über die schmutzigen politischen Machenschaften auf zu klären, was wählen sie, besonders im Westen….
    Im westlichen Bildungssystem vor dem Mauerfall wurden die Kinder schon trainiert Multi Kulti ist schick und ihnen wichtiges historisches Basis Wissen vorenthalten und die Pfaffen machten mit. Als Ossi muss man sich als rechts stigmatisieren lassen, spricht man diese Probleme an, aber die eigenen einst eingesperrten Landsleute, sind ja wie immer schuld. So bekommen die Migranten die sich nicht benehmen von den westlichen Gutmenschen einen Freibrief, denn die Ossis sind schuld, das sich die armen Schätzchen bedroht fühlen. Dabei gab es im Osten auch Ausländer die geblieben sind und die haben sich integriert, das ist der Unterschied. Seit Merkels Flutung kommt jeder Strolch rein. Es wird vermutlich bald leider zu Unruhen kommen, die vermeidbar gewesen wären, wenn man unsere Warnungen ernst genommen hätte. Dann dürfen wir noch beten, das diese Gäste keinen Krieg anzetteln, vor dem selbst Erdogan gewarnt hat, das es auf deutschem Boden einen Religionskrieg geben wird. Die damalige Jugend hatte keine Chance als Kanonenfutter den Schützengräben zu entkommen, die heutigen verzogenen Gutmenschen und Jugend schon, weil sie die Chance hatten sich zu informieren und sie gewarnt wurden.

    Gefällt 4 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Merkels Gäste können ja auch keine guten Leute sein, denn sie wollen unserem Sozialstaat auf der Tasche liegen, sind zu faul und zu dumm, sich selbst ein gutes Land mit guter Infrastruktur und guter Wirtschaft aufzubauen, sind zu feige, ihr Land zu verteidigen oder zu befrieden. Das kann man sich allein durch logisches Denken ermitteln. Man braucht dafür keine Statistik.

      Liken

    • Vox schreibt:

      „Als Ossi muss man sich als rechts stigmatisieren lassen, „

      Das ist für aufrechte Menschen kein Problem, sondern eine Ehre und Würdigung aufrechten Charakters und Verstandes, für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Was genau bedeutet denn „rechts“? Wer definiert das? Linke? Oder Rechte?

      Gefällt 1 Person

      • AngelSky schreibt:

        Das sehe ich ganz genauso!
        Das, was heute als RECHTS oder NAZI betitelt wird war bis vor nicht allzu langer Zeit einfach nur konservativ.

        Jedes Land, jeder Volksstamm hat sein eigenes Territorium, seine Bräuche und Gepflogenheiten.
        Ist stolz darauf, zelebriert und verteidigt sie.
        Niemand nimmt daran Anstoß, aber wir Deutschen müssen uns dafür schimpfen lassen und sollen uns dafür schämen !?
        Kommt für mich überhaupt nicht in Frage.
        Sollte mich jemand mit dem Begriff NAZI beleidigen wollen, würde ich mich dafür sogar noch bedanken. Es wäre ein echtes Kompliment.
        Denn ICH kenne den Unterschied von meiner Gesinnung zu den damaligen Schergen aber heutzutage werden ja soviele Begrifflichkeiten in einen Topf geworfen und miteinander verrührt.

        Ich frage mich viel eher, weshalb nicht viel mehr Deutsche für sich selbst, ihre Familien, ihre Wurzeln ihre Bräuche und ihr Land aufstehen und einstehen.

        Nationales Denken ist NICHT gleich Nazi.
        Wenn doch, gibt es in jedem Land Nazis.

        Gefällt 1 Person

        • Vox schreibt:

          Vor Allem waren/sind Nationalsozialisten entgegen aller Propaganda & Dressur links.

          1. sahen sie sich selber so, aber vor Allem hat
          2. der Nationalsozialismus DAS linke Hauptmerkmal: Sozialismus.

          Gefällt 1 Person

      • gelbkehlchen schreibt:

        Wer rechts ist oder rechtsextrem, hat extrem recht.

        Liken

  2. Berti schreibt:

    Führt d. Polizei ihre Ausrüstung nur als Deko mit?! Einsetzen! Ganz alttestamentlich, ihr wisst’s, das mi’m Auge u. dem Zahn…
    Alternativ ganz shariamäßig ’ne Bastonade/Peitschenhiebe, dann verstehen’s auch die musel-manischen ganz fix, ohne Dolmetscher;-)

    Gefällt 1 Person

    • volksvertreter schreibt:

      Berti
      Die Ausrüstung die sie mit sich führen, bezieht sich nur auf wehrlose Demonstranten.
      Bonbons und andere Leckereien sind für andere da.

      Gefällt 1 Person

      • Semenchkare schreibt:

        Bonbons und Leckerreien…
        *********************************

        Millions of dollars earmarked for Palestinian coronavirus aid funneled to terrorist-linked groups

        Countries that provided COVID-19 humanitarian aid include, Canada, the EU, France, Germany, Ireland and Kuwait

        Millions of dollars earmarked for the Palestinian’s COVID-19 coronavirus response have been misappropriated for use by organizations with links to terrorism, a new NGO Monitor report has claimed.

        The research watchdog found that several of the groups in receipt of funds that the World Health Organization (WHO) and UN Office for the Coordination of Humanitarian Affairs (OCHA) coordinated, are tied to the People’s Front for the Liberation of Palestine (PFLP), as cited in The Jerusalem Post. The PFLP is a proscribed terrorist organization in Israel, the EU, US and Canada.

        „Among OCHA’s NGO partners with ties to the PFLP are the Health Work Committees (HWC), Union of Health Work Committees (UHWC), Union of Agricultural Work Committees (UAWC), Union of Palestinian Women’s Committees (UPWC), and Palestinian Center for Human Rights (PCHR),“ according to The Post.

        The financial directors of HWC and UAWC have been charged with the 2019 murder of 17-year-old Rina Schnerb.

        NGO Monitor’s report questioned whether the stated activities the money was earmarked for, were actually vital or lifesaving. It argued that rather than the money being used for „public health needs and immediate humanitarian consequences in the West Bank, including Gaza and East Jerusalem,“ it was instead used for anti-Israel advocacy ventures. ….

        Countries that provided COVID-19 humanitarian aid included, Canada, the Eu, France, Germany, Ireland, Kuwait and the UK.

        +Video

        https://www.i24news.tv/en/news/international/1590353550-millions-of-dollars-earmarked-for-palestinian-coronavirus-aid-funneled-to-terrorist-linked-groups

        Gefällt 1 Person

  3. Blindleistungsträger schreibt:

    ZITAT: „Erneut darf seit Dietzenbach ganz offen die beängstigende Frage gestellt werden, wie es mit der Wehrfähigkeit der Polizei, aber auch der Bürgerschaft in unserem Land bestellt ist.“

    Die Frage nach der Wehrfähigkeit der Bürgerschaft ist leicht beantwortet: Sie ist nahezu Null.
    1. Die Bürger sind unbewaffnet.
    2. Wenn die Bürger wegen der Probleme auch nur zu protestieren in Erwägung ziehen, dann werden sie von der Polizei und den staatlichen Schergen (SA/Stasi/Antifa) zusammengeknüppelt.
    3. Die meisten Bürger wurden vom Staat so dermaßen indoktriniert, dass sie das alles auch noch für gut befinden und keinen Grund sehen, sich zu wehren.
    4. Viele Bürger sind nicht mehr die Jüngsten und werden Jahr für Jahr ein Jahr älter.

    Gefällt 4 Personen

    • Berti schreibt:

      Ältere Semester sollten sich die …Mode der guten alten Zeit in Erinnerung bringen wo man(n) nicht ohne „Spazier“stock aus’m Haus ging; auf Glacéhandschuhe soll aber dabei verzichtet werden:-)))

      Gefällt 3 Personen

      • ceterum_censeo schreibt:

        Gute Idee. Hab schon mal meinen Eichenküppel wieder hervorgeholt! 😛🤡👹

        Gute, abgelagerte Deutsche Eiche.

        Gefällt 2 Personen

      • AngelSky schreibt:

        Seit 2015 gehe ich, w, nicht mehr ohne „Waffen“ wie Pfefferspray u. a. aus dem Haus ( was ich alleine schon furchtbar finde)
        ABER
        was kann eine*r alleine schon ausrichten gegen eine gewaltbereite Mehrheit ?!

        Bis die Einsatzkräfte vor Ort sind, ist doch auch bereits viel oder alles geschehen.
        Und selbst wenn die Polizei dann eines oder mehrerer Täter habhaft wird, sind die doch binnen Stunden wieder auf der Straße.
        Bereit, neue Straftaten zu begehen.

        Wann wacht denn der deutsche Michel endlich auf und quittiert diese Zustände auf dem nächsten Stimmzettel ???

        Gefällt 2 Personen

        • Berti schreibt:

          …offensichtlich nie, die ReGIERung scheißt ihm auf’m Kopp und er bedankt sich noch artig für den neuen Hut!;-)

          Gefällt 1 Person

        • AngelSky schreibt:

          Ja, leider scheint es so zu sein.

          Was ich allerdings nicht verstehe ist, dass ich allenorts die Kritik an unseren Oberen lesen und hören kann,
          dennoch scheint die Zufriedenheit laut Umfrageergebnissen unaufhörlich zu steigen.
          Wie passt das zusammen ?
          Spreche ich nur mit den „richtigen“ Leuten, lese ich nur von Gleichgesinnten
          ODER
          sind (auch?) solche Ergebnisse manipuliert ?
          Frei nach dem Motto „na wenn alle so denken, dann werd‘ ich auch ‚mal…..?
          [ Upps, jetzt bin ich auch Verschwörerin ! ]

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          @Angelsky: So ähnlich denke ich auch. Ich vermute schon lange, dass manipuliert wird auf Teufel komm raus. Ich vermute nicht wie Berti, dass mein Volk, aus dem ich stamme, so dumm ist. Aber ich weiß es nicht, nur meine Vermutung.

          Liken

  4. gelbkehlchen schreibt:

    Es hilft nur noch massive Gewalt und massive Abschiebung!

    Gefällt 1 Person

  5. Adler schreibt:

    Wenn selbst die Wissenschaftler wie Professor Sinn oder Professor Schachtschneider langsam bei all der politischen Misswirtschaft den Silberstreif der Hoffnung für Deutschland kaum noch sehen und bei dem Wahlverhalten der Bürger, die durch Massenpropaganda durch Medien in SPD, Grüner Hand ihr Unglück selber wählen, sich schon den Niedergang unseres Landes vorstellen können, da frag ich mich als Laienkratzbürste, wie viel Sinn hat das noch. Spanien versinkt angeblich wegen Corona in Armut, nein, wegen der Misswirtschaft ihrer Politiker, aber wir sollen für deren Größenwahn blechen. Dennoch glaube ich an die Kraft der Aufklärung, wo Journalisten und Bürger gemeinsam mit aller letzter Kraft das Blatt noch wenden können. Die Gewaltkur wird den Gutmenschen durch ihre neuen Siedlerschätzchen nicht erspart bleiben. Vielleicht werden sie dann umdenken, wenn Metropolen dieser Gutmenschenkultur brennen. Die Rotzgöre Greta wieder im Anmarsch, um den Grünen Diktatoren zur Macht zu verhelfen, die nichts können, leisten und nur gierig in Finanztöpfe für ihre ideologische Umverteilung greifen, besonders in die eigenen Taschen, dafür kann unsere Ökologie und Natur mal so hops gehen. Leute werdet endlich munter. Bei den Grünen steht zwar zur Tarnung Öko drauf, obwohl sie die größte Naturkillerpartei sind, bei der ÖDP ist Öko drin, obwohl ich dazu auch unterschiedliche Ansichten habe. .

    Gefällt 3 Personen

  6. uwe.roland.gross schreibt:

    Hat dies auf uwerolandgross rebloggt.

    Liken

  7. ceterum_censeo schreibt:

    Der Präsident kündigte am Sonntag an, die Antifa solle in den USA als Terrororganisation eingestuft werden. Details ließ er zunächst offen.

    BRAVO, POTUS!.
    Er wird das bestimmt umsetzen.

    Und hier? Hierzulande wird derartiges widerliches kriminelles Gesocks – Stichwort: MerKILL jugend – noch kräftig mit abgepreßten Steuergeldern gepampert.

    Gefällt 2 Personen

    • Semenchkare schreibt:

      …beschaulich. Kunst oder kann das weg?

      Liken

    • volksvertreter schreibt:

      Stimmt.in der jetzigen Form wie man das weltweit sieht,ist das eine Terrortruppe die sich wie eine Krake Stück für Stück für sich beansprucht. Aber niemals mit Gewaltlosigkeit,sondern mit jeglicher Brutalität arbeiten diese Linksfaschos.
      Hierzulande von oben bezahlt und mit lächelnder Gleichgültigkeit, und immer mit Augenzwinkern in ihren Fressen einfach machen lassen.
      Krieg untereinander ist tausendmal besser als eine Einheit gegen die großen. Ekelerregend dieses Pack.

      Gefällt 1 Person

    • Vox schreibt:

      Das hat er leider schon mindestens zwei mal angekündigt. Wann ist es denn endlich soweit? Nicht ankündigen – machen!

      Gefällt 1 Person

  8. Semenchkare schreibt:

    „Sorry, dass ich erneut mit so einem Schockartikel aufwarten muss:“

    Da gibts nix zu entschuldigen! Im Gegenteil! Diese Tatsachen, die täglich immer und überall passieren, muß den Leuten immer und immer wieder vorgezeigt werden. Bis entlich begriffen wird das wir, im Machtspiel der Herrschenden , nur „Kanonenfutter“ sind.

    Jeden Tag müssen hier 4 bis 5 solche Texte veröffentlicht werden.
    Es passieren jeden verdammten Tag in diesem Land genug Schandtaten.

    Gefällt 2 Personen

  9. nixgut schreibt:

    „Bild“ schreibt zu den Ursachen der Krawalle:

    War die Beschlagnahmung gestohlener Fahrräder Anlass für die Randale?

    Der Hausverwalter Marcel Haufschild (43) aus dem Östlichen Spessartviertel: „Das ist der dritte Brand in Folge. Ich habe das nicht erwartet. Das ist eine Sauerei. Sie hätten mir fast das Hochhaus angesteckt.“

    In der Hochhaussiedlung leben laut Haufschild rund 5.000 Menschen. Er rechnet mit weiteren Bränden. Doch Sicherheitsdienste hätten ihm alle abgesagt, Hausmeister würden kündigen.

    Die Hintergründe der Tat vom Freitag werden jetzt ermittelt. Womöglich nahmen die Kriminellen die Beschlagnahmung von Diebesgut als Anlass für die Randale.

    Polizeihauptkommissar Henry Faltin (56): „Wir hatten am Montag eine große Durchsuchungsaktion. Fahrräder in großen Mengen wurden sichergestellt: Wir wollen es nicht ausschließen, dass ein Zusammenhang besteht, aber es gibt keine Hinweise darauf, dass Montag und die Tat in der Nacht etwas miteinander zu tun haben.“

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/chaos-verwuestung-steinwuerfe-mob-legt-feuer-und-greift-polizisten-an-70937592.bild.html

    Gefällt 1 Person

  10. text030 schreibt:

    „Es entbrannte ein regelrechter Straßenkrieg zwischen Migranten und Polizei, was einen Sachschaden von bislang rund 150.000 hinterließ….“

    Und wer zahlt die Zeche? Die ihren Spaß hatten leider nicht, sondern wertschaffende Bürger.

    Gefällt 1 Person

  11. Alemannen schreibt:

    Bundeswehr: Kramp-Karrenbauer will KSK durchleuchten
    https://www.trtdeutsch.com/politik-inland/bundeswehr-kramp-karrenbauer-will-ksk-durchleuchten-2022425
    https://www.n-tv.de/politik/AKK-bekaempft-Extremisten-in-Elitetruppe-article21808723.html

    Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer hat zur Bekämpfung von rechtsextremen Tendenzen im Kommando Spezialkräfte eine Strukturanalyse in Auftrag gegeben. Der Kommandeur der Eliteeinheit appelliert, Extremisten sollten die Bundeswehr verlassen.

    Seehofer prüft Parteimitgliedschaften von Beamten
    “Für Rechts- und Linksradikale”
    AFD und Linken Beamten droht Ausschluss
    https://www.n-tv.de/politik/Seehofer-prueft-Parteimitgliedschaften-von-Beamten-article20854426.html

    Denn Seehofer will zusammen mit seiner GroKO ein Amigo-Netzwerk unter allen Beamten schaffen, so wie wir das aus Bayern kennen
    https://de.wikipedia.org/wiki/Amigo-Aff%C3%A4re
    https://www.stern.de/politik/deutschland/amigo-affaere-in-bayern-landtag-will-saemtliche-namen-veroeffentlichen-3206522.html
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/csu-in-bayern-die-folgen-der-amigo-affaere-a-1003028.html

    Gefällt 1 Person

  12. Emil schreibt:

    Was sagen denn die ÖRM dazu?
    Wie dumm von mir sowas zu fragen. Nichts natürlich, wir haben ja noch Corona.
    Da packt mich so die Wut, dass ich tatsächlich mal mit dem Eichenknüppel dazwischen schlagen möchte.
    Wie heißt es so schön? Das ganze Gesockse, einschließlich der verantwortlichen Politiker in einen Sack und kräftig drauf hauen. Man trifft immer die Richtigen.

    Gefällt 2 Personen

    • Semenchkare schreibt:

      ….ein clip von vielen, die das zeigen was da wirklich abgeht.

      …!!

      „Gaffer“, Handyfilmer stehen bei uns mit einem Bein im Knast. Warum wohl?

      Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        7NEWS Update Sunday May 31: Violent riots spread across US; SpaceX launches | 7NEWS
        •May 31, 2020

        Liken

    • Semenchkare schreibt:

      …passiert so ähnlich auch bei uns, nur siehts keiner.

      Liken

  13. Semenchkare schreibt:

    usa:
    ********

    …!!

    Gefällt 1 Person

  14. patriosius schreibt:

    Den Nationalismus auszutreiben war seid 1945 das Gebot der Stunde. Ich 1949 geboren habe diese total Hirnwaschung über mich ergehen lassen müssen. Die damaligen Lehrer waren, selbst im Krieg, bzw. hatten diesen als Jugendliche mit erlebt. Ich erinnere mich an einen Lehrer der nur ein Bein hatte und auch sonst noch offensichtliche Verletzungen im Gesicht hatte. Dieser Mann war ein guter Lehrer bzw. ganz und gar ein Deutsch Nationaler alter Schule. Auf Betreiben jüdischer Holocaust Opfer wurde er sozusagen kalt gestellt bzw. entlassen, ohne jemals ein KZ von innen gesehen zu haben….das nur am Rande. Wenn ich heute als Rentner sehe wie nach und nach der Stammbaum deutsch zu sein in den Dreck getreten wird und Moslemisch Kriminelle Polizei und Ordnungskräfte, sogar mit Tötungsabsicht, attackieren dann weiß ich was diesem Land fehlt, eine Staatsgewalt die diesen Namen verdient. Merkel und ihre Schergen haben, indem sie rechtswidrige illegale Grenzübertritte legalisiert haben, den Anfang von m Ende unseres Landes besiegelt. Schön eingereiht haben sich die Bundesländer für das unvermeidliche Chaos den Finanziellen Aufwand zu leisten. Wenn Deutschland ein Einwanderungsland wäre sollte man sich die Zuwanderer aussuchen dürfen und nicht aus aller Welt die entleerten Gefängnis Insassen alimentieren. Insofern hat die Hirnwaschung der 50ziger Jahre funktioniert ja ist sogar mit deutschem Eifer noch übertroffen worden.

    Gefällt 3 Personen

  15. Bärbel Witzel schreibt:

    Erinnern Sie sich noch an Angela Merkel´s Videobotschaft? „Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist.“

    Und täglich grüßt der Islam-Kommunismus:
    https://medforth.wordpress.com/
    Dieser Blog berichtet von unzähligen Straftaten von Angela Merkel´s Gästen, die Goldstücke eben.
    „Das Glück liegt unter dem Schatten von Schwertern.“ (islamisches Sprichwort)

    Angela Merkel´s nützliche Idioten:
    https://www.thetrumpet.com/16418-what-you-need-to-know-about-antifa

    Die Antifa ist eine kommunistische Gruppierung. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber wahrscheinlich wird diese auch von STASI-Kahane, der Amadeu Antonio Stiftung mit finanziert.

    Gefällt 2 Personen

  16. gerardfrederick schreibt:

    Als ich vor Jahren versuchte meine 1943 geborene Cousine, Oberstudienrat, aufzuklären sagte sie mir sie sei nicht daran intderssiert! Sie war das einzige Kind eines Gefallenen (EK1) welche ihre Kinder total im anti-deutschen Sinne erzogen hat. Deutschland ist todkrank.

    Liken

  17. Tina schreibt:

    Das neue Buch von Michael Ley.
    Er gibt bekannt, was man machen könnte.

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.