Von guten und schlechten Corona-Infektionen

(www.conservo.wordpress.com)

Von Albrecht Künstle

– Berlin, 249 Neufälle nach der „Guten“-Demo, Öffentlich-rechtliche schweigen

– Peking, 57 Neuinfektionen auf einem Markt, ARD und ZDF dramatisieren

Jetzt ist es auch bei mir soweit gekommen, dass die öffentlich-rechtlichen Medien ihre Existenzberechtigung verloren haben. Sie sind nicht besser als die Hofberichterstatter der Halbwahrheits- und Lückenpresse. Wenn es noch einer Begründung bedurft hätte, ist sie jetzt geliefert.

Am 6. Juni fanden in einigen Großstädten Kundgebungen der Bessermenschen statt, die auch gegen den angeblichen Rassismus der deutschen Polizei zu Felde zogen. Die Regierungspolitik ermunterte sogar zu diesen Kundgebungen. Das waren dieselben Politiker, die Tage zuvor „Corona“-Informationsveranstaltungen verbieten wollten und nur wenigen Teilnehmern erlaubten, ihre Meinung kund zu tun.

In Berlin versammelten sich 15.000 „Antirassisten“ zu einer „Silent-Demo“, was das auch immer heißen mag. Wenn das mal gut geht, dachte ich mir, als ich die Nachrichten sah, in der dicht gedrängt sehr lautstark geschwiegen wurde, während unsereins mit dem Kirchenchor nicht mehr singen darf. Wenn das in Berlin die Coronafälle nicht erhöht, dann haben wir es endlich hinter uns. Ade Pandemie, ade Epidemie, ade Hysterie, freute ich mich – leider nur kurz.

Hier das Ergebnis meiner Recherche, die von den Mainstream-Medien totgeschwiegen wird – weil diese neue Infektionswelle einem „guten Zweck“ geschuldet ist? Am Tag nach dem gewaltigen Auftritt der 15.000 in Berlin waren es noch acht Neuansteckungen, am Montag schon 29, Dienstag 53, Mittwoch sogar 78, Donnerstag wieder 49, Freitag 22 und Samstag 18. Also 249 Neuinfektionen in nur sechs Tagen nach dem rücksichtlosen Aufmarsch der Bessermenschen. In den Wochen zuvor waren es weniger. Man kann sogar feststellen, aus welchen Bezirken die Teilnehmer gekommen sein müssen. An der Spitze Spandau, dann Neukölln, Berlin Mitte usw.

Was aber der Sache die Corona-Krone aufsetzt: Das öffentlich-rechtliche Fernsehen meldete genau eine Woche nach der Ansteckung in Berlin: Alarm in Peking: Dort haben sich auf einem Markt 57 (!) Personen von etwas über 21 Mio. Einwohnern angesteckt. Das sind vergleichen mit der Bevölkerung Berlins von 3,8 Mio. Einwohnern nur ein Vierundzwanzigstel. Die Neuinfektionen in Berlin sind also 24 Mal höher als in Peking!

Was veranlasst die selbsternannten Qualitätsmedien, über Corona so verzerrt zu berichten? Im Bekanntenkreis mutmaßte jemand, die Corona-Bedrohung solle vielleicht wachgehalten werden, weil Nachrichten aus dem Ausland ernster genommen werden als solche aus Deutschland – was aber ein schlechtes Licht auf unsere Medienlandschaft werfen würde. Aber wer weiß? Jemand anders mutmaßt, man wolle etwa schon einmal vorbauen, falls die Infizierten in Deutschland nach den Massendemonstrationen vom ersten Juni-Wochenende wieder ansteigen? Dann würde der Mainstream nämlich behaupten können: „Seht her, in China ging es ja schon vorher wieder los mit der zweiten Infektionswelle!“ Damit solle verhindert werden, dass die Neulinke als Schuldige für den Anstieg von Infektionszahlen ausgemacht werden. Vielleicht, vielleicht auch nicht.

Ich selbst finde keine Erklärung mehr für ein solches Gebaren. Sind wir im Merkel-Deutschland inzwischen schon so weit wie in der ehemaligen Merkel-DDR? Jedenfalls sind die sinkenden Auflagenzahlen der Printmedien kein wirklicher Verlust mehr. Auch der Marktanteil von ARD und ZDF beträgt nur noch 11 und 13 Prozent, in der Altersgruppe 14 bis 49 keine sieben Prozent mehr. Ich habe immer mehr Verständnis für die GEZ-Verweigerer.

Abschließend noch zur neuen „Rassenfrage“, der erklärte Anlass für die Demonstrationen. Das Wort Rasse soll ja aus dem Grundgesetz und den Spezialgesetzen eliminiert werden. Wenn es aber keine Rassen mehr gibt, dann wohl auch keinen Rassismus mehr. Wogegen kämpfen die diese Sorte Menschen (Neubegriff für Rasse) dann?

www.conservo.wordpress.com     15.06.2020

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kultur, Medien, Politik Deutschland, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Von guten und schlechten Corona-Infektionen

  1. Blindleistungsträger schreibt:

    ZITAT: „Wogegen kämpfen die diese Sorte Menschen (Neubegriff für Rasse) dann?“

    Wenn Sie eine Idee haben wollen, dann empfehle ich:
    https://www.danisch.de/blog/2020/06/15/die-perfide-plan-hinter-dem-unterfangen-die-rasse-aus-der-verfassung-zu-streichen/

    Gefällt mir

  2. uwe.roland.gross schreibt:

    Hat dies auf uwerolandgross rebloggt.

    Gefällt mir

  3. Weiland schreibt:

    ….jetzt heißt es aufgepasst, – soll sich ja keiner mehr beim Sortieren erwischen lassen!

    Gefällt mir

  4. Berti schreibt:

    „Sind wir im Merkel-Deutschland inzwischen schon so weit wie in der ehemaligen Merkel-DDR?“

    Peking ist am Rande des Abgrunds; Berlin ist natürlich einen Schritt weiter…;-)
    Hat wenigstens die Richtigen getroffen.

    Gefällt mir

  5. volksvertreter schreibt:

    Wenn es aber keine Rassen mehr gibt, dann wohl auch keinen Rassismus mehr. Wogegen kämpfen die diese Sorte Menschen (Neubegriff für Rasse) dann?

    Ja genau das frage ich mich auch.warum gehen denn diese Knalltüten denn noch auf eine ..Sinnlosveranstalltung..?

    Gefällt mir

  6. Gerold Keefer schreibt:

    Heutige Schlagzeile in der FAZ:
    „Wieder Corona-Infektionen : Pekings große Angst vor einer neuen Welle“

    „Ein Pekinger Großmarkt, auf dem Fleisch, Fisch und Gemüse verkauft wurden, steht im Zentrum eines neuen Coronavirus-Ausbruchs mit mehr als 50 Neuinfektionen.“

    Meldung vom 12.6.2020 im Kleingedruckten des Tagesspiegels für Berlin.
    „Also kamen am Freitag 87 Neuinfektionen hinzu, deutlich mehr als in den vergangenen Tagen. Es ist der größte Anstieg seit dem 23. April.“

    Gut, dass Berlin weit weg ist und Peking vor der Haustür liegt. Dann muss kein guter deutscher Journalist über den Sack Reis berichten, der rein zufällig einige Tage nach der erwünschten Anti-Rassismus-Demo umgefallen ist …

    Gefällt 1 Person

    • oldman_2 schreibt:

      „– Berlin, 249 Neufälle nach der „Guten“-Demo, Öffentlich-rechtliche schweigen
      – Peking, 57 Neuinfektionen auf einem Markt, ARD und ZDF dramatisieren“ – s.o.
      Lückenpresse at its best. War doch klar.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s