Arbeiten, die Klappe halten, das Denken einstellen: Sind wir auf den Weg in einen neuen, künstlichen Behaviorismus?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Alex Cryso

Dass die Menschheit fast epidemisch verblödet, ist nur allzu offensichtlich. Nutzen jedoch starke Kräfte jedweder Art (politisch, wirtschaftlich, ideologisch) diesen Umstand, um das Volk auch charakterlich umzupolen? Befinden wir uns nicht schon längst in einem Stadium der ganz großen willkürlichen Umerziehung?

Die Gegebenheiten, sie sind nicht nur günstiger denn je, sondern auch bedrohlich: Da kleben nicht nur Generationen von Schülern wie gebannt an ihren Smartphones, auch nimmt die veränderte allgemeine Wahrnehmung dramatische Züge an: Wäre es früher undenkbar gewesen, dass ein Schwerverbrecher wie George Floyd für globale Gewaltakte und brennende Städte sorgt, so wird der Kriminelle aus Minneapolis heute zur posthumen Ikone einer ganzen linken Bewegung gemacht. Dort werden im Zeichen von Toleranz, Vielfalt und Buntheit Polizeireviere angriffen, unschuldige Menschen totgeschlagen und ganze Straßenzüge verwüstet. Muslimische Terroristen und Vergewaltiger werden mit schlichtweg peinlicher Vehemenz in Schutz genommen während man jeden Temposünder am liebsten einbuchten möchte.Kurzum: Wir leben in einer Welt, in der Gut immer mehr zu Böse, und Böses immer mehr zu Gutem wird. Diese Rollenverteilung wird über die Schmerzgrenze hinaus abstrahiert, die Moral verdreht und bis zur Unkenntlichkeit auf den Kopf gestellt.

In seinem hochinteressantem Wirtschaftsartikel „Behaviorismus: Menschenbild der Programmierbarkeit“ beschreibt der Autor David Gerginov nun den freien Willen, der immer mehr zur Illusion verkommt.

(Anmerkung des Autors: Herr Gerginov und ich kennen uns nicht persönlich, und ich weiß auch nichts über dessen politische Ansichten.)

To behave, das heißt sich so zu benehmen und zu verhalten wie es ein Hörgestellter will. Die gewollte Willenlosigkeit – das kann im Konsumverhalten vorkommen, aber auch auf sozialpolitischem Terrain. Verantwortungslos sind leider die allermeisten, und auch das Denken überlassen zu viele lieber den anderen. Man sieht ja, wohin das erneut führt. Der neue Behaviorismus geht jedoch noch darüber hinaus: Hier geht es darum, dem Menschen alles zu nehmen, was ihn interessant, einzigartig oder einfach nur menschlich macht. Ihn mechanisch umzupolen und ihn auf eine gemeinsame Linie zu bringen.

Das erste Beispiel ist gleichzeitig das Einfachste: Die Meinung. Dass wir in einer Meinungsdiktatur leben, ist hinlänglich bekannt und soll an dieser Stelle nicht weiter vertieft werden. Auch das dramatische Schwinden der allgemeinen Intelligenz gehört dazu genauso wie die gesteuerte Massenverarmung. „Halt Du sie arm, ich halte sie dumm“, sagt der Journalist zum Wirtschaftler.

Doch so komplex die Natur des Menschen sein kann, so vereinfacht soll nun auch dessen Innenleben zurechtgestutzt und hingebogen werden: So will man uns die Lust auf Fleisch genauso verderben wie die angeborene Freude an der Sexualität. Wir sollen aufs Auto verzichten und der frischen Luft zuliebe aufs Fahrrad umsteigen. Muslime sind selbst noch gern gesehene Neubürger und Bereicherungen usw. Ein beliebtes Mittel, um dies zu gewährleisten, ist die Moral oder was man darunter versteht. Wer also auf eine Patriotendemo geht oder die AfD wählt, der verehrt gleichzeitig auch Hitler, befürwortet den Holocaust und hält die Euthanasie-Programme für notwendig. Zumindest so wollen uns die linken Moralapostel und Gutmenschen auf eine Stufe mit den grauenhaften Geschehnissen von damals stellen. Die Moral wird zur Keule – wer keine Keule spüren will, der gehorcht bitteschön!

Doch es geht noch weiter, denn dem Menschen soll, wie gesagt, alles genommen werden, was ihn individuell, einzigartig, interessant, vielleicht sogar liebenswürdig macht. Was früher unter dem Begriff „Gleichschaltung“ firmierte wird heute zur sozialromantischen „Gleichheit“ abstrahiert.

Niemand ist scheinbar besser oder schlechter als der andere, was wiederum das völlige Wegfallen von sämtlicher Intelligenz, eigener Meinung, individuellen Charakterzügen, Talenten und Begabungen, äußeren Merkmalen etc. bedingen soll. Der Mensch darf nicht mehr Mensch sein – er ist der Mensch, den die Obrigkeit so haben will. Nicht mehr denken, sondern funktionieren. Keine Privilegien mehr genießen, sondern sich ein- und unterordnen.

In seinem Text greift Gerginov noch weitere interessante Theorie auf: So kommt beispielsweise zur Sprache, dass Behavioristen der Annahme sind, dass alle Menschen von Geburt an gleich sind und man durch antrainierte Verhaltensweisen die Reaktionen eines Menschen vorhersehen könne.

„Radikalere Vertreter betrachten den Menschen sogar als lebende Maschine, die nur von äußeren Einflüssen gelenkt wird und daher nicht als autonomes Wesen betrachtet werden kann. Die Fähigkeit zum eigenständigen Denken und Reflektieren sowie der freie Wille werden ihm gänzlich abgesprochen. Durch Konditionierung, so die Meinung der Behavioristen, ist die Steuerung jeglichen Verhaltens möglich“, um Gerginov zu zitieren. „Des Weiteren blenden die Behavioristen in ihren Theorien die Betrachtung von Wünschen und Gefühlen größtenteils aus.“ Sogar die Möglichkeit, Menschen regelrecht programmieren zu können, wird in den Raum gestellt. Eben durch Konditionierung soll die Steuerung des Verhaltens möglich werden. War die Corona-Krise mit Masken, Hausarrest und Abstandsregeln nicht eine erste praktische Umsetzung davon?

Der eigentliche Behaviorismus stammt aus dem frühen 20. Jahrhundert und zieht nur die objektiven wie messbaren Verhaltensweisen eines Menschen heran, ohne dabei die geistig-seelischen Aspekte zu berücksichtigen. Man putzt sich beispielsweise die Nase, weil sie juckt, aber nicht, weil man Angst vor einer Erkältung hat oder aus dem Gedanken heraus, andere beim Niesen anzustecken. Nicht die inneren Bewegründe zählen, sondern die äußeren Anreize.

Und genau den äußeren Umwelteinflüssen wird eine immense Bedeutung zugeschrieben, um den Menschen nicht nur beeinflussen, sondern ihn auf Dauer auch verändern können. Basierend auf den Experimenten des russischen Mediziners Iwan Pawlow, der mit seinen Versuchen vor allem den unmittelbaren Zusammenhang von Reiz, Reaktion und Konditionierung herausstellte, führte der US-Psychologe John B. Watson die Anschauung des Behaviorismus weiter fort, um seine Untersuchungen unter anderem auch in den Erziehungsbereich hinein zu tragen. Heute wird Behaviorismus unter anderem eingesetzt, um Konsumverhalten zu erforschen.

www.conservo.wordpress.com   9.7.2020

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

69 Antworten zu Arbeiten, die Klappe halten, das Denken einstellen: Sind wir auf den Weg in einen neuen, künstlichen Behaviorismus?

  1. Anonymous schreibt:

    Wie kann man nur einen solchen Blödsinn verzapfen!

    Liken

    • theresa geissler schreibt:

      Abhängig von was Sie mit ‚Blödsinn‘ meinen (nicht der Artikel, nehme ich an).

      Gefällt 1 Person

      • Mona Lisa schreibt:

        Theresa,
        da steht was von Russen – deshalb die volle Ablehnung.
        Russen betreiben keine Massenpsychologie, jeder andere, nur die nicht.
        Nur dass das mal klar ist, gelle. 🙂

        Gefällt 2 Personen

        • theresa geissler schreibt:

          Ach so! Ja, verstanden, denn das Phänomen ist mir bekannt:
          Auch in den Niederländen trifft man solche auf dem Netz, und wie!
          (Ich könnte davon Buchteile erzählen, aber ich glaube, das mache ich besser mal nicht.)

          Gefällt 1 Person

    • Mona Lisa schreibt:

      Was/wen meinst Du damit ?
      Das Verfahren oder den Autor ?

      Wie kann man nur so borniert sein ?

      Selbstverständlich kann man Individuen zu einem gewünschten Verhalten, sogar zu vermeintlich eigenen Gedanken und Empfindungen konditionieren.
      Die Erziehung eines Kindes ist nichts anderes.
      Das klappt auch im Kollektiv, dort sogar besonders gut, weil einer den anderen mitzieht und bei Ablehnung ein großer sozialer Druck entsteht.

      Jedes System konditioniert seine Bewohner auf die ein oder andere Weise. Das fängt in der Familie an und hört im Staat nicht auf.

      Gefällt 2 Personen

  2. uwe.roland.gross schreibt:

    Hat dies auf uwerolandgross rebloggt.

    Liken

  3. floydmasika schreibt:

    Die Idee vom Menschen als frei programmierbarem Universalrechner (tabula rasa, blank slate) war nie mehr als ein Gedankenexperiment. Inzwischen geht man von einem sehr hohen Anteil der Gene am menschlichen Schicksal aus. Das zeigen z.B. die Zwillingsstudien. In ganz verschiedenen Familien adoptierte und aufgewachsene Zwillinge werden einander immer ähnlicher und kommen zu fast gleichem Geschmack, IQ, Lebensweg etc.

    Gefällt 2 Personen

    • Mona Lisa schreibt:

      Nee, völlig frei programmierbar sind Menschen von Natur aus nicht. Sie bringen gewisse individuelle Anlagen schon mit, mal mehr mal weniger ausgeprägt. Aber Menschen haben auch Gemeinsamkeiten, – archetypisches Verhalten und Reaktionen, daraus lässt sich was stricken.
      Man kann einen Menschen aber auch völlig zerstören (durch Folter brechen) und dann hat man ein unbeschriebenes Blatt.
      Also ich würde sagen : Menschen können mit Menschen so ziemlich alles machen und sie tun es ja auch.

      Gefällt 4 Personen

  4. dfd10 schreibt:

    Und was sonst Neues?

    Was beschrieben wurde war „der neue Mensch“ – das Ziel der Bolschewisten.

    Ansonsten? Kalergi: „Nicht intelligent genug um zu verstehen, aber gerade intelligent genug um zu arbeiten.“ Das fasst diesen Artikel gut zusammen.

    Also: Nichts neues, mehr wie eine Bestandsaufnahme wie weit wir schon sind. Interessant ist natürlich folgendes: Wieweit sich die Menschen im Nordwesten, d.h. W Europa/USA, sich das noch bieten lassen. Sehr lange, so lange sie nicht ihre „Komfortzone“ bedroht sehen. Dann ist es allerdings zu spät! Osteuropa: Die machen jetzt schon nicht mehr mit, Erfahrung. Die haben kapiert was läuft, das das ein sehr, sehr koordinierter, internationaler ebenso wie supranationaler Angriff ist – und dagegen schließen diese sich immer zusammen, oder vergrößern und intensivieren immer mehr ihre Kooperation. Visigrad etc.

    Dazu kommt noch „the dark horse“ (ist eigentlich überhaupt nicht dunkel, aber davon will hier sowieso niemand was wissen. Zu unbequem.)

    Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Hi dfd,
      natürlich kann ich mit dem Begriff etwas anfangen.

      Unter den
      ‚Nicht-Politikern‘, infamous Kröta Thunfisch z.B.
      wäre m.E. ein hervorragend passendes aktuelles Beispiel.

      Gefällt 1 Person

  5. Ulfried schreibt:

    Alex Cryso, schreibt:
    „Dass die Menschheit fast epidemisch verblödet, ist nur allzu offensichtlich.“
    Alex Cryso, warum ihr, also auch du, als ein Teil der Menschheit verblödet ist erschließt sich mir nicht? Es gibt genug Menschen mit Verstand und Charme. Zu diesem Teil der Menschheit zähle ich mich. Behaviorismus“ lebt jedenfalls vom Mitmachen. Keine Sorge, ich beteilige mich daran nicht. Wer ist diese „Menschheit“ von der hier Alex Cryso redet? Der Verfasser weiter:
    „Doch es geht noch weiter, denn dem Menschen soll, wie gesagt, alles genommen werden, was ihn individuell, einzigartig, interessant, vielleicht sogar liebenswürdig macht…!
    Wer soll mir das nehmen? Dazu gehören mindestens zwei.
    Ja Alex Cryso, genau das lass ich mir nicht nehmen. Wenn du deinen freien Willen an der Garderobe der Freimaurer abgegeben hast mit einem Teil „verblödeter Menschheit“, ist das deine Angelegenheit. Doch behaupte nicht, daß alle Menschen dämlich sind. Meine Individualität und meinen Lebensanspruch behalte ich und zähle mich somit nicht zu der „Menschheit“ die du hier beschreibst und zu der du wohl gehörst. „Was ich selber denk und tu…“
    Ich gehe meinen Weg geradlinig weiter und pfeife auf euren Behaviorismus und wie das Zeugs sonnst noch benannt wird.
    Wenn „ihr“ als Teil der verblödeten Menschheit rauskommen wollt aus dieser „Behaviorismus“- Falle, dann macht doch endlich mal Nägel mit Köpfen und handelt, statt Sprüche wie „Behaviorismus“ vorzuschieben!
    Also, morgen früh beginnen wir uns vom „Behaviorismus“ zu befreien:
    1. 2. 3.
    Vorschläge hab ich hier schon zur Genüge hier gemacht. Und ich setze sie tatsächlich um.
    Wovon wollt ihr leben, wenn es morgen kein Geld mehr gibt?
    Schon mal Gedanken darüber gemacht, wie blöd der „epidemisch verblödete“ Teil der „Menschheit“ aus seiner Maske glotzt wenn der Supermarkt geschlossen ist?
    Sprüche, „Lösungs- Ansätze“, Work- Shops, Klima- Demos und das ganze andere Zeugs werden nicht für das sorgen was die Menschen wirklich benötigen. ORA ET LABORA. Auf Sprüche- Klopfer kann ich verzichten.
    Nur so geht’s. LG Ulfried

    Gefällt 3 Personen

  6. Mona Lisa schreibt:

    Da gibt es aber noch was anderes, was mir zu denken gibt.
    Die Schuldenunion soll die EU fester zusammenschweißen.
    „Gemeinsame Werte“ werden ganz groß geschrieben (dabei sind es Schulden, keine Werte).
    Die Regenbogengeneration soll das globale Weltdorf zusammenschweißen.
    Dazu wurde die apokalyptische CO2-Bedrohung entworfen und das „Weltklima“ bemüht.
    Und jetzt Corona !
    Alle Menschen weltweit müssen Masken tragen.
    Ein Zeichen absoluter Verbundenheit. Wir sind alle gleich, wir tragen alle den gleichen Fetzen im Gesicht.
    Bei all diesen Dingen geht es m.E. um unsere globale Identität.
    Wahrlich : das ist Massenpsychologie !
    Eine Konditionierung zur Gleichheit aller Völker über alle Grenzen hinweg.
    Auch die weltweiten Impfpläne schweißen uns zusammen.
    Not ist teilbar, – geteiltes Leid ist halbes Leid, durch Milliarden dividiert, kaum noch spürbar.
    Ist der Mensch erst daran gewöhnt, will er nicht mehr kleiner (national) teilen, weil die subjektiv empfundene Not dann größer wird.

    Gefällt 1 Person

  7. gerdsoldierer schreibt:

    Dieses allgemeine Gesülze bingt uns keinen Deut weiter.
    Die autoritäre Doktrin des von Merkel erzeugten „Mehrheits- links- grün- Blogs“ ist mit ideologisch- fundamentalem Bezug zu begegnen. Die totalitäre faschistische Ideologie u. deren spezifische Begrifflichkeiten ist in Wort u. Tat zu benennen u. zu interpretieren. Mit „Gott sei uns Barmherzig“ ist nichts zu gewinnen.
    Sie jammern u. beklagen – so ist kein eigenständiges Denken zu entwickeln – framen Sie die Merkel mit der totalitären faschistischen Ideologie des Islam : ziehen sie ihr Hose u. Bluse aus,
    Nur so ist der Tonlage zu begenen – die präzise ideologische Zuordnung einer Sekrätärin für Agitation u. Propaganda…..

    Gefällt 1 Person

  8. Ingrid schreibt:

    Ich muss ihnen Recht geben Herr Cryso, die grobe Menschheit scheint immer mehr zu verblöden.
    Schon das Denken schein nicht mehr zu funktionieren, denn es herrscht die Angst. Die Angst nicht nur vor dem scheinbaren Todesvirus, nein die Angst geht um auch am Rande der Gesellschaft zu stehen.
    Alle wollen irgendwie dazugehören zum großen Haufen der Verblödeten. Das sehe ich täglich auf der Staße und in den Geschäften. Die Maske wird gar nicht mehr abgenommen, sie beherrscht das Straßenbild.

    Aber das ist es nicht allein, denn der Massenwahn ist über die Bevölkerung der halben Welt gekommen. Wo einer irgendwelche Parolen rumschreit, schreien gleich Millionen mit, ohne die Folgen ihres Tuns zu überdenken.

    Ist es der verdammte Wohlstand oder die Armut die die Menschen zu einer grauen Masse verschmelzen lässt.
    Ist das Induviduum nicht mehr gefragt, was zielstrebig seinen Weg geht um sich zu bilden und etwas im Leben zu erreichen.
    Will man unsere Nachkommen einfach verblöden, man muss es fast denken, denn man lässt sie nicht mehr zur Schule gegen und man bringt ihnen den falschen Lehrstoff bei.

    Wo nach neusten Meldungen sollen Deutsch und Mathematik nicht mehr zum Abitur zugezählt werden, nur noch Politik, die aber aus Lehrbüchern der Meinungsdiktatur stammen und von den falschen Lehrern geschrieben werden sollen.

    Intelligenz und Wissensdrang ist nicht unbedingt angeboren, aber man kann sie fördern und schmackhaft machen und das ist unsere Pflicht.
    Früher war man wer wenn man etwas in der Birne hatte und heute muss man ein schleimiger Politiker sein um weiter zu kommen, der nur durch Protektion auf seinem Posten sitzt und nicht durch Können.

    Danke Herr Cryso das sie dieses Thema aufgegriffen haben.

    Gefällt 3 Personen

    • volksvertreter schreibt:

      Ingrid…ich stimme dir voll und ganz zu.was du geschrieben hast,begegnet mir täglich auf der Straße, und mein Umfeld ist auch auf Verblödungskurs. Alle schwimmen mit auf dieser von dir beschriebenen Welle.. Andersdenkende werden kaum noch beachtet.

      Gefällt 1 Person

      • ceterum_cesneo schreibt:

        Zur allgemeinen Verblödung:

        – In der Rangliste der wichtigsten Politikerinnen und Politiker belegte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) weiter Platz eins, gefolgt von Söder und Scholz.
        Lindner ist Schlusslicht

        Die weiteren Plätze belegten Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD), Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), Grünen-Chef Habeck, Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), Laschet und als Schlusslicht FDP-Chef Christian Lindner.

        Wenn am nächsten Sonntag wirklich Bundestagswahl wäre, gäbe es im Vergleich zu Ende Juni nur geringfügige Veränderungen: Die Union käme auf 39 Prozent (minus eins), die SPD auf 15 Prozent, die AfD auf neun Prozent, die FDP auf fünf Prozent, die Linke auf sieben Prozent (alle unverändert) und die Grünen auf 20 Prozent (plus eins). Damit hätte eine Koalition aus CDU/CSU und Grünen ebenso eine Mehrheit wie eine aus CDU/CSU und SPD.

        Die Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen befragte diese Woche 1226 zufällig ausgewählte Wahlberechtigte. Der Fehlerbereich beträgt bei einem Anteilswert von 40 Prozent rund drei Prozentpunkte und bei einem Anteilswert von zehn Prozent zwei Prozentpunkte. (afp)
        (Epoch Times)

        Und ansonsten: Söderer for Chancellor! ->

        In der Debatte über die Kanzlerkandidatur bei CDU/CSU wächst der Zuspruch der Bundesbürger zum bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder.

        Im am Freitag veröffentlichten ZDF-„Politbarometer“ waren 64 Prozent aller Befragten und 78 Prozent der Unionsanhänger der Meinung, der CSU-Chef habe das Zeug zum Bundeskanzler. Im März waren nur 30 Prozent aller Befragten dieser Meinung. —-

        Na denn! Dies MerKILL – Deutschland ist und bleibt eine große Freiluftklapse.

        Gefällt 1 Person

        • Ingrid schreibt:

          Lieber c.c. da siehst du wer die Umfragen macht.
          Die sind nicht das Papier wert auf dem das steht.
          Eben in den Google Nachrichten, Söder ist Merkel auf den Fersen.
          Wer wird den denn ausser in Bayern wählen.
          Niemand!!!!!!!!!!!!!

          Gefällt 1 Person

    • Mona Lisa schreibt:

      „Wo einer schreit, schreien alle mit“
      yepp, in einem Panikmodus ist das normal, dafür werden Krisen gemacht.
      Nur sichere Zustände erlauben dem gemeinen Mensch eine rationale Denke.
      Wird das denken durch Ängste überschattet, genügt nur einer der Sicherheit verspricht und alle laufen mit.
      Da kann man auch gar nichts gegen machen.
      Das ist unser angeborener Herdentrieb und der wird natürlich benutzt.
      Das vielleicht einzige was man dann noch machen kann, ist lauter zu schreien, damit die Herde die Richtung wechselt. Deshalb schreit es hier auch aus allen politischen Richtungen. Das Ergebnis ist widerrum Chaos und Krise, die Panik wächst. Es ist ein todsicheres Rezept für Bürgerkrieg.

      Merkel hat in 2015 den Krisengrundstein gesetzt, seither surft das ganze Land auf einem Panik-board und sieht mental kein Land mehr.
      Das war volle Absicht und weil sich Merkel dieser Absicht voll bewusst ist, ist sie auch die einzige die beim vortragen „unserer Probleme“ wie ein aalglatter gefühlskalter Zombie wirkt – was den meisten wiederum eine Sicherheit vorgaukelt. Sie bleibt ruhig und gelassen, der gemeine Mensch denkt, sie hat es im Griff.
      In Wirklichkeit ist sie ein Krisen- u. Luntenleger, – ein Brandstifter par excellence, – ein Feuerteufel, – ein durch und durch gemeingefährliches Subjekt.

      Gefällt 1 Person

  9. Semenchkare schreibt:

    …soviel dazu..!

    Gefällt 3 Personen

  10. Semenchkare schreibt:

    Als Ergänzung:
    *******************

    Verfassungsschutzbericht – wie ZDF und Co. manipulieren

    Wer am Donnerstag die Nachrichten las, hörte oder schaute, musste unweigerlich zu einem dramatischen Schluss kommen: Dass Deutschlands größtes Problem der Rechtsextremismus ist. Die Art und Weise, wie der neue Verfassungsschutzbericht in Berlin vorgestellt wurde und wie ihn die meisten Medien verbreiten, ist anders als mit „Framing“ nicht mehr zu bezeichnen: Mit dem Versuch, das Denken der Menschen in eine gewisse Richtung zu lenken. Dabei wird der eigentliche Bericht auf dreiste Weise verdreht und entstellt, ja in Bereichen sogar auf den Kopf gestellt.

    Aber der Reihe nach. Exemplarisch für die Verwandlung von Journalismus in Propaganda war die Berichterstattung in den Abendnachrichten um 19 Uhr im ZDF (in anderen öffentlich-rechtlichen Sendern möglicherweise auch, aber ich habe mich heute auf diese Sendung und Nachrichtenportale im Internet konzentriert, nachdem mich ein Leser empört darauf aufmerksam gemacht hat.). ….

    mehr hier:

    https://www.reitschuster.de/post/verfassungsschutzbericht-wie-zdf-und-co-manipulieren

    …!!

    Gefällt 2 Personen

    • Mona Lisa schreibt:

      Der innerdeutsche Krieg gegen national-konservative hat absolute Priorität.
      Dafür wird nicht nur gelogen und betrogen was das Zeug hält, dafür werden ganze Parallelwelten, – eine Matrix, – eine Tele-Vision aufgebaut.

      Gefällt 1 Person

  11. Vasco da Gama schreibt:

    Keine Gnade für Nestbeschmutzer: CDU-Parteiausschluss für Kritiker von Merkels Agenda
    https://www.journalistenwatch.com/2020/07/09/keine-gnade-nestbeschmutzer/

    Die Verengung des Meinungsspektrums – überspitzt könnte man sagen, dies ist nicht mehr als recht und billig – betrifft nicht nur Medien, Kulturbetrieb und öffentliche Debatten, sondern macht auch vor den eigenen Reihen der Partei Angela Merkels nicht halt, jener opportunistisch-rückgratlosen Hauptverantwortlichen für die inhaltlich-positionelle Selbstaufgabe der CDU und ihre Transformation zum linksgrünen Parteienklon. Wer im Netz Kritik äußert, dem droht der Rausschmiss.

    Liken

  12. Delia schreibt:

    Hier geht es um die Wahrheit! Bitte weiterverbreiten!

    Freitag, 10.07.2020 von 12:00 Uhr CET

    „Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte haben die Stiftung Corona-Ausschuss ins Leben gerufen. Sie wird untersuchen, warum Bundes- und Landesregierungen beispiellose Beschränkungen verhängt haben und welche Folgen diese für die Menschen haben. Die Stiftung fördert zudem wissenschaftliche Studien auf diesem Gebiet. Der Ausschuss wird unverzüglich seine Arbeit in Berlin aufnehmen.

    Der Ausschuss wird geleitet von den Rechtsanwältinnen Antonia Fischer und Viviane Fischer sowie den Rechtsanwälten Dr. Reiner Füllmich und Dr. Justus Hoffmann.

    Begleitende Experten aus Wissenschaft und Praxis sind u.a. der Forensiker Prof. Pasquale Mario Bacco, der Psychiater und Psychoanalytiker Dr. Hans-Joachim Maaz, die Pflegeexpertin Adelheid von Stösser, der experimentelle Immunologe Prof. emeritus Peter Capel, der klinische Psychologe Prof. Dr. Harald Walach. Der durch seine Arbeit im Schweinegrippe-Untersuchungsausschuss bekannte Dr. Wolfgang Wodarg (ehemaliger Amtsarzt, MdB, Pneumologe und Gesundheitswissenschaftler) wird die Arbeit des Ausschusses unterstützen.

    Auf der Pressekonferenz werden die Stiftung, die handelnden Personen sowie der Themen- und Zeitplan des Ausschusses vorgestellt und Fragen beantwortet.“

    Gefällt 1 Person

    • Delia schreibt:

      Orwells Neusprech vom Feinsten! Bedeutet auch nichts anderes wie: Entweder „Klappe halten“ oder systemkonform berichten.

      „Die Vereinten Nationen haben eine neue Initiative gestartet, um Verhaltensänderungen
      zu fördern und der Verbreitung von Fehlinformationen über die COVID-19-Krankheit entgegenzuwirken.

      Die Kampagne mit dem Namen Pause fordert digitale Benutzer auf, sich die Zeit zu nehmen und darüber nachzudenken, was sie mitteilen, bevor sie es online stellen.

      „Fehlinformationen verbreiten sich schneller als das Virus selbst und stören ernsthaft die Bemühungen um die öffentliche Gesundheit, indem sie gefährlich verzerrte, solide wissenschaftliche Leitlinien verzerren. Sie ist darauf ausgerichtet, unsere Emotionen und Vorurteile in einer Zeit erhöhter Angst auszunutzen“, sagte UN-Generalsekretär António Guterres in einer Erklärung.

      „Aber es gibt Wege, wie Nutzer lernen können, schlechte Informationen zu erkennen und die Verbreitung zu verlangsamen. Wir streben an, dass der Satz ‚Pause, Vorsicht, bevor Sie teilen‘ zu einer neuen öffentlichen Norm wird.

      Eine Reihe von Medienunternehmen auf der ganzen Welt, darunter Al Jazeera, Deutsche Welle, Euronews, France Médias Monde, MultiChoice Africa und StarTimes, verbreiten Pause-Inhalte auf Fernsehkanälen, online und per SMS.

      Große Social-Media-Plattformen, darunter Facebook, Twitter, Google (YouTube) und TikTok, haben sich ebenfalls zur Förderung der Pause verpflichtet und gleichzeitig ihre Bereitschaft bekundet, ihre laufenden Bemühungen zur Unterdrückung der Verbreitung von Fehlinformationen zu verstärken.

      „Es ist ermutigend zu sehen, dass soziale Medienplattformen bereits Schritte unternommen haben, wie z.B. die rasche Beseitigung von Fehlinformationen im Zusammenhang mit COVID-19, die Kennzeichnung schädlicher Inhalte, die Infrage-stellung von Austauschabsichten und auch die Förderung fundierter Gesund-heitsratschläge, auch von der Weltgesundheitsorganisation (WHO)“, sagte Melissa Fleming, UN-Untergeneralsekretärin für globale Kommunikation.

      „Genauso wie soziale Distanzierung die Verbreitung des Virus verlangsamt, werden Verhaltensänderungen beim Austausch von Informationen die Verbreitung von Fehlinformationen erheblich verlangsamen. Sie kann aber nur dann sinnvoll gestoppt werden, wenn es keinen Platz für Fehlinformationen auf sozialen Medienplattformen gibt“.

      Pause stützt sich auf Forschungen von Psychologen, Neurowissenschaftlern und Verhaltensforschern, deren Studien darauf hinweisen, dass das Innehalten zum Nachdenken vor dem Austausch von Informationen erheblich dazu beitragen kann, die Verbreitung von ungeprüften und irreführenden Informationen einzudämmen. Die Kampagne wird die Menschen dazu herausfordern, mit der Gewohnheit zu brechen, schockierende oder gefühlsbetonte Inhalte impulsiv zu teilen, ohne deren Richtigkeit in Frage zu stellen.“

      Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      https://www.msn.com/en-xl/news/other/un-launches-global-pause-campaign-to-counter-covid-19-misinformation/ar-BB16nfYz

      Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        Hab unten –

        ceterum_censeo schreibt:
        10. Juli 2020 um 13:48

        schon den Link zu dem Video von Claudia Zimmermann dazu eingestellt. Geht um genau DAS Thema:

        Liken

        • Delia schreibt:

          @ceterum_censeo

          Ja, vielen Dank! Hab hier noch etwas höchst auschlussreiches gefunden.

          An der Spitze der Forderung nach einer weltweiten Maskenpflicht steht eine Lobby-
          gruppe namens “masks4all” (Masken für alle), die von einem “Young Leader” des
          World Economic Forum (WEF) Davos gegründet wurde.

          https://masks4all.co/about-us/

          Liken

      • Mona Lisa schreibt:

        Ja dann sollen sich die „Vereinten Nationen“ gleich mal an’s ZDF wenden.
        Die scheinen „Pause, Vorsicht, bevor Sie teilen“ bitter nötig zu haben.

        Nur noch Bekloppte unterwegs !

        Liken

    • dfd10 schreibt:

      Viel Glueck!

      Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Hier noch mal funktionierender Link:

      Kann all das nur bekräftigen.

      Liken

    • Ingrid schreibt:

      Habe ich auch gelesen.
      Wird auch Zeit, das irgend Jemand mal aufwacht und denen den Finger zeigt.

      Liken

  13. Mona Lisa schreibt:

    https://politikstube.com/fake-news-vom-feinsten-laut-dem-zdf-sind-130-millionen-amerikaner-an-corona-verstorben/

    Jetzt wird’s aber kriminell idiotisch !
    Ich kann das gar nicht glauben und würde es gerne in der Mediathek überprüfen.
    Weiß jemand wie die Sendung heisst und wann sie gesendet wurde ?

    Gefällt 1 Person

    • Mona Lisa schreibt:

      … ich Dusel, steht ja dabei : „laut heute journal vom 8.7.20“

      Hab’s gesucht und gefunden :
      https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal/heute-journal-vom-8-juli-2020-100.html

      Tatsächlich so gesagt ab Min. 13:52 – bitte abspeichern !

      ZDF = Zentrale Deutscher Fakes !

      UNFASSLICH !!!
      … das haut den stärksten Ochsen von den Hufen.

      Liken

    • dfd10 schreibt:

      43% aller US Amerikaner sind demzufolge Tod…

      Liken

      • Mona Lisa schreibt:

        Genau !
        Und ohne Impfung bis ende 2020 alle hinüber !

        krank, kränker, ZDF !

        Liken

      • Ingrid schreibt:

        Da haben die Totengräber aber einen stressigen Job.

        Gefällt 2 Personen

        • dfd10 schreibt:

          Die könnten ja dafür Goldstücke importieren, Reklamespots in Spanisch, Portugiesisch Arabisch und Suaheli: „Refugees are welcome! Vorausgesetzte Berufs Qualifikation: Totengräber.“

          Liken

    • volksvertreter schreibt:

      Mona Lisa ich frag mich auch dauernd zu wie die auf so eine gefakte Todeszahl kommen. Zählen die auch Haustiere mit hinein?Wird da nicht genauso gemauschelt wie in den meisten Ländern auch?Das ist für mich eine Lügenpropaganda ohne gleichen.

      Gefällt 1 Person

      • Mona Lisa schreibt:

        Volksvertreter,
        ja wahrscheinlich auch Insekten, Wild- und Haustiere, das macht Sinn.
        … oder sie meinen mit „Amerika“ den ganzen Kontinent inkl. Säugetieren, weiß man’s ?
        … oder sie haben sich in der Zeile verguckt und das ist die Soll-Zahl für 2022.
        Nicht alle Latten am Zaun !
        Mich würde interessieren wie vielen Nur-TV-Glotzern das überhaupt aufgefallen ist und wieviele das glaubten.

        Gefällt 1 Person

        • volksvertreter schreibt:

          Frag ich mich auch.Ich habe mich gestern mit einen Kollegen auf Arbeit unterhalten. Er ist sehr Merkelgläubig.Als ich ihn dann mal meine Version erzählen wollte,hatte er abgeblockt und mich gleich darauf hinweisen wollen,ob ich nicht die hohen Todesfälle in Amerika gesehen habe.Ich fragte ihn gleich …welche Toten..?Mit dem Wort ..Verschwörungstheoretiker..hat er dann die Biege gemacht.
          Und glaub mir Mona Lisa, diese Spezies macht noch ca 80 Prozent in diesem Land aus.
          Grauenhaft…..

          Liken

        • Mona Lisa schreibt:

          Die Rätsellösung brachte gestern abend noch die Börsenfee :
          „Coronatote“ in den USA : 130.000

          Das ZDF dachte sich : 130.000.000 hört sich doch gleich viel besser an.
          Ich glaub‘ in den Redaktionen laufen nur noch Besoffene und Bekiffte rum.

          Ich schätze, davon wären min. 100.000 auch ohne Corona-Infektion gestorben.
          Die Corona-Herdenimmunität schützt eben nicht vor anderen Todesursachen.
          Wie gesagt : würden wir alle Toten auf Herpes, Borreliose oder Laktoseunverträglichkeit testen, könnten wir behaupten, dass sie daran starben.

          Liken

        • dfd10 schreibt:

          @Mona Lisa
          „Wie gesagt : würden wir alle Toten auf Herpes, Borreliose oder Laktoseunverträglichkeit testen, könnten….“

          In den USA und England/GB geht das folgendermaßen, Bsp.: Autounfall, beide Fahrer Tod. Einer war Corona frei, der Andere hatte mal Corona, geheilt und jetzt Immun. Statistik: Ein Unfall Toter und ein Corona Opfer…

          Liken

        • Mona Lisa schreibt:

          @dfd10

          Sooo genau, machen die das.
          Längst Immunisierte tragen ja einen Antititter im Blut und sterben sie dann an irgendwas und man findet den Titter im Blut, sind es Coronatote.
          Schöner kann man sich eine Pandemie nicht basteln.

          Liken

      • Ingrid schreibt:

        Die zählen die aus dem letzten Jahrhundert mit.

        Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Und ja – das MUSSTE ja kommen:
      Angriff auf RTL-Team in Köln: Sender distanziert sich von Ausdrücken der Mitarbeiter

      [video src="https://seed171.bitchute.com/mP2OFefaHU9y/HV6TlIGE15RV.mp4" /]
      (hier schon eingestellt & kommentiert -ceterum_censeo schreibt:
      9. Juli 2020 um 13:50 – ‚E-U – Strang)

      Am Dienstag ist ein TV-Team von RTL während der Dreharbeiten von mehreren Personen angegriffen worden. Nun steht auch der Sender selbst in der Kritik: Ein Video dokumentiert, wie das Team nicht politisch korrekte Ausdrücke verwendet.

      RTL nimmt Stellung zu den Aussagen

      In Foren und Plattformen wird das RTL-Team gefeiert. Auf Twitter wird Kritik laut. Dort schreibt ein User: „Ich bin entsetzt: Ein RTL-Mitarbeiter bezeichnet die Angreifenden glatt als ‚Zigeuner‘ und ‚Drecksviecher‘!“
      In einem Statement teilte RTL am Donnerstagabend mit, dass es sich hierbei um „pauschal herabwürdigende Aussagen gegenüber der Minderheit der Sinti und Roma“ handelt. Der Sender erklärt, dass die Äußerungen von einem Szene-Aussteiger stammen, (aha!, so so) der ebenfalls im Auto des Drehteams saß – und nicht vom Team des Senders. „Diese Äußerungen sind inakzeptabel, die Redaktion distanziert sich aufs Schärfste davon und drückt ihr tiefes Bedauern aus“, so RTL.

      Auch RTL-Mitarbeiterin in der Kritik:
      In dem Video ist außerdem zu hören, wie eine RTL-Mitarbeiterin zu einem späteren Zeitpunkt fragt: „Wo bleiben die Scheißbullen, ey?“ Auch an dieser Ausdrucksweise wird Kritik laut. RTL spricht von einem „despektierlichen Ausdruck in Bezug auf Polizeibeamte“, verweist aber auf die „aufgeladene Situation“.

      „Selbst dies rechtfertigt jedoch nicht das verwendete Vokabular, weswegen die Redaktion und das Team selber die Polizei ausdrücklich um Entschuldigung bitten“, heißt es in dem RTL-Statement weiter.

      /politikstube.com/angriff-auf-rtl-team-in-koeln-sender-distanziert-sich-von-ausdruecken-der-mitarbeiter/

      Liken

      • volksvertreter schreibt:

        Und der Gipfel unserer Justiz? Fünf Antifas sind heute wegen den Brandstiftungen und verursachten Bränden beim G7 in Hamburg verurteilt worden.
        Ein Franzose bekam drei Jahre Haft, der rest(deutsche Antifas) Bewährung.

        Na klar doch,die würden bei den nächsten Krawallen sonst fehlen.
        Abscheuliche Rechtssprechung in Deutschland

        Gefällt 1 Person

  14. ceterum_censeo schreibt:

    Und hier:
    ACU – Außerparlamentarischer Corona Untersuchungsausschuss Startkonferenz 03.07.2020 -www.acu2020.org

    Liken

  15. Kassandra schreibt:

    Jetzt habe ich erfahren, dass alle anderen Länder DAS INSEKTIZID DAS GROßE WALDFLÄCHEN RETTEN KANN; NICHT VERBOTEN HABEN; NUR DIE DEUTSCHEN GRÜNEN HABEN ES FÜR DEUTSCHLAND ALS DEUTSCHLANDHASSER VERBOTEN; BALD HABEN WIR KEINE REIZVOLLE HARZLANDSCHAFT MEHR; WEIL DOKTOR WALD ALS LEBENSRAUM FÜR VIELE WILDTIERE;WASSERSPEICHER; LUFTREINIGER UND SCHUTZ VOR BODENEROSION BESONDERS IM HARZ UND IN DER KYFFHÄUSER GEGEND BALD VERSCHWUNDEN SEIN WIRD: Ich weiß nicht ob es helfen könnte, wenn sich Forstgemeinschaften zusammen schließen, eine Fotodokumentation machen und einen Eilantrag an die EU, an Frau von der Leyen, ob man sie nun leiden kann oder nicht stellen, für eine Sondergenehmigung dieses Insektizid, welches die DEUTSCHEN GRÜNEN verboten haben, weil sie hohl in der Birne sind und zu einer Öko.Natur und Umweltkillerpartei mutieren, aber Frösche über die Straße tragen und Autofahrer ärgern, das können sie, UM UNSERE WÄLDER IN LEBENSGEFAHR NOCH ZU RETTEN: Hauptsache Merkel funkt nicht dazwischen und die deutschen Grünen müssen mal die Klappe halten.

    Liken

    • Bonifatius schreibt:

      Na ob von der Leyen die Richtige ist, na nicht ganz so böse wie Merkel. Wenn es nicht die vielen Denunzianten in Deutschland gäbe, einfach in Nachbarländer fahren, Grenzkontrollen haben wir eh keine und das Zeug besorgen das unseren Wald retten kann und schön den Mund halten, denn Ärger mit unseren neuen Meinungswächtern will man nicht. Der Harz, die Natur hat es nicht verdient dank der Grünen Deutschland Vernichter so qualvoll zu sterben, aber die Grünen Natur Vernichter sind ja so rotze frech, dass sie selbst in einem Wald wie in Hessen gesunde Bäume roden, um ihre Windräder als Killermühlen für Vögel und Fledermäuse aufstellen. Ich wünsche mir den Tag, wo die Grünen für den Schaden und Raubbau an unserer Natur und Ökologie zur Rechenschaft und zur Haftung für den Trümmerhaufen den sie angerichtet haben gezogen werden.

      Liken

      • Mona Lisa schreibt:

        „… na nicht ganz so böse wie Merkel.“
        Doch : genau so böse, nur auf eine andere Art.
        Lasst Euch bloß nicht von Äußerlichkeiten, Klassenstand und Benimmgehabe täuschen.
        Der Inhalt macht das Etikett, nicht umgekehrt.

        Liken

      • Bonifatius schreibt:

        Diese ganze verlogene Mischpoke steckt unter einer Decke. Der Spiegel übertrifft sich als Schmierblatt wieder einmal mit unsinnigen Behauptungen, damit man den Klimawandel Hype wieder belebt und Rotzgöre Greta allen wieder auf den Keks gehen kann. Vor allem aber um den Green Deal, das neue Abzocke Modell der UNO und der EU durch zu boxen, denn leistungslose Schwätzer wie die sind, brauchen die wieder eine künstlich geschaffene Geldquelle, umschrieben mit den Worten Green Deal. Nein lieber Spiegel, so verregnet und kühl wie unser Sommer ist, wir nicht in afrikanischer Sommerhitze zerfließen, die Ursachen für das Waldsterben sind andere
        DIE GRÜNEN HABEN EIN INSEKTZID VERBOTEN; WOMIT MAN FRÜHER DEN BORKENKÄFER WIRKUNGSVOLL BEKÄMPFEN KONNTE
        DIE GRÜNEN LASSEN FÜR IHRE ENERGIEWENDE GESUNDE WALDFLÄCHEN RODEN; WAS SICH NATÜRLICH WENN EIN NATÜRLICHER AUSGLEICH ZWISCHEN MENSCH UND NATUR FEHLT; NEGATIV AUSWIRKT
        DIE GRÜNE PLÄRRBRIGADE LEBT DAVON HYSTERIE ZU SCHÜREN; WEIL ES FACHLICH KOMPLETTE NULLEN SIND UND OBWOHL DIE ATOMKRAFT SICH WEITER ENTWICKELT HAT; BRÜLLEN SIE AUF DEN SXHEITERHAUFEN; AUF DEN SCHEITERHAUFEN; KLINGT NACH GRETA“ICH WILL DAS IHR ANGST HABT“
        DIE GRÜNEN VIELFLIEGER SIND HEUCHLER; DEN KEROSIN BESTEHT AUS DIESEL UND MAN SOLLTE DEN GLOBALEN FLUGVERKEHR ETWAS EINSCHRÄNKEN UND ZWAR VIELFLIEGER SEIN; VERFEHLTE POLITIK MACHEN; ABER JAMMERN WENN PILOTEN KEROSIN ÜBER DEN WÄLDERN ABLASSEN
        DIE GRÜNEN VERBIETEN ALLES WAS DEM WALD HELFEN KANN; DAS BÜROKRATIEMONSTER IN BRÜSSEL MUSS JA AUCH VON WAS LEBEN
        DIE GRÜNEN UND IHRE HEUCHELEI FÜR DIE BRANDSCHATZUNG VON WÄLDERN; AUCH DES REGENWALDES; DAMIT KONZERNE MIT RAUBBAU AN DER NATUR NEUE PROFITQUELLEN ERSCHLIESSEN:
        DIE GRÜNEN BEFEUERN DEN RAUBBAU AN UNSERER NATUR AM MEISTEN; UND DA SIE DAS BILDUNGSNIVEAU GESENKT HABEN; KOMMT KEINER DAHINTER:

        Liken

  16. Christ343 schreibt:

    Die CDU kommt in Umfragen auf über 30 %. Wenn dieser Corona-Irrsinn vorbei ist, wird die CDU auf 25 % absinken. Nach der Wahl 2021 ist eine Koalition aus CDU, Grünen und AfD möglich. Zudem muss die Kirche charismatisch erneuert werden. Mehr dazu auf meiner Internetseite (bitte auf meinen Nick-Namen klicken).

    Liken

    • Ingrid schreibt:

      Dein Wort in Gottes Ohr!!!!!!

      Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      ‚ ….Koalition aus CDU, Grünen und AfD möglich.‘

      Gibts aber nur wenn Weihnachten & Ostern auf einen Tag fallen!
      😇 🤠 😈

      Gefällt 1 Person

    • Ulfried schreibt:

      Christ343, ich glaub bei dir muß was erneuert werden. Halt dich raus aus Themen von denen du nix verstehst. Sind schon viel zu Viele Voyageurs wie du unterwegs. Meine Kirche bleibt das was sie seit zweitausend Jahren ist und dafür lebe ich. In Matthäus 16, 18 sagt uns Jesus Christus:
      „Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Pforten der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.“
      Daran werden kleine Möchtegerne und Schreihälse wie du nichts ändern! Halt dich raus aus Dingen von denen du NICHTS verstehst.
      Sie muß von Gestalten gereinigt werden, die sie derzeit besetzt halten, das müssen wir katholischen Christen aber selbst tun. Dafür brauch ich keine blinden Oberlehrer wie dich. Und wenn du das nicht glaubst dann lies das:
      http://www.liederschatz.net/weissagungen/linde.htm
      Wenn du das begriffen hast dann komm wieder. Bis dahin geh einer anständigen Arbeit nach und nerv nicht permanent. Wir katholischen Christen schaffen das auch ohne dich und deine blöden Ratschläge – verstanden?
      Ulfried

      Gefällt 1 Person

      • conservo schreibt:

        @ Lieber Ulfried, danke für den Klartext! Stimme voll zu!

        Gefällt 2 Personen

      • Mona Lisa schreibt:

        Und wann fangt Ihr damit an ?
        Und wann fangen die „Protestanten“ damit an ?
        Kirchensteuer zahlen und die gekaperten Vereine unterstützen, ist der richtige Weg ?

        Warum sammelt Ihr Euch nicht und jagt die unheiligen Besatzer aus Euren Gemäuern ?

        Gefällt 1 Person

        • gerardfrederick schreibt:

          Etwas welches bis aufs Knochenmark korrumpiert ist kann nichr korrigiert werden. Konsequent aussteigen. Niemand braucht einen pedophilen Pfaffem um mit seinem Gott zu kommunizieren.

          Liken

    • dfd10 schreibt:

      Liken

  17. gerardfrederick schreibt:

    ¨die grauenhaften Geschehnisse von damals´—- es gibt keinen Artikel welcher diese maliziösen Behauptungen nicht enthält. Der absolute Beweis die anti deutsche Gehirnwäsche hat fabelhaft funktioniert. ¨Es ist egal was man heute sagt, die Tatsache ist, dass Deutschland im Jahr 1936 den Look einer verliebten Frau auf dem Antlitz hatte — UND MIT GUTEM GRUND.¨

    Gefällt 1 Person

  18. Ulfried schreibt:

    Ich bin nicht beim Fratzen- Book sondern auf russischer Seite VK. Und der Schlagersänger Christian Anders ist in meinem Blog und ich in seinem. Hier ist die neueste Version seines Schlagers
    ES FÄHRT EIN ZUG NACH:… CORONA

    Bitte weiter geben. Ulfried

    Liken

  19. ceterum_censeo schreibt:

    Wer ist da wer???

    Liken

Kommentare sind geschlossen.