So weit sind wir schon…

(www.conservo.wordpress.com)

Von einem Freund habe ich heute diese Anzeige  per Mail erhalten. Unter dem Betreff:

„Wäre das nicht was für Dich?

Testament Flüchtlinge

Den Kommentar meiner Ehefrau, da politisch nicht korrekt, kann ich leider nicht veröffentlichen.

www.conservo.wordpress.com     11.07.2020

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu So weit sind wir schon…

  1. Semenchkare schreibt:

    Sie hat vemutlich recht, denn ***********************************
    …die Gedanken sind frei
    Blogschutz geht vor.
    …!!

    Gefällt 1 Person

  2. uwe.roland.gross schreibt:

    Hat dies auf uwerolandgross rebloggt.

    Gefällt 1 Person

    • Evaeva schreibt:

      Ich habe nach geprüft. Auf der Seite von UNO – ###Hilfe steht auch so eine K…. Anzeige. Es ist leider kein Scherz.

      Gefällt 1 Person

      • theresa geissler schreibt:

        Freilich ist das kein Scherz, wenn ’s von UNO stammt: Offensichtlich denken die schon länger, über Leib und Seele von jedem Weltbürger bestimmen zu können, lächerlich, aber wahr!
        Wenn ich Ihnen mal erzähle, es war z. B. ein – schwarzes – Mitglied der UNO, eine bestimmte Verene Shepherd, die irgendwo in 2012/13 bei uns in de Niederländen die ‚Zwarte Piet‘ – Diskussion anstiftete, damit sie aus Amerika auf einmal dekretierte, da die Niederlände bisher Zwarte Piet noch nicht abgeschafft hatten, sollten sie das umgehend
        machen. Sofort! (Es dauerte noch eine Weile, ehe die UNO, auf Nachfrage von MP Mark Rutte, gestattete, dass Verene Shepherd innerhalb der UNO in ihrer Position nicht über der Macht verfügte, um solches zwingend zu fordern.)

        Gefällt 1 Person

  3. patriosius schreibt:

    Ja was sagt man denn dazu auch meine Frau und Kinder hatten da auch so ihre Wortmeldungen die nicht die Zensur schaffen würden. Solch dämliche Ansinnen gibt es nur hier. Verblödet und absoluter Wahnwitz könnte man das scherzhaft nennen wenn’s nicht so ernst gemeint wäre. Aber mal ganz ohne Häme bestimmt wird es solche Idioten geben die sich als tolerante und weltoffen sehen.

    Gefällt 1 Person

  4. Mona Lisa schreibt:

    Mein Männe war wie immer sehr bescheiden : „… mit allen Mitteln“ hat er sich entlocken können.
    Ich : guck Dir die Sauerei an ! … als hätten wir nicht genug eigene Hilfsbedürftige.
    Auf Nachlässe sind aber alle scharf – sämtliche Institutionen wie Vereine und Stiftungen, auch Kirchen und Parteien.

    Gefällt 1 Person

  5. Semenchkare schreibt:

    Spendenfluss für Parteien versiegt – große Ausnahme CDU

    Den meisten im Bundestag vertretenen Parteien sind im ersten Halbjahr die Einnahmen aus Großspenden weggebrochen. Eine Ausnahme stellt vor allem die CDU dar, wie aus der Veröffentlichung der Spenden von mehr als 50.000 Euro durch die Bundestagsverwaltung hervorgeht.

    Danach erhielt die CDU fünf Zuwendungen von insgesamt 624.000 Euro. Das ist bereits deutlich mehr als im Gesamtjahr 2019. Die AfD bekam eine Einzelspende von 100.000 Euro. CSU, SPD, FDP, Grüne und Linke gingen dagegen leer aus.

    Die nicht im Bundestag vertretene linksradikale MLPD verzeichnete eine Spende von 50.031 Euro. Eine Sonderrolle spielt der Südschleswigsche Wählerverband SSW. Die Partei der dänischen Minderheit in Schleswig-Holstein wird regelmäßig vom Kulturministerium in Kopenhagen unterstützt und erhielt drei Spenden von zusammen 371.827 Euro.

    https://web.de/magazine/politik/spendenfluss-parteien-versiegt-grosse-ausnahme-cdu-34873702

    …hmmm

    Gefällt 1 Person

  6. Semenchkare schreibt:

    ….!!

    Gefällt 2 Personen

  7. ceterum_censeo schreibt:

    Sch ….. drauf!

    Gefällt 1 Person

  8. Ingrid schreibt:

    Es mag in Deutschland ja einige Idioten geben, die dieser Aufforderung nachkommen.
    Sollte die Anzeige ernst gemeint sein, grenzt das schon an Dreistigkeit. Aber eins ist sicher, unsere Grün-Linken Politiker rücken keinen Cent raus, die sind auch an den Kosten von diesen Einwanderungswahnsinn nicht beteiligt, das ist die Sache der Bevölkerung.

    Gefällt 2 Personen

  9. Pfau schreibt:

    Man ist einfach nur noch fassungslos. Die eigenen Obdachlosen lässt man erfrieren und verhungern, Bettelfort Strohmer kauft ein Flüchtlingsschiff das im August auslaufen soll auf unsere Kosten, aber er selbst scheffelt Geld wie Heu. Pfui Teufel.

    Gefällt 3 Personen

  10. Freya schreibt:

    Man hätte noch ergänzen sollen: „Und wenn Sie jetzt nicht bereit sind, ihr Vermögen den Fremden zu vermachen, werden wir Sie demnächst enteignen. Also überlegen Sie schnell, ehe die Flüchtlingshilfe ihnen den Zwangsvollstrecker schickt…….“

    Es soll ja schon die ersten Zwangsumsiedlungen von deutschen Wohnungsinhabern zugunsten von Flüchtlingen geben. Was also soll man auch mit seiner Habe wenn man ja bald keine Wohnung mehr hat,….. denken die sich vielleicht. Die Heimatvernichter sind echt unglaublich. Aber wer davor gewarnt hatte, war ja ein Verschwörungstheoretiker, ein böser Rechter, ein Menschenhasser, gar ein Rassist.
    Am Ende setzen die uns noch in die Boote und schicken uns auf`s offene Meer hinaus. Nur das dann keine Rettungsflotte kommen wird. Wir dürfen untergehn.
    Danke Frau Merkel. Jetzt sollte auch der Letzte darüber im Bilde sein, was dem deutschen Volk noch bevorsteht. Ich möchte bereits jetzt anmelden, daß ich leider kein Vermögen zu vererben haben werde, da ich aktuell in Pyrotechnik, in Pfefferspray und in viele weitere Waffen zur Selbstverteidigung investiere.
    mit patriotischen Grüßen von Freya

    Gefällt 3 Personen

    • Mona Lisa schreibt:

      … nicht zu vergessen die sündhaft teure Haustechnik und auch IT-Sicherheitsberater verdienen sich dumm und dämlich.
      Da bleibt für’s Rentenansparen nicht viel übrig.
      Der ganze Wahnsinn ist einfach nur noch unfasslich.
      Das is echt ein Treppenwitz : wilde Horden zücken die Messer und die „Zivilisation“ springt im Dreieck. Da würde ich mich auf der anderen Seite auch kaputtlachen.

      Gefällt 1 Person

    • volksvertreter schreibt:

      Sehr gut Freya
      Gute Idee.

      Gefällt 2 Personen

  11. Dracula schreibt:

    Haben die Grünen in Berlin Am Platz der Republik1 ihre Sommerparty noch immer nicht durchgezogen, mit Freibier, Schnaps, Halal Würstchen und Veggie Würstchen vom Grill ? Ein paar Drogen aus dem Görli, die Wasser Nuckel Pfeife für alle, ein paar mehr sollten es schon sein, dass die bevorzugt geladenen Schwarzafrikaner voll mit kleinen Geschenken dazu auf ihre Kosten kommen? Wie soll ich mir sonst erklären, das Schwarzafrikaner aus Eritrea, wo kein Krieg herrscht mit eritreeischer Flagge vor dem Berliner Reichstag rebellieren und Forderungen haben? Die grünen Quotenfrauen sind dazu noch sexy und zum anbeißen süß, äks, aber für den Geschmack der Afrikaner reicht es. Scherz beiseite, Berlin ist nicht die Hauptstadt von Eritrea, also alle am Kragen packen und raus. Docht dann kommen wieder die rotzgrünen Heulsusen und schreien auf. Unser grünes Moppelchen Claudia, ist sie nicht erotisch als bekennende muslimische Lesbe, ein paar Afrika Weibchen waren bei dieser Eritrea Demo sicher auch dabei und die grüne Katrin Bindestrich setzte sich ja so in Köln dafür ein, weil sie neidisch war, das sie keine Erlebende ist. Die Horrormeldungen hören nicht auf, wieder eine 14 jährige von mehreren Migranten über Stunden vergewaltigt. deren Leben ist zerstört. Früher hatten Kinder in Ost und West eine behütete Kindheit, bis auf die, die in das Visier der Stasi gekommen sind und heute werden sie massenweise wie minderwertiges Vieh missbraucht und in dieser verrohten Gesellschaft schaut man weg. Das wird nicht lange gut gehen, solange wir die Grünen weiter daran arbeiten lassen, Deutschland zum größten Puff der Welt zu machen, ist es unsere Stammbevölkerung es nicht wehrt unversehrt an Leib und Leben zu bleiben? Bei den Grünen am Platz der Republik 1 ,stört es mich nicht, wenn dort Puff oder Bordell zur Eingang als Begrüßung steht, denn sie verfechten ja ihre Puffphantasie vehement, aber die Stammbevölkerung will davon verschont bleiben. Haste Pech gehabt Erdogan, obwohl unsere grüne Claudia gerne in türkischen Fahnen mitten in Deutschland als deutsch türkische Politikerin badet, sie steht auf muslimische Frauen, pass ja schön auf deine Frau und Töchter auf. DAs ist nicht mehr komisch, wenn Berlin immer mehr zum Bordell verkommt, wo selbst Kinder anschaffen müssen, die durch Drogendealer an die Nadel gebracht werden. Aber die Grünen wollen ja auch Sex mit Kindern legalisieren und von daher verstehe ich nicht, das man diese Verbrecher noch wählt. Man kann die Leine des Grauens schwer ertragen.

    Gefällt 4 Personen

  12. luisman schreibt:

    Neben der Tatsache, dass ein Jeder die Zukunft der Fluechtilanten mit Steuern und Zwangsabgaben/-versicherungen derzeit schon finanziert, und deshalb kaum in der Lage ist ein vererbbares Vermoegen zu bilden frage ich: Wem sonst soll die alleinstehende, kinderlose Katzenmutti denn ihre Eigentumswohnung vermachen, wenn nicht den Fluechtilanten – den Katzen etwa?

    Gefällt 1 Person

    • Mona Lisa schreibt:

      Lagerfeld hat’s gemacht.
      Kenne eine sehr begüterte alte Dame, die vermacht ihr komplettes Vermögen diversen Tierheimen. Tiere sind ihr näher als Menschen, wer will’s ihr verdenken ?

      Gefällt 2 Personen

      • luisman schreibt:

        Das nach dem Doppelpunkt war Sarkasmus.
        Wenn man wirklich keine Erben hat, kann man das Vermoegen natuerlich einem guten Zweck zukommen lassen. Traditionell haben sich die Kirchen und Religionsgemeinschaften da immer guetlich getan. In den USA laeuft von vielen Organisationen (z.B. auch privaten Unis, Krankenhaeusern, Museen, Bibliotheken etc.) eine regelrechte Acquise um das Erbe von Reichen und Alleinstehenden.

        Ich glaube man muss sein eigenes Volk, seine Nachbarn, Betreuer, usw. schon richtiggehend hassen, um diesem UNO-Aufruf zu folgen.

        Gefällt 1 Person

  13. Dracula schreibt:

    Wenn man die Kriminalstatistik liest, die liest sich oft wie ein Horrorfilm. Schon wieder eine 14 jährige von mehreren muslimischen Männern über Stunden brutal vergewaltigt, diese nicht integrierbaren KGE Golschätzchen machen ihre Kriegserklärung war, ihr deutschen Schlampen sollt unsere Kinder austragen. Was für ein Märtyrium, die Kleine die vielleicht nur ihren Vierbeinigen Freund suchen wollte, fiel diesen Bestien zum Opfer, andere Worte habe ich nicht als Bestien für diese Verbrecher. Und die Justiz beschimpft das Opfer, das es nachts nichts auf der Straße zu suchen hat und es wird bestimmt wieder ein sehr mildes Urteil für die Haftsensiblen Täter geben, wenn nicht gar Freispruch. Bin ich froh, dass ich keine Kinder habe, an diesen von Merkel und Hofstaat eingeschleppten Grausamkeiten, würde ich zerbrechen. Statt das diese Kinder eine Zukunft haben, wurden sie vor allem von den Grünen zu Freiwild für jeden erklärt, schließlich brauch die Kinder Schänder Partei ja Nachschub, vor allem für den Berliner Kinder Puff. Wer da noch die Armee schrumpfen will, wie AKK, die ohnehin kaum wehrfähig ist und wie Wiedmann Mauz die Polizei ausdünnen will, gehört zur Rechenschaft gezogen, weil sie trotz hoher Kriminalität die durch eingeschleppte Gewaltverbrecher steigt der Schutz der Bevölkerung ausgehebelt wird. Auch Teile der Justiz, die lieber mit Gewaltverbrechern kuscheln, als den Opfern bei zu stehen.. Die Angst unserer Politiker die den radikalen Wehrkraftabbau fordern, denn auch Soldaten und Polizisten haben Kinder, ist das diese sich auf die Seite des Volkes stellen könnte und die Vokabel rechts, hilflos diesen Verbrechen ausgeliefert zu sein, dient nur als Vorwand dazu. Nur die Bevölkerung pennt, wo wir schon im Strahl kotzen könnten, warte bis es noch schlimmer kommt, besonders im Westen. Integration hat bisher geklappt schwärmen sie, aber auch nur weil eine kritische Masse nicht überschritten wurde und man nicht gezögert hat, nicht integrierbare Menschen ab zu schieben. Ich muss aufhören zu schreiben, sonst kotze ich wirklich. Und ach die Eritreer streunen um das Reichstagsgebäude und demonstrieren mit eritreeischer Flagge, ich hätte nichts dagegen, wenn die die grüne Parteitagszentrale stürmen, denn hauptsächlich die Grünen sind für diese Menschen verachtende Politik in Deutschland neben Merkel verantwortlich.

    Gefällt 2 Personen

  14. ceterum_censeo schreibt:

    Alles MOHRENSTRASSE oder was ?

    Schwarze wollen Amo statt Glinka

    Aber das ist noch nicht alles. Auch die Community der Schwarzen habe sich gemeldet, die, wie die „FAZ“ weiter schreibt, „einen kritischen Umgang mit der deutschen Kolonialgeschichte in Afrika in einer Umbenennung von Straßennamen in Berlin manifestiert sehen wollen“.

    Daher schlagen sie den Namen „Anton-Wilhelm-Amo“ für die U-Bahnstation vor. Der erste bekannte Philosoph und Rechtswissenschaftler afrikanischer Herkunft lebte im 18. Jahrhundert. Er sei als Sklave verschleppt, unter Adligen „verschenkt“ und als „Kammermohr“ vererbt worden. Nach seiner Taufe soll er am Hof von Braunschweig-Wolfenbüttel eine hervorragende Bildung genossen haben, woraufhin er an die Universität Halle kam.

    Seine erste Disputation in lateinischer Sprache trug übersetzt den Titel „Über die Rechtsstellung des Mohren in Europa“. (nmc)(von Epoch Times)

    ->MOHRENAMO? – Dann kann’s doch auch gleich bei MOHRENSTRASSE bleiben!

    Gefällt 1 Person

  15. text030 schreibt:

    Wie wäre es mit einem Testament für senioren- und behindertengerechte Wohnungen? Davon las ich nichts. Habe ich etwas überlesen?

    Gefällt 2 Personen

  16. Vasco da Gama schreibt:

    Erfolg für Merkel und Spahn
    Krebshilfe durch Corona in Not: Rund 50.000 Operationen wegen der Corona-Pandemie
    verschoben
    https://www.focus.de/gesundheit/news/covid-19-rekordhoch-in-den-usa-5200-akut-infizierte-in-deutschland_id_11991715.html

    Liken

  17. ceterum_censeo schreibt:

    ‚Rund 50.000 Operationen wegen der Corona-Pandemie
    verschoben‘ …. oder Früherkennungsmaßnahmen oder Therapien verschoben oder gar abgebochen ….. wieviele Menschenleben DAS gekostet hat, ist noch gar nicht abzuschätzen …

    Gut gemacht, Herr MerKILL und Frau Spahn.ferkel!

    Liken

Kommentare sind geschlossen.