Gewalt und Gehirnwäsche: Wie der Islam massenweise Soziopathen und Psychopathen produziert

(www.conservo.wordpress.com)

Von Alex Cryso

Sie schneiden Menschen bei lebendigem Leib die Köpfe ab, fahren mit dem Lkw in den abendlichen Weihnachtsmarkt, fliegen Jumbos in Hochhäuser, begehen Massenvergewaltigungen, pflanzen sich Bomben in die eigenen Körper ein und heiraten minderjährige Kinder. Und der Terror nimmt kein Ende, weder im Großen noch im Kleinen.

Integration, die Werte des Gastgeberlandes schätzen, gutes Benehmen und eine positiven Beitrag zum gedeihlichen Miteinander zu liefern – alles das ist beim Islam komplette Fehlanzeige.

Stattdessen stellt man immer weitere Forderungen, importiert neuen Antisemitismus und neuen Faschismus und hat dabei auch noch den Nerv, sich selbst als „Friedensreligion“ zu verkaufen. In seinem Artikel „Wie der Islam Soziopathen schafft“ berichtet der dänische Psychologe und Buchautor Nicolai Sennels, dass keine andere Glaubensgemeinschaft so viele gemütskranke und gefährlich-fanatische Anhänger produziert wie eben der Islam. Zwei Mittel werden dabei angewandt, um bereits aus den Kindern sozial unfähige, empathielose und jederzeit hörige Gotteskrieger zu kreieren: Gewalt und unaufhörliche Gehirnwäsche.

Sennels erinnerte sich in seinem Artikel an die Zeit als Psychologe in einem Jugendgefängnis, in dem rund 70 Prozent der Straftäter muslimischen Glaubens sind. Mit rund 150 jungen Muslimen hatte es der Autor damals zu den, die sich in ihrer Charakteristika ganz gewaltig von den dänischen Kriminellen unterschieden. So wurde beispielsweise deutlich, dass die Anhänger des Islam – ganz egal welcher nationalen Herkunft sie auch waren – nicht nur starke Tendenzen zum asozialen Verhalten entwickelten, es wurde auch der Hass auf die westliche Gesellschaft sowie ein gesteigertes Aggressionspotential festgestellt. Sennels dazu:

„Wenn ein Muslim nicht aggressiv reagiert, wenn er kritisiert wird, wird er als schwach angesehen, nicht wert, dass man ihm vertraut, und so verliert er sofort seinen sozialen Status.“ Und weiter: „Die aggressive Antwort auf alles, das ihn verunsichern kann, wird hingegen als Ausdruck eines ehrenhaften Verhaltens angesehen.“

Vor allem das schon zwanghafte Verteidigen der eigenen Ehre und die des Islams spiele dabei eine tragende Rolle. Daraus resultiere eine narzisstische, bisweilen fast schon lachhaft wirkende Wut als Antwort auf die vermeintliche Ehrverletzung, hingegen nehme die Angst vor Kritik fast schon paranoide Züge bei den Moslems an. Und viel mehr noch: Ein Moslem ist fast gar nicht dazu in der Lage, Kritik, aber auch Satire oder Spott mit Selbigem zu begegnen, mit logischen Argumenten oder einem gewissen geistigen Darüberstehen. Viel eher werden Kritiker verfolgt, eingeschüchtert, beleidigt sowie an Leib und Leben bedroht. Fast schon albern wirkende Anwandlungen werden mit erhöhter Gewaltbereitschaft oder unaufhörlichem Mobbing kompensiert. Wen der Moslems als Feind wahrnimmt entscheidet er letztendlich selbst. Beschmutzte Ehre muss hingegen mit allen Mitteln wieder hergestellt werden.

Doch auch unter den Muslimen wird niemand als Massenmörder oder als Terrorist geboren, ist sich Sennels bewusst. Viel eher sind es die Erziehung, Familientraditionen und die damit verbundene Indoktrinierung, die ein zu allem bereitem Heer an Fanatikern hervorruft, das durch unkontrollierte Massenzuwanderung immer größer wird. Ein beliebtes Mittel, sich die Leute bei der Stange zu halten, sind Einschüchterungen wie beispielsweise die Androhung der Todesstrafe nach Schariagesetz, sollte man im Verlauf seines Lebens eine andere Religion als den Islam wählen.

Eine weitere bewährte Methodik ist die unaufhörliche Gehirnwäsche, die zu Hass und fehlender Empathie bis hin zum gehorsamen Töten unschuldiger Menschen auf Kommando führt. Bedingt wird dies in der Kombination aus Schmerz und dem ständigen Wiederholen religiöser Kriegsbotschaften und Koranversen, was bereits im frühsten Kindesalter beginnt. Bei der Familie angefangen bis in die Koranschule. Kinder werden so diszipliniert und gefügig gemacht, ihr Wille gebrochene, massive charakterliche Defizite implantiert.

Sekten benutzen diese Methode, um Anhänger zu fanatisieren – politisch totalitäre Regime, um Dissidenten wieder auf den rechten Weg zu bringen, so Sennels. Darüber hinaus hat die muslimische Kultur eine völlig andere Auffassung für die menschliche Entwicklung in zivilisierten Gesellschaften als es wir Westeuropäer haben. So werden islamische Mädchen dazu erzogen, Gewalt in der Ehe anstandslos zu akzeptieren während man den Jungen eintrichtert, Gewalt ein Zeichen der männlichen Stärke und ein legitimes Mittel zur Durchsetzung der eigenen Ziele.

Auch eine Integration wird dadurch verhindert: Gerade mal 14 Prozent aller Moslems fühlen sich in unserem Nachbarstaat als Dänen und nehmen die klassische Demokratie dort an. „Ein Muslim zu sein bedeutet auch, sich selbst als ganz anders zu betrachten und selbstverständlich als ein besserer Mensch als der Nicht-Muslim. Diese Mentalität führt zu Apartheid und Rassismus. Die meisten meiner muslimischen Klienten sahen ihren religiösen und kulturellen Hintergrund als den höchsten Gipfel der Zivilisation und Moral – diesen zu verlassen wäre eine Art kultureller und religiöse Apostasie ihrer Landleute“, so Sennels und fährt fort: „Menschen, die sich nicht zu Hause fühlen dort, wo sie wohnen, werden natürlich danach streben ihre Umgebung zu verändern. Der muslimische Versuch, unsere Gesellschaften zu islamisieren, hat gerade erst begonnen – weil sie sich auch zahlenmäßig immer stärker fühlen. Dieser Prozess wird von muslimischen Führern vorangetrieben innerhalb und außerhalb Europas und wird auf seinem Weg unterstützt von einer Art kollektiver Feigheit, die sich Political Correctness nennt. Doch nur die massenhafte Konvertierung würde die Regeln des Korans und seiner Prediger zufriedenstellen. Und auch wenn die muslimischen Führer immer wieder fordern, dass es der einzige Weg ist, um einen weltweiten Frieden und Moralität für die Menschheit zu sichern, wenn man Anhänger des Propheten wird, bin ich sicher: Muslimische Länder sind definitiv weniger friedlich und die Moralität hinsichtlich Redefreiheit, Menschenrechte und Respekt vor dem menschlichen Leben ist ganz klar geringer unter islamischer Herrschaft als irgendwo anders.“

www.conservo.wordpress.com     19.07.2020

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Gewalt und Gehirnwäsche: Wie der Islam massenweise Soziopathen und Psychopathen produziert

  1. uwe.roland.gross schreibt:

    Hat dies auf uwerolandgross rebloggt.

    Liken

  2. Konservativer schreibt:

    Dieser fundierte Artikel (zusammen mit einer Auflistung der einschlägigen Abschnitte des Koran, die in der vorherigen Version des Beitrags als Kommentar zu finden war) muß einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, auch wenn Sennels Beaobachtungen mittlerweile 10 Jahre alt sind.

    Liken

  3. Ingrid schreibt:

    Und genau deshalb passt diese Pseudoreligion über haupt nicht nach Europa Herr Cryso.

    Selbst wenn morgen die ganze Welt aus Muslimen bestehen würde, würde es nie Frieden in diesem menschenverachtendem Kult geben.
    Es ist wie in allen Diktaturen und das ist der Islam, eine bösartige Diktatur, da herrschen imner nur einer oder wenige und der Rest muss darben.
    So werden die Köpfe der Muslime, mit falschen und bösartigen Ideen gefüttert und gerade Schwächlinge fühlen sich dann groß.

    Eigentlich müssten das alle bei uns wissen und ich frage mich täglich, was sie damit bezwecken diese Kulturen mit unseren vermischen zu wollen. Da komnt nichts Gutes dabei heraus.

    Liken

  4. Vasco da Gama schreibt:
  5. Vasco da Gama schreibt:

    „Miss UK“ verliert alle Titel wegen „All Lives Matter“-Posting
    https://unser-mitteleuropa.com/miss-uk-verliert-alle-titel-wegen-all-lives-matter-posting/

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Näheres:

      Woke Inquisition Cancel Miss Swimsuit UK for Saying ‘All Lives Matter

      Miss Swimsuit UK has been stripped of her title after posting the message “ALL lives matter” on her Facebook page.
      Jasmine Archer-Jones, 23, won the 2019 title but all traces of her victory have been erased from Miss Swimsuit UK’s website, apparently as a punishment for her wrongthink.

      Die Nachricht im Einzelnen:

      In a Facebook post she has since deleted — but reproduced in the Mail —  Archer-Jones wrote last month:
      This is ridiculous now. It HAS to STOP.
      ALL lives matter, if you look deeply into statistics, more UNARMED WHITE people DIED than BLACK last year. 19-9.

      Think about that.
      Yes what happened to George Floyd was wrong and unforgivable but so is what happens to many other people of different races in similar situations. Yet they don’t get to protest, loot, take over social media, create a day for their race or even raise $10.3 million in aid of the person who passed. The majority of crime and deaths regarding black people is caused by black on black crime that happens in America.
      Innocent people are dying because of the riots proven by this article, innocent business are also suffering, what for?!

      – Berechtigt, sollte man meinen –

      Miss Swimsuit UK (die Veranstalterorganisation) , which has publicly expressed its support for Black Lives Matter, claims to seek out “the beauty stars of tomorrow” and discover “glamorous, accessible role models.”
      https://www.breitbart.com/europe/2020/07/19/miss-swimsuit-uk-cancelled-for-saying-all-lives-matter/

      Liken

  6. Vasco da Gama schreibt:

    USA: Führer der radikalen Schwarzen-Miliz NFAC will eigenen Staat nur für Schwarze
    https://unser-mitteleuropa.com/usa-fuehrer-der-radikalen-schwarzen-miliz-nfac-will-eigenen-staat-nur-fuer-schwarze/

    Liken

Kommentare sind geschlossen.