Ist es (auch) Wahnsinn, so hat es doch Methode.

(www.conservo.wordpress.com)

Von Martin E. Renner *)

„Wenn die Leute das gegenwärtige Bank- und Geldsystem verstünden, würde es vermutlich eine Revolution noch vor morgen früh geben“, wird Henry Ford gerne zitiert.

Nun ist dieser Ausspruch bereits einige Jahrzehnte alt und hat dennoch nichts in seiner Aktualität eingebüßt. Tatsächlich ist es heute noch viel schlimmer. Unter dem zunehmenden „Meinungs- und Haltungsterror“ der international-sozialistischen Kulturmarxisten gerät jedes Maß in unserer Gesellschaft und unserer Politik aus den Fugen. Diesen Ausspruch Fords kann man heute auf nahezu jedes beliebige politische Feld anwenden.

Mehltau linker Ideologien

Politik, Bildung, Forschung, Wissenschaft, Wirtschaft, Kirchen, Gewerkschaften, hunderte, vielleicht sogar tausende NGO’s und Stiftungen und Institutionen der sogenannten „Zivilgesellschaft“ sorgen dafür, dass überall die demokratische Freiheit, vor allem aber die Meinungsfreiheit unter dem düsteren Mehltau linker Ideologen mit ihrer linken Ideologie erstickt zu werden droht.Auch das Mehrheitsprinzip, das Fundament einer freiheitlichen, demokratischen Grundordnung wird beständig bedroht und negiert. Die Meinungsbildner spalten die Gemeinschaft und propagieren die Interessen einzelner – manchmal sehr marginaler Gruppen. Durch die Addition und Zusammenführung der Minderheitenpropaganda – Gendergagaisten, Transendiskutanten, Veganerallmacht, etc., etc. – wird die schweigende und leidensmatte Mehrheit marginalisiert und die Minderheiten setzen sich in ihrer Bedeutsamkeit im öffentlichen Debattenraum dominant und ungehindert durch.

Zwar besteht die grundgesetzlich garantierte Meinungsfreiheit – man darf durchaus das Recht auf freie Rede in Anspruch nehmen. Ganz anders allerdings verhält es sich mit der Freiheit nach der Rede.

Die „demokratieorientierte Obrigkeit“ drückt die Augen zu

Befindet man sich erst im Visier der allgegenwärtig lauernden Haltungs-, Gesinnungs- und Ideologiewächter, kann dies leicht zu massiven Widrigkeiten bis hin zum Verlust der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Existenz führen. So erklärt es sich, dass kaum eine Instanz groß Notiz davon nimmt, wenn mittlerweile Wirte und Gastgeber, die bereit sind der AfD Versammlungsräume zur Verfügung zu stellen, unter massiven Bedrohungen ihrer Existenz zu leiden haben.

Das alles unter den durchaus wohlwollenden Augen einer ach so „demokratieorientierten“ Obrigkeit. Die sich mittlerweile nicht einmal mehr die Mühe macht, das permanente Messen mit zweierlei Maß zu verbergen.

Es ist genau dieser Sachverhalt, der die Meinungsfreiheit, das Recht auf freie Rede, zunehmend zu einer Farce werden lässt. Und damit einen der wesentlichsten Grundpfeiler unserer Demokratie der Zerrüttung und damit dem Verderben anheimfallen lässt.

Kein Interview mit Oppositionspolitikern

Wenn der Chefredakteur einer großen Tageszeitung erneut bekräftigt, mit Vertretern der größten Oppositionspartei kein Interview zuzulassen – und schon gar nicht in aktuell gewordenen Vorwahlzeiten – dann müsste dies in einer Demokratie sofort zu einem öffentlichen Aufschrei führen. Müsste. Eigentlich.

Wenn eine repräsentative Umfrage erneut zum Ergebnis hat, dass fast jeder zweite Bundesbürger sich durch die herrschende politische Korrektheit in seiner Meinungsfreiheit drastisch eingeschränkt sieht, sollte und müsste dies ebenfalls zu einem Aufschrei führen.

Wenn mittlerweile die angeblich unabhängige Presse mit 220 Millionen Euro Steuergeldern durch die Bundesregierung gepampert wird, sollte und müsste auch das zu einem Aufschrei führen. Mit oder ohne Corona-Krise.

Doch der Aufschrei bleibt aus. Jedenfalls öffentlich – denn für Öffentlichkeit braucht es Medien, welche die entsprechenden Tabubrüche transportieren, zum Thema machen und damit in den öffentlichen Diskurs einbringen. Sind also die 220 Million Euro genau dafür gedacht? Und – wer beißt schon die Hand, die einen füttert?

Demokratie ist nicht „Haltung“ und nicht „Gängelung“

So kommt es, dass demokratische Prinzipien, denen wir unsere bürgerlichen Freiheiten verdanken, zunehmend durch „Haltung“ und „Gängelung“ ersetzt werden. Hinter einer erkennbar bröckelnden demokratischen Fassade gelten „Freiheiten“ nur noch für die mainstream-konformen Bürger, also jene mit der „richtigen“ Haltung. Und genau diese „gegängelten Haltungsbürger“ nehmen in diesem Szenario gar nicht mehr das dringend gebotene „Freiheitliche“ in unserer Demokratie wahr, sondern ordnen sich „schmuck und schnieke“ den allerseits gepriesenen Opportunitäten des ach so wohlmeinenden „Nannystaates“ unter.

So kann ein offensichtlich mindestens linksradikaler Georg Restle quasi permanent seine kruden – um einmal ein von den Linken präferiertes Wort zu gebrauchen – und seine demokratiefeindlichen Einschätzungen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk verbreiten und seinen Pflichtzahlern in die Ohren speien. So kann eine linksextremistische Antifa unbehelligt marodieren und gewalttätig gegen Andersdenkende agieren.

„Schutzgelder“ für Presse- und Verlagshäuser

So können quasi über Nacht „Schutzgelder“ in Höhe von 220 Millionen Euro durch den Deutschen Bundestag geprügelt werden. In der Tat, wenn „die Leute“ das nur verstehen würden: Der entsprechende Antrag der Koalitionsparteien an den Haushaltsausschuss datiert auf den 30. Juni – nächtens – dieses Jahres. Dort wurde er in der Sitzung am 01. Juli dieses Jahres – eingepackt in ein ganzes Konvolut unterschiedlichster Anträge – ohne jede Debatte mit der vorhandenen Mehrheit der Koalition durchgewunken – um am folgenden Tag im Deutschen Bundestag – eingebettet in ein ganzes Konvolut unterschiedlichster Haushaltsposten – verabschiedet zu werden.

Kurzum: 220 Millionen Euro gehen an die ehedem und eigentlich unabhängigen Verlags- und Pressehäuser, ohne dass irgendjemand auch nur 5 Minuten darüber debattiert hätte, darüber debattieren konnte.

Auf diese Weise wird unter der Ägide, also unter dem Schutz und Schirm der Merkel-Koalition, Politik gemacht – und es ist höchste Zeit, dass die Menschen sich dafür zu interessieren beginnen.

Wenn wir in unserem Land eine Wende herbeiführen wollen und können, so ist es unabdingbar, für eine eigene, mutige Gegenöffentlichkeit zu sorgen, beziehungsweise diese dort zu unterstützen, wo sie zu wachsen beginnt. Auch hier in diesem PI-NEWS-Medium, das sei einmal positiv bewertet zum Ausdruck gebracht.

Aus den Kontrolleuren der politischen Macht wurden Herolde der politisch Mächtigen

Die immer noch den Ton und Takt angebenden bundesdeutschen Merkelmedien haben sich mehrheitlich freiwillig dem identitäts- und wohlstandszerstörenden Joch der antidemokratischen „Politischen Korrektheit“ unterworfen. Ihrem demokratischen Auftrag werden sie schon lange nicht mehr gerecht. Im Gegenteil, sie sind zu bloßen Handlangern und Bütteln der fast schon feudal herrschenden „Eliten“ mutiert, die genehme Informationen und Haltungen maximal aufbauschen. Und nicht genehme Informationen filtern, verzerren und mit plumper Häme kommentieren. Oder ganz ausblenden und totschweigen.

Ein Beispiel gefällig? Jessica Whitaker, eine junge Mutter wurde von Schwarzen ermordet, nur, weil sie „BlackLivesMatter“ in „AllLivesmatter“ öffentlich korrigierte. Sage und schreibe ein einziger kleiner Artikel erschien zu diesem Thema in der bundesrepublikanischen „Hauptstrom-Presse.“ Eine häufigere und detailreichere Berichterstattung hätte natürlich ein wenig die überall wirkende „Rassismus-Kampagne“ in ihrem Erfolg mindern können.

Opposition ohne Öffentlichkeit ist kaum und nur schwer zu leisten – und wir alle wissen, wie „sachlich, objektiv und neutral“ die Medien über unsere, die einzige Oppositionspartei seit Anbeginn an berichten. Wir alle wissen, wie beispielsweise über Donald Trump oder Victor Orban berichtet wird. Man muss Trump nicht mögen. Aber Freiheit beginnt dort, wo man sich anhand der Fakten, die gerne different ausfallen dürfen, sein Bild, seine Meinung, sein Urteil selbst bilden kann. Folgt man der ausschließlichen Berichterstattung unserer Medien, ist das für den Bürger eine fast nicht leistbare Aufgabe. Auch hier bedarf es eines demokratischen Aufschreis.

Der „rote Star“ im Auge der Medien

So, wie der Verdurstende in der Wüste Wasser benötigt, so brauchen wir Medien, die dem Bürger wieder Brille für das Weltgeschehen und das gesellschaftliche Leben sind. Und zwar mit klaren Gläsern – nicht mit den tiefroten Ideologiefiltern der derzeitigen und unverfroren kulturmarxistisch agierenden Merkel-Medien.

Der heutige „rote Star“ im Auge der Mainstream-Medien verunmöglicht jede kritische Auseinandersetzung mit der neo-marxistischen (Der große Sprung, China; heute genannt: Die Transformation unserer Lebensweise, Davos) und kulturrevolutionären Zerstörungswut dieser Regierungskoalition unter der Führung der Frau Bundeskanzler (früher FdJ-Sekretärin und Agitprop-Funktionärin), die im Geiste noch immer in den unfreiheitlichen und unbürgerlichen Kategorien der kommunistischen DDR verhaftet zu sein scheint.

*******
*) Martin E. Renner MdB ist Betriebswirt und Freier Autor (regelmäßige Kolumne bei PI und conservo.). 2013 war er einer der 15 Gründungsinitiatoren sowie Mitglied im Gründungsvorstand der Partei Alternative für Deutschland (AfD).
www.conservo.wordpress.com      19.07.2020  

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, antifa, EU, Kultur, Medien, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Antworten zu Ist es (auch) Wahnsinn, so hat es doch Methode.

  1. Bonifatius schreibt:

    Habe ich das jetzt richtig mitbekommen, dass die Mehrheit des bestechlichen CDU Klatschaffenvolkes den affigen Beschluss zum Säuberungswahn der Führerin beschlossen hat und jeder CDUler der sich nicht dem Willen der Führerin beugt und seinem Gewissen folgt, damit aus der Partei entfernt werden kann? AKK ließ es ja schon durchblicken, so weit ist noch nicht einmal von der Leyen gegangen. In der CDU Basis wird noch um Werte gekämpft, aber mit diesem Beschluss gegen den Rechtsstaat und das GG basierend auf der letzten Verfassung, weine ich der CDU die alle Menschen mit Gewissen vergrault keine Träne nach, weil sie Recht und Werte über Bord wirft. Übrigens ich war vor 2015 treuer CDU Wähler, auch wenn ich hin und wieder zur Vermeidung von Größenwahn der FDP eine Stimme gegeben habe. Tja nun liebe CDU, mit Rechtsbeugung kann das im Schiffbruch enden und die Konfrontation mit den Anständigen der Basis CDU ist vorprogrammiert.

    Gefällt mir

  2. Vasco da Gama schreibt:
    • cetrterum_censeo schreibt:

      Ja, bekannt.

      ‚WIR‘ haben’s ja: ‚WIR‘ sind ja sooooo unermeßlich REICH!

      Gefällt mir

    • Wau schreibt:

      Von der Leyen weiß nicht mehr was sie tut, als Apportierhündchen von Merkel, Macron und den Bilderbergern. Schon allein die Rotzgöre Greta nach Brüssel als Heilige ein zu laden war eine Zumutung. Die Angst geht um, das man unseren zu nichts Nutze Politikern den Geldhahn zudreht.

      Gefällt mir

      • ceterum_censeo schreibt:

        Ist schon richtig …. Flinten-Uschi-Luschi IST das
        Apportierhündchen von Merkel, Macron und den Bilderbergern.

        Aber das Hündchen – von niemandem gewählt, aber von Merkel bewußt dahingehievt, weiß schon was es tut. Zu sehr ist die Wahnsinns – Agenda in das Spaitzenhirn eingebrannt und wird konsequent durchgezogen (‚NEW‘ Green Deal, Umvolkung und AsylInvasion vorantreiben, u.v.m. ) ……..

        Das … ahem, Subjekt funktioniert schon in MerKILL’SS Sinne ……..

        Gefällt mir

  3. ceterum_censeo schreibt:

    TOLLE Bilanz der Ära Merkel

    Deutschland hat:

    ➨ das geringste private Haushaltsvermögen aller Euro-Länder
    ➨ die geringsten Rentenansprüche EU-weit
    ➨ mit die höchsten Steuerlasten weltweit
    ➨ die höchsten Mieten, die wenigsten Eigenheime
    ➨ die höchsten Strom- und Gaspreise der Welt
    ➨ zuwanderungsbedingte überbordende Ausländerkriminalität
    ➨ ökonomisch hirnrissige ideologiebasierte Energie- und Wirtschaftspolitik
    ➨ gnadenlose Aufgabe der Kontrolle über die Landesgrenzen
    ➨ Zerstörung der energetischen und industriellen Basis des Landes
    ➨ Vernichtung der Sicherheit im Land
    ➨ Milliarden Entschädigungszahlungen an Energiekonzerne wegen vorzeitigen Ausstiegs aus Atomkraft
    ➨ Über 140 Milliarden Euro pro Jahr Alimentierung von knapp vier Millionen Illegalen (wenn nicht mehr), das sind bereits über 20% der gesamten Steuereinnahmen im Jahr
    ➨ Duldung von Ausländer-/Migranten-Kriminalität
    ➨ Außerkraftsetzung von Asylrecht und Artikel 16a GG für unkontrollierte Zuwanderung
    ➨ Einwanderung und Alimentierung von Nichtidentifizierbaren, Islamisten, Terroristen, Dschihadisten
    ➨ Verrottung von Schulen, Universitäten, Straßen, Brücken, Kitas, kurz der Infrastruktur
    ➨ Schließen von Hallen-/Freibädern, Theatern, Jugendtreffs (angeblich Geldmangel)
    ➨ Vernachlässigung von Alten, Kindern, Jugendlichen, Obdachlosen, sozial Schwachen, Bildung
    ➨ höchste Rentner- und Kinderarmut
    ➨ höchste Anzahl von Tafeln und Obdachlosen (im ‚reichsten‘ Land der Welt!)
    ➨ höchste Anzahl von Bundestagsabgeordneten, höchste Diätenzahlungen
    ➨ höchste Anzahl deutscher Opfer von „Kriminalität im Kontext von Zuwanderung“ (BKA Lagebild)
    ➨ Exorbitanter Asylbetrug mit Vielfach-Identitäten
    ➨ Nichtabschiebung kriminellster Asylanten
    ➨ Justizskandale (Kuschelurteile für Clan- und Bandenkriminalität, Vergewaltiger…)
    ➨ Höchste Gewalt gegen Polizei, Rettungskräfte, Ärzte, Feuerwehr…
    ➨ Tägliche Messerangriffe
    ➨ Hunderte Millionen Euro Kindergeld für nichtexistierende Kinder im Ausland
    ➨ Terroranschläge (Breitscheidplatz, Bahnhofschubser, Messer- und Axtmörder…)
    ➨ Internetzensur, Maulkorberlass, Diffamierung, Beschimpfung und Arbeitsverbot für Kritiker ihrer Politik
    ➨ Indoktrination, Manipulation, Verbote, Gleichschaltung der Medien
    ➨ Spaltung der eigenen Partei, von Familien, Gesellschaft, Europa
    ➨ Verantwortlich für Brexit (Migrations-Diktatur)
    ➨ Schleichende Enteignung deutscher Sparer durch die verheerende Nullzinspolitik der EZB
    ➨ Prekäre Arbeitsverhältnisse (Zeit‑/Leiharbeit), Spitzenplatz bei Niedriglohn
    ➨ Verschleudern von Milliarden Steuergeldern in alle Welt
    ➨ höchster Anteil von Sozialabgaben (20,6 Prozent des Bruttoeinkommens)
    ➨ Nach Abkehr von Kohle-/Atomverstromung keine sinnvollen und ökonomischen Alternativen
    ➨ „Klimapaket“-Abzocke (u.a. Verteuerung von Diesel, Benzin, Gas, Flügen), anstehendes Verbot von Ölheizungen
    ➨ Vernichtung hunderttausender Arbeitsplätze
    ➨ Höchste Abwanderung von Fachkräften
    ➨ Islamisierung des Landes/Islam-Appeasement
    ➨ Duldung und Alimentierung von Linksextremismus/linker Gewalt
    ➨ Milliardendefizit bei Krankenkasse wegen Asylantenkosten
    ➨ Zwang der Finanzierung von Regierungspropaganda (GEZ)
    ➨ Einführung sozialistischer Planwirtschaft/Renaissance der SED/DDR

    Anmerkung: Das ist BRD.
    ….und Michel und Lieschen sagen: uns geht’s ja noch gut.

    (von Politikstube)

    Gefällt mir

    • Bärbel Witzel schreibt:

      Was hat damals die Rot-Grüne-Regierung Schröder gemacht? Die damalige Regierung hat das Reichsarbeitsdienstgesetz (Hartz 4) und die Zeitarbeit auf Dauer eingeführt. „Wir haben den größten Niedriglohnsektor geschaffen.“ So ähnlich sagte Schröder das im Jahre 2005 in Davos. Rot und grün ergibt braun, nach Goethes Farbenlehre. Die rot-grüne Regierung liebäugelte wohl auch noch mit dem Dritten Reich. Die Hartz-4-Generation ist jetzt schon eine verlorene Generation. Sozialisten verstehen eben nicht von einer autarken und freien und einer Wirtschaft der Vielfallt.

      Gefällt mir

  4. ceterum_censeo schreibt:

    Alles richtig, Herr Renner, ABER:

    Der Worte sind genug gewechselt, Laßt mich auch endlich Taten sehn! (Joh. Wolfg. v. Goethe)

    Sicher richtig, daß die linken und linksextremen Kartellparteien (sh. von Merkel auf undemokratische Weise ins Ministerpräsidentenamt gehievte ‚Herr‘ Rammelow ) absolut die Linie verfolgen daß die AfD – und sei es unter Bruch des politischen Anstands und guter demokratischer Gepflogenheiten – kein ‚Bein an die Erse‘ bekommt und diese verbrecheriche Agenda durchziehen ohne Rücksicht auf Verfassung und geltende Gesetze.

    Dieser skandalöse Fall in Thüringen wie auch mit den Stimmen der CDU in Mäck-Pomm erfolgte Wahl einer bekennenden Linksextremistin der Mauerschützenpartei SED – die unsere Verfassung ablehnt und sogar bekämpft, ausgerechnet zur VERFASSUNGSRichterin !
    Einen DICKEREN Bock kann man wohl nicht zum GÄRTNER machen!

    Gerade diese Vorgänge zeigen aber auch, daß insbesondere auch die ‚C’DU vor NICHTS haltmacht, wenn es nur dem Zweck, der nach kommunistischem Credo ja jedes Mittel heiligt, dient!

    Dies zeigt – die Zeit des Appeasements ist vorbei!
    Wohin das führt, haben wir 1938 mit dem Münchener Abkommen gesehen.
    Und auch den linksextremen Systemkartellparteien einschließlich derUnchristlichenSchandUnion die Stiefel lecken zu wollen, führt zu gar nichts, sondern bestärkt diese noch in ihrem Tun.

    Taten her und da ist einzig die AfD gefragt.
    Der Einzelne als solcher ist gegenüber einem solchen perfiden System machtlos.

    Und WEG mit solchen Weicheiern und Anbiederern, Spaltern und Diätenabgreifern wie Meuthen und Co., die die AfD nur noch zugrunde richten.

    Ja – auch an Herrn Renner: TATEN müssen her. UND: Klare Kante!

    Gefällt 1 Person

  5. Phantomas schreibt:

    Von der Leyen scheint zu beten, lass den Kelch Macron und Merkel an mir vorüber gehen. Macron spielt den starken selbstlosen Erziehungslehrer und fordert von den sparsamen vier Solidarität für das Großprojekt Diktatur Europa. Merkel tippt wie immer auf ihrem Smartphone herum, ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Von der Leyen ist Merkels Spielball und von Macron und Merkel wurde ihr Vorschlag ESM Rettungsschirme mit klaren Rückzahlungsbedingungen von Merkel und Macron, beide verbunden mit dem globalen Finanzhaus Rothschild abgeschmettert. Damit das wütende Volk auch glaubt, dass sie Corona ernst nehmen, maskiert man sich, welch eine Posse, während AKK ohne Maske sich beim Empfang der Schutzausrüstungen feiern ließ. Kurz hält sich sehr gut und ich wünsche im Kraft durch zu halten.

    Gefällt mir

  6. Semenchkare schreibt:

    …..Die Meinungsbildner spalten die Gemeinschaft und propagieren die Interessen einzelner – manchmal sehr marginaler Gruppen. Durch die Addition und Zusammenführung der Minderheitenpropaganda – Gendergagaisten, Transendiskutanten, Veganerallmacht, etc., etc. – wird die schweigende und leidensmatte Mehrheit marginalisiert und die Minderheiten setzen sich in ihrer Bedeutsamkeit im öffentlichen Debattenraum dominant und ungehindert durch.

    Zwar besteht die grundgesetzlich garantierte Meinungsfreiheit – man darf durchaus das Recht auf freie Rede in Anspruch nehmen. Ganz anders allerdings verhält es sich mit der Freiheit nach der Rede….
    ***************************************************************
    Dies trifft auch und gerade auf diverse AfDler zu.

    Verdammtnochmal!

    Macht entlich reinen Tisch und sagt JA zu einem Deutschland im Interesse der Deutschen Mehrheitsbevölkerung und zu unserer deutschen Nation als souveräner, selbstbestimmter Staat! Egal mit welch Dummfug euch der politische Gegner oder die Medien anpissen..! Da steht eine charakterlich, politisch willige feste Gemeinschaft drüber!

    IHR seit von UNS gewählt damit UNSERE Stimme gehört wird und politische Taten folgen!

    Ganz wichtig: Haltet Euren Laden von falschen „Gutmeinenden“ sauber..!

    Video:
    …muß man sich auf der Zunge zergehenlassen.

    ca 3 min.

    …ich habe z.Z. so die Schnautze voll von dem internen Gezänk und dem grundsätzlich negativen (weil vom Gegner politisch so gewollt) Medienecho!

    Gefällt 2 Personen

    • Ulfried schreibt:

      Danke Semenchkare, klare Worte klare Kante.

      Gefällt 1 Person

    • Ingrid schreibt:

      Es ist zum Weinen, was da abgeht und was der Meuthen anrichtet.
      Ist der auch schon gekauft!!!!!!

      Gefällt 1 Person

      • Habicht schreibt:

        Na ich fürchte, Meuthen war noch nie so ganz sauber und er biedert sich regelrecht dem Mainstream an. Statt dass er versucht interne Personalstreitigkeiten auch intern zu klären, zerrt er diese an die Öffentlichkeit. Man mag von Frauke Petry halten was man will, dass diese Sache so ausgeschlachtet wurde, hat Meuthen auf dem Gewissen, obwohl Petry reinen Tisch mit ihrem Austritt gemacht hat. Zudem dächte ich, ich kann mich erinnern, dass er als Frischling der AFD in BW auch Hinterzimmer Gesprächen mit den Grünen hatte. Also Petry hat zumindest versucht den Laden zusammen zu halten, Meuthen spaltet ihn und ja sie hatte andere Vorstellungen nach Meuthen seiner Schmutzkampagne gegen sie. Also Meuthen halte ich nicht für sehr echt und jetzt macht er, was er Petry damals vorwarf, auf Patch Work Family. LIEBE AFD; EURE PERSONALQUERELEN GEHÖREN NICHT IN DIE ÖFFENTLICHKEIT; DIE MÜSST IHR UNTER EUCH KLÄREN UND KANN MEUTHEN DAS NICHT; DANN IST ES ZEIT ZU FRAGEN; OB ER AUF DEM RICHTIGEN POSTEN SITZT: Auch stört mich bei Meuthen, das er als studierter Westökonom sich der Versicherungsbranche andient und ein BEWÄHRTES KRNKENVERSICHERUNGSSYSTEM FÜR DIE STAMMBEVÖLKERUNG umbauen will und ich war immer dafür eine Integrationskrankenkasse auf zu bauen, ANSTATT WIE MERKEL ZU BEFEHLEN; DASS ALLE UNSERE KRANKENKASSEN PLÜNDERN KÖNNEN:

        Gefällt mir

  7. Ulfried schreibt:

    Martin E. Renner, du hockst im Parlament, kassierst meine Steuergelder als „Diäten“ und erklärst mir hier Dinge die ich (wahrscheinlich) früher wußte als du. Auch ich bin Volkswirt aber von der Sorte die wirklich das leistet was die Menschen wirklich zum Leben brauchen, jemand der anpackt. Deine merkelsche Begleitmusik brauch ich nicht, diese Heulerei geht mir auf den Nerv. Mach mal Vorschläge wie du das ändern willst was du hier anprangerst. Dafür bist du gewählt. Macher sind gefragt und keine Heulsusen. Bin gespannt auf deinen Nächsten Beitrag wo du mir sagst was du ändern willst und auch wie du das durchziehen willst. Mach konkrete Vorschläge und ich bin sicher dabei darauf kannst du dich verlassen. DER WORTE SIND GENUG GEWECHSELT…
    Ulfried

    Gefällt 1 Person

  8. ceterum_censeo schreibt:

    Ja – der Wahnsinn hat Methode:

    Gleichschaltung

    Gefällt 2 Personen

  9. ceterum_censeo schreibt:

    Bodo Ramelow beschimpft Stefan Möller als »widerlichen Drecksack« und zeigt ihm den Mittelfinger
    Min. 2:50 & 3:05 –

    SO WAS sind MerKILL’SS von dem Scheusal ins Amt gehievte GesinnungsGENOSSEN!

    Gefällt 3 Personen

  10. Artushof schreibt:

    Totalitäre CDU?

    Ibry://@charleskrueger#7/satzungs-nderung-die-cdu-droht-kritikern#1

    Gefällt 2 Personen

    • cetrtum_censeo schreibt:

      ceterum_censeo schreibt:
      18. Juli 2020 um 12:50

      “ Die CDU ist voll auf Gleichschaltungkurs. Abweichler von der offiziellen Parteilinie müssen fortan mit saftigen Konsequenzen bis hin zum Parteiausschluß rechnen. Das geht aus dem inzwischen an die Öffentlichkeit durchgesickerten Entwurf einer neuen Mitgliedersatzung hervor. Danach sollen etwa Mitglieder, die in den sozialen Netzwerken Kritik üben, aus der Partei fliegen.“

      Ja, adios, liebe Werte Union, ‚KREBSGESCHWÜR‘, das Ihr seid (der Bielefelder Kotz – BROK – ken)

      Von mir aber – 💙💙💙 💙💙💙

      Gefällt 2 Personen

  11. ceterum_censeo schreibt:

    In der Innenstadt von Frankfurt am Main gegeben, ist in der Nacht auf Sonntag (19.7.) die Lage eskaliert. Wie mehrere Medien berichten, ist es auf dem Opernplatz erst zu einer Massenschlägerei gekommen. Als Polizeibeamte eingriffen, soll es zu Angriffen und Flaschenwürfen gekommen sein und hunderte Personen haben im Rahmen stundenlanger Randale auch Schäden an umliegenden Gebäuden verursacht.

    Ja, ja – DAS nennt man heutzutage „PARTY“!

    Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      JAGDPARTYSZENEN aus Frabkfurt:

      Und für das verbrecherische MerKILL gibt es nichts Wichtigeres als überall in der Welt herumzudüsen und Hunderte von Milliarden an deutschen Steuergeldern in aller Welt zu verteilen …….

      Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Polizeisprecher Alexander Kießling äußerte gegenüber der „Bild“: „Sie wurden mit Steinen und Flaschen beworfen, mit allem, was
      sie greifen konnten.“

      Die auf dem Opernplatz Verbliebenen hätten sich als „betrunken und hoch aggressiv“ gezeigt. Das Publikum habe Ähnlichkeiten mit jenem aufgewiesen, das an den Ausschreitungen in der Nacht vom 20. zum 21. Juni in Stuttgart teilgenommen habe. Der Anteil an Tatverdächtigen mit Migrationshintergrund sei hoch. Nicht alle sollen aus Frankfurt selbst kommen, einige seien auch aus dem Umland angereist. (dpa/nh)

      Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      Und alle die, die so etwas haben kommen sehen und vor Jahren schon gewarnt haben, wurden verlacht, verteufelt, als ‚Nazis‘ hingestellt u.s.w.
      Und jetzt haben ‚WIR‘ den Salat!

      MerKILL sei Dank: ‚Wir pfaffen daff – nämlich Deutpfland daff Pfland, in dem manpfe schon länger leben, KAPUTTZUKRIEGEN!‘

      Gefällt mir

  12. ceterum_censeo schreibt:

    In Chicago spielten sich dramatische Szenen ab, als ein schwarzvermummter Mob versuchte, eine Kolumbus-Statue zu stürzen. Dramatisch war die Situation vor allem für ein paar wenige Polizisten, die einem völlig enthemmten Mob von etwa 1000 Schwarzvermummten entgegenstanden. Die Beamten wurden mit Feuerwerkskörpern angegriffen und regelrecht mit Getränkedosen gesteinigt. 

    Aber für die linksversiffte deutsche MSM – Propagandapresse alles harmlos und natürlich wieder klar: Hier leiden „Aktivisten“ unter Polizeigewalt. Einer 18-jährigen Demonstranten seien gleich „etliche“ Vorderzähne ausgeschlagen worden, als sie ein Faustschlag von einem Beamten ins Gesicht traf, verkündet die Antifa – Postille, pardon, Aktivisten-Welt.
    Denn –
    Beamte hätten Schlagstöcke im „Grant Park Schlagstöcke gegen Protestierende“ eingesetzt, empört sich das erbärmliche Blatt weiter.

    Tatsächliche Bilder hier:

    und: h ttps://youtu.be/-5Dqd2sWhEg

    Ein Vorgeschmack auf Deutschland? –

    Aber auch in Frankfurt und in anderen Städten Deutschland tobt sich der linke Mob aus und lässt seinen Hass auf die Polizei freien Lauf:

    Die „Bild“ vermeldet, dass in der Nacht zu Sonntag eine Open-Air-Party an Frankfurts schönstem Platz, dem Opernplatz komplett ausgeartet ist: Hunderte sollen laut Polizei stundenlang randaliert haben, einige bewarfen Polizisten sogar mit Flaschen – 5 Beamte wurden dabei verletzt 

    „40 Personen wurden festgenommen, der Opernplatz, der in den vergangenen Wochen zum Party-Hotspot geworden ist, wurde geräumt.“ —

    Wie sagte doch einst da MerKILL: “WIR (pl. maiestatis) SCHAFFEN das!

    Gefällt 2 Personen

  13. Ingrid schreibt:

    Sehr gut durchleuchtet Herr Renner.
    Aber wir hier wir wissen das alles und
    wir sind doch machtlos das zu ändern.

    Die gestrigen Demonstrationen haben auch gezeigt, das etwas in Gang kommt, aber das Monster ist schneller und was die in letzter Zeit so für Schikanen fürs Volk raushaut, zeigt, dass sie das bißchen Moral was sie besessen haben mag, schon lange über Bord geworfen hat und sie inzwischen eine Bösartigkeit nach der anderen an den Tag legt, die an Dreistigkeit nicht zu überbieten ist.

    Sie will uns unsere Energie nehmen, damit es dunkel wird im Lande. Sie ist gerade dabei unsere Fleischproduzenten zu zerstören.( Nun geht es gegen Wiesenhof Hähnchen).
    Sie fährt unsere Wirtschaft gegen die Wand und macht das Volk zu Masken-Zombies.
    Holt aber haufenweise angeblich kranke Flüchtlinge mit dem Flugzeug über Kassel rein, das nächste ist schon angekündigt.
    Der Flughafen ist gut geeignet, denn da ist fast nichts los. Aber ohne Corona Kobtrollen und die Urlauber müssen Quarantäne fürchten und werden sofort eingesperrt.
    Es wird Ausreiseverbote geben, aber die Einreise nach Deutschland wird noch forciert. Immer mehr Kosten für unser Sozialsystem.

    Keine Journalisten machen sich die Mühe das zu hinterfragen, man feiert sie noch dafür.

    Diese Frau hat genau wie die Eliten überhaupt kein Gewissen den Menschen gegenüber und schon gar nicht für unser deutsches Volk.
    Die muss weg, aber ganz schnell!!!!!!!!!!

    Gefällt 1 Person

  14. Habicht schreibt:

    Das Problem ist, das nach einem Verfall des Geldsystems sich Finanzoligarchen noch Gewinn bringende Ressourcen wie Land und Boden oder andere Dinge als Wertsubstanz sichern wollen. Weiter wird von Merkel an der NWO gearbeitet, wo der Wirtschaftscrash künstlich herbei geführt wird, das ist ein Plan um dem staatsmonopolistischen Kapitalismus, wie schon von Marx und Engels beschrieben die größte Ausbeutung der Menschheit vor zu bereiten und ein kleine Elite über die Mehrheit der Menschen, wie in der UNO die Globalisten bestimmen will. Bestes Beispiel Merkels Reden vor der UNO 2015, „wir werden die ganze Welt ernähren“, dazu sollen alle Länder der Erde in Versorgungsabhängigkeit gebracht werden, Im Amazonas brennen die Wälder, für die Weidehaltung von Kühen, in Deutschland fordert Künast Grüne, Landwirte die für unsere Versorgung zuständig waren, müssen Energiebauern werden, die Globalisierung a la Merkel ist schon in vollem Gange. Unsere Unternehmensvielfalt und Ernährungsvielfalt stirbt jeden Tag ein bisschen mehr. Dafür werden Abhängigkeiten auch in der Versorgung künstlich erzeugt, um die Weltherrschaft die ganze Völker unterdrückt für die Finanzoligarchie durch zu zwingen. Die EU ist dazu nur eine Zwischenstufe für die UNO. Allein dieser Satz: „Wir werden die ganze Welt ernähren“ zeugt vom absoluten Größenwahn und der Zielstellung, dass es auch ein Ernährungsdiktat durch Konzerne geben soll. Erste Vorleistungen dazu brachte das Bürokratiemonster Brüssel, das Gurkenkrümmungswinkel berechnet hat, um krumme Gurken zum Abfall, trotz Hunger auf der Welt zu erklären. Das dient der Profitgier von Konzernen, wo Politiker in Vorstandsposten als Elite viel Geld abfassen und ihre Ideologie durch setzen wollen. Unsere Politiker sind nahezu auch über die EU von Konzernen gekauft und deshalb wird die europäische Wirtschaft für die NWO platt gemacht und die Unternehmensvielfalt bewusst ausradiert, die zur Konkurrenz werden könnte. Dann könnten unsere Politschranzen als Geldabfasser nicht mehr so in Vorständen von Konzernen herumlümmeln, während das Volk darbt. Auch wenn Politiker entsetzt sind, das Dilemma, wo GEWERKSCHAFTEN für wenige LOHNSTEIGERUNGEN herbei geführt haben, DIE DER PRODUKTIVITÄT nicht mehr gerecht werden, diese Aussage ist völlig richtig. Viele wurden in Billiglohnjobs abgedrängt, dann ideologisch künstliche Jobs ohne PRODUKTIVITÄT geschaffen und mit Welcome Refugees das EINWANDERN IN UNSERE SOZIALSYSTEME von Merkel unterstützt, so dass UNSERE SOZIALSYSTEME IN LEBENSGEFAHR SIND; WEIL SIE OHNE PRODUKTIVITÄT nicht erhalten werden können, auf Dauer. Wie sagte Merkel einmal rotzfrech mit RÜCKHALT von SPD und GEWERKSCHAFTEN, da lob ich mir Margret Thatcher, die den Gewerkschaftern als VERNICHTER DER WIRTSCHAFT Paroli geboten hat , Merkel „KEIN MENSCH HAT AUF EWIG DAS RECHT AUF SOZIALE MARKTWIRTSCHAFT“, zu deutsch Deutschland soll ein Billiglohnland für Eliten werden.

    Gefällt 1 Person

    • Adler schreibt:

      Friedrich Merz ließ es ja auch schon durchklingen, wir brauchen eine BANKENUNION, wahrscheinlich verwaltet von der EZB, die nach LaGarde als Sinnbild für den IWF der Globalisten nix Gutes erahnen lässt. Im Klartext, nationale Banken sollen aufgelöst werden, damit Brüssel alles unter Kontrolle hat.

      Gefällt mir

  15. volksvertreter schreibt:

    https://www.anonymousnews.ru/2020/07/18/gruene-asylbewerber-zu-wenig-geld/

    So so die kluge Frau Polat sieht darin eine
    Zwangsverpartnerung.Das erleben wir doch schon seid fünf Jahren sinflutartig ins Leben gerufen von Erika.
    Und 35 € weniger Gehalt heißt auch 4 Gramm weniger Gras zum verticken.
    Danke du Grüne Gurke für soviel Einblick.

    Gefällt 2 Personen

    • Semenchkare schreibt:

      Die neuen Bundlinge werden dann schnell sauer..
      Guggst Du:
      ****************

      Goggle-Übersetzer:

      -> Brand in der Kathedrale von Nantes: Ein Mann wurde in Gewahrsam genommen

      Ein 39-jähriger ruandischer Staatsbürger wurde am Tag des Brandes festgenommen. Dem Staatsanwalt zufolge erlaubt es im Moment nichts, „ihn in die Begehung der Tatsachen einzubeziehen“.

      Ein 39-jähriger Mann aus Ruanda wurde im Rahmen der Ermittlungen wegen „Brandstiftung“ in der Kathedrale von Nantes festgenommen. Tagsüber wurde er am Samstag, dem 18. Juli, verhaftet und in Polizeigewahrsam genommen.

      Die Gründe für seine Festnahme sind derzeit nicht bekannt. Nach Angaben von Figaro ist er ein ruandischer Flüchtling, der für die Diözese arbeitet. Er soll seine Wut über sein abgelaufenes Visum zum Ausdruck gebracht haben.

      Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurde der Mann aufgrund von Unstimmigkeiten in seinem Zeitplan in Gewahrsam genommen. Der Verdächtige war am Tag vor dem Brand für die Schließung der Kathedrale verantwortlich. Die Ermittler möchten diesen Mann daher „über die Bedingungen der Schließung der Kathedrale“ hören.

      „In dieser Phase handelt es sich um Überprüfungen, nichts erlaubt es, sie in die Begehung des Feuers einzubeziehen“, versicherte der Staatsanwalt von Nantes, Pierre Sennès. „Wir müssen bei der Auslegung dieses Sorgerechts vorsichtig bleiben, es ist ein normales Verfahren“, unterstrich der Richter. ….

      https://www.lefigaro.fr/actualite-france/incendie-de-la-cathedrale-de-nantes-un-homme-aurait-ete-place-en-garde-a-vue-20200719

      ..soso, abgelaufenes Visum.

      Schaun wir mal, was da noch kommt.

      Gefällt 2 Personen

  16. text030 schreibt:

    Zu dieser Methodik gehört auch die Zerstörung von Kulturgut wie aktuell der Kathedrale in Nantes. Ich hatte vor kurzem bereits ein kure Bach-Bearbeitung mit Anmerkungen am Ende des Videos eingestellt. Der Brand in Nantes verleiht meinen Anmerkungen eine zusätzliche Bedeutung. Ich habe deshalb dieses Video den Kathedralen Notre-Dame in Paris und in Nantes gewidmet. In Erinnerung an meine französische Jugendfreundin, die illegal Bücher in die DDR (sie studierte an der Humboldt-Uni Germanistik) einführte, um möglichst vielen Menschen Zugang zu freiem Wissen zu ermöglichen. Die Kulturzerstörung von heute zeigt auf, wohin Ideologisierung und Bildungsferne führen.

    Gefällt 4 Personen

Kommentare sind geschlossen.