„Das ist die neue moderne CDU/CSU“

(www.conservo.wordpress.com)

Von Klaus Hildebrandt

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident des Freistaates Bayern und CSU-Vorsitzender Markus Soeder,

was Sie da in letzter Zeit in Sachen „Modernisierung der Geschlechter“ von sich geben (s.u.), ist neu von Ihnen und nicht mehr normal. Im Gegensatz zur Haltung der Kanzlerin und nun offensichtlich auch Ihnen, die sich eine modernere, jüngere und weiblichere Politik und Gesellschaft wünschen, erhoffen sich immer mehr Bürger unseres Landes eine Rückkehr hin zur konservativen und damit berechenbaren Normalität, wozu auch eine wieder stärkere Beteiligung von älteren Menschen mit Lebenserfahrung und Vernunft, Wissen und Verstand, Leistungsfähigkeit und ohne jeglichen Genderbezug, also frei von politischen Zwängen, gehört. Wer sich heute „modern“ nennt, geht mit dem Zeitgeist und ist manipulierbar (steuerbar), sei es durch die Politik, den Konsum oder die Werbung.

Es dürfte allgemein bekannt sein, dass Politik und Kirche/Religion nicht zusammenpassen, wie aus diesem ansprechenden Video nochmal deutlich wird  WhatsApp Video 2020-07-17 at 09.19.30.mp4 , und wofür es viele konkrete Beispiel gibt. In Deutschland haben sich die christlichen Kirchen heute zu tatkräftigen Unterstützern und Handlangern der Politik entwickelt, was schon mehr als verdächtig ist. Der Staat entlohnt und belohnt sie dafür entsprechend gut. Da bringt es auch nichts mehr, wenn Sie, Herr Söder, wieder Kreuze in Gerichtssälen und sonstigen Amtszimmern an die Wand nageln https://charismatismus.wordpress.com/2020/07/17/umfrage-fast-die-haelfte-meinen-die-cdu-werde-ihrem-c-nicht-mehr-gerecht/ , wobei ich nicht mehr zwischen CDU und CSU zu unterscheiden vermag. Am gesündesten wäre die schnelle Abschaffung der Kirchensteuer und, – wenn schon denn schon -, obendrein auch noch die GEZ dazu, denn beide gehören in einen Sack.

Für mich und viele Wähler bleibt da nur noch die AfD übrig, der ich inzwischen einiges zutraue. Bodo Ramelow machte erst kürzlich deutlich, wo das Problem im Lande wirklich liegt (s. Anlage), nachdem schon zuvor seine Kollegin und Thüringens Linke-Fraktionschefin Susanne Hennig-Wellsow dem freigewählten FDP-Mann Thomas Kemmerich „zur Gratulation“ einen Blumenstrauß vor die Füße warf https://www.welt.de/politik/article205618915/Thueringen-Linke-Landeschefin-wirft-Kemmerich-Blumenstrauss-vor-die-Fuesse.html , den sie hoffentlich aus eigener Tasche bezahlt hatte. Und solche Leute installiert die Kanzlerin danach auch noch ganz gezielt, was zeigt, wie in Berlin und inzwischen landesweit die Uhren ticken. Wie ich höre, droht nun auch der Gipfel um die mehr als großzügigen Coronahilfen in Höhe von 750 Mrd. Euro an EU-Staaten, die nicht haushalten können, zu scheitern, auf dem sich die Kanzlerin ein letztes Mal „beweisen“ wollte.

Gut so! Diese Frau hat unser Land zerstört und damit auch unser christliches Werte-Fundament. Sie ist machtsüchtig und bedient sich der EU auf Kosten deutscher Steuerzahler. Und Sie, Herr Söder, schauen zu bzw. machen mit.

In der Nacht zum gestrigen Sonntag kam es, – ähnlich wie zuvor schon in Stuttgart -, auch in Frankfurt am Main zu Krawallen.

500 bis 800 Beteiligte überwiegend Zuwanderer warfen Steine und andere Gegenstände auf die Polizei. Diese Ausschreitungen sind ein Indiz für die Verachtung des deutschen Staates durch Migranten und Linke. Hier äußert sich der kulturelle Verfall infolge einer Politik, die kulturelle Normen und Werte sowie andere Grundsätze des Zusammenlebens missachtet. Die Zugewanderten aber wollen ihre Normen und Werte realisiert sehen. Es handelt sich um Kulturkampf, der uns aufgezwungen wird.

https://philosophia-perennis.com/2020/07/19/krawallnacht-von-frankfurt-viele-festgenommene-haben-migrationshintergrund/

Darf ich Ihnen abschließend noch dieses Interview von Roland Tichy mit dem von Ihrem Parteifreund Horst Seehofer (CSU) nach der Entlassung als langjähriger Präsident des Bundesamts für den Verfassungsschutz fallengelassenen Dr. Hans-Georg Maaßen empfehlen, das mir aus dem Herzen spricht  https://www.youtube.com/watch?v=d7_hnO84X9s. Herr Maaßen wäre mir zehnmal lieber als Sie und alle anderen Kandidaten zusammen, die sich zurzeit für die Nachfolge Merkels warmlaufen, denn dieser aufrichtige Mann steht für die Wahrheit und damit für uns Bürger. Das Volk wartet auf seine baldige Rehabilitierung durch die Politik.

Ja, es geht um Kulturkampf, den Bundeskanzlerin Angela Merkel höchstpersönlich mit der verfassungswidrigen Öffnung der deutschen Grenzen vor 5 Jahren eröffnete. Es ist die Politik, die für Unordnung und Verwirrung sorgt, warum sie die Konsequenzen tragen muss und auch wird.

Mit freundlichen Grüßen,

Klaus Hildebrandt

_____________________________________________________________

(Gesendet: Donnerstag, 16. Juli 2020 um 10:09 Uhr)
Die neue Ehe- und Familienpolitik von CDU/CSU

Sehr geehrte Leser,
in den letzten Wochen gab es wichtige Positionierungen und Entscheidungen innerhalb der Union zu den Themen Ehe und Familie.

Markus Söder, Bayerischer Ministerpräsident und CSU-Parteivorsitzender,
hat in einem Interview mit Ulrich Wickert seine volle Zustimmung zur Homo-Ehe bekräftigt.

Die Ablehnung der gleichgeschlechtlichen Ehe hält Söder für „rückständig“ und sogar „falsch“.

Das muss man sich mal vorstellen:
Die Ablehnung der Öffnung der Zivilehe für gleichgeschlechtliche Paare war nämlich die offizielle Position von CDU und CSU bis zum Sommer 2017.

Zur Erinnerung:
Im Bundestag kam es in der letzten Sitzung vor der Sommerpause 2017 zu einer Abstimmung über die „Ehe für alle“.
Kurz davor hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel den Fraktionszwang aufgehoben.
Das führte dazu, dass die SPD-Fraktion und ca. ein Viertel der Unions-Abgeordneten für die gleichgeschlechtliche „Ehe“ votierten.
Damals gab es im christlich-konservativen Milieu Hoffnungen, dass die CSU gegen das Gesetz beim Bundesverfassungsgericht klagen würde.

Ein in Auftrag gegebenes Gutachten hielt die Erfolgsaussichten für gering, weshalb die Christsozialen vom Gang nach Karlsruhe Abstand nahmen.

Drei Jahre später behauptet nun Markus Söder, die damalige Haltung von immerhin 75 Prozent der Bundestagsabgeordneten und einer Mehrheit der Parteimitglieder sei „rückständig“ und sogar „falsch“.

Das zeigt, wie stark sich die ideologischen Koordinaten in der Parteispitze der CSU nach links verschoben haben.
Auch die Sprechweise wurde von den Grünen übernommen.
Es geht hier aber nicht nur um eine Verschiebung der ideologischen Koordinaten, sondern um einen erheblichen Substanzverlust.

Kampflos übergibt die C-Partei aus Bayern die Deutungshoheit über Ehe und Familie den Grünen,
die maßgeblich in den letzten Jahrzehnten die Anti-Ehe-Revolution im Geiste der 1968er angesteuert haben.

Aufgrund der Tatsache, dass die Ehe zwischen Mann und Frau (und die christliche Familie) in der christlichen Gesellschaftsethik einen zentralen Platz einnimmt, ist die de facto Akzeptanz des atheistischen und ahistorischen Ehebegriffes der Grünen ein wahrhaft historischer Schritt der CSU in die Dekadenz.

Denn eine C-Partei, die auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes politische Konzepte erarbeitet,
müsste mehr können, als die Vorstellungen der Grünen zu übernehmen.

Zumal die Grünen niemals etwas anderes getan haben, als gegen die traditionelle Ehe und Familie zu agitieren.

Die Aussage von Markus Söder ist nicht die einzige fatale Begebenheit hinsichtlich Ehe und Familie.

Die „Struktur- und Satzungskommission der CDU“ hat sich mit großer Mehrheit (laut Spiegel gab es 35 Ja-Stimmen und eine Nein-Stimme sowie zwei Enthaltungen) dafür ausgesprochen, die „Lesben und Schwule in der Union“ (LSU) als Sonderorganisation innerhalb der Partei einzustufen.
Damit würde sie einen festen Platz in der Partei bekommen.

Die Begründung der CDU-Kommission:
„Wir wollen, dass die LSU als Organisation fester Bestandteil unserer Partei ist und an der politischen Willensbildung der CDU mitwirkt.“
„Wir haben jetzt die Chance, unsere CDU in der gesellschaftlichen Realität ankommen zu lassen und uns endlich auch für die Rechte aller im Bereich LGBTQ einzusetzen.“

Welche „Realitäten“ meint eigentlich die „Struktur- und Satzungskommission der CDU“?
Die LSU hat nichts anderes getan, als gegen die traditionelle Ehe und Familie zu agitieren.

Ansonsten hat sie sich innerhalb der CDU für die Gender-Ideologie eingesetzt und setzt sich beispielsweise für die Ergänzung des Art. 3 GG um die Merkmale der sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität ein.
Hiermit würde Gender praktisch Verfassungsrang erreichen.

Die deutsche Realität ist aber nach wie vor folgende:
Eine überwiegende Mehrheit der Menschen wünscht sich, in einer Ehe von Mann und Frau zu leben.
Und die Gender-Ideologie wird von der Masse der Menschen abgelehnt;
Gender ist und bleibt ein ideologisches Experiment, welches von Ideologen vorangetrieben wird.

Diese beiden Nachrichten zeigen einmal wieder:
Nur eine starke Mobilisierung der christlichen Basis in der Gesellschaft wird sicherstellen, dass sich die Politik nach christlichen Werten und Prinzipien orientiert.

Deshalb wäre ich Ihnen sehr dankbar, wenn Sie unsere Aktion „Kinder in Gefahr“ in Ihrem Verwandten- und Bekanntenkreis verbreiten könnten.

Umfrage

https://www.aktion-kig.eu/umfrage-christliche-wurzeln_m/?smclient=428d4b24-d3b0-11e8-ba89-3cfdfeb6e6ec&smconv=0a0e8375-debb-4e44-bcf5-1c0730b4b5d1&smlid=5&utm_source=salesmanago&utm_medium=email&utm_campaign=KIG_2020+07+14_HF_CDU+Ehe

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Mathias von Gersdorff

(Freie Darstellung des Textes von J.Capestrano. Es geht hier nicht nur um christliche Werte, die Basis unserer Zivilisation. Es geht um die Zerstörung eben dieser Zivilisation mit allen ihren Bereichen. An dieser Zerstörung sind mittlerweile ALLE etablierten Parteien beteiligt!)

www.conservo.wordpress.com       23.07.2020

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, CDU, Christen, CSU, Die Grünen, Die Linke, Kirche, Kultur, Merkel, Politik Deutschland, SPD abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu „Das ist die neue moderne CDU/CSU“

  1. Semenchkare schreibt:

    Warum sollte Söder oder die Union als solche sich zurückhalten, die Pfaffen machen es doch vor. Na, und bei dem Papst…
    Bezogen auf das normale Gemeinwohl:
    Was dem Bischof egal, dem Politiker doch schnurtz.

    ..und irgenwo tun sich neue Pfründe auf.

    Gefällt 4 Personen

  2. uwe.roland.gross schreibt:

    Hat dies auf uwerolandgross rebloggt.

    Liken

  3. patriosius schreibt:

    Die Union und Kirche war schon immer einzweischneidiges Schwert, einmal mehr oder weniger Übereinstimmung das zieht sich seit fast 75 Jahren wie ein roter Faden. Christliche so hoch gelobten Werte , so hoch das niemand dran kommt, Tradition und Volkstum sind heut zu Tage ein seltenes Gut. Es hat sich eine gewisse Gleichgültigkeit im Sinne von, jeder ist sich selbst der nächste, in den letzten 20 Jahren eingenistet dabei ist es zusehend
    schlimmer geworden. Allein der heutige Religionsunterricht, so er denn statt findet, ist an keine verpflichtende Teilnahme gebunden. Ethik oder Sozialkunde sind meist der Lückenbüßer oder fallen mangels Lehrer ganz aus. Meine Enkel wissen nur die ersten 4 Klassen etwas von Religion zu berichten danach ist Sendepause, übrigens das trifft auf alle BL zu nicht nur auf Union geführte. Der christliche Ansatz ist in der Gesellschaft leider verloren gegangen und wird mit der nächsten Generation wohl komplett aussterben. Der Islam stößt, dank Religionsfreiheit, in dieses sich aufblähende Vakuum Klerus und „die Union“ schauen dabei zu und wundern sich, über Verrohung Krawallen dabei mit zunehmender Kriminalität, in deutschen Großstädten. Kirchen die verwüstet werden kirchliche Kulturdenkmäler wie Kathedralen sind Ziele von Brandanschlägen das alles unter den Augen von Merkel Söder und einer Union die was ganz anderes ist wie Anno dazumal. Ich selbst habe es bereits aufgegeben Christliche Lebensart in meinem privaten Umfeld zu vermitteln Achselzucken und Kopfschütteln sind die sichtbaren Reaktionen. Es ist nicht das erste mal das Gesellschaften mangels Vorbildern und Zusammenhalt auf Dauer dem Untergang geweiht sind. Hoffentlich erlebe ich das nicht mehr.

    Gefällt 3 Personen

  4. ebetz@freenet.de schreibt:

    Da der MP Söder von Seehofer gelernt hat, wundert solches Verhalten nicht. Immer schön Fähnchen in den Wind dann wird schon was mit der Macht. Dabei hätte gerade die CSU die größere Macht in der vermaledeiten GroKo. Als Beispiel erinnere ich an F.-J. Strauss der auch schon mal mit dem Ausstieg aus der „Schwesternschaft“ gedroht hat. Warum macht er das nicht? Das würde die CSU richtig nach vorne bringen, aber so? In meinen Augen hat sich Söder auch nicht als Krisenmanager bewährt. Lässt auch keine andere als seine eigene Meinung zu. U Unglaubwürdiger geht schon fast nicht mehr.

    Gefällt 1 Person

    • Andre Frost schreibt:

      >>Dabei hätte gerade die CSU die größere Macht in der vermaledeiten GroKo. <<

      Was will die denn reißen,die gibts eh nur in Bayern und sie weigert sich beharlich einen selbstständigen Weg zu gehen. Sie ist und bleibt Wurmfortsatz der CDU und wer die CDU stärkt bekommt rot-grüne Politik. Bleiben also real nur zwei Möglichkeiten,entweder AfD wählen oder Wahlzettel ungültig machen. Eine CSU die sich nur als Stimmengarant für die CDU begreift würde ich jedenfalls nie wählen.

      Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      „Ausstieg aus der „Schwesternschaft“ ??? – Das wiill der doch gar nicht! Der ist soch schon längst VOLL auf MerKILL’SS Linie!
      Wie Andre hier schreibt: „… ist und bleibt Wurmfortsatz der CDU und wer die CDU stärkt …“

      Ganau so ist es.

      Liken

      • ebetz@freenet.de schreibt:

        Das ist ja das Problem. was ich aber meine ist, wenn er den Arsch nicht in Hose hätte zu sagen: “ Bis hierher und nicht weiter, Frau Merkel! “ Aber das macht er auch nicht. Mit Strauss wäre das nicht passiert.

        Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          Richtig,w ir wissen ja, was Strauß sz. schon zu den Links’Grünen‘ gesagt hat.

          Aber der Linksgrüne Söderer ist da gänzlich schmerzfrei …..

          Liken

  5. Vasco da Gama schreibt:

    Rassismus-Skandal in Hamburg:
    Foto-Automat fotografiert nur Hellhäutige
    https://www.journalistenwatch.com/2020/07/23/rassismusskandal-foto-automat/

    Liken

  6. Mona Lisa schreibt:

    Und ich hab den ganzen CDU/CSU-Laden satt.
    Genaugenommen hab ich den ganzen deutschen Politbetrieb satt.
    Was die sich alles in den letzten Jahre geleistet haben, spottet jeder Beschreibung.
    Sich das alles täglich reinzuziehen, raubt einem alle guten Lebensgeister.
    Ich weiß nicht wie und ich weiß nicht was, aber wir brauchen was anderes.
    Mir ist auch schon egal was passieren könnte, hauptsache es passiert überhaupt mal was.
    Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende !

    Gefällt 2 Personen

  7. Vasco da Gama schreibt:

    Türkischstämmiger Schriftsteller Zaimoglu begrüßt Umwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee

    Feridun Zaimoglu – bekennender Muslim, Schriftsteller mit türkischen Wurzeln und einem deutschen Pass- kann der Umwidmung der Hagia Sophia in Istanbul vom Museum in eine Moschee etwas abgewinnen. Ein türkischer Historiker fordert derweilen schon die Entfernung von christlichen Mosaiken, da die Muslime nicht unter dem Bildnis einer „Hure“ beten sollen müssen.
    https://www.journalistenwatch.com/2020/07/23/tuerkischstaemmiger-schriftsteller-zaimoglu/

    Liken

  8. luisman schreibt:

    Meiner (libertaeren) Ansicht hat sich der Staat in die zwischenmenschlichen Beziehungen nicht einzumischen. Eine staatlich zertifizierte/ueberwachte Ehe ist jedenfalls ein Konstrukt ohne jegliche moralische Basis. Das wird ja schon dadurch ersichtlich, dass der Staat die Regeln und Grundlagen dieser „Ehe“ jederzeit willkuerlich aendern kann.

    Eine Ehe vor Gott sollte nur fuer gleich-konfessionell Glaeubige moeglich sein (so wie das bis „vor Kurzem“ immer war) und macht Sinn, in einer Kirche, vor den Mitgliedern der Glaubensgemeinschaft, weil man sich damit die Hilfe und Unterstuetzung fuer diese Ehe von Gott und dieser Gemeinschaft erbittet. Ob das derzeit noch Sinn macht, angesichts der politisierten Willkuerlichkeit dieser Kirchen ist zweifelhaft. Und in einem multi-religioesen Umfeld ist die gegenseitige Hilfe und Unterstuetzung der Glaubensgemeinschaft auch kaum noch moeglich.

    Ich wuerde Herrn Soeder sagen: Everybody’s darling is everybody’s fool. (Ich weiss, das geht auch deftiger).

    Liken

  9. Vasco da Gama schreibt:

    Berliner Innensenat verbietet Demo von Verschwörungsideologen
    Wegen einer Ermittlung unter anderem wegen Volksverhetzung darf Attila Hildmann keine Demo veranstalten. Zudem sei wahrscheinlich, dass Abstandsregeln gebrochen würden.
    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-07/attila-hildmann-demonstration-verbot-berlin-volksverhetzung-corona-abstandsregeln

    Aber dass bei der Anti-Rassismus Demo vor ca. 4 Wochen alle möglichen Corona-Regeln gebrochen wurden, das stört den Innensenat von Berlin nicht, auch nicht das Ordnungsamt, und auch nicht die Polizei. Ich erinnere noch daran wie Herr Hildmann vor ca. 1 Monat von der Polizei in Berlin völlig ohne erkennbaren Grund mit 6 Polizisten zu Boden niedergeworfen wurde, udn das obwohl er niemanden beleidigt hat, die Corona-Regeln eingehalten hatte und niemandem gedroht hatte!

    Liken

  10. Vasco da Gama schreibt:

    USA: Portlands Bürgermeister protestiert mit der Antifa – Kritik an seiner Untätigkeit gegenüber den Ausschreitungen
    https://www.epochtimes.de/politik/ausland/portlands-buergermeister-protestiert-mit-der-antifa-kritik-an-seiner-untaetigkeit-gegenueber-den-ausschreitungen-a3297163.html

    Liken

  11. Andre Frost schreibt:

    >> bringt es auch nichts mehr, wenn Sie, Herr Söder, wieder Kreuze in Gerichtssälen und sonstigen Amtszimmern an die Wand nageln. Am gesündesten wäre die schnelle Abschaffung der Kirchensteuer <<

    Wir sollten eher den Kirchenkram aus unserem Leben verbannen,nix mehr mit Kreuzen wo sie nix zu suchen haben,einzigster Platz für derlei Götzensymbolik sollte eine Kirche bleiben.
    Die Kirchensteuer abschaffen wäre ein Kardinalfehler,sollen die Kirchentrottel ruhig bezahlen und darunter leiden, das ihre Welt von ihren "heiligen" Führern kaputt gemacht wird.
    Statt dessen sollte lieber die Staatsfinanzierung der Kirchen mit Steuergeldern der Allgemeinheit sofort eingestellt werden. Die bekommen pro Jahr zig Millionen Euro aus dem Staatssäckle an Zuschüssen und nur deswegen haben sie genug Geld um Politik zu machen. Und die noch Kirchenanhänger bleiben nur bei dem Verein,weil sie den ganzen Quatsch finanziell nicht allein bezahlen müssen,die Allgemeinheit wird über staatliche Kirchenzuschüsse immer mit herangezogen, trotz dessen die Masse der Bürger mit Kirche und Christentum nix anfangen kann/will.
    Christen sind meiner Auffassung nach eh die dümmsten Gläubigen,die lassen wirklich ihre Religion gegen sich selbst verwenden…liebe deine Feinde, dümmer gehts nun wirklich nicht.

    Liken

    • Mona Lisa schreibt:

      Das ist auch ein Standpunkt. Und gar kein schlecht durchdachter, würde ich meinen.
      Ein neuer Gedanke dabei ist für mich : Die Christen machen sich auf anderer Leute Kosten einen dicken humanen Fuss und wenn unsereins mal jemanden von einem christlich etikettierten Verein braucht, stellt er sich ehrenamtlich zur Verfügung, bekommt also null Lohn.
      Ja Leute, also ICH brauch‘ ein solch scheinheiliges System auch nicht.
      Kirche und Staat sind getrennt, bedeudet : GETRENNT – und zwar in allen Belangen !

      Und klar wie Kloßbrühe, da stimme ich ein, ist natürlich auch die Feststellung :
      „… die lassen wirklich ihre Religion gegen sich selbst verwenden“
      Ja so sans die barmherzigen Christenleut‘, immer im Masochistendienst.
      Dass das nicht gut ausgehen wird, dürfte feststehen.

      Liken

      • Artushof schreibt:

        Aggressivität und rücksichtslose Stärke bestimmen welche Musik gespielt wird.

        Der Mensch sehnt sich bisweilen nach der bedingungslosen Liebe und erkennt, dass es ein Moment in seinem Leben bleibt, ein Geschenk der Natur, eine Experiment der Evolution das großes bewirken kann.

        Wählbar ist beides und beides kann der Mensch entwickeln,…………….

        Liken

  12. et iustus schreibt:

    Nach der „Wende“ haben wir die „Roten Socken“ Wendehälse genannt, weil die sich unter dem Zwang der neuen Gesellschaft gewendet hatten. Söder, Merkel und Konsorten stehen aber unter keinen Zwang. Sie biedern sich einer Klientel an. Das Schlimme ist, dass die „Normalbürger“ diese Lügen glauben und das Gesocks auch noch wählen. HIER liegt der Hase im Pfeffer. Erst wenn durch die Milliarden – Veruntreuung von Merkel und Leyen die Rentner kein Geld mehr bekommen, werden die klar sehen. Aber dann ist es zu spät.

    Liken

  13. Centurio schreibt:

    Legale Korruption in Deutschland: Strafverfahren gegen Philipp Amthor eingestellt
    https://www.anti-spiegel.ru/2020/legale-korruption-in-deutschland-strafverfahren-gegen-philipp-amthor-eingestellt/

    Liken

  14. Centurio schreibt:

    Unter Obama wäre alles besser: SPD-Politiker Lauterbach erklärt Trump zum Massenmörder
    https://www.journalistenwatch.com/2020/07/25/unter-obama-lauterbach/

    Liken

  15. francomacorisano schreibt:

    Ich war 20 Jahre CDU-Mitglied. Heute bereue ich jeden Tag davon…!

    Liken

  16. Artushof schreibt:

    Nicht zu vergessen sind die neuen internen Spielregeln für Parteimitglieder

    Wer öffentlich als Mitglied der CDU eine andere (eigene) Meinung in Foren oder Blogs zum besten gibt wird ab sofort mit einem Parteiausschlussverfahren belohnt.

    Mut zur eigenen Mahnung wird zukünftig bestraft

    Es gibt nur eine Alternative
    AfD

    PG

    Artushof

    NEC TEMERE – NEC TIMIDE

    Liken

Kommentare sind geschlossen.