RECHTSSTAAT ADÉ: Anarchistische kriminelle Links-Grün-Faschisten bedrohen ungehindert seit 1999 die Berliner Bevölkerung mit Gewaltandrohungen – auch mit Waffengewalt

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Die ultra-linksradikalen autonomen Anarcho-Gruppen in Berlin-Friedrichshain in der Rigaer Str. 94 und in der Liebigstr. 34 terrorisieren Tag für Tag die Berliner Bevölkerung – und das schon seit 1999, seit der ersten Besetzung von Häusern in Berlin-Friedrichshain. Gegen die Nachbarn sprechen diese links-grünen Terroristen tagtäglich Morddrohungen aus („gegen diese Yuppies“, diese Kapitalisten“), wie man auf den ständig neuen Wandschmierereien lesen kann.

Die ARD-Sendung „Kontraste“ (am 06.08.20) berichtete ganz aktuell über diesen offenen bürgerkriegsähnlichen Zustand mitten in Berlin und dokumentiert die unerträgliche Untätigkeit des rot-rot-grünen Berliner Senats.

Selbst Polizisten scheuen sich davor, den Bezirk am sog.: „Dorfplatz“ zwischen Rigaer Straße und Liebig-Straße zu betreten, geschweige denn schwer-kriminelle sog. „Autonome“ bis hinter die Stahltür am Eingang des Hauses Rigaer Straße“ zu verfolgen. Und die Polizeipräsidentin verbietet den Polizisten, die straftätigen Linksfaschisten im Haus Rigaer Str. 94 strafrechtlich verfolgen zu dürfen in der für die Linken geschaffenen: „Sonderrechts-Zone“!Und tatsächlich:

Die Berliner Polizeipräsidentin Barbara Slowik (seit 10. April 2018 Polizeipräsidentin unter dem tief dunkelroten Berliner Senat) verbietet der Polizei, kriminellen Straftätern der besetzten Häuser z.B. in der Rigaer Str. 94 hinter die Eingangstür (Stahltür) ins Haus zu folgen und die Straftäter zu verhaften– ein Freibrief für die kriminellen Linksradikalen, die so ihre täglichen Verbrechen weiterhin ungestraft verüben dürfen.

Kanzlerin Merkel schwieg bisher zu dieser unhaltbaren Bedrohungs-Situation!

Laut Burkhard Dregger (Mitglied d. Berliner Abgeordnetenhauses, Fraktionsvorsitzender der CDU) erfolgte bereits eine Strafanzeige gegen die Berliner Polizeipräsidentin, die schon vor 2018 für Schlagzeilen sorgte durch die von ihr veranlaßte „Sicherheitspartnerschaft mit Muslimen“ – was immer das auch heißen mag. (vgl.: https://www.berlin.de/polizei/dienststellen/polizeipraesidium/lebenslauf.432019.php )

Yuppie-Abschaum – wir schießen Euch in die Beine“, drohen die radikalen, offensichtlich schwer bewaffneten Linksfaschisten. Die Kinder der Friedrichshainer Kita „Rock ’n’ Roll Zwerge“, die direkt gegenüber der 94 liegt, sind massiv verängstigt und kommen mit dieser Bedrohung nicht klar. Wie auch, wenn der Polizei von ihrer Präsidentin von oben herab Hausverbot erteilt wurde in den besetzten Häusern. Vgl.: https://www.welt.de/vermischtes/article156857857/Wie-Linksextreme-ihren-Nachbarn-auf-die-Nerven-gehen.html

In der Liebig-Straße 34 (L34), in Nachbarschaft der Rigaer Str. 94, ist die Bedrohungs-Situation nicht besser. Dort heißt es auf einem Spruchband auf einem der Balkone:

„Tag X vorbereiten- L34 stays – defend your anarcha-queer-feminist house project“.

Zumindest wissen wir jetzt, welcher Terror uns erwartet, wenn der „anarcho-queer-feminism“ in Deutschland an die Macht kommen sollte am Tag X! https://www.ardmediathek.de/ard/video/kontraste-kontraste-vom-06-08-2020/das-erste/Y3JpZDovL3JiYi1vbmxpbmUuZGUva29udHJhc3RlLzIwMjAtMDgtMDZUMjI6MDU6MDBfOWQ0MWU5OWQtNGYwMC00Zjc5LTgzYTgtNWFlMjEyMDNiODlmL3dpZS1yb3Qtcm90LWdydWVuLWRpZS1wb2xpemVpLWF1c2JyZW1zdA/

Aufgrund der von der Polizeipräsidentin Barbara Slowik und vom rot-rot-grünen Berliner Senat eingerichteten „Sonderrechtszone“ für die Linksfaschisten in den von ihnen besetzten Häusern sind der Polizei alle Möglichkeiten genommen, von Staats wegen hier eingreifen und die Täter verfolgen zu dürfen.

Bleibt abzuwarten, wie das Ergebnis der Strafanzeige gegen Barbara Slowik wegen „Strafvereitlung im Amt“ ausgehen wird.

So lange bleibt der Aufenthalt unbescholtener Bürger in Nähe des sog. „Dorfplatzes“ zwischen Rigaer Str. 94 und Liebig-Straße 34 ein lebensgefährliches Unterfangen verbunden mit der ständigen Angst, von den Anarcho-Grün-Links-Faschisten in die „Beine geschossen“ oder „abgeknallt“ zu werden als sog. „Kapitalisten-Yuppies“, berichteten auch der ständig bedrohte Hausmeister Thorsten Luschnat und der die bedrohten Nachbarn vertretende Anwalt Ferdinand Wrobel.

Siehe: ARD KONTRASTE – 06.08.20

Unbedingt das Video anschauen! https://www.ardmediathek.de/ard/video/kontraste-kontraste-vom-06-08-2020/das-erste/Y3JpZDovL3JiYi1vbmxpbmUuZGUva29udHJhc3RlLzIwMjAtMDgtMDZUMjI6MDU6MDBfOWQ0MWU5OWQtNGYwMC00Zjc5LTgzYTgtNWFlMjEyMDNiODlmL3dpZS1yb3Qtcm90LWdydWVuLWRpZS1wb2xpemVpLWF1c2JyZW1zdA/

www.conservo.wordpress.com     8.8.2020

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, antifa, Politik Deutschland, SPD, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

42 Antworten zu RECHTSSTAAT ADÉ: Anarchistische kriminelle Links-Grün-Faschisten bedrohen ungehindert seit 1999 die Berliner Bevölkerung mit Gewaltandrohungen – auch mit Waffengewalt

  1. text030 schreibt:

    Es heißt nicht umsonst: Wehret den Anfängen. Dafür ist es zumindest in Berlin und den Ballungszentren zu spät.

    Gefällt 2 Personen

    • Semenchkare schreibt:

      Eben.
      …übrigends: Wo sind denn die vielen ,herbei fantasierten, „Nazis“?

      Gäbe es die wirklich, wäre ganz schnell Schluss mit dem roten Schläger-Spuk!
      *************************************

      „Antifa“ wird in Köln aus Zwangsbeiträgen der Studenten mitfinanziert

      Nicht nur der öffentlich-rechtliche Medienbetrieb ist zwangsfinanziert. Auch Teile der „Antifa“-Szene erhalten Geldmittel, die unfreiwillig abgeführt werden und von deren Verwendung die Zwangssponsoren häufig noch nicht einmal etwas wissen. Jetzt wurde öffentlich, dass beispielsweise der „Antifa AK (Arbeitskreis) Köln“ des Allgemeinen Studentenausschusses (AStA) der Uni Köln von jedem Kölner Studenten mitfinanziert wird – ob er will oder nicht.

      Von Manfred Rouhs

      Und das geht so:

      An der Uni Köln zahlte jeder Student einen Semesterbeitrag. Das sind aktuell EUR 280,95. Davon stehen dem AStA EUR 205,95 zur Verfügung. Das macht bei etwa 50.000 Studenten, die für das Wintersemetser2020/21 eingeschrieben sind, rund 10,3 Millionen Euro. Über die Verwendung der Mittel stellt der AStA, den das Studentenparlament (StuPa) wählt, einen Haushaltsplan auf, den das Studentenparlament beschließt und den der Rektor genehmigen muss. Und im aktuellen Haushaltsplan sind EUR 8.500 für den „Antifa AK (Arbeitskreis) Köln“ vorgesehen, genauso viel wie im Sommersemester 2020, in dem davon EUR 8.339,49 tatsächlich ausgezahlt worden sind.

      Im Kölner StuPa haben Grüne, Rote und Knallrote eine Mehrheit. Kein Wunder, dass sie auch gewaltbereite Szenerien wie die der Antifa unterstützen.

      Wenn also demnächst in Köln wieder einmal ein Parteitag der AfD blockiert wird, sind neben Steuergeldern auch Finanzmittel der Studentenschaft in jene organisatorische Struktur eingeflossen, die einen solchen Verfassungsbruch möglich macht. Und die aus unseren Zwangsgebühren finanzierten öffentlich-rechtlichen Medien erklären uns, warum es in Ordnung ist, oppositionelle Parteitage zu blockieren, nicht aber Parteitage von CDU und SPD.

      Dieser Beitrag erschien zuerst hier

      bei:
      https://www.journalistenwatch.com/2020/08/08/antifa-koeln-zwangsbeitraegen/

      ….!!

      Gefällt 4 Personen

      • Mona Lisa schreibt:

        Das Solidarprinzip besteht in allen staatlichen und öffentlichen Institutionen.
        Ich fürchte, da ist schwer dran rütteln, ich wüsste nicht wie.
        Das einzige Organ, das da was machen kann, ist der Verfassungsschutz, in dem er einen Verband, Verein, Stiftung, Partei etc. verbietet, die Legitimation entzieht und somit auch den Geldtransfer stoppt bzw. unter Strafe stellt.
        Deshalb war es ja auch so ungemein wichtig, die Verfassungsschutzspitze mit dem „politisch korrekt“ entsprechenden Personal zu besetzen.
        Die Kritik ist in soweit berechtigt, dass es kein Gegenstück gibt, welches überhaupt unterstützt werden könnte, aber einen Ansatzpunkt zu einem Ausgleich, gar einer Wende sehe ich da nicht. Denn das Gegenstück wäre halt voll Nazi und würde niemals erlaubt.

        Ich denke, die Situation wird bleiben wie sie ist. Eben so lange bis der einzig noch gangbare Ansatzpunkt ergriffen und gelebt wird.

        Gefällt 1 Person

      • Konservativer schreibt:

        Ja genau, trauen die sich nicht?

        Liken

    • Konservativer schreibt:

      das KSK wird im Moment doch durch den Fleischwolf gedreht; könnte man die später vielleicht freigesetzten Jungs nicht mal nach Berlin…

      Liken

  2. ceterum_censeo schreibt:

    Unglaublich – aber Hauptsache HaSSkia Essigfresse ist glühender FAN der Bande: „85 und antifa. Selbstverständlich.“ Oder so ähnlich ….

    Gefällt 5 Personen

  3. Centurio schreibt:

    Flüchtlingsrat fordert: Corona-Zwangstests nur für Deutsche und nicht für Asylbewerber!
    https://www.anonymousnews.ru/2020/08/04/keine-corona-tests-fluechtlinge/

    Gnadenlose Corona-Diktatur: Merkel-Regime will Maskenverweigerer in den Knast stecken
    https://www.anonymousnews.ru/2020/08/06/maskenverweigerer-in-den-knast-brd/

    Gefällt 1 Person

    • Dr. Gunther Kümel schreibt:

      Centurio,
      Ja, das wäre dch eigentlich eine gute Idee!
      Wir verweigern den Gästen den Test und halten sie in völliger Quarantäne, bis sich die Folgen einstellen.

      Gefällt 2 Personen

    • Mona Lisa schreibt:

      tz, ja, das hatte ich neulich schon schreiben wollen, als hier die Rede von Spahns Plänen alle Migranten testen zu wollen, aufkahm.
      Sie werden sich bevorzugt in Berlin mit der Rassismuskeule nicht nur den Tests und einer eventuellen Quarantäne, sondern natürlich auch der Impfung entziehen wollen.
      Aber da dürften sie die Rechnung ohne den Wirt gemacht haben. DIE Nummer KANN sich die Regierung auf gar keinen Fall leisten – selbst wenn sie es noch so gern wollte.
      Wirklich, da kann sich absolut jeder offiziell Eingereiste drauf verlassen : sollte die Zwangsimpfung kommen, dann ist er 100%ig dabei. (Sollten schwerwiegende gesundheitliche Gründe nicht dagegen sprechen, was noch mal gesondert zu erörtern wäre, bei den körperlichen und geistigen Schäden, die die so mitbringen)

      Meine Güte, man stelle sich vor, die Impfung ist auf dem Markt und millionenfach produziert, plötzlich meint ein „Wissenschaftsteam“ : tut uns leid, kann nur ethnisch weißen Personen verabreicht werden.
      Das wär‘ der Hit !
      … zuzutrauen ist ihnen ja alles.

      Gefällt 1 Person

  4. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Passieren wird gar nichts.
    So lange nicht, wie wir Deutsche uns das gefallen lassen.
    THERAPIE: Aufstand!

    Gefällt 2 Personen

  5. nixgut schreibt:

    Ich muss mich bei dir bedanken, Peter. Ich habe das Video gestern auf „Fakt“ bei tagesschau 24 gesehen und habe es dann längere Zeit im Internet gesucht, aber nicht gefunden. Eben habe ich noch einmal gesucht und es wieder nicht gefunden. Und dann finde ich es auf deiner Seite. Phantastisch, jetzt ist die Suche vorbei. Werde es gleich auf vk und Twitter veröffenlichen.

    Habt ihr übrigens gewusst, dass Twitter offensichtlich keine Links (Videos) von Bitchute mehr veröffentlicht? Unter anderem veröffentlichen der Digitale Chronist, Martin Sellner, ich glaube auch Miro Wolsfeld (Unblogd) auf Bitchute, wenn ich mich recht erinnere.

    Gefällt 3 Personen

  6. Freya schreibt:

    Danke lieber Peter
    Diese Zustände sind offenkundig nicht nur von der Polizeipräsidentin gewollt und gedeckt.
    Hatte nicht erst jüngst diese Künast im Bundestag eine kontinuierliche Finanzierung der „Antifa“ lautstark gefordert?! Es ginge nicht an, so die grüne verwirrte Person, daß diese Gruppierungen ständig um Jahresverträge und Weiterfinanzierungen ringen müssten.
    Es ist ein Bild des Grauens, daß sich uns da bietet. Man schämt sich nicht mal mehr, das Geld der Bürger für Kriminelle und deren staatszersetzende Aktionen auszugeben. Man ist bemüht, diese Verbrecher dann auch noch per Staatsgewalt (also auch wieder mit unserem Geld) zu schützen. Womöglich hoffen die Verantwortlichen, daß sich eine breite Front gegen unser Volk aus seit 2015 eingeströmten und bereits länger hier lebenden Volksfeinden bildet und gegen die Bürger vorgeht, die immer noch so rückständig sind zu glauben, Deutschland sei IHR Land. Das wollen die uns austreiben und zwar mit allen Mitteln.
    Ein sehr wichtiger Beitrag. Es kann gar nicht genug darauf hingewiesen werden, was sich in unserem schönen Vaterland alles zusammenbraut.
    Euch allen bei conservo einen gesegneten Sonntag, wo immer ihr seid in UNSEREM schönen Deutschland. mit patriotischen Grüßen von Freya

    Gefällt 3 Personen

    • conservo schreibt:

      @ Danke, liebe Freya. Dir ebenfalls einen gesegneten, sonnigen und entspannenden Sonntag!
      P.S.: Wie würde wohl Trump handeln, hätte er mit solchen Typen wie in Berlin (und anderswo) zu tun?

      Gefällt 3 Personen

      • Freya schreibt:

        Genau lieber Peter, das hab ich mich auch schon gefragt. Bei Mr. Trump hätten die bald nichts mehr zu lachen und zu fordern. Der räumt jetzt auf und hat die Antifa als Terrororganisation einstufen lassen. Er steht auch kurz davor, die BLM-Fanatiker (auch Soros-Finanzierte Heuchler und Aufwiegler) ebenso als Terrororganisation einstufen zu lassen. Rudy Giuliani hat ganze Arbeit geleistet und ist den Widerlingen auf der Spur. Ja, inzwischen können wir schon voller Wehmut nach Amerika schauen. Sie haben diesen patriotischen Mr. President Donald Trump und wir haben……..das Unaussprechliche!
        Aber sehr tröstlich, daß Du, lieber Peter, weiter schreibst und alles nur Erdenkliche tust, um aufzuklären. Viel Kraft auch weiterhin für diese wichtige Arbeit!!!
        Dir und deiner Frau ebenso einen Wunder – vollen Sonntag im Herrn.
        herzlichst Freya

        Gefällt 2 Personen

  7. volksvertreter schreibt:

    https://www.freenet.de/nachrichten/topnews/belarus-knapp-sieben-millionen-menschen-zur-wahl-aufgerufen_7900296_4702792.html

    Überschrift…Europa, der letzte Diktator unter Druck….
    Was ist das für ein Schwachsinn…
    Schon vergessen? MerKill, Macron, Rutte,und wie die ganzen Diktatoren noch heißen…
    Und nicht zu vergessen,die kleinen Minimöchtegern Diktatoren die Zähnefletschend schon in ihren Startlöchern stehen…..Siehe söder Lu..schet u.s.w.

    Gefällt 3 Personen

    • Freya schreibt:

      Lieber Volksvertreter
      Hab mir den verlinkten Artikel gleich mal angeschaut. Mir gefällt schon einer der ersten Sätze ganz besonders gut, denn er zeigt das sogenannte Framing sehr deutlich auf:

      „Im autoritär geführten Belarus hat im Schatten zahlreicher Festnahmen die Präsidentenwahl begonnen.“

      So etwas zu schreiben, wenn man in einem Land lebt, in dem eine Schwerverbrecherin und Hochverräterin schalten und walten kann, wie sie will. Wo eine (1) Person die Grenzen einfach aufreißt und ein ganzes Land mit Kriminellen flutet, ja wo diese eine (1) Unaussprechliche einfach hergeht und demokratische Wahlen rückgängig macht, weil ihr das Ergebnis nicht gefällt, dazu gehört schon eine großes Maß an Abgebrühtheit. Aber dieses haben sich die deutschen „Wahrheitsmedien“ ja längst angeschafft. Völlig schmerzfrei, faktenfrei, anstandslos und schamlos werden Nachrichten zur Gehirnwäsche. Danke dir, ein guter Beitrag. mit herzlichen Grüßen an dich von Freya

      Gefällt 3 Personen

      • Mona Lisa schreibt:

        Alle Daumen hoch !

        Also, ich weiß ja nicht, wie es anderen bei dem ganzen Wahnsinn in den linken Schreibstuben und den linken Szene-Nestern geht, aber meine Gedanken wandern da aktuell unwillkürlich nach Beirut.
        Hab eben schon krampfhaft überlegt, wie man ihnen das Zeugs da unterjubeln könnte.
        … vielleicht als gepresste Holzofen-Pellets für kleines Geld ?

        Gefällt 1 Person

  8. ceterim_censeo schreibt:

    Schon berichtet – hier noch mal in einem Artikel bei Epoch Times:
    Demo Berlin, letztes Wochensnde)

    So konnten wir hören, wie ein Passant zu seiner Frau bezüglich der Demonstranten sagte: „Die müsste man alle zwangsimpfen!“ Dieser ungeheuerliche Satz geht mir seit Tagen nicht mehr aus dem Kopf.

    Also: Da sagt doch dieser Herr, der doch (eigentlich) durch seine Maske vollständig (und völlig sicher) geschützt ist – und der sich selbstverständlich auch noch freiwillig impfen lassen kann – man solle andere Menschen doch gegen ihren Willen „zwangsimpfen“.

    Das ist ein starkes Stück!

    Hatten wir das nicht schon einmal in unserem Land? Fing es damals nicht auch mit Hetze an? Dann Spaltung. Dann kam die Aberkennung von Grundrechten … Moment bitte, ich muss überlegen. Ich komm` nicht drauf. Es ist so schwer … ach ja, richtig, es war 1933!

    Schade, dass ich mir nicht die Kontaktdaten dieses wohlmeinenden Herrn geben ließ, denn ihn würde ich auf jeden Fall für den neuen Posten des Leiters der „Zwangssterilisations-Ministeriums“ vorschlagen. —–

    Kolumne vom Freischwimmer: Meine Gedanken zur Demo am 1.8.2020 in Berlin
    https://www.epochtimes.de/feuilleton/menschen/kolumne-vom-freischwimmer-meine-gedanken-zur-demo-am-1-8-2020-in-berlin-a3308736.html

    Gefällt 4 Personen

    • Freya schreibt:

      So sieht`s aus lieber c_c. Die Denunzianten und Aufhetzer sind wieder an der Macht und sie haben Unterstützer in allen Gesellschaftsschichten. Der Ton läßt einen grausen und die Unterstellungen von Rassismus bis Aluhutträger und Verschwörungstheoretiker haben insgesamt einen bedrohlichen Stand angenommen. All das gab es schon einmal in diesem Land, ach was sogar zweimal denn auch die DDR war ja auf dergleichen framing spezialisiert. Gut, daß wir noch eine Plattform wie conservo haben, wo man für klare und kritische Gedanken nicht sofort eine Anzeige bekommt und mit dem Verlust des bürgerlichen Lebens bedroht wird. Aber es wird für Patrioten allgemein immer enger in unserem Land. Hier wird corona längst als Verleumdungsmittel genommen, um Andersdenkende auszugrenzen, wenngleich ein corona-Gegner längst noch kein Patriot sein muss, wie die Demo in Berlin ja gezeigt hat. Aber egal, Hauptsache dieses deutsche Volk ist sich uneinig, dann hat man schon viel erreicht auf Seiten der Heimatvernichter.
      Ein herzlicher Sonntagsgruß an dich von der Insel, die mich gleich mit dem Fahrrad über Land erleben wird, und Freya

      Gefällt 2 Personen

      • Ingrid schreibt:

        Ja liebe Freya und c.c., die Deutschen haben alles zugelassen und viele merken noch nicht einmal was da auf sie zukommt.
        Da gehen friedliche Bürger für ihrer Rechte auf die Straße und so ein Depp verlangt die Zwangsimpfung.
        Jeder Zwang der ausgeübt wird ist ein Verbrechen an der Menschlichkeit.
        Leider machen sich viele nicht mal die Mühe auch mal was anderes zu lesen und sie schauen nur unser Verblödungsfernsehen ARD und ZDF.
        Wo nur noch Hetze und Lügen verbreitet werden.
        Es ist zum Weinen, wo unser Vaterland so hindriftet und das die die sich das nicht mehr gefallen lassen wollen sich auch noch beschimpfen lassen müssen.

        Alle Gute für dich liebe Freya auf deiner schönen Insel.
        Ingrid

        Gefällt 3 Personen

        • Freya schreibt:

          Danke liebe Ingrid, dir auch alles Gute und wir bleiben natürlich standhaft und weichen nicht zurück. Ich werde mich auf jeden Fall nicht von Gates impfen lassen, so viel steht schon jetzt fest. Wenn die mich dafür dann einsperren wollen, sollen sie es versuchen. Meine Verachtung für dieses System voller Lügen und Manipulation ist schon nicht mehr in Worte zu fassen. Ganz schlimm auch, wenn ich mich mal mit jemandem unterhalte, der diese verruchten Sender noch schaut. Diese Leute hauen Bolzen raus gegen die Demoleute, gegen Trump, gegen Rassismus bei uns Deutschen……und wie sehr wir ja all die neuen Fachkräfte brauchen……denen kann man echt nicht mehr zuhören. Ja, so ist Gehirnwäsche. Ich nicke nur noch und sag meist, ich würde da nicht so im Bilde sein, was jetzt Trump angeblich alles Schlimmes macht. Ich würde mich nicht so politisch interessieren. Was nützt es einem auch, sich da rumzustreiten, wenn Leute denken, sie hätten die Wahrheit erfunden?! Da schreib ich lieber kurz mal einen Gruß für euch alle auf conservo. 😉
          Eine Umarmung für dich, liebe Ingrid und weiter so. Du schreibst super toll und ich lese auch mit, wenn ich mal nicht kommentiere.
          herzlichst Freya

          Gefällt 2 Personen

      • lilie58 schreibt:

        Schön, dass Du das erwähnt hast, Freya, nein, es waren nicht alles Patrioten, beileibe nicht, viele begreifen wahrscheinlich noch nicht einmal ansatzweise, wie tief der Sumpf ist, in welchem wir uns befinden, deshalb möchte ich einen Beitrag von X auf FB einsetzen. Ich finde es sehr gut geschrieben!

        https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/s960x960/117545736_154107879668999_6888209324449718129_o.jpg?_nc_cat=108&_nc_sid=8024bb&_nc_ohc=DWWOnDCxTlwAX8Lkdei&_nc_ht=scontent-frt3-1.xx&tp=7&oh=52deae08fc419e58b4580e139cee2e84&oe=5F571E5C

        Gefällt 2 Personen

        • Freya schreibt:

          Danke @lilie58. Ich werde mir den Beitrag gleich ansehen. Ja, das mit der Demo, die mir fast wie „Eine-Welt-Party“ vorkam (nur das man eben gegen die Einschränkungen seiner Freiheit war) habe ich im Vorfeld schon geahnt. Die Veranstalter waren auch sehr darauf bedacht, bloß keinen patriotischen Gedanken, womöglich noch „Deutschland den Deutschen“, aufkommen zu lassen. Sicher, es gab dann einige Deutschlandfahnen, doch die überwiegende Anzahl waren die Regenbogen-Genderfähnchen. Mein Gedanke war ähnlich wie der, den du gerade schreibst. Ich fragte mich, ob diese Leute überhaupt ansatzweise ahnen, wie sehr ihre Heimat schon verloren ist und ob sie überhaupt ahnen, daß es durchaus nicht um Masken und Lockerungen geht, sondern eher geht es um ALLES. Wenigstens konnte ich nicht enttäuscht werden, weil ich es, wie gesagt, vorher wußte. Herzliche Grüße an dich von Freya

          Gefällt 2 Personen

        • Freya schreibt:

          Hallo lilie58
          Hab`s gelesen und kann dem voll und ganz zustimmen. Genau so denke ich auch. Gut, wenn die Leute jetzt auf die Straße gehen, aber auch sehr schlimm, daß sie es nicht für den kleinen Jungen taten, der in Frankfurt vor den Zug gestoßen wurde von jemandem, der nach Recht und Ordnung gar nicht hier sein dürfte. Schlimm auch, wie sie jetzt ihre Freiheit des ungebremsten Konsums einfordern, wie sie den Maskenzwang ablehnen, aber es nicht ablehnten bisher, für den Rest der Welt, der es sich auf Einladung der Regierung im deutschen Sozialsystem gemütlich gemacht hat, arbeiten zu gehen. Schlimm auch, daß niemand bisher auf die Idee kam, wegen der unwürdigen Hungerrenten für viele ältere Menschen nach einem langen Arbeitsleben, auf die Straße zu gehen. Ganz zu schweigen von der Leine des Grauens, die schon unüberschaubar viele Todesopfer der staatlich verordneten Willkommenskultur aufzeigt. Es hätte viele Gründe gegeben, wegen denen man schon längst den Aufstand hätte proben müssen. Doch jetzt geht`s es der bunten Gesellschaft an ihre Freiheiten, da wacht sie dann auf. Nun ja, ich will das nur mal gesagt haben, ohne die Bemühungen der Leute in Mißkredit bringen zu wollen. Besser spät als nie und es ist immerhin ein Anfang.

          Gefällt 2 Personen

        • lilie58 schreibt:

          Möchte noch anfügen, Dr. Schiffmann/Querdenken und Thorsten Schulte sind ja jetzt zusammen in Berlin/Demo gewesen. Da wird ja auch die ein oder andere Info rübergehen. So habe ich ein klein wenig Hoffnung in DIESER Hinsicht. ‚Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut‘. Es ist zwar schon spät, aber hoffentlich nicht gänzlich zu spät für unser Vaterland! https://www.youtube.com/watch?v=YLldGLmjf4I

          Gefällt 2 Personen

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Lilie,
          Die Vorwürfe, die Querdenken usw. der herrschenden Clique machen, die sind alle viel zu milde. Das ist geradezu Zustimmung, so milde lassen die Leute die Regierung davon kommen!
          Die Vorwürfe richten sich auf die Verletzung des GG. Als hätte das noch Gewicht, wo seit 1949 permanent dagegn krass versoßen wird!
          .
          ES IST DOCH IN WIRKLICHKEIT ALLES VIEL SCHLIMMER!
          Die Epidemie war VERMEIDBAR, aber das System hat die Epidemie „geschehen lassen“, um gewisse politische Ziele zu verfolgen.
          Damit besteht die Schuld eines Massentötungsdeliktes!

          Gefällt 3 Personen

        • lilie58 schreibt:

          Lieber Dr. Kümel, richtig, alles ist viel zu milde, im Grunde müßten Millionen auf den Straßen sein, so hoch steht der Dreck. Aber wer nicht informiert ist, was erschreckend ist nach dem Aufwacherlebnis von 2015, der tut halt auch nix. Die Deutschen sind ja ohnehin schon so dressiert, so zahm. Gerade auch die sogenannten ‚gebildeten Schichten‘ sind anfällig für die Illusion des Informiertseins*. *Dr. Mausfeld. Die Öffentlich-Rechtlichen sind zu reinen Propagandainstrumenten der Politik geworden. Und ja, es ist eine Holschuld sich zu informieren, heute wichtiger denn je.

          Gefällt 1 Person

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Lilie,
          Den Treibern der Herde nützt es, wenn die Schafe schlafen.
          Hätte die Regierung sich IM JANUAR hingestellt und die Menschen umfassend informiert (nahezu alles Wichtige war bekannt!), dann hätten alle gerne mitgemacht.
          Hätte das merkl etwa in den Abendnachrichten gesagt:
          „Schlechte Nachrichten. Es kommt eine Pandemie auf Europa zu. Ein Virus, das halb China lahmlegt, kommt selbstverständlich binnen Wochen nach Europa. Das ist von der saisonalen Influenza gut bekannt. Das Virus ist hochansteckend und potentiell tödlich.
          Nur wenn wir uns JETZT auf umfassende Schutzmaßnahmen vorbereiten, können wir die Epidemie vermeiden. Wir treffen JETZT folgende Vorsorge: . . . Jeder Haushalt muß folgende Vorsorge treffen: . . . Und wir müssen uns in dem Fall . . . auf folgende Maßnahmen gefaßt machen: . . !“
          .
          DANN wäre wenistens in dem Einzelfall GG Art. 56 verwirklicht gewesen!

          Gefällt 2 Personen

        • Mona Lisa schreibt:

          Ja, Herr Kümel, und was nutzt das denn, wenn hier jeder Verunfallte mit Covid-19 als Coronaopfer in die Statistik eingeht ?
          95% verfügen bereits über eine Coronaviren-spezifische Immunantwort.
          Denn hätten sie sie nicht, würden auch alle Infizierten krank und müssten sterben.

          Ich meine, in Anbetracht der US-finanziellen Lage und der durchaus berechtigten politischen Agenda gegen China, verstehe ich ja Trumps Begehren die KP so hoch wie irgend möglich haftbar zu machen, aber rein medizinisch und gesellschaftlich betrachtet, wird bei uns das Kind mit dem Bad ausgeschüttet, was wiederum über eine Schuldenunion der Abschaffung der Nationalstaaten zugute kommt.
          Und genau aus dem Grunde kann man nicht argumentieren, wie Sie argumentieren.
          Wenn Sie also die Regierung so haftbar machen wollen, wie Trump die Chinesen, nämlich aus dem gleichen Grund der Verschleppung, dann konzentrieren Sie sich lieber auf die Maßnahmenopfer, da ist mehr zu holen.

          Liken

    • Ingrid schreibt:

      Mit diesem superguten Bericht lieber c.c., hast du mir den Tag gerettet.
      Danke nochmal für den Link, von Epoch Times.
      Man sollte darüber nachdenken.
      LG Ingrid

      Gefällt 2 Personen

      • ceterum_censeo schreibt:

        Ja liebe Ingrid,
        in der Tat, solchen Subjekten wie dem oben beschriebenen möchte ich am liebsten als ALLERERSTEM die Dicke Spritze mit Gates‘ Höllengebräu in den Hintern jagen! Und zwar mit ANLAUF! 😎 😍 😘

        Gefällt 1 Person

    • Anonymous schreibt:

      Ja Ihr Lieben,

      man möchte es eigentlich kaum fassen.

      Aber die Konditioniertng durch das MerKILL – Regime und die diesem geradezu HÜNDISCH ergebenen gleichgeschalteten Staats Propagandamedien haben gewirkt.
      Das gilt eben auch u.s. für den Madken – IRRSINN jetzt um Hochsommer bei 35° uns wo man unsdoch früher vorgemacht hat die Dinger brächten nichts, seien überflüssig oder sogar schädlich. Wobei das ja auch stimmt – VIRENSCHLEUDERN ersten Ranges! Und da hab ich auch kürzlich. den vollendeten Bödsinn erlebt:

      War die Tage am Getränkemarkt und mit meinen Einkäufen so gut wie en der Kasse vorbei, da macht mich doch eine Tussi(kundin) blöd von der Seite an. Von wegen ‚Maulkorb‘

      Nun binde ich mir beim Einkaufen i.d.R. zwar proforma so ein Blödsinnsding unters Kinn, um mich nicht mit geistig minderbegabten Ladenmitarbeitern und sonstigen Subjekten (sh. vor) auf fruchtlose Diskussionen einlassen zu müssen, daß ich aus ‚medizinischen Gründen ‚ (sh. Wortlaut Verordnung) keine Maske zu tragen brauche.

      Also das Ding hängt mit locker unter der Nase.
      Und dann macht mich doch die Tussi unerlaubt von der Seite an, der ‚Mundschutz‘ gehöreüber die Nase –
      sonst brächte er nichts. ……. Welch eine Anmaßung!

      Nun hätte ich einfach die Dumschwätzerin, wie ich es zuweilen tue, einfach links liegen lassen können.

      – Aber weil die mich so nett angesprochen hat, hatte ich doch einen freundlichen Spruch für sie übrig – so etwa:

      ‚Na so was! Faßt man es? So ein Lümmel! Der (‚Mundschutz‘, vulgo, Maulkorb) kann einfach nicht hören und bleibt partout nicht oben! Kann man nix machen ‚ –

      Und – schwupps – wer ich draußen!

      Nun, da hatte die Gute sicher noch was zum Nachdenken.

      Zur Nachahmung empfohlen!

      Und Euch Lieben herzliche Grüße, Dir Freya, auf Deine Insel, und Ingrid wohl in die Kasseler Gegend.
      Laßt Euch von all dem Wahnsinn nicht unterkriegen!

      Gefällt 2 Personen

  9. Centurio schreibt:

    Weimarer Verhältnisse: Satirikerin darf nach Drohungen von Radikalen nicht in Hamburg auftreten
    https://www.anti-spiegel.ru/2020/weimarer-verhaeltnisse-satirikerin-darf-nach-drohungen-von-radikalen-nicht-in-hamburg-auftreten/

    Gefällt 2 Personen

  10. patriosius schreibt:

    Wer sich im Land etwas auskennt dh Länderübergreifend den Vormarsch von links angeheizt ehemaliger SED Bonzen die sich heute die Linke nennt hat der Ruf wehret den Anfängen wieder Bedeutung. Der damalige Einigungsvertrag hätte den Einzug von SED und Stasi belasteten in Parlamente noch Justiz, Universitäten und Schulen verbieten müssen. Die Kommunisten arbeiten langsam aber zielstrebig und sind heute nach und nach Von nicht mal 31Jahren wieder dort, wo man sie 1989 aus ihren Ämtern im Überwachungsstaat
    nicht nachhaltig genug raus geschmissen hat. Heute sind Schiessbefehl und Stasi Knast kein Thema mehr und vom LÄNDERKNAST DDR wird Stillschweigen gewahrt, man hat ja die Nazis als Südenböcke der passenden Ersatz. Rot rot grün darf niemals die Chance erhalten unser Land zu regieren, da ist es besser dies mit Demonstrationen zu verhindern gepaart mit passivem Ungehorsam. Wenn viele die Räder still stehen lassen und den rot rot Grünen Nichtskönnern klar wird, das hier nur schief geht es was schief gehen kann, zB Kapital Einzug bei Millionären die neunzig % der Mittelständischen Betriebe inne haben, dann ist Vollbeschäftigung nur noch eine Erinnerung. Das zugleich weißt darauf hin das Kommunismus dh eine sozialistische Gesellschaft, in der nachweislich nichts aber gar nichts funktioniert, diesen Menschen Verachtenden Wiederholungsfehler zum Ziel hat. Ich hatte es schon mal erwähnt die wehrloseste Staatsform ist die Demokratie wenn sie von mehr als 2 starken Parteien getragen wird, dies artet nur in einen Debattierclub aus in dem der Stillstand Programm ist bzw. vorherrscht, das EU Parlament und Institutionen sind augenscheinlich der beste Beweis von auf der Stelle treten. Probleme egal welche Flüchtlinge Militär soziales werden in unbestimmte Zukunft verschoben, aber wie lang und breit ein Kugelschreiber oder Steckdose sein darf entscheidet man über alle Köpfe hinweg sehr schnell. Über eine Lappalie oder Furz, den einer im Plenum hat stehen lassen, ist man entgegen aller Gepflogenheit lustig und sehr Entscheidungsfreudig.

    Gefällt 2 Personen

  11. Dieter Farwick schreibt:

    Lieber Herr Helmes !
    Danke für Ihre klare Beschreibung der kriminellen Situation in Berlin.
    Berlin hat es unter diesem Senat geschafft, Berlin zur “ Hauptstadt der Kriminellen“ zu machen.
    Merkel schaut aus ihrer Stadtwohnung zu.

    Mit besten Grüßen

    Ihr

    Dieter Farwick.

    Gefällt 2 Personen

    • conservo schreibt:

      @ Herzlichen Dank, lieber Herr Farwick, das ist ja der eigentliche Skandal: Diejenigen, die gewählt wurden, für Recht, Ordnung und Sicherheit zu sorgen, schauen – vermutlich grinsend – dem Mob bei seinen Vernichtungsfeldzügen zu! Vae victis!
      Einen dennoch beschaulichen Sonntag wünscht Ihnen
      Ihr Peter Helmes

      Gefällt 2 Personen

    • volksvertreter schreibt:

      Lieber Dieter Farwick
      Stimmt genau,aber der Uckermark Wurstzipfel im hässlichen Maokostüm wohnt doch nicht in einer Stadtwohnung. 😀

      Gefällt 1 Person

  12. Pingback: VAARWEL RECHTSSTAAT: Anarcho-criminele Links-groene Fascisten bedreigen sinds 1999 ongehinderd de Berlijnse bevolking met geweld – ook met gewapend geweld – Theresa's visie

  13. Aphrodite schreibt:

    Katja Ebstein hat Haltung, auch wenn man nicht unbedingt ihre Meinung teilt oder dagegen ist und Mut dazu. Im Gegensatz zu Roland Kaiser, der zwar gute Lieder produziert hat, aber mit Merkel und Steingeier propagandistisch in das Bett springt und meint er müsse das untertane Volk zu Regierungsgehorsam erziehen. Das ist nicht Haltung, sondern Verrat und auch keine politische Meinung, sondern pure Profitgier.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.