Deutschland den Deutschen, Frau Hayali!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Klaus Hildebrandt

Liebe Frau Hayali,

starker Tobak, was da jemand zu Ihrer Aussage „Deutschland gehöre allen“ sagt (s.u.), aber in der Sache hat die Person sicherlich Recht, sollte das Zitat tatsächlich von Ihnen stammen. Deutschland gehört den Deutschen, genau wie der Irak, woher Sie ja stammen, den Irakern gehört und nicht den Amerikanern oder sonst jemandem. Teilen Sie Ihre Wohnung und ihr mehr als üppiges GEZ-finanziertes Gehalt auch mit „allen“ auf dieser Welt?

Wie kommen Sie als zwansgsgebühren-finanzierte Journalistin eigentlich dazu, solche „Weisheiten“ öffentlich von sich zu geben? Es regt mich auf, wie sorglos Sie mit unserem Land umgehen, das Ihnen ein Leben in Freiheit, Wohlstand und Sicherheit ermöglichte. Wo bleiben die Dankbarkeit und Ihre Bereitschaft, zum inneren Frieden und zum Erhalt der Stabilität unseres Landes beizutragen?Ihr Geplappere entspricht der skurrilen, sozialistisch geprägten Migrationspolitik der Kanzlerin, und erweist sich als weltfremd und destruktiv. Vermutlich unterstützen Sie auch die Randale von Stuttgart und Frankfurt. Ihr Selbstbewusstsein, das Sie von Backe zu Backe ausstrahlen, ist nicht mehr zu überbieten. Das sind die Folgen, wenn Bürger tatenlos zuschauen, wie die Politik mit ihnen macht, was sie will. Es geht Ihnen einfach zu gut, ohne dass Sie etwas dafür tun mussten, wie die meisten Deutschen es tagtäglich müssen, um über die Runden zu kommen.

Es ist an der Zeit, diesen Propaganda-Kanal namens ZDF dicht zu machen. Einfach unglaublich, was sie da von sich geben. Man muss kein Professor oder Politologe sein, um die populistische Intention Ihrer Aussage erkennen zu können. Wir brauchen eine andere Politik, eine, die entsprechend dem Grundgesetz wieder für uns Bürger regiert und nicht für die ganze Welt. Deutschland ist nicht der Nabel der Welt, denn damit haben wir so unsere Erfahrung gemacht. Längst bevor Sie das Licht der Welt erblickten.

Aber es tut sich was https://buergerprotestspeyer.de/2020/08/04/1-august-2020-am-tag-der-freiheit-in-berlin/ . Das Land der Dichter und Denker wacht auf, langsam aber stetig. Dazu tragen Sie mit Ihrer oben zitierten Äußerung bei, vermutlich ohne dass Sie es wissen.

Klaus Hildebrandt

_______________________________

(Gesendet: Freitag, 07. August 2020 um 15:15 Uhr, Von: „Marion P.)

Betreff: Fwd: Deutschland den Deutschen!

Sie behaupten: „Deutschland gehört allen.“

Dem ist nicht so. Deutschland gehört denen, die Deutschland aufgebaut und ihren Nachfahren ihre Werte und Traditionen mitgegeben haben. Sie haben es nicht getan, um Fremden, Lesben, Schwulen, Transen, Buschnegern und Allah-Götzen ein schönes Leben auf unsere Kosten zu bereiten, die unsere Sozialsysteme abgreifen und uns hier vorschreiben wollen, wie wir zu leben haben.

„Rassismus“ ist die natürlichste Sache der Welt. Jedes Tier wird sein Nest verteidigen und keinen Fremden eindringen lassen. Kein Volk (außer den kommunistischen Deutschen) will, dass sein Land ausgelöscht wird.

Auch wir Patrioten werden unser Land bis zum letzten Atemzug gegen Eindringlinge wie Sie und Ihresgleichen verteidigen. Sie und Ihre Familie haben nichts beigetragen. Sie wollen das Volk umerziehen zu einem Vielvölkerstaat. (Kinder werden sie uns auch nicht gebären.) Das wird Ihnen nicht gelingen: Noch sind WIR Einheimischen in der Mehrheit!

Gehen Sie dahin zurück, wo Ihre Wurzeln sind und helfen Sie mit Ihrem ungeheuren Wissen dem ungebildeten Volk. Genießen Sie die Meinungsfreiheit in Ihren Ländern, aber lassen Sie uns endlich in Ruhe! Bevor die Massenflutung kam, lebten wir zufrieden. Jetzt haben wir es tagtäglich mit brutalem Rassismus gegen Deutsche zu tun.

Es lebe Deutschland! Deutschland den Deutschen, Frankreich den Franzosen usw.

Es ist UNSER Land, nicht Ihres, merken Sie sich das.

P.S.: Wenn ein Schwein in einem Pferdestall geboren wird: Es bleibt ein Schwein und wird nie ein Pferd sein!

Viele Grüße. MP

www.conservo.wordpress.com     9.8.2020

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, Bildung, Dritte Welt, Islam, Kultur, Medien, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

56 Antworten zu Deutschland den Deutschen, Frau Hayali!

  1. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Was diese Beglückerin da vertritt, ist Landnahme, nichts anderes.
    .
    „Was Dir g’hört, g’hört mir, und was mir g’hört geht Di nix an!“
    Bis jetzt dachte ich immer, das sei nur eine marxistische These, aber die Zeiten ändern sich.
    „Du sollst nicht begehren…“, das gilt vermutlich nicht für Mohammedaner. Dieser Urvater des arabischen Chauvinismus predigte seinen Genossen, sie könnten erst zufrieden sein, wenn ihnen die ganze Welt unterworfen ist.
    Diese Forderung des Staatsfunks ist grundgesetzfeindlich, also müßte der Staatsanwalt einschreiten. Todesstrafe ist ja abgeschafft, aber Entzug des Vermögens und Einweisung in die geschlossene Institution wäre schuld- und tatangemessen.

    Gefällt 6 Personen

    • Karl schreibt:

      Richtigstellung:
      D. „Hallali“ ist Tochter Irakischer Christen….war selbst Meßdiener …hat aber offenbar sehr viel Verständnis für islamische Zuwanderung.

      Gefällt 1 Person

    • Sven Frost schreibt:

      „“Todesstrafe ist ja abgeschafft,““

      Nicht ganz,über den Lissabon Vertrag wurde sie wieder eingeführt…

      Liken

  2. Karl schreibt:

    Betr. „Deutschland den Deutschen“
    Ich kann zu der -zugegebenermaßen sehr zugespitzt- geäußerten Meinung von Monika P. nur gratulieren und kann alles bis auf den Ausdruck „Buschneger“ voll unterstreichen. Ich halte die massenhafte „Einwanderung“ aus Schwarzafrika auch für nicht förderlich und für äußerst problematisch, aber habe selbst viele intelligente Schwarze kennengelernt. Als jemand, der für sich -zu recht- in Anspruch nimmt, seine Meinung zu äußern, sollte nicht die gleichen Fehler machen und beleidigende Ausdrücke verwenden wie die sogenannten „Politisch Korrekten“ Links-Grünen.

    Gefällt 4 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Das Erfüllen einer „höheren Moral“ hat genau zu diesem Chaos und zu diesen himmelschreienden Ungerechtigkeiten in Deutschland geführt, Herr Karl!

      Gefällt 5 Personen

    • gerardfrederick schreibt:

      ´Intelligente Schwarze¨ ist ein Oxymoron; solches von sich zu geben – und noch von ¨vielen¨ zu faseln – klingt politisch korrekt. Ein einziger intelligenter Dr. Carson kommt auf 10 Millionen Analphabeten welche im Begriff sind Amerika zu ruinieren. Sie halten die artfremde Einwanderungswelle zu nicht ¨förderlich¨? Das ist so als würde man sagen Lungenkrebs sei ungesund. Schwarzafrikaner und andere agressive Artfremde gehören nicht nach Deutschland. Lass´ sie England bereichern – unsere ¨FEUNDE¨ dort haben es reichlichst verdient, aber wir wahrlich nicht.

      Gefällt 5 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      @Karl: Der Geltungstrieb, ein Bessemensch sein zu wollen mit einer „höheren Moral“ darf nicht dazu führen, dass die eigene Gemeinschaft versklavt, ausgebeutet und zerstört wird. Dann ist das keine höhere Moral, sondern eine Arschlochmoral, die nur dem eigenen Geltungstrieb dient.

      Gefällt 3 Personen

  3. Semenchkare schreibt:

    …!!

    Gefällt 2 Personen

    • Ingrid schreibt:

      Ja so sind sie diese lieben friedliche Islamisten und Skaventreiber.
      Selbst nichts auf die Beine stellen und sich alles Einverleiben, für was andere arbeiten.
      Dumm nur, dass irgendwann der döfste Kuffar das auch merkt und sich das nicht mehr gefallen lassen wird.

      Gefällt 5 Personen

      • gerardfrederick schreibt:

        Na ja Ingrid, du bist eben ein Optimist. Möge es dein Gott, dass du recht behälst.

        Liken

      • gerardfrederick schreibt:

        Rbbiner Eli Ravage äusserte sich ähnlich in einem Artikel im Jahre 1929 — und obwohl dieser Artikel in einer der grössten amerikanischen Zeitschriften erschien, wurde alles geflissentlichst ignoriert – und wir kennen den Rest der Geschicht. Ahh, noch was der Deutsche Journalist der den Artikel nichr ignorierte wurde in Nürnberg 1946 ¨legal¨ ermordet und wird seitdem in allen Ezyklopedien dämonisiert.

        Gefällt 1 Person

    • Centurio schreibt:

      Wir erobern Spanien und Rom

      Fatwa zu der Pflicht, die Länder der Ungläubigen zu erobern
      Länder, die an muslimisches Gebiet grenzen, müssen von diesen erobert werden
      https://www.islaminstitut.de/2016/fatwa-zu-der-pflicht-die-laender-der-unglaeubigen-zu-erobern/

      Die Ungläubigen zu mögen, sie zu unterstützen und sich mit ihnen zu befreunden, ist [aus islamischer Sicht] nicht erlaubt und im Koran für verboten erklärt worden:
      https://www.islaminstitut.de/2016/darf-ein-muslim-sich-mit-unglaeubigen-befreunden-oder-ihnen-vertrauen/

      „Das Wort ‚ungläubig‘ beinhaltet mehrere Bedeutungen. Manchmal bedeutet es ‚Atheist‘, d. h. es wird eine Person damit bezeichnet, die weder an Allah noch an den Gerichtstag glaubt. Dies gilt nicht für Juden und Christen. Juden und Christen gelten als Ungläubige, weil sie nicht an die Botschaft [Muhammads] glauben. Jeder, der nicht an die Botschaft Muhammads glaubt, ist ungläubig.“
      https://www.islaminstitut.de/2009/fatwa-zu-der-frage-ob-juden-und-christen-aus-muslimischer-sicht-als-unglaeubige-gelten/

      „Wie sieht der Islam die Ungläubigen?“
      Antwort:
      „… Der Islam hat uns [Muslimen] befohlen, gegeneinander barmherzig zu sein. Den Ungläubigen gegenüber müssen wir herablassend und hart sein. Allah beschrieb die Weggefährten Allahs Propheten – Allahs Segen und Heil seien auf ihm – folgendermaßen: ‚Muhammad ist der Gesandte Allahs. Und die, die mit ihm sind, sind hart gegen die Ungläubigen, doch barmherzig gegeneinander.‘ (Sure 48, 29) Der Islam erlaubt uns [Muslimen], die Frauen der Juden und Christen zu heiraten. Diese dürfen jedoch unsere Frauen nicht heiraten, denn die Juden und Christen sind uns unterlegen, unsere Frauen sind ihnen überlegen. Der Niedrige darf nicht über dem Hohen stehen. Der Islam ist überlegen. Nichts darf dem Islam überlegen sein.
      https://www.islaminstitut.de/2010/fatwa-zu-der-frage-wie-der-islam-die-unglaeubigen-ansieht/

      Liken

    • et iustus schreibt:

      Ja, wir werden uns bewaffnen und Euch Ziegen und Leichen fickenden Muslime aus dem Land treiben. Wir werden euch Bärte und Hoden abschneiden und euch per Fallschirm in eurem Land aussetzen – dort werdet ihr gesteinigt. Ihr seid eine feige, hinterlistige Brut !!

      Gefällt 2 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Hat dieses Raubtier schon mal daran gedacht, dass die Moslems verhungern werden, wenn es keine Kuffar mehr gibt, weil diese Bückbeter zu faul und zu blöde sind zum Arbeiten.

      Gefällt 1 Person

      • gerardfrederick schreibt:

        Ne – Parasiten denken nicht. Der Parasit, frisst auf und stirbt dann mit seinem Gastgeber. Das ist ein Naturgesetz. In der Nachkriegszeit sind wir aufs brutalste gegen alles natürlich geimpft worden. ergo die Grünen und all das andere Gesindel welches das Unnatürliche zur Religion gemacht haben. Wir müssen zu UNSEREN Wurzeln zurückfinden und UNSERE Zivilisation wiederentdecken, welches nur dann möglich ist wenn wir uns von den artfremden Wüstenreligionen verabschieden — und das ist leider utopisch.

        Gefällt 2 Personen

      • Sven Frost schreibt:

        „weil diese Bückbeter zu faul und zu blöde sind zum Arbeiten.“

        Na ja, immerhin sind sie schlau genug um andere für sich arbeiten zu lassen…wer ist jetzt zu blöde,der, der es vermag andere für sich malochen zu lassen, oder der, der für andere malocht im Glauben seine christliche Pflicht der Nächstenliebe zu erfüllen?

        Liken

  4. Ingrid schreibt:

    Ich hatte eigentlich nie etwas gegen Frau Hayali, bis sie sich hat von der Merkel Junta vereinnahmen lassen.
    Sie wurde mit Preisen überhäuft und sie hat sich zum Instrument umformen lassen.
    Wir haben sie und ihre irakische Familie bei uns aufgenommen und wir Deutschen waren nie Rassisten, wie sie sagt und da sollte sie lieber mal ganz still sein und diesen dummen Spruch nicht von sich geben, wie: ,,Deutschland gehört allen die hier leben.“
    Das müssen wir uns auch schon von Clans und anderen Einwandern anhören, die schon mit Waffengewalt drohen, das auch durchzusetzen.
    Dies hat uns diese bösartige Frau in Berlin eingebracht, dennNationalstaaten solles nicht mehr geben und alles gehört jedem. Das funktioniert schon seit der Antike nicht und es hat immer zu Verwerfungen geführt. Denn unser Land heißt DEUTSCHLAND und unser Land gehört nicht allen, nur weil sie die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen.

    Jeder darf aber dazugehören, wenn er uns und unser Land so akzepziert wie es ist, eben Deutsch, mit deutscher Kultur und deutschem Denken.
    Sie sollte mal in sich gehen und darüber nachdenken, warum ihre Familie ihr Land verlassen hat und nach Deutschland gekommen ist, vielleicht wächst dann in ihr das Wissen, warum wir Deutschen gerade unser Land lieben und es auch so behalten wollen.

    Gefällt 4 Personen

    • gerardfrederick schreibt:

      Im Gegenteil. Dieses Wesen weiss all das. Das ist der Grund für ihren Hass. Sie versteht gründlichst, dass weder sie noch all die anderen artfremden jemals das ereichen können welches bei uns Gang und Gebe ist – man nennt es Eifersucht.

      Gefällt 1 Person

      • Sven Frost schreibt:

        Neee nicht Eifersucht sondern Neid ist die richtige Bezeichnung dafür.

        Gefällt 1 Person

        • gerardfrederick schreibt:

          OK Sven, stimmt. Da ich mein Leben im Ausland verbracht habe und mit niemandem Deutsch sprechen kann bin ich leider ´n bissel holprig manchmal.

          Liken

  5. lilie58 schreibt:

    Sehr schöner Artikel, lieben Dank, Herr Hildebrandt. Es ist an Impertinenz von Frau Hayali nicht zu überbieten. Aber so etwas kommt, wenn man jahrelang keine Grenzen aufzeigt.

    Gefällt 4 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Widerliche Person sowas, Dummya Harami< Halali.
      Sollte dankbar sein, daß ES hier in Deutschland Aufnahme gefunden hat und ungestraft das lose Maul wetzen kann.

      Meine Empfehlung – Fahrkarte in den Iran. Der Baukran wartet

      Gefällt 2 Personen

  6. Freya schreibt:

    Danke für diese großartige und grundrichtige Ansage. Leute wie diese ZDF-Frau werden von unseren Gebühren großzügig für ihre Propaganda entlohnt. Das muss auch unbedingt aufhören. Ich kann mir das für kein anderes Land der Welt vorstellen, daß sich da jemand ins Fernsehen stellt und ständig gegen alles redet, was ihre Zuschauer im eigenen Land geschaffen haben und ihnen gar das Erbrecht auf ihre eigene Scholle abspricht. Wie konnte es nur so weit kommen?!
    mit patriotischen Grüßen von Freya

    Gefällt 4 Personen

    • Dr. Gunther Kümel schreibt:

      Freya,
      Ja, wie konnte es so weit kommen?
      Diese Frage muß gestellt werden, seit auf Druck der USA 1955/60 die Türkeninvasion inszeniert wurde.
      Am 5. Juni 1945 haben die Alliierten die Militärdiktatur unter Eisenhower („Kontrollrat“) eingerichtet.
      Im „NACHKRIEG“ haben die Alliierten, auch die westlichen, Millionen deutscher Zivilisten umgebracht.
      Seit diesem Zeitpunkt waren wir niemals mehr „souverän“, konnten daruf bestehen, daß alle Politik zum Wohle des Deutschen Volkes gemacht wird (GG, Art. 56).
      Die Politik wird von desinteressierten Statthaltern gemacht, dirigieren tun die „300“.
      THERAPIE:
      Aufstand.

      Gefällt 3 Personen

      • Freya schreibt:

        Danke Dr. Kümel und volle Zustimmung. Es wird am Ende nur eins bleiben: Aufstand. Hoffe, ich lebe noch lange genug, um mitzuerleben, wie diese volksfeindliche Regierung in Handschellen abgeführt wird. Militärtribunal – nur das würde mir noch ein wenig Genugtuung verschaffen für den unreparablen Schaden, den man unserem Vaterland zugefügt hat.
        herzliche patriotische Sonntagsgsgrüße an Sie von Freya

        Gefällt 5 Personen

      • Karl schreibt:

        Werter Herr Kümel,

        wer die gleiche Diktion wie Links-Grün-Rot verwendet, ist nicht besser, sondern schadet der „Sache“ mehr, als er nützt! Rat: Erst überlegen, dann schrieben!

        Liken

        • gelbkehlchen schreibt:

          Ich will nicht besser sein, was für eine abartige Vorstellung, ich will nicht versklavt und ausgebeutet werden von allen Bürgern dieser Erde. Und gegen Sklaverei hat man jedes, aber auch jedes Widerstandsrecht. Selbst die Kommunisten haben Spartakus verherrlicht. Ihr Geltungstrieb, Herr Karl, eine „hohe Moral“ zu erfüllen, führt in die Selbstzerstörung! Packen ihre Gehirnzellen das nicht?!

          Gefällt 3 Personen

      • Ingrid schreibt:

        Aber Herr Kümel, warum haben unsere Politiker sich nie daran gemacht diesen Zustand der Besatzung endlich mal aufzulösen. Zeit dazu gab es genug und alle Besatzer waren doch zu unseren Freunden geworden.
        Selbst Schuld würde ich da sagen und endlich weg damit.

        Gefällt 2 Personen

        • lilie58 schreibt:

          Na ja, mit den „Freunden“, das sehe ich immer mit gemischten Gefühlen. Am Ende kennt jeder nur sich selbst außer den Deutschen, natürlich!

          Gefällt 1 Person

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Lilie,
          Wenn die alliierten Siegermächte unsere „Freunde“ wären, dann hätte es keine Militärdiktatur, keinen „NACHKRIEG“ mit Millionen Toten, keine Vertreibung gegeben. Dann hätten wir die Nachkriegs-Regierung Dönitz behalten, und es hätte 1945 einen Friedensvertrag gegeben.

          Liken

        • Karl schreibt:

          Sehr geehrter Herr Dr. Kümel (wenn das denn Ihr richtiger Name ist)

          selbst wenn man einen Teil Ihrer Einlassungen aus Gründen der Meinungsfreiheit ( die auf diesem Forum ja existiert) ernst nimmt, haben Sie sich aber mit dem Satz über Adm. Dönitz ein sattes Eigentor geschossen! Welchem Jahrgang gehören Sie an, 1915 oder 1920 ?

          Liken

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Ingrid,
          leider gibt es das nicht, „unsere“ Politiker.
          Die Leute um Carlo Schmid waren vielleicht noch genuin deutsche Politiker, die halt aus den tristen Realitäten das machten, was ihnen eingefallen ist. Aber die heute am Ruder befindliche Clique tut bloß, was ihnen von „irgendwem“ gesagt wird. Sie wollen sich an der Macht halten, das ist alles.
          Viele sagen „Merkel muß weg!“. Das ändert aber überhaupt nichts. Ob das merkl oben sitzt, oder der Merz, der Söder, der SeeHuber-SchmähHuber, das macht keinen Unterschied.
          Das reicht alles nicht:
          DAS SYSTEM MUSS WEG!

          Liken

        • Karl schreibt:

          @Herr Kümel
          ….und durch welches ersetzt????

          Liken

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Karl, „Wodurch ersetzen?“
          DAS ist die einzig sinnvolle Frage!
          Kaum einer macht sich Gedanken darüber.

          Die „repräsentative“ Zerrform Demokratie ist nicht Demokratie. Es muß also so eine Art Teilhabe-Demokratie errichtet werden. Das ist erst dann möglich, wenn das deutsche Volk wirklich selbst über sein Schicksal bestimmen kann, „Selbst-Herrlichkeit“.
          Ich habe als Art. 2 der neuen Verfassung vorgaschlagen:
          „Die deutsche Republik ist der Nationalstaat des Deutschen Volkes. Sein Staatsziel ist die Erhaltung, Behauptung und Entwicklung des Deutschen Volkes und seiner Kultur.“
          Ein weiterer Artikel muß das Postulat der Volksgemeinschaft aller Glieder des Deutschen Volkes zum Inhalt haben.
          HORST MAHLER hat schon vor Jahren einen Verfassungsentwurf zur Diskussion vorgelegt.
          Im Herbst dieses Jahres hat er seine absurde Strafe bis auf den letzte Tag abgesessen, man wird ihn wohl entlassen müssen.

          Liken

        • Karl schreibt:

          @Dr.G.Kümel
          …schon wieder ein entlarvendes „Eigentor“. Erst die Erwähnung von Dönitz, dann auch noch den irrlichternden Horst Mahler…..!
          Jetzt ist mir in dieser abdriftenden Diskussion jedes Wort zu schade…Ich ziehe mich zurück.
          Kompliment an den Betreiber von „conservo„, der solches unkommentiert toleriert. Das ist wahre Toleranz ( oder besser: Dolleranz?)

          Liken

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Karl,
          Was hat ein Karl denn gegen den Marine-Befehlshaber Dönitz?
          Nicht jeder, der von der alliierten Militärdiktatur verhaftet und eingesperrt wurde, ist „verdächtig“.
          Dönitz wurde gerade deshalb zum Staatschef berufen, weil er ein untadeliger Militär war.
          .
          Ich nehme mit Grausen zur Kenntnis, daß Sie es für richtig halten, daß in einem zivilisierten Staat ein Mann wegen Äußerung historischer Thesen (gewaltfrei, versteht sich) auch dann über ein Jahrzehnt gefangengehalten wird, obwohl er 83, schwerkrank und beidseitig beinamputiert ist.
          Der UNO-Menschenrechtsrat urteilte 2011, daß eine solche Inhaftierung selbst bei einem Gesunden menschenrechtswidrig ist.

          Gefällt 2 Personen

      • gerardfrederick schreibt:

        Aufstand? Es war Lenin der mal sagte – mit den Deutschen kann man keine Revolution machen. Sagt man einem Deutschen er solle ´nen Bahnsteig besetzen, kauft der sich erst ´ne Fahrkarte. We are toast.

        Liken

  7. Centurio schreibt:

    „Antifa“ wird in Köln aus Zwangsbeiträgen der Studenten mitfinanziert
    https://www.journalistenwatch.com/2020/08/08/antifa-koeln-zwangsbeitraegen/

    Liken

  8. Ulfried schreibt:

    „Es ist an der Zeit, diesen Propaganda-Kanal namens ZDF dicht zu machen…“ schreibt Klaus Hildebrandt… Ich bin eher dafür daß wir Steuerzahler dieses GEZ Monstrum selbst übernehmen. Das gehört uns!! Klingt nach VEB wie damals in der DDR. Doch wenn wir bestehen wollen müssen wir unser eingezahltes Geld in Form von Steuern und Sozialabgaben in die eigenen Hände nehmen und die „Hausbesetzer“ in unseren gesponserten Häusern zu ihrem schwefligen Herrchen jagen. Die DEUTSCHE BUNDESBAHN haben wir Steuerzahler finanziert. Dann wurde sie Gewinn- bringend an der Börse verhökert. Liebe Mit- Steuerzahler; habt ihr vom Gewinn je einen Pfennig gesehen? .Ich erinnere an Lufthansa, VW und viele andere Steuer- finanzierte Unternehmen. Es ist unser Geld verdammt noch mal!! Auch die Deutsche Mark ist unsere gestohlene deutsche Währung. Deutsche werden jetzt wie Kaninchen im Stall mit hartem EU- Brot und „Corona“- Mohrrüben abgefertigt. Und vorm Käfig patrouillieren Gefängnis- Wärter von „grün“- links bis Minarett. Wie lange lassen wir uns das noch gefallen? 1989 haben Deutsche doch bewiesen, daß wir was verändern können. Wo bleibt derzeit unsere Courage? Hier ein paar Beispiele wie Kampf um das Eigentum des deutschen Volkes gehen kann:
    https://www.einprozent.de/
    https://www.identitaere-bewegung.de
    https://www.hallo-meinung.de/
    Das hier scheint ein zahnloser Tiger. „Wir sind noch mehr“:

    Mein Deutschland ist in großer Gefahr, doch es ist nicht zu spät etwas zu unternehmen.
    LG Ulfried

    Gefällt 1 Person

  9. Ulfried schreibt:

    Hab wieder mal zu vil Links verortet.Also nochmal:

    Liken

  10. Ulfried schreibt:

    „Es ist an der Zeit, diesen Propaganda-Kanal namens ZDF dicht zu machen…“ schreibt Klaus Hildebrandt… Ich bin eher dafür daß wir Steuerzahler dieses GEZ Monstrum selbst übernehmen. Das gehört uns!! Klingt nach VEB wie damals in der DDR. Doch wenn wir bestehen wollen müssen wir unser eingezahltes Geld in Form von Steuern und Sozialabgaben in die eigenen Hände nehmen und die „Hausbesetzer“ in unseren gesponserten Häusern zu ihrem schwefligen Herrchen jagen. Die DEUTSCHE BUNDESBAHN haben wir Steuerzahler finanziert. Dann wurde sie Gewinn- bringend an der Börse verhökert. Liebe Mit- Steuerzahler; habt ihr vom Gewinn je einen Pfennig gesehen? .Ich erinnere an Lufthansa, VW und viele andere Steuer- finanzierte Unternehmen. Es ist unser Geld verdammt noch mal!! Auch die Deutsche Mark ist unsere gestohlene deutsche Währung. Deutsche werden jetzt wie Kaninchen im Stall mit hartem EU- Brot und „Corona“- Mohrrüben abgefertigt. Und vorm Käfig patrouillieren Gefängnis- Wärter von „grün“- links bis Minarett. Wie lange lassen wir uns das noch gefallen? 1989 haben Deutsche doch bewiesen, daß wir was verändern können. Wo bleibt derzeit unsere Courage? Hier ein paar Beispiele wie Kampf um das Eigentum des deutschen Volkes gehen kann:
    einprozent.de/
    identitaere-bewegung.de
    hallo-meinung.de/
    Das hier scheint ein zahnloser Tiger. „Wir sind noch mehr“:
    Wir-sind-noch-mehr-Deutschland/dp/394578042X

    Mein Deutschland ist in großer Gefahr, doch es ist nicht zu spät etwas zu unternehmen.
    LG Ulfried

    Gefällt 3 Personen

    • lilie58 schreibt:

      Bin da ganz bei Ihnen, lieber Ulfried. Seit 5 Jahren bemühen viele sich jetzt verstärkt, andere Menschen aufzuwecken, es ist ein mühseliges Unterfangen. Langsam, ganz langsam bewegt sich etwas.

      Gefällt 2 Personen

  11. Centurio schreibt:

    Wo sind meine Kommentare von heute morgen geblieben ?
    WTF

    Liken

  12. patriosius schreibt:

    Solange wir uns solche Aussagen von NICHT DEUTSCHEN Abend für Abend bieten lassen, und darauf nur mit Worten gegen eine Wand der Gleichgültigkeit anrennen solange hat der Asylwahn bzw. Gleichmacherei frei Bahn. Ich für meinen sehe mir diese Sendungen nicht an weil ich sonst anschließend unsere Felle immer weiter wegschwimmen sehe. Fremde Leute die hier ein freies Leben genießen als Dankeschön Deutschland zum offenen Land herab stufen, anstatt selbst froh zu sein aus Chaos und Krieg hier Aufnahme gefunden zu haben, sind unsere, politisch gewollte, Gastfreundschaft nicht wert. Genau genommen wurden wir erst gar nicht gefragt soviel Überfremdung gut zu heißen. Es ist schon nicht mehr zu aushalten was uns tagtäglich an Ausländer Kriminalität Arroganz und anderen Frechheiten dieser hergelaufenen zugemutet wird. Langsam kommen wir in eine von linken und grünen organisierte defensive Position, wo Worte wie Nazis, Rassisten und Fremdenfeindlich die Runde machen. Es ist schon eine Zäsur das von uns gewählte Volks Verdreher 25% der Bevölkerung ausländische Invasoren sind, die und innerhalb von nicht mal 20 Jahren aufgebürdet wurden, und immer noch werden. Selbst die USA das klassische Einwanderungsland haben das so, im Lauf ihrer langen Geschichte, nicht geschafft. Unsere politische Führung und die sie tragende Parteien sind ein Armutszeugnis und Zumutung für jeden Vaterländisch orientierten Deutschen. Es bleibt nur die Hoffnung das es eines Tages, einen oder die anderen gibt die damit von jetzt auf gleich Schluss machen.

    Gefällt 2 Personen

  13. gelbkehlchen schreibt:

    Marion P. super, Du hast alles gesagt. Deutschland gehört nicht den ausländischen Schmarotzern, die zu faul und zu blöde waren und wirtschaftlich zu feige, sich selbst ein gutes Land aufzubauen. Wir Deutschen werden zu Aufbau-, Steuer- und Arbeitssklaven der ganzen Welt gemacht. Und DAS ist der eigentliche bösartige Rassismus, diese Sklaverei!

    Gefällt 2 Personen

  14. luisman schreibt:

    Es gab – mit gutem Grund – in Europa immer bestimmte Rituale, um Jugendliche als vollwertige Mitglieder in die Gemeinschaft zu uebernehmen. Traditionell waren das eher militaerische Rituale fuer Jungs, oft kombiniert mit religioesen Ritualen. Heute muss man nur bis zum 18. Lebensjahr ueberleben. Bei solcherart entwurzelten Menschen, wie Halali, sollte man sich immer fragen welcher Gemeinschaft ihre Sympathien zufliessen. Oft wissen die das selbst nicht so genau.

    Gefällt 3 Personen

    • gerardfrederick schreibt:

      Die Sympathieen fliessen immer und ewig in die niedrigste Richtung – das ist leichter als zu versuchen das höhere Ideal zu erreichen. Das ist ein Naturgesetz, ergo das amerikanische Sprichwort- ¨Never trust a Halfbreed¨.

      Liken

  15. Centurio schreibt:

    EuGH fällt Skandalurteil: Deutschland muss jeden illegalen Migranten akzeptieren
    https://www.anonymousnews.ru/2020/08/09/eugh-deutschland-illegale-migrant/

    Gefällt 3 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Wir müssen gar nichts, höchstens diese Richter, die uns versklaven wollen , zum Teufel schicken.

      Gefällt 3 Personen

      • gerardfrederick schreibt:

        ALLE Gerichtsurteile europäischer Gerichte sind anti-deutsch. Wir haben keine Rechte, wir sind von parasitären, bösartigen Feinden umringt welche sich seit Anfang des 20-ten Jahrhunderts bemühen uns zu zerstören. Die NATO wurde unter anderem gregündet um uns am Boden zu halten; DAS wurde sogar von englischen Diplomaten offen eingestanden. Die Europäische Union ist lediglich eine Extension der NATO, Wir müssen irgendwie unsre UNabhängigkeit wiedergewinnen. Solange man in Deutschland denkt man könne Gerechtigkeit auf dem legalenn Weg bekommen ist ein Selbstbelügner.

        Gefällt 1 Person

  16. Centurio schreibt:

    Einige Politiker Israels bezeichnen die Explosion in Beirut als Geschenk Gottes! Noch Fragen? Israel als selbsternanntes Volk Gottes kann machen und sagen was es will, wer sollte sie schon strafen?!! In einigen Jahren existiert ihr zionistisches Groß-Israel (Yinon-Plan).
    https://vk.com/rt_deutsch?z=video-134310637_456248992%2Ff26c0ac23171c31ebb%2Fpl_post_-134310637_283301

    Liken

  17. Holger Jahndel schreibt:

    Politisch gewollte Diskriminierung von Patrioten

    https://www.einprozent.de/blog/meinungsfreiheit/politisch-gewollt-diskriminierung-von-patrioten/2682

    Initiative „Einprozent“ gegen Wahlfälschung

    https://www.einprozent.de/

    Gefällt 1 Person

  18. text030 schreibt:

    In diesem Zusammenhang ist der nachfolgende Beitrag der Redaktion Hohenecker Bote interessant (in meinem Kommentar verweise ich auf ein Gespräch mit Frau Hayali):

    https://redaktionhoheneckerbote.wordpress.com/2020/08/09/corona-offener-brief-an-zdf-moderatorin-warum-recherchieren-sie-nicht-zu-den-hintergrunden-frau-hayali/

    Liken

  19. text030 schreibt:

    Diese Rede von Ernst Wolff sollte man sich auch in Ruhe anschauen und gleich mal die Diffamierungen seiner Person auf Wikipedia dazu. Wenn die Aufrichtigen und Klugen Verschwörungstheoretiker sein sollen, haben wir nichts zu befürchten. Nur von denen, die ihre Verschwörungen gegen die Menschheit weltweit betreiben.

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.