Putin läßt Bill Gates alt aussehen: Hocheffektiver russischer SARS-CoV-2-Vektor-Impfstoff „Sputnik V“

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes *) **)

Ein Beitrag zur Rettung unserer Demokratie?

Die Welt hielt den Atem an, als der russische Präsident Putin verkündete, den ersten effektiven Corona-Virus-Impfschutz erfolgreich einsetzen zu können. Schnell gab man dem auf Vektor-Basis entwickelten Impfstoff den Spitznamen „Sputnik V“. (https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/115504/Russland-laesst-Impfstoff-gegen-SARS-CoV-2-zu)

Putins Tochter, die als eine der ersten Patientinnen geimpft werden konnte, hatte als einzige Nebenwirkung einen geringen Anstieg der Körpertemperatur auf 38°C über wenige Stunden nach der ersten Injektion und vertrug die nötige zweite Injektion einen Tag später ohne jegliche Komplikationen. Am 03. Juni 2020 kündigte Russland bereits den Start der Phase-I und -II-Studien an.

Während die meisten von Bill Gates großzügig gesponserten Zentren für Impfstoffentwicklungen an sog. mRNA-basierten Impfungen mit bisher nicht umwerfendem Erfolg forschen – so auch die von der EU und der Bundesrepublik mit Millionenbeträgen geförderten Firmen BioTech (Mainz) und CureVac (Tübingen – gegr.v. SAP-Chef Dietmar Hopp), aber auch der „Bill-Gates“-Firma GILEAD – fanden die russischen Forschungsinstitute einen Impfstoff auf Vektorbasis, der bereits erfolgreich eingesetzt wird.

Da der medizinische Laie so manche wissenschaftliche Ausdrücke nicht so einfach versteht, seien hier einige Erklärungen eingefügt.

Bei den auf mRNA-Basis entwickelten Impfstoffen werden virale Gen-Abschnitte, die eine Immunantwort im Körper der Geimpften hervorrufen könnten, an mRNA gekoppelt und subkutan geimpft. Nachteil: Bestimmte Enzyme (Proteasen) haben diese Sequenzen und Eiweiße in der Vergangenheit zerstört und unwirksam werden lassen. Angeblich haben die Firmen und Institute dieses Problem mittlerweile weitgehend lösen können. Aber nach Anstieg der Antikörper gegen die Viren – bereits am ersten Tag nach der Injektion – fällt der Antikörperspiegel rasch wieder ab. Erst wenn dieses Problem gelöst werden kann, ist daran zu denken, dass dieser Impfstoff erfolgreich sein könnte. Man kann ja nicht vom Impfling verlangen, sich täglich neue Impf-Injektionen verabreichen zu lassen.

Der von Putin der Welt präsentierte Impfstoff ist auf „Vektor“-Basis hergestellt worden. Hierbei bedient man sich zum Einschleusen der Virus-Antigene als „Träger“ der Virus-Gen-Information bestimmter bekannter und harmloser Viren – im aktuellen Fall der beiden Adeno-Viren: Adenovirus-Typ-5-Vektor (Ad5) – und Adenovirus-Typ-26-Vektor (Ad26) Johnson & Johnson – genauer gesagt die Tochterfirma Janssen – forschen ebenfalls an Vektor-Impfstoffen mit Adenoviren (z.B. Ad26) und starten mit der Phase III der Studien. https://www.pharmazeutische-zeitung.de/corona-impfstoff-von-johnson-johnson-startet-durch-119226/

In Oxford entwickelte Astra-Zeneca ebenfalls einen vielversprechenden Ansatz für eine Impfung gegen Corona. Boris Johnson u.a. kündigten den „raschen Einsatz“ ab Herbst 2020 an. https://www.trillium.de/zeitschriften/trillium-immunologie/archiv/ausgaben-2019/heft-32019/aus-der-klinischen-forschung/design-und-funktionsweise-von-vektor-basierten-impfstoffen.html

Daß die CORONA-Virus-Pandemie, die im „event 201“ am 18. Oktober 2019 von Bill Gates in New York bereits vollmundig und hellseherisch angekündigt worden war und dann im Dezember mit ersten Fällen in Wuhan/China auftrat, eindeutig politische Zielsetzungen „im Schlepptau aggressiver Attacken“ gegen unsere westlichen Demokratien mit sich bringt, dürfte jedem aufgeklärten freien Bürger mittlerweile ausreichend bekannt sein.

Der weltweite „Lock-Down“ – verbunden mit der größten Weltwirtschaftskrise seit Menschengedenken – dient offensichtlich den Global-Ideologen der NWO als Nährboden für die Umgestaltung aller freien, liberalen und sozialen Demokratien weltweit.

Diese Umgestaltung basiert auf der Ideologie von der „Großen Transformation“ (vgl. Karl Polanyi/H.J. Schellnhuber) und der „ersten globalen Revolution“ des Club of Rome und vieler weiterer in diesem Netzwerk aktiven Umstürzler.

Alle diese Zusammenhänge, die unsere repräsentative Demokratie und unsere Freiheit massiv bedrohen, wurden von Prof. Dr. Thomas Meyer in dessen Lehrbuch beschrieben: „Was ist Demokratie? – eine diskursive Einführung“ in den Kapiteln V („Die Transformation der Demokratie“- Postparlamentarische Demokratie-Mediendemokratie-Postdemokratie) und Kapitel VI (Transnationale Demokratie: „Risiko: Ent-Demokratisierung – Globale Demokratie) http://docplayer.org/28029822-Thomas-meyer-was-ist-demokratie-eine-diskursive-einfuehrung-vs-verlag-fuer-sozialwissenschaften.html

Daß die politischen Anordnungen in „Pandemie-Zeiten“ weltweit bei allen Bürgern zu einer Art „Schockstarre“ geführt haben, ist unbestritten. Daß „Abstandsregelungen“ und „Maskenpflicht“ auch dem Zweck der „Disziplinierung von oben“ und der Forderung nach „Unterwerfung“ aller Bürger unter Aufgabe vieler unserer verfassungsmäßig garantierten Freiheitsrechte dient, das steht ebenfalls fest.

Daß die bereits im Februar 2020 von vielen Politikern – in scheinbar hellseherischem Vorgriff der Ereignisse – vorausgesehene „zweite Welle“ alle Bürger emotional dazu bringen soll, den „Great Reset“, die rasche politische Umsetzung der „Großen Transformation“ nach dem 51. Weltwirtschaftsgipfel in Davos im Januar 2021 „freudig zu begrüßen“, da man sich davon ein Ende der Corona-Pandemie erhofft und hierfür auf Freiheit und Souveränitätsrechte „gern verzichtet“ – so die Hoffnung der Protagonisten des „Great Reset“, allen voran der Direktor des Davos-Treffens, Klaus Schwab. Auch die Durchsetzung des „European Green Deal“ und die „Einhaltung der Pariser Klimaziele“ steht mit der Corona-Pandemie in direktem Zusammenhang. (Siehe auch: https://conservo.wordpress.com/2020/07/28/the-great-reset-der-sogenannte-grosse-neubeginn/ )

Wenn nun aber in Kürze – durch den erfolgreich die Pandemie bekämpfenden russischen Corona-Virus-Impfstoff – die Pandemie ein rasches Ende findet, fallen womöglich alle „transformativ-revolutionären politischen Umwälzungen unserer Demokratie und unserer Wirtschafts- und Gesellschaftssysteme“ wie ein höchst instabiles Kartenhaus in sich zusammen.

Dann kommen alle bisherigen politisch teilerfolgreichen Entscheidungen auf den Prüfstand: von „Klimawandel-Politik“, „Pariser Abkommen“, „Reisefreiheit“, „Mobilität“, Umgestaltung der Gesundheits- und Bildungssysteme, Vernichtung des Mittelstandes und der nationalen und internationalen Wirtschaft usw.

Dann werden alle enttarnt, die „Corona“ als Motor und Vehikel ihrer demokratiefeindlichen Absichten missbraucht haben.

Die grün-roten Revoluzzer werden jedoch keine Gelegenheit auslassen, erfolgreiche Impfstoffe gegen Corona permanent runterzumachen, um ihre eigenen, höchst fragwürdigen Impfstoffe – selbst wenn sie total versagen – zu propagieren.

Mit dem in Russland entwickelten erfolgreichen Impfstoff könnte jetzt eine Demokratie-rettende Wende für uns alle bevorstehen; denn es ist in Kürze absehbar, daß „Corona“ und „Bill Gates“ für uns alle kein Thema mehr sein wird.

*****

*) Mein besonderer Dank gilt meinem langjährigen Freund Enrique Comer, Arzt und Philosoph, für die ausführliche medizinische Beratung.

**) Dies ist ein weiterer Artikel der conservo-Serie zur „Großen Transformation“ (bei Interesse bitte „Große Transformation“ ins „Suchen“-Feld oben rechts eingeben).

www.conservo.wordpress.com       14.08.2020

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Politik, Putin, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

65 Antworten zu Putin läßt Bill Gates alt aussehen: Hocheffektiver russischer SARS-CoV-2-Vektor-Impfstoff „Sputnik V“

  1. Delia schreibt:

    Ich werde mich niemals impfen lassen, egal von wem diese Impfung entwickelt wurde!

    Dr. Peer Eifler – Wie wir Coronapanik und Impfpropaganda durch Wissen überwinden können:

    Gefällt 1 Person

  2. Emil schreibt:

    Na sowas aber auch. Lässt doch Putin die restliche impfungentwickelnde westliche Pharmaindustrie alt aussehen. Es ist und bleibt zu wünschen, dass dieser Impfstoff tatsächlich hält was er verspricht. In verschiedenen Medien wird schon jetzt davor gewarnt, sich damit impfen zu lassen. Also die Propaganda geht schon los.

    Gefällt 5 Personen

  3. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Tut mir leid, enttäuschen zu müssen.
    Nur dann, wenn der kommende Impfstoff eine sehr hohe Effektivität hätte, wäre die Pandemie zu Ende. Die MMR-Impfstoffe gegen Masern, Polio, und der alte Pockenimpfstoff schüizen zu 99% und darüber. Grippeimpfstoff reduziert das Erkrankungsrisiko nur um einige Prozentpunkte, und das ist auch von dem (mit Sicherheit kommenden) SARS-2-Impfstoff zu erwarten (https://sciencefiles.org/2020/08/08/sars-cov-2-impfstoff-effektivitat-impfung-ist-keine-gewahr-fur-gesundheit/).
    Die Epidemie wird also auch nach der Impfung weitergehen, erst recht, wenn die Impfmuffelei so weitergeht wie bisher. Ich darf die Impfgegner wieder einmal daran erinnern, daß die furchtbare Seuche Pocken durch weltweite Pflichtimpfung vollkommen ausgerottet wurde, auch Polio wurde weitgehend in den Industriestaaten eliminiert.
    .
    Die Freunde der Demokratie sollten die Fakten kennen:
    Das Verbrechen der Regierung liegt nicht so sehr in unnötigen Maßnehmen und einer Übertreibung der Gefahr durch das Virus, oder in der Einschränkun von Grundrechten. Solche Verstöße sind doch Alltag seit 1949!
    Das Verbrechen der Herrschenden ist V I E L S C H L I M M E R !!!
    Es handelt sich um ein Massen-Tötungsdelikt.
    Die gesamte Epidemie mit an die zehntausend Toten, Hunderttausend Schwerkranken und dem Zusammenbruch der Wirtschaft war VERMEIDBAR, „man“ hat sich aber dafür entschieden, die Epidemie „geschehen zu lassen“ !
    .

    Gefällt 1 Person

    • floydmasika schreibt:

      Der russische Impfstoff Gam-Kovid-Vak oder Sputnik V soll 2 Jahre lang zuverlässig wirken. Ferner soll er unabhängig davon funktionieren, um welchen der (bislang bekannten) Mutanten es sich handelt https://bayernistfrei.com/2020/08/13/impf-sputnik/.

      Liken

    • Blindleistungsträger schreibt:

      Ich kann mich irren oder mittlerweile zur Paranoia neigen, aber seit Corona traue ich sciencefiles.org zumindest in Bezug auf das Thema Corona nicht mehr über den Weg. Ich habe den Eindruck, die analysieren nicht mehr das, was tatsächlich geschieht sondern sie verkünden vehement das, was angeblich geschieht. Meine Propagandawarnlampe leuchtet auf.

      Liken

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        Blindträger,
        Ich lese sehr oft die Beiträge und es hat selten einen gegeben, dem ich nicht zugestimmt hätte.
        Insgesamt erscheint mir der Hauptautor allzusehr transatlantisch anglophil zu sein; und über Bergen-Belsen habe ich ganz andere Informationen als Herr Klein . Auch bei der Kritik an China oder Russland meine ich, daß die Texte übers Ziel hinausschießen.
        .
        Dennoch muß ich sagen, das Portal hat keine ideologische Verzerrung, sondern bleibt tatsächlich wissenschaftlich, objektiv, rational. Wenn man argwöhnt, dieser Pfad würde irgendwo verlassen, kann man protestieren, und Herr Klein geht sachlich und fair auf die Kritik ein.
        Und die Texte kritisieren mit beißender Schärfe die irrationalen Züge dieser „Gesellschaft“.
        Gerade beim Thema Coronavirus wurden wissenschaftliche Arbeiten herangezogen, interpretiert, analysiert. Niemals Wunschdenken oder Ideologie!
        Nirgends ein vorsichtiges Ausweichen oder gar Anbiedern!
        Will man objektive Wissenschaft, gibt es nichts Besseres!

        Liken

  4. ceterum_censeo schreibt:

    … und natürlich wird der russische Impfstoff von den deutschen DRECKS – Politikern und den ihnen hörigen Sabbermedien schon kräfig verteufelt! Nein, so was!
    Wie Emil es auch richtig sagt.

    Gefällt 2 Personen

  5. ceterum_censeo schreibt:

    Dazu:
    1.
    Spahn hofft auf Impfstoff „in nächsten Monaten und sicher im nächsten Jahr“

    Epoch Times 13. August 2020

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich zuversichtlich über die Entwicklung eines Impfstoffs gegen SARS-CoV-2 geäußert.
    „Wir werden wahrscheinlich so schnell einen Impfstoff haben bei einem neuen Virus wie noch nie zuvor in der Menschheitsgeschichte“, sagte Spahn am Donnerstag (13. August) im ZDF-„Morgenmagazin“. Er sei optimistisch, dass es „in den nächsten Monaten und sicher im nächsten Jahr einen Impfstoff verfügbar geben kann“. —-

    Und versteht sich, Maulkorbzwang rund Gängelung ganz eicher bis dahin – “bis daß ein Impfstoff gefunden sein wird ….”-
    (Frankenkasper Söderer Im BR Ende Mai)

    2. RKI verwirrt mit Kommunikationspanne: Corona-Impfstoff im Herbst doch nicht möglich

    Epoch Times12. August 2020

    Mit einer Kommunikationspanne über die Entwicklung eines Corona-Impfstoffs hat das Robert-Koch-Institut Verwirrung gestiftet. Das Institut veröffentlichte am Mittwoch zunächst ein Positionspapier mit der optimistischen Prognose, dass ein solcher Impfstoff bis Herbst verfügbar sein könnte – es musste diese Aussagen dann aber wieder zurückziehen:

    Das Papier sei nicht mehr auf dem neuesten Stand und nur versehentlich im Internet veröffentlicht worden, teilte das Institut am Abend gegenüber mehreren Medien mit.

    Bei der Veröffentlichung sei ein „sehr ärgerlicher Fehler“ unterlaufen, teilte eine Sprecherin gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland mit. „Bei dem veröffentlichten Papier handelt es sich um eine völlig veraltete, inzwischen mehrfach überarbeitete Version, die nicht zur Veröffentlichung vorgesehen war.“
    Das RKI gehe ausdrücklich nicht davon aus, dass ein Corona-Impfstoff schon bis Herbst zur Verfügung stehen könnte, stellte die Sprecherin klar. Das Institut habe das Papier inzwischen gelöscht und werde in Kürze eine aktuelle Version des Positionspapiers publizieren.

    Gefällt 1 Person

  6. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    WIE IST DIE SITUATION ??
    .
    Der R-Faktor steigt. Ist er bei zwei, dann steckt jeder Infizierte zwei Gesunde an, und die stecken vier an.
    2, 4, 8, 16, 32, 64, . . .,jeder kennt den maßlosen Anstieg der Zahlen vom Schachbrett, auf das, Feld für Feld verdoppelnd, Reiskörner gelegt werden sollten.
    Eine solche exponentielle Ausbreitung des Virus würde sehr schnell dazu führen, daß alle erkranken, die infiziert werden können, d.s. 70-80%der Bevölkerung. Da sprechen wir von 11-20 Millionen Schwerkranken und Toten in Millionenzahl.
    .
    Die Herrschenden verfolgen die Strategie der vollständien, aber kontrollierten Durchseuchung der gesamten Bevölkerung, also ergeben sich zuletzt, im Rückblick, die gleichen Horrorzahlen. Bloß wird durch den steten Wechsel von Quarantäne und Lockerung erreicht, daß zu keinem Zeitpunkt Millionen von Kranken in die Krankenhäuser kommen. Die Infektion frißt sich „kontrolliert“ durch die ganze Bevölkerung.
    Da zu erwarten ist, daß der kommende Impfstoff nicht außerordentlich effektiv sein wird, ist ein Ende der Bevölkerungskontrolle durch Lockdown-Lockerung-Lockdown-Lockerung nicht in Sicht.
    https://sciencefiles.org/2020/08/08/sars-cov-2-impfstoff-effektivitat-impfung-ist-keine-gewahr-fur-gesundheit/.

    Gefällt 1 Person

    • Ingrid schreibt:

      Lieber Herr Kümel, bitte informieren sie sich mal wieviel Tote Bill Gates schon mit seinen Tests in Afrika, Asien und Südamerika schon am Hut hat. Da redet er von Kolateralschaden und das auch noch an armen Völkern die sich nicht wehren können.
      Das ist viel schlimmer als ein paar Tote mehr im Westen, die sich nicht impfen lassen wollen.
      Darüber möchte ich noch selbst entscheiden und mich nicht zwingen lassen.

      Gefällt 1 Person

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        Liebe Ingrid,
        Worum es mir geht, ist die Rettung des Deutschen Volkes. Nun mal ehrlich, ob 1 Million Alte sterben oder nicht, spielt für die Erhaltung des Volkes weit weniger Rolle, als die Frage, wie viele deutsche Kindchen im Mutterleb ermordet werden. Ich darf das sagen, denn ich bin 79.
        Lesen Sie bitte meine Lagebeurteilung noch einmal!
        Es geht darum, daß selbst ein guter Impfstoff (ein exzellenter wird’s nicht sein!) das Regime Lockdown-Lockerung-Lockdown-Lockerung (lock-lock-lock) nicht wird aufheben können.
        Es ergibt sich die ständige Kontrolle des Volkes: DAS IST SCHLIMM!
        .
        Durch das VORSÄTZLICHE UNTERLASSEN von Maßnahmen im JANUAR hat sich die Regierung ein Regime der Kontrolle auf Dauer geschaffen: DAS IST SCHLIMM!
        .
        Die Regierung hat den Tod von Zehntausend und das Leiden von Hunderttausenden VORSÄTZLICH ZUGELASSEN: DAS IST SCHLIMM!
        .
        Und die heimattreue Opposition lamentiert über ein paar Grundrechtsverstöße, als wäre das was Neues.

        Gefällt 1 Person

      • ceterum:censeo schreibt:

        Nun, lieber Dr. Kümel, bei alledem bin ich ganz bei Ihnen.

        Aber ich würde den Wert der ‚Grundrechts‘ – Demos trotzdem nicht geringschätzen:

        Natürlich erkennen die breiten, von der NWO-/Merkel Diktatur bewußt dummgehaltenen und mit ‚Framing-Dauerfeuer traktierten, Massen nicht die von Ihnen richtig geschilderte PERFIDE Strategie, die hinter alledem steckt.

        Aber die geradezu im Handstreich durchgepaukten, verfassungswidrigen Grundrechts- und Freiheitseinschränkungen, die, wie sich immer klarer herauskristallisert, zusammen mit der laufenden Bevormundungs- und KujonierungsORGIE auf DAUER angelegt sind, sind natürlich Ausprägung und augenscheinliche Bestätigung all dessen.

        Und da finde ich gleichwohl gut, wenn immer mehr Menschen das merken und im Protest dagegen auf die Straße gehen.

        Gefällt 2 Personen

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Ceterum censeo,
          Ja, das sehe ich ganz genauso wie Sie!
          Wenn viele Menschen nachdenken und kritische Antworten geben, kann das nur positiv sein. Noch bessser wäre freilich, sie würden die Strategie durchschauen. Dann gäbe es nämlich noch viel mehr und sehr viel deutlichere Kritik!

          Gefällt 1 Person

        • ceterum_censeo schreibt:

          Lieber Dr. Kümel,
          auch hier bin ich wieder völlig mit Ihnen einig. Wünschenswert ist das natürlich.

          Aber nicht jeder (s.o.) ist eben in der Lage, diese geschickte, äußerst PERFIDE sinistre Strategie voll und ganz zu durchschauen.

          Hoffen wir, daß steter Tropfen eben doch den Stein höhlt.

          Gefällt 1 Person

  7. Mona Lisa schreibt:

    Putins Tochter die Erstgeimpfte ?
    Das würde ich nicht glauben, selbst wenn ich ihr selbst die Spritze verabreicht hätte.

    Liken

    • theresa geissler schreibt:

      Und warum denn nicht?
      Ehrlich gesagt war mein erster Gedanke: „Eben; es wird mal nicht so sein!“

      Gefällt 1 Person

      • Mona Lisa schreibt:

        Weil die Eliten aus ihren Kindern keine Laborratten machen.
        Gates Kinder sind auch gegen nix geimpft.
        Sein Leibarzt sagte mal : „Die sind ok, die brauchen keinen Schuß.“
        Der Spahn hat sich ja neulich auch medienwirksam vor der Kamera impfen lassen.
        Vermutlich gegen Flüssigkeitsmangel.
        Ehrlich : die können schwätzen was sie wollen, ich glaube keine Silbe mehr.

        Gefällt 1 Person

      • Mona Lisa schreibt:

        Heute wieder :
        Die Infiziertenzahl ist gestiegen (mit Grafik in Fallzahlen)
        Und – man will auf die Vorwürfe der fehlenden Referenzzahlen reagieren – es stimme, auch die Testungen seien gestiegen (mit Grafik in Prozenten).
        Der „Weisheit Schluß“ : Dies allein könne aber nicht die Infiziertenzahl erklären.
        Nebenbei : da hat noch keiner was von Erkrankten gesagt.

        Die wissen ganz genau, dass der Michel jetzt keine mathematischen Berechnungen anstellt, sondern die Schrott-Info einfach so schluckt.

        Seit Beginn der „Krise“ sah ich im TV noch kein einziges mal eine Grafik, die die drei allersimpelsten Zahlenwerte : Getestet – Infiziert – Erkrankt vergleichbar nebeneinander stellte, so dass sie sich der Michel notieren und eine kleine Langzeitstudie anstellen könnte.

        Auch simpel mein Fazit : Betrüger und Verbrecher !

        Gefällt 1 Person

    • floydmasika schreibt:

      Es sind schon nahezu 1000 Personen geimpft und Putins Tochter, eine ausgebildete Biologin, war eine der letzten dieser nahezu 1000.

      Liken

  8. Ingrid schreibt:

    Als ich das gelesen habe und die Medienhetze danach gehört habe, habe ich mich richtig gegreut. Da hat der Herr Putin dem Herrn Gates aber mächtig ins Essen gespuckt.
    Egal was da dran ist und ob der überhaupt einen Impfstoff hat oder nicht, die Reaktion darauf war das wert.

    Ich werde mich auch überhaupt nicht mehr impfen lassen und auch auf die Grippeimpfung werde ich nicht mehr nehmen.
    Denn man weiss ja nicht mehr was da alles drin ist?

    Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Genau so liebe Ingrid!

      Insbesondere das zu erwartende Gates – HÖLLENGEBRÄU werde ich mir auf KEINEN FALL verpassen lassen!
      Und vor der merkwürdigen ‚Grippe‘ (vulgo ‚Influenza‘-) Impfung warnt mich mein naturmedizinisch orientierter, vertrauenswürdiger Hausarzt schon seit Jahren!

      Gefällt 1 Person

    • Dr. Gunther Kümel schreibt:

      Was in einem Impfstoff „drin“ ist, das steht auf der Packung und ganz genau im Beipackzettel. Bedenklicher ist, daß die Influenza-Impfstoffe das Erkrankungsrisiko erade mal um ein paar Prozentpunkte reduzieren (https://sciencefiles.org/2020/08/08/sars-cov-2-impfstoff-effektivitat-impfung-ist-keine-gewahr-fur-gesundheit/).

      Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        Sag‘ ich doch – und mein Arzt AUCH!

        Gefällt 1 Person

      • Mona Lisa schreibt:

        Was da drin sein soll, glaub ich auch erst, wenn ich es selbst im Labor hab prüfen lassen.
        Wer hier noch irgendwelchen „Institutionen“ vertraut, hat leider verloren.
        Nicht mal auf den Futterpackungen steht drauf was drin ist.
        Allergiker müssen sich bei den Firmen kundig machen, welche Stoffe und Mengen unter der Deklarationspflicht enthalten sind.
        Aber klar : Big Pharma und der Regierung können wir vertrauen.
        Im ganzen Leben nicht mehr !!!

        Gefällt 1 Person

      • Ingrid schreibt:

        Lieber Herr Kümel, ich habe beim Arzt noch nie einen Beipackzettel gesehen, denn ich habe auch meinem Arzt bisher immer vertraut und ich konnte auch die vielen Impfgegner nie verstehen, aber ab diesem Jahr ist das anders und ich bin auch mehr informiert, das in jeder Impfung Stoffe mit drin sind, die ich nicht im Körper haben will.

        Gefällt 1 Person

        • Mona Lisa schreibt:

          Ingrid,
          dabei denke ich nicht mal an die deklarierten oder nicht deklarierten Zusatzstoffe, sondern an den Impfstoff selbst und nicht zuletzt auch an den Nanochip.
          Auch der Arzt weiß nicht, ob in den Ampullen drin und nur drin ist was drauf steht.
          Nicht mal das pharmazeutische Personal der Abfüller weiß es.
          Wenn man das ernst meint, braucht es wie seit jeher nur ein sehr kleiner Personenkreis zu wissen. Und dass das funktioniert, dafür bürgen schon die aufs äußerste bewachten „Patentrezepte“ jedes Pharmariesen.
          … und um der Wahrheit genüge zu tun : auch im Patentamt sitzen nur Menschen.
          Will sagen : Die Korruptionen in der Pharmabranche können über den Dilettanten Wirecard nur müde lächeln.

          Liken

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Mona Lisa,
          Die Pharma-Konzerne sind natürlich ausschließlich auf den Profit ausgerichtet, also korrupt.
          Aber es gibt aber keine „versteckten“ Inhaltsstoffe, auch nicht in Impfstoffen. Was drin ist, steht auch außen drauf.

          Liken

        • Mona Lisa schreibt:

          Herr Kümel,
          ich bin nicht zum träumen auf die Welt gekommen.

          Liken

  9. ceterum_censeo schreibt:

    P.S. Hinweis hier: ‚PI – News scheint schon wieder gestört zu sein.
    PI Notfall-Blog meldet Zugriffsprobleme!

    Liken

    • Artushof schreibt:

      Eine eigene Meinung zu haben wird mit Ausschluss bestraft.
      Die AfD erfährt dies jeden Tag, bis in den Bundestag hinein.
      Warum sollte PI da verschont werden, oder ein Martin Sellner, der von Ausschlüssen betroffen ist und zusätzlich „beobachtet“ wird.
      Wer die „andere“ Wahrheit verteilt und großen Zuspruch erhält ist doch sofort eine Gefahr für die Gutgemeintmenschen mit ihrer „Lückenpresse“,….schon vergessen?

      NACH DER WAHL IST VOR DER WAHL

      Jede Stimme zählt !

      Es gibt nur eine Alternative
      AfD

      PG
      Artushof

      NEC TEMERE – NEC TIMIDE

      Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      – scheint momentan wieder zu funktionieren –

      Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        … aber nur über VPN und bestimmte ‚Kanäle‘ (bei mir GB) Sonst immer noch gestört

        Liken

  10. ceterum_censeo schreibt:

    Und ja lieber Peter – damit:

    Daß die CORONA-Virus-Pandemie, die im „event 201“ am 18. Oktober 2019 von Bill Gates in New York bereits vollmundig und hellseherisch angekündigt worden war und dann im Dezember mit ersten Fällen in Wuhan/China auftrat, eindeutig politische Zielsetzungen „im Schlepptau aggressiver Attacken“ gegen unsere westlichen Demokratien mit sich bringt, dürfte jedem aufgeklärten freien Bürger mittlerweile ausreichend bekannt sein.

    Der weltweite „Lock-Down“ – verbunden mit der größten Weltwirtschaftskrise seit Menschengedenken – dient offensichtlich den Global-Ideologen der NWO als Nährboden für die Umgestaltung aller freien, liberalen und sozialen Demokratien weltweit.

    Diese Umgestaltung basiert auf der Ideologie von der „Großen Transformation“ (vgl. Karl Polanyi/H.J. Schellnhuber) und der „ersten globalen Revolution“ des Club of Rome und vieler weiterer in diesem Netzwerk aktiven Umstürzler.

    Alle diese Zusammenhänge, die unsere repräsen……

    bringst Du es EXAKT auf den Punkt!

    – wer mag da noch an ‚Zufälle‘ glauben???

    Gefällt 1 Person

    • Ingrid schreibt:

      Der nächste Lockdown ist für September geplant und der wird in drei Stufen ablaufen, bis hin zum totalen Ausgangsverbot, wo man nur noch eine Stunde das Haus verlassen darf um Nahrungsmittel einzukaufen.
      Spanien fängt an und die Eu wird folgen.
      Bin gespannt ob sich die Clans und unsere Goldstücke daran halten.
      Das wird dann der Todesstoss für unsere Wirtschaft sein.
      Demonstrationen wird es nicht mehr geben.
      Wollen wor uns das gefallen lassen.
      Nein und nochmals nein, wir müssen alle auf die Straße um diesen Spuk zu beenden.

      Gefällt 1 Person

      • Mona Lisa schreibt:

        Unbedingt !
        … kann halt äußerst heftig werden, aber da müssen wir nun mal durch.
        Bei fünf Jahre Blitz und Donner würde ja auch keiner im Graben liegen bleiben – jedenfalls nicht lebendig.

        Liken

  11. altmod schreibt:

    Da wundern sich „Experten“, dass „Influenza-Impfstoffe das Erkrankungsrisiko gerade mal um ein paar Prozentpunkte reduzieren“. In der praktischen Medizin tätige Ärzte und Wissenschaftler wissen das seit Jahrzehnten. Massenweise wurden und werden Studien zur Wirksamkeit veröffentlicht, welche anerkannte Ansprüche an (hohe) Qualität nicht erfüllen. Das Gleiche steht zu erwarten mit Covid 19. Was da alles in der Kürze in die Welt hinausposaunt wird, kann nur wissenschaftlich fragwürdig – im wahrsten Sinn des Wortes – sein. Es ist desweiteren unwissenschaftlich und zutiefst unseriös, im Zusammenhang mit einer möglichen „Corona-Impfung“ auf die erfolgreichen Strategien z.B. gegen Masern, Polio, Pocken, Diphtherie, Pertussis usw. zu verweisen, um somit Propaganda für ein ungesichertes und womöglich gefährliches Vorhaben zu machen. Was z.B. mit der Kinderlähmung u.a.E. nach Jahren von Forschung und Anwendung gelang, kann und konnte z.B. der Influenza-Impfung nie zugeschrieben werden werden. Und es steht zu erwarten bei den vorliegenden Erreger-Typen, dass dies mit „Corona-Viren“ gleichermaßen passieren wird.
    Meine unmaßgebliche Meinung nach mehr als 50 Jahren „in Amt und Würden“ in aktiver Medizin.

    Gefällt 2 Personen

  12. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Gefällt 1 Person

  13. luisman schreibt:

    Selbst wenn es einen sehr sicheren und sehr wirksamen Impfschutz fuer den Wuhan-Virus mal geben sollte, macht der nur fuer alte Menschen und solche mit erheblich beeintraechtigem Immunsystem Sinn. Die Wahrscheinlichkeit, dass jeder Corona-Impfstoff ungefaehr so unwirksam wie die Grippe-Impfungen ist, liegt m.A. bei knapp unter 100%. Das ist reine Geldmacherei.

    Das ist eine Paranoia-Pandemie, keine Virus-Pandemie.

    Und jetzt warten wir mal 4 Wochen und sehen wie die „klinischen Tests“ in den USA, Europa, usw. des russischen Impfstoffs aussehen. Wir werden die selbe Nummer erleben wie bei Hydroxychloroquine.

    Gefällt 1 Person

    • Dr. Gunther Kümel schreibt:

      Luisman,
      Zu Ihrer Notiz, die Pandemie sei dorch gar nicht real, die Übersterblichkeit: http://www.jjahnke.net/wb/seite%206a.pdf#page=1&zoom=auto,-243,428
      Bei 20 Millionen Betroffenen, 250.000 Neuinfektionen jeden Tag und bisher 750.000 Toten ist das ohnehin eine steile These.
      .
      Was Chloroquin und Derivate betrifft, sind Sie wohl nicht auf dem letzten Stand:
      Der Stand der Forschung ist mittlerweile eindeutig:
      Hydroxychloroquine, reduziert bei frühzeitiger Gabe, v.a. zusammen mit Azithromycin und Zink die Sterblichkeit an COVID-19 in erheblichem Ausmaß. Es wirkt auch prophylaktisch.
      Risikogruppen (Alte, und auch junge Übergewichtige, Diabetiker, Bluthochdruck usw.)
      Studien, die vermeintlich die Wirkungslosigkeit oder Schädlichkeit von Hydroxychloroquine zeigen, sind entweder gefälschte Studien, die auf Daten basieren, die es nicht gibt, oder Studien, in denen Hydroxychloroquine falsch angewendet wurde.

      https://sciencefiles.org/2020/08/11/das-hydroxychloroquine-komplott-politdarsteller-und-faktenfinder-gehen-uber-leichen/#respond

      Gefällt 2 Personen

      • Ronald Wilczynsnki schreibt:

        Siehe auch hier:
        https://c19study.com/

        Gefällt 1 Person

      • diken11 schreibt:

        Hallo Dr. Kümmel,

        Das Virus ist laut meines Infostandes seit November letzten Jahres aktiv und hat weltweit 750000 Menschen getötet. Natürlich möchte ich nichts relativieren. Jedes Leben zählt. Aber im Durchschnitt starben in den letzten Jahren in Deutschland pro Jahr ca. 1 Mio. Menschen. 2700 Menschen pro Tag. Da erscheint mir die Summe von 750000 eher lächerlich. Vor allem wenn man bedenkt das viele Menschen die mit dem Virus gestorben sind auch zu den Corona Toten hinzugezählt wurden.

        Liken

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          In keinem Land der Erde sind bisher mehr als 1 Promille der Bevölkerung an dem Virus gestorben,
          Sie können aber schon darauf vertrauen, daß ein Arzt am Krankheitsverlauf erkennt, ob der Tod schließlich durch das Virus eintritt, oder vielleicht durch Schädelbruch.
          .
          Aber das Problem ist ein anderes: Alles ist VIEL SCHLIMMER!
          Auf Grund sofortiger Warnungen und umfasssender Informationen im JANUAR durch TAIWAN war merkl&Gen. gewarnt. Sie mußten im JANUAR Maßnahmen treffen, dann hätte es in der brd keine Epidemie gegeben: DIE EPIDEMIE WAR VERMEIDBAR! Taiwan hat sie vermieden!
          .
          Aber die Entscheider der brd haben entschieden, aus politischen Erwägungen, die Epidemie hier geschehen zu lassen.
          Daher ist die gesamte Mannschaft der Entscheider SCHULDIG am Tod von (bisher) 8000 Menschen, der schweren Krankheit von Zehntausenden und dem Wirtschaftszusammenbruch.

          Liken

      • luisman schreibt:

        Herr Dr. Wirrologe:
        Uebersterblichkeit in der BRD, praktisch Null, siehe:
        https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Corona/Gesellschaft/bevoelkerung-sterbefaelle.html
        Euromomo, denen ich nicht so recht traue:
        https://www.euromomo.eu
        Ein scharfer peak von Woche 10-20, dafuer fiel die Sterblichkeit in den letzten 8 Wochen 2019 und den ersten 10 Wochen 2020 sehr gering aus. Also i.W. nur eine zeitliche Verschiebung der jaehrlichen Grippewelle.
        USA hier:
        https://www.cdc.gov/nchs/nvss/vsrr/covid19/excess_deaths.htm
        Auch dort blieben die typischen Grippewellen Ende 2018 und Ende 2019 aus. Irgendwann kommt der Sensenmann nun mal.

        Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass die Uebersterblichkeit weiterhin steigen wird. Wegen der Gesundheitsbeeintraechtigungen die durch den Lockdown, das verpflichtende Maskentragen, die Angst davor rechtzeitig zum Arzt zu gehen bei allen anderen Erkrankungen und der wirtschaftlichen Katastrophe verursacht wurden. An der staatlich organisierten Paranoia werden mehr Menschen sterben als am Virus.

        Zu HCQ habe ich am 15. April berichtet:
        https://luismanblog.wordpress.com/2020/04/15/battlefield-medicine/
        als die sciencefiler noch im Kreis herum phantasiert haben. Raten Sie mal, wer dem Typen, der Jahrelang in China lebte das gesteckt hat, dass HCQ in China im Jan/Februar schon erfolgreich eingesetzt wurde? Hmmm?

        Liken

        • Mona Lisa schreibt:

          Genau : die Übersterblichkeit wird sich notgedrungen einstellen und rasant steigen, und sie werden es wieder auf Corona schieben.
          Die OP-Verschobenen werden früher als nötig sterben – nämlich an Corona !
          Die vernachlässigten Alten werden früher als nötig sterben – nämlich an Corona !
          Die verzweifelten Selbstmörder werden früher als nötig sterben – nämlich an Corona !
          Wenn schon Unfallopfer an Corona sterben, ist das alles keine Frage mehr.

          Und hat man längst eine Herdenimmunität erreicht und zählt willkürlich sämtliche Infizierte (nicht Erkrankte) verstorbene Eigen-Opfer zu den Coronatoten, dann kann man seine Agenda natürlich bis ins unermessliche aufbauschen und durchziehen.

          Ich möcht‘ mal wissen, welch kranker Geist imstande ist, sich einen derart perfiden Plan auszudenken.

          Gefällt 2 Personen

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Mona Lisa,
          das Konzept der „Herdenimmunität“ bedeutet, daß 60-80% der Bevölkerung die Krankheit durchlitten haben müssen. Voraussetzung ist, daß Genesene nicht ein zweites Mal anesteckt werden können.
          60-80%, das bedeutet zuletzt 11-20 Millionen krankenhauspflichtig Schwerkranke und 1-2 Millionen Tote.
          Es wird nicht offen ausgesprochen,aber die „Kontrollierte, Vollständige Durchseuchung“ liegt tatsächlich der gegenwärtig verfolgten Strategie zugrunde:
          Durch stetn Wechsel von Quarantäne und „Lockerung“ wird der R-Faktor bei eins gehalten, jeder Infizierte steckt einen Gesunden an, die Zahl der Infizierten sinkt also nicht. Es sind nur jede Woche immer neue Gruppen die erkranken.
          Auch die Verfügbarket eines Impstoffes wird wenig ändern: das Kontrollsystem bleibt aufrecht, bis 60-80% erkrankt waren.
          Das hat in der BRD das merkl-Regime verschuldet. Warner gab es genug, die Epidemie war VERMEIDBAR! Die merkl-Junta WOLLTE die Epidemie und das Kontrollsystem!

          Liken

        • Ingrid schreibt:

          Ich stimme dir voll zu luisman.
          So stimmt alles.
          M-L auch dir gebe ich voll Recht.
          Ausgedacht haben sich das kranke Hirne, die sich schon göttlich vorkommen und weil der Mammon heute über allem steht und man mittlerweile fast jeden kaufen kann.

          Gefällt 1 Person

        • Mona Lisa schreibt:

          Ja Ingrid, das stimmt wohl, es gibt sehr reiche selbstgeglaubte Götter und für Geld kann man alles kaufen.
          Aber woher kommt die Fähigkeit für das erdenken solch perfider Pläne ?
          Was sind das für Leute in den think-thanks, denen sowas einfällt ?
          Also, ich halte mich selbst ja nicht für die dümmste, auch eine gewisse kriminelle Energie kann und will ich nicht leugnen, selbst die Moral kennt bei mir ihre engen Grenzen und ein Gottvertrauen ist mir auch nicht gegeben, aber ganz ehrlich : bei solchen Plänen müsste ich auf ganzer Linie passen. Da könnte ich mir das Hirn zermartern wie ich wollte, sie würden mir schlicht nicht einfallen.
          Die müssen in den think-thanks wahre Rechenkünstler auf allen menschlichen Gebieten am Start haben – ähnlich den Schachweltmeistern.

          Hier mal exemplarisch an Herbert Marcuse dargestellt :
          https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/der-deutsche-sozialist-herbert-marcuse-der-philosoph-der-antifa-a3278475.html

          Der Autor folgt den historischen Spuren und resümiert, dass Marcuse das Zeitgeschehen vorhersehen, quasi berechnen konnte.
          Für mich kaum zu glauben, denn unzählige Variablen hätten es auch ganz anders kommen lassen können.
          Es ist halt ein großer Unterschied ob man vorausberechnen muss oder nachrechnen kann.

          Also : WAS sind das für Leute in den think-thanks ?

          PS: Ich find’s unglaublich schade, dass es bei meinen sonstigen „Fähigkeiten“ nicht weiter reicht als festzustellen, dass andere ganz offensichtlich hundert mal klüger sind als ich.

          Gefällt 1 Person

        • ceterum_censeo schreibt:

          WIE IRRE geht noch ? –

          Lauterbach ist schon ganz heiß: Maskenzwang in Brüssel auch für Fußgänger und Radfahrer

          In der belgischen Hauptstadt ist man im Zelebrieren des politischen Wahnsinns, der auch Deutschland ergriffen hat, schon einen guten Schritt weiter: Dort gilt seit vorgestern eine Maskenpflicht für Radfahrer und Fußgänger. Nicht nur, dass damit praktisch alle Argumente der Maskenbefürworter ad absurdum geführt werden:
          Spätestens jetzt sollte jedem klar sein, dass es hier nicht um praktischen Infektionsschutz geht, sondern nur noch um Panik-Aufrechterhaltung in der Bevölkerung. SPD-Paniktröte Karl Lauterbach – a.k.a. Klabauterbach, natürlich, cc. – träumt bereits von ähnlichen Maßnahmen hierzulande. —-

          Mehr: https://www.journalistenwatch.com/2020/08/14/lauterbach-maskenzwang-bruessel/

          Wer immer noch glaubt, daß da alles mit rechten Dingen zugeht, dem ist wirklich NICHT mehr zu helfen!

          Gefällt 1 Person

        • luisman schreibt:

          Wie irre geht noch?
          Kann ich dir sagen:
          1. Weil inzwischen viele Tests verfuegbar sind, steigt die absolute Anzahl der positiv (und falsch positiv) Getesteten weiter. Unser Buergermeiste hat gestern entschieden, dass ab morgen jeder in der Oeffentlichkeit mit 1. Maske, 2. Quarantine Pass, 3. Face shield herum laufen muss, sonst gibt’s Strafen. Scheint so, dass die einen billigen chinesischen Lieferanten fuer die face shields fanden (schaetze ca. 20 Cent Herstellungskosten pro Stueck). Verkaufspreis ca. 1 EUR. Die Geschaefte laufen also wieder 🙂 🙂 😀
          2. In der groessten shopping mall der Stadt, ca. 140.000 qm wurde EIN Mitarbeiter (von Tausenden) positiv getestet. Der Buergermeister hat das Einkaufszentrum schliessen lassen und befahl die vollstaendige Desinfektion des gesamten Gebauedes (dauert mind. 3 Tage).

          PS: Die Anzahl der angeblich an Cov-2 verstorbenen in dieser 250.000 Einwohner Stadt betraegt 3 oder 7(?) – egal einstellig.

          Gefällt 1 Person

        • Mona Lisa schreibt:

          CC

          Wir brauchen Utensilien, die den Wahnsinn persiflieren.
          Also Masken mit eingenähten Reißverschlüssen.
          Masken bestehend aus Mund-Pflasterkreuzen.
          Und ja, auch Masken aus Fliegengitter.
          Statt „Geheimrats-Apps“ vielleicht Armbinden mit Logo „Ich bin positiv“.
          usw.
          Ideen bitte hier eingeben !

          Um einen Wahnsinn loszuwerden muss man ihn erhöhen und auf die Spitze treiben.
          Er darf sich selbst nicht aushalten können.

          Gefällt 1 Person

  14. text030 schreibt:

    „Der weltweite „Lock-Down“ – verbunden mit der größten Weltwirtschaftskrise seit Menschengedenken – dient offensichtlich den Global-Ideologen der NWO als Nährboden für die Umgestaltung aller freien, liberalen und sozialen Demokratien weltweit….“

    Danach sieht es aus. Es ist Russland und seinen Wissenschaftlern zu wünschen, dass der Impfstoff auch die dritte Phase ohne Komplikationen durchläuft. Das wäre für Gates & Co. ein Desaster. Für die Menschheit hingegen ein Stückchen Hoffnung. Vielleicht auch der Anfang der Aufklärung zu Ursachen und Verbreitung von CoV-2.

    Herr Helmes hat ja in seinen Artikeln wiederholt zu den Hintergründen recherchiert. Erstaunlich, wie wenig öffentliches Interesse diese Zusammenhänge fanden und finden!

    Gefällt 1 Person

  15. floydmasika schreibt:

    Es ist, was den Impfstoff betrifft, wohl tatsächlich so, wie PH hier schreibt. Dem russischen Institut Gamaleja ist da etwas großartiges gelungen. Putins Tochter ist Biologin und auch nicht einer der ersten Patienten. Es gibt schon an die Tausend. Wenn die „Freiheit und Demokratie“ tatsächlich nicht mit einer Epidemie fertig werden kann, wie PH meint, ist dieses Modell einfach nicht krisentauglich und offenbar nicht so uneingeschränkt empfehlenswert, wie PH zu meinen scheintm, aber zweifellos kommt aus Russland eine gute Nachricht und mit ein paar Monaten Verzögerung werden die Wirkungen auch uns erreichen. https://bayernistfrei.com/2020/08/13/impf-sputnik/

    Gefällt 1 Person

  16. Aron schreibt:

    Der Impfstoff wurde nur registriert und nicht zugelassen, ein himmelweiter Unterschied. So hat es auch Putin gesagt in seiner Rede. Die Registrierung dient dazu in die 3. Stufe der Tests zu kommen. Frühestens im Januar soll dann die Impfung beginnen bei erfolgreicher 3. Stufe. Unsere Lügenmedien haben sich mal wieder übertroffen in ihrer Schlagzeilenproduktion, seriöser Journalismus ist da schon lange nicht mehr gefragt. Schon seit dem kalten Krieg werden Fakten die nicht ins Weltbild passen negiert und nach Möglichkeit unter den Teppich gekärt. Unsere ÖR Nachrichtenportale sind da traurige Experten.
    In Deutschland gibt es derzeit 224 Fälle die auf Intensivstationen sich befinden der tiefste Stand seit April, bei 85 Millionen Einwohnern. In meiner Stadt gab es einschließlich Juli 18 nachgewiesene Infektionen wobei noch einige abgezogen werden müssen da sie aus einem Flüchtlingsheim einer anderen Stadt kamen und erst hier positiv getestet wurden.
    Wo ist da die Verhältnismäßigkeit ?
    Unser Krankenhaus nimmt sogar Covid 19 Intensivpatienten auf.
    Politik und Medien setzen hier auf Angst und Panik.
    Da sie wissen das die Männer dies nicht solange mitmachen würden setzen sie Insbesondere auf die Angstneurosen der Frauen die dann auf ihre Männer einwirken sollen so ihre Berechnung ihrer Strategen wohl. Siehe auch die Aussage von Kanzler Kurz – Die Menschen sollen Angst haben –
    Ist Größenteils ja auch aufgegangen.
    Die Masken hätten wir gebraucht am Anfang und zwar in den Hotspots und in den Alten- und Pflegeheimen. Mehr als die Hälfte der Toten kommen aus dem Alten- und Pflegeheimsektor.
    Aber da hatten unsere kriminellen Politiker die Schutzausrüstungen die auf Lager waren schon teuer im Januar an China verkauft. Natürlich in der Hoffnung der Kelch geht an ihnen vorüber. Gewußt haben sie es spätestens schon im Dezember das in Wuhan etwas los ist denn im November wußte der CIA schon Bescheid das dort bei den Krankenhäusern ungewöhnliche Dinge vor sich gehen. Und ohne große Bestände an Schutzausrüstung blieb natürlich nicht mehr viel an Optionen übrig wie Abstand halten und Hygiene etc. .
    Zur Maskenpflicht
    Ja sie kann die Tröpfchen abhalten aber zu welchem Preis ? Noch dazu ohne die richtigen Masken ab FFP3. Bei uns steht in der Postbank ein Wachmann mit Schal als Schutzmaske.und plustert sich wie ein Wellensittich vor einem auf und droht mit Schlägen und Polizei wenn die Maske nicht sitzt. Da fühle ich mich an die Schulzeit und dem Untertan von Heinrich Mann aus dem Jahr 1914 versetzt oder an das dritte Reich.
    Jedenfalls werden mit Maske aus den Tröpfchen kleinere sogenannte Aerosole. Da sie kleiner und eine größere Masse und somit auch eine größere Oberfläche bilden sind sie auch gefährlicher. In ihr können die Viren und Bakterien besser interagieren und länger überleben. Da die Wolke auch noch leichter ist kann sie sich über viel größere Strecken in Länge und Kubikmetern Luft ausbreiten. Erst recht bei einer vorhandenen Luftströmung. Bei einer normalen Tröpfchenwolke sagt Tante Schwerkraft ihr nach wenigen Metern “ Hallo “ .

    Gefällt 1 Person

    • Mona Lisa schreibt:

      „… auf die Angstneurosen der Frauen“
      Also echt jetzt : darf es etwas mehr sein ?
      Einfach noch mal die Bilder der Berliner Demo genau studieren.

      Da fällt mir einer ein, der meinte völlig überzeugt, er sähe auf den ersten Blick, dass auf den von MM eingestellten Face-Plakaten von CNN, NYT und noch vier anderen Medienmogulen mehr Frauen als Männer sind. Ich sah das Gegenteil und zählte nach.
      Er hatte sich in allen drei Gegenüberstellungen nicht nur verschätzt, sondern in zweien davon hoch verschätzt.
      … brauch ich nicht mehr fragen : wie blind kann denn ein Mann sein ? wenn er nur WILL !

      Gefällt 1 Person

      • Aron schreibt:

        Vielleicht solltest Du besser lesen und verstehen ? Ich sprach von unserer Oberschicht inklusive Politikern denen die Mehrheit wie Schafe dem Schäfer zur Schlachtbank folgen.
        Denen geht es nicht um die Gesundheit der Bevölkerung sondern um ihr eigenes Wohl. Sie haben Angst wenn die Dinge herauskommen zur Rechenschaft gezogen zu werden.
        Ich sprach nicht von der Demo und die Demo war leider nicht die Mehrheit. Und es ist nun einmal ein Fakt das ihr Weiber viele Angstneurosen = Ängste habt und auch schnell in Angst zu versetzen seid. Dies hat die Regierung geschickt angesprochen und ausgenutzt da ihr Angst um eure Nächsten haben solltet. Und bei der Mehrheit hat das nun mal funktioniert wie meistens eben bei euch Frauen.

        Liken

  17. Anonymous schreibt:

    Danke , lieber Herr Helmes-sollte es wirklich noch eine Hoffnung geben.
    Ich flehe zu Gott dem Vater unseres Herrn Jesus Christus Und mir laufen beim lesen dieses Artikels die Tränen übers Gesicht .Herr greife ein, dass aller Schwindel und alle Heuchelei vor Dir und vor der Welt ans Licht kommen. Vielen Dank Ich segne Sieger Ihre Arbeit.
    Ilse Gwiasda
    Herr

    Gefällt 1 Person

    • Mona Lisa schreibt:

      Liebe Ilse,
      ich hab auch schon so manches mal verzweifelt geweint und Stoßgebete gen Himmel geschickt, aber das nutzt nix, wenn wir von Gott reden, dann sind Gottes Schwerthand WIR !
      Wenn die Hand nicht will, nutzt auch die scharfe Klinge nichts.

      Gefällt 1 Person

  18. Centurio schreibt:

    Millionenfache Zensur
    Facebook verhinderte 105 Millionen Informationen zum Coronavirus
    https://marbec14.wordpress.com/2020/08/13/facebook-verhinderte-105-millionen-informationen-zum-coronavirus/

    Gefällt 1 Person

  19. Mona Lisa schreibt:

    https://politikstube-com/alpha-gun-feat-eshter-was-ist-die-wahrheit/

    Bitte mal anschauen und die eigenen Reaktionen darauf genau im Auge behalten.
    Was fühlt und denkt Ihr bei dem Clip ?

    Gefällt 1 Person

  20. Wolfgang Thomsen schreibt:

    Computer beweist die Existenz Gottes .
    26.08.2013 Artikel: Telepolis
    Neue Perspektiven für eine Computer-assistierte Metaphysik: Wissenschaftler aus Berlin und Wien haben Kurt Gödels berühmten Gottesbeweis mit einem Computerprogramm bestätigt

    https://www.heise.de/tp/features/Computer-beweist-die-Existenz-Gottes-3503718.html

    PHILOSOPHIE

    Ein Gottesaufweis aus der Grammatik

    https://philosophia-perennis.com/2017/08/13/ein-gottesaufweis-aus-der-grammatik/

    scobel: Die Kraft des Guten
    Die lange vorherrschende Theorie vom egoistischen Gen als treibender Kraft der Evolution ist nur die halbe Wahrheit. Gert Scobel und seine Gäste diskutieren über effektiven Altruismus und darüber, warum uneigennützige Fürsorge nicht nur die Empfänger glücklich macht.

    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=63711

    Vergiss Darwin: Evolution ist nicht Konkurrenz, sondern Kooperation
    15. Juli 2016 2012

    Es geht um eine globale Chance, einen evolutionären Sprung zu machen und über alles hinausgehen, wo der Mensch jemals zuvor war. Viele Menschen werden in der digitalisierten Welt ohnmächtig durchs Leben navigiert. In großer Not werden Gott, Allah und andere jenseitige unbekannte Wesen um Hilfe angefleht. Wir wissen, dass die Biosphäre seit langem in höchster Lebensgefahr […]

    https://www.pravda-tv.com/2016/07/vergiss-darwin-evolution-ist-nicht-konkurrenz-sondern-kooperation/

    Liken

    • Mona Lisa schreibt:

      Wie sollte ich denn Darwin vergessen, so lange es Menschenaffen gibt ?
      Oder hat sich Gott mit unseren vergleichbaren bis identischen Ohren einen schlechten Scherz erlaubt ?
      Fällt mir grad ein : Was sagen eigentlich die Allahisten dazu ?

      Gefällt 1 Person

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        Wolfgang Thomsen,
        Evolution ist die Auswahl des Trägers des Überlebensvorteils. Das, und nichts anderes hat Darwin gesagt. Sollte es sich herausstellen, daß Altruismus einen Ü.-Vorteil bietet, wird sich der Altruist in der Evolution durchsetzen.
        .
        Und einem Rechner sei ein „Gottesbeweis“ geglückt. Na, prima.
        Da mußte dem Rechner vorher mitgetielt werden, was das denn sein soll, „Gott“.
        Da wäre ich aber gespannt.
        Wenn die christliche Gottesvorstellung zugrundegelegt hatte, brauchte der Rechner nicht viel Rechenzeit. Die christliche Lehre sagt: „GOTT“ = „GEIST“ (Joh. 4,24).
        Cogito, sum.
        Daß es das geistige Prinzip in der Welt gibt, das braucht man nicht zu „beweisen“, oder, zu „glauben“.
        Daß es den Geist gibt, das ist evident!
        .
        Wenn bloß die vielen Christen einmal in ihrer Heiligen Schrift blättern wollten, dann würden sie erfahren, daß Jesus nicht von einem „Lieben Gott“ gesprochen hat, der angezogen wie eine Cola-Reklame auf einer Wolke sitzt und acht gibt, daß kein Spatz vom Himmel fällt.
        Nein, Jesus offenbarte Johannes, daß der Gott seiner Lehre identisch mit dem Geist in der Welt ist, an dem der Mensch einen Anteil hat. Deshalb ist Jesus Gott und Mensch. Deshalb gibt es den „Heiligen Geist“. Und Gottvater? Ist Geist!
        Die christliche Lehre ist eine Geistphilosophie und ein ethisches System, als dessen höchste Norm der Geist steht.
        Die Gesamtheit der hübschen Legendchen aus dem AT sind UNchristlich, denn sie sind VORchristlich.
        Wollten die Christen endlich sich von Abraham und Jehovah lösen und ihre Lehre erkennen, wäre das Abendland gerettet.

        Liken

Kommentare sind geschlossen.