Deutsches Land, rechtes Land? Sechs Monate nach Hanau: Wenn die Linken instrumentalisieren

(www.conservo.wordpress.com)

Von Alex Cryso

Sie schreien sich bei jeder AfD- oder Patrioten-Kundgebung die Seele aus dem Leib: „Es gibt kein Recht auf Nazi-Propaganda!“ In Schwarz gekleidete Gewaltbereite, die sich Antifaschistisches Bündnis nennen, Jugendliche mit unbegründetem Hass aufs eigene Land und die vielen Systemfrustrierten, die einfach mal die eigene Dummheit und Faulheit hinterfragen sollten, anstatt dem Staat die Schuld für das eigene Versagen in die Schuhe zu schieben.

Begeht irgendwo ein muslimischer Migrant oder afrikanischer Flüchtling einen Mord, einen Terroranschlag oder eine Vergewaltigung (und davon sind es seit der Machtübernahme von Angela Merkel im Jahre 2005 nicht gerade wenig…), so ist es die unabdingbare Pflicht eines jeden rechtschaffenen Bürgers, in der Öffentlichkeit darauf aufmerksam zu machen. Die Linken nennen dies jedoch „Instrumentalisierung“, bei der die Rechten Mord und Totschlag angeblich nur dazu zu nutzen, um in Wirklichkeit „Völkisches Gedankengut“, plumpes „Herrenmenschen-Denken“ und ethnische Ausgrenzung zu verbreiten.Auf der anderen Seite sind die Linken alles andere als darum verlegen, die immens wenigen rechten Gewaltakte als Aufhänger zu benutzen, um in aller Deutlichkeit zu zeigen, was für eine rechtes, faschistisches und rassistisches Land wir angeblich doch sind!

Dass hier noch schlimmer instrumentalisiert wird, interessiert nur die wenigsten. Schließlich glauben die Linken, absolute Narrenfreiheit in Sachen Meinungs- und Stimmungsmache zu haben. Am morgigen Mittwoch, 19. August 2020, finden bundesweite Aktionen zu dem schrecklichen Amoklauf von Hanau statt, der exakt vor einem halben Jahr passierte. In über dreißig Städten in ganz Deutschland werden dann linke Mahnwachen und Kundgebungen abgehalten, um an den in der Tat abscheulichen Einzelfall zu erinnern. Mit dabei sind, selbstredend: Die Antifa, die SPD, die Grünen, die Omas gegen Rechts, jede Menge Asylforen, Flüchtlingsräte und noch viele weitere Kleinst- und Splittergruppen von zum Teil neo-kommunistischer wie verfassungsfeindlicher Ausrichtung.

An den Vorfall Halle wird dabei genauso erinnert wie an den ermordeten CDU-Politiker Walter Lübcke sowie den amerikanischen Verbrecher George Floyd, der zur neuen Ikone erhoben wurde und vor allem in den USA eine erschütternde Welle an linker Gewalt, Morden, Plünderungen und Brandschatzungen auslöste.

„Hanau war kein Einzelfall“ wollen uns die Organisatoren unterdessen weismachen, um wie so oft die Realität völlig auszublenden: An jeder Ecke unseres Landes lauern Skinheads in Springerstiefeln, Türken werden permanent bespuckt und beleidigt, Afrikaner bei der Jobsuche diskriminiert und mit tagtäglicher roher Gewalt bedroht. Selbst Polizeikontrollen sind absolut diskriminierend in der rotgrünen Märchenwelt.

Dass sich jede normale, menschlich denkende Person aufs Entschiedenste von der Bluttat in Hanau distanziert und die Opfer aufs Tiefste bedauert, ist selbstredend. Doch wie sieht es mit der linken Gegenseite aus? Gab es da schon mal offene Trauerbekundungen und Lichterketten?

Beim Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt, für den auf dem Frankfurter Hauptbahnhof aufs Gleis getretenen achtjährigen Leo Stettin, der Stuttgarter Krawallnacht, der Straßenschlacht von Dietzenbach, den Morden an Maria Ladenburger und Mia Valentin, dem Amokläufer von München, dem Mordversuch an Andreas Ziegler im Rahmen einer Stuttgarter Corona-Demo, den unzähligen bunten Massenschlägereien, den tagtäglichen echten Einzelfällen die in unserem Land, bei denen immer wieder Täter mit muslimischem Hintergrund auftauchen? Gar nicht mitgerechnet die Gewaltakte durch Ausländer, die auf europaweiter Ebene passieren! Das Internet bietet mittlerweile schier unendliche wie seriöse Auflistungen davon!

Aus Hanau wird jedoch ein riesen Bohai gemacht. Hier wird ein öffentliches Erinnern der Opfer gefordert, genauso wie Gerechtigkeit und Entschädigung für die Hinterbliebenen und natürlich die Umsetzung aller notwenigen Konsequenzen auf politischer Ebene, was vor allem den zur Manie gewordenen Kampf gegen Rechts bedingt. Auch von einem Förderprogramm für die Angehörigen ist die Rede. Hat man sowas jemals für die Opfer von Migrantengewalt mit einer solchen Vehemenz eingefordert und umgesetzt?? Sogar Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) gehört zu den Unterstützern der bundesweiten linken Propaganda-Aktion. Und vermutlich gesellen sich wieder jede Menge profilierungssüchtige Gutmenschen aus dem gesamten Land hinzu.

Unumwunden steht auch noch etwas ganz anderes fest: Deutschland ist beileibe kein rechtes, faschistisches Land, sondern ein absoluter Linksstaat, der am Islam, falscher Toleranz, Selbsthass, verfehlter Linkspolitik und dem EU-Kommunismus regelrecht zu zerbrechen droht.

www.conservo.wordpress.com     18.08.2020

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, antifa, Flüchtlinge, Islam, Medien, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

47 Antworten zu Deutsches Land, rechtes Land? Sechs Monate nach Hanau: Wenn die Linken instrumentalisieren

  1. Centurio schreibt:
  2. Centurio schreibt:

    Chaos in Chicago: Brücken hochgezogen, um zu verhindern, dass Plünderer mit Schusswaffen in die Innenstadt kommen
    https://www.contra-magazin.com/2020/08/chaos-in-chicago-bruecken-hochgezogen-um-zu-verhindern-dass-pluenderer-mit-schusswaffen-in-die-innenstadt-kommen/

    Ausschreitungen in Portland halten seit über 80 Tagen an
    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2020/ausschreitungen-in-portland-halten-seit-ueber-80-tagen-an/

    Gefällt mir

  3. ceterum_censeo schreibt:

    So – Hier:
    UNITED NATIONS
    TRANSFORMING OUR WORLD:
    THE 2030 AGENDA FOR
    SUSTAINABLE DEVELOPMENT

    [center]A/RES/70/1[/center]


    https://sustainabledevelopment.un.org/content/documents/21252030%20Agenda%20for%20Sustainable%20Development%20web.pdf

    The Sustainable Development Goals Report
    2020

    *ttps://unstats.un.org/sdgs/report/2020/The-Sustainable-Development-Goals-Report-2020.pdf

    Im September 2015 haben 193 Nationen auf dem Gipfel der Vereinten Nationen (UNO) die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung (s.o.) angenommen.

    Im Prinzip liest sich das toll: Jedes einzelne Wort in diesem Dokument scheint bewusst gewählt, denn vor allem bei der Lektüre der 17 Ziele (S. 18) muss jeder Mensch, der nur einen Funken Moral besitzt, vermutlich ganz unweigerlich nicken.
    Goal 1.+End+poverty+in+all+its+forms+everywhere

    Wer könnte schon etwas gegen die ‚Überwindung von Armut‘ haben?
    Oder auch gegen wirtschaftliches Wachstum, soziale Inklusion und mehr Umweltschutz sein? Richtig, wohl auch niemand. Dass es sich indessen hier um gelungenes “Nudging” und weniger um die angepriesene bessere Welt für die Menschheit handelt, dafür spricht ein anderes Dokument, das aus der gleichen Feder stammt:

    The Sustainable Development Goals Report
    2020

    *ttps://unstats.un.org/sdgs/report/2020/The-Sustainable-Development-Goals-Report-2020.pdf(sh. o.)

    Dieser zeigt, worum es eigentlich geht  – unsere Daten. Wörtlich heißt es: “Die Bedeutung zeitnaher, qualitativ hochwertiger, offener und disaggregierter Daten und Statistiken war noch nie so deutlich wie während der COVID-19-Krise. Solche Daten sind auch unerlässlich für die Konzeption kurzfristiger Reaktionen und beschleunigter Maßnahmen, um die Länder wieder auf den Weg zur Erreichung der “sustainable development goals” (SGDs) zu bringen.”

    Weiter heißt es: “Viele der Datenprobleme, die in den ersten fünf Jahren der Umsetzung der SDGs aufgetreten sind, schränken die COVID-19-Reaktionen stark ein. Dazu gehört der Mangel an grundlegenden Gesundheits-, Sozial- und Wirtschaftsdaten. Erschwerend kommt hinzu, dass die Krise den Routinebetrieb im gesamten globalen Statistik- und Datensystem stört und Verzögerungen bei geplanten Zählungen, Erhebungen und anderen Datenprogrammen zur Folge hat.”

    Dieser zeigt, worum es eigentlich geht  – unsere Daten. Wörtlich heißt es: “Die Bedeutung zeitnaher, qualitativ hochwertiger, offener und disaggregierter Daten und Statistiken war noch nie so deutlich wie während der COVID-19-Krise. Solche Daten sind auch unerlässlich für die Konzeption kurzfristiger Reaktionen und beschleunigter Maßnahmen, um die Länder wieder auf den Weg zur Erreichung der “sustainable development goals” (SGDs) zu bringen.”

    Weiter heißt es: “Viele der Datenprobleme, die in den ersten fünf Jahren der Umsetzung der SDGs aufgetreten sind, schränken die COVID-19-Reaktionen stark ein. Dazu gehört der Mangel an grundlegenden Gesundheits-, Sozial- und Wirtschaftsdaten. Erschwerend kommt hinzu, dass die Krise den Routinebetrieb im gesamten globalen Statistik- und Datensystem stört und Verzögerungen bei geplanten Zählungen, Erhebungen und anderen Datenprogrammen zur Folge hat.”

    ( … )

    Am gleichen Strang wie die UNO zieht auch Klaus Schwab. Der Gründer des World Economic Forums (WEF) hatte im Januar wie in jedem Jahr das “who is who” aus Regierungen und Wirtschaft ins Schweizerische Davos geladen, um noch einmal auf die schnelle Umsetzung der Agenda 2030 zu drängen. Schon im nächsten Jahr sollen Nägel mit Köpfen gemacht werden.
    Schwab verklausuliert den geplanten “Datenklau” mit “The Great Reset”, meint damit aber eigentlich dasselbe wie die UNO, die uns ihr schönes neues Wirtschafts- und Sozialsystem mit der paradiesischen Aussicht auf eine gerechtere, nachhaltigere und widerstandsfähigere Zukunft schmackhaft machen will. Eine treffende Wortwahl wäre selbst den “Nudge-Experten” Thaler und Sunstein nicht eingefallen.

    Denn dass die Reichen und Mächtigen plötzlich die Dringlichkeit erkannt hätten, unsere Welt zum Wohle aller Menschen zu verbessern, ist nach einem Blick in die Vergangenheit eher unwahrscheinlich. Wer hat in den letzten Jahren – ohne Rücksicht auf Verluste – unser Nahrungsmittel und unseren Boden mit Pestiziden verseucht, wer hat unsere Meere mit Schwermetallen und Plastikmüll vergiftet, wer hat für massenhaft Billiglöhner und verarmte Rentner gesorgt, und wer beutet die Menschen in den Entwicklungsländern seit Jahren schamlos aus? Wie realistisch ist es also, dass exakt diese Menschen nun eine nachhaltige und faire Welt “FÜR ALLE” schaffen wollen?

    Schwabs Worte und die seiner Mitstreiter erinnern doch vielmehr an eine Aussage des Stabschefs Barack Obamas, Rahm Emanuel: “Man soll eine ernste Krise niemals ungenutzt verpuffen lassen.” Wie man Krisen für seine Zwecke nutzt, wusste auch der ehemalige deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble, der auf dem Deutschen Wirtschaftsforum der Wochenzeitung “Die Zeit” in 2012 folgendes von sich gab: „Weil, wenn die Krisen größer werden, werden auch die Fähigkeiten, Veränderungen durchzusetzen, größer!“ Wie gut, dass es Corona gibt!

    Wie realistisch ist vor diesem Hintergrund wohl die Forderung des Internationalen Währungsfonds (IWF) nach dem Ausbau der Sozialprogramme für Entwicklungsländer zugunsten der dort lebenden Menschen? Glaubt man dem ehemaligen Weltbankmitarbeiter Peter König, der mehr als 20 Jahre mit Wasserprojekten für die dritte Welt beschäftigt war, dann ist das ziemlich unrealistisch. In einem Interview mit Ken Jebsen spricht König Klartext: „Weltbank und IWF haben sich zu korrupten Werkzeugen der Finanz-Elite entwickelt. Sie sind Oligarchen-Tools und werden konsequent eingesetzt, um ganze Kontinente auszubeuten und zu versklaven.“ Sehen so Weltverbesserer und Menschenfreunde aus?

    Ein wenig klarer wird der “great reset” durch die Rede des Microsoft-Präsidenten Brad Smith, auch wenn er seine wahre Agenda in schönste “Nudging”-Sprache verpackt. Smith will dafür sorgen, dass alle Menschen an der schönen totalvernetzten Welt teilhaben können. Und damit “Niemand zurückgelassen wird” – eine “Nudging”-Phrase, die sich durch sämtliche UNO-Dokumente zieht – bräuchte es jetzt den schnellen Ausbau der Breitbandtechnologie, die Versorgung der Weltbevölkerung mit digitalen Geräten und einen Datenschutz, der den Menschen die Akzeptanz von künstlicher Intelligenz erleichtert.

    Was Smith nicht erwähnt ist das Microsoft-Patent “WO2020060606 – CRYPTOCURRENCY SYSTEM USING BODY ACTIVITY DATA” (*ttps://patentscope.wipo.int/search/en/detail.jsf?docId=WO2020060606). Diese innovative Entwicklung passt nämlich ganz ausgezeichnet zur total vernetzten und ach so nachhaltigen Welt des “great reset”, dessen Währung wohl unser aller Daten sein soll.
    Die Patentschrift ist aufschlussreich, zeigt sie doch mit welchen kranken Ideen man sich bei Microsoft beschäftigt: “Die Aktivität des menschlichen Körpers kann in Verbindung mit einer Aufgabe, die ein Server einem Benutzer zur Verfügung stellt, in einem Mining-Prozess eines Krypto-Währungssystems verwendet werden. Ein Server stellt eine Aufgabe für ein Gerät eines Benutzers bereit, das kommunikativ mit dem Server gekoppelt ist.

    Ein Sensor, der mit dem Gerät des Benutzers kommunikativ gekoppelt oder in diesem enthalten ist, erfasst die Körperaktivität des Benutzers. Auf Grundlage der Körperaktivität des Benutzers werden dann Körperaktivitätsdaten erstellt und das mit dem Gerät des Benutzers kommunikativ gekoppelte Kryptowährungssystem überprüft, ob die Körperaktivitätsdaten eine oder mehrere vom Kryptowährungssystem festgelegte Bedingungen erfüllen. Ist dies der Fall wird dem Benutzer eine bestimmte Menge an Kryptowährung zugeteilt.” Das erinnert mich an den verstörenden Film “Timekeeper”, nur, dass in diesem Horrorszenario anstelle von Kryptowährung, Lebenszeit zugeteilt wurde. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

    (Material von JouWatch)

    Gefällt 1 Person

    • Semenchkare schreibt:

      Im Konetxt dazu, zu sehen:
      ************************

      Millie Weaver und Ehemann verhaftet: Ihr Film „Shadowgate“ enthüllt die mächtigen Gegner Donald Trumps

      Unter dem Vorwurf, einen Einbruch begangen zu haben, wurden vergangenen Freitag die amerikanische Investigativjournalistin Millie Weaver und ihr Ehemann verhaftet. Weaver ist Produzentin des lange angekündigten Dokumentarfilms „Shadowgate“, der sofort nach seinem Erscheinen am vergangenen Donnerstag von prominenten Social-Media-Kanälen gelöscht wurde.

      …Weavers knapp anderthalbstündiger Dokumentarfilm „Shadowgate“ enthält eine Menge Sprengstoff. Wenn tatsächlich zutrifft, was zwei Whistleblower in diesem Film über die Ausspähung von Bevölkerung, Firmen, ausländischen Regierungen und den US-Präsidenten selbst berichten, und darüber, wie die Anschuldigungen gegen Präsident Trump hinsichtlich der russischen Einmischung in den Wahlkampf 2016 zustande gekommen sind, dann handelt es sich bei den in „Shadowgate“ enthüllten Informationen um einen Skandal, gegen den die legendäre Watergate-Affäre ein Kindergeburtstag gewesen wäre. …

      … Dokumentarfilm „Shadowgate“

      Die Liste der vorkommenden Personen ist lang, das Beziehungsgeflecht zwischen ihnen komplex. Der sehr professionell gemachte Film hat zwei Interviews zur Grundlage, welche Millie Weaver mit Whistleblowern aus dem militärisch-industriellen Komplex geführt hatte. Es geht dabei um Auftragsvergaben von Beamten an Privatfirmen, welche in klandestinen Netzwerken jene „Drecksarbeit“ in den Bereichen Verteidigung & Geheimdienste verrichtet haben sollen, zu deren Erledigung den Beamten selbst die Hände gebunden waren.

      Es gehe dabei um die Erichtung eines international operierenden Netzwerks, das mit Erpressung und Datenhandel operiert. …

      mehr hier:

      *ttps://www.journalistenwatch.com/2020/08/18/millie-weaver-ehemann/

      Video:

      https://banned.video/watch?id=5f37fcc2df77c4044ee2eb03

      ca 84 min.

      Gefällt 1 Person

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        Semenchare,
        Trump wird den beiden helfen, helfen müssen, wenn er nicht im eigenen Lager die Sympathien verlieren will!

        Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      Sh. auch noch mal hier:

      https://www.rubikon.news/artikel/der-grosse-neustart

      Srichort: ‚Digitale Tyrannei‘

      Gefällt mir

  4. ceterum_censeo schreibt:

    (2)
    Und genau deshalb –
    zum einen, weil ein Sturm (hoffentlich losbrechen würde,
    wird sich kein Politiker dieser Welt zu so einer „Entschuldigung“ hinreißen lassen und zugeben, dass man aus Angst, das Falsche zu tun, auf ganzer Linie versagt hat, obwohl bereits seit mehreren Wochen sämtliche Zahlen, Daten und Fakten (wenn man sie denn lesen kann) genau das belegen.
    Im Gegenteil: Je deutlicher wird, dass es sich beim Corona-Virus in den meisten Fällen um kaum einen harmlosen Sommer-Schnupfen handelt und man mit völlig überzogenen Maßnahmen alles kaputt gemacht hat (um vielleicht aus der Asche eine neue Weltordnung zu installieren? –

    AHA, da sind wir doch wieder beim Plan der ‚Großen Transformation und – zum Zweiten –
    sich für derart perfide Politalunken vielleicht noch die verdiente ‚rumänische (Ab-)Lösung ergeben könnte‘

    – desto mehr dreht man jetzt am Rad, legt bei immer strengeren Regeln jeden Tag noch eine Schippe drauf, bis den Bürgern die Luft wegbleibt – und man so eben durch Atemlosigkeit das „Coronaproblem“ gelöst hat.

    Man nennt das auch Flucht nach vorne. Mit Vollgas mit dem Kopf gegen die Wand, die am Ende der selbst gewählten Sackgasse lauert.

    Jetzt behaupten natürlich einige Covidioten, dass alles mit rechten Dingen zugegangen ist, weil ja sämtliche Regierungen irgendwie ähnlich gehandelt haben. Putin in Russland, Johnson in GB, Trump in den USA, die iranischen Mullahs und die saudi-arabischen Scheichs ebenso.

    Doch das ist nur logisch: Sämtliche Politiker und Machthaber auf diesem Planeten, egal ob sie den rechten Arm ausstrecken oder die Hand zur Faust ballen und in die Luft recken, haben eins gemeinsam:
    Sie wollen regieren sowie an der Macht bleiben und diese nicht durch Bilder von Leichenbergen verlieren. –

    Und haben (sh. nur das sog. Welt(w)irrtschaftsforum‘ Davos –u. vorgesehenes Thema für 2021 -)
    die Um- und Durchsetzung jener ‚Großen Transformation auf der Agenda, auch abzulesen an der ‚UN’seligen ‚Agenda 2030‘ von 2015, die sich fast liest wie das ‚Kommunistische Manifest‘.

    – Nur Anmerkung: ist es da verwunderlich daß der von MerKILL eingeleitete Asyl – INVASOREN – Tsumami und die Schleifung der deutschen Grenzen genau in jenem Jahr 2015 erfolgte ? —

    Das ist der Grund, warum die Pandemie die ganze Welt ins Chaos stürzen, die Gesellschaften zersplittern und die Wirtschaft zerstören konnte. ——

    Und DA kommen wir wieder zu dem oben gezogenen Fazit angesichts der aufgezeigten Parallelen:

    Wer sich noch immer fragt, wie die Nazis damals in Deutschland so schnell die Macht usurpieren konnten, sollte sich die rosarote Brille absetzen und das Geschehen von heute begutachten, damit er später nicht wieder behaupten kann, er hätte von alldem nichts gewusst.
    Nur AUGEN auf und Verstand einschalten – reicht schon!

     (mit Material von JouWatch)

    Gefällt 1 Person

  5. Mona Lisa schreibt:

    Verrückter Campingplatzbesitzer will die Handys seiner Gäste auf Corona-App prüfen !
    Die Corona-App ist keine Pflichtkür, er handelt Verfassungswidrig.

    https://www.epochtimes.de/wirtschaft/unternehmen/campingplatz-dyksterhus-nutzung-nur-noch-mit-corona-app-als-signal-gegen-leugner-a3316051.html

    +++++++

    Und hier geht’s schon los :
    Der australische Premier traut sich als erster „Demokrat“ weit Abseits vom Schuß und will die Corona-Impfplicht durchsetzen !

    https://www.epochtimes.de/politik/ausland/australiens-premierminister-will-corona-impfpflicht-a3316247.html

    +++++++

    WIR lassen uns NICHT Zwangsimpfen – NIEMALS !!!

    Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      Verrückter Campingplatzbesitzer will die Handys seiner Gäste auf Corona-App prüfen !

      Durchgeknallt! – CoV IDIOT ersten Ranges!

      zu 2): Gib GAids KEINE CHANCE!

      Gefällt mir

  6. ceterum_censeo schreibt:

    Panik am Ende der Corona-Sackgasse

    Natürlich ist es klar, daß es KEIN Zufall war, daß der ebenso impfwütige wie geschäftstüchtige Gates Bill im letzten Herbst in New York ein Planspiel betitelt ‚Event 201′ veranstaltet, bei dem eine Pandemie mit einem ’neuen‘ Corona Virus simuliert wird.

    Und ebenso ist es KEIN Zufall daß nur wenige Wochen darauf in Wuhan, KP-China eine Seuche GENAU um ein solches ‚Corona‘ Virus ausbricht – praktisch wie bestellt.

    Und dort in Wuham ein Hochrisikolabor existiert – in dem Gates natürlich auch seine Finger drin hat – und das genau an solchen Viren herumexperimentiert.
    Aber absoluter Zufall, daß in eben jenem Wuhan dann ein solches Virus auf einem sog. ‚Wet Market‘ ausgebrochen sein soll und sich rasend schnell verbreitet hat.

    Lasen wir all das für einen Moment mal beiseite –

    Nähern wir uns dem Punkt, daß in Deutschland, obwohl schon die ersten dringenden Alarm zeichen vorlagen (Taiwan – Meldungen z.B.) und das Virus bereits Ende Januar von einer Chinesin nach Süddfeutschland eingeschleppt worden war (‚Webasto‘) , die tollen ‚Experten‘ von der Politik, als ‚Bankkaufmann‘ mit engen Verbindungen zur Pharmaindustrie bestens in Gessundheitsdingen qualifiziert, das alles wochen- und noch monatelang heruntergespielt haben, statt zumindest gegen die heraufziehende Infektionswelle wenigstens erste Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen. (nachzulesen alles bei Peter in der Broschüre ‚Corona – Hysterie‘.)

    Und ich erinnere auch an die von mir schon wiederholt zitierte nur blödsinnige Äußerung jenes unsäglichen Viehdoktors vom Reichs Katastrophen Institut noch Anfang März(!!!) , es bestehe ‚objektiv kein Grund, sich wegen des Corona – Virus Sorgen zu machen‘. (sic!) – Cui bono?

    Da ‚ging‘ natürlich noch vieles: Da ging noch (Massen-) Karneval, da ging noch Söderers Faschingsveranstaltung genannt ‚Kommunalwahlen‘ u.v.m.

    Und einen Tag NACH der Faschingsveranstaltung verkündet derselbe Söderer den Katastrophenfall, Klappe runter, Schotten Dicht.
    Auch mittlerweile ‚Lockdown‘ genannt. Maulkorbpflicht bis zum St. Nimmerleins- Tag u.v.m.

    Auf MerKILL’SS Anweisung und mit deren voller Unterstützung, natürlich.

    Und dann die erbärmliche Vorstellung Ende März mit dem ‚Durchwinken des ERMÄCHTIGUNGSGesetzes 2.0 (V. 2020) durch das Kasperltheater in Berlin: Kam das alles nicht allzu passend?

    Auf die unabweisbaren Parallelen zum Original – Ermächtigungsgesetz 1933 habe ich oben ja schon hingewiesen.

    — Aber gut – sehen wir mal einen Moment davon ab, daß das alles kein Zufall gewesen ist, sondern nur UNERMESSLICHER Dämlichkeit und Unfähigkeit der ReGIERaffen in Berlin geschuldet ist und der Beton – Stalinistin MerKILL nicht prächtig in ihren kommunistischen ‚Großen – Transformations‘ – Plan (im Januar in Davos noch vollmundig verkündet) wie bestellt paßte.
    Gehen wir nur von unermeßlicher Dämlichkeit und Unfähigkeit aus: Stellen sich dann nicht folgende Überlegungen? –

    Wie die Corona-Paniker dieser Welt sich selbst in die Falle gelockt haben und nun nicht mehr herauskommen

    Stellen wir uns mal vor, irgendein verantwortlicher Politiker würde jetzt mit den Worten vor die Kamera treten: „Sorry, wir haben uns alle total geirrt, wir hatten doch keine Pandemie, es handelte sich hierbei lediglich um ein Missverständnis!“ und die Bürger um Entschuldigung bitten.

    Die Hölle auf Erden würden losbrechen, ein Orkan der Entrüstung und Wut würde die Welt aus den Angeln heben. Die Bürger würden den öffentlichen Raum besetzen, Regierungspaläste stürmen und die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen, mindestens.

    Denn mit so einer Aussage wäre ein für alle Mal klargestellt: Dieser ganze Corona-Wahnsinn war nichts anderes als ein Putsch von oben.
    Ob von langer Hand geplant, „nur“ aus Versehen oder aus purer Dummheit, das sollen an dieser Stelle andere beurteilen. Eine Katastrophe ungeheuerlichen Ausmaßes ist es in jedem Fall.

    Wenn jetzt jemand da oben zugegeben würde, dass die ganzen Abstands- und Hygieneverordnungen, die allgemeine Maskenpflicht, die vor allen Dingen die Kinder zu seelischen Krüppeln macht, ein einziger Humbug war, müsste man befürchten, dass für viele Uniformierte in den Sicherheitsbereichen eine Urlaubssperre verhängt werden müsste.

    ( … folgt)

    Gefällt mir

    • volksvertreter schreibt:

      https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/246281/

      Aha ein Nazi.
      Oder war es doch nur ein Kobold?
      Vielleicht Pittiplatsch?

      Übrigens c c hervorragender Kommentar.
      ..1 setzen bitte….

      Gefällt mir

    • Dr. Gunther Kümel schreibt:

      ceterum censeo,
      Ganz besonders kennzeichnend finde ich den UNTERSCHIED, wie Taiwan, China, aber auch die übrigen Staaten Asiens sich verhalten haben, und, wie sich die famosen „Regierungen“ der Staaten des „Westens“ verhalten haben. Beachtet man diesen Unterschied, dann wird einem vieles an der Pandemie klar. Auch, ob sie „echt“ war, gravierend, und wie sie entstanden sein wird.
      .
      1. Taiwan und China wollten die Epidemie NICHT, sie haben sofort oder nach ein paar Tagen umfassende, tw. staunenswerte Abwehrmaßnahmen getroffen, die jahrelang als Notfallplan bereits vorlagen. Folge: In Taiwan erkrankten 0,02 PROMILLE der Bevölkerung, in China 0,06 PROMILLE.
      Seit Monaten fast keine Neuinfektionen, fast keine sozialen Einschränkungen, die Wirtschaft unbeeinträchtigt.
      .
      2. Dagegen merkl und die übrigen Vertreter der „Werte des Westens“:
      Sie hatten alle 6-8 Wochen mehr Zeit als Asien, und das wußten sie.
      Sie wußten (aus Taiwan und China) alles über das Virus, die Ansteckungsrate, die Krankheit, die Letalität und die erforderlichen Maßnahmen. Dennoch taten sie nichts und verharmlosten.
      SIE WOLLTEN DIE EPIDEMIE!
      Strategie: die „VOLLSTÄNDIGE DURCHSEUCHUNG“ der Bevölkerung, häppchenweise.
      „R“ wird nahe 1 gehalten, die Zahl der Erkrankten nimmt nicht ab, immer neue Häppchen der Bevölkerung erkranken, auch das Sterben, das Leiden, der Wirtschaftszusammenbruch, die Kontrolle der Bevölkerung gehen weiter, immer weiter, immer weiter!
      BIS JETZT sind 3 Promille der Bevölkerung erkrankt, das sind 100 mal so viele;
      täglich 1000 Neuinfektionen, das sind mehr als 17.000 mal so viele, wie in Taiwan oder China.
      .
      Die „Vollständige Durchseuchung“ geht zu Ende, wenn (laut Merkel und Drosden !) 60-70 PROZENT der Bevölkerung die Krankheit erlitten haben werden.
      Das werden 55 Millionen sein, 22.000 mal so viele (pro Kopf) wie in China oder Taiwan.
      Und entsprechend viele Schwerkranke und Tote.

      Gefällt mir

      • volksvertreter schreibt:

        Sehr geehrter Herr kümel
        Nur mal am Rande, die Zahlen aus China sind doch gar nichts wert. Sie suggerieren nur Hohn und Lügen (ich meinte jetzt nicht Sie).
        Damit müsste doch in den asiatischen Staaten Corona eigentlich völlig ausgestorben sein.Nun ja einige Länder haben täglich Neuinfektionen von z.b.usa zwischen 55 und 63 tausend. Auch dieser Wert ist für mich völlig aus den Haaren gezogen.
        Ehrlich gesagt stimme ich da viel mehr mit c c seinen letzten Kommentar überein.

        Gefällt mir

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Volksvertreter,
          Selbstverständlich geben manche Staaten falsche Zahlen weiter. Bei anderen Staaten kann man den Zahlen nicht trauen, weil viel zu wenig getestet wird, als daß die Behörden selber den richtigen Überblick haben könnten. Es gibt gute Hinweise darauf, daß China in der ersten Phase der Epidemie viel zu niedrige Zahlen für Infizierte und für Tote gemeldet hat, aus Prestigegründen.
          Vielleicht werden jetzt einige unterschlagen. Aber im Großen bietet das Zahlenmaterial von J.Hopkins schon die richtige Richtung.
          China ist ja nicht mehr der total abgeschottete Staat. Allzusehr können sie nicht lügen.
          Tatsächlich ist es China offensichtlich gelungen, der Epidemie Herr zu werden, obwohl das Virus bereits in der exp. Phase der Ausbreitung war. Dazu wurden allerdings gigantische Maßnahmen getroffen, die in jedem anderen Land (erst recht im Westen!) undenkbar wären.
          Taiwan konnte die Epidemie von vorn herein völlig vermeiden, es gab nur wenige Erkrankungsfälle und kaum Tote. Und Taiwan ist keine kummunistische Diktatur wie China.
          In diesen beiden Ländern ist also SARS-CoV-2 tatsächlich so gut wie eliminiert.
          Die übrigen asiatischen Staaten, etwa S-Korea und Singapur, sind bei weitem nicht so erfolgreich wie die beiden. Aber eine „Strategie der vollständigen Durchseuchung“ haben sie nicht !!
          .
          Wichtig ist, daß Taiwan und Korea, Singapur usw. kaum Tage Zeit hatten, bis das Virus bei ihnen war. Merkel und die ganze Riege der w. Chefs hatten Wochen und Monate, die sie aber ungenur´tzt haben verstreichen lassen.
          Wollten sie „Schaden … wenden“, dann hätten sie allesamt im Januar reagiert.

          Gefällt 1 Person

  7. Mona Lisa schreibt:

    https://politikstube.com/hirnforscher-gerhard-roth-will-corona-demonstranten-einsperren-lassen/

    Werte Kollegen von Herrn ‚Roth‘, es bietet sich hiermit ein weiteres Forschungssubjekt an.
    Die Hirn-Inventur von Hirnforschern – Autodidakt zum Selbst.

    In Bremen scheinen die verrücktesten Leute des Landes auf Bäumen zu wachsen.
    Eine regelrechte Irrenzüchtung im Plantagenformat.

    Gefällt 1 Person

  8. Centurio schreibt:

    Die CDU als Tummelplatz für „Graue-Wölfe“-Funktionäre?
    https://www.journalistenwatch.com/2020/08/18/die-cdu-tummelplatz/

    Wie stark sich die CDU mittlerweile mit Islam-Funktionären hat infiltieren lassen, zeigt sich aktuell am CDU-Mitglied Mehmet Alparslan Çelebi. Der posiert zum wiederholten Mal mit dem Gruß der rechtsextremen „Graue-Wölfe“ in den sozialen Medien.

    Gefällt 1 Person

  9. ceterum_censeo schreibt:

    Panik am Ende der Corona-Sackgasse

    Schon mal vorweg – Mein Reden SEIT LANGEM:
    Übrigens: Wer sich noch immer fragt, wie die Nazis damals in Deutschland so schnell die Macht ergreifen konnten, sollte sich die rosarote Brille absetzen und das Geschehen von heute begutachten, damit er später nicht wieder behaupten kann, er hätte von alldem nichts gewusst.

    Das ERMÄCHTIGUNGSGESETZ (‚1933‘ läßt grüßen!) haben wir ja schon!

    Gefällt 1 Person

    • Dr. Gunther Kümel schreibt:

      ceterum censeo,
      ein bißchen Zeitgeschichte:
      „So schnell“ hat die NSdAP nicht Erfolg gehabt.
      Sie wurde unmittelbar nach dem WKI gegründet und blieb für viele Jahre Splitterpartei. Mehr und mehr setzte sich die Praxis der Notverordnungen und Ermächtigungsgesetze durch, während der gesamten Weimarer Zeit. Der Wirtschaft ging es wegen der unbezahlbaren Reparationen immer schlechter und schlechter. Das Volk hungerte, immer mehr Leute wurden arbeitslos, es gab nur eine rudimentäre Arbeitsliosenversicherung.
      Dann kam 1929 die Weltwirtschaftskrise mit dem absoluten wirtschaftlichen Absturz.
      Erst 1928 hatte die NSdAP namhafte Wahlerfolge. Es sah mehr und mehr so aus, daß die Hälfte der Deutschen NSdAP wählte und die andere Hälfte KPD. SPD und Zentrum hatten längst nicht mehr das Vertrauen des Volkes.
      Die eigentlichen Erdrutschsiege errang die NSdAP 1932, als die letzten Kabinette vor Hitler alle nur noch mit Notverordnungen gegen das Parlament regierten. In der letzten Reichstgswahl bekam die NSdAP über 43 % der Stimmen und bildete die größte Reichstagsfraktion. Daraufhin ernennte der Präsident eine Koalitionsregierung aus mehreren Parteien, mit dem Kanzler Hitler.
      Das Ermächtiungsgesetz wurde von einer Mehrheit des Reichstages legal verabschiedet.
      Zwar war die KPD vorher ausgeschlossen worden, aber auch wenn alle KPD-Abgeornete mit „nein“ hätten stimmen können, wäre eine Mehrheit zustandegekommen.

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ach, Krümeldoktor, wie schön, daß Sie auch Ihren Senf dazugeben.

      Es mag ja richtig sein, was Sie da vorbringen, aber
      Sie drehen sich wieder mal an dem eigentlichen Punkt vorbei:

      Es ist natürlich NICHT davon die Rede, daß die NSDAP sogleich aus dem Nichts, sozusagen, von ‚0 auf 100‘ an die Macht gekommen wäre. Tatsächlich wurde diese zu Beginn der Weimarer Republik gegründet, so ca. 1920, meine ich, und ab 1921 war dann ein gewisser Adolf H. Parteivorsitzender und 1933 Reichskanzler ..

      Was gemeint ist, nachdem die NSDAP 1933 an die Macht gekommen war (sh. auch ein gewisser Jos. Goebbels, „Vom Kaiserhof zur Reichskanzlei“) = sog. ‚MACHTERGREIFUNG‘ – daß dann alles sehr schnell ging (der Reichtag quasi nur noch eine Marionette) und mit dem berüchtigten ‚Ermächtigungsgesetz‘ das Ende jeglicher Demokratie besiegelt war.

      Wie sie so schön sagen. „Das Ermächtiungsgesetz wurde von einer Mehrheit des Reichstages legal verabschiedet.”

      Ein schlagender Beweis für den schönen Satz ‚Und die allergrößten Kälber wählen ihre Metzger selber!‘ _

      Sehen sie, und DAS nämlich ist der Punkt:

      Geschichte wiederholt sich doch! Denn : Was ist Ende März in diesem Lande geschehen?

      DIE Parallele zu ziehen, DAS ist der Punkt meiner Anmerkung.

      Und wie ich seit LANGEM sage; wer heute noch ernsthaft fragt, wie es denn zu ‚1933‘ und der NS – Herrschaft habe kommen können, der ist heute mit Blindheit geschlagen oder hat die letzten 15 Jahre verschlafen!

      Schlafen Sie wohl!

      Gefällt 1 Person

      • Mona Lisa schreibt:

        CC
        Kann man nichts machen, er widerspricht um des Widersprechens Willens.
        Und wäre es kein ‚und‘, dann wäre es ein ‚oder‘, was ihm nicht gefällt.
        Sein Name lautet ‚Widerspruch‘, so isser halt und kann auch nicht aus seiner Haut.
        Er sollte Verträge schreiben, dort kommt es zuweilen auf ein Komma an.

        Ja, ganz klar : Coronas Zweck sind Ermächtigungsgesetze und sie zielen letztendlich auf den mysteriösen „Wirtschaftsumbau“ ab. Man WILL Deutschland mit Gewalt aus dem internationalen Marktwirtschaftlichen Rennen schmeißen. Man hat es auf unser Zugpferd, die Autoindustrie abgesehen – ich denke, das ist mit dem „Dieselskandal“ jedem klar geworden – und nun folgen Staatsbetriebe in der Luftfahrt. Alles was groß war, wird kleingemacht. Wir gehören mit aller Macht unter EU-Verwaltung, dafür arbeitet ‚unsere‘ Regierung.

        Gestern las ich irgendwo :
        „Bis 2020 konnte die WHO bei einer normalen Grippe keine Pandemie ausrufen.
        Sie konnte es nur bei einem Virus, das bei ansonsten gesunden Menschen tödlich verläuft.
        Diese Regel hat die WHO geändert.
        Deshalb war es ihr jetzt möglich, bei einem normalen Grippevirus eine Pandemie auszurufen.“

        Und bei Wolff Geisler las ich, dass schon bei der spanischen Grippe kein besonderes Virus verantwortlich gewesen sein soll, sondern Pilzsporen gezielt ausgebracht wurden, welche die Immunabwehr enorm beeinträchtigen.
        Das könnte auch der wahre Grund für die italienischen Abrisshäuser sein. Ein Virus stirbt ohne Wirt ab, aber Pilzsporen halten sich ewig. Auch kann man ein Haus in- und auswendig oberflächlich desinfizieren, Pilzsanierungen im Mauerwerk sind ungleich aufwendiger und deshalb ineffizient.

        Nachzulesen in seiner Webseite, die (für mich) auch noch andere ungeheuerliche Neuigkeiten birgt, auf die ich hier aber aus bekannten Gründen nicht tiefer eingehen möchte.
        Nur soviel : selbst die allseits geschätzte Hannah Arendt bestätigt seine Ausführungen.

        Gefällt mir

  10. ceterum_censeo schreibt:

    Zum Thema paßt auch:
    Es beginnt der Überdruss an der langen bleiernen Zeit
    Festungspsychose und Desertationen

    Von WOLFGANG PRABEL | Seit der Wahl von Ministerpräsident Kemmerich in Thüringen haben die NGOs, die Medien und die von ihnen dirigierten Parteien einen Vernichtungskrieg gegen die AfD geführt, wobei vom Staatsstreich bis zum Einsatz des Verfassungsschutzes jedes Mittel recht war. In den Umfragen konnte die AfD um drei Prozent zurückgedrängt werden. Der Preis dafür war allerdings unverhältnismäßig hoch. Die Altparteien mußten ein wasserdichtes Kartell bilden, um jegliche Initiative der Alternativen abzuwürgen, was ihre Unterscheidbarkeit untereinander auf ein Nichts reduziert und die Handlungsspielräume verengt hat. Im politischen Berlin kann inzwischen Jeder mit Jedem, natürlich die Blauen ausgeschlossen.

    Dem CDU-Ministerpräsidenten Daniel Günther kann es gar nicht schnell genug gehen, endlich mit der Linken zu regieren.

    Das Agieren in einer Volksgemeinschaft gegen rechts übertrug sich auf den Umgang mit der Kóronakrise, die Reihen der Nationalen Front 2.0 aus CDU, SPD, Grünen, Linken und FDP sind nach wie vor fest geschlossen. Keine Partei – außer der AfD – traut sich Kritik am Shutdown oder an der Klimapolitik zu üben. Eine autoritäre Wir-sind-mehr-Mentalität hat sich verfestigt.

    ( … ) http://www.pi-news.net/2020/08/festungspsychose-und-desertationen/

    Derzeit fängt es im vermachteten Deutschland überall an zu rumoren. Im linken Spektrum bildet sich nach dem Niedergang der Piraten eine neue Partei, Wir 2020. Sie ist mit niemandem kompatibel, da sie die Gesundheitspolitik der Kartellparteien strikt ablehnt. Sie ist visionär – Programmatik kann man noch nicht erkennen – irgendwo im Bermudadreieck zwischen Linken, Grünen und Liberalen angesiedelt und für alle diese Truppenteile eine Gefahr. Es gibt 10 Punkte, die unter anderem die „Rücknahme sämtlicher Gesetzesänderungen im Zusammenhang mit der soganennten Covid-19 Pandemie“ und die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses dazu fordern.
    Nach eigenen Angaben gibt es 9.647 Mitgliedsanträge. Sollte es die neue Gruppierung im nächsten Jahr in den Bundestag schaffen, wäre eine zweite Pariapartei drin, die das derzeitige Machtsyndikat zu weiteren krampfigen Abstoßungsreaktionen und widernatürlichen Koalitionen zwingt. Derzeit sind etwa ein Viertel der Bevölkerung der Pandemie überdrüssig und könnten sich auf AfD und Wir 2020 aufteilen. Ich wette, daß es 2021 noch mehr sein werden.

    Auch die Werteunion verzeichnet trotz Diffamierung durch die Parteispitze Zulauf. Nach eigenen Angaben hat sie inzwischen 4.500 Mitglieder. Ihr Hauptkritikpunkt ist nach wie vor die ungeregelte Zuwanderung. Wer in der CDU nichts werden will und keine Ambition auf ein Ortschaftsratsmandat oder einen Vorstandsposten im Ortsverband hat, nimmt da teil.

    Ansonsten zerrinnt der CDU die kostbare Zeit wie auf dem Gemälde von Salvador Dali, wo die Uhr als Spiegelei über die Tischkante beult und baumelt. Die Führungskrise schleppt sich so hin, zum Schluß ist die vierte Kanzlerschaft der gesundheitlich schwer angeschlagenen Dr. Merkel alternativlos, weil ihre Diadochen sich nach vielen Monaten alle selbst und gegenseitig beschädigt haben. Die Horen – die griechischen Göttinnen der Zeit – sind unerbittlich. Alle vier Monate treiben sie als NGOs eine neue politische Kampagne durch Deutschland, und niemand weiß, ob diese der Union nutzt oder schadet.

    Die FDP wird von Parteichef Lindner gerade an die Wand gefahren. Er wird die liberalkonservative Generalsekretärin Teuteburg gegen den sozialliberalen Wissing aus Rheinland-Pfalz ersetzen und will offensichtlich auf eine Ampel Rot-grün-magenta zusteuern. Wenn die linksliberalen Wähler das denn attraktiv finden, wird es arithmetisch nicht aufgehen, derzeit hat diese Konstellation in Umfragen nur 39 Prozent Zustimmung.  Selbst mit Unterstützung der Linkspartei dürfte es knapp werden.

    Die frühzeitige Nominierung von Olaf Scholz als Kanzlerkandidat der SPD ist sehr riskant, der Schulzzug war schon nach vier Monaten entgleist, der Scholzzug*) könnte auf den Rammbock der bisher vertagten Firmenpleiten auffahren. Die SPD hat Angst davor und will die Pflicht zur Insolvenzanmeldung auf St. Nimmerlein vertagen, oder wenigstens auf einen Zeitpunkt nach der Bundestagswahl. Ob die blutleeren Firmenzombies alle noch ein Jahr durchhalten? Oder fallen sie vorher um, stellen sich gegenseitig die Beine? Geschäftsführer und Vorstände gehen ein juristisches Risiko ein, sollte sich herausstellen, daß die verbummelte Pleite ihrer Firma mit Kórona wenig oder nichts zu tun hat.

    Die Grünen zerfasern an den Rändern. Niemals sind so viele Regenbogenfahnen mitgeführt worden wie bei der Freiheitsdemo in Berlin……..

    (Weiter sh. Link)

    *) Sagte ich gerade hier: Möge der ‚Scholzzug‘ gleichermaßen entgleisen. Die kümmerlichen Reste fährt dann HaSSkia Essigfresse gegen die Wand!

    Gefällt 2 Personen

  11. ceterum_censeo schreibt:

    Und soviel zur DURCHGEKNALLTEN ThunfischKröta:

    Man staune!

    Kröta gewährt dem MerKILL eine Audienz ………
    Greta Thunberg (Remember Her?) Schedules Meeting with Angela Merkel

    Swedish climate worrier Greta Thunberg will meet with Chancellor Angela Merkel on Thursday, giving the German leader 90 minutes to outline Europe’s approach to the global “climate emergency.” (!!!)

    – Aha, das Krötlein ‚gewährt‘ dem MerKILL gnädig 90 Minuten seiner kostbaren Zeit …….

    The head-to-head comes just two months after Thunberg publicly scolded Merkel for being “attention seeking” after she lined up for a picture alongside the teenager at the U.N. in New York.
    Thunberg has also accused the German federal government of not doing enough to protect the climate and threatened (!!!) to sue the country to force it to change its ways.

    – Wußte schon immer DIE ist komplett IRRE! –

    Now Germany holds the E.U. Council Presidency, Thunberg said she expects it to pursue “extensive climate protection policies.”

    The teenager will also deliver a list of climate demands (!!! FORDERUNGEN !!!) she has drawn up with her followers to be passed on to world leaders without delay.
    —— Lustig! –

    Noch übergeschnappter geht kaum noch. Aber sie wird beim MerKILL ja auf offene Ohren stoßen, weil nix dazwischen, oder?

    Mehr: https://www.breitbart.com/politics/2020/08/18/greta-thunberg-remember-her-schedules-meeting-with-angela-merkel/

    Gefällt 1 Person

    • volksvertreter schreibt:

      Hatte das kranke Kind nicht irgendwann mal erwähnt, dass sie die Klimaveränderung riechen kann?Vielleicht kann sie auch Krankheiten erschnüffeln,und die Uckermarkschranze ist bei ihr zum Gesundheitscheck.

      Gefällt 1 Person

  12. volksvertreter schreibt:

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/liberale-katholische-verbaende-werben-fuer-nicht-wahl-der-afd/

    Vor was hat man denn Angst,das man solch ein hirnloses Wahlplakat in die Öffentlichkeit stellen muss?

    Gefällt 1 Person

  13. Herbert schreibt:

    In Hanau haben auch die betroffenen ausländischen Mitbürger begründete Zweifel an der offiziellen
    Darstellung des Tathergangs. Viele Augenzeugen geben eine andere Version der Tat an.
    Und selbst wenn Tobias R. der Täter war, so ist er sicherlich aus medizinischer Sicht paranoid Schizophren und als Einzeltäter einzustufen.Wurde zunächst auch vom BKA so kommuniziert, bis der Chef des BKA wenige Tage später wohl dementieren musste, um wohl nicht wie Maaßen seine Karriere beenden zu müssen. Wo bleibt eigentlich eine genaue Rekonstruktion des Tathergangs? Kann man die großzügige Opferhilfe an die Angehörigen eventuell als Schweigegeld werten?
    Übrigens komme ich aus Hanau, wo man sich , wie in vielen anderen Städten, nachts kaum noch auf die Strasse wagt und bestimmte Örtlichkeiten meidet. Oberbürgermeister Kaminsky wurde in Anbetracht der Wahlbeteiligung nur von einer Minderheit gewählt und fühlt sich vorrangig nur seinem eigenen Wohl und einem Klüngel aus Parteimitgliedern,Freunden und Verwandten (HanauerAnzeiger berichtete), sowie den Bürgern mit Migrationshintergrund verpflichtet

    Gefällt 2 Personen

  14. ceterum_censeo schreibt:

    Es ist grausig!
    Diese allgegenwärtige – einseitige Instrumentalisierung zeigt uns, wohin der sprichwörtliche ‚Hase‘ läuft: Geraden Wegs in den totalitären Staat!

    Die Opfer von Hanau waren noch nicht kalt, da schallte es – völlig unhaltbar und völlig unbewiesen – aus allen Ecken und Enden: “Die AfD hat mitgeschossen!“

    Absolut unhaltbar und die bösartigste Verleumdung, die man sich denken kann!
    Dabei hatte der Täter nicht das Allergeringste mit der AFD zu tun, sondern war ein völlig durchgeknallter irrer Psychopath mit Wahnvorstellungen; Noch dazu aus der ‚Grünen‘ Ecke (Vater: ‚grüner‘ Kommunalpolitiker). Was beweist: ‚Grün‘ ist eine Geisteskrankheit!

    Aber macht nichts, Hauptsache mit gehörig Dreck schmeißen, es wird doch was hängen bleiben.

    Und derlei Töne kammen ja bekanntlich nicht nur aus der Linksextremen Ecke, auch der erbärmliche hanauer Ober bürgermeister (sh. Oben Artikel) und sogar der abscheuliche Bouffetier von der Halbmond Demagogen Union kläffte massiv in diesem ‚Chor‘ mit, wohl sicher auf Anweisung und mit Wohlgefallen seines Frauchens in Berlin, das das sicher ‚fehr hilffreifff‘ fand.

    Was für ein elendes heuchlerisches GesoX! Abschaum sowas nur noch, Abschaum!

    Gefällt 2 Personen

  15. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Halle und Hanau waren nun ganz bestimmt nicht Untaten, die Hochschätzung des deutschen Volkes zum Motiv hatten. Oder die Ablehnung der Fremden.
    Besonders deutlich Halle:
    Ein englisch kauderqwelschendes Subjekt schießt theatralisch und unwirksam auf eine Holztür.
    So. Und dann ermordet er mehrere Einheimische.
    Was ist denn daran „rechts“ ???

    Gefällt 1 Person

    • Mona Lisa schreibt:

      … vermutlich Rechtshänder !?

      Ist aber eigentlich egal, weil wir sind ja nur rechtskonservativ, also konservativ im Sinne von Heimatverbunden und -erhaltend, nicht Nazirechts, wobei die ja eher links, weil Sozialisten waren. Wir aber sind keine Sozialisten, wir sind auch keine Kapitalisten, wir sind nur Konservative. Deshalb brauchen wir uns den oberdümmlichen Nazischuh auch gar nicht anzuziehen. Und selbst wenn einem aus unserem konservativen Lager der Kragen platzen würde, wozu er/sie alle Berechtigung hätte, dann wäre er immer noch kein Nazi. Eben genausowenig wie all die anderen auf der Welt, denen mit ihren Regierungen oder ihren Fremdinvasoren der Kragen platzt.
      Wenn also allein „rechts“ schon nazihaft wäre, müsste Merkel als Parteivorsitzende der „rechtskonservativen CDU“ plus die gesamte CDU und CSU schon mal dalli dalli in U-Haft.

      Gefällt mir

  16. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Gefällt mir

  17. Ingrid schreibt:

    Super Kommentar Herr Cryso, das muss ich auch sagen, denn es zeigt die Schizophrenie in der wir leben.
    Diese ganze Linkslastigkeit, von allen Medien und dummen Antifaschisten angezettelt, wird ihnen noch sehr bald auf die eigenen Füsse fallen.
    Denn auch die, die meinen, der Sozialismus, sprich Kommunismus, liebt seine Menschen und lässt auch die Sebsverwirklichung zu, der irrt gewaltig, denn auch da bestimmen nur die oberen Nutznießer, die sich über alle anderen stellen wollen.

    Das Ausblenden von islamische Gewalttaten und das herrbeireden von unbewiesenen linken Taten, ist der schlimmste Rechtsbruch überhaupt.
    Jede Gewalttat muss geahndet werden, egal von welcher Seite sie kommt.
    Denn Gewalt bleibt Gewalt und gehört aus einer gesunden Demokratie und Gesellschaft ausgerottet, denn es ist unserem freihen Land nicht würdig.
    Aber wo ist unsere Würde, unser Recht, unsere Demokratie, unsere Freiheit und unser schönes Land geblieben, das müssen wir uns doch täglich fragen, wenn man die ganzen Äußerungen von Merkel und ihrer Entourage hören muss.
    Danke Herr Cryso, gut gegeneinander gestellt.

    Gefällt 1 Person

  18. Centurio schreibt:

    „Nächster Lockdown bereits beschlossen“ – Sensations-Video sorgt für Wirbel
    https://www.pravda-tv.com/2020/08/naechster-lockdown-bereits-beschlossen-sensations-video-sorgt-fuer-wirbel/

    Gefällt mir

  19. Vox schreibt:

    „Auf der anderen Seite sind die Linken alles andere als darum verlegen, die immens wenigen rechten Gewaltakte …“

    Es gibt gar keine „rechten“ Gewaltakte. Die, die als rechte Gewaltakte von Propaganda & Dressur als solche dargestellt werden, sind entweder vom tiefen Staat inszeniert (NSU), bzw. linke Akte (Nationalsozialismus), falls es echten Nationalsozialismus (und keinen inszenierten und herbeigelogenen) in D überhaupt noch geben sollte.

    Gefällt 1 Person

  20. volksvertreter schreibt:

    Vollkommen richtig Herr Cryso.Sehr guter Kommentar von Ihnen.
    Ich sehe schon die Schlagzeilen in den Propagandamedien.
    ……Millionen Deutsche gegen Rechts……

    Gefällt 2 Personen

Kommentare sind geschlossen.