RENNERS ReVision: Wir schreiben das Jahr Null der neuen Zeitrechnung. Eine Dystopie

(www.conservo.wordpress.com)

Von Martin E. Renner *)

Und wieder ist es Zeit für RENNERS ReVision.

Dieses Mal wieder ein bisschen lang. Dafür aber tief bohrend und den Schlamm des Jetzigen aufreißend und entsorgend.

Wir schreiben das Jahr Null der neuen Zeitrechnung. Eine Dystopie

Das Jahr 2020 wird zweifelsohne in die Geschichte eingehen. Und zwar als Jahr Null der neuen Zeitrechnung, der „neuen Normalität“. Es ist das Jahr, in dem grundlegende Weichen gestellt wurden. Alle unsere westlichen Errungenschaften, unsere Kultur, unsere Identität, unsere Freiheit, auch unsere Fähigkeit, aus begangenen Fehlern zu lernen – und gerade auch unsere Demokratie drohen zur traurigen Bühnenkulisse, zur bloßen Fassade und zur Inschrift auf dem Grabstein der überwundenen, ach so barbarischen alten Zeitrechnung zu verkommen.

Die Zeichen sind unübersehbar – sofern man über einen geeichten, politisch-moralischen Kompass verfügt. Und diesen Kompass vor den allgegenwärtigen Manipulationsversuchen der „herrschenden Klasse“, der anmaßenden neo-feudalistischen, internationalen Pseudo-Elite und dem, von diesen propagiertem kranken Zeitgeist zu schützen und zu verteidigen weiß.

Angst und Ohnmacht werden geschürt

SARS-CoV-2, ein Virus, hochstilisiert zur Pandemie, zum quasi gefährlichsten singulären Ereignis aller Zeiten, ist das unverhofft entstandene – wirklich unverhofft entstandene, oder doch eher herbeimanipulierte – Werkzeug, mit dem nun endgültig Hand an die einstmals unveräußerlichen Grund- und Freiheitsrechte des Bürgers als Individuum gelegt wird. Bewusst werden Angst und Ohnmacht geschürt. Menschen werden bis ins familiäre Umfeld hinein vereinzelt, separiert, gemaßregelt und überwacht. In manchen Bundesländern steht gar die Drohung im Raum, Kinder unter Umständen ihren Familien zu entziehen.

Geliebte alte Menschen, maßgeblich die Schmiedegesellen und -meister und Motoren unserer Nation und unseres Wohlstandes, werden gezwungen in Isolation und Einsamkeit ihre letzten Atemzüge zu machen und ohne Sterbebegleitung abzutreten. Ohne trostspendende Worte, ohne die wärmende Kraft einer liebevoll gereichten Hand oder einer Hoffnung gebenden innigen Berührung. Unsere Kinder werden traumatisiert, zur Maske gezwungen, von Beginn ihres bewussten, reifenden Heranwachsens an auf Misstrauen und Distanz zu ihren Mitmenschen getrimmt.

Die Gesellschaft ist gespalten, wird weiter gespalten und weiter gespalten und weiter gespalten. Denunziation wird zur Tugend erklärt. Wer „aus der Reihe tanzt“, riskiert die gesellschaftliche Ächtung, bis hin zum Verlust seiner bürgerlichen und finanziellen Existenz.

Genau das geschieht dieser Tage in unserem Land

Der jahrelang propagierte und von den „Promis“ vorgelebte Individualismus diente offenkundig lediglich der Auflösung von verbindenden Schnittmengen und der Atomisierung der Gesellschaft. Das kooperative Zusammenwirken von Individuen zum effektiveren Erreichen gesamtgesellschaftlicher Ziele wurde und wird schleichend ersetzt: Die Gesellschaft als Kollektiv steht nicht länger im Dienste des Einzelnen und andersherum, sondern das entseelte und entmenschlichte Kollektiv wird selbst zum Maß aller Dinge.

Die Balance zwischen Freiheit und Zielsetzung des Individuums, also des Bürgers auf der einen Seite und Freiheit und Zielsetzung des Kollektivs auf der anderen Seite wird gekippt.

Der nunmehr (un)freie Bürger hat sich in seinem Wollen zunehmend dem Zeitgeist zu unterwerfen. Selbstverantwortung und Autonomie über das eigene Handeln des Bürgers verlieren jeglichen Wert. Von jetzt an bestimmt die Masse, beziehungsweise deren Taktgeber und Einpeitscher die Normen, nach denen über Sagbares oder Unsagbares geurteilt wird.

Die Gesellschaft ist alles – der Einzelne ist nichts. Wir hatten bereits eine dunkle Zeit in unserer Geschichte, in der genau auf diese Weise argumentiert wurde.

Die polit-medialen Gesinnungswächter wachen über unsere Gesinnung

Nun könnte man dies alles als üble Schwarzmalerei auslegen. Man könnte nach alter Tradition argumentieren, dass die Freiheit des Einzelnen immer dort ende, wo die Freiheit des Anderen beginne.

Doch: Wo findet ein solcher Diskurs denn noch statt? Jedenfalls nicht öffentlich – und wenn doch, dann ist der Kritiker oftmals erheblichen Konsequenzen ausgesetzt. Kritische Stimmen werden diffamiert, ausgegrenzt, verächtlich gemacht oder gleich öffentlich zu Stimmen der so genannten „CovIdioten“ erklärt. Wohlgemerkt: Es geht nicht um eine generelle Infragestellung des Virus. Doch schon das bloße Anzweifeln der Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen ist völlig ausreichend, um den Blick und den Zorn der Gesinnungswächter auf sich zu lenken.

Vorbei die „demokratischen“ Zeiten, in denen der Bürger und Zeitgenosse wirre Meinungsäußerungen von dem Einem oder auch dem Anderen noch selbst als solche bewerten konnte und durfte. Anders ausgedrückt: Sich selbst seine eigene Meinung bilden konnte und durfte.

„Faktenchecker“ sind die neue absolute Wahrheitsinstanz

Die neue Normalität ist der Nanny-Staat des Jahres Null, der dafür Sorge trägt, dass „falsche“ Meinungsäußerungen oder gar „Verschwörungstheorien“ – beide Begriffe sind heute wohl oftmals sinnidentisch – den Bürger gar nicht erst verunsichern können. Und von den neuen Gesinnungs- und Wahrheitswächtern bei Facebook, Twitter & Co. ganz selbstverständlich aus den sozialen Netzwerken gelöscht und damit zensiert werden. Assistiert von zweifelhaften und dubiosen „Faktencheckern“, die unantastbare Verdikte, also die einzig wahren und richtigen Verdammungsurteile auszusprechen autorisiert sind.

Es geht dabei um viel mehr Themen und Politikfelder, als die offensichtlich zu unterdrückende Debatte über Sinn oder Unsinn der Maßnahmen in der Corona-Situation. Allgegenwärtig tobt der millionenteure „Kampf gegen rechts“, gegen „strukturellen Rassismus“ und „rechte Netzwerke in Behörden und Bundeswehr“. Im linksgrün dominierten Berlin werden unsere Polizeibeamten bereits mit einem Berufsmalus versehen – und müssen im Zweifel nachweisen, etwaige Nicht-Deutsche nicht aus diskriminierenden Gründen zu behelligen – ungeachtet des jeweiligen Anlasses. Die gleichen Berliner Beamten sind neuerdings auch angehalten, die Verfolgung von etwaigen Delinquenten einzustellen, wenn diese es schaffen, sich in amtlich klassifizierte Gebäude zu retten. Gebäude, die der linksextremen Szene zuzuordnen sind. In diesem Falle darf die – dann vermutlich häufig erfolglose – Verfolgung erst nach telefonischer Rückendeckung eines Vorgesetzten fortgesetzt werden.

Die Herrschaft des Rechts oder des Unrechts

Derweil nimmt der selig-träumende Bürger kaum noch diesen oder jenen psychisch kranken „Allahu akbar“-Rufer zur Kenntnis, die hier oder da durch brachial-morbide Fahrkünste oder unsachgemäßen Gebrauch von Schneidewerkzeugen aller Art auffallen. In der Berichterstattung über diese Vorkommnisse sind nahezu immer die gleichen Vokabeln benutzt: „polizeibekannt“, „ausreisepflichtig“ oder „islamistischer Hintergrund“.

Besser keine Fragen stellen – man könnte ins Fahndungsraster der öffentlichen und auch der öffentlich-rechtlichen Gesinnungsmaschinerie geraten. Es spielt ohnehin keine Rolle mehr, wie und wo man „Aufenthalt, Lebensunterhalt und Gesundheitsvorsorge“ dieser auf fremde Sprachen spezialisierten Klientel in unserem Land alimentiert. Die Frage nach der Rechtmäßigkeit ihres Aufenthaltes in unserem Land verkommt zunehmend zu einer rein rhetorischen Frage.

Greta, Luise und Angela das erste weibliche Triumvirat der Geschichte

Während – um beim Beispiel des jüngsten islamistischen Anschlages auf der Berliner Stadtautobahn zu bleiben – die Angehörigen der drei schwerverletzten Opfer noch um Leben und Genesung bangen, hört man kein Wort von der Frau Bundeskanzler. Nun ist es halt passiert, was soll sie dazu auch sagen, so könnte man ihren bekannten und nichts weniger als katastrophalen Duktus interpretieren. Merkel trifft sich derweil lieber mit Greta Thunberg und Luise Neubauer, um die in der Gesellschaft durch Corona zeitweise in den Hintergrund gerückte Klimahysterie wieder wachzurütteln und neu zu beleben. Es ist immer gut, wenn man im Bedarfsfalle weitere Trumpfkarten in der Hinterhand behält.

Sie wissen: Nationalstaaten, als bindende Klammer einer kulturellen Identität – und übrigens auch einzig sinnstiftende Entität einer funktionierenden Demokratie – stellen für diesen weiblichen Kanzler und seine Entourage keinen Wert mehr dar. Man muss neue Entitäten, also „sinnstiftendes Seiendes“ erfinden und modellieren. Warum nicht das Klimachaos und die Klimapanik?

Die alte Gesellschaft ist tot. Es lebe die neue Gesellschaft mit dem neuen Menschen

Wenn man dem Bürger seine irreversible Ohnmacht als Individuum vermitteln möchte, dann hilft es ungemein, das Kollektiv maximal auszudehnen und zu überhöhen. Nun ist der Bürger nicht mehr nur der „eigenen“ Gemeinschaft verpflichtet. Als EU-Bürger oder gar als Welt-Bürger hat er einer noch anonymeren und weitaus größeren Welt-Gemeinschaft Rechenschaft abzulegen. Der eigene Stellenwert – und zugleich die autonome Selbstverantwortung scheinen vor der Größe dieses neu konstruierten Kollektivs winzig. Die Würde des Menschen wird schleichend von der postulierten Würde der One-World-Gesellschaft, des „Erdball-Kollektivs“ erdrückt. Und beileibe nicht nur seine Würde, sondern auch seine Souveränität.

Nationalstaat, kulturelle Identität des Demos, also des Staatsvolks, überhaupt verbindende Schnittmengen kleinerer gesellschaftlicher Einheiten – also alles das, was Menschen ein Zusammengehörigkeits- und ein Gemeinschaftsgefühl vermitteln kann, wird behindert, bekämpft und möglichst endgültig zerstört.

Die „alte“ Gesellschaft soll zerstört werden. Was wäre da hilfreicher, als die Gesellschaft permanent auf die Anklagebank zu setzen? Sie etwa der ununterbrochenen Diskriminierung von Minderheiten zu bezichtigen? Des Rassismus? Der Fremdenfeindlichkeit? Der Homophobie? Der Islamophobie? Der xyz-Phobie? Ist dies nicht genau das, was wir seit Jahren beobachten?

Eine „neue“ Gesellschaft, die das „Wir“ und die Zusammengehörigkeit verliert, die sich selbst jeglicher Unarten bezichtigt, deren Menschen jedes kulturell basierte Wertesystem verlieren, ja, auch das christlich-jüdische, abendländische, aufgeklärte. Nun gibt man mit der „Klimahysterie“ noch den Faktor Angst hinzu – und der Kessel brodelt. Und jetzt obendrauf, als Sahnedekoration, den ultimativen Angstfaktor: Corona-Pandemie. Fertig ist das Tutti-Frutti-Törtchen.

Bürger, wenn Du nicht genau das tust, was wir Dir sagen, dann werden wir alle sterben. Und. Du. Bist. SCHULD.

Der Weg ist bereitet, die große Transformation hat begonnen. Der Bürger – der eigentliche Souverän eines jeden demokratischen Systems – gibt seine Souveränität ohnmächtig und angstvoll ab. Er empfindet so, wie es ihm ununterbrochen eingeimpft wird – wie er fühlen soll. Und er beginnt, zu gehorchen. Erst recht, wenn im täglichen Kampf (Jung gegen Alt, Mann gegen Frau, Arm gegen Reich, alter weißer Mann gegen den Rest der Welt, heterosexuell gegen homosexuell, Corona-Leugner gegen Pandemie-Gläubigen) schon der Nachbar potentiell zum staatlich ermunterten Denunzianten avancieren könnte. Und erst recht, wenn jede kritische Meinungsäußerung zu Repressionen führen kann.

„Große Transformation“ bedeutet nichts anderes als die völlige Zerstörung der überkommenen Gesellschaft unserer Altvorderen. „Große Transformation“ bedeutet nichts anderes, als die Blanko-Generalvollmacht für den Staat. Für die herrschende Klasse, für die neo-feudalistisch agierenden Mächtigen – oder, wie ich es gerne umschreibe: Für die pseudo-elitäre Beutegemeinschaft, welche sich den Staat und damit die werteschaffenden Milieus und deren hart erschuftetes Einkommen zur Beute gemacht haben.

Linksideologen sind die immer wieder auferstandenen Verbrecher an der Menschheit

Man kann den politischen Gegner exakt definieren, denn es gibt ein grundlegendes und verbindendes Element: Nationaler Sozialismus. Internationaler Sozialismus. Kultur-Marxismus. Kurzum: Linke Ideologie.

Es handelt sich um keine Verschwörung von unbekannten Weltenlenkern in irgendwelchen Hinterzimmern. Es handelt sich um linke Ideologie, die sich zunehmend des Zeitgeistes bemächtigt, diesen kreiert und diesen immer breiter streut. Befördert und gefördert von einer Beutegemeinschaft, die weder Konsequenzen, noch die Übernahme von Verantwortung zu fürchten braucht. Die mit den abgepressten Steuergeldern der unterworfenen bürgerlichen Systemsklaven eine ganze Horde an Institutionen, Stiftungen, sogenannten ThinkTanks und NGOs, unterhält und zum Einsatz bringt.

Willkommen im Jahre Null der neuen Zeitrechnung

Die Würde des Menschen, seine heilige Freiheit als Individuum wird schleichend erdrückt und ersetzt. An ihre Stelle tritt der „Supra“-Staat als Knechtungsinstrument der international-sozialistischen Neo-Bolschewiki, die als Truchsess des Welt-Kollektivs wahrgenommen und verstanden werden sollen. In Wirklichkeit aber nur ihre Machtstellung für die Ewigkeit perpetuieren wollen.

Oh HERR und lieber GOTT, warum hast Du uns verlassen?

Es grüßt Sie

Ihr

Martin E. Renner, MdB

*******

*) Martin E. Renner MdB ist Betriebswirt und Freier Autor (regelmäßige Kolumne bei PI und conservo – wie auch diese hier). 2013 war er einer der 15 Gründungsinitiatoren sowie Mitglied im Gründungsvorstand der Partei Alternative für Deutschland (AfD).

www.conservo.wordpress.com       22.08.2020

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, antifa, Christen, Dritte Welt, Kultur, Merkel, Politik Deutschland, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

91 Antworten zu RENNERS ReVision: Wir schreiben das Jahr Null der neuen Zeitrechnung. Eine Dystopie

  1. ceterum_censeo schreibt:

    Der Gipfel der Blödheit & VerA…ung:

    https://kein-freiwild.info/2016/06/17/enjoy-difference-zieh-dir-ein-kopftuch-an/


    Da fällt einen nichts mehr zu ein, bitte was ist daran “Toleranz”
    oder was hat das mit “Toleranz” zu tun.

    Achtet mal auf die ‚Unterstützer‘.

    Gefällt 2 Personen

    • Ingrid schreibt:

      Man hat in diesem Land so langsam den Eindruck, es laufen nur noch Verblödete hier rum.
      Mit normalem Menschenverstand ist das nicht mehr erklärbar. Gibt man den Weibern was ins Essen, oder sind sie einfach leichter manipulierbar.
      Man suhlt sich regelrecht in verblödeter Toleranz, gegenüber total intoleranten Religionen, Politikern und Bürgern.

      Gefällt 1 Person

  2. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Bundesbildungsbericht 2020:
    Sinkendes Bildungsniveau, v.a. wegen „Migration“ – Wir schaffen das: Ein Sack voll Lügen !!
    http://www.jjahnke.net/wb/rundbr134-l.html#3819

    JAHNKE ist m.E. einer der Wissenden, die erst nach der Pensionierung draufkommen, welchem Unratssystem sie gedient haben, und deren Aussagen nun umso wichtiger sind.

    Gefällt 1 Person

  3. Mona Lisa schreibt:

    Scholz schwelgt bereits im EU-Sozialisten-Himmel :

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/scholz-gemeinsame-schuldenaufnahme-in-eu-wird-bestand-haben-a3319452.html

    „Der Wiederaufbaufonds ist ein echter Fortschritt für Deutschland und Europa, der sich nicht zurückdrehen lässt.“
    Da hat er die Rechnung ohne den Wirt gemacht !

    „All dies sind tiefgreifende Veränderungen, vielleicht (?) die größten Veränderungen seit Einführung des Euro.“
    … nicht nur vielleicht, sondern ganz bestimmt !

    „Scholz betonte, nun werde zwangsläufig auch über gemeinsame Einnahmen der EU zu sprechen sein, was die Handlungsfähigkeit der EU verbessern könnte.“

    „Das kann schnell relevant werden. Wenn der Rettungsfonds zurückgezahlt werden muss, sollte das nicht zu Lasten des normalen EU-Haushalts gehen.“

    Und natürlich muss demnächst unbedingt der bestehende EU-Einheitsbeschluß dem Mehrheitsbeschluß weichen, damit Vetoländer überstimmt werden können.

    Sie können den Hals nicht voll bekommen !
    Die EU ist für Deutschland ein Billionen-Grab !!!

    DEXIT – JETZT !!!

    Gefällt 1 Person

  4. ceterum_censeo schreibt:

    Neues Video von Prof. Bhakdi ?

    ->https://www.youtube.com/watch?v=1YlL-MNmb1Y

    SCHON GELÖSCHT!

    ‚This video has been removed for violating YouTube’s Terms of Service.‘

    So sieht ‚Meinungsfreiheit‘ aus.

    Gefällt 2 Personen

  5. Artushof schreibt:

    Respekt

    Schützt die Demokratie und unser Volk

    29.08.2020 Berlin

    Gefällt 2 Personen

  6. Wolfgang Thomsen schreibt:

    Ich möchte hiermit als ÖDP und ATTAC Mitglied auf Manfred Julius Müller für eine Lohnkostenreform nach dem Vorbild Finnland oder auch Japan, das skandinavische Steuer-Modell zur Aushebelung des globalistischen Lohn-, Sozial- und Umweltdumpingsystems seit Wegfall der Schutzzölle und Zollgrenzen durch den Freihandel und den gemeinsamen EU Binnenmarkt hinweisen! Die sogenannte Standortkonkurrenz als Erpressungsmittel der Unternehmer muß steuerlich beseitigt werden!

    Die verschwiegenen Vorteile einer Mehrwertsteuererhöhung!

    http://mehrwertsteuererhoehung-pro-contra.de/

    Globalisierungskritik: Was treibt die Globalisierungskritiker …

    Auswirkungen der Mehrwertsteuererhöhung

    Auswirkungen der Mehrwertsteuererhöhung
    Manfred Müller

    Wie sinnvoll ist eine Mehrwertsteuererhöhung? Wird durch die Mehrwertsteuererhöhung alles teurer?

    Auswirkungen der Mehrwertsteuererhöhung
    Manfred Müller

    Wie sinnvoll ist eine Mehrwertsteuererhöhung? Wird durch die Mehrwertsteuererhöhung alles teurer?

    Auswirkungen der Mehrwertsteuererhöhung
    Manfred Müller

    Wie sinnvoll ist eine Mehrwertsteuererhöhung? Wird durch die Mehrwertsteuererhöhung alles teurer?

    http://mehrwertsteuererhoehung-pro-contra.de/

    Lohnkostenreform statt Neoliberalismus!
    http://www.neo-liberalismus.de/lohnkostenreform.html

    Eine intelligente Lohnkostenreform könnte unser Land retten. Aber das … Der lange Kampf um die Lohnkostenreform … Manfred Julius Müller, August 2005.
    Neoliberalismus – Unterdrückung im Zeichen der Freiheit

    Neoliberalismus – Unterdrückung im Zeichen der Freiheit
    Manfred Julius Müller

    Wir brauchen keine Globalisierung – also brauchen wir auch keinen Neoliberalismus!

    Neoliberalismus – Unterdrückung im Zeichen der Freiheit
    Manfred Julius Müller

    Wir brauchen keine Globalisierung – also brauchen wir auch keinen Neoliberalismus!

    Neoliberalismus – Unterdrückung im Zeichen der Freiheit
    Manfred Julius Müller

    Wir brauchen keine Globalisierung – also brauchen wir auch keinen Neoliberalismus!

    http://www.neo-liberalismus.de

    Globalisierung: Wie lange hält der Westen noch durch?

    Ist die Globalisierung Basis unseres Wohlstandes?
    Anti-Globalisierung.de

    Und leben wir auf Kosten der anderen? Sind wir Ausbeuter und Parasiten?

    Globalisierung: Wie lange hält der Westen noch durch?
    Anti-Globalisierung.de

    Immer dringlicher stellt sich die entscheidende Systemfrage: Wie lange noch können demokratische Sozialstaaten i…

    Globalisierung: Wie lange hält der Westen noch durch?
    Anti-Globalisierung.de

    Immer dringlicher stellt sich die entscheidende Systemfrage: Wie lange noch können demokratische Sozialstaaten i…

    http://www.anti-globalisierung.de

    Ich bitte darum, vor allem die sehr einfach umsetzbaren und doch sehr wirksamen Ideen Manfred Julius Müllers (siehe dessen Websites und Bücher, etwa zur Mehrwertsteuer und ihrer Erhöhung!) zu einer Lohnkostenreform nach finnischem oder auch japanischem Vorbild bzw. dem skandinavischen Steuer-Modell zu beachten! (die Regierung ABE in Japan setzt dieses ebenfalls gerade sehr erfolgreich um!)
    Eventuell können sie für deren wissenschaftliche Bekanntmachung und Würdigung sorgen. Eine breitere Rezeption im akademischen Bereich und in der Presse der Mainstream Medien täten diesen gut.
    Der Faktor Arbeit würde so steuerlich stark entlastet (nach funktionierendem skandinavischen und auch schon inländischem Vorbild) und das globalistische Lohn- und Sozialdumpingsystem mit seiner Umweltzerstörung und dem Billiglohnwettbewerb des schrankenlosen Freihandel seit dem Wegfall der Schutzzölle und Zollgrenzen als Erpressungsmittel der Unternehmer würde so ausgehebelt!
    Die Demokratie der souveränen Nationalstaaten und die Gewerkschaften wären in dieser Hinsicht gerettet bekämen ihre Einflussmöglichkeiten zurück.
    In der Tat könnte dieses Konzept nach Manfred Julius Müller die Lösung der „Freihandel gegen Protektionismus“-Problematik sein.

    Weitere Widerlegungen der neoliberalen Freihandels-Ideologie findet man u.a. beim National-Ökonomen Gustav Ruhland ( http://www.vergessene-buecher.de ) sowie dem ehemaligen CDU und Grünen Mitglied und Volkswirt Franz Groll, heute Mitglied der Linkspartei und ökonomischer Querdenker, welcher das Buch „Wie das Kapital die Wirtschaft ruiniert – Wege zu einer ökologisch sozialen Gesellschaft“ verfasste, siehe auch die freien Online Texte auf seiner Website im Netz!

    Ich möchte darauf hinweisen, dass die Freihandelstheorie nach Adam Smith samt ihren Verfälschungen seit Ricardo im Grunde schon lange widerlegt ist, siehe dazu auch Franz Groll in seinem Buch „Wie das Kapital die Wirtschaft ruiniert“!

    http://franzgroll.de/CMS/

    In seinem „System der nationalen Ökonomie“ entlarvt Friedrich List den händlerischen Ungeist der liberalkapitalistischen Wirtschaftstheorien von Adam Smith und David Ricardo. Nach deren Meinung (bereits vorgeprägt durch David Hume 1691) wird der Wert der Güter nicht durch ihren Gebrauchs -, sondern durch ihren Tauschwert bestimmt. Mithin ist also nicht die werteschaffende Arbeit, sondern der wertevermittelnde Handel das Wesentliche. Entscheidend ist auch nicht, ob Güter sittlich oder unsittlich, nützlich oder schädlich, gesund oder ungesund sind, sondern daß es für sie einen Marktbedarf gibt. Die Übersteigerung des händlerischen Denkens gipfelt in der Forderung nach arbeitsteiligem Umbau aller Volkswirtschaften der Erde zu Absatzplantagen der Weltwirtschaft und Zinskolonien der Hochfinanz. Dieser Umbau soll sie zur nationalen Selbstversorgung unfähig und vom internationalen Zwischenhandel abhängig machen. Alle Wirtschaftsstrukturen sind so umzugestalten, daß sie immer neuen Handel erzwingen. Die Wege zwischen Rohstoffen, Fertigprodukten und ihrem Absatz müssen so verlängert werden, daß sie dem Zwischenhandel riesige Profite verschaffen.

    http://www.vergessene-buecher.de

    http://www.vergessene-buecher.de/ruhland70.html#anfang

    Ich möchte hiermit als ÖDP und ATTAC Mitglied auf Manfred Julius Müller für eine Lohnkostenreform nach dem Vorbild Finnland oder auch Japan, das skandinavische Steuer-Modell zur Aushebelung des globalistischen Lohn-, Sozial- und Umweltdumpingsystems seit Wegfall der Schutzzölle und Zollgrenzen durch den Freihandel und den gemeinsamen EU Binnenmarkt hinweisen! Die sogenannte Standortkonkurrenz als Erpressungsmittel der Unternehmer muß steuerlich beseitigt werden!

    Die verschwiegenen Vorteile einer Mehrwertsteuererhöhung!

    http://mehrwertsteuererhoehung-pro-contra.de/

    Globalisierungskritik: Was treibt die Globalisierungskritiker …

    Auswirkungen der Mehrwertsteuererhöhung

    Auswirkungen der Mehrwertsteuererhöhung
    Manfred Müller

    Wie sinnvoll ist eine Mehrwertsteuererhöhung? Wird durch die Mehrwertsteuererhöhung alles teurer?

    Auswirkungen der Mehrwertsteuererhöhung
    Manfred Müller

    Wie sinnvoll ist eine Mehrwertsteuererhöhung? Wird durch die Mehrwertsteuererhöhung alles teurer?

    Auswirkungen der Mehrwertsteuererhöhung
    Manfred Müller

    Wie sinnvoll ist eine Mehrwertsteuererhöhung? Wird durch die Mehrwertsteuererhöhung alles teurer?

    http://mehrwertsteuererhoehung-pro-contra.de/

    Lohnkostenreform statt Neoliberalismus!
    http://www.neo-liberalismus.de/lohnkostenreform.html

    Eine intelligente Lohnkostenreform könnte unser Land retten. Aber das … Der lange Kampf um die Lohnkostenreform … Manfred Julius Müller, August 2005.
    Neoliberalismus – Unterdrückung im Zeichen der Freiheit

    Neoliberalismus – Unterdrückung im Zeichen der Freiheit
    Manfred Julius Müller

    Wir brauchen keine Globalisierung – also brauchen wir auch keinen Neoliberalismus!

    Neoliberalismus – Unterdrückung im Zeichen der Freiheit
    Manfred Julius Müller

    Wir brauchen keine Globalisierung – also brauchen wir auch keinen Neoliberalismus!

    Neoliberalismus – Unterdrückung im Zeichen der Freiheit
    Manfred Julius Müller

    Wir brauchen keine Globalisierung – also brauchen wir auch keinen Neoliberalismus!

    http://www.neo-liberalismus.de

    Globalisierung: Wie lange hält der Westen noch durch?

    Ist die Globalisierung Basis unseres Wohlstandes?
    Anti-Globalisierung.de

    Und leben wir auf Kosten der anderen? Sind wir Ausbeuter und Parasiten?

    Globalisierung: Wie lange hält der Westen noch durch?
    Anti-Globalisierung.de

    Immer dringlicher stellt sich die entscheidende Systemfrage: Wie lange noch können demokratische Sozialstaaten i…

    Globalisierung: Wie lange hält der Westen noch durch?
    Anti-Globalisierung.de

    Immer dringlicher stellt sich die entscheidende Systemfrage: Wie lange noch können demokratische Sozialstaaten i…

    http://www.anti-globalisierung.de

    Ich bitte darum, vor allem die sehr einfach umsetzbaren und doch sehr wirksamen Ideen Manfred Julius Müllers (siehe dessen Websites und Bücher, etwa zur Mehrwertsteuer und ihrer Erhöhung!) zu einer Lohnkostenreform nach finnischem oder auch japanischem Vorbild bzw. dem skandinavischen Steuer-Modell zu beachten! (die Regierung ABE in Japan setzt dieses ebenfalls gerade sehr erfolgreich um!)
    Eventuell können sie für deren wissenschaftliche Bekanntmachung und Würdigung sorgen. Eine breitere Rezeption im akademischen Bereich und in der Presse der Mainstream Medien täten diesen gut.
    Der Faktor Arbeit würde so steuerlich stark entlastet (nach funktionierendem skandinavischen und auch schon inländischem Vorbild) und das globalistische Lohn- und Sozialdumpingsystem mit seiner Umweltzerstörung und dem Billiglohnwettbewerb des schrankenlosen Freihandel seit dem Wegfall der Schutzzölle und Zollgrenzen als Erpressungsmittel der Unternehmer würde so ausgehebelt!
    Die Demokratie der souveränen Nationalstaaten und die Gewerkschaften wären in dieser Hinsicht gerettet bekämen ihre Einflussmöglichkeiten zurück.
    In der Tat könnte dieses Konzept nach Manfred Julius Müller die Lösung der „Freihandel gegen Protektionismus“-Problematik sein.

    Weitere Widerlegungen der neoliberalen Freihandels-Ideologie findet man u.a. beim National-Ökonomen Gustav Ruhland ( http://www.vergessene-buecher.de ) sowie dem ehemaligen CDU und Grünen Mitglied und Volkswirt Franz Groll, heute Mitglied der Linkspartei und ökonomischer Querdenker, welcher das Buch „Wie das Kapital die Wirtschaft ruiniert – Wege zu einer ökologisch sozialen Gesellschaft“ verfasste, siehe auch die freien Online Texte auf seiner Website im Netz!

    Ich möchte darauf hinweisen, dass die Freihandelstheorie nach Adam Smith samt ihren Verfälschungen seit Ricardo im Grunde schon lange widerlegt ist, siehe dazu auch Franz Groll in seinem Buch „Wie das Kapital die Wirtschaft ruiniert“!

    http://franzgroll.de/CMS/

    In seinem „System der nationalen Ökonomie“ entlarvt Friedrich List den händlerischen Ungeist der liberalkapitalistischen Wirtschaftstheorien von Adam Smith und David Ricardo. Nach deren Meinung (bereits vorgeprägt durch David Hume 1691) wird der Wert der Güter nicht durch ihren Gebrauchs -, sondern durch ihren Tauschwert bestimmt. Mithin ist also nicht die werteschaffende Arbeit, sondern der wertevermittelnde Handel das Wesentliche. Entscheidend ist auch nicht, ob Güter sittlich oder unsittlich, nützlich oder schädlich, gesund oder ungesund sind, sondern daß es für sie einen Marktbedarf gibt. Die Übersteigerung des händlerischen Denkens gipfelt in der Forderung nach arbeitsteiligem Umbau aller Volkswirtschaften der Erde zu Absatzplantagen der Weltwirtschaft und Zinskolonien der Hochfinanz. Dieser Umbau soll sie zur nationalen Selbstversorgung unfähig und vom internationalen Zwischenhandel abhängig machen. Alle Wirtschaftsstrukturen sind so umzugestalten, daß sie immer neuen Handel erzwingen. Die Wege zwischen Rohstoffen, Fertigprodukten und ihrem Absatz müssen so verlängert werden, daß sie dem Zwischenhandel riesige Profite verschaffen.

    Gefällt mir

  7. ceterum_censeo schreibt:

    Was halten wir von folgender Aussage (Zeitungsmeldung; Achtung, ‚Gender’schwurbel!):

    Im Kreis … sind seit gestern zwei ( ! – bei 330.000 Einwohnern. Aber das nur am Rande) neue Corona-Fälle hinzugekommen. (… ) Bei den Neu-Infizierten handelt es sich um Reiserückkehrende (sic!!)…..

    Kratz am Kopf, Grübel, Grübel …..

    Ja, wie denn nur?
    Sind das etwa ‚Rückgekehrte‘ …. oder tatsächlich ‚Rückkehrende‘ (= Tätigkeit!) und folglich noch gar nicht da, sondern ‚irgendwo‘ noch unterwegs?

    Aber WIE um Himmels Willen will man denn bei denen eine ‚Infizierung‘ festgestellt haben? Wurden die etwa schon im Flugzeug ‚getestet‘ oder hat der geniale Herr (nicht ganz bei) Drosten … inzwischen den Fern – Test‘ erfunden???

    Na wie auch immer: Da zeigt sich, daß Gender‘-Schwurbel um jeden Preis nicht nur total VERBLÖDET, sondern auch zu tatsächlich und logisch absurden und absolut falschen Aussagen führt.

    Aber immerhin, in der Meldungsüberschrift hat die Zeitung (SPD – Blatt) doch tatsächlich ‚Reiserückkehrer‘ geschrieben. Da war ‚Rückkehrende‘ wohl zu lang ……

    Gefällt 1 Person

  8. Dieter Farwick schreibt:

    Lieber Herr Renner !
    Ich zähle mich seit Jahren zu den harten Kritikern der Merkel- Regierung.

    Sie gehen mir jedoch eindeutig zu weit.

    Sie nehmen den Menschen jede Hoffnung auf einen politischen Wandel.
    Der Blog von Peter Helmes ist ein gutes Beispiel für meine Warnung.
    Wir haben in Deutschland noch das Potential.
    Mit den “ Altparteien“ ist keine Besserung zu erwarten. Leider auch nicht mehr mit der zerstrittenen AfD, für die mich nach ihrer Gründung geholfen habe – auch im Straßenwahlkampf.
    Diese Zeiten sind für mich vorbei.

    Noch ist Deutschland nicht verloren.
    Denken Sie an unsere Eltern und Großeltern, die nach zwei Weltkriegen und einer Weltwirtschaftskrise ihre Ärmel hochgekrempelt haben, um das Wirtschaftswunder zu schaffen.
    Diese Generationen sollten wir zu Vorbildern nehmen, nicht die Katastrophenmaler. Sie treiben gerade ältere Menschen in die Isolation und Hoffnungslosigkeit.

    Sie graben das Grab für Deutschland.

    Mit sorgenvollen Grüßen

    Dieter Farwick, Jahrgang 1940.

    Gefällt mir

    • Mona Lisa schreibt:

      „Sie graben das Grab für Deutschland.“
      … bisschen kleiner hatten Sie’s grad‘ nicht, was ?

      Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      Dem kann ich nicht folgen.
      Martin Renner liefert eine zwar harte, ungeschminkte, indessen um so treffendere Analyse und Beschreibung der gegenwärigen Zustände.
      Es hilft nicht, die Augen davor zu verschließen.

      Richtig ist, die Hoffnung nicht zu verlieren und nicht aufzugeben – entsprechend dem bekannten dictum: ‚Wer aufgibt, hat schon verloren.‘

      Und so halten wir das hier bei ‚conservo‘ schließlich auch.

      Dß die ‚meutherische‘ AfD sich in Teilen selbst zerfleischt, statt sich mit dem erbitterten Gegner zu befassen, ist beklagenswert, aber sicher nicht Herrn Renners Schuld.

      Zur AfD und drängenden Fragen übrigens sh. Hier:

      Gefällt 1 Person

  9. Artushof schreibt:

    Was ist dran an diesem Beitrag

    Bystron (AfD): SPIEGEL stürzte österreichische Regierung mit Fake-News!

    Die „Süddeutsche Zeitung“ und „Der Spiegel“ manipulierten ihre Berichterstattung über das sogenannte Ibiza-Video, das HC Strache den Kopf kostete und die ÖVP/FPÖ-Regierung sprengte. Dazu Petr Bystron, außenpolitischer Sprecher der AfD: „Die Berichterstattung durch Süddeutsche und SPIEGEL sind der größte medienpolitische Skandal der Nachkriegsgeschichte!“
    BUCHTIPP zum Thema
    Thor Kunkel: Das Wörterbuch der Lügenpressehttps://www.kopp-verlag.de/a/das-woer…
    #PetrBystron #HCStrache #DerSpiegel

    Gefällt mir

    • volksvertreter schreibt:

      Auf Phö(nix )gut läuft gerade der Bericht,
      Stars gegen Trump
      Soviel widerliche Hetze gegen Trump sucht sich seinesgleichen.

      Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        Pardon, PHÖ – NIXGUT!

        Gefällt mir

      • Mona Lisa schreibt:

        Wenn die so weitermachen, werden wir es noch erleben, dass uns die Amis zum zweiten mal angreifen.
        Eigentlich ein Wunder, dass bei der deutschen Medienhetze noch nix in der Richtung passiert ist.
        Ich hätte diesen Trumpchen Langmut nicht, würde zumindest meine Geheimdienste einsetzen und ein paar Redakteure und Intendanten über die Klinge springen lassen.

        Neulich schrieb ein Autor, man könnte meinen, der US-Wahlkampf fände ich DE statt, so abartig plustert sich bei uns die Presse gegen Trump auf.

        Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Gebt dieser Dummschwätzer Knarrenklauer einen (verschließbaren ) Eisen – Maulkorb – und dann den Schlüssel wegwerfen!

      Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      Die ‚Neue Normalität‘?

      Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      Und Internierungslager a‘ la K ….. für ‚Maskenverweigerer‘?
      Oder Arbeitslager a‘ la ‚LINKE‘ wo die dann erschossen werden …. Linker Traum …….?

      Gefällt mir

    • Mona Lisa schreibt:

      AKK will Maskenpflicht an jeder Arbeitsstelle !
      Die spinnt ! So einen Schwachsinn kann auch nur ein Sesselpupser verlangen.
      Die Handwerker werden ihr was husten.

      Gefällt mir

  10. Centurio schreibt:

    Die Grünen wollen den Ossis das Wahlrecht entziehen (keine Satire!)

    Gefällt mir

    • Mona Lisa schreibt:

      Tja Anton, so kann man sich täuschen, wenn man auf dem linken Auge blind sein will.
      Die drei echten Neonazis im Osten haben mit der AfD genau null am Hut, die trotzdem wenigen „Rechtspopulisten“ der AfD sind normale Bürger der Mitte, und die DDR-Romantiker stellen in der farbenreichen linken Merkeleinheitspartei aus CDU/CSU/SPD/GRÜNEN und besonders der LINKEN immer noch die größte Gruppe.
      Ich bin also der Meinung, dass man den Sozialisten und Kommunisten das Wahlrecht entziehen muss, und besonders der grünen Rattenfängerschar aus Kindern bestehend.

      Gefällt mir

      • Ingrid schreibt:

        Liebe Mona Lisa, die lassen uns bald alle nicht mehr wählen.
        Wozu auch, die haben so viel kaputt gemacht, da bekommen wir Murksel auf Lebenszeit. Die Partei bestimmt und auf dem Zettel steht dann nur die eine noch!!!!

        Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      Hab das grünlinksrote ‚Trio infernale‘ schon immer für gehirnerweicht gehalten.

      Genau so sieht Totalitarismus und Diktatur aus.
      Entlarvend, aber die Mehrzahl der deutchsen Dummschafe wird auch das nicht begreifen!

      Gefällt mir

    • volksvertreter schreibt:

      Den grünen Nullen gehört das atmen verboten, dann wäre die Welt ein Stück sauberer.

      Gefällt mir

    • Z schreibt:

      Katrin Göring Etzhard, ähm Eckhard kommt aus dem Osten, genau gesagt aus Thüringen und dem Landkreis Gotha und demnach müsste ihr das Wahlrecht auch entzogen werden! Nur weil sie in Berlin in den Sessel pupst und sich einen Hannoveraner Hengst, ähm Mann geleistet hat, heißt das noch lange nicht, das sie ihre ostdeutsche Herkunft abstreifen kann. Diese Roth Fee, zum Erbrechen schön, kommt wie das Söderle aus Bayern, noch Fragen und Anton das Gender Sex Modell der sozialen Geschlechter auch. Die Bayer waren einmal eine stolze Nation, übrig geblieben scheint davon nix. Söder der ein Oktoberfest verbietet, Einnahmequellen für die Gastronomie, nur weil er ein Oktoberfestmuffle ist, obwohl die Gastronomie alle Sicherheitsbestimmungen a la Corona einhält, entpuppt sich als Wirtschaftsschädling. Ich bin auch kein Oktoberfestfan, aber fair sollte man bleiben und nicht Existenzen ruinieren.

      Gefällt mir

  11. Semenchkare schreibt:

    Fundstück:
    **************

    …!!

    Gefällt 1 Person

  12. luisman schreibt:

    Nach GG Artikel 18 haben folgende Institutionen und Personen ihre Grundrechte verwirkt:
    1. die Systempresse und die Staatsmedien.
    2. alle Professoren, die ueber das Corona-Virus luegen, um restriktive Massnahmen durchzusetzen
    3. der Bundestag, Bundesrat, Landtage, usw., welche Gesetze und Verordnungen die dem GG widersprechen beschlossen haben.
    4. Alle Parteien, welche aufgrund erlogener Corona-Gefahren (und Klima-Gefahren, und Gender-Gefahren,…) GG-widrige Gesetze vorschlagen.
    5. Alle Parteien, Institutionen, NGOs UND Firmen, die Zensur ausueben.
    6. Jeder in der Regierung und Buerokratie, der Steuergelder und Abgaben an GG-feindliche Organisationen ueberweist (wie Antifa. moslemische Vereine,…).
    7. Regierung, Parteien, Kirchen und alle Vereine, die das Asylrecht missbrauchen.

    Das Problem: „Die Verwirkung und ihr Ausmaß werden durch das Bundesverfassungsgericht ausgesprochen.“

    Ich persoenlich wuerde ja Artikel 20(4) „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“ umformulieren. Da das BVerfG nicht eingreift, ist Art 20(4) eingetreten. Vorschlag: „Jeder, der es unternimmt diese Ordnung zu beseitigen, ist vogelfrei.“

    Gefällt 1 Person

  13. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Gefällt mir

  14. ceterum_censeo schreibt:

    https://ec.europa.eu/info/law/better-regulation/have-your-say/initiatives/12544-New-Pact-on-Migration-and-Asylum?cookies=disabled

    Roadmap
    Feedback period
    30 July 2020 – 27 August 2020
    Feedback: Open
    Upcoming
    Commission adoption
    Planned for
    Third quarter 2020

    About this initiative
    Summary

    The New Pact on Migration and Asylum aims to create a comprehensive, sustainable and crisis-proof framework for managing asylum and migration in the EU. It will cover the whole migration route – from origin and transit countries to the receiving countries in the EU.

    While the Pact will build on the Commission proposals made in 2015 and 2018, it will fill loopholes to modernise the Common European Asylum System so that EU countries can implement and deliver effective asylum and migration policies.
    Topic
    Migration and asylum
    Type of act
    Communication
    Category
    Commission Work Programme
    Roadmap
    Feedback: Open
    Type
    Roadmap
    More about roadmaps
    Feedback period
    30 July 2020 – 27 August 2020 (midnight Brussels time)
    The Commission would like to hear your views.
    This roadmap is open for feedback for 4 weeks. Feedback will be taken into account for further development and fine tuning of the initiative. The Commission will summarise the input received in a synopsis report explaining how the input will……———–

    HAHA! Selten so gelacht!

    Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      ‚FRAMING‘ vom Feinsten ÜBELSTEN!

      Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      Schaut Euch das mal an. Der ganz überwältigende Teil der Kommentare ist lesenswert!

      Z.Zt. erscheint es allerdings schwierig, sich da einzuloggen um kommentieren zu können ……

      Nur ein paar Stimmen:

      As a consequence, I am profoundly against any further migration into EUROPE – instead I Absolutely DEMAND repatriation of all migrants that are not under asylum protection. ASAP! At ONCE!

      19 August 2020 | EU citizen
      Stefan J (Germany)
      Die Migration von Millionen Menschen ohne nennenswerte Bildung und mit einem Weltbild und einer gesellschaftlichen Prägung die archaischer, frauen- und kinderfeindlicher nicht sein kann, haben Sie Europa einen immensen Schaden zugefügt. Ihre Vision des friedlichen Zusammenleben zerfällt gerade zusehends. Täglich erfahren wir von neuen Schlachtereignissen durch eingereiste Messerstecher. Die Clans breiten sich aus. Frauen in Städten haben immer…

      19 August 2020 | EU citizen
      Ottmar Linz (Germany)

      Die EU hat schon zuviel Wirtschaftsemigranten aufgenommen. Im Jahr 2015 hat Deutschland Hunderttausende aufgenommen, ohne zu wissen wer da ins Land gekommen ist. Wenn die Grenzen nicht geschützt werden, wird sich daran nicht viel änder. Deshalb muss erst der Grenzschutz (Frontex) aufgebaut werden. Danach kann man sich über Migranten Gedanken machen. Man muss, wie auch schon in anderen Ländern, wie Kanada, USA usw, Kriterien aufstellen, die…19 August 2020

      Anonymous
      Wir benötigen dringend Remigration statt noch mehr Migration aus orientalischen und afrikanischen Ländern. Die unkontrollierte Migration der letzten Jahre brachte nur Probleme mit sich (höhere Kriminalität, hohe Belastung der Sozialsysteme, Spaltung der Bevölkerung und der europäischen Länder untereinander, islamistischer Terror). Die Lösung kann nur lauten: Außengrenzen dicht machen und Abschiebungen in großem Stil durchführen für ein…

      19 August 2020
      Anonymous
      Die EU, allen voran Deutschland, hat inzwischen genügend Asylanten und Migranten aufgenommen. Die Aufnahmefähigkeit der Gesellschaften ist bei weitem überschritten. Die Konsequenzen sehen wir tagtäglich: Wohnraummangel und folgend steigende Mieten, steigende Kriminalitätsraten der männlich dominierten Asylanten (bspw. Kölner Silvesternacht, Stuttgart, Frankfurt, niederländische Küsten, französische Vororte brennen), zunehmender Kampf um…

      19 August 2020
      Anonymous
      Sofern man – so das Schengen-System – auf einem umfassenden Schutz der Binnengrenzen verzichtet, sind notwendigerweise die EU –Außengrenzen so zu schützen, dass eine gesteuerte und konsequente Zuwanderungspolitik möglich wird und eine ungesteuerte Zuwanderung unterbunden werden kann. Die Europäische Agentur für die Grenz- und Küstenwache Frontex sollte deshalb mit einem Mandat ausgestattet werden, auf hoher See gerettete Personen…

      31 July 2020 | EU citizen
      Val Martin (Ireland)
      The grounding documents of the EU, the Treaty of Fundamental Human Rights. the Lisbon treaty never suggested that there would be mass migration allowed into the EU. Nor did it suggest that Germany and to a lesser extent France would become the authorization for mass migration. In voting for the EU in various Irish referendums, I trusted the promises that were made. All countries had controlled migration managed by the Police and t

      .

      Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      Offenbar scheint sich hier kaum jemand dafür zu interesseiern … Na denn ….

      Ich jedenfalls habe meine 2 cents worth dazu gegeben, wenn auch der Registrierungsprozeß etwas umständlich ist.

      Inzwischen gibts dazu einen Artikel bei ‚PI‘.
      Die bringen das wenigstens.

      Gefällt mir

  15. Centurio schreibt:

    Kranker Renter ohne Maske durchlebt Hass und Hetze in der Bahn
    »Hatte fast Angst, gelyncht zu werden«
    https://www.freiewelt.net/nachricht/hatte-fast-angst-gelyncht-zu-werden-10082171/

    Gefällt mir

    • Semenchkare schreibt:

      Sprachlos….
      ****************

      …und 10 Millionen „Merkelinchens“ klatschen vor der Glotze Beifall.

      Gefällt mir

      • Ingrid schreibt:

        Meine Fresse, was sind wir tief gesunken.
        Diese Schauspieler scheinen das Geld sehr nötig zu haben und mit 73 Jahren immer noch nicht schlau.
        Was für eine Nazihetze und der dickste Hund ist die Flagge in die Tonne. Da gehört sie ja nach Merkel hin.
        Ja diese Serie ist für Merkel und Konsorten. Ich könnte kotzen, sorry, aber bei soviel Dummheit und Dreistigkeit vom Bezahlfernsehen wird mit wirklich speiübel.
        Die haben jeden Anstand und Moral verloren und das was sie anderen in die Schuhe schieben wollen sind sie selber.
        FASCHISTEN der übelsten Sorte.

        Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        Hab’s mir nicht angetan. Die Beschreibung des Machwerks reicht. Und die Hogermumie ist bei mir ‚unten durch‘. Nun ja –
        ‚Sie arbeitete viel mit dem Regisseur und Produzenten Alexander Kluge zusammen, der in seiner experimentellen Filmästhetik von den Schriften der Frankfurter Schule beeinflusst war, …. ‚
        … da wundert schon nix mehr …….

        Gefällt mir

  16. Centurio schreibt:

    Immer weniger Abschiebungen – trotz Seehofers vollmundiger Ankündigungen bleiben Terroristen und Vergewaltiger im Land
    https://www.journalistenwatch.com/2020/08/22/immer-abschiebungen-seehofers/

    Gefällt mir

  17. Centurio schreibt:

    Schäuble verrät die wahren Ziele: Corona als „Chance“ für den großen Systemumbau
    https://www.journalistenwatch.com/2020/08/22/schaeuble-ziele-corona/

    Gefällt mir

  18. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Herr Renner,
    „SARS-CoV-2 . . . unverhofft entstandenes . . . oder doch herbeimanipuliertes Werkzeug, . . .“

    Eins bleibt noch zu überlegen:
    WER könnte es herbeimanipuliert haben und WIE ?
    .
    Taiwan hat das Virus festgestellt Maßnahmen dagegen ergriffen und den „Westen“ gewarnt sowie die erforderlichen Maßnahmen mitgeiteilt. Taiwan hat die Epidemie so gut wie volständig verhindert, nur 0,02 PROMILLE der Bev. erkrankten. Ähnlich China (0,06 PROMILLE).
    Der Westen hatte viele Wochen Zeit, die vorgeschlageen Maßnahmen vorzubereiten.
    In allen Staaten des „Westens“ wurde aber ABGEWARTET, bis die exponentielle Ausbreitung massive Einschränkungen notwendig machte.
    Durch dieses VORSÄTZLICHE UNTERLASSEN rechtzeitier Maßnahmen haben die Politiker ein Massentötungsdelikt auf sich geladen, Leiden von Millionen und den Zusammenbruch der Wirtschaft.

    Gefällt mir

  19. ceterum_censeo schreibt:

    Neues vom SCHRÄUBLELOCKER

    Schäuble sieht die „Corona-Krise als eine große Chance“ für eine europäische Diktatur!
    Es wird immer irrer! Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) sagt ganz offen, wozu die sogenannte „Corona-Krise“ instrumentalisiert werden soll: Für Adolf Hitlers feuchten Traum, die EUDSSR.

    Sch(r)äuble, der aufgrund seiner Behinderung seit Jahrzehnten unter starken Schmerzmitteln, Drogen also, steht, schon allein deshalb überall sitzen sollte, nur nicht im Bundestag, sagte der „Neuen Westfälischen“ am letzten Donnerstag wortwörtlich: „Wir leben seit sieben Monaten mit der Pandemie und Europa hat sich schon schneller bewegt als vorher. Wir können die Wirtschafts- und Finanzunion, die wir politisch bisher nicht zustande gebracht haben, jetzt hinbekommen.“

    Na – wer sagts’s denn!

    https://19vierundachtzig.com/2020/08/22/schaeuble-sieht-die-corona-krise-als-eine-grosse-chance-fuer-eine-europaeische-diktatur/

    Die ganze erzeugte FAKE – ‚Corona‘ – Hysterie –

    all das paßte den versammelten Politalunken, allen voran NWO – MerKILL und allen ihren Schranzen und Spießgesellen, doch allerbestens in Konzept:
    So nimmt der Umvolkungs- und SUPER – Transformations‘ – Prozeß ungeheure Fahrt auf

    Denen wir nur an die totaliäre ‚U-N Agenda 2030‘, 2015 beschlossen, entsprechenden ‚E-U‘ Agenden, den sich SOOOOO ‚unverbindlichen‘ U-N Migrationspakt, und und und ….

    All das wird unter dem Deckmantel der FAKE – Pandemie‘ mit rasender Schnelligkeit umgesetzt.

    Und denken wir doch an den UNSÄGLICHEN, abscheulichen Vorgang im BunTesKasperlTheater Ende März, wo ohne nennenswerten Widerspruch (außer der AfD) per

    ERMÄCHTIGUNGSGESETZ!

    elementarste Grundrechte gekippt und ausgehebelt wurden!

    Dar Grundgesetz ist unter dieser MerKILL – Diktatur eh‘ nur Makulatur; hat das Kommunisten scheusal doch schon hinreichend bewiesen, daß ihr das am A….lerwertesten vorbei geht!

    Und wer glaubt noch ernsthaft, daß all das wieder rückgängig gemacht wird? –
    Nach der ‚Pandemie‘ ist VOR der ‚Pandemie‘.

    Kein Zweifel, die nächste ‚Pandemie‘ kommt so sicher wie der nächste Winter, und sei sie noch so HERBEIGELOGEN!

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Gute anderthalb Jahre ist es her, dass Hans-Georg Maaßen als Präsident des Bundesverfassungsschutzes vor die Tür gesetzt wurde – weil er die Wahrheit nicht verschweigen wollte. Bislang hielt er sich auffällig zurück, sein von Beobachtern als enorm eingeschätztes Insiderwissen über Regierungsgeheimnisse und brisante Hintergründe politische Entscheidungen bewahrt er seitdem diskret. Ganz allmählich aber wird Maaßen angriffslustiger: Angesichts der verheerenden Lage, in die Angela Merkel das Land gebracht hat und weiterhin bringt, setzt Maaßen für seine Verhältnisse ungewohnte Nadelstiche.

      Per Twitter äußerte sich der in der Werte-Union aktive Ex-Spitzenbeamte gestern zum derzeit in aller Heimlichkeit von der EU-Kommission vorangetriebenen neuen „Migrations- und Asylpakt“. Ohne nähere Unterrichtung der Öffentlichkeit läuft hier auf weitgehender Regierungsebene und innerhalb von Expertengremien die Vorbereitung zu einem neuartigen „Management“ von Asyl und Migration auf gesamteuropäischer Ebene.

      Besonders alarmierend hierbei: Ganz unverblümt spricht die EU von einer „vollständigen Erfassung der Fluchtrouten“ – eine verklausulierte Formulierung, die auf den Plan hindeutet, künftig die „Reise“ der Migranten von Anfang bis ins Zielland komplett zu begleiten oder gleich zu managen.

      Es ist die nächste Stufe einer klaren Agenda, die als Ziel verfolgt, nach bewährtem Muster die EU-Bevölkerung vor vollendete Tatsachen zu stellen. Man darf davon ausgehen, dass die Bundesregierung als wichtigster EU-Mitgliedsstaat hier nicht zu den bremsenden, sondern eher treibenden Kräften gehört.

      Unbequeme Fragen zum „New Pact on Migration and Asylum„

      So erklärt sich auch, wie verblüffend wenig hierzulande über diesen neuen Pakt in den Medien zu lesen und hören ist. Entweder interessieren sich deutsche Journalisten – in ihrem Eifer, die Corona-Panikmache und Restriktionspolitik gesundzubeten und aktiv mitzupropagieren – nicht für das Thema, oder sie wollen die keine schlafenden Hunde wecken, um die von ihnen weltanschaulich vollauf mitgetragene Grundidee einer Legalisierung und Institutionalisierung illegaler Masseneinwanderung nach Europa nicht zu gefährden. In diese Richtung äußert sich auch Maaßen:

      h ttps://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2020/08/Screenshot-550.png
      (Screenshot: Twitter)(sh. oben)

      Es war nicht der erste bissige Tweet Maaßens mit unverhohlener Stoßrichtung gegen die Bundesregierung. Bereits vorgestern hatte er auf eine offenkundig von der Regierung verfolgte Verleumdungsstrategie hingewiesen, die Anleihen bei der einstigen sowjetischen Desinformation zu nehmen scheint:

      h ttps://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2020/08/Screenshot-549.png

      (Screenshot: Twitter)

      Nicht nur deutsche Hofberichterstattungsmedien, sondern auch ihre Schutzheilige Angela Merkel, in der DDR nicht nur aufgewachsen und sozialisiert, sondern anscheinend deren Idealen zeitlebens verhaftet (wie die in den 15 Jahren ihrer Kanzlerschaft nach und nach zutage tretende Gesinnung zeigt), dürfte sich hier persönlich angesprochen fühlen – stand sie doch einst im Dienst des SED-Regimes, das bereits diese KGB-Devise zur Vollendung trieb.

      Die bundesdeutsche Gesellschaft Hort von Imperialismus und Faschismus: 31 Jahre nach dem Mauerfall haben Deutschlands Linke diese Überzeugung wieder verinnerlicht. Merkel hat – als Verantwortliche für die schlimmste gesellschaftliche Spaltung seit Bestehen des deutschen Nationalstaats – ganze Arbeit geleistet. (DM)

      Gefällt mir

    • Mona Lisa schreibt:

      Schäuble :
      „Wir leben seit sieben Monaten mit der Pandemie (die keine ist) und Europa hat sich schon schneller bewegt als vorher. Wir können die Wirtschafts- u. Finanzunion, die wir politisch bisher nicht zustande gebracht haben, jetzt hinbekommen.“

      Hier ein paar gesammelte Stimmen, was mit „Wirtschafts- u. Finanzunion“ gemeint ist :

      https://www.labournet.de/politik/eu-politik/wipo-eu/eine-kehrtwende-europa-auf-dem-weg-zu-einer-wirtschafts-und-finanzunion/

      Meine Kurzfassung :
      Der europäischen Wirtschaft wird eingeredet, man müsse Europa als Absatzmarkt für die eigenen Produkte retten, da sich die Amerikaner angeblich abschotten und die Chinesen angeblich auf dem letzten Loch pfeifen, also beide für den europ. Markt kaum mehr zur Verfügung stünden, was natürlich völliger Blödsinn ist, und selbst wenn es so wäre, würde sich der europäische Markt wie eh und je auch mit Nationalstaaten stabilisieren, dafür hat es nie eine europ. Union gebraucht.
      Was man wirklich verhindern will, sind Machtgebaren aufstrebender Nationen (vornehmlich DE wird als Bedrohung empfunden, daran hat sich nichts geändert), also sammelt man alle Macht in einer EU-Zentrale und diktiert dem ganzen Kontinent die Gegenwart und Zukunft.

      Nun, das größte Problem dabei ist es, den Deutschen klarzumachen, dass sie ihren zentralisierten europ. Absatzmarkt selbst und auf Pump vorfinanzieren müssen. Sprich : schenk dem Italiener, Griechen, Portugießen, Spanier usw. je 10.000,- Euro und dann kann er sich auch ein deutsches Auto kaufen.
      Idiotischer gehts nicht !

      Und jetzt kommt Corona zu Hilfe : Im Zuge der Solidarität müssen wir Unmengen an Geld in die EU pumpen, die diese Gelder mit der Gießkanne über Europa verteilt und verschenkt, damit die armen Pandemie-gebeutelten EU-Staaten wirtschaftlich nicht auf der Strecke bleiben. In Wirklichkeit werden sie von einem künstlich aufgepumpten Lockdown gebeutelt.
      Die „Schuldenunion“ ist also eine Lüge, denn Schulden in exorbitanter Höhe macht nur Deutschland und alle anderen profitieren davon. Ganz im Gegenteil, haftet DE auch noch für die Schulden der anderen bei dritten.

      Tja, solange die Deutschen nicht kapieren, dass uns nur der Dexit retten kann, geht es immer weiter bergab. Eben solange bis die Deutschenfrage endgültig gelöst ist.

      … schönen Gruß an die AfD, die sich immer noch mit „EU-Reformen“ auf- und über Wasser zu halten versucht.
      Thema verfehlt, 6 und setzen !

      Gefällt mir

      • ceterum_censeo schreibt:

        Das ganze ‚NW‘ – Interview ist ein Musterbeispiel von Framing u.a. mit einseitig formulierten ‚Fragen‘, die die Antworten bereits in eine bestimmte Richtung lenken sollen.
        Vergessen wir nicht, daß die ‚NW‘ eine lupenreine SPD – Postille ist!

        Und dann – Schräuble wörtlich: “ Die Corona – Krise ist eine große Chande. (!!!) Der Widerstand gegen Veränderung wird in der Krise gerunger. (!) ‚Wir‘ können die Wirrtschafts-und Finanzunion die wir politisch bisher nicht zustande gebracht haben, JETZT HINBEKOMMEN – auf der Grundlage, der Überzeugung, daß derjenige der entscheidet, auch die Verantwortung dafür übernimmt. (???- HÄ – MerKILL ???).
        In diese Richtung haben wir uns mit dem Hilfspaket bewegt.(!) – Ende Zitat.

        Merke(l): Lasse NIE eine gute Krise ungenutzt – und sei es eine herbeigeredete!

        „Der Widerstand gegen Veränderung wird in der Krise geringer“, so Schäuble in abgefeimten Zynismus wörtlich. Das wussten übrigens auch schon die Nazis, die 1933 mit der per Reichstagsbrand inszenierten „Krise“ einer sozialistischen Umsturzbedrohung die Voraussetzung für die „Notverordnung des Reichspräsidenten zum Schutz von Volk und Staat“ schufen – die dann zur faktischen Rechtsgrundlage der gesamten NS-Diktatur wurde.

        WIE SICH DIE BILDER GLEICHEN!

        Gefällt mir

        • ceterum_censeo schreibt:

          P.S. Tippfehler – er meint natürlich ‚Chance‘. –

          Aber daß all das eine RIESENSCHANDEist, ist mir da wohl unwillkürlich eingeflossen!

          Gefällt mir

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        Mona Lisa,
        „Pandemie, die keine ist, . . . “
        Mi dieser Fiktion entlassen Sie gnädig die merkl-„gruppe“ aus ihrer Verantwortung für ein MASENTÖTUNGSDELIKT und der Verantwortung für schweres leiden Zahntausender, sowie der Verantwrtun für den Zusammenbruch der Wirtschaft!
        .
        Die Pandemie isr real.
        Aber ihre Ausbreitung auf die BRD war vermeidbar. Merkl WOLLTE sie nicht vermeiden!

        Gefällt mir

        • Ingrid schreibt:

          Oh, Kümel, du begreifst es nie.
          Ich nenne das Altersstarrsinn!!!!!!🤣
          Wir haben keine Pandemie, nie gehabt.

          Gefällt mir

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Ingrid,
          Keine Pandemie. Mhm. Wie sollen wirs nennen, wenn ein Virus in allen Staaten der Erde wütet, 500.000 Todesfälle verursacht, für Millionen Schwerkranke verwntwortlich ist, die 4-6 Wochen unter ständiger Aremnot, hohem Fieber, Lungenetnzündung, Sauerstoffmaske Tag und Nacht,
          Schmerzen im Krankenhaus liegen?

          Gefällt mir

        • ceterum_censeo schreibt:

          Nein, Ingrid,
          er begreift’s wirklich nicht.

          Indesssen, was immer das war, das da erkennbar heraufzog, statt rechtzeitig und vorbeugend zu handeln, wurde hierzulande – ob absichtlich oder mit dem pefiden Nwo-Plan, verharmlost, verschlagen und abgewiegelt und noch etliche Kasperlveranstaltungen ‚durchgezogen‘, namentlich des widerwärtigen Södere ‚Kommunalwahl‘ und am nächsten Tag brach dann – maßgeblich auch von Söderer verkündet – der Katastrophenfall aus.
          Insofern hat Krümel mit dem Hinweis auf die Handhabung seitens anderer Staaten – z.B. Taiwan – allerdings durchaus recht.

          Zum Maskentheater noch anschließend eine – frühe – Einschätzung eines Facharztes.
          Ich erinnere auch an das absurde Maskentheater: Erst taugten die nichts, waren sogar schädlich und ‚Virenschleudern‘, die spärlichen vorhandenen Bestände wurden noch von dem abscheulichen Maa(R)smännchen nach China verschoben – und nun ist es der Stein der Weisen, und das Maskentheater wird uns auf ewig aufs Auge, pardon, Maul, gedrückt.

          Hier die Einschätzun, Brief an die Küsten-Barbie:

          „Es ist verständlich, daß Sie als Ministerpräsidentin Sorge für das Wohl der Menschen in
          Mecklenburg-Vorpommern tragen.
          Daß diese Sorge jetzt, in der Corona-Krise besonders gefordert ist, erscheint verständ-
          lich. In diesem Rahmen taucht immer wieder die Frage auf, wie können wir eine An-
          steckung bzw. eine Weitergabe des Corona-Virus verhindern?
          Bei dieser Problembehandlung wird immer wieder das Tragen von Atemschutzmasken
          gefordert und angeordnet..

          Hierzu möchte ich eine klare Antwort geben:
          Atemschutzmasken, wie sie massenweise getragen werden, sind nicht nur völlig un-
          wirksam, sie stellen sogar eine Gefahr für das bronchopulmonale System dar.

          Begründung: Viren passieren normale Bakterienfilter oder passieren bakteriendichte
          Filter (nachzulesen in Fachbüchern)

          Das betrifft absolut die gängigen Atemschutzmasken.
          Entscheidend ist der enorme Größenunterschied zwischen Viren und Bakterien.
          Das Corona-Virus hat einen Ø von 20 Nanometern, ein Bakterium mittlerer Größe hat
          20 000 Nanometer Durchmesser. Das Verhältnis ist 1:1000

          Um einen Mundschutz gegen Viren dicht zu machen, müßten die Filterporen 1000fach
          verkleinert werden. Das würde die Atmung soweit behindern, daß es zum daß es zum Ersticken führen würde.
          Die üblichen Atemschutzmasken, deren Einsatz jetzt millionenfach gefordert werden
          sollen, sind also völlig unwirksam und eine nicht tolerierbare Finanzbelastung……!

          Quelle und vollständiger Text: https://pflege-prisma.de/wp-content/uploads/2020/04/05.Dr_.-T.-Kaufmann_Mundschutz.pdf

          Gefällt mir

        • volksvertreter schreibt:

          https://www.rubikon.news/artikel/die-orwellsche-verordnung
          Macht alles Sinn, dieser Artikel.

          Gefällt mir

        • Mona Lisa schreibt:

          Heute in der Sendung mit der Maus, wurde den Kindern die Maskenwirksamkeit mittels Zerrspiegel vorgeführt. Ein Mädchen setzte sich vor diesen Spiegel und atmete und hustete, man sah die Weitreiche des Atems / Hustens. Dann mit Baumwollmaske und das ganze nochmal mit med. Einmalmaske.
          Fazit der Sendung : Der wirksame Schutz der Maske ist bewiesen.
          Ungeachtet der Tatsache, wie im Experiment sehr deutlich zu sehen, dass die Atem – und Hustenluft seitlich der Maske entweicht. Was sich besonders gut in Bus, Bahn, Auto und Flieger für den Nachbarn macht, der kriegt die volle Ladung ab und zieht sie gleichfalls durch die Seitenöffnungen seiner Maske ein.
          Auch entweicht ein Schwall nach oben und durch die Körperwärme steigt er recht schnell auf – super für den Fahrkartenkontrolleur oder umstehende Fahrgäste.
          Ich behaupte mal, würden die alle ohne Maske normal durch die Nase ein- und ausatmen, würden sich nicht halb so viele infizieren.

          Gefällt mir

        • Mona Lisa schreibt:

          „500.000 Todesfälle“ AN Corona gestorben !?

          Herr Kümel, da wissen Sie mehr als andere zum großen Teil hochdotierte Wissenschaftler.
          Sie müssten mal begreifen, dass es in erster Linie nicht darum geht der Regierung vermeidbare „Coronatote“ nachzuweisen, sondern darum, den Coronahype als das zu entlarven was er ist : ein Fakeprogramm zur Menschheitsversklavung.

          Bei 20.000 Grippetoten allein in Deutschland, kam auch niemand auf die Idee, die Regierung zu verklagen, weil sie keine Pandemie-Maßnahmen durchsetzte. Nach Ihrer Regel hätte sie dies aber tun müssen, denn dass die Influenza jedes Jahr mit tausenden Toten zu Buche schlägt, ist der Regierung ebenfalls frühzeitig genug bekannt.
          Sie hätte es ja mit einer Grippe-Impf-Pflicht verhindern können, gelle ?
          Sehn Sie jetzt, wohin Ihr hartnäckiges Gebaren führt ?
          Immer erst zuende denken, Herr Kümel.

          Gefällt mir

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Mona Lisa,
          Mit heutigem Tag teilt die WHO 23 Millionen Infizierte, 244.000 Neuinfizierte und mehr als 800.000 Coronavirustote mit. Wie viele Tote brauchen Sie denn weltweit, bevor Sie errötend doch von einer Pandemie sprechen?
          .
          Ihre Zahlen über Influenza-Todesfälle sind falsch und irreführend. Sie sprechen nach, was Sie irgendwo aufgeschnappt haben.
          1. Die Influenzaerkrankung läuft unspezifisch ab, im Totenschein taucht daher die Diagnose „Influenza“ nicht so oft auf, wie Tote auf Grund dieses Virus zu vermuten sind. Die Zahlen werden deshalb nur abgeschätzt als „Sterbeüberschuß“.
          2. Die saisonale Influenza wird in jedem Jahr durch ein neues Influenzavirus verursacht, das regelmäßig als zoonotisches Virus aus China kommt und 6-8 Wochen bis Europa braucht. Zeit genug, um einen neuen Impfstoff zu entwickeln und zu produzieren. Je nach den Erregereigenschaften und der Effektivität des neuen Impfstoffes gibt es in dem einen Jahr einige Exzess-Tote, in dem andern Jahr sehr viele und in einer Reihe von Jahren überhaupt keine. Es ist also unwissenschaftlich, ein Jahr mit besonders vielen Exzeß-Toten als typisch heranzuziehen.
          3. 2018 wurden 20.000 Exzeßtote verzeichnet, das ist richtig. Nimmt man aber den Durchschnitt der letzten 20 Jahre, dann ergibt sich die Zahl 8000.
          4. Wer sich als besonders Gefährdeter vor Influenza schtzen will, der läßt sich erstens reelmäßig impfen und vermeidet zweitens in der Grippesaison eine Ansteckung durch ebendieselben Maßnahmen, die die merkl-Junta nun erzwingt (Nachdem sie das Virus über die Grenzen gelassen hat, wiedie toxischen Fremden!). Mehr kann man gegen Influenza nicht tun.
          .
          5. Die Gefährlichkeit des Pandemievirus liegt nicht so sehr an seiner Letalität, sondern an der noch niemals vorher beobachteten extrem hohen Ansteckungsrate. Verzichtet man auf Eindämmungsmaßnahmen, dann werden in exponentieller Ausbreitung innerhalb von einigen Wochen 60-80 % der Bevölkerung infiziert, d.h., 15-20 Millionen karnkenhauspflichtige Schwerkranke und 1-1,5 Millionen Tote.
          Diese Gefahr besteht bei Influenza NIEMALS !!!

          Gefällt mir

        • Mona Lisa schreibt:

          WER plappert jetzt hier Dinge und Zahlen nach, die er irgendwo aufgeschnappt hat ?
          Sie leiden doch am Panik-Virus !
          Die WHO lügt dass sich die Balken biegen – scheint sich aber bis zu Ihnen noch nicht herumgesprochen zu haben.
          Kümel, Sie sind hier mit Ihrer Panik-Erkrankung definitiv im falschen Medium unterwegs.

          Gefällt mir

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Mona Lisa,
          Beleidigungen machen Ihr Unwissen nicht wett.
          .
          Ihr Mißtrauen ist gerechtfertigt, es werden ja auch andere Millionenzahlen einfach gefälscht.
          Aber Argumente von dezidierten Freunden des deutschen Volkes, die zufällig noch Fachleute sind, sollten Sie schon als Argumente zu beantworten versuchen. Auch wenns schwer fällt.
          Immerhin habe ich 40 Jahre lang in der naturwissenschaftlichen Virusforschung gearbeitet, und ich weiß, wovon ich rede.
          .
          Aber wissen Sie, ich hatte ohnehin vor, einige Zeit lang auf die Art Volksbildung zu verzichten, die ich hier betreibe. Ich bin dabei, einen größeren Artikel abzufassen, und da wird mir die Zeit knapp.

          Gefällt mir

        • Mona Lisa schreibt:

          Viruswissen ersetzt aber nicht den politischen Durchblick, Herr Kümel.
          Sie begreifen leider überhaupt nicht, wozu Corona da ist.
          Sie ergehen sich im klein klein, Ihnen fehlt der politische Überblick und deshalb reiten Sie das Todesviruspferd.
          Übrigens können Sie die Fachartikel „Ihrer“ Kollegen selber lesen. Sie sind ja nicht blind, nur etwas begriffsstutzig.

          Gefällt mir

  20. Dominikaner schreibt:

    Das grüne Luisa Neubäuerchen, ähm Neubauer mit Prophetin Greta sind zurück. Natürlich ist Neubauer wütend, weil niemand mehr ihr Abzocke Märchen Klimawandel glauben will und Greta mit Heiligenschein bildungsfern nicht huldigt, ihr politisches Bäuerchen immer weniger Anklang findet. Ich habe früher einmal viel von von der Leyen als Rivalin von Merkel, lange her gehalten, aber Uschi braucht halt mehr Geld, auch für ihre leistungsarme Sesselpupserbande, kürt die bildungsferne Greta zur Prophetin, weil sie über die Finanzoligarchie viel Geld von den Bürgern abzocken können. Neubäuerchen und ihr Bäuerchen, dass die gerupften immer mehr durchschauen sind unbeliebter denn je nebst Königin Angela und von der Leyen fürchtet das ihr geldgieriger EU Laden gesprengt wird. Die CO“ Zertifikate sind von der EU 2005 eingeführt der größte Schwindel der Menschheit, wo man nicht technisch Innovationen fördert, sondern über künstliche Strafzahlungen Abzocke betreibt für das Hirngespinst NWO.

    Gefällt 1 Person

  21. francomacorisano schreibt:

    Lieber Martin E. Renner

    Merkel hat am Anfang die „neoliberale“ Karte gespielt. Da war von einer großer Steuerreform die Rede und dass „Multikulti total gescheitert ist“. Mit dem bei Linken verhassten George W. Bush jr. konnte sie damals auch sehr gut.

    Wir dürfen aber nicht übersehen, dass Merkel Teil des Machtapparats der SED-Diktatur war. Ihr Vater, der „rote Pastor Kassner“, ging aus Überzeugung (!) von Hamburg in die „DDR“. Merkel war nicht nur einfaches FdJ-Mitglied, was man sein musste, um zum Studium zugelassen zu werden, sondern Funktionärin für Agitation und Propaganda. Eine 150%-ige, die in kommunistischen Kaderschmieden ideologisch so geimpft wurde, dass man das ein Leben lang nicht mehr in Frage stellt. Das erklärt auch, warum Merkel schon zu „DDR“-Zeiten Westreisen unternehmen durfte, die dem normalen Bürger streng verboten waren. Und es erklärt weiter, weshalb Merkel am Anfang die „neoliberale“ Karte gespielt hat, denn in kommunistischen Kaderschmieden lernt man auch das Täuschen, das sich verstellen und die Heimtücke. So hat Merkel subversiv die alte Männerriege in meiner CDU beseitigt, Stück für Stück ihre Günstlinge in Karrierepositionen gebracht und erst auf der Höhe ihrer Macht ihre wahres Gesicht gezeigt. Mit der Deindustrialisierung Deutschlands, dem damit unausweichlichen Niedergang des Landes und der Souveränitätsaufgabe zu Gunsten einer EU(dSSR), erfüllt sie Honneckers letzten teuflischen Plan.

    Gefällt 2 Personen

  22. gerdsoldierer schreibt:

    Der Worte sind es Gute…zeigen Methoden u. Ziele der „Abtrünnigen“ auf….
    Merkel produziert immer Chaos um Wesentliches durchzusetzen.
    Merkel bekämpft „rä- extrem“ um zeitgleich gleichartigen Extremismus des Politischen Islam in unsere Stube zu holen. Bei Corona krähte sich mit bedacht : Die Grenzen bleiben offen !
    Alleiniges Ziel : Die alte Gesellschaft spalten !
    Jetzt die Antwort : Methode Dutschke – Argumentation u. Agitation : Framen Sie die Gesichter der Merkel/ cdu mit den islamisch/ links-sozialistischen Ideologien : Halten Sie ihnen den Gestank dieser Ideologien unter die Nase. Die Sprenkraft ihrer Texte muß die Basis „Beirut“ erreichen.

    Gefällt 1 Person

  23. Artushof schreibt:

    FAKTEN DER MERKELREGIERUNG IM JAHRE 15 NACH AMTSANTRITT

    Seit 2015: 2645 Islam-Terror-Verfahren und 1,3 Mio. Straftaten durch Flüchtlinge

    http://www.pi-news.net/2020/08/seit-2015-2645-islam-terror-verfahren-und-13-mio-straftaten-durch-fluechtlinge/

    „Wir schaffen das“

    Gefällt 1 Person

    • Mona Lisa schreibt:

      Und von wegen „islamistisch“ :
      Die die sich aus besagtem „Kulturkreis“ dieser Unkultur öffentlich entgegenstellen, kann man an 10 Fingern abzählen.
      Mit andern Worten : Der Islam als Ganzes befürwortet allein durch sein Stillschweigen diese Massaker an Christen und der westl. Kultur.
      1,3 Mio. Straftaten können nicht als Einzelphänomene gewertet werden, sie sind in ihrer Gesamtheit als islamische Kriegserklärung zu betrachten.

      Gefällt mir

  24. Semenchkare schreibt:

    Mit Erdogan in die Spätantike…..
    ********************************************

    Konservative Wähler im Blick Erdogan erklärt nächste Kirche zu Moschee

    Der türkische Präsident Erdogan wandelt die nächste Kirche in Istanbul in eine Moschee um. Mehrere Wochen nach der Umwandlung der Hagia Sophia ist jetzt auch die tausend Jahre alte byzantinische Chora-Kirche offen für das islamische Gebet. Für Griechenland ist der Schritt eine weitere Provokation.

    Sechs Wochen nach der Umwandlung der weltberühmten Hagia Sophia in eine Moschee hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan eine weitere ehemalige orthodoxe Kirche zum muslimischen Gebetshaus erklärt. Die Anordnung betrifft das heutige Kariye-Museum in Istanbul. Das Oberste Verwaltungsgericht des Landes hatte die Umwandlung in eine Moschee bereits im November vergangenen Jahres gebilligt.

    Die tausend Jahre alte byzantinische Chora-Kirche war 50 Jahre nach der Eroberung Konstantinopels durch die Osmanen im Jahr 1453 zur Kariye-Moschee umgewidmet worden. Mitte des 20. Jahrhunderts wurde aus dem Sakralbau, der für seine Mosaiken und Fresken berühmt ist, das Kariye-Museum.

    In einer Zeit der wirtschaftlichen …

    mehr hier:

    https://www.n-tv.de/panorama/Erdogan-erklaert-naechste-Kirche-zu-Moschee-article21987950.html

    Gefällt mir

    • Artushof schreibt:

      Was muß noch geschehen bis wir aufwachen, zum Schutz unserer Kultur und unserer Heimat

      Der Islam und seine Heere in Europa und der Welt

      Enklaven mit eigenem Recht in der BRD
      Minarette als Schwerter des Islam in der BRD
      Flüchtlingskrise als Druckmittel auf die BRD
      Die gespaltene Zunge des Islam in der BRD und auf der ganzen Welt
      Unrechtmäßige Besetzung Zyperns
      Unrechtmäßiges Aufhalten und Ausschöpfen von Rohstoffen in den Gewässern von Zypern
      Die Scharia, eine Ausgeburt der Hölle
      Die Unterdrückung der Frau und der Missbrauch der Kinder
      Die Weltherrschaft als Endziel
      ….u.s.w……………

      ,……..noch Fragen?

      Deutschland hat keinen Platz für einen Islam, der die gesellschaftliche und politische Machtübernahme anstrebt und die angestammten Kulturen verdrängen will.

      29.08.2020 Berlin erwartet DICH —unparteilich und gemeinsam für Deutschland

      Demokratische Rechte sichern – eine eigene Meinung haben

      Es gibt nur eine Alternative

      Gefällt 1 Person

  25. Ingrid schreibt:

    Zu Renners ,,Vision“
    ,,Die Dystopie ist eine fiktionale, in die Zukunft spielende Erzählung mit negativem Ausgang!“
    Gott bewahre uns davor Herr Renner.!

    Sie haben alles sehr gut beschrieben was in den letzten Jahren so über uns gekommen ist.
    Es wäre aber wirklich schlimm, wenn die alte Gesellschaft komplett tot sein sollte.
    Überlassen wir unser Land nicht den Bolschewiken, die werden Deutschland und ganz Europa zerstören und alles gute Gewachsene in ihrem Wahn platt machen.
    Lassen wir es nicht zu, dass wir und unsere folgenden Generationen zu Marionetten oder Zombies gemacht werden.

    Gefällt 1 Person

  26. Wolf Köbele schreibt:

    Wir schreiben das Jahr 1, lieber Herr Renner. Nichtjahreszähler können bei der Null anfangen. Aber leider müssen wir dieses Jahr 1 erleben ohne Möglichkeit eines „Reset“!

    Gefällt mir

  27. Semenchkare schreibt:

    Die IM`s sind wieder im Einsatz,ganz offiziell:
    **************************************************

    Angst und Schrecken werden verbreitet
    Stadt Hannover stellt Corona-Spitzel an

    Satte 2300 Euro Brutto können 20 neue Denunzianten von der Stadt verdienen, wenn sie »Corona-Infizierte« ausfindig machen.

    Das Gesundheitsamt der Region Hannover wirbt mit neuen Stellenausschreibungen um 20 neue Mitarbeiter, die sogenannte »Corona-Fahnder« werden sollen. Ihre Aufgabe wird sein COVID-19-Infizierte ausfindig machen, wie die Hannoversche Allgemeine berichtet.

    »Auf jeden positiv Getesteten kommen geschätzt zehn bis 20 Menschen, mit denen er engeren Kontakt hatte,« erklärt Tanja Schulz in der HAZ.

    Um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, gehört das »Aufspüren von Infizierten zu den besonders aufwendigen Aufgaben«.

    Die neuen Mitarbeiter sollen zunächst per Telefonat mit den Infizierten in Verbindung treten, um dann festzustellen, mit wem diese Umgang hatten. Dann soll Quarantäne angeordnet und andere Kontaktpersonen ausfindig gemacht werden.

    In der Stadt Hannover …

    mehr hier:

    https://www.freiewelt.net/nachricht/stadt-hannover-stellt-corona-spitzel-an-10082173/

    …..danach sind dan die OIBE an der Reihe (OIBE=Offizier im Besonderem Einsatz „Stasi-sprech“)

    Gefällt 3 Personen

    • volksvertreter schreibt:

      Ach ja und das wäre doch ein Job für Sozialschmarotzer. Überall rumlungern und sich wichtig machen.
      Und in der Ex DDR gibt es bestimmt noch den einen oder anderen Ex IM der sich zu seiner mickrige Rente noch etwas dazuverdienen kann.

      Gefällt mir

  28. volksvertreter schreibt:


    Als ob nicht alles krank genug ist,muss man auch tatsächlich Coronavideospiele ins Leben implantieren um die Quarantäne so gut wie es nur geht zu versüßen.
    Und ARD und ZDF mischen dabei kräftig mit.

    Gefällt 1 Person

  29. Semenchkare schreibt:

    ….Die Zeichen sind unübersehbar – sofern man über einen geeichten, politisch-moralischen Kompass verfügt. Und diesen Kompass vor den allgegenwärtigen Manipulationsversuchen der „herrschenden Klasse“, der anmaßenden neo-feudalistischen, internationalen Pseudo-Elite und dem, von diesen propagiertem kranken Zeitgeist zu schützen und zu verteidigen weiß….

    *****************************
    Lug, Trug,Hetze gegen Anderdenkende. Das gibt es ja nun nicht erst seit Corona. Das Fundament für die, nun schon teils historische und aktuelle, Vorgehensweisen in der Politik wurde direkt nach der deutschen Einigung verfestigt. Das zieht sich allerdings massiv seit 30 Jahren durch die Politik. Beginnend mit dem linken 68iger-Mob und der Franf. Schule im „alten“ Westen!

    Auswirkungen
    ******************

    Gefällt 2 Personen

    • Ingrid schreibt:

      Der liebe aufrichtige Herr Kurz hat manipuliert.
      Er ist der gleiche Schurke wie die die anderen Führer in Europa.
      Österreicher ihr habt euch betrügen lassen.
      Ihr wart auf einem guten Kurs und ihr habt alles versaut, denn ihr hättet Kickel wählen müssen und nicht den Täter oder Verräter.

      Gefällt 3 Personen

Kommentare sind geschlossen.