HörT! Hört! Monitor läßt Ballweg übers Stöckchen springen

(www.conservo.wordpress.com)

Von Habenixe

Der Volkslehrer hält eine Mut machende und teilweise satirische Rede vor dem Reichstag, ich habe sie angesehen und war frohen Mutes.

Daß 17.000 TN oder vielleicht sogar 6 Millionen gekommen seien, um für (FFF/666,) Frieden Freiheit und FROHSINN zu demonstrieren, das habe ich sehr wohl verstanden und habe sogar geschmunzelt.

Eine Anspielung auf die vielen Lügen, vergangene, bestehende, neue, aktuelle Lügen. https://www.youtube.com/watch?v=luY7oIHQUnMt

ACHTUNG! Nasialarm, oh, nun ist der Ball weg.

Nikolai darf nicht mehr mitspielen, er ist zu sehr der LIBERO.

Kein Diskurs mit Andersdenkenden, Zweiflern an der Wahrheit, weg ist die Liebe für alle aus der Menschheitsfamilie, unerwünscht in diesem Theater der Herr Nerling.

Wer die wahre Wahrheit sucht, wird sie bei QD nicht finden,

wenn dann nur die halbe, und die ist auch eine ganze Lüge.

Das komplett unfaire Vorgehen des Führers der Herzen, der Hoffnung und der Liebe ist ein fieses Foul, ebenso wie M. Haintz, der mutige Anwalt aller Verfolgten mit Mikro- und Lautsprecher-verstärkter Stimme den Volkslehrer von der Bühne verwies, ebenso ein hinterhältiges Spiel.

TEILE UND HERRSCHE heißt es, nicht Einigkeit und Recht und Freiheit

ROTE Karte, Herr Ballweg.

Die Kommentare sind lesenswert.

Vielleicht haben jetzt viele den Nerv, ihm seine Meinung mitzuteilen?

Querdenken? Vielleicht. Aber nur ein Anfang,

Nachdenken und Weiterdenken schon eher.

Ich bin raus aus der Nummer, schade um die vielen Aufrichtigen, die sogar die Polizeigewalt haben ertragen müssen.

Ne Ballweg, so wird das nix.

Widerstand braucht mehr Profil und ein anständiges Rückgrat.

Der Volkslehrer hat eins.

www.conservo.wordpress.com     4.9.2020

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kultur, Medien, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

62 Antworten zu HörT! Hört! Monitor läßt Ballweg übers Stöckchen springen

  1. cetrum_censeo schreibt:

    Ballweg, DAUMEN RUNTER !!!!!!!!
    Sich vom Drecks – Absurder Reichssender Dooflandes , dem DDR 1 – Hetzsender, , aufhetzen lassen ?
    – Nein – Dann denkr mal schön weiter kreuz und quer. Hoffentlich kommt Ihr Euch dabei nicht selbst ins Gehege, aber faßt Euch mal an die eigene Nase. Da auf eurer Bühne wurde zuweilen auch Müll produziert, da schau mal selbst hin.

    Gefällt 5 Personen

  2. Ingrid schreibt:

    Irgendwie traut man keinem mehr in diesem Lande, weil hier eine Falschheit umgeht und eine Hinterlistigkeit, die es in unserem Land bisher nicht so gegeben hat.
    Die Trolle gehen um und man zeigt nicht mehr und mehr sein wahres Gesicht.

    Gefällt 6 Personen

    • text030 schreibt:

      Das Misstrauen in Politik und Medien zerstört die Grundlagen einer demokratischen Gesellschaft – wie nun geschehen. Und ja, auch das Misstrauen der Menschen untereinander ist ein gewaltiges Problem. In der DDR nutzte man zur Zersetzung und dem Säen von Misstrauen die „Operative Psychologie“ ein. Vieles heute erinnert daran.

      Gefällt mir

  3. Harald Hütt schreibt:

    „Querdenken“ , und insbesondere Ballweg sind der „Blitzableiter und//oder Stoßdämpfer“, die die Demokratur auf das Spielfeld der Demokratiesimulation gesetzt hat. Nicht vertrauenswürdig und wenig zielführend. Welche gestaltende und zukunftsweisende Idee für den Fortbestand unserer Zivilisation, für unser Volk und Staat hat uns denn diese amorphe Masse von Budhisten, Veganern, Hippies bis Reichsbürgern anzubieten? Wenn diese Leute Gestaltungshoheit gewinnen, gehen wir unter in Open Border, Weltrettung und Paternalismus. Diese „Eventprotestanten“ sind nicht der Humus für Veränderung. Sie „rebellieren“ weil ihre Komfortzone, Reisen, Party etc. eingeschränkt wurde. Gib ihnen „Brot und Spiele“ zurück und sie werden sich wieder untertänigst der Demokratur beugen. Der Volksmund sagt:“ Voller Bauch studiert nicht gerne.“ Heute kann man abgewandelt sagen:“…er rebelliert zeitgeistig und untertan.“ Ich frage mich, ob das Gros der Bürger überhaupt noch über die politische Kompetenz und das Wissen um Zusammenhänge verfügt, um die richtigen Maßnahmen zur Überwindung der Demokratur einzuleiten. Ich bezweifle das. Resultat einer gelungenen Dressur des „Volkes“, die meisten können diesen Begriff weder kontextualisieren noch historisch und verfassungsrechtlich nachvollziehen, durch die Stützen und Parasiten des Systems. Deshalb gilt für mich. Mein letztes Distinktionsmermal angesichts dieses Zeitgeists, ist der Ekel. Etiam si omnes, ego non.

    Gefällt 6 Personen

  4. Semenchkare schreibt:

    Olaf Sundermeyer – Lückenmedien – Realität vs. Fakenews ( Quelle Uncensored FB)

    …ohne Worte!

    Gefällt 2 Personen

  5. Centurio schreibt:

    Berlin: Grüner Justizsenator plant Spitzelsystem zur konsequenten Liquidierung Andersdenkender
    https://www.anonymousnews.ru/2020/09/02/spitzelsystem-liquidierung-beamte/

    Gefällt 1 Person

  6. Freya schreibt:

    Mir war spätestens nach dem 1. August klar, daß Querdenken überhaupt nichts mit Patriotismus und der echten Sorge um unser Land und unser Volk zu tun hat. Was genau die wollen, schwant mir nur sehr langsam und wenn ich mich da nicht irre, haben die Querdenker mit diesem Land noch Schlimmeres vor, als die Heimsuchung im Kanzleramt.
    Aber was sich der Ballweg jetzt mit dem Volkslehrer geleistet hat entlarvt ihn total. Jetzt kann jeder Patriot wissen, daß er mit Querdenken nicht viel mehr gemeinsam hat, als den Wunsch, diese Regierung möge verschwinden. Der Volkslehrer hat dazu auf youtube bereits eine passende Antwort an Ballweg gegeben. Danke für den Beitrag & patriotische Grüße von Freya

    hier der Volkslehrer über Ballweg

    Gefällt 5 Personen

    • Semenchkare schreibt:

      Sehr richtig…!
      Es geht um uns als Volk und dann als Nation.
      Zuerst muß das „Übergergeordnete“ zerschlagen werden! Dies ist die derzeitige EU, erst dann kann man sich ums Land kümmern!

      Gefällt 5 Personen

      • Mona Lisa schreibt:

        Ganz genau !
        Und es gibt nur einen Weg um das sozialistische EU-Monster zu zerschlagen, und das ist der Dexit.
        Anders ist das Volk und die Nation nicht zu retten.
        Insofern waren die Demobegehren nichts anderes als vom Wesentlichen abzulenken.
        Der Coronahype will/soll uns ablenken und beschäftigen.
        Dabei ist es so einfach Corona die Stirn zu bieten : einfach mal nicht mitmachen !
        Wenn keiner mitmacht, kann auch das Corona-Spiel nicht gespielt werden.

        … komisch ist das : da wollen die Deutschen immer großes bewirken und dann lassen sie sich regelmäßig an den Katzentisch der großen Turniere setzen.
        Mau Mau statt Poker – das sieht uns ähnlich.
        Der Deutsche ist ein Kleinigkeitskrämer, er verliert sich gern im Detail und hat Angst vor großen Tieren.

        Gefällt 2 Personen

    • Mona Lisa schreibt:

      hehe, da sieht man es : Es hat durchaus seine Berechtigung, dass ein gewisser Teil der Bevölkerung einen Maulkorb tragen sollte.
      Dumpfes muss gedämpft werden.

      Gefällt 1 Person

      • Mona Lisa schreibt:

        Das bringt mich auf die Idee, jeden der mich von links-schräg blöd anmacht zu fragen : solltest Du nicht Maske tragen ?
        … pöser, pöser Widerständler – ungeheuerlich !
        Kommt er/sie mir zu nahe, zücke ich sofort die Trillerpfeife und verlange den Mindestabstand.

        Leute, wir müssen den Spieß einfach nur umdrehen und jede Nummer auf die Spitze treiben.

        Gefällt mir

        • Centurio schreibt:

          Für Sie ist doch mittlerweile jeder ein Links-blöder Idiot, der die transatlantischen Faschisten NICHT anbetet.
          Auch die Ostdeutsche sind für Sie alles radikale Linksextremisten und Kommunisten. Noch einmal für Sie zum Mitschreiben. Nicht die Kommunisten haben Deutschland übernommen, sondern eher umgekehrt. Die Westdeutsche haben ganzen Osten unterworfen und beschimpfen und beleidigen die Ostdeutschen bis heute.
          Dads war noch einmal nach den AUsschreitungen in Chemnitz 2018 noch einmal sehr deutlich geworden. Obwohl das vorher auch schon nicht anders war…

          Hier eine Statistik, die Ihre Behauptungen und Vorurteile über die Ossis ganz eindeutig widerlegen:
          Nur 1,7% der Führungskräfte sind Ostdeutsche. Und das ist schon seit den frühen 1990-ern Jahren so!
          https://www.sueddeutsche.de/politik/quote-ostdeutsche-spitzenjobs-1.4334746
          https://www.dw.com/de/kaum-ostdeutsche-ganz-oben-in-den-eliten/a-40909192

          Dass Frau Merkel als Ostdeutsche eine Führungskraft werden konnte, ist eine absoluter Ausnahme…

          Wer hat uns die Einheit/Wiedervereinigung eingebrockt?
          Nein nicht der Merkel-Clan udn auch nicht die Merkel CDU, sondern der Wessi Helmut Kohl. Selbst die damalige SPD Anfang der 1990-er war gegen den Weg von Helmut Kohl. Sein Plan der Wiedervereinigung hat Billionen gekostet !

          “Kosten der deutschen Einheit sind viel teurer als zunächst angenommen. Die Bundesregierung verschleiert die wahren Kosten der Wiedervereinigung”
          http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/1-5-billionen-euro-deutsche-einheit-noch-viel-teurer-1178937.html
          http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/expertenschaetzung-deutsche-einheit-hat-fast-zwei-billionen-euro-gekostet-12922345.html

          Währungsunion BRD und DDR: Wie sich westdeutsche Banken auf unsere Kosten an fiktiven DDR-Krediten bereicherten
          http://www.tagesspiegel.de/meinung/kommentare/schulden-ohne-suehne/620948.html

          Fiktive Schulden der DDR
          http://www.heise.de/tp/artikel/36/36931/1.html

          Mona Lisa wann legen SIe ihren radikalen Hass auf die Ossis ab ???
          Und wann hören Sie endlich auf Lügen über die Ossis zu verbreiten?

          Gefällt 2 Personen

        • Mona Lisa schreibt:

          Wieso Lügen ?
          Sie bestätigen doch gerade, dass die seit 30 Jahren nix auf die Reihe kriegen.
          „Nur 1,7% der Führungskräfte sind Ostdeutsche“
          Bei zwei Billionen Aufbauhilfe könnte man ja nach 30 Jahren mal sowas wie ein Unternehmertum erwarten, aber nix, im Osten herrscht immer noch Staatsabhängigkeit und Angst vor der eigenen Courage. Ein echtes Armutszeugnis und vor allem ein Beweis dafür, dass man den Osten Entkommunisieren muss.

          … und jetzt hören Sie endlich auf damit, mir die Ohren abzujammern. Wie gesagt, wem der Westen nicht passt, darf gerne in den Osten ziehn.

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          @Centurio: Der Westen hat für den Osten geblutet und nicht umgekehrt: von Franz Josef Strauß 1 Milliarde DM, Begrüßungsgeld 100 DM, Umtausch DDR Alu Geld in harte D-Mark, Rentenkasse, Krankenkasse, Arbeitslosenkasse, Soli, usw.. Ehrlich solltest du schon sein, es mag sein, dass einige einen Reibach gemacht haben, aber der westliche Steuerzahler und Beitragszahler, die westlichen Menschen haben insgesamt erhebliche Verluste gemacht. Kommunismus oder Sozialismus ist etwas für faule und dumme, die zu faul und zu dumm sind, sich selbst zu ernähren, und wirtschaftlich zu feige, ein Unternehmen zu gründen, die durch Umverteilung von den Leistungen anderer leben wollen als Schmarotzer, und die dadurch andere zu Sklaven machen. Sozialisten und Kommunisten sind die eigentlichen Ausbeuter. Sie schreien Kapitalisten sind Ausbeuter, und wollen damit von ihrer Ausbeutung ablenken. Ohne die Hilfe durch den Kapitalismus wäre jeder Kommunismus und Sozialismus verhungert, elendig. Zurzeit kann man das im dem einstmals reichen Venezuela sehen. Bei der Umverteilung des Kommunismus oder Sozialismus hat keiner Lust zu arbeiten, der Leistungsempfänger sowieso nicht, und der Leistungsträger auch nicht, weil ihm durch Umverteilung alles geraubt wird. Kommunismus ist die Ideologie eines faulen Sesselfurzers, eines Beamtensohns, Karl Marx, der im Leben noch nie produktiv gearbeitet hat, der wie ein adeliger Graf etliche Diener hatte, die ihm Friedrich Engels bezahlt hat, und die die Arbeiter von Friedrich Engels erarbeitet haben. Somit ist er auf Umwegen der Ausbeuter der Arbeiter von Friedrich Engels. Er, der faule unproduktive Sesselfurzer, Nichtarbeiter, wollte angeblich die Arbeiter retten. Welch ein Geltungstrieb gesteuerter Größenwahnsinn. Wenn er sie hätte retten wollen, hätte er ja eine gut gehende Firma gründen können und die Leute gut bezahlen können, aber dazu war er zu faul, zu blöde und wirtschaftlich zu feige. Heute noch wollen angebliche linksgrünen Gutmenschen irgendwelche Leute retten, aber nicht indem sie selbst die mühseligen guten Werke tun, sondern indem sie große Klappe haben, damit andere ihre geforderten guten Werke tun. In Wirklichkeit betreiben sie damit Sklaverei und Weltverschlechterung und keine Weltverbesserung. Ich kenne hier auch so einen aus der ehemaligen DDR, der immer noch an die Umverteilung des Sozialismus oder Kommunismus glaubt. Aber ich habe selber in meiner ehemaligen Firma Hoppecke Batterien 1989 oder 1990 einen Mitarbeiter aus der DDR zugeteilt bekommen. Er war zu faul und zu blöde zum Arbeiten, zum Arbeiten total im Kommunismus verdorben. Und er hatte noch nie etwas von Akkord gehört. Bei solch einer Arbeitseinstellung ist es doch logisch, dass die ganze Gesellschaft den Bach heruntergeht und verhungert.
          Proletarier und Unternehmer (die Produktivkräfte) aller Länder
          vereinigt euch gegen Kommunisten, Sozialisten und andere elende dreckige Ausbeuter

          Gefällt mir

        • Mona Lisa schreibt:

          gelbkehlchen,
          absolut richtig was Du schreibst.
          Wir haben auch einen Ex-DDR-Mitarbeiter in unserem Team – ich kann Dir sagen, der zieht alle Register.
          Stundenzettel : wenn er sich verrechnet, dann zu seinen Gunsten.
          Arbeitsmoral : unbedingt pünktlich, aber obwohl er der schwerfälligste ist, verpasst er keine Gelegenheit seine Leistung besonders herauszustellen.
          Kollegiales : verpetzt gerne und will sich damit lieb Kind machen.
          Fachlich : auch nach zehn Jahren kaum eine Ahnung, macht aber auf Vorarbeiter.
          Verantwortung ? : um Gottes Willen – bloß nicht !!!
          Urlaub : seine Urlaubswünsche stehen als erste fest, der Rest hat sich zu richten.
          Kohle : seine reicht nie und für gar nix, ein ewiger Überziehungskredit auf zwei Beinen.
          Er klassifiziert die Neueinstellungen, er will pünktlich Feierabend machen, er will nicht alleine werkeln, er kann Dir Stundenlang seine kleinen und großen Krankheiten erläutern, er jammert ohne Unterlass, und unterläuft ihm ein Missgeschick, ist ein anderer dran schuld.
          Dafür hat er einen Ordnungs- und Putzfimmel und nötigt den ganzen Betrieb nach seinem Gusto zu verfahren. Braucht nur jemand was auf die Fahrzeugablage zu legen, schon kriegt er die Pocken.
          Also irgendwie ist da der Wurm drin. Ich weiß auch nicht, wie das weitergehen soll.

          Gefällt 1 Person

        • Centurio schreibt:

          @gelbkehlchen schreibt:

          Von wegen und wer hat uns das eingebrockt ?
          Nein nicht die Kommunisten, sondern der Wessi Helmut Kohl!
          Selbst die Linke SPD wollte damals Anfang der 1990-er diesen extrem teuren IrrWeg nicht gehen. Also hören Sie auf hier ständig auf die Ossis einzuprügeln!

          Gefällt mir

        • gelbkehlchen schreibt:

          @Centurio: Das Stimmt, die SPD wollte zunächst keine sofortige Wiedervereinigung, ich übrigens auch nicht. Aber trotzdem bist du ein Lügner. Die Wiedervereinigung wollten vor allem die Ossis selbst, weil sie in ihrem elenden Schmarotzersystem verhungert wären, ohne Hilfe aus dem „bösen“ Kapitalismus. Du bist ein typischer Linker, verdrehst Ursache und Wirkung. Baust deine elende dreckige Ideologie auf Lügen auf. Dein Dreckssystem, wo die Früchte der Arbeit von den faulen in den Sessel furzenden Politbonzen geraubt werden und in Wandlitz sich ein schönes Leben machen, wo keiner Lust hat zu arbeiten, das ist die Ursache, das zum Hungertod führt, wo in Venezuela die Leute als Flüchtlinge sich von den umliegenden Staaten retten lassen müssen, du Verdreher! Dich hätten sie tatsächlich verhungern lassen müssen und viele andere, bis ihr euch als Kannibalen gegenseitig aufgefressen hättet.

          Gefällt mir

        • Mona Lisa schreibt:

          Ach, das ist ja schön. Sie geben also zu, dass die Wiedervereinigung ein Irrweg war.
          Ja warum denn nur ?
          Wollten wir in den Osten oder der Osten zu uns ?
          WER hat denn demonstriert ?

          Für weitere Anklagen wenden Sie sich bitte an die Ostdeutschen. Wir sind für deren Hirnriss nicht zuständig.

          Gefällt 1 Person

        • Mona Lisa schreibt:

          gelbkehlchen,
          gell, bei soviel Verlogenheit kann man aus der Haut fahren.
          Das lügen, verdrehen und auf den Kopf stellen, scheint im Sozialismus Systemimmanent zu sein.
          Die Lügen nicht nur anderen, sondern auch sich selbst faustdick in den Säckel, anders kann dieses System ja auch nicht funktionieren, denn es baut auf Lügen auf, da kann es mit der Wahrheit nicht gehalten werden.

          Jetzt interessierte mich allerdings noch seine Antwort auf die Frage :
          Wenn die Wiedervereinigung ein „Irrweg“ war, WAS wäre denn dann aus seiner Sicht kein Irrweg gewesen ?

          Oh, wie ich das kenne : immerzu machen sie Andeutungen, ergehen sich in Schweigen, schwurbseln drumherum, oder lügen einfach weiter.

          Denn für die DDR gab es über kurz oder lang nur zwei Möglichkeiten :
          entweder den Rück-Anschluß an die BRD, oder eben den Anschluß an Russland.
          Die Möglichkeit einer DDR-Autonomie war und wäre nie gegeben gewesen.
          Gut, die Polen hätten Ostdeutschland auch noch übernommen, aber ich gehe mal davon aus, dass dies die Ossis auch nicht wollten.

          Es bleibt also nur der Anschluß an Russland. Und genau DAS wäre auch ihr Wunsch gewesen !
          Natürlich völlig unabhängig davon, dass weder die EU noch die NATO ein russisches Gebiet auf ihren Territorien dulden würde.
          Nicht alle wollten in den Westen, ein nicht unerheblich großer Anteil der 16 Mio. Ostdeutschen wollte bei Väterchen Russland bleiben. Die wären am liebsten mit den russischen Soldaten ausgeflogen und beileibe waren das nicht nur die SED-Bonzen und ihre Mitglieder, nein, ganz „normales“ Volk !
          Was hat sie gehalten ?
          Na was wohl ? Natürlich die VERSORGUNGSLAGE !

          Und um das alles zu verschleiern, drehen es die verlogenen Wendehälse eben so hin, als trüge für ihr „schweres Schicksal“ in der BRD, der Westen die Schuld.
          Selbstverständlich wird diese „Erkenntnis“ aus Russland unterstützt, weswegen man derlei „Berichterstattung“ in den deutschen alternativen Foren auch zuhauf finden kann.

          Also, man kann die nicht ernst nehmen, die quatschen rund um die Uhr völlig verrücktes Zeugs !
          Wie üblich darf man Sozialisten und Kommunisten nicht nach einer Logik fragen. Die haben ihre eigene, und die hat nur mehr was mit Wahnsinn, nichts mit gesundem Menschenverstand zu tun.
          Sie stellen die elementarste Logik auf den Kopf – bei denen ist 3+3 minus 6

          Gefällt mir

    • Ingrid schreibt:

      Dieses Bild trifft haargenau die Situation vom Donnerstag auf unserer Geburtstagsfeier.
      Wir kamen noch nicht mal zu Wort und wurden gleich abgeschmettert.

      Gefällt mir

      • Mona Lisa schreibt:

        Ingrid,
        ich hätte die Covidioten schön weit auseinander im Garten verteilt, sie mit Maske bedient und mich ansonsten mit der Handvoll normaler Gäste an einem Tisch vergnügt.
        Und bei Gartenmangel, hätte ich sie im Mindestabstand je zu zweit in ein Zimmer gesetzt.
        Zur Begrüßung und zum Abschied wäre ich in Maske und Handschuhen, mit Desinfektionsmittel und Einmaltüchern aufgetreten.
        Glaubstes ? : Die kommen nie wieder und versauen Euch den Geburtstag.
        Ich würde sie aber trotz der „schweren Zeiten“ immer wieder einladen, denn wir müssen die ja „gemeinsam durchstehen“. Solidarität wird doch ganz groß geschrieben und ist das A und O jeder Gemeinschaft.
        Eigentlich schade, dass Ihr beiden zu frustriert ward, Euch einen tollen Partyspaß daraus zu machen. Ich würde mir die Gelegenheit jedenfalls nicht entgehen lassen.
        Wann kommt man schon mal in die Verlegenheit einen spontanen Satire-Geburtstag unter eigener Regie mit seinen Gästen zu feiern ?

        Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      Da hab‘ ich hier auch noch was –

      mit durchaus ernsthaftem Hintergrund – aber doch etwas zum Schmunzeln:

      Gefällt 1 Person

  7. text030 schreibt:

    Fragen über Gragen zum Vorfall am Reichstag und immer mehr Details:

    Gefällt 2 Personen

    • Semenchkare schreibt:

      Steinmeier zu den „aktiven Aktivisten“
      …stumm wie ein Fisch
      ******************************

      Demo in Leipzig eskaliert Polizisten mit Pflastersteinen beworfen – acht Verletzte

      Leipzig –

      In Leipzig ist am Freitagabend eine Spontandemo im linksalternativen Stadtteil Connewitz eskaliert. Vermummte schmissen laut Polizei Pflaster- und Ziegelsteine auf einen Polizeiposten und eintreffende Einsatzkräfte, Mülltonnen wurden angezündet und brennende Barrikaden auf die Schienen der Straßenbahn gelegt.

      „Es gab einen massiven Steinbewurf auf unsere Einsatzkräfte und Fahrzeuge“, berichtete Polizeisprecherin Dorothea Benndorf. Ersten Erkenntnissen nach wurden acht Beamte leicht verletzt. Sechs Polizeifahrzeuge wurden beschädigt. Festnahmen gab es zunächst keine. Die Polizei setzte Tränengas ein. …

      mehr hier

      https://www.mz-web.de/leipzig/demo-in-leipzig-eskaliert-polizisten-mit-pflastersteinen-beworfen—acht-verletzte-37301766

      …ansonsten: netter fast schon liebevoller Text

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      KLASSE:

      “Herr Geisel und seine hilflose Polizeipräsidentin!“
      Thomas Wüppesahl, Bundessprecher der BAG Kritische Polizisten (Hamburger Signal) e.V.

      Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      … und mehr:

      Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      MerKILL: “ Dafff warfffen ZuFFammenrottungen ( = § 217 StGB – DDR) und ROWDYTUM! Daff geht gar nifft!

      – Daff iff jetfft nifft mehr mein Land – PFFFF!”—–

      Ja – warum im Himmenl Willen ist denn das Monstrum dann eigentlich noch hier ? –

      Gefällt 1 Person

      • Mona Lisa schreibt:

        Merkels große Einheitspartei ist auch eine ZuFFammenrottung.
        Für Anschela demnach DAS Fanal die Biege zu machen.

        „Das ist jetzt nicht mehr mein Land“
        Das war es nie, Du Raute des Grauens.
        Dein Aufenthalt in Deutschland ist höchst illegal, deine Amtsbesetzung ein Verbrechen.
        Ich fordere : Kein Asyl und keine Duldung für die „Kanzlerin“ !

        Gefällt 2 Personen

    • volksvertreter schreibt:

      Danke für dieses hervorragende Video.

      Gefällt mir

  8. ceterum_censeo schreibt:

    Mehr False Flag – ? bei bitchute, nicht youtube –

    https://www.bitchute.com/video/kHRPcAvPO0Jx/

    Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      Na denn:

      Telefongespräch mit Tamara K. über die Ereignisse am Reichstag

      Gefällt 1 Person

      • Mona Lisa schreibt:

        … die private Bühne war gesponsert von „staatenlos-info“ ?
        Tja, und „staatenlos“ wird eben aus Russland gesteuert, also ein klarer Fall russischer antiamerikanischer Destabilierungs- und Corona-Demo-Diffamierungsversuche.
        Dazu passend, die 40.000 russischen Coronaimpfung-Erstversuchskaninchen.

        Es gibt mehr Verbindungen als unsere naiven Ossis bereit sind zu denken.

        Gefällt mir

  9. text030 schreibt:

    Noch eine Ergänzug. Was meine Ex-Journalisten-Kollegen der ÖR „vergaßen“ zu berichten:

    Gefällt 1 Person

  10. Semenchkare schreibt:

    ********************************
    Niemand hat die Absicht…..

    Gefällt 2 Personen

  11. Mona Lisa schreibt:

    Oh Schreck : Steineier denkt über eine zweite Amtszeit nach !

    Und wie zum Beweis dafür, dass seinem Amt jede Daseinsberechtigung fehlt, lässt er sich dann auch gleich den nächsten Schwachsinn einfallen :

    https://politikstube.com/duemmer-geht-immer-steinmeier-regt-trauer-veranstaltung-fuer-opfer-des-coronavirus-an/

    Warum nicht gleich einen eigenen Staatstrauertag für jede Viruserkrankung ?

    Ihr fragt, wo die Staatstrauer für die Allahisten-Opfer bleibt ?
    PSSSSSST !!!

    Gefällt 2 Personen

  12. Mona Lisa schreibt:

    Ich will ja nicht drauf rumreiten, aber so sang- und klanglos kann man es ja auch nicht unter den Tisch fallen lassen :
    40.000 Russen werden Corona-geimpft !
    Angeblich alles Freiwillige – ob da auch Musels bei sind ?

    https://www.epochtimes.de/politik/ausland/russland-beginnt-mit-corona-impfung-von-zehntausenden-buergern-a3329029.html

    Gefällt mir

  13. ceterum_censeo schreibt:

    Tja – so kann’s kommen –
    Ben Shalom
    @Der boese Wolf 5. September 2020 at 09:51
    —————————————————————-
    Allerdings: Der Blog „Conservo“ hat genauso schon gegen PEGIDA Dresden gehetzt. Und wie! Ich rede nicht von Sticheleien, sondern von regelrecht boshaften Schmierereien. Der Blog ist keine seriöse Quelle für mich. Genauso sein Partnerblog vom David Berger.
    Das heißt aber nicht, dass die Leute dort nicht auch gute und sehr gute Artikel veröffentlichen. Aber es fällt auf, dass gern Artikel gegen Aktivitäten auf der Straße veröffentlicht werden. Sobald etwas neues da ist und auf der Straße Erfolg zeitigt, da kommen die an, und reden es schlecht. Das finde ich seltsam, ja auffällig. ( … )

    >Bei PI – Nach der Berlin-Demo: Was jetzt?
    h ttp://www.pi-news.net/2020/09/nach-der-berlin-demo-was-jetzt/#comment-5493287

    Ist natürlich abwegig! ABER:

    Da ich hier KEINE Hetze gegen PEGIDA und sonstiges entdeckt habe – in all den Jahren nicht, die ich jetzt dabei bin, bleibt nur eins – daß in solcher Wahrnehmung leider die zuweilen übernommenen Beitäge von ‚PP‘ und von Lack ‚abfärben‘.
    Daß PP gegen AfD und auch gegen PEGIDA hetzt, ist sattsam bekannt, und auch die Beiträge des Herrn von Lack empfinde ich zuweilen als unangemessen.

    Das ist übrigens auch der Grund, warum ich – wie hier schon kundgetan – ‚PP‘ praktisch nicht mehr aufsuche und auch hier vor ein paar Tagen gebeten habe, doch möglichst nicht mehr soviel von ‚PP‘ auf DIESER Seite lesen zu müssen.

    Und obiges – wie war das noch bei Wilhelm Busch: ‚ Diogenes der Weise aber saß im Faß und sprach: “Ja ja – das kommt von das!‘ “

    Gefällt 3 Personen

Kommentare sind geschlossen.