Die Partei: Mordaufrufe mit Lacheffekt?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Alex Cryso

„Wir hängen nicht nur Plakate!“

„Nazis töten“ steht eindeutig auf dem Schild von Die Partei. Eine Aussage, die durchaus doppeldeutig zu verstehen ist, doch man kann es drehen und wenden, wie man will: Etwas Gutes kommt dabei leider nicht heraus. Zum einen ist es eine böswillige Falschaussage und eine üble Verleumdung, zu behaupten, dass Nazis töten, auch wenn Halle oder Hanau tatsächlich tragische Einzelfälle gewesen sind. Dass in den Patrioten, Coronaleugnern und Rechtswählern jedoch eiskalte Killer schlummern, die Menschen wegen ihrer Hautfarbe aufknöpfen, Jagd auf Juden machen oder Türken aufs Gleis treten, ist der größte Unfug, den die Menschheit je gehört hat.

Dennoch darf das „Nazis töten“-Schild legal und jederzeit gezeigt werden: Auf Demos und auch in der bevorstehenden Wahlkampfphase wird die Die Partei vermutlich eine solch üble Hetze lostreten. Die sind links, die dürfen das. Und Satire darf das natürlich auch. Wobei nichts überdehnter ist als der besagte Begriff, der letztendlich für alles herhalten muss, wenn es keine Ausflüchte oder Entschuldigungen mehr gibt.

Doch genau hier liegt der Hund gegraben, denn in den Räumen der Partei würde man den menschenverachtenden Appell als Antwort auf die gleichermaßen geschmacklosen Aufrufe der Gegenseite deklarieren: „Wir hängen nicht nur Plakate!“ war ein stilistischer Fehlgriff von Die Rechte, worauf man prompt reagierte und ein „Hier könnte ein Nazi hängen“-Motiv hinterherwarf. Wie Du mir, so ich Dir – und noch weit darüber hinaus.

Doch ist es in Ordnung, Gleiches mit Gleichem zu vergelten?

Dass in Deutschland überdimensional mehr Menschen von Migranten ermordet wurden als von Skinheads, weiß jeder. Wie bei den Linken so üblich, wird aus jeder Mücke ein Elefant und aus jedem Elefanten eine Mücke gemacht. Einmal in Fahrt gekommen, gab es um das politische Satire-Bündnis (eben als „Die Partei“ bekannt) des ehemaligen Titanic-Redakteurs Martin Sonneborn und dem selbst ernannten Slam Poeten und „Demotivationstrainer“ Nico Semsrott kein Halten mehr. Es folgten noch viele weitere offene Aufrufe zu Hass und Verachtung gegen politisch Andersdenkende:

„Der Storch bringt die Kinder, die von Storch bringt sie um“ ist wohl das Bekannteste. Da heißt es „Wirr sind das Volk“ und „Du has(s)t Rechte“, zudem wurde die „Kastrationspflicht für Nazis“ eingefordert. „Patriotismus ist die Religion der armen Schweine“, während der türkische Pseudo-Kabarettist Serdar Somuncu keck damit werben darf, „mehr Hitler als Erdogan“ zu sein. Alles ganz legal an jeder Straßenlaterne, an jedem Bauzaun und an jeder Kreuzung zu sehen.

Gegründet wurde Die Partei (steht angeblich für: Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative) im Jahr 2004. Man sieht sich selbst als eine Art Spaßfraktion mit durchaus ernst zu nehmenden politischen Ambitionen. Gelegentlich spricht man auch von „persifliertem Populismus“, was die satirischen Sidekicks betrifft.

Ob es ein Andreas Ziegler auch zum Lachen fand, als er im Zuge einer Stuttgarter Corona-Demo von rund 50 Antifanten umzingelt wurde und man ihm eine Pistole an den Kopf hielt?

Vermutlich nicht. Sonneborn findet es dennoch besser, wenn seine Partei die Stimmen bekommt und nicht irgendwelche Rechtsradikalen. Und mit der FDP wolle man keine Koalition eingehen – eine Spaßfraktion sei ja schließlich genug. Humor ist wenn man trotzdem lacht?

Bei Aufruf zu Mord und Totschlag hört der Jux eindeutig auf, wobei sich die vermeintlichen Satiriker gerne als verkappte Linksextreme entpuppen.

„Flüchtlingsstrom statt Braunkohle“ heißt es beispielsweise, ein Video mit einem ertrinkenden Jungen im Mittelmeer wollte das ZDF gar nicht erst ausstrahlen. „Ertrinken dauert so lange wie dieser Film“ flimmert zu Schluss über den Bildschirm: Nämlich 90 Sekunden, um die EU dafür verantwortlich zu machen, dass bei jeder zehnten Überfahrt ein Mensch ertrinkt.

Auf einem anderen Plakat ist der abgeschlagene Kopf des CSU-Parteivorsitzenden Markus Söder zu sehen, daneben der Spruch „Christliche Werte hochhalten“.

Mit vermeintlicher Satire zur Volksverhetzung und zum Mordaufruf? Der verheerende Terroranschlag auf das französische Satiremagazin Charlie Hebdo vom 7. Januar 2015 zeigte, was passiert, wenn ein gewisser Humor die Falschen trifft. „100 Peitschenhiebe, wenn Sie sich nicht totlachen!“, stand auf dem Titel des Blattes, dazu die Karikaturen des Propheten Mohammed. Zwölf Menschen starben alleine an dem Tag.

Links:

https://www.youtube.com/watch?v=WC4vQRx8JZk

https://de-de.facebook.com/nicosemsrott/videos/349245929062416/?video_source=permalink

https://de.wikipedia.org/wiki/Die_PARTEI

https://de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_auf_Charlie_Hebdo

www.conservo.wordpress.com     14.09.2020

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, antifa, Antisemitismus, Christen, CSU, EU, Flüchtlinge, Islam, Kirche, Kultur, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Die Partei: Mordaufrufe mit Lacheffekt?

  1. Mona Lisa schreibt:

    Gute Arbeit von Cryso. Mit viel Tiefgang bestens herausgearbeitet und dokumentiert.

    Allerdings, ich fürchte : gleiches mit gleichem zu vergelten, wird nicht mehr ausreichen, um diesem Treiben ein Ende zu setzen.
    Es beißt die Maus kein Faden ab : Bessermenschen können mit Bessertum nicht gewinnen.
    Mit Moral hat noch keiner einen Sieg über das Böse eingefahren.
    Ja ja, ich weiß : wir dürfen uns nicht provozieren lassen !
    Frage : Bis zu welchem Punkt nicht ?
    Müssen wir erst ohne Kopf rumlaufen oder dürfen wir schon vorher aktiv werden ?

    Ich hasse moralisierende Hinhaltetaktiken !
    … und vermute nichts gutes dahinter.

    Gefällt 4 Personen

  2. Emil schreibt:

    Hier zeigt sich wieder mal die hässliche Fratze der Doppelmoral, vor allem auch der ÖRM und MSM. Kein Aufschrei, kein moralischer Finger, nichts aber auch gar nichts hört, sieht oder liest man darüber. Vielleicht werden diese linken „Helden“ auch von unserem obersten Volksverräter Steinmeier geehrt und bekommen im BT Standing Ovation.
    Es ist zum kotzen!

    Gefällt 4 Personen

  3. Ripke schreibt:

    Ja gut, aber wer sind die Nazis? Sind es die Grünen die mi ihren Zulassungen von chemischen Stoffen in der Nahrung oder auf den Feldern die Menschen gerne vergiften? Sind es die Linke Antifaschisten, die Menschen angreifen und lebensgefährlich verletzen oder oder gar töten?Oder ist es die CDU die mit ihrer Asylpolitik ein menschen verachtendes Mordgeschwader auf einheimische Loslässt?Die das Impfen und dadurch das Ausdünnen der Menschheit mit vorantreibt? Vielleicht sind es ja auch die vielen antisemitischen Islamisten und Moslems die töten?. Warum gibt es keine Eindeutige Aussagen wer denn nun die schlimmsten Nazis sind.?

    Gefällt 1 Person

  4. Roswitha Ripke schreibt:

    Wo bleibt mein Kommentar? Zensiert ihr etwa auch schon?

    Liken

    • conservo schreibt:

      @ Was soll der unhöfliche Ton? Geduld bitte! Jeder, der sich mit Blogs auch nur ein wenig auskennt, weiß, daß Kommentare – für uns Administratoren uneinsehbar – manchmal etwas länger „in der Luft hängen bleiben“. Es ist keine Absicht.
      MfG PH

      Liken

  5. Roswitha Ripke schreibt:

    Ja gut, aber wer sind die Nazis? Sind es die Grünen die mi ihren Zulassungen von chemischen Stoffen in der Nahrung oder auf den Feldern die Menschen gerne vergiften? Sind es die Linke Antifaschisten, die Menschen angreifen und lebensgefährlich verletzen oder oder gar töten?Oder ist es die CDU die mit ihrer Asylpolitik ein menschen verachtendes Mordgeschwader auf einheimische Loslässt?Die das Impfen und dadurch das Ausdünnen der Menschheit mit vorantreibt? Vielleicht sind es ja auch die vielen antisemitischen Islamisten und Moslems die töten?. Warum gibt es keine Eindeutige Aussagen wer denn nun die schlimmsten Nazis sind.?

    Gefällt 1 Person

  6. ceterum_censeo schreibt:

    Nicht nur „Nazis töten“ steht eindeutig auf dem Schild von Die Partei.

    Sondern „Nazis töten !“ – wer immer nach dem kruden Gedankengut dieder (W)irrenvereinigung diese „Nazis“ sein mögen.
    Mit dem Ausrufeteichen – also ganz klar ein Appell, eine Aufforderung gar.

    Aber das ist mitnichten eine ‚Volksverhetzung‘ oder gar eine schwerere Straftat:
    § 111 StGB
    Öffentliche Aufforderung zu Straftaten

    (1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) zu einer rechtswidrigen Tat auffordert, wird wie ein Anstifter (§ 26) bestraft.

    Nein das ist wie der Autor richtig anführt, ‚Satire‘ – die Linken dürfen das.

    Und Sachen wie ‚Volksverhetzung‘ sind ja schon von der Anlage her nur für die ‚Bööhhsen Rechten‘ da, um unliebsame Meinungen zu unterdrücken und zu kriminalisieren.

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Interessante Beobachtung:
      Nachdem ich noch in den letzten Tagen überall die oben beschriebenen Plakate – „Nazis töten !“ mit dem Ausrufezeichen gesehen habe, fielen mir heute einige noch hängende Plakate auf mit dem Text nur noch: „Nazis töten.“ = Punkt.
      Kein Ausrufezeichen mehr.

      Ob da wohl jemand juristisch vorgegangen ist und das Ausrufezeichen (eben → § 111 StGB) hat untersagen lassen oder das verboten worden ist?. Mal sehen, ob das noch herauskommt.

      Liken

  7. Ingrid schreibt:

    ,,Nazis töten“,das heißt die Hälfte der Deutschen sollen in die Gaskammer, oder was meinen die Schwachköpfe damit.
    Wer sind die ,, Nazis?, die meinen doch nicht eine handvoll rechte Extremisten, nein die meinen uns Andersdenkende.
    Das hat unsere Regierung doch richtig gut hinbekommen, alles was nicht stramm als links gerichtet ist, sind die Rechten, ergo Nazis!

    Aus meiner Sicht heraus, teilt sich das Volk inzwischen in drei Kategorien, zuerst die, die sich als Elite fühlen und uns sagen wo es lang geht, dann die verblödeten Linken Kommunisten und dann die Konservativen zu denen man auch die noch die denkenden Menschen zählen kann, die dieses verruchte System durchschauen und nicht mit ihm kompartiebel sind.
    Aber ganz am Rande zieht noch ein schlimmeres Gewitter auf und das ist der Islam, dessen Ziel es ist zu erobern und zu vernichten.

    Diese dummen Leute die solche saudummen und unmoralischen Plakate aufstellen wissen nicht was ihnen unter diesen Systemen droht und das auch sie nur in ihrer Dummheit benutzt werden um deren Ziele schneller zu erreichen.

    Liken

  8. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    WAS IST DAS ÜBERHAUPT; ein „NAZI“ ???
    Diese Frage stellt der Autor, wenigstens implizit. Die Frage müßte noch viel lauter gestellt werden!
    Einer, der „Judenvergasen, Kommunisten hängen, Russenkinder totschießen“ will ??
    Ungefähr dieser Eindruck soll hervorgerufen werden: Menschenfresser. „Nie wieder“, nicht wahr.
    .
    Aber ich wette, solche Menschen gibt es höchstens einzelne unter Millionen, höchstens.
    .
    „NAZIS“ ?? : Gibts gar nicht!

    Liken

  9. DIE PARTEI Mitglieder tragen oft die selbe Kleidung bei Demos.Dies ist bei Demos verboten(UNIFORMGESETZ).Könnte man die POlizei mal drauf hinweisen…

    DIE PARTEI wollte übrigens 3 MILLONEN Türken zurückschicken…
    https://luegenpresse2.wordpress.com/2019/11/03/nazinotstand-in-dresden-von-tuerkenfeindlicher-partei-ausgerufenaltparteien-gelinktakp-tuerken/

    Liken

  10. ceterum_censeo schreibt:

    Schau mal:
    ‚Game over‘ (Reichstag‘) –

    Das perfide (Trick-)video von der ARD – übelste Nazipropaganda des Propagandafunks –

    *ttps://sciencefiles.org/wp-content/uploads/2020/09/Reichstag-defender.mp4

    Leute mit schwarzrotgoldenen Fahnen werden von den drei ‚Heldenpolizisten‘ von der Reichstagstreppe geschmissen!

    Einer mit einer Fahne die so ähnlich aussieht wie eine ‚Regenbogenfahne‘, darf ungehindert durchlaufen. – ca. Min. (0:48)😦 😧 😨 😩

    Damit ist die Frage, wer ‚Nazi‘ ist und wer nicht, wohl wenigstens schon zum Teil beantwortet ….

    Liken

  11. Friedenslieb schreibt:

    Na klar ist das Satire. Im freiesten Deutschland aller Zeiten darf alles gesagt werden, was Satire ist. Auch im Fernseh , „NachtWäsche “ , eine Bühne aus der unteren Schublade für Spätpubertierende , Kommödianten und für jene, die sich dafür halten.
    Zur Erinnerung: Eine Maria Clara Goppler fand die Vorstellung originell Sachsen mit Napalm
    heißzusanieren. Nein, was haben wir gelacht. Super Satire.
    Auch den Bomber Harris zu einem Zweiten Einsatz aufzufordern, war umwerfend komisch, Ich hab heute noch Plisse im Gesicht, so mußte ich lachen.
    Auch besonders originell (und bestimmt nur Satire) hat sich ein netter Herr geäußert namens Chen Ben-Eliyahn, welcher von sich gab,“ 20-30Atombomben (auf Deutschland) werden sicher stellen, daß der Job erledigt wird,“ zu finden auf der webseite timesofisrael.com . Die wälzen sich bestimmt immer noch vor Lachen im Dreck und sind deshalb nicht dazu gekommen, dem zu widersprechen. Wieso auch, ist Satire, nur Spaß. meine Gutheit, man kann sich auch anstellen….
    Satire darf bissig sein, ja , muß bissig sein.
    Satire darf auch richtig weh tun, muß ans Eingemachte gehen.
    Klar!
    Deutschland verrecke. Nie wieder Deutschland. Deutschland, du mieses Stück Scheiße.
    Schenkelklopfer mit Rythmus.
    Da geht einem das Herz auf bei soviel Satire , das Gute, das Wahre, das Schöne steckt in jedem dieser Worte. wer DAS nicht versteht, hat Schwierigkeit mit dem Denken , eindeutig.
    Und ist Nazi.
    Ach, noch was: Herr Spezi Spahn ist auch nur Satiriker, ischwör.
    Wir haben ihn falsch verstanden.
    Er hats nicht so gemeint mit Impfpflicht, Hinundhertesten, alles Einsperren, alles gegen die Wand fahren, Kinder quälen und Tagaus Tagein der Maskenball.,Man kann sich auch mal irren.
    Vorteil für uns: Jetzt haben wir das ganze Jahr Karnevall, dann können wir den auch ausfallen lassen. Alles Satire vom Spahn, liebe Landsleute, ist bestimmt deshalb, weil ihn früher niemand zur Frau haben wollte. Na, das hat sich ja zum Glück geändert, jetzt kann man weiter Spaß machen, zum Ausruhen zieht man sich dann in seine Villa zurück , läßt den Söder weitermachen oder den Drosten.
    Gähn.
    Steter Drosten muß nicht sein, hört man deswegen so wenig von ihm oder hör ich inzwischen einfach nur weg? Ich muß erst das Plisse aus dem Gesicht wegbekommen.
    Klar „Tötet Nazis“ klingt eineindeutig, das ist dann kein Spaß. Aber „Nazis töten“ ist eindeutig zweideutig,
    jedem das Seine, interpretiert so viel wie ihr wollt…es darf gelacht werden.
    Lachfalten sollen ja schön sein. Das halte ich allerdings für eine Lüge , das kann nicht stimmen.

    Gefällt 1 Person

    • Centurio schreibt:

      Nur AFD darf keine Witze oder Scherze machen. Denn bei Aussagen von AFD Politikern wird alles für bare Münze und sehr ernst genommen. Da sind Witze plötzlich verboten…

      SPD-Politiker wie Nahles, Stegner, Kahrs die hetzen schon seit Jahren ungestraft gegen alles und jeden, der die Linksliberalen antideutschen Werte nicht mitträgt… Die Staatsanwaltschaft lässt denen alles durchgehen.

      Liken

  12. ceterum_censeo schreibt:

    Ja – in der Tat: „Jetzt haben wir das ganze Jahr Karnevall, “ – Und welch hübsche Karnevalsmasken wir tragen dürfen – und sogar das ganze Jahr lang – jahrein, jahraus. Da kommt Freude auf! Tusch!
    NaRR – Halla – Marsch!

    Liken

  13. Artushof schreibt:

    Vor ein paar Tagen fuhr ich durch Roetgen / Eifel

    An einer Laterne hingen zwei Wahlkampfplakate:

    Oben: AfD
    Unten: Die Partei

    Das ich keine Vollbremsung verursachte und die Perversion der „Die Partei“ nüchtern betrachtete muß an dieser Stelle gesagt werden.

    Das die zwei Worte unmittelbar unter dem AfD hingen suggerierte spontan 2 Gedankengänge.

    1. Die AfD ist eine Nazi-Horde und sie wird töten, wenn sie die Macht haben
    2. Die AfD ist eine Nazi-Partei, die getötet werden kann.

    Für mich ist es das widerwärtigste Plakat, das ich je am Straßenrand gesehen habe und das vom Staat die Freigabe erhalten hat.
    Soviel geistigen Dreck, der bei so manchen Personen schlimmste Neigungen motivieren kann und durchaus als Mordaufruf zu verstehen ist darf in diesem Land gezeigt werden.
    Ein unfassbarer Akt der menschlichen Perversion, politisch gewollt und sofort eingesetzt.

    Für mich sind die Altparteien ab sofort unmoralisch und als nicht zurechnungsfähiger Sauhaufen zu deuten. Anders läßt sich die geistige Willkür dieser „geistigen Elite“ im Schafspelz nicht bezeichnen.
    Ich bin erschüttert über die machbaren politisch legitimierten Möglichkeiten mit all ihren unmoralischen und gesellschaftlichen Zersetzungsmethoden, daß ich mich in der Wortwahl sehr beherrschen muß.

    Ich denke mit Schrecken daran, was in naher Zukunft in unserer Heimat erlaubt und geduldet wird.

    PG

    Nec Temere – Nec Timide

    Liken

Kommentare sind geschlossen.