Corona von A-Z auch in englischer Sprache

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Liebe conservo-Leser,

„luisman“, ein langjähriger und auch kritischer Begleiter von conservo, hat mich heute ungemein positiv überrascht. Er schreibt selbst:

„Ich habe mich ein paar Stunden hingesetzt und das auf Englisch übersetzt. Altmod und Herr Helmes können das gerne in ihre Blogs übernehmen (sollten Sie englischsprachige Leser haben):
https://luismanblog.wordpress.com/2020/09/26/corona-from-a-z-the-politically-incorrect-and-somewhat-cynical-index-to-the-crisis/

Ich bin begeistert, lieber luisman. Das ist wirklich eine großartige Arbeit, hinter der viel Mühe steht. (Als Sprachenmensch kann ich das durchaus nachempfinden.)

Ja, lieber Luisman, es gibt auf conservo verhältnismäßig viele englischsprachige Leser, besonders unter den Kommentatoren. Uns und ihnen haben Sie mit Ihrem Übersetzungsdienst eine große Hilfestellung gegeben. Tausend Dank!

Mit herzlichen Grüßen

Peter Helmes, conservo-Herausgeber

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bildung, EU, Kultur, Medien, Merkel, Politik Deutschland, Politik Europa, Umwelt, Wirtschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Corona von A-Z auch in englischer Sprache

  1. ceterum_censeo schreibt:

    Hat da jemand HAMM gesagt?

    Orientalische Superspreader-Events – Für deutsche Medien bei uns kein Thema

    Das bringen nur deutsche Qualitätsmedien fertig: Ein Reportage über die ausgelassene und (aus „Corona-Blickwinkel“ rücksichtslose) Feierkultur im Orient und der arabischen Welt, wo exaltierte Hochzeiten trotz geltender Pandemiebeschränkungen weiterhin als der Tagesordnung sind – ohne auch nur mit einer Silbe den Bogen zu Deutschland zu schlagen, wo die Vertreter dieses Kulturkreises genau dasselbe tun.

    Was in den Herkunftsländern der arabischen und vorderasiatischen muslimischen Ethnien geschieht, die sich längst in Deutschland breitgemacht haben, vollzieht sich natürlich auch bei uns. Und wo sich die dortige Mehrheitsgesellschaft (deren Abkömmlinge hierzulande eine Gemeinschaft von Parallelmilieus bilden) einen feuchten Kehricht um staatliche Bestimmungen schert, sofern die eigenen religiösen und sozialen Traditionen betroffen sind, da kommt es dann eben auch zu „Superspreader-Events“.

    Interessant ist, dass es die „Welt“ fertig bringt, dieses Problem mit dem kulturell-interessierten und doch distanzierten Auge des ambitionierten Auslandskorrespondenten für Saudi-Arabien, Palästina (Westjordanland und Gaza) oder Ägypten zu schildern, aber nicht auf den Gedanken kommt, dass dieselbe Traditionsverhaftung und Ignoranz gegenüber Corona-Restriktionen auch in Deutschland unter Angehörigen des fraglichen Kulturkreises besteht. Während sich die autochthone „biodeutsche“ Bevölkerung ganz überwiegend an die Vorgaben hält, tun es diese Soziotope bei den neuralgischen Zusammenkünften eben nicht: „Familienfeiern“, Beerdigungen, türkischen Hochzeiten, Moscheegemeinschaften.

    Verschämte Übertragungsweigerung

    Kommt es dann bei uns zu „Ausbrüchen“ (im Sinne von durch Testreihen ermittelter positiver Fallzahlenanstiege), dann wird meist entweder komplett verschwiegen, (wie geschehen )
    welcher Form „kultureller Eigenständigkeit“ wir die sich anschließenden Konsequenzen zu verdanken haben – oder es wird allenfalls verschämt von „Gottesdiensten“ oder „Großfamilientreffen“ geschrieben.

    Deutsche Großfamilien gibt es praktisch nicht mehr, die Wollnys und Mehrgenerationenhaushalte sind die absolute Ausnahme, und christliche Gottesdienste krankten auch schon vor Corona an massivem Teilnehmerschwund. Gemeint sind hier in Wahrheit: Moscheegebete und Clan-Meetings.

    Wenn die „Welt“ dann für den Westjordan von einer „Party mit etwa 500 Leuten, ohne irgendeinen Schutz“,
    schreibt oder berichtet, dass die palästinensischen Behörden Dutzende Feste auflösen müssen und „Geldbußen, Festnahmen und Infektionen halten entschlossene Paare nicht davon ab, sich das Jawort zu geben und mit hunderten Gästen zu feiern“, oder dass in arabischen Familien „…große und üppige Hochzeitsfeste den sozialen Status hervorheben“, dann wäre die eigentlich interessante Frage, was dies für Deutschland bedeutet, wo nicht nur bereits Millionen Menschen aus diesen Ländern leben, sondern allmonatlich Zehntausende neu dazukommen. (DM)

    ->www.journalistenwatch.com/2020/09/28/orientalische-superspreader-eve

    Gefällt mir

  2. Centurio schreibt:

    SPD will bundesweite Maskenpflicht auf Straßen und Plätzen
    https://www.mmnews.de/politik/151882-spd-will-bundesweite-maskenpflicht-auf-belebten-strassen-und-plaetzen

    Ich hoffe die SPD kommt bei der nächsten Bundestagswahl im Jahre 2021 weit unter die 5% Marke

    Gefällt mir

  3. Centurio schreibt:

    Mit Vollgas in die Militärdiktatur
    Berlin: Soldaten sollen Gesundheitsämter unterstützen
    Berlin setzt die Bundeswehr ein, welche die Gesundheitsämter bei der Eindämmung der Pandemie unterstützen soll. Gesundheitssenatorin Kalayci (SPD) begrüßt die Aktion.
    https://www.mmnews.de/politik/151881-berlin-soldaten-sollen-gesundheitsaemter-unterstuetzen

    Gefällt mir

  4. Semenchkare schreibt:

    M`s langer Marsch für zuhause

    (chinesisch 長征 / 长征)
    *********************************

    …!!

    Gefällt 1 Person

  5. Semenchkare schreibt:

    Englisch, nix für mich.
    Hier ist Deutschland und wir haben eine kulturvolle Spache!
    *****************************************************************
    Lockdown-Angst und Impfstoff-Euphorie
    27. September

    Geschlossene Geschäfte, gesperrte Schulen, leere Innenstädte: Die Tage, an denen das öffentliche Leben wegen des Corona-Lockdowns zum Erliegen kam, sind noch nicht lange her. Politiker und Virologen sind überzeugt: Um einen zweiten Lockdown zu vermeiden, müssen die Infektionszahlen beherrschbar bleiben. …..

    ….Mit diesen Fragen beschäftigt sich am Sonntag das „Corona-Quartett“. Diese Woche mit dem Infektionsepidemiologen Prof. Sucharit Bhakdi, der ehemaligen österreichischen Gesundheitsministerin Dr. Andrea Kdolsky, dem Finanzwissenschaftler Prof. Stefan Homburg und Prof. Richard Greil, Facharzt für Innere Medizin und ärztlicher Leiter des Corona-Krisenstabs in Salzburg. …

    (Auzüge)

    https://www.servustv.com/videos/aa-2549wpc192112/

    Sendung gegen 22.20 bei Servus-TV

    Gefällt 1 Person

  6. luisman schreibt:

    Danke. Die Uebersetzung hat mir selbst viel Spass gemacht.

    Gefällt 2 Personen

Kommentare sind geschlossen.