Schon wieder 74.000 mehr „Neubürger“ im 1. Halbjahr

(www.conservo.wordpress.com)

Von Albrecht Künstle

– Die EU-Kommission unter Merkel/von der Leyen kann es nicht lassen

– Alle Neumigranten mit Verwandten in Deutschland sollen geholt werden

Die Schlagzeilen der Zeitungen sind schon wieder irreführend:

„Weniger Geflüchtete“ ist z.B. in der Badische Zeitung zu lesen. Aber erstens sind die wenigsten Wandergesellen geflüchtet, sonst wären sie nicht zu hunderttausenden rückkehrpflichtig. Zweitens, weil sie mit Hilfe der von uns bezahlen Anwälte gegen Ablehnungsbescheide klagen und hierbleiben, kommen die „weniger“ zu den bisherigen dazu, die Zahl der Ausländer steigt erneut, es werden NICHT weniger. Das Statistische Bundesamt meldete für das 1. Halbjahr 2020 rund 529.000 „Zuzüge“, den Begriff der illegalen Zuwanderung kennen Statistiker nicht. Von diesen kamen 56.000 aus Asien, die aus Afrika wurden in der Pressemitteilung nicht angegeben. Jedoch sollen 356.000 aus dem europäischen Ausland gekommen sein.

Zweifel sind begründet, denn ganz am Schluss der Meldung ist erwähnt, gezählt werde die „Wanderungsbewegung über die Grenzen Deutschlands“ hinweg – was sonst. Das bedeutet, wer die anderen Länder nur als Zwischenstopp auf dem Weg zu uns nutzt, der kommt aus dem europäischen Ausland, weil wir keine andere Grenze haben. In diesen 365.000 Zuzüglern aus Europa sind also auch weitere Asiaten, Afrikaner, Osteuropäer usw. enthalten.

Hier zur Pressemitteilung 384 des Bundesamts: https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2020/10/PD20_384_12411.html;jsessionid=6019D955F1577C4D48268844CAF992F4.internet8721

Destatis meldet auch, dass es einen Corona-Verzug gebe und viele Migranten nachgemeldet würden. Diese werden dann wohl im 2. Halbjahr erfasst. Was noch dazu kommt: Die meisten kommen erfahrungsgemäß in den Monaten September und Oktober zu uns. Wann die 700 Migranten bei uns sein werden, die am 9. Oktober mit 22 Booten auf den spanischen Kanaren anlandeten, wird man sehen. Mehr kommen übers Mittelmeer mit mehr Mitteln der EKD.

Und weil Italien die Häfen aufmachte, nachdem Papst Franziskus in seiner neuen Enzyklika verkündete, alle Menschen mögen „Samariter“ werden. Man braucht kein Prophet sein um zu ahnen, dass die Zuwanderung im 2. Halbjahr höher sein wird als im 1. Halbjahr.

Zwar gab es auch 455.000 „Fortzüge“, aber kaum Rückführungen. Das ergibt die Nettozu-wanderung von 74.000. Jedoch wird auch viel gestorben in Deutschland. Aber anders als von interessierter Seite an die Wand gemalt, führt das Corona-Virus zu keiner Übersterblichkeit. Die Bevölkerung wird Ende des Jahres auf über 83,3 Mio. Einwohner steigen. Wir werden also erneut mehr Wohnungen, Polizei, Rechtsanwälte, Richter usw. brauchen.

Auch weiteres Personal wird gebraucht, das die Merkel-Gäste ohne Aufenthaltsrecht zurückbringt. Wer glaubt, dies würden Polen und Ungarn für uns tun, wie es in den Köpfen von Merkel, von der Leyen, Seehofer, anderen Drehhofern und ihren Grünen und Roten Apologeten ersonnen wurde, bleibt ein Tagträumer.

Nachtrag.

Dieser Artikel war bereits fertig, als das Statistische Bundesamt wahrscheinlich auf Geheiß von Innenminister Seehofer am 13. Oktober die Pressemitteilung 404 nachschob mit dem Titel „Bevölkerungszahl im 1. Halbjahr leicht zurückgegangen“, siehe https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2020/10/PD20_404_12411.html;jsessionid=6DDDDDCDB6858F8F9987ABE3D9AFF3A5.internet8741.

Die Bevölkerung soll erstmals seit zehn Jahren um 40.000 gesunken sein. Dazu wurde Corona ins Spiel gebracht, obwohl das Bundesamt bis auf fünf Wochen im Frühjahr keine Übersterblichkeit attestiert. Für den Bevölkerungsrückgang wurde ein „Geburtendefizit“ genannt. Aber die Geburten veränderten sich die letzten drei Jahren um jeweils weniger als 10.000 gegenüber den Vorjahren. Die Geburten von Ausländern nahmen zu, ebenso der Ausländeranteil an der Bevölkerung, der nun 12,6 Prozent betrage. Das kann also auch nicht Grund für eine Bevölkerungsabnahme sein.

Die Katze wird schließlich doch aus dem Sack gelassen.

„Neben den eingeschränkten Reisemöglichkeiten könnte auch eine verzögerte Erfassung der Wanderungsfälle eine Rolle spielen. So wurden möglicherweise aufgrund von Einschränkungen im Publikumsverkehr von Einwohnermeldebehörden Zu- und Fortzüge zeitlich verzögert registriert und erst in späteren Berichtsmonaten ausgewiesen.“

Wetten, dass wir am Ende des Jahres nicht nur 83,1 Mio. Einwohner haben, wie das Bundesamt angibt, sondern weit mehr als 83,2 Millionen. Die Zuwanderung in den Monaten September und Oktober ist erfahrungsgemäß doppelt so hoch als im Durchschnitt der übrigen Monate. Dafür sorgt nicht nur das Wetter sondern auch die EU wegen der aktuellen Ratspräsidentschaft ganz unter deutscher Regie.

www.conservo.wordpress.com      16.10.2010

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Afrika, Allgemein, Dritte Welt, EU, Europäische Kommission, Flüchtlinge, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Schon wieder 74.000 mehr „Neubürger“ im 1. Halbjahr

  1. ceterum_censeo schreibt:

    Was soll man noch sagen – ‚Und ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode`(Shakespeare)

    Das Umvolker – Gesocks macht unbeirrt weiter

    Und zu dem Antichristen in Rom sage ich als Nichtkatholik lieber nichts.

    Liken

  2. Ingrid schreibt:

    Ob die Zahl stimmt möchte ich bezweifeln.

    Die kommen doch schon mit teuren Privatjets herein, oder holen ihre Großfamilie gleich selber ab.
    Fragt hier überhaupt mal jemand woher die das Geld dafür haben?

    Tägliche Schlägereien unter verfeindeten Cläns, die wie Pilze aus der Erde wachsen und da glaubt noch einer das Märchen von Hanau.

    Deutschland wird zum Kampfplatz der Kulturen und die Städte und Länder bekommen den Hals nicht voll und schreien dauernd hier, obwohl fast alle schon pleite sind und keine Wohnungen mehr zur Verfügung stehen.

    Liken

  3. Heidi Walter schreibt:

    Ist doch alles im grünen Bereich. Die Deutschen sind nur noch die zahlenden Gäste, alle anderen machen was sie wollen, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen https://www.mopo.de/hamburg/polizei/autobahn-voll-gesperrt-spontandemo-legt-verkehr-in-hamburg-lahm-37495230

    Gefällt 1 Person

  4. ceterum_censeo schreibt:

    Und schaut mal hier:

    DER SCHWARZE BLOCK _ Schlägertruppe im Einsatz! -> u.a. min. 0: 30 u.v.m.

    WEISSRUSSLAND? – NEIN: BERLIN 11.10.2020

    Muß doch Platz geschaffen werden für die vielen, vielen Neubereicherer!

    Liken

  5. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    ML,
    Zur Klärung „Durchseuchung“:
    https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/coronavirus-forschung-raetsel-1.5004301

    „In Deutschland ist man aber in jedem Fall noch weit von der Herdenimmunität entfernt. Selbst wenn die Dunkelziffer das Zehnfache der bekannten Infektionen betragen würde, läge die Durchseuchung bei weniger als drei Prozent.“
    Von Durchseuchung kann man aber erst ausgehen, wenn 70% (manche rechnen auf 50% herunter) infiziert waren. Das Konzept „Durchseuchung“ ist ad absurdum geführt, wenn es sich bewahrheitet, daß eine leichte Infektion keinen Immunschutz zur Folge hat, und, daß ein guter Immunschutz innerhalb von Monaten wieder stark absinkt.

    Liken

    • Mona Lisa schreibt:

      Ja wenn Sie meinen, Herr Doktor Kümel, dann müssen halt alle geimpft werden !
      Jetzt zufrieden ?

      Liken

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        ML,
        NEIN, ganz und gar nicht zufrieden!

        Keiner der kommenden Impfstoffe wird m.E. hoch effizient sein. Impfen wird helfen, die Ansteckungswahrscheinlichkeit um 10-20% herabzusetzen. Die „Epidemie auf kleiner Flamme“ wird also weitergehen, immer weiter, ebenso die Kontrolle! Und das war der Grund, warum merkl&Co sich im Januar aktiv und vorsätzlich dafür entschieden haben, die Epidemie NICHT zu vermeiden, sondern sie haben „geschehen lassen“.

        ZUFRIEDEN WERDE ICH ERST DANN SEIN, wenn die Leute begreifen, daß merkl&Co daran schuldig sind, die Epidemie überhaupt haben stattfinden lassen:
        Schuldig an einem Massentötungsdelikt durch aktives Unterlassen.

        Und zufrieden werde ich sein, wenn die Verantwortlichen dafür zur Verantwortung gezogen werden.

        Liken

        • Mona Lisa schreibt:

          Sie tun ja schon wieder so als gäbe es nur Deutschland auf der Welt.
          Glauben Sie ernsthaft Ihre aufgezählten Länder wären jetzt für immer gefeit ?
          Die ganze Welt kämpft gegen ein Virus, nur einige wenige sind sicher ?
          Die Epedemie wird immer weiter gehen, immer weiter – und sie glauben, davon könnte sich jemand abschotten, zudem mitten in Europa ?
          Das ist alles Quatsch !
          Es gibt überhaupt keine Pandemie, die WHO hat nur die Richtlinie verändert. Gleiche Nummer wie den Cholesterinwert zu senken, alles was drüber ist, ist krank. Oder den Abgaswert zu senken, alles was drüber ist muss weg.

          Es gibt auch keine Übersterblichkeit. Es sei denn, in den USA sind plötzlich alle üblich Verstorbenen im Jahr 2020 an Corona verstorben. Aber wo sind dann die, die in den Jahren davor an anderen Krankheiten gestorben sind.
          hehe, lustig : in den USA sterben nur noch Covid 19 – Erkrankte. Alle anderen konnten sich übers Jahr retten und haben sich für später entschieden.

          https://politikstube.com/wie-in-deutschland-und-anderen-laendern-keine-uebersterblichkeit-in-den-usa/

          Liken

  6. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Herr Helmes,
    Tut mir leid, aber bei „Übersterblichkeit“ liegen Sie falsch. Zwar ist sie in der BRD nicht so eklatant wie in den anderen eur. Staaten, aber sie ist erheblich und sie steigt gegenwärtig deutlich an:
    https://www.sueddeutsche.de/wissen/corona-zahlen-1.4844448

    BRD:

    Zum Vergleich Spanien:

    Und das dünnbesiedelte Schweden:

    Liken

    • Heidi Walter schreibt:

      Sehr geehrter Herr Dr. Kümel, erinnern wir uns doch wieder daran https://www.alpenmag.de/coronapandemie-robert-koch-institut-hat-bundesregierung-bereits-2012-gewarnt-gutachten-beschreibt-szenario-im-detail/
      Außerdem hat die Pharma-Industrie die Haftung für durch den Impfstoff entstandene Schäden abgelehnt https://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft-verantwortung/corona-impfung-wer-zahlt-fuer-moegliche-schaeden-li.101215
      Was stimmt hier nicht?

      Liken

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        Heidi Walter,
        Ich kapier nicht recht, was Sie mir sagen wollen.
        Ja, das RKI hat schon vor Jahren eine sehr detaillierte Studie übergeben, in der eine Coronavirus-Epidemie beschrieben wird, die eintreten könnte. Dummerweise haben sie aber NICHT vorgeschlagen, was denn das RKI oder die Ministerien tun könnten, wenn irgend eine Seuche ausbricht.
        Ganz anders Taiwan und China: Die hatten eine Behörde, die nichts anderes zu tun hatte, als in Verbindung mit den Karnkenhäusern und Ärzten darüber zu wachen, ob irgendwo ein neues Virus auftaucht. Und sie hatten einen Notfallplan mit gestaffelten Maßnahmen vorbereitet, Taiwan etwa mit 124 spezifischen Abwehrmaßnahmen. Die erste davon hat Taiwan am 31 Dezember (!!!) eingesetzt. Etwas Vergleichbares hatten wir im „Westen“ nicht! Der Westen hatte zudem noch den immensen zeitlichen Vorteil, daß man recht gut weiß, wie lange ein Virus von China bis Europa braucht, man hatte also einige Wochen Zeit, um sich vorzubereiten (wenn denn die Epidemie vermieden und gestoppt werden sollte !). Und man hatte sofort die umfassenden Informationen von Taiwan und von China über das Virus, die Krankheit und die erforderlichen Maßnahmen.
        Hätte der Westen die Taiwan-Maßnahmen umgesetzt, hätte es in keinem Land des Westens eine Epidemie zu geben brauchen.
        Es ist erklärungsbedürftig, warum ALLE eur. Staaten (als hätten sie einen Wink bekommen) so reagiert haben wie Merkel: Nichtstun, Verharmlosen, bis es zu spät ist. in der BRD gab es den Virologen Kekule, der landauf landab in Talkrunden und Interviews die Tatsachen beim Namen nannte. Jeder Fachmann konnte wissen, was los ist. Im RKI sitzen keine Idioten!

        Es ist übrigens nicts Besonderes, daß das RKI 2012 vor einer Epidemie warnte und sich dabei auf SARS1 (2002/3) bezog. Chinesische Wissenschaftler haben immer wieder in US-Zeitschriften vor einer neuen Coronavirus-Epidemie gewarnt. Diese Virusfamilie kommt in allen Tieren häufig vor, und der Übergang vom Tier auf den Menschen ist in der Virologie Alltag.

        Liken

        • Heidi Walter schreibt:

          Dr. Kümel, Bekanntmachungen wie diese sind für mich ein Anlass, das RKI zu hinterfragen. Gerade solche Veröffentlichungen, die schon lange vor dem Ausbruch von COVID 19 veröffentlicht wurden, wurden entweder ignoriert oder waren nicht bekannt. https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/109534/Chinesische-Forscher-befuerchteten-schon-im-Maerz-2019-neues-Coronavirus
          Auch das Anfang des Jahres Masken verschenkt wurden, vielleicht in der Hoffnung, dass dieser „Kelch“ an uns vorbeigeht. Weiterhin gibt mir zu denken, dass vordergründig Wieler, Drosten und Meyer-Hermann zu Wort kommen, andere dagegen, wie Streeck, Schmidt-Chanasit, Kekule, usw. werden nicht gehört oder angezweifelt. Panikmache, wie sie zur Zeit erfolgt, ist nicht hilfreich. Man kann eine Bevölkerung nicht auf Dauer in der Angststarre halten und Maßnahmen durchsetzen wollen, die schon kurz darauf von den Gerichten aufgrund der Verfassungswidrigkeit kassiert werden. Ich habe gelernt, dass ich, egal welche Diagnose erstellt wird, es in jedem Fall Anlass ist eine unabhängige Zweitmeinung einzuholen und mich nicht durch Panik irre machen zu lassen.

          Liken

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Heidi Walter,
          Zweitmeinung ist in Ordnung.
          Die Entstehung eines neuen pathogenen Coronavirus war sozusagen überfällig. Genau das sagten auch die von Dir zitierten chinesischen Forscher. Die Familie dieser Viren ist einfach derart groß, kommt in zahlreichen Arten vor, die u.U. mit dem Menschen Kontakt haben, und sie mutiert leicht, weil sie ein RNA-Genom hat.
          Die Studie des RKI bezog sich jedoch auf irgend eine Epidemie mit einem hochansteckenden Virus. SARS-1 (von 2002/3) wurde nur als Beispiel genommen. Da ist nichts Geheimnisvolles dran.
          Das RKI verfolgt aber weder (wie etwa Taiwan) das Auftauchen eines neuen Virus, noch hat es (wie Taiwan) einen Maßnahmenplan ausgearbeitet. Deshalb mu0ßte alles improvisiert werden! Sicher lesen die dortigen Wissenschaftler jedoch die einschlägige Fachliteratur, und sicher haben sie auch den Minister informiert. Deshalb ist sicher, daß die Regierung über das Virus, die Krankheit und die erforderlichen Maßnahmen frühzeitig informiert waren. Hätte die Regierung im JANUAR reagiert (wir hatten genügend Zeit!), dann hätte es gar keine Epidemie gegeben!

          Es ist einfach so, daß in der Wissenschaft sehr verschiedene Meinungen vertretbar sind.
          Kekule etwa kritisiert scharf Drosten, und er kam seit Januar in Diskussionsrunden, Interviews und in einer ständigen ARD-Serie ausführlich zu Wort. Jetzt warnt er, daß die Ausbreitung des Virus wieder in eine exponentielle Phase übergeht. Der Begriff der „zweiten Welle“ ist ja ungeeignet und irreführend. Nach der merkl-Strategie der Vollständigen Durchseuchung ist ja jederzeit und auf Dauer ein Reservoir an Infizierten vorhanden: heute werden diese 20.000 neuinfiziert, übermorgen die nächsten 20.000. Die Epidemie wird auf kleiner Flamme gehalten, anstatt sie (wie in China, Korea, Singapur, usw.) zu einem ENDE zu bringen! Es ist ein Ritt auf dem Tiger: Die Epidemie kann jederzeit kippen und in die exp. Phase übergehen, die dann kaum mehr beherrschbar ist. Binnen Wochen kann das Gesundheitssystem überlastet sein.

          Das Thema hat allerdings auch viele Dummschwätzer und auch richtige Betrüger wie diesen Lanka angelockt, der glatt behauptet, sowas wie Viren, das gäbs gar nicht und Krankheiten seien sehr gesund.. Bhakdi ist einfach nur ein med. Funktionär, ein Lungenarzt. Alles was „sich auf die Lunge schlägt“, ist für ihn irgendwie dasselbe, „irgendwas mit Grippe“ eben. Als Wissenschaftler kann man sich ein Filmchen von ihm nicht anhören, ich habs dreimal versucht! Von Viren hat er keine Ahnung, reitet aber auf der Skeptikerwelle, um sein Buch (ich habs nicht gelesen) zu verkaufen.

          Liken

        • Heidi Walter schreibt:

          Herr Dr. Kümel, was mich anwidert ist die Verlogenheit der „öffentlichen“ Stellen in Bezug auf das Pandemie-Geschehen. Es werden Menschen als „Corona-Tote“ klassifiziert, die wohl eher auf Grund ihrer Vorerkrankungen verstorben sind und Corona nur das letzte Tröpfchen war, welches das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Ein Beispiel: bei meinem Mann wurde vor zwei Jahre eine Herzinsuffizienz diagnostiziert. Allerdings erst nach dem wir massiven Druck auf den behandelnden Arzt ausgeübt und dann die notwendigen Schritte eingeleitet wurden folgt die Implantation von zwei Schrittmachern. Wäre das unerkannt geblieben und er hätte sich mit dem Virus infiziert, wäre er als Corona-Toter in die Statistik eingegangen und nicht aufgrund einer Herzinsuffizienz. Schauen Sie mal, was das Ärzteblatt dazu schreibt und andere Postillen nicht einmal am Rande streifen. https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/117450/Sonderrechte-fuer-das-Ge%C2%ADsund%C2%ADheits%C2%ADmi%C2%ADnis%C2%ADterium-sollen-verlaengert-werden

          Liken

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Heidi Walter,
          „Vorerkrankungen“ ist ein Totschlgsbegiff, der etwas vorspiegelt, was nicht da ist.
          Es sind „Prädispositionen“. Hat man sie, ist die Gefahr höher, eine schwere Form von COVID-19 zu bekommen.
          Also, um welche Zustände handelt es sich?
          Bluthochdruck, Allergien, Herzproblleme, Übergewicht, Diabetes usw.
          Mit diesen „Vorerkrankungen“ lebt man Jahrzehnte fröhlich, muß vielleicht Tabletten nehmen.
          Man stirbt nicht daran.
          Fast jeder Alte und viele Junge haben solche Prädispositionen.
          .
          Wenn aber einer mit schwerer Atemnot ins Krankenhaus eingeliefert wird, postiv gestestet wird, 4-6 Wochen mit Sauerstoffmaske, hohem Fieber und Lungenentzündung dahinsiecht, immer schwächer wird, zuletzt so schwach, daß er im künstlichen Koma maschinell beatmet werden muß, und zuletzt auch durch die Herz-Lungenmaschine (Bluaustausch) nicht mehr zu retten ist:
          WAS WIRD DER ARZT IN DEN TOTENSCHEIN SCHREIBEN?
          Gestorben an Bluthochdruck, Übergewicht, Allergie, Diabetes?
          Oder: Letale Covid-19, und, ach ja, übergewichtig war er AUCH?

          Liken

  7. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Die Situation mit den eingeschleusten raumfremden Siedlern ist dramatisch und wird JEDEN TAG schlimmer und schlimmer! Am gravierendsten ist, daß Regierung und Kirche und die Parteifunktionäre die von UNO und SOROS inszenierte Einschleusung FÖRDERN!
    Also können wir nicht auf Abhilfe „von oben“ hoffen: Die da oben folgen der SOROS-Linie!!
    .
    Die einzig verbleibende Möglichkeit ist es, „von unten“ die Rückführung zu erzwingen!
    Die Staatschefs der migrationsskeptischen EU-Länder werden uns unterstützen! Keiner der EU-Staaten ist inzwischen noch auf der merkl-Linie!
    Dazu dient der (modifizierte) SACHS-PLAN (https://conservo.wordpress.com/?s=sachs-plan).
    Damit können wir erreichen:
    1. Rückwanderung der hier raumfremden Migranten
    2. Normalisierung der bedrohlichen Geburtenrate in der Dritten Welt
    3. Ende der Armutsmigration
    4. Effektive Anhebung der ärmsten Länder auf den Stand eines Schwellenlandes
    Und durch Umwidmung der derzeit gigantischen aber völlig unnützen „Entwicklungshilfe“ ist die REMIGRATION sogar kostenlos!
    Es kommt jetzt darauf an, daß jeder Freund der Deutschen den Plan zu Gesicht kriegt, liest und ihn an Mandatare und Regierungschefs weiterreicht!

    Gefällt 1 Person

  8. Andrew schreibt:

    Neue Ermittlungen gegen Ex-Präsident Sarkozy
    Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy wid jetzt vorgeworfen, „bandenmäßig“ für seinen Wahlkampf Geld von Libyens Machthaber angenommen zu haben.
    https://taz.de/Bildung-einer-kriminellen-Vereinigung/!5721652/

    Liken

  9. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    PETITION: http://www.saveurope.de/

    EU-MIGRATIONSPAKT STOPPEN!
    989 Signatures

    DER EU-MIGRATIONSPAKT – EIN PAKT ZUR ÜBERFLUTUNG EUROPAS

    Liken

Kommentare sind geschlossen.