Allons enfants de la Patrie … Gegen den „Heiligen Krieg“ der Muslime

 (www.conservo.wordpress.com)

von altmod *)

Gegen den „Heiligen Krieg“ der Muslime

Auf, Kinder des Vaterlandes,
Der Tag des Ruhmes ist gekommen!
Gegen uns ist der Tyrannei
Blutiges Banner erhoben. (2×)
Hört ihr auf den Feldern
Diese wilden Soldaten brüllen?
Sie kommen bis in eure Arme,
Um euren Söhnen, euren Gefährtinnen

die Kehlen durchzuschneiden.

die „Marseillaise“, 1. Strophe

Nein, es geht nicht nur mehr die Franzosen an.

Nach Nizza, Paris, Dresden, Berlin und all den bekannten europäischen Städten, haben die Scharmützel des „Heiligen Kriegs“ des Islam nun auch die „Vielvölkerhauptstadt“ Wien erreicht.

Die Front dieses Krieges war auch dort schon lange gezogen worden und schien bis vor kurzem lediglich durch harmloses Allahu-Akbar-Gejohle „irregeleiteter“ – irregeleitet kommt von „irre“ bzw. „verrückt“ – Koran-Jünger markiert.Es sind keine Angriffe von Massenheeren osmanischer Krummsäbelträgern und Janitscharen mehr wie damals.

Oh Zeiten der glorreichen Schlacht am Kahlenberg!

Es ist Krieg mit einer neu aufgelegten Vorgehensweise mit „exklusiven“ Angriffen auf christliche oder jüdische Zivilisten mit Lastwagen, Messern, Macheten, Kalaschnikows und/oder Sprengstoff: die Kriegstechnik des 21. Jahrhunderts!

Clausewitz“, „Sun Tsu“, das „United States Army Field Manual“ oder dergleichen – vergesst es!

Die neuen Krieger haben die Ideen des Massenmörders Mao Tse-tung verinnerlicht. Nach ihm sind die Krieger wie Fische und das Volk ist das Wasser, in dem sie sich bewegen.

Ja, sie zeigen und zeigten sich gelegentlich und kräuselnden die Wasseroberfläche. Aber keiner wollte sich abzeichnende Gefahren daraus erkennen.

Man glaubte „Friedfische“ eingesetzt zu haben, die ein demographisch verludertes Biotop „bereichern“ sollten, aber in Wahrheit kamen Piranhas in einen intensiv befriedeten Tümpel.

Die Diskussion um Appeasement, Beschwichtigung und Nachgeben gegenüber dem kriegerischen Islam war von einigen Hellsichtigen angestoßen und geführt worden: Henryk Broder, Hamed Abdel-Samad, Thilo Sarrazin und andere mehr.

Sie geben nicht auf, zum Glück, wenn auch die etablierte Politik – unter der CDU bis zu den „Liberalen“ und den Kryptokommunisten des Landes – im Verbund mit den intellektuellen Eliten und den Medien, diese Ansichten unter Verdikt gestellt haben und erbittert bekämpfen. Diese angeblich Wohlwollenden blenden von Mal zu Mal aus, dass nach der Lehre des Islam sich die gesamte Menschheit entweder freiwillig oder unter Gewalt vor Allah verneigen und unterwerfen muss.

Gerald Gross sagt in seinem aktuellen Kommentar:

„Um den Preis Unintegrierbares integrieren zu wollen, sind Menschen gestorben. Um den Preis Intolerantes tolerieren zu wollen, mussten Mitbürger ihr Leben lassen. Um den Preis immerwährend „gut“ zu sein, liegen Unschuldige in den Spitälern. Um den Preis, die „Gefühle“ anderer nicht zu verletzen, steht dieses Land nun unter Schock. Um den Preis „politisch korrekt“ zu sein, negierte man die vielfältigen Gefahren.“

Diese „Guten“ – mit einer irren deutschen Bundeskanzlerin an der Spitze und mit dem Segen der allerchristlichsten Kirchen des Landes – haben uns sehenden Auges unter die Knebelung des islamischen Terrors gebracht.

Dann beklagt man heuchlerisch die menschlichen Opfer des blutigen Kampfes gegen unsere Werte, unsere Menschenrechte, unsere Freiheit, unsere Demokratie und unsere Sicherheit. Man spricht von einem „Kulturkampf“ und blendet aus, dass es ein echter Vernichtungskrieg gegen die „Ungläubigen“ ist, wie es Mohammed im Koran befohlen hat.

Die „Wir-schaffen-das“-Kanzlerin hat dies für ganz Europa an erster Stelle zu verantworten. Ihr Klatschvieh in den Medien und den „christlichen“ Kirchen will uns, dem tumben Volk, trotz alledem weiterhin Glauben machen, dass es sich bei den „Flüchtenden“, den von ihnen höchstselbst Eingeschleusten um Ärmste der Armen, verzweifelte Menschen, erbarmungswürdige Kinder; Frauen und Greise handelt. Und nicht, wie die Zahlen belegen, um – bleiben wir im überkommenen Sprachgebrauch – „wehrfähige“ junge Männer, offensichtlich aggressive, gezielt ausgewählte muslimische Aktivisten handelt und zum Teil um aus den Gefängnissen entlassene und gezielt (staatlich) abgeschobene Verbrecher, wie es jetzt für Tunesien bestätigt wurde.

Wetten dass: Sie werden weitermachen mit der Selbstunterwerfung, mit den Glückwünschen zu Ramadan und diversen „Friedensfesten“, mit ihrer hündischen Anbiederung an die Terror-Religion, mit Moschee-Besuchen durch „Lions“ und „Rotarier“ und sonstige „gesellschaftlich relevante Gruppen“, mit der anbiederisch motivierten Extinktion alles Christlichen im öffentlichen Leben, dem Hofieren der unverschämten, integrationsverweigernden Muslimverbänden. Der Papst wird den nächsten Imam küssen, „Friedenskämpfern“ die Füße waschen.

Und sie werden weitermachen mit der intellektuellen und sozialen Ausgrenzung von uns sog. Islamophoben und angeblich „rassistisch“ Affirmierten.

Unser Protest und unser Widerstand müssen lauter werden, sonst sind wir unabänderlich verloren, denn das Allahu-Akbar-Geschrei wird nicht verstummen, hat ja zugenommen. Wir müssen vielleicht sogar selbst Zwang ergreifen gegen solche in unseren eigenen Reihen, denen unsere Freiheit, Kultur und Werte aus Kalkül – oder auch nur Bequemlichkeit – gleichgültig geworden sind: keine Toleranz den Toleranten!
Nochmal dir Marseillaise:

Hört ihr auf den Feldern diese wilden Soldaten brüllen? Sie kommen bis in eure Arme, um euren Söhnen, euren Gefährtinnen die Kehlen durchzuschneiden.

—–

1 Antwort zu Allons enfants de la Patrie …

Von Patricia: (November 3, 2020 um 9:27):

Hier stimmt jedes Wort. Es ist zum Verzweifeln. Die Sprechblasen der Politiker und die Verharmlosung seitens der Medien nehme ich sowieso nicht ernst. Meine Wut richtet sich immer mehr gegen „meinen Verein“ – die katholische Kirche. Mit ganz wenigen Ausnahmen, wie etwa Kardinal Müller, kuschen die Herren (und viele Damen, wie ich an meinen Kolleginnen beobachten muss) vor einer Gefahr, die sie einfach nicht sehen wollen. Ich gelte in diesen Kreisen immer schon als „faschistoid“ …. Das habe ich aber schon als Studentin und junge Religionslehrerin als Kompliment empfunden. Schreiben Sie bitte weiter und lassen Sie sich nicht einschüchtern! Danke für Ihren Blog.

*****

*) „altmod“ ist Facharzt und Blogger (http://altmod.de/) sowie seit vielen Jahren Kolumnist bei conservo
www.conservo.wordpress.com    4.11.2020

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, Christen, Islam, Merkel, Politik, Weltpolitik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

111 Antworten zu Allons enfants de la Patrie … Gegen den „Heiligen Krieg“ der Muslime

  1. gelbkehlchen schreibt:

    altmod, Du hast alles gesagt.

    Gefällt 2 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Ein gewisser Herr Dr. Udo Hildenbrand, Theologe und Pfarrer, mahnt in einem anderen Artikel von Conservo aber Anstand an im Kampf gegen den barbarischen Islam:
      https://conservo.wordpress.com/2020/11/03/wer-einen-menschen-toetet-toetet-die-ganze-welt-sure-532-eine-mahnung-nur-fuer-juden-nicht-fuer-muslime/#comment-78934

      Liken

      • Mona Lisa schreibt:

        Lassen wir es gut sein Gelbkehlchen, früher oder später kommt jeder ganz von selbst drauf – wenn auch sonst nichts garantiert ist, dies schon.

        Gefällt 1 Person

      • theresa geissler schreibt:

        Dr. Udo Hildenbrand ist eine Stimme, eine Ansicht; Zahlreiche sehen das doch wieder anders:
        Auch wenn Anstand in manchen Lagen die meist kluge Haltung sei, mit nichts als Anstand verliert man es schliesslich garantiert von dem völlig UNanständigen Gegner!

        Gefällt 1 Person

      • Blindleistungsträger schreibt:

        Anstand im Kampf gegen den barbarischen Islam klingt wie Wasch mir den Pelz, aber mach‘ mich nicht nass.

        Gefällt 1 Person

        • Mona Lisa schreibt:

          Hallo ?
          Deutsche Truppen sind preußisch korrekt, sauber erzogen und über jeden Zweifel erhaben – nur um das mal klarzustellen.
          Wenn wir Krieg führen, dann führen wir einen wie aus dem höchsten Lehrbuch für Moralisten. Anstand, Haltung und Würde bewahren ist unser A & O !
          (Ironie off)

          Gefällt 1 Person

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Blindl.,
          Dr. Hildebrandt und Herr Helmes haben doch gar nicht „Anstand im Kampf um die Volkserhaltung“ (also gegen die Islamisierung) gefordert. Sondern, Anstand und ein Rest von Manieren bei der Kritik von Leserbeiträgen! Volkstümliche Ausdrücke sind ja recht, aber man kann kritisieren, ohne gewöhnlich zu werden!

          Wir sind im Krieg und da ist so manches Mittel willkommen.
          Allerdings werden wir mit iNHUMANITÄT NICHT SIEGEN!
          Es gibt das wirksame politische Mittel des SACHS-Plans, das die Regierungen ZWINGEN kann, die Remigration durchzuführen (https://conservo.wordpress.com/?s=sachs-plan).Es handelt sich also nicht um einen „Vorschlag, was die Regierung tun müßte“. Davon gibts ein Dutzend auf ein Lot.

          Es handelt sich um eine Handlungsanweisung für jeden im Volk!

          Liken

        • gelbkehlchen schreibt:

          Dein Sachsplan ist doch auch nur ein Vorschlag, was die Regierung tun MÜSSTE.

          Liken

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Gelbkehlchen,
          EBEN NICHT !!!
          Wenn die Regierung die Remigration durchführen wollte, dann würde sie das auch ohne uns tun.
          Nein, das Konzept dient dazu, daß,
          ERSTENS die migrationsskeptischen EU-Staaten,
          ZWEITENS die migrationsskeptischen Bewegungen in Europa von den wahren Finnen über die entsprechenden baltischen Gruppierungen, LePen, Farage, AfD, FPÖ, Salvini usw., usw. den Plan aufgreifen,
          DRITTENS die Angehörigen der Völker den Plan aufgreifen und VON UNTEN DURCHSETZEN; die Deutschen, aber auch die übrigen Europäer haben die Schnauze voll von „armen Geflüchteten“ aus den Araber- und Negerstaaten.

          Die Argumentation ist in allen Fällen dieselbe: „Ihr habt versprochen, den ärmsten Staaten zu helfen. Jetzt fordern wir das ein und knüfpen ein paar Bedingungen dran: ‚Geben und Nehmen‘.
          Bis jetzt haben die Staaten es nicht für nützlich gehalten, ihr Versprechen zu halten. Die Bedingungen sind dazu da, den Geberländern auch ein paar Vorteile zuzugestehen, damit sie die Einlösung jetzt für nützlich erachten!“

          Natürlich sind die Bedingungen in erster Linie dazu da, die Remigration durchzuführen und die bedrohliche Überbevölkerung zu stoppen.

          Liken

        • gelbkehlchen schreibt:

          @Kümel: Du glaubst doch wohl nicht, dass eine linksgrüne Regierung wie die von Merkel, die alles gebrochen hat für eine für sie angeblich höhere Moral, eine sozialistische Umverteilungsmoral, die das eigene Volk beraubt und versklavt, die Verträge der EU gebrochen hat, die Gesetze gebrochen hat, sogar das Grundgesetz, zum Beispiel Art. 16 A Grundgesetz, Du glaubst doch wohl nicht, dass man sich auf diese Merkel und ihre Gesinnungsgenossen verlassen kann, dass sie Verträge einhalten und Zusagen einhalten und Deinen Sachs Plan einhalten oder umsetzen.
          Ihr Akademiker, die ihr vom Steuerzahler finanziert werdet, kennt die raue Wirklichkeit nicht mehr und habt Euch zu sehr von ihr entfernt und Ihr lebt nun in einem weichen Wolkenkuckucksheim. Am besten Akademiker werden nicht mehr vom Steuerzahler finanziert, besonders die Geschwätzwissenschaftler nicht mehr, damit sie die raue Wirklichkeit wieder kennen lernen.
          Guter Gunther, es wird ohne Gewalt nicht abgehen, und da spielt es auch eine sehr untergeordnete Rolle, ob diese Gewalt mit oder ohne Kraftausdrücke geschieht.

          Liken

        • Mona Lisa schreibt:

          „Aber man kann kritisieren ohne gewöhnlich zu werden.“
          Wenn ich hier XXXXXXX schreibe, dann ist das nicht gewöhnlich, sondern besonders.
          Gewöhnlich wäre es, wenn es alle schrieben.
          🙂

          Doc, es ist alles eine Frage der Definition, weshalb Du dich schon etwas genauer ausdrücken solltest. In diesem Fall also entgegen der gewöhnlichen Regeln besonders, wenn Du verstehst was ich meine.

          Es gibt Umstände und Zustände, die kann man mit einem Buch beschreiben, aber auch mit nur einem Wort.
          Ist es sozialer dem Leser Lebenszeit zu stehlen, nur weil man sich gerne mit umständlichen Texten produziert ?
          „Auf den Punkt kommen“ scheint immer öfter eine ungenutzte Tugend zu sein.
          Die arbeitende Bevölkerung kann sich das nicht leisten, sie hat ein anderes Verhältnis zur Zeit.
          Fragt der Nachbar : „Wie geht’s ?“, antwortet der Arbeiter mit einem unverbindlichen aber wahrheitsgetreuen : „XXXXXXX“, und schon sind alle Unklarheiten beseitigt.

          Das ist gesprochenes Steno. Musste mal probieren, obwohl, ich bin mir sicher, Du kannst es genausogut wie jeder andere. Gehst halt gern fein aus.

          Gefällt 1 Person

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Gelbkehlchen,
          Ist doch gar nicht sooo schwer zu verstehen:
          Es geht nicht darum, zu erwarten, daß die ganze Bande Versprechen und Verträge einhält!!!
          Es geht darum, daß Staaten, Bewegungen, Parteien und Volksbewegungen die da oben dazu ZWINGEN !!!
          Bis sie nicht mehr anders können, als in Gottes Namen nachzugeben.
          Nehmen wir an, ORBAN trägt den Plan vor (er hei0ßt dann „Orban-Plan“).
          Dann erfahren die Völker und Bewegungen und Parteien davon und sagen: „Ja, eigentlich keine schlechte Idee! Die armen Geflüchteten kehren in Würde in ihre Heimat zurück,
          unsere bisherige E.-Hilfe erhöht sich nicht, die wahnsinnige Geburtenrate wird normalisiert und der Migrationsdruck läßt schon deshalb nach, weil den Ärmsten geholfen wird. In Zukunft kann kein Mensch auf Erden noch sagen, er müsse leider nach Europa, zu JHause könne man ja nicht leben“

          Liken

        • gelbkehlchen schreibt:

          @Kümel: Es sind doch gar nicht die Ärmsten, die kommen. Sie müssen den Schleppern mehrere 1000 € bezahlen. Es sind die Kriminellsten und Faulsten, die auf unserer Tasche liegen wollen. Und die religiösen Terror verbreiten wollen im Namen ihrer Mörderideologie.
          Und wenn sie dann nach Deinem Sachsplan zu Hause sind, kommen sie wieder und kassieren wieder ab.

          Liken

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Gelbkehlchen,
          ibt es überhaupt irgendetwas, was Sie NICHT mißverstehen?
          Wenn Sie den Text jemals gelesen hätten, wüßten Sie, daß ich die Eingeschleusten genauso erkenne: Es sind die eher Wohlhabenden aus den nicht ganz so armen Ländern.
          Im Sachspaln haben sämtliche Länder unterschrieben, die ÄRMSTEN LÄNDER zu unterstotzen.
          Und wir stellen jetzt Bedingungen.

          Liken

        • gelbkehlchen schreibt:

          Kümel, gibt es eigentlich etwas, was du von mir nicht verstehst, ich komme mir oft vor, dass ich einem Akademiker wie einem kleinen Kind die Welt erklären muss. Akademiker, vom Steuerzahler bezahlt, haben nie die raue Wirklichkeit kennen gelernt und benehmen sich wie kleine Kinder.
          Ich will keine armen Länder unterstützen. Verstehst du das nicht. Das hilft denen nicht. Keinerlei Einmischung, sie müssen mit sich selbst fertig werden, wenn dann höchstens mit eigenen Mitteln. Keine Entwicklungshilfe, keine Aufnahme von Flüchtlingen, keine Militäreinsätze und am besten keine Waffenlieferungen.

          Liken

        • gelbkehlchen schreibt:

          @Kümel: „In Zukunft kann kein Mensch auf Erden noch sagen, er müsse leider nach Europa, zu JHause könne man ja nicht leben“
          Genau das ist doch schon der Fehler, dass Du diese Rechtfertigung anerkennst. Die Flüchtlinge haben die Pflicht, sich selbst zu ernähren wie wir auch und sich zu Hause ein gutes Land aufzubauen. Niemand darf ein Recht auf einen Sklaven haben, der einen ernährt und ein gutes Land aufbaut und der einen das Nest macht. Das ist Sklaverei, da arten die Menschenrechte in Sklaverei aus. Erkennst Du das nicht?
          Deswegen sage ich, es darf nicht nur Menschenrechte, es MUSS auch unbedingt Menschenpflichten geben.

          Liken

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Gelbkehlchen,
          Se kosten mich den letzten Nerv.
          Wer sagt denn, daß ich das „anerkenne“, was die Migranten erzählen???
          Aber in Zukunft kann dieser (freche) Anspruch nicht mehr gestellt werden.

          Liken

        • gelbkehlchen schreibt:

          Den letzten Nerv kostet du mir schon lange und nicht nur mir, auch Mona Lisa und c_c.

          Liken

        • gelbkehlchen schreibt:

          @Kümel: Du bist ein Volksverräter, Du willst das eigene Volk mit Deinem Sachsplan ausbeuten zu Gunsten der faulen Völker in Afrika. Wir sollten Dich ausweisen aus unserem Volk, aus unserer Gemeinschaft, nach Afrika, da kannst Du dann mit Deinem Geld um Deine Arbeitskraft den Afrikanern helfen.

          Liken

        • Mona Lisa schreibt:

          Gelbkehlchen,
          so’n echter Sozialist begreift das nie.
          Die Merkel-EU-Croup will uns ja auch ständig einreden, dass wir die Dritte Welt auf Standard hieven müssen, weil sonst der „Migrationsdruck“ nicht aufzuhalten wäre.
          Man fragt sich, wie wir das die letzten 50 Jahre geschafft haben. Afrika hat Platz ohne Ende, und wenn die meinen, sie müssten sich permanent vermehren wie die Karnickel, dann ist das denen ihr Bier.
          Sieht hier jemand Millionen Inder vor der Tür ? Ich nicht. Und die sind Platztechnisch weniger begünstigt als Afrikaner.
          Und wenn die UN 192 Mio. Einwanderer für DE bestimmt, dann hat das auch nichts mit Migrationsdruck, sondern vielmehr mit purer ideologischer Willkür zu tun.

          Gefällt 1 Person

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          ML,

          Liken

  2. volksvertreter schreibt:

    Lieber altmod.
    Hervorragend formuliert und insgesamt ein sehr gut Artikel von ihnen.
    Vielen Dank.

    Gefällt 3 Personen

  3. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    „KAHLENBERG“ !!!
    1683 besiegte das Reichsheer die türkischen Invasoren in der Schlacht am „kahlen Berg“ (Wien).
    Männer aus dem gesamten christlichen Abendland verstärkten die deutschen Truppen: u.a. 1000 Panzerreiter aus Polen, und ein französischer Prinz, Egenius von Savoyen.
    Die unermeßlich reiche Beute aus dem Lager der Angreifer ist im Wiener Heeresmuseum zu sehen, das Denkmal von Prinz Eugen steht am Wiener Heldenplatz vor der kaiserlichen Hofburg, wo auch die Reichskrone des Deutschen Reiches für bessere Zeiten bewahrt wird.

    Ich schlage vor, den Tag der siegreichen Schlacht zum Natonalfeiertag zu machen!

    Gefällt 2 Personen

  4. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Der Wissenschaftler Kutschera hat ein höchst lesenswertes Buch über die Zustände in Chaosland herausgegeben, in dem viele Seiten von der neuen Moderatorin dieser Netzdiskussion, Frau M. SCHREIBER aufgenommen worden sind.
    Sie erinnert mit Broder, Pirincci u.a. daran, daß Friede und gemütliches Ausschreiten in den deutschen Städten nicht möglich sein wird, bevor die Millionen Invasoren nicht zu ihren Familien in ihrer Heimat zurückgekehrt sind. Sie sind nicht vereinbar mit der deutschen Volksgemeinschaft.

    Dort wird allerdings kein Konzept vorgeschlagen, wie diese Heimkehr in Würde vonstatten gehen kann. Das einzige mir bekannte, konkrete politische Konzept, das von uns allen, vom Volk durchgesetzt werden kann ist der (modifizierte) SACHS-Plan!
    (https://conservo.wordpress.com/?s=sachs-plan)

    1. Rückwanderung der hier raumfremden Migranten
    2. Normalisierung der bedrohlichen Geburtenrate in der Dritten Welt
    3. Ende der Armutsmigration
    4. Effektive Anhebung der ärmsten Länder auf den Stand eines Schwellenlandes

    Gefällt 1 Person

  5. Ingrid schreibt:

    Wie schlau die Franzosen schon damals waren und das ganze Übel in ihre Marseillaise eingeschrieben haben.
    Danke dafür altmod.
    Die dummen gutgläubigen Europäer hätten von ihren Vorfahren viel lernen können.
    Der Islam kommt mit Macht und Verderben, nicht mit Frieden und Einigkeit. Alles was unsere Politik uns einreden will, entdpricht überhaupt keine Grundlage.
    Da wird in den Medien sofort auf Rechtsradikale hingewiesen, so ganz nebenbei, um vom Islamverbrecher abzulenken. Einzeltäter, von wegen, die werden doch alle zu Tätern ausgebildet durch dauernde Gehirnwäsche.

    Was sind wir nur für ein unterwürfiges Volk, das alle deren Taten klein redet und sofort aus dem Focus nimmt, aber normale Bürger sofort in die rechte Ecke gesetzt werden, das kann ja nicht gutgehen, denn dadurch feuern wir den Terror noch richtig an.

    Und unsere Kirchen haben Heizverbot, damit keiner mehr im Winter hingeht, aber für Moscheen gilt das nicht. Scheinbar will man nicht nur unsere Länder zerstören, sonder gleich das Christentum mit.

    Gefällt 3 Personen

  6. altmod schreibt:

    Ein Nachtrag:
    Der Weichspülkanzler der Österreicher, Sebastion Kurz sagte zu dem Anschlag in Wien u.a.: „Es muss uns allen bewusst sein, dass das keine Auseinandersetzung von Christen und Muslimen oder zwischen Österreichern und Migranten ist. Nein, das ist ein Kampf zwischen den vielen Menschen, die an den Frieden glauben und jenen wenigen, die sich den Krieg wünschen.“
    Die Tatsachen vermitteln uns etwas anderes.

    Gefällt 5 Personen

    • Mona Lisa schreibt:

      Der ist ja vielleicht frech, aber auch mutig. Negiert nonchalance den Koran. Sebastion, leg die Ohren an, die tragen schnelle scharfe Klingen.

      Gefällt 1 Person

    • Ingrid schreibt:

      Was für ein Idiot, von Soros Gnaden.
      Danke altmod für die Ergänzung!

      Gefällt 1 Person

    • theresa geissler schreibt:

      Ach und Weh! Da ist dann der Kurz doch auch wieder ‚reingetreten… wie alle westliche Naïven:
      Eben ‚unser‘ Markie Rutte hätte das genauso sagen können… Und DAS ist schlimm, sehr schlimm!

      Gefällt 2 Personen

  7. Semenchkare schreibt:

    Vergesst die Panzer,die Infantrie, die Artellerie…
    Es gibt zwei Schlachtfelder die derzeit aktiv sind.

    Unsere Städte mit ihren Straßen, wo sich Schläger, Zündler oder der Islammob austobt .Und es gibt die digitale Welt, wo sich Spitzel, Denunzianten, Lüg-&-Hetzpress + Consorten das eigene Volk angreifen!

    Nacher ist BT-Plenarsitzung. Das Wien thematisiert wird,
    ist klar, denke ich.

    Aber wenn, dann:
    WIE und von WEM in WELCHEM Zusammenhang….?

    *******************************************************
    ab 13:00Uhr

    4. November 2020 (188. Sitzung)

    Zwischen den Fraktionen besteht kein Einvernehmen über die Tagesordnung der 188. Sitzung

    https://www.bundestag.de/tagesordnung
    **************************************************************
    Tagesordnung wird sich noch ändern!

    Gefällt 2 Personen

    • Semenchkare schreibt:

      Schaut Ihr in`s Gesicht…
      Was seht Ihr?
      **************************************

      Mireille Mathieu – La Marseillaise (1988)

      ….Merci beaucoup Madame Mathieu !

      Gefällt 2 Personen

      • Ingrid schreibt:

        Ich sehe Entschlossenheit, Kraft und Stärke!

        Gefällt 1 Person

      • theresa geissler schreibt:

        Doch mal sehen, ob ich der Text noch immer genau aus meinem Kopf aufschreiben kann:
        Allons, enfants de la Patrie,
        Le jour de gloire est arrivé!
        Contre nous de la tyrannie,
        l’étendart sanglant est levée (2x)
        Entendez-vous dans les campagnes
        mugir des férosses soldats?
        Ils viennent jusque dans vos bras
        Et gorges vos filles, vos compagnes!
        Aux armes, citoyens,
        Formez vos batallions!
        Marchons, marchons,
        qu’un sang impur
        abreuve nos sillons!

        Et voilá! Möglich ein paar kleine Fehler, aber an Sich doch nicht schlecht für etwas, dass man über 50 Jahren her in der Schule gelernt hatte;
        Gesungenes enhaltet man immer leichter.

        Gefällt 2 Personen

  8. ceterum_censeo schreibt:

    Mal zwischendurch ein Blick über den ‚Großen Teich‘:
    Es ist spannend.

    Update 10:30 Uhr: Aktueller Stand – Swing States für Trump: Florida: Trump 51,22% Biden 47,80% | Georgia: Trump 50,47% Biden 48,31% | Iowa: Trump 53,23% Biden 45,00% | Michigan: Trump 52,31% Biden 46,09% | North Carolina: Trump 50,09% Biden 48,69% | Ohio: Trump 53,35% Biden 45,19% | Pennsylvania: Trump 56,09% Biden: 42,49% | Wisconsin: Trump 50,92% Biden: 47,57
    Swing States für Biden: Arizona Biden 51,85% Trump 46,82% | Minnesota: Biden 52,60% Trump 45,26 | Nevada: Biden 50,09% Trump 47,99%.

    Biden hat aktuell jetzt (nach Fox news)
    238 Wahlmänner und voraussichtlich Nevada mit 6 und inzwischen Arizona mit 11 Wahlmännern. Das reicht nicht. 270 sind erforderlich für den Sieg.

    Trump hat 213 Wahlmänner und voraussichtlich Georgia, North Carolina, Pennsylvania, Michigan und Wisconsin mit 77 Wahlmännern. Das wären 290. 271 braucht er.

    Florida (29) ist gewonnen und Georgia (16) voraussichtlich auch.

    Bleibt es dabei, zeichnet sich immer mehr ab, dass Trump gewonnen hat!!!

    Probleme (noch undurchsichtig) rechtlicher Art gibt es hinsichtlich der Stimmauszählung (Briefwahl) und vermutlich noch zu spät erfolgter Stimmabgaben.
    Das wird sich noch aufklären.

    Weiter Daumen drücken!

    Gefällt 4 Personen

    • Mona Lisa schreibt:

      Danke für die tolle Info ! – sieht gut aus.
      Ehrlich gesagt, hab ich mir nie was anderes vorstellen können, als dass Trump gewinnt.
      Manchmal hab ich es versucht, aber da war nur nichts.

      Gefällt 1 Person

      • theresa geissler schreibt:

        Lässt sich vorstellen, jedoch: Wissen tut man’s nie.
        Jahrzehnten her habe ich damals auch die Hoffnung gehabt, Gerald Ford würde gewinnen.
        Ich war damals am Ende noch gar nicht so politisch engagiert, aber er wirkte vertraulich auf mich, ein Ehrlicher Mensch, sozusagen.
        Es wurde aber Jimmy Carter… der allerdings vier Jahr später schmählich verlor von Ronald Reagan. Also, der Erdnussbauer-mit-dem-ewigen-Grinsen war den Wáhlern doch nicht mitgefallen!
        Aber vier Jahren eher hatte natürlich Ford noch – an Sich unzurecht- dem Watergate-Skandal dessen ehemaligen Bosses und Vorgängers Richard M. Nixon angeklebt.
        Es ist einfach Unfässlich, welche Wahl sich die Leute machen können, nur, weil sie auf irgendwelchem Grund das Alternativ auf Einmal nicht länger wollen! Später bedauern sie ’s, aber dann ist es – im Prinzip – für vier Jahren wieder zu spät!
        Also, stellt man sich bei den Wählen lieber mal Alles vor, damit es später mitfallt.

        Gefällt 1 Person

    • volksvertreter schreibt:

      Danke lieber c c für den ausführlichen Zwischenstand. Ich hoffe er schafft es wieder.

      Gefällt 2 Personen

    • Ingrid schreibt:

      Trump spricht schon von Wahlbetrug, weil die Auszählung gestoppt wurde.

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Nun – es bleibt knapp, abr es sollte reichen …….
      Es bleibt spannend:

      Im Moment steht’s immer noch 238 zu 213 – freilich unter obigen Voraussetzungen.
      DA geht noch was!

      Zur Senats( Teil-) Neuwahl steht’s z.Zt. 47 : 47
      Auf 35 Sitze im Senat wird dies Jahr neu gewählt.
      Benötigt zur Mehrheit werden 51 Sitze.

      ‚The House ‚
      (Repräsentantenhaus) – da haben die Republikaner aufgeholt – es steht noch 188 : 181 zugunsten der Linken.

      Benötigt für die Mehrheit werden 218 (219)Sitze bei insges. 435 Sitzen.

      Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        @ ML:

        Nein das geht mal nicht von Merkel aus sondern von Trump/Rep.
        Konkret geht es darum, daß offenbar vor allem in PA noch Briefwahlstimmen ‚unterwegs‘ sind, von denen noch nicht klar ist, ob die noch rechtzeitig abgegeben worden sind.

        Trump hat daher erst mal bein Supreme Court beantragt, die Auszählung zu stoppen, damit das geklärt werden.

        Kann.

        In E-U -ropa, v.a.Deutschland, wird schon wieder mit Geifer und Schaum vor dem Maul hyperventiliert, wie ‚undemokratisch‘ das denn sei ……

        ‚Alle Parteien außer der AfD‘

        Nach PA Recht ist offenbar entscheidend. daß die Stimmen noch rechtzeitig bis gestern) zur Post gegeben und gestempelt worden sind und sie müssen stammen von ‚identifiable, legally entitled Voters‘

        Die Klärung kann sich noch einige Tage hinziehen.

        Außerdem ist das Ergebnis noch in Nevada (6, eher Biden) und Alaska (3, eher Trump) offen.

        Gefällt 2 Personen

      • ceterum_censeo schreibt:

        Wie gesagt, vor allem gehts um die u.U. zweifelhaften Briefwahl – Stimmen, aber auch darum, daß da nicht noch plötzlich – etwa um 4:00 h morgens –

        und daher NACH dem Wahltag noch irgendwoher irgendwelche Urnen und Stimmen (für Biden) auftauchen.
        Realistisch, das Phänomen kennen wir doch auch aus MerKILLand, wo schon mal (AfD-) Stimmen unter den Tisch fallen oder einfach ‚geschätzt‘ wird …..

        ‚President Trump said early Wednesday his legal team will be „going to the U.S. Supreme Court,“ and that „we want all voting to stop.“

        „We don’t want them to find any ballots at 4:00 in the morning and add them to the list,“ he said, with Georgia, Michigan, Nevada, North Carolina, Pennsylvania and Wisconsin still undeclared.‘

        Nebenbei: Kann Trump die wichtigen Staaten GA, MI, NC, und Wisconsin samt Alaska (3) noch ‚einfahren‘, kommt’s womöglich auf PA gar nicht mehr an ….. und auch Nevada mit seinen 6 Wahlmännern fiele nicht mehr ins Gewicht.

        Gefällt 1 Person

        • volksvertreter schreibt:

          Herrlich der gute Tim 🤣🤣🤣

          Gefällt 1 Person

        • Mona Lisa schreibt:

          Es geht nix über Tims Schadenfreude.

          Hab überlegt : vielleicht soll der Auszählungsstopp die Linken im strategischen Schach halten. Solange das Ergebnis nicht offiziell ist, müssen sie die Füße still halten. Es gab ja einige Drohgebärden, sie würden Trump nicht akzeptieren und auch mit Gewalt gegen seine Präsidentschaft vorgehen. Biden hat sogar gedroht er würde Trump vom Militär eskortiert aus dem weißen Haus holen lassen.

          Liken

  9. Mona Lisa schreibt:

    In Berlin tragen zwei kleine türkische Dörfer eine Jahrhundert-Fehde aus.
    Ückavak (Drei Pappeln) und Yenilmez (Unbesiegbar), in Berlin über Generationen zu Großclans herangewachsen, leben, entscheiden und richten nach alter Familientradition im Verbund mit den Daheimgeblieben.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/wo-die-gewalt-ihren-ursprung-hat-fast-alle-taten-berliner-clans-gehen-auf-die-fehde-zweier-doerfer-zurueck/26573888.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Alle einsammeln und per Sonderzug gen Heimat !

    Gefällt 1 Person

  10. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    https://freilich-magazin.at/es-ist-krieg-ihr-feiglinge/

    Es ist Krieg. Ihr Feiglinge!

    Wer den Islamismus verharmlost und nicht ernsthaft bekämpft, macht sich zum Handlanger und Komplizen radikaler Muslime. Wie die Mainstreammedien, die die Bedrohung, die von dieser Ideologie ausgeht, seit Jahrzehnten systematisch herunterspielen und die Gegner der Islamisten als Hasser, Nazis und Geisteskranke (Islamophobiker) attackieren und diffamieren.

    Europa ist im Krieg

    Gefällt 1 Person

  11. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    https://freilich-magazin.at/wien-terror-waere-das-attentat-zu-verhindern-gewesen/
    Wien-Terror: Das Attentat hätte leicht verhindert werden können!

    Die Nachrichtenagentur der IS-Terroristen postet ein Bekennerschreiben zum Wien-Anschlag. Gleichzeitig wird klar, dass der Wiener Terrorist in letzter Zeit versucht hat, Munition zu beschaffen. Geheimdienste wussten das, haben aber nichts unternommen.
    Jeder dieser Täter hat Kontakt zu einer „Zentrale“:
    sie erklären ihre Motive, liefern den IS-Medienarbeitern eine „Bayah“, ein Gefolgschaftsgelöbnis, und gestellte Bilder (s.o.).

    Gefällt 1 Person

    • Ingrid schreibt:

      Das Gleiche wie bei Anis Amri.
      Toralversagen oder gewollt um uns noch mehr in Panik zu bringen und die Lebensfreude zu nehmen.

      Gefällt 2 Personen

      • Mona Lisa schreibt:

        Ganz genau, das ist gewollt.
        Wäre es nicht gewollt, würde es nicht passieren.
        Die brauchen einen Bürgerkrieg – das ist die gewünschte große Krise um die große Transformation herbeiführen zu können.

        Liken

  12. Mona Lisa schreibt:

    So, das kann ja „lustig“ werden. Neben denen die hier sowieso frei rumlaufen, werden uns demnächst hunderte Haftentlassene Islamisten beglücken.

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/terrorismusexperte-warnt-vor-haftentlassungen-von-islamisten-a3372219.html

    Wir brauchen unbedingt eine Regierung die diese Christenhasser abschiebt. Kann ja wohl nicht angehen, dass man hier ermordet wird, nur weil man kein Moslem ist.
    Die können sich auch alle in der Heimat resozialisieren – wie auch immer.
    Selbst in DE geborene müssen abgeschoben werden. Ihre kulturelle Mentalität kostet hier Menschenleben. In ihrer Heimat nicht, weil sie dort mit ihrem eigenen Tod zu rechnen haben.

    Gefällt 1 Person

  13. ceterum_censeo schreibt:

    OOPS, ist nebenan im neuen Strang zum grünen Pippi – Kaka – kein Kommentieren möglich?
    Bitte mal überprüfen.

    Liken

    • Ingrid schreibt:

      Manchmal will man keine Kommentare, die würden so schlimm ausfallen, bei der Intelligenz.
      Wie kommen solche Weiber nur in so hohe Ämter, kein Wunder, dass das Land den Bach runter geht.
      Die ist so selbstverliebt, die merkt gar nicht was sie für einen Mist von sich gibt.
      Sehr pernlich!!!!!

      Gefällt 2 Personen

  14. ceterum_censeo schreibt:

    Wenn Trump die Wahl gewinnt, wird das Weltherrschernix A. MerKILL allerdings verkünden, das das UNVERZEIHLICH ist und daß die Wahl sofort RÜCKGÄNGIG gemacht werden muß.

    Update – Nicht so schön – mittlerweile liegt nachdem fast abgeschlossenen Stand der Auszählung
    in WI und MI Biden knapp vor Trump.
    Zwar nur ein paar Zehntel, aber wer gewinnt – der gewinnt.
    In NV zwar auch aber da ist vom Stand der Auszählung noch viel ‚Luft‘ drin)

    In NC und GA bei ähnlichem Auszählungs-Stand Vorteile für Trump und etwas komfortabler, beide Male über 50 %.

    Es könnte also sein, daß es doch noch auf den Ausgang in PA ankommt.

    Neu:
    Dem Vernehmen nach gibt es wohl ziemliche Unregelmäßigkeiten im PA – Wahlrecht.

    Dort standen und stehen Unregelmäßigkeiten im Kontext der Briefwahlen zur Debatte. Es geht um die Verlängerung der Stimmabgabe in Pennsylvania. Es soll dort wohl die Frist zur Stimmabgabe verlängert worden sein, bis zu 3 Tagen nach dem Wahltag. (verifizieren konnte ich das noch nicht)

    D. J. Trump gab vorhin am Milwaukee Mitchell International Airport ein kurzes Statement ab.

    Trump sagt, die Entscheidung zum Wahlprozedere in Pennsylvania ist eine sehr gefährliche Entscheidung. Eine Entscheidung, die es erlaubt, nachträglich, aber bevor die Abstimmungen tabellarisch sind, enorm zu schummeln. Trump weiter: Es ist eine sehr, sehr gefährliche Entscheidung für unser Land und ich hoffe, es wird rechtlich überprüft. – Das geschieht nun offenbar. Ein m.E. sehr merkwürdiges Verfahren , so was.

    In den deutschen Hetz- und Lügenmedien erfährt man darüber natürlich nichts.

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Nun AZ ist offenbar doch noch nicht so recht entschieden wie es vorhin berichtet wurde.
      Dann wär’s zurück auf Biden 227.
      Die Angaben sind widersprüchlich.

      Allerdings, holte Biden AZ ( 11), MI (16) und WI (10), könnte er dem Ziel näher kommen. Allerdings nach meiner Rechnung würde das noch nicht reichen.

      In GA, (16) NC (15) und PA ( 20) liegt Trump z.Zt vorn. Alaska – wenn auch nur 3 – geht ziemlich sicher an Trump.
      Aber es bleibt unübersichtlich.

      Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        Inzwischen soll Biden nach FoxNews– ganz knapp vor ToresAuszählungsschluß ‚ In WI & MN die Nase vorn‘ haben, in MN deutlich. Ähnlich in AZ, allerdings sind hier noch etliche Stimmen auszuzählen.

        Die 6 Stimmen aus NV müßten m.E . aber auf jeden Fall noch hinzukommen, damit es für B. reicht.

        Liken

  15. Shinobi schreibt:

    Aserbaidschan nimmt sieben weitere Orte ein
    https://www.spiegel.de/politik/ausland/bergkarabach-aserbaidschan-nimmt-sieben-weitere-orte-ein-a-49d6bfda-a782-4170-825f-beafe7b9bcab

    Behörden haben im Krieg in Bergkarabach massiven Raketenbeschuss gemeldet. Die zwei wichtigsten Städte der Region sind zwar weiter unter armenischer Kontrolle, Aserbaidschan nimmt jedoch immer mehr Ortschaften ein.

    Aserbaidschan hatte seit Beginn der Gefechte Ende September schon 210 Ortschaften unter seine Kontrolle gebracht. „Es lebe die aserbaidschanische Armee! Karabach ist Aserbaidschan!“, schrieb Aliyev. „Wir haben moderne Waffen und einen sehr hohen Kampfgeist.“

    So was kommt als nächstes ? Vielleicht wird Germanistan unter die Kontrolle von Sultan Erdogan gebracht ???

    Gefällt 2 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Die modernen Waffen haben die Moslems aber nicht erfunden und gebaut. Dazu sind sie zu blöde.

      Gefällt 1 Person

    • Mona Lisa schreibt:

      Shinobi,
      nein nein, Erdogan ist gerade nur das Pferdchen auf einem kleinen Nebenschachbrett, man lässt ihm seine Erfolge, weil man ihn noch braucht. Erdogan ist kein Globalplayer, die sitzen ganz woanders.

      Liken

  16. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Liken

  17. Maru schreibt:

    Die Piranha-Metapher übernehme ich ab sofort in meine Argumentation.
    Ansonsten ist in dem Artikel alles Wesentliche angesprochen.
    Lesezeichen vermerkt!

    Gefällt 1 Person

  18. Maru schreibt:

    Ansonsten sieht s richtig dunkel aus: Biden liegt mit 264 Wahlstimmen vorne und braucht och 6, die er aus Nevada bekommen wird. Game over!

    Damit entfällt jeweder „weltlicher“ Rückhalt! Da es eh ein spiritueller Kampf, die Endzeit des Bösen, ist, sind wir jetzt ausschliesslich auf die göttliche Vorsehung und auf uns selbst angewiesen.

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Sehr gut möglich, wie oben gesagt, müßte Creepy Joe Nevada noch gewinnen, damit es für ihn reicht, vorausgesetzt, AZ, MN und WI gehen auch an ihn.

      In der Tat sieht es im Moment so aus:
      D Joe Biden 588,252 49.33%
      R Donald Trump Incumbent 580,605 48.69%

      Allerdings sollen in NV erst 3/4 (75 %) der Stimmen ausgezählt sein. Da ist noch Luft.

      Liken

      • Shinobi schreibt:

        Ohh Herrje. Biden scheint die Wahl zu gewinnen.

        Ich lese gerade was für ein schlechter US Präsident der Trump gewesen sein soll udn ein Undemokrat. Die haben wohl vergessen , wie George Bush mit illegalen Mitteln die US Wahlen im Jahre 2000 gewonnen hatte!
        https://www.heise.de/tp/features/George-W-Bush-ist-rechtlich-aber-wahrscheinlich-nicht-faktisch-der-von-der-Mehrheit-gewaehlte-US-3422487.html

        https://www.heise.de/tp/features/Haette-Al-Gore-doch-die-Praesidentschaftswahl-gewonnen-3453181.html

        Trump ist ein Waisenknabe im Vergleich zu US-Präsident Bush Junior . Lest euch einfach ein paar Artikel durch über sein Kabinett (darunter Cheney) und ihre dreckigen Geschäfte beim Irakkrieg, wie einige US Politiker dank dem Irak-Krieg Multi-Millionäre geworden sind.

        Aber Fakten interessieren unsere EU-Politiker gar nicht. Unsere EU-Politiker haben schon einen US Senator Mccain nach seinem Tod 2018 in den höchsten Tönen in den Himmel gelobt, ohne dabei seine früheren Verbindungen zu Waffen-SS-Veteranen udn militanten Antisemiten zu erwähnen. Auch Mccain’s engen Beziehungen zu syrischen Terroristen wurden einfach verschwiegen und unter den Teppich gekehrt. Denn Mccain ist ja nicht Trump. Und das reicht schon aus um viel Sonderlob von unseren Idioten aus den EU-Regierungen zu bekommen !
        Dagegen ist Trump ein Friedensengel!

        Gefällt 1 Person

      • Mona Lisa schreibt:

        Schluck !

        Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        MN dürfte klar an Biden gehen, bei fast 100 % Auszählungsstand und komfortablem Vorsprung.

        WI ähnlich, aber hier der Vorsprung nur ½ %. Könnte trotzdem reichen.

        AZ wird noch ausgezählt, 75 % erledigt bei knapp 3 % – igem Vorsprung bei Biden.
        Die aktuell geführte Zahl von 264 Wahlmännern ergibt sich (nur) wenn man alle 3 Staaten für ihn zählt.
        Er brauchte aber noch NV, wo bei einem Auszählungsstand von auch 75 % sein Vorsprung recht knapp ist, auch nur ein ½ %.

        Gehen wir davon aus, daß Trump im Gegenzug
        NC – sehr komfortabler Vorsprong von fast 10 % bei 99 % Auszzählungsstand – GA , wo er bei einem Stand von 98 %
        ein halbes Prozent vorn liegt, holt , PLUS PA, bei einem Auszählungsstand von 89 & ca. 2 ½ % Vorsprung, dann kommt es tatsächlich auf NV mit seinen 6 Wahlmännern an.

        Zahlen aktuell von Foxnews, (die evtl. Juristischen Auseinandersetzungen habe ich außer Betracht gelassen)

        Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ja Mona Lisa – da sind auf ‚wundersame Weise`100-tausende von ‚Briefwahlstimmen ‚ hinzugekommen – alle für Biden.

      Dem linken Anti-Trump-Trust ist jedes Mittel recht

      Das ist der einzige Grund, warum sich Demokraten, US-Medien und das gesamte Spektrum der Liberal/Leftists in einer Art übergesetzlichen Notstand wähnen, der ihnen Tabubrüche und ihrerseits antidemokratische Tricks legitim erscheinen lässt, die sich selbst Trump zu keinem Zeitpunkt angemaßt hätte. So schmutzig wie vom ersten Tag seiner Präsidentschaft im Januar 2017 an die untauglichen Versuche waren, ihn mit absurden Intrigen abzuschießen (von „Russlandgate“ bis Sexring-Vorwürfen), so dreckig waren die Methoden, ihn im Wahlkampf 2020 zu sabotieren. Twitter und Facebook betrieben eine nie gekannte Zensur im Info- und Meinungskrieg; der „Death Toll“ von Corona wurde zynisch allein Trump angelastet.#

      Vor diesem Hintergrund erscheint es absolut plausibel und mehr als wahrscheinlich, dass auch mit allen Mitteln bei der Stimmauszählung und -gewichtung der gestrigen Wahlen versucht werden wird, einen Sieg Trumps zu verhindern – jetzt, nachdem es mit dem doch so sicher scheinenden und monatelang prognostizierten Erdutschsieg Joe Bidens nicht hingehauen hat. Und in der Tat fallen nun mehr als verdächtige Unregelmäßigkeiten bei einigen Stimmverteilungen der noch nicht gemeldeten (da „too close to call“) Staaten auf. Wie von Geisterhand etwa tauchten 138.000 zusätzliche Stimmen auf, die den zuvor signifikanten Vorsprung Trumps mit einem Mal fast nivellierten:

      *ttps://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2020/11/IMG_7053.jpg

      Dasselbe geschah auch in Wisconsin, wo Wahlbeobachter ebenfalls sogenannte „Stimminjektionen“, also eingeschossene Wählerstimmen für Joe Biden bemerkten (in der nachstehenden Grafik erkenntlich an der plötzlich steil-senkrecht nach oben schießenden blauen Demokraten-Linie, die dort eine „Treppenstufe“ bildet):

      Wie ist so etwas möglich? Wer zaubert hier, grade im Moment des Untergangs, plötzlich noch dringend benötigte Stimmzettel aus dem Hut? In Wisconsin hatte dies den Effekt, dass der Staat – zumindest vorläufig – heute Abend an Biden fiel. Wer hier nicht an Unregelmäßigkeiten glaubt, muss blind sein.

      Eben dies scheinen die „Geisterstimmen“ oder nachgeschobenen Briefwahl-Stimmzettel zu sein, vor denen Trump früh warnte und die die Republikaner – wie es scheint, zu Recht – fürchteten; und zwar nicht nur, weil diese aus verschiedenen regionalen und demographischen Gründen tatsächlich mehr demokratische Stimmabgaben umfassen, sondern weil politische Agitatoren die oben beschriebenen Betrugschancen ausnutzen – und das Ziel verfolgen, einen präsenilen und lenkbaren Interimspräsidenten schnellstmöglich durch eine kommunistische BLM-Sympathisantin und Vizepräsidentin Kamela Harris ersetzt zu sehen. Dies – und nicht Donald Trumps taktische Drohungen, seine Niederlage anzufechten – wäre dann der eigentliche Putsch in den USA. (DM)

      Genau DAS ist es was Tump gestern meinte, daß da ‚von irgendwoher‘ noch Stimmen auftauchen könnten, zu Bidens Gunsten – versteht sich!

      Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        Ergänzend:
        100.000 Biden-Stimmen ein „Tippfehler“
        Massiver Wahlbetrug in USA?

        *ttps://youtu.be/RZabuPzdy1Y
        Auf die USA kommen turbulente Zeiten zu: Die Trump-Kampagne hat in mehreren Bundesstaaten Klagen eingereicht und spricht von massivem Wahlbetrug. Joe Biden erklärte sich – wie Donald Trump – zum Wahlsieger.

        In der Wahlnacht war Donald Trump in den Swing States Wisconsin und Michigan mit 120.000 und 300.000 Stimmen vorne gelegen, ehe die Auszählung aus unerklärlichen Gründen abrupt gestoppt wurde. Dann tauchten über Nacht mehrere hunderttausend Stimmen auf – alle für Joe Biden.

        „Das ist ein Betrug gegen das amerikanische Volk“, sagte Trump schon in der Wahlnacht. „Wir waren auf dem besten Weg zum Wahlsieg. Wir werden den Obersten Gerichtshof anrufen. Wir wollen, dass die Abstimmung beendet wird. Nicht dass sie um 4 Uhr morgens plötzlich irgendwo noch Stimmen finden.“

        Und so kam es auch. In Michigan erschienen plötzlich 138.339 Stimmen – alle für Joe Biden, keine einzige für Donald Trump. Nachdem mehrere Beobachter darauf hingewiesen haben, behauptete die Wahlbehörde von Michigan, es sei „ein Tippfehler“ gewesen.

        In Wisconsin gab es auch eine plötzliche Injektion von Biden-Stimmen. Selbst die CNN-Moderatoren konnten ihr Erstaunen über den plötzlichen Vorsprung des demokratischen Kandidaten kaum verbergen.

        In Wisconsin hat die Trump-Kampagne bereits eine Nachzählung beantragt, in Michigan, Pennsylvania und Georgia reichte sie Klagen ein. In Detroit (Michigan) wurde republikanischen Wahlbeobachtern der Zugang zum Auszählungszentrum verwehrt, Republikaner wurden unter dem Applaus der demokratischen Mitarbeiter hinauseskortiert, die Fenster anschließend verbrettert.

        GOP attorney being escorted out. pic.twitter.com/AszXQSIde1
        — Aric Nesbitt (@aricnesbitt) November 4, 2020
        In Arizona sammelten sich wütende Trump-Anhänger vor dem Wahlzentrum in Maricopa County und verlangten, dass ihre Stimmen ausgezählt werden. Sie skandierten „Schande Fox News!“ weil der konservative Sender vorzeitig Arizona als Biden-Sieg ausgewiesen hatte. Dem republikanischen Abgeordneten Paul Goslar wurde der Zugang zur Auszählung verwehrt.

        In New York und Portland gab es gewalttätige linksradikale Ausschreitungen. In Portland wurde die Nationalgarde einberufen. In Washington DC wurde die schwarze Trump-Aktivistin Bevelyn Beatty, der schwarze Proud-Boys Chef Enrique Tarrio und zwei weitere Mitglieder der patriotischen Proud Boys mit Messern verletzt.

        *ttp://www.pi-news.net/2020/11/massiver-wahlbetrug-in-usa/

        Gefällt 1 Person

        • Mona Lisa schreibt:

          Oh mein Gott !
          Das muss alles überprüft werden : jede Wahlberechtigung und jeder Stimmzettel.
          Aber das geht ja gar nicht, wer soll sagen welcher Zettel zu welchem Wähler gehört und welche dann vertauscht übrigbleiben ?
          Es muss neu gewählt werden und die Auszählung übernimmt ein neutrales Land – falls vorhanden.
          Mir dünkt wir brauchen Aliens dafür !
          Diese Wahl wird weltweit als derart wichtig erachtet – was sie ja auch ist – da dürfte sich niemand finden lassen, der über jeden Zweifel erhaben oder nicht erpressbar oder korrupt ist.
          Ich würd’s mir zutrauen, aber wer würde mir glauben ohne nachprüfen zu wollen und dann vielleicht seinerseits betrügen ?
          Kruzifix aber auch, was macht man denn da jetzt ?

          Also das einfachste wäre natürlich ein Gesetz, wonach jeder Stimmzettel von vier Personen zu je zwei aus beiden Lagern ausgelesen wird.
          Diese vier Personen müssen sich ihre gezählten Ergebnisse notieren und mit den Veröffentlichungen vergleichen. Danach müssen sie ihr eidesstattlich persönlich abgegebenes ok geben. Liegen alle vier ok’s vor und stimmen überein, ist es amtlich.

          Kann doch gar nicht angehen, dass man hier keine Wahl mehr Betrugsfrei über die Bühne bringt.

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          In unserer Merkelschen Bananenrepublik traue ich den Wahlergebnissen schon lange nicht mehr. Die linksgrünen Gutmenschen sind so sehr von ihrer sozialistischen, selbstherrlichen Umverteilungsmoral überzeugt, dass sie jeder andere Moral außen vor lassen. Sie sind moralische Dreckschweine.

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          Wahlbetrug? – SO geht’s:

          https://www.bitchute.com/video/7ZvV6TysKuSX/

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          Natürlich ein Schwarzer, der betrügt!

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          Und die deutschen LÜGEN’medien‘:

          Selbst die gestern zu reihenweise überschäumenden Schlagzeilen der vereinten globalen Linkspresse führende Pressekonferenz von Trump gestern früh wurde in bösartiger Entstellung des tatsächlich Gesagten sogleich wieder benutzt, um dessen „Demokratieverachtung“ und Charakterlosigkeit zu demonstrieren. Bewusst – oder aus schierer Blödheit – wurde dabei Trumps Forderung, „stop voting„, fehlübersetzt und behauptet, der Präsident habe den Stopp der weiteren Stimmauszählung gefordert.

          Tatsächlich bezog sich Trump dabei auf die möglicherweise verfälschenden, späten Briefwahlentscheidungen (sh. oben, cc.)
          – was in Deutschland eine absolute Selbstverständlichkeit wäre, dass keine nach Schließung der Wahllokale nicht eingegangenen Stimmen mehr Berücksichtigung finden dürfen.

          Gefällt 1 Person

  19. Mona Lisa schreibt:

    Oh Graus – DAS müsst Ihr lesen – Linksliberale beim Versuch den Olymp ihre Metaebene zu besteigen.

    https://www.zeit.de/politik/2020-10/islamismus-linke-politik-liberalismus-rassismus-diskriminierung?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Vieles stimmt auffallend, aber die Denkresultate sind haarsträubend; der Rechtshass bleibt unüberwindlich.
    Die checken es nie ! … bis die was checken, liegt die ganze Welt in Schutt und Asche.

    Gefällt 1 Person

    • gelbkehlchen schreibt:

      So ganz langsam beginnen Linke zu ahnen, dass ihre Ideologie aus lauter Lügen besteht. Wie blöde muss man eigentlich sein, um nicht zu erkennen, dass genau ihre Ideologie Sklaverei gegen die eigene Gemeinschaft, gegen das eigene Volk ist und damit extremer Rassismus? Die Linken bestehen nur aus wohlstandsverwöhnten Schmarotzern, die noch nie einen Krümel Brot erarbeitet haben und nicht erkennen, dass vor den Früchten der Arbeit auch die Mühsal und die Schweißtropfen der Arbeit kommen. Sie sind blöde und wohlstandsverwahrlost, hier trifft wieder zu der einzige wahre Satz von Karl Marx: „Das Sein prägt das Bewusstsein.“ Das Schmarotzern Dasein auf Kosten der Steuerzahler prägt das Bewusstsein dieser faulen Linken. Wenn die Linken jemals wie ein Arbeiter unter Schweißtropfen gearbeitet hätten, würden sie erkennen, dass ihre Umverteilungsideologie himmelschreiend ungerecht ist.

      Gefällt 1 Person

      • gelbkehlchen schreibt:

        Allein schon das Wort von den „benachteiligten Völkern“ beweist wie die Linken sich ihre Wirklichkeit zurecht lügen. Sie wagen nicht den schmerzhaften Prozess, dass diese angeblich „benachteiligten Völker“ sich selbst „benachteiligt“ haben durch ihre eigene Faulheit und Dummheit. Diese angeblich „benachteiligten Völker“ haben nie etwas zum menschlichen Fortschritt in Naturwissenschaft und Technik und Erfindungen beigetragen sondern immer profitiert auf diesen Gebieten vom Westen. Sie sind also nicht die Benachteiligten sondern die Profiteure des Westens. Wenn diese schmerzhafte Erkenntnis sich bei den Linken durchsetzen würde, dann könnten diese faulen, schmarotzerhaften Linken ja sich nicht als wortreiche Retter dieser angeblich „benachteiligten Völker“ aufspielen. Zu schweißtreibenden Taten für diese angeblich „benachteiligten Völker“ sind die Linken sowieso zu faul und zu blöde, sie würden niemals auf die Idee kommen, dort zum Beispiel ein Unternehmen mit guter Bezahlung der Angestellten zu gründen. Dazu sind sie zu faul und zu blöde und wirtschaftlich zu feige.

        Gefällt 1 Person

        • Mona Lisa schreibt:

          Die sind halt der felsenfesten Überzeugung, dass wir nur deshalb so glänzend dastehen (dank ihrer muss man sagen : dastanden) weil wir die Ausbeuter vor dem Herrn sind. Die Roten wollen den Sozialismus/Kommunismus um jeden Preis. Auch für den Preis der Lüge, deshalb sind wir für sie Kriegsverbrecher, Ausbeuter, Sklaventreiber, Rassisten und Egoisten. Diese Lügen dienen der Selbstlegitimation. Und dass die im Selbsthass schwelgen, wage ich prinzipiell zu bezweifeln. Sie besitzen kein Nationalbewusstsein, das haben sie sich selbst verboten, demgemäß fühlen sie sich auch nicht Zugehörig und deshalb kennen sie nur ihren Hass auf uns. Sie selbst lieben sich für ihre Ziele, und ihre Heimatgefühle erstrecken sich auf viel größeres, nämlich auf die ganze Welt. Für die sind wir nur eine lokale Rotte Nationalisten, die es auszutilgen gilt.
          Ich bin mir nicht sicher ob die Anwandlungen des Autors ihre Kreise ziehen, glaube aber eher nicht. Vermutlich wird er zum Nestbeschmutzer gestempelt.
          Eine Tatsache wird sein, dass selbst wenn die Linken mal so langsam in die Erkenntnispuschen schlüpfen sollten, bis die damit laufen können, ist alles zu spät.
          Der Faktor Zeit wird ja auch ganz allgemein seit Jahren sträflichst vernachlässigt. Jeder tut gerade so als würde die Geschichte auf ihn warten, während andere sie schreiben.

          Gefällt 1 Person

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          ML,
          Es sind nicht die „benachteiligten Völker“, die uns für die Ausbeuter halten; sondern die Internationale der Linken, und ein paar Aktivisten aus diesen Staaten sind natürlich auch dabei.

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          @Mona Lisa: „Die sind halt der felsenfesten Überzeugung, dass wir nur deshalb so glänzend dastehen (dank ihrer muss man sagen : dastanden) weil wir die Ausbeuter vor dem Herrn sind.“
          Diese wohlstandsverwöhnten und wohlstandsverblödeten Linken kommen wohl nie auf die Idee, dass unser Wohlstand durch eigene Leistung vor allen Dingen in Naturwissenschaft und Technik sich begründet. Das ist ja auch völlig klar, denn diese Schmarotzerlinken, faulen Geschwätzwissenschaftler, haben noch nie eine körperliche Leistung oder kopfmäßige Leistung wie ein Ingenieur vollbracht. Da sie noch nie etwas getan haben, immer von anderen schmarotzt haben, meinen sie, dass die Wohltaten nur so vom Himmel herabregnen. Und sie kommen nicht auf die Idee, dass die Armut in der Dritten Welt auf deren schlechte Arbeitsmoral und schlechter Intelligenz und extremer Bevölkerungsexplosion beruht. Ich bin dafür, dass jeder seinen Wohlstand selbst erarbeiten muss und dass es kein leistungsloses Geld vom Staat gibt. Dann entsteht auch nicht diese fürchterliche, selbstzerstörerische linke Ideologie. Nur wer im Schweiße seines Angesichtes seinen Wohlstand erarbeitet hat, weiß, dass vor den Früchten der Arbeit die Mühsal der Arbeit steht und kommt niemals auf eine linke Umverteilungsideologie.
          Das Paradebeispiel einer linken Wohlstandsverblödung ist Luisa Neubauer, aus reichem Elternhaus, die in der Weltgeschichte herumfliegt, aber anderen das Fliegen verbieten will und ebenfalls Technik verbieten will, so dass wir in der Steinzeit leben. Ohne darüber nachzudenken, dass ohne diese Technik wahrscheinlich 9/10 der Menschheit verhungert.

          Liken

        • Mona Lisa schreibt:

          Gelbkehlchen,
          völlig richtig : alles nur Geschwätzwissenschaftler !
          … möcht nicht wissen, wie viele linksverschrobenen „Sozialwissenschaftler“ ihre gemeingefährlichen Ideologien an den Unis verbreiten.

          Liken

  20. ceterum_censeo schreibt:

    SPUCK! Vorhin im Radio gehört wie die Berliner Kana…. ille über Trump hergezogen ist wg. seines geplanten juristischen Vorgehens.

    Besonders ein gewisser Herr Scholz – Es gehöre zur Demokratie dazu, daß man Wahlergebnisse akzeptiere …. HÖRT, HÖRT!!!

    Ob er DAS seiner Vorturnerin MerKILL auch schon geflüstert hat.

    ICH SAGE NUR: THÜRINGEN!!!
    Verlogener geht’s kaum noch!

    Dazu: Wie sich die Bilder gleichen

    Fall A: Im Rahmen der soeben stattfindenden Präsidentenwahlen in den USA hat der Präsidentschaftskandidat (und gegenwärtiger Präsident) Donald Trump soeben seine Absicht verkündet, während noch laufendem Wahlvorgang die Fortsetzung von Stimmen-Auszählungen durch Gerichtsbeschluss stoppen zu lassen. Ganz offensichtlich verspricht er sich davon eine Stärkung seiner Position in einer bisher sehr eng verlaufenen Wahl.

    Trump liefert keine Erklärung zu dem Verfassungs-Artikel, auf den er sein Vorgehen zu stützen gedenkt.
     
    In Fernseh-Interviews zeigt sich ein Querschnitt von Politikern aller bundesdeutschen System-Parteien geschockt durch diese Handlungsweise und sieht den Fortbestand der demokratischen Ordnung in den USA in ernster Gefahr.
     
    Fall B: Aus der am 27.10.2020 im < deutschen Bundesland Thüringen abgehaltenen Landtagswahl geht, nach einigem Hin und Her, der Kandidat der FDP als neuer Ministerpräsident hervor. Der Knackpunkt ist, dass dieses Ergebnis mit der Unterstützung der AfD zustande kommt.
     
    Am 06.02.2020 verkündet die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, im Rahmen einer in Südafrika (sie befindet sich dort im Zuge eines Staatsbesuchs) stattfindenden Pressekonferenz, wörtlich:
     
    „Die Wahl dieses Ministerpräsidenten war ein einzigartiger Vorgang, der mit einer Grundüber-zeugung für die CDU und auch für mich gebrochen hat, dass nämlich keine Mehrheiten mit Hilfe der AfD gewonnen werden sollen. Da dies in der Konstellation in der im dritten Wahlgang gewählt wurde, absehbar war, muss man sagen, dass dieser Vorgang unverzeihlich ist und deshalb das Ergebnis rückgängig gemacht werden muss.
    Zumindest gilt für die CDU, dass sich die CDU nicht an einer Regierung unter dem gewählten Ministerpräsidenten beteiligen darf.“
     
    (Der zitierte Wortlaut steht so auf der Internetseite der Bundesregierung, als Mitschrift der Pressekonferenz vom 06.02.2020; die Unterlegung stammt vom Verfasser des vorliegenden Artikels.)
     
    Die unterlegten Passage des Merkel-Statements kann im Klartext eigentlich nur so interpretiert werden: „Wenn das Ergebnis einer Wahl nicht in meinem Sinne ist, muss die Wahl annulliert und es muss neu gewählt werden.“
     
    Frau Merkel gibt weder zum Zeitpunkt ihrer Aussage, noch später eine Erklärung zu dem Grundgesetzartikel ab, auf dessen Basis eine, nach parlamentarischen Regeln, mit Beteiligung nach eben diesen Regeln konstituierter politischer Parteien abgehaltene Wahl annulliert werden soll.
     
    Die Reaktion sowohl der bundesdeutschen Systemparteien, wie auch der gleichgeschalteten deutschen Medien auf die Aussage der Kanzlerin ist von ohrenbetäubendem Schweigen gekennzeichnet.
     
    Frage 1: Worin unterscheidet sich Fall A von Fall B, hinsichtlich einer potentiellen Gefährdung der Grundfesten der Demokratie?
     
    Frage 2: Wie erklärt man sich die Diskrepanz zwischen der lautstarken Verurteilung im Fall A und dem donnernde Schweigen im Fall B, seitens Personen und/oder Institutionen, die sich gerne als „Hüter der Demokratie“ gerieren? —-
    https://www.journalistenwatch.com/2020/11/04/wie-sich-die-bilder-gleichen/

    JA – WIE NUR?

    Gefällt 1 Person

    • Mona Lisa schreibt:

      Krass aber wahr :
      Die Alte braucht nur ein Telefonat zu tätigen und die ganze schöne Demokratie ist am A….. !
      Sie wusste halt sofort : eh ich jetzt wieder das Wahlgesetz in diesem ekelhaft demokratischen Staat geändert hab, wonach eine Partei auch geschlossen für eine andere als sich selbst stimmen kann, ist Ramelow eines natürlichen Todes gestorben.
      Also ruf ich an und lass mal für 5 Min. den Diktator raushängen, ich kann’s mir ja dank der beherrschbaren Justiz erlauben.

      Gefällt 1 Person

    • Shinobi schreibt:

      „Besonders ein gewisser Herr Scholz – Es gehöre zur Demokratie dazu, daß man Wahlergebnisse akzeptiere …. HÖRT, HÖRT!!!“

      @ceterum_censeo

      Warum haben denn unsere Polit-Elite in den letzten 4 Jahren nicht das gleiche über Clinton-Demokraten Lager gesagt ?
      In den letzten vier Jahren von Trump haben die Clintons und die Spitze der US Demokraten ständig immer wieder wiederholt, dass Trump Kreml-gesteuert wird. Es war eine regelrechte Hexenjagd! Nicht zu vergessen das Impreachment Verfahren gegen Trump, wo auch überhaupt nichts gefunden oder nachgewiesen werden konnte. Warum hat das Clinton Lager nicht einfach die WahleNiederlage von 2016 akzeptiert?
      Sie hatte in den letzten 4 Jahren unzählige Male von Manipulationen bei den US Wahlen 2016 zu Gunsten von Trump gesprochen, wo doch sie eigentlich die Waheln gewonnen hätte und Trump soll vom Putin gesteuert sein. Es war auch immer wieder die Rede von russsichen Hacker, als unbewiesene Behauptungen des Clinton Lagers!
      Selbst in ihrer eigenen Partei wurden viele Clinton Kritiker, die Hillary Clinton scharf dafür kritisiert hatten, mundtot gemacht und als Russische Agenten abgesempelt.
      In unseren gleichgeschalteten EU Mainstream Medien wurde darüber fast gar nicht berichtet. Ich erinnere noch an die US Vorwahlen 2016 bei den Demokraten, wo Hillary Clinton nur durch massive Manipulationen die VorWahlen gegen den Sozialisten Sanders gewinnen konnte. Auch solche Fakten werden bei unseren EU Mainstream Medien und von unseren Altparteien in Deutschland einfach totgschwiegen!
      Denn laut Eurokaten sind die US Demokraten immer ehrlich. Die würden niemals manipulieren oder betrügen. So etwas macht nur der Trump und seine gewalttätigen Anhänger…

      Gefällt 1 Person

  21. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    SCHWEDEN-MODELL GESCHEITERT!

    Vor allem die Älteren (ab 65) konnten im April bei der sich sehr stark ausbreitenden Infektionswelle nicht ausreichend geschützt werden. Bisher 4,5-mal so viele mit Covid-19 Gestorbene wie Deutschland und 9-mal so viele wie Finnland.

    Staatsepidemiologe Tegnell räumte erhebliche Fehler seines Modells ein und bekam von den anderen skandinavischen Ländern, die ihre Grenze nach Schweden abriegeln mußten, starke Kritik.
    Tegnell: „Wir nähern uns der Grenze dessen, was das Gesundheitssystem tragen kann“.
    Ministerpräsident: „Wir haben eine sehr ernste Situation. Der Virus geht in die falsche Richtung.“ Chef-Ärztin für Seuchen, Malmö: „Das ist eine beunruhigende Entwicklung. Wir sind in einer völlig anderen Situation als noch vor einer Woche. Wir müssen nun auf die Notbremsen treten, um diese Entwicklung zu stoppen.“

    Eines ist klar: Schweden kann sich nicht erneut so viele Tote leisten wie im April.
    Doch je mehr der moralische Druck auf die Bevölkerung zunimmt, um so mehr verwischen sich die Grenzen zwischen Empfehlung und Verbot und umso mehr verliert das „Schwedische Modell“ jetzt sein von vielen in der BRD beneidetes Alleinstellungsmerkmal.

    Wirtschaft: Nach der neuesten Prognose der EU vom Juli wird Schweden in 2020 und 2021 zusammen gegenüber 2019 minus 2,4 % an Wirtschaftsleistung verlieren. Das vergleicht sich mit nur minus 1,3 % für die BRD!

    http://www.jjahnke.net/wb/rundbr136-l.html#3842

    Liken

    • Mona Lisa schreibt:

      Ja doch, is ja guuut jetzt, deine Bundesregierung bringt ein verschärftes Gesetz raus, nach dem wir auch in den eigenen vier Wänden kontrolliert werden dürfen.
      Biste jetzt zufrieden, oder geht Dir das immer noch nicht weit genug ?
      Was machen eigentlich Eure Isolationscamps in Kanada, schon in Betrieb ?

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Und hier ist was für’s Krümelchen – zum Mitchreiben:
      Der von der Söderer Diktatur abgestrafte und degradierte Gesundheitsamtsleiter Dr. Pürner: „Die Inzidenzgrenzen strangulieren uns“
      Von Susanne Ausic

      U.a. zum Punkt ‚PCR‘ Test:
      Positiver Test sagt nicht über Erkrankung aus
      Epoch Times: Sie hatten sich auch dafür ausgesprochen, dass die PCR-Tests differenzierter gemeldet werden. Ist es richtig, dass nicht jeder positive PCR-Test automatisch eine COVID-19-Erkrankung bedeutet?

      Dr. Pürner: Da liegen Sie richtig. Ein PCR-Test sagt eben nur, ob man ein kleines Genom von dem Virus, vom SARS-CoV-2, gefunden hat. Der Test sagt nichts darüber aus, ob Sie tatsächlich krank sind; und er sagt schon gar nichts darüber aus, ob Sie überhaupt infektiös sind. (!!!, cc.)

      Was ich also sagen kann, ist, und da wiederhole ich mich noch einmal: Ein positiver PCR-Test bedeutet noch lange nicht, dass man infektiös ist, und es bedeutet auch noch lange nicht, dass man krank ist. Und ich hätte gern, dass man darauf schaut, wer wirklich krank ist. Denn nur diese Personen sagen aus, wie schlimm die Lage wirklich ist. Und man muss natürlich auf die schauen, die vielleicht infektiös sind.

      Epoch Times: Wir hatten eine große Umfrage in den Bundesländern gemacht, aus denen hervorging, dass die Ministerien gar nicht unterscheiden zwischen positiv getestet und krank. Der Ct-Wert, der über die Infektiösität Auskunft geben könnte, wurde dort nur selten berücksichtigt. Wie bewerten Sie die Maßnahmen, wenn ein positiver PCR-Test keine Aussage über die Infektiosität zulässt?

      Dr. Pürner: Wir nehmen Leute in Quarantäne aufgrund eines positiven Testergebnisses. In jedem Fall nehmen wir diesen Personen und deren Kontaktpersonen für bestimmte Zeit die Freiheit weg. Und deshalb möchte ich schon ganz gern sicher sein, dass von diesen Menschen auch wirklich eine Gefahr ausgeht. Das kann man schlicht und ergreifend durch einen PCR-Nachweis nicht sagen, im Übrigen auch nicht nach den neuen Schnelltests. Da sind wir im Bereich der Annahme.

      https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gesundheitsamtsleiter-dr-puerner-die-inzidenzgrenzen-strangulieren-uns-a3373057.html

      Aber er wird’s wohl nicht glauben

      Gefällt 1 Person

    • gelbkehlchen schreibt:

      Guter Gunther, ich bin gegen den paternalistischen, von oben herab fürsorgenden Staat, ich bin für die Eigenveranwortung des mündigen Bürgers im Sinne der Aufklärung, das Motto der norddeutschen Hanse:
      Keinen Herrn über mir, keinen Knecht unter mir.
      Und kein Gesetz kann uns Menschen unsterblich machen. Ich wusste schon als 3jähriger, dass ich sterblich bin.

      Liken

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        Gelbkehlchen,
        Damit wollen Sie sagen, Sie würden nie zum Arzt gehen, wenn Ihnen was fehlt, es bräuchte gar keine Ärzte zu geben, und wenn das Volk eine Seuche trifft, sollte man weiter gar nichts unternehmen, denn „jeder stirbt einmal“ ?

        Liken

        • gelbkehlchen schreibt:

          Mein Gott Kümel, schon wieder missverstanden, ich habe nicht gesagt, dass ich nicht zum Arzt gehen würde, ich wollte sagen, dass es die Entscheidung von jedem persönlich ist, wie er sich verhält und dass nicht von oben diktatorisch bestimmt werden darf. Wenn jemand Angst vor Ansteckung hat, begründet oder unbegründet, muss er zu Hause bleiben und sich selbst isolieren und nicht die Politiker müssen die ganze Gesellschaft isolieren und wirtschaftlich kaputt machen. Du bist vom Verständnis wirklich ein schwieriger Fall und das als Dr..

          Liken

        • Mona Lisa schreibt:

          Gelbkehlchen,
          genau, da happerts ganz gewaltig, da könnte er mit Nachnahmen Drosten heißen.

          Gestern hätte eine Linke im Bundestag bald einen Weinkrampf gekriegt. Zigmal musste sie unter persönlicher Erschütterung betonen, dass wir schon 11.000 Tote zu beklagen hätten und die AfDler demnach empathielose Menschenverachter sind, weil sie den unser aller Leben rettendenden Maßnahmen so nicht zustimmen können.
          Ob das Corona-Tote oder andere Tote sind, konnte sie freilich nicht verifizieren, und 20.000 Grippetote oder 15.000 MRSA-Tote könnten sie freilich auch nicht dazu bewegen einen solchen Hype zu veranstalten.

          Ich hab die Tante dann weggezappt, es ist ja einfach ganz unerträglich, wie das Lügenvirus Raum greift.

          Gefällt 1 Person

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          ML,
          2653 Intensivpatienten, das ist mehr als im Mai.
          107 C.-Tote/ Tag, (gemittelt über eine Woche)

          Die Gesundheitsämter melden am Freitag 35.000 Neuansteckungen innerhalb von 24 Stunden. Bereits am Vortag hatte es einen neuen Höchstwert seit Beginn der Pandemie gegeben.

          Liken

  22. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    KLIMASCHWINDEL:
    https://i0.wp.com/sciencefiles.org/wp-content/uploads/2020/11/Spektralbander.jpg?resize=911%2C1024&ssl=1
    In dem Spektralbereich, in dem Wärme abgestrahlt wird, absorbiert CO2 nur sehr wenig, Sauerstoff dagegen stark und Wasser ein bißchen.

    SÄTTIGUNG: Der Einfluss von jedem weiteren emittierten Molekül CO2 auf die Erwärmung der Erde wird um den Faktor 10*4 abgeschwächt, mit anderen Worten, wir können Kohle, Gas und Öl nach Lust und Laune verbrennen, denn der Effekt weiterer CO2-Moleküle auf die Erderwärmung ist fast nicht mehr vorhanden!

    https://sciencefiles.org/2020/11/02/erwarmung-durch-co2-physikalisch-wohl-kaum-mehr-moglich/

    Gefällt 1 Person

  23. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Der Terror in Wien war vermeidbar!

    KICKL-Video: https://www.youtube.com/watch?v=0BqcLS3ICIE&feature=youtu.be

    Gefällt 1 Person

  24. Shinobi schreibt:

    Drosten hat (noch) nicht fertig: „Ostern ist Pandemie nicht beendet“
    https://www.watergate.tv/drosten-hat-noch-nicht-fertig-ostern-ist-pandemie-nicht-beendet/

    Liken

  25. Shinobi schreibt:

    Schleierfahnung nach „Corona-Sündern“
    https://www.watergate.tv/schleierfahnung-nach-corona-suendern/

    Nachdem SPD-„Gesundheitsexperte“ Lauterbach forderte, Corona-Kontrollen in privaten Wohnungen durchzuführen, kündigte Bundesinnenminister Horst Seehofer an, Tausende Bundespolizisten abzuziehen, um Corona-Regel-Verstöße zu ahnden. Es werde sogar per Schleierfahndung nach „Corona-Sündern“ gesucht. Seehofer sagte der BILD, dass „die Kontrolle der Maßnahmen entscheidend für den Erfolg der neuen Regelungen sei“.

    Zunächst werde die Bundespolizei tausende Beamte in Großstädten und Hotspots einsetzen. Zudem werde auch die Einreise nach Deutschland aus Risikogebieten an Flughäfen, Bahnhöfen und auf Straßen im Grenzraum verstärkt kontrolliert. Dazu werde Schleierfahndung an allen deutschen Grenzen im Radius von 30 Kilometern intensiviert.

    Gefällt 1 Person

  26. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Warnung vor globalem Plan „Great Reset“: Offener Brief von Erzbischof Vigano

    Gefällt 1 Person

  27. Dr. Gunther Kümel schreibt:

Kommentare sind geschlossen.