Chaosnacht in Leipzig: Dem ideologischen Wahnsinn verfallen

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Stecher

Schwarze Vermummte greifen an! Linkem Terror endlich ein Ende bereiten! https://youtu.be/frDqjIhFaSk

Es sind Szenen wie in einem Film: Menschenmassen rennen in geballter Menge die Hauptstraße entlang, um ein wahres Inferno an Gewalt und Zerstörungswut zu entfesseln. Und nur ein einsames Polizeiauto steht in Mitten des Geschehens…

Die sächsische Stadt Leipzig wurde am vergangenen Samstag zum Schauplatz von gleich mehreren hochdramatischen Ereignissen: So demonstrierten rund 20.000 Menschen gegen Corona, staatliche Willkür und den Lockdown. Dies rief natürlich die Antifa sowie unzählige gewaltbereite linke Gruppierungen auf den Plan: Dem „Chaostag“, so Spiegel Online, folgte die nächste Chaosnacht  mit zahlreichen Gewaltakten und Ausschreitungen von Seiten der selbsternannten Weltverbesserer und Demokraten aus. Dabei nahmen sich die Linken gar nicht erst die Zeit, um bis zum Sonnenuntergang zu warten, sondern legten unversehens noch am helllichten Tage los:Da wurde ein Bus von „schwarzen Vermummten“ angegriffen und die Scheiben zerschlagen (Antifasprech: Entglast).

Ein Telefonat heute mit einer Person aus dem Bus eröffnet weitere Details. Wohl aus Unkenntniss über dieses Terrorviertel Connewitz ist der private Bus dort gelandet eine zuerst aufgestellte Mülltonne sollte den Bus aufhalten aber der Fahrer fuhr weiter auf ca 500 Metern wurde dieser Bus mit Glasflaschen und Pflastersteinen attackiert. Gott sei Dank nur leicht Verletzte mit Schnittwunden und Abschürfungen. Die Polizei war wohl recht schnell vor Ort und nahm zu Ermittlungen Daten auf. Den Schockierten und Traumatisierten Businsassen geht es nach 3 Stunden Wartezeit auf den Ersatzbus soweit gut.

VIDEO innenansicht: https://youtu.be/3zK426nY840        Video Außenansicht: https://youtu.be/cjSCBj9B2pE

Corona-Gegner vs. Autonome

Auf dem Marktplatz kam es zu einer handgreiflichen Massenrangelei zwischen Corona- Gegnern und Autonomen, wobei letztere  von der Polizei unter lauten Buh-Rufen und Pfiffen des Platzes verwiesen wurden. Zudem kam es auf Marktplatz zu einer muslimischen Gewaltaktion, bei der eine Person am Auge verletzt wurde. Noch am selben Tag hatten die Moslems in anderen Städten wie Pforzheim beteuert, sich von Hass und Terror zu distanzieren, um den Islam abermals als „Friedensreligion“ zu verkaufen. Taqiyya (= Lüge zum Selbstzweck) in Reinkultur!

Kurzum: Der linke Hexenkessel Leipzig wurde erneut zum Schauplatz von Gewalt und Ausschreitungen, die einem nur noch das Blut in den Adern gefrieren lassen. Dabei wurde auch im Zuge der erfolgreichen Querdenker-Veranstaltung eines klargestellt: Das Volk hat mit den Füßen abgestimmt – und will den überfälligen Schlussstrich unter den roten Terrorziehen! Die Antifa und sämtliche Auswüchse in diesem Fahrwasser müssen rigoros verboten werden! Linke Straftäter gehören öffentlich an den Pranger gestellt und des Landes verwiesen! Altparteien, Kirchen, Gewerkschaften und Vereine müssen für jedwede Form der Unterstützung aufs Härteste bestraft und gegebenenfalls sogar aufgelöst werden! 

Gleichzeitig muss man sich fragen, warum ein so intelligentes wie vernunftbegabtes Volk wie die Deutschen immer wieder dem ideologischen Wahnsinn verfällt.

Dazu einpaar Erklärungsversuche:

  • Die Zeiten des Wohlstandes haben insgeheim für mehr Hass, Neid, Zerwürfnis, Enttäuschung und Frustration gesorgt als wir es erahnen. Karriere mit 30, Jugendkult, Schönheitswahn, Jahreswagen, Eigenheimzulage, drei Mal Urlaub im Jahr – all das, was wir jetzt erleben, ist die konsequente Abkehr davon. 
  • 2020 als Antwort auf 1933: Ideologische Verführbarkeit und fanatisches Verrennen aller äußeren Anzeichen und Widrigkeiten zum Trotz. Was Hitler damals gelang, schafft Merkel nun erneut. Habt also keine Angst vor dem, was einmal war – sondern vor dem, was ist und was noch kommen wird! Die gefährlichste Waffe ist die Idee zur richtigen Zeit. Die Massen sind wieder mobil, von der Richtigkeit unseres Tuns waren wir damals genauso überzeugt wie heute. 
  • Jahrzehntelange Vorbereitung auf Sozialismus und den Islam im Privaten und Geheimen. Je linker jemand war, desto eingeweihter und involvierter war die Person in die finsteren Pläne, die Beendigung des Kapitalismus und der Demokratie lauten. Während das Volk schlief, feierte und im Wohlstand schwelgte, wurden hintenrum die Strippen gezogen, Vorbereitungen getroffen, wichtige Positionen und Organe besetzt und umkrempelt (Justiz, Medien, Bildung, Pädagogik, Kirchen) usw.
www.conservo.wordpress.com     9.11.2020

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, antifa, Islam, Medien, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Chaosnacht in Leipzig: Dem ideologischen Wahnsinn verfallen

  1. volksvertreter schreibt:

    Danke für diesen Artikel Michael Stecher.

    Gefällt 2 Personen

  2. ceterum_censeo schreibt:

    Guter, treffender Artilkel:

    Aber die Konsequenz der totalitären POLIDIOTEN: ‚ Der Kampf gegen RÄÄÄÄÄCHTS muß unbedingt verstärkt werden‘.

    Man sieht ja schon, wie dem Vernehmen nach in den Lügenmedien der wahre Dachverhalt verschwiegen und verlogen wird: Es wird so getan, als ob die Krawalle von der Querdenken – Demo ausgegangen wären .

    Von den Anarcho Linken aus Connewitz et al. KEIN WORT!

    Wann nur können wir diese Lügenbande endlich zum Teufel jagen!?

    Liken

  3. text030 schreibt:

    Der Diskurs in unserem Land wurde Opfer von Vorurteilen und Diffamierungen. Man kann über Heiko Schrang und Miriam Hope geteilter Meinung sein. Manchmal dient Zuhören dem Verständnis.
    In diesem Verständnis verlinke ich das nachfolgende Video:

    Liken

Kommentare sind geschlossen.