Der größte Wahlkrimi in der Geschichte Amerikas

(www.conservo.wordpress.com)

Von Helmut Roewer *)

Jetzt, nachdem eine Woche des Auszählens nach den US-Wahlen vom 3. November 2020 ins Land gegangen sind, lassen sich die Konturen einer der bemerkenswertesten Wahlfälschungen der jüngeren Geschichte der westliche Demokratien erkennen. Mit diesem Eingangssatz ist das Wichtigste gesagt. Wir haben es mit einer Manipulation zu tun, die nicht überraschend kommt, offensichtlich ist, flächendeckend das ganze Land betrifft und gesteuert wurde.

https://www.docdroid.net/kD4uaTp/wie-im-schlechten-krimi-pdf

Wie im schlechten Krimi

Der Staatsstreich des Establishments in den USA ist im November 2020durch eine gigantische Wahlfälschung in seine entscheidende Phase getreten. Jetzt, nachdem eine Woche des Auszählens nach den US-Wahlen vom 3. November2020 ins Land gegangen sind, lassen sich die Konturen einer der bemerkenswertesten Wahlfälschungen der jüngeren Geschichte der westliche Demokratien erkennen. Mit diesem Eingangssatz ist das Wichtigste gesagt. Wir haben es mit einer Manipulation zu tun, die nicht überraschend kommt, offensichtlich ist, flächendeckend das ganze Land betrifft und gesteuert wurde. Das Ziel des Manövers war es, den amtierenden Präsidenten Donald Trump abzuräumen und durch einen anderen Mann zu ersetzen, der fest im Griff der herrschenden Eliten ist.

Ich werde im Folgenden die Elemente meiner Behauptungen kurz auffächern, damit sich der Leser selbst ein Urteil bilden kann. Ich bitte meine Ausführungen mich als verspäteten Wahlkampfversuch misszuverstehen, sondern lediglich als Tatsachensammlung, da ich davon ausgehe, dass die Fakten in Deutschland für den normalen Medien-Konsumenten nicht ohne weiteres greifbar sind. Vorab, damit der Leser einen Eindruck gewinnt, dass die Sache –anders als landauf landab behauptet –noch nicht gelaufen ist, stelle ich eine Übersicht über die bisherigen Ergebnisse dieser Wahl ein (Stand: 11.11.2020, 7:30 MEZ). Da zeigt sich, dass die Gratulationen an Joe Biden als den als sicher bezeichneten Gewinner sich als verfrüht erweisen könnten. Die folgende Übersicht stammt aus der EpochTimes [US-Ausgabe von heute].

Die Übersichten bedeuten: In fünf Staaten (Nevada, Georgia, Pennsylvania, Michigan, Wisconsin) steht eine rechtsgültige Entscheidung noch aus, in einem sechsten (Arizona) ist die Überprüfung nunmehr sehr wahrscheinlich. Dort in Arizona hatte es vor einer Woche einen ganz überraschenden deutlichen Sieg der Demokraten gegeben, der in der jetzt vergangenen Woche auf einige wenige Stimmen zusammengeschmolzen ist. Der Grund für die Überprüfungen und Neuauszählungen ist der in den Anfangszeilen dieses Beitrags von mir erwähnte Umstand, dass sich die Hinweise auf massive Wahlfälschung so verdichtet haben, dass der Satz „das musst du erst mal beweisen“ nicht mehr aktuell ist. Es ist in einer solchen Masse bewiesen, dass jetzt Nägel mit Köpfen gemacht werden müssen. Das wissen auch die angeblich siegreichen Demokraten und erst recht die Mainstream-Medien, die verdächtig leise sind.

Das gefälschte Wahlergebnis, so wie es sich in der letzten Woche präsentierte, kommt nicht überraschend. Es wurde seit über einem Jahr vorhergesagt. Ebensowenig kommt überraschend, dass es nur durch Fälschung zu erreichen war. Es genügte ein Blick auf die Stimmung in den USA, die sich diametral von der Medienberichterstattung in den USA und auch bei uns unterschied. Man musste sich schon mal die Mühe machen, in die social media auszuweichen, um einen vagen Eindruck zu gewinnen. Belehrend war zum Beispiel der Unterschied in den Wahlkampfauftritten von Trump und Biden. Bei dem einen waren trotz Corona Massenvolksfeste, bei dem anderen bis zu 20 Teilnehmer.

Verblüffend ist das Offensichtliche dieser Fälschungsmanöver. Hierzu ein Beispiel: Am Morgen des 4.11.2020 betrachtete ich via Internet den Eingang der offiziellen Mitteilungen über die Wahlergebnisse der Präsidentenwahl. Um 9:00 MEZ stand hiernach fest, dass weitergehende Endergebnisse im 99-Prozent-Bereich der abgegebenen Stimmen vorlagen (bis auf Alaska und Hawaii, wo noch gewählt wurde). Hier gab es die oben bereits angedeutete Überraschung in Arizona, wo Biden gewonnen hatte, und den sicheren Ausgang in den sog. Swingstaaten [= Staaten mit gewohnt knappen Ergebnissen, mal so, mal anders] Wyoming, Georgia, Pennsylvania und schließlich im demokratischen Michigan. In diesen vier Staaten lag Trump um 9:00 MEZ uneinholbar vorn. Das war durchaus kein Wunschdenken von mir, sondern eine Frage der Mathematik. Wie viele Wähler ein Prozent der abgegebenen noch nicht ausgewerteten Stimmen sind, kann man ohne Taschenrechner ausrechnen. Selbst wenn dieses eine Prozent nur Biden-Wähler sein sollten, war Trump nicht mehr einzuholen. Zwischen 9:30 und 11:00 MEZ kam der große Umschwung. Die absolute Zahl der abgegebenen Stimmen schwoll urplötzlich im bemerkenswerten Umfang an. Es waren zu 100 Prozent Biden-Stimmen. Das dauerte nicht sehr lange, dann lag Biden überall vorn und die Wahl schien damit gelaufen. Das heißt, das Wahlergebnis wurde zwischen 9:30 und 11:00 MEZ gekippt.

Zum Thema Offensichtlichkeit gehört auch, dass der plötzlich Anstieg von Stimmen, die ausschließlich einem der Kandidaten zugutekommen, statistisch undenkbar ist.

Zum Thema der flächendeckenden Wahlfälschung gehört, dass wir es nicht nur mit einer bestimmten Sorte von Fälschungsvorgängen zu tun haben, sondern eine Unzahl von Trump-Gegnern sich berechtigt sah, mit allen denkbaren Methoden, das Wahlergebnis zu Gunsten von Biden zu verändern. Auch dies ist keine Spekulation von mir, sondern es liegen inzwischen ungezählte Beweisstücke bis hinein in die öffentlichen Wahlunterlagen vor. Hierbei handelt es sich um das mutwillige Herstellen von Wahlunterlagen, vor allem für die Briefwahlen (allein in Pennsylvania haben über 900 Personen gewählt, die älter als 200 Jahre sind, wer das sonst noch alles angeblich gewählt hat, steht noch nicht fest). Flächendeckend wurden Wahlzähler angewiesen, fehlende Angaben in den (Blanko)-Wahlunterlagen selbst auszufüllen (eine Straftat). Wahlbeobachter wurden ab der oben genannten kritischen Zeit ausgesperrt und die Einblicknahme in die Wahlauswertung durch Sichtblenden verhindert. In einzelnen Wahlauszählungszentren wurden nach der kritischen Zeit Briefwahlunterlagen im Bereich über 100.000 Stimmen in 10.000er-Packungen per Auto angeliefert, hierbei handelte es sich ausschließlich um Biden-Stimmen. Trump-Wähler wurden an der Wahl gehindert mit dem Hinweis, sie hätten schon gewählt. Trump-Stimmen wurden im großen Umfang ungültig gemacht. Für die genannten Manipulationen gibt es ungezählte Zeugen, die bereits eidesstattliche Versicherungen zu den Akten gegeben haben. Am schwierigsten ist wohl der Nachweis der Steuerung der Fälschung. Hier sind es bislang nur Mosaiksteine, die solch ein konzertiertes Vorgehen nahelegen. Ein wichtiger Hinweis ist, dass die Mainstream-Medien und die großen Daten-Kraken der social media sich offensichtlich darauf verständigt haben, keine Meldungen über Wahlfälschungen zuzulassen. Selbst das Weiße Haus musste es hinnehmen, dass CNN und Co die Pressemitteilungen von dort ignorieren, sinnentstellend verkürzen, Accounts sperren und Reichweiten verändern. Das erinnert sehr an das Motto Augen zu und durch.

Zusammenfassend lässt sich im Moment nur sagen, dass die Wahlergebnisse massiv gefälscht worden sind. Es handelt sich hierbei nicht mehr um einen Verdacht, sondern eine Gewissheit. Davon unabhängig stellt sich die Frage, wie diese Wahl nun ausgehen wird. Es sieht im Moment nicht danach aus, als würde Trump ohne weiteres das Feld räumen.

©Helmut Roewer, November 2020
******
*) Dr. Helmut Roewer wurde nach dem Abitur Panzeroffizier, zuletzt Oberleutnant. Sodann Studium der Rechtswissenschaften, Volkswirtschaft und Geschichte. Nach dem zweiten juristischen Staatsexamen Rechtsanwalt und Promotion zum Dr.iur. über ein rechtsgeschichtliches Thema. Später Beamter im Sicherheitsbereich des Bundesinnenministeriums in Bonn und Berlin, zuletzt Ministerialrat. Frühjahr 1994 bis Herbst 2000 Präsident einer Verfassungsschutzbehörde. Nach der Versetzung in den einstweiligen Ruhestand freiberuflicher Schriftsteller und Autor bei conservo. Er lebt und arbeitet in Weimar und Italien.
www.conservo.wordpress.com       15.11.2020

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, Medien, OBAMA, Politik, Trump, USA, Weltpolitik abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

53 Antworten zu Der größte Wahlkrimi in der Geschichte Amerikas

  1. Pingback: Stop The Steal: Trump Surprises Fans + Thousands Across The Nations March + 2021 The „Great Reset“ will get started after man-made Covid-19-Crisis | 99 Thesen

  2. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    https://www.worldtribune.com/Dominion-voting-systems-tied-to-clintons-widely-used-in-battleground-states/
    Die Fa. Dominion (elektronische Wahlautomaten) ist auf vielfältige Weise mit der Clinton-Mafia verbunden. Etwa hat sie große Spenden an die Clinton Foundation gemacht.
    Der Artikel berichtet von vielfältigen Methoden zur Wahlfälschung. Besonders verdächtig sind „Updates“ in der Wahlnacht und in der Nacht davor.
    Auch die Rechner-Programme anderer Firmen, die Wahlautomaten an die Staaten verkauft haben, haben ganze Pakete von Trump-Stimmen an Biden verschoben. Einige „Glitches“ sind aufgeflogen, die Dunkelziffer ist riesig.
    Guliani teile mit, daß Mitglieder oder intime Kenner von Dominion sich gemeldet hätten, die über Fälschungspraktiken berichten. Etwa hätte Mehrfachzählung durch mehrfaches Einlesen derselben Stimmkarte eine Rolle gespielt.

    Gefällt mir

    • Adler schreibt:

      Dr. Kümel,
      Sie glauben ja ganz fest an krankmachende Viren und lassen nicht von Ihrem Glauben ab.

      Ich möchte Ihre falschen Überzeugungen ein bißchen erschüttern, indem ich Sie auf ein brandaktuelles Buch von Dr. Cowan hinweise.
      Wenn Sie das gelesen haben, wissen Sie, daß es keine krankmachenden Viren und krankmachenden Bakterien gibt. Sie wissen dann auch, was die Pest, die Pocken, die Spanische Grippe, Influenza und Covid-19 wirklich verursacht hat.

      Ich wurde übrigens heute auf dem MM-Blog gesperrt, weil Hr. Mannheimer es absolut nicht mag, wenn jemand wissenschaftliche Fakten bringt, die seiner eigenen Meinung widersprechen. Da sperrt er die Kommentatoren dann sofort … und oft genug sieht er seine Irrtümer nach ein paar Jahren ein und schreibt selbst genau das, wofür er mich und andere Leute beschimpft und zensiert (gesperrt) hat.
      Ich bin gespannt, wieviele Jahre er für diese grundlegende Erkenntnis brauchen wird.

      The Contagion Myth – Why Viruses including Coronavirus are not the cause of Disease

      Klicke, um auf The_Contagion_Myth_Why_Viruses_Including_Coronavirus_Are_Not_the_Cause_of_Disease_by_Thomas_S._Cowan_Sally_Fallon_Morell.pdf zuzugreifen

      Wer lieber deutsche Artikel liest, gerne:
      Die „Wissenschaft“ vom Virus, das einfach nicht nachzuweisen ist
      https://fassadenkratzer.wordpress.com/2020/07/16/die-wissenschaft-vom-virus-das-einfach-nicht-nachzuweisen-ist/

      Gefällt mir

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        Adler,
        Ich „glaube“ nicht an Viren. Ich war 40 Jahre lang in der nat.wiss. Virusforschung tätig.
        Ich habe Dutzende ELMI-Aufnahmen von Viren gemacht und noch mehr auf Kongressen und in Veröffentlichungen gesehen. Ich habe Viren isoliert, ihr Genom isoliert und analysiert, sowie ihre Proteine. Viren sind so real wie Mäuse oder Pferde oder Apfelbäume.
        Der schärfste Bestreiter, der notorische Lanka, hat ja durch Betrug seine Agenda verfolgt. Sie sollten sich da nicht anschließen.

        Gefällt mir

        • Adler schreibt:

          Dr. Kümel,
          niemand bestreitet, daß die Virologen „etwas“ finden, von dem sie behaupten, daß es das „krankmachende Virus“ ist.

          Doch kein Virologe hat jemals beim „Virennachweis“ die Koch’schen Postulate erfüllt.
          Auch Sie nicht.

          Kein Virologe hat jemals das vollständige Genom von „krankmachenden Viren“ isoliert und charakterisiert.
          Vielleicht sind Sie der einzige Virologe, der den Nachweis erbracht hat. Glaube ich aber nicht.

          Ich weiß nicht, weshalb Sie etwas gegen Stefan Lanka haben. Er hat bekanntlich ein Virus entdeckt und gemäß den Koch’schen Postulaten nachgewiesen. Für jedermann mit dem nötigen Wissen und den Laborgeräten reproduzierbar.

          Sie lesen offenbar die verlinkten Artikel nicht.
          Sonst wüßten Sie, daß alle „Nachweise von SARS-CoV-2“ weltweit Betrug sind, weil kein einziger Virologe die Koch’schen Postulate erfüllt hat. Sie haben es alle auf Nachfrage zugegeben und manche haben es gleich in ihre Papers geschrieben.

          Covid-19 ist eine Strahlenkrankheit, verursacht durch G5, durch WLAN, durch Mobilfunkstrahlung kombiniert mit Luftverschmutzung, ungesunder Ernährung = massiver Schädigung der Zellen und Organe. Covid-19 hat nichts mit einem krankmachenden Virus zu tun. Die Virologen betrügen die ganze Welt – und wie man an Ihrem Beispiel sieht – und sich selbst.

          Dr. Cowan erklärt unter anderem auch die wirklichen Ursachen der Spanischen Grippe. Es war kein Virus, wie uns die Virologen weismachen wollen, damit der Geldfluss in ihre Taschen nicht stoppt.

          Eine Diskussion mit einem Menschen, der sich nicht die Mühe macht, Gegenargumente zur Kenntnis zu nehmen, macht keinen Sinn.

          Ansonsten stimme ich mit vielen Ihrer Kommentare zu Themen wie Asyl, Islamisierung usw. überein.

          Alles Gute für Sie auch weiterhin.

          Gefällt mir

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Adler,
          Lanka ist ein Betrüger. Ich habe die Urteile der Gerichte gelesen. Sie lauten GANZ anders, als er behauptet. Er lügt und verdient eine Stange Geldes mit seinen Betrügereien.

          Hunderte von Virologen haben Hunderte von Genomen von Viren Baustein für Baustein analysiert.
          Sie haben selbstverständlich heib-und stichfeste Beweise für die Pathogenität von Viren.
          Viele Viren sind ansteckend. Wäre eine „Strahlenkrankheit“ ansteckend?

          Tierpathogene Viren wurden in Versuchsreihen in andere Tiere verimpft mit der Folge, daß diese Tiere die gleichen Krankheiten entwickelten. Und selbstverständlich wurden für derartige Pathogenitätstudien auch hochgereinigte Plaque-Isolate verwendet. Die Virusreinigung ist ein Allerweltsverfahren für jedes Virus. Für ELMI-Aufnahmen wird stets solches hochreines Material verwendet.
          Wissen Sie, ich bin gerne dazu bereit, Argumente zu prüfen, auch wenn sie allem Wissen widersprechen. Das geht aber nicht so, daß mein Diskussionspartner sagt: „Du mußt dieses Buch oder jene Broschüre lesen, dort stehen die Argumente“.

          Sie halten die Pandemie für eine Verschwörung.
          Ich gebe Ihnen recht!
          Aber die Sache verlef anders als Sie annehmen. Es gab eine Epidemie, die sich von China aus weltweit ausbreitete. TAIWAN und THAILAND waren hoch gefährdet. Sie haben nach einem vorbereiteten Alarmplan die Epidemie in ihren Ländern VERMIEDEN. Ein rundes Dutzend asiatischer Staaten hat nach einem Ausbruch in ihren Ländern die Epidemie durch kluge Maßnahmen besiegt. Das wäre übrigens nicht möglich gewesen, wenn es sich um eine „Strahlenkrankheit“ gehandelt hätte. TAIWAN hat frühzeitig den Westen über die notwendigen Maßnahmen informiert: UND GENAU DA BEGINNT DIE VERSCHWÖRUNG:
          ALLE westlichen Staaten haben die Warnungen ignoriert, ALLE haben entschieden, der Epidemie ihren Lauf zu lassen. Damit haben sie Zehntausende und Hunderttausende von Menschen zu Tode gebracht und das Leiden von Millionen verschuldet.
          Um „politischer Vorteile“ willen.

          Gefällt mir

        • Adler schreibt:

          Dr. Kümel,
          Sie liegen falsch, was Stefan Lanka betrifft.
          Es reicht nicht, die Gerichtsurteile zu lesen, denn die erste Instanz beging mehrfachen Prozessbetrug und das OLG wollte den Betrug decken.

          Klicke, um auf goVIRUSgogogo.pdf zuzugreifen

          Sie könnten wissen, daß die Justiz massenweise Willkür-Urteile fällt.
          Da werden Beweise unterschlagen, Beweisanträge abgelehnt. Da decken sich kriminelle Staatsanwälte und Richter gegenseitig.
          ( Stichworte Gustl Mollath, NSU, Zündel, Revisionisten, Oktoberfest-Attentat und unzählige andere kriminelle Willkür-Urteile)

          An einer Strahlenkrankheit, die durch 5G + WLAN + DECT-Telefone + Mobilfunkstrahlung + Luftverschmutzung + immungeschwächte Menschen ausbricht, erkranken alle, welche durch diese Faktoren belastet sind.
          Da braucht niemand einen Virus dafür, außer die Virologen und deren Arbeitgebern, welche sich ihre Taschen mit der Viruslüge füllen.
          Der Zusammenhang des Ausbruchs von Covid-19 mit den genannten Faktoren ist so eindeutig, daß man buchstäblich blind auf beiden Augen sein muß, um es nicht zu erkennen.

          Um diese Fakten zu kennen, muß man sich die Mühe machen, die links anzuklicken, da führt kein Weg daran vorbei, Dr. Kümel.

          Sie wollen es nicht.
          Daran kann ich nichts ändern, nur Sie.

          Klicke, um auf The_Contagion_Myth_Why_Viruses_Including_Coronavirus_Are_Not_the_Cause_of_Disease_by_Thomas_S._Cowan_Sally_Fallon_Morell.pdf zuzugreifen

          Gefällt mir

  3. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Francomorisano,
    Ich war einmal Wahlbeobachter. Das war eine ernüchternde Erfahrung.
    Die Beamten und sonstigen Anwesenden hatten „sowas“ noch nie gesehen und waren maßvoll ablehnend. Daraus konnten sie leicht schließen, daß ich ein AfD-Sympathisant bin. Das war mir egal, aber es erleichterte die Sache nicht.
    Ich wußte eigentlich nicht so ganz genau, was ich tun sollte und durfte. Die Bewegung 1% hat zwar viel Wind gemacht, aber genaue Anleitungen gabs nicht. Ich wußte etwa nicht, ob man bereits während des Wahlvorganges anwesend sein sollte. Ich war da, eigentlich gabs wenig zu sehen.

    Die Auszählung erfolgte an einem großen Tisch, ich saß abseits, konnte die Auszählung jedoch beobachten. Ich habe mich nicht getraut, zu verlangen, am Tisch zu stehen (oder besser zu sitzen). Ich wußte zwar, der Wahlleiter ist verpflichtet, das Ergebnis der „Öffentlichkeit“ (das war ich) zu verkünden. Als ich ihn etwas verschüchtert darauf hinwies, teilte er mir von einem Schmierzettel die AfD-Stimmen mit, aber ich hatte eigentlich keine Handhabe, nachzuprüfen, ob die Zahl stimmte. Während der Auszählung hatte ich zwar versucht, die AfD-Stimmen mitzuzählen, aber das ist mir nicht gelungen. Ich habe mich mit dem Gedanken getröstet, daß die Auszähler sich wohl durch meine bloße Anwesenheit bereits hinreichend kontrolliert fühlen mußten.
    Außerdem befürchte ich, WENN Fälschungen geplant sind, dann bei den Briefwahlstimmen, und die Auszählung erfolgt ja zu einem anderen Termin, vermutlich im stillen Kämmerlein; vielleicht sind dann zwei Beobachter von CDU und SPD vorgesehen und vielleicht ein Grüner. Der Termin dazu war unklar, und keiner (etwa 1%) sagte, man solle diesen Termin (wie) in Erfahrung bruingen und auch wahrnehmen.

    Gefällt 1 Person

  4. francomacorisano schreibt:

    Nächstes Jahr haben wir wieder drei Landtsgswahlen und (hoffentlich) eine Bundestagswahl. Meldet Euch freiwillig bei der Gemeinde als Helfer im Wahllokal. Die freuen sich, denn viele haben dafür keine Lust.

    Gebt Euch NICHT mit Eurer politischen Einstellung zu erkennen! „Takkiya“ nennt man das sich Verstellen und Täuschen im Islam und auch unter Sozialisten/Kommunisten ist es üblich. Beobachtet die Auszählung der Stimmen ganz genau, vor allem, ob andere Wahlhelfer vielleicht mit einem Bleistift aus gültigen Stimmen, die ihnen nicht gefallen (AfD) ungültige Stimmen machen, z. Bsp. ein zusätzliches Kreuzchen und schon wäre diese Stimme ungültig.

    Nicht jammern, sondern AKTIV werden!

    Gefällt 3 Personen

  5. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    https://egon-w-kreutzer.de/us-truppen-beschlagnahmen-server-in-frankfurt
    Egon Kreutzer führt noch aus, und bestätigt, was ceterum censeo bereits hier hereingesetzt hat:

    Die Fa. SCYTL hat Wahlfälschungs-Rechnerprogramme im Angebot (Die Fa. dementiert…) und verfügt über einen Server in FFM. Diese Software wurde vermutlich in die US-Wahlcomputer als „Update“ eingespielt, als der Edrutschsieg für TRUMP sich abzeichnete. DESHALB wurden in mehreren Staaten die Auszählung angehalten.
    Der Server wurdew angeblich von US-Truppen oder BRD-Polizei beschlagnahmt.

    https://i1.wp.com/www.schildverlag.de/wp-content/uploads/2020/11/US-Military-Raid-Scytl-Servers-In-Germany.jpg?resize=800%2C420&ssl=1

    Gefällt 1 Person

  6. Semenchkare schreibt:

    ….!!

    Gefällt mir

  7. dfd10 schreibt:

    Sehr guter Artikel.

    Fur Alle die das genau wissen wollen, Tag für Tag, Stunde für Stunde, folgendes Link. Diese beschreibt, ***in Deutsch***, die verschiedenen Vorgänge, was für Gegenmaßnahmen die Trump Mannschaft plant, Trumps und anderer Leute (Senatoren, Richter usw.) Reaktionen auf die Vorkommnisse. Schwungweise Wähler die im 19ten Jahrhundert geboren wurden, andere die im 19ten und im frühen 20ten Jahrhundert starben.

    Des Weiteren, (Post)Stimmzettel die Nachts in Koffern und Karren gebracht wurden, Video links (Twitter etc.) dazu, ausgesperrte Wahlhelfer, usw. und so fort.

    Die Meldungen sind Tag für Tag, von Beginn an, über verschiedene Stunden hinweg, und schließen Tweets von Trump himself mit ein. Fängt mit dem Gegenwärtigen, d.h. heutigen Tag an, bis zurueck zum Wahltag, und wird Tag für Tag erneuert.

    Manches scheint unglaublich, aber bewiesen mit Videos und Zeugenaussagen, von denen viele per Affedavit bestätigt sind – und vor Gericht gehen.

    Im Augenblick dreht sich das um die Nachzählungen, dagegen protestiert Trump mit dem logischen Argument das es Sinnlos ist gefälschte Zettel nachzuzählen, die Unterschriften müssen geprüft werden.

    Liest sich ’n bisschen ‚wien Krimi, ABER: HALTET EUCH VOR AUGEN DAS MERKEL BUNDESWEIT DAS POSTWAHLRECHT EINFÜHREN WILL.

    Auch interessant ist das ein ziviler Server in Frankfurt, vom US-Militär beschlagnahmt, mit in die Geschichte eingewickelt ist. Sollte die BRD Regierung davon gewusst haben… Dann steht der STASI Ratte und ihrer roten Clique Ärger ins Haus – man kann nur hoffen.

    Viel Spaß und Grüße an Alle, vielleicht kann ich bald wieder ein Bissel mehr meinen Senf dazugeben.
    DFD
    Link:
    https://www.watergate.tv/die-us-wahl-der-live-ticker-aktualisiert/?source=ENL

    Gefällt 2 Personen

    • Mona Lisa schreibt:

      Super, so’n live-ticker ist genau das richtige.
      Danke Dir und viele Grüße zurück, erhol dich gut.

      Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Hier dazu mehr:
      Sidney Powell: „Ich werde die Krake von der Leine lassen“
      US-Wahlbetrug: Razzia auf Server der Firma Scytl in Frankfurt?

      Nach unbestätigten Berichten aus den USA stand der Server der Firma Scytl, der für große Teile der US-Wahlauszählung benutzt wurde, in Frankfurt am Main. Der Server soll laut des US-Abgeordneten Louie Gohmert nach der Wahl bei einer Razzia der US-Army mit Wissen der Bundesregierung konfisziert worden sein.

      Im Gespräch mit Chris Salcedo von Newsmax berief sich der Abgeordnete Gohmert (Republikaner aus Texas) auf einen Tweet aus Deutschland, in dem von der Razzia berichtet wurde. Diese Gerüchte kursierten seit einer Woche unbestätigt im Netz.

      Nach unbestätigten Berichten aus den USA stand der Server der Firma Scytl, der für große Teile der US-Wahlauszählung benutzt wurde, in Frankfurt am Main. Der Server soll laut des US-Abgeordneten Louie Gohmert nach der Wahl bei einer Razzia der US-Army mit Wissen der Bundesregierung konfisziert worden sein.

      Im Gespräch mit Chris Salcedo von Newsmax berief sich der Abgeordnete Gohmert (Republikaner aus Texas) auf einen Tweet aus Deutschland, in dem von der Razzia berichtet wurde. Diese Gerüchte kursierten seit einer Woche unbestätigt im Netz.

      Eine US-Geheimdienstquelle soll laut Gateway Pundit diese Darstellung bestätigt haben:
      „Laut unserer Quelle hat die US-Regierung festgestellt, dass dieser Server an der Stimmenunterschlagung beteiligt war. Die Suche ergab, dass dieser Server in Deutschland steht. Um legalen Zugriff auf die Beweismittel zu bekommen, musste sich das US-Außenministerium in Zusammenarbeit mit dem US-Justizministerium an die deutsche Bundesregierung wenden, und deren Kooperation einholen.

      Die entsprechenden Anträge wurden gestellt. Scheinbar war auch das US-Militär beteiligt, aber nicht federführend. Das erklärt, warum Verteidigungsminister Esper entlassen wurde und Kash Patel installiert wurde – um die Mitarbeiter des Militärs zu sichern.
      Mit diesem Server kann jetzt nachvollzogen werden, wann und wie die Auszählung in der Wahlnacht gestoppt wurde, wer dies angeordnet hat und wann die Stimmen vertauscht wurden. Die CIA war aus dieser Operation völlig ausgeschlossen.“

      Der Trump-Anwalt Lin Wood schrieb dazu auf Twitter, „Biden und seine Komplizen werden heute Nacht nicht gut schlafen. Oder doch, weil er den Namen Scytl schon wieder vergessen hat. Aber seine Mitverschwörer wissen das sehr wohl. Sie kennen auch den Namen Paragon, die Scytl am 20. Oktober (aus der Insolvenz) gekauft haben.“

      Die Firma Scytl sitzt in Barcelona und bietet internationale Wahlsoftware an, die auch bei der EU-Wahl 2019 verwendet wurde, obwohl unabhängige Experten diese als „manipulationsanfällig“ kritisiert haben. Scytl ist seit Juni 2020 insolvent und wurde laut eigenen Angaben im Oktober 2020 von der Paragon Group übernommen.
      „Das Scytl-Team bereitet sich seit neun Monaten (auf die EU-Wahl) vor. In dieser Zeit liefen drei Testläufe, fünf Nutzerakzeptanzstudien, und wir bauten ein Datenzentrum in Barcelona und ein Back-up Zentrum in Frankfurt auf“, schreibt die Firma.

      Scytl arbeitete mit der Clinton-Stiftung und Dominion Voting Systems am „Delian Projekt“ zusammen. Bereits seit 2012 warnt die „National Election Defense Coalition“ davor, dass digitale Wahlsysteme wie das von Dominion und Scytl „massiver Wahlfälschung“ Tür und Tor öffneten.
      Delian ist spezialisiert auf „Cyber Influence und Desinformation“ und arbeitet laut eigener Angabe mit dem „Electoral Psychology Observation Center“ der London School of Economics zusammen, um „die Emotionen und Motivationen der Wähler besser zu verstehen“, finanziert vom Europäischen Forschungsrat. Das Electoral Psychology Observation Center forscht unter anderem zur „Optimierung der Wahlergonomie und des Wahlerlebnisses für besonders gefährdete Wähler“.

      Delian war 2019 in Berlin zu Gast bei der Konferenz „Falling Walls“ , ausgerichtet von Tatjana König von der Körber-Stiftung, die eng mit dem linken Propagandainstitut „Correctiv“ im selbsternannten „Kampf gegen Falschinformation“ zusammenarbeitet.
      Scytl selber dementiert die Behauptungen auf ihrer Webseite. „Die Technologien, die von Scytl angewandt werden, werden von einem Subunternehmen SOE Software in Tampa, Florida verwaltet und gehostet.

      Die US-Armee hat weder in Barcelona noch in Frankfurt oder sonstwo etwas von Scytl konfisziert. Wir haben keine Verbindung zu George Soros, Smartmatic, SGO, Dominion oder Indra.“
      Unsere Leser können jetzt dazu beitragen, den vielleicht größten Wahlbetug aller Zeiten aufzudecken: Wer hat konkrete Infomationen zum Scytl-Server in Frankfurt und zur US-Razzia? Bitte nur mit möglichst seriösen und nachprüfbaren Quellen in die Kommentare schreiben bzw. per Email an info@pi-news.net schicken.

      Im Gespräch mit Lou Dobbs auf Fox Business (Video oben) hat Trump-Anwältin Sidney Powell dem tiefen Staat, Silicon Valley und den linken Propagandamedien den Krieg angesagt: „Ich werde die Krake von der Leine lassen“, kündigte die Korruptionsexpertin laut Freie Welt an.
      „Ich kann es kaum erwarten, alle Beweise vorzulegen, die wir über Dominion (Voting Systems) angehäuft haben“, sagte Powell laut „Freier Welt“ zu Dobbs. „Es wurde geschaffen, um für Hugo Chavez die Wahlen in Venezuela zu manipulieren, und dann international angewandt, um Wahlen zu kaufen, unter anderem in den USA. Es wurde von Venezuela, Kuba und auch China finanziert. Wenn man sich also für ausländische Wahlmanipulation interessiert, das ist ein gutes Beispiel.“

      „Selbst wenn manipulationsanfällige Bundesstaaten dumm genug sind, ihre Wahlergebnisse zu zertifizieren, werden wir sie trotzdem aufgrund Betrugs aussetzen können. Wir reden hier von hunderttausenden Stimmen. Präsident Trump hat diese Wahl in einem Erdrutsch gewonnen. Das ist unwiderlegbar. Patrioten in ganz USA treten jetzt jeden Tag vor und bezeugen unter Eid, wie Stimmen gestohlen wurden, schneller als wir sie vernehmen können“, so Powell.

      Powell forderte eine „massive strafrechtliche Ermittlung“ die „Millionen Wähler und Stimmen“ betreffe. Das FBI und die Regierung hätten jahrelang Beschwerden über das Wahlsystem ignoriert, so Powell. „Die Mitarbeiter der Wahlsicherungsabteilung vom Heimatschutz müssen entlassen werden, lieber gestern als heute. Das ist alles absurd.“ FBI-Chef Chris Wray müsse ebenfalls entlassen werden, so Powell, denn „das einzige FBI- Interview mit einem Zeugen war mit der Absicht, ihn zu bedrohen und von seiner wahrheitsgemäßen Aussage abzubringen“, sagte sie mit Hinweis auf den Postangestellten Richard Hopkins.

      Die Wahlfälschung wurde „mit Hilfe von Silicon Valley und der großen Internetfirmen, Social-Media-Firmen und auch der Medien“ durchgeführt, sagte Powell. „Der Sumpf ist tiefer und breiter, als wir uns je haben träumen lassen, und ich werde sie alle zur Rechenschaft ziehen“, kündigte die Korruptionsexpertin an.

      Rudy Giuliani:
      H ttps://youtu.be/sd-5Xm5PFmg

      VOTER FRAUD – —————————————————-

      ‚Viel Spaß und Grüße an Alle, vielleicht kann ich bald wieder ein Bissel mehr meinen Senf dazugeben.
      DFD‘

      GREAT! COLMAN’S Mustard?

      Gefällt 1 Person

  8. ceterum_censeo schreibt:

    on WOLFGANG HÜBNER | Die Wahl in den USA und ihr dramatisches Nachspiel hat welthistorische Bedeutung. Diese besteht nicht darin, wie die korrumpierten und Unwahrheiten verbreitenden Massenmedien in Amerika und Deutschland verbreiten, wonach ein „Egomane“ sich weigere, seine Niederlage einzugestehen und das Amt dem Nachfolger zu übergeben.

    Die Bedeutung liegt vielmehr darin, dass das bisherige Ergebnis der Wahl die Folge einer geplanten Manipulation wahrhaft gigantischen Ausmaßes gewesen sein könnte. Erst wenn dieser keineswegs aus der Luft gegriffene Verdacht eindeutig ausgeräumt ist, erst wenn das wirkliche Ergebnis der USA-Wahl vorliegt, kann und muss Donald Trump die notwendigen Konsequenzen ziehen.

    Auch wenn seine Feinde, also Big Media, Big Tech, Big Money, der Washingtoner Sumpf, die Linksliberalen und die extreme Linke, mit allen Mitteln auf seinen vorzeitigen Abgang drängen: Trump kann das nicht tun, weil er 71 Millionen oder wahrscheinlich noch mehr Wählern verpflichtet ist, die nicht um ihre Stimmen betrogen werden wollen und dürfen. Es sind diese vielen Millionen Frauen und Männer aus allen sozialen Schichten mit unterschiedlicher Hautfarbe und Herkunft, die existenziell von einer Machtergreifung der oben aufgeführten Trump-Feinde negativ betroffen sein werden.

    Deshalb muss auch in der kritischen Berichterstattung und Kommentierung der US-Wahl seitens der deutschen patriotisch-freiheitlichen Kräfte die Fixierung auf die Person des amtierenden Präsidenten reduziert werden. Es geht bei dem Kampf in Übersee um viel mehr als „nur“ um Donald Trump.

    Es geht darum, welche Zukunft die westliche Welt erwartet, also wie unsere Zukunft sein wird. 71 und mehr Millionen Amerikaner haben am 3. November 2020 dafür gestimmt, sich nicht der Minderheit der tatsächlich Mächtigen zu unterwerfen. Sie haben das objektiv auch für uns getan, die wir derzeit eine Minderheit der noch Ohnmächtigen in Deutschland sind. Das gilt es zu wissen und zu achten.

    Gefällt 3 Personen

    • theresa geissler schreibt:

      Ah ja, Wolfgang Hübner! Dessen Artiken übersetze auch ich regemässig für Theresasvisie.

      Gefällt 1 Person

      • Eugen Karl schreibt:

        Theresa’s visie – das kannte ich noch nicht, sondern nur „Verzamelde vertalingen van E.J. Bron“. Danke für den Tip!

        Gefällt mir

        • theresa geissler schreibt:

          Stimmt, Eugen:
          Ich reagierte selbst fünf Jahren bei E. J. Bron, habe auch Artikel für E. J. Bron geschrieben und u. A. Artikel von MM und eher von Petra Raab für ihn übersetzt. Aber es ging schief als ich bemerkte, ich konnte nicht länger unbedingt Geert Wilders unterstützen, der seine Wähler aus seiner eigerer Bewegung ausschliesst, und ausserdem nicht einmal verstecken kann, dass er sie am Ende misstraue. Und weil das Blog E. J. Bron über den Jahren ebenso sektarisch geworden ist, wie Wilders selbst… Eine Gruppe von Kommenter kehrte sich gegen mir und am Ende sollte ich verschwinden. Dann hebe ich mit Theresasvisie.com für michselbst angefangen und zugleich eine andere Seite gesucht. Das wurde schon schnell conservo und bisher bin ich noch immer dankbar dafür!
          Glaube es oder nicht, aber nach alles, was ich vor Allem in dem letzten Jahr (2017-2018) auf dem Blog von E. J. Bron erfahren habe, kann ich hinterher sagen, ich bin aus der Hölle in den Himmel gelandet. Und auf dieser Weise kann ich jedenfalls auch weiter machen mit übersetzen. Denn das machte ich dort immer gern!

          Gefällt 1 Person

        • theresa geissler schreibt:

          10. Zeile von unten: ‚…hebe ich‘ muss natürlich sein: ‚…habe ich‘

          Gefällt mir

        • theresa geissler schreibt:

          Und kurz davor: ‚…gegen mir‘ muss natürlich sein: ‚…gegen mich‘. Du siehst: Ich weiss es schon, aber ich irre mich immer wieder…

          Gefällt 1 Person

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Theresa Geissler,
          Ihr Deutsch ist wirklich gut. Lange Zeit merkte ich gar nicht, daß es nicht Ihre Muttersprache ist. Ich wollte, ich könnte so gut Holländisch, oder Französisch!

          Gefällt mir

        • Eugen Karl schreibt:

          @Theresa – Danke für die Information. Außer Wilders gibt es ja jetzt auch Thierry Baudet, der neulich Rutte im Parlament so schön bloßstellte hinsichtlich der Corona-Totenzahlen, die dieser gar nicht kannte. Es gibt also eine Alternative zur Alternative in den Niederlanden.

          Gefällt 1 Person

        • theresa geissler schreibt:

          @Dr. Günther Kümel: Vielen Dank, Dr. Kümel. Fransözisch beherrsche ich übrigens auch nicht gut: In der Schule hatten wir drei Jahren eine Lehrerin, eine liebe junge Frau, die aber keine Ordnung halten konnte. Beim Abitur, schliesslich, hatten wir damals noch kein Drittel der Lernestoff durchzogen und ich glaube, wir kriegten sogar den Fransözische Abitur mehr oder weniger geschenkt. Ich warbisher auch noch nie in Frankreich und heutzutage gilt’s sowieso: International benützt man besser Englisch als Fransözisch. Und Deutsch, das wollte ich selbst gern!

          @Eugen: Weiss ich. Im Frühjahr, wenn es die Wähle gibt, wird es für mich auch wohl FvD; ist denn auch ein Normaler Partei, mit mitgliedern – was der PVV also NICHT ist. Nur Schade, dass der Baudet noch immer so ein Junger Hund ist, mit unklugen Tricks: So ist er, ausser Politiker, auch Schriftsteller, und neigt er dazu, die Phantasiewelt seiner erotisch-philosophischen Buchthemen mit der Realität zu verwechseln: Er behauptet ruhig in Interviews, Frauen MÖCHTEN überrumpelt werden, oder: „Frauen haben am Ende doch nur Interesse für gemütliche Tatigkeiten“. Damit sollte er besser aufhören, denn auf die Dauer kann es ihn und das FvD nur schaden!

          Gefällt mir

    • dfd10 schreibt:

      Trump könnte sowieso nichts übergeben. Das wäre (US) Verfassungswidrig. Denn, 1) erstmal muss das Wahlergebnis von allen Staaten bekannt gegeben werden. 2) danach wird im Dezember durch das ELOCTORAL COLLEGE der Präsident Bestimmt/Ernannt. Dann wird immer noch nichts übergeben, Die Übergabe findet dann am 20tigsten Januar statt, und nicht einen Tag eher. Das ist die Amerikanische Verfassung, und die Gründungsväter der USA wussten was sie machten/schrieben und warum. Die USA ist KEINE Demokratie sondern eine Republik.

      Z. Bsp. Hatte Biden ein „Office of the President elect“ (Büro des gewählten Präsidenten) etabliert was von den Medien sehr hofiert wird. Verschieden Senatoren,und selbst Mitglieder der MSM, haben korrekter Weise verlauten lassen, oder bekannt gemacht, das ein derartiges „Büro“ Verfassungswidrig ist, denn noch ist keiner gewählt, und noch ist keiner bestimmt worden.

      Das „Office of the President elect“ ist im Weißen Haus, und nirgendwo anders – es sei denn man möchte einen Coup de Etat unternehmen.

      Gefällt 2 Personen

    • dfd10 schreibt:

      Hi CC,

      ‚think that could interest you, fm Gatestone: „Britain: Two-Stepping Toward Totalitarianism“
      Link: https://www.gatestoneinstitute.org/16762/britain-totalitarianism

      Gefällt 1 Person

    • Semenchkare schreibt:

      ….Es geht darum, welche Zukunft die westliche Welt erwartet, also wie unsere Zukunft sein wird. 71 und mehr Millionen Amerikaner haben am 3. November 2020 dafür
      gestimmt, sich nicht der Minderheit der tatsächlich Mächtigen zu unterwerfen. ….

      zu BLM:-> Infos,Videos und mehr:
      **************************************

      Gefällt mir

  9. ceterum_censeo schreibt:

    Rudy Giuliani – einst erfolgreicher Bürgermeister von NY – zum Wahlbetrug in Detroit Michigan:

    Gefällt 1 Person

    • Mona Lisa schreibt:

      „Wahlbetrug“ – pöh, uns Mutti ist da viel fortschrittlicher, die anulliert.
      Gefällt mir nicht, muss weg, habe fertig.

      Gefällt 1 Person

      • ceterum_censeo schreibt:

        Ja – ‚(STIEF-)’Mutti‘ ist ja auch stalinistisch gestählt. Sie weiß wie das geht.

        Die ‚Democ-Rats‘ sind noch nicht ganz so weit. Aber die arbeiten dran.

        Gefällt mir

  10. ceterum_censeo schreibt:

    Nach dem „Biden-Endsieg“: Die Jagd auf Trump-Anhänger ist eröffnet

    Nach dem vermeintlichen Wahl-Sieg von Joe Biden verschwenden Antifa und BLM-„Aktivisten“ keine Zeit und zeigen Trump-Anhängern mehr als deutlich, wer jetzt die Straße besitzt. Bei einer Demonstration von Tausenden Trump-Fans unter dem Motto „Million MAGA March“ in Washington blieb es nicht bei Pöbeleien und Beschimpfungen. Frauen,Kinder und ältere Menschen sahen sich mit roher Gewalt konfrontiert. 

    „Verschwindet hier“, „Ihr rennt besser, ihr motherf…er“, gehörten noch zu den harmlosen Beschimpfungen, die sich die Trump-Unterstützer bei ihrem Protesmarsch anhören mussten. Für andere endete ihr „Millionen-Marsch“ durch Washington DC blutig. Ein älterer Mann wird nach einem vorangegangenen Handgemenge zu Boden gestoßen, mit Füßen gegen den Kopf des Hilflosen getreten.

    Please watch and investigate before making claims h ttps://t.co/J0ZUp4UPge
    — Kalen From Scriberr (@FromKalen) November 15, 2020

    Mit Eiern, nicht identifizierbaren Flüssigkeiten, Stöcken und Feuerwerkskörpern gingen die neuen „Herren“ gegen Andersdenkende und draußen speisende Restaurantbesucher vor. Bidens großmundige Verkündung von der „Heilung Amerikas“ stößt hier offenbar auf taube Ohren. Die Stürmung der Lobby des Capitol Hilton Hotels sei nur mit dem Einsatz von Pfefferspray verhindert worden, berichtet Breitbart.

    H ttps://t.co/DwBqRd8xiC
    — Drew Hernandez (@livesmattershow) November 15, 2020
    Die deutsche Presse zeichnet angesichts der brutalen und gewalttätigen Bilder ein völlig anderes Bild: Donald Trump habe seine „rechtsextremen“ Fans glücklich gemacht, als er mit seiner Wagenkolonne an ihrer Demonstration in Washington vorbeifuhr, textet die Frankfurter Rundschau. Sie hätten das mit dem „Schlachtruf“ „four more years“ quittiert, so das deutsche Biden-Propagandablatt.

    BREAKING – President Trump has motorcade take him to the Million MAGA March in Washington DC.pic.twitter.com/U54Bwsvx9k
    — Disclose.tv (@disclosetv) November 14, 2020

    Die wenig überraschend völlig einseitige Berichterstattung gipfelt in der Leser-Verarschung, am Rande der Demonstration sei es „zu verschiedenen kleinen Scharmützeln zwischen den Fans von Donald Trump und den Gegendemonstranten“ gekommen. „Vereinzelt gab es Handgemenge“, nennt die FR die massive Gewalt gegen Andersdenkende.

    BLM rioter rushes in and punches a woman in the back of the head as she’s walking away. #MillionMAGAMarch pic.twitter.com/1lrfD4MLxW
    — Andy Ngô (@MrAndyNgo) November 14, 2020
     
    “You better run mother f—ker”
    BLM-antifa assault older man trying to leave the area after the #MillionMAGAMarch. pic.twitter.com/S26myo9bgk
    — Andy Ngô (@MrAndyNgo) November 14, 2020

    In diesem Video soll ein Trump-Anhänger eine BLM-Demonstrantin entwaffnen. Er nimmt ihr offenbar ein Messer weg, mit dem sie unterwegs gewesen sein soll.
    Video of man taking a blade away from a BLM rioter who was knocked out in a fight: ht tps://t.co/4JA2k8BZru
    — Andy Ngô (@MrAndyNgo) November 15, 2020
     
    ————

    LINKE (‚Democ Rats‘ : Antifa & Burn, Loot & Murder everywhere!

    Gefällt 2 Personen

  11. Ingrid schreibt:

    Generell werden fast überall inzwischen die Wahlen durch Wahlbetrug beeinflusst. Es wird halt passend gemacht, was man erreichen will.
    Ich habe gerade gelesen, dass die EU Wahl auch nur mit Wahlbetrug VdL an die Macht gebracht haben soll.

    Jouwatch hat heute einen grandiosen Artikel im Netz. ,,Krieg gegen das Volk“!
    Das ist ein Buchauszug von Hans-Jürgen Geese, mit dem Titel:,, Ausverkauf vom Traum Neuseeland“ im Anderwelt Verlag zu beziehen oder in Kopp Verlag.

    Was dieser schlaue Mann da schreibt kommt uns sehr bekannt vor und passiert gerade in der ganzen Welt, nämlich der Ausverkauf der Demokratien, die Dummheit der Bevölkerungen und der Terror der Welt durch die Finanzeliten.

    Gefällt 3 Personen

    • dfd10 schreibt:

      „Ich habe gerade gelesen, dass die EU Wahl auch nur mit Wahlbetrug VdL an die Macht gebracht haben soll“

      Wahlbetrug? Es war an und fuer sich keine Wahl, denn es gab keinen Gegekandidaten. Die brauchten nicht mal zu betruegen…

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      NZ ist auch längst nicht mehr ‚die Insel der Seligen‘ – spätestens seitdem dort die Sozialisten mit der unsäglichen Muselfreundin ‚Jacinda Ahern‘ dort am Ruder sind.

      Gefällt mir

  12. Semenchkare schreibt:

    Die willigen Büttel mit Schießgewehr von Morgen….!
    *********************************************************

    „Revolutionärer Schub“ für eine eigenständige Europa-Armee

    Die Sozialdemokraten im Bundestag haben einen Plan für eine eigenständige Europa-Armee entwickelt, der WELT AM SONNTAG exklusiv vorliegt. Die „28. EU-Armee“ soll direkt der EU-Kommission unterstellt sein. ….

    Die SPD-Verteidigungspolitiker wollen der schleppenden militärischen Integration Europas „revolutionären Schub“ verleihen. In einem zwölf Seiten starken Papier, das WELT AM SONNTAG exklusiv vorliegt, fordert die Arbeitsgemeinschaft Sicherheits- und Verteidigungspolitik der SPD-Bundestagsfraktion zu diesem Zweck die Einführung einer „28. EU-Armee“.

    Statt sich wie bisher auf eine Weiterentwicklung der Kooperation der 27 nationalen Streitkräfte zu konzentrieren, soll eine neue, eigene Armee geschaffen werden – parallel zu den nationalen Truppen wie der Bundeswehr. Die 28. Armee soll direkt der EU-Kommission unterstellt und von einem neu zu berufenden Verteidigungskommissar verantwortet werden.

    Die politische Kontrolle würde über einen ebenfalls zu gründenden Verteidigungsausschuss im Europaparlament erfolgen, nach Vorbild der deutschen Parlamentsarmee würden die Abgeordneten auf Antrag der Kommission mit einfacher Mehrheit über Einsätze entscheiden….

    mehr hier:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article220139618/Verteidigungspolitik-Revolutionaerer-Schub-fuer-eine-eigenstaendige-Europa-Armee.html

    Wenn ein EU-Volk nicht spurt, dann…. ??

    Gefällt 2 Personen

    • dfd10 schreibt:

      „Verteidigungskommissar“ Der richtige Ausdruck a la Bruessel. Wusstest Du was „Rat“ auf Russisch heisst? Soviet…. Die haben ja viele Raete im Politbuero – err Bruessel. Das Wort ‚Kommissar‘ ist da ueberhaupt keine Ueberraschung.

      Gefällt 1 Person

      • Semenchkare schreibt:

        Ja.

        Räte-republik EU.
        Da fällt mir doch glatt Falco ein…

        Vers 1]
        Check it out, Joe, ha
        Two, three, four, eins, zwei, drei
        Es is nichts dabei
        Wenn ich euch erzähle die Geschichte
        Nichts desto trotz, ich bin es schon gewohnt
        Im TV-Funk da läuft es nicht, tjah
        Sie war so jung, das Herz so rein und weiß
        Und jede Nacht hat ihren Preis
        Sie sagt: „Sugar sweet, jah’got me rapp’in to the heat!“
        Ich verstehe sie heiß
        Sie sagt: „Babe you know, I miss my Funky friends“
        Sie meint, Jack und Joe und Jill
        Mein Funk-Verständnis reicht zur Not
        Ich überreiss‘ was sie jetzt will
        Ich überlege bei mir, ihre Nase spricht dafür
        Während dessen ich noch rauche
        Die „special places“ sind ihr wohlbekannt
        Ich meine, sie fährt ja U-bahn auch dort singen’s:

        [Hook]
        Dreh dich nicht um – oh, oh, oh
        Schau, schau, der Kommissar geht um – oh, oh, oh
        Er wird dich anschauen, und du weißt warum
        Die Lebenslust bringt dich um

        Vers 2]
        Alles klar Herr Kommissar?
        (Hey man, wanna buy some stuff man?
        Did you ever rap that thing Jack, so rap it to the beat)
        Wir treffen Jill und Joe und dessen Bruder Hip
        Und auch den Rest der coolen Gang
        Sie rappen hin, sie rappen her
        Dazwischen kratzens ab die Wänd‘
        Dieser Fall ist klar lieber Herr Kommissar
        Auch wenn sie anderer Meinung sind
        Den Schnee auf dem wir alle talwärts fahren
        Kennt heute jedes Kind
        Jetzt das Kinderlied

        [Hook2x]

        Alles klar, Herr Kommissar?

        [Hook2x]

        https://www.songtexte.de/songtexte/falco-der-kommissar-23278758.html

        Gefällt mir

        • Mona Lisa schreibt:

          Die Wiener Subkultur mit Schmäh ist schon was feines.
          Man hebt sich auch im Drogenmilieu gerne von anderen ab.
          Kokain kursiert ja auch als Edeldroge.

          Gefällt mir

  13. Semenchkare schreibt:

    …!!

    Gefällt 3 Personen

  14. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Was mich wundert:
    Seit einem Jahr ist klar, daß die Linke Wahlfälschung in ganz großem Stil im Sinn haben.
    Garantiert haben sie schon frühzeitig massive Vorbereitungen dafür getroffen. Jeder konnte das wissen. Und dennoch hat Trump nichts dagegen unternommen!
    Die Methode, Hunderttausende von Stimmen „per Briefwahl“ einzuschleusen, ist derart offensichtlich, daß doch schon vorher Maßnahmen dagegen ergriffen werden mußten.
    Wieso hat Trump nichts unternommen?

    Gefällt 2 Personen

    • dfd10 schreibt:

      Er musste erstmnal abwarten das Das auch passiert. Ausserdem, unterbreche nie den Feind wenn Er Fehler macht.

      Gefällt 1 Person

    • theresa geissler schreibt:

      Jeder konnte das wissen, freilich, aber leider gibt’s noch Untrschied zwischen WISSEN und BEWEISEN.
      Und weil Trump im Voraus nichts beweisen könnte, was sollte er da denn unternehmen ?

      Gefällt 3 Personen

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        Theresa Geissler,
        Ja, das weiß ich natürlich auch nicht so genau.
        Es gab ja (NACH der Wahl !) das Gerücht, TRUMP habe die echten Stimmzettel markieren lassen. Ich weiß ja wirklich nicht, ob so etwas möglich ist, aber eine ähnliche Maßnahme wäre hilfreich gewesen.
        Nun gibt es ja Hoffnung, daß der beschlagnahmete Server entscheidende Hinweise gibt.

        Gefällt mir

        • Mona Lisa schreibt:

          Ganz genau : DAS wissen SIE natürlich auch nicht so genau !
          Hauptsache man hat erstmal gebasht und seine wichtige Agipop-Stimme erhoben ohne auch nur eine Minute nachzudenken.

          Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.