Skandal im Regierungsbezirk – traumatisierte Einzeltäter stürmen den Reichstag

(www.conservo.wordpress.com)

Aus der Reihe „Mephistos Wasserträger“

Von Maria Schneider

[Ich bin] ein Teil von jener Kraft,
Die stets das Böse will und stets das Gute schafft. (Goethes Faust)

Skandal im Regierungsbezirk. Die sprachregelungsfreie AfD hat sich die „Einschleusung“ politischer Agitatoren in die geheiligten Hallen des Kommunistischen Zentralkomitees erlaubt. Und das, bevor der Burgraben fertiggestellt und die Zugbrücke hochgezogen werden konnten!

Auch Scharfschützen konnte das ZK nicht mehr rechtzeitig auf der Dachterrasse des Reichstags postieren. Statt dessen standen dort die Abgeordneten, nachdem sie wie einst die Fürsten und Könige über Tunnel in den Reichstag gelangt waren, und schauten sich aus sicherer Entfernung das Treiben des Plebs von oben an. Ja, unser Karlsson vom Dach twitterte sogar:

„Diese Leute vor meinem Fenster werden mir nicht die gute Stimmung in Anbetracht der Erfolge beim Impfstoff verderben. Werde mit @igorpianist auf meinem Balkon darauf anstoßen.“

Karl Lauterbach und Helge Lindh im Höhenflug

Wikipedia beschreibt Astrid Lindgrens Karlsson als „selbstsüchtig, egoistisch, gierig, verfressen, rechthaberisch, listig und unzuverlässig“. Das kann man von Karlchen Lauterbach nicht behaupten. Er hat lediglich den Propeller mit Karlsson gemeinsam, mit dem beide zu ungeahnten Höhenflügen aufsteigen – Karlssons Propeller sitzt allerdings hinten und Lauterbachs vorne, weshalb er sich nur kurz wird oben halten können.

Helge Lindh (SPD), der es als Leichtgewichtsakademiker nach jahrelangem Herumstudieren auf Taxischein sogar ohne Propeller direkt in die Politik geschafft hat, bezeichnete die Einschleusung der Aktivisten als „Blanken Terror“ und fügte in besten Germanistendeutsch hinzu: „Die AfD gehört verboten“.

Was war eigentlich passiert? Schamloserweise waren die „Störer“ in die Büros des von Steuergeldern finanzierten Reichstages eingedrungen und hatten von dort die Demonstration gegen das neue Infektionsschutzgesetz, das im Eilverfahren besprochen und ohne jegliche Konsultation des Souveräns beschlossen wurde, gefilmt.

Konstantin Kuhle und Britta Haßelmann höchst empört. Aber: Muss man die kennen?

Der Innenpolitische Sprecher der Klientelpartei FDP, Konstantin Kuhle, gab nach der Devise, „Es ist zwar schon alles gesagt, aber nicht von jedem“, seinen Senf dazu und verwendete wie sein Kumpan Helge den Sprachschatz eines beleidigten Kindergartenkindes: „Das gehört unterbunden.“

Da war die Parlamentarische Fraktionsgeschäftsführerin der Grünen, Britta Haßelmann schon gewiefter in ihrer Ausdrucksweise. Wie alle Grünen ist sie mit einem mitfühlenden Wesen gesegnet und neben Claudia Roth eine meiner Lieblingspolitikerinnen. Geradezu bewundernswert, wie Britta und Claudi trotz ihrer Berufung als Clofrauen wacker ihre Frau im Bundestag stehen.

Und so tönte Britta in bestem Neusprech aus kommunistischen Parolen und Worthülsen so glitschig wie frischgewischter Toilettenboden: „… das Parlament müsse mit allen rechtlichen Mitteln gegen antidemokratische Angriffe verteidigt werden, zugleich wolle man sich nicht einschüchtern lassen und abschotten: ‚Der Bundestag ist ein bürgernahes und offenes Parlament, das Bürgerinnen und Bürger und Gäste aus aller Welt willkommen heißt‘.“

Wie so viele in der realitätsfernen Resterampe des Reichstags scheint unser rassiger Rotschopf Britta die Zeiten der Hexenverfolgung vergessen zu haben, als Frauen wie sie qua Haarfarbe von den damaligen Regierungs- und Kirchenfürsten als „Störer“ und „Angreifer“ diffamiert wurden und für ihr Anderssein mit dem Tod bezahlten.

Majestätsbeleidigung durch traumatisierte Einzeltäter im Reichstag

Fassen wir zusammen: Drei AfD-Abgeordnete luden Aktivisten in den Reichstag ein, in dem die Novellierung des Infektionsschutzgesetzes trotz zehntausender Protestmails, Anrufen, Demonstrationen und Petitionen im Eilverfahren durch Abgeordnete verabschiedet wurde, von denen die meisten noch nie in ihrem Leben in der freien Wirtschaft tätig waren, geschweige denn durch eigene Leistungen Steuern erarbeitet hätten.

Das Infektionsschutzgesetz räumt Transparenzminister Spahn zahlreiche Ermächtigungen ein und legalisiert rückwirkend den Hausarrest und die Einschränkung unserer gottgegebenen Freiheitsrechte. Dass die Leiden des maskierten und drangsalierten Volkes Herrn Spahn am Allerwertesten vorbeigehen, ist klar. Hat er doch mit seinem Mann genügend Auslauf in seiner prächtigen Villa-deren-Preis-nicht-genannt-werden-darf.

Mimosen, Memmen und Maulhelden schießen mit Kanonen auf Spatzen

Nun will der Ältestenrat angesichts des dreisten Überfalls der ordnungsgemäß angemeldeten Aktivisten in die berufspolitische Kuschelzone sogar „das ganze rechtliche Instrumentarium ausschöpfen und prüft auch strafrechtliche Konsequenzen gegen die AfD-Abgeordneten Bystron, Müller und Hemmelgarn, die die Personen eingeladen hatten.“

Die Bundestagspolizei will die Sachverhalte mit Blick auf Hausfriedensbruch, Störung der Tätigkeit eines Gesetzgebungsorgans, der Nötigung und der etwaigen Begehung von Ehrverletzungsdelikten prüfen.

Ganze Bataillone und schwerste Geschütze werden also aufgefahren, weil unsere Angestellten im Reichstag sich ungewollt und unverhofft auf Tuchfühlung mit dem verachtenswerten Stimmvieh widerfanden, das im Gegensatz zu ihren arabischen und afrikanischen Schützlingen keine Messer gewetzt, sondern lediglich Handykameras auf ihre weisen Antlitze gerichtet hatte.

Es sind genau die gleichen Angestellten, die den Souverän ungefragt seit 2015 einer Massenmigration und steigender Kriminalität aussetzen, seit Monaten durch drakonische und willkürliche Coronamaßnahmen psychisch foltern und Tausende von Deutschen ihrer Existenzgrundlage berauben.

Genau die Angestellten, die trotz dieses Elends monatlich weiterhin rund 10.000 € an steuerfinanzierten Diäten für ihre abgehobenen Belehrungen beziehen.

Und genau die gleichen Angestellten, die sich wegen eines kurzen Realitätschecks empören, den das deutsche Volk seit JAHREN TAGTÄGLICH wegen der Orwellschen Umtriebe eben jener Angestellten erdulden muss.

Arroganz der Macht

Peter Altmaier ist ein Prachtexemplar eines solchen hartleibigen, schmerzbefreiten Homo Politicus auf Lebenszeit. Anbiedernd bescheinigt der Tagesspiegel dem Talkshow-Tingler ein „ruhiges Gemüt“. Eine solche Gemütsruhe ist nun nichts Besonderes, wenn man über sichere Tunnel, gepanzerte Limousinen, eine eigene Bundestagspolizei und die finanziellen und körperlichen Polsterungen eines Altmaiers verfügt. So jemand muss keine Angst vor Rebecca Sommer haben, die ihn zusammen mit einem weiteren „eingeschleusten Störer“ als abgehoben, gewissenlos und – besonders schlimm für Altlinke und ihre seidenweiche Sprache – als „A …“ beschimpfte.

Die „Aktuelle Kamera“ vom 19.11.2020 drosch mehrere Minuten auf die „Störer“ ein und ließ den Dreschflegel übergangslos weiter auf die AfD – den lästigen Konkurrenten am Futtertrog – niederkrachen. Der eigentliche Anlass – das grundgesetzwidrige „Ermächtigungsgesetz – konnte so elegant in den Hintergrund gerückt werden.

Klaus Kleber hätte diese Beschimpfungen nach seinem Propagandahandbuch als „Stil und Sprache, die sich mit Donald Trump gemein macht“, bezeichnet, um seiner Aufgabe als ideologischer Schrittmacher für das deutsche Volk gerecht zu werden.

À propos Sprache. War da nicht etwas mit stillosen Aussagen wie „Dunkeldeutschland“ (Joachim Gauck), „Pack“ (Sigmar Gabriel), „Covidioten“ (Saskia Esken), die weder als antidemokratisch, noch als Angriff, noch als Ehrverletzungsdelikt angesehen, sondern im Gegenteil sogar hochgejubelt wurden?

Und der Souverän?

Wie geht nun der Souverän mit den im Tagesspiegel genannten „Einschüchterungsversuchen“ und „Nötigungen“ der geschenkten Menschen (Katrin Göring-Eckardt) um, die seit 2015 von unseren empörten Abgeordneten illegal (ohne Besucherausweis!) nach Deutschland „eingeschleust“ werden?

Wie werden beispielsweise Beamte mit dem „Stürmen“ ihrer Büroräume durch fordernde Migranten fertig?

Interessiert es unsere Angestellten, wie der Souverän den Terror bewältigt, dem er jeden Gottes Tag mit kriminellen Migranten, Maulkorb, Denunziation und der Einkasernierung ohne Gitterstäbe ausgesetzt ist?

Einschleusung, Nötigung, Einschüchterung, Terror – wenn es um die eigene Haut geht, ist plötzlich alles sagbar

Helge Lindh jedenfalls hat seine eigene Definition von Terror und wertete die verbalen Ausfälle der ordnungsgemäß mit Besucherausweisen ausgestatteten Aktivisten sogar als „Blanken Terror“.

Wie ließe sich „blanker Terror“ für die Tat des ohne Besucherausweis „eingeschleusten“ Irakers Ali Baschar steigern, der 2018 die 14-jährige Susanna Feldmann vergewaltigt und erwürgt hatte? Man darf davon ausgehen, dass Helges Gezwitscherkonto dazu nicht mal ein Pieps entwichen ist.

Claudia Roth – unser Leitstern

Gott sei Dank haben wir aber immer noch Claudia Roth und ihren strahlend blonden Topfschnitt als Leitstern. Ihre Reaktion auf die unangekündigte Schweigeminute des AfD-Abgeordneten Thomas Seitz für die 14-jährige Susanna Feldmann legt die Vermutung nahe, dass sie Herrn Seitzens Verhalten durchaus als „blanken Terror“ einordnen würde und Susanna Feldmanns Tod als „Weißen Schwund“ auf dem Weg in eine bessere Welt der Gleichen.

Es scheint, dass Herrn Lindh, Herrn Kuhle und Frau Haßelmann derlei Anschuldigungen mit erstaunlicher Leichtigkeit über die Lippen kommen, sobald ausnahmsweise einmal nicht der Pöbel, sondern sie selbst sich bedroht fühlen.

Wie sonst sollte man sich erklären, dass in den 5 Jahren seit Merkels Grenzputsch und der massenhaften Ansiedlung unserer afrikanischen Rentenzahler Begriffe wie „einschleusen“, „einschüchtern“ und „bedrängen“ noch nie so häufig gebraucht wurden, wie nach dem Auftritt der Aktivisten im Reichstag?

Fazit

Unsere parlamentarischen Maulhelden werden binnen Sekunden zu Mimosen, wenn sie selbst einer homöopathischen Dosis jener Medizin ausgesetzt werden, die sie uns seit 2015 tagtäglich, ohne mit der Wimper zu zucken, in immer höheren Dosen verabreichen.

Altmaier, Lauterbach, Roth, Schäuble, Haßelmann und alle anderen Abgeordneten im aufgeblähten, rülpsenden Bundestag zeigen damit erneut, dass sie ausschließlich ihrem Konto und fremden Herrn dienen und uns – den Souverän – als ihren Arbeitgeber verachten.

Der Souverän täte daher gut daran, seine Angestellten so häufig und gründlich wie möglich zu kontrollieren und durch kompetente Vertreter zu ersetzen, welche die Meinungs- und Versammlungsfreiheit ALLER deutschen Bürger achten.

******

*) Maria Schneider, seit 1.11.2020 Herausgeberin des Blogs conservo, ist freie Autorin und Essayistin. In ihren Essays beschreibt sie die deutsche Gesellschaft, die sich seit der Grenzöffnung 2015 in atemberaubendem Tempo verändert. Darüber hinaus verfaßt sie Reiseberichte.

Kontakt: Maria_Schneider@mailbox.org

www.conservo.wordpress.com  

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter AfD, APO/68er, Bundespräsident Gauck, Die Grünen, FDP, Flüchtlinge, Politik Deutschland, Sozialismus abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

41 Antworten zu Skandal im Regierungsbezirk – traumatisierte Einzeltäter stürmen den Reichstag

  1. Klaus Hildebrandt schreibt:

    Ich stimme jedem Wort zu. Seit 2015, also seit der Grenzöffnung für jeden Beliebigen, hat sich unser Land total verändert. Ich mag dieses Land nicht mehr. Und die EU schon gar nicht.

    Gefällt 3 Personen

    • dfd10 schreibt:

      Ich auch nicht.

      Gefällt 3 Personen

    • Semenchkare schreibt:

      Das Land kann nichts dafür. (weiß aber was gemeint ist. )
      Es sind die politischen Verbrecher in Bund, Ländern und Gemeinden, die verblödeten selbstgefälligen Ich-Menschen, die arroganten, machtgierigen, eingeschleusten Südlandier mit ihrem Terrorhandbuch, aus allen Richtungen der Kompassrose.
      Diese und jene, die uns jeden Tag aus der Quatschkiste oder einem Brüllwürfel belügen betrügen und manipulieren.

      …die mag ich nicht! Aber mein Land, mein Dorfun alles drumrum sehr wohl!

      Zum Thema als Ergänzung:
      ************************************
      Bundestag

      Exklusiv-Video: Was wirklich im Bundestag passierte Wurde Altmaier bedroht von Rebecca Sommer?

      In der 19-Uhr-Heute-Sendung des ZDF war es heute die Hauptnachricht, viele Medien berichten darüber: Der Auftritt von Rebecca Sommer am Mittwoch im Bundestag (siehe hier) bewegt den medialen Teil der Republik. Als „rechte Aktivistin“ wird sie in vielen Berichten bezeichnet; nach ihren eigenen
      Worten war sie als Journalistin zu Besuch im Bundestag. In den Medien ist viel die Rede von Bedrohungen an dem Tag in dem Hohen Haus. …

      mehr inkls Videos hier:

      https://www.reitschuster.de/post/was-wirklich-im-bundestag-passierte/

      Gefällt 2 Personen

    • Ulfried schreibt:

      Tja Klaus Hildebrandt ich liebe mein Deutsches Land nach wie vor. Das unterscheidet uns beide. Nur eure Politiker mag ich nicht. Wird Zeit was zu ändern. Ich unterstütze EIN-PROZENT, IdentitäreBewegung und andere Patrioten. Weitere Vorschläge?

      Gefällt 3 Personen

  2. theresa geissler schreibt:

    Bravo, Maria! Soweit ich als Ausländerin das wenigstens beurteilen kan: Die gesamte, Linksdeutsche Politiker filetiert – bis an den Knochen!

    Gefällt 4 Personen

      • theresa geissler schreibt:

        Oh Great! I’ll have a look at once!

        Gefällt 1 Person

        • dfd10 schreibt:

          Hi Theresa

          The link is something I would like you to read. The movie link is below. regarding what I am planing to write, there will be a lot more, movies/videos and pictures. Specifically about history and the history of the Aryan race – you’ll be surprised.

          OK, here’s a movie about Hans Joachim Marseille, German fighter ace, about 100 victories. „Der Stern von Afrika“. das sagt Dir wo er gekaempft hat, und gefallen ist.

          Link: https://youtu.be/XDd8I7qop_c

          Gefällt 1 Person

        • dfd10 schreibt:

          Hi Theresa,

          Irgendwas ging schief, meine Antwort “verschwand“. Wahrscheinlich verkehrt geklickt 🙂

          OK, das obige Link ist etwas was ich hoffe das Du das lesen würdest, und vor allem das Dich das interessiert. Es dreht sich um den aufkommenden Bürgerkrieg, Strukturen, d.h. z.Bsp. der fundamentale Aufbau von Widerstand Zellen, plus überblicke über die verschiedenen Gruppierung, Islam insbesondere. Und ne, nicht das übliche Gefasel über „Schwert Verse“ und Shia/Sunni. Alles nur zweitrangig.

          Diese Diskussion, Vortrag wird auch Videos enthalten über history und die history der Arischen Rasse. Die Germanen sind nur ein Teil davon… Die Goten, und auch die Vandalen, werden dabei eine wichtige Rolle spielen, immer noch!

          OK, da Du sehr Freudig einen Film erwartet hast, hier ein Link zu einem Film der Dir, glaube ich, gefallen wird, ist von 1957, also die Tonqualität lässt etwas zu wünschen übrig.

          Es ist über Hans Joachim Marseille, ein deutsches Jagdflieger Ass, um die 100 Luftsiege, Ritterkreuz usw. Titel: Der Stern von Afrika, auf Deutsch. Das wird Dir die Idee geben wo er seine Siege errungen hat – und gefallen ist. Hier das Link

          Gefällt 1 Person

  3. ceterum_censeo schreibt:

    Und da noch – der Gipfel der WIDERLICHKEIT – der berüchtigte KLabauterbach – wer sonst?

    Klabauterbach:
    Diese Leute vor meinem Fenster werden mir heute nicht die gute Stimmung in Anbetracht der Erfolge beim Impfstoff verderben. Werde mit ⁦@igorpianist⁩ auf meinem Balkon darauf anstossen. p ic.twitter.com/fYINoKCAi6

    — Karl Lauterbach (@Karl_Lauterbach) November 18, 2020 —

    Klar wer ‚igorpianist‘ ist:
    Jener erbärmliche linksextreme sog. ‚Pianist‘ Ìgor Levit – pfui! – ein ganz übler Anti – AfD Hetzer, der bekanntlich nach eigenem Bekunden alle AfD-ler am liebsten abgeschlachtet sehen mag.

    ‚Der Star-Pianist Igor Levit hat AfD-Mitgliedern das Menschsein abgesprochen.
    Mit solcher Rhetorik stellt man sich auf eine Stufe mit denen, die es zu entlarven gilt, und liefert Pegida Argumente. ’schreibt selbst die ‚Welt'(!)

    Auf seinem Twitter-Account hat er jedenfalls auf den (entlarvenden – ?) TV-Auftritt eines AfD-Funktionärs hingewiesen. Dieser hatte über eine angebliche Vergewaltigung eines Mädchens durch Asylbewerber schwadroniert (merkwürdig – Fälle gibts doch wohl mehr als genug!, cc.) und war auf die Frage nach Beweisen ins Stammeln geraten.

    Totalitär statt tolerant

    „Ein widerwärtiger Drecksack“, schreibt Igor Levit dazu. Und dann: „Mitglied der widerwärtigen Partei AfD. Menschen, die ihr Menschsein verwirkt haben.“

    Ein Kommentar, für den man in Sarastros Weisheitstempel wahrscheinlich für den Großen Osiris-Orden am Bande vorgeschlagen würde.
    https://www.welt.de/kultur/musik/article148301741/Warum-Igor-Levits-AfD-Schelte-kontraproduktiv-ist.html
    Widerlichkeit und Geschmacklosigkeit bei der Bande kennen wirklich keine Grenzen mehr.

    Aber als höchst mittelmäßiger Tastenquäler muß man sich eben auf andere Weise interessant machen: Und die ‚richtige‘ Gesinnung und Anti AfD – Hetze hilft da heutzutage in diesem ’schönsten Deutschland alller Zeiten‘ allemal.
    – ‚Menschsein‘ absprechen = Volksverhetzung? I wo doch.

    Liebe Grüße an gelbkehlchen: Hast Dir halt die Falsche ausgesucht – der absoluten Ikone des ‚Deutschen Qualitätsjournalismus‘ ans Bein gepinkelt. Das geht nicht gut!

    Gefällt 3 Personen

  4. ceterum_censeo schreibt:

    Und ‚ rassiger Rotschopf Britta ‚ …..KÖSTLICH!!!

    ‚Haß’elmann? Nomen est omen? HASS und Hetze? Das Subjekt macht seinem Namen ersichtlich alle ‚Ehre‘!

    Gefällt 2 Personen

  5. gelbkehlchen schreibt:

    Maria, Du bist eine hervorragende Schreiberin, hast mir ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert.
    Hier ein Beleg für Deinen Artikel:
    So sieht es mittlerweile auf unseren Straßen aus:
    ERMITTLUNGEN IN NÜRNBERG :
    Zwei Menschen auf offener Straße erschossen
    https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/nuernberg-zwei-menschen-auf-offener-strasse-erschossen-17063745.html

    Gefällt 2 Personen

  6. et iustus schreibt:

    Hervorragender Kommentar. Ich habe kaum bessere gelesen. Und wenn ich den Namen Igor Levit lese, weiß ich, der Mann ??? ist einzuordnen bei dem Verräter Judas. Solche Leute sind ekelerregend und ich glaube kaum, dass dieses Männlein jemanden abschlachten kann. Ich bin 76 Jahre, durchtrainiert und denke, diese Schwuchtel würde ich noch in die Tonne treten. Ohne Anstrengung und mit Freude.

    Gefällt 2 Personen

  7. et iustus schreibt:

    Lauterbach, der Krummste unter den Krummen und Igor Levit, ein jüdischer Russe, dessen Vorfahren an der Revolution beteiligt waren. Das passt genau zusammen. Eigentlich sollten die beiden heiraten.

    Gefällt 1 Person

  8. Ingrid schreibt:

    Liebe Maria, mal wieder grandios.

    Aber diese ganzen aufgezählten Gestalten muss ich mir nicht namentlich merken, denn mit großen Politikern und Politik, haben die nichts zu tun.

    Solange keiner Altmaier auf dem Flur anpöbelt wird, ist doch alles kein Problem im Bundestag, man geht über alle wirklichen Probleme eibfach hinweg.

    Was sind schon Weihnachtsmarktattentate mal hier, LKW Amokfahrt da, Leute zusammenschießen und andere Tötungen, wenn sich die Deutschen doch so gut an die Coronaregeln halten und sich in ihrem Wohnzimmer freiwillig verbarrikatieren , dann ist doch alles in Ordnung im Lande und man kann die Daumenschrauben Woche für Woche noch ein bisschen anziehen.

    Dann sind diese ,,Elemente“, die dieses Land in Angst, Hysterie und Panik versetzen und alles andere einfach ignorieren, weil es absolut nicht um die Volksgesundheit geht, sondern um den menschenverachtensten Plan, der die Menschheit zu Sklaven machen und sie entehren soll.

    Da wirklich gefährliche Virus aber, ist nicht diese kleine runde und gutgemachte Kugel, nein, das wirkliche viel gefährliche Virus ist die Politik und ihren ganzen Haufen Helfershelfer, die in die Menschen eindringt und dagegen wird keine Medizin helfen.

    Der Plebs, wie du schreibst, soll um sein tägliches Brot kämpfen müssen, damit er mal wieder sieht, wie schön das Leben ist, wenn alle sich um das gleiche Brot streiten.
    Das glaubt ihr nicht???
    Dann schaut mal nach Venezuela, das ist der Sozialismus schon zum Kommunismus mutiert und den Menschen hat man den Willen schon gebrochen.

    Du hast sie alle aufgezählt die Dummköpfe, wie bekommen wir nur dieses schreckliche Parteiensystem weg, ein Tummelplatz von …..!
    Das Wort kann sich jeder selbst ausmahlen, das lasse ich lieber weg.
    Gruß Ingrid

    Gefällt 3 Personen

  9. Aufbruch schreibt:

    Ein Beispiel, wie selbst in den Sozialen Medien die AfD attackiert wird. So schreibt Herr Rietzschel in de Achse: “Was dem Parlament fehlt, ist eine politische Kraft, die sich nicht einschüchtern lässt. Ein Part, von dem die AfD zwar meint, sie könne ihn für sich beanspruchen, der aber mehr verlangt – mehr politischen Verstand und Charakter, als die Partei in ihren Reihen versammelt. ” Nun muss dieser Herr Rietzschel, wenn er ehrlich zu sich selbst sein will, zugeben, dass die AfD eine Partei ist, die mehr Verstand und Charakter in ihren Reihen hat, als all die anderen Parteien zusammen, die alle ihre Luschen zusammengekratzt haben, um sie als zahnlose Tiger in den Bundestag zu schicken. Zudem haben die Abgeordnete der AfD auch noch Rückgrat, das den anderen abhanden gekommen oder gebrochen worden ist.

    Nehmen wir doch erste Rietzschel’sche Forderung. Da ist doch die AfD die einzige Partei, die sich nicht einschüchtern lässt. Sie ist die einzige Oppositionspartei und erfüllt damit als einzige ihren Auftrag, die Regierung zu kontrollieren. Dass dabei ihre Abgeordneten bei ihren überwiegend grandiosen Reden im Plenun während diesen Reden von den anderen mit Häme überschüttet werden, ist dem BT-Präsidium wie auch dem ganzen Mainstream keine Silbe wert. Im Gegenteil, nicht die Pöbler, sondern die AfD-Redner handeln sich Ermahnungen ein. Wenn im Reichstag ein möglicherweise AfD-Gast einen Minister anspricht, nicht angreift, ist das für unser Polit/Medien-Kartell schlimmer, als die gleichzeitige Niederwerfung einer friedlichen Demonstration mit Wasserwerfern und die brutale Festnahme eines AfD-Abgeordneten. Und das alles vor den Hintergrund der Durchpeitschung eines Ermächtigungsgesetzes, das den Regierenden Tür und Tor für ihr totalitäres Treiben öffnet. Alles nicht schlimm, aber ein AfD-Gast im Reichstag – welch ein Verbrechen. Sowas gibt es nur in einer Diktatur.

    Gefällt 5 Personen

  10. ceterum_censeo schreibt:

    Und während Roths Partei die Verfechter einer nationalen Grenzsicherung sonst als menschenverachtende Hetzer brandmarkt, nutzt Roth selbst verhetzendes Vokabular, um die gestrigen Vorfälle im Reichstag schamlos aufzubauschen:
    „Feinde der Demokratie haben ihre Verachtung für demokratische Spielregeln zum Ausdruck gebracht„, so die Grüne über die so genannten „rechten Störer„.
    Was sich da ereignet habe, sei
    „skandalös, erschütternd und völlig unzulässig“. Wie beruhigend, dass es auch für Claudia Roth Grenzen gibt – im eigenen  Kopf und um den Reichstag herum. Sonst nirgends. (DM)

    Geht’s nicht ’ne Nummer kleiner, Claudia Fatima?
    Schon vergesssen:

    Wenn es nicht so lächerlich wäre, man könnte glatt wütend werden, denn es ist nicht das erste Mal, dass die Staatsdiener von ihren Geldgebern, den Bürgern in ihren heiligen Hallen „gestört“ wurden:

    27.04.2007 Eine dreizehnköpfige Besuchergruppe der jungen Linken stört die Sitzung des Ältestenrates, lässt Papiergeld von der Besuchertribüne herabregnen, simuliert dann einen Unfall und entrollt ein Transparent mit der Aufschrift „Der deutschen Wirtschaft!“ Die Aktivisten tragen Haken, Profiseile und Helme bei sich. Hieraus ergibt sich, dass sie die unkontrollierten Zugänge von Abgeordneten benutzten also unter den Abgeordneten Helfer hatten.

    Für Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) belege der Vorfall „die Gratwanderung zwischen Besucherinteressen und Problemen, die „immer mal auftreten können“.
    So etwas könne eben „unter Aufrechterhaltung liberaler Umgangsformen nicht für immer ausgeschlossen werden.“

    – So einfach ist das! Aufregung? – Fehlanzeige!

    04.06.2019 Klimaaterroristen, pardon, ‚-aktivisten‘ werfen sich im Bundestag während einer Rede Wolfgang Schäubles vor das Rednerpult, stellen sich tot und stören so den Ablauf der Veranstaltung. Schäuble reagiert nachsichtig: „Bleiben Sie ruhig liegen!“ –

    – Gute Nacht, Deutschland!

    02.07.2020 ‚ Terroristen Aktivisten ‚der ‚Umweltschutzbewegung (?) ‚Extinction Rebellion und der Generationen Stiftung werfen im Bundestag inmitten der dort laufenden Abstimmung über den Nachtragshaushalt Angela Merkel Flugblätter hinterher. Die Kanzlerin, heißt es am nächsten Tag einhellig in der Presse, „beobachtete das Geschehen aufmerksam.“
    Und wo war da der Aufschrei? (Mit Material von dts)

    Aufschrei? I wo doch – das war alles schließlich politisch ‚genehm‘ – Hat MerKILL doch auch das Kröta zur ‚Audienz‘ empfangen ……

    Gefällt 2 Personen

  11. Mona Lisa schreibt:

    Prof. William Toel liebt alles Deutsche und prophezeit Deutschland einen Regime-Wechsel im Frühjahr 2021.
    Amerika kann sich zur Zeit nicht um Deutschland kümmern.
    Wir sollen uns gerade machen; wir haben keinen Grund geduckt zu gehen, sagt er.
    Offenbar wurde das Interview mit ihm von youtube sofort gelöscht. PP hat es rechtzeitig gesichert.

    https://philosophia-perennis.com/2020/11/21/perfekter-sturm-deutschland-vor-dem-regime-change/

    Gefällt 2 Personen

  12. Olli M. schreibt:

    Maria Schneider lesen ist wie früher Westfernsehen gucken.
    Daumen hoch!

    Gefällt 3 Personen

  13. text030 schreibt:

    Nachtrag zu Berlin am Mittwoch vor dem BT: Spahn plant seine Feiern, so den traditionellen Neujahrsempfang der IHK am 7. Januar 2021 in Köln, und lässt gleichzeitig die brutale Festnahme eines Piano-Musikers am Rande der Demo zu. Dass passt nicht zusammen. Die Zeit der Kulturbanausen hat Hochkonjunktur und ist Ausdruck des Bildungsnotstands in D 2020. Da ich selbst Musik mache, bin ich besonders erzürnt und Solidarität ist mir Pflicht! Polizisten, die einen Pianisten während seiner Darbietung attackieren… Habe nur diesen Link von Arne Schmitt Pianomusik am Brandenburger Tor gefunden: https://www.facebook.com/LOVEstormPeople/videos/380104079974996/?t=963

    Gefällt 1 Person

    • text030 schreibt:

      Bitte teilen. Die Welt soll zuschauen, was mit Künstlern in unserm Land passiert, wenn sie sich kritisch äußern. Im Gegenteil zu systemkonformen Pianisten wie Igor Levit (@igorpianist), der alle blockiert, die ihm kritische Fragen stellen. Mich auch:
      ________________________________________________
      Du bist blockiert
      Du kannst @igorpianist nicht folgen und die Tweets dieses Nutzers nicht sehen. Mehr erfahren.
      ________________________________________________
      Wem gehört also meine Solidarität? Die Antwort ist so einfach!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Gefällt 2 Personen

      • ceterum_censeo schreibt:

        Elender Wicht und mittelmäßiger Tastenquäler.
        Reicht’s mit den pianistischen Fähigkeiten nicht oder werden die massiv überbewertet, muß man sich halt auf andere Weise interessant machen.(Ich kommentierte schon dazu).

        Und solch eine ‚Haltung‘ garantiert doch gewiß das Wohlwollen von Steingeier – ranziges Fischabfall, MerKILL & Co.!

        Gefällt 1 Person

  14. Shinobi schreibt:

    EU-Chefin Ursula von der Leyen outet sich als Unterstützerin des „Great Reset“
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/507729/EU-Chefin-Ursula-von-der-Leyen-outet-sich-als-Unterstuetzerin-des-Great-Reset

    Auf einer Podiumsdiskussion des World Economic Forum haben sich der ehemalige US-Vizepräsident John Kerry und EU-Chefin Ursula von der Leyen sehr positiv über den „Great Reset“ geäußert. „Meine Damen und Herren, die Notwendigkeit einer globalen Zusammenarbeit und diese Beschleunigung des Wandels werden beide Treiber des Great Reset sein. Und ich sehe dies als eine beispiellose Gelegenheit“, so von der Leyen.

    Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      …. dar kann uns hierzulande auch noch ereilen – MerKILL ‚‚alternativlos‘.

      Ich befürchte die Junta schreckt vor nichts zurück.
      ‚Verschwörungstheorie‘ oder REAL?

      Gefällt 1 Person

  15. ceterum_censeo schreibt:

    Zu schön, sich das auszudenken ……

    – Derdiedas Clau-Di Fatima Rot(h)Grün spielt sich im BunTestag als moderner Geßler auf
    und Boris Reitschuster bemerkt treffend dazu:
    Bundestag
    Die Maske als Gesslerhut? Eklat im Bundestag

    h ttps://www.reitschuster.de/post/die-maske-als-gesslerhut/

    Man kann über die Maske unterschiedlicher Meinung sein. Genauer gesagt: Es müsste in einer Demokratie eigentlich möglich sein, über Maßnahmen wie die Maskenpflicht unterschiedlicher Meinung zu sein. Was bei uns leider nur sehr begrenzt der Fall ist. In jedem Fall sollte, wie bei jeder Vorschrift, auch bei der Maskenpflicht die Verhältnismäßigkeit gewahrt sein. Im Bundestag muss ein Abgeordneter weder am Rednerpult noch auf seinem Platz eine Maske tragen. Maskenpflicht gilt nur für die wenigen Meter, die er zwischen beiden zurücklegt, bzw. beim Betreten und Verlassen des Plenarsaals und außerhalb von diesem.

    Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth von den Grünen wurde offenbar während der Rede des Abgeordneten Thomas Seitz von der AfD am Freitag darauf aufmerksam gemacht, dass seine Maske nur ein löchriges Tuch war. A la Heinrich Fiechtner, LT Bade Württemberg, Häkeldecke?, cc.)

    Jedenfalls scheint sie keine Adleraugen zu haben und ihr war das entgangen, als Seitz zum Rednerpult schritt und dieses in Beschlag nahm. Dennoch war es ihr aufgefallen, als er dieses verließ. Da er während der Rede mit dem Rücken zu ihr stand und das Textil auch nicht sichtbar in der Tasche trug, ist klar:

    Da hat sich wohl jemand durch besondere Beobachtungsgabe und Dienstbeflissenheit um die Volks- bzw. Volksvertreter-Gesundheit verdient gemacht und den Abgeordneten gemeldet (was man laut Duden übrigens auch mit dem Synonym „denunzieren“ bezeichnen könnte).

    Man kann zu der Aktion von Seitz stehen, wie man will. Mit der löchrigen Maske hat er klar gegen die Intention der Maskenpflicht im Bundestag verstoßen. Aber auch gegen deren Buchstaben? In der entsprechenden“Anordnung“ ist nur ganz allgemein von „Mund- und Nasenbedeckung“ die Rede. Nicht von deren Beschaffenheit (nachzulesen hier).(!)

    Und Unklarheiten in Vorschriften gehen zu Gunsten der Betroffenen. Wenn die Verwaltung nicht in der Lage ist, klare Regeln zu erlassen, muss sie mit den Konsequenzen leben. Zudem sind Provokationen von jeher Teil des parlamentarischen Betriebs. Man erinnere sich nur an Joschka Fischers Ausspruch: „Herr Präsident, mit Verlaub, Sie sind ein Arschloch“. Ob es von Roth klug war, die Provokation nicht einfach zu übersehen, sei dahingestellt.

    Präsidiales Eigentor

    Die amtierende Präsidentin, selbst ohne Maske, obwohl sie den Mindestabstand an ihrem Platz kaum einhalten kann, zwang den Abgeordneten, einen den Regeln entsprechenden Mund- und Nasenschutz anzulegen – und überreichte ihm diesen mit einer graziösen Handgeste: „Ich fordere Sie auf, diese Maske zu tragen!“

    Die Abgeordneten applaudierten. Dabei entlarvte sich die Grünen-Politikerin selbst: Ganz offensichtlich ist sie mit den Hygiene-Vorschriften für Masken nicht vertraut. Denn tatsächlich sollte niemand eine solche anziehen, die zuvor jemand anderes angefasst hat, erst recht nicht mit ungewaschenen Händen (und Frau Roth hat kein Waschbecken auf dem Rednerpult). Zudem verwendete sie einen benutzten Stift, um die Maske auszupacken – auch das hygienetechnisch ein GAU. Und bei der Auspack-Aktion verletzte sie massiv den Mindestabstand zur Schriftführerin – wohlgemerkt ohne Maske.

    Dass ausgerechnet die Grünen, die früher die Verletzung von Konventionen und den Bruch von Regeln als ihr Markenzeichen sahen, sich heute gebärden, als seien sie die Reinkarnation ihres Intimfeindes von einst, des reaktionären Spießers, hat schon etwas Tragikomisches. Früher war ihr Motto: „Legal, illegal, scheißegal“. Heute agieren viele von ihnen wie geborene Hilfspolizisten – Beifall für Wasserwerfer-Einsätze inklusive, wenn es gegen die Richtigen geht. Roth empörte sich: „Ein Theater, was hier abgeht.“
    Ja, dieser Vorwurf trifft auf Seitz durchaus zu. Aber genauso auf die Grünen-Politikerin selbst. Zumal erst sie Seitz die Tribüne für das „Theater“ bot.

    Mein erster Eindruck, als ich die Szene sah: Ich fühlte mich an den „Gesslerhut“ erinnert. Das mag überzogen sein. Doch es war meine erste Assoziation, und daran kann ich nichts ändern. Nach der Legende ließ der Landvogt Hermann Gessler in Altdorf einen Hut aufstellen, den jeder Vorbeikommende zu grüßen hatte. Wilhelm Tell weigerte sich, diese Unterwerfungsgeste auszuführen. Deshalb wurde er zum berühmten „Apfelschuss“ auf seinen eigenen Sohn gezwungen. Wenigstens gibt es heute keine Apfelschüsse mehr.

    Hier sehen Sie die Szene: https://youtu.be/dntm2gBmveE
    PS.: Sehr empfehlenswert in diesem Zusammenhang ist dieser Artikel des Psychiaters und Bestseller-Autors Hans-Joachim Maaz: „Kotau für die Maskenpflicht – ‘Zusammenspiel von Unterwerfung und Gehorchen‘“.
    (Sehr lesenwsert!, cc.)——

    Übrigens: Die Maske ale neuer Gesßlerhut sage ich schon länger.

    Und ICH empfand den Auftritt Seitz‘ NICHT als Theater – er hat nur die heuchlerischen Scheinheiligen anhand ihrer eigenen Verirrung vorgeführt!

    Leider wohl ohne durchgreifende Folgen betr. Einsicht ……

    Gefällt 4 Personen

  16. volksvertreter schreibt:

    In diesem Video ist der neue von der Regierung bezahlte Zeitgeist auferstanden. Wenn man sich das Video mal reinzieht, weiß man hinterher gar nicht mehr in welche Ecke man schon geko……hat.
    Diesen Idioten gehört pausenlos der A…versohlt.
    Abartig,dumm diese Filzlaus

    Gefällt 1 Person

  17. text030 schreibt:

    „Einschränkung unserer gottgegebenen Freiheitsrechte…“! Das sollten wir nie vergessen auch nicht den Ausspruch von Sophie Scholl: „Das Gesetz ändert sich, das Gewissen nicht. Es steht über dem Gesetz des Landes.“

    Gefällt 1 Person

  18. Emil schreibt:

    Der Covid-Plan/Rockefeller Lockstep 2010

    1. Erfinde ein sehr ansteckendes Virus mit einer super niedrigen Mortalität…
    .
    2. Erfinde eine gefährlichere Version des Virus mit einer viel höheren Sterblichkeitsrate als Backup-Plan (Weaponized Tribit Strain)…
    .
    3. Erstelle und finanziere die Impfstoffentwicklung und verfüge einen Plan, der auf globaler Ebene eingeführt werden kann. ..
    .
    4. Erstelle und finanziere die Impf-, Verifizierungs- und Zertifizierungsprotokolle, Digital ID, um das Impfprogramm nach der Einführung der Impfplicht durchzusetzen/bestätigen zu können. Gates: ID2020.
    .
    5. Sobald ein Land Infektionen erfährt, verfüge einen Lockdown, um Ein-/Ausreise zu stoppen. Erlaube die Verbreitung innerhalb eines Landes so lang wie möglich.
    .
    6. Sobald genügend Menschen in einem Land/einer Region infiziert sind, verfüge Zwangs-Lockdown/Isolation für dieses Land/diese Region und erweitere die Sperrgebiete im Laufe der Zeit langsam.
    .
    7. Übertreibe die Sterblichkeitsrate… Wenn jemand aus irgendeinem Grund stirbt und festgestellt wird, dass er Covid hat, deklariere es als Covid-Tod. Und wenn jemand verdächtigt wird, weil er mögliche Symptome von Covid zeigt, deklariere es als Covid-Tod.
    .
    8. Behalte die allgemeinen Quarantänen so lange wie möglich, um die Wirtschaft der Region zu zerstören, um zivile Unruhen zu schaffen, um die Lieferkette zu zerstören und um den Beginn einer Massenknappheit an Nahrungsmitteln zu verursachen.
    .
    9. Außerdem schwäche das Immunsystem der Menschen, indem sie mangels der Interaktion mit den Bakterien anderer Menschen, ihr Immunsystem nicht mehr trainieren, die Außenwelt, oder die Dinge, die unser Immunsystem wachsam und aktiv halten.
    .
    10. Spiele alle möglichen Behandlungen/Heilmittel herunter und greife sie an.
    .
    11. Ziehe die Quarantäne immer weiter heraus in “Zwei-Wochen-Intervallen” (Hinweis MM: Es gibt diese Zwei-Wochen Zaubersprüche wieder. Es ist ein CIA-Programm.) bis immer mehr Menschen aufstehen und protestieren. Verspotte sie.
    .
    12. Schließlich beende Phase 1 der Quarantänen, sobald sie genug öffentliche Kritik erfahren, erwartet im Juni 2020, und verlautbare öffentlich, dass man denkt es sei “zu früh, um die Isolation zu beenden, aber man wird es trotzdem tun.”
    .
    13. Sobald die Öffentlichkeit wieder zur Normalität zurückkehrt, warte ein paar Wochen und übertreibe weiterhin die Sterblichkeitsrate…
    .
    14. Schließlich, verfüge die Phase-2-Quarantänen, Oktober bis November 2020, auf eine noch extremere Art und beschuldige die Demonstranten, vor allem Menschen, die ihrer Regierung bereits nicht mehr vertrauen, als Ursache für diese riesige Zweite Welle, wobei die Medien sagen werden: “Wir haben es euch gesagt. Es war zu früh. Es ist alles eure eigene Schuld, weil ihr einen Haarschnitt haben wolltet. Eure Freiheiten haben Konsequenzen.” [Sollte sich dies alles auf diese Weise entfalten, wird die US-Wahl verzögert, annulliert oder ausgesetzt werden. Meine Meinung. Wie kann man mit Phase-2-Quarantänen wählen gehen? Das geht nicht.]
    .
    15. Erzwinge die Phase-2-Quarantänen auf eine viel extremere Art, indem die Strafen für Nichteinhaltung erhöht werden.
    .
    16. Ersetze Geldstrafen durch Gefängnisstrafen.
    .
    17. Erkläre alle Reisen für nicht notwendig.
    .
    18. Erhöhe die Anzahl an Checkpoints, beteilige dabei das Militär.
    .
    19. Erhöhe das Tracking/Tracing der Bevölkerung über die verpflichtende App.
    .
    20. Übernehme die Kontrolle über Lebensmittel, Kraftstoff und schaffe große Engpässe, so dass die Menschen nur dann Zugang zu wesentlichen Produkten oder Dienstleistungen erhalten, wenn sie zuerst eine Genehmigung erhalten haben.
    .
    21. Halte die Phase-2-Lockdowns für einen viel längeren Zeitraum als die Phase-1-Lockdowns aufrecht und zerstöre die Weltwirtschaft weiter.
    .
    22. Verschlechtere weiterhin die Lieferketten und verstärke die Nahrungsmittelknappheit und dergleichen.
    .
    23. Schlage jegliche öffentliche Kritik nieder.
    .
    24. Betreue durch extreme Aktionen oder Gewalt und stelle jeden, der sich dagegen sträubt, als öffentlicher Feind Nummer 1 dar gegenüber denen, die bereit sind, sich zu unterwerfen.
    .
    25. Nach ziemlich langen Phase-2-Lockdowns von 6 Monaten und mehr, implementiere das Impfprogramm und die Impfzertifizierung und mache es für alle Pflicht.
    .
    26. Vorrang genießen diejenigen, die sich von Beginn an unterworfen haben.
    .
    27. Außerdem lasse sie diejenigen angreifen, die dagegen sind und lass sie sagen, dass „die anderen eine Bedrohung sind und die Ursache aller Probleme”, indem man sagt: “Wir können nicht zur Normalität zurückkehren, bis jeder den Impfstoff annimmt.” Und Menschen, die sich widersetzen, “verletzen unsere Lebensweise und sind daher der unser aller Feind.” [Mit anderen Worten, sie werden die Menschen gegeneinander aufhetzen.]
    .
    28. Falls die Mehrheit der Menschen sich der Agenda fügen, dann lasse diese Menschen in das neue System eintreten, die neue Normalität, während man die Minderheit einschränkt, die gegen die Agenda ist, indem man es ihnen schwer macht zu arbeiten, zu reisen und zu leben.
    .
    29. Falls die Mehrheit der Menschen gegen die Agenda angeht, dann setze Weaponized SARS/HIV/MERS Tribit Strain als Phase-3-Operation frei. Ein Virus mit einer Sterblichkeitsrate von 30% und mehr als letzter Schreck, um die Minderheit zu bestrafen, um schnell die Mehrheit zu werden und denjenigen, die nicht zuhörten, ein letztes “Wir haben es euch gesagt” zu geben.
    .
    30. Verfüge das New-Economy-Modell. Microsoft Patent 060606 Krypto-Währungssystem mit Körperaktivitätsdaten, die auf menschlichem Verhalten und der Bereitschaft zur Unterwerfung basiert.

    Quelle: https://traugott-ickeroth.com/wp-content/uploads/2020/07/TranscriptDE-The-Covid-Plan_Rockefeller-Lockstep-2010.pdftürlic

    Natürlich kennt jeder Kommentator hier diese Liste. Wollt sie auch nur nochmal in Erinnerung bringen. Einiges davon ist schon eingetreten. Wird der Rest auch noch wahr?

    Gefällt 1 Person

  19. 99Thesen schreibt:

    Wenn man sich nur über die etablierten Medien informiert, denkt man erstmal: Wow, was für Störer sind denn da in den Bundestag „einmarschiert“ … Schaut man sich das Video mal an, fragt man sich, warum die etablierten Parteien aus einer Laus mal wieder einen Behemoth machen ? Ist die Angst vor der AfD tatsächlich so groß, dass man mit solch manipulativer Berichterstattung daherkommen muss ? https://www.youtube.com/watch?v=V6Uxd5M7qv8

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s