Die „schwarze Wahrheit“ rüttelt auf

Von Maria Schneider

(www.conservo.wordpress.com)

Eine neuer Trend geht um in Europa – die schwarze Wahrheit taucht in den Innenstädten auf wie ein Gespenst und verschwindet nach einigen Minuten wieder.

Wie Einstein schon sagte, wird man kaum erfolgreich sein, wenn man immer wieder die gleiche, falsche Lösung für ein und dasselbe Problem anwendet. Deshalb stellte Stefan Korinth in seinem Essay im „mulitpolar-magazin“ die Idee „Schwarze Wahrheit“ vor.

Sein Schlüsselsatz: „Objektzerstörung durch vollständige Bejahung“.

All die mutigen und heldenhaften Demos haben die gleichen Schwächen, die vom Regime schamlos ausgenutzt werden: Das Platzieren von Provokateuren, das Herauspicken „gefährlicher“ Worte und die Existenzvernichtung der Teilnehmer. Beschwichtigungsformeln wie, „Wir sind bunt“, „Für Frieden und Freiheit“, „Wir distanzieren uns von den Rechten“ konnten das Regime nicht von seinem Kurs abbringen und hören sich – trotz der bewundernswerten Anstrengungen der Demonstranten – wie das Flehen kleiner Kinder um die Liebe ihrer Eltern an.

Etwas Neues musste also her und deshalb marschieren seit einigen Wochen in den DACH- und Benelux-Ländern größtenteils militärisch strukturierte Gruppen in weißen Maleranzügen, weißen Kunststoffmasken, Überziehschuhen und Handschuhen auf und bewegen sich albtraumhaft wie Zombies zu streng rhythmischen Klängen und Durchsagen wie im Video zu hören und zu sehen ist.

Söder, erhöre uns

Schnelltests in allen öffentlichen Räumen

Spahn, erhöre uns

Überwachung durch Drohnen

Merkel, erhöre uns

Masken mit Warnsensor bei Verrutschen

Drosten, erhöre uns          

Erschießt die Maskenverweigerer

Isolation für Infizierte

Durch die Annahme der Maßnahmen durch die Coronazombies bis zur Selbstaufgabe werden die Passanten aufgerüttelt und mit einer Entwicklung konfrontiert, die tatsächlich Realität werden könnte, wenn sie sich nicht wehren. Angenehmer Nebeneffekt: Man bietet keinerlei Angriffsflächen für die Polizei oder das Regime.

Eine dieser Aktionen fand gestern, am 18.12.2020, vor dem Heidelberger Rathaus statt.

Das Team der Schwarzen Wahrheit würde sich über eine weiträumige Verbreitung dieser Aktion freuen, um so noch mehr Menschen zur Nachahmung zu ermutigen.

Denn:

Gott ist mit den Mutigen.

Der Mensch ist zur Freiheit geboren. Er hat ein Recht auf sein Gesicht

und seine Würde ist unantastbar.

Wir sind Geschöpfe Gottes und haben die Freiheit und das Recht, uns zu berühren, zu umarmen und uns an unseren schönen Gesichtern zu erfreuen.

Es ist Weihnachten. Lassen wir unser Licht leuchten. Lasst uns aufrecht gehen mit offenem Gesicht und zeigen, dass wir freie Wesen ohne Angst sind.

https://t.me/covidwart

https://t.me/termineschwarzeparaden

https://www.facebook.com/Covidwart/

https://www.youtube.com/channel/UCyb6B1nO7i6bI_QvgCiVP9w

#NoLockdown, #WegMitdemLappen, #ZeigDeinschönesGesicht, #DerMenschistFrei

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Christen, Corona, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

42 Antworten zu Die „schwarze Wahrheit“ rüttelt auf

  1. Mona Lisa schreibt:

    Was haltet Ihr hiervon :

    https://www.journalistenwatch.com/2020/12/19/sensation-us-supreme/

    Trump-Anwalt Lin Wood behauptet, Chief Justice Roberts hätte in einem Telefonat am 19. August gesagt, er würde sicherstellen, dass der „motherf#*ker“ niemals wiedergewählt werden wird.

    Tja, ich sehe da vermehrt nur eine Lösung.

    Gefällt mir

  2. theresa geissler schreibt:

    Und hier eine der GMF-Marschen, die in den vergangenen Wochen in den Niederländen gehalten wurden – in etwa 15 niederländischen Städten:

    Tatsächlich ist es eine eindringende Weise zum demonstrieren, ohne dass die Polizei Grund hat um einzugreifen! Das könnte möglich noch mal Erfolg haben, wenn es in der kommenden Zeit mal regelmässig wiederholt würde…

    Gefällt mir

  3. DFD schreibt:

    Besonders für CC.

    DER NEUE VIRUS
    ################.

    Der ist schon seit über zwei Monaten in der USA bekannt. Stimmt, dieser ist erheblich ansteckender – und damit hat sichs. Die meisten Leute merken nicht mal das sie den haben, fühlt sich an wie ’ne leichte Erkältung, nicht mal ’ne Grippe, und das wars. Vorbei.

    So, hier ein Bericht, und damit die Szene setzen, von einer infizierten Person, meine Wenigkeit…

    70 Jahre alt, hob Gewichte, und habe vor kurzem wieder damit angefangen, Rehabilitierung. Ich hatte eine katastrophalen Anaphylaktischen Anfall/Infektion/Aufbau. Dieser kam auf eine Lungen Entzündung drauf. Danach gabs Komplikationen, ich hatte starke Allergien entwickelt, mein Immunsystem war völlig durcheinander. Krämpfe durch Lungen Steroids, vergaß wie die Dinger heißen. Jedenfalls keine Langeweile, und manchmal auch Angst ums Leben. Medizinischer Hintergrund, Asthma und COPD. Also, einmal am Tag ins Krankenhaus, dann einmal pro Woche, dann einmal pro Monat – z.Zt. Demnächst zwei weitere „Großuntersuchengen“, weiß nicht wie man das auf ‚Medizinisch‘ sagen würde.

    Als ich anfing mich zu erholen, begann ich wieder zu heben. Erst sehr, sehr schwach, dann immer besser. Zum Vergleich, gegenwärtiger Stand und früherer, vor der Katastrophe. Bench Presse (man liegt auf einer Bank und drückt den Barren nach oben, von der Brust weg) z.Zt. 3-4 Sätze, 8-12 Wiederholungen mit 40-50kg am Barren. Ursprünglich mit 70-90kg. Kniebeugen, z.Zt. 5-8 Sätze mit 10-12 reps und 75-85 kilo am Barren, ursprünglich gleiche Sätze und reps, aber mit 135-160kg am Barren, je nach Wetterlage und Tageszeit, Asthma. Das sind meine wichtigsten Haupt- oder Grundübungen, alles Andere ist zweitrangig. Da wären wohl sehr viele 40ig Jährige überfordert 🙂

    Vor etwas über einem Monat hatte ich eine widerliche Erkältung, dachte ich, die nach 2-3 Wochen vorbei war. Bei der monatlichen Untersuchung kam heraus das ich den neuen Virus hatte und schon drüber weg war. Kein weiterer Kommentar von den Leuten mit den Masken…

    So, was ist von dem ganzen Zirkus zu halten? „Alter“ Virus, in erster Linie. Von dem Neuen noch nichts, außer das die meisten Leute den nicht mal bemerken. Hier ist ein Video, Todesrate im Vergleich zu anderen Seuchen, und im Vergleich zu Wolkenkratzern als Illustration. Mein Fazit: Korona ist eine Zirkusschau mit der sich die Leute einsperren und überwachen lassen. Ich weiß lieber Günther, ich weiß. Du gehst professionell von dem sichersten Standpunkt, d.h. dem Verantwortungsvollstem aus, was sehr Ehrenwert ist. Aber ich halte die ganze Geschichte für ZU schwach. Aber hier sind wir eben sehr verschiedener Ansicht.

    Also, das Video, nur wenige Minuten, Englische Sprachkenntnisse nicht erforderlich.

    Gefällt mir

    • Ingrid schreibt:

      Lieber DFD, da hast du ja viel durchgemacht und das mit Asthma und COPD.
      Aber ich spüre du bist auf dem richtigen Weg.
      Ein anaphylaktischer Schock ist eine lebendsbedrohende allergische Reaktion, vor der ich auch Angst habe durch Insektenstiche und ich vertrage kein Penicillin.
      Das darf nicht nochmal passieren, deshalb immer eine Notfallbox mitnehmen.
      Lass den Generalstatus machen, aber wenn deine Kraft wieder da ist, bist du auf einem guten Weg.
      Alles Gute für dich.
      Ingrid

      Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      Lieber DFD,
      als sich Deine Erkrankung nach Deinen Berichten so lange hinzog, hatte ich mir schon so etwas in der Richtung gedacht, daß wohl möglicherweise mehr dahintersteckte.
      Anaphylaktischer Anfall ist ja beileibe kein Pappenstiel, sondern u.U. durchaus lebensbedrohlich.
      ( Gibt’s ja dem Vernehmen nach auch als kleines ‚Extra‘ zu mancher CoV – Impfung, aber zu dem Zeitpunkt hattest Du natürlich noch keine)

      Nun achte auch auf Dich, daß Du wieder voll ‚auf den Damm‘ kommst. Und wirf‘ nicht allzu heftig mit Deinen Gewichten Um Dich….. Vielleicht, so kling es aus Deinen bisherigen Berichten heraus, hast Du Dich auch ein wenig übernommen, was das Ganze gefördert haben mag. Also am besten: Alles in MAAAAAßen, nicht in Massen! Wünsche Dir daß es sich auch bald vollständig bessert. Also weiterhin alles Gute.

      Zur Situation in Südengland verfüge ich über etliche Informationen, telly tut das Übrige. Einiges davon oben. Bist Du auch von den verschärften Maßnahmen betroffen?
      Das war ja betr. Christmas eine ziemlich plötzliche Kehrtwendung von Capt. B. Mainwaring, für die er wohl jetzt auch etliche Prügel einstecken muß. Und die Londoner sind anderen Orts wohl überhaupt nicht gern gesehen und noch weniger beliebt.

      Die wollten wohl alle und in Massen nur noch ‚raus‘:
      ‚Within 90 minutes of the PM’s bombshell announcement, Londoners were jumping into cars and taxis and even hiring vehicles to escape the city before Tier 4 came into force, the AA told the Mail on Sunday.

      Its president Edmund King called the fleeing a ‚mini exodus‘, adding: ‚It is almost like a wall is coming down around London and the South East and some people are scrambling to get away to save their Christmas before midnight.‘ 
      Northerners warned against Londoners fleeing the capital after videos and photos appeared on social media which showed long queues in St Pancras Station….‘

      Wenn Du selbst noch irgendwelche Berichte hast, much appreciated!
      And get really well soon!

      In a while with crocodile … soon!

      Best, c_c.

      Gefällt mir

      • ceterum_censeo schreibt:

        Ist das Ganze überdies ein RIESEN – Schwindel:?
        Boris Johnson hat die Briten um Weihnachten betrogen

        Es herrscht Chaos in Großbritannien, nachdem Premier Boris Johnson Weihnachten für dieses Jahr abgesagt hat. Ohne jeden wissenschaftlichen Beweis behauptet er, eine neue Corona-Mutation sei 70 Mal ansteckender als die bisherige. Die Briten sind angesichts härtester Ausgangssperren empört:“Das werden wir ihm nicht vergeben.“

        Ist Johnson verhängtem Lockdown der härtesten Art für Teile von London, herrscht Chaos und Wut auf der Insel. Tausende Londoner packten innerhalb von wenigen Stunden ihre Sachen und flohen regelrecht aus der Hauptstadt. Fluggäste sitzen nicht nur in Heathrow fest, sondern werden auch in Deutschland an der Weiterreise durch Europa gehindert. In Calais stauen sich der kilometerlang der Verkehr, nachdem der französische Präsident ein 48-stündiges Einreiseverbot für britische Lastwagen ausgerufen und den Euro-Tunnel gesperrt hat. Für den Handel ein Disaster, denn auch von Frankreich Richtung Großbritannien bricht die Lieferkette zusammen, da viele Lastwagenfahrer nicht auf die Insel fahren wollen, weil sie fürchten dort festzusitzen und Weihnachten getrennt von ihren Familien zwangsweise auf der Insel verbringen zu müssen. Jetzt drohen laut MailOnline den Briten auch noch leere Supermarktregale und auch das Festtagsessen könnte ausfallen.

        Johnsons wissenschaftlich bislang unbelegte Aussage veranlasste neben Deutschland und Frankreich auch Israel, El Salvador, Bulgarien, die Niederlande, Italien, Finnland, Dänemark, die Türkei, Marokko, Kanada Belgien, Österreich, Saudi-Arabien, Kuwait und Irland, allen Flugzeugen aus Großbritannien vorerst die Landeerlaubnis zu verweigern.

        Die Stimmung in Großbritannien wird angesichts ihres völlig aus der Bahn geratenen mit harter Hand regierenden Strubbel-Premiers schlechter. Schon droht Gesundheitsminister Matt Hancock, die Ausgangssperren, die 16 Millionen Londoner betreffen und nun, nachdem auch Wales den Lockdown Stufe 4 ausgerufen hat, insgesamt 21 Millionen Menschen betreffen, könnten über ganz Großbritannien ausgeweitet werden und Monate andauern.

        Vor einer Woche hatte Boris Johnson noch verkündet, Weihnachten abzusagen sei „unmenschlich“, auf die sich seine „Untertanen“ verließen, nur wenige Tage später legt er in Panik seine Kehrtwende hin. Das wird Konsequenzen für ihn haben, erklärt Steven Glover in einem Kommentar der MailOnline. Johnson habe massiv Vertrauen verspielt, lege keine wissenschaftlichen Beweise vor und denke nicht an die verheerenden wirtschaftlichen Folgen seines Handelns. Er werde als der Premier in die Geschichte eingehen, der Großbritannien um Weihnachten betrogen hat, glaubt Glover. Im Herzen von Boris Johnson herrsche „Sorg- und Verantwortungslosigkeit“, die ihn an der Eignung des Premiers für sein Amt zweifeln lassen, so Glover weiter. Es gäbe durchaus auch schlimmere mögliche Interpretationen. Wenn er mit seinem Zick-Zackkurs so weitermache, werde er das als Premier nicht überleben, glaubt Glover.

        Viele Briten seien nicht nur trotzig und würden sich nicht mehr an die Regeln halten, sondern regelrecht wütend, weiß die Autorin Sarah Vine aus ihrem Freundeskreis und von vielen Zuschriften, die sie erhält, weiß die MailOnline Autorin Sarah Vine.

        „Wie viele andere sind sie absolut wütend, nicht nur, weil ihre Weihnachtspläne ruiniert wurden, sondern weil sie der Meinung sind, dass der Umgang der Regierung mit der Situation von Anfang an falsch war. Sie glauben, dass die derzeitige Strategie langfristig durch Depressionen, Einsamkeit, Arbeitsplatzverluste und wirtschaftliche Katastrophen mehr Menschenleben kosten als durch die Corona-Beschränkungen gerettet werden.

        Sie denken, dass die Maßnahmen eindeutig nicht funktionieren, sonst wären wir nicht dort, wo wir sind. Sie wollen wissen, warum die Regierung den Sommer nicht genutzt hat, um die Kapazität erheblich zu erhöhen, wenn die Rechtfertigung für den Lockdown darin besteht, das Gesundheitswesen zu schützen“, so Sarah Vine.
        Für andere seien es nicht die Unstimmigkeiten und das Durcheinander, das sie wütend macht, sondern die zugrunde liegende Hinterlist des Lockdowns und die Bedrohung, die sie für die täglichen Freiheiten darstellen würden.

        „Ich muss gestehen: ich stimme da voll und ganz zu… Ich war immer zutiefst besorgt darüber, wie Beschränkungen es dem Staat ermöglicht haben, sich auf einer Ebene in das Leben der Menschen einzumischen, die meiner Ansicht nach völlig außerhalb ihres Zuständigkeitsbereichs liegt. Nachbarn zu ermutigen, Nachbarn zu denunzieren, drakonische Geldstrafen zu verhängen, weil sie gegen soziale Distanzierungsregeln und Richtlinien verstoßen, die das Sexualleben der Menschen regeln, ist für mich sehr unbehaglich“, formuliert Sarah Vine vorsichtig.

        Und es sei hart, mitzuhören, daß man an den Grenzen zu Schottland und Wales patrouillieren und das freie Reisen verbieten werde. „Das schleichende Gefühl, dass wir uns unaufhaltsam in Richtung eines quasi Polizeistaates bewegen, mache sich breit“, so Vine.

        Die Positiv-Getesteten Zahlen steigen zwar in Großbritannien an, doch die Todesrate ist derzeit quasi um die Hälfte niedriger als noch im April, zeigt eine Grafik.

        *ttps://www.journalistenwatch.com/2020/12/21/die-corona-mutanten/

        Laut einer neuen YouGov Umfrage seien noch zwar 67 Prozent der Briten mit den Maßnahmen der Regierung zufrieden, doch immerhin 61 Prozent zeigen sich unzufrieden mit den ausgerufenen „Weihnachts-Regeln“ ihrer Regierung und angesichts des erst versprochenen und dann abgesagten Weihnachtsfestes könnte ihre Zahl durchaus noch steigen.(MS)
         

        Und MEHR: *ttps://www.journalistenwatch.com/2020/12/21/die-corona-mutanten/

        Auf welch unterirdischem Niveau wir in Deutschland inzwischen mit Informationen zu Corona versorgt werden, führt uns der mediale Umgang mit der nächsten „Pandemie in der Pandemie“ vor Augen – die neue Corona-Variante aus Südengland. Beklemmungen und Ängste werden geschürt, indem suggeriert wird, es handele sich um eine „hochgefährliche Mutation“. Deren „Gefährlichkeit“ liegt jedoch wohl nur in ihrer erhöhten Infektiosität – und eben nicht in ihren Folgen für die Infizierten. Und wieviel ansteckender die neue Variante wirklich ist, ist dabei noch gar nicht ausgemacht.

        So äußerte sich gestern Carl Heneghan, Professor für evidenzbasierte Medizin am Nuffield Department of Primary Care der Universität Oxford, skeptisch über die von der britischen Regierung angestellte
        Behauptung, die Corona-Mutation sei 70 Mal ansteckender.

        Er fordert die Behörden auf, dafür Beweise vorzulegen: „Ich mache diesen Job seit 25 Jahren und ich kann Ihnen sagen, dass Sie in so kurzer Zeit keine quantifizierbare Zahl ermitteln können. Jeder Experte sagt Ihnen, es ist zu früh, um eine solche Schlussfolgerung zu ziehen.“ Heneghan erklärte, dass es diese Jahreszeit, die „Höhepunkt der Virensaison“ ist, schwierig für das Gesundheitssystem ist. Aber das Versäumnis, die Grundlage der Zahlen zu nennen, untergrabe das Vertrauen der Öffentlichkeit.

        Er wolle lieber „sehr klare Beweise“ haben als Aussagen à la „wir denken, dass es übertragbarer ist“. Dieses Vorgehen habe massive Auswirkungen, es verursacht Angst und Panik – doch keinesfalls dürfe man sich in eine Lage begeben, in der „die Regierung Daten veröffentlicht, die nicht quantifizierbar sind.“ Die Daten würden den Hinweisen angepasst, nicht umgekehrt. „Sie sehen Fälle aufsteigen und suchen nach Beweisen, um dies zu erklären„, so der Professor laut der „Daily Mail„.  Allerdings ist das allerdings genau das Procedere der Politik mit allem, seit Beginn dieser Pandemie.

        Was bislang bekannt ist, ist wenig spektakulär: Die neue Version namens VUI2020/12/01  verschafft sich offenkundig einen leichteren Zugang zu den Wirtszellen durch ein geänderes Spike-Protein, das die Anhaftung erleichtert – bei ansonsten gleicher Wirkung. Derartige Veränderungen des Virusgenoms mit fortschreitendem epidemischen Verlauf sind an sich eine Banalität, die Virologen bereits vor Monaten vorhersagten. Dennoch wird sie jetzt schamlos instrumentalisiert, um gleich die nächste Lockdown-Verschärfungsorgie einzuläuten.

        Alles im Rahmen der Vorhersage

        Im Juni hatte Christian Drosten höchstselbst in seinem Podcast prophezeit, wie das Coronavirus mutieren könnte und dass es sich abschwächt. Irgendwann, darauf könne man sich verlassen, werde das Virus mutieren. Auch Berufskollegen erklärten, perspektivisch werde aus Corona vielleicht irgendwann so etwas wie ein Schnupfen.

        Wesentliches Merkmal dieser Mutation nämlich die bessere Anpassung an den Wirt, sprich: an den menschlichen Organismus. Dass dazu auch die bessere Adaption der Oberflächenproteine an die Körperzellen gehört, ist im Prinzip nichts Neues. Die neue Variante scheint genau dies zu können – was zu einer rund 70prozentig erhöhten Ansteckungsgefahr führt. Die Eigenschaften des Virus selbst und seine relative Gefährlichkeit bleibt demnach unverändert, und auch – ganz wichtig für die Vertreter der politischen Impfobsession – der Schutzeffekt der bereits angelaufenen Impfungen sei davon nicht beeinträchtigt.

        Unter Berufung auf britische Virologen, die die neue Mutation als erste festgestellt hatten, erklärte Premierminister Boris Johnson: „Es gibt keine Beweise, dass die neue Variante mehr oder schwerere Krankheitsverläufe auslöst“. Auch eine höhere Sterblichkeit sei durch VUI2020/12/01 bisher nicht festgestellt worden.Doch deutsche Medien sind spezialisiert darauf, Experten zu Kronzeugen ihrer vorgefassten Schlagzeilen zu machen; Medien zitieren den Virologen Rolf Kaiser mit der nichts- und vielsagenden Aussage: „Pauschal kann man nicht sagen, ob die neue Variante des Virus aggressiver oder tödlicher ist„. Was übersetzt soviel heißt wie: Dazu gibt es keinerlei Erkenntnisse.

        Eigentlich wäre all dies somit keine Katastrophenmeldung wert – doch die Medien posaunen sie als genau das hinaus und schüren unverantwortliche Existenzängste ihrer Leser, wie vor allem beim „Spiegel“ die Reaktionen der panikverhetzten Leser zeigen. Wie damals, als Corona uns Deutschen immer näher kam und das punktuelle Auftreten in Italien, Schweiz, Österreich und schließlich auch in Deutschland (außerhalb der damals nur in Bayern isolierten Erstfälle) auftrat, wird auch jetzt eine Heidenangst geschürt vor der „Mutation“, die um uns herum bereits überall aufpoppt und bald auch uns erreichten wird. In Deutschland, beschwichtigt das RKI, gäbe es bisher „keine Anzeichen dafür, dass das Coronavirus bereits entsprechend mutiert“ sei.
        Überhaupt kein Grund zur Sorge bei Schwere der Verläufe, dennoch Hysterie ( …. )- Link –

        Gefällt mir

        • DFD schreibt:

          Hi CC,
          Die Mutation ist nichts Neues. Die US Gesundheitsbehörden wussten um das „Ding“ seit über drei Monaten. Infektionsmöglichkeiten um 70% höher – NICHT um das 70 fache! Laut US Behörden ist der Verlauf schwächer als eine gewöhnliche Erkältung (quote: „common cold“).

          Stimmt, ich hatte das vor ungefähr ’nem Monat, ein bisschen mehr Husten und Schnupfen, und das wars! Wie ich vorher beschrieb.

          Boris Johnson. Der hatte auf die verkehrten Leute gehört (Soros und Co.? – Bin ich mir nicht sicher, ist aber gut möglich). Die werden ihm erzählt haben: „Schreie: “Panik! Panik! Virus! Virus!“ Und dann kannst Du mit diktatorischer Vollmacht unangefochten regieren, wie Merkel in Deutschland.“

          Pech gehabt. Der Idiot, Boris, ging auf die einkommensstärkste Bevölkerungsgruppe los, die sich in London und im Südosten England konzentriert. Wohl sehr zur Freude von Soros und Co. Aber, solche Leute, viele politisch engagiert oder mit Politikern bekannt, verärgerst Du als Staatschef nicht ohne Folgen. Statt wie Merkel Deutschland zu „regieren“ hat er sich die wohlhabendsten und zahlungskräftigsten Einwohner GB’s zu Feinden gemacht. Na ja, er kann sich damit trösten das er etwas länger gehalten hat als „Citizen Smith“ – der andere Idiot.

          Jetzt fragt es sich ob er es überhaupt bis zur nächsten Wahl durchsteht.

          Ich glaube die Pretty Priti kann ihr Glück wohl kaum fassen. Es sieht so aus als ob der alte Adolf Unrecht hatte, in seinem “Kampf“: England wird NICHT das erste Land Europas sein mit einem asiatischen Premier Minister, sondern das erst Land Europas mit einer asiatischen Premier Ministerin. Adolf konnte ja nicht alles vorhersehen – offensichtlich. Ich sehe jedenfalls keine Konkurrenz für Pretty Priti unter den Tories. Und mit ihrer Herkunft hat sie jede Menge Wählerstimmen und support (Unterstützung/Hilfe).

          Footnote: Vielleicht rückt er in Türkei ab, nach Anatolien wo er sich doch wie zu Hause fühlt. Das hat er jedenfalls dem Erdogan erzählt als er ihn vor ein paar Jahren besuchte. Seine Vorfahren kommen von daher. Sollte das der Fall sein, hoffentlich, dann; „Hasta la Vista, Bonn Voyaddjjjiiii – und vergiss nicht zu schreiben!“

          Und wir koennen dann an den Fingernaegeln knabbern – fuer wen wird Pretty regieren?

          Gefällt mir

        • DFD schreibt:

          Hi CC,

          Die Mutation ist nichts Neues. Die US Gesundheitsbehörden wussten um das „Ding“ seit über drei Monaten. Infektionsmöglichkeiten um 70% höher – NICHT um das 70 fache! Laut US Behörden ist der Verlauf schwächer als eine gewöhnliche Erkältung („common cold“).

          Stimmt, ich hatte das vor ungefähr ’nem Monat, ein bisschen mehr Husten und Schnupfen, und das wars! Wie ich hier schon schrieb.

          Boris Johnson. Der hatte auf die verkehrten Leute gehört (Soros und Co.? – Bin ich mir nicht sicher, ist aber sehr gut möglich). Die werden ihm erzählt haben: „Schreie: “Panik! Panik! Virus! Virus!“ Und dann kannst Du mit diktatorischer Vollmacht unangefochten regieren, wie Merkel in Deutschland.“

          Pech gehabt. Der Idiot, Boris, ging auf die einkommensstärkste Bevölkerungsgruppe los, die sich in London und im Südosten Englands konzentriert. Wohl sehr zur Freude von Soros und Co. Aber, solche Leute, viele politisch engagiert oder mit Politikern bekannt, verärgerst Du als Staatschef nicht ohne Folgen. Statt wie Merkel Deutschland zu „regieren“ hat er sich die wohlhabendsten und zahlungskräftigsten Einwohner GB’s zu Feinden gemacht. Na ja, er kann sich damit trösten das er etwas länger gehalten hat als „Citizen Smith“ – der andere Idiot.

          Jetzt fragt es sich ob er es überhaupt bis zur nächsten Wahl durchsteht.

          Ich glaube die Pretty Priti kann ihr Glück wohl kaum fassen. Es sieht so aus als ob der alte Adolf Unrecht hatte, in seinem “Kampf“, mit anderen Worten: England wird NICHT das erste Land Europas sein mit einem asiatischen Premier Minister, SONDERN das erst Land Europas mit einer asiatischen Premier Ministerin. Ich sehe jedenfalls keine Konkurrenz für sie unter den Tories. Und mit ihrer Herkunft hat sie jede Menge Wählerstimmen und support (Unterstützung/Hilfe).

          Footnote: Vielleicht rückt er in Türkei ab, nach Anatolien wo er sich doch wie zu Hause fühlt. Das hat er jedenfalls dem Erdogan erzählt als er ihn vor ein paar Jahren besuchte. Seine Vorfahren kommen von daher. Sollte das der Fall sein, hoffentlich, dann; „Hasta la Vista, Bonn Voyaddjjjiiii – und vergiss nicht zu schreiben!“

          Und wir werden dann an den Fingernägeln knabbern: „Für wen wird Pretty regieren?“

          Gefällt mir

  4. text030 schreibt:

    Und zum Trost etwas besinnliches. Meine neue digitale Bach-Bearbeitung widme ich Herrn Helmes, der unermüdlich unsere Werte und Kultur verteidigt. Gäbe es Menschen wie ihn nicht, wäre auch BACH schon Opfer der Kultur- und Wertezerstörung geworden (man arbeitet bereits daran):

    Gefällt 1 Person

    • conservo schreibt:

      @ Lieber text030: Ihre Widmung rührt mich ungemein. Ja, ich fühle mich bei dem Versuch, etwas zur Rettung unserer Kultur und Werte beizutragen, bestärkt. Von Herzen danke – und das Versprechen, weiterzukämpfen, solange ich kann.

      Nebenbei bemerkt, leider hatte ich in den letzten zwei Wochen einige gesundheitliche „Durchhänger“. Eigentlich wollte ich einen besonderen Beitrag zu Beethovens 250. schreiben (10 Seiten hatte ich schon fertig). Ich tröstete mich mit einem Hörgenuß der Sonderklasse: Beethovens 4. Symphonie.
      Liebe Grüße! Ihr P.H.

      Gefällt 1 Person

      • Ingrid schreibt:

        Wunderbar text030, diese Musik geht ins Herz und die muss um jeden Preis erhalten bleiben, denn man will auch unsere Kultur vernichten.

        Aber besonderen Dank, das du sie unserem lieben Peter gewidmet hast.
        Der sein Leben lang für die Freiheit unseres Landes gekämpft hat.

        Meine besten Wünsche und Gedanken, für euch Beide, ohne euch wäre die Welt viel dunkler und fast nicht mehr zu ertragen.
        Ingrid

        Gefällt mir

      • DFD schreibt:

        Alles Gute, und geniess das Fest.
        DFD

        Gefällt mir

  5. Mona Lisa schreibt:

    Corona-Alarm von der Insel !
    Um den Impfskeptikern auf die Sprünge zu helfen, wurde in Großbritannien eine Coronamutation entdeckt. Sie ist nicht tödlicher; sie eignet sich für DIE Impfung, aber sie ist SIEBZIG PROZENT ANSTECKENDER !
    Also bitte ja, was soll man sich denn noch alles einfallen lassen, damit die blöde Schafherde geordnet zur Impfung schreitet ?

    Gefällt 2 Personen

  6. Ingrid schreibt:

    Ganz tolle Aktion, hat mir sehr gut gefallen,sehr intelligent gemacht.
    Schlagt sie mit ihren eigenen Waffen.

    Eben vemeldet die Welt:
    Deutschland holt heute am Tag des Attentates von Berlin, aus dem kurdischen Lager in Syrien IS Terroristen samt Anhang ins Reich zurück.
    Mit deutschem Pass selbstverständlich.
    Ein Hohn, was man dem deutschen Volk da antut, von den Flug-und Unterbringungskosten ganz zu schweigen, holen geht aber abschieben nicht, wie lange wollen wir uns das noch gefallen lassen.

    Die Terroristen sind ihnen wichtig, immer rein damit mit den Massenmördern, das deutsche Volk kann ja ruhig untergehen.
    Schönen vierten Advent euch allen.🌟🌠🌟

    Gefällt 1 Person

  7. ceterum_censeo schreibt:

    Mittlerweile gibt es bei ‚PI‘ wieder einen Artikel von Martin E. Renner, der vermutlich auch bald hier erscheinen wird:

    Schicksalsjahr 2021?
    Wann nimmt der Bürger sein Schicksal endlich in die eigene Hand?

    Schon mal vorab:
    Gute Frage Herr Renner, aber inzwischen wird von der herrschenden Junta doch jeder Widerstand und Protest niedergeknüppelt, pardon, ‚beregnet‘ – sh. nur Berlin u.a. 18.11. u.v.m. sowie allerorten …….

    Aber durchaus empfehlenswerter Artikel.

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Und noch ein Auszug daraus, wie ich mich – nicht nur hier – schon unzählige Male gefragt habe:

      ‚Schon 1981 hat Helmut Kohl die „geistig-moralische Wende“ angemahnt. Sprach’s und legte sich zur Ruhe. Nein, er legte sich nicht zur Ruhe, sondern er nutzte egoistisch und verantwortungslos die allfällig sich ergebenden Opportunitäten der politischen Entwicklung und öffnete durch seine politische Untätigkeit und zeitgleich durch die Promotion „seines Mädchens“ sowie durch das Hereinlassen vieler kommunistischer Funktionäre in die Entscheidungs- und Funktionsräume der Politik – nach der Wende – der Zerstörung Tür und Tor.‘

      Ja – wie konnte das nur kommen?

      ‚Im Deutschen Bundestag regiert die Koalition mit ihrer Mehrheit de facto ungehindert durch und erhält dabei sehr oft die Zustimmung der anderen oppositionellen Parteien. Anfragen, Anträge oder Gesetzesentwürfe unserer Oppositionspartei haben nullkommanull Chancen auf parlamentarische Mehrheiten. Im Deutschen Bundestag, aber auch in allen anderen Parlamenten, heißt die Realität recht simpel: „Alle gegen die AfD.“ —–

      http://www.pi-news.net/2020/12/wann-nimmt-der-buerger-sein-schicksal-endlich-in-die-eigene-hand/

      Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ich wage indessen schon mal eine Prognose:

      Solange der Laden hier nicht völlig zusammenkracht, werden die gehirngewaschenen deutschen Schlafschafe ihren A. wohl nicht vom Sofa herunterbekommen.

      Und ja – ich bewundere das MerKILL wirklich als GENIALE FÜHSICKERIN – und gar noch promoviert!

      Sie beherrscht das SPALTEN wirklich perfekt – und das, ohne daß ein einziges Atom auch nur in ihre Nähe kommt!

      Gefällt 2 Personen

  8. Artushof schreibt:

    Verteilen Verteilen

    Viele Grüße zum drittenAdvent

    Artushof

    Gefällt 1 Person

  9. ceterum_censeo schreibt:

    Und danke Maria für den Artikel.
    Nun ist Heidelberg zwar für mich weit entfernt und ich kenne auch die dortigen Verhältnisse nicht, aber die Aktion ‚Schwarze Wahrheiten‘ scheint mit eine gute Idee: Das System mit seinen irren Anordnungen und massiven Einschränkungen ad absurdum führen!

    Und Linksextremisten wie beim ‚Volksverpetzer‘ (nicht verlinkt) SCHÄUMEN bereits.

    Offenbar gibt es Videos von Aktionen bereits aus mehreren anderen Städten – hier z.B. Flensburg:

    Schwarze Wahrheiten am 30.10.2020 – Flensburg für Grundrechte & Freiheitsboten Flensburg

    Pfiffige Idee!

    Gefällt 3 Personen

  10. Ulfried schreibt:

    „SCHWARZE WAHRHEIT“; tolle idee und unangreifbar weil Maske und Abstand sind schließlich gewahrt. Und die Statemants regen zum Nachdenken an. Da kann das SM SadoMaso, nee jetzt hab ich’s MerkelSöder, nichts gegen machen.Wie kam ich bloß auf SadoMaso…???

    Gefällt 5 Personen

  11. DFD schreibt:

    Liebe Maria,

    Ein schöner Artikel. Braucht eigentlich keinen weiteren Kommentar, so gut geschrieben.
    Danke dafür.

    Auf was kommentiere ich dann? Auf ein Bild mit dem Abbild einer Instruktionstafel.
    „Maskenpflicht
    Cover your mouth and nose“
    Dann weiter auf Deutsch.

    Was soll diese Idiotie? Warum diese Besessenheit mit Englischer Sprache? Die die meisten Deutschen so wieso nicht beherrschen, und allenfalls radebrechen.

    Man stelle sich vor irgendwo in der Englischsprachigen Welt würde ein Schild mit folgender Aufschrift stehen:
    „Masks are mandatory
    Bedeckt Mund und Nase“
    Dann weiter auf Englisch.

    UNMÖGLICH Gibt es nicht – obwohl Englisch zu gut 40% Deutsch ist, und fundamental eine Germanische Sprache!

    Tut mir leid das hier so ohne Zusammenhang herauszuplatzen, aber es ärgert mich bis sonst-wo.

    Gut, gelegentlich schreibe ich hier auf Englisch, aber nur mit CC, und dann ist das Sachbezogen auf irgendwas Englisches, was Deutsche Leser nicht wissen und was längere Erklärungen brauchte – sofern das Deutsche Leser überhaupt interessiert. Wenn ich mal ein Deutsches Wort nicht weiß, dann schreibe ich in klammern dahinter die Worte, von denen ich glaube das sie erklären was ich sagen will.

    Ja, ich ärgere mich die Platze darüber, Deutsch ist eine schöne Sprache. Peinlich ist mir das auch, vor allem wenn ich Deutschen Touristen in die Quere komme – run like bloody hell!

    Gefällt 4 Personen

    • Ulfried schreibt:

      Hi DFD, wenn ich „LOCKDOWN“ übersetze kommt mir das Kotz.. Komisch fast alle Deutschen benutzen mittlerweile dieses Wort. Lock heißt (Tür) Schloß oder wegsperren. Down bedeutet Niedergeschlagen, unterdrückt, hinunter. Die meisten benutzen dieses Doppelwort, ohne zu wissen von was sie da quatschen. Die denken, das ist ein Volksheilmittel dieser perversen Junta Merkel.
      Wie sagte Karl Marx?
      „DIE IDEE WIRD ZUR MATERIELLEN GEWALT SOBALD SIE DIE MASSEN ERGREIFT!“
      Wenn es sein muß zitiere ich auch mal Kommunisten um die bloß zu stellen.

      Gefällt 3 Personen

      • Mona Lisa schreibt:

        „Die (rote) Idee wird zur materiellen Gewalt sobald sie die Massen ergreift“
        Bin immer wieder buff, mit welcher präzisen Finesse zu dieser Zeit gedacht wurde.
        Wann begann es eigentlichen, dass man sich über die psychologische Massenlenkung Gedanken machte ?
        Und wieviel kriminelle Energie muss man besitzen, um sich für Milliarden von Menschen einen Klimanotstand auszudenken, dessen unbedingte Verhinderung die ganze Weltwirtschaft umkrempelt und neue Macht-Industrien schafft ?
        So abstoßend und widerwärtig solche Schachzüge sind, so faszinierend sind sie auch. Ich würde nicht mal auf solche Ideen kommen. Wer ersinnt sowas ? … oder entwickelt es sich irgendwie per Zufall von selbst und schaukelt sich hoch ?

        Gefällt 2 Personen

        • Blindleistungsträger schreibt:

          Es fing in etwa mit Sigmund Freud an. Dann kam Edward Bernays mit seiner Propaganda. Irgendwann später kamen die Denkfabriken (Think Tanks). Zuletzt kamen noch die NRO (NGO) dazu. Das ist meiner groben Einschätzung nach die Entwicklung bzw. der aktuelle Stand. Meiner Ansicht nach ist die Psychologie die menschenfeindlichste Disziplin. Die paar Kranken denen sie hilft sind nichts im Vergleich zu den gesunden Massen, die unter Mitarbeit von Psychologen und Zurhilfenahme psychologischer Erkenntnisse psychisch terrorisiert und krank gemacht werden.

          Gefällt 1 Person

        • DFD schreibt:

          @Blindleistungsträger

          Da ist was dran. Aber Du hast DEN Meister vergessen. Goebbels. Was der postulierte wird heute von allen Werbeagenturen bis aufs i-Tuepfelchen durchgezogen.

          Der untersuchte sogar die reaktionen auf Farben zu verschiedenen Tageszeiten.

          Gefällt mir

        • Mona Lisa schreibt:

          DFD
          Freud *1856, erschien aber 41 Jahre vor Goebbels *1897 auf der Bildfläche.
          Ich glaube auch : mit Freud ging’s bergab. Er legte mit seinen Studien den Grundstein der Massenpsychologie.

          Gefällt 1 Person

      • DFD schreibt:

        Hi Ulfried,
        ja, man sollte das „LockUp“ nennen, wenn man schon Englisch benutzen will. Aber „LockUp“? Da koennt bei verschieden doe Wecker klingeln…

        Gefällt 1 Person

    • gerardfrederick schreibt:

      Die anglo-amerikanische Welt duldet keine Fremdsprachen, sie radiert sie, genau wie Namen aus. In dieser Welt werden einfach alle nicht-englischen Worte verenglicht, alle Umlaute werden ignoriert und die Kinder der Einwanderer erhalten normalerweise keinen Unterricht in ihrer Muttersprache. Als ich ¨ausgewandert¨ wurde, verbot mir meine Schwester Deutsch zu sprechen – und das ist nicht ungewöhnlich. Es ist die vorauseilende hundsföttische Unterwerfung die uns, leider Gottes den Namen Köterrasse eingebracht hat. Abscheulich.

      Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      @ Ulfried: Mittlerweile benutzen die Regime – Propagandamedien (DDR 1 &DDR 2) wohl stattdessen den Begriff ’shutdown‘; ist genau so blödsinnig, soll aber wohl ‚harmloser‘ (?) klingen?

      @DFD: Sehe inzwischen Berichte, daß London & ganz Südengland ‚dicht‘ gemacht wird (Ausgangssperre u.a.m.) Was genau hat das auf sich? Kent war m.W. doch ohnehin schon in Tier 3, London auch.
      Dem Vernehmen nach soll es etwas zu tun haben mit einer neuen mutierten CoV – Variante, erheblich infektiöser als die bisher bekannte:
      Millionen Menschen müssen in London und Südostengland an Weihnachten zu Hause bleiben. Die Regierung hat die Restriktionen deutlich verschärft – der Grund ist eine Mutation des Coronavirus!
      Die kürzlich entdeckte Variante (VUI2020/12/01) sei um bis zu 70 Prozent ansteckender……


      Chris Whitty reassures the public the vaccines should still work against the mutant strain of coronavirus as Oxford jab ( presumably the Astra Zenaca brew?, cc.) is on the way before New Year

      Prime Minister Boris Johnson said 350,000 people had already been vaccinated
      Scientists stress dosing regimes for Oxford jab appears to offer good protection 
      The Oxford jab will enable more mobile vaccination teams to go into care homes

      The Chief Medical Officer last night reassured the public that vaccines should still be effective against the new ‘mutant’ strain taking hold across Britain – amid signs the game-changing Oxford jab will soon be approved.

      Providing positive news on a grim day in the fight against coronavirus, Professor Chris Whitty said there were no indications that vaccines developed so far will be ineffective against the new strain. It means protecting the country from Covid-19 in a matter of months with widespread vaccination should still be possible.

      Any Comments on this, DFD?

      Best, c_c.

      Gefällt 1 Person

      • DFD schreibt:

        Hi CC,

        deine zwei Fragen:
        1) Die Situation Parlament/Boris und H’Lords.
        2) Zum mutierten Strand des Virus.

        Ich glaube die Antwort dazu würde wohl jeden interessieren, daher antworte ich im generellen thread hier, mit spezifischer Referenz zu Dir.

        Und DAS auf DEUTSCH
        ####################.

        Aber erst Nachmittags, muss raus für meinen Cappuccino/Mocca/Moccacino – {nachdem ich mich oben so geaergert habe, nun weiter auf Englisch, aber das ist speziell fuer CC gedacht, dessen Frage auf Englisch kam. Also bitte entschuldigt uns, danke.}

        ……So, will be afternoon, ‚cause doggy needs to check the fields and read the news on the lower parts of trees. Prob more interstng > Twitter & Facebook…. 🙂 Also bis Nachher—————–

        —— OK, the situation in Merry Old – well, it once was…

        There’s a tug ‚war about locking down, makes the media happy, but causes widespread bankruptcies. But as an MP you don’t want to preside over boarded up main streets, lowers your chance for re-election considerably. On the other hand, if you are an NWO fan, and many are, then ***you DO want to lock things down***. The more damage and control over the people, the “better”.

        Should be called “LockUp!” not ‚down‘.

        And don’t forget, the Fabian Society has the absolute majority in the Commons. The coffee and tea ladies are probably not members. The Lords? What do they care! However, rumour has it that some of them are still living here in Old Blighty – though, unconfirmed.

        That leaves Boris Manwaering, you know, the Johnny. He wants to please everybody, the flippin‘ MSM as well as the public, and he wants economic growth too. I heard he’s in the market for a magic Wand. Let me put it this way, it’s more dividing and chaotic than brexit.

        Predictable result: Some regions will be whacked badly, some not so badly. And generally, there are more and more people like me, who simply give a shit. I go into shops and cafes without the mask, as many others do. That includes supermarkets. Many of us just have enough of that crap – and Boris knows it. After all, even some of the MSM are reporting about it, and some of these are even positive, encouraging. Except Trotsky’s and Lenin’s loo papers, errrr….. The Guardian and the Daily Star.

        Details? You get a clearer view onto the next Galaxy sitting with a telescope in a blizzard at noon time.

        See you later Alligator & Best
        DFD

        Gefällt mir

      • ceterum_censeo schreibt:

        Thanks a lot, DFD,

        in the meantime I’ve got this – obviously there’s now a ‚Tier 4`(!):

        ‚It’s totally irresponsible‘: Matt Hancock slams the thousands of desperate families fleeing London in mass exodus as it plunges into tough Tier 4 curbs amid fears that it will spread new mutant Covid strain nationwide

        Matt Hancock slammed ‚totally irresponsible‘ Londoners fleeing capital as Tier 4 comes into force   
        Northerners warned they would bring the ‚horrible‘ new mutant strain up north and infect everyone  
        It comes after Boris Johnson imposed tighter coronavirus controls over Christmas due to rising Covid cases
        The cancellation of plans aims to curb a new, more infectious coronavirus strain that is spreading quickly 

        Yesterday the PM slapped new draconian measures – dubbed Tier 4 – on London, the South East and East of England in a desperate bid to combat a surge in cases caused by a ‚mutant‘ strain of coronavirus.
        The extraordinary 11th-hour U-turn – which came just days after Mr Johnson said it would be ‚inhuman‘ to cancel Christmas – has ruined the festive plans of millions of families who want to see an end to the hated pandemic.

        In a round of TV interview this morning, Mr Hancock said people living in Tier 4 regions should ‚unpack their bags if they have them packed‘ and called on people to ‚restrict social contact as much as is possible‘.
        He called Covid-19 a ‚deadly disease‘, pointing to a rising number of hospitalisations in Sussex and Kent and coronavirus-related deaths. Yesterday the UK recorded 534 deaths and 27,052 new cases. 

        c_c.

        Gefällt mir

        • ceterum_censeo schreibt:

          And, as I gather,
          everyone now turns at the Londoners fleeing the city towards the NORTH and the South-West:

          Gefällt mir

        • DFD schreibt:

          Hi CC,

          you gather correctly. The north/south divide is getting more and more toxic. It didn’t begin with, but was accelerated with Edwina Curry’s remark in the Commons, quote: „… YOU STUPID NORTHERNERS … “ in front of rolling cameras, at PM’s question time.

          Charming, no?

          PS: Most „Londoners“ aren’t real Londponers. The real ones, like me, left long time ago. Same holds actually true for berlin, my other ex-Hometown.

          Gefällt mir

        • ceterum_censeo schreibt:

          DFD, agreeed. The ‚real Londoners‘ fled long ago.

          Norhing like the ‚London‘ I used to know, in any way. Sad.

          Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.