WEF und China – „Great reset“: Segen oder Fluch?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Dieter Farwick, BrigGen a.D. und Publizist *)

Das „great reset“-Thema wird die weltpolitische Entwicklung des Jahres 2021 und darüber hinaus bestimmen. Daher ist es auf den ersten Blick erstaunlich, dass in Deutschland Politik und die sog. “Großen Medien“ – TV und Print – sehr wenig über dieses Thema berichten.

Auf den zweiten Blick ist dies weniger erstaunlich, da die Ideen des WEF und Chinas, eine „vierte industrielle Revolution“ zu etablieren, nichts anderes darstellt als eine „neue Weltordnung“ mit einer „Weltregierung“.

Weltbeglückungsideen hat es in der Welt bereits schon mehrere gegeben mit einem ähnlichen Ergebnis – Millionen Opfer und entwurzelte Menschen. Man spricht heute von rd. 80 Millionen Menschen – ungefähr die Bevölkerungszahl von Deutschland –, die in ihrem „eigenen“ Land und in vielen anderen Staaten „auf der Flucht“ sind. Ein unhaltbarer Zustand.

Die „Idee“ von WEF und China: ca. 3000 superreiche Individuen aus aller Welt und ausgesuchte Staaten – wie China – sollen rd. 7 Milliarden Menschen, die in rd. 194 Staaten der VN mit unterschiedlichsten Strukturen leben, unter ihre „Weltherrschaft“ mit einer „Weltregierung“ zwingen – auf friedlichem Wege.

Wie soll das geschehen?

Man kann den Protagonisten nicht unterstellen, dass sie ihre wahren Ziele verbergen. Sie verschweigen ihre Ziele nicht. Man kann sie lesen und analysieren.

Im Netz kursieren schon klare Vorstellungen über die Umsetzung: Es sind diese Punkte, die in den Vorstellungen dieser Protagonisten wiederkehren.

Die wichtigsten konkreten Ziele:

# Weltherrschaft

# Weltregierung

# Verzicht auf privates Eigentum; die Weltregierung versorgt alle Menschen, wie sie es verdienen. Diesen temporären Besitz kann die Weltregierung wieder nehmen, wenn sie es – wegen Fehlverhaltens – will.

# Die Zerstörung der Nationalstaaten und ihrer Mittelschichten, die als Feinde der „Friedlichen Revolution“ eingestuft werden.

Erfolgsaussichten

Es grenzt an Größenwahn, den „great reset“ durchsetzen zu wollen gegen etablierte Staaten mit Rückhalt in ihrer Bevölkerung. Diese Staaten haben über Jahrhunderte eine eigene Identität erreicht mit unterschiedlicher Geschichte, Traditionen, Religionen und Ethnien sowie unterschiedlichen Interessen, die auch von geopolitischen Bedingungen – z.B. Küstenstaat oder Binnenstaat – bestimmt werden. Die eigene Identität eines Staates ist heute in vielen Staaten von innen und außen bedroht. Weder die VN noch die EU haben es in Jahrzehnten geschafft, in ihren Allianzen eine gemeinsame Identität u schaffen.

Die Protagonisten – wie z.B. Schwab, Gates – vereint mit der Weltmacht China – werden ihren Zeitplan – Gates: „Vier Jahre Umbruch – 10 Jahre Wiederaufbau“ – nicht einhalten können – es sei denn mit Gewalt.

Es gibt keine offene, öffentliche Diskussion über die konkreten Ziele. Kein mächtiger Staat – außer China – sendet Signale, sich freiwillig einer neuen Weltregierung unterzuordnen.

Wahrscheinlicher ist, dass China mit Hilfe einer Weltregierung die „Weltherrschaft“ übernehmen will.

Den Protagonisten des „great reset“ geht es nicht um eine bessere Welt für alle Menschen. Ihnen, die alles haben (können), geht es nicht um mehr Reichtum, sondern um die „Macht“ über den Globus.

Schwab und andere Protagonisten sehen China als Vorbild für die „neue Weltordnung“. China sieht das WEF als „Propagandaabteilung“ – besonders in Richtung der westlichen Welt. Schwab und Gates nehmen die chinesische Unterdrückung der Menschen, die groben Menschenrechtsverletzungen, ihre Totalüberwachung, das brutale Vorgehen Chinas in Hongkong, Taiwan, Xinjiang und Tibet offensichtlich nicht zur Kenntnis.

Es ist unvorstellbar, dass Menschen, die heute Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit genießen, sich auf ein Leben wie in China sehnen können.

Also Gewalt ?

Gewalt führt nicht zu einer dauerhaften Lösung         

Es gibt keine Macht der Welt, die mit wenigen Verbündeten die „Weltherrschaft“ militärisch erobern kann. Wie steht es um die Legitimation? Sie ist nicht gegeben.

Gewaltverzicht ist heute und in absehbarer Zeit das politische Gebot.

Kein Staat der Welt ist vollkommen in seinem Wertesystem. Aber es gibt rechtliche Möglichkeiten, bestehende Defizite zu mildern oder gar zu beseitigen.

Aber dies ist in der Regel nur von innen möglich. Die eigene Bevölkerung muss eine Binnenlösung anstreben, wenn die innere Stabilität und der soziale Frieden gefährdet sind.

Kaum ein Staat der Welt kann einen nationalen Weg einschlagen – auch nicht China, die USA oder Russland.

Kluge Politik der Nationalstaaten sucht die Gemeinschaft – auch militärisch –, die gegenseitige Zusammenarbeit und Unterstützung von Staaten gleicher Interessen – wie es heute noch in der NATO der Fall ist.

Der „great reset“ sollte frühzeitig begraben werden. Es wäre ein Segen für die Menschheit.

Die Nationalstaaten und ihre Mittelschichten beweisen gerade auch in der Corona-Pandemie ihre Kraft und Bereitschaft, ihre Verantwortung für ihre Menschen zu übernehmen.

Die eingangs gestellte Frage: Segen oder Fluch? wird von mir mit „Fluch“ beantwortet. Es kann nicht sein, dass rd. 3000 Superreiche rd. 7 Milliarden Menschen zu Geiseln und Opfer ihrer Phantasien machen, indem sie Gott spielen wollen.

**********
*) Brig.General a.D. Dieter Farwick wurde am 17. Juni 1940 in Schopfheim, Baden-Württemberg, geboren. Nach dem Abitur wurde er im Jahre 1961 als Wehrpflichtiger in die Bundeswehr eingezogen. Nach einer Verpflichtung auf Zeit wurde er Berufssoldat des deutschen Heeres in der Panzergrenadiertruppe.
Vom Gruppenführer durchlief er alle Führungspositionen bis zum Führer einer Panzerdivision. In dieser Zeit nahm er an der Generalstabsausbildung an der Führungsakademie in Hamburg teil. National hatte er Verwendungen in Stäben und als Chef des damaligen Amtes für Militärisches Nachrichtenwesen.
Im Planungsstab des Verteidigungsministers Dr. Manfred Wörner war er vier Jahre an der Schnittstelle Politik-Militär tätig und unter anderem an der Erarbeitung von zwei Weißbüchern beteiligt. Internationale Erfahrungen sammelte Dieter Farwick als Teilnehmer an dem einjährigen Lehrgang am Royal Defense College in London.
In den 90er Jahren war er über vier Jahre als Operationschef im damaligen NATO-Hauptquartier Europa-Mitte eingesetzt. Er war maßgeblich an der Weiterentwicklung des NATO-Programmes ´Partnership for Peace` beteiligt.
Seinen Ruhestand erreichte Dieter Farwick im Dienstgrad eines Brigadegenerals. Während seiner aktiven Dienstzeit und später hat er mehrere Bücher und zahlreiche Publikationen über Fragen der Sicherheitspolitik und der Streitkräfte veröffentlicht.
Nach seiner Pensionierung war er zehn Jahre lang Chefredakteur des Newsservice worldsecurity.com, der sicherheitsrelevante Themen global abdeckt.
Dieter Farwick ist Beisitzer im Präsidium des Studienzentrum Weikersheim und führt dort eine jährliche Sicherheitspolitische Tagung durch.
Seit seiner Pensionierung arbeitet er als Publizist, u. a. bei conservo.
www.conservo.wordpress.com   5.1.2021

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, Corona, EU, Politik, Sozialismus, UNO, Weltpolitik, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

134 Antworten zu WEF und China – „Great reset“: Segen oder Fluch?

  1. Pingback: World Economic Forum, China und der Great Reset : Segen oder Fluch ? | 99 Thesen

  2. ceterum_censeo schreibt:

    – Ohne Worte –

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Farage: European Union’s Greed Is Helping Communist China ‘Take Over the World’

      In response to the mass arrests of pro-democracy activists and politicians in Hong Kong, British politicians called on the European Union to abandon the investment pact it struck with the Chinese Communist Party (CCP), including Brexit leader Nigel Farage who said that “Brussels’ greed is helping the regime to take over the world.”

      On Wednesday, 1,000 Hong Kong Police officers carried out raids across the city, arresting 53 activists and politicians for alleged ‘subversive behaviour’, which was criminalised by the Beijing-backed national security law in the former British colony last year.

      In what has been characterised by the Hong Kong Free Press as the “largest national security round-up” since the introduction of the authoritarian legislation in June, activists and politicians were targeted for participating in the primary elections for the Legislative Council last July.

      Brexit leader Nigel Farage condemned the police action as “another shocking crackdown on democratic opposition in Hong Kong”.
      Mr Farage noted that it came shortly after the European Union and the CCP agreed on a massive trade deal, saying: “Brussels greed is helping the regime to take over the world.”

      The last British governor of Hong Kong, Chris Patten, called on the EU to abandon the investment pact ( …) Breitbart -https://www.breitbart.com/europe/2021/01/07/farage-eus-greed-is-helping-communist-china-take-over-the-world/

      Gefällt mir

    • Dieter Farwick schreibt:

      Lieber ceterum censeo !
      Das Bild gefällt vdL sicherlich besonders gut.
      Sie darf endlich wieder eine Front abmarschieren.
      Sie unterstützt natürllch auch WEF..

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt mir

  3. ceterum_censeo schreibt:

    Und – ergänzend – noch ein interessanter Artikel:
    Teilweise inoben zitiertem Artikel von JouWatch schon wiedergegeben. Hier das Original) cc.

    Now Comes the Davos Global Economy “Great Reset”. What Happens After the Covid-19 Pandemic?

    By F. William Engdahl

    First published by GR on June 10, 2020

    For those wondering what will come after the Covid19 pandemic has successfully all but shut down the entire world economy, spreading the worst depression since the 1930s, the leaders of the premier globalization NGO, Davos World Economic Forum, have just unveiled the outlines of what we can expect next. These people have decided to use this crisis as an opportunity.

    On June 3 via their website, the Davos World Economic Forum (WEF) unveiled the outlines of their upcoming January 2021 forum. They call it “The Great Reset.” It entails taking advantage of the staggering impact of the coronavirus to advance a very specific agenda. Notably enough, that agenda dovetails perfectly with another specific agenda, namely the 2015 UN Agenda 2030. The irony of the world’s leading big business forum, the one that has advanced the corporate globalization agenda since the 1990s, now embracing what they call sustainable development ,is huge. That gives us a hint that this agenda is not quite about what WEF and partners claim.

    The Great Reset

    On June 3 WEF chairman Klaus Schwab released a video announcing the annual theme for 2021, The Great Reset. It seems to be nothing less than promoting a global agenda of restructuring the world economy along very specific lines, not surprisingly much like that advocated by the IPCC, by Greta from Sweden and her corporate friends such as Al Gore or Blackwater’s Larry Fink.
    Interesting is that WEF spokespeople frame the “reset” of the world economy in the context of the coronavirus and the ensuing collapse of the world industrial economy. The WEF website states, “There are many reasons to pursue a Great Reset, but the most urgent is COVID-19.” So the Great Reset of the global economy flows from covid19 and the “opportunity” it presents.
    In announcing the 2021 theme, WEF founder Schwab then said, cleverly shifting the agenda:

    “We only have one planet and we know that climate change could be the next global disaster with even more dramatic consequences for humankind.”
     The implication is that climate change is the underlying reason for the coronavirus pandemic catastrophe.
    To underscore their green “sustainable” agenda, WEF then has an appearance by the would-be King of England, Prince Charles. Referring to the global covid19 catastrophe, the Prince of Wales says,
    “If there is one critical lesson to learn from this crisis, it is that we need to put nature at the heart of how we operate. We simply can’t waste more time.”

    On board with Schwab and the Prince is the Secretary-General of the UN, Antonio Guterres. He states,
    “We must build more equal, inclusive and sustainable economies and societies that are more resilient in the face of pandemics, climate change and the many other global changes we face.”

    Sh. kürzlich das NWO – Geschwafel in Berlin, BunTestag, wo die hirnlosen Klatschaffen auch noch applaudiert hab. Aber das ist ernst zu nehmen, cc.)

    Note his talk of “sustainable economies and societies”—more on that later. The new head of the IMF, Kristalina Georgieva, also endorsed The Great Reset. Other WEF resetters included Ma Jun, the chairman of the Green Finance Committee at the China Society for Finance and Banking and a member of the Monetary Policy Committee of the People’s Bank of China; Bernard Looney, CEO of BP; Ajay Banga, CEO of Mastercard; Bradford Smith, president of Microsoft.
    Make no mistake, the Great Reset is no spur-of-the moment idea of Schwab and friends. The WEF website states, “COVID-19 lockdowns may be gradually easing, but anxiety about the world’s social and economic prospects is only intensifying.

    There is good reason to worry: a sharp economic downturn has already begun, and we could be facing the worst depression since the 1930s. But, while this outcome is likely, it is not unavoidable.” The WEF sponsors have big plans:”…the world must act jointly and swiftly to revamp all aspects of our societies and economies, from education to social contracts and working conditions. Every country, from the United States to China, must participate, and every industry, from oil and gas to tech, must be transformed. In short, we need a “Great Reset” of capitalism.” This is big stuff. ( —- )

    Mehr: https://www.globalresearch.ca/davos-great-reset/5715515

    Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      Der Arutkel enthält auch Verweise auf jenen Maurice String, über den Peter kürzlich schon einen Artikel in diesem Zusammenhang veröffentlichte.

      Und zum C0² -Fake Schwindel, resp. -Hysterie:

      The decision to demonize CO2, one of the most essential compounds to sustain all life, human and plant, is not random. As Prof. Richard Lindzen an MIT atmospheric physicist puts it,

      “CO2 for different people has different attractions.
      After all, what is it? – it’s not a pollutant, it’s a product of every living creature’s breathing, it’s the product of all plant respiration, it is essential for plant life and photosynthesis, it’s a product of all industrial burning, it’s a product of driving – I mean, if you ever wanted a leverage point to control everything from exhalation to driving, this would be a dream. So it has a kind of fundamental attractiveness to bureaucratic mentality.”

      Gefällt 1 Person

    • Dieterb Farwick schreibt:

      Lieber ceterum censeo !
      Danke.
      Sie leuchten den Hintergrund und Zusammenhang des “ great reset“ aus.Die Gefahr für den Weltfrieden wird deutlich.
      Ich bleibe gestärkt bei meiner Einschätzung: Der “ Great reset“ ist ein Kapitalverbrechen an der Menschheit“ initiiert von einer kleinen Clique von Superreichen, die nur ein Ziel haben: Macht über Milliarden Menschen. Durchregieren von der Spitze an die amorphe Masse – wie es Putin und dem Kaiser von China vorschwebt – unterstützt von politischen´ “ Würdenträgern“ – wie zum Beispiel Antonion Guterres, GenSek der VN. Keine attraktive Adresse.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt mir

  4. ceterum:censeo schreibt:


    Achtung! – Umfangreicher, sehr lesenswerter Artikel zu ‚Great Reset`und sonstigen Übeltaten :

    Paßt hervorragend zu diesen und den schon bisherigen Ausführungenund Artikeln von Peter Helmes zu diesem Thema – lesenswert!

    Auszug:
    Für diejenigen, die sich fragen, was nach den Lockdowns kommen wird, haben die führenden Globalisierungs-NGO des Davos World Economic Forum die Umrisse längst enthüllt, was wir als nächstes erwarten können. Diese Leute haben beschlossen, diese Krise als „Chance“ zu nutzen.

    Am 3. Juni enthüllte das Davoser Weltwirtschaftsforum (WEF) über seine Website die Umrisse des kommenden Forums im Januar 2021. Sie nennen es ‚The Great Reset‘. Es geht darum, die Auswirkungen des Coronavirus zu nutzen, um eine ganz bestimmte Agenda voranzutreiben. Bemerkenswerterweise passt diese Agenda perfekt zu einer anderen spezifischen Agenda, nämlich der UN-Agenda 2030 aus 2015.

    The Great Reset

    Am 3. Juni veröffentlichte der WEF-Vorsitzende Klaus Schwab ein Video (erscheint heute um 17.30 auf jouwatch), in dem das jährliche Thema für 2021, The Great Reset, angekündigt wurde. Der Plan ist eine Umstrukturierung der Weltwirtschaft nach ganz bestimmten Grundsätzen.

    Interessant ist, dass WEF-Sprecher den „Reset“ der Weltwirtschaft im Kontext des Coronavirus und des darauf folgenden Zusammenbruchs der Weltindustrie gestalten. Auf der WEF-Website heißt es: „Es gibt viele Gründe, einen großen Reset durchzuführen, aber der dringendste ist COVID-19.“ Das große Zurücksetzen der Weltwirtschaft ergibt sich also aus Covid-19 und der damit verbundenen „Chance“.

    Bei der Ankündigung des Themas 2021 sagte WEF-Gründer Schwab:
    „Wir haben nur einen Planeten und wir wissen, dass der Klimawandel die nächste globale Katastrophe mit noch dramatischeren Folgen für die Menschheit sein könnte.“

    Die Implikation ist, dass der Klimawandel der Grund für das Coronavirus ist.
    Um ihre grüne „nachhaltige“ Agenda zu unterstreichen, tritt das WEF dann in Form des zukünftigen Königs von England, Prinz Charles, auf. In Bezug auf die globale Covid-19-Katastrophe sagt der Prinz von Wales:
    „Wenn wir aus dieser Krise eine wichtige Lektion lernen können, müssen wir die Natur in den Mittelpunkt unseres Handelns stellen. Wir können einfach nicht mehr Zeit verschwenden.“ ——-

    …. und MerKILL’SS ‚Große Transformation‘, von der sie schon letztes Jahr in Davos schwafelte. Es wäre aber ein Fehler, das nicht ernst zu nehmen ……

    Der ganze Artikel: https://www.journalistenwatch.com/2021/01/06/was-folgt-auf-die-lockdowns/

    Gefällt 3 Personen

    • Mona Lisa schreibt:

      Die Globalisten haben ihre Great Reset- und Transformations-Pläne schon seit zig Jahren in der Schublade. Sie versuchten es mit der Klimaapokalypse, das funzte nicht so richtig, und jetzt trumpfen sie mit Corona und gefährlichen Mutationen, und wir sollen nach all dem noch glauben, dass das Virus ein natürliches Zufallsprodukt ist ? – never !

      Gefällt 3 Personen

      • Dieter Farwick schreibt:

        Liebe Mona Lisa !
        Danke.
        Ich bin mir nicht sicher, ob Corona bewusst gestartet wurde oder der Ausbruch geschickt genutzt wurde.
        Planspiele lassen beide Interpretationen zu.
        Egal, wir haben die Pandemie an der Backe und werden si so schnell nicht los – auch wegen der eklatanten Fehler, die das Dreigestirn Merken, Spahn und Altmeier zu verantworten hat.
        Verschärfend kommt der Egoismus der Landesfürstinnen und – fürsten dazu. Deren Rechte hätte unter den Etikette “ Föderalismus“ im Sommer mit einem Kapitel “ Gesundheitsnotstand“ in die vorhandene Notstandsgesetzgebung einfügen müssen. Aber Madame wollte – wie ihre Art ist – nicht kämpfen. Sie wollte lieber nur gnädig moderieren. Das Ergebnis zeigt sich deutlich in den Schulen. Chaos.
        Eine gro0e Belastung der Ehefrauen mit kleinen Kindern. Ergebnis: Soziale Spannungen.

        Mit besten Grüßen

        Ihr

        Dieter Farwick

        Gefällt mir

    • DFD schreibt:

      – „…müssen wir die Natur in den Mittelpunkt unseres Handelns stellen“

      So steht’s ja auch auf den Georgia Guide Stones (Georgische Fuehrungs Steine, USA). Da wirft sich die Frage nach den 6.500 Millionen menschen auf die auf der Erde (laut Steine) zu viel sind.

      Irgendwelche Ideen?

      Gefällt mir

      • gelbkehlchen schreibt:

        Für die Bevölkerungsexplosion ist hauptsächlich die 3.Welt verantwortlich. Die machen lieber Sex anstatt zu malochen, macht ja auch mehr Spaß.
        Beides Gründe für deren Migration:
        fehlende Arbeitsmoral und ihre Bevölkerungsexplosion!

        Gefällt 1 Person

        • DFD schreibt:

          Hi Gelbkehlchen,

          Du hast natürlich Recht, bloß wenn wir jetzt der NWO zustimmen, Club of Rome & Georgia Guide Stones, dann kommt es immer noch nicht hin. Die sind der Ansicht das auf der Erde nur Platz für 500 Millionen sind. Europa, ganz Europa von Portugal bis zum Amur und Ussuri, hat circa 800 Millionen Einwohner. Wenn wir mal davon ausgehen das die Liebevoll nur an Europa denken, dann müssen wir immer noch ungefähr 300 Millionen Europäer umbringen. Abgesehen von den Amerikanern.

          Gehen wir mal davon aus die die Amerikaner am Leben halten wollen, sagen wir mal 150 Million, plus Hebräer, dann müssen wir circa 500 Millionen Europäer umbringen.

          Was meinst Du, will die NWO (WTF, wer auch immer) die Deutschen schonen? Bestimmt, schließlich sind Stones in Englisch, Arabisch, Suaheli und noch ein paar andere exotische Sprachen, nur nicht in Deutsch.

          Freue dich nicht zu früh. Diese Leute sind ganz bestimmt nicht Freunde von Europäern – schon mal gemerkt was die nach Europa schaffen? Diese Leute sind jedermanns Feind.

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          Ich denke, es läuft auf einen Kampf zwischen 1.Welt und 3.Welt hinaus. Und in der 1.Welt auf einen Kampf zwischen die eigene Gemeinschaft förderden, also eigentlich NÄCHSTENLIEBE übenden Rechten und selbstzerstörerischen linksgrünen Speckmadengutmenschen, die auf Grund ihrer Wohlstandsverblödung keine 2 Schachzüge voraus denken können.

          Gefällt 1 Person

        • DFD schreibt:

          → „…Ich denke, es läuft auf einen Kampf zwischen 1.Welt und 3.Welt hinaus…“

          Durchaus möglich als Eines der möglichen oder wahrscheinlichen Szenarien. Aber das ist ja die ganze Idee hinter der WHO Geschichte. Nimm z. Bsp. Die CIA Vorhersage über Bürgerkriege in Europa, vor über 20 Jahren haben die das schon angekündigt. Jeder soll gegen jeden kämpfen, und aus dem Chaos kommt die neue Ordnung…

          Gekämpft wird auf jeden Fall in der „Islamischen Welt“, Arier gegen Semiten/Araber. Das läuft ja schon, und nimmt fahrt auf.

          Wir werden’s sehen. Auf jeden Fall sind die Leute die Europa und die weiße Rasse hassen sehr mächtig, und deklarieren ihre Wünsche offen. Weihnachtswunsch: „I am dreaming of a white genocide“. Ich könnte Dir hier Links mit deren Statements geben, bin mir aber nicht sicher ob das eine gute Idee wäre. Und ne, es sind nicht die Golf Araber die das wollen. Die warnen Europa ja schon seit über 2013. Die dachten anscheinend das die Europäischen Regierungen (Regime!?) das nicht verstehen.

          Ich habe darüber geschrieben, aber ob das hier erscheint, ich weiß nicht, kann sein.

          Keep your Fingers crossed for the Best. Auf Deutsch…errrr…. 🙂

          PS: Prof. David Engels, Historiker, Holland, sagte den Bürgerkrieg in ganz Europa schon 2015 voraus, basierend auf die Ähnlichkeiten mit der Römischen Republik, d.h. die Kämpfe/Bürgerkriege zwischen Optimates und Populares. Populares haben gewonnen, und ihren Führer (Imperator) bekommen. Engels hält das für wahrscheinlich, kaum das es individuelle Führer geben wird. Ich stimme mit ihm überein, sehe die Situation aber mehr wie vor dem 30ig Jährigen Krieg. Als es ums Geld ging, ging der los. Religion war der Brandbeschleuniger. Ich sehe allerdings mehr individuelle Führer per Nation. Faschismus? Ne, nicht so milde, denke an viele Adolfs, dann kommst Du der Sache näher. Die alte Geschichte, Caesar rette uns! Der Feind ist schon an den Toren (oder drin) – Ja selbstverständlich, nur eins: „Caesar befiehl, wir folgen!“ Dann rette ich euch.

          Was, fuer Europa? Sarkozy, auf Französisch mit Englischen Untertiteln, Pass genau auf. Entsetzen garantiert. Übrigens, in der zweiten Hälfte versichert er Arabern das genaue Gegenteil!

          Link:

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          DFD, wir die weiße Rasse haben fast alle Erfindungen gemacht, Naturwissenschaften, Technik. Mathematik vorangetrieben. Obwohl die gelbe Rasse angeblich intelligenter ist, kupfern Chinesen und früher Japaner haufenweise von uns ab. Sei ein bißchen selbstbewusster und sehe nicht so schwarz. Du schwächst damit den Widerstand. Ich denke, wir sind die Stärkeren, auch im Krieg, nicht nur in den Naturwissenschaften und in Erfindungen. Guck Dir dies an:

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          Juhu, der Sturm auf die Bastille?! Ich wünsche viel Glück und Erfolg!

          Gefällt mir

    • gelbkehlchen schreibt:

      Zitat: „Fast augenblicklich zwang die Krise Unternehmen und Einzelpersonen dazu, Praktiken aufzugeben, die lange Zeit als wesentlich galten, vom häufigen Flugverkehr bis zur Arbeit in einem Büro.“
      Aber die Teilnehmer des WEF kommen nicht zu Fuß oder auf einem Esel dahergeritten, oder täusche ich mich da.

      Gefällt 2 Personen

    • Dieter Farwick schreibt:

      Lieber ceterum censeo !
      Danke. Ihren Kommentar kann ich gut in meinen Kommentaren verwenden.

      Mit besten Grüßen Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt mir

    • Dieterb Farwick schreibt:

      Lieber ceterum censeo !
      Danke.
      Es bleibt uns nur noch wenig Zeit, gegen diesen Größenwahn von Schwab ung Co Widerstand u leisten.
      Es ist erfreulich, dass die kritischen Kommentare in 2021 zunehmen.
      Jede und Jeder kann in seinem Bekanntenkreis versuchen, kritische Denker zu animieren, den Bundestagsabgeordneten klare Fragen zu stellen. und klare Statements abzuverlangen.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt 1 Person

    • Dieter Farwick schreibt:

      Lieber ceterum censeo !
      Danke für Ihre kluge Stellungnahme.

      Alle Weltbeglücker der Geschichte, der Gegenwart und der Zukunft wissen sehr genau, wie sie Gefolgschaft der Masse gewinnen können.

      Wir Menschen sind in der Regel so“ gestrickt“, dass wir schlechte Meldungen nicht haben wollen. Wir bevorzugen angenehme Meldungen besonders dann, wenn wir persönliche Vorteile entdecken und erwarten können.
      Wenn sie das Vertrauen zu den „Weltverbesserern“ entwickelt haben, dann haben diese schon fast gewonnen.
      Jetzt beginnt das erprobte Spiel von politischen Hütchenspielern, Hochstaplern und “ Verkäufern“.
      So arbeiten auch Prof. Schwab und seine Mitstreiter in der Sache “ great reset“.

      Sie haben über Jahre ein Imperium aufgebaut. Sie verbergen ihre Ziele nicht: Weltherrschaft und Weltregierung.

      Warum soll der normale Mensch z.B. Herrn Guterres oder Herrn Gates nicht glauben?

      Ihr Erfolg spricht für solche “ Vorbilder“.

      Gegner einer versprochenen “ neuen Weltordnung“ sind heute schnell Rassisten oder Faschisten – oder beides.

      Die Medien – TV, Radio und Print – sind auf der Seite der “ vermeintlichen“ Sieger, auch wenn diese das meist hart erarbeitete Eigentum abschaffen wollen. Das ist purer Kommunismus oder Sozialismus, deren Spuren heute klar zu erkennen ist.

      Dagegen müssen wir ankämpfen. Jeder Mensch kann an diesem Kampf teilnehmen.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt 1 Person

  5. Dieter Farwick schreibt:

    Lieber Aufbruch !
    Den Linken und den meisten Medien ist es gelungen, mit großer Propaganda gelungen mit Kampagnen – wie bei Floyd und “ Black life matters“ die “ schwarze“ Gesellschaft zu mobilisieren. Es wurde eine Wahl gegen Trump, der dennoch rd. 74 Millionen Stimmen gewonnen hat. Biden allerdings 4 Millionen mehr, wobei letzte Zweifel an dem Zustandekommen wohl nie ausgeräumt werden können.
    Diese Zweifel sind nicht angetan, die Spaltung der Gesellschaft, die schon unter Obama bestand, zu mildern.

    Mit besten Grüßen

    Ihr

    Dieter Farwick

    Gefällt 3 Personen

    • Dieter Farwick schreibt:

      Lieber DFD !
      Danke.
      Ich wiederhole mich gerne: In Deutschland gilt mein Credo: Es muss schlechter, bevor es wieder besser werden kann.
      Die Bundestagswahlen im September und sechs Landtagswahlen, bieten gute Gelegenheiten, unfähige Minister abzustrafen, die es verdient haben. Davon gibt es sehr viele – zu viele in allen Regierungen im Bund und in den Ländern.

      Mit besten Grüßen.

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt 1 Person

      • DFD schreibt:

        Lieber Herr Farwick,

        Ich kann mir nicht vorstellen das diese Wahlen ein anderes (einige kleinere Abweichungen nur um den Schein zu wahren) Ergebnis bringt als die vorherigen Wahlen und Umfragen.

        Wenn auch Ausländische Wahlbeobachter (Ost Europa etc.) erlaubt wären ***mit Beobachtung des Auszählens***, dann gäbe es wohl ganz andere Ergebnisse.

        Grüße
        DFD

        Gefällt 1 Person

  6. Aufbruch schreibt:

    Lieber Herr Farwick,
    Ihr Wort im Gottes Ohr. Ist es nicht eher so, dass es die die große freiheitliche und demokratische Nation USA gar nicht mehr gibt? Ist es nicht so, dass sich das totalitär-sozialistische Gedankengut weit in die US-Gesellschaft eingefressen hat? Wenn das nicht so wäre, müsste sich längst eine weit stärkere Bewegung gegen diesen doch sehr offensichtlichen Wahlbetrug gebildet haben. Scheinbar hat auch die „neutrale“ Justiz überhaupt kein Interesse daran, diesen Betrug aufzuklären. Die transatlantischen Strippenzieher und Globalisten unter Einbeziehung von China haben beschlossen, dass die „Demokraten“ die Wahl gewinnen müssen – und damit Basta. Sollte heute in Georgia der Super-Gau eintreten, kann die Freiheitsstatue im Meer versenkt werden. Sie hat dann ausgedient.

    Gefällt 3 Personen

  7. volksvertreter schreibt:

    https://m.focus.de/regional/bayern/bayer-wollte-trotz-lockdown-oeffnen-intersport-boss-macht-laeden-doch-nicht-auf-weil-er-nicht-als-rechts-gelten-will_id_12837789.html
    Genauso soll es sein. Große Klappe und nichts dahinter. Alles gut geframte Neukommunisten.
    Nein ich will kein Wiedereröffnungsnazi sein.Und die Impfung macht Sinn, sonst kommt man schnell als Impfnazi unter die Räder.Und wehe man unterwirft sich nicht der €rika und ihre$öldner,denn ein Systemnazi möchte man schon gar nicht sein.
    Ein Land indem ich gerne ko…..

    Gefällt 2 Personen

    • Semenchkare schreibt:

      …nicht nur Kinder wie man sieht..!
      Die Verantwortlichen haben ihr Ziel beinahe erreicht!
      Vortrag
      ********************************************

      Wie die Digitalisierung unsere Kinder verblödet – Psychiater spricht Klartext! (Michael Winterhoff)

      RPP Institut
      191.000 Abonnenten

      Bildungspolitiker aufgepasst: Michael Winterhoff macht sich große Sorgen um unsere Kinder und Jugendlichen! In den digitalisierten Ländern können sich diese nicht mehr zu gesunden Erwachsenen entwickeln.

      ca 80 Minuten

      Gefällt 2 Personen

    • Elisa schreibt:

      es geht auch anders. theresa kann bestimmt dazu etwas sagen:

      Gefällt 1 Person

      • Dieter Farwick schreibt:

        Lieber Semenchkare !
        Danke. Vor der “ digitalen“ Verblödung haben schon andere Insider gewarnt.
        Aber in der jetzigen Situation muss man den richtigen Mix praktizieren.
        Die meisten Schulen haben zu wenig Eigeninitiative und Verantwortungsgefühl gezeigt.
        Die “ Digitalisierung“ muss vorangetrieben werden als Hilfe neben der notwendigen Präsenzunterrichtung.

        Mit besten Grüßen

        Ihr

        Dieter Farwick

        Gefällt 1 Person

    • Mona Lisa schreibt:

      Das’n echter Hammer !
      Mike Pence ist republikanischer Vizepräsident und muss erst dazu aufgefordert werden, sich gegen den größten Wahlbetrug in der Geschichte der Vereinigten Staaten in Position zu bringen ???
      … muss man nicht verstehen, oder doch ?

      Gefällt 2 Personen

      • DFD schreibt:

        Er hat schon angekuendigt das er sich danach aus der Politik zurueckziehen will. Warum wohl?

        Gefällt 1 Person

      • Dieter Farwick schreibt:

        Liebe Mona Lisa !
        Ich schätze Ihren Kampfgeist und Ihre Entscheidungsfreude.
        Pence ist ein loyaler Vize. Bei all den spontanen Personalentscheidungen von Trump hat er – aus meiner Fernsicht- Schlimmeres verhütet – und ausgeharrt.

        Unter Trump vier Jahre zu dienen – verdient eine Verdienstmedaille.

        Mit besten Grüßen

        Ihr

        Dieter

        Gefällt mir

    • Dieter Farwick schreibt:

      Lieber Shinobi !
      Das gehört zum taktischen Spiel. Pence ist loyal.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt 1 Person

      • Mona Lisa schreibt:

        … schau mer ma.
        Erst mal sehn was Quelle hat.

        Gefällt mir

      • Mona Lisa schreibt:

        https://politikstube.com/wahnsinn-nach-mike-pence-ankuendigung-massen-von-trump-anhaenger-stuermen-das-capitol-gebaeude/

        „Massen von Patrioten haben das Capitol Gebäude gestürmt, nachdem Vizepräsident Mike Pence angekündigt hat, dass er nicht mit Präsident Donald Trump und seinen Anhängern stehen wird.“

        Herr Farwick,
        erklären Sie mir doch bitte aus Ihrer Sicht, die loyale Taktik von Pence.

        Gefällt 2 Personen

        • Dieter Farwick schreibt:

          Liebe Mona Lisa !
          Das ist aus der Ferne nicht einfach u sagen.

          Sein oberstes Gebot muss lauten: Das Land steht über den einzelnen Personen.

          Trump hat bis in die letzten Stunden nicht souverän als Patriot verhalten.
          Nach dem der Supreme Court mit 6:3 Stimmen zu Gunsten der Reps sein Urteil gefällt hat, muss Trump zähneknirschend seine Meinung ändern, sonst schädigt er das Ansehen seines Landes und seiner Person.
          Pence hätte eine “ intime“ Tagung mit den Kabinettsmitgliedern organisieren müssen, um Trump würdig zu verabschieden unter Hinweis aus seine Verdienste, die er vor Ausbruch der Corona-Krise gegen viele Widerstände erworben hat.
          Dann hätte Trump bis zu den mid-term elections einen geeigneten Kandidaten als Nachfolger auswählen und aufbauen können.
          Das hat er selbst vermasselt.

          Mit besten Grüßen

          Ihr

          Dieter Farwick

          Gefällt mir

    • Farwick schreibt:

      Lieber Shinobi !
      Die Messe ist gesungen. Leider.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt mir

  8. Aufbruch schreibt:

    Wer kann diesen „Gottgleichen“ Kontra geben? Niemand! Nicht einmal Trump, der Führer eines der mächtigsten Staaten der Welt, kommt gegen das Billionen-Feuerwerk dieser macht- und geldgeilen“Elite“ an. Sie haben Trump mit ihren Milliarden via Wahlbetrug aus dem Amt geschossen. Wer blauäugig meint, der „Great Reset“ könnte noch abgewendet werden, sieht sich mit der betrügerischen Machtergreifung durch die Demokraten in den USA eines Besseren belehrt. Wenn die USA mit Trump als Bollwerk gegen diese „Welteroberer“ ausfallen. gibt es keine Rettung mehr. Europa und viele andere Staaten der Welt sind längst zu den vermeintlichen „Siegern“ übergelaufen. Allen voran Merkel und von der Layen. Sie kochen die Menschen mit Corona so weich, dass sie gar nicht mehr merken, was sonst noch um sie herum passiert. Wenn sie wach geworden sind, leben sie in einer weltweiten, von China beherrschten, Öko-Diktatur, wobei China weniger Wert auf Öko als auf Diktatur legt. „Der „great reset“ sollte frühzeitig begraben werden. Es wäre ein Segen für die Menschheit.“ Ja, das wäre es, aber wer soll den Totengräber spielen?

    Gefällt 4 Personen

    • DFD schreibt:

      Antwort von jemanden aus der Vergangenheit, aber Hochaktuell!….

      Marcus Tullius Cicero, an den Römischen Senat:
      #######################################

      “Es existiert ein ungeschriebenes Gesetz, getragen in unseren Herzen; ein Gesetz nicht durch Erziehung oder Usus, auch nicht erlesen oder durch Untersuchung und Studie, sondern durch Aufnahme und Adoption durch die Natur selber. Ein Gesetz nicht durch Theorie, sondern durch Praxis, nicht durch Institute, sondern durch natürliche Intuition (Eingabe). Ich referiere hier zu dem Gesetz das besagt das wenn unser Leben in Gefahr ist durch Ränke-schmieden (Verschwörung), durch Gewalt, durch bewaffnete Räuber oder Feinde, jede beliebige Methode zum Selbstschutz ist Moralisch gerechtfertigt.”

      Was Cicero dem Senat sagte, so eloquent und höflich, war dies: ‚Wenn Ihr versagt die Bevölkerung zu verteidigen, dann muss sich die Bevölkerung selbst verteidigen, egal wie.”

      Gefällt 2 Personen

      • Dieterb Farwick schreibt:

        Lieber DFD !
        Danke für den Hinweis auf Cicero.
        Unsere Eltern und Großeltern haben in sehr schwierigen Zeiten im letzten Jahrhundert sich entschlossen, Deutschland unter großen menschlichen Opfern wieder aufzubauen.

        Meine Generation hat die schwierigen Notzeiten bewusst mit erlebt.

        Wir haben nur gegrenzt Verständnis für das das Jammern auf hohem Niveau.
        Ein Blick in die Familienchroniken und Tagebücher der 40ziger und 50er Jahre sollte die jungen Generation nachdenklich und demütig machen.

        Mit besten Grüßen

        Ihr

        Dieter Farwick

        Gefällt 4 Personen

      • Eugen Karl schreibt:

        Am Ende konnte man dann allerdings Ciceros blutigen Kopf auf dem Forum Romanum bestaunen.

        Gefällt mir

    • Dieter Farwick schreibt:

      Lieber Aufbruch !
      Danke für Ihren weitsichtigen Kommentar, der den Horizont erweitert.
      Ich glaube und hoffe nicht, dass sich die Weltmacht USA auf Dauer von China an der Nase herumführen lässt. Die Amerikaner werden sich in großer Gefahr wieder auf ihre Geschichte besinnen, auch wenn die US-Gesellschaft zur Zeit gespalten ist.
      Sie werden ihre Interessen verteidigen.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt 2 Personen

      • DFD schreibt:

        We can but hope!

        Gefällt 2 Personen

      • ceterum_censeo schreibt:

        Stimmt, lieber Herr Farwick, ein Donald Trump sicher nicht, aber ein Biden ….
        Hoffen wir nur, sollte der wirklich ‚drankommen‘, daß dem am Ende das amerikanische ‚Hemd‘ auch näher sitzt als der chinesische ‚Rock‘ – anders als MerKILL.

        Gefällt 2 Personen

        • Eugen Karl schreibt:

          Biden vielleich noch, aber dem gebe ich nicht mehr als 6 Monate, dann werden wir Harris erleben als erste, die seit Gerald Ford ungewählt ins Amt kommt. Ein gutes Gefühl wird man dabei nicht haben können.

          Gefällt 2 Personen

        • ceterum_censeo schreibt:

          Da dürften Sie recht haben.
          Ich sehe es auch so, daß ‚Creepy Joe‘ nur die vorgeschobene Marionette ist. In der Tat kein gutes Gefühl, wenn dieser coup klappt ….

          Gefällt 3 Personen

        • Dieter Farwick schreibt:

          Lieber ceterum censeo !
          In den USA ist der “ worst case“ Wirklichkeit geworden.
          Frau Harris wird mit ihrer Stimme ein Patt im Senat aufheben.
          So kann Biden – zunächst – durchregieren.
          Menschlich verstehe ich den Zorn von Trump. Er ist überzeugt, dass ihm sein Sieg gestohlen worden, aber sein Auftritt am 5. Januar war ein grober Fehler, für den seine Partei einen hohen Preis zahlen wird.
          Der Name Trump ist in den USA jetzt verbrannt.

          Mit besten Grüßen

          Ihr

          Dieter Farwick

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          Vielleicht aber auch nicht, vielleicht ist jetzt der Kampfgeist und Zorn geweckt.

          Gefällt mir

    • theresa geissler schreibt:

      @Aufbruch: Was Trump angeht: Warten wir es lieber noch ab.
      Denn zufällig habe ich heute Abend dies noch aufs Niederländisch übersetzt:
      https://theresasvisie.com/2021/01/05/duitse-media-volle-laag-tegen-trump/
      Lesen Sie mal, was Wolfgang Hübner darüber schreibt: Link zum deutschen PI-Artikel finden Sie ganz unten.

      Gefällt 2 Personen

      • Mona Lisa schreibt:

        Super Artikel von Hübner !
        Fleißige Theresa !

        Was mir wieder einen Lacher entlockte :
        „Denn die friedliche Machtübergabe nach Wahlen sei das Markenzeichen der Demokratie“ – meinen die Betrüger im Demokratengewand.

        Ist das nicht herrlich, wie sie sich winden und ängstigen ?

        Gefällt 3 Personen

        • DFD schreibt:

          Ich glaube nicht das die besonders veraengstigt sind. Warum sollten sie?

          Gefällt 1 Person

        • Mona Lisa schreibt:

          Na, weil sie wissen, dass sie es auch mit der allerschönsten Schwurbseltaktik wahrscheinlich nicht überleben werden.
          Bei DEM Betrug, dass „Markenzeichen der Demokratie“ der „friedlichen Machtübergabe“ zu bemühen, spricht Bände.
          So redet nur ein berechtigter Angsthase, kein von seiner Redlichkeit überzeugter Demokrat.

          Gefällt 2 Personen

    • Wolfgang M. Hartmann schreibt:

      Mit Trump hat sich wohl wieder einmal die alte Weisheit bewahrheitet, dass ein US Praesident, der keinen neuen Krieg beginnt, nicht wieder gewaehlt wird.

      Gefällt 1 Person

    • Dieter Farwick schreibt:

      Lieber Aufbruch !
      Danke für Ihre realistische Einschätzung, aber ich ich gebe meine Hoffnung nicht auf.
      Es kann etwas passieren, dass die Menschen alarmieren kann.

      Wir müssen erreichen, dass mehr Menschen sich mit dem “ great reset“ beschäftigen und verstehen, dass es ein Verbrechen an der Menschheit ist.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt 3 Personen

    • Dieter Farwick schreibt:

      Lieber Aufbruch !
      Danke. Ich teile Ihre Skepsis.
      Wir müssen die Schweigespirale durchbrechen.
      Es muss rechtzeitig eine Debatte im Bundestag stattfinden, um eine Regierungserklärung zu erzwingen.- sowie eine namentliche Abstimmung. Die Parteien müssen auf die
      “ Parteidisziplin“ verzichten. Es ist eine historische Abstimmung.
      Da muss die Regierung gezwungen werden, Farbe zu bekennen.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt 1 Person

      • gelbkehlchen schreibt:

        Ich habe ein bißchen den Glauben an die charakterliche Integrität unserer „Volksvertreter“ verloren. Die meisten leben in einem Wolkenkuckucksheim, haben noch nie hart produktiv malocht, für sie regnet das gedruckte Geld vom Himmel.

        Gefällt mir

        • Dieter Farwick schreibt:

          Liebes Gelbkehlchen !
          Danke. Zustimmung.
          Die Auswahl fängt an der Basis an. Dort sollte man die Kandidaten am besten kennen.
          Es sollten Vertreter des Volkes sein – im wahrsten Sinne des Wortes.
          Die vorherbestimmte Laufbahn Kreißsaal – Hörsaal – Plenarsaal“ sollte es nicht mehr geben. Ein Abgeordneten – Mandat sollte auf allen Ebenen sollte auf zwei Legislaturperioden begrenzt werden.- ohne Frauenquoten.
          Die Parteistiftungen müssen Kandidaten schulen und testen, bevor sie auf eine Kandidatenliste kommen.

          Mit besten Grüßen

          Ihr

          Dieter Farwick

          Gefällt 2 Personen

        • DFD schreibt:

          @Dieter farwick

          Lieber Herr Farwick,

          „….Ein Abgeordneten – Mandat sollte auf allen Ebenen sollte auf zwei Legislaturperioden begrenzt werden.- ohne Frauenquoten.
          Die Parteistiftungen müssen Kandidaten schulen und testen, bevor sie auf eine Kandidatenliste kommen…“

          GUTE IDEE!

          Schwirrt mir auch schon lange im Kopf ‚rum.

          Gruesse
          DFD

          Gefällt mir

        • gelbkehlchen schreibt:

          Na ja Herr Farwick, nach meiner Meinung gar keine „Volksvertreter“ mehr, nach meiner Meinung haben sie ihre Legitimation total verspielt, indem sie nicht das eigene Volk vertreten, sonder das eigene Volk knechten für alle fremden Bürger dieser Erde und diese Sklaverei am Nächsten auch noch kackendreist als Nächstenliebe und Solidarität verkaufen. Außerdem bestimmen sie ihr eigenes Gehalt durch Abstimmung und es wird nicht durch Leistung bestimmt wie in der freien Wirtschaft. Deshalb bin ich für Direkte Demokratie, ein Virtuelles Parlament im Internet für alle Stimmberechtigten. Kann es Betrug dabei geben? Natürlich, aber Betrug haben wir jetzt ganz sicher auch!

          Gefällt mir

    • Dieter Farwick schreibt:

      Lieber ceterum censeo !
      danke. Es kann so kommen, wie Sie beschreiben, aber ich versuche, einige Menschen davon zu überzeugen, dass es eine Pflicht ist, dieses „Verbrechen an der Menschheit“
      an den Pranger zu stellen.
      Wer schweigt, macht sich mitschuldig.
      Ich freue mich über kritische Kommentare, die in letzten Tagen zugenommen haben – an Qualität und Quantität.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt 1 Person

  9. ceterum_censeo schreibt:

    “Es grenzt an Größenwahn, den „great reset“ durchsetzen zu wollen gegen etablierte Staaten mit Rückhalt in ihrer Bevölkerung.”

    Und GENAU DA liegt ‚der Hase im Pfeffer‘:

    Kein Problem in einem MerKILL – Deutschland und einem von eben dieser, genau dieser Ideologie verschriebenen MerKILL, in Jahren der MerKILL – Diktatur geradezu ’sturmreif‘ geschossenen “Deutschland”.
    Und wo ist der von Ihnen, lieber Herr Farwick, angesprochene ‚Rückhalt‘ in der Bevölkerung”?

    Bei Umfrageergebnissen (selbst wenn nicht von mir selbst gefälscht 😇 😇 😇) um 37 % für diese MerKILL – ‚C’DU und um 20 % für die Grünen Irren? –
    Während die AfD bei 10 % herumkrebst? Nennt sich das Rückhalt? Armes Deutschland.

    Gefällt 5 Personen

    • Eugen Karl schreibt:

      Die AfD krebst bei 10% herum, weil sie lange Zeit in der Corona-Politik nicht eindeutig Stellung bezogen hat. Eine Freiheitspartei, die schweigt, wenn die Freiheit der Bürger bedroht, die Grundrechte eingeschränkt werden, ist etwas sehr Überflüssiges.

      Gefällt 2 Personen

      • theresa geissler schreibt:

        Tja, Eugen, da sagst Du ein Wahres Wort.
        Deshalb, wenn sich nichts Wichtiges ändert, geht meine Stimme , wie es jetzt aussieht, in März nach – nein, nicht nach dem FvD im Allgemeinen, sondern speziell nach WYBREN VAN HAGA.
        Und später werden wir denn schon wieder weiter sehen…

        Gefällt 3 Personen

        • Eugen Karl schreibt:

          Wybren van Haga kandidiert aber auf der Liste des FvD, wenn ich das richtig sehe. Indes hat das FvD auch erst sehr spät die Kurve gekriegt, ähnlich wie die AfD, das ist im Grunde unbegreiflich. Ich hoffe, Du wirst im Lokal stimmen können, Briefwahlen ist wohl nicht zu trauen.

          Gefällt 1 Person

        • theresa geissler schreibt:

          @Eugen Karl: Um so besser: Am Briefwahl habe ich nie gedacht.

          Gefällt 1 Person

        • Dieter Farwick schreibt:

          Liebe Frau Geissler !
          Danke. Leider verstehe ich Ihre Andeutungen nicht.
          Ich bitte um Aufklärung.

          Mit besten Grüßen

          Ihr

          Dieter Farwick

          Gefällt mir

      • Dieter Farwick schreibt:

        Lieber Eugen Karl !
        Danke. Volle Zustimmung. Die AfD hat es nicht geschafft, sich von den Radikalinskis zu trennen. Leider.
        Mit rd . 10 Prozent haben sie keine Sperrminorität. Sie können nur tatenlos zuschauen.

        Mit besten Grüßen

        Ihr

        Dieter Farwick

        Gefällt mir

        • Elisa schreibt:

          lieber herr farwick,

          sehr, sehr selten, dass ich ihre meinung nicht teile! was allerdings die afd betrifft, wäre es meiner meinung nach zielführender, sich von einer person zu trennen (und zwar bald), die – inzwischen dank brüsseler wohlleben??? mit stattlichem embonpoint gesegnet – ständig störfeuer von dort richtung heimat wirft. das kommt bei interessierten wählern in spe nicht gut an und ist meiner meinung nach höchst unanständig: wer solche parteifreunde hat, braucht keinen verfassungsschutz mehr.

          lieben gruß!

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          @Elisa+Farwick: Das meine ich auch, Elisa. Ich nehme an, Du meinst Meuthen. Er ist ein Spalter geworden und hat sich zu sehr dem linksgrünen Establishment angepasst. Nach meiner Meinung ist es nicht gut, wenn man sich zu sehr der linksgrünen Ideologie der Selbstzerstörung und Selbstversklavung anpasst oder sich unterwürfig entschuldigt usw.. Das nimmt die Gegenseite nur zum Anlass, noch mehr den Daumen draufzudrücken. So gewinnt man meiner Meinung nach auch keine Wählerstimmen, sondern verliert sie. Herr General Farwick, gedenken Sie des Spruches aus dem Schachspiel, das ja dem Krieg nachempfunden ist:
          „Angriff ist die beste Verteidigung!“

          Gefällt 1 Person

        • Elisa schreibt:

          liebes gelbkehlchen, 100 Punkte!
          du sprichst mir aus der seele, so ist das mit dem wendigen herrn. für mich eine der größten enttäuschungen, nach seiner ranwanzerei an die flügler, diese so in die pfanne zu hauen. dann noch das verhalten auf dem parteitag, die unsägliche rede. ein fest für alle gegner, nein feinde der afd. aber man hätte schon eher misstrauisch werden können. es gäbe noch mehr beispiele, die ich aber – tolerant wie ich bin 🙂 – nicht so tragisch genommen habe.

          Gefällt 2 Personen

    • Dieter Farwick schreibt:

      Lieber ceterum censeo !
      Leider ist Ihre Einschätzung realistisch.
      Noch habe den Rest Hoffnung, dass dieses anders verläuft als die letzten Jahre.in Deutschland.
      Wenn die großzügigen staatlichen Unterstützung abflauen und der Anschluss zu einem Wiederaufbau verpasst wird, wird die Stimmung in Deutschland kippen – hoffentlich nicht zu extrem.
      Mein Credo seit Jahren. Es muss schlechter werden, bevor es besser wird.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt 1 Person

      • conservo schreibt:

        @ Farwick: Leider hat Herr Farwick recht: „Es ,muß schlechter werden, bevor es besser wird…“

        Ich hatte vor wenigen Stunden ein Telefongespräch mit Herrn Farwick. Wir erzielten Einigkeit: Wir sind noch viel zu wenige, die eine Änderung erkämpfen wollen. Weil: Den wenigsten ist klar, daß wir kämpfen MÜSSEN!

        Zuhause sitzen und eine Änderung fordern, ist bequem, aber führt nie zum Ziel.

        Also: Hintern hoch!
        Liebe Grüße
        PH

        Gefällt 2 Personen

      • ceterum_censeo schreibt:

        „Es muss schlechter werden, bevor es besser wird.“
        Das erinnert mich doch stark an einen Ausspruch von weiland F.J. Strauß – vor Jahrzehnten …….

        Beste Grüße
        Ihr ceterum_censeo

        Gefällt 1 Person

        • Dieter Farwick schreibt:

          Lieber ceterum censeo !
          Danke. Es muss ja nicht alles falsch sein, was von Bayern kommt. F.J.war ein strategischer Denker, was man von seinen Nachfolgern nict immer sagen kann.
          Aber damals in Wildbad Kreuth hat er nicht den Mut gehabt, die CSU in andere Bundesländer zu exportieren. Uns wäre viel Leid erspart geblieben.

          Mit besten Grüßen

          Ihr

          Dieter Farwick

          Ihr

          Dier

          Gefällt mir

      • Elisa schreibt:

        „Noch habe den Rest Hoffnung, dass dieses anders verläuft als die letzten Jahre.in Deutschland.“

        lieber herr farwick,
        ich bin mir nicht sicher, ob dieses video ihnen bzw. bei conservo bekannt ist:

        da bleibt nur noch: helm ab zum gebet!

        lieben gruß!

        Gefällt mir

        • Dieter Farwick schreibt:

          Lieber Elisa !
          Danke für Ihren Kommentar zur AfD.
          Es geht nicht nur um eine Person, deren Namen ich noch nicht einmal kenne. Da zerschlägt Brandauer mehr Porzellan – oder Höcke.

          Mit besten Grüßen

          Ihr

          Dieter Farwick

          Gefällt mir

        • Elisa schreibt:

          lieber herr farwick,
          die person kennen sie sicher. sie hat – nach meinem empfinden nach ihrer vor noch nicht sehr langer zeit erfolgten dritten eheschließung, ist aber natürlich subjektiv – einen wandel um 180 grad volllzogen.* für mich sehr enttäuschend. und das tüpfelchen auf dem „i“: die parteitagsrede. sie erinnern sich bestimmt, dass herr gauland, den ich sehr schätze, kollabierte und als notfall in eine klinik eingeliefert wurde. ein grund wird gewesen sein, dass die presse leider vor dem parteitag bzw. vor herrn gauland über diese rede von herrn meuthen selbst informiert wurde und herr gauland das dann hämisch aufs brot geschmiert bekam, nachdem er sich die tiraden gegen die eigenen parteifreunde anhören musste. leider finde ich den artikel nicht mehr.

          was die personalie brandner betrifft gebe ich ihnen recht. eine sehr unschöne entwicklung. man sollte ihm intern ohne großes geschrei den kompass stellen. höcke hat sich sehr zurückgenommen und ist in thüringen als gegenpart zu ramelow genau der richtige. denken sie an seinen coup kemmerich! das soll ihm mal erst einer der warmduscher nachmachen.

          wenn ich wert auf eine partei lege, die genau meine linie ohne wenn und aber verfolgt, muss ich selbst eine gründen. nur wie lange wird sie diese richtung perfekt durchhalten?
          ergo richte ich mich mit den unzulänglichkeiten der afd ein, sie ist die einzige echte opposition, die wir haben. fragt sich noch, wie lange. ich bin aber eh der meinung, dass der drops spätestens mit der letzten wahl der ehemaligen funktionärin der jugendorganisation der sed gelutscht ist.

          * die kyffhäuser-treffen, die meuthen mit seiner teilnahme adelte und offensichtlich auch sehr genossen hat, sind ihnen bekannt? 2017:
          https://www.tagesspiegel.de/images/80934582/21218456/2-format6001.jpg?inIsFirst=true

          Prominentester Teilnehmer neben Höcke und Alexander Gauland ist dieses Mal der AfD-Co-Vorsitzende Jörg Meuthen. Meuthen hat die Erfurter Resolution zwar nicht unterzeichnet, aber er sehe sich „sehr wohl auch als Patriot und wende mich bekanntermaßen entschieden gegen Multi-Kulti-Gesellschaftsexperimente, wie sie die übrigen Parteien seit Jahren durchführen“
          die qualitätspresse, der guten ordnung halber:
          https://www.tagesspiegel.de/politik/kyffhaeusertreffen-der-nationalistische-fluegel-der-afd-formiert-sich-in-neuer-staerke/21217200.html

          https://www.weltwoche.ch/ausgaben/2020-49/diese-woche/meuthen-zerlegt-die-afd-die-weltwoche-ausgabe-49-2020.html

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          @Elisa, sehr gut, besonders der 2.Artikel.

          Gefällt mir

        • Wolfgang M. Hartmann schreibt:

          Nun, wenn ich meine Meinung zur AfD hier abgeben darf, dann ist Meuthen fuer mich der typische charakterlose West-Afd-ler. Hier in HD sind die ersten 10 Plaetze der AfD an zweitrangige FDP Mitglieder vergeben. Den fuehrenden Platz hat gar der Onkel des Dirk Niebel. In meinen Augen eine korripte Clique.

          Gefällt mir

        • Elisa schreibt:

          herr hartmann, ich sträube mich noch! so zu pauschalisieren. es ist allerdings ein trauerspiel, wie sich die afd teilweise präsentiert. wir wessis können froh sein, dass unsere mitbürger in den neuen bundesländern sich doch großteils ihren gesunden menschenverstand bewahrt haben und die segnungen des kommunismus/stalinismus offensichtlich in ihrem gedächtnis eingebrannt sind. aber wie ich schon schrieb, die afd ist unsere einzige möglichkeit, aufzuzeigen, dass nicht alle im besten deutschland, das wir je hatten, mit bestimmten auswüchsen der bundesrepublikanischen politik einverstanden sind. viel mehr ist im moment nicht zu erwarten.

          OT, zum schmunzen oder lachen, je nach gusto:
          https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/508562/Die-Antifa-dreht-durch-Wir-rufen-auf-zu-Angriffen-auf-den-Staat

          Gefällt mir

    • DFD schreibt:

      Hi CC,

      glaubst Du wirklich diesen ‚Umfragergebnissen‘? Genausogut kann man den ‚Wahlergebnissen‘ vertrauen.

      Stalin: „es kommt nicht darauf an wer wen waehlt. Sondern wer die Stimmzettel zaehlt.“

      Trifft auch fuer Umfragen zu.

      Best
      DFDE

      Gefällt 2 Personen

      • ceterum_censeo schreibt:

        Hi DFD,

        wie ich bereits gesagt habe, eigentlich glaube ich nur Statistiken und Umfragen, die ich selbst gefälscht habe … eigentlich ….
        Indessen, man braucht nur auf die Straße zu gehen, und sich die ‚Corona‘ – Gläubigen CoVIdidoten und ‚Coron – Jünger mit ihren Maulkörben anzusehen. Die Panikmache seitens der MerKILL – Junta hat voll gegriffen.
        Auch wenn vielleicht ein paar Prozente Abstriche (pun intended) zu machen wären,
        in der Tendenz halte ich die Zahlen für einigermaßen zutreffend und MerKILL steht als die heiligenscheinumflorte Retterin der ‚Corona‘ – gefährdeten Menschheit da.
        All das Versagen und auch die Pannen, auch gerade die aktuellen, werden einfach ausgeblendet und nicht wahrgenommen – die Dauerberieselung durch die Lügenmedien tut ein Übriges dazu.
        Und die Dummschafe GIEREN geradezu danach, immer härter eingesperrt zu werden. Mal sehen was da heute noch an ÜBLEM herauskommt …. Mir schwant Schlimmes.

        Übrigens, vernehme gerade daß in England , wo das Impfprogramm schon angelaufen ist, ernsthaft geplant wird ‚the gap‘, d.h. zwischen erster und zweiter Impfung, zu strecken (verlängern), um so noch mehr Leuten eine (erste) Ladung verpassen zu können. Wie wird denn das aufgenommen, wo doch der (angebliche) ‚vollständige Schutz‘ allein der Heilsbringer sein soll?

        Gefällt 1 Person

        • DFD schreibt:

          -> „…Übrigens, vernehme gerade daß in England…“

          Viele geben mittlerweile einen Schei… drauf. Masken usw. Andere halten sich sklavisch dran. Unheimlich was man mit Panikmache alles erreichen kann.

          UK, go to Breitbart: „Almost 350 People Wrongly Charged or Convicted Under Coronavirus Laws“ LINK:
          https://www.breitbart.com/europe/2021/01/05/more-250-britons-wrongly-charged-convicted-coronavirus-laws/

          best
          DFD

          Gefällt 2 Personen

        • Dieter Farwick schreibt:

          Lieber ceterum censeo !
          Danke für Ihren bitteren Kommentar.
          In der gestrigen Sendung “ Hart, aber fair“ haben “ Wissende“ diese Möglichkeit diskutiert.
          Angeblich kann die erste Impfung einen hohen Schutz gewähren, allerdings nur für eine begrenzte Überganszeit.
          Ich kann das nicht beurteilen.
          Es steht fest, dass Merkel eine große Mitschuld an dem Impf- Chaos hat.

          Mit besten Grüßen

          Ihr

          Dieter Farwick

          Gefällt 2 Personen

        • ceterum_censeo schreibt:

          Sehe eine Verlautbarung der ‚WHO‘ – die zweite Impfung habe ‚binnen 21 – 28 Tagen‘ zu erfolgen.

          Na, und wie zu erwarten, hier geht’s auch zur Sache – bis hin zu Ausgangsbeschränkungen 15 KM ( darüber hinaus wütet dann wohl das Virus ???) , u.s.w

          Diese Irren haben überhaupt keinen Plan mehr und schlagen nur noch wild um sich!
          Aber ein Großteil der gefügig gemachten Schafe wird wohl inzwischen hinreichend konditioniert sein und das alles FREUDIG mitmachen.
          Erlebnisse hatte ich da schon in letzter Zeit …..

          Alles für den ‚Great Reset‘!

          Gefällt 3 Personen

        • gelbkehlchen schreibt:

          c_c, ich denke, viele legen nur die Maske, um nicht finanziell bestraft zu werden, und nicht aus Überzeugung.

          Gefällt 3 Personen

        • ceterum_censeo schreibt:

          lieber gelbkehlchen,
          im Prinzip mag das sein und auch nachvollziehbar;
          aber ich beobachte auch viele die mit einem Maulkorb, vulgo Rüsseltüte, dort herumlaufen, wo dessen Tragen gar nicht vorgeschrieben ist – auf ‚freier Wildbahn‘ sozusagen. Das gibt doch zu denken…..

          Gefällt 3 Personen

        • ceterum_censeo schreibt:

          Sieht nicht ganz schlecht aus in Georgia:

          1:59 AM: NBC Projects Warnock Win:
          BREAKING: Raphael Warnock wins U.S. Senate runoff in Georgia, NBC News projects. https://t.co/JoJRV1sEDI pic.twitter.com/KRlHyBZo79
          — NBC News (@NBCNews) January 6, 2021
          (Breitbart)
          Warnock Declares Victory in Georgia Senate Runoff Race, Second Race Undetermined

          Für den zwieten Kandidaten scheint das Rennen allerdings noch nicht entschieden:
          Ossof (D) scheint mit sehr knappem Vorsprung vorn zu liegen:
          Results in the second Senate runoff in the state between Republican candidate David Perdue and Democratic candidate Jon Ossoff are undetermined. ( … )
          with 98 percent reporting, Ossoff was leading in a tight race against Perdue by more than 9,500 votes, or 50.1 percent to 49.9 percent. The close margin means the winner may not be clear until later Wednesday.
          (Epoch Times US)


          Live Updates: Warnock projected to win Georgia Senate runoff, other race neck-and-neck
          (FoxNews – https://www.foxnews.com/)

          Gefällt 1 Person

        • ceterum_censeo schreibt:

          Aber das bedeutet: Der eine Sitz würde den Republicans reichen um die Mehrheit im Senat zu haben, während die Democ-rats BEIDE Sitze für eine Mehrheit benötigten:

          ‚Republicans need to win just one race to claim the majority and control of the Senate, while Democrats would need to win both races,‘

          Gefällt 1 Person

        • Dieter Farwick schreibt:

          Lieber ceterum censeo !
          Mit Überwindung habe ich mir die ersten Politmagazine des Jahres angesehen – – und das Interview mit dem Ehepaar Sahin im “ Spiegel“ studiert.
          Ich sehe Anzeichen, dass M. und Co das Grundvertrauen verspielt haben – und weiter verspielen.
          Diesen Trend werden sie nicht mehr umdrehen, da sich in 2021 die negativen Meldungen für sie häufen werden.

          Mit besten Grüßen

          Ihr

          Dieter Farwick

          Gefällt 3 Personen

        • Wolfgang M. Hartmann schreibt:

          Hier wird wohl etwas falsch verstanden:
          „the gap‘, d.h. zwischen erster und zweiter Impfung, zu strecken (verlängern), um so noch mehr Leuten eine (erste) Ladung verpassen zu können“.

          Wenn Sie individuell das Zeitintervall zwischen erster und zweiter Impfung zu weit verlaengern, dann wird automatisch die „zweite“ wieder zur „ersten“ und sie brauchen zeitlich passend dazu wieder eine zweite Impfung.

          Das ist wie beim Exterminator, es gibt eben eine Generation die bei der ersten Impfung nicht ausgerottet wurde.

          Gefällt 1 Person

        • Anonymous schreibt:

          Und auch das „strecken“ des Serums, das nun diskutiert wird, stellt wohl eine grosse Gefahr dar. Es hat sich in der vergangenheit, insbesondere bei Produzenten in Indien gezeigt, dass bei zu niedrig gewaehlten Dosen (und bei schlechter lagerung verringert sich die Potenz) das Virus sich anpasst und resistent wird.

          Gefällt 1 Person

        • ceterum_censeo schreibt:

          Der Abstand zum Ursprungskommentar (ohne Antwort – Funktion) wird inzwischen ziemlich groß, also ‚Impfung‘ & ‚gap‘ – worüber anscheinend inzwischen auch in Deutschland nachgedacht wird, um das Versagen bei der Beschaffung des ach so wichtigen Impfstoffen zu vertuschen – in ‚bewährter‘ Manier …

          Also:
          @ Wolfgang M. Hartmann schreibt –

          Stimme Ihnen vollkommen zu, auch für mich als Nichtmediziner ist das genau der Punkt, und zurückhaltend ausgedrückt, lügt man sich damit sozusagen‘ in die Tasche‘, indem man auf einen unvollständigen ‚Impfschutz‘ setzt.
          Ein Grund mehr, die Finger von der Brühe zu lassen.

          @ Anonymous schreibt:
          6. Januar 2021 um 13:43
          Richtig, genau so sehe ich das auch .
          Hintergrund m.E. sh. vorstehend.

          Aber: Licht am Ende des Tunnels:
          Merkel kann aufatmen – sogar über 90-Jährige verzichten freiwillig auf die Impfung
          Mehr:
          https://www.journalistenwatch.com/2021/01/06/merkel-jaehrige-impfung/

          Gefällt mir

      • Dieter Farwick schreibt:

        Lieber Herr Helmes !
        Danke für Ihre moralische Unterstützung.
        Jeder kann in seiner Umgebung versuchen, Menschen u gewinnen, die über dieses Thema ernsthaft nachdenken – auch mit Blick auf unsere Kinder und Enkelkinder.

        Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

        Mit besten Grüßen

        Ihr

        Dieter Farwick

        Gefällt 3 Personen

      • Dieter Farwick schreibt:

        Lieber DFD !
        Danke. Das erleben wir heute wider bei den Stichwahlen in Georgia.

        Mit besten Grüßen

        Ihr

        Dieter Farwick

        Gefällt 2 Personen

        • ceterum_censeo schreibt:

          Ja, das wird noch spannend. Morgen wissen wir wohl mehr.

          GOP Senators Objecting to Georgia, Pennsylvania, Arizona Electoral Votes: Brooks
          (Epoch Times US)

          Gefällt 4 Personen

        • Mona Lisa schreibt:

          Hi CC,
          da biste ja wieder.
          Bin ich aber froh. Dachte schon, ich hätte dich für immer vergrault.
          Emanzipation hin oder her, es gibt nach wie vor Dinge, die Frauen erniedrigt und demütigt, und Fakt ist nun mal : Frauen sind keine Natur-Masochisten.
          Wer andere Menschen sexlastig zur Schau stellen will, sollte es zuerst mit sich selbst versuchen. Das ist meine wohldurchdachte, überzeugte Meinung und ich werde damit niemals hinter’m Berg halten, für keine falsche Harmonie der Welt.
          Hoffe mich hinreichend erklärt zu haben und verbleibe mit besten und Lehrreichen Grüßen.

          Gefällt mir

        • ceterum_censeo schreibt:

          IRRTUM: ‚Vergraulen‘ lasse ich mich nicht. Den Rest lasse ich offen.

          Gefällt 3 Personen

        • Mona Lisa schreibt:

          … besser ist das. 🙂

          Gefällt mir

        • ceterum_censeo schreibt:

          Ja. Stimmt! Manche Leute sind eben schlichtweg nicht satisfaktionsfähig.
          Over & out.

          Gefällt mir

        • Mona Lisa schreibt:

          CC
          Hast Du eigentlich Schwester, Frau und Tochter ?

          Gefällt mir

    • Farwick schreibt:

      Lieber ceterum censeo !
      Was Deutschland angeht, habe ich nur noch einen Rest Hoffnung.
      Aber die Frage stellt sich um Glück nicht nur in Deutschland.
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich große und stolze Staaten – wie auch UK – unter das Joch einer dubiosen “ Weltregierung“ unterwerfen.
      China will sich nicht unterwerfen, sondern die Weltherrschaft selbst übernehmen wollen.
      Das gilt auch für den Islam.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt 3 Personen

      • DFD schreibt:

        Lieber Herr Farwick,

        Ich wuenschte ich koennte Ihren Optimismus fuer Deutschland/W Europa teilen. Wenn sich die W Europaeer nicht bald erheben, wird es hunderte von Jahren dauern – wenn’s mal reicht.

        Mit besten Gruessen
        DFD

        Gefällt 2 Personen

        • Dieter Farwick schreibt:

          Lieber DFD !
          Danke. Es ist ein “ geläuterter Optimismus“, der mir in meinem langen Leben geholfen hat.
          Das gilt übrigens für alle Lebensbereiche.
          Natürlich sehe ich gravierende Defizite in der Politik – nicht nur in Deutschland.
          Diese Defizite benenne ich seit Jahren – mit mäßigem Erfolg, aber es geht immer mal ein Lichtlein an. Das motiviert.

          Mit besten Grüßen

          Ihr

          Dieter Farwick

          Gefällt 2 Personen

      • ceterum_censeo schreibt:

        Lieber Herr Farwick,
        sicher haben Sie im Prinzip durchaus recht.
        Was GB angeht, beobachte ich indessen mit Besorgnis die fortschreitenede Islamisierung, die namentlich mit der sz. Labour Regierung unter Blair einen ordentlichen Schub erhalten hat.
        Und das zu thematisieren ist inzwischen nicht minder problematisch als in Deutschland….

        Gefällt 4 Personen

        • Mona Lisa schreibt:

          Ja, das sehe ich auch so.
          Die Briten tun rein gar nichts, um sich dem Islam entgegenzustellen.
          Offiziell war die vorwiegend islamische Fremdinvasion der Brexitgrund, aber inoffiziell ist der Brexitgrund wohl eher darin zu suchen, dass man die Islamisierung der EU besser von außen, weil scheinbar unbeteiligt, steuern kann, als von innen.
          Den Machern auf der Insel traue ich genausowenig über den Weg wie Merkel.
          Ich sah vor ca. drei Jahren mal ein Sommerinterview mit vier Delegierten in irgendeinem deutschen Schloßpark. Der britische stellte unmißverständlich klar, dass man auch nach dem Brexit gedenkt, die Geschicke der europäischen Union maßgeblich mitzugestalten.

          Gefällt 2 Personen

        • DFD schreibt:

          Dead on Bud! Dead on!
          Phoney Blair changed a lot of things.

          Gefällt 1 Person

        • Dieter Farwick schreibt:

          Lieber ceterum censeo !
          Danke.
          Natürlich ist die Sache in UK kein Selbstläufer, aber ich traue den Briten den “ Kampfgeist“ zu, den sie immer gezeigt haben – außer beim Elfmeterschießen.

          Mit besten Grüßen

          Ihr

          Dieter Farwick

          Gefällt 1 Person

        • Dieter Farwick schreibt:

          Lieber ceterum censeo !
          Danke für Ihren Kommentar zu UK.
          Der Islam nutzt sehr geschickt aus, dass UK vertraglich gezwungen ist, nahezu jede
          Einwanderung aus den Commonwealthländern zu akzeptieren.
          Im Bildungsbereich der öffentlichen Schulen sind böse Fehler begangen worden.
          Ich habe in den 80er Jahren in London erlebt, in den Bezirken der Stadt die Mehrheit der Eltern bestimmt, welche Sprache als Erstsprache in den Grundschulen gelehrt werden muss. Urdu war damals sehr populär.

          Mit besten Grüßen

          Ihr

          Dieter Farwick

          Gefällt mir

        • gelbkehlchen schreibt:

          Kann man Verträge denn nicht ändern oder einfach brechen a la Merkel, sie hat mehrere Verträge gebrochen (No-Bail-Out Vertrag, Schengenvertrag, Dublinvertrag) und das Grundgesetz Art.16a GG. Sie hat einen meineidigen Amtseid geschworen (Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden), einen Sklavenvetrag für das Deutsche Volk (Migrationspakt) unterzeichnet, 1 Milliarde für Indien, usw.
          Die Sonnenkönigin schert sich einen Dreck um Verträge, Gesetze, um ihren Amtseid, plündert ihr eigenes Volk aus.

          Gefällt mir

  10. Shinobi schreibt:

    Der Great Reset
    Bill Gates verkündete im NBC-Interview den Corona-Fahrplan für die nächsten Jahre: vier Jahre Corona-Maßnahmen und zehn Jahre Wiederaufbau.
    blauerbote.com/2020/10/21/der-great-reset/

    Coronakrise: US-Milliardäre wurden um 1000 Milliarden Dollar reicher
    http://blauerbote.com/2020/12/12/coronakrise-us-milliardaere-wurden-um-1000-milliarden-dollar-reicher/

    Corona als Haupttreiber des Reichtumszuwachses der Multimilliardäre
    http://blauerbote.com/2020/12/31/corona-als-haupttreiber-des-reichtumszuwachses-der-multimilliardaere/

    Auch die deutschen Multimilliardäre konnten mit Corona viele Milliarden zulegen
    http://blauerbote.com/2021/01/04/auch-die-deutschen-multimilliardaere-konnten-mit-corona-viele-milliarden-zulegen/

    Gefällt 1 Person

    • Farwick schreibt:

      Lieber Shinobi !
      Danke.
      Meines Erachtens geht es dienen Menschen nicht um Geld und Reichtum. Sie wollen die grenzenlose Macht über die gesamte Menschheit.,
      Als Normalbürger fällt es einem schwer, sich in deren Denken zu versetzen.
      In den Normalbürgern sehen sie nicht Individuen, sondern eine amorphe Masse, für die man keine Empathie empfindet.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Gefällt 3 Personen

      • Semenchkare schreibt:

        Auf den Punkt, wobei das eben in deren Hirn (Soros &Konsorten), für die ganze Welt (Flüchtlings/Invasions-ströme u.a.m.) gilt.

        Heute: Mill. Menschen, zigtausende Kulturen!
        Morgen: planetare Wanderarbeiter, genetisch und mögl. Religiös gleich und gleich geschaltet!

        Gefällt 1 Person

        • Dieter Farwick schreibt:

          Lieber Semenchkare !
          Danke. Auf Ihren Kommentar habe ich bereits gewartet. Volle Zustimmung.

          Aber wie sage ich es meinen Kindern oder dem Michel und seiner Frau? Und wie kriege ich die zu einer aktiven Gegenwehr ?

          Die ersten Ereignisse in diesem Jahr machen Mut – z.B. das Impfchaos. Das Ansehen von M. und ihren Vasallen sinkt weiter. Schon die Landtagswahlen werden spannend.

          Mit besten Grüßen

          Ihr

          Dieter Farwick

          Gefällt 1 Person

  11. gelbkehlchen schreibt:

    Erlöse uns von den „Welterlösern“ und „Weltenrettern“, die nicht die Welt retten, sondern ihren Machtinstinkt und Geltungstrieb „retten“ bzw. befriedigen wollen.

    Gefällt 4 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s