Zwischen Missmanagement und geistiger Korruption – Das Regime Merkel mutiert zum Alptraum (I)

(www.conservo.wordpress.com)

Von Hans-Rolf Vetter *)

Führerprinzip sowie ein allmächtiger und erlösender Staat

Wer dieser Tage zum Jahreswechsel in den wenigen noch vorhandenen kritischen, den demokratischen Journalismus noch ernstnehmenden Medien liest, der wird eine erhebliche Verschärfung bei der Bewertung der Kanzlerschaft von Angela Merkel beobachten. Nicht nur „achgut“,„conservo“ (Peter Helmes, altmod, Jörgen Bauer), „Tichys Einblick“, Vera Lengsfeld, Dushan Wegner oder Peter Webers „Hallo Meinung“ stellen mit ansteigender Entrüstung fest, dass das „Regime Merkel“ dieses Land allumfassend – von seinen Werten ebenso wie von seinen finanziellen, wirtschaftlichen und technologischen Potentialen her – nunmehr endgültig an die Wand fährt.

Erste Andeutungen finden sich auch bei der NZZ sowie hin und wieder bei den Lesern von FOCUS online oder der „Welt“. Befürchtet wird zurecht, dass die direkten rechtsstaatlichen und wirtschaftlichen Schäden, die die politische Sturheit, die einseitige wissenschaftliche Ausrichtung und die stupide, unqualifizierte Handhabung der Corona-Maßnahmen sowie das fortwährende Verrennen in die gezielte Panikmache der Bevölkerung weit in die nächsten Jahrzehnte hinein reichen werden. Zudem dämmert es allmählich nahezu allen Bürgerinnen und Bürgern, auch wenn das von den deutschen Jubelmedien komplett ignoriert wird, dass die jetzt aktiven Erwerbsgenerationen sowie die aktuell noch in Schule und Ausbildung befindlichen junge Generation beileibe nicht nur in der Bundesrepublik, sondern EU-weit derzeit um ihre Zukunft betrogen wird. Letztere wird u.U. klimaneutral, dafür aber privat umso unglücklicher, perspektivloser und vor allem in relativer wirtschaftlicher Armut, zudem zusammen gepfercht in trostloser Urbanität, vor sich hin vegetieren.

Dass das soeben vergangene 2020 als ein in mehrfacher Hinsicht „schreckliches Jahr“ in die neuere Geschichte eingehen wird, ist in ganz entscheidenden Teilen der mangelnden Verantwortung und Inkompetenz einer Regierung geschuldet, die aus machtbesessenen Dilettanten besteht, die keine einzige(!) der großen Herausforderungen dieser Zeit mit Blick auf die Hoffnungen und die Lebenschancen der überwiegenden Bevölkerungsmehrheit in der Bundesrepublik wirklich erkannt und konstruktiv aufgegriffen, geschweige denn gelöst hat.

Das hätte man seit 2015 ahnen können, aber die Macht der Vertuschungen, der Lüge, der Halbwahrheiten und der öko-sozialistischen Propaganda hat sich halt immer wieder als wesentlich erfolgreicher herausgestellt als das zaghafte Hinterfragen der Regierungspolitik oder die Zunahme kritischer Reflexion bei den sich ihrer Freiheit bewussten Bürgerinnen und Bürger.

Zwar hat sich die Kritiklinie gegenüber dem Moloch „Merkelismus“ inzwischen zwar von einer zunächst noch relativ moderaten zu einer systematischen und offenen Opposition gegenüber dem Regime als dem alles negativ durchdringenden politisch-ökonomischen und demokratie-kulturellen Politikverständnis und seiner rücksichtslosen Machtdemonstration gewandelt. Auch scheinen sich, wenn auch viel zu zögerlich und weitgehend nur hinter vorgehaltener Hand geäußert, immer mehr Menschen in Deutschland dieser grundlegenden Kritiklinie anzuschließen. Dennoch: hier bereits einen qualifizierten politischen Widerstand entdecken zu wollen, mag nach wie vor nur dem euphemistischen Eindruck von jemandem geschuldet sein, der in seiner Verzweiflung über den grassierenden selbstgefälligen Irrsinn in der Bundesrepublik und der EU inzwischen nach jedem Strohhalm greift, wenn er bei den Bürgerinnen und Bürgern dieses Landes endlich, endlich die Ausbreitung einer rationalen Opposition und die allmähliche Konstitution eines entsprechend reflektierenden Bewusstseins zu wittern meint. Sowie inständig hofft, dass der Untertanengeist zu verstummen beginnt und sich zu Gunsten eines selbstbewussten, aufgeklärten Citoyens wandelt!

Die Diagnose, es sei allerhöchste Zeit für eine entsprechende Befreiung der öffentlichen und privaten Bevormundung von der durch und durch verseuchten Öffentlichkeit des Merkelismus, gehört zwar bereits seit Jahren zum Standardrepertoire der kritischen Medien und wird dort gebetsmühlenartig bis zum „Geht-nicht-mehr“ wiederholt, leidet aber ebenso nachhaltig an ihrer absoluten Ineffektivität.

So verstärkt sich teilweise eher noch das Gefühl absoluter Ohnmacht, als dass durch die o.g. kritische Diagnostik, so rational und präzise sie auch ist, wirksame Handlungsoptionen ausgelöst würden, diesen Alptraum des Merkelismus und seiner Anhängerinnen endgültig zu beenden. Wie ohnmächtig die „Opposition“ realiter ist, lässt sich z.B. überaus leicht an der verhöhnende Diskreditierung der prinzipienfesten Haltung der CDU in Sachsen-Anhalt gegenüber der Anmaßung der ÖRM ablesen, ihre unverfrorene geistige und materielle Abzocke noch ausgiebiger finanziert zu bekommen. Oder an jüngste Aussagen der „großen Vorsitzenden“, die angesichts von Umfragewerten – wer kontrolliert diese Umfragen eigentlich nach seriösen wissenschaftlichen Standards von der Fragestellung hin bis zur Durchführung der Interviews und der kommentierenden Auswertung? – offensichtlich immer noch ganz zu Recht meint, es sich gänzlich folgenlos für den eigenen Ruf und ihren Status anmaßen zu dürfen, den Gegnern ihrer Politik der erbärmlichen Alternativlosigkeit psychische und kommunikative Deformation unterstellen zu können.

Nicht nur, dass hier Merkel ganz offen für die Inanspruchnahme einer von diktatorischen Regimen bestens bekannten und gepflegten „Politischen Psychiatrie“ wirbt, ganz schlimm ist es, dass es ob solchen gefährlichen Unfugs weder einen empörten Aufschrei der Medien gibt, noch dass ein öffentlich vernehmbarer Protest von Fachvertreterinnen und -vertretern aus der Psychologie und der Medizinischen Psychiatrie eingesetzt hat, sich gegenüber dieser toxisch hoch belasteten, für diktatorische Regime wie die Sowjetunion, Argentinien, China, Nazi-Deutschland usf. typische Indienstnahme ihrer Wissenschaft mit aller Entschiedenheit zu verwahren.

Ein noch exemplarischerer Offenbarungseid bzgl. der erbärmlichen Wiederkehr eingeschüchterter universitärer Wissenschaften in Deutschland ist nun wirklich nicht möglich. Dies bestätigt u.a. auch der Blick auf die immer schamlosere politische Instrumentalisierung der „Leopoldina“, die sich offensichtlich niemals ernsthaft mit der Rolle der Wissenschaft in totalitären Regimen auseinandergesetzt hat, denn so hätte sich deren Mehrheit in Bezug auf die Corona-Maßnahmen und entsprechende Impfempfehlungen nicht dafür hergeben können, ins Horn einer unqualifizierten, vollkommen überforderten Regierung zu stoßen. (Siehe hierzu die Stellungnahme von Prof. Thomas Aigner zu seinem Austritt aus der Leopoldina, zit. n. boris reitschuster.de vom 27.12.20).

Aber wen sollen denn bei diesen politischen, an die heilige Inquisition erinnernden Rahmenbedingungen, die die substantiellen Freiheiten der rationalen Kritik und des fairen öffentlichen Diskurses durch gezielte Ignoranz, Diskreditierung und indirekte Verfolgung zu ersticken suchen, noch die Prinzipien der Rationalität (Popper), die Ethik des wissenschaftlichen Diskurses (Spinner) oder die besonderen Kommunikationsformen der „Republik Wissenschaft“ scheren!?

Der weitgehend herrschaftsfreie Diskurs (Habermas) von Wissenschaftlern (m,w,d) und Persönlichkeiten von öffentlichem Ansehen, die auf fachlicher Augenhöhe miteinander um die bessere Methodik, die bessere Erkenntnis und den größeren Beitrag für den Fortschritt der Humanität konkurrieren, ist in Zeiten des Merkel-Regimes längst als unnötiges Beiwerk einer von Oben gelenkten Gesellschaft „outgesourcet“ worden!

Wolfgang Herles hat in TE jüngst darauf hingewiesen, dass mit den drei großen, von der herrschenden Politiker-Klasse teilweise bewusst herbei geredeten Krisen dieser Zeit – dem Klimawandel, der Migrationskrise und der Covid-19-Pandemie – der fachliche Diskurs weitgehend ausgeschaltet und in eine politisch gewünschte Eindimensionalität transformiert worden ist.

Überall dort, wo sich der Staat i.S. seiner ideologischen rot-rot-grünen Ziele immer brachialer in Markt, Wettbewerb und wissenschaftlichen Fortschritt einmischt und dabei je nach seinem („beschränkten“) Gusto gezielt umfassende Förderungen ebenso in Gang setzt wie er gleichzeitig andere, oft stark rivalisierende erkenntnistheoretische Ansätze und Forschergruppen bewusst diskriminiert oder gezielt unbeachtet veröden lässt, lässt sich nach einiger Zeit das Phänomen „geistiger Korruption“ beobachten. Das heißt: es erfolgt eine Umpolung von Wissenschaft und Öffentlichkeit, in der die zentralen Kommunikations- und Karrieremuster nicht nur von Leistung, sondern in ganz hervorstechendem Maße von Anpassung, Mittelmäßigkeit, Stromlinienförmigkeit und ideologischer Hörigkeit bestimmt sind und entsprechend „belohnt“ werden.

Wie verschiedene Beispiele aus der jüngsten Zeit zeigen – von der Verteufelung von Diesel-Technologie und E-Fuel über die Eliminierung der Atomkraft bis hin zu der einäugigen bis blinden „Totalitarismusforschung“, die die Feinde der Demokratie nur in den rechtsradikalen Lagern und nicht auch bei den Stalinisten, Maoisten und Anarchisten zu orten vermag – dominiert inzwischen überall das Erscheinungsbild des in grün-sozialistischer Ideologie von der KiTa bis zum wissenschaftlichen Assistenten unterwiesenen, ja systematisch herangezüchteten devot-aggressiven Personals mit dem unseligen Hintergrund entsprechend angepasster Erfahrungen und beruflich-edukativer Sozialisationsmuster.

Letzteres gilt – neben dem ohnehin verqueren bundesdeutschen Journalismus – nahezu für die gesamten „akademischen“ Diszipline wie die Politologie, die Soziologie, die Pädagogik, hier insbesondere: die Integrationspädagogik, die Sozialpsychologie, die Gender- und Migrationsforschung, die Konfliktforschung, für die Institute zur Stadtentwicklung sowie besonders hervorstechend: für nahezu sämtliche Institutionen der internationalen „Klimaforschung“ und den von dem „Richteramt“ der WHO abhängigen biochemischen und medizinischen Institutionen.

Seit Monaten lässt sich dieser Trend zur politisch-ideologischen Indienstnahme der Wissenschaften nunmehr überaus kontrastreich am Beispiel der für die Bundesrepublik nahezu übermächtigen „Leopoldina“ nachverfolgen. Es zeigt sich mehr und mehr die ungeheuerliche Vernichtung wissenschaftlicher Seriosität infolge der Befolgung der von der Politik gewünschten wissenschaftlichen Aussagen. Darunter leidet auch der Nimbus der Natur- und Ingenieurwissenschaften als vermeintlich „objektiven“ Erkenntnissystemen.

Wie sich leider zeigt, beweist auch dieser Wissenschaftstypus etwa am Beispiel des IPCC (Intergovernmental (!) Panel on Climate Change), dass Wissenschaft zuallererst leider immer wieder eine von opportunistischen Statusinteressen und sonstigen Eitelkeiten geprägte soziale und hier besonders noch einmal: von politisch-ideologischen Zielen usurpierte Veranstaltung ist. Die strukturelle Affinität zwischen Merkelismus und einer modernen, UNO-hörigen, von staatssozialistischen Zielen gelenkten Wissenschaftsorganisation mendelt sich hier einmal mehr als überaus deutlich heraus.

Aber es geht ja beileibe nicht mehr nur um die Korrumpierung der Wissenschaften oder das kurz vor der Haustür stehende finanzielle, sozialpolitische und wirtschaftliche Desaster, das aus dem Missmanagement des Merkelismus der letzten Jahre ohnehin so sicher wie das Amen in der Kirche resultieren wird – daran hat sich die vom Regime medial erfolgreich infiltrierte Mehrheit der deutschen Öffentlichkeit ohnehin erstaunlicher Weise längst gewöhnt.

Aktuell geht es vielmehr um die unabsehbaren Folgen – strukturellen Verwerfungen ebenso wie der Kumulation von Kollateralschäden – eines absolut dürftigen, über Jahre sträflich vernachlässigten Gesundheits- und Sicherheitsmanagements. Wie sich in diesen Tagen zeigt, ist diesem „Management“ einerseits zum Teil nichts fremder als solide interdisziplinäre gewonnene wissenschaftliche Erkenntnisse unter Wahrung der im GG garantierten Würde des Einzelnen(!) in die logistische Organisation ausreichender Ressourcen des Gesundheitswesens und einem entsprechend ausreichend zur Verfügung stehenden qualifizierten Personals umzusetzen.

Andererseits zeigt sich an dem wieder entdeckten (Neo-)Absolutismus als Herrschaftsform und der von ihm ausgehenden Stupidität, immer wieder von neuem vollkommen konzeptlos Lockdown-Abfolgen einzuleiten – so wird der jetzige ab 11. Januar 2021 ja ebenfalls erneut verlängert – dass der Merkelismus und sein kraftmeierisches Möchte-gern-Personal ein modernes Krisenmanagement grundsätzlich nicht zu beherrschen versteht; und sich dafür in die einzigen Handlungsoptionen flüchtet, die es mit großer Exzellenz versteht: die Beherrschung der öffentlichen Meinungsmache und die Durchsetzung ausschließlich herrschaftsbasierter Instrumente eines zur totalitären Absolutheit tendierenden Regimes. Dass dabei der ausgeklügelte, digital hochgerüstete Überwachungsstaat Volksrepublik China vielen in der Regierung Merkel IV mal als offen ausgewiesenes, mal als zumindest heimliches Vorbild für die Pandemiebekämpfung im eigenen Land dient, und dass der „Lockdown“ inzwischen auch offen als mögliche Blaupause für die diktatorische Regulation des Klimawandels diskutiert wird (siehe hierzu den heimlichen Stalinisten, Hofapokalyptiker und die Rasputin-Kopie Karl Lauterbach), offenbaren erschreckende Bankrotterklärungen angeblich „westlich“ sozialisierter Politikerinnen und ihrer mitlaufenden Abnickerinnen. Denn diese durch und durch demokratiefeindlichen Gruppierungen, die heute bis weit in die Grüninnen und die SPD hineinreichen, sind sich ganz offensichtlich der besonderen politischen Qualitäten der in den vergangenen fünf Jahrhunderten erkämpften Freiheitsrechte und der daraus abzuleitenden Gebote für den staatlichen Respekt und die besondere Verantwortung gegenüber dem Einzelnen entweder nicht bewusst oder sie treten diese Werte in ihrer verbiesterten Verblendung und ihrem sado-masochistischen Machtwahn mit Füßen.

Das rücksichtslose Abräumen der sowohl materiellen als auch ideellen Grundlagen der westlichen Arbeits- und Lebensformen infolge fortgesetzter „Ausgangssperren“ ist realiter dem aufgeklärten europäischen Demokratieverständnis des 21. Jahrhunderts absolut unwürdig, und man würde sich wünschen, gegen die Habecks, Lauterbachs, Söders, Merkels, Restles, Reschs und z.B. die jegliche historische Sensibilität vermissen lassende MdEP Katharina Barley, die mal eben die Polen und Ungarn „aushungern“ möchte, würde endlich umgekehrt mal ein seriöses „Rechtsstaatlichkeits-Verfahren“ in Gang gesetzt.

Zweifellos gilt: „the former Germans are back!“ Nur, dass sich diese(r) „typische Deutsche“, die über allem erhabende „Merkelianerin“ heutzutage als rot-grüne Oberlehrerin, als Menschenrechtsaktivistin oder Denunziantin zu tarnen versteht und in ihrem Wahn meint, Europa und die Welt mit ihrem Schwachsinn ungefragt beglücken zu dürfen. Wer könnte das noch erfolgreich stoppen, wo die Briten die EU verlassen haben und eine Marionette der Salonkommunisten und Finanzglobalisten in den USA an die Macht kommt?!

Das beste Beispiel für die endgültige Zerschredderung der lebendigen Demokratie in der Bundesrepublik liefert nunmehr seit 10 Monaten das Management gegenüber der „Corona-Pandemie“. Die wirkliche Ungeheuerlichkeit dieses Regierungsversagens besteht darin, dass der erneut verlängerte Lockdown, der nun schon wieder in die vierte Woche geht und weitere vier Wochen unter noch einmal ganz wesentlich verschärften Auflagen (siehe die drastische Mobilitätsbegrenzung) andauern wird, wiederum als absolut alternativlos am Parlament vorbei verhängt wird bzw. hat verhängt werden können. Ganz gleich welche ernsthaften gesundheitspolitischen Gründe für den Eingriff in die Freiheitsrechte des Individuums vorliegen – und die Schwere der medizinischen Herausforderungen soll hier wahrlich nicht geleugnet werden – diese Aussetzung des Rechtsstaates sucht seinesgleichen! Dabei ist es leider inzwischen unerheblich, ob auch andere „westliche“ (welche Verhöhnung überdeckt inzwischen diesen Begriff!) Staaten elementarer Grundrechte aushebeln und zu dem Mittel der vorübergehenden Herstellung polizeistaatlich überwachten Zwangs greifen.

Allein wichtig in „unserem“ Zusammenhang ist, dass das Regime von Versagerinnen, das inzwischen offenbar auch noch von inzwischen auf Linientreue eingeschwenkten Ministerpräsidenten widerspruchslos unterstützt wird, lernresistent wie es nun mal ist, seine absolutistische Verbotspolitik mit allen verfügbaren propagandistischen Mitteln durchzusetzen sucht. Und wieder wird unter dem Beifall der infantilen und hysterisch verbiesterten „Merkelianern“ genau dieser Griff in das Instrumentarium eines totalitären Staates mit großer Aggressivität als Hieb- und Stichwaffe gegen Andersdenkende (!) genutzt.

Der eigentliche praktische Skandal besteht aber darin – darauf hat Peter Weber in „Hallo Meinung“ vor kurzem ausführlich aufmerksam gemacht – dass der Regierung und ihren Mitläufern mit der DRUCKSACHE 17/ 12051: Deutscher Bundestag, 17. Wahlperiode, „Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012“ ein kleinräumig ausgearbeitetes Szenario zum Katastrophenschutz als Blaupause für das praktische Krisenmanagement bereits zur Verfügung gestanden hat. Dieser differenziert ausgearbeitete Bericht – er stammt nach heutigen Maßstäben noch aus einer anderen politischen Kultur – sagt im Grunde genommen alle jetzigen Entwicklungen der Covid-19-Pandemie voraus. Pikant dabei: das zweite Kabinett Merkel hat damals selbst einen Bericht initiiert, von dem das vierte Kabinett Merkel heute offensichtlich nichts mehr wissen will, indem es so tut, als sei die Pandemie vollkommen unvorhersehbar über „uns“ hereingebrochen.

Die Wahrheit dazu ist, dass nicht nur die Sommermonate 2020 mit Blick auf den Schutz der ernsthaft gefährdeten Gruppen wie z.B. die Senioren ab 70, auf den Aufbau von Hygienekonzepten und Logistikstrukturen an den Schulen, Altersheimen und den KiTas sowie vor allem in Bezug auf das medizinische Personal oder die gezielte Aufstockung der Kapazitäten bei den Intensivbetten sträflichst ungenutzt geblieben sind, sondern dass frau acht Jahre(!) Zeit diesbezüglich mit absolutem Nichtstun hat verstreichen lassen, um sich erfolgreich einem Worst-Case-Szenario entgegen stemmen zu können, wie es nahezu minutiös zur aktuellen Realität beschrieben worden ist.

Diese Kanzlerin des Aussitzens und Nichtstuns hat das zwar alles maßgeblich zu verantworten – und in einer aufgeklärten Demokratie wären die Stunden dieser anmaßenden Nichtskönnerin faktisch gezählt – , aber in Deutschland fällt man, wie Ursula „von den Laien“, Jens Spahn, Karl Lauterbach oder die Inkompetenzriege von R2G in Berlin selbst anschaulich vergegenwärtigen, sogar noch immer weiter nach oben. Selbst unverzeihliche Fehler bzw. schwerste Schnitzer der Regierung, wie sie sich jetzt bei der höchst mangelhaften Bereitstellung des nach eigenen Aussagen an sich dringendst benötigten Impfstoffs empirisch nachgewiesen sind, ziehen faktisch keine Konsequenzen nach sich.

Nichts könnte anschaulicher nachweisen, dass der Merkelismus dieses Land in eine wehrlose Kolonie des anmaßenden Machtrausches einer Führungsclique verwandelt hat, die Tag für Tag erleben darf, dass sie mit ihrem mangelnden Respekt gegenüber ihrer(!) Bevölkerung und mit ihrer verqueren ideologischen Abgehobenheit und ihrer praktischen Inkompetenz unkontrolliert schalten und walten kann, wie sie will. Welches Bild aber gibt umgekehrt darüber hinaus eine Bevölkerung ab, von denen sich immer noch ca. 60 Prozent jeden Tag von Neuem durch eine Kanzlerin, die immer schamloser ihren Amtseid verletzt, gestützt von korrumpierten Framing-Medien ohne jegliche Selbstachtung am Nasenring durch eine Manege führen lässt, die immer enger eingezäunt wird?!

Was führt das Merkel-Regime tatsächlich im Schilde? Was seit Jahren vorgetäuscht wird, nämlich die Zukunft der Bundesrepublik Deutschland in Fragen der Sicherheit, des Wohlstandes und der Lebensqualität nachhaltig zu sichern, ist es jedenfalls nicht.

Auch hier ist es traurig, dass sich die Bevölkerung in ihrer Mehrheit mit abgedroschenen Phrasen abfertigen lässt.

Die Mitschuld der Wählerinnen und Wähler und des Bundestags in Deutschland besteht insofern – dies gehört zur Ehrlichkeit auch von Seiten der Opposition – darin, dass sie über ihrer eigenen Corona-Hysterie die für die Zukunft der Bundesrepublik essentiellen Entscheidungen und nationalen Souveränitätsrechte in Bezug auf die Finanz-, Wirtschafts-, Gesundheits- und Sozialpolitik ignorieren und die „Geliebte Führerin“ damit auch noch indirekt ermächtigen, auch hier wiederum Souveränitäts- und politische Gestaltungsrechte weitgehend eigenmächtig an die EU, NGOs und die UNO abtreten zu können.

So hat das Regime Merkel unterhalb der bewusst dramatisch auf die Bewältigung der Corona-Pandemie gerichteten öffentlichen Aufmerksamkeit aktiv den Eintritt in die EU-Schuldenunion, das exzessive Aufblähen der öffentlichen Haushalte in der EU, im Bund, in den Ländern und Kommunen, das zunehmende Abwürgen industrieller Kernbereiche und der daran hängenden Existenzformen etwa durch die Brüsseler Technologievorgaben im Rahmen des Green Deals – siehe zum Beispiel die latent immer weiter zunehmende und nur noch als mutwillig zu bezeichnende Zerstörung von Mittelstand und Mittelschicht im Maschinenbau – sowie durch die immer weitere Forcierung ansteigender Versorgungsrisiken im Bereich der Energieversorgung längst vollzogen.

Begleitet werden diese nur noch als dystopisch zu bezeichnenden Fehlkonstruktionen des Merkelismus von einem kompletten(!) Versagen in der Städtebau- und Wohnungspolitik und einer demokratiefeindlichen Verschiebung sämtlicher Diskursstrukturen in Richtung von stalinistischem Sozialismus und einem neudeutschen Öko-Kommunismus. Ohnehin hat sich nahezu die gesamte Öffentlichkeit daran gewöhnt, dass die Problemabwehr der ungesteuerten Migration in die Bundesrepublik sowie die ständig weiter zunehmenden Gefahren, die aus dem fanatischen islamistischen Terrorismus erwachsen, dauerhaft ungelöst bleiben werden und auf ein gesellschaftspolitisch zusätzlich entfachtes „anomisches Szenario“ zusteuern.

Im krassen Gegensatz zu einer kompetenten Krisenpolitik, die diese durcheinandergeschüttelte Welt in diesen Tagen des Übergangs bräuchte, strebt die „Geliebte Führerin“ immer zielstrebiger einem neuen Höhepunkt ihrer neo-absolutistischen Staatsauffassung zu. Diesem „Neo-Absolutismus“ entspricht die unendliche Liebe des Regimes Merkel zum „Lockdown“, will sagen: zur fortwährenden Herstellung einer weitgehenden, polizeilich überwachten Friedhofsruhe, die neben der Polizei notfalls auch von der Antifa garantiert wird.

2021 wird insofern kein besseres Jahr.

Im Gegenteil. Es wird vielmehr zeigen, dass, wie es Boris Reitschuster (ebenda: 28.12.20) formuliert hat, die Mehrheit der Deutschen zu einer Gesellschaftsform zurückkehren wollen, die sie historisch verinnerlicht haben: „zum Führerprinzip sowie einem allmächtigen und erlösenden Staat.“ Covid-19 unter Merkel bildet dafür lediglich die „Brückenphase“. Dieses einerseits wirre, andererseits gezielt inszenierte Szenario, beschreibt den eigentlichen Alptraum, den das Regime ausgelöst hat, und der, auch ohne die Sphinx im Kanzleramt selbst, die Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik um viele, viele Jahre in Sicherheit, Wohlstand und Demokratiequalität zurückwerfen wird!

*****
*) Univ.-Prof. i.R. Dr. Hans-Rolf Vetter, Jahrgang 1943, Leonberg/BW, Forschungsschwerpunkte: Wissenschaftliche Sozialpolitik, Moderne Erwerbsbiographien, Systeme und Mediation
www.conservo.wordpress.com    8.1.2021

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, antifa, APO/68er, CDU, Die Grünen, EU, Islam, Kultur, Merkel, Politik, Politik Deutschland, Sozialismus, SPD, Umwelt, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

170 Antworten zu Zwischen Missmanagement und geistiger Korruption – Das Regime Merkel mutiert zum Alptraum (I)

  1. DFD schreibt:

    → „…dafür aber privat umso unglücklicher, perspektivloser und vor allem in relativer wirtschaftlicher Armut, zudem zusammen gepfercht in trostloser Urbanität, vor sich hin vegetieren.“

    1984? Kalergi’s „Praktischer Idealismus“? Kolchosen? Ach was, von jedem etwas.

    Gefällt 1 Person

  2. Emil schreibt:

    Dieser hervorragenden, ausführlichen Analyse stimme ich voll zu. Habe ich doch selbst erlebt, dass, wenn man sich mit Mitmenschen über diese chaotischen Zustände unterhält, da vor die Wand läuft.
    Mit immer den selben, ich möchte fast schon sagen, dummblöden Gegenargumenten wird und werden solche Maßnahmen verteidigt.
    Neulich traf ich mehr zufällig meinen MdL im Bay. Landtag. (Früher der Nachbarsjunge und Freund von meinem Sohn.)
    Ich fragte ihn, was er denn von der Sache hält und hielt dabei meine Maske in der Hand. Seine Antwort, kurz und bündig: „Weißt du`s besser:“ Was soll man dazu noch sagen?
    Man kommt sich vor wie Don Quiotte bei seinen sinnlosen Kampf gegen Windmühlen.

    Gefällt 3 Personen

  3. Heidi Walter schreibt:

    Um jemanden geistig korrumpieren zu können, muss erst mal „Geist“ vorhanden sein. Das allerdings spreche ich der Staatsratsvorsitzenden samt ihrem Politbüro ab. Sie waren und sind korrupt von den Haarspitzen bis zu den Fußsohlen und das betrifft nicht nur den Geist.

    Gefällt 3 Personen

    • Blindleistungsträger schreibt:

      Die Puppenspieler stellen Bedienungsanleitungen bereit, die man einfach nur Punkt für Punkt abarbeiten muss. Etwa in der Art: „Wie knechte ich mein Volk? – In 20 einfachen Schritten zum Erfolg.“ Das ist wie Malen nach Zahlen, das schafft jeder. Man benötigt nur die erforderliche Skrupellosigkeit. In den Denkfabriken sitzen die von den Puppenspielern bezahlten Verbrecher, die sich sowas ausdenken.

      Gefällt 1 Person

  4. Sisyphus47 schreibt:

    Hat dies auf Where do We go from Here? rebloggt und kommentierte:
    Zweifellos gilt: „the former Germans are back!“ Nur, dass sich diese(r) „typische Deutsche“, die über allem erhabende „Merkelianerin“ heutzutage als rot-grüne Oberlehrerin, als Menschenrechtsaktivistin oder Denunziantin zu tarnen versteht und in ihrem Wahn meint, Europa und die Welt mit ihrem Schwachsinn ungefragt beglücken zu dürfen. Wer könnte das noch erfolgreich stoppen, wo die Briten die EU verlassen haben und eine Marionette der Salonkommunisten und Finanzglobalisten in den USA an die Macht kommt?!

    Gefällt 1 Person

  5. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    „Wissenschaftlich fundiertes Vorgehen“ wäre schon gut gewesen! Stattdessen leiden wir unter Willkür, um einer vernichtenden politischen Agenda willen!

    Die Epidemie war vermeidbar!
    Ganz Asien konnte sie vermeiden oder binnen kurzer Zeit beenden. Die BRD entschied sich mit den anderen Staaten des „Westens“ stattdessen zur Strategie der Durchseuchung, um lange bestehende politische Ziele anzusteuern. Damit haben die Politiker vorsätzlich die Schuld am Tod von Hunderttausenden auf sich geladen.

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Das lesen wir jetzt zwar zum gefühlt tausendsten Male, aber Kümeldoktor hat Recht.
      Habe heute im britischen Fernsehen die Aussage eines Intenivmediziners eines Londoner Hospitals gesehen/gehört, der GENAU DIESE Punkte ansprach und bestätigte.

      Und, wie auch der Autor oben zutreffend sagt, hätte diese verbrecherische MerKILL – Junta auch nur einen Funken Beachtung der unter einer MerKILL – Vorgängerregierung initiierten und vorliegenden Risikoanlyse – DRUCKSACHE 17/ 12051: Deutscher Bundestag, 17. Wahlperiode, „Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012“ – geschenkt, hätte sich vieles vermeiden lassen. Diese Ausarbeitung gab eine dezidierte Strategie als Empfehlung vor,

      Gefällt 3 Personen

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        CC,
        Gib doch einmal den Verweis für den Bericht dieses Briten an!
        Ich weiß schon, daß Du hier die Zusammenhämge längst durchschaut hast; entsprechend nervt es Dich, wenn ich die Kernpunkte wiederhole.
        Aber die übrigen Mitleser sind noch nicht so weit.

        Gefällt 1 Person

        • ceterum_censeo schreibt:

          Wie gesagt. Aktuell im britischen Fernsehen – Sky News oder BBC gesehen. —

          Allerdings, daneben – es mehren sich wohl die Anzeichen, nach denen es in Asien – insbes. CHINA wohl aktuell wieder zu einem heftigen Infektionsgeschehen kommen soll. Dem soll man dem Vernehmen nach mit DRASTISCHEN Maßnahmen begegnen – nun gut – DC. Aals KPCh – Diktatur kann (sich) das natürlich leisten.
          Auch da ist eben nicht alles Gold, was – vermeintlich – glänzt. Ich warte noch auf weitere Bestätigung.

          In der aktuellen JF übrigens ein Artikel über Tante Spahn.ferkels Fehlleistungen und Versäumnisse.

          Liken

    • Mona Lisa schreibt:

      „Strategie der Durchseuchung“ ?
      Wann soll das gewesen sein ?
      Wohl eher eine Strategie der Durchimpfung.
      Laut WHO gibt es keine natürliche Herdenimmunität mehr, nur Geimpfte können immun sein. Und zur Durchimpfung braucht man Angst, deshalb durfte Corona Europa erobern.

      Gefällt 3 Personen

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        ML,
        Was „Durchseuchung“ ist?
        Man kann mit einer Epidemie ganz verschieden umgehen:
        VERMEIDEN (TAIWAN, THAILAND),
        BEENDEN (CHINA; KOREA; SINGAPUR und noch ein Dutzend asiatischer Länder), oder
        „GESCHEHEN LASSEN“ (merkl): „Alle müssen krank werden.“

        Die merkl-„Gruppe“ hat die Epidemie vorsätzlich konserviert.
        Jeden Tag 10.000 bis 30.000 Neuinfizierte, jeden Tag etwa 1000 zusätzliche Tote (bald sind es 40.000), und entsprechend viele Schwererkrankte.
        Das geht so lange, bis 70-80% der Bevölkerung die Krankheit durchgemacht haben. Das sind über 60 Millionen, entsprechend viele Schwerkranke und Tote. Derr Impfstoff wird etwas bremsen, aber nicht wesentlich.
        Das merkl hätte natürlich auch „Vermeiden“ oder Beenden“ wählen können, aber das wollte sie nicht.

        Gefällt 1 Person

        • Mona Lisa schreibt:

          „… oder Beenden können“
          Ach ja, und wie ?
          So wie es gerade Bodo Ramelow vorschlägt, nämlich die komplette Wirtschaft auf Eis zu legen ?
          Und für wie lange ?
          So lange wie die Chinesen, die jetzt schon wieder einen Epidemieausbruch mit Ausgangsperren usw. durchziehen ?
          Herr Kümel, Sie lügen sich und uns die Taschen voll.
          Die Wahrheit ist, dass Covid-19 nicht gefährlicher als die Influenza ist; dass das Virus zum Monstervirus gehypt wird; dass man mit und über Corona das komplette Weltgefüge aus den Angeln hebt und mit der Impfung Geld verdienen und überflüssige Menschen umbringen will.

          Gefällt 4 Personen

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          ML,
          Jetzt habe ich es Dir schon Dutzende Male erklärt:
          Viele Staaten in Asien haben die Epidemie seit Monaten beendet, mit ganz normalen, nicht einschneidenden Quarantänemaßnahmen: ohne Impfstoff, ohne Wundermittel ohne Lahmlegung der Gesellschaft+Wirtschaft; dies gilt auch für Staaten wie Korea, China, Singapur, die hohe Infektionszahlen und eine exponentielle Ausbreitung des Virus zu bekämpfen hatten.

          In China, Korea, Singapur, Malaysia, Kambodscha, Vietnam, Myanmar, den Philippinen, Laos, Ost-Timor, Usbekistan, Tadschikistan, Mongolei, Pakistan, sogar Indien u.a. gibt es heute nur noch sporadisch Neuinfektionen, keine Schwerkranken oder Todesopfer mehr. Diese Staaten umfassen die Hälfte der Menschheit!! Die Wirtschaft blüht seit vielen Monaten!

          Zwei Staaten (Taiwan, Thailand) ist es durch frühe, effektive Maßnahmen sogar gelungen, die Epidemie (fast) vollständig zu vermeiden! Auch Australien und Neuseeland haben keine Epidemie mitgemacht. Australien hatte ja auch in der Invasionskrise Nerven bewahrt und effektive Abwehrmaßnahmen ergriffen („No way!“): Dort gibt es keinerlei Zivilokkupation!

          Gefällt 1 Person

        • Mona Lisa schreibt:

          Ja, Ihre läppischen 142 „ganz normalen, nicht einschneidenden“ Quarantänemaßnahmen – übrigens eine in sich völlig idiotische Beschreibung; etwa so glaubhaft logisch wie „Wasser muss nicht zwingend nass sein“ – einer Insel wie Taiwan, sind bekannt.

          Eine angebliche „Durchseuchungsstrategie“ sieht komplett anders aus.
          Man schützt mit ganz normalen Hygieneregeln, wie simplem Händewaschen und bitte Abstand von Immunschwachen Personen halten, wenn man sich kränklich fühlt – seit Menschengedenken das logischste auf Erden – das eine Prozent der anfälligen Bevölkerung und ansonsten lässt man dem Leben und der freien Marktwirtschaft seinen Lauf.

          Herr Kümel, Sie versteigen sich zusehends in immer neue Abstrusitäten, nur um sich Ihre einsame Realitätsüberzeugung hinzubiegen. Bitte verschonen Sie mich !

          Nur für Wahrheitsliebende noch ein Link bezüglich der „deutschen Lebensrettenden“ Impfung :

          https://www.wochenblick.at/impfstoff-zulassungsprotokoll-beschreibt-lebensbedrohliche-nebenwirkungen/

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          „ansonsten lässt man dem Leben und der freien Marktwirtschaft seinen Lauf.“
          Mona Lisa, Du sprichst mir aus der Seele. Denn die freie Marktwirtschaft ernährt uns und nicht in den Sessel furzende Politiker und deren Gelddruckerei. Es gibt wohlweislich keine Statistik darüber, wieviel Schäden und wieviel Tote es wegen der Lockdown Politik gibt, wieviel Tote es gibt, weil andere Krankheiten nicht behandelt werden, wieviel Menschen in Hungersnot kommen. Die Gesellschaft guckt ganz einseitig nur auf Corona, nicht auf das Ganze, auf die Wirtschaft und andere Zusammenhänge. Die jetzige Gesellschaft scheint eine Zwangneurotische zu sein, das ist das typische Verhalten eines Zwangneurotikers, nur auf eine bestimmte Sache zu gucken und nicht das Ganze zu sehen. Ich als ehemaliger tatsächlicher Zwangneurotiker kann ein Lied davon singen.
          Die Schwachen in den Altenheimen schützen, aber ansonsten gilt natürlich in einer freien Gesellschaft Eigenverantwortung und die Pflicht zum Selbstschutz.

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          IMPFUNG ? – NEIN, DANKE!!!

          https://www.bitchute.com/video/oqt2bjOPB5co/

          Dr. Andrew Wakefield concisely explains what an ‚mRNA‘ injection is and why it isn’t really a „vaccine“ as the people are being told. He also covers the psychology of the lab scientists and the corporate pharmaceutical robber barons who see massive profits with ZERO liability.

          Gefällt 1 Person

        • Elisa schreibt:

          @ Mona Lisa

          „Nur für Wahrheitsliebende noch ein Link bezüglich der „deutschen Lebensrettenden“ Impfung“

          turkish roulette?
          selbstmord aus angst vor dem tod?

          Liken

  6. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Gefällt 1 Person

  7. Dieter Farwick schreibt:

    Lieber Herr Vetter !
    Danke für diese umfassende, in die Tiefe gehende Analyse, der ich voll zustimme.
    Erfreulich ist die Zunahme kritischer Beiträge.
    Es muss uns gelingen, die Bundestagswahlen und die sechs Landtagswahlen in diesem Jahr zu guten kritischen Beiträgen nutzen.
    Wir müssen Merkels Glorienschein zerstören.

    Mit besten Grüßen

    Ihr

    Dieter Farwick

    Gefällt 2 Personen

  8. ceterum_censeo schreibt:

    Hervorragende, absolut treffende Analyse. Ich bin gespannt auf den 2. Teil.

    Gefällt 3 Personen

  9. aktionnordost schreibt:

    Die entscheidende Frage in diesem Artikel war: „Was führt das Merkel-Regime tatsächlich im Schilde?“. Volksgesundheit ist es jedenfalls nicht.

    Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Natürlich ist das für mich auch der Punkt.

      Meine Antwort: Die ZERSTÖRUNG Deutschlands, nichts weniger!

      Genau der Auftrag für die Betonstalinistin, FDJ – Funktionärin und StaSI – IM Erika, von weiland Honeckers Installation
      Als Honeckers 5. Kolonne dem tumben und naiven KophlKopf damals untergeschoben, begann sie ihre Wühlarbeit und hat es leider geschafft, jegliche Konkurrenz aus dem Weg räumend mit den gelernten Methoden – es bis zur Regierungschefin zu bringen, wo sie un seit über 1 ½ Jahrzehnten ihr zerstörerisches Wek entfaltet. Und all die erbämlichen unfähigen Schranzen und Speichellecker, die sie um sich geschart hat, halten ihr die Stange und keiner wagt aufzumucken (hat alledings auch nicht die ‚cojones‘), weil er sonst ‚entsorgt‘ wird.
      Die ‚causa Kemmerich ‚ läßt grüßen!

      Herr Vetter hat wie gesagt, die Lage hervorragend beschrieben!

      Gefällt 2 Personen

  10. ceterum_censeo schreibt:

    Hier dazu noch ein Artikel von Max Erdinger/JouWatch: – und auch eine – düstere – Prophezeiung für Europa/Deutschland:
    USA & Europa: Der Horror – ein dunkles Zeitalter nimmt Gestalt an

    Creepy Joe Biden wurde vom US-Kongreß als neuer US-Präsident bestätigt. Die Umstände des Electoral Vote Count am 6. Januar 2021 werden in die Geschichte eingehen. Jedenfalls so lange, bis die Geschichte umgeschrieben wird. Die internationale Linke strickt bereits an ihrem „Narrativ“. Ganz düstere Aussichten.

    von Max Erdinger

    Wenn nicht noch ein Wunder geschieht – bis zur Inauguration des neuen Präsidenten der USA sind es noch vierzehn Tage – , sollten sich die Bewohner der vormals freien Welt mit dem Gedanken anfreunden, daß Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit Geschichte sind. Ich selbst gebe mir diese vierzehn Tage noch und werde dann eine sehr grundsätzliche, sehr persönliche Entscheidung treffen. Welches Wunder? – Nur noch eines denkbar: Die US-Kavallerie reitet in Washington ein und beendet die bizarre Demokratie-Show. Wie stehen die Chancen, daß das passieren wird? – Eher schlecht. Donald Trump hat inzwischen angekündigt, einem friedlichen Machtwechsel nicht mehr im Wege stehen zu wollen.

    Es hätte noch eine Chance gegeben, das Desaster abzuwenden. Der texanische Senator Ted Cruz hatte leidenschaftlich für eine „dritte Option“ geworben. Die Zertifizierung der Wahlmännerstimen hätte für fünf bis zehn Tage ausgesetzt werden können. Als es bei der Wahl 1876 zu einer Zurückweisung der Wahlmännerstimmen von drei Bundesstaaten gekommen war, ist eine Kommission aus 5 Richtern des Supreme Court, 5 Mitgliedern des Repräsentantenhauses und 5 Senatsmitgliedern gebildet worden, die den Vorwürfen des Wahlbetrugs nachging. So sollte man es auch dieses Jahr machen, schlug Ted Cruz in seinem brillanten Plädoyer vor. Aber es scheint weder im Repräsentantenhaus noch im US-Senat den politischen Willen oder genügend Rückgrat gegeben zu haben, das Vertrauen der US-Bürger in die Korrektheit einer US-Präsidentenwahl wiederherzustellen. 2021 ist eben nicht mehr 1876.
    Gut die Hälfte der Amerikaner wird stattdessen in der Überzeugung zurückgelassen, daß Wahlen eine Farce sind. Erst in den kommenden Tagen und Wochen wird sich zeigen, welche Folgen das hat. Man fasst es nicht, daß ein „Full Audit“ der US-Wahl verhindert worden ist. Das wäre geeignet gewesen, den nach wie vor groß im Raum stehenden Betrugsvorwürfen auf den Grund zu gehen und so den gesellschaftlichen Frieden zu bewahren.

    Zuletzt hatten Abgeordnete, die den Wahlmännerstimmen in insgesamt sechs Bundesstaaten widersprechen wollten, ihren Einspruch zurückgezogen. Warum sie das getan haben, darüber kann man nur spekulieren. Möglicherweise hängt es mit einer Kriegsdrohung zusammen. Chinas KP-Chef Xi Jinping hatte die Truppen der chinesischen KP aufgefordert, sich auf einen Krieg vorzubereiten, nachdem Präsident Trump Sanktionen gegen chinesische Firmen verhängt hatte. Der oberste Kommunist in China hat seit dem 1. Januar 2021 einen erheblichen Zuwachs an Machtfülle erhalten. Die chinesische Armee ist so mächtig wie die amerikanische. In Hongkong wurden seither hunderte von Demonstranten gegen die Politik der chinesischen KP verhaftet. Der Westen verhält sich angesichts dessen insgesamt sehr ruhig, um nicht zu sagen, sehr feige. Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit sind tot.

    Die Zukunft
    …….. https://www.journalistenwatch.com/2021/01/07/usa-europa-der/

    Gefällt 3 Personen

  11. Shinobi schreibt:

    Keine Übersterblichkeit trotz Covid-19
    https://www.heise.de/tp/features/Keine-Uebersterblichkeit-trotz-Covid-5001962.html

    Vom Lockdown zum Ausverkauf des Mittelstandes
    Das Schüren von Angst und erzwungene Geschäftsschließungen sind ein Segen für Großkonzerne.
    https://www.heise.de/tp/features/Vom-Lockdown-zum-Ausverkauf-des-Mittelstandes-5002052.html

    Berliner Eltern protestieren scharf gegen die Schulöffnung ab Montag
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article223983744/Ab-Montag-Berliner-Eltern-protestieren-scharf-gegen-Schuloeffnung.html

    Gefällt 1 Person

  12. gelbkehlchen schreibt:

    Zurück zum Absolutismus. Ludwig der XIV: „Der Staat bin ich!“
    Keine Freiheit, Bevormundung von oben, viele Schafe wird es freuen, sie brauchen keine Eigenverantwortung mehr tragen, und können sie nach oben abgeben. Und wenn die Oberen aber die Wölfe in den Schafstall lassen? Schicksalsergeben nehmen sie den Tod hin!
    Mein Gott, was ist aus meinem Deutschland geworden?

    Gefällt 3 Personen

    • Shinobi schreibt:

      „Mein Gott, was ist aus meinem Deutschland geworden?“

      Sie wissen doch. Laut Merkelisten, linksverdrehten Genderisten, Antifa und den Mainstream Medien sind die
      Corona-Leugner,AFD,PEGIDA und Querdenker für den schlechten Zustand Deutschlands verantwortlich. Merkel hatte in ihrer 15 Jährigen Amtszeit alles richtig gemacht.

      Widerstand zu leisten ist nun verboten, sonst wirst du sofort als Nazi oder als
      Corona-Leugner abgestempelt …

      Und die alten sollen jetzt schön still halten. Denn Grünen erzählen uns doch seit Jahren , dass die Alten Menschen hier in Deutschland alle radikale Umweltsäue sind, die für den Klimawandel und für die Erderwärmung verantwortlich sein sollen, und zwar alternativlos….
      Deshalb müssen die CO2 Klimaabgaben alternativlos erhöht werden
      https://www.geolitico.de/2020/11/17/studie-widerlegt-argumentation-von-fridays-for-future/

      Gefällt 1 Person

      • gelbkehlchen schreibt:

        „Widerstand zu leisten ist nun verboten, sonst wirst du sofort als Nazi oder als
        Corona-Leugner abgestempelt …“
        Nicht nur das, ich habe schon wegen meinen Widerstand gegen Merkel 660 Zwangsarbeitsstunden hinter mir. Von der Merkeljustiz verurteilt. Ich hoffe, ich werde auch mal entschädigt wie die Zwangsarbeiter unter Hitler.

        Gefällt 2 Personen

  13. Werner Wolff schreibt:

    Schöner Artikel, wäre noch besser gewesen, wenn auf die idiotische Genderei
    ganz verzichtet worden wäre!,

    Gefällt 3 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Stimmt – 👎 – Gender geschwurbel ist überflüssig wie ein Kropf!

      Gefällt 2 Personen

    • Elisa schreibt:

      at shinobi und cc
      stimmt, ich habe mich nur nicht getraut, als erste darauf hinzuweisen, weil der beitrag – den bruchteil den ich davon gelesen habe – sehr gut ist. beim drittenmal bürgerinnen und bürger brach ich ab. ich habe soviel selbstvertrauen und lebensleistung aus eigener kraft, dass ich mich bei „bürger“, generisches maskulinum, als mit eingeschlossen betrachte.

      wehret den anfäng*innen und -außen! so kann es enden und dann ist alles zu spät. selbst wenn es satire sein sollte, so hat es doch methode:

      Gefällt 2 Personen

  14. Shinobi schreibt:

    Laschet warnt vor zu viel, Röttgen und Merz fordern mehr Klimaschutz
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-01/cdu-vorsitz-klimaschutz-armin-laschet-norbert-roettgen-friedrich-merz

    Von wegen Aufbruch: Merz denkt schon laut über Schwarz-Grün nach
    https://www.journalistenwatch.com/2020/06/28/von-aufbruch-merz/

    Friedrich Merz: Lieber Grün statt Blau – „AfD – No Way!“
    https://www.journalistenwatch.com/2020/12/10/friedrich-merz-lieber/

    Gefällt 1 Person

  15. volksvertreter schreibt:

    Für einen offensiven Start in das Jahr 2021!
    Von der Assifa.

    Wir rufen auf zu Angriffen auf den Staat, seine Repressionsorgane und Institutionen der Justiz. Wir sagen Knastprofiteur*innen, Ausländerbehörden und privaten Sicherheitsdiensten den Kampf an.

    Wir wollen die ständigen Angriffe auf uns und unsere Ideen von Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität nicht unbeantwortet lassen.

    Wir wollen die herrschende Ordnung zerstören!

    Überall auf der Welt knallts!

    Schauen wir nach Chile, sehen wir brennende Barrikaden und fliegende Steine, aber natürlich auch selbstorganisierte Küchen, Versammlungen und Selbstverwaltung. Lesen wir Berichte über Hong-Kong, erfahren wir von Auseinandersetzungen auf der Straße gegen das Militär und gegen die Auslieferung vermeintlicher Dissident*innen, aber auch von kollektiver Aushandlung darüber, wie man sich am besten gegen den allgegenwärtigen technologischen Zugriff schützt. Hören wir aus den USA wie Polizeiwachen angegriffen und Straßen verbarrikadiert werden, dann hören wir auch „Black Lives Matter!“ und sehen wie Selbstschutz organisiert wird. Wir sehen wie Menschen, die seit eh und je aufgrund ihrer Hautfarbe wie second class citizens behandelt werden, sich zusammen tun, sich in ihren Nachbarschaften organisieren und Cops und white supremacists aus ihren Vierteln jagen.

    Der viel diskutierte Rechtsruck ist aus unserer Sicht allgegenwärtig spürbar. Die Angst vor dem sozialen und ökonomischen Abstieg, die durch die weltweite Corona-Krise verstärkt wird, macht Menschen noch anfälliger für die einfachen vermeintlich alternativlosen Antworten:

    Autorität, Rassismus, Kapitalismus, Egoismus, Sexismus, usw.

    Für uns ist klar: In so einer Welt können und wollen wir nicht leben.

    Wir werden nicht warten bis die Lage irgendwann mal wieder besser wird. Wir organisieren uns in Gruppen, Kollektiven und Hausprojekten. Wir erkämpfen uns Freiräume, in denen wir Erfahrungen jenseits von Verwertungslogik sammeln können. Freiräume, die Schutz bieten gegenüber Repression und alltäglichen Diskriminierungen. Freiräume, in denen an einem solidarischen Umgang miteinander gearbeitet wird, die frei sind von Konsumzwang.

    Wir sind die, die Nazis und Faschist*innen entschlossen entgegentreten. Wir sind die, die den Mund aufmachen, wenn Securities mal wieder Wohnungslose schikanieren. Wir sind die, die Menschen zu Behörden begleiten. Wir sind die, die Bullenautos anzünden. Wir sind die, die selbstverständlich Barschichten im Autonomen Zentrum der Stadt machen. Wir sind die, die Veranstaltungen machen, um über Missstände in dieser Welt zu diskutieren. Wir sind die, die im Hambacher Forst oder Dannenröder Wald Baumhäuser bauen. Wir sind die, die mitten in der Nacht aufstehen und versuchen Abschiebungen zu verhindern. Wir sind die, die die Infrastruktur des Bundeswehr brennend interessiert. Wir sind die, die kochen und Kaffee&Kuchen bereit stellen, wenn andere sich auf Demos mit Bullen rumschlagen. Wir sind die, die Castortransporte verhindern wollen. Wir sind die, die im Soli-Kreis sitzen, wenn jemand im Knast landet. Wir sind die, die auf Demos Scheiben zertrümmern. Wir sind die, die…

    Ihr seid die,nie etwas sinnvolles im Leben zustande gebracht haben.
    Ihr seid die,mit einen Inteligenzquotient knapp über Null (deshalb keinen Schulabschluss, Studium Berufsausbildung)haben
    Ihr seid die,die körperlich und geistig nach faule Sahnefischjauche stinkt.
    Ihr seid die,die uns allen nur noch peinlich auf dem Sack gehen,und uns auch noch die Luft zum atmen nehmt.
    Ihr seid die,die für all euren sinnlosen Idealismus auch noch massig Kohle in den A,,,,geschoben bekommen.
    Ihr seid die weltweiten Loser einer jeder Nation.

    Gefällt 1 Person

    • gelbkehlchen schreibt:

      Ohne die Kapitalisten, die den Sozialstaat finanzieren, würdet ihr faulen, blöden Schmarotzer, Zerstörer elendig verhungern, ihr könnt nur zerstören, eure Väter hätten besser auf die Ofenplatte gewichst, dann hätte es nur einmal gestunken.

      Gefällt 2 Personen

      • Mona Lisa schreibt:

        „Eure Väter hätten besser auf die Ofenplatte gewichst, dann hätte es nur einmal gestunken“
        Phänomenal ! – wo nimmst Du solche Sprüche her ?

        Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          Meine Wurzeln sind doch ein raues, aber herzliches westfälisches, sauerländisches Bauerndorf, wo Platt gesprochen wurde, eine derbe Sprache, in der man sich ungeschminkt und ohne Süssholzraspelei die Wahrheit sagte.

          Gefällt 2 Personen

        • Mona Lisa schreibt:

          … nuss so lachen.
          Bei uns im hessischen Binnenland ist das auch nicht anders. Allerdings haben wir für solch ausgefeilt sinnige Beschreibungen keine Zeit. Bei uns heißt das schlicht : Alder, soll ich dich einsargen ? Wir denken extrem Zeitsparend und Lösungsorientiert.
          Wirklich : es gibt in ganz Deutschland kein Völkchen, das derart unter der politisch korrekten Ausdrucksweise leidet wie die Hessen. Lange Rede, kurzer Sinn, ist unsere Sache nicht. Wir hassen nichtsnutzige Diskussionen, und würden keine exorbitanten Strafen drohen, beendeten wir selbige mit einem kurzen aber heftigen Donnerwetter.
          Lange und kostenintensive Zivilprozesse sind uns ein Graus, bei uns auf dem Land regelt man die Dinge altbewährt im Schnelldurchlauf. Wir sind durch und durch effizient eingestellt, für anderes ist das Leben zu kurz, so unsere überzeugte innere Haltung. Wir sind die die keine Zeit haben, und ich schwöre es : Kümelgestalten hätten in meiner Heimat ihren letzten Schnaufer längst getan. Nie niemals nicht, würde ihm jemand auch nur die Gelegenheit geben, sich fortlaufend zu wiederholen und als Zeitfresser das wertvollste Gut eines Hessen anzutasten. Wer dreimal das selbe schwallt, kriegt eine geknallt.

          Gefällt 2 Personen

        • gelbkehlchen schreibt:

          Haha Mona Lisa, als ich mich auf Facebook gegen Angela Merkels Politik mit deftigen Worten gewehrt habe, da hätte unser Dorfpolizist mir in unserem Dorf eine Rüge erteilt und dann wäre es gut gewesen, und in diesen „politisch korrekten Zeiten“ bekommen ich 660 Stunden Sozialarbeit aufgebrummt.
          Dabei politisch korrekt? So korrekt sind die linksgrünen Speckmadengutmenschen mit ihrer Doppelmoral ja gar nicht, die SA-Antifa darf sich benehmen wie die Sau, darf Gewalt anwenden, Autos abfackeln, Häuser beschmieren, halb Hamburg zerlegen im Sommer 2017.

          Gefällt 2 Personen

        • Heidi Walter schreibt:

          Man könnte auch sagen „wenn eure Väter gegen die Lok gewi..st hätten, wärt ihr heute noch unterwegs“.

          Gefällt 1 Person

        • Mona Lisa schreibt:

          Heidi,
          prust ! 🙂
          Es fährt ein Zug nach niergendwo ….

          Gefällt 1 Person

  16. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Liken

  17. luisman schreibt:

    Viel deutlicher als mit den Lockdowns kann man die absolute Ohnmacht des Volkes gegenueber seinen Beherrschern doch nicht mehr demonstrieren (OK, Gulags, aber diese wurden dem Volk i.d.R. verschwiegen). Die Illusion eines eigenstaendigen, unabhaengigen Lebens ist dahin. Die grosse Mehrheit zieht eine vermeintliche Sicherheit der Freiheit vor – und, wie der alte Spruch schon sagt, sie werden weder das eine noch das andere bekommen. Die Leute werden dadurch auf Konformitaet gebuerstet. Wer 2022 immer noch die Klappe aufreisst, kriegt aus dem Staatstopf eben gar nichts mehr. Erst wenn eine kritische Masse wirklich gar nichts mehr zu verlieren hat koennte es knallen. Koennte.

    Gefällt 2 Personen

  18. Semenchkare schreibt:

    Nach dem Fall des römischen Imperiums und der nationalisierten Stämme (souv. Staaten) kommt nun das europäische Imperium mit dem Willen zur globalisierten Vereinigung, dem Weltstaat, unter Führung einer politischen und religiösen (Islam) Kaste.

    Das Judentum hat als treibende Kraft politisch versagt, das Christentum später ebenso. Also bleibt nur der Islam mit seiner Angst und Terrorherrschaft. Das was hier immer als drohender Kommunismus oder Sozialismus beschworen wird, sind eigentlich die Regeln der Umma in Verbindung mit der Scharia.

    „Die Körperfresser kommen“
    …nein sie sind schon lange da und an der Macht!
    ********************************************
    Was bedeutet UMMA? (pro-islam)

    ********************************************
    ….könnte 1 zu 1 Merkelsprech sein!!

    Gefällt 1 Person

  19. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Es gibt immer mehr Beweise dafür, daß es die Antifa war, die MIT BILLIGUNG DER BEHÖRDEN (!!!) die Gewaltakte gegen das Kapitol inszeniert hat. Die Trump-Anhänger VERHINDERN die Antifa-Gewalt und skandieren: „F.ck ANTIFA !!!“ Als der Zugang durch Antifa-Gewalt möglich war, sind auch Trump-Unterstützer ins Gebäude eingerdrungen.

    Ein anderes Video zeigt, daß ein Nebeneingang VON POLIZEI UND SICHERHEITSLEUTEN GEÖFFNET wurde und die Demonstranten „hereingebeten“ wurden!

    Zunächst waren die Demonstranten hinter Absperrungen etwa 50m vom Gebäude entfernt versammelt. Es war die Polizei, die plötzlich die Absperrungen geöffnet und die Demonstranten eingeladen hat, bis zum Gebäude aufzurücken. Erst dann konnten die ANTIFA-Teams ihr Zerstörungswerk beginnen.

    Gefällt 3 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Left-wing Activist Encouraged Intruders Inside Capitol, Urged Police to Leave Post

      By Petr Svab
      January 8, 2021 Updated: January 8, 2021

      https://www.theepochtimes.com/self-proclaimed-revolutionary-eggs-on-capitol-intruders-as-he-records-them-publishes-video_3649617.html

      Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Was the False Flag Raised in Washington?

      Roger L. Simon
      Commentary:

      https://www.theepochtimes.com/the-false-flag-is-raised-in-washington_3648041.html?utm_source=morningbriefnoe&utm_medium=email&utm_campaign=mb-2021-01-08ntary

      I don’t have concrete evidence—although a lot is floating around—but my instincts tell me what transpired in Washington Wednesday was almost entirely a “false flag” operation and, if I am correct, among the most successful in history.

      If Antifa, Black Lives Matter, or whoever else did this, they, and especially whoever controls them, because they are pawns in a much larger game, are to be congratulated.

      They managed to change American politics literally in minutes, encouraging many of President Trump’s supporters, in and out of Congress, to flee like a flock of panicked birds when a shotgun ratchets, and in the process destroying any possibility of even investigating what transpired in election 2020.

      “Profiles in Courage” morphed into “Profiles in Cowardice” on the Senate floor, with only a handful of legislators (Cruz, Hawley, Hyde-Smith, Lummis, Marshall, Kennedy, and Tuberville) having the guts and character to hold firm.

      Now I have to admit I wasn’t there to witness this. I was on the road between Atlanta and Nashville, listening to the events transpire over satellite radio, but I have attended nearly two dozen Trump rallies over the years and not once—repeat, not once—have I seen any violence initiated by the president’s supporters towards persons or material.
      I have seen a bit, once or twice, directed towards the MAGA people, with attendant brief scuffles breaking out.

      But Trump rallies, as anyone who has attended them knows, are extraordinarily peaceful assemblies of tens of thousands of people, quite remarkable in that sense.

      Everything that happened in the Capitol, all the destruction, is characteristic of BLM and Antifa (see Portland, Seattle, Minneapolis, New York, Los Angeles, Washington and on and on), not, until now apparently, Trump supporters.

      Something fishy?
      More than that. The timing of how and when this transpired is notable, similar, in an odd way, to when Roger Stone was indicted and CNN miraculously appeared at the crack of dawn with full television crew to record the arrest of the “dangerous right-wing criminal” for posterity.

      (…) sh. Link –

      Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Und Boris Reitschuster & Prof. Max Otte:

      Was passiert(e) wirklich in den USA? Interview mit Prof. Otte: „Welt-System-Crash ist angesagt!“

      Gefällt 1 Person

  20. ceterum_censeo schreibt:

    NOCh ein VERRÄTER:
    Boris Johnson: Trump ‘Encouraged People to Storm the Capitol’

    Prime Minister Boris Johnson has blamed President Donald Trump for violence in the American capital by some of his supporters, saying he was “completely wrong” to dispute the results of “a free and fair election”.

    “All my life America has stood for some very important things. An idea of freedom, an idea of democracy,” proclaimed Johnson, who was himself born in Manhattan, New York, and only renounced his U.S. citizenship around 2017. (!)

    “[I]nsofar as he encouraged people to storm the Capitol, and in so far as the President has consistently cast doubt on the outcome of a free and fair election, I believe that was completely wrong,” the Tory leader told BBC political correspondent Alex Forsyth.

    “I believe what President Trump has been saying about that has been completely wrong and I unreservedly condemn encouraging people to behave in the disgraceful way that they did in the Capitol,” he added. —

    https://www.breitbart.com/europe/2021/01/08/boris-johnson-trump-encouraged-people-to-storm-the-capitol/

    Gefällt 3 Personen

  21. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Das Übelste in diesem Land scheinen mir die Wähler zu sein

    Es wird immer widerlicher: und trotzdem haben viele sogar im Freundes- und Bekanntenkreis Leute, die das „humanitär OK“ finden :

    Täglich kommen zwei Minderjährige in Berlin an !!!

    Die Eltern wollen oft über Familiennachzug folgen. Das Landesjugendamt zahlt 8.500 Euro pro Kind pro Monat.
    https://m.tagesspiegel.de/berlin/jahresbilanz-2020-zu-jungen-gefluechteten-familien-schickten-500-kinder-nach-berlin-sogar-saeuglinge-und-babys/26774804.html?fbclid=IwAR3bysGSa_denUXUEsKJ1beV2WxVgJNBrew36nuAlWECa1Qr8ggL7ZrOEgk

    Gefällt 2 Personen

  22. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    HEUTE:
    RKI: 24 694 Neuinfektionen und 1083 weitere Todesfälle.
    Die Zahl der Todesfälle nimmt demnach um 1083 auf 39 878 zu.

    Brasilien legt 22 000 neue vertikale Gräber an.
    Damit soll ein Zusammenbruch des Bestattungswesens angesichts eines neuen Anstiegs der Corona-Fälle in der brasilianischen Amazonas-Metropole Manaus verhindert werden. Das brasilianische Gesundheitsministerium meldete am Freitag 52 035 Neuinfektionen. Brasilien weist in der Coronavirus-Pandemie nach den USA weltweit die meisten Infektionen und Todesfälle auf.

    Gefällt 1 Person

    • volksvertreter schreibt:

      Lieber Herr Kümel.
      WIR WERDEN ALLE STERBEN!!!!

      Gefällt 3 Personen

      • volksvertreter schreibt:

        https://www.rubikon.news/artikel/der-kleine-nazi

        Super guter Artikel. Sehr lesenswert 👍😀

        Liken

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        Volksvertreter,
        „Wir werden sowieso alle sterben“,
        Das ist die MS-Haltung der brd zur Epidemie. Regierungsfromme Leute vertreten sie.
        In allen Staaten Asiens, allen voran China und Indien, hat man die Epidemie VERHINDERT oder bald BEENDET. China, z.B. hatte nur knapp über 5000 Tote, in der brd sinds jetzt an die 40.000, BIS JETZT!

        Übrigens gibt es nur etwa ein Dutzend (westliche) Staaten, in denen mehr als 1 Promille der Bevölkerung an COVID-19 gestorben ist.

        Gefällt 1 Person

        • Shinobi schreibt:

          „Übrigens gibt es nur etwa ein Dutzend (westliche) Staaten, in denen mehr als 1 Promille der Bevölkerung an COVID-19 gestorben ist“

          Es gibt auch viele Staaten, in denen viel viel weniger auf Covid getestet wird als in Deutschland.
          Zum Beispiel in der Ukraine. Im ersten Halbjahr 2020 wurde im Durchschnitt nur ein sehr kleiner Bruchteil Bevölkerung im Promillebereich dort getestet. Deshalb stand die Ukraine auch viel besser da als fast alle anderen europäischen Staaten im ersten Halbjahr 2020 !
          Aber ne ist klar Ukraine betrügt ja nie. Nur Russland soll immer betrügen, laut unseren Medien …

          Gefällt 2 Personen

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Shinobi,
          vom Testen sterben die Menschen nicht, sondern von COVID-19.
          Getestet wird, um die Infektion in den Griff zu kriegen. Was meinst Du, wie in China, Korea, Singapur, Malaysia, Kambodscha, Vietnam, Myanmar, den Philippinen, Laos, Ost-Timor, Usbekistan, Tadschikistan, Mongolei, Pakistan, sogar Indien u.a. (das ist mehr als die Hälfte der Menschheit!) die Epidemie besiegt wurde?
          Man hat die Virusträger gefunden und in Quarantäne geschickt.
          So ist die Epidemie ausgetrocknet.
          Dagegen hat merkl das 136-Fache der Anzahl Toter/E. verschuldet, wie China.
          Und täglich werden es mehr und mehr —in der BRD!
          Täglich sterben in der BRD 17.000 mal so viele Menschen (pro E.) wie in China.

          Gefällt 1 Person

        • ceterum_censeo schreibt:

          Ach, Krümeldoktor,
          lassen Sie doch das Gefasel von China.
          Das ist ein kommunistischer Diktatur – Staat (Ja, ‚WIR‘ kommen auch noch dahin) und die setzen einerseits total beinharte Maßnahmen um und lassen andererseits NICHTS nach außen dringen, was sie nicht wollen.

          Und wie ich bereits angesprochen habe, auch in KP-Ch scheint sich derzeit ein ‚vermehrtes‘ Infektionsgeschehen abzuspielen.

          Nicht das ich empfehle diese (duutsche) Propagandafunk – Sendung (DDR – 2) anzutun, aber tatsächlich scheint da womöglich doch etwas ‚dran‘ zu sein (?):

          Text dazu: In Deutschland steigen die Corona-Infektionszahlen weiter, auchChina ist wieder alarmiert: Vor den Toren von Peking werden große Regionen abgeriegelt, in Deutschland derzeit vornehmlich stark frequentierte Ausflugsgebiete. …… Von Twitter. Diese und weitere Nachrichten des Tages im heute journal.

          Liken

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Ceterum censeo,
          Also gut, China ist eine kommunistische Diktatur, Vietnam auch, also wollen wir ihre Zahlen nicht zur Kenntnis nehmen.

          Aber was sagen wir zu den Zahlen von Taiwan, Thailand, , Korea, Singapur, Malaysia, Kambodscha, Vietnam, Myanmar, den Philippinen, Laos, Ost-Timor, Usbekistan, Tadschikistan, Mongolei, Pakistan, und sogar Indien (u.a.) ?? Dutzende von Staaten, zusammen Milliarden von Menschen.
          Überall dort gibt es heute nur noch sporadisch Neuinfektionen, keine Schwerkranken oder Todesopfer mehr. Die Wirtschaft blüht!

          Die Zahl der C.-Toten/E. der BRD liegt für jedes dieser Länder um riesige Vielfache höher !

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          Und da war noch ……..
          Ja – Krümel – Ihr geliebtes China!
          WHO team tasked with probing origins of Covid-19 set to arrive in China as country sees largest daily rise of cases in 5 months

          https://www.rt.com/news

          ‚Their expected arrival has coincided with a spike in new Covid-19 cases in China. Mainland China recorded a daily increase of 103 new cases on Sunday, the highest since 127 infections were registered on July 30. China does not count asymptomatic cases in its total infection tally. ‚

          DA kommen die ’niedrigen Zahlen‘ her. Anders als in Fake – Deutschland, wo jeder Schnupfen als ‚KPCh- , vulgo ‚Corona‘ – – Fall gezählt wird!

          Liken

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          CC,
          China ist eine kommunistische Diktatur, und das Dominanzstreben dieses Staates ist bedrohlich, ganz besonders im Zeichen des „Globalismus“.
          Sie müßten allmählich erkannt haben, wie ich zu einer kommunistischen Diktatur stehe.

          Sie bezweifeln also, daß China (und der Rest von Asien, d.i. die halbe Menschheit !) die C.-Epidemie beendet haben, weil dort sporadische Infektionen zu melden sind. Und, weil China bloß symptomatische C-Infektionen zählt.

          1. Sie müssen die Größe des Landes einrechnen. Dann müßten die Infektionen in China durch 17 geteilt werden, um sie mit der Zahl in der BRD vergleichbar zu machen.

          2. Etwa 50-80% der Infizierten haben Symptome. Daher müßte die Zahl der symptomatisch Infizierten in China durch 17 geteilt und mit 2 multipliziert werden, um mit der Zahl der „Neuinfektionen“ in der BRD (neu Testpositiven) verglichen werden können. Die Zahlen bleiben also lächerlich gering! Der „Erfolg“ der merkl-Bande, nein -„Gruppe“ bleibt also ein Massentötungsdelikt.

          3. Die Zahlen sind nicht nur in Cina verschwindend gering, sondern auch in Korea, Singapur, Malaysia, Kambodscha, Vietnam, Myanmar, den Philippinen, Laos, Ost-Timor, Usbekistan, Tadschikistan, Mongolei, Pakistan, Taiwan, Thailand, Australien, Neuseeland, sogar Indien u.a.
          Und wie dort „Neuinfektion“ definiert wird, wissen wir nicht. Selbst wenn aber gerade so wie in China, dann bleibt es dabei:
          Die Hälfte der Menschheit hat die Epidemie beendet, in der brd wird weiter gestorben.

          Liken

    • Ingrid schreibt:

      @ Kümel jetzt reichts endlich, das Gelaber von erfundenen Toten geht einem langsam auf den Nerv.
      Sie wiederholen sich dauernd und glauben tut ihnen auch keiner mehr etwas.
      Es grenzt schon Belästigung, was die da dauernd zur erfundenen Pandemie von sich geben. Es will keiner mehr hören und unser Land hat andere Probleme als diese kleine Virus, das mein Immunsystem bestens aushalten wird, denn ,,da“ arbeite ich täglich dran.

      Gefällt 2 Personen

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        Ingid,
        na, da wünsche ich Ihnen alles Gute!

        Liken

      • luisman schreibt:

        Mein Standardmantra gegenueber dem Wirrologen: Es gibt keine Uebersterblichkeit – es gibt keine Uebersterblichkeit – es gibt keine Uebersterblichkeit… zum hunderdtausendsten Mal, es gibt keine Uebersterblichkeit.

        Gefällt 1 Person

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Ach nee, luisman? Und was ist das:

          ÜBERSTERBLICHKEIT BRD:

          ÜBERSTERBLICHKEIT Spanien:

          https://www.sueddeutsche.de/wissen/corona-zahlen-1.4844448

          Es ist übrigens unsinnig, bei dieser Epidemie die Übersterblichkeit überhaupt zu erwähnen. Diese Angabe ist nur bei einer Epidemie nötig, bei der keine genauen Diagnosen gestellt werden. Das ist der Fall bei Influenza; da steht im Totenschein „Lungenentzündung“, weil kein Erregertest durchgeführt wurde. Also kann man bei Influenza die Toten nur statistisch, an Hand der Übersterblichkeit abschätzen
          Bei COVID-19 gibt es regelmäßig den Erregernachweis und aus dem spezifischen klinischen Bild ergibt sich die Todesursache.

          Argumente, luisman, keine hunderttausend Wiederholungen!

          Liken

        • Mona Lisa schreibt:

          Kümel,
          Sie erzählen Mumpitz.
          Über 90 % der deutschen Bevölkerung beherbergt auch einen Herpes-Virus und wenn ich alle Verstorbenen auf Herpes teste, kann ich behaupten, sie sind daran gestorben, sofern es die klinischen Symptome hergeben. Wobei sich viele Virenverursachte Symptombilder ähneln wie ein Ei dem anderen. Der Laborbefund ändert nichts daran, dass sich da ohne Obduktion rein gar nichts eindeutiges aussagen lässt !

          Aber natürlich wissen Sie das ja alles selbst.

          Liken

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          ML,
          Blödsinn!

          Liken

        • luisman schreibt:

          Darum geht es nicht ML. Wenn man sich Euro-Momo anschaut sieht man jeden Winter (so zw. Woche 40 bis Woche 10) in jedem dargestellten Jahr, eine Uebersterblichkeit. Wenn man viel mehr Jahre zurueckgeht sieht das i.d.R. sehr aehnlich aus. Meine rein mathematische 😉 Frage waere, warum basteln die Vorhersagewerte, die jeden Winter uebertroffen werden? D.h. die Vorhersagewerte fuer die Wintermonate muessten erheblich hoeher sein. So wie sie jetzt sind, sind sie einfach nur falsch. Der rein optische Vergleich der ‚Winterbuckel zeigt ja, dass wir jetzt wieder einen ’normalen‘ Winterverlauf haben. Der Ausreisser fand nur im Fruehjahr 2020 statt. Seitdem ist alles wieder normal.

          Liken

        • Mona Lisa schreibt:

          … und mit blöden Sinnen kennen Sie sich ja schließlich am besten aus, nicht wahr !

          Liken

        • Mona Lisa schreibt:

          luisman,
          wenn ich lese, dass Dir die Langspielplatte „Keine hunderttausend Wiederholungen“ schreibt, könnt ich ihm den xxxx ……
          Wie abgedreht und malad in der Birne muss man sein, um derart frechdreist das eigene dem anderen in die Schuhe zu schieben ?

          Liken

        • Shinobi schreibt:

          @Dr. Gunther Kümel
          9. Januar 2021 um 18:13

          „ML,
          Blödsinn!“

          Nein das ist kein Blödsinn. Mona Lisa hat Recht. Genau das hatten schon mehrere Virologen, die von den Mainstream Medien einfach ignoriert werden, schon im Frühjahr 2020 bemängelt. Die Statistik der Corona-Toten stimmt von vorne bis hinten überhaupt nicht.
          Ich hatte hier schon einmal ein Link dazu reingestellt. Hier noch einmal:

          https://www.konjunktion.info/2020/03/statistiken-was-gilt-als-corona-todesfall/

          Gefällt 1 Person

        • Mona Lisa schreibt:

          Shinobi & Alle, kennt Ihr das hier schon ? :

          https://politikstube.com/corona-ungeheuerlicher-zeugenbericht/

          Nur ein Fall von vielen, welche Kümels Statistiken und Kurven zeichnen.

          Kümel, Sie gehören zum Club der Netzbetrüger !
          Hinfort, hinfort, geselle dich an einen anderen Ort !

          Gefällt 1 Person

        • ceterum_censeo schreibt:

          Krümel – FAKTEN ? _
          Bitte sehr:

          Sterblichkeit: ?

          Übersicht – von Swiss Policy Research –
          1. Letalität: Laut den neuesten immunologischen Studien liegt die Letalität von Covid-19 (IFR) in der Allgemeinbevölkerung in den meisten Ländern bei insgesamt circa 0.1% bis 0.5%, was vergleichbar ist mit den mittelstarken Grippe­pandemien von 1957 und 1968.

          2. Behandlung: Bei Personen mit hohem Risiko oder hoher Exposition ist eine frühzeitige oder prophylaktische Behandlung entscheidend, um eine Progression der Erkrankung zu vermeiden.
          3. Altersprofil: Das Medianalter der Verstorbenen liegt in den meisten Ländern bei über 80 Jahren und nur circa 5% der Verstorbenen hatten keine ernsthaften Vor­er­kran­kungen. Das Alters- und Risikoprofil der Covid-Mortalität entspricht damit im Unterschied zu Grippepandemien im Wesentlichen der normalen Sterblichkeit und erhöht diese proportional.

          4. Pflegeheime: In vielenwestlichen Ländern ereigneten sich bis zu zwei Drittel aller Todesfälle in Pflegeheimen, die einen gezielten und humanen Schutz benötigen. Teilweise ist nicht klar, ob die Bewohner wirklich an Covid-19 starben oder an wochenlangem Stress und Isolation.
          5. Übersterblichkeit: Bis zu 30% aller zusätzlichen Todesfälle wurden nicht durch Covid verursacht, sondern durch die Folgen von Lockdowns, Panik und Angst. So ging etwa die Behandlung von Herzinfarkten um bis zu 40% zurück, da sich Patienten nicht mehr in die Kliniken wagten.
          6. Antikörper: Bis im Sommer 2020 erreichten globale Hotspots wie New York City oder Bergamo Antikörper-Werte von circa 25%. Metropolen wie Madrid, London und Stockholm lagen bei circa 15%. Weite Teile Europas und der USA lagen indes noch bei unter 5%.
          7. Symptome: Bis zu 40% aller infizierten Personen bleiben symptomfrei, circa 80% zeigen höchstens milde Symptome, und circa 95% zeigen höchstens moderate Symptome und müssen nicht hospitalisiert werden. Milde Verläufe werden unter anderem durch kreuzreaktive T-Zellen erklärt, die durch den Kontakt mit früheren Coronaviren (Erkältungsviren) entstanden sind.
          8. Long Covid: Circa 10% der Erkrankten berichten von post-akutem Covid, d.h. von Symptomen über mehrere Wochen oder Monate. Dies betrifft auch jüngere und zuvor gesunde Menschen mit starker Immunantwort. Das post-virale Syndrom ist bereits von starker Influenza bekannt. (Herzschädigungen, meines Wissens. cc.)

          9. Übertragung: Die Übertragung des Coronavirus erfolgt nach derzeitigem Kenntnisstand hauptsächlich durch Aerosole in Innenräumen sowie durch Tröpfchen, während Aerosole im Freien sowie die meisten Objekt­oberflächen eine untergeordnete Rolle zu spielen scheinen.

          10.Masken: Für die Wirksamkeit von Masken in der Allgemein­bevölkerung gibt es weiterhin kaum Evidenz, und die Einführung einer Maskenpflicht konnte die Epidemie in kaum einem Land eindämmen oder verlangsamen. Bei unsachgemäßer Verwendung können Masken das Infektionsrisiko sogar erhöhen und in manchen Fällen zu Atemproblemen führen.
          11. Kinder und Schulen: Im Unterschied zur Influenza ist das Erkrankungs- und Über­tragungsrisiko bei Kindern im Falle von Covid-19 sehr gering. Für die Schließung von Grundschulen oder andere besondere Maßnahmen für Kinder gab und gibt es deshalb keinen medizinischen Grund.
          12. Contact Tracing: Eine WHO-Studie von 2019 zu Maßnahmen gegen Grippepandemien ergab, dass Kontakt­verfolgung aus medizinischer Sicht “unter keinen Umständen zu empfehlen” ist. Auch Contact-Tracing-Apps auf Mobiltelefonen sind in den meisten Ländern bereits gescheitert.

          13. PCR-Tests: Die international verwendeten Virentestkits sind fehleranfällig und können teilweise falsche positive und falsche negative Resultate ergeben sowie auf nicht-infektiöse Virenfragmente einer früheren Infektion reagieren. Eine wichtige Kennzahl ist dabei der Zyklusschwellwert.

          14. Fehlbehandlungen: In den USA und einigen anderen Ländern kam es zu teils tödlichen Fehl­be­handlungen von Covid-Patienten aufgrund fragwürdiger finanzieller Anreize und ungeeigneter Methoden. In den meisten Ländern sank die Covid-Letalität inzwischen deutlich.

          15. Lockdowns: Die WHO (!!!)erklärte, dass Lockdowns eine “schreckliche globale Katastrophe” ausgelöst haben. Laut UNO sind durch Lockdowns 1.6 Milliarden Menschen vom akuten Verlust ihrer Lebens­grund­lagen sowie 150 Millionen Kinder von akuter Armut bedroht. Arbeitslosigkeit, Konkurse und psychologische Probleme haben weltweit Höchstwerte erreicht.

          16. Schweden: In Schweden liegt die Gesamtsterblichkeit ohne Lockdown bisher im Bereich einer starken Grippewelle. 70% der schwedischen Todesfälle erfolgten in Pflege­ein­rich­tungen, die zu wenig rasch geschützt wurden. Das Medianalter der Todesfälle liegt bei 84 Jahren.
          17. Medien: Viele Medien berichten oftmals unseriös über die Pandemie und haben dadurch eine Maximierung der Angst sowie eine massive Überschätzung der Mortalität durch Covid-19 bewirkt. Einige Medien verwendeten sogar manipulative Bilder, um die Situation zu dramatisieren.

          18. Impfstoffe: Zahlreiche Fachleute bezeichneten forcierte Impfstoffe gegen das Coronavirus als risikoreich. So führte etwa der Impfstoff gegen die sogenannte Schweinegrippe von 2009 zu teilweise schweren neurologischen Schäden und Klagen in Millionenhöhe. Auch bei Tests von Corona-Impfstoffen kam es bereits zu ernsthaften Komplikationen.
          19. Ursprung: Der Ursprung des neuen Coronavirus bleibt unklar, aber die beste Evidenz deutet derzeit auf einen Covid-artigen Pneumonie-Vorfall in einer chinesischen Mine von 2012 hin, deren Virenproben vom Virologischen Institut in Wuhan gesammelt, gelagert und erforscht wurden.
          Und von da sind die Viren wohl auf ‚leisen Sohlen‘ auf den berüchtigten ‚wer market‘ Wuhans getrippelt ….. 😷 🤒 😇 🤠 😈 *)

          20. Überwachung: NSA-Whistleblower Edward Snowden warnte, dass die Covid-Pandemie für den permanenten Ausbau von Überwachung genutzt wird. Weltweit kam es während Lockdowns zum Monitoring der Zivilbevölkerung durch Drohnen und zu teilweise massiver Polizeigewalt

          https://swprs.org/fakten-zu-covid-19/

          Basta!

          *)Covid-Ursprung: Die Mojiang-Minenarbeiter

          Das WIV in Wuhan

          SARS-CoV-2 könnte dann, wahrscheinlich im Herbst 2019, aus dem BSL-4-Labor des WIV entwichen sein, vielleicht durch einen infizierten Laboranten oder ein totes Versuchstier, wodurch eine inzwischen weltweite Coronavirus-Pandemie ausgelöst wurde.

          *ttps://swprs.org/ursprung-des-covid-19-virus-die-mojiang-minenarbeiter-hypothese/

          Gefällt 2 Personen

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          ceterum censeo,
          Das Zentrum des Problems ist doch nicht, ob man an die Harmlosigkeit des Virus oder allergeringste Letalität „glaubt“. Wer das will, bittesehr. Die Statistiken sagen was anderes aus.

          Das Zentrum des Problems ist, daß die merkl-„Gruppe“ im Januar vorsätzlich (durch aktives Unterlassen!) die Epidemie über uns gebracht hat, um einer (schädlichen) politischen Agenda willen.

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          Und noch ergänzend:

          =ttps://swprs.org/wp-content/uploads/2020/09/covid-deaths-cases-global.jpg

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          Die durchgeknallte und hysterische, womöglich demente Mumie Pelosi von den Demok-ratten hat sich an das Pentagon gewandt, dass Trump davon zurückhalten soll:
          – keinen Krieg anzetteln zu können
          – Trump nicht erlaubt wird, einen Atomkrieg zu beginnen, indem er den „roten button“ drückt (Freigabe, um Atomwaffen einzusetzen)
          Die Militärführung hat Pelosi die richtige Antwort gegeben.
          Solange Trump im Amt ist, bleibt er der Befehlshaber der amerikanischen Streitkräfte

          Defense Officials Confirm Trump Is Still Commander in Chief, Refuse to Participate in Military Coup to Oust Him
          By Kipp Jones
          Published January 9, 2021 at 1:03pm

          https://www.westernjournal.com/defense-officials-confirm-trump-still-commander-chief-refuse-participate-military-coup-oust/

          Liken

        • gelbkehlchen schreibt:

          Danke c_c, für Deine intensive Arbeit und Aufklärung!
          Außerdem: Wenn Merkel und Konsorten sich wirklich um ihr Volk kümmern würden, hätten sie nicht die vielen Fremden hereingelassen, die uns finanziell belasten , zumTeil morden, vergewaltigen Terror ausüben.

          Gefällt 1 Person

        • luisman schreibt:

          Vielen Dank c_c, das dort heraus zu kopieren. Was mich auch wundert ist, dass die Vorsorgeempfehlungen vom SWPR (Quercetin + Vit D + Vit C + Zink) nicht von den Regierungen, Medien und Gesundheitsaemtern weltweit verbreitet werden. In vielen alternativen Medien wurde das abgebildet. Wir haetten viel viel weniger ernsthafte Faelle, wenn man diese billige Zeug (Nahrungsergaenzungsmittel) jedem ans Herz legen wuerde. Man koennte (fast) meinen, die wollen, dass wir verrecken.

          Liken

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        Und Ingrid,
        noch eine Empfehlung:
        Wenn es Ihnen Ungemach verursacht, wenn ich Ihnen Fachinformationen zur Verfügung stelle, DANN LESEN SIE HALT MEINE TEXTE NICHT!
        Gegen Fachinformation hilft nicht „Glauben-Unglauben“, sondern nur ARGUMENTE.

        Liken

        • Mona Lisa schreibt:

          Ach hören Sie doch endlich auf damit, Ihre pers. Ansichten und Hirngespinste als gesicherte Argumente zu verkaufen. Ihr Abgeschreibsel von der Süddeutschen, wer soll den Merkelregime-Unsinn glauben.
          SIE erklären uns ganz sicher nicht die Welt in der wir leben, SIE ganz sicher nicht !

          Liken

        • Mona Lisa schreibt:

          Ihre „Fachinformationen“ sind „Falschinformationen“, Sie elender Betrüger !

          Liken

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          ML,
          Ich pflege auf Ihre dümmlichen Beschimpfungen nicht einzugehen.
          Sie beweisen damit bloß, daß Sie keine Argumente haben. Und Sie stellen sich arg bloß.
          Sie müssen der Wissenschaft ja nicht vertrauen, Religion beruht ja auch auf „Glauben“.
          Aber wenn Sie Fachinformation ablehnen, empfehle ich, meine Artikel nicht zu lesen. Nehmen Sie sich doch einen Krimi oder ein Comic.

          Liken

        • Mona Lisa schreibt:

          SIE halten jetzt Ihr verlogenes Schandmaul !
          Der Einzige hier, der mit Argumenten, Beweisen und Richtigstellungen geradezu bombardiert wird, sind SIE !!!
          Und SIE scheren sich einen Scheiß darum !
          SIE wollen doch überhaupt keine Diskussion, SIE wollen recht haben !
          SIE sind verrückt !!!
          Für jeden Blog eine Zumutung. Kein Mensch kann SIE ertragen !

          Liken

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Ihr „Beitrag“ disqualifiziert sie nicht bloß als Gesprächspartner.

          Liken

        • Mona Lisa schreibt:

          Und SIE glauben nicht im ernst, dass MICH Ihre Meinung von mir auch nur im mindesten interessiert.
          Basteln SIE sich doch einen eigenen Blog, da können Sie sich Ihre Welt klugscheißen so viel Sie wollen.

          ALLE hier gehen seit Monaten auf Ihre Verrücktheiten ein.
          ALLE hier haben Sie noch und nöcher mit Infos versorgt.
          Und ALLEN hier, hängen Sie impertinenter Ignorant und Lügner zum Hals raus !

          Liken

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Liken

        • gelbkehlchen schreibt:

          Aha, der Buckel von 2018 ohne Corona ist viel höher als der Buckel von 2020 mit Corona. Das widerlegt alle Deine eigene Panijmache, Dr Gunther Kümel..

          Liken

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Gelbkehlchen,
          Ich verstehe nicht ganz, wieso Du meine Informationen als „Panikmache“ siehst.
          SARS-CoV-19 ist nicht gefährlich, weil seine Letalität besonders hoch wäre. In wenigen Staaten sind mehr als 1 Promille der Bevölkerung daran gestorben. Die Gefahr liegt in der hohen Ansteckungsrate.

          Der Buckel in 2018 zeigt als Illustration die Influenzawelle in diesem Jahr. Influenza fordert in manchen Jahren ein paar Dutzend Todesopfer, ein paar tausend der auch überhaupt keine. Das Virus von 2018 war das schlimmste seit Jahrzehnten (20.000 Tote). Die Unterschiede sind darauf zurückzuführen, daß in jedem Jahr ein vollkommen neues Grippevirus auftritt.

          Aussagen erlaubt nur der Vergleich mit der blauen Kurve (Durchschnitt der Sterblichkeit).
          Dere Buckel im April ist weniger erheblich, dagegen ist bedeutsam der Anstieg in den letzten Wochen des Jahres.

          Wie ich schon mehrfach schrieb, ist die Betrachtung einer „Über“-Sterblichkeit bei SARS überflüssig und bedeutungslos. Sinnvoll ist sie bei Grippe, denn da gibt es vielfach keinen Erregernachweis und im Totenschein steht „Lungenentzündung“. Bei SARS gibt es das hochspezifische klinische Bild und regelmäßig den Erregernachweis.

          Liken

        • gelbkehlchen schreibt:

          Guter Gunther, aber 2018 wurde wegen der Sterblichkeit der Inffluenza nicht solch ein Aufhebens der Politiker bezüglich „Retten von Menschenleben“ gemacht wie jetzt. Ich habe damals gar nicht mitbekommen, dass die Influenza so viele Tote verursacht hat. Weil es eben damals keinen Politiker- und Medienhype gab.
          Du siehst als Virologe nur die schädlichen Viren, nicht den schädlichen Lockdown. Du weißt sehr wohl, das die Wirtschaft unsere Ernährungsgrundlage ist, nicht Worte und die Gelddruckerei von unproduktiven politischen Sesselfurzern. Auch werden andere Krankheiten vernachlässigt. Und unsterblich machen können uns keine Politiker. Es gibt wohlweislich keine Statistik darüber, wieviel Tote und wieviel Schäden der Lockdown verursacht. Möglicherweise ist der Lockdown schlimmer als der Virus.

          Liken

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Gelbkehlchen,
          Bei der Betrachtung der „Übersterblichkeit“ geht es um rationale wissenschaftliche Betrachtung.
          Es gibt weiterhin Leute, die sagen: „Übersterblichkeit gibts nicht, die Krankheit ist ein Schwindel,
          Viren existieren ja überhaupt nicht, man kann gegen eine Epidemie sowieso nichts tun, gestorben wird doch immer!“
          Du hast recht, die Politik hätte sich LÄNGST um Influenza kümmern müssen. Natürlich nicht mit Totalquarantäne.

          „Lockdown“, Impfstoff, 40.000 Tote, Hunderttausende von Schwerkranken, all das hat uns die merkl-„Gruppe“ eingebrockt! DARUM GEHT ES!

          Es ist eigentlich unerheblich, ob COVID-19 eine potentiell schwere Krankheit ist, oder bloß eine banale Erkältung. Die halbe Menschheit in den Dutzenden Staaten Asiens (auch AUS und NZ) haben die Epidemie BEENDET! Die merkl-„Gruppe“ konserviert die Epidemie, um einer politischen Agenda willen: Kontrolle der Bevölkerung, Bargeld, Aufrichten der NWO, der neuen Weltwährung, der Deindustrielisierung, „Globalisierung“.

          Liken

        • Mona Lisa schreibt:

          Immer trifft es die falschen !

          Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Können wir jetzt auch auf eine drakonische Strafverfolgung hoffen? –

      So wie hier:

      Man Who Posed for Photos at Desk in Pelosi’s Office Arrested

      *ttps://www.theepochtimes.com/man-who-posed-for-photos-at-desk-in-pelosis-office-arrested_3649524.html

      Liken

  23. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Auf einem der vielen Videos ist erkennbar, daß Ashley Babbit gerade ins Kapitol wollte,
    als im Innenraum ein Mann vorsprang und einen Schuß abgab. Eine Uniform war nicht erkennbar.
    Es handelte sich entweder um einen zivilen Sicherheitsmann oder um einen beauftragten Killer, der für die Eskalation der Situation sorgen sollte.
    Der Täter wird ermittelt werden können – eine Notwehrsituation für den Waffeneinsatz lag für ihn nicht vor, schon gar nicht für einen Schuß in den Kopf/Hals.

    Es sieht so aus, daß Ashley Babbit das Opfer eines Anschlags der Trump Gegner war, vielleicht der Antifa, vielleicht eines Agenten, der beauftragt war, für eine Todesmeldung zu sorgen..

    Gefällt 1 Person

  24. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    WIKILEAKS hatte ja stets nur eine Portion seiner Dokumente öffentlich gemacht.
    Jetzt wurde der gesamte Rest freigegeben, jeder kann die Dokumente jetzt durchforsten:

    https://file.wikileaks.org/file/
    Clinton’s emails: https://file.wikileaks.org/file/clinton-emails/

    Index file:
    https://file.wikileaks.org/file/?fbclid=IwAR2U_Evqah_Qy2wxNY12FMqFC5dAFUcZL5Kl4FIfQuMFMp8ssbM46oHXWMI

    Liken

  25. Shinobi schreibt:

    Söder holt zum Rundumschlag aus – und vergleicht Corona mit der Pest
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article224036408/Markus-Soeder-haelt-Wutrede-und-vergleicht-Corona-mit-der-Pest.html

    Tatsächlich liegt Corona irgendwo zwischen Schnupfen und Grippe. Die Pest ist wohl eher Herr Söder.

    Ich glaube Söder und Frau Merkel sind beide reif für die Klapse…

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Boris Reitschuster zur ‚LÖSCHORGIE‘ betr. Trump:

      Was Trump wirklich sagte – und Twitter &. Co löschten Das verbotene Video: Urteilen Sie selbst!

      https://reitschuster.de/post/was-trump-wirklich-sagte-und-twitter-co-loeschten/

      Das hat etwas von Orwells Roman 1984. Selbst auf der Online-Festplatte eines privaten Nutzers wird die Rede gesperrt. Warum herrscht so eine Angst davor? Faktisch ist man sich damit also keiner Daten mehr sicher, die man in einer Online-Cloud speichert – wenn diese vom Betreiber nach eigener Einschätzung zensiert und gelöscht werden, wenn sie politisch nicht mehr ins Konzept passen. Und um das festzustellen, müssen Google & Co. ja auch ständig kontrollieren, was man bei ihnen speichert. Das ist schlicht nur noch gespenstisch.
      Mir ließ das alles keine Ruhe. Mündige Bürgerinnen und Bürger müssen immer beide Standpunkte kennen. Der Abonnent schickte mir das Original-Video. Hier finden Sie die Übersetzung, so dass Sie sich selbst ein Bild machen können. Darunter das Original-Video. Auf Twitter, Facebook und Co. konnte ich es nicht hochladen. Sie können dann auch beurteilen, ob Sie diese Zensur in den sozialen Netzwerken für berechtigt halten – wo mittlerweile sogar Trumps Account gelöscht wurde. Ich dokumentiere hier lediglich die betreffende Rede, weil Sie all die anderen Informationen im Überfluss in den großen Medien finden, und es wenig Sinn macht, hier Ressourcen für deren Wiederholung aufzuwenden – wo jeder die andere, allgegenwärtige Perspektive problemlos finden kann. Ich kann nur wiederholen, dass ich mir kein Urteil anmaße, dazu kenne ich die USA viel zu schlecht und verfolge das Geschehen viel zu wenig. Ich finde nur, dass man immer zwei Seiten hören muss. Und wenn mit aller Gewalt versucht wird, das zu verhindern, macht es mich misstrauisch.

      Donald Trump:
      Ich kenne Euren Schmerz. Eure Verletztheit. Wir hatten eine Wahl, die uns gestohlen wurde. Jeder weiß es, besonders die andere Seite.
      Aber Ihr müsst jetzt nach Hause gehen….
      Wir müssen Frieden haben, Recht und Ordnung (Law and Order)…
      Wir müssen unsere großartigen Menschen, die für Recht und Ordnung sorgen, respektieren….
      Wir möchten, dass niemand verletzt wird…

      Es ist eine sehr harte Zeit…
      So eine Zeit hat es noch nie gegeben, wo man uns das weggenommen hat, uns allen…unserem Land. Dies war eine betrogene Wahl. Aber wir können diesen Leuten nicht in die Hände spielen. Ihr müsst jetzt nach Hause gehen. Wir müssen Frieden haben. Wir lieben Euch, Ihr seid sehr besonders, Ihr habt gesehen, was passiert, wie andere handeln, so böse, teuflisch. Ich weiß, wie Ihr Euch fühlt, aber geht nach Hause in Frieden. —

      Aufgrund der massiven Zensur auf Twitter, Youtube und Facebook (wenn ich diesen Beitrag dort verlinke, riskiere ich die Sperrung – dieses Risiko wollte ich nicht eingehen) empfehle ich Ihnen meine folgenden Social-Media-Kanäle:
      Wobei offenbar auf Parler bereits massiv Druck ausgeübt wird.

      Und zu der Hetzerei hierzulande:

      “Erstaunlich, dass gerade die Journalisten, die am lautesten applaudierten, als # Merkel eine demokratische Wahl in # Thüringen als „unverzeihlich“ bezeichnete und durchdrückte, sie rückgängig zu machen, sich nun bei # Trump überschlagen vor Empörung und „Staatsstreich“ schreien.
      — Boris Reitschuster (@reitschuster) January 9, 2021

      ( … )

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Und was er in seiner Rede WIRKLICH sagte, wiedergegeben dort bei B. Reitschuster:

      – hier das, was die New York Times dazu schrieb. Ich nutze die Google-Übersetzung, die m.E. korrekt ist:

      „Wir wollen allen gegenüber so respektvoll sein“, sagte Trump, bevor er seine politischen Gegner als schlechte Menschen bezeichnete. „Und wir werden viel härter kämpfen müssen. Und Mike Pence wird für uns durchkommen müssen, und wenn er es nicht tut, wird das ein trauriger Tag für unser Land. Weil du geschworen hast, unsere Verfassung aufrechtzuerhalten. “
      Er nannte das Wahlergebnis „diesen ungeheuren Angriff auf unsere Demokratie“ und sagte, seine Anhänger sollten „zum Kapitol hinuntergehen“. „Wir werden unsere tapferen Senatoren und Kongressabgeordneten anfeuern“, fuhr er fort, „und wir werden wahrscheinlich einige von ihnen nicht so sehr anfeuern – weil Sie unser Land niemals mit Schwäche zurückerobern werden.“ —

      Man kann nun trefflich darüber streiten, ob das aufstachelnd ist oder nicht bzw. ein Spiel mit dem Feuer. Zumindest ein direkter Aufruf zur Gewalt ist das zweifellos nicht.

      Und in der oben zitierten – sogleich gelöschten – Nachricht hat er eindeutig zu ‚Frieden, Recht und Ordnung aufgerufen ……

      Aber DAS paßte eben nicht in das Fake – Narrativ vom angeblichen ‚Gewaltaufruf`…..

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Markus Gärtner: KLARTEXT – Das ist absolute Willkür

      M. Gärtner:

      Twitter hat eine Erklärung für das Streichen des Trump-Kontos vorgelegt. Wer erwartet hatte, dass hier schlimme Äußerungen des Präsidenten präsentiert werden, sieht sich komplett getäuscht. Alleine schon, dass Trump seine Anhänger als Patrioten bezeichnet, wird als „Unterstützung“ für jene interpretiert, die gewaltbereit sind. Seine Ankündigung, dass er nicht an der Amtseinführung von Joe Biden teilnehmen werde, soll demnach die Anhänger darin bestätigen, dass die Wahl nicht rechtmäßig war.
      Wo hier der Zusammenhang mit einem Gewaltaufruf ist, erschließt sich mir nicht. Seine Nicht-Teilnahme am 20. Januar wird zudem so interpretiert – sagen wir besser: zurecht gebogen- dass er damit gewaltbereite Anhänger ermutigt, Gewalt anzuwenden, weil sie ja – da er nicht teilnimmt – keine sichere Veranstaltung sein könnte …. Wenn derartige Unterstellungen und Anschuldigungen zur Streichung führen, dann wird sich in den kommenden Monaten noch eine Schneise der Verwüstung durch den kritischen Teil der sozialen Medien ziehen …

      Wers noch braucht – Hier geht es zur Stellungnahme von Twitter h-ttps://blog.twitter.com/en_us/topics…

      P.S. … und wer ein Übersetzungstool braucht, sollte keinesfalls ‚Gurgel‘ nutzen – ‚DeepL‘ (sh. M. Gärtner) ist tatsächlich zu empfehlen .. habe es getestet …..

      Liken

  26. Shinobi schreibt:

    Migranten-Krawalle in der Silvesternacht: SPD will Diskussion wegdrücken
    https://zuerst.de/2021/01/09/migranten-krawalle-in-der-silvesternacht-spd-will-diskussion-wegdruecken/

    „Im Essener Stadtteil Altenessen gab es in der Silvesternacht erhebliche Krawalle, bei denen sich vor allem zugewanderte „Migrationshintergründler“ hervortaten. Doch schon wenige Tage danach will die SPD die Probleme unter den Teppich kehren und verweigert sich jeder Aussprache über die Vorfälle.“

    Gefällt 2 Personen

  27. Shinobi schreibt:

    Der Präsident als Zensuropfer: Facebook, Twitter und Instagram blockieren Trump
    https://zuerst.de/2021/01/08/der-praesident-als-zensuropfer-facebook-twitter-und-instagram-blockieren-trump/

    Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Inzwischen hat Twirili seinen account ‚indefinitely‘ – also dauerhaft = – ‚bis in alle Ewigkeit‘ – gesperrt.
      Gurgel & Fratzenbuch wohl auch.

      Die linken Trump Hasser haben jetzt Oberwasser und roben sich so richtig aus!

      Gefällt 2 Personen

  28. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    https://sciencefiles.org/2021/01/09/mao-2-0-kulturkampf-nicht-nur-bigtech-versucht-eine-gesinnungsdiktatur-einzurichten/

    January 9, 2021
    Mao 2.0 – Kulturkampf: Nicht nur BigTech versucht, eine Gesinnungsdiktatur einzurichten !

    Google, Youtube, FB und ähnlich haben eine gigantische Welle von Löschungen und Einschränkungen losgetreten. Völlig willkürlich wird jeder zensiert, der einen Funken Konservativismus erkennen läßt. Erinnert an MAO!

    Gefällt 1 Person

  29. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Morddrohung gegen Kasseler AfD-Kandidaten!

    Würde so etwas einem Politiker der Altparteien, einem Linken oder gar einer Person mit Migrationshintergrund passieren, so wäre das wochenlang Titelthema im gesamten bundesdeutschen System-Blätterwald, aber da es „nur“ ein AfD-Kandidat ist, reicht eine Randnotiz auf Seite 8 eines Lokalblättchens.

    Die Täter haben auf Indymedia ihre Täterschaft zugegeben und bejubelt, also linke Gewaltverbrecher. Finden wird man sie mit Sicherheit nicht, weil nicht wirklich gesucht wird. Indymedia wurde übrigens schon seit geraumer Zeit verboten, was aber offenbar niemanden interessiert, die Seite wird munter weiterbetrieben und ruft nicht nur ständig zu Gewalt auf, sondern Benutzer der Seite brüsten sich auch immer wieder mit neuen Gewalttaten.

    Der AfD-Kandidat hat mit Rücksicht auf seine Familie seine Kandidatur zurückgezogen.
    Hass und Hetze von Linken machen eine konservative Opposition unmöglich.

    Gefällt 2 Personen

  30. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    https://sciencefiles.org/2021/01/09/biden-250-oder-2-500-tote-bei-bombadierung-von-dresden-im-2-weltkrieg/
    BIDEN gibt bekannt, daß „bei der Bombardierung Dresdens 250 Leute gestorben sind, vielleicht sogar 2500.“Nur Goebbels habe behauptet, es seien 250.000 gewesen.

    Wir alle wissen, daß auch diese Zahl zu niedrig wäre, Goebbels hat sie nicht genannt. Unsere guten Freunde, die Westalliierten, haben mit großem wissenschaftlichen Aufwand die Methoden perfektioniert, wie immer noch mehr deutsche Zivilisten umgebracht werden konnten.

    Gefällt 1 Person

  31. Shinobi schreibt:

    Söder warnt vor „Corona-RAF“
    https://www.focus.de/gesundheit/news/aktuelle-lage-im-ticker-coronavirus-22-260-neuinfektionen-in-deutschland-r-wert-steigt-erneut-stark_id_12821504.html

    „Aus bösen Gedanken werden böse Worte und irgendwann auch böse Taten“, warnte Söder. „Deswegen müssen wir auch in Deutschland nicht nur die Sicherheitsmaßnahmen für die demokratischen Institutionen verbessern, sondern grundlegend die sektenähnliche Bewegung der ‚Querdenker‘ und anderer vergleichbarer Gruppierungen in den Blick nehmen.“ Es bestehe die Gefahr, dass sich „aus größeren Bewegungen kleine Protestgruppen entwickeln, die am Ende einen radikalen Kern bilden, der zu einer Terrorzelle werden kann“.

    Mein Kommentar: Deshalb alle Gedanken von Menschen durchscannen. Bei negativen Gedanken zu Sonnenkönigin Merkel,Söder oder bei bösen Gedanken über die CDU/CSU, sofort jeden für 5 Jahre in Umerziehungslager einsperren…

    Söder erinnert mich sehr stark an das DDR-Regime…

    Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Kunststück – sein ‚Reich‘ ist ja auch die SöDDR‘!

      Söder holt zum Rundumschlag aus – „lassen uns unsere Demokratie nicht kaputt machen“

      Eigentlich war CSU-Chef Markus Söder beim digitalen Neujahrsempfang der NRW-CDU nur als Gast zugeschaltet. Dann aber holte er zum Rundumschlag gegen Corona-Leugner und die AfD aus – und beschwor die Einigkeit innerhalb der Union………

      Gefällt 1 Person

    • Heidi Walter schreibt:

      Söder ist nichts weiter als ein reaktionärer Franke, der die Bayern dafür bestraft, dass sie dir Franken wie Stiefkinder behandeln. Wo bleibt der bayerische Urschrei?.

      Liken

    • gelbkehlchen schreibt:

      Nach meiner Meinung sind Merkel und Konsorten die Terroristen, die das eigene Volk versklaven und terrorisieren.

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      TATSÄCHLICH –
      ♦ Ernste Sorgen muss man sich um Markus Söder machen. Seine Polizisten lässt er Kinder vom Schlitten ziehen und Winterspaziergänger auseinandertreiben,
      dann beförderte er die bienenfleißige Corona-Ministerin Huml (Ärztin!) zur Europaministerin und den Juristen Holetschek zum neuen Pest-Bekämpfer.

      – Unschuldige Frage: Bekommt der jetzt auch so eine Lange-Nasen-Anti-pest-MASKE, wie im Mittelater üblch? – cc.

      Ja, Pest, denn für Markus ist „Corona wie die Pestilenz. Sie kriecht in jede Ritze“. Quasi eine Strafe Gottes. Statt der damals üblichen Verdächtigen hat der fromme Pestprediger Markus „die AfD und den ganzen Querdenker-Club“ als besonders schuldig markiert.

      ♦ Wer hätte gedacht, dass die Dummheit weder durch die Pest noch durch hundert Jahre auszurotten ist? Denn inzwischen hat selbst der schwerfällige Spiegel erkannt, dass es sich um „eher linke Querdenker“ handelt …

      (BLackbox)

      Ja, um des SöDDR – Herrschers Geisteszustand muß man sich wirklich Sorgen machen!

      Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        Der Artikel:
        Söder-Workshop „Verharmlosen & Verhetzen“: Corona ist die Pest, Querdenker sind RAF

        *ttps://www.journalistenwatch.com/2021/01/11/soeder-workshop-verharmlosen/

        Eines macht doch Hoffnung bei all der Katastrophen-Manie, die die Corona-Bekloppten der Politik pausenlos verbreiten: Mit ihren Aussagen und Appellen vergaloppieren sie sich so dermaßen, dass inzwischen auch unverbrüchlichen Corona-Untertanen mit noch so buchstäblichem „Kadavergehorsam“ nicht länger verborgen bleibt, welchen Sprung manche dieser Krisenmanager in der Schüssel haben, und welchem offenkundigen Wahn sie verfallen sind. Mittlerweile hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder diesbezüglich sogar dem bisherigen alarmistischen Spitzenreiter Karl Lauterbach den Rang abgelaufen.

        Was Söder am Wochenende vom Stapel ließ, ist so irre, dass man es anfangs für eine gezielte Verleumdung oder Satire gehalten hätte – doch der Mann meinte es wirklich todernst: Zuerst verglich er Corona mit der Pest – eine kontrafaktische, um nicht zu sagen glatt erlogene Fehleinordnung, die alleine schon den Tatbestand der Volksverhetzung durch nackte Panikmache erfüllen würde. Am Sonntag setzte er dann noch eins drauf, und rückte die Gegner der Corona-Politik in die geistige Nähe der Rote Armee Fraktion (RAF); eine perverse Verharmlosung des linksextremen Terrorismus, aber auch eine ungeheuerliche Diffamierung und pauschale Entmenschlichung aller Kritiker, die den eingeschlagenen „way of no return“ der deutschen Corona-Politik für einen selbstzerstörerischen Irrweg halten.

        Die Art von Aufwiegelung und Hetze, die Söder betreibt – der die Menschen durch Angst manipuliert und seinen eigenen Stern umso heller erstrahlen lassen will, je finsterer er die Situation der Pandemie malt -, wird dabei bezeichnenderweise nie als staatszersetzend oder demokratiegefährdend erkannt – obwohl auf viele seiner Statements zu Corona mittlerweile jeder einzelne der Vorwürfe zutrifft, die man Donald Trump gerade um die Ohren schlägt: Hetze, Verächtlichmachung, Spaltung.

        Und eine schlimmere Spaltung ist gar nicht mehr denkbar als die, um ihre Zukunft, Existenz und Grundrechte bangende Bürger, die der Zorn auf die Straßen treibt, mit Terroristen zu vergleichen. Genau das betreibt der politisch-mediale Mainstream zwar schon seit den ersten Corona-Demos im Frühjahr mit zunehmender Fanatisierung, doch zog bislang abstruse Parallelen zur RAF wie jetzt Söder. „Aus bösen Gedanken werden böse Worte und irgendwann auch böse Taten„, zitiert „n-tv“ den CSU-Chef gestern – und diese „bösen Gedanken“ sind für ihn natürlich bereits da inzidiert, wo jemand die wissenschaftliche Grundlage von absurden „Inzidenzzahlen“ anzweifelt oder bloß darauf hinweist, wie gänzlich wirkungslos Lockdowns für das Infektionsgeschehen sind, quod est demonstrandum.

        ( … )

        Gefällt 1 Person

  32. Mona Lisa schreibt:

    Die drei schönsten Irrsinns-Favoriten auf meiner Startseite :

    RNA-Vakzin hilft bei Autoimmun-Erkrankung (n-tv.de)
    Der Autist als idealer Mensch der Gegenwart (science.orf.at)
    Hohe Umsätze im Einzelhandel : Coronapolitik hat funktioniert (taz.de)

    Der reine Glaube man hätte es mit Idioten zu tun, darf gesichert als Wissen verbucht werden.

    Gefällt 1 Person

  33. Mona Lisa schreibt:

    HILFEEE !!!

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/union-in-umfragen-bei-36-prozent-gruene-auf-zweitem-platz-a3420353.html

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte !

    Das Kobold wurde in Davos zum Young Leader erkoren. Deshalb wird er jetzt auf Schritt und Tritt rosawatteweich gepudert und gepampert.

    Gefällt 2 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Ich vertraue diesen Umfragen nicht. Wenn sie aber dennoch stimmen sollten, gibt es einfach zu viele Schafe, die zu faul sind, selber zu denken, nicht selber Verantwortung tragen wollen, einen Leithammel brauchen, dem sie hinterherlaufen, auch wenn es auf den Abgrund zugeht. Nur schlimm, dass die Selberdenker von diesen Denkfaulen mit in den Abgrund gerissen werden.

      Liken

  34. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    https://ericmargolis.com/2012/12/did-fdr-lure-japan-into-attacking-pearl-harbor/

    Roosevelt hat Japan faktisch dazu gezwungen, Pearl Harbor anzugreifen.

    Liken

  35. ceterum_censeo schreibt:

    Twitter Allows “Hang Mike Pence” to Trend While Banning President Trump for Inciting Violence

    Liken

  36. ceterum_censeo schreibt:

    Und nun mal einige treffende Häppchen, aufgeleen bei ‚Tichys Einblick‘ –

    Mit dem Oberwasser, das die wahlbetrügerischen Linkssxtremen in den USA jetzt bekommen haben –

    nun traf es mit Donald J. Trump den leibhaftigen 45. Präsidenten der USA:
    die damnatio memoriae oder abolitio nominis – die Tilgung des Namens aus Inschriften und Akten, die Zerstörung von Statuen, die Verdammung des Andenkens. In kopfloseren Zeiten vollzog sich der bürokratische Vandalismus logischerweise erst nach Ableben des Geschmähten, bei Donald Trump handelt es sich hingegen um eine Art des lebendig Begrabens: Die Twitter- und Facebook-Accounts des Präsidenten wurden gesperrt.

    ♦ Dabei hatte Trump lediglich getwittert, er käme nicht zur Party von Joe Biden. Das ist laut Twitter eine Art geheimer Code, der Bombenleger, Attentäter und Terroristen animieren soll, die Krönungszeremonie von Joe, dem Ersten und Letzten, zu attackieren. Was denn sonst?

    ♦ Zuvor hatte Trump seine Anhänger beim „Save America March“ in Washington aufgerufen:„Wir werden zum Kapitol gehen und unsere tapferen Senatoren und Kongressabgeordneten anfeuern, und wir werden wahrscheinlich einigen von ihnen nicht so sehr zujubeln.“ Klarer Gewaltaufruf, da sind sich die meisten Berichterstatter einig. Den Tweet „Bitte unterstützt unsere Kapitol-Polizei und Sicherheitskräfte. Sie stehen wahrlich auf der Seite unseres Landes. Bleibt friedlich“ wollte Trump hingegen eigentlich gar nicht senden, wie das ZDF aus sicherer CNN-Quelle erfahren haben will.

    ♦ Eine riesige Menschenmenge (Zahlen entnehmen Sie bitte der jeweiligen Partei-Presse) versammelte sich zum Protest gegen die Zertifizierung der Biden-Stimmen in Washington, einige hundert Randalierer wurden dabei bis zum Kapitol-Gebäude durchgelassen.

    Zur richtigen Einschätzung der Ereignisse wollen wir uns hinter unserem Genossen Präsident Frank-Walter verschanzen, man kann schließlich nicht mehr vorsichtig genug sein. Frank-Walter sieht jedenfalls „Parallelen zu Ereignissen am Reichstagsgebäude im August“. Potztausend! In der Tat: Große Demo (500.000 bis 1 Million Teilnehmer), eine kleine Gruppe „stürmt“ Reichstag, beziehungsweise Kapitol. Und die gleiche Frage: Warum waren weder Reichstag noch Kapitol ausreichend geschützt? Die Frage stellt Frank-Walter nicht, aber, bezogen auf das Kapitol, wenigstens die WAZ.

    ♦ Für ARD und ZDF waren die Ereignisse von Washington zunächst von regionaler Bedeutung. Außerdem haben die Meldegänger mit Corona schon genug zu tun. Und dann war ein Film über Hans Albers im Ersten und „Balkan Style“ im Zweiten schon lange geplant. Wenigstens die 37.000 Twitter-Follower von Claus Kleber blieben wie gewohnt erstklassig informiert: „Unfassbare Szenen im US #capitol #CNN einschalten. Sofort.

    (‚Blackbox‘, 2.KW)

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      ‚Den Tweet „Bitte unterstützt unsere Kapitol-Polizei und Sicherheitskräfte. Sie stehen wahrlich auf der Seite unseres Landes. Bleibt friedlich“ wollte Trump hingegen eigentlich gar nicht senden, wie das ZDF aus sicherer CNN-Quelle erfahren haben will.‘ –

      weswegen Twirili diesen GEWALTAUFRUF auch sogleich zu löschen sich veranlaßt, ja geradezu gezwungen sah ……

      Gefällt 2 Personen

      • gelbkehlchen schreibt:

        Tatsächlich, es ist gelöscht. Ich hatte darunter auch kommentiert. Trump hat da zur Mäßigung aufgerufen. Aber das paßt ja nicht zur Propaganda des Mainstreams, diese Drecksäcke!

        Gefällt 1 Person

        • ceterum_censeo schreibt:

          Ja, daß es praktisch SOFORT gelöscht wurde ist schon oben beschrieben. Das paßte halt nicht in das Framing von dem angeblichen Gewaltaufruf und der Anstachelung der gewaltsamen Capitol – Erstürmung.
          Was tatsächlich passiert ist und was Trump tatsächlich gesagt, hat ist oben eingehend dokumentiert.

          Gefällt 1 Person

  37. ceterum_censeo schreibt:

    Schon Kerzen gekauft?

    ‚SICHERE STROMVERSORGUNG‘ a‘ la MerKILL = Gerade noch am ‚Blackout‘ vorbeigeschrammt:

    Freitag, 8. Januar 2021, 13:04:55 Uhr (MEZ)
    Zu diesem Zeitpunkt kam es im europäischen Höchstspannungsnetz (ENTSO-E) zu einem deutlichen Frequenzeinbruch. Innerhalb von 14 Sekunden erfolgte ein Frequenzabfall von 50,027 auf 49,742 Hertz.

    Näheres:
    *ttps://www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/strom-europa-ist-wohl-gerade-an-einem-blackout-vorbeigeschrammt/

    Gefällt 1 Person

  38. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    https://unser-mitteleuropa.com/nach-sexspielkoffer-jetzt-fordert-bildungsreferentin-masturbationszimmer-in-kitas/

    „Nach „Sexspielkoffer“: Jetzt fordert Bildungsreferentin „Masturbationszimmer“ in Kitas“

    Spaß mit Pimmelpuppe Lutz und dreilöchrigen Puppe Linda aus Kita-Sexspielkoffer im Masturbationszimmer

    Gefällt 1 Person

    • gelbkehlchen schreibt:

      Die haben nicht mehr alle Tassen im Schrank. Der grüne Kinderficker Daniel Cohn-Bendit lässt grüßen.

      Liken

    • Heidi Walter schreibt:

      Zu meiner Schulzeit gab es noch den Radikalenerlass. Ich bin dafür, dass dieser wieder eingeführt wird, damit ein solcher Abschaum von unseren Kindern und Enkeln ferngehalten wird. Ich bin auch sehr dankbar, dass meine Kinder und Enkel dem Schulalter entwachsen sind, sonst säße ich über kurz oder lang in einer Staatsunterkunft mit vergitterten Fenstern.

      Gefällt 2 Personen

    • Mona Lisa schreibt:

      Die perversen Ladys scheinen ein massives Problem mit ihrem Geschlechtsteil zu haben.
      Oder wie lässt es sich sonst erklären, dass erwachsene Frauen Vulva-Kuschelkissen basteln und damit vor kleinen Kindern rumwedeln ?
      „Da mein Kleines, fass doch mal an, wie weich das ist. Und guck mal hier, da kannst Du sogar dein Köpfchen reinstecken. Sowas hat deine Mama zwischen den Beinen und nachdem der Papa sein Dingelingeling da drin hatte, bist Du da rausgeschlüpft.“
      Dass die Tanten in die Klapse gehören, sollte dem Dümmsten einleuchten.
      Einmal Gummizelle und nie wieder zurück. Dort können sie im Sitzkreis masturbieren bis der Arzt vom zugucken kommt !

      Gefällt 2 Personen

  39. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    https://unser-mitteleuropa.com/italien-zuwanderer-nutzen-repatriierungen-um-in-der-heimat-urlaub-zu-machen-und-dann-zurueckzukehren/

    Italien: „FLÜCHTLINGE“ nutzen Repatriierungen, um in der Heimat Urlaub zu machen und dann zurückzukehren.

    Gefällt 1 Person

  40. Elisa schreibt:

    „… Das beste Beispiel für die endgültige Zerschredderung der lebendigen Demokratie in der Bundesrepublik liefert nunmehr seit 10 Monaten das Management gegenüber der „Corona-Pandemie“. Die wirkliche Ungeheuerlichkeit dieses Regierungsversagens besteht darin, dass der erneut verlängerte Lockdown …“

    frau doktor merkel führt in eine strahlende zukunft, wie sie kluge, reiche und überaus empathische menschen für uns vorgesehen haben. kein gemecker! sie macht alles richtig!
    https://www.forbes.com/sites/worldeconomicforum/2016/11/10/shopping-i-cant-really-remember-what-that-is-or-how-differently-well-live-in-2030/?sh=15bf5c211735

    This blog was written ahead of the World Economic Forum Annual Meeting of the Global Future Councils. Ida Auken is a Young Global Leader and Member of the Global Future Council on Cities and Urbanization of the World Economic Forum.

    ich dachte zuerst, das wäre satire …. allerdings nur bis ich die fußnote sah.

    Liken

  41. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Es ist viel von den PCR-Tests die Rede, die Drosten entworfen hat.
    Der erste, früheste, war nur als eine erste, vorläufige Diagnostik konzipiert. Wurde nur kurz verwendet.

    In der Folge wurden völlig andere PCR-Tests in der Praxis der BRD angewendet, auch welche von Drosten.
    Weltweit werden über 400 völlig unterschiedliche PCR-Tests verwendet, darüber hinaus gut 500 andere Erregernachweise für SARS-CoV-19.

    https://www.finddx.org/covid-19/pipeline/?avance=all&type=all&test_target=RNA&status=all&section=show-all&action=default

    Liken

  42. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s