Hymnen-Verweigerung auf dem Parteitag: Die CDU als „antinationalistische Linke“

(www.conservo.wordpress.com)

Von Jouwatch *)

Rückgratlos, charakterlos, niveaulos: Als zum Abschluss des gestrigen digitalen CDU-Parteitagwochenendes mit der Wahl des Merkel-Klons Armin Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden, die deutsche Nationalhymne angestimmt wurde, sang kaum einer der Delegierten mit: Drei Viertel schwiegen verschämt. Früher wurde die 3. Strophe des Deutschlandlieds gerade auf Unionsparteitagen stets mit stolzgeschwellter Brust intoniert. Heute verweigert sich ein Großteil der Partei jedem nationalen Bekenntnis.

Was hier sinnfälliger denn je durchschlug, ist das Resultat eines 16-jährigen Säurebades aus Identitätszersetzung, Traditionsbeseitigung und Verwässerung alles Nationalen. Es zeugt vom gruseligen Erbe einer Kanzlerin, die EU-Zentralismus über die Interessen Deutschlands stellt, die „Volk“ durch „Bevölkerung“ ersetzt, die panisch Schwarzrotgold-Fähnchen von der Bühne entfernt und beim Abspielen der Nationalhymne akuteZitterkrämpfe erleidet. Merkel hat die deutsche Grundscham wieder sichtbar gemacht – eine Scham, die sich anders als bei Willy Brandts Warschauer Kniefall nicht auf das dunkelste Kapitel unserer Geschichte bezog, sondern auf die korrekturbedürftige Anmaßung per se, dass überhaupt so etwas wie eine deutsche Nation existiert – ganz gleich ob demokratisch oder diktatorisch verfasst. Deutsch sein, das heißt seit Merkel wieder, sich seiner selbst zu schämen.

Viele der im öffentlichen Raum, in der Politik und gerade im Spitzensport angereicherten Deutschen mit türkisch-orientalischer Migrationsgeschichte, die mit diesem Land emotional-ideell ebenso wenig am Hut haben wie diese Kanzlerin, geben diesbezüglich seit langem ein nicht minder verhängnisvolles Vorbild ab: Die Hymnenverweigerung stolzer passdeutscher Herzens-Osmanen bei Fußball-Länderspielen, mit zugepressten Lippen im DFB-Trikot, illustriert genau das, was die durch Merkels Politik millionenfach personell verstärkten Parallelgesellschaften innerlich fühlen: Deutschland ist da, wo der Geldbeutel wohnt, nicht das Herz. Und wenn sich nicht einmal mehr die Einheimischen zu ihrer Heimat bekennen wollen, wieso sollten es dann die Neubürger tun?

Insofern ist es nur konsequent, wenn die von Laschet übernommene Union als Heimstatt linker Globalisten, Zuwanderungslobbyisten und Islamisierungstreiber inzwischen nicht nur Wunschpartner der Grünen ist, sondern dass ihre Mitglieder genau wie die Grünen mit Deutschland mittlerweile ebenfalls „nichts anfangen“ können bzw. es gar „zum Kotzen“ finden – auch wenn sie es im Gegensatz zu Robert Habeck nicht so drastisch ausdrücken. „#WegenMorgen„, versteht sich.

Teil der innerparteilichen Cancel-Culture

In der „christlich-demokratischen“ Union (übrigens auch in der grün-versöderten CSU) läuft die antipatriotische Zeitgeistanbiederung eben etwas subtiler ab – durch innerparteiliche Cancel-Culture gegenüber als überflüssig erachteten Relikten à la christlichen Feiertage oder nationalem Liedgut. Und bei vielen der stummgebliebenen Delegierten des Parteitags mag zu der Überzeugung, das hymnische Bekenntnis zum Vaterland sei latent rassistisch und ausgrenzend, auch noch die Missachtung von Gendersprech und Quote („brüderlich mit Herz und Hand„) hinzukommen.

Dass nicht nur Vertreter der als „rechtsaußen“ oder „konservativ“ verschrienen und (im Maßstab früherer Zeiten) durch und durch gemäßigt-liberalen Werteunion, sondern auch der Jungen Union hier irritiert die Stimme erheben, spricht Bände über den irreversiblen Linksruck dieser einstigen „Partei der Mitte“ in ihrer Selbstentfremdung: „Stört es mich als Einzigen, dass drei Viertel des CDU-Vorstands unsere Nationalhymne nicht mitgesungen haben?“, wunderte sich ein JU-Kreisvorsitzender auf Twitter. Er ist in wohl der falschen Partei – und die einzige verbliebene Alternative, in der die Hymne noch unbelastet angestimmt wird, wird demnächst durchgehend vom Verfassungsschutz beobachtet. Tempora mutantur.

Tatsache ist: Wenn es heutzutage mehr Deutsche gibt mit Hemmungen, die dritte Strophe der Nationalhymne zu singen, als noch vor einigen Jahren die erste Strophe zu singen bereit waren, dann ist dies ein untrügliches Zeichen für den finalen Zerfall dieser demokratisch und freiheitlich verfassten Kulturnation. Diese Entwicklung beim digitalen Parteitag denen so ehrlich vor Augen geführt zu haben, die „schon länger hier leben„, ebenso wie jenen, die „neu dazugekommen sind„: Dafür muss man der 2021er-CDU 2021, dieser Karikatur einer bürgerlichen Partei, beinahe schon dankbar sein. (Original: DM, https://www.journalistenwatch.com/2021/01/18/hymnen-verweigerung-parteitag/)

—–

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie JouWatch eine kleine Spende zukommen lassen würden! Hier der Link: http://journalistenwatch.com/

www.conservo.wordpress.com    18.01.2021

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, CDU, Christen, CSU, Die Grünen, Islam, Kultur, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Hymnen-Verweigerung auf dem Parteitag: Die CDU als „antinationalistische Linke“

  1. volksvertreter schreibt:

    Entweder sie kennen die Worte unserer Nationalhymne nicht,oder sie schämen sich für jedes einzelne Wort was darin vorkommt.
    Egal wie oder was von beiden,sie zeigen uns damit das sie keinerlei Nationalstolz besitzen. Für mich keine Politiker, sondern gestörte Psychopathen.

    Gefällt 2 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Wenn Volksvertreter in einer Volksherrschaft nicht mehr das eigene Volk vertreten, müssen sie ausgetauscht werden, und von den mühelosen Fleischtöpfen entfernt werden. Diesen Volksverrätern geht es nicht um Deutschland, sondern nur um die von Deutschland bereitgestellten Fleischtöpfe.

      Gefällt mir

  2. dieter.farwick@t-online.de schreibt:

    Lieber Conservo ! Danke. Das liegt eher daran, dass die Mehrheit der Delegierten die “ Internationale“ noch nicht eingeübt hat. Das kommt noch. Mit besten Grüßen Ihr Dieter Farwick

    Gefällt 3 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      …. und zu „Auferstanden aus Ruinen“ langt’s auch nicht.

      Außerdem ist bei MerKILL ja nichts mit „Auferstehen“! ZERSTÖRUNG ist angesagt!

      Gefällt 2 Personen

      • DFD schreibt:

        Hi CC,

        here is something that doesn’t belong here, in a way. I believe however that it will interest you, given your legal mind. It refers to laws in the US. It’s about a conversation which I recently had with an American fellow. Should give you goosebumps.

        GIBT ES DAS AUCH IN DEUTSCHLAND – oder England?
        Anyway, here ’s the copie of the chat, your comment(s) will be appreciated.—-

        The Contributor…..

        Yes, it’s nice to use the label against your political opponents isn’t it?

        18 U.S. Code § 2331 – Definitions – Legal Information Institute

        (5) the term “domestic terrorism

        ” means activities that—

        (A) involve acts dangerous to human life that are a violation of the criminal laws of the United States or of any State;

        (B) appear to be intended—

        (i) to intimidate or coerce a civilian population;

        (ii) to influence the policy of a government by intimidation or coercion; or

        (iii) to affect the conduct of a government by mass destruction, assassination, or kidnapping; and

        (C) occur primarily within the territorial jurisdiction of the United States;

        Here, I can see people who legally carry guns in public or the NRA, a rights organization, labelled as terrorists. People like Rosie O’Donnell and her cheering fans believe that gun owners belong in jail. All of them. Except her bodyguards.

        „I know it’s in the Constitution. But you know what? Enough! I would like to say, I think there should be a law–and I know this is extreme–that no one can have a gun in the U.S. If you have a gun, you go to jail. Only the police should have guns. It’s ridiculous.“

        Here’s the problem.

        How the USA PATRIOT Act redefines „Domestic Terrorism” – ACLU

        The definition of domestic terrorism is broad enough to encompass the activities of several prominent activist campaigns and organizations. Greenpeace, Operation Rescue, Vieques Island and WTO protesters and the Environmental Liberation Front have all recently engaged in activities that could subject them to being investigated as engaging in domestic terrorism.

        Yes, actions of BLM could be called domestic terrorism. By definition.

        Here’s just part of what the government could do to people and organizations accused of terrorism:

        Seizure of assets – Sec. 806: Section 806 of the Act could result in the civil seizure of their assets without a prior hearing, and without them ever being convicted of a crime. It is by far the most significant change of which political organizations need to be aware. Section 806 amended the civil asset forfeiture statute to authorize the government to seize and forfeit: all assets, foreign or domestic (i) of any individual, entity, or organization engaged in planning or perpetrating any act of domestic or international terrorism against the United States, or their property, and all assets, foreign or domestic, affording any person a source of influence over any such entity or organization or (ii) acquired or maintained by any person with the intent and for the purpose of supporting, planning, conducting, or concealing an act of domestic or international terrorism against the United States, citizens or residents of the United States or their property or (iii) derived from, involved in, or used or intended to be used to commit any act of domestic or international terrorism against the United States, citizens or residents of the United States, or their property.

        This language is broad enough to authorize the government to seize any assets of any individuals involved in the Vieques Island protests or of any organization supporting the protests of which the person is a member, or from any individuals who were supporting the protesters in any way. Possible supporters of the protesters could include student organizations that sponsored participation in the demonstration, the Rainbow/Push Coalition, the Rev. Sharpton’s National Action Network, and religious or community organizations that provided housing or food to the protesters.

        The civil asset forfeiture power of the United States government is awesome. The government can seize and/or freeze the assets on the mere assertion that there is probable cause to believe that the assets were involved in domestic terrorism. The assets are seized before a person is given a hearing, and often without notice. In order to permanently forfeit the assets, the government must go before a court, but at a civil hearing, and the government is only required to prove that the assets were involved in terrorism by a preponderance of the evidence. Because it is a civil proceeding, a person is not entitled to be represented by an attorney at public expense if they cannot afford to pay an attorney. The time between seizure and forfeiture can sometimes be months; meanwhile, organizations or individuals whose assets are seized are forced to make do without the assets. Only the most financially flush non-profit organizations would be able to successfully defend themselves against government forfeiture. In short, without the full due process afforded in criminal cases, the U.S. government can bankrupt political organizations it asserts are involved in domestic terrorism.

        Just read the whole thing.

        And think it through.

        Repeat: the government can do this TO YOU, or your church, the charity or organization you support; based on accusation, no hearing, no notice, not entitled to a public defender (if you cannot afford an attorney).

        And only the best funded organizations would be able to afford to protect themselves.

        DFD Replies#
        „scary stuff“

        The Contributor answers:……….

        Contemplating how the government or laws can hurt your side as well as your opponents should be scary stuff. I do not envy the ACLU. They are forced on principle to come out on the side of people like the KKK.

        I wish more people considered the consequences of what they wish for. I see people on Quora who openly wish for the literal death of all Trump supporters (feel free to point out anyone wishing all Biden supporters were dead — I freely report questions, answers, posts and comments). Or putting Trump and his cabinet in jail. Or disillusion of the Republican Party.

        If any of that could be accomplished legally, those standards could be used against their side, as well.

        DFD Replies#

        Indeed so. That ancient proverb: “Be careful what you pray for, your prayer may be granted.” with your reply (I wish more people considered the consequences of what they wish for.) you highlighted precisely that.

        But then, who listen to the wisdom of ages? Or posses detailed understanding?

        Thank you for the detailed info, as an engineer I can sing a song about that, if not an opera. Example, buckets and blades, they may look the same, but you get money out of buckets and put money into blades. Customers don’t want to lectured, so you have to deduce – hopefully correctly – what the customer wants. By now even major companies such as RR, GE, Siemens etc., call every foil a blade. I gather, you know quiet a few things about law and constitution.

        Thanks for your reply.
        ………………………………

        End of conversation

        Gefällt mir

  3. ceterum_censeo schreibt:

    ‚…….die „Volk“ durch „Bevölkerung“ ersetzt, ….‘

    Und –
    Bei MerKILL sind die autochthonen Deutschen – die sie auch nicht kennt – bekanntlich die, ‚die schon länger hier leben‘ ….

    Und wie oben auch schon angesprochen –
    Dazu paßt dann auch, daß sie 2013 bei der CDU Wahlparty auf offener Bühne H. Gröhe das Deutschlandfähnchen aus der Hand riß und es angewidert neben der Bühne ‚entsorgte‘ ….

    Das allerdings kann man verstehen: auf dem Fähnchen fehlten ihr HAMMER und SICHEL! 😇 😞 😟 😢 😭

    Gefällt 3 Personen

  4. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Gefällt mir

  5. luisman schreibt:

    Die kennen nur noch die DDR Nationalhymne und hatten Angst, dass es beim Mitsingen raus kommt.
    Oder die sollen naechstes Mal die Helene Fischer zur Hymne einladen, damit die Umweltsau sie wieder waehlt 😉

    Gefällt mir

  6. gelbkehlchen schreibt:

    “ das hymnische Bekenntnis zum Vaterland sei latent rassistisch und ausgrenzend,“
    Das Agieren gegen die eigene Gemeinschaft, gegen das eigene Volk unserer „Volksvertreter“ in unserer „Volksherrschaft“ grenzt nicht nur das eigene Volk aus, sondern macht das eigene Volk zu Sklaven für alle faulen unf blöden Schmarotzer dieses Planeten, die zu blöde und faul sind, sich selbst ei gutes Land aufzubauen. Unsere „Volksvertreter“ in unserer angeblichen „Volksherrschaft“ sind keine Volksvertreter sondern Schmarotzervertreter für alle Schmarotzer dieses Planeten. Wobei diesen Schmarotzervertrern es selbst nur um die mühelosen Fleischtröge geht, um die sie intern wie die Säue rangeln. Somit sind sie selber Schmarotzer und können sich naturgemäß besser in einen Schmarotzer hineindenken.

    Gefällt 1 Person

    • Ulfried schreibt:

      Lieber Gelbkehlchen, du sprichst von „unsere Volksvertreter“. Glückwunsch, ich hab leider hier in Bayern keine die mich vertreten. Ich beneide die Baden-Württemberg’er um diesen wahren Volksvertreter Dr. Heinrich Fiechtner. Hör mal rein.

      Gefällt mir

      • ceterum_censeo schreibt:

        Inzwischen hat yt den Fiechtner schon dahingerafft = GELÖSCHT!
        (‚This video has been removed for violating YouTube’s Terms of Service.‘)

        Gefällt 2 Personen

      • ceterum_censeo schreibt:

        Dann gibt’s aber noch das:

        h ttps://youtu.be/KMitknhRPk8
        Dr. Heinrich Fiechtner (fraktionslos) spricht Klartext im Landtag
        „Wir haben es also zu tun mit einer arglistigen Täuschung, mit einer sadistischen Quälerei und Körperverletzung mit Inhaftierung von Menschen aufgrund fragwürdigster Grundlage…“💥💥💥
        und dies:
        h ttps://youtu.be/dSMWEo81QRc

        Wutrede von Dr. Heinrich Fiechtner (fraktionslos) | Berichtet von der Sendung Anne Will | 16.12.2020

        Schaut auch auf ‚bitchute‘ = KEINE YT – Zensur! – z.B. *ttps://z-28b3jxzl1og7.bitchute.com/Jn6FolQ0rrs0/131B3509uRjF.mp4

        Gefällt mir

        • gelbkehlchen schreibt:

          Haha, der hat es den scheinheiligen Politikern, die immer mit Moral argumentieren, aber so richtig gegeben. Diese scheinheiligen Politiker, die die Grenzen geöffnet haben für finanzielle Belastung, Mord, Terror, Vergewaltigung, Kriminalität, tun nun so, als wenn siesich besorgt um uns kümmern würden.

          Gefällt mir

        • ceterum_censeo schreibt:

          Köstlich:
          [video src="https://bitchute.com/jUjySk1MPkfM/BdA89Tb2QTov.mp4" /]

          Steckt’s Euch ……

          Gefällt 1 Person

  7. Shinobi schreibt:

    Wegen strenger Ausländerpolitik: Dänische Ex-Ministerin soll abgeurteilt werden
    https://zuerst.de/2021/01/18/wegen-strenger-auslaenderpolitik-daenische-ex-ministerin-soll-abgeurteilt-werden/

    „Das Schicksal des früheren italienischen Lega-Innenministers Salvini droht jetzt auch der vormaligen dänischen Immigrationsministerin Inger Stojberg: ihr soll wegen ihrer vergleichsweise strengen Asylpolitik, die sie während ihrer Amtszeit verfolgte, der Prozeß gemacht werden – vor einem Sondergericht.“

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.