Eine Pandemie vom Reißbrett, Zahlen sind Schall und Rauch

(www.conservo.wordpress.com)

von Alex Cryso

Das Fälschen von Statistiken erfreut sich wohl einer immer größeren Beliebtheit. Auch beim derzeit massiv grassierenden Corona-Hype muss der Lockdown inklusive wirtschaftlicher Pleitespur und die Einschränkung der persönlichen Freiheiten mit getürkten Zahlen gerechtfertigt werden. Bei der Pressekonferenz eines so genannten Public Health Institutes gab man sogar unumwunden zu, ziemlich lax beim Erstellen der Todeszahlen umzugehen. So spiele es offenbar keine Rolle, ob ein Verstorbener vorher schon an einer Grunderkrankung gelitten hätte oder nicht.

Jeder Infizierte wird automatisch den Covid19-Sterbefällen zugerechnet, auf den gesundheitlichen Hintergrund der jeweiligen Person wird keine Rücksicht genommen. Sogar hämische Bilder und Witze gibt es schon über diesen Tatbestand: Zum Beispiel ein sich in der Luft befindlicher Fallschirmspringer ohne Fallschirm, der ebenfalls ganz einfach mal zu den Corona-Toten gezählt wird. Auch positiv getestete Selbstmörder werden anscheinend in die Statistik mit aufgenommen. Es gibt zudem Gerüchte, dass Ärzte für Geld die Zahlen weiter nach oben geschraubt hätten. Der EU unterstellt man strikte Vorgaben, wie Corona-Tote zu zählen sind: Sind die Sterbequoten nicht hoch genug, werden diese eben ein wenig verfälscht.

Gerne wird in diesem Zusammenhang relativiert und behauptet, es handle sich bei der Führung der EU-Statistiken nur um Empfehlungen. Oftmals sind auch die Gesundheitsämter wohl in die Entscheidungen involviert, wer wohin gehört. Rund 1,2 Millionen Tests werden pro Woche in Deutschland durchgeführt.

Vor allem Senioren sind von der Pandemie betroffen. Hat man erst mal die 80 überschritten, so gehört man ganz schnell zur Risikogruppe Nummer eins. Dass im hohen Alter die Gesundheit oft rapide nachlässt, ist kein Geheimnis. Hohe Zahlen halten das Volk auf Trab und bekräftigen die Regierung weiter, eigenmächtig zu handeln. Ein offenes Lippenbekenntnis wie das im Film zeigt eindeutig, wohin die Reise wirklich geht…

(Siehe auch: Fr, 20:11, https://www.mediarebell.com/v/r3e2v6 )

www.conservo.wordpress.com     23.01.2021

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Corona, EU, Medien, Politik Deutschland, Politik Europa, Umwelt abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

60 Antworten zu Eine Pandemie vom Reißbrett, Zahlen sind Schall und Rauch

  1. Ulfried schreibt:

    gerardfrederick schreibt:24. Januar 2021 um 16:21
    „der Krieg wurde NICHT von uns angezettelt, sondern von der anglo-amerikanischen Welt…“
    Ach nee gerardfrederick, aber die Serben haben Krieg gegen uns angezettelt, damit sie von NATO in schutrt und Asche gebombt werden dürfen??
    Komische Moral. Diese Nato- Verbrecher gehören endlich vor Gericht gestellt und hier nochmal die Namen dieser Lumpen
    http://www.ag-friedensforschung.de/themen/NATO-Krieg/anklage-euro-trib.html
    Leider interessiert das kaum jemand. Die NATO ist ja der Verteidiger der westlichen „DEMOKRATIE“!?.
    Und ja lieber Kümel, daß Partisanen Gräueltaten begingen rechtfertigt dieses Bombardemet niemals. Die Unschuldigen Zivilisten können nun wirklich nichts dafür!

    Gefällt mir

  2. Dr. Gunther Kümel schreibt:


    Auf Bidens Ankündigung einer Laissez-Faire-Politik für Illegale formierten sich riesige Karawanen von Glückssuchern, die Richtung Mexiko und USA ziehen.

    Der Leiter des Zollwesens und Grenzkontrolle: „BIDEN hat durch einen Federstrich binnen Stunden die Sicherheit der USA untergraben!“

    https://www.theepochtimes.com/former-border-patrol-head-biden-administration-made-america-less-safe-within-hours_3668931.html?utm_source=newsnoe&utm_medium=email&utm_campaign=breaking-2021-01-24-2

    Gefällt mir

  3. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    SCHLECHTE NACHRICHTEN zur VIRUSIMPFUNG:

    Mehrere wissenschaftliche Studien kommen zu demselben Ergebnis:
    Patienten, die mit den Impfstoffen von Biontech oder Moderna geimpft wurden, sind vermutlich nicht immun gegen die neuerdings beschriebenen Mutanten des Virus (England, Südafrika, Brasilien)!

    https://sciencefiles.org/2021/01/24/covid-19-was-wenn-die-impfung-wirkungslos-ist-vier-studien-drei-mit-schlechten-nachrichten/

    Gefällt mir

  4. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    DIE BIDEN-KATASTROPHE:
    https://sciencefiles.org/2021/01/24/administration-der-lugner-biden-zerstort-lebensgrundlage-von-u-a-indianern/
    Die Biden-Administration hat es in kürzester Zeit geschafft, zehntausende Menschen arbeitslos zu machen. Sicher ist, daß er mit der Entscheidung, den Bau der Keystone XL Pipeline zu stoppen, bereits 10000 Menschen arbeitslos gemacht hat, mit seiner Entscheidung, den Bau der Mauer zur mexikanischen Grenze zu stoppen hat er Arbeitslosigkeit und Chaos produziert, und mit dem, was er als Klimaschutz verkaufen will, ist er dabei, nicht nur dem Staat New Mexico den wirtschaftlichen Boden unter den Füßen wegzuziehen, sondern den Ute Indian Tribe zu verarmen.

    Wenn man das, was sich in den USA schon nach drei Tagen Biden abzeichnet, Revue passieren lässt: unbegrenzter Zustrom von Migranten, Zerstörung der wirtschaftlichen Grundlagen, Verelendung weiter Teile der Bevölkerung, dann wird es immer schwieriger, im Great Reset keine derzeit sich vollziehende politische Konspiration zu sehen.

    Gefällt 1 Person

  5. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    VON TRUMP ANGESTOSSEN:
    Großaktionen in Kalifornien gegen sexuellen Mißbrauch von Jugendlichen zur Prostitution (Menschenhandel). In 2 Aktionen wurden 33 und 30 Kinder und Jugendliche befreit.
    Folgende Verbrecher wurden verhaftet:



    https://www.theepochtimes.com/us-marshalls-rescue-33-missing-children-in-operation-lost-angels_3668426.html?utm_source=newsnoe&utm_medium=email&utm_campaign=breaking-2021-01-23-3

    Gefällt mir

  6. Shinobi schreibt:

    korrigierte Version:

    Vergesst die Jesuiten. Die neue Gefahr,die mächtiger ist als die Jesuiten heißt:
    Die Rhodes-Mafia, die ebg verbandelt ist mit der britischen Fabian Society und eine Weltherrschaft anstrebt nach dem Vorbild des britschen Großreiches

    Der Aufstieg der Rhodes-Stipendiaten in Bidens möglichem Kabinett
    Über die Anfänge dieser Mafia, ihre Anzettelung von WWI und ihre anderen monströsen Verbrechen habe ich ausführlich in meinem Buch „Die verhassten Deutschen” (The Odious Germans) gechrieben .
    https://einarschlereth.blogspot.com/2021/01/der-aufstieg-der-rhodes-stipendiaten-in.html

    “ Der Aufstieg der Rhodes-Stipendiaten

    in Bidens möglichem Kabinett

    Mit Trumps Präsidentschaft 2016 haben die Rhodes-Stipendiaten, die für viele Jahre den Tiefen Staat der USA durchdrungen hatten, einen herben Rückschlag erlitten, da sie zum ersten Mal seit Jahrzehnten aus der Führungsrolle zu Weltangelegenheiten ausgeschlossen wurden. Das Weltbild eines post-nationalen Unipolarismus, das in der Zeit nach dem 2. WK sorgfältig aufgebaut worden ist, wurde irgendwie erfolgreich durch einen Außenseiter herausgefordert, als die Republik langsam zu ihren patriotischen Traditionen zurückkehrte, als eine Nation, die sich zu Nicht-Interventionismus, industriellem Fortschritt und Protektionismus bekannte.

    In den letzten Tagen wurde deutlich, dass diese in Oxford geschulten Rhodes-Stipendiaten im Kabinett von Biden wieder als führende Stimmen auftauchen. Und da das allgemeine Verständnis über dieses Problem heute so vermisst wird (und viele Patrioten zu dem Irrglauben führt, dass die bösen Chinesen im Grunde an ihrem Leid Schuld hätten), denke ich, dass als Einleitung ein paar historische Zusammenhänge nötig sind.

    Die Neuauflage der Visionen von Cecil Rhodes

    Seit seiner Gründung im Jahr 1902 wurden jedes Jahr mehr als 30 talentierte junge amerikanische Wissenschaftler mit dem Privileg belohnt, auf Kosten des Reichtums, den der verstorbene Rassenpatriot und Diamantenmagnat Cecil Rhodes der Nachwelt hinterlassen hat, eine Gehirnwäsche in den Hallen der Universität Oxford zu erhalten, bevor sie wieder in ihre Heimatländer zurückgeschickt wurden.

    Zu Rhodes frühen Schülern gehörten solche Koryphäen wie Lord Alfred Milner, Sir Halford Mackinder, George Parkin, W.T. Stead und der kanadische Oligarch Vincent Massey (um nur einige zu nennen). Zu seinen frühen Unterstützern gehörten hochrangige Persönlichkeiten der britischen Intelligenz, darunter Prinz Edward Albert und Lord Nathaniel Rothschild, die erkannten, dass eine neue Strategie notwendig war, um die Ausbreitung der Politik des amerikanischen Systems in der Welt nach Lincolns Sieg über den Süden während des Bürgerkriegs aufzuhalten.

    https://www.strategic-culture.org/news/2020/06/01/today-multi-polar-alliance-and-missed-chance-1867/

    Zu dieser Zeit wusste jeder, der nur halbwegs bei Verstand war, dass die unipolaren Tage des Britischen Empires zu Ende gingen, da ein neues multipolares System der Win-Win-Kooperation im Entstehen begriffen war … und dies war eine Aussicht, die von vielen frommen Sozialdarwinisten in der herrschenden britischen Klasse als unerträglich angesehen wurde.

    https://canadianpatriot.org/2018/11/28/origins-of-deep-state-part1/

    Diese frühen Rhodianer arbeiteten während des gesamten 20. Jahrhunderts eng mit der Londoner Fabian Society zusammen und wurden zur neuen disziplinierten Elite, die nach und nach alle Bereiche der Gesellschaft infiltrierte. Diese neue Rasse von imperialen Managern übte ihren Einfluss in ähnlicher Weise aus, wie frühere jesuitische Operationen, die im 16. Jahrhundert in ganz Europa gebildet und eingesetzt worden waren.

    Anm.d.Ü.: Hier ein interessanter Artikel über die Fabian Society: https://anonymousonion.wordpress.com/2016/12/16/the-truth-about-the-fabian-society-the-fabian-society/ )
    Der Kern der Secret Society – es fehlen Natty Rothschild und Churchill

    Für jeden, der über den Zweck dieses Rhodes-Stipendien-Programms verwirrt ist, braucht man nicht weiter zu schauen als Rhodes‘ Glaubensbekenntnisse von 1877 und die 7 Testamente, die zur Beherrschung der „minderwertigen Rassen“ zur angelsächsischen Überlegenheit aufriefen, und die ultimative Rückeroberung Amerikas und die Schaffung einer neuen Kirche des Britischen Empire:

    „Lasst uns eine solche Gesellschaft bilden, eine Kirche für die Ausdehnung des Britischen Imperiums. Eine Gesellschaft, die ihre Mitglieder in jedem Teil des Britischen Imperiums haben sollte, die mit einem Objekt und einer Idee arbeitet, wir sollten ihre Mitglieder an unseren Universitäten und unseren Schulen platzieren und die englische Jugend beobachten, die durch ihre Hände geht, nur einer vielleicht unter tausend hätte den Verstand und die Gefühle für ein solches Objekt, er sollte in jeder Hinsicht getestet werden, er sollte getestet werden, ob er ausdauernd ist, im Besitz von Beredsamkeit, ohne Rücksicht auf die kleinlichen Details des Lebens, und wenn er als solcher gefunden wird, dann gewählt und durch einen Eid verpflichtet, für den Rest seines Lebens in seinem Land zu dienen. Er sollte dann von der Gesellschaft unterstützt werden, wenn er keine Mittel hat, und in den Teil des Reiches geschickt werden, in dem man meint, dass er gebraucht würde.“

    In einem weiteren Testament beschrieb Rhodes seine Absicht detaillierter:

    „Zur und für die Gründung, Förderung und Entwicklung einer Geheimgesellschaft, deren wahres Ziel und Zweck die Ausdehnung der britischen Herrschaft über die ganze Welt sein soll. Die Kolonisierung aller Länder durch britische Untertanen, in denen die Mittel zum Lebensunterhalt durch Energie, Arbeit und Unternehmungsgeist erreichbar sind, und insbesondere die Besetzung des gesamten Kontinents Afrika, des Heiligen Landes, des Euphrat-Tals, der Inseln Zypern und Candia (Iraklion, Kreta), des gesamten Südamerikas, der Inseln des Pazifiks, die bisher nicht im Besitz Großbritanniens waren, des gesamten Malaiischen Archipels, dieser Teile Chinas und Japans, [und] die endgültige Wiederherstellung der Vereinigten Staaten von Amerika als integraler Bestandteil des Britischen Imperiums.“

    Seinem Schüler W.T. Stead seine Gedanken beschreibend, schrieb Rhodes: „Bitte denken Sie daran, dass der Schlüssel meiner mit Ihnen besprochenen Idee eine Gesellschaft ist, die hinsichtlich der Organisation von den Jesuiten kopiert wurde.“

    Gefällt 1 Person

    • Dr. Gunther Kümel schreibt:

      Shinobi,
      Das war mir nicht bewußt, daß die späten Anhänger von Rhodes justament auch eine Rolle im president defect BIDEN haben.

      Wichtig ist ihre Rolle im ausgehenden 19. Jh.
      Damals war es das primäre Ziel dieser Gesellschaft, einen Krieg gegen das friedliche und prosperierende Deutsche Reich vom Zaun zu brechen. Die Gesellschaft hat systematisch Frankreich und Russland eingebunden und nach Übernahme der Macht in London unaufhaltsam auf den Krieg hingearbeitet. Die Deutschen waren bis Stunden vor der britischen Kriegserklärung vollkommen ahnungslos und konnten sich überhaupt nicht vorstellen, daß die „verwandte und befreundete Nation England“ Krieg mit den Deutschen anfangen würde. Eine ähnliche Haltung der deutschen Führung war ja auch ein wesentliches Problem 20 Jahre nach Versailles:
      W. Effenberger, J. Macgregor, „Sie wollten den Krieg“, Wie eine kleinebritische Elite den WKI vorbereitete; KOPP 2016
      HANS GRIMM, „Warum, Woher, aber Wohin?“

      Gefällt 1 Person

    • DFD schreibt:

      Fuer die die mehr darueber wissen wollen:

      WK1, Deutsche „Kriegsschuld“ usw. siehe hier: Benjamin Freedman, Wilard Hotel 1961
      https://youtu.be/PVlZLDEkqxs Deutsche Untertitel.

      Ueber die „Fabian Society“ unter diesem Kommentar als Antwort 1 & 2. Die Fabians waren mitbeteiligt, ausser der „Komintern“ und der Gruendung/Entstehung der „Frankfurter Schule“

      Gefällt mir

    • Shinobi schreibt:

      Vor kurzem hatte ich in mehreren Foren gelesen, wie die Pro-Dems Trolle den großen Rückhalt und den großen Stimmenzuwachs bei den US Wahlen 2020 für Trump in der US Bevölkerung zu erklären versuchen.
      Angeblich haben eine große Mehrheit der Menschen, die für Trump gestimmt hatten, eigentlich die Republikaner gewählt Eigentlich haben die Trump mit geschlossener Nase gewählt.
      Angeblich würde die große Mehrheit der Trump-Wähler den Donald Trump total hassen.
      SIe stimmten für Trump nur aus dem Grund, weil sie Stammwähler der Republikaner seien.

      Bei den Biden-Wähler sieht es angeblich anders aus. Die Wähler hätten aus tiefster Überzeugung Biden gewählt und deshalb genießt er einen großen Rückhalt in der Bevölkerung, im Gegensatz zu Trump, und deshalb verdient er es der Präsident der USA geworden zu sein… So die Erklärung der Pro-Dems Trolle…

      Dass Biden bei den Linksradikalen in den USA total verhasst ist, dazu kein einziges Wort. Aber im Dezember stand in diesen Foren bereits die folgende Erklärung, die die Pro-Dems Trolle dort verbreiteten: Angeblich ist der Hass auf Biden unter den Linksradikalen in den USA alles eine Verschwörungstheorie der Trumpisten sein, die die Trumpisten in die Welt gesetzt hätten. Die Trumpisten sollen, laut Dems, sowieso alle Verschwörungstheoretiker sein (QAnon), die niemals an Fakten glauben würden…

      Gefällt 1 Person

  7. Shinobi schreibt:

    https://einarschlereth.blogspot.com/2021/01/morgen-die-welt-die-geburt-der-globalen.html

    „Die US-Empire Idee hieß ursprünglich Anglo-Saxon Empire und sie stammte von Cecil Rhodes, einem der größten Kolonialisten, Rassisten und Vordenker des Faschismus, was Hitler 3 Jahrzehnte später umsetzen wollte. Er traf 1891 in London mit 2 mächtigen Männern zusammen, um das Problem Deutschland zu diskutieren. Sie waren sich einig, dass das erst 20 Jahre alte deutsche Reich mit seiner Industrie und Wirtschaft schon zu einer großen Gefahr für England würde, weil es bessere und billigere Waren erzeugte. Sie kamen überein, eine Geheimorganisation nach Vorbild der Jesuiten zu gründen mit sorgfältig ausgewählten einflussreichen und reichen Mitgliedern. Der Traum des Milliardärs (zu jener Zeit schon!) Cecil Rhodes – den er später in seinem Testament auch festhielt – lautete: Ein Reich (England & USA), eine Rasse (die Angelsachsen, alle anderen waren keine richtigen Menschen), eine Sprache (englisch natürlich) und ein Glaube (der anglikanische). Es war dies die Geburtsstunde des US-Imperiums und weder Pearl Harbor noch der Fall Frankreichs. Sie fanden bald eine prächtige Garnitur: Natty Rothschild, reichster Bankier der Welt sowie Stead und Brett, reich und altem Adel, und später Milner, der die Spinne im Netz wurde. Außerdem gewann Natty auch die Queen und ihre Söhne dafür. Die Parole hieß: Cetero censeo Germaniam esse delendam. Deutschland muss vernichtet werden. Dabei hatte Deutschland eine kleinere Armee als Frankreich, England sowie Russland und eine beinahe nicht existente Kriegsmarine. Als es anfing, ein paar Schlachtschiffe zum Schutz seiner Handelschiffe zu bauen, ging in England ein ungeheures Geschrei los.

    Damals b begann diese maßlose Hetze gegen das deutsche Reich und gegen Wilhelm II. Die Deutschen rüsten wie verrückt zum Krieg. Bald landen deutsche Truppen in Schottland etc. pp. Die Presse wurde generalstabsmäßig auf Hass getrimmt, gegen alles, was deutsch war. Ihren deutschen Schwager nannte die Queen nur den Hunnen. Die Secret Society (die Geheime Gesellschaft) berief in dem 1. Jahrzehnt des 20. Jh. die Chefs aller Zeitungen ihres Imperiums zu einer Konferenz in London ein und trimmte sie auf Hasstiraden übelster Art. In meinem Buch ‘Die verhassten Deutschen’ stehen alle Details. Gleichzeitig wurden Frankreich und der Zar gegen Deutschland aufgehetzt, damit alle drei sich zerfleischen. England schaffte es mit List und Tücke. Es stachelte die Balkanländer, vor allem Serbien und Montenegro gegen Österreich auf, unterstützte Terroristen, die dann den österreichischen Thronfolger Ferdinand samt Ehefrau erschossen haben.

    Das Weitere ist bekannt. Wilhelm II vermittelte vergebens. Er hasste Krieg und hatte Angst davor. Er wurde sogar von manchen als Feigling bezeichnet. Er hat sogar den Oberbefehl der Armee an Ludendorff übergeben, was ein verhängnisvoller Irrtum war. Russland eröffnete den Krieg, Frankreich als nächster und zuletzt Deutschland. Und dann kam die russische Revolution dazwischen, wo sich plötzlich alle einig wurden, um das kommunistische Baby gemeinsam in der Wiege zu ersticken, wie Churchill es so herzlich ausdrückte, der mittlerweile eins der wichtigsten Mitglieder der SS (Secret Society) geworden war. Die Bolschewiken vertrieben die 17 Angreifer, die sich dann wieder dem Weltkrieg widmeten. Am Ende warf Ludendorff das Handtuch und verursachte mit der Kapitulation ein verheerendes Chaos, so dass die “Sieger” stehlen und rauben konnten wie besessen. Industrien, Eisenbahnen, Autos, Schiffe, Lokomotiven, Flugzeuge, sie klauten, was nur ging oder montierten es ab. Deutschland wurde entmilitarisiert, wobei aber der gewievte Churchill viele der Einheiten nicht entwaffnete, weil er sie für den nächsten Krieg gegen Russland benutzen wollte. Die sogenannten Freikorps waren auch nützlich gegen Kommunisten in Deutschland.

    Dann kam der Versailler “Friedensvertrag“, wie man noch keinen gesehen hat. Deutschland bekam die alleinige Schuld am Krieg – was eine unerhört freche Lüge war. Deutschland hat nicht die aller geringste Schuld am Krieg. Der französische Generalstabschef sagte: “Das ist nur eine Feuerpause. In 20 Jahren geht es weiter.” Eine sehr präzise Vorhersage. Die SS hatte Wilson schon in WWI hereingezogen – wie auch Kanada – und hatte gehofft, die USA wieder heim ins Reich zu holen. Aber Milner hatte den Plan Cecil Rhodes, einige Dutzend Stipendien an die smartesten Studenten in den USA zu verteilen (eine Horde dieser Stipendiaten hat Biden jetzt in sein Schurken-Regime geholt), verwirklicht. Ein smarter Trick war, dass er die SS um die mächtigsten Magnaten & Banker der USA erweiterte. Sie trug auch Sorge, dass die dahergelaufene Figur AH mit allen Mitteln versorgt wurde, damit sie, wie sie hoch und heilig versprochen hatte, die kommunistische Sowjetunion vernichten wird. Er kam dann aber auf andere Gedanken, so dass es brenzlich wurde, und die Alliierten sodann geschlossen gegen ihn in den Krieg ziehen mussten.

    Und wieder wurde Deutschland zum Hauptschuldigen gemacht, was nur halb wahr ist. Schuldig ist es durch seine Schandtaten im Krieg selbst geworden, vor allem am gigantischen Holocaust an den Russen. Und dass sie heute schon wieder losmarschieren wollen, liegt nur an der 75-jährigen faschistischen US-Besatzung und der US-Indoktrination. Ich bin überzeugt, dass sie, dämlich wie sie nun mal sind, wie die Hammel lostrotten und hinter ihnen wird Deutschland mit ein paar Atombomben total verseucht und unbewohnber gemacht.
    Dann hat das perfide Albion am Schluss sein ersehntes Ziel erreicht:

    DEUTSCHLAND IST ENDLICH VERNICHTET! „

    Gefällt 1 Person

    • gerardfrederick schreibt:

      So far, so good —- der gigantische Holocaust an den Russen—-, ja, ohne auf die Wehrmacht und den ¨Dahergelaufenen¨* einzudreschen geht´s nicht, gell? Wie man in Amerika sagt—-, ne, ich halte besser das Maul.
      * Ich bin nicht qualifiziert auch nur seinen Namen zu nennen—- Knut Hamsun
      Er war ein demi-Gott — Carl Jung

      Gefällt 2 Personen

    • Dr. Gunther Kümel schreibt:

      Shinobi,
      Du hast sehr gut die Entwicklung zum WKI beschrieben, und seinen Verlauf. Wichtig wäre vielleicht noch das umfassende Friedensangebot der Mittelmächte 1917. Es wurde von England zurückgewiesen, nachdem die Balfour declaration (adressiert an WEIZMANN und ROTHSCHILD) den Juden das arabische Palästina zugesagt hatte.Palästina war damals Teil des Osmanischen Reiches und von Palästinensern bewohnt. Die Briten hatten also der „Finanzelite“ ein Land geschenkt, das ihnen nicht gehörte. Das war ähnlich, als hätten die USA Irland Japan zur Besiedelung geschenkt.
      Im Gegenzug versprach die „Finanzelite“, die USA in den Krieg der Mittelmächte zu ziehen.

      ZEITDOKUMENT:
      https://youtu.be/CWP9kqKXnAA (dt. nachgesprochen)
      Text in deutsch, schriftlich:

      Klicke, um auf Benjamin-Freedman-Redetext-1961.pdf zuzugreifen

      Gefällt mir

    • Dr. Gunther Kümel schreibt:

      SHINOBI,
      Über Hitler mußt Du noch einmal nachlesen.
      Er war Chef der Partei, die die weit überwiegende Stimmenmehrheit und Mehrheit der Abgeordneten im Parlament erreichte. Also wurde er völlig verfassungsgemäß vom Präsidenten zum Kanzler des Deutschen Reiches ernannt. Man kann also schlecht sagen, er sei „dahergelaufen“. Was Du mit Hitlers Kolonialismus und „Faschismus“ meinst, ist mir nicht klar geworden.
      Die Kabinette vor ihm hatten autoritär (mit „Notverordnungen“) regiert, ein „Ermächtigungsgesetz“ war in der Weimarer Republik schon 8-10 mal angewendet worden. Hitler überzeugte die Parlamentsmehrheit, ihm „4 Jahre Zeit“ zu geben. In dieser autoritären Zeit fanden die Deutschen Arbeit, die Wirtschaft blühte, ein bescheidener Wohlstand wurde erreicht.
      Das System war erfolgreich und fand deshalb die Sympathie des Volkes.
      Vergleichen Sie damit die Erfolge und das autoritäre Gehabe der merkl-Demokratie.

      Gefällt 1 Person

  8. Ulfried schreibt:

    Liebe Ingrid, auch ich wünsche Dir alles Gute zum Geburtstag. Und diesen Wunsch drücke ich so aus:
    ICH WÜNSCHE DIR, DASS DU SO ALT WIRST WIE DU ES WILLST. UND DAS DU ES AUCH WILLST WENN DU ES WIRST. Diese Weisheit hab ich damals kennengelernt als ich noch in Irland lebte. Und ja, jetzt hat es eine besondere Bedeutung in dieser Zeit. Alles Gute, Ulfried

    Gefällt 1 Person

  9. Ulfried schreibt:

    Übrigens Maria und ich haben uns vor 23 Jahren durch Tanzen kennengelernt. Standard, Rock’n Rol, Disco- Fox, Latainaamerikanisch – wir hatten dabei Lebensfreude pur. Wenn ich die Gipsys höre – Salsa macht Spaß

    Gefällt 1 Person

  10. Ulfried schreibt:

    Unsere deutschen Schriftsteller wie Lessing wußten ihre Diktatoren bloßzustellen indem sie diese in Fabeln als Tiere verpackten. Adebar, Isegrimm, Petz, Reinecke, Meister Lampe – wer kennt sie nicht.
    Auch in Lateinamerika gab es verbrecherische Diktatoren die brutal anders Denkende verfolgten. Die Gitanos GIPSY KINGS (leider darf ich den Namen nicht übersetzen) haben das auch so gemacht indem sie den Namen des Diktators als Kakerlake, La cucaracha, verpackten. Wer den kleinen Film sieht und diese tolle Musik hört erkennt schnell welchen Gangster diese Musiker meinen:

    Nun darf ich als Deutscher auch nur noch eingeschränkt kritisieren. Gelbkehlchen und andere haben da schlimme Erfahrungen gemacht. Vielleicht mal die neuen Diktatoren mit einem umgewandelten Text des GIPSI KINGS – Liedes benennen?
    LA COCORONA; LA COCORONA…???
    Nachdenklich Ulfried

    Gefällt mir

  11. Ulfried schreibt:

    Faschistische Diktaturen reden dem Volk immer ein, daß alles zum Wohle desselben geschieht. „Wollt ihr Butter oder Kanonen?“ Wollt ihr den totalen Krieg?“
    Als Deutschland erstmalig nach 1999 unter rot- grün (Schröder Fischer, Steigbügelhalterin Merkel) ein fremdes Volk überfiel hielt Schröder diese Rede auf die Goebbels hätte neidisch sein können. Mehr verlogene Demagogie geht kaum noch:

    Und heute „Wollt ihr die totale Impfung?“
    Faschistische Diktaturen erfinden auch immer eine eigene Begrüßungsform. Unter Adolf DIE HÄNDE ZUM HIMMEL
    Jetzt mit den Ellenbogen, so wollte mich tatsächlich neulich wer begrüßen. Mon dieu, wie viel Notfallbetten sind in der Irren- Anstalt für akute Fälle noch (Corona) frei?
    Der italienische Schriftsteller Ignazio Silone:
    „Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: „Ich bin der neue Faschismus!“ Er wird sagen: „Ich bin der Anti-Faschismus!“
    Also Rot Grün?
    Unter Adolph hieß es:
    HART WIE KRUPPSTAHL, ZÄH WIE LEDER UND SCHNELL WIE EIN WINDHUND!
    Unter dem Rot- Grünen GESOXX kommt noch was hinzu:
    „DUMM WIE BOHNENSTROH!“

    Gefällt 2 Personen

    • DFD schreibt:

      Also: Bomben werfen und Artillerie Granaten sind kein Krieg, sondern „friedliche Mittel“. Goerge Orwell wuerde sagen: „Ja, genauso funktiert die Neu-Sprache.“

      Nebenbei: Ein Freund von mir war in Kosovo als „UN-Peacekeeper (UNO-Friedens Erhalter?)“ und sah wie Christen geschlagen, erschossen und vertrieben wurden. Kirchen wurden abgebrannt und mit allem moeglichen zerstoert. SIE DURFTEN NICHT ENGREIFEN.

      Er erzaehlte mir das vor ungefaehr 8 Jahren. Dabei hat er immer noch gezittert (verhalten) und die Faeuste geballt. Er beschrieb seine Wut, und die seiner Kameraden, mit einer Sprache die direct aus der Seele kam. Sie ausdruecke kann man hier nicht wiedergeben. Z.Zt. las er mir das erzaehlte war er Pub-Owner.

      Uebrigens, Kosovo war wo King Lazar (Serbien) gegen die Ottomanen stand, Schlachtruf: „Wir fuer Christus und heute Alles fuer Christus (frei uebersetzt)“. Er und seine Armee wussten das sie gegen die Uebermacht keine Chance hatten, sie wurden geschlachtet. Aber mit ihrem Opferkampf kauften sie wertvolle Zeit fuer Europa.

      Gefällt 1 Person

      • gerardfrederick schreibt:

        Ich habe keinerlei Empathie für Serbien, ein Land welches sich hat benutzen lassen gegen uns Deutsche auf die abscheulichste, hinterhältigste Art und Weise Krieg zu führen. So wie Polen, ein hässlicher, Vasall der anti-Deutschen Koalition. Und das, obwohl die deutschen Einwanderer dort, vor 300 Jahren EINGELADEN dieses shithole erst mal in ein ¨ Land¨ machten. Was die Serben nach 1945 den Deutschen im Banat antaten lässt einem das Blut in den Adern erstarren. Dass ¨unsre Freunde¨ dieses shithole zerbombten stört mich nicht im Geringsten.

        Gefällt 1 Person

        • Ulfried schreibt:

          gerardfrederick, dann ist es wohl auch gerecht wenn dein Zuhause bombardiert wird, weil du den WK II angezettelt hast. Geht’s noch? Du stülpst heute Menschen einen Schuldkomplex über für den die garnichts können. Ich fass es nicht

          Gefällt 1 Person

        • gerardfrederick schreibt:

          ———der Krieg wurde NICHT von uns angezettelt, sondern von der anglo-amerikanischen Welt, unter Anstachlung ¨Anderer¨. Ulfried, du basierst deine Thesen auf die anti-deutsche Propaganda der Alliierten, eine Propaganda welche historisch gründlichst widerlegt worden ist. Bitte lese ¨Der erzwungene Krieg¨ des amerikanischen Historikers David L. Hoggan, oder ¨Die Geschichte des 2ten Weltkriegs¨ von Major Sir Basil Lidell Hart, oder die Willard Hotel Rede des jüdischen insiders Benjamin Freedman, oder, oder, oder ——.

          Gefällt 1 Person

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Ulfried,
          Eine Kollektivschuld des serbischen Volkes für lange vergangene Verbrechen bestimmter Gruppierungen von Serben besteht selbstverständlich nicht. Und es bleibt dabei, daß die Bombardierung Serbiens durch die NATO (unter Mithilfe der BRD auf Verlangen der Grünen) ein Verbrechen nach dem Völkerrecht war: ein Angriffskrieg.

          Aber die Intention von Frederick ist schon einsehbar: die Geschichte sollte vollständig und fair dargestellt werden. Wer weiß denn heute, daß die kommunistischen „Partisanen“ mehrere Hunderttausend deutsche Kriegsgefangene, volksdeutsche Zivilisten. Kroaten und Slowenen gefoltert und auf grausamste Weise umgebracht haben. Eine Methode war, die Menschen mit Draht zu fesseln und in Höhlen einzumauern. Vernichtungslager und Waisenhäuser mit dem Ziel des Hungertodes der Kinder waren an der Tagesordnung.
          Die Besatzungsmacht von GB im Süden Österreichs hat aktiv an diesen Verbrechen teilgenommen, auch an der Ermordung von zehntausenden Kosaken, die zu Kriegsende in Kärnten gestrandet waren.

          Gefällt 1 Person

        • DFD schreibt:

          Ansichtssache. Die Serben die ich kenne stehen Deutschland recht positiv gegenueber. Haengt natuerlich auch davon ab was deine Familie erlebt oder durchgemacht hat.

          Meine war doppelt ausgebombt und doppelt vertrieben.

          Gefällt 2 Personen

  12. DFD schreibt:

    Corona, Corona & Corona
    #####################

    Eins steht fest, NWO/Great Reset/Neuer Anfang, und wie die sich sonst so nennen, sind begeistert. Wie man die Leute zur „freiwilligen“ Selbstaufgabe zwingen kann – einfach phänomenal! Ich nehme an viele von denen können es gar nicht fassen wie einfach das alles ist, und fragen sich warum man nicht eher auf die Idee kam.

    Ausgehverbot/Ausgangssperre, xxx…Leugner, yy…Theoretiker, Hasssprache, zz…Pflicht, Demonstrationsverbot, Schulverbot, Grenzkontrollen und Sperren die man doch eigentlich nicht kontrollieren kann, Reise Beschränkungen, Impfpässe, Denkverbot – ach ne, das gibt’s noch nicht, oder? Na was weiß ich alles.

    ABER: Man darf ***noch*** atmen wie man will, und sich sogar den Hintern abwischen wie man will. Also, Freiheitlich Grund- und Menschenrechte gewahrt! Was wollt ihr denn noch mehr?!

    Hier in England soll es mittlerweile 5.000 Corona Tote geben die… Nie mit Corona infiziert waren. Das waren Selbstmorde, durch Bankrott des Geschäftes, Arbeitsverlust und damit Unfähigkeit den finanziellen Verpflichtungen nachzukommen (d.h. Schulden), und Einsamkeit, Depressionen, vor allem bei Älteren. Sind aber alles Corona Tote, klar doch.

    Es wird bald eine Gemeinnützige Stiftung geben die Preise verleiht, und Bares, für Ideen was man den Idioten noch alles verpassen kann.

    Die AfD wird allerdings „klare Kante“ (wo kommt bloß dieser erbärmliche Ausdruck her?) und in der Bundeszelle…. errrr, Bundestag mit so-und-so „abrechnen“ und den/die Dingsbummsda „zerfetzen“, oder zerlegen. Was auch immer.

    Also eins steht doch mal fest, wenn man angegriffen wird darf man nicht kämpfen! Nein, nein! Das ist unproduktiv, das sind wir nicht! Nein! Man sucht die friedliche Debatte, dann siegt man. Es sei denn man wird vorher ausgegrenzt und distanziert, oder einfach gesperrt. Und wenn das nichts ist, dann der Vorschlaghammer: Offene Briefe versenden, aber nur als letztes Mittel. Ist doch Logisch, denn wer kämpft kann nicht gewinnen.

    Nun denn, fröhlich sein und ein Lied singen: „Wir sind im Idioten Klub und laden herzlich ein! Bei uns ist jeder gern gesehen, nur Blöde muss er sein“ Und die Mutti lächelt dazu und gibt den Takt an.

    Stimmt doch. Oder?

    Gefällt 3 Personen

  13. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Frederick,
    Die Lage ist nicht ganz so hoffnungslos.
    Es ist zwar richtig, daß es wenige im Volk gibt, die selbständig denken, und noch weniger, die sich dann nicht bloß aufs Meckern beschränken. Aber das ist eine allgemeine Konstante der menschlichen Gesellschaft. Es ist immer die Aufgabe der winzigen Minderheit der geistig Regsamen, den Karren aus dem Dreck zu ziehen: seit der Steinzeit!
    Das erinnert mich an die dritte Strophe eines alten niederländischen Freiheitsliedes:

    „… es haben wohl gerungen die Helden dieser Frist,
    doch nun der Sieg gelungen, übt Satan neue List…“
    und
    „Wenn alle Brüder schweigen und falschen Götzen traun“
    und
    „…Wir wolln das Wort nicht brechen, nicht Buben werden gleich,
    wolln predigen und sprechen…“

    Gefällt mir

  14. Emil schreibt:

    https://www.afdbundestag.de/brandner-21-tote-nach-impfungen-in-deutschland-binnen-vier-wochen-aufklaerung-dringend-erforderlich/
    Sehr interessant, wie die Verstorbenen durch die Impfung dargestellt werden. Die zählen komischerweise nicht zu den Coronatoten.

    Gefällt 1 Person

  15. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Die „Regierung“ mißbraucht die Pandemie.
    Daraus kann aber nicht geschlossen werden, die ganze Sache existiere doch gar nicht.
    Notwendig ist, die Verhältnisse RATIONAL, d.h., wissenschaftlich zu durchleuchten und zu bewerten. Klar, Wissenschaft ist ein Prozeß, ein dynamischer Prozeß der Annäherung an die Wahrheit. „Endgültige“ Antworten gibt die Wissenschaft nicht.

    2 rationale Einordnungen:
    1. Nur in einigen wenigen Ländern liegt die Zahl der C.-Toten höher als 1 Promille der Bevölkerung. Panik ist nicht angesagt, rationaler Respekt schon.

    2. Es ist irrational, die C.-Toten „wegdiskutieren“ zu wollen!

    „Vorerkrankungen“ sind überwiegend RISIKOFAKTOREN, daß eine C.-Infektion einen schweren Verlauf nimmt. Worüber sprechen wir eigentlich?
    Alter über 50, Übergewicht, Raucher, Allergien, Bluthochdruck, Asthma, Herz-Kreislauf-Probleme, chronische Neoplasien.
    Alle diese Faktoren schwächen den Organismus. Man muß vielleicht Medikamente einnehmen. Aber daran stirbt man nicht!
    Wenn ein C.-Infizierter 4-6 Wochen unter Schmerzen, zunehmender Schwäche, schwerster Atemnot Tag und Nacht, Lungenentzündung mit hohem Fieber leidet und die Schwäche so extrem wird, daß er nicht mehr selbständig Atem holen kann, und dann unter maschineller Beatmung verstirbt, dann sagt das KLINISCHE BILD ganz klar: COVID-19!
    Und, ach ja, Übergewicht und Herzprobleme kamen noch dazu. . .

    Gefällt mir

    • diehassrede schreibt:

      Kümmel. Mit Wissenschaft hast du es doch nicht so. Wieviele Millionen Tote hattest du nochmal prophezeit? Desweiteren haben die meisten Toten keine Symptome!
      Desweiteren zählt das Gesundsamt auch Verstorbene bei denen „Unbekannte Infektionskrankheit“ auf dem Totenschein draufsteht zu Coronatoten. Wohlgemerkt Personen die häufig negativ getestet wurden.

      Gefällt mir

      • gerardfrederick schreibt:

        Es ist nicht Kümmel, es ist Dr. G. KÜMEL. Gewisse Leute hier werden disrespektvoll angeredet und das ist meinwes Erachtens nach inakzeptabel.

        Gefällt 1 Person

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        hassrede,
        Ein bißchen rechnen zu können kann nicht schaden.
        Und ein bißchen Logik auch nicht: Die Toten haben alle keine Symptome, außer, daß sie halt tot sind.
        Die „Prophezeiungen“, von denen Sie hassreden, sind nicht von mir, sondern von merkl&Co. Bekanntlich hat unsere allerwerteste „Regierung“ zur Bewältigung der Pandemie den Ansatz der „kontrollierten, vollständigen Durchseuchung“ gewählt, im Unterschied zu den asiatischen Staaten (Hälfte der Menschheit), wo nur noch sporadisch Neuinfektionen auftreten.
        Diese Strategie besteht darin, die Epidemie in der brd laufen zu lassen, wie sie laufen will, sie aber ein wenig einzugrenzen. Der R-Faktor soll stets nahe 1 gehalten werden. Das heißt, die Zahl der Neuinfizierten kann niemals wirklich absinken; Woche für Woche wird ein neues Kontingent der Bevölkerung der Krankheit unterworfen.
        Jeden Tag sterben 500-1000. Bis jetzt haben wir etwa 45.000 C.-Tote.
        Wie lange soll das so weitergehen?
        So lange, bis ein Virusträger (mit einiger Wahrscheinlichkeit) nicht mehr auf einen Gesunden trifft, der sich gerne infizieren lassen möchte.

        Das sind, sagt merkl&Co, 70-80% der Bevölkerung.
        Das sind, sagt Adam Riese, über 60 Millionen Menschen.
        Und nun bemühen Sie Ihre Rechenfähigkeiten, um auszurechnen, wie viele Schwerkranke und C.-Tote das ergibt.

        Kapiert, diesmal??

        Gefällt mir

        • diehassrede schreibt:

          Die Prophezeiungen sind deine gewesen, nicht die von Merkel oder anderen.
          Die Toten haben keine Symptome…stimmt..darum geht es nicht. Es wird im Regelfall zu Lebzeiten der Test gemacht und hier haben die Personen keine Symptome.

          Gefällt mir

    • Mona Lisa schreibt:

      „Experten haben auch nur Meinungen“
      So nämlich !
      Außerdem findet man für jede politische Richtung die richtigen, notfalls werden sie geschmiert. Und es existiert keine Wissenschaft der endgültigen Antworten. Selbst die Basiswissenschaft Mathematik kennt ihre ungelösten Fragen.

      Gefällt 1 Person

  16. Gerd Taddicken schreibt:

    Moin aus der Wesermarsch!

    Dieses Thema gibt uns auch seit letztem
    Sommer zusätzlichen Gesprächsstoff. Min-
    destens drei Fälle hörten wir, von denen
    zwei einfach so als Coronatote gezählt wur-
    den.

    Beim dritten Fall drohte ein Angehöri-
    ger einem Krankenhaus mit Klage, falls sie
    den Verstorbenen in ‚ihre Liste aufnähmen‘.
    Die haben dann wohl die richtige Todesursa-
    che eingetragen…

    Zu einem Tod in einem anderen Bundesland
    − bei dem ‚Bericht‘ war ich persönlich anwe-
    send – gibt es noch verdächtige Hinweise auf
    geflossene Gelder. Das Ehepaar lebte nicht gerade in guten finanziellen Verhältnissen und
    dann fiel die Beisetzung der Frau ziemlich üp-
    pig aus. Und statt Versterben an einem Hirn-
    tumor stand Corona im Sterbebericht.

    Jetzt im Nachhinein wissen viele folgendes:

    1.) Beim Test wurde und wird geschludert.
    2.) Beim Zählen der Verstorbenen werden
    vorsätzlich die Zahlen hochgetrieben.
    3) Erlass von Verordnungen und Gesetzen
    in Teilen durch Verstöße gegen demokra-
    tische Grundsätze.
    4) Die Exekutive (Polizei) schreitet mit unver-
    hältnismäßiger Härte gegen coronakriti
    sche Menschen ein – behandelt sie zum
    Teil wie Schwerverbrecher.
    5) Fehlende Grippetote werden der Schutzwir-
    kung der Masken zugeschrieben, während
    bei Covid19 die Masken nicht helfen.
    6) Und die Regierung macht einfach weiter
    mit keiner Äußerung der Selbstkritik. Von
    Herrn Esken müssen nachdenkliche Men-
    schen sich zusätzlich als Covidioten be-
    schimpfen lassen.
    7) Und jetzt ist Schluss, weil ‚das ‚Maas‘ ist
    voll: Der droht mit einem Verlust der Grund-
    rechte, wenn sich jemand nicht impfen las-
    sen will. Wenn Holocaustleugner – sogar mit
    90 Jahren – noch ins Gefängnis kommen,
    dann wird es ein leichtes sein, ‚Coronaleug-
    ner‘ auch hinter Gitter zu schicken. Darum
    wird dieses Wort auch so oft von der
    Nomenklatura verwendet!

    Und dann sind wir anscheinend schon im Dritten Reich 2.0, wenn nicht sogar bereits
    jetzt…

    Mit freundlichen Grüßen

    Sa., 23. Januar 2021, gg. 09.13 h (MEZ)

    Gefällt 2 Personen

    • Ingrid schreibt:

      Danke für die gute Aufzählung Gerd, du beweist damit die ganze Verkommenheit in dieser Republik mit ihren vielen Helfershelfern.

      Aber eins ist sicher, wir wissen was auf unser Land zukommt und wir können uns vorbereiten, aber diese ganzen Sprichellecker werden alle sehr tief fallen.

      Gefällt mir

      • gerardfrederick schreibt:

        Liebe Ingrid — ¨tief fallen¨? Ne, das glaub ich kaum, denn heute, anders als in der Vergangenheit, sind ALLE Länder betroffen, ALLE Menschen, ALLE Sozialschichten und es scheint, dass Leutchen wie wir die selbst denken, oder wenigstens dasselbe ehrlich versuchen zu tun in einer verschwindenden Minderheit sind. Wir werden schlichtweg überrollt. Wir sind so wie unsre tapferen Landser vor Pillau die gegen eine 10-fache Übermacht bestehend aus reinen Bestieen monatelange ankämpfte bis eben kein guter Kerl mehr übrig war. Ich weiss, ich bin zu negativ. Gott möge, dass ich nicht recht habe,

        Gefällt 2 Personen

  17. Ulfried schreibt:

    Ich wohne im Dreiländereck Bayern Hessen Baden-Württemberg. Musste gestern mit meinem Hund zum Tierarzt in Baden-Württemberg. Die Ärztin verwies mich auf die Corona Regeln als sie mir einen Platz im Sprechzimmer anbot. Ich fragte ironisch ob Söder auch hier das Sagen hat. Sie meinte, daß Söder einen sehr guten Job macht. Ich bot an, ihr den Söder zu schenken wenn sie uns dafür Dr. Heinrich Fiechtner gibt, den Stuttgarter Landtagsabgeordneten. Die kannte nicht mal diesen Namen.

    Gefällt 3 Personen

    • Mona Lisa schreibt:

      Alle Gehirngewaschen.
      Unsere Steuerberaterin auch. Wenn ich mit ihr spreche und erwähne Merkel ungebührlich, giftet sie mich direkt an. Merkel ist für sie der beste Kanzler aller Zeiten und alternativlos. Über ihre Gründe dafür konnten wir noch nicht sprechen. Sie macht direkt dicht und geht in Kobrastellung – vermutlich hat sie keine überzeugenden.
      Den dummen Weibern nehm ich das besonders übel. Von einer Frau erwarte ich bei einer Frau einen gewissen Durchblick.

      Gefällt mir

      • Patricia schreibt:

        Ich hatte auch so meine Erweckungserlebnisse, was die Einstellung vor allem von Frauen betrifft. Unfassbar. Merkel und Söder als Heilige …

        Gefällt 2 Personen

      • diehassrede schreibt:

        Für Steuerberater sind aktuell auch goldene Zeiten. Für die Antragsstellung der Coronahilfen ist ein Steuerberater notwendig. Das spült ordentlich Geld in die Kassen von diesen. 800 Euro pro Antrag für einen Soloselbstständigen mit einem sehr niedrigen Verdienst. Da kann es sogar passieren, dass der Betrag des Steuerberaters höher ist als am Ende der Anspruch.

        Gefällt mir

    • Ingrid schreibt:

      Ja Mona Lisa, gerade mit den vielen dummen Weibern habe ich so meine schlimmen Erfahrungen gemacht. Man hat den Eindruck gerade denen fehlen einige Gehirnwindungen, obwohl man beim Arzt oder Steuerberater eine gewisse Intelligenz annehmen kann.

      Gestern gratulierte mir so eine zum Geburtstag, die sonst zur Feier eingeladen war, von der ich jetzt aber seit Corona geschnitten werde wegen meiner bösen Haltung.
      Sie betonte erst nach der Tagesschau anrufen zu können und sie redete ununterbrochen über die Coronaregeln die sie haargenau einhält.
      So nimmt die Verblödung mit jeder Tagesschau ihren Lauf und die erzeugte Angst wird immer größer, weil Merkel und Co. ja Recht haben müssen.
      Alternativ sich mal informieren geht gar nicht, weil man mit seiner Todesangst schon genug zu tun hat.

      Gefällt 2 Personen

      • Mona Lisa schreibt:

        Hey Geburtstagskind Ingrid,
        nachträglich alle guten Wünsche zu deinem Ehrentag !
        Hoch soll sie leben, hoch soll sie leben, dreeei maaal hoooch !
        Wie schön das Du geboren bist, wir hätten dich sonst sehr vermisst.
        … war’s ein schöner Tag, oder wieder nur Nervpublikum ?

        Gefällt mir

      • conservo schreibt:

        @ Liebe Ingrid, das habe ich verpaßt. Deshalb leider nur nachträglich, aber von ganzem Herzen: Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Ehrentag! Ich wünsche Dir viel Freude und stabile Gesundheit und danke Dir für Deine guten Kommentare. Ad multos annos! Herzlichst grüßt Peter

        Gefällt 1 Person

        • Ingrid schreibt:

          Ach iht liebe Mitstreiter ich danke euch von Herzen.
          Aber das wollte ich euch damit nicht sagen.
          Vielen lieben Dank!!!!!

          Gefällt mir

      • theresa geissler schreibt:

        Liebe Ingrid,
        Trotz alles: Allerherzlichsten Glückwünschen mit deinem Geburtstag!
        Jedenfalls kannst Du es mal so sehen: Du hast schon wieder ein Jahr überlebt, und damit eine grössere Chance um noch bessere Zeiten mitzuerleben!
        Prosit! und noch viele Jahren in guter Gesundheit!

        Gefällt mir

        • Ingrid schreibt:

          Auch dir lebe Theresa, herzliche Dank für deine guten Wünsche.
          Das Jahr ging so schnell vorbei, das sagte sogar meine 14 Jahre alte Enkelin und bei uns Alten noch viel schneller.

          Gefällt mir

      • DFD schreibt:

        Alles Gute zum Geburtstag 🙂
        DFD

        Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      Zum Heulen: Dieses ganze Land wird nur noch von überkandidelten MaTRONEN regiert:
      Commie-Merkel, FlintenUschi v.d. Leyen, MArode LUsche Dreyer, Kobold-Baerbock, Armlängen-Reker, HalbmondBörek-Roth etc. – schlicht der Club der Teufelinnen (‚Filmtitel‘!)
      und daneben womöglich von Schwulen, Degenerierten, Muttersöhnchen und Fettleibigen Schnitzelfriedhöfen oder sonstigen Invaliden.

      Und so ist es auch in den USA nicht besser:
      Zunächst Hillary, dann die Mumie Pelosi, nun auch noch eine Kamelar……,
      HILFE!

      Gefällt mir

    • Nina schreibt:

      Himmel, sowas hatte ich die Tage auch! Die Frau meines Arztes, die als Arzthelferin mitarbeitet, faselte was von „Bürgerpflicht“ in Hinblick auf die Impfe. Die hörte gar nicht mehr auf, das hochzuloben, wobei ich ja noch “ warten“ müsse, ob meines Alters. Ja genau … warten … am Ars*** hängt der Hammer. :/

      Gefällt mir

  18. luisman schreibt:

    Passend dazu, Dave Chapelle: „Every dead black person the police finds, has crack sprinkled on them? Come on.“

    Jeder tote 80 Jaehrige kriegt noch schnell mal einen positiven PCR Test verpasst? Fuer wie bloed halten die uns?

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s