Hinken beim Impfen – EU-Kommission und Bundesregierung eine einzige Katastrophe!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Die ökosozialistischen EU-Funktionäre sind total gescheitert bei der Bekämpfung der „Corona-Pandemie“ – Fazit: „Große Transformation“ und „Great Reset“ sind MEGA-OUT! Und mit ihnen die sich stets selbst lobende Bundesregierung!

Die Welt am Sonntag wies am 31.01.21 darauf hin, daß die Impfaktionen, die von der EU-Kommission – vor allem von der Impfkommission – einschließlich der Verteilungsgerechtigkeit der verfügbaren Impfstoffe organisiert worden waren, eine einzige Katastrophe sind. (www.welt.de/politik/ausland/article225367759/Kampf-gegen-Corona-Deutschlands-enttaeuschende-Impf-Bilanz-gibt-es-Hoffnung-auf-Besserung.html )

EU-Nationen, die sich auf die EU-Kommission in Brüssel verlassen haben, wurden alle restlos enttäuscht.

Deutschland hat trotz der seit Wochen laufenden Impfaktionen bis jetzt nur knapp 2% der Bevölkerung impfen können. Um das ganze Versagen zu vertuschen, weisen nun die Politiker darauf hin, daß die zweite Welle „durch den strengen Lockdown“ nun in Kürze abklingen werde.

Auch diese Falschaussage – ebenso wie die Verdrehung der Tatsachen durch die EU-Kommission – entstammen der auf Vertuschung, absichtlichen Fehlinformationen (Lenin’sches System der Desinformation) und Gesundbeterei aufgebauten grün-sozialistischen neomarxistischen Ideologie von der „großen Transformation“ und vom „Great Reset“.

Die Wahrheit lautet: Jede „Pandemie“, jede Grippewelle, aber auch jede „Corona“-Welle, limitiert sich nach wenigen Monaten von selbst – so jetzt auch hinsichtlich der sog. „zweiten Welle“, die zu 100% durch die von Bette Korber beschriebene Virus-Variante SARS-CoV-2-D614G verursacht worden war. Das Ende der zweiten Welle hat nichts mit Maskenpflicht, Abstand oder Händewaschen zu tun, auch wenn Angela Merkel dies gern so darstellt und sich damit an der Irreführung der Bevölkerung aktiv beteiligt.

Von der Bundesregierung wurde seitens der „Transformer“ gefordert, die „Corona-Pandemie“ bis zum 23. Mai 2021, der Verkündung des Great Reset, in der Schwebe zu halten, damit die Bevölkerung dazu gebracht wird, in Angststarre den Great Reset dann „tränenüberströmt“ doch zu akzeptieren!

Und diesem Wunsch des Club of Rome, in persona des Klaus Schwab (wef, Davos), kommt Merkel nach, auch wenn sie sich mit ihren unwissenschaftlichen Beteuerungen permanent bis auf die Knochen blamiert. – „Doch ist der Ruf erst ruiniert, so lebt sich´s völlig ungeniert!“

Ideologisch gesehen müssen die SARS-CoV-2-Viren möglichst permanent in „neuen Wellen“ – ausgelöst durch sog. „Mutanten“ – die Welt in Atem halten, damit die Weltbevölkerung bereit sein wird, Demokratie und personale Freiheit dem neuen grün-sozialistischen Programm der „großen Transformation“ zu opfern.

In erstmaliger, verzweifelt klingender „Offenheit“ wird – nach Jahren der Verheimlichung der wahren Gründe – die grün-linke Ideologie ganz schamlos verkündet in verschiedenen Fernseh-Beiträgen der „Öffentlich-Rechtlichen“.

Nur ein Beispiel von vielen sei hier besonders erwähnt: die „Scobel-Sendung“ vom vergangenen Donnerstag, 28.01.21: „Die Illusion von Natur“. (www.3sat.de/wissen/scobel/scobel–die-illusion-von-natur-100.html )

Gesprächspartner der Diskussionsrunde waren:

Alexandra Maria Klein: Professorin für Naturschutz und Landschaftsökologie an der Universität Freiburg, ehem. Mitglied der Leopoldina-Gruppe „Öko-System-Leistungen Landwirtschaft und Neo-Nikotinoide“, die die Bundesregierung beriet; sie ist aktuell Mitglied der Leopoldina-Gruppe: „Bio-Diversität in der Agrarlandschaft“ und berät nun die grüne Landesregierung Baden-Württemberg.

Ihre hohen Honorare werden aus Steuergeldern bezahlt. Sie ist ein weiteres Beispiel für die enge ideologische und organisatorische Verflechtung der „Leopoldina“ mit den politischen Zielen des Club of Rome (Stichwort: große Transformation).

Wenn Sie den Ausdruck „Leopoldina“ in Beiträgen und Interviews hören, dann spitzen Sie bitte die Ohren: denn die „Leopoldina“ ist in weiten Bereichen (mit den Themen: Umwelt/Klimawandel/Biodiversität/Transformation/Great Reset/“Corona“) der verlängerte Arm des Club of Rome.

Personen, deren Namen Sie sich merken sollten:

Alexandra Maria Klein: „Die Menschen dürfen nicht mehr werden“ (ab 50:10 min). Ganz offen wirbt sie um eine Reduzierung der Anzahl neu geborener Kinder für „mehr Frauenrechte in vielen Ländern“ (als Maßnahme gegen den Klimawandel??).

Thomas Potthast: Professor für Ethik, Theorie und Geschichte der „Bio-Wissenschaft“ an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und Ehren-Präsident der Sektion „Euro-Natur“ der Stiftung „Europäisches Naturerbe“. Er gilt ebenfalls als ideologisch-rot-grüner Vergewaltiger von Themen des Naturschutzes zugunsten der großen Transformation (Schellnhuber- Club of Rome), aber er wagte es dennoch, den beiden anderen Teilnehmern bei Scobel hier und da in wenigen Details auch einmal zu widersprechen.

Christof Schenck: Biologe und „Feldforscher“ (zoologische Gesellschaft Frankfurt von 1858 e.V.)

Er will laut F.A.Z. als Naturschützer mit globalem Netzwerk „von Frankfurt aus die Welt retten“ (www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/naturschuetzer-christof-schenck-von-frankfurt-aus-die-welt-retten-16984588.html). Daß er vehement die links-grünen Thesen von der neomarxistischen großen Transformation und vom Great Reset inhaltlich zu 100% vertritt, muß wohl nicht gesondert erwähnt werden.

Schenck: (50:53 min) „Wir müssen den Treibhausgas-Ausstoß pro Kopf dringend berücksichtigen („Reduzierung der Menschen in der Welt) und gleichzeitig die Biodiversität fördern“ (Anzahl der Tiere usw. steigern!) – in Kurzform: Zahl der Menschen RUNTER! – Zahl der Tiere: RAUF!

Und daß der Moderator und Ideologie-Autor Gert Scobel zu 100% hinter der sozialistisch-grünen Ideologie von Transformation und Great Reset steht, kann man ohne Zweifel jedem seiner Beiträge entnehmen. Das ist nichts Neues.

Zitat: 57:25 min: „Wir müssen radikal und konsequent handeln – Stichwort: Landwirtschaft – aber auch International: Stirbt die Natur, sterben wir!“

Anm.: Die „Natur“ kann nicht sterben, denn selbst wenn eine unbelebte Natur am Welten-Ende übrig bleiben sollte, so ist dies ebenfalls „Natur“, wenn auch „unbelebt“.

Ein ähnlich schwachsinniger Sponti-Spruch war: „Erst stirbt der Wald, dann stirbt der Mensch!“

Wir alle müssen eines Tages sterben, aber wenn wir erst sterben, nachdem der „Wald gestorben ist“, und wenn die Wälder durchschnittlich eine Überlebenszeit von bis zu 1000 Jahren und mehr haben, käme das einer sehr viel längeren Lebenszeit von uns Menschen gleich, haha – selten so gelacht..

Scobel weiter: „Politik hat die Aufgabe, diese Transformation zu bewerkstelligen (43:17-40:40): „Wirtschaft muß grundlegend neugedacht und an Klimaschutz und Artenvielfalt ausgerichtet werden“ – das ist das von-der-Leyen-Programm der „EU-Bio-Diversitätsstrategie für 2030“ (gemeint ist die radikale Umgestaltung der Marktwirtschaft in eine an der Biodiversität u.a. ausgerichteten grün-roten Planwirtschaft!)

42.35 min: „Aufgabe der Politik ist es, diese Veränderungsprozesse zu initiieren und eine TRANSFORMATION von WIRTSCHAFT und GESELLSCHAFT ZU VERWIRKLICHEN!“- verbindlich – national wie international“.

Schencks Definition von „Natur“ ist erschreckend: „Natur ist, wenn man den Einfluß des Menschen da völlig rausnimmt“ – auf Deutsch: Der Mensch zählt NICHT zur Natur und ist kein Bestandteil der Natur.

Im nächsten Schritt bedeutet das: Der Mensch muß aus der Natur, ja aus dieser Welt eliminiert, ausradiert werden. Und wenn man dann noch die bevölkerungspolitisch-menschenverachtenden ideologischen Forderungen des Club of Rome mit hinzu nimmt, so muß die Bevölkerungszahl weltweit von zehn Milliarden Menschen relativ rasch auf sieben Milliarden reduziert werden durch drastische Geburtenkontrolle (Abtreibung, Zwangssterilisation, hohe Geld-Prämien für kinderlose Frauen, straffreie Tötung behinderter Kinder bis zur Vollendung des ersten Lebensjahres (vgl. Peter Singer, der ideologische Führer der Grünen und sein Buch „Global Ethic“, die Ideologie-Bibel der grün-roten „großen Transformer“) und last not least „Fridays for Future“, die Kinder als größte „Klimakiller“ total verhindern wollen, weil EIN Kind pro Jahr 58,3 Tonnen CO2 produziert!).

Und „Weltkriege“ reduzieren die Anzahl der Menschen ebenfalls radikal. Da müßte man einmal in China höflich nachfragen, ob sie sich an diesen „Jagdszenen in West-Europa“ nicht auch einmal beteiligen könnten – mit vereinten „atomaren“ Kräften….

(Anm.: Zur Absicht der Grünen und deren KITA namens „Fridays for Future“, aber vor allem des Club of Rome, die jedes Kind als „Klimakiller“ wahrnehmen und Kinder „verhindern“ wollen, erfolgt in Kürze ein weiterer ausführlicher Beitrag, in dem all diese Zusammenhänge noch deutlicher analysiert und dargestellt werden.)

Die total mißglückte große Impfkampagne des Jens Spahn:

Das katastrophal schlechte politische Management der Impf-Kampagnen unter Federführung der EU-Kommission (von der Leyen) und ihrer nationalen Befehlsempfänger (Spahn/Merkel usw.) zeigt einmal mehr, in welch lebensbedrohliche Situation wir alle geraten, wenn wir der EU durch Abtretung von Souveränitätsrechten diese Aufgaben in Zukunft „vertrauensvoll“ überlassen.

Das ist das aktuellste Beispiel, das uns zeigt, daß wir unsere Zukunft NIE in die Hände dieser EU geben dürfen, wenn wir uns ein langes, glückliches Leben wünschen.

Was die „Durch-Impfung“ der Bevölkerung angeht, steht Deutschland europaweit auf dem verheerend schlechten Platz Nr. 13, während ALLE NATIONAL ORGANISIERTEN Impf-Strategien – ohne die Einmischung stümperhaft agierender „Europa-Politiker“ aus den höchsten EU-Kreisen – größte Erfolge erzielen, so z.B. Groß-Britannien, Serbien, Ungarn, ja selbst das „arme“ Polen zeigen den grün-rot-versifften EU-Funktionären und dem deutschen Gesundheitsminister von „Merkels Gnaden“, wie man so was RICHTIG und ERFOLGREICH realisieren kann. Die EU hätte – wie GB – lieber auf mehr Geschwindigkeit als auf den Preis achten sollen!

Groß-Britannien ist hier „einsame Spitze“, auf Platz EINS der Länder mit dem größten Impferfolg bei der Durch-Impfung der Bevölkerung!

Regierungen und Millionen von EU-Bürgern sind wütend auf die EU-Kommission, weil sie die Verträge und Lieferungen von Corona-Impfstoffen falsch gehandhabt hat.

Aber die EU-Mitglieder sind ebenso entsetzt über den idiotischen Vorschlag, daß Brüssel deshalb den Export von in der EU hergestellten Impfstoffen verbieten sollte, und über die plumpen Versuche, Großbritannien zu zwingen, Impfdosen von Astrazeneca auszuhändigen. Großbritanniens Reaktion seither war maßvoll, intelligent und effektiv. Aus der Downing Street gab es keine Schadenfreude und keine Sticheleien gegen die EU

Boris Johnson hat der Welt gezeigt, daß man solche Epidemie-Krisen wesentlich besser (dreimal so gut) auf nationaler Ebene bekämpfen und besiegen kann – als unter der Knute der herrschenden politischen Clique in Brüssel!

Und was man auch feststellen darf: Ausgerechnet zum Jahrestag des Austritts erweist sich die EU im Impfstreit als unflexibel, bürokratisch und arrogant, zeigt also all jene Eigenschaften, die den Brüsseler Institutionen von ideologischen Brexiteers stets unterstellt wurden.

Daß die hastig aufgesetzten Exportkontrollen nebenbei noch den Frieden in Nordirland aufs Spiel setzten, scheint in der Kommission niemandem aufgefallen zu sein.

Auf Platz zwei folgt Serbien, das Russlands Hilfe in Form des Impfstoffs „Sputnik V“ dankbar annahm und nun ebenfalls dreimal so viele Bürger wie Deutschland in kürzester Zeit vor COVID-19 schützt!

Die EU erhält weniger Impfdosen als Großbritannien und die USA.

©  Quelle: Infografik WELT, Aus: www.welt.de/politik/ausland/article225367759/Kampf-gegen-Corona-Deutschlands-enttaeuschende-Impf-Bilanz-gibt-es-Hoffnung-auf-Besserung.html

Wenn es aber der EU (EU-Kommission und Rat) und ihren links-grünen Polit-Funktionären noch nicht einmal bei dieser noch relativ harmlosen SARS-CoV-2-Epidemie gelingt, durch effektive Impfmaßnahmen die Bevölkerung rasch vor Schäden zu schützen, was erwartet uns dann zukünftig – nach einem Great Reset oder nach Realisierung der „großen Transformation“ durch die gleichen Politiker?

Ist es uns zuzumuten, die todbringende „große Transformation“ und den Great Reset, die völlige Vernichtung unserer wirtschaftlichen Erfolgsbasis, als „schicksalhaft“ oder gar als „gottgewollt“ einfach so hinzunehmen?

Sind wir nicht eher verpflichtet, schnellstens diese politischen Fehlentwicklungen und das damit verbundene todbringende Unheil von unserer Bevölkerung fernzuhalten und unsere Freiheit, Demokratie, unser Grundgesetz und unsere freiheitlich-soziale Marktwirtschaft mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln zu retten?

Fazit:

Mit dem Fortschreiten der Corona-Pandemie kommen zunehmend auch die Interessenkonflikte zwischen den Nationen zum Vorschein. In der vergangenen Woche sind die Europäische Union und Großbritannien beinahe in eine Art Impfstoffkrieg eingegangen. Die Schuld liegt natürlich nicht allein auf der Seite der EU. Daß jede Nation sich zuerst um eigene Interessen kümmert, ist eigentlich ganz normal. Nicht nachvollziehbar ist jedoch, daß sich die wohlhabendsten Länder der Welt untereinander nicht abstimmen konnten. Dabei haben sie bereits über 50 Prozent der Impfstoffressourcen für sich gesichert. Zur gleichen Zeit werfen sie Ländern wie China und Russland vor, Impfstoff-Diplomatie zu treiben. Ein solcher egozentrischer Nationalismus ist besorgniserregend.

Die Dauer der Pandemie versetzt die Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft in eine außergewöhnliche Situation. Die Gesellschaft ist erschöpft, die Grenzen werden erneut geschlossen. Die Europäische Union ist für Gesundheitskrisen diesen Ausmaßes schlecht ausgestattet. Alles geht nur tastend voran und so werden unvermeidbar Fehler begangen.

Daß wirtschaftliche Interessen und geopolitische Rivalitäten die Überhand gewinnen, ist bedauernswert. Niemand sollte das eigentliche Thema aus den Augen verlieren: So viele Menschen wie möglich in Europa und im Rest der Welt zu impfen.

Wenn die EU-Führungsclique der grün-roten Polit-Funktionäre, die scheinbar für ihre Ideologie sogar „über Leichen“ geht, nicht in kürzester Zeit aus ihrer Macht- und Regierungsposition verjagt werden kann – und es sieht so aus, daß dies nicht geschehen wird – ist die Rückbesinnung auf unsere nationalen Kapazitäten und Fähigkeiten der einzige Weg, unserer Bevölkerung Gesundheit, Schutz und das nackte Leben garantieren zu können.

Dann muß die Europäische Idee Robert Schumanns wieder dorthin zurückgeführt werden, wo er sie angesiedelt hatte: in einem lockeren Verbund von souveränen Einzelnationen, die an EINEM Strang ziehen, wenn es um politische Belange geht, die ganz Europa betreffen, die aber auch ihre souveräne, eigene Kraft besitzen, große Probleme von nationaler Tragweite selbst lösen zu können – vorbildlich und äußerst effektiv!

DAS ist die Lehre, die man aus dem großen Impferfolg Englands unter Boris Johnson ziehen muß.

Es ist beschämend, daß Sozialisten und neomarxistische Grünen-Politiker in solch kurzer Zeit – hierzu ermutigt durch den total mißglückten Lissabonner Vertrag – unser früher so erfolgreiches Geeintes Europa völlig zugrundegerichtet haben.

Und die oft zu vernehmende, entschuldigend vorgebrachte Ausrede, daß viele EU-Politiker ja nichts dafür können, weil sie „alkoholkrank“ waren oder sind, kann ich hier nicht gelten lassen. Ich erspare Ihnen – aus Scham – die Aufzählung der einzelnen Namen.

Fest steht jedenfalls:

  • Wir dürfen es nicht zulassen, daß weitere Souveränitätsrechte der einzelnen EU-Länder auf „Brüssel“ übertragen werden. Die desolate Politik der vielen unfähigen links-grünen EU-Funktionäre zeigt deutlich, wie gefährlich solche Schritte sind.
  • Wir dürfen nicht zulassen, daß das freiheitszerstörende, Demokratie und Wirtschaft -vernichtende Ideologie-Paket der „großen Transformation“ des Club of Rome als Leitlinie der zukünftigen Politik in den EU-Einzelstaaten gelten soll
  • Wir dürfen es nicht zulassen, daß unter der von Maurice Strong (bekennender Kommunist und „Mister UNO“) und Alexander King (Club of Rome) als politisches Druckmittel erfundenen „Klima-Katastrophe“ Billionen von Euro und Dollar weltweit völlig sinnlos verbrannt werden, um die revolutionäre Umverteilung der Vermögen zu realisieren als sozialistisch-grüne Enteignungspolitik im Rahmen der „ersten globalen Revolution“ (vgl. die „Mao-Bibel“ des Club of Rome)
  • Wir dürfen nicht weiter zulassen, daß der europäische Gedanke von Linksradikalen dazu mißbraucht wird, deren revolutionär-utopischen Ziele durchzusetzen.

Wenn es hart auf hart kommt, müssen wir – auch weil wir das links-grün-verschuldete Scheitern des politisch geeinten Europa nicht in diesen Ausmaßen auf uns zukommen sahen…

  • politisch zur Verteidigung unserer demokratischen Verfassungen aus der EU austreten und in unsere nationalen Grenzen zurückkehren,
  • den links-grünen Öko-Sozialismus schärfstens bekämpfen,
  • unsere Demokratien wieder herstellen,
  • unsere auf Wachstum ausgerichtete freie Marktwirtschaft wieder funktionsfähig aufbauen und
  • die Europäische Idee neu gestalten mit NEUEN EU-Verträgen – unter Erhalt unserer nationalen Souveränitätsrechte und unter Garantie-Klauseln für den Erhalt von Freiheit und Demokratie in jedem EU-Land.

Hierfür benötigen wir keinen linksradikalen „Great Reset“, sondern einen unsere Demokratie und unser Grundgesetz rettenden BIG RESET – die Wiederherstellung unserer Souveränitätsrechte, die nationale Eigenverantwortung, die Kraft, Probleme SELBST lösen zu können und zu dürfen, ohne unter der Fuchtel einer menschenverachtenden sozialistischen, rot-grünen Transformations-Ideologie zu verelenden!

Dafür laßt uns streiten!

Denn – ceterum censeo:

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf!

www.conservo.wordpresscom   2.2.21

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, Corona, Die Grünen, EU, Europäische Kommission, Merkel, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa, Sozialismus, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Hinken beim Impfen – EU-Kommission und Bundesregierung eine einzige Katastrophe!

  1. theresa geissler schreibt:

    Hervorragend Peter! Bravo!
    Tatsächlich droht die Diktatur, aber jeder, der sichselbst als „Realist‘ betrachtet, soll sich dagegen widersetzen, damit der Streit mindestens so schnell nicht gestritten ist, und am Ende das gesunde Empfinden siegen wird!

    Gefällt 3 Personen

  2. Heidi Walter schreibt:

    Die werden nicht entlarvt, sondern entlarven sich selber. Das Problem ist, dass es nur wenige merken und reagieren. Die Anderen merken es nicht oder wollen es nicht merken, weil es einfacher ist, alles so zu lassen, wie gehabt. EU heißt nicht umsonst Euer Untergang und wir steuern, ohne zu bremsen, auf den Selbigen zu. Auf die Frage, wie Hitler an die Macht kommen und ein Land ins Unglück stürzen konnte, sehen wir heute die Antwort in erschreckender Realität.

    Gefällt 4 Personen

  3. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Gegen den politischen MISSBRAUCH der Pandemie!

    Auch in Österreich gehen die Leute dagegen auf die Straße. Regierung schickt massenhaft Polizei.
    SENSATION !!
    Dort nimmt die Polizei die Helme ab und marschiert mit!!

    Gefällt 3 Personen

  4. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Danke, Herr Helmes!
    Sie haben deutlich und plausibel gemacht, wie jede politische Kraft die Pandemie für ihre Agenda MISSBRAUCHT!
    Grüne Suppe, rote Suppe, liberale Suppe, Klima-Suppe, in allen Töpfen wird dasselbe Süppchen gekocht in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen : ALLES LÄUFT AUF DEN „GREAT RESET“ hinaus.
    Von Anfang der Epidemie in westlichen Landen war es nicht etwa das Bestreben der Herrschenden, die Epidemie abzuwehren. Selbst die unterentwickelten unter den Ländern Asiens,
    Demokratien, Königreiche, Diktaturen, Autoritäre haben binnen kurzer Zeit die Epidemie beendet oder von Anfang an vermieden. Es wäre also möglich gewesen !!!

    Statt dessen hat die merkl-„Gruppe“ die Epidemie „in der Schwebe gehalten“ (wie Sie schreiben),
    laufen gelassen, konserviert, auf kleiner Flamme am Köcheln gehalten. Die Impfungen werden wenig daran ändern. Es gilt die Strategie der vollständigen (wenn auch kontrollierten) Durchseuchung. R bleibt nahe 1, jede Woche wird ein neues Kontingent von Gesunden zu Neuinfizierten.
    Die Epidemie höret nimmer auf. Und so kann die merkl-„Gruppe“ ewig Kontrolle ausüben, wer aufmuckt, wird eingesperrt und bei Hartnäckigen zündet die Antifa Autos an und beschädigt Wohnungen.
    Wie lange??
    Bis die Kontrolle von den Internationalen im Prozeß des GREAT RESET übernommen wird:
    „Danke, große Vorsitzende, jetzt übernehmen wir!“

    Gefällt 3 Personen

  5. Andre Frost schreibt:

    „Groß-Britannien ist hier „einsame Spitze“, auf Platz EINS der Länder mit dem größten Impferfolg bei der Durch-Impfung der Bevölkerung!“

    Na ja, ob sich das als Erfolg verkaufen lässt,sehen wir frühestens in 10 Jahren, wenn der „normale“ Langzeittest,welcher für Impfstoffe üblich ist,im weltweiten Feldversuch abgeschlossen ist. Erst dann wird sich zeigen, ob diese als Impfstoff bejubelte „Gentherapie am Menschen“ auch wirklich ne Impfung war,oder gravierende Folgen im menschlichen Erbgut ausgelöst hat und zu ganz etwas anderem gedacht war,als unsere Gesundheit zu schützen.
    Das der Great Reset gestoppt wird,halte ich nicht mehr für realistisch,dazu müsste es in der gesamten EU abgehen wie gerade in den Niederlanden,tut es jedoch nicht, mehrheitlich schwenkt man lieber bunte Fähnchen statt die Jagd auf die Regierungen und die Politik zu eröffnen. Der Schlüssel für den Great Reset ist Europa,besser gesagt die 27 Mitgliedsstaaten der EU, fallen die dann gibt es kein zurück mehr,und wer sich umschaut,der sieht wie die Lage ist…die Regierungen lassen ihre Bevölkerung am ausgestreckten Arm verhungern und zwar so lange bis sie zu jedem Quatsch „Ja & Amen“ sagen…der gemeine Bürger ist verängstigt und verzweifelt,traut sich bis auf wenige Ausnahmen aber nicht,gegen den Nannystaat zu opponieren,da er das eigenverantwortliche Überleben verlernt hat.

    Gefällt 3 Personen

  6. Ingrid schreibt:

    Wie wahr lieber Peter, aber unser Land schläft immer noch und in der Diktatur leben wir schon.
    Nachdem Gates und Wieler in den letzten Tagen eh schon ,,prophezeiten,“ dass dies erst der Anfang der Plandemie ist und wir noch ewig oder für immer damit zu tun haben werden, haben nun gestern unsere sogenannten Regierenden klare Statesments darüber verlauten lassen.

    Alle 83Mio Bürger sollen bis in alle Ewigkeit sich diese Gifte in den Körper spritzen lassen, weil es nur noch ,,Freiheit“ für Geimpfte geben wir, ab dem Zeitpunkt wenn die Möglichkeit der Impfung für jedermann besteht, also auch für Kinder vorhanden sein wird. Selbstverständlich muss dann dauernd nachgespritzt werden, weil das tödliche böse Virus ja dauernd mutiert.

    Sie scheinen sich ihres Planes sehr sicher zu fühlen, denn was Merkel und Söder gestern wieder veröffentlicht haben, haut dem Fass den Boden raus und ihr Gelaber von vor einer Woche scheint schon vergessen zu sein und wird auch nicht mehr hinterfragt.

    Gefällt 1 Person

  7. Shinobi schreibt:

    Neuer angeblicher Rassismus-Skandal beim WDR, weil eine Frau forderte , dass die Menschen lockerer im Umgang miteinander und bei alltäglichen Gesprächen sein sollten.

    WDR-Rassismus-Talk: Janine Kunze ist Sinnbild für Deutschlands weiße Überheblichkeit
    https://www.focus.de/kultur/kommentar-diese-ignoranz-tut-weh_id_12932029.html

    Wann werden die Muslime für ihre rassistsichen Beleidigungen gegenüber den Deutschen (vor allem unter Türken sehr verbreitet) endlich einmal von den Gerichten belangt oder abgeschoben ?

    Oder gibt es keinen Rassismus gegen Weiße, gegen (Bio-)Deutsche und die andere Migranten sollen uns so oft und so viel beleidigen wie wollen. Wer dagegen aufmuckt, wird sofort als Nazi niedergebrüllt…

    Gefällt 1 Person

  8. altmod schreibt:

    Ränke und Skandale ohne Ende.
    Es gibt Sachen Corona-Impfung Innovationen und Lösungsansätze aus Deutschland, die aber von der Administration und der Corona-Lobby totgeschwiegen oder boykottiert werden. Es geht ja dabei um Milliardensummen bei Patenten und Lizenzen. Mein alter Schulfreund und Studienkollege Winfried Stöcker, ein äußerst erfolgreicher Unternehmer und kreativer Wissenschaftler auf dem Sektor der Labormedizin hat vor einem halben Jahr mit einem Selbstversuch Furore gemacht. U.a. hier zu lesen: https://www.merkur.de/welt/coronavirus-impfstoff-immunitaet-winfried-stoecker-antigen-deutschland-unternehmer-immun-antikoerper-covid-19-zr-13765354.html
    Wir sind als alte Freunde in ständigem Kontakt miteinander und er hat mir mitgeteilt – und wie er es publiziert hat – ist der von ihm vorgeschlagene Modus der Impfung nach jeglicher Einschätzung nahezu risikolos. Die Immunisierung beruht auf einem Totimpfstoff – ähnlich wie bei der Röteln-Impfung, der ungekühlt versendet werden kann und keine allergischen Reaktionen hervorruft. Er selbst und die vier an dem freiwilligen Selbstversuch beteiligten Mitarbeiter seien laut mehreren Tests gegen Covid immun geworden.
    Für eine weitergehende Studie benötigt er eine Zustimmung vom Paul-Ehrlich-Institut. Dieses Bundesinstitut für Impfstoffe hat nach mehreren vergeblichen Anfragen schließlich mit einer Anzeige bei der Staatsanwaltschaft geantwortet. Etwas dazu kann man auf dem privaten Blog von Prof. Stöcker lesen, auch unter den Antworten auf Anfragen und Kommentare zu dem Beitrag: https://www.winfried-stoecker.de/blog/impfung-gegen-corona-virus-2
    Anwaltlich vertreten wird Winfried Stöcker in seinen Anliegen durch das Anwaltsbüro von Wolfgang Kubicki, der selbst diese Anzeige aus juristischer Sicht für eine Farce hält.
    Die Verzögerungen nicht nur in seiner Angelegenheit schiebt mein Freund in höflicher Manier auf unser bürokratisches System und – obschon er mit seiner Firma zum Milliardär geworden ist und in Allianz mit einem großen US-Unternehmen ist, doch auch auf Machtlosigkeit gegenüber politisch gestützten Strukturen – entgegen der immensen Macht internationaler Konzerne in Verbindung mit willfährigen privaten und staatlichen Forschungsinstituten und Organisationen.

    Gefällt 1 Person

  9. luisman schreibt:

    Also, ob die Impfungen irgend etwas bringen ist noch sehr zweifelhaft. Ich werde auf jeden Fall mal mindestens 1 Jahr abwarten und dann (vor allem wohl wegen der Reisebeschraenkungen) den Impfstoff auswaehlen, der nachweislich die wenigsten Impfschaeden verursacht.

    Und ich wuerde mir wuenschen, dass allen den o.g. Ansatz von Peter Helmes weiterdenken. Je hoeher in der Regierungshierarchie die Entscheidungen fallen, desto mehr Korruption und Unfaehigkeit kommen zum Tragen. Von „unten her“ gedacht heisst das, das Individuum muss eigene Entscheidungen treffen und dafuer persoenlich verantwortlich sein. Die naechste Stufe sind die Familie, Freunde und Bekannte, das Dorf, der Bezirk, die Stadt, usw. Es ist ja nicht nur so, dass die EU (oder Merkel) einen schlechten Job macht, es ist leider so, dass mit diesen EU Entscheidungen, dem Einzelnen die Entscheidungsfreiheit genommen wird.

    Kennt ihr die Geschichte vom Fussgaenger?

    Ein Auto rast in der Stadt auf einen Fussgaenger zu, und der wird gegen einen Laternenpfahl geschleudert. Der Fussgaenger wird im Krankenhaus erst mal wieder notduerftig zusammengeflickt, so dass er ueberlebt. Es stellt sich heraus, dass er einen massiven Wirbelsaeule-/Rueckenmarksschaden davontraegt, so dass er wahrscheinlich nie wieder laufen kann. Es gibt aber die Chance, dass er mit jahrelanger Spezialgymnastik, vielen Op’s usw. evtl. wieder laufen kann.

    Er entscheidet sich diesen beschwerlichen Weg zu gehen, er will nicht aufgeben. Was hilft es dem Fussgaenger bei seinem Ziel, sich ueber den Autofahrer, die Versicherung, die Rettungssanitaeter (die ihn vielleicht unsachgemaess aufgelesen haben), den Notarzt (der vielleicht etwas uebersehen hat), den Krankengymnasten, den Masseur, ect.pp. aufzuregen und denen den Teufel an den Hals zu wuenschen? Sein eigener Weg ist schwer genug und ohne Erfolgsgarantie. Er muss sich darauf konzentrieren wieder laufen zu koennen, und nicht auf irgendwelche anderen, die vielleicht Schuld an seinen Qualen haben.

    Ich habe mich vor ca. 15 Jahren aus der BRD verabschiedet und ca. 10 Jahre gebraucht, um wieder ein befriedigendes Leben zu fuehren. Ein andere Kommentator hier zieht in eine Huette im Wald, um mit seiner Frau die restliche Lebenszeit angenehm zu verbringen. Bekannte kauften sich ein grosses Boot und umsegeln seit einigen Jahren die Welt. Es gibt viele Moeglichkeiten sich selbst, ohne anderen auf der Tasche zu liegen, ein befriedigendes Leben zu schaffen (Betonung auf SCHAFFEN). Ich will mich immer weniger mit Leuten beschaeftigen, die immer von ANDEREN forden etwas zu tun. Gehe mit gutem Beispiel voran und tu selbst!

    Nur aus dem Selbstaendigen ICH koennen weitere selbstaendige Menschen erschaffen werden. Mit den vielen unselbstaendigen Menschen, die immer an irgendeiner Zitze haengen ist (woertlich gemeint) kein Staat zu machen.

    Gefällt 1 Person

  10. Versuchskaninchen schreibt:

    Die EU Kommission unter dem geldgierigen Machtapparat der Eurokraten, ist der direkte Weg in die globale Konzerndiktatur, wo alle Bürger global in die Armut getrieben werden, wo die Reichen immer Reicher und die Armen ärmer werden. Nur, die Reichen erinnern sich selten an die Legende .von König Midas, wo sie glauben mit der Finanzwirtschaft die Realwirtschaft abwürgen zu können, indem sie global die Menschen versklaven. Der uralte Film Metropolis, trifft es wohl auf den Punkt. Doch da wo Menschen für die Konzernwirtschaft degradiert werden, kann auch kein neuer Fortschritt und Wohlstand mehr entstehen. Diese Ideologie frisst ihre Kinder, auch wenn sie heute noch Profite scheffeln. Die EU und die Eurokraten unter der unfähigen Ursula von der Leyen und ihrer hirnlosen Truppe, gehört weg. Ausweg ist der Zusammenschluss der Mitglieder die eine neue EU unter dem Vorbild der EWG gründen und Rückgabe der von Brüssel geklauten Souveränitätsrechte an die Mitglieder, um wenigstens so den wirtschaftlichen Wiederaufbau zu betreiben. Hoffentlich begreifen es die Mitglieder 5 nach 12 noch, sonst ist finito. Die Leopoldina hatte einen ausgezeichneten Ruf durch seine Wissenschaftler und heute ist sie Handlanger der globalen NWO. Diese Wissenschaftler würden sich im Grabe herumdrehen, wie auch der Anatom Professor Dr. Dr. Hans Joachim Scharf, was für eine verkommene Geschwätz Bude aus der Leopoldina geworden ist, ohne jegliche wissenschaftliche Kompetenz. .Zum Hauptsitz der Leopoldina ist zu sagen, erst war es eine Freimaurerloge, dann Immatrikulationsstelle für die Studenten der MLU, später arg verfallen, bis er im neuen Glanz erstrahlte. Unsere Berliner Politiker ohne Sach- und Fach Verstand meinen in ihrer Dummheit wirklich, man könne Pandemien weg impfen, wenn die Bürger sich der Versklavung durch die NWO ergeben, wo die Finanzoligarchen immer reicher werden und die einfachen Bürger nach dem chinesischen Modell geknechtet, ohne Rechte. Die Bild schreibt zu Recht, obwohl das Schmierblatt kaum noch zu lesen ist, dass das stolze Deutschland einst Apotheke der Welt war, heute haben käufliche Politiker für ihre satten Nebenverdienste alles verkauft und man kauft lieber Impfdosen aus dem Ausland, als selbst die eigene Pharmaindustrie wieder zu beleben. So werden Milliarden hin und her geschoben und versickern im Schwarzen Kanal von Brüssel, für die ideologische Umverteilung. Fehlender Fach- und Sachverstand, gepaart mit Dummheit, da will ich jetzt nicht darauf eingehen, wie sicher ist der Impfstoff, wird uns bald die nächste große Seuche bescheren, die in Europa über Jahrhunderte nicht wütete. In einem kleinen Artikel stand nebenbei, Forscher haben einen Affen mit Lepra entdeckt, mit dieser Beulenpest kann man die Menschheit auch ausrotten. Europa hätte überleben können, aber nicht mit diesen unfähigen Politikern, dir sich jetzt um Impfstoffe balgen und gar noch nicht einmal die Nebenwirkungen kennen, Hauptsache, sie stecken viel Geld auf Kosten der Bürger ein. Diese Inkompetenz, führt Europa in den Untergang, wenn es nicht bald aufwacht und sich wehrt. Der globale Reiseverkehr und der Tourismus muss laufen, koste es was wolle, Risikoländer wie im französischen Afrika gehören Neu Guinea gehören bis zur Behebung der Pandemie eingesperrt, ähm vom globalen Reiseverkehr gestrichen, bis sicher ist, das diese Pandemie erfolgreich bekämpft wurde. Statt dessen sperrt man die Europäer ein, obwohl die käuflichen Politiker aus Brüssel die Corona Pandemie bewusst haben einschleppen lassen. Dabei ist sie noch erheblich ungefährlicher, als wenn durch afrikanische Menschen Importe, besonders aus Schwarzafrika, gerade diese Seuchen wie Aids nach Europa durch den grünen Bumsverkehr gebracht haben. Ich nenne es Völkermord an den Europäern. Wer sagt uns, das die Pest nicht wieder Einzug hält in Europa durch vollkommen verblödete Politiker. .

    Gefällt 1 Person

    • Wutmensch schreibt:

      Nachtrag, wer an Corona erkrankt ist, den muss man ernst nehmen, aber die Hysterie die Konzertveranstalter Eventime betreibt, nur geimpfte dürfen noch Konzerte besuchen, befeuert geradezu bei nicht ausgereiften Impfstoffen die Todesrate. Es ist ja nun bekannt, das als Heil bringende Impfstoffe gepriesene leider keine neuen Infektionskrankheiten, wie auch die selbe mutierende stoppen können, sondern in einigen Fällen die Neuansteckung noch gefährlicher ist. In welchem Kindergarten von unfähigen Politikern und Vasallen leben wir? Natürlich machen Corona Tests Sinn, aber auch nur dann, wenn sie aussagekräftig sind und nicht um das Volk ideologisch zu verblöden eine normale Grippe von Corona nicht unterschieden werden kann, beim ersten Test, Hauptsache man kann Bürger in Corona Zwangshaft schicken. Da das RKI dem Gesundheitsministerium unterstellt ist, betreibt es diese Zahlenakrobatik, um die Bürger zu gängeln. Huch, viele unserer Sportler wurden im ersten Test Corona positiv getestet und im zweiten Test Corona negativ, wie einige unserer Politiker und die Spiele gehen munter weiter. Wer so arbeitet wie das RKI, der ist unglaubwürdig in seiner wissenschaftlichen Arbeit. Auch deshalb sind viele Menschen skeptisch sich impfen zu lassen und wegen einem Konzert meiner Lieblingskünstlerin, werde ich nach Abwägen aller Fakten nicht begeistert mich mit unausgereiften Impfstoff, der ein schon schwaches Immunsystem erheblich schwächt, sogar tödlich sei kann, impfen lassen, sondern abwarten, ob es wirklich Sinn macht. Eventtime sollte vielleicht mal sein Gehirn einschalten, wie normale Menschen ausgegrenzt werden, bei dieser politischen Corona Diktatur! Kontrollieren kann man vor dem Konzert und Künstler schützen, aber deshalb muss man nicht jeden verordneten Unsinn mitmachen, nur damit Politiker auf Kosten der Gesundheit der Bürger durch Konzerne reich werden.

      Gefällt mir

    • Erasmus schreibt:

      Ergänzung: Wenn Affen in Schwarzafrika Lepra haben, betrifft es keinen Menschen, Irrtum, weil es Muslimen nach Mohammed erlaubt ist mit Tieren Sex zu haben und so wird Lepra auch wie Aids seinen Siegeszug hoffentlich nicht machen können. Diese menschlichen Primaten, besonders in schwarzafrikanischen Ländern vögeln halt alles und da wundern wir uns über die eingeschleppten Seuchen?

      Gefällt mir

  11. text030 schreibt:

    „Im nächsten Schritt bedeutet das: Der Mensch muß aus der Natur, ja aus dieser Welt eliminiert, ausradiert werden….“. Ja, man könnte den Eindruck gewinnen, dass diese Leute auf einen Teil der Menschheit verzichten wollen. Nur fangen sie leider nicht damit bei sich selbst an, sondern überlassen die Selbstmorde denen, die sie durch ihre verantwortungslose Politik in die Verzweiflung treiben.

    Gefällt 2 Personen

    • conservo schreibt:

      @ text030: Das große Problem ist, daß dies kaum jemand kapiert – oder sehen will.

      Gefällt mir

    • Dracula schreibt:

      So ungefähr. Wertes Team von Eventtime, Ihr wisst das den Künstlern die Konzerte geben wollten, durch den Lockdown ausgebremst wurden, entsprechend Eurem Diktat sollten sie nicht springen und das Geld brauchen, eine hohe Konditionalstrafe droht. Zudem vergrault Ihr mit Eurer Idiotie auch noch Fans. Einlass nur noch mit Impfausweis, wo Herr Spahn mit seiner Corona App Milliarden verbummelt hat und natürlich muss Corona Impfung drin stehen, alle anderen Krankheiten gibt es nicht! Wer nicht ganz der Bildung fremd ist ,weiß dass es nicht nur Corona als Infektionskrankheit gibt, sondern viele mehr. TBC, welche in Europa fast ausgerottet war, wird munter aus Afrika wieder eingeschleppt, Aids wurde auch aus Afrika eingeschleppt und durch die kreuz und quer Bumserei jeder mit jedem, grüne Devise schnell verbreitet. Ich wüsste bitte nicht, das nur Flüchtlinge mit gültigem Impfausweis hier einreisen oder in ihren Flüchtlingslagern entsprechend geimpft würden, um diesen als Pass für ihr hier stranden vor zu legen, haben die etwa Sonderrechte? Kontrolliert Ihr auch zum Schutz der Künstler, ob Messerkünstler oder Waffennarren nicht ihre Utensilien mitbringen, na ja an Sprengstoffgürtel von Selbstmordattentätern will ich nicht denken, was für die Künstler lebensgefährlich sein kann und so wie viele mittelalterlich geprägte Moslems unsere freiheitliche deutsche Kultur hassen……
      Event Time, es ist zwar gut gemeint, aber Mainstream dressiert grenzt das ja wohl an maßlose Übertreibung, denn laut Datenschutz müssen auch individuelle Gesundheitsdaten berücksichtigt werden und Ärzte und Apotheker nicht entmündigt. Erinnert mich so an den Filmklassiker „Mord im Spiegel“ mit der wunderbaren Elizabeth Taylor, wo eine Frau sie trotz Röteln geküsst hat und ihre Schauspielergöttin das Kind verlor. Wollt Ihr Euch als Strafkomitee für CORONA Impfmuffel missbrauchen lassen ? Was zu weit geht, geht zu weit. Was man tun kann, das Konzertbesucher eine Bescheinigung von ihrem Arzt vorlegen, das es keine Gesundheitsbedenken gibt. Wenn die Wundermittel aus der Scharlatan Apotheke wirklich alle der Gesundheit der Patienten dienen würden, gäbe es keine Impfmuffel, denn Keiner hat das Interesse dahin zu siechen, weil nicht ausgereifte Impfstoffe an ihm ausprobiert werden. Lasst Euch gefälligst etwas anderes einfallen zur Sicherheit von Konzertbesuchern und Künstlern, als biestige Oberschwester zu spielen.

      Gefällt mir

  12. Shinobi schreibt:

    Merkel sagt die Wahrheit: „Jährlich neue Impfungen erforderlich“
    https://unser-mitteleuropa.com/merkel-sagt-die-wahrheit-jaehrlich-neue-impfungen-erforderlich/

    http://voxnews.info/2021Influenza/02/01/merkel-dice-la-verita-necessario-vaccinarsi-ogni-anno-per-molti-anni/

    „Impfstoffe gegen Coronaviren werden wohl regelmäßig und für eine längere Zeitdauer erforderlich sein. Das sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel und wies darauf hin, dass „wir diese Impfstoffe vielleicht noch viele Jahre benötigen werden.“ Die Covid-Abdeckung, erklärte sie nach einem Gipfeltreffen zum Impfplan, sei „ähnlich wie bei der Grippe, wo man jedes Mal gegen neue Mutationen nachimpfen muss.““

    Gefällt 1 Person

  13. Shinobi schreibt:

    Professor Bhakdis Verabschiedung aus Deutschland
    https://unser-mitteleuropa.com/professor-bhakdis-verabschiedung-aus-deutschland/

    Der seit Beginn des „Kampfes gegen die Corona-Pandemie“ vor einem Jahr mit als Erster aufklärend und beruhigend aufgetretene seit 57 Jahren in Deutschland lebende Arzt thailändischer Abstammung, Prof. Sucharit Bhakdi, ist es nunmehr endgültig leid in Deutschland seinen Lebensabend zu verbringen. In einem Deutschland, das er zu Anfang überaus schätzte und liebte. Ein Land, das ihn aber seit zwei Jahrzehnten wegen dessen ausgeprägt starren schulmedizinisch arroganten Verhaltens zunehmend erstaunt und abstößt. Hinzu kommt das obrigkeitshörige Verhalten der Äzteschaft durch Erziehung hin in finanziell-organisatorische Richtung und weg von Geist und Verpflichtung des Hippokratischen Eides.

    Gefällt 2 Personen

  14. Shinobi schreibt:

    Italien und Österreich lockern trotz höherer Inzidenz – und Deutschland?
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/italien-oesterreich-lockern-inzidenz-deutschland/

    Gefällt 1 Person

  15. francomacorisano schreibt:

    Ursula von der Leyen im aktuellen Interview mit der Süddeutschen:
    „Ein Land kann ein Schnellboot sein. Und die EU ist mehr ein Tanker.“
    Klasse, oder…?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s