Prof. Esfeld: Entscheidungen zur Corona-Politik nicht als wissenschaftlich alternativlos darstellen!

(www.conservo.wordpress.com)

(Eigener Bericht)

Der deutsche Wissenschaftsphilosoph Michael Esfeld, Professor für Wissenschaftsphilosphie an der Universität Lausanne und Mitglied der Deutschen Academia Leopoldina in Halle, kritisiert, dass die Entscheidungen zur Corona-Politik als wissenschaftlich vorgegeben und alternativlos dargestellt werden – es aber weder sind noch sein dürfen. Die Politik benutze die Wissenschaft als machtpolitisches Werkzeug.

In einem am letzten Sonntag veröffentlichten Videointerview mit dem Journalisten Dirk Pohlmann für die sozialen Medien des Berliner Vereins Mutigmacher e.V. zog Prof. Esfeld unter anderem den Vergleich zur Hongkong-Grippe von 1968 bis 1970, deren Auswirkungen mit der aktuellen Corona-Epidemie vergleichbar waren. „Damals hat man auch diskutiert“, erklärte Professor Esfeld.„Soll man jetzt sogenannte nichtpharmazeutische Interventionen unternehmen, wie Schulschließungen, Leute in Quarantäne schicken, Geschäfte schließen und so weiter? Damals hat man gesagt, es wäre vollkommen verantwortungslos, denn damit würde man alles nur noch schlimmer machen; wir müssen auf alle Fälle das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben aufrechterhalten und medizinisch vorgehen. Also, die Leute, die krank sind, so gut es geht behandeln und die Leute, die ein Risiko haben, daran zu erkranken und dass dies eine schwere Erkrankung werden kann, so gut es geht zu schützen.“ „Heute“, erklärte Esfeld weiter, „ist es genau umgekehrt. Wer diese Strategie, sich auf die Risikogruppen zu fokussieren, vorschlägt, der gilt als verantwortungslos, unvernünftig und manchmal kommen noch viel, viel schlimmere Worte“. Die völlig unterschiedlichen Reaktionen damals und heute seien ein Beleg für seine These.

Die positive Stellungnahme der Leopoldina zur Corona-Politik der Bundesregierung bewertet Michael Esfeld deshalb sehr kritisch. Er halte sie für eine Grenzüberschreitung, die der Aufgabe der Leopoldina nicht gerecht werde, auf falschen Grundannahmen beruhe und letztlich ihren Ruf beschädigen werde.

Auch die Medien handelten in der aktuellen Lage nicht, wie sie es ihrem Auftrag nach tun sollten.

—–

(Das rd. 45-minütige Interview lässt sich gratis unter folgendem Link aufrufen: https://youtu.be/4ZfI9DBRi0Q)

Pressemitteilung des Vereins Mutigmacher e.V.Berliner Allee 150 13088 Berlin Deutschland 22. Februar 2021Halle/Lausanne ,

Fragen zu Mutigmacher e. V. beantwortet der Vereinsvorstand, Herr Hardy Groeneveld, unter Telefon: 0176-47311004. v.i.S.d.P. & vertretungsberechtigter Vorstand Hardy Groeneveld & Bernd Felsner, Vereinsregister des Amtsgerichts Charlottenburg (Berlin), VR 38348 B

www.conservo.wordpress.com     23.02.2021

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Corona, Merkel, Politik Deutschland, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Prof. Esfeld: Entscheidungen zur Corona-Politik nicht als wissenschaftlich alternativlos darstellen!

  1. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Noch ein kurzer Film über diesen linken Verein

    https://cdn.lbryplayer.xyz/api/v4/streams/free/gegen-einander-steuergeld-f-r/4b41c884082578b7c06705d265b915a720de7c81/ee64fd

    Nach Veröffentlichung gab es eine Anzeige bei der Polizei und einen gefährlichen militanten Angriff auf den Filmer, wasn Zufall.

    Gefällt mir

  2. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    https://www.einprozent.de/blog/recherche/exklusive-quelle-miteinander-parteikader/2779?mc_cid=09a959e37a&mc_eid=45dea87f69

    Es gibt den linksextremen Verein „Miteinander e.V.“. Tätigkeit: Kampf gegen rechts.
    Interne Dokumente belegen: Der zweifelhafte „Verein“ wurde jahrelang aus Steuergeldern im Millionenbereich finanziert, an Kontrollorganen vorbei. Mehrere Landesminister sind verwickelt. Aber die Landesregierung von Sachsen-Anhalt behindert die Aufklärung. Warum eigentlich??
    Das ganze wirkt, als ob man die politische Auseinandersetzung mit der Opposition geschickt „outgesourct“ hat. Auf Kosten des Steuerzahlers. Funktionäre linker Parteien und sogar ehemalige Minister nehmen Schlüsselpositionen ein: Auf den Grünen-Fraktionsvorsitzenden folgt die LINKEN-Pressesprecherin und auf sie der ehemalige SPD-Minister.

    Gefällt mir

  3. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    https://sciencefiles.org/2021/02/24/angst-vor-bidens-demenz-us-democrats-wollen-ihm-alleinigen-zugang-zu-nuklearwaffen-entziehen/

    Die kognitiven Defizite bei Joe Biden nehmen beängstigende Ausmaße an.
    Joe Biden scheint zwischen seinen Schläfchen nicht in der Lage zu sein, einen kohärenten Satz zu formulieren.
    Das wird nun langsam erschreckend, denn Joe Biden ist eigentlich der Chefkommandeur der US-Streitkräfte und könnte jederzeit einen Nuklearkrig auslösen. Die US-Democrats haben kalte, sehr kalte Füße bekommen. In einem Brief an BIDEN schlagen sie ihm vor, die alleinige Befehlsgewalt über die Nuklearwaffen abzugeben.

    [video src="https://videos.files.wordpress.com/8ibH025n/sean-hannity-biden-apos-s-cognitive-problems-are-apos-getting-scary-apos_trim_dvd.mp4" /]

    Gefällt mir

  4. Shinobi schreibt:

    Das P4-Labor in Wuhan erhält noch bis 2024 US-Steuermittel
    Das Labor in Wuhan, das im Zentrum der Pandemie-Kontroverse steht, wird von US-Steuerzahlern finanziert. Diese Finanzierung wird voraussichtlich noch bis 2024 andauern.

    https://unser-mitteleuropa.com/das-p4-labor-in-wuhan-erhaelt-noch-bis-2024-us-steuermittel/

    Gefällt mir

  5. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    TRANSEN-Gesetz: gefährlich fürKinder und Frauen!

    https://www.citizengo.org/de/fm/200705-kinderfalle-trans-gesetz-sofort-stoppen

    • Kinder werden genau in ihrer verletzlichen Adoleszenzphase, die oft mit inneren und äußeren Kämpfen einhergeht, dazu verführt, ihr natürliches Geschlecht zu ändern und sich irreversibel folgenschweren medikamentösen Behandlungen zu unterziehen.
    • Sexuelle Gewalt gegen Mädchen und Frauen wird erleichtert, weil männliche Sexualstraftäter sich als Frau eintragen lassen und legal öffentliche Duschen, Toiletten und Umkleidekabinen für Frauen betreten können.
    • Eltern können ihre Kinder nicht schützen, weil das Familiengericht einschreitet, wenn Eltern die Änderung des Geschlechtseintrages ihres Kindes ablehnen.

    PETITION unterzeichnen!!
    https://www.citizengo.org/de/fm/200705-kinderfalle-trans-gesetz-sofort-stoppen

    Gefällt 1 Person

  6. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    SOWJETUNION:
    Das Massaker von Katyn:
    https://www.bitchute.com/video/xJh0VYOS2pJu/

    Gefällt 1 Person

  7. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    WARUM HAT die brd die HÖCHSTEN STROMPREISE DER WELT ???

    … weil Schwachköpfe an Wählern Schwachköpfe zur Regierung machen!
    ZITAT EINSTEIN: „Wahnsinn ist, immer wieder das gleiche zu tun und zu erwarten, daß etwas anderes herauskommt“

    9 min:

    Gefällt 2 Personen

  8. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    PANDEMIE: China,Kurze Chronologie:

    31.12.2019: In den Krankenhäusern Chinas weiß jeder Bescheid: Neue, tödliche, hochansteckende Lungenkrankeit. Taiwan kann die Epidemie durch Information + FRÜHE Maßnahmen vermeiden.
    Regierung von China verharmlost.

    20.01. Regierung Chinas gibt endlich die Epidemie zu! Jetzt dramatische Maßnahmen: Strengste „lockdowns“, Notkrankenhäuser aus dem Boden gestampft, gigantische Desinfektionsmaßnahmen.
    (ERINNERUNG brd: Noch im März (!!!) Verharmlosung, weder Planung noch Vorsorge; erste zaghafte, halbherzige Maßnahmen)

    März, April: Übergreifen auf andere Gebiete in China, aber die Maßnahmen haben durchschlagenden Erfolg. Allmählich Ende der Epidemie in China.
    (Zeitgleich UNVERSTÄNDLICHE Strategie im „Westen“: Vollständige Durchseuchung der Bevölkerung auf kleiner Flamme.)

    HEUTE:
    China Inzidenz gleich null, wenige hundert Infektionsfälle Insgesamt 4800 C.-Tote.
    brd: BISHER 68.000 C.-Tote, d.i. im Vergleich zu China das 200-fache!!!
    USA: über 500.000 C.-Tote, d.i. das 450-fache i.V. zu China.

    WIESO diese Unterschiede?
    Der Westen WOLLTE die Epidemie, um sie zu MISSBRAUCHEN!!!

    Gefällt 1 Person

  9. DFD schreibt:

    Eigenartig, ich, und ebenso viele andere, wundern sich schon lange über den Hausarrest und die permanente Geschäftsschädigung.

    In früheren Zeiten wurden Kranke versorgt, und in katastrophalen Epidemien, isoliert. Beispiel die Lepra-Höhlen. Die Gesunden wurden in Ruhe gelassen. Kein Gesunder wurde in eine Lepra-Höhle gesteckt, und die Spitäler waren für alle Kranken zugänglich. Es wurde niemand abgewiesen weil er/sie keine Pest Beulen hatte.

    Heute: Jede Wohnung eine Lepra-Höhle/Gefängniszelle. Aufseher: Der Insasse oder der Nachbar. Hah!!!! —– Stalin: Hör auf zu tanzen und geh wieder in deine Gruft zurück. Und Du auch Adolf. Das gilt auch fur dich Walter Ulb.!

    Gefällt 2 Personen

Kommentare sind geschlossen.