Angie, mach’s gut …. oder doch nicht?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Maria Schneider

Seine [Nicolae Ceaușescus] Frau Elena erlangte erheblichen Einfluss in der Politik. Auch sie förderte den Personenkult, indem sie sich vom Volk als „liebende Mutter der Nation“ feiern ließ, sich als „kühne Wissenschaftlerin und Forscherin, mit internationaler Anerkennung auf dem gesamten Erdball“ im Bereich der Chemie und Polymere (polimeri și poliperi, ein geflügeltes Wort des Volkes) titulierte. Doktortitel und akademische Grade wurden für sie erfunden. Selbst die Soldaten ihres Erschießungskommandos fragte sie, ob diese nicht wüssten, dass sie auch ihre „Mutter“ sei. („Diktatoren und Tyrannen“, Bastian Clevé, S. 11)

Angie, es war schön mit Dir, denn durch Dich haben wir erst erkannt, was Freiheit wirklich bedeutet. Beginnen wir ohne Umschweife mit der „eingeschränkten Mobilität“, in der Du Deine Untertanen seit über 1 Jahr verharren lässt, damit sie endlich mal zu Hause aufräumen und ihre Kinder wirklich kennenlernen können. Was für eine gute Idee, damit alle endlich einmal runterkommen!

Angie, Du Schutzengel der Familien! Dank Deiner mütterlichen Familienzusammenführung tritt sogar die „Ehe für alle“ in den Hintergrund. Ich bin sicher, die Familien werden Dir dereinst noch einmal dankbar sein, denn so werden sie lernen, dass „zu Hause bleiben“ wahre Freiheit ist.

Doch der Ehre nicht genug – ein Beispiel soll Deine sagenhafte Sprachgewandtheit illustrieren: „Eingeschränkte Mobilität“ bezog sich früher – vor Deiner gnadenreichen Frauschaft – auf Menschen, die sich nicht gut bewegen konnten und bezeichnete in den dunklen Zeiten der weißen Männerherrschaft „Behinderte“ – ein Begriff, der dank der Bemühungen Deiner Berater und innen – samt zahlreicher anderer, nicht hilfreicher Begriffe – in die Sprachverbannung geschickt wurde.

Dies ist nurmehr eine Deiner zahllosen Errungenschaften und Leistungen. Hinzu kommt etwa Deine segensreiche Grenzöffnung und die vielen „geschenkten Menschen“, die Du uns seitdem beschert hast. Manche kennen noch den Spruch „Dem geschenkten Gaul schaut man nicht in’s Maul“ aus ihrer Kindheit in einem homogenen Deutschland mit rigiden Kleinfamilien und unterjochten Hausfrauen. Und deshalb war ich ganz mit Dir, als Du den Quenglern und Querdenkern sagtest, dass Deutschland ohne ein „freundliches Gesicht nicht Dein Land“ wäre.

Überhaupt, Dein unübertrefflicher Charme, die Anmut Deines Ganges und die erlesene Auswahl Deiner Kleidung. Wer könnte dem je widerstehen, zumal all dies perfekt Dein Inneres, ja, Deine lautere Seele widerspiegelt.

Sei es das raffinierte Design Deiner zwei Halbedelsteinketten oder Deine Lady-Di-Gedächtnisfrisur, die wundersamerweise auch während der Coronakrise immer wie angegossen saß. Deine farblich abgestimmten Mao-Anzüge wiederum zeigen Deinen Abscheu vor jeglichem, überflüssigem Schnickschnack und lassen liebevolle Erinnerungen an den ehemaligen portugiesischen Landesvater Salazar wachwerden, der Deine Sparsamkeit teilte. Die wichtigste Funktion Deiner Anzüge ist jedoch, dass Deine Dich liebenden Untertanen Dich jederzeit – wie bei der Queen – in einer Menschenmenge ausmachen können.

Nicht unerwähnt bleiben darf Dein Markenzeichen – „Die Raute“. Sie lüpft Deine Büste und setzt einen positiven Kontrapunkt zu Deinem Rundrücken – entstanden durch jahrelange Sitzungen, bei denen Du dich unermüdlich für alle hier Lebenden eingesetzt hast.

Zurück zu Deinem Antlitz, das leider seit Deinen Familienzusammenführungen mit kinderfreundlichem Homeoffice und Homeschooling meist hinter einer Schnabelmaske verborgen ist – zumindest, wenn Kameras darauf gerichtet sind. Deine Krähenfüße und Knitterfalten zeigen, wie eingehend Du Dich tagtäglich dem Wohl des deutschen Volkes widmest – Deine senkrechten Sorgenfalten, die sich links und rechts Deiner leblosen Lippen wie Scharten eingraben, runden Deine mütterliche Ausstrahlung ab.

Ich weiß nicht warum, aber nun kommt mir einer Deiner treuesten Diener – Peter Altmaier – in den Sinn, der gemeinsam mit Deinem Kumpel Olaf Scholz schon seit über einem Jahr eine „Bazooka“ an Geldern auf murrende Steuerzahler abfeuern wollte. Außer Platzpatronen und Blindgängern wurde jedoch nicht besonders viel verschossen.

Angie, ich bin traurig, dass Du gehst. Wer soll Dein Werk fortsetzen, wer in Deine Fußstapfen treten?

Annalena? Zu viel Kobolde! Claudia Roth? Wer wird dann unser Maskottchen? Katrin Göring-Eckardt? Stilistisch und weltanschaulich käme sie Dir am nächsten, nur fürchte ich, dass sie den Aufgaben, die Du zu bewältigen hast, nicht gewachsen sein wird.

Bliebe noch meine heimliche Favoritin: Ursula von der Leyen. Sie führte für ihre Freundinnen Frauenquoten in Aufsichtsräten ein, schenkte Familien Krippenplätze und ermöglichte Gleichberechtigung auf dem Schlachtfeld inklusive hochpräziser High-Tech-Maschinengewehre wie das MG5. Bei Uschi ging einfach nie etwas daneben!

Flintenuschi hätte Dich beerben sollen, Angie! Doch mittlerweile sitzt Uschi als Präsidentin der Europäischen Kommission auf ihrem eigenen Thron, obwohl bis heute keiner so richtig weiß, wie sie dort hingekommen ist.

Es führt daher kein Weg daran vorbei:

Angie – Knospe des Kommunismus, Berliner Bärin, Tochter der Corona und irdische Göttin – Du bist unser Engel von der Elbe und überstrahlst alle – bitte bleib bei uns!

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter APO/68er, Außenpolitik, CDU, Christen, Corona, CSU, EU, Europäische Kommission, Merkel, Politik Deutschland, Politik Europa, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

39 Antworten zu Angie, mach’s gut …. oder doch nicht?

  1. Shinobi schreibt:

    Also doch! Der Impfzwang durch die Hintertür nimmt Gestalt an
    htt**://www.pi-news.net/2021/03/also-doch-der-impfzwang-durch-die-hintertuer-nimmt-gestalt-an/

    Gefällt mir

  2. Ulfried schreibt:

    Shinobi, muslimische „Rechtsterroristen“? Woher weißt du das? Eure „Linken“ sind wohl die besseren Terroristen. Wir Rechten sind steuerzahlende deutsche Bürger. Da gibt’s keinen Terror. Kapier das.

    Gefällt mir

  3. Shinobi schreibt:

    Indonesien: Selbstmordattentäter greift Kathedrale in Indonesien an
    Bei einer Explosion vor einer Kirche in Indonesien sind mehrere Menschen verletzt worden. Die Kathedrale war zum Palmsonntag gut gefüllt. Der Papst rief zu Gebeten auf.

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-03/indonesien-selbstmordattetat-kirche-verletzte-terrorismus

    Wann ruft der Papst die europäischen Regierungschefs dazu auf
    die Europahassenden,Deutschlandhassenden und antichristlichen Muslime aus Europa abzuschieben ?
    Die Muslimischen Rechtsterroristen gehören nicht nach Europa.

    Gefällt mir

  4. Shinobi schreibt:

    Weil er Essen an Bedürftige verteilt, kassiert Niko ein Bußgeld über 232 Euro
    https://www.focus.de/regional/niedersachsen/hameln-232-euro-bussgeld-weil-niko-essen-an-beduerftige-verteilt_id_13136693.html

    Hauptsache die Merkel-Gäste können weiterhin ungestört Drogen in den Parks verkaufen.

    Gefällt mir

  5. Shinobi schreibt:

    Kriminelle Migratenbanden: Militärpolizisten üben in Stockholm den Straßenkrieg
    https://www.pravda-tv.com/2021/03/kriminelle-migratenbanden-militaerpolizisten-ueben-in-stockholm-den-strassenkrieg/

    Gefällt mir

  6. Shinobi schreibt:

    Passierschein bitte! EU läutet mit “Digitalem Grünen Zertifikat” Ende des unkontrollierten Reisens ein
    https://www.pravda-tv.com/2021/03/passierschein-bitte-eu-laeutet-mit-digitalem-gruenen-zertifikat-ende-des-unkontrollierten-reisens-ein/

    Gefällt mir

  7. Aufbruch schreibt:

    „Angie – Knospe des Kommunismus, Berliner Bärin, Tochter der Corona und irdische Göttin – Du bist unser Engel von der Elbe und überstrahlst alle“ – scher Dich zum Teufel!

    Gefällt mir

    • ceterum:censeo schreibt:

      MerKILL … die faltenreichste Blume des Vorderen und ferneren Orients 😇 😇 😇-
      und die Mutter aller asylinvatorischen Kuffn$cken und Musel-manen!

      Gefällt 1 Person

  8. Shinobi schreibt:

    Petition: EU-Migrationspakt stoppen!
    https://kreidfeuer.wordpress.com/2021/03/20/petition-eu-migrationspakt-stoppen-2/

    EU-MIGRATIONSPAKT STOPPEN!

    Der von der Europäischen Kommission am 23. September 2020 vorgestellte Asyl- und Migrationspakt ebnet einer Politik der Massenmigration den Weg. Das wäre das Ende des europäischen Sozialstaats, der europäischen Nationen und der europäischen Kulturen.

    Mit dem Migrationspakt wollen die technokratischen Eliten in Brüssel das umsetzen, was im Global Compact on Migration im Dezember 2018 verkündet wurde: das „Recht auf Migration“ für jeden. Damit endet auch das Selbstbestimmungsrecht der Völker.

    Unter dem Vorwand, „die Sicherheit von Migranten zu verbessern“, will der EU-Migrationspakt die rechtlichen, logistischen und politischen Voraussetzungen für eine Massenansiedlung von Menschen aus Entwicklungsländern in Europa schaffen. Die Sicherheit der einheimischen Bevölkerung zählt nicht. Europa soll überflutet, kolonisiert und destabilisiert werden. Das wäre das Ende der europäischen Nationen und Kulturen. …

    Gefällt mir

  9. Shinobi schreibt:

    Impfungen zum Schaden auch der Ungeimpften?
    https://kreidfeuer.wordpress.com/2021/03/22/impfungen-zum-schaden-auch-der-ungeimpften/

    [Topvirologe Geert Vanden] Bossche befürchtet, dass die Massenimpfungen gegen das Corona-Virus mitten in einer Pandemie dazu führen, dass das Virus ansteckender wird und seine Resistenz gegen die Impfstoffe zunimmt. Da keiner der aktuellen Impfstoffe die Übertragung verhindert, wird zudem die so genannte „adaptive Immunflucht“ des Virus verstärkt.

    … Das bedeutet, dass ein mutiertes Virus die angeborene Immunität des Körpers überlistet. Gegen das mutierte Virus hilft dann auch die Corona-Impfung nicht mehr. Je mehr geimpft wird, umso mehr solcher Varianten, die immer infektiöser werden, tauchen dann auf. Somit wird aus dem „recht harmlosen Virus ein unkontrollierbares Monster“, so Bossche in einem Interview.

    … Bossche sagt voraus, dass sich Länder mit einer hohen Impfrate wie Großbritannien, Israel und die USA, zwar zunächst über sinkende Infektionsraten freuen dürfen, aber anschließend „zweifellos“ einen steilen Anstieg der Covid-19-Fälle erleben werden. …

    https://www.wochenblick.at/schafft-aggressive-mutationen-virologe-fordert-von-who-covid-impf-stopp/ (21.3.):

    Schon seit Jahren ist bekannt: Impfungen, die nur den Ausbruch einer Krankheit und nicht die Übertragung des Virus verhindern, können aggressive Virenstämme hervorbringen und fatale Folgen für ungeschützte Lebewesen haben. Studien dazu gab es unter anderem schon 2015. Der renommierte Virologe und Impfstoff-Experte Geert Vanden Bossche forderte wegen dieser Bedenken in einem offenen Brief an die WHO einen sofortigen Stopp der Covid-19-Impfungen. Der Mann ist dennoch kein Impfgegner und ist überzeugt, die bisherigen Impfstoffe wurden von brillanten Menschen entwickelt. …

    Gefällt mir

  10. Shinobi schreibt:

    EU-Parlament: Großangriff auf das Leben und seine Verteidiger
    https://unser-mitteleuropa.com/lebensfeindlicher-und-antichristlicher-angriff-im-europaeischen-parlament/
    https://kreidfeuer.wordpress.com/2021/03/27/eu-parlament-grosangriff-auf-das-leben-und-seine-verteidiger/

    Die weltweite Abtreibungslobby hat einen Großangriff auf das Leben und seine Verteidiger unternommen. Zwei Ausschüsse des Europäischen Parlaments haben sich am Donnerstag, dem 25. März, zu diesem Zweck getroffen.

    … Dieser Angriff wird vor allem von der International Planned Parenthood Federation (IPPF), der Gates Foundation und George Soros‘ Open Society geführt. Koordiniert wird er von Neil Datta, der zusammen mit der IPPF die EPF gegründet hat, die wichtigste Abtreibungslobby für europäische Parlamentarier. Diese Organisationen verfügen über ein Budget in Milliardenhöhe.

    … Das erste Ziel dieses neuen Angriffs ist die Verabschiedung des Entschließungsentwurfs des Abgeordneten [Predrag] Matič, der Abtreibung als Grundrecht darstellt und die Staaten auffordert, die Gewissensklausel abzuschaffen. Diesem Text zufolge ist die Tatsache, dass einige Länder „immer noch Gesetze haben, die Abtreibung außer unter streng definierten Umständen verbieten . . eine Verletzung der Menschenrechte und eine Form der geschlechtsspezifischen Gewalt“. Außerdem sollen die europäischen Staaten unter anderem die Verweigerung aus Gewissensgründen „abschaffen“. Dieser Text ist reine Propaganda, hat keine rechtliche Grundlage und fällt nicht in die Zuständigkeit der Europäischen Union. Er verstößt gegen das Recht auf Leben und gegen das Prinzip der Subsidiarität. …

    Gefällt mir

  11. Artushof schreibt:

    Hat dies auf DIREKTE DEMOKRATIE rebloggt und kommentierte:
    Omnia tempus habent

    Gefällt mir

  12. Artushof schreibt:

    Wer fühlt sich da besonders im Recht und was ist in Gottes Namen mit den Grünen los

    https://reitschuster.de/post/durchsuchung-gruene-im-visier-des-staatsschutzes/

    PG

    Artushof

    Gefällt mir

  13. ceterum_censeo schreibt:


    Bundesverfassungsgericht stoppt das Ja des Bundestags zur EU-Schuldenunion

    Von Oswald Metzger, Fr, 26. März 2021
    Sensation in Karlsruhe: Die Verfassungsrichter verhindern vorerst, dass der Bundespräsident unterschreibt, was eine Bundestagsmehrheit aus Union, SPD, FDP und Grüne gerade beschlossen hatte: nämlich die teilweise Abtretung des Budgetrechts an Brüssel.

    Unter dem Radar der öffentlichen Wahrnehmung hat gestern Vormittag der Bundestag mit einer Mehrheit von fast drei Viertel der abstimmenden Abgeordneten sein vornehmstes Recht, die uneingeschränkte Ausübung seiner Budgethoheit, an die EU-Ebene abgetreten. Mit der Zustimmung zum „Eigenmittelbeschluss-Ratifizierungsgesetz (ERatG)“ reicht eine übergroße Parlamentsmehrheit leichtfertig und endgültig die Hand für die europäische Schuldenunion. Obwohl die europäischen Verträge eine Kreditaufnahme der EU ausschließen, hat jetzt also das euphemistisch „Next Generation EU“ genannte Corona-Wiederaufbaupaket auch den parlamentarischen Segen aus Deutschland. Allerdings hat das Bundesverfassungsgericht seinen Segen verweigert. *****

    MerKILL: ‚Daff Urchteil ifft unferzeihlich und muff sofort rückgängig gemafft werden“‚

    Gefällt 2 Personen

  14. Elias schreibt:

    Verzeihung – aber ich finde das nicht lustig, typisch weiblich boshaft.
    Lieber das Erschiessungskommando!

    Gefällt 1 Person

  15. Semenchkare schreibt:

    Merkels Linkskurs macht weiteres Engagement unmöglich
    Alexander Mitsch hört bei der WerteUnion (WU) auf

    Alexander Mitsch war nicht nur Gründer des Vorläufers der WerteUnion (WU) im Jahr 2017, er ist auch deren Vorsitzender. Noch einmal für diese Position kandidieren wird er aber nicht.
    Merkels Linkskurs macht es ihm unmöglich, »sich weiter für die CDU zu engagieren.« ….

    mehr hier:

    https://www.freiewelt.net/nachricht/alexander-mitsch-hoert-bei-der-werteunion-wu-auf-10084363/

    Wurde Zeit…..
    Austreten aus dem korrupten schwarzen S******* und Bewebungsgepräch mit AFD führen.
    Und nimm die 4000-6000 WUler gleich alle mit.

    Gefällt mir

  16. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Gefällt mir

  17. Ulfried schreibt:

    Als investigativer Verschwörungstheoretiker wurde ich oft belächelt und hatte dann doch recht. Warum wohl? Ich hab hinter die Kulisse geschaut. Und jetzt kann ich sagen, dass Merkel einen perfekten Job macht. Nicht im Sinne des deutschen Volkes und unserem Grundgesetz. Aber für ihre Auftraggeber die per Globalisierung die NWO wollen. Wer die sind? Auf jeder Bilderberger Zusammenrottung kann sich jeder davon selbst ein Bild machen. Das Genialste dabei ist, dass Merkel es so gut verschleiert dass viele glauben sie sei blöd. Da wird gegackerert wie auf’m Hühnerhof. Derweil zieht die das Ding der Freimaurer und Illuminaten erbarmungslos durch. Roß und Reiter benennen ist konstruktiver als herumreden. Ulfried

    Gefällt mir

  18. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Merkl, Baerbock, Leyen, Roth, usw., usw.
    Es gibt so viele kluge, tüchtige und geschickte Frauen mit Prinzipien und Ideen.
    Wieso ist es der brd-Politk gelungen, die absolute negative Auswahl zu finden?
    Wie der Herr, so das Gescherr!

    Gefällt 2 Personen

  19. Semenchkare schreibt:

    Nur der Thron sieht heute anders aus, Merkel ist zeitlos….
    Reinkarnation?
    ***************************

    Gefällt 3 Personen

  20. ceterum_censeo schreibt:

    ACH WAS!
    MerKILL mag die faltenreichste Blume des Vorderen und ferneren Orients sein 😇 😇 😇-
    jeden falls was ihre ja schon hörige Affinität zu jeglichen Kuffnucken in aller Welt angeht – aber dies Machtgeile zutiefst böse Person wird sich doch nicht vorzeitig zurückziehen – jedenfalls nicht, bevor nicht ihr Herzensanliegen, die Zerstörung Deutschlands, vollständig vollendet ist. NEIN, WIR MÜSSEN DEN BITTEREN MerKILL – Kelch bis zur ebensolchen Neige ‚auskosten‘ und leeren!
    Erinnern wir uns:

    Merkel am Mittag wörtlich: „Um es klipp und klar zu sagen: Die Idee eines Oster-Shutdowns war mit bester Absicht entworfen worden … Dennoch war die Idee der sogenannten Osterruhe ein Fehler … in der Kürze der Zeit nicht gut genug umsetzbar.“ […] „Klipp und klar: Dieser Fehler ist einzig und allein mein Fehler. Denn am Ende trage ich für alles die letzte Verantwortung … Also auch für die am Montag getroffene Entscheidung zur sogenannten Osterruhe.“
    ( …. ) http://www.pi-news.net/2021/03/merkel-am-ende/

    Nur eine billige ‚Entschuldigung‘? Wo bleiben die Konsequenzen?
    Wenn die Alte bis September weiter macht, dann sind die CXU-Parteien am Arxxx.
    Dann hat sie den Weg für Grün/Rot -so wie sie vorhatte- freigemacht.
    Und nur weil es keine Eier mehr in der CXU gibt…

    Was heißt hier‘ ‚Verantwortung übernehmen‘? Hätte MerKILL überhaupt einen Funken Ehre, würde Merkel je WIRKLICH Verantwortung übernehmen, läge in ihrem Schreibtisch ein Revolver.
    Und sie würde davon Gebrauch machen!“

    Angesichts dessen bin ich seit langem ein Anhänger der ‚rumänischen Lösung‘!

    Und richtig gesagt, die kommenden Alternativen‘ zu MerKILL stimmen auch nicht gerade hoffnungsfroh …….

    Gefällt 3 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ja, wirklich eine erfrischende Satire. Wenn nur die Wirklichkeit nicht so traurig wäre ….
      Aber so:
      Auch bei dieser Volte war die Kanzlerin (-darstellerin) von nichts anderem getrieben als der puren Machterhaltung. Wäre ihr daran gelegen, die Vertrauenserosion und damit den Autoritätsverlust des Regierungshandelns auf Dauer zu stoppen, so hätte sie darauf hinwirken müssen, dass die beiden Hauptakteure der gegenwärtigen Misere, Spahn und von der Leyen, alsbald ausgewechselt werden. Spahn hätte sie entlassen können, ohne dass es ihr schwer gefallen wäre, einen Nachfolger zu finden. Bei von der Leyen, die für das Impfstoffdebakel verantwortlich ist, wäre die Zugeneigtheit der Pariser Machthaber gegenüber der Dame mit Doktor-Titel indes schwierig zu überwinden gewesen. So nahm sie dann nicht demutsvoll, sondern wohl kalkuliert, die Schuld auf sich. Aber ihr mea culpa war nichts weiter, als der leicht durchschaubare Versuch, die Revolte im eigenen Lager und den wachsenden Volkszorn in Schach zu halten.
      Und Konsequenzen blieben ohnehin aus. So lehnte sie es auch gleich ab, die Vertrauensfrage zu stellen. Mithin NICHTS als bloße Lippenbekenntnisse. Sie wird in der Tat uns nicht so bald von ihrem Ungeist erlösen.

      Gefällt mir

  21. text030 schreibt:

    Wenn es nicht so traurig wäre, würde ich jetzt herzhaft lachen. Denn der Text ist Satire vom Feinsten.

    Gefällt 1 Person

    • oldman_2 schreibt:

      Geht mir auch so. Nur: Da hierzulande Wirklichkeit und Satire nicht mehr zwangsläufig auseinandergehalten werden können, kleine Ergänzung: Nach dem Lesen des Artikels Anschauen von Les Brigandes (Link von Gelbkehlchen im anderen Beitrag) erforderlich. Hier lautet der Schlusssatz : „Merkel muss weg. Und komm nie wieder zurück !“. Amen.

      Gefällt 1 Person

    • theresa geissler schreibt:

      Marias Speziialität aus eigener Küche; Man ist ja Meister(in) oder man ist es nicht!

      Gefällt 1 Person

    • Semenchkare schreibt:

      Stimmt.

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.