Der Islam erobert Europa

Die Bedrohung Deutschlands wächst beängstigend

(www.conservo.wordpress.com)

Von Joachim Siegerist

Liebe Leser,

geht es Ihnen auch so? Wenn Sie eine solche Überschrift lesen, denken Sie gewiß fast automatisch an Corona, an Krankheit und Tod. Seit mehr als einem Jahr steht das Wort Corona für eine Pandemie, die nicht nur Todesangst verbreitet, sondern den Tod vieler tausend Menschen und unendlich viel Leid und Trauer verursacht hat. Diese Krankheit ist eine Geißel der Menschheit und hat ein Ausmaß angenommen, das durch den Begriff PANDEMIE nur unpräzise beschrieben werden kann. Dieses Virus kann jeden Menschen befallen, so daß die Verunsicherung bei uns Erdenbürgern wächst und wächst.

Die Gefahren kennt inzwischen fast jeder, und ein Jeder ist gefordert, sich ausreichend zu schützen. Dazu benötigt er die Informationen, die ihm die Einsicht in die Notwendigkeiten vermitteln. Und damit komme ich zum eigentlichen Thema dieses Briefes: DER ISLAM.

Islam? Das klingt doch nach friedlicher Religion, meinen viele, die sich von frommen Sprüchen einnebeln lassen. Aber diese „Religion“ ist alles andere als friedlich. In immer mehr Ländern herrscht der Islam bereits, und wo er noch nicht an der Macht ist, versucht er – oft mit roher, grausamer Gewalt – die Herrschaft zu erringen.

Fast kein Monat vergeht, ohne daß ein kämpferischer und oft blutiger Angriff mit dem Schrei „Allahu Akbar“ („Gott ist größer!“) auf europäischem Boden stattfindet… Aber was bringt es, die Auswirkungen des Islamismus zu bekämpfen, wenn wir nicht die Ursprünge dieser Todesideologie kennen? An dieser Front konkurriert die Verleugnung weiterhin mit der Naivität. In den letzten Jahren hat sich nichts geändert. Ganz im Gegenteil.

Im Namen der „Vielfalt“, der „Nicht-Diskriminierung“ und der Menschenrechte haben bereits etliche westeuropäische Staaten harte Schläge gegen ihre Kultur und Geschichte eingesteckt. An vorderster Front kämpfen die „Glaubenskrieger“ des Islam, die „Gotteskrieger“ und „Islamisten“. Und sie kämpfen mit allen denkbaren Waffen – auch mit denen des Wortes und der Lüge. Deshalb ist eine ausführliche Information über diese gefährliche Ideologie wichtig!

Der Islam wird auch dazu benutzt, die nationalstaatlichen Demokratien in Europa zu destabilisieren, zu zersetzen, dann ganz zu beseitigen und durch eine zentrale sozialistische Diktatur in Brüssel zu ersetzen. Der Islam dient den Euro-Sozialisten als Vehikel und als Katalysator für die zersetzerische politische Strategie der Euro-Sozialisten. Die Drahtzieher dieser sozialistischen Umsturz-Politik sitzen in Berlin, Paris und in Brüssel. Auch wichtig ist die Erkenntnis, daß sowohl der alte National- als auch der neue Euro-Sozialismus und auch der Islam im Grunde sozialistische Systeme und deshalb auf den ersten Blick kompatibel sind.

Gemeinsamer Feind sind die westlichen Demokratien. Gemeinsames Ziel ist die sozialistische Gesellschaft und damit eine Diktatur neuer Dimension.

Aus diesem Umstand läßt sich die Nähe zwischen Sozialismus und Islam gut erkennen und erklären. Übersehen wird von den Strategen in Berlin, Paris und Brüssel aber, daß die islamischen Langzeit-Strategen und -Ideologen ein ganz anders Ziel, ein viel höheres Ziel verfolgen, nämlich die Eroberung und Unterwerfung Europas und schlußendlich die der ganzen Welt. Für den Islam ist nämlich umgekehrt der Euro-Sozialismus das Vehikel und der Katalysator für die Durchsetzung seiner islamischen Welteroberungspolitik. Erdogan und viele andere islamische Führer haben das auch unverblümt ausgesprochen.

Der Islam expandiert weltweit wegen der Population der Bevölkerung, seiner Emigration in die Länder Europas und vor allem seiner Akzeptanz in Ländern wie Frankreich, Großbritannien, Belgien oder Deutschland. In letzter Zeit hat der Islam in nahezu allen westeuropäischen Ländern Einfluß gewonnen. Deshalb ist es eine Illusion zu glauben, daß es für die anderen europäischen Staaten eine Zukunft ohne Islam gibt.

Warum das so ist und warum nicht nur West- sondern auch Osteuropa von der islamischen Gefahr bedroht werden, soll die neue Publikation von Peter Helmes – „Der Islam erobert Europa“ – aufzeigen.

Das Werk steckt voller verständlich dargestellter Informationen, ergänzt durch Begriffserklärungen und ein umfangreiches Stichwortverzeichnis. Durch sein äußerst praktisches, leicht handhabbares Westentaschenformat eignet es sich auch bestens für die politische Auseinandersetzung mit Freund und Gegner.

Noch ein Wort zum Autor:

Peter Helmes legt hiermit sein 52. Buch vor, das wieder einmal das Zeug hat, zum „Auflagenrenner“ zu werden. Peter Helmes – neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal und mir einer der Gründerväter der Deutschen Konservativen – nötigt mir großen Respekt ab. Er schreibt nahezu täglich politische Kommentare (auf www.konservative.de und seinem Blog www.conservo.wordpress.com ), sowie Broschüren und Bücher, die alle mit mehreren Auflagen sehr hohe Stückzahlen erreichen – und das trotz seiner schweren Krankheit. Aber er behält stets – mit großem Gottvertrauen gesegnet – seinen rheinischen Humor und seine Schaffenskraft. Ich nutze die Gelegenheit gerne, ihm für seine Arbeit von Herzen zu danken.

„Der Islam erobert Europa“

können Sie ab sofort kostenfrei bei uns bestellen:

postalisch (Die Deutschen Konservativen, Beethovenstr. 60, 22083 Hamburg), telefonisch

(040/299 44 01) oder per elektronischer Post (info@konservative.de).

Wir wollen das Buch in hoher Auflage verbreiten und freuen uns über jede Spende, die uns bei der Finanzierung hilft.

Danke, daß Sie mir zugehört haben.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Joachim Siegerist

Vorsitzender der Deutschen Konservativen e.V.

***

(www.conservo.wordpress.com)

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Christen, Corona, Die Grünen, Islam, Kultur, Politik Deutschland, Politik Europa abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Der Islam erobert Europa

  1. oldman_2 schreibt:

    Vorschlag: ersetze im dritten Satz das Wort Pandemie durch Plandemie. Dann stimmt der Satz wirklich und beschreibt nicht nur die Folgen einer globalen mittelschweren viralen Erkrankung, sondern das, was durch Corona und seine „Bekämpfungsmaßnahmen“ mittlerweile geschehen ist, Ende offen. – Was zum Islam gesagt wird ist davon nicht betroffen.

    Gefällt 1 Person

  2. Semenchkare schreibt:

    Wir wollen das Buch in hoher Auflage verbreiten …..
    ********************************************************

    Die hier:

    Bürgerbewegung
    Pax Europa

    https://paxeuropa.de/

    könnten bei ihren Demos ein paar tausend Gratis oder Billig-Exemplare unters Volk bringen. Zusammenarbeit, Hand in Hand. Es liegt an Euch!

    Gefällt 1 Person

  3. Semenchkare schreibt:

    Wir wollen das Buch in hoher Auflage verbreiten …..
    ********************************************************

    Die hier:

    Bürgerbewegung
    Pax Europa

    https://paxeuropa.de/

    könnten bei ihren Demos ein paar tausend Gratis oder Billig-Exemplare unters Volk bringen. Zusammenarbeit, Hand in Hand. Es liegt Euch!

    Gefällt mir

  4. Shinobi schreibt:

    Bestseller bei Amazon & Co:
    „Gott hilf mir, weiße Menschen zu hassen“
    https://unser-mitteleuropa.com/bestseller-bei-amazon-co-gott-hilf-mir-weisse-menschen-zu-hassen/

    „Lieber Gott, hilf mir, weiße Menschen zu hassen.“ So beginnt A Rhythm of Prayer: A Collection of Meditations for Renewal (Ein Rhythmus des Gebets: Sammlung von Meditationen zur Erneuerung), ein bizarres Buch, das von der afroamerikanischen protestantischen Theologin Chanequa Walker-Barnes geschrieben wurde, im Februar veröffentlicht wurde und bei großen E‑Commerce-Websites wie Amazon, Barnes & Noble und Target erhältlich ist. Anti-weißer Rassismus wird hier von denselben Online-Handelsplattformen unterstützt, die ansonsten „rassistische“, „sexistische“ und „homophobe“ Bücher verbieten!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s