Erfolgreicher Widerstand aus St. Gallen – „Unsere Politik fürchtet das Volk“

(www.conservo.wordpress.com)

Aus der Rubrik: Widerstand

Von Walter Roth

„Hm, da draußen sind immer mehr, die wie ich denken.“
Foto: Maria Schneider

Also hier in St. Gallen gab es vor ca. 3-4 Wochen an 2 Wochenenden Demos.
Das war am sogenannten Roten Platz, das ist hier das Areal um den Hauptsitz der Raiffeisenbank. Da wurden die Straßen, Wege und Parkplätze rot ausgelegt.

Dort versammelten sich Freitag und Samstagnacht ca. 1000 junge Leute und feierten

Die Polizei rückte an aber man ließ sich nicht vertreiben…. die Polizei musste machtlos daneben stehen.

Bei der zweiten Demo eine Woche später gab es dann schon Demonstranten die auch aus Zürich angereist waren. Und man hatte auch Pyros dabei.

Die Polizei war auch besser vorbereitet, denn viele hatten sich auf Facebook für diesen Event abgesprochen.

Auch dieses Mal ließen sie sich nicht von der Polizei vertreiben, es kam in der Folge zu harten Rangeleien, Schlägereien, Pyrowürfen, aber die Polizei musste schließlich klein beigeben, sie konnte nur ordnend wirken und später noch die Reste der Demo auflösen.


Beim dritten Mal fing die Polizei schon am Freitagmorgen in Bahnhof alles ab was nicht glaubhaft darlegen konnte was man in St. Gallen zu tun gedenkt.
Einige Hundert Personen wurden zurückgewiesen. In der Schweiz übrigens ein gefährlicher Präzedenzfall….. den es zu klären gälte.

Über diese Demos wurde in Russland, den USA, England usw. berichtet.

Und bei unseren 7 Bundeszwergen in Bern fuhren sie massiv ein.
Ein paar Tage darauf wurden Lockerungen zugelassen.

Nicht weil die Bundes-Zwerge Vernunft angenommen hatten, sondern weil die das Volk fürchteten.
Im Juni wird hier über das Referendum zum Schweizer Vovid-19 Gesetz abgestimmt.
Die 50 000 Unterschriften dazu kamen leicht zusammen, ja es wurden sogar 90 000.
Wird es angenommen steht auch das „Pandemiegesetz“ von vor einigen Jahren zum Abschuss frei.

Es wird spannend werden. Die Chancen, dass die Allüren unserer 7 Bundeszwerge vom Volk abgeschmettert werden, sind absolut intakt.

Also, diese Demos kamen zum „zufällig perfekten Zeitpunkt“….. und unsere Politik fürchtet das Volk. Eine Laune genügt jetzt ….. und das Covid-19 Gesetz ist Vergangenheit.

Kommt noch dazu, die Schweiz hat nun zwar ein EU Waffengesetz, man fürchtet ja das Volk, aber die Waffen sind zahlreich und noch da.
Schätzungen gehen von ca. 60 Waffen auf 100 Einwohner aus.
Wir haben aber ca. 33% Ausländeranteil von denen sicher 20% gar keine erwerben dürfen. Nur ca. 10% denen haben unseren roten Pass. Also pro wehrfähigem Bürger sind sicher 2 Waffen vorhanden.

Ich predige seit Jahren das friedliches Demonstrieren kaum je einen Erfolg zeitigt.

Ich predige nicht den Waffeneinsatz durch Bürger, aber ich halte es für sehr gesund wenn die Politik um unsere Waffen weiß.

Diese 1000 jungen Leute die sich wehrten, haben mehr erreicht wie alle anderen zusammen.

Darüber sollte man intensiv nachdenken und nicht immer das saublöde Mantra der Versager vor sich hertragen…….. als da heißt ?

„Ich bin ein gesetzestreuer Bürger und demonstriere friedlich.“

Das ist was für Weinerliche, Versager, Weicheier und Typen die den Staat anflehen …….doch bitte, bitte lieb zu ihm zu sein.

In den beginnenden Diktatur in Deutschland braucht es mehr Mut, mehr Entschlossenheit, eben genau das was eure Sozis sich von den Deutschen 1933 gewünscht hätten, genau das…….

*** 

(www.conservo.wordpress.com)

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Corona, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa, Widerstand abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Erfolgreicher Widerstand aus St. Gallen – „Unsere Politik fürchtet das Volk“

  1. luisman schreibt:

    #fraumithund

    Anstatt „Schaemt Euch“ zu krakelen, haetten sich die vielen Amateur-Handyvideo-Filmer um die Frau scharen sollen, um den Gestapo-Typen zu zeigen, wer die Macht hat. So machen es die Antifanten, wenn sie die Polizei angreifen, Deshalb trauen sich die Polizisten bei der Antifa nichts.

    Fazit: Unsere Buerger haben nur eine grosse Klappe.

    Gefällt mir

  2. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Gefällt mir

  3. francomacorisano schreibt:

    Den „Tag der Arbeit“ am 1. Mai hat WER in Deutschland eingeführt???
    Richtig, es war dieser österreichische Gefreite, für dessen Schandtaten wir heute noch in Haftung genommen werden!
    Der „1. Mai“ ist also voll Nahtzieh!
    SOFORT ABSCHAFFEN!

    Gefällt mir

  4. Shinobi schreibt:

    Verfassungsschutz knöpft sich die Freien Medien vor. Erstes „Opfer“: P.I.NEWS

    https://www.journalistenwatch.com/2021/04/30/verfassungsschutz-freien-medien/

    Nach der Querdenker-Bewegung, dem Magazin „Compact“, nach der „Identiären Bewegung“ und Teilen der AfD – sprich regierungskritischen Stimmen – ist nun offensichtlich auch PI-NEWS ins Visier des „Verfassungsschutzes“ geraten.

    Der Jubel ist groß: Die Mainstreammedien – Angefangen beim „Spiegel“, über die „Jüdische Allgemeine“ hin zum Boulevardblatt „Stern“, verbreiten die Nachricht nur allzu gern: Angela Merkels Inlandsgeheimdienst – bekannt unter dem Namen „Bundesamt für Verfassungsschutz“ – hat nun auch den Internetblog „PI-News“ als „erwiesen extremistisch“ eingestuft und unter Verfassungsschutzbeobachtung gestellt.

    Seltsam hierbei finde ich, warum die BILD Zeitung noch nie vom Verfassungschutz beobachtet wurde. Die BILD verbreitet seit vielen Jahren Propaganda, Lügenmärchen und Volksverhetzung und zwar mit einer extrem üblen vulgären und verrohten Sprache!

    Gefällt 3 Personen

  5. Ingrid schreibt:

    Am Mittwoch in der Kassler Karlsaue waren viele junge Menschen die einfach nur die Sonne die Luft und das grün des Rasens genießen wollten und fast all haben die Masken abgelegt und keine Polizei hat sich hingetraut.
    Jeder sollte seine Menschenrechte einfach wahrnehmen und nicht immer kuschen sondern Mut zeigen, ohne Gewalt, einfach locker, dann bleibt der Polizeiterror auch aus.

    Auffällig ist für mich aber, das gerade die alten Bürger zu angepasst sind und mit Todesangst und Maske auf der Strasse laufen, die müssten es doch gerade besser wissen, was in dunklen Zeiten, mit Angst und Schrecken hier passiert ist und sich endlich mal wehren, damit es nicht noch schlimmer wird.

    Gefällt 2 Personen

  6. ceterum_censeo schreibt:

    Bravo!

    Aber hier haben die StasiStaatsschergen freie Bahn: Schon alles von installierten MerKILListen unterwandert: Sh. BUNTES’Verfassungs‘ (?) gericht – Strang nebenan ……

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.