Jetzt schlägt‘s aber dreizehn!

SOROS und der finanzierte „Regime Change“ der Richter und Staatsanwälte

SOROS kauft Regime Changes

(www.conservo.wordpress.com)

Von Dr. Gunther Kümel

George Soros – lieber „Philantrop“ als Rentner
http://Niccolò Caranti, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Vor 20 Jahren war Tagesgespräch, in wie vielen Staaten sympathische junge Leute und Studenten mit originellen Mitteln Diktatoren und deren Clique stürzten.

Mit Staunen allerdings vernahm der politisch Interessierte wenig später, daß diese Gruppen mit 40 – 50 Millionen Dollar aus den USA unterstützt wurden, daß sie in US-Seminaren und durch geheimnisvolle US-Experten angeleitet wurden. Als Mittler wurden politisch einflußreiche Organisationen bekannt, die alle „Freiheit“ oder „Demokratie“ im Namen führten. Eine zentrale Rolle in diesen „NROs“ spiele, so hörte man, ein ungarischer „Philanthrop“ aus einer jüdischen Familie, George SOROS, ein Bilderberger, Finanzgewaltiger und Vielfach-Milliardär. Seine Coups gingen mit jenen des Pentagon, der US-Geheimdienste und des „Tiefen Staates“ einher.

Das Wort vom „Regime Change“ machte die Runde. Es dauerte nicht lange, da fanden diese Interventionen auch in Zentralasien und Nordafrika, im Orient statt. In der Wahl von Verbündeten war man nicht wählerisch, Muslim-Bruderschaft, IS, Wahhabiten, Golfstaaten, Israel. Worin bestand das Interesse am Wechsel von Regierung und politischer Elite? Stets traf es Staaten, die von strategischem Interesse waren oder über bedeutende Rohstoffe verfügten. Ziel war stets die Zerstörung des Staates oder die Einsetzung eines dem (westlichen) „Markt“ aufgeschlossenen Regimes. In vielen Fällen kapitulierte das Regime ohne Krieg, im Irak, Syrien und Libyen führte „der Westen“ staatszerstörende Kriege, und auch im Jemen-Genozid ist der rechtswidrige US-Drohnenkrieg präsent.

Das libysche Volk stand hinter Gaddafi und seinem Plan, Afrika ein goldbasiertes Währungssystem zu geben, das den Erdteil vom Dollar und vom „Westen“ unabhängig machen sollte. Im Falle Libyens verschwanden Milliarden an Staatsgeldern und die bislang unabhängige Zentralbank des Landes wurde von willigen Kräften an „globale“ Kräfte gebunden. Saddam Hussein und Bashar al Assad wollten das Erdöl ihres Landes lieber durch eigene Staatsgesellschaften fördern, statt die Gewinne aus dem Land fließen zu lassen.

SOROS contra Offene Gesellschaft

Die unabhängige Wissenschaftsplattform Sciencefiles deckte Zug um Zug auf, daß Soros immer weitere Fehlentwicklungen massiv unterstützte. Darunter den Terror der

  • „Black-Lives-Matter-Welle“ mit bis zu 220 Millionen Dollar(1)
  • Genderismus
  • Klimahysterie
  • „Hate Speech“-Zensur
  •  Stasi-Kahanes Denunziantenstadel „Correctiv“ in der BRD(2)
  • das Revoluzzer-Netzwerk „Extinction Rebellion“
  • und eine ganze Reihe anderer Umsturz-Organisationen(3);
  • Gruppen („Protect the result“), die für Krawalle im BLM-Stil vorgesehen waren, falls Trumps Wahlsieg auch durch massivsten Betrug nicht zu verhindern gewesen wäre
  • sowie andere linksextreme Netzwerke, etwa „Faithful America“, LSBTQXY-Aktivisten, und Krawallanten für gleichgeschlechtliche-Ehe(4).

Er fordert und fördert die Einschleusung raumfremder Illegaler über den SOROS-Plan(11), sogar so weitgehend, daß er für ihre illegale Reise wohldotierte Kreditkarten finanziert(6).„Extinction Rebellion“ wurde in so hohem Maß überdotiert, daß die Gruppe ein regelrechtes Gehalt für Teilnehmer am Straßenterror auslobt. Soros kauft sich bestimmenden Einfluß in Hochschulen und wissenschaftlichen Institutionen (darunter in der London School of Economics), in Studenten- und Journalistenverbänden, in der Amadeu-Antonio-Stiftung, in Anti-Brexit-Institutionen(5).

Sein hauptsächliches Instrument, die „Open -Society-Foundation, hat er mit unfaßbaren 32 MILLIARDEN Dollar dotiert. Also hätte sie eine weitere Finanzierung gar nicht nötig, aber: Nach offiziellen Angaben erhielt Soros‘ liebstes Kind etwa im Jahr 2019 34 Millionen Euro aus dem EU-Haushalt. Daneben fließen üppig Gelder aus eher dunklen Quellen. Wegen der hohen Mittelzuflüsse aus Steuergeldern schlug der EU-Abgeordnete Joachim Kuhs (AfD) vor, diese Organisation doch besser als „Quasi-Regierungsorganisationen“ zu bezeichnen(19).

Die Stiftung, die angeblich offene Gesellschaften anstrebt, fördert all die heutigen Versuche, die offene Gesellschaft in ein Gruppengefängnis zu verwandeln, also LSBTQXY, Anti-Rassismus, Anti-Populismus, pro Migration(11), Feminismus und Genderismus, den Kampf gegen den Klimawandel, die ganze Ladung des modernen Wahnsinns.

Bei allen diesen dunklen Plänen, den geldschweren Aktionen und den „Regime Change-Operationen“ spielte also dieser Einzelne, GEORGE SOROS, eine Rolle? Ja, ist denn der Kerl eine Weltmacht? Oder sollte man etwa zur Kenntnis nehmen, daß unbegrenzte Finanzmittel auch unbegrenzte Macht verleihen? Handelt er auf eigene Rechnung, oder vertritt er die Interessen auch der übrigen Multi-Milliardäre? Wie erklärt es sich, daß seine Aktionen vielfach der Agenda von WEF, CIA, Pentagon oder „Tiefem Staat“ entsprechen? Ist er Instrument, oder Teilhaber, oder Partner?

Die Leute wurden es bald müde, darüber zu sprechen. Tun konnte man dagegen ohnehin nichts, und wer weiß, vielleicht ist ja alles nur wieder eine dieser Verschwörungstheorien?

Jetzt eignet sich Soros Schlüsselstellungen in den Demokratien an

Aber jetzt wurden überprüfbare Fakten bekannt, die nun wirklich alarmierend sind und kein gelangweiltes Desinteresse mehr zulassen: SOROS machte sich nicht nur Politiker und Abgeordnete (z.B. Europaparlament) gefügig(8-11,16) und schaltet sich in die Politik der Staaten und internationalen Organisationen ein, obwohl er ja von niemandem gewählt oder ermächtigt ist(12-18) .

Er setzt auch seine nahezu unbegrenzten Geldmittel und seine Instrumente, die NRO „Open Society“ und deren Klone, dazu ein, Staatsanwälte und Richter einzukaufen, so daß er über die Politik und über die Justiz gebieten kann!(7). Es handelt sich um den vollendeten Versuch der Unterwanderung öffentlicher Institutionen durch Einzelne oder NROs. Damit stößt er in das Herz der ohnehin vulnerablen Demokratien vor und macht Obergerichte zu rechtsfreien Orten, an denen fortan seinen linksidentitären Heilsbotschaften gefolgt wird.

In den USA werden die Staatsanwälte für einzelne Bezirke oder ganze Staaten durch Wahl bestimmt. Durch reichen Geldsegen hat der Milliardär bereits eine größere Anzahl von Personen zu Staatsanwälten gemacht, die ohne seine Intervention niemals gewählt worden wären. Die Summen, die da fließen, reichen von etlichen hunderttausend bis zu Millionen Dollars für einen einzigen dieser Wahlkämpfe(20).

Die eingekauften Staatsanwälte zeichnen sich allesamt durch eine Haltung aus, die ungewöhnlich gemeinschaftsfeindlich und skurril ist. Sie umfaßt alles, was die linksidentitäre Agenda so zu bieten hat: Unterstützung von linksradikalen Gesellschaftsmodellen, „Black-Lives-Matter“; ständige Stellungnahmen gegen sog. „Rassismus“, gegen „Kapitalismus“; Kampf für selektionierte, vorgeblich arg benachteiligte „Minderheiten“ und für Migranteneinschleusung. Am deutlichsten tritt die Absicht, Chaos zu schaffen, in der gravierenden Vernachlässigung der eigentlichen Aufgabe der Staatsanwälte hervor, in der laissez-faire-Haltung in der Strafverfolgung.

Inhaftierung von Schwerkriminellen sei kein geeignetes Mittel zur Reduzierung von Straftaten, an ihre Stelle solle besser „soziale Beratung und Betreuung“ und Sozialarbeit treten. Gesetzestreue Polizei stört da nur. Deshalb sollten der Truppe radikal die Mittel entzogen werden: „Defund the Police!“

Schaffung von mehr Kriminalität

Das Wirken dieser Soros-Agenten im Schafspelz von staatlichen Organen hat erhebliche negative Früchte getragen. Betroffene Städte wie Baltimore oder Philadelphia sind zu Schwerpunkten der Kriminalität geworden. Schwere Kriminalität ist regelrecht explodiert. Nicht verwunderlich, wenn ermittelte Straftäter ohne weitere Konsequenzen freigelassen und das Strafverfahren eingestellt wird. In Philadelphia, unweit des Siedlungsgebietes der deutschsprachigen Minderheit (Amische) liegt die Zahl der Morde 3-4 mal über dem Durchschnitt der USA, Tendenz steigend.

Der Journalist Andy Ngo hat ein ganzes Buch(21) über das Zusammenwirken der Staatsanwälte mit offen Kriminellen beschrieben. In Portland etwa sind vor dem belagerten Justizgebäude Antifa- Kriminelle aufgetaucht, die mit Laserwaffen Polizeibeamte blendeten, Brände in großer Zahl legten, Uniformierte mit Steinen und Flaschen attackierten und systematisch alles zerstörten, worauf sie sich Zugriff verschaffen konnten.

Es liegt nahe, ein gezieltes Zusammenspiel der Kriminellen mit dem zuständigen Soros-Staatsanwalt anzunehmen. Die wenigen Straftäter, die von Polizeibeamten festgenommen wurden, wurden fast alle nach kurzer Zeit vom Staatsanwalt wieder auf freien Fuß gesetzt, die Anzeigen gegen sie wurden fallen gelassen, es wurde keine Anklage erhoben. Die überführten Kriminellen konnten postwendend nach Portland zurückkehren und dort ihr Zerstörungswerk und die gefährlichen Körperverletzungen fortsetzen. Man kann sich vorstellen, daß diese Vorgehensweise den offensichtlich organisierten Terror erst so richtig angeheizt hat.

Amerika ist weit weg?

Vor wenigen Monaten hat das „European Centre for Law and Justice“ (ECLJ) einen Bericht(24) veröffentlicht, in dem offengelegt wird, daß eine Reihe von NRO’s erheblichen Einfluß auf die Auswahl der Richter des „Eur. Gerichtshofes für Menschenrechte“ (EGMR) ausüben: „NGO-Corruption“. Im Zentrum der Untersuchung steht (wieder einmal) die Open Society Foundation von George Soros. 22 der 100 Richter erwiesen sich als so schwer kompromittiert, daß sie ihr Richteramt eigentlich nicht weiter ausüben können.

Erstaunlich, wie offen die Korruption vor sich geht: Die Betroffenen waren direkte Angestellte der Soros‘ Stiftung, oder sie waren an einer von Soros betriebenen Universitäten angestellt. Die meisten davon stammen aus kleinen oder ärmeren Ländern des Balkans oder des Baltikums. Das spart Geld, aber es deutet zusätzlich auf etwas Gravierendes hin:

In jedem dieser Länder hat Soros mehrstellige Millionenbeträge „investiert“ und einschlägige Organisationen gegründet. Will dort einer mit der Frage der „Menschenrechte“ Geld machen, so kommt er an Soros‘ Monopol nicht vorbei. Im Durchschnitt brauchte Soros nicht mehr als 90-100 Millionen Euro pro Jahr für sein Einfluß-Imperium in O- und SO-Europa aufzuwenden.

An den Urteilen des EGMR (Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte) wird der Erfolg der Soros-Korruption deutlich. Sie ordnen sich perfekt in die Welt der kollektiven Entitäten und Ideologeme der Linksidentitären ein. Oft urteilen die Richter in Verfahren, die direkt von den notorischen NRO’s angestoßen werden. In einem beispielhaften Fall sah sich ein EU-Land von 14 NRO’s als Kläger angegriffen, von denen 10 von Soros finanziert wurden. Unter den 17 mit dem Fall befassten Richtern waren mindestens 6, die vor ihrer Ernennung direkte Verbindungen zu den 14 NRO-Klägern gehabt hatten: ein grundlegender Verstoß gegen die Rechtsethik!

Der ECLJ-Bericht (European Centre for Law and Justice) hat zwar auf der ganzen Welt großes Aufsehen erregt und wurde von mehreren Regierungen (z.B. Russland und Bulgarien) aufgegriffen. Die Botschafter aller Mitgliedsländer des ER haben protestiert. Der Europarat lehnte bei der letzten Wahl den von Soros protegierten Kandidaten unter Verweis auf den Bericht ab. Die Europäische Kommission allerdings wies ihn durch einen ihrer Vizepräsidenten glatt zurück, der EGMR selbst antwortete überhaupt nicht.

Die massive Präsenz von Richtern aus immer demselben NGO-Netzwerk zeigt den Einfluss großer Stiftungen und privater NGOs auf das europäische Menschenrechtsschutzsystem und stellt dessen Unparteilichkeit massiv in Frage(25).

Der EGMR wird vom Europarat (ER) eingesetzt. George Soros‘ Open Society und Bill Gates‘ Microsoft sind die beiden größten privaten Geldgeber auch dieser Organisation. Sie haben dem Europarat zwischen 2004 und 2014 über 2 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Es wurden auch weitere Verflechtungen aufgedeckt, etwa bei der Finanzierung des „Europäischen Instituts für Kunst und Kultur der Roma“. Es wurde ein Ministerkomitee eingesetzt, um (trotz der Offenkundigkeit) erst einmal Informationen über die NRO-Korruption beim ER auf der Ebene der Mitgliedsländer zu sammeln(22).

Damit nicht genug:

Sogar der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag wird von der Open Society und anderen einschlägigen NROs mit hohen „Geldspenden“ bedacht, und in noch größerem Maße die WHO und sogar die UNO. Die Gates Foundation ist nach den Vereinigten Staaten der zweitgrößte Geldgeber der WHO, mit einem Beitrag von 530 Millionen Dollar im Jahr 2019.

80% des WHO-Budgets basiert auf freiwilligen Beiträgen, d.h. Spenden von Stiftungen und Regierungen. Alle diese Organisationen sind daher anfällig für „philanthropische Milliardäre“, die versuchen, unter Umgehung demokratischer Kontrolle globalen politischen Einfluss auszuüben. Dies stellt natürlich die politische Unabhängigkeit dieser Organisationen ganz grundlegend in Frage(22).

Diese „Privatisierung der internationalen Politik“ betrifft auch andere große Stiftungen von Privaten oder Konzernen etwa die Gates, Ford oder Oak Fondations(23).

Viele Politiker zeigen gerne ihre Nähe zu Soros Vater und Sohn, etwa

  • Jean-Claude Juncker, 
  • Michelle Bachelet, seit 2018 Hochkommissarin der UN für Menschenrechte.
  • Thorbjørn Jagland, ehemaliger Generalsekretär des Europarats, bezeichnete Georges Soros als seinen „guten Freund“.
  • Nils Muižnieks, Menschenrechtskommissar des ER war zuvor Direktor der Programme der Open Society. Im Jahr 2009 erklärte er, dass die Open Society „einen Neuen Menschen schaffen“ wolle.

Referenzen:

  1. https://sciencefiles.org/2020/07/14/die-hamburger-polizei-auflosen/?
  2. https://sciencefiles.org/2019/07/16/klimawandel-blockwarte-schnelle-eingreiftruppe-gegen-unglaubige/?
  3. https://sciencefiles.org/2019/10/07/extinction-rebellion-teil-eines-aktivistensumpfes-mit-gesellschaftlichem-umsturz-als-ziel/?
  4. https://sciencefiles.org/2020/10/27/wdr-schmierenpresse-heute-proud-boys-und-die-neueste-linksextreme-inszenierung/?
  5. https://sciencefiles.org/2020/10/07/struktureller-rassismus-strukturelle-dummheit-wenn-soros-und-die-amadeu-antonio-stiftung-sprachregelungen-finanzieren/?
  6. https://sciencefiles.org/2019/08/06/soros-open-society-foundations-unruhe-stiftung/?
  7. https://sciencefiles.org/2021/04/09/unterwandert-soros-die-judikative-von-finanzierten-staatsanwalten-und-abhangigen-richtern/?highlight=Soros
  8. https://www.fpoe.eu/george-soros-auf-wen-der-spekulant-im-europaparlament-zaehlt/
  9. https://youtu.be/Rip_9lytxy4
  10. https://www.theeuropean.de/viktor-mihaly-orban/15386-george-soros-manipuliert-das-eu-parlament
  11. https://www.augsburger-allgemeine.de/wirtschaft/George-Soros-wirft-Bundesverfassungsgericht-eine-Spaltung-Europas-vor-id57364506.html
  12. https://afdbundestag.de/huber-bundesregierung-raeumt-zusammenarbeit-mit-soros-organisation-ein/
  13. https://www.wiwo.de/politik/europa/us-milliardaer-indiz-fuer-enge-verbindungen/20490804-3.html
  14. https://www.euractiv.de/section/eu-aussenpolitik/news/soros-beschuldigt-facebook-der-verschwoerung-zur-wiederwahl-von-trump/v
  15. https://www.europarl.europa.eu/doceo/document/E-8-2019-000208_DE.html
  16. http://abouthungary.hu/blog/europa-hat-sich-nicht-unterworfen/
  17. https://www.kyiv-dialogue.org/de/news/newsreader/wer-steht-hinter-der-anti-soros-kampagne-in-der-ukraine-und-was-ist-ihr-ziel.html
  18. https://unser-mitteleuropa.com/dutzende-millionen-euros-an-eu-haushaltsgeldern-fuer-soros-ngos/
  19. Law Enforcement Legal Defense Fund (LELDF), „Prosecutorial Malpractice“, policedefense.org
  20. https://unser-mitteleuropa.com/wie-soros-open-society-in-den-europarat-investiert/
  21. https://eclj.org/ngos-and-the-judges-of-the-echr?lng=en, 2020
  22. https://unser-mitteleuropa.com/europarat-lehnt-neuen-soros-richter-kandidaten-ab/

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter antifa, APO/68er, Außenpolitik, EU, Europäische Kommission, UNO, USA, Weltpolitik, Widerstand abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Antworten zu Jetzt schlägt‘s aber dreizehn!

  1. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Amerika, Freund und Helfer ??
    Internationale Befragungen ergeben, daß die Menschen die USA für den gefährlichsten Kriegstreiber halten, keinesfalls Russland, China oder gar Iran.

    https://www.theguardian.com/world/2021/may/05/us-threat-democracy-russia-china-global-poll

    Gefällt mir

  2. Shinobi schreibt:

    Neues Ausländergesetz für Japan: Dreimal Abgelehnte sollen abgeschoben werden
    https://zuerst.de/2021/05/05/neues-auslaendergesetz-fuer-japan-dreimal-abgelehnte-sollen-abgeschoben-werden/

    Gefällt mir

  3. Shinobi schreibt:

    Fußballbundesliga
    Hertha entläßt Aufsichtsrat Lehmann nach „Quotenschwarzer“-Nachricht
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/hertha-entlaesst-jens-lehmann/

    Gefällt mir

  4. Shinobi schreibt:

    Eine muslimische Kanzlerin – wie wäre das?
    „Tagesschau“-Sprecher Constantin Schreiber streitet mit der Publizistin Khola Maryam Hübsch über seinen Roman „Die Kandidatin“.
    https://www.zeit.de/2021/19/die-kandidatin-constantin-schreiber-khola-maryam-huebsch-muslimische-kanzlerin

    Deutschland in naher Zukunft. Sabah Hussein kandidiert als erste Muslimin um das Amt der Bundeskanzlerin. Kurz vor der Wahl ist das Land tief gespalten. Linke und Rechte stehen sich unversöhnlich gegenüber. Die einen sehen in Hussein das Gesicht für eine offene, multikulturelle Gesellschaft. Für die anderen steht die Kandidatin für den Verlust von Identität und für eine kulturelle Übernahme, durch die das traditionelle Deutschland abgeschafft wird.

    Husseins Chancen, die Wahl zu gewinnen, stehen gut. Doch plötzlich machen brisante E Mails zu Sabahs Leben jenseits der öffentlichen Darstellung die Runde. Wer steckt dahinter? Ihre linken Unterstützer sehen rechtsextreme Kräfte am Werk. Für die Konservativen ist Hussein als Heuchlerin enttarnt. Kurz vor dem Wahlabend entbrennt ein Kulturkampf, der das ganze Land zu zerreißen droht.
    https://hoffmann-und-campe.de/products/306-die-kandidatin

    https://www.buchreport.de/news/constantin-schreiber-ueber-die-kandidatin/

    Gefällt mir

  5. Bubi schreibt:

    Wie ist dies: Soros ist gar nicht Soros – sondern nur der Strohmann der CIA bzw. des amerikanischen Außenministeriums!

    Gefällt mir

    • Dr. Gunther Kümel schreibt:

      Bubi,
      das ist noch eine sehr optimistische Einstellung.
      Es sind nicht die Staaten, die die Welt und das Schicksal der Menschen steuern. Auch nicht die „einzige Supermacht“.
      Soros repräsentiert die Kräfte, die AUCH die USA im Griff haben.

      Gefällt mir

  6. Bubi schreibt:

    Prof. Dr. Stephan Harbarth, LL.M. (Yale) hat promoviert über den Anlegerschutz in öffentlichen Unternehmen, hat in einer Kanzlei gearbeitet, hauptsächlich anscheinend auf wirtschaftsrechtlichem Gebiet. War 2009 – 2018 Mitglied im Bundestag und stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion der CDU von 2016-2018… Dann wurde er ins Verfassungsgericht katapulitert: ausser Juraexamen, Doktorarbeit und Wirtschaftsrecht keine Ahnung von Verfassungsrecht, keine richterliche Erfahrung. Da kann nichts Richtiges herauskommen, er muss liefern, koste es was wolle… Jedenfalls ist auch die BRD nicht gegen einen Staatsstreich gesichert, von wegen Gewaltenteilung!

    Gefällt 3 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Erfüllungsgehilfe MerKILL’SS.
      Sh. unten: ceterum_censeo schreibt:
      4. Mai 2021 um 07:48

      Ja irgendwie muß man sich dem Frauchen doch erkenntlich zeigen, daß man an die Spitze des Verfassungsgerichtes gehievt worden ist ……

      Gefällt 2 Personen

  7. Ingrid schreibt:

    Das Ganze ist wie ein Schachspiel dieser Superreichen und Gelangweilten.
    Man setzt hier 20 Millarden ein und erntet 100 Millarden. So läuft das teuflische Spiel immer weiter und der Einsatz wird immer größer, wie auch der Gewinn.
    Man reibt sich die Bäuche und überlegt, mit welchen Schikanen man die Weltbevölkerung, noch weiter traktieren kann um abends im Bett sich in den Schlaf zu lachen, wie blöd doch die Marionetten sind und wie leicht man sie manipulieren kann.

    Gefällt 3 Personen

  8. text030 schreibt:

    Soros & Co. haben es verstanden, Regierungen NGOs und Institutionen für ihre Interessen zu instrumentalisieren (um das Wort Kauf zu vermeiden).

    Vor vielen Jahren hatte ich für das Botschaftsnetzwerk fotografier und war zugleich als Journalist tätig.
    Bei einer Veranstaltung in der Ungarischen Botschaft wurde ich über Soros aufgeklärt, den ich seinerzeit nicht kannte. All das damals Vorgetragene hat sich zu 100% bestätigt. Nur ist dem kaum noch beizukommen, es verhält sich ähnlich wie Krebs im Endstadium.

    Gefällt 4 Personen

  9. luisman schreibt:

    Zwei Betrachtungen, inkl. Laborergebnisse ueber die Impfungen stellen fest, dass die Impfungen mit den „Spike-Proteinen“ einen Grossteil der Krankheitsbilder bei COVID-19 ausloesen, dauerhaft schaedigend sein koennen und ggf. viele Autoimmunprobleme nach sich ziehen werden.

    Noch eine deutliche Warnung vor den Impfstoffen

    Viele Referenzen, vor allem auf das mir obskure ’sciencefiles‘ (ich haette gar nicht so viel Zeit all deren Fehler zu korrigieren). Dass Soros und seine Organisationen Richter und Staatanwaelte kaufen ist seit langem bekannt, aber die MSM schweigen sich darueber aus. Der darf operieren wie er will, da er eng im ‚deep state‘ verflochten ist, ansonsten haetten die ihm schon lange eine Latte ueber den Deckel gezogen. Selbes gilt fuer Gates. Aber auch Milliardaere auf der konservativen Seite kochen so ihre Sueppchen, z.B. die sog. Koch brothers, Sheldon Adelson, usw.

    All unsere westlichen Demokratien sind im ‚Endzustand‘, die sind nicht mehr ‚reparierbar‘, deshalb spekuliere ich lieber ueber das was danach kommt.

    Gefällt 2 Personen

    • Till Sitter schreibt:

      luisman: „Viele Referenzen, vor allem auf das mir obskure ’sciencefiles‘ (ich haette gar nicht so viel Zeit all deren Fehler zu korrigieren).“

      Alle „Fehler“ kann man sicher nicht korrigieren, aber wenn Sie so vehement Fehler beklagen, haben Sie doch sicher den einen oder anderen korrigiert. Kann ich das irgendwo nachlesen?

      Gefällt mir

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        Till,
        Sciencefiles ist eine Wissenschaftsplattform. Dort werden wiss. O.-Arbeiten interprtiert, kaum Meinungen vertreten. Die Wissenschaft entwickelt sich natürlich, also verändert sich auch die Aussage der Plattform. Manche Aussage fand ich vorschnell oder nicht ganz richtig hergeleitet. Es hat aber immer Hand und Fuß. Man kann dort kommentieren, „berichtigen“ natürlich nicht.

        Gefällt mir

        • Till Sitter schreibt:

          Werter Herr Dr. Kümel,
          ich kenne und schätze sciencefiles und mich interessiert, welche von den vielen Fehlern, die luisman aus Zeitmangel nicht korrigieren kann, er bisher korrigiert hat. Da ich kein Wissenschaftler bin und die Beiträge auf sciencefiles bisher recht überzeugend finde, würde es mir bei meiner Einschätzung helfen, wenn jemand gravierende Fehler nachweisen kann.

          Gefällt mir

        • Till Sitter schreibt:

          Hach, das Klima! 😁 Tatsächlich erstklassige Beiträge auf sciencefiles, ebenso wie die über Gender-Gaga. Die einzigen Beiträge dort, die ich nur noch oberflächlich oder gar nicht mehr lese sind die, die China in der Überschrift haben. Das rote Tuch ist mir zu einfarbig. 😉

          Gefällt mir

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Till,
          Richtig!
          Herr Klein ist ein „Transatlantiker“. Das verleitet ihn, über China oder Russland sehr „parteiisch“ zu urteilen. Aber wenn man das weiß, dann kann man darüber hinwegsehen.
          Zum Beispiel vertritt er kompromißlos die These, die bösen Chinesen hätten SARS-2 als Biowaffe auf die Menschheit losgelassen. Alles spricht dagegen. Vielleicht wurde das Virus tatsächlich in einem Labor hergestellt. Dann kommt Wuhan ebenso in Frage wie Fort Detrick.
          Aber es ist Propaganda, zu sagen, es sei vorsätzlich freigesetzt worden.
          Die Epidemie entstand zufällig, der „Westen“ MISSBRAUCHT sie, um eine politische Agenda zu verfolgen. In vielen Ländern in Asien ist die Epidemie vorbei: das könnten wir auch haben!
          Ich habe das in den Kommentaren dort immer vertreten.

          Gefällt mir

        • Till Sitter schreibt:

          Es gibt wohl viele Indizien die die Annahme rechtfertigt, es könnte Absicht der Chinesen sein und es enbehrt nichtmal einer gewissen Logik. Daraus aber eine Gewissheit herzustellen ist nicht sehr seriös. Aber wie Sie ja richtig erkannt haben, wenn man weiß von wem es kommt, kann man drüber hinwegsehen. 😊

          Gefällt mir

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Till,
          In China war den Krankenhäusern (!!!) bereits am 31.12.2019 klar, daß ein neues hochansteckendes SARS-Virus aufgetaucht ist. Die Regierung stritt es (im Gegensatz zu Taiwan!!!) ab. Die chinesischen Wissenschaftler hatten blitzschnell das Virus isoliert, sequenziert und der ganzen Welt (am 11.01.20120 !!!) die Sequenz mitgeleilt. Die Regierung stritt es noch immer ab.
          Allerdings reagierte China erheblich früher, und mit dramatischen, effektiven Maßnahmen, als die brd.
          WENN China vorsätzlich eine „Biobombe“ losgelassen HÄTTE, dann:
          1. nicht im eigenen Land
          2. Hätte sie bei der beginnenden Epidemie in China selbst SOFORT EFFEKTIV eingegriffen.

          Gefällt mir

        • Till Sitter schreibt:

          Nun, werter Herr Dr. Kümel, wenn man von einer Biobombe ausgeht, entbehrt Absicht natürlich jeder Logik. Allerdings gehe ich nur von einem Bömbchen aus, sowas wie ein Grippebömbchen. Sollte Absicht hinter der Verbreitung stecken, dann ja nicht um Menschen dahinzuraffen, sondern der Wirtschaft im Westen den Todesstoß oder zumindest schwersten Schaden zuzufügen. Tatsächlich halte ich es aber nicht für Absicht, aber auch nicht für unmöglich. Wahrscheinlich werden wir es nie erfahren und es sollte sowieso nicht unsere momentane Sorge sein. 😉

          Gefällt 2 Personen

  10. Axel Gunther schreibt:

    Kann es sein, dass die Kraken wie Soros, Gates & Co nicht mehr zu bekämpfen sind? Wenn man sieht, wie alle Ereignisse ( zb Corona) von dieser Abschaumclique ausgelöst und gesteuert werden, muss einem klar werden: Unsere Welt geht unter!!!

    Gefällt 3 Personen

  11. ceterum_censeo schreibt:

    „Danke #allesdichtmachen“ – Ärzte melden sich mit scharfer Kritik an Corona-Maßnahmen zu Wort

    Nach dem Shitstorm, der über die an #allesdichtmachen Beteiligten hereingebrochen ist, melden sich mit der Aktion „Danke #allesdichtmachen“ Ärzte und andere Heilberufstätige zu Wort. Sie fordern einen „offenen Diskurs“ und berichten von den Folgen der Corona-Politik.

    ls Reaktion auf die massive Kritik und zum Teil Bedrohung der Schauspieler der Aktion #allesdichtmachen startete Ende letzter Woche eine Aktion von Ärzten, die sich mit den Künstlern solidarisieren. Auf der Plattform YouTube gründeten sie den Kanal danke-allesdichtmachen, auf dem sie eine Reihe von Video-Beiträgen im Stil der Aktion #allesdichtmachen hochluden.
    #allesdichtmachen-Kanal wieder über YouTube-Suche zu finden

    Die Playlist von danke-allesdichtmachen füllen derzeit ca. 100 Videos (Stand 3. Mai) mit Wortmeldungen von Ärzten, Psychologen, Krankenpflegern, medizinisch-technischen Assistenten, Hebammen, Physiotherapeuten und anderen Mitgliedern von Heilberufsgruppen. In den meisten Beiträgen wird den Künstlern der Aktion #allesdichtmachen Dank ausgesprochen – auch für den Mut, sich öffentlich der Kritik zur stellen.

    Zwei Videos daraus:
    h ttps://www.youtube.com/watch?v=xsy5RgeI7qg&list=PLAZPFWJU0qeOBvI8nfEAakt_dTc1dpm2H&index=14

    h ttps://www.youtube.com/watch?v=xsy5RgeI7qg&list=PLAZPFWJU0qeOBvI8nfEAakt_dTc1dpm2H&index=14

    Gefällt 2 Personen

  12. Hans-Josef Unland schreibt:

    Bei dem Artikel schoss mir sofort das Klimaschutz-Urteil des Bundesverfassungsgerichts durch den Kopf. Gut, der Gedanke könnte natürlich auch nur einen verschwörungstheoretischen Ansatz haben. 😉

    Gefällt 3 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Könnte es nicht sein, dass der Klimaschutz NICHT nachhaltig ist für die nächsten Generationen, wie das Bundesverfassungsgericht es vermutet, sondern dass die Ideologie des Klimaschutzes Technik und Wirtschaft nachhaltig beschädigt, und somit NICHT die Grundlagen für die nächsten Generationen erhält sondern genau im Gegenteil erreicht, nämlich die Grundlagen für die nächsten Generationen extrem beschädigt? Wir leben in einer gehirngewaschenen Zeit!

      Gefällt 3 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Das BVerfG fügt sich damit nahtlos in die Reihe der oben angesprochenen ‚Institutionen‘ ( EGMR, pp.) ein:

      Dies Urteil ist einfach nur skandalös!
      Kurzerhand – ohne sich überhaupt mit der sehr zweifelhaften Wissenschaftlichen Begründetheit` dieser angeblichen Thesen bzgl. des sog. Klimawandels zu befassen, werden die gängigen Dogmen und Thesen der ‚Klima – Chaoten‘ und die MSM Thesen die man uns seit Jahrzehnten gehirnwäscheartig eingehämmert hat, übernommen und absolut als Fakten gesetzt.
      GANZ IM Stile des (beteiligten, 1. Sen.) MerKILL – Speichelleckers Harbarth!

      Fazit: Auch das inzwischen von MerKILL GLEICHGESCHALTETE BverfG ist nicht mehr willens und in der Lage, solch krude Thesen noch zu prüfen und zu hinterfragen, bevor es sie zur Grundlage seiner Urteile macht.

      Wem fallen da nicht Beispiele aus der Geschichte ein?

      Gefällt 3 Personen

Kommentare sind geschlossen.