„Wann wirds mal wieder richtig Sommer …

(www.conservo.wordpress.com)

von CC Meir

Bildschirmfoto vom Musikvideo mit Rudi Carell: „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer.“

… ein Sommer, wie er früher einmal war“, sang Rudi Carell vor fast 50 Jahren. Er vermisste die warmen Sommer  seiner Kindheit, er schwärmte von Hitzefrei und Sonnenbrand am Strand. Von Sonne und Wärme können auch wir an trüben, nasskalten Tagen im Mai nur träumen … 

Brüssel, Berlin, Wien, um die Mittagszeit 15°, Nieselregen, die Frisur sitzt nicht, am Himmel alle Schattierungen von Grau, fröstel, fröstel.

„Liebe Klima-Erwärmung, wann kommst du endlich“, schrieb ich schon im vergangenen extrem kalten und schneereichen Winter. Wir erinnern uns an „Schnee-Katastrophen“ auch in Südeuropa, an Bilder von Skifahrern  in der Madrider Innenstadt. Ja, sogar in der saudischen Wüste staunten Kamele über den nie geschauten Schnee.

Dann kam der „kälteste April seit über 40 Jahren“ und Ende  Mai sieht es auch kaum besser aus, obwohl die „Eisheiligen“ dann doch endlich mal vorbei sein müssten.

Man fragte sich auch jetzt, ob es vielleicht doch nicht stimmt, dass es unaufhaltsam immer heißer werden wird, bis wir schließlich alle gegrillt werden.

Steuern wir gar anstatt auf die vorausgesagte Hitze-Katastrophe auf eine neue kleine oder sogar größere Eiszeit zu ? 

Das zieht jedenfalls der „Locus“ in Betracht und titelte :

„Trotz Klima-Erwärmung: Forscher sagen Mini-Eiszeit wie im Mittelalter voraus“*

Laut einer „Studie von US-Forschern“ schwächele die Sonne.

Schaudernd müssen wir erfahren, dass „Wissenschaftler der University of California in San Diego“ im Fachjournal „Astrophysical Journal Letters“ konstatieren, uns stehe ein „Aktivitäts-Tiefpunkt der Solarzyklen“ bevor.

Deshalb könne es in den nächsten Jahrzehnten ziemlich übel kalt werden, ähnlich wie in der kleinen Eiszeit, die von Anfang des 15. bis ins 19. Jahrhundert hinein dauerte.

„Viele Forscher bringen die passive Sonne mit jenen Witterungs-Unbilden in Verbindung, unter denen die Menschen damals litten. In Holland froren die Grachten zu, in England die Themse, sodass die Anwohner auf dem Fluss öfter Frostjahrmärkte feierten. Sogar die Ostsee war mindestens zweimal vollständig von Eis bedeckt. Die Sommer blieben kühl und feucht, der Weizen verfaulte auf den Halmen. Sinkende Ernten und Hungersnöte waren die Folge. Mehrmals drangen in den Alpen die Gletscher vor und zerstörten Dörfer und Gehöfte.“

Ja, was jetzt, ich dachte, 99 Prozent der Wissenschaftler (und die grün-rot-schwarzen Politiker und ihre Medien) seien sich einig über die menschengemachte bevorstehende Hitze-Katastrophe und alle anderen seien Klima-Leugner und böse Umwelt-Ketzer ?

Hatte etwa die deswegen ausgelachte Frau v. Storch, AfD, recht, als sie vermutete, das Klima hänge mehr von der Sonne ab als von den Menschen ?

Kann es sein, dass 99 % irren ?

Ja, ist schon passiert, nicht nur bei Galileo Galilei, der vor der Inquisition (dem damaligen Mainstream) seine richtigen Erkenntnisse widerrufen musste, auch in der Neuzeit :

Der Entdecker des Kontinenten-Drifts, Alfred Wegener (1880 -1930) beispielsweise, wurde sogar von 100% seiner Geologen-Zeitgenossen verlacht. Heute gilt seine Theorie als bahnbrechend. Ein ganzer Zweig der Geologie gründet jetzt auf seiner Erkenntnis der Plattentektonik, also der Lehre vom Aufbau der Erde und der Bewegung der Kontinente.

Unbeirrt orakeln aber die Klima-Paniker im Staats-Funk und in sonstigen Propaganda-Medien weiter. Der doppelte Katastrophen-Prophet (Klima  UND  Corona) Eckardt v. Hirschhausen und die Ex-Vielfliegerin und x-malige Welt-Umrunderin, jetzt zur Klima-Aktivistin geläuterte Luisa Neubauer beispielsweise verkünden unermüdlich, wir hätten nur noch 10 Jahre, um das Ruder herum zu reißen !

Die Natur sei schließlich schon jetzt außer Rand und Band ! 

Tatsächlich, Vorboten eines heißen Sommers sind jetzt nicht mehr wie einst die Veilchen oder die Schwalben, sondern die zunehmenden „Party“-Aktivitäten von „Gruppen Jugendlicher“ (aka Fachkräfte) in Parks, Innenstädten und vor Synagogen …

Tja, jetzt sind sie halt da, Mutti Merkels ISlamistisch sozialisierte „Geflüchtete“.

Und die größte Gefahr für die Juden und auch sonst kommt immer noch von Rääächz ! Das sagen jedenfalls ReGIERung und Qualitäts-Medien und deren Verlautbarungen haben wir gefälligst zu vertrauen, weil sonst, ja sonst sind wir ganz, ganz pööse Nazis und Demokratie-Zerstörer*innen !

Ja, was gibt’s noch zu sagen zum Klima, zum gesellschaftlichen und zum wettermäßigen:

Macht rot-schwarz-grün
mal wieder Mist,
dann ändert sich´s Klima 
oder es bleibt, wie es ist …

Wann wird’s mal wieder richtig Sommer (Rudi Carell)

Aus dem Text :

„Wir brauchten früher keine große Reise
Wir wurden braun auf Borkum und auf Sylt
Doch heute sind die Braunen nur noch Weiße
Denn hier wird man ja doch nur tiefgekühlt
Ja, früher gab’s noch hitzefrei
Das Freibad war schon auf im Mai
Ich saß bis in die Nacht vor unsrem Haus
Und jeder Schutzmann zog die Jacke aus …

Refrain : Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?
Ein Sommer, wie er früher einmal war?
Ja, mit Sonnenschein von Juni bis September
Und nicht so nass und so sibirisch wie im letzten Jahr …“

https://www.epochtimes.de/wissen/nasa-warnt-vor-mini-eiszeit-ein-blick-in-die-geschichte-entlarvt-die-klima-luege-et-im-fokus-a2938526.html

https://www.focus.de/wissen/klima/klimaerwaermung/neue-eiszeit-neue-eiszeit_id_8487796.html

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu „Wann wirds mal wieder richtig Sommer …

  1. Wutmensch schreibt:

    Jetzt dreht man vor der Landtagswahl völlig durch, aus Angst die AFD könnte die Altparteien überholen. Wenn ich eine schmutzige Buchhaltung hätte, würde ich mich auch fürchten, wenn die Buchprüfung kommt, weil unsere Genossen uns unser Land unterm Hintern verscherbeln, selbst die Burgen, wie die Rammelsburg oder Beyernaumburg, einstige Residenz von Loriot. Schließlich will die EU Raffzahn bei der schwindenden Kaufkraft des Euro unsere Ressourcen global verpfänden an Konzerne. Merkel hat die Wette gegen Weidmann eindeutig gewonnen, sie hat gewissenlos unser Land verpfändet und verschleudert Deutschland in alle Welt. Ist der Harz etwa auch schon unter den Hammer gekommen, für die Wind Schredder Anlagen der Grünen? Ökonomen, welche warnen davor, die Blindgänger, die bis heute nicht gerafft haben, dass unsere soziale Marktwirtschaft den Bach runter geht und das Finanzwesen bei all den gierigen Genossen von Brüssel bis Berlin die Realwirtschaft schon stranguliert hat? Da kann die AFD auch nicht mehr viel Schaden anrichten, so fleißig wie vor allem die rot rot grünen Genossen in das Töpfchen greifen. Zudem bin ich skeptisch, das die AFD stärkste Kraft wird, aber eine starke Opposition die den Genossen Druck macht, wäre zu wünschen.

    Gefällt 2 Personen

  2. Semenchkare schreibt:

    OT
    …da aktuell und vieleicht sind noch
    ein paar Sachsen-Anhalter hier:
    ************************************************

    Abrechnung mit den drei Kanzlerkandidaten – Wahlkampfrede von Dr. Gottfried Curio

    ca 30 min.

    Gefällt 1 Person

  3. nathalie schreibt:

    Hier bei uns hat es den ganzen Mai über viel geregnet. Mich hat das gefreut.
    Ich liebe Regen. „Regentropfen die an mein Fenster klopfen.“ So schön bei Nacht wenn
    man gemütlich im Bett liegt. Wir müssen nicht um Regen beten. Wir haben genügend
    Wasser. Das haben nicht alle Menschen in allen Ländern.
    Und dafür
    bin ich von Herzen dankbar.

    Gefällt 2 Personen

  4. Ulfried schreibt:

    Das dauernde Geschwätz über Klima und Wetter nervt. Die meisten Leute können die beiden Begriffe nicht mal unterscheiden.
    Auf’s Klima hat der Mensch keinen Einfluss.
    Doch auf kurzfristige Wetter Gestaltung schon. Ich nenne hier die Abholzung der Regenwälder, das HARPP System und die Chemtrails durch die Nato Verbrecher. Doch wen interessiert das schon. Ich lebe mit dem Wetter und freue mich wenn meine Kartoffeln und Saaten gedeihen. Bin halt ein Verschwörungstheoretiker. Mal sehen wer am Ende recht hat.

    Gefällt 1 Person

  5. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Wenns mal ein paar Monate lang oder einen Sommer lang eher kalt oder eher warm ist, sagt das nicht viel übers Klima.
    Aber es wird seit 6 Jahren kühler.
    Tatsächlich hat CO2 einen erheblichen Einfluß auf die Temperatur. Dieser Effekt ist aber eher konstant und unabhängig von der Konzentration. Selbst eine Verdoppelung der Kz. würde die Temperatur nur mäßig erhöhen. Verdoppelung wäre aber nur möglich, wenn sämtliche Vorräte an Kohlen und Öl und Holz verbrannt würden, auch die noch in der Erde befindlichen.
    .
    In den nächsten Jahren und Jahrzehnten steht eine erhebliche ABKÜHLUNG bevor: Mehrere Zyklen der Sonnenaktivität überlagern sich ungünstig. Wiessenschaftlern ist das schon lange klar, die IPCC betreibt Propaganda, keine Wissenschaft.
    Wer Genaueres darüber wissen will, es gibt VIELE Artikel auf der Wissenschaftsplattform:

    https://sciencefiles.org/?s=Klima+Sonnenzyklus&orderby=relevance&order=DESC&post_type=post%2Cpage%2Cattachment%2Cyada_wiki

    Gefällt 1 Person

  6. Zyniker schreibt:

    Warum so pessimistisch mit dem Sommer, Zauberfee Annalena hat geniale Einfälle. Wenn der Pool zu kalt ist, braucht man nur genügend Tiefkühlhähnchen in der Truhe, die als Netzspeicher fungieren und schon könnt ihr beim Drosseln der Temperatur Netzwärme an den Pool abgeben, nur bloß das Hähnchen schnell essen, bevor die Salmonellen schneller sind. Habe selten so gelacht, wie bei A.

    Aufpassen, das keine furzende Kuh daneben steht, immerhin kann sie Euch nach Renate Künast ihrer Theorie den Badespaß als Klimakiller verderben und ihr schnappt auf Grund ihrer Gaswolke nach Luft. Immer Gasmaske dabei haben und vorher Stöpsel ziehen, damit die Luftreinigung funktioniert und ihr nicht erstickt.

    Immerhin, die Uni Kiel testet mit aufwendiger Pups Messapparatur auf dem Buckel der noch grasenden Kühe, mit welchem Futter, Industriefutter die Kuh abgasärmer furzt. Wer Grüne wählt, hat einen Dachschaden.

    Gefällt 2 Personen

  7. theresa geissler schreibt:

    Ja, ja, der Rudi…!
    Bei uns in den Hiederländen wurde er ca. 10-15 Jahren zwar positiv bewertet, aber niemals so wie in Deutschland: Es ist einmal so, das er sich bewiesen hat, den DEUTSCHEN Humor am stärksten ansprechen zu können, was für uns, Holländer, ebenso ein Grund gewesen ist, um stolz auf ihn zu sein.
    Wenn mich eher in Deutschland oder Österreich mal gefrägt wurde, wo sich in Holland genau meinen ‚Roots‘ befanden, war ich immer wieder froh, antworten zu können: „In Alkmaar, der Geburtsort Rudi Carrells“, denn das war immer wieder sofort klar!
    Dazu muss man übrigens auch zugeben, dass er selbst nie eine Gelegenheit gehen liess, um der Presse gegenüber zu werben für „Seinen Geburtsort Alkmaar“. Besonders fair habe ich das immer gefunden.
    (Aber es sei möglich, nicht viele Deutsche wissen genau, dass dieses Lied nicht von ihmselbst stammt: Es wurde ursprunglich gesungen von dem Niederländischen Sänger/Schauspieler Gerard Cox („‚t Is weer voorbij, die mooie zomer“) und nur ein wenig angepasst an der Deuschen Sprache).

    Gefällt 2 Personen

  8. Matthias Rahrbach schreibt:

    Mittlerweile fragt sich manch einer, ob und was am mainstreammedialen Narrativ zum Klima dran ist und was nicht.

    Ich sah gerade

    https://www.gmx.net/magazine/wissen/natur-umwelt/drittel-hitzetoten-klimawandel-zurueck-35864486

    „Der Klimawandel tötet schon jetzt…“

    Leicht erkennbar, der Propaganda-Charakter. Propaganda über Angst als Beherrschungsinstrument.

    Wer soll bei solchen Meldungen noch den „Klimawandel“ für voll nehmen? Bzw. annehmen, dass da lautere Absichten hinterstecken?

    Ich fand die Ausführungen zu dem Thema in diesem Buch sehr interessant:

    Klicke, um auf Werbeflyer-2021.pdf zuzugreifen

    Ob sich das weltweite Klima verändert und wo die Reise hingeht, ist halt die eine Frage.

    Wie der „Klimawandel“ in unserem „Notstandsland“ weitergeht, die andere.

    Gefällt 2 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Die Klimahysteriker zählen immer nur die Nachteile einer wärmeren Erde auf. Ist es nicht so, dass bei einer wärmeren Erde der regnerische Tropengürtel sich ausbreiten würde und die Sahara grün würde? Sie war doch auch mal grün, es gibt jetzt noch Krokodile aus dieser Zeit in einigen Seen einiger Oasen, so viel ich weiß, offenbar aus einer wärmeren Zeit der Erde. Frage an den Wissenschaftler?!

      Gefällt mir

      • Matthias Rahrbach schreibt:

        Ob jetzt die Sahara grün würde, kann ich zwar nicht sagen, aber wir haben mittlerweile ein „gobal Greening“, d.h. insgesamt ergrünt der Planet mehr. Das hat meines Wissens aber nicht in einer Ausbreitung des regnerischen Tropengürtels seine Ursache, sondern in dem Plus an Kohlendioxid.

        Welche Chancen die Sahara hat, wieder zu ergrünen, kann ich nicht sagen.

        Gefällt 1 Person

        • Semenchkare schreibt:

          von 2007
          ***************
          Unter der Sahara lagern riesige Wasservorräte

          Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe in Hannover hat erstmals eine detaillierte weltweite Wasserkarte erarbeitet: Ausgerechnet unter Wüsten und Steppen lagern riesige Grundwasservorräte.

          „Allein unter der Sahara liegen nach aktuellen Schätzungen 800.000 Kubikkilometer der kostbaren Ressource – das entspricht dem aktuellen weltweiten Wasserverbrauch über 200 Jahre hinweg“, sagte der Hydrogeologe Wilhelm Struckmeier von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe in Hannover anlässlich des Weltwassertags am Donnerstag. Allerdings seien im Moment nur etwa zwei bis fünf Prozent dieser Vorräte wirtschaftlich nutzbar.

          Die Bundesanstalt arbeitet…

          https://www.welt.de/wissenschaft/article771819/Unter-der-Sahara-lagern-riesige-Wasservorraete.html
          *******************************************************
          ..alles da, man muss es nur nutzen . Aber wenn Allah im Kopf rumspukt und man zu fauel wird dat nix!

          Die Sahara war schon mal eine große Pflanzenfläche:
          **************************************************************
          Das Rätsel um das Ende der grünen Sahara

          Zusammenfassung

          Mit dem Erdsystemmodell des Max-Planck-Instituts für Meteorologie haben wir die Änderungen im globalen Klimasystem während der letzten 8000 Jahre in einer räumlich detaillierten Darstellung berechnet. So konnten wir einen Teil des Rätsels um das Ende der grünen Sahara lösen. Rekonstruktionen zeigen ein komplexes Änderungsmuster. In unserer Simulation wird das Ende der feuchten Phase nicht nur vom Rückzug des Monsuns, sondern auch von der Änderung der Zugbahn extratropischer Tiefdruckgebiete bestimmt. Als deren Zusammenspiel vor rund 4000 Jahren aufbrach, nahmen Niederschlag und Vegetation in der Westsahara rasch ab. ….

          *ttps://www.mpg.de/14239539/mpimet-jb-2019

          Tja vor 4000 Jahren gabs noch kein CO² Steuer und keine
          „I want you to panic“ Gretels

          Gefällt 2 Personen

  9. Semenchkare schreibt:

    Ich freu mich auf den Wetterbericht…
    *********************************************

    Das ist erst der Anfang: Freier neuer TV-Sender!

    Im März 2021 hatte Stefan Magnet die Vision, einen alternativen TV-Sender zu gründen. Als „Aufklärungsprojekt, als echtes, ehrliches, unabhängiges Medienprojekt“. Zwei Monate später startet das 7-Tage-Programm auf *ww.auf1.tv. In diesem Video erklärt Stefan Magnet seine Beweggründe und motiviert die Zuseher, das Projekt auch als ihr Projekt zu begreifen. Denn, so sein Motto, nur gemeinsam können wir die Welt zum Guten verändern.

    *ttps://www.journalistenwatch.com/2021/06/01/das-anfang-freier/

    https://www.auf1.tv/

    Nun noch via Kabel und Satellit

    Gefällt 2 Personen

  10. Hans-Josef Unland schreibt:

    Die Abkühlung wurde bereits von Wissenschaftlern aufgrund der schwachen Sonnenaktivität prognostiziert. Also von richtigen Wissenschaftlern und nicht diesen Fernsehprofessoren. Doch es gibt von letzteren bereits Vorstöße, die aktuelle Abkühlung auf Veränderungen durch die globale Erwärmung zu erklären.
    „Ohne die menschgemachte globale Erwärmung wäre es noch viel kälter.“, könnte auch so eine Ausflucht sein. Kam meines Wissens noch nicht. Aber steht zu erwarten.

    Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      „Ohne die menschgemachte globale Erwärmung wäre es noch viel kälter.“, könnte auch so eine Ausflucht sein= ….

      Nun, das wäre eben gerade DAS Argument, , diese ganze Klima-‚wandel‘, Erd’erwärmungs`- und CO² – Hysterie, die sich damit selbst ad absurdum führt, ‚NACHHALTIG‘ 😇 in die TONNE ZU TRETEN!

      Aber wahrscheinlich ginge diese Absurdität den Klima- und CO² – Hysterikern nicht ein mal auf!

      Gefällt 1 Person

  11. gelbkehlchen schreibt:

    Den Grünen und den Mainstream Medien den Strom abstellen, damit sie ihr „böses Tun“ in Form von „CO2 in die Luft pusten“ nicht mehr bewerkstelligen können.
    CO2 Steuer = Abzocke linksgrüner Raubritter, die wie die Vielfliegerin Luisa Neubauer ihre eigene „Moral“ nicht einhalten.
    Diese gierigen linksgrünen Raubritter und unproduktiven Sesselfurzer kriegen den Hals nicht voll.

    Gefällt 3 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Baerbock, Luisa Neubauer und all diese wohlstandsverwöhnten Speckmadengutmenschen leben von Steuern, die mit Technik in der Industriegesellschaft erarbeitet wurden. Ohne diese Technik und diese Wirtschaft könnte sich die Gesellschaft diese unproduktiven Sesselfurzer und Schmarotzer gar nicht leisten.

      Gefällt 3 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Der ‚KLIMA’schwindel ist eben genau das: Ein RIESIGER SCHWINDEL und die verschiedenen Abzock – Mehtoden, von der berüchtigten ‚Eiskugel‘ (nach Tritt-Ihn) bis hin zur jüngsten irren CO² – ‚Beschei……preisung, eben auch GENAU das: eine einzige ABZOCKE!

      Wohin das noch führt, hat uns ja gerade jüngst das systemkonforme, gleichgeschaltete BuntesVerfassungs’Gericht‘ unter der Führung der installierten MerKILL – Marionette Harbarth aufgezeigt: Geraden Wegs in den nächsten, den ‚Klima‘ – LOCKDOWN!

      Und das alles dient natürlich einem ‚hehren ‚ Ziel von Schwabs und MerKILL’SS Gnaden: dem ‚GREAT RESET!‘

      Gefällt 2 Personen

Kommentare sind geschlossen.