#Würzburg – Sehr geehrte Damen und Herren von der Polizei Unterfranken

(www.conservo.wordpress.com)

Von Klaus Hildebrandt *)

ich möchte Ihnen mein Unverständnis über Ihre „Empfehlung“ mitteilen, Bilder/Fotos von den in Würzburg am 26.06.2021 erstochenen Frauen und anderen  Verletzten auf Facebook u.ä. Plattformen nicht zu veröffentlichen bzw. weiterzuleiten. Zwar verstehe ich Ihre Bemühungen um Beruhigung der Gemüter rundum die dt. Ausländerpolitik, die im Übrigen gerade  Bayern und Baden-Württemberg hart trifft, aber durch die Zensur von Informationen machen Sie alles noch schlimmer. 

Das Volk ist erschüttert, wen die Kanzlerin da im Jahre 2015 alles ins Land ließ und seitdem willkommen heißt, oft ohne zu wissen, wer diese Personen überhaupt waren und sind. Das Volk hat ein Recht darauf, zu erfahren, wie es zu diesem grausamen Mord kam, und gerade auch mit den Angehörigen der drei getöteten Frauen zu trauern. Keine Polizei und kein Staat darf ihm das verbieten. 

Diese Politik der Ausgrenzung und Diffamierung einerseits, und des gewaltsamen Zusammenführens von Menschen aus aller Welt mit unterschiedlichsten Interessen und aus unterschiedlichsten Kulturkreisen andererseits, verstößt gegen jegliche Regeln des politischen und menschlichen Anstands.

Das Doppelspiel zeugt von Ironie und Zynismus, und lebt von Gewalt. Schauen Sie nur, was man mit diesem aufrechten AfD-Politiker machte, auf dessen Person, Familie und Haus trotz seiner Krankheit linke Antifanten Anschläge verübten https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/menschen-schicksale/id_90407326/martin-hebner-61-afd-bundestagsabgeordneter-ist-tot.html  https://www.journalistenwatch.com/2021/07/08/afd-bundestagsabgeordneter-hebner/ , und über dessen Tod die Medien wie üblich schweigen.

Ist so etwas normal? Hier findet doch eine Verdrehung von Werten statt. Das sind die konkreten Auswirkungen, wenn einem die Gefälligkeit gegenüber der Politik von oben befohlen wird. Die linke Saat geht auf und nun bekommen wir es immer mehr zu spüren. Es geht nichts über Wahrheit, Gerechtigkeit und Rechtsstaatlichkeit, wofür  Polizisten heute bespuckt und missachtet werden, und es wird noch schlimmer werden. Reden Sie mit Ihrem  Ministerpräsidenten und mit der Kanzlerin, denn so kann es nicht weitergehen.

Ich bitte Sie eindringlich, sich nicht länger von Berlin vereinnahmen zu lassen. Schauen Sie nur, was Ihr oberster Dienstherr und heutiger Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) noch vor 5 oder 6 Jahren völlig entrüstet vor dem bayerischen Landtag zu dieser neuen Politik sagte. Wir steuern dem Chaos entgegen und die Bundesländer, Städte und Kommunen müssen all das ausbaden. 

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Hildebrandt

(Rheinland-Pfalz)

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/menschen-schicksale/id_90407326/martin-hebner-61-afd-bundestagsabgeordneter-ist-tot.html

Kontakte:
– ppufr@polizei.bayern.de
– gst.internet@polizei.bayern.de
– landesleitung@csu-bayern.de


***********

*) Klaus Hildebrandt ist engagierter Katholik und seit vielen Jahren Autor bei conservo

www.conservo.wordpress.com  

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter APO/68er, CDU, CSU, Die Grünen, Flüchtlinge, Frankfurter Schule abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu #Würzburg – Sehr geehrte Damen und Herren von der Polizei Unterfranken

  1. Ingrid schreibt:

    Danke lieber Klaus Hildebrandt, danke für die Todesanzeige dieses jungen Mädchens und ich fühle genau den Schmerz dieser Eltern, die in ihrem Schockzustand diese sensilblen Zeilen der Anzeige aufbringen.
    Den Schmerz kann man mit nichts anderem vergleichen, es gibt keinen größeren Schmerz als sein Kind zu verlieren.
    Mir ist das genauso bekannt und ich weine und fühle mit den Angehörigen in ihrem Schmerz.

    Diese Toten, einfach dahingeschlachtet, sind alles Tote von dieser Bande, die schon wieder neue Sauereien plant und keine Kinder hat und wenn doch, sie ihre eigenen mit Luxus überhäufen wird.

    Die Menschlichkeit ist abhanden gekommen und die Moral macht noch nicht mal vor dem Tode halt und der Hass ist über die Menschheit gekommen.

    Gefällt mir

  2. Anonymous schreibt:

    Fenken sie an Yascha Mounk von der Havard University – und fraglos im Auftrag oder als Vorgesetzter des Regimes :
    »…dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen. Es wird, glaube ich, auch klappen. Aber dabei kommt es natürlich auch zu vielen Verwerfungen.«
    Das ist die große Vision – und sie klagen über ein paar Verwerfungen?
    Wollen sie dagegen sein – sie haben dieses Jahr die Option – keine Stimme für die Multikulti-Parteien – keine Stimme für die CORONA-Parteien !
    OOOOOPS – das sind ja die gleichen !
    Wer war das noch, der da sagte : unser Land wird sich drastisch ändern – und ich freue mich drauf !
    Als Wähler und Souverän sind sie alle mit verantwortlich !

    Gefällt 1 Person

  3. Semenchkare schreibt:

    ********************
    ohne Worte

    Gefällt mir

  4. Freya schreibt:

    Danke, Herr Hildebrandt.
    Allerdings hier würde ich gerne etwas anmerken:
    „Diese Politik der Ausgrenzung und Diffamierung einerseits, und des gewaltsamen Zusammenführens von Menschen aus aller Welt mit unterschiedlichsten Interessen und aus unterschiedlichsten Kulturkreisen andererseits, verstößt gegen jegliche Regeln des politischen und menschlichen Anstands.“

    Bei Politikern, die einen ganz bestimmten Eid geschworen haben, ist es nicht mangelnder „menschlicher Anstand“ sondern Hochverrat. Dazwischen liegen Welten, und tatsächlich steht bzw. stand früher auf Hochverrat die Höchststrafe.
    mit patriotischen Grüßen
    Freya

    Gefällt 3 Personen

    • Semenchkare schreibt:

      Wo Du es sagst….
      Diese Politik ist irre..!
      **************************

      Gefällt 1 Person

    • Mona Lisa schreibt:

      Ganz genau !
      DAS ist Hochverrat ! … und hat mit Anstand oder Nichtanstand nur peripher zu tun.
      Es ist auch nicht mal der geschworene Eid, welcher angeblich unjustiziabel ist. Es ist das Amt an sich, dass zur unbedingten Gesetzestreue zwingt.
      Über 1000 diesbezüglicher Merkel-Klagen hat das Bundesverfassungsgericht einfach abgewiesen, was eindeutig auf einen kalten Staatsputsch hinausläuft. Wobei der Bundesverfassungsschutz sein Übriges tut, nämlich nichts, ergo mit von der Partie ist.
      Die Kanzlerin lädt die Führungsriege des Verfassungsgerichts zum Kanzlerdinner ein, und dieses Staatsputschkartell meint dieses Treffen mit dem Label „traditionell“ rechtfertigen zu können.
      Die gehören alle hinter Gitter !
      Aber mit der innerdeutschen Justiz ist da nichts mehr zu machen. Der EuGH wird ebenfalls den Teufel tun, und ob sich Den Haag darauf einlässt, ist genauso zweifelhaft.
      Bliebe nur noch der „Besatzer“ – den US-Demokraten unterstellt, besteht auch hier keinerlei Aussicht auf Verfolgung der Hochverräter.
      Letztendlich wird es das Volk in Tat und Einheit gar selbst regeln müssen. Unsere Gesetze befähigen uns dazu. Jetzt muss es nur noch eine ausreichende Masse begreifen.

      Gefällt 1 Person

  5. Semenchkare schreibt:

    Regt zum Nachdenken an. Aber ob`s die Adressaten lesen, bezweifle ich. Das gehört eigentlich auf die Titelseite einer echten freien Presse!

    Gefällt 2 Personen

  6. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.