Nicht mal Diskussionen nach den #Würzburg-Morden …

(www.conservo.wordpress.com)

Von CCMeir

über die Doktrinen der „weltoffenen Grenzen“ und die von oben aufgezwungene „bunte“  -tatsächlich oft blutrote-  Multi-Kulti-Gesellschaft. Man muss medial emigrieren, zum Beispiel zu österreichischen Privatsendern, wenn man mal Klartext zur Massen-Einwanderung hören will. 

Trotz unzähliger, täglicher Verbrechen durch angeblich „Schutz Suchende“ gibt es in Deutschland politisch noch immer keine Konsequenzen, nicht mal nennenswerte öffentliche Auseinandersetzungen über Merkels verlogene, verheerende „Willkommenskultur“ für angeblich dringend benötigte „Fachkräfte“ und angeblich hilfsbedürftige „Geflüchtete“.  

Für den grünrotgelbschwarzen Mainstream sind Forderungen nach konsequenter Abschiebung krimineller Ausländer, Bekämpfung des Asyl-Missbrauchs und Stop der Verschwendung ungezählter Milliarden Steuergelder für Massen-Zuwanderung Unqualifizierter aus fremden, Gewalt affinen, mit unserer europäischen Lebensweise nicht kompatiblen Kulturen, kein Thema. 

Fragen danach, worin eigentlich die versprochene „Bereicherung“ durch diese Art der Einwanderung bestehen soll, dürfen nicht gestellt werden. 

Es könnte sich ja die Erkenntnis breit machen, dass eine Bereicherung allenfalls bei kriminellen Migranten stattfindet, nicht bei den Einheimischen. 

Offensichtlich ist es nicht Ziel der Regierungspolitik, die deutsche und europäische Bevölkerung vor ausländischen Betrügern, Fanatikern, Gefährdern, Gewalttätern, Vergewaltigern und Mördern zu schützen. 

Im Gegenteil, nach wie vor werden die AfD und alle Kritiker ausgegrenzt, totgeschwiegen, diffamiert und/oder kriminalisiert, die es wagen, die für unsere Gesellschaft offensichtlich katastrophale Migrations-Politik in Frage zu stellen. 

Die politisch-mediale „Elite“ Deutschlands verlangt von der einheimischen Bevölkerung, fraglos hinzunehmen, dass sich hier weiterhin Ausländer in Armeenstärke aufhalten und weitere massenhaft einwandern, die auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung leben, betrügen, islamistisch gegen uns „unreine Ungläubige“ hetzen, bedrohen, dealen, rauben, vergewaltigen und morden. 

Wenigstens im österreichischen Privatsendern wie OE24.TV wird nach der grausamen Schändung und Ermordung  der 13jährigen Leonie durch eine Gruppe von Afghanen Klartext gesprochen. 

Es werden konkrete Massnahmen gefordert, die auch für Deutschland überfällig wären, durch die die Asylpolitik grundlegend geändert und der katastrophalen Migranten-Kriminalität und weiteren Zerstörung unserer Gesellschaft Einhalt geboten werden kann und muss : 

https://www.oe24.at/video/fellnerlive/fellner-live-die-insider-josef-cap-peter-westenthaler/483333594

https://www.oe24.at/video/politik/fpoe-herbert-kickl-zur-asyl-politik/483175622

Beide Sendungen auch auf Youtube: 

Fotos : screenshots der Dokumentation 

„Leine des Grauens“  Gedenken an Verbrechensopfer 

(www.conservo.wordpress.com)

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter CDU, Die Grünen, Die Linke abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Nicht mal Diskussionen nach den #Würzburg-Morden …

  1. nathalie schreibt:

    https://www.civilpetition.de/kampagne/grenzen-sichern-asylchaos-beenden/startseite/

    Hier ist eine wichtige Petition.
    Ich bitte alle um Unterschrift und Verbreitung.

    Gefällt 1 Person

  2. nathalie schreibt:

    https://www.civilpetition.de/kampagne/grenzen-sichern-asylchaos-beenden/startseite/

    Ich bitte um ihre Unterschrift und um Verbreitung dieser wichtigen Petition.

    Gefällt 1 Person

  3. nathalie schreibt:

    Es werden Milliarden für Migranten ausgegeben. Geld das uns, den Deutschen fehlt.
    Geld, das unserem Land fehlt. Außerdem ist Deutschland dicht besiedelt. Ein Grund mehr,
    das wir keinerlei Migration mehr gebrauchen können.
    In unserem Land leben 700.000 Asylanten die eigentlich abgeschoben werden müssten.
    Die aber trotzdem bleiben. Unter ihnen viele die dreist und frech gegen unseren Staat klagen
    und sich so das Bleiberecht erkämpfen.
    Diese 700.000 gehören als Erste in die Heimat zurück gebracht. Das müssen wir erkämpfen.
    Und natürlich müssen all die kriminellen Ausländer zurück in ihre Länder. Und das sind nicht
    wenige. Und alle, die auf unsere Kosten leben ebenso.
    Das wäre mal ein Anfang.

    Gefällt 2 Personen

  4. Shinobi schreibt:

    Franziskus: So schlägt er Papst Benedikt XVI. ins Gesicht
    https://philosophia-perennis.com/2021/07/16/franziskus-so-schlaegt-er-papst-benedikt-xvi-ins-gesicht/

    Mit der Abschaffung von „Summorum Pontificum“ Papst Benedikts XVI. und dem partiellen Verbot der klassischen römischen Messliturgie schlägt Franziskus nicht nur seinem Vorgänger – bildlich gesprochen – ins Gesicht. Er setzt auch sein Zerstörungswerk der Catholica in einer Weise fort, die immer deutlicher einen Hass auf alles traditionell Katholische zutage treten lässt. Plant er den Great Reset auch für die Kirche?

    Gefällt mir

  5. Ostfront schreibt:

    Offensichtlich ist es nicht Ziel der Regierungspolitik, die deutsche und europäische Bevölkerung vor ausländischen Betrügern, Fanatikern, Gefährdern, Gewalttätern, Vergewaltigern und Mördern zu schützen.

    Warum ?

    Wir leben doch in einem souveränen Staat, wir haben doch den freiheitlichsten Rechtsstaat den es je gab, sagen unsere Politiker und Präsidenten, Lehrer und Journalisten und die müssen es doch wissen, oder ?

    Weit gefehlt! Das ist alles plumpe Irreführung des Deutschen Volkes! Wer bei dieser Feindpropaganda nicht linientreu mitspielt, verliert seine behördliche oder politische Anstellung und meist auch seine staatlichen Bezüge und daher läßt sich die erzwungene und erkaufte Lüge so einfach aufrecht erhalten.

    Haarmann, D. H. – Deutschland – Besetzt Wieso – Befreit Wodurch (1987, 72 S.)

    https://archive.org/details/HaarmannD.H.DeutschlandBesetztWiesoBefreitWodurch198772S.

    Deutschland, besetzt wieso befreit wodurch – Hörbuch

    Gefällt 1 Person

  6. Semenchkare schreibt:

    Newsplattform: GETTR, das unzensierte „Twitter“
    *******************************************************

    „Die Stadt Würzburg verbietet der AfD Niederlegung von Kränzen zum Gedenken an die Toten von Würzburg!“

    https://www.gettr.com/post/p1xo0c

    …!!

    Gefällt 2 Personen

  7. Freya schreibt:

    Danke CCMeir

    Solange genau diese Leute in Deutschland Politik machen dürfen, die am massenhaften Import von Kriminellen und fanatischen Moslems mitgewirkt haben, wird sich niemals etwas ändern. Dieses Verbrechen gegen die Menschlichkeit hat ja seine Verknüpfungen, Seilschaften und Mitläufer bis in die kleinsten außerparlamentarischen Zweige dieser Gesellschaft, bis in jede Ortsgemeinde und jedes noch so kleine Amtsblatt. Der Schaden, den sie bisher angerichtet haben, ist aus meiner Sicht nicht reparabel. Wie sollte man diese Massen an Sozialschmarotzern jemals wieder loswerden? Wie soll man wissen können, welchem der Goldschätzchen irgendwann – vielleicht erst nach Jahren der „vorbildlichen Integration“ wie z.B. in der Polizeistation in Frankreich ein Kollege plötzlich auf andere Kollegen einstach – die Sicherungen durchbrennen?

    Hier müsste schon ein grundlegender Wandel wie nach 1945 gemacht werden, und vor allem müsste dazu ein umfangreicher Prozess wegen Hochverrat und Beihilfe zum Mord stattfinden.
    Ich sehe da leider keine andere Perspektive, mit der man dieses ungeheuerliche Verbrechen, diesen nie dagewesenen Volksverrat stoppen und womöglich rückgängig machen kann.

    Und übrigens: Als 2015 die vielen Bilder mit „geretteten“ Bootsinsassen die Runde machten, war mir klar, dass wir es hier mit Armeestärke zu tun haben, und dass uns Mord und Totschlag bevorsteht. Wenn ich als ganz normale Bürgerin das wissen konnte, dann haben das auch die verantwortlichen Politiker gewusst, und sie haben uns mit voller Absicht dieses Mordgesindel ins Land geholt.
    Deshalb schweigen sie ja auch zu all den täglichen Bereicherungen durch ihre Messerfachkräfte.
    Was sollten sie auch noch sagen? Mir brauchen sie nichts mehr zu sagen, und ich würde auch gerne auf ihre Betroffenheitsfloskeln verzichten.

    Euch allen einen schönen Sommertag wo immer ihr seid. Beste Genesungswünsche und herzliche Grüße an Peter.
    Freya

    Gefällt 3 Personen

  8. Ingrid schreibt:

    Am meisten erschreckt mich fast täglich, wie abgestumpft die Menschen inzwischen sind und wie empathielos.
    Keinen der ca. 70%Bürger scheint es zu interessieren das unser Land den Bach runter geht, das Menschen aus Hass einfach abgeschlachtet werden, das man nicht mehr in Gesichter schauen kann und das die Medien nur noch den Dreck der Regierenden senden und man sie sich nur noch für Fussball und Urlaub interessieren darf.
    Da ich täglich mich testen lassen muss, stehen die Menschen beim Warten einfach so rum, auch draussen aus Angst mit Maske und niemand spricht den anderen einfach mal an.

    Unsere Gesellschaft hat sich in einer Schnelligkeit verändert, die einem wirklich Angst macht.

    Gefällt 2 Personen

  9. zdago schreibt:

    „Politikwissenschaftler“ Yascha Mounk, bis 2015 Parteimitglied der SPD und Harvard-Dozent sagte dazu im Interview mit Caren Miosga bei den Tagesthemen 20.02.2018 , Zitat: „dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische und monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen, das wird, glaube ich, auch klappen, dabei kommt es aber natürlich auch zu vielen Verwerfungen.“

    wenige Wochen später (July `18) im Presseclub verdeutlichte er:
    Ich denke, um eine multi-ethnische Gesellschaft zum Funktionieren zu bringen, müssen wir dann auch ganz klar zeigen, dass der Staat fähig ist, die Menschen, die dagegen aus Hass verstoßen, richtig zu bestrafen.“

    am 26.9.2015 in einem SPIEGEL – Interview
    Er sagte: „Vor allem geht es um mehr als ein kurzes, fremdenfreundliches Sommermärchen. In Westeuropa läuft ein Experiment, das in der Geschichte der Migration einzigartig ist. Länder, die sich als monoethnische, monokulturelle und monoreligiöse Nationen definiert haben, müssen ihre Identität wandeln. wir wisse nicht, ob es funktioniert, wir wissen nur, daß es funktionieren muß!“

    Und bei diesen heren Zielen wollen sie sich über solche banalen Verwerfungen echauffieren? Das wird die Kanzlerin der Herzen aber gar nicht gerne hören !
    Da wird sie sicher wieder Lockdown anordnen und die umfassende Gen-Therapie verlangen, um solchen Kritiken endlich ein Ende zu machen!
    Aber : in diesem Jahr gibt es die Möglichkeit, ihre Meinung dazu festzuhalten – sie sind Wähler, und die verantwortlichen Parteien und Politiker sind bekannt. Sie haben die Möglichkeit, ihnen zuzustimmen oder eine Absage zu erteilen !
    26. September 2021 – der Tag, an dem sie Mitreden können und Verantwortung übernehmen. Aber denken sie daran, es ist nicht ein Politiker, es ist die ganze Partei !

    Gefällt 1 Person

  10. Mona Lisa schreibt:

    Auf einem Planeten voller Raubtiere steht ein Gatter mit Schafen.
    Ist der der das Gatter entfernt bloß ein Verräter, oder ist er nicht vielmehr ein Mörder ?

    Gefällt 1 Person

    • Ingrid schreibt:

      Gut gesagt, Mona Lisa, es sind wohl die Letzteren, denn das Gatter wurde weggerissen und abgebrochen, so dass die Schafe schutzlos geworden sind und unter die Wölfe kommen und gefressen werden.
      Gruß Ingrid

      Gefällt 3 Personen

      • Mona Lisa schreibt:

        Noch einer :
        Was unterscheidet eine Landesmutter, die die Grenzen für tausende Vergewaltiger öffnet, von einer Mutter, die die Kinderzimmertür für einen Pädophilen öffnet ?

        Antwort : Die Opferzahl !

        Gefällt mir

  11. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.