Bürgerkrieg in Deutschland?

Autoritativ spielt die Politik mit dem Feuer!

Von altmod *)

Kämpfer in Syrien: Waldeckische Landeszeitung

In einem Beitrag im Jahr 2017 hatte ich gefragt:

„Kann sich irgendwer erinnern, dass in der Bundesrepublik jemals Bürgerkrieg „gedacht“ wurde?“

Ist es soweit, dass der in der Realität existierende „kulturelle“ Bürgerkrieg“ (Norbert Bolz) in einen konkreten abdriftet? Wenn nicht heute, so doch in absehbarer Zeit? In einen blutigen Krieg, der nicht nur mit verbaler Gewalt, denn mit Fäusten und Messern, schließlich mit Gewehren und Bomben und zahllosen Todesopfern ausgefochten wird.

Mir ist bewusst, dass ich mit dieser Fragestellung zu diesen angeblichen Rechtsaußen-Chaoten zähle, die das Thema extra hochkochen möchten, dass es öffentlich diskutiert wird. Natürlich in böswilliger Absicht, damit „es sich in die Hirne der Menschen fräße, und auf diese Weise der Eindruck entstünde, der nächste Bürgerkrieg stände vor der Tür“.
Allein wenn man darüber redet? Ein Argument der moralisch sich überhebenden linksintellektuellen Schickeria in den Medien und den „Geisteswissenschaften“.
Betreiben wir doch dazu den gern geforderten „Faktencheck“!
Antwort offen!

„Kultureller Bürgerkrieg“ – Spaltung der Gesellschaft und Meinungsterror

Kann sich jemand aus meiner Generation erinnern, dass man jemals fürchten musste, mit Sanktionen bedroht zu werden, wenn man öffentlich eine abgesicherte Meinung abgeben wollte, die vielleicht nicht von den Mächtigen akzeptiert wurde?
Gab es jemals in der kurzen freiheitlichen Geschichte Deutschlands nach 1949 einen Zustand, in dem ein großer Teil der Bevölkerung wegen seiner Ansichten als Pack, rechte Parias oder gar als Nazis denunziert wurde?

Die von der Politik inszenierte Corona-Krise lieferte die definitiven Modalitäten dazu. Der Politik mit ihren Propagandorganen und manipulativen „Wissenschaftlern“ ist es definitiv gelungen, die Gesellschaft nachhaltig wirkend zu scheiden: in die „Vernünftigen“ und die „Covidioten“, in die Schützer und die Gefährder, schlicht in die Guten und in die Bösen. Und diese Spaltung wird tagtäglich nicht etwa weniger, sondern immer intensiver befeuert. Aktuell: Spitzenpolitiker wie u.a. Ralph Brinkhaus von der CDU bringen implizit Geimpfte gegen Ungeimpfte auf und greifen zum perfidesten Mittel der Politik, hetzen Bürger auf Bürger.

Den Tenor der Herrschenden zu dieser Frage artikuliert Robert Habeck in der für alle Politiker typischen, heimtückischen Weise: „Man hat das Recht, sich nicht impfen zu lassen, aber man hat nicht das Recht, dass alle Geimpften und die Kinder dann Rücksicht darauf nehmen“

Die Situation heute hat sich seit langem entwickelt. Die Herrschenden, die „Eliten“ betrachten ihr Volk mehr und mehr als einen Gegner.
Und man hetzte die Einen gegen die Anderen auf, wie es unverhohlen nicht nur in Fragen der „Pandemie-Bewältigung“ Tag für Tag geschieht.

„Exponierte Damen und Herren des Establishments“ haben sich schon lange gegenüber dem Bürger immer offener und immer stärker radikalisiert. Unter der 16-jährigen Kanzlerschaft der FDJ-Sekretärin aus der Uckermark wurde aus der unverhohlenen Geringschätzung eine offene Missachtung oder gar Verachtung gegenüber weiten Teilen der Gesellschaft.

„Bürger werden gegeneinander in Stellung gebracht: Die einen suhlen sich selbstzufrieden in der vermeintlich moralisch höheren Stellung, weil sie in eingeflüstertem und schuldbeladenem Selbsthass bedingungslos die Welt meinen „retten“ zu müssen.“ Dagegen stehen die anderen, „die das Eigene, die gewachsene Kultur, ihre Traditionen, ihre Gewohnheiten und das Gemeinschaftliche nicht preisgeben wollen.“

Grundsätzlich noch vorhandene gemeinsame Schnittmengen werden von interessierter Seite, von Politik und Medien, einfach wegretuschiert.

  •   Die Volksvertretung, das Parlament, wurde systematisch, Schritt für Schritt unter Beteiligung der eigenen Repräsentanten entmachtet und abgewertet.
  •   Debatten und ein argumentatives Ringen um die besten Lösungen, finden nicht mehr statt. Es wird „durchregiert“.
  •   Politisch-ideologische Zielsetzungen kommen nicht mehr aus der Gesellschaft und einem öffentlichen Diskurs, sondern werden hochmoralisch verbrämt von oben und über die Medien vorgegeben.
  •   Wer nicht dafür ist, dem wird de facto das Recht auf freie und damit auch kritische Meinungsäußerung abgesprochen. Als vermeintlich „unmoralisch“ wird dies in die Nähe staatszersetzender, krimineller Absichten gezogen.
  •   Gegen diese „Zersetzer“ geht die Staatsmacht – die Polizei – mit bisher so nicht gekannter Brutalität vor. Ideologisch genehme und gewünschte Aufmärsche einer „bunten Kommunität“ werden genehmigt und absichtsvoll gefördert.

Entsteht daraus ein vielleicht blutiger Bürgerkrieg?

Nicht doch in Deutschland!

Die Regierung weiß genau, dass der Kessel kocht. Und trotzdem gießt man fast jeden Tag noch mehr Öl ins Feuer – und schämt sich nicht dafür.
Aber der Deutsche Michel kuscht, erfreut sich seiner „Restsouveränität“: arbeiten mit mehr oder weniger „Pandemie-bedingten“ Einschränkungen, konsumieren, sich – wenn auch – mit Maske und Maulkorb vor dem Gesicht, noch irgendwie in und außerhalb des Hauses bewegen zu dürfen.


Die erzeugte Spaltung der Gesellschaft geht inzwischen durch Familien, spielt Jung gegen Alt aus. Sprachlosigkeit, aber auch bis hin zu konkreten Hassreaktionen, hat in vielen Fällen Beziehungen in Familien wie in der Arbeitswelt auseinandergerissen und nachhaltig beschädigt oder gar zerstört.


Wie gesagt, solange noch Geld vom Arbeitgeber fließt, die Rente und das Arbeitslosensalär aus den Staatskassen tropft, der Strom aus der Steckdose kommt, solange man noch ernsthaft (?) über ein „bedingungsloses Grundeinkommen“ diskutieren kann, solange nimmt der mit der Schlafmütze bewehrte Michel das alles hin. Und er glaubt ja auch nicht, dass vielleicht mal seine Söhne, besonders aber seine Töchter nicht mehr so selbstverständlich dahinkonsumieren, „abhotten“, „swingen“ und feiern können.

Der „Kriegsindex“ als Warnzeichen?

Gibt es den?
Den Begriff „Kriegsindex“ führte der Wirtschaftswissenschaftler und Soziologe Gunnar Heinsohn in die Debatte ein.

Er beobachtete, vor allem auf die arabischen Länder bezogen, durch den dort vorhandenen „Jungmännerüberschuss“ getriebene Konflikte und entwickelte daraus einen „Kriegsindex“ (2011). In einem Vortrag zum Thema „Kriegsindex – Unbewaffnete übernehmen Europa“ zitiert er u.a. Peter Sloterdijk („Zorn und Zeit“ – Suhrkamp 2008:

„Selbst Kenner der Lage besitzen heute nicht die geringste Vorstellung davon, wie der machtvoll anrollende muslimische youth bulge, die umfangreichste Welle an genozidschwangeren Jungmännerüberschüssen der Geschichte der Menschheit, mit friedlichen Mitteln einzudämmen wäre.

Und er selbst stellt fest:

Die Bundesregierung … hat sie sich entschieden, Millionen an überflüssigen Söhnen aus arabischen und afrikanischen Ländern zu importieren, die aufgrund ihrer mangelnden Bildung, Ausbildung und Sprache auch in Deutschland keine Zukunft im Berufsleben finden werden. Je mehr wir von diesen importieren, desto mehr steigt auch der Kriegsindex in Deutschland.“

Was die überwiegend jugendlichen Fanatiker, eigentlich gesellschaftlich entwurzelte und perspektivlose Existenzen, in ihren Ländern anrichten, ist sattsam bekannt. Die im Vormarsch befindlichen Taliban in Afghanistan sind nicht etwa bärtige Greise,  mehr als 40 Prozent der Bevölkerung Afghanistans sind zwischen 0 und 14 Jahre alt und bilden das entsprechende Reservoir für die „genozidschwangeren Jungmänner“, die sich gegen ihr eigenes Volk wenden.

Bleiben wir in Deutschland. Nach und nach wird unser „demographisches Defizit“ nach dem Willen der bundesdeutschen Eliten durch gewollte Importe aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten ausgeglichen. Müßig zu betonen, dass die damit importierte Gewaltbereitschaft und Delinquenz unseren Staat und Gesellschaft Schritt für Schritt bereits destabilisiert hat. Beim Fortgang dieses Zustromes ist es leicht, sich auszurechnen, wann in Deutschland eine muslimische und für unsere Verhältnisse genetisch deformierte (virile) Mehrheit die Macht und das Sagen haben wird.


Es wird uns Warner und Skeptiker nicht trösten, dass diejenigen, die jetzt Toleranz und Aufnahmebereitschaft tatkräftig üben, die Ersten sein werden, denen man ihre Toleranz gewaltsam und blutig austreiben wird, denen man die Töchter und die Zukunft rauben wird.
Die gehätschelten Tänzer und Provokateure der LSBTIQ-“Community“ werden wohl nicht mehr in Berlin oder Köln tanzen und sich in ihrer Schamlosigkeit zur Schau stellen können; sie finden sich wahrscheinlich wie im Iran eher an Baukränen hängend zur Schau gestellt.

Schwule an Baukränen. Quelle: Gaywest-Blog


Werden sich unsere Enkel, für die das ein durchaus realistisches Szenario werden kann, dagegen wehren? Werden sie überhaupt noch zu einer Gegenwehr in der Lage sein? Nachdem man ja denjenigen, „die schon länger hier leben“ jegliche Wehrbereitschaft und Wehrfähigkeit ausgetrieben hat?

Schlechte Aussichten!

Um es nicht soweit kommen zu lassen, muss zunächst der noch recht unblutige „kulturelle Bürgerkrieg“ ausgefochten – und gewonnen werden. Der sonst vorgezeichnete Weg würde – auch bei willfährigstem Appeasement – gewiss noch blutiger werden, als es sich bereits zeigt.
Bei Realitätssicht kann man zu keinen anderen Schlüssen kommen. Da sollte man sich denn nicht scheuen, einmal mehr das Verdikt des Verschwörungstheoretikers der harmloseste Fall) auf sich zu nehmen oder gar mit dem Stigma des Rechtsradikalen oder Nazi nach gültiger gegenwärtiger Sicht leben zu müssen.
Ist es nicht Zeit, sich zu wehren – mehr als man es bisher vermochte?
Aber wie?

***** 

*) Blogger „altmod“ (http://altmod.de/) ist Facharzt und seit vielen Jahren Kolumnist bei conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter CDU, Christen, Corona, CSU, Die Grünen, Flüchtlinge abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

42 Antworten zu Bürgerkrieg in Deutschland?

  1. Ostfront schreibt:

    Friedenslieb schreibt:
    Wenn jesus wiederkäme…? Nichts könnte er bewirken, damals als auch heute.

    Ostfront sagt: ↓
    https://websitemarketing24dotcom.wordpress.com/2021/08/04/council-on-foreign-relations-die-geheime-weltregierung/comment-page-1/#comment-11177

    Gefällt mir

  2. Shinobi schreibt:

    Blühender Asyltourismus in Berlin: Behördenmitarbeiter schreiben Brandbrief an den Senat
    https://zuerst.de/2021/08/15/bluehender-asyltourismus-in-berlin-behoerdenmitarbeiter-schreiben-brandbrief-an-den-senat/

    Selbst den Behörden im rot-rot-grün regierten Berlin wird es zu bunt: mehrere Mitarbeiter des Berliner Landesamtes für Flüchtlingsfragen (LAF) sahen sich jetzt zu einem Brandbrief an die Senatsverwaltung veranlaßt – sie beklagen sich über Schleuserkriminalität und Asyltourismus in einem Ankunftszentrum. Die Mitarbeiter haben auch den Verdacht, daß dort organisiert Sozialleistungen im großen Stil erschlichen würden.

    Verdächtig erschien ihnen zuguterletzt der Umstand, daß in dem Ankunftszentrum täglich rund hundert Moldawier Asyl beantragen. Viele kämen in Kleinbussen oder Pkws mit lettischem, polnischem oder französischem Kennzeichen und würden gezielt vor der Einrichtung abgesetzt. Auch der RBB bestätigte diese Umtriebe inzwischen – mehrere Mitarbeiter von Ermittlungsbehörden hätten berichtet, es herrsche dort ein regelrechter „Asyl-Tourismus“.

    Grund für das rege Treiben ist womöglich, daß das Land Berlin Migranten Sozialleistungen auch in Form von Bargeld aushändigt. Nicht selten erhielten größere Familien mit zehn oder mehr Personen bis zu 4.500 Euro direkt auf die Hand. „Die Freude darüber ist enorm und es wird umgehend jeder Bekannte kontaktiert, um darüber zu berichten“, heißt es in dem Brandbrief der Behördenmitarbeiter weiter.

    Die Angestellten hätten inzwischen zudem Angst, die Parkanlage zu durchqueren, die völlig verwahrlost sei. Dort würden unter anderem Drogen konsumiert. Haufenweise lägen Spritzbestecke für Heroin und Crack offen herum. In diesem Jahr mußten bereits 70mal Polizeibeamte zu der Einrichtung anrücken, schilderten die Sicherheitskräfte auf RBB-Anfrage.

    Die zuständige Senatorin für Integration und Soziales, Elke Breitenbach (Linke), versucht gleichwohl abzuwiegeln. Die Situation sei schwierig, aber nicht prekär, sagte sie. Auch die Schilderungen könne sie nicht mit Gewißheit bestätigen – von der bisherigen Asylpraxis wolle sie aber nicht abweichen.

    Gefällt mir

    • Semenchkare schreibt:

      Berlin:
      ***********

      Bargeld lacht: Wie Asylbetrüger abzocken

      …So fällt offenbar erst jetzt auf, dass es einen regelrechten, offenbar umfassenden Asyltourismus gibt, der schlicht dem Umstand Rechnung trägt, dass jeder, der im rot-grün regierten Berlin Asyl begehrt, erstmal Bargeld in die Hand gedrückt bekommt…

      …Dem Bericht zufolge stammt ein erheblicher Teil der derzeit rund 200 täglichen Asylbewerber, die in Berlin die Hand aufhalten, aus Moldawien. Asyl bekommen sie nicht, aber darum geht es ihnen offenbar auch gar nicht. Die „B.Z.“ zitiert einen der Abzocker:

      „Meine Frau ist im Gebäude und beantragt Asyl. Für zwei Monate bekommen wir 900 Euro, danach fahren wir zurück.“…

      …Großfamilien sollen so bis zu EUR 4.500 bekommen. Die „B.Z.“ schreibt dazu: „Die Freude darüber ist enorm und es wird umgehend jeder Bekannte kontaktiert, um darüber
      zu berichten.“ …

      (Auszüge)

      http://www.pi-news.net/2021/08/bargeld-lacht-wie-asylbetrueger-abzocken/

      …Michel Zipfelmütz, denk dran, gegen 4:30 Uhr klingelt Dein Wecker, mußt raus zum malochen…!

      Gefällt 1 Person

  3. Klaus schreibt:

    „Wer nicht dafür ist, dem wird de facto das Recht auf freie und damit auch kritische Meinungsäußerung abgesprochen. Als vermeintlich „unmoralisch“ wird dies in die Nähe staatszersetzender, krimineller Absichten gezogen.“
    .
    Sie kennt es nicht anders aus ihrerm Heimatland und ihrer Erziehung, diese Frau Merkel.

    Gefällt 1 Person

  4. luisman schreibt:

    Einen Buergerkrieg gaebe es nur, wenn sich jemand wehrt. Der durchschnittliche deutsche 16 Jaehrige faengt schon an zu flennen, wenn er falsch gegendert wird. Sein afghanischer Gegenpart hat dann schon das Messer in der Hand.

    Gefällt 2 Personen

  5. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Gefällt mir

  6. Kevin in Aktion schreibt:

    Wenn ich diese Raute sehe, dann wird mir übel. Das, was wir sehen, ist alles Show. Folgendes fand ich im Netz:

    „Es geht um Assimilation des Menschen mit der künstlichen Intelligenz/ AI. Die ,,Impfstoffe” basieren auf Nanotechnologie. Graphen/ Polymerfäden. Erst eine klare Flüssigkeit, dann beim Eintritt in den Körper per Injektion, verdunkelt sich diese und wandert durch den ganzen Körper ( Black programmable matter) und kann dann über EMF Frequenzen Signale erhalten. Es ist die erste Stufe zum Übergang des Menschen zum Cyborg. Dies ist der Prototyp. Diese ,,Impfung” ist der Versuch mit dem Prototyp. Wer das überlebt hat, ist schon ein ,,Vessel” und assimiliert. Wir können diese Humanoiden nicht mehr überzeugen/ umändern. Die Toten gelten als Ausschuss. Darum geht es. Nichts anderes. Die Umwandelung des Menschen zum Cyborg “

    Folglich ist alles, worüber wir uns aufregen Ablenkung von Tatsachen, die wir nicht sehen, obwohl sie sich vor unseren Augen abspielen.

    Lord, use this lowly vessel, let me serve You as You will.
    Hr., benutze dieses Niedrige Gefäß, lass mich dir dienen, wie du willst.

    Dazu noch Bürgerkrieg, wo die Geimpften jetzt auch noch lenkbar und völlig abgeschaltet von ihrer natürlichen Intention agieren. Ein Horrorszenario.

    Gefällt 1 Person

  7. nixgut schreibt:

    Ist mit der genetisch deformierten Gesellschaft eine Gesellschaft gemeint, die durch Inzest geistig und körperlich erkrankt ist?

    Gefällt mir

    • Kevin in Aktion schreibt:

      Cousinheirat ist nun mal Inzest und schädigt das Genom über Generationen massiv. Es gibt unter Muslimen viele behinderte Kinder, die teilweise in Zügen ausgesetzt werden, während sie schlafen. Ich erlebte das einmal in der Türkei.

      Unser Gesundheitssystem ist strapaziert mit diesen kleinwüchsigen Kindern, die nicht einmal die Größe von 50cm erreichen und niemals selbständig leben können, weil sie zu klein sind, einen Einkaufswagen zu schieben. Sie werden von ihren Müttern mit Kinderwagen kutschiert, so lange sie leben. Das fällt keinem Beobachter auf, der das nicht weiß. Die Ärzte bei uns werden belogen, denn offiziell ist bei uns Cousinheirat nicht erlaubt. Also wird untersucht und untersucht, obwohl es genetische, irreversible Schäden sind. Mittlerweile wurden die Ärzte aber auf das Problem aufmerksam und haben viele Untersuchungen gestrichen, was von Betroffenen wütend zur Kenntnis genommen werden musste.

      Selbsterkenntnis ist in diesem Falle schwierig. Man kann nichts sagen, sonst steht ein Clan mit 25 Männern wütend vor der Haustüre. Folglich wird das Problem unter den Tisch gekehrt. Die Einen dulden, die Anderen meckern über die täglichen Kirchenglocken !!! ]Wer über den Muhezin lästert, der wird mit Geldbuße kleingemacht!]

      Gefällt 2 Personen

      • nixgut schreibt:

        Danke, sehr interessant. Das mit der Kleinwüchsigkeit habe ich noch gar nicht gewusst.

        Gefällt 1 Person

      • Freya schreibt:

        „Die Einen dulden, die Anderen meckern über die täglichen Kirchenglocken !!! ]Wer über den Muhezin lästert, der wird mit Geldbuße kleingemacht!]“………………………………………und Schlimmeres.

        Was haben wir über die Jahre nicht alles an Witzen gehört von der Sorte „Kommt einer zum lieben Gott….“ oder „Steht einer vorm Heiligen Petrus und fragt nach dem Weg….“ usw. Ist ja auch weiter nix dabei. Aber wehe, da macht mal einer paar Karikaturen über bestimmte andere Leute, dann ist die Hölle los, dann gibt es Tote und Verletzte.
        Ich hab von diesem Abschaum die SchxxxxNase gestrichen voll.

        Gefällt 1 Person

  8. Ingrid schreibt:

    Politik, Medien und diesem ganzen Bilderbergerverbrecherpack sind die Menschen doch ,,scheißegal“.

    Mich wundert es immer, dass das ganze Volk diesen Wahnsinn glaubt. Auch früher war es gerade mal mein Arzt der sich um mich sorgte und mich von einer schweren Lungenentzündung, durch täglichen Beduch hat genesen lassen.

    So wie hier agiert wird, wie das frisch gedruckte Geld verschleudert wird, da kann man davon ausgehen, dass derBürgerkrieg nicht mehr weit ist, denn wehe, die Zugereisten und auch die Deutschen müssen um ihr bisherigen Wohlstand bangen und der Kampf um Geld, Energie, Arbeitsplatz und Nahrung beginnt, dann werden viele sich nehmen, da wo noch was zu holen ist. Denn diese ganzen Völkewanderungen sind bewusst in Gang gesetzt worden um die Menschen aufeinander zuhetzen.

    Und auch das ist so gewollt, denn ihr werdet nichts mehr besitzen und ihr werdet glücklich sein, wenn der Staat euch ein paar Brosamen gibt!!!!!!
    Danke Herr Schwab und so Gott will, werden sie in der Hölle schmoren.

    Gefällt 3 Personen

    • Kevin in Aktion schreibt:

      Es gibt Bloghalter, die rufen zum bewaffneten Widerstand auf. Dass sie damit Chaos provozieren, das fällt denen nicht ein. Es kann nicht jeder mit der Waffe hinausrennen und wild um sich ballern. Bitte bedanken Sie sich nicht bei jemandem wie Schwab. Auch nicht bei Merkel. Das ist geschmacklos.

      Gefällt mir

      • Walter Roth schreibt:

        Ja Kevin……

        ……..wir bedanken uns dafür bei dir….. das Du zu den Anständigen, den Mitmachern, den nur geistigen Widerstand übenden gehörst……… zu de Versagern, den Weicheiern, den Warmduschern ………….. die von jedem Zugewanderten ungenietet werden.

        Erledige das doch bitte gleich selber, dann erlebst du nie ein Chaos.

        Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          Das hast Du gut gemacht, Walter Roth. Ich hatte mir überlegt, folgendes zu schreiben:
          @Kevin in Aktion:
          Kevin, du solltest dich nicht Kevin in Aktion nennen, sondern Kevin, das Weichei. Hast du dir schon mal überlegt, dass genau durch deine Weicheimentalität zwar nicht jeder wild um sich herum ballert, dafür aber sehr viele im wahrsten Sinne des Wortes wild um sich herumstechen. Oder fehlt dir dazu die Einsicht, also die Intelligenz, lat. intellegere = einsehen. Der Schöpfergott hat mit der Evolution den Selbsterhaltungstrieb geschaffen, und der sollte stärker sein als der durch eine angeblich „höhere“ Moral sich befriedigende Geltungstrieb. Ansonsten führt genau dieser Geltungstrieb zum Untergang.
          Die vom Schöpfergott geschaffene Evolution sortiert solche Weicheier, die sich mit einer angeblich „höheren“ Moral brüsten, einfach aus.

          Gefällt mir

      • Habenixe schreibt:

        Jaaa…
        allsklar …de Kevin…

        Gefällt mir

  9. Semenchkare schreibt:

    Gerhard Wisnewski: Rassismus gegen Deutsche oder wie Politiker gegen das eigene Volk hetzen. (2017)

    ca 65min.

    ..!!

    Gefällt 4 Personen

  10. Semenchkare schreibt:

    Nachschub:
    ******************
    Samstag, 14. August 2021

    Schutz vor Rache der Taliban Bundesregierung plant große Rettungsaktion in Afghanistan

    Die Taliban rücken schnell auf Kabul vor und wollen Rache nehmen an Afghanen, die die Bundeswehr und andere deutsche Organisationen unterstützt haben. Die Bundesregierung plant nach Informationen von ntv offenbar eine große Rettungsaktion – für einige afghanische Ortskräfte bereits zu spät.

    An der Spitze der Bundesregierung laufen offenbar Planungen, in einer umfassenden Rettungsaktion mehrere Tausend afghanische Helfer auf einmal aus dem Land zu bringen und vor der Rache der radikalislamistischen Taliban zu retten.

    Nach Informationen von ntv berieten Samstag früh dazu Bundeskanzlerin Angela Merkel, Innenminister Horst Seehofer, Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer von der CDU und Außenminister Heiko Maas
    von der SPD. …..

    mehr hier:

    https://www.n-tv.de/politik/Bundesregierung-plant-grosse-Rettungsaktion-in-Afghanistan-article22743122.html

    ..!!

    Gefällt 2 Personen

  11. Semenchkare schreibt:

    Passt indirekt:
    *******************

    Live updates

    Afghan President vows to prevent more destruction, displacement

    Ashraf Ghani says ‘consultations with partners’ under way as Taliban continues rapid offensive to capture more territory.

    The Taliban launched a multi-pronged assault on Saturday on Mazar-i-Sharif, a major city in northern Afghanistan, as it continues an offensive to capture more cities and provinces across the country.

    The fighters have captured much of northern, western and southern Afghanistan in a breakneck military operation less than three weeks before the United States is set to withdraw its last troops, raising fears of a full takeover or another Afghan civil war.

    10 mins ago (11:21 GMT)

    President Ghani no longer ‘in control’: Analyst

    Haroun Rahimi, a law professor at the American University of Afghanistan, said the Afghan government’s leverage is “shrinking”.

    President Ghani is “not in control anymore,” Rahimi told Al Jazeera. “It’s not about President Ghani anymore, it’s about making the transition as bloodlessly, as orderly and as swiftly as possible.”

    According to him, if Kabul falls under pressure, all hopes for a political settlement will be lost.

    Rahimi believes that the government needs to be handed over to a transitional authority – one that has the “credibility to negotiate on behalf of the anti-Taliban camp”, with the Taliban for some sort of power sharing agreement….

    mehr hier:

    https://www.aljazeera.com/news/2021/8/14/taliban-launch-new-assault-on-northern-afghan-city-live

    Bebilderte Liveberichterstattung, leider englisch.
    *************************************************

    Bürgerkrieg in Deutschland, findet doch an den „Hotspots“ längst statt!
    Es werden Messerattacken verübt, Leute zusammengeschlagen, Frauen vergewaltigt,Autos abgefackelt, etc. Wenn das kein Bürgerkrieg ist,was dann?

    Gefällt mir

  12. Wallach schreibt:

    „… Die von der Politik inszenierte Corona-Krise lieferte die definitiven Modalitäten dazu. Der Politik mit ihren Propagandorganen und manipulativen „Wissenschaftlern“ ist es definitiv gelungen, die Gesellschaft nachhaltig wirkend zu scheiden: in die „Vernünftigen“ und die „Covidioten“, in die Schützer und die Gefährder, schlicht in die Guten und in die Bösen. …“

    Es sind die Politiker/innen, die die Hetze betreiben. Allen voran diese tanta Merkel („Merkill“).
    Das Andere ist: Nur, wer sich aufhetzen lässt, nimmt die Waffe (Waffe kann auch ein Wort sein) gegen das Gegenüber auf und geht gegen das Gegenüber vor.
    Gemäß dem Motto“ „Lass‘ die (die = die Politiker/innen) doch reden! Wir lassen uns nicht gegen einander aufhetzen: Wenden wir uns einfach von den Politiker/innen = Merkel-Hofstaat_Hofschranz/innen ein für alle Male ab!

    Gefällt mir

    • gelbkehlchen schreibt:

      Einfach abwenden??? Hinter den Politikern steht die Polizei und die Staatsmacht, gerade Corona hat es bewiesen.

      Gefällt mir

    • zdago schreibt:

      Abwenden ?
      wird leider nichts nützen. Vielleicht kennen sie das alte Sprichwort:
      Damit das Böse herrschen kann, müssen die Guten nur schweigen !
      September wäre formal die letzte Möglichkeit – nicht Garantie – wenn es eine breite Mehrheit gegen die CORONA-Parteien gibt mit 76%, damit selbst die Grundgesetzanpassungen – mit denen Altmeier ihre Manipulationen als „irreversibel“ bejubelte – staatlich legal korrigiert werden können.
      Geschieht das nicht – ist der Bürgerkrieg unausweichlich – und es wird darauf ankommen, wie sich die Neuwähler positionieren, wenn es kracht. Das Regime setzt darauf, das diese auf ihrer Seite sind, denn sie bieten Geld und Macht. Wenn das Regime demnächst allerdings von den Rating-Agenturen auf kreditunwürdig gestellt wird – weil Namen tanzen und Gendersternchen eben keine Kredite bedienen können – wird sich das ganz schnell ändern.
      In meinen Augen ist der Ausgang zwar blutig, aber offen !

      Gefällt 1 Person

    • Emil schreibt:

      Abwenden verstehe ich als abwählen. Es gibt immer eine Alternative.

      Gefällt 1 Person

  13. menschenkind schreibt:

    Hat dies auf menschenkind rebloggt.

    Gefällt mir

  14. klimaleugner schreibt:

    Der Zug ist abgefahren. Wir werden die Zukunft dieses, früher unseren Landes nicht mehr retten können. Wer aufmerksam die Nachrichtenlage verfolgt, wird bemerken, daß wir gerade auf die Evakuierung Afghanistans vorbereitet werden. Aus humanitären Gründen, versteht sich.

    Wir schaffen das!

    Gefällt mir

  15. Kaa schreibt:

    Der Bürgerkrieg ist gezielt gewollt, nachdem Frau Merkel nebst Hofstaat Deutschland bis auf die Knochen geplündert hat. Deutschland ist pleite, pleite, pleite.

    Raffzahn Uschi von der Leyen plündert dennoch weiter mit Räuberin LaGarde, zögert durch ihre Gelddruckpresse die schon faucht und auf den letzten Löchern pfeift den Bürgerkrieg hinaus. Noch hat die totale Übernahme der Konzerne nicht vollständig geklappt.

    Diese Politiker haben ein Inferno aus Deutschland gemacht und Pläne zum militärischen Einsatz in Deutschland durch die Amerikaner existieren schon lange, weil unsere räuberischen Politiker unser Land ruiniert haben und bewusst in den Bürgerkrieg treiben. Keine Entschuldigung für Wendehälse, sie haben mit gemacht, trotz vieler Warnungen weiter gemacht und den Machterhalt Merkels unterstützt. Das Zeit Fenster ist schmal, wer aber immer noch mitmacht ist schuldig. .

    Wenn es kracht, ist Merkel Biest schon auf ihrer Hazienda und die anderen haben schon ein sicheres Plätzchen in der Ferne, während das Volk in seinem Blute wieder einmal badet.

    Gefällt 1 Person

  16. Elias schreibt:

    „aber wie?“
    – Rückkehr zum christlichen Glauben und Leben
    – Strengstes Abtreibungs-verbot und Strafen
    usw.
    Das gefällt nicht, ich weiss. Es wird hier auch niemand reagieren. Kürzlich wurde ich als „katholischer Dschihadist“ beschimpft – das soll mir recht sein!

    Gefällt mir

    • Heidi Walter schreibt:

      Was verstehst Du unter „Rückkehr zum christlichen Glauben und Leben“? Sollten wir nicht lieber eine Rückkehr zum Humanismus, und hier vor allem für unsere eigenen Landsleute, anstreben? Ich kann mit der „Kirche“, egal welcher, nichts anfangen, was nicht heißt, dass ich nicht „christlich“ bin, außer in deren Augen, da ich keine Kirchensteuer zahle. Wer die widerlichsten Verbrechen an Kindern, nicht nur die katholische Kirche ist hier gemeint, vertuscht und seinen Nutzen daraus zieht oder gezogen hat, ist für mich indiskutabel. Auch ich habe Religionsunterricht gehabt und erinnere mich an das neue Testament. Ich bin der Überzeugung, nach dem, was im Neuen Testament geschrieben wurde, dass, wenn Jesus heute wiederkäme, er die so genannten „Kirchenfürsten“ mit der Peitsche aus der Kirche jagen würde. Es bleibt jedem unbenommen an das zu glauben, was er möchte, so lange er/sie nicht versucht, es mir aufs Auge zu drücken. Eh dass ich der Kirche Geld in den sowieso schon übervollen Rachen schmeiße, helfe ich lieber jemandem, der es nötig hat, direkt.

      Gefällt 2 Personen

      • Friedenslieb schreibt:

        Wenn jesus wiederkäme…? Nichts könnte er bewirken, damals als auch heute.
        Die Schergen in schwarzer Leihwäsche , in schwarzer Kampfsmontur mit Pfefferspray,Gasgranaten, Prügelstöcken,Wasserwerfern hätten ihn mit links! zu Boden gerungen,zu viert seineAugen blutend geschlagen, seine Schultern aus Versehen ausgekugelt,
        seine Knie aus Versehen über den Boden geschleift, in einem kleinen Gefängniskasten wie einen tobenden Hund eingesperrt. Phansatie?einach noch mal die Bilder von Berlin und anderen Städten in Erinnerung rufen.Dieser Jesus hätte auch ein Kind sein können, eine 50kg Frau oder ein Rentner mit Krückstock.Allen eins aufs Maul , los gehts. und wenn der „“Heilige“ mit der Peitsche unterwegs gewesen wäre, hätte man ihn locker vorsätzliche Bewaffnung und Widerstand gegen die STaatsgewalt an den Hals hängen können.No chance, genauso wie dazumal es geschenen sein sollte.
        Er bewirkte genauso wenig wie die Herzchenballons, die Herzchenfinger, die bunten Blumen, die weißen Rosen, die psycho Trommeln, die Friedensfahnen und die schwulen Regenbogenfahnen und die Friedensgesänge.Das System ist so dermaßen korrumpiert,
        daß es extrem rustikalerer Mittel bedarf, es zu stürzen. Da könne eine Menge Dreck zutage kommen.
        Das Bequeme ist für die Verbrecher auf Steuerkosten, daß das Volk nicht zu sich selbst findet aufgrund 80Jähriger Gehirnwäsche mit Hilfe der Medienhoheit der Allierten bis zum Jahr 2099,des induzierten Schuldkultes,der verfälschten Geschichtsschreibung und der Panikschürung mit der Angst vor einem unsichtbaren Gegner.
        Eigentlich könnte es einfach sein: Es spielte keine Rolle, was man mit uns machen könnte, es spielt eine Rolle, was wir mit uns lassen machen.Das Böse hat nur Erfolg, weil das Gute nicht handelt.
        ES KANN NICHT FRIEDLICH AUSGEHEN.

        Alle Themen, die wir seit Jahren beackern, haben Worte schon genug, mehr als genug gefunden. Der Worte sind genug geredet. Und was heißt hier RÄCHZ?Ich kann es nicht mehr hören, diese Schublade quillt über. Es heißt WIR zuerst. Wir, das Volk!Werfen wir das Joch endlich ab.

        .

        Gefällt 2 Personen

      • Elias schreibt:

        Liebe Heidi,
        schön wenn du das tust; aber man Christus liebt, muss man auch die Kirche lieben, denn Er hat sie gegründet; Sünder sind wir alle, nicht nur die „Fürsten“!
        Unter „HUMANISMUS“ kann man alles verstehen.

        Gefällt mir

  17. Heidi Walter schreibt:

    Eins muss hier mal geklärt werden: Wir sind NICHT das Volk der Eliten sondern sie sind unsere Angestellten. Es heißt: alle Staatsgewalt geht vom Volke aus und darauf sollten wir uns wieder besinnen. Die sogenannten „Eliten“, also der Beamtenfilz, haben sich den Staat zur Beute gemacht, weil wir es zugelassen haben und weiten ihre Macht und Repressalien immer weiter aus. Wo bleibt das Selbstbewußtsein der Bevölkerung, ihnen zu sagen „bis hier her und nicht weiter“. Wie diese „Eliten“ ticken sagt dieses aus. Der Focus schreibt „Türkei, Israel, Montenegro und die USA werden offenbar Corona-Hochrisikogebiete
    12.51 Uhr: Die Türkei, Israel, die USA und Montenegro werden von der Bundesregierung anscheinend in die Liste der Corona-Hochrisikogebiete aufgenommen. Das geht aus einem Bericht der „Berliner Morgenpost“ hervor. Schon ab Sonntag soll die Neubewertung in Kraft treten – einzige Ausnahme ist offenbar die Türkei. Wie das Blatt unter Berufung auf Regierungskreise berichtet, soll die Einstufung als Hochrisikogebiet dort erst ab Dienstag greifen. Grund seien die vielen Reisenden mit türkischem Migrationshintergrund.“ Der letzte Satz ist bezeichnend für das, was in Deutschland abgeht. Nicht die Indigenen sind deren Sorge, sondern die Zugewanderten. Lasst euch das mal durch den Kopf gehen und fragt euch, ob das noch unser Land ist oder ob wir hier nur noch zahlende Gäste sind und freut euch auf die vielen Afghanen, die noch kommen werden, um diesem Land den Rest zu geben. Habeck will ja schon eine Luftbrücke ins Lebens rufen, damit dieses schnell und reibungslos funktioniert. https://journalistenwatch.com/2021/08/13/habeck-luftbruecke-ortskraefte/ Die Wahlen im September, wenn sie denn stattfinden und nicht getürkt werden, sind wahrscheinlich die letzte Chance, die wir haben, das zu ändern.

    Gefällt 2 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Schon allein, dass sich Merkel so sehr wegen Corona um die Menschen kümmert, was sie vorher ja nicht getan hat, denn sie hat ja etliche Migranten auf unsere Kosten hereingelassen, die hier auch noch oft kriminell werden, könnte man meinen, sie hätte sich geändert, und kümmert sich nun um die Menschen. Aber wenn man sieht, dass die meisten Intensivbetten von Migranten belegt werden, dann sieht man, dass sie sich eigentlich nur um die Migranten kümmert und nicht um das eigene Volk. Sie ist keine Volksvertreterin, sondern eine Migranten Vertreterin, für Migranten, die keinen Handschlag getan haben, um das Land aufzubauen, die faul sind, die sich hier ins gemachte Nest setzen. Sie ist eine elende Ausbeuterin und Zerstörerin des eigenen Volkes. Und wurde vom Spiegel 2015 auch noch als Mutter Teresa hoch gejubelt. Was für eine elende dreckige perverse Arschloch Moral, besonders von den Journalisten, Politikern und vielen Klerikern.

      Gefällt 2 Personen

      • MeckPom schreibt:

        Ach Gelbkehlchen, die Baronin Münchhausen Merkel hat unsere Krankenkassen schamlos für die Neubürger geplündert. Sie treibt bewusst mit Spahn die Krankenkassen in den Ruin, damit die Organmafia zuschlagen kann.

        Corona ist ein Patent, um freie Bürger in die Knie zu zwingen und eine abgefeimte Panikwelle, denn Corona gibt es, aber die Epidemien der Welt werden durch Merkels Neusiedler wie Tropenkrankheiten und TBC bewusst eingeschleppt. Ganze Stationen in den Kliniken sind mit Neusiedlern belegt, die kostenlos behandelt werden, dank Merkels Großzügigkeit.

        Bezahlen soll es der Bürger, dem eingeredet wird, dass er als Ungeimpfter die enormen Kosten verursacht, dabei ist es umgekehrt, Merkels Gäste haben die Krankenkassen geplündert.

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s