Für den schlimmen 9/11 müssen unglaubliche Theorien herhalten

– Mich erreichten Zuschriften, dass das ganz anders gewesen sei
– Warum denn werden die islamischen Attentäter entlastet?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Albrecht Künstle *)

Mit dem 20. Jahrestag der verheerenden Anschläge am 11.09.2001 auf die bekannten Ziele in den USA werden auch diverse Verschwörungstheorien 20 Jahre alt, wer hinter dem Terror gesteckt haben könnte. Fast überkommt einen das große Kotzen mit der Verdächtigung, dass es (wieder einmal) Juden gewesen sein sollen. Also, Juden sollen strenggläubige Muslime angeworben, ausgebildet und einen solchen Terror gegen wen eigentlich ausgeübt haben? Die Wolkenkratzer sollen gesprengt worden sein, weil Flugzeuge ein solches Inferno nicht auslösen könnten?

Fakt ist aber, dass Passagierflugzeuge gekapert, in die beiden Zwillingstürme gesteuert wurden und diese zum Einsturz brachten. Eine physikalische Nachhilfe: Der Einsturz wurde nicht durch die Wucht des Aufpralls bewirkt, weil ein Fluggewicht von 150 t bei einer Geschwindigkeit von 800 km/h den Kolossen mit einer Masse von 450 000 t nicht hätten zerstören können. Die Türme waren auch gegen kleinere Erdbeben sicher. Das Problem waren die nach dem Start noch nicht verbrauchten rund 35 000 Liter Kerosin. Diese explodierten teilweise und setzten das gesamte Innere der Stockwerke in Brand. Die Stahlskelettbauweise der WTC-Türme hatten den Vorteil, wenig Platz zu benötigen und trotzdem hochbelastbar zu sein. Aber …

Das Problem war und ist die Hitzeempfindlichkeit von Stahl: Ist er Temperaturen von mehr als 600°C ausgesetzt, wird Baustahl weich und verliert schnell vier Fünftel seiner Tragfähigkeit. Die Stahlträger im Innenbereich waren zwar mit einer Asbestmasse beschichtet. Aber diese schützt nur gegen einfaches Feuerfangen, nicht gegen eine Hitzeeinwirkung von einer Stunde und mehr.

Als die Stahlträger weich wurden, wandelten sich die vertikalen Kräfte von ihrer statischen Normalbelastung (mit doppelter und dreifacher Stabilität) in eine dynamische Überlastung, für die kein Hochbau ausgelegt ist. Um das am Beispiel eines Karatekämpfers zu verdeutlichen. Dieser setzt sich mit vollem Körpergewicht auf einen länglichen Ziegelstein zwischen zwei Aufnahmepunkten und nichts passiert. Dann holt er zum Schlag mit der Hand des Bruchteils seines Körpergewichts aus und der Stein bricht. Jeder kann das mit einem schweren Hammer selbst testen. Das Gewicht des Hammers bringt einen Ziegelstein erst zu Bruch, wenn er dynamisch mit einem Schlag ausgeführt wird.

Als die Stahlträger der getroffenen Stockwerke weich wurden, sanken die Stockwerke darüber schlagartig ab, wodurch ein Stockwerk nach dem anderen darunter in einer Kettenreaktion nach unten sauste. Dies lässt sich in jedem Experiment wissenschaftlich nachvollziehen. Es kann keine Sprengung im Keller gewesen sein, dann wären die Stockwerke der Zwillingstürme in einer Kettenreaktion von unten nach oben zusammengesackt. So soll es beim WTC 7 gewesen sein, mit dem ich mich nicht beschäftigte.

Eine Besonderheit: Das WTC 1 wurde als erstes getroffen und stürzte nach 102 Minuten ein. Das WTC 2 wurde als zweites getroffen und stürzte schon nach 56 Minuten ein, als das andere noch brannte. Das zweite Hochhaus wurde aber viele Stockwerke tiefer getroffen, das Gewicht über der Einschlagstelle war viel höher. Deshalb reichte eine geringere Erhitzung des Baustahls, also ein kürzerer Brand aus, bis der Stahl nachgab. Und dass es unterhalb der Einschlagstellen einige nachträgliche Explosionen gab, ist mit dem freigesetzten Kerosin zu erklären, das nicht alles explodierte, sondern Aufzugsschächte und Treppenhäuser herunterlief, und an einigen Stellen durch elektrische Funken in Schaltern und Geräten Explosionen auslöste. Was soll an solchen physikalischen Erklärungen zweifelhaft sein?

Entscheidend ist meines Erachtens aber, warum bestimmte Leute den Juden Schlimmeres zutrauen als den Jüngern Muhammads? Was ist das Motiv, von der Gefährlichkeit des weltweiten Islam abzulenken und diese auf Juden oder andere zu projizieren? Sind die Mythen verbreitenden Leute so gutgläubig, dass sie den Anhängern des „friedliebenden Islam“ so etwas nicht zutrauen? Oder soll mit den Verdächtigungen von Juden oder wem auch immer von der eigenen Schlafmützigkeit abgelenkt werden? Leider wurde Deutschland zum Eldorado nicht nur für Zuwanderer, sondern auch für Terroristen…

Die Anschläge wurden von einer Terrorzelle in Hamburg vorbereitet, Details:

„Die Hamburger Terrorzelle war eine Gruppe von radikal-islamistischen Muslimen in Hamburg, die die Anschläge vom 11. September 2001 planten und durchführten. Mutmaßlicher Kopf der islamistischen Terrorgruppe war Mohammed Atta, um den herum sich eine al-Qaida-Zelle bildete, wobei Chalid Scheich Mohammed als Chefplaner des Anschlags gilt. Treffpunkt der Gruppe war eine Wohnung in der Marienstraße 54 im Stadtteil Harburg, die Atta gemeinsam mit Ramzi Binalshibh und Said Bahaji bewohnte. Die Mitglieder verkehrten aber auch häufig in der Hamburger Al-Quds-Moschee. Alle drei Selbstmordpiloten der Zelle gehörten der salafistischen Richtung des Islam an. In der Gruppe spielten Verschwörungstheorien und Antisemitismus eine große Rolle. Im Prozess gegen Mounir al-Motassadeq sagten Zeugen aus, es habe sich alles nur noch um „die Juden“ und Amerika gedreht. Al-Motassadeq soll erklärt haben, einen Frieden mit Israel werde es niemals geben.“ (Wikipedia)

Die Mitglieder waren: Mohammed Atta, Marwan al-Shehhi, Ziad Jarrah, Ramzi Binalshibh, Said Bahaji, Zakariya Essabar, Mounir al-Motassadeq. Diese Bande galt als bestens integriert, sie studierte unauffällig an der TU Hamburg-Harburg und der FH Hamburg. Jedenfalls waren sie als „eingeschriebene Studenten“, bestens getarnt. Dieser Mohammed Atta war der Hauptorganisator und Pilot der ersten Todesmaschine. Ihre Pilotenausbildung absolvierten sie zwar in den USA, aber „übten“ in der Flugschule Mülheim an der Ruhr. Diese „Schläfer“ exerzierten damals vor, was Unzählige nachmachten, sie leben „angepasst“ unter uns, bis ihre Stunde kam/kommt.

Sie waren Meister der Taqiyya, der koranisch gebotenen Kunst des Täuschens zur weltweiten Verbreitung des Islam. „Um ihren Aufenthalt in Afghanistan zu verschleiern, meldeten die Mitglieder der Hamburger Zelle ihre Reisepässe als verloren oder gestohlen. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland veränderten die vier künftigen Attentäter ihr Aussehen und Verhalten. Sie schnitten sich die Bärte, bevorzugten einen westlichen Kleidungsstil, mieden Besuche in als radikal bekannte Moscheen und distanzierten sich von radikal eingestuften Islamisten wie Muhammad Haidar Zammar, um nicht ins Visier von Sicherheitsorganen zu geraten.“(Wikipedia).

Wie oft eigentlich noch muss beweisen werden, dass der Islam keine Religion des Friedens ist, sondern eine religiös verbrämte internationale Bewegung zur Erlangung der islamischen Weltherrschaft. Dazu sind den Akteuren alle Mittel recht, nicht nur der Lüge und der Täuschung, sondern auch der Gewalt, wie sie Muhammad predigte und praktizierte. Und leider werden sie von ihren einfachen Gläubigen nicht gestoppt. Und von unseren blauäugigen Politikern nicht ernstgenommen, sondern noch hofiert. Doch die Erfahrung zeigt, deren Versuche gehen so lange weiter, bis sie unsere Kraft zur Abwehr gebrochen haben. Die Siege der Koranjünger vollziehen sich nicht nur in vertikalem Dschihad mit der Zerstörung der Hochhäuser vor 20 Jahren in New York, sondern aktuell mit horizontalem Dschihad in Afghanistan. Der Taliban-Terror hat und wird nicht weniger Opfer fordern. Und morgen ist es ein anderes Land mit islamischem Terror, unter dem die Hälfte der Landfläche dieser Erde leidet – bis schließlich die ganze Welt in Scherben fällt.

Wer Juden oder wen auch immer zu den Tätern des 9/11 erklären will oder auch nur verdächtigt, betreibt wissentlich oder ungewollt das Geschäft des internationalen islamischen Terrors und leistet diesem Vorschub!

****

*) Der Autor Albrecht Künstle, Jahrgang 1950, ist im Herzen Südbadens daheim, hat ein außergewöhnlich politisches Erwerbsleben mit permanent berufsbegleitender Fortbildung hinter sich. Im Unruhezustand schreibt er für Internetzeitungen und Nachrichtenblogs der Freien bzw. Alternativen Presse zu den ihm vertrauten Themen Migration, Religionsfragen, Islam, Kriminalität, Renten, Betriebliche Altersversorgung, Wirtschaftsthemen u.a.. Zuvor schrieb er für Fachzeitschriften und seine Regionalzeitung, fiel aber bei ihr politisch in Ungnade.

Kuenstle.A@gmx.de

www.conservo.wordpress.com  

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

39 Antworten zu Für den schlimmen 9/11 müssen unglaubliche Theorien herhalten

  1. Juergen G. schreibt:

    Guten Tag,

    für mich ist es so…. stimmt ein Detail einer Geschichte nicht, die man ( uns) erzählen will, so ist Skepsis auch bei dem Rest davon angebracht.

    Die Decken von WTC 1 und 2 wurden gebildet aus Stahlbeton.
    Wenn nun stahlarmierter Beton aus guten 400 m Höhe zur Erde fällt, dann mag er zerbrochen sein, wie auch immer….. aber er ist nicht purer Staub!!
    Wo also sind die Schuttberge, die alleine die Decken von 110 Stockwerken hätten bilden müssen? Es gibt sie nicht. Man lief fast auf der Höhe null herum.

    Das Loch bei Skanksville auf freiem Feld…. wo sind da die Trümmerteile? eine Sitzreihe bleibt eine Sitzreihe, auch wenn sie mit 500kmh zu Boden kommt…. wo liegen die Triebwerke, hoch hitzefest und massiv? wo die restlichen Trümmer? der Flugschreiber…. Im Loch jedenfalls nicht…..

    Die angebliche Hitzeentwicklung an der Einschlagstellen der Twins widerlegt das Foto einer jungen Frau, die exakt dort steht und Hilfe sucht, direkt da, wo das Aussenskelett des Turms aufgerissen
    scheint.

    Und überhaupt…..

    so ein Passagierflugzeug ist eine fliegende Coladose, mit etwas mehr Masse, aber ohne Durchschlagskraft. So wie die Clips der Einschläge aussehen, fällt nicht ein Teil der Flugzeuge aussen an der Verkleidung herunter. Letztlich läuft der Umriss eines Flugzeuges in ganz kleinen Maßen aus…. Also die Tragflächenendspitzen, das Höhenleitwerk… nichts davon fällt aussen an der Fassade herunter. Das Ganz sieht aus, wie bei einem Tom und Jerry Film, wenn eine Trickfigur durch geschlossene Türen rast und nur die Umrisse sich abzeichnen.

    Würde dünnes Aluminium Durchlagswirkung haben, so wären auch Geschosse, bzw Munition so gefertigt.

    Wo sind die Bilder Angehörigen der Menschen, die sich voller Sorge zu den Flughäfen begeben und dort aus erster Hand zu erfahren, was mit ihren Liebsten geschehen ist? Das müssen Tausende Menschen sein!!

    Ferner die Spur des Geldes…

    Warum wurden die Türme so kurz vor dem Anschlag der Tepppichmesser Leute verkauft?

    Wie liefen die AktienVERKÄUFE der Fluggesellschaften, die betroffen waren, kurz vor dem Ereignis? Insiderwissen….

    Wie waren die Versicherungen für die Gebäudes des Komplexes gestaltet, damit der Versicherungsfall greift?

    Und der Kollege Bush in der Schule…. was ein schlechter Schauspieler bei der Überbringung der Botschaft die USA werden auf eigenem Boden angegriffen….

    Warum erfahren eigentlich die hunderte Statiker, Physiker und Architekten von 9/11 truth so wenig Unterstützung?

    Ich hoffe sehr, die Wahrheit kommt ans Licht

    Allen eine gute Zeit

    Gefällt 1 Person

    • Juergen,
      Danke für die vielen Argumente!
      Nachdem ich mich ein wenig mit der Sache beschäftigt hatte, konnte ich überhaupt nicht mehr verstehen, daß es noch Leute gibt die die Geschichte von Ali Baba und den 19 Räubern für wahr halten.
      Ich glaube, das kommt daher, daß sie die Argunente gar nicht an sich ran lassen.
      Es ist wie ein Dogma, eine Religion. Sowas gibts gar nicht so selten in der Geschichte!

      Gefällt mir

      • Juergen G. schreibt:

        Guten Abend Dr. Kümel,

        danke für die freundlichen Worte.

        Ihr Gedanke zu den Argumenten scheint zutreffend.

        Dies, konsequent zu Ende gedacht, bedeutet,

        die ReGIERung, also quasi die Erziehungsberechtigten….
        meinen es mit uns nicht gut. Sie wollen, im Gegensatz zu guten Eltern, die fördern und fordern, vernünftig erlauben und sanktionieren, nicht das Beste für uns.

        Und diese Erkenntnis ist / wäre unglaublich schmerzhaft.

        So schmerzhaft, das nicht sein kann, was nicht sein darf.

        Damit ist für mich sehr vieles zu erklären.

        Da können Sie im Diskurs mit der Höhe der Rente, mit dem Eintrittsalter in die Rente, mit dem teuersten Strom in Europa, mit der niedrigen Eigenheimquote, mit target 2 Salden , mit dem geringen Medianvermögen, etcetera kommen, es nutzt nichts….

        man will glauben, wir seien ein reiches Land und fertig.

        Die zugesagten hunderte Millionen Euro für Afghanistan…. die dürften nun vom Talibangezücht verwaltet werden, kommt dies nicht der Unterstützung einer terroristischen Vereinigung gleich? Was ist dies in der Sache anderes, als eine frühere fette Spende an Gudrun Ennslin, oder Ulrike Meinhof?

        Für mich ist christianklar, das politische Berlin arbeitet an den entscheidenden Stellen nicht für das deutsche Volk und auch nicht für die Menschen mit ausländischen Wurzeln, die Gefallen an der ehemaligen Leitkultur gefunden haben.

        Ihnen eine gute N8

        Juergen

        Gefällt mir

  2. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    DIE VERARMUNG der DEUTSCHEN :

    Das Stat. Bu-amt stellt einen hohen Kaufkraftverlust fest: in brd und USA viel mehr als in anderen Ländern!
    https://i0.wp.com/sciencefiles.org/wp-content/uploads/2021/09/Inlfationsrate-Eu-staaten.png?resize=1024%2C595&ssl=1

    Der Preistreiber sind Steuern.
    Steuern, etwa CO2 Steuer auf Mobilität. Der Bauer braucht Diesel, der Spediteur zum Großmarkt, der Logistiker der weiterverteilt. Und alle müssen die Mehrkosten weiterbelasten.
    Gekniffen ist der Verbraucher, wir alle. Er hat nicht nur Mehrkosten für die eigene Mobilität, sondern zahlt auch die hohen Preise. Etwa 50% der brd-Bevölkerung kann diese Mehrkosten kaum verkraften.
    Die Merkel-Clique, Sleepy Joe und deren Entscheider sind verantwortlich für den enormen Kaufkraftverlust. Den „Klimawandel“-Btrügern, den Gores, den Soros’ und Gates und Kerrys und all den anderen Milliardären, die sich auf Kosten der Normalbürger bis ins Unendliche bereichern, bereiten die Mehrkosten für Brot, Käse und Kleider kein Problem.

    Aber natürlich ist das alles für einen guten Zweck: Deutschland hat durch die CO2-Steuer die Erde im Alleingang gerettet. Und da schwadroniert die Junta von “sozialer Gerechtigkeit” !!

    https://sciencefiles.org/2021/09/14/grosangelegte-verarmung-der-deutschen-39-armer-im-august-105-geringere-kaufkraft-als-2015/

    Gefällt mir

  3. Walter Roth schreibt:

    Nun ja, ich habe in deisem und anderen Dingen gelernt, das das unmöglich bei Geschenissen die extrem selten sind, zutreffen können.

    In den letzten Tagen sah man im Zusammenhang mit 9/11 Fotos von Fasadenteilen die nach aussen Platzen……
    Diese nach aussen abgesprengten Teile der Fassade, sowas wird erzeugt wenn grosser Drcuk auf die Struktur ausgeübt wird. Diese Teile bersten nicht nach innen, weil da Material ist welches nach aussen drückt. Bei alten Kathadralen gibt es aussen an den Mauern ja diese Bogenkonstruktionen, die macht man damit sie Gewicht erzeugen und also Fliehkräfte nach aussen aufhalten können.

    Das nur so als kleines Beipsiel……..
    Hätten die US Dienste da aktiv mitgemacht, das Risiko für alle Beteiligten und auch viele Unbeteiligte wäre extrem hoch…. auch noch 50 Jahre danach.

    Was aber möglich ist…… das diese Dienste …..oder sagen wir gewisse kleinere Kreise in den Diensten, davon Wind bekommen haben, es aber geschehen liessen.
    Sowas kann alleine schon durch nicht zur Kentniss nahme von Hinweisen abgelaufen sein.
    Sogar 3-4 verärgerte Mitarbeitder in diesen Zirkeln könnten dazu schon genügt haben.
    Ob dem so ist, wir werdens nie erfahren.
    Was wir aber wissen, da gab es Islamisten die ihr Leben einsetzten um Flugzeuge in Türme zu fliegen……
    Sogar wenn jemand es nicht verhinderte, das Verbrechen bleibt bestehen und zwar in seiner vollen Dimension.

    Die USA haben viele inge egtan die schrecklich sind…….. aber wir haben ihnen auch nir etwas entgegen gesetzt, den Gorilla mit seiner schieren Kraft machen lassen, ihn kein bisschen erzogen.

    Die USA hämisch zu belächelnd, ja sie nur zu kritisieren…….. das sollten wir uns verkneifen so lange wir selber nur kleine miese Feiglinge sind.

    Gefällt mir

  4. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Lieber Herr Künstle,

    Entwarnung: Keiner verdächtigt „die Juden“.
    Wenn Flugbenzin „explodiert“, gibt es einen Donnerschlag und alles fliegt auseinander. Dann werden auch die Stahlträger nicht heiß. Auf den Videos sieht man aber nur trägen schwarzen Rauch. Übrigens kann Stahl nicht „Feuer fangen“, dagegen braucht man ihn nicht zu beschichten. Wäre das erste Mal, daß ein Stahlbetongebäude durch Brand zusammenbricht, und dann noch genau in den eigenen Grundriß! Noch nie, und jetzt gleich zweimal?
    Nun gut, Sie haben eine neue Theorie für WTC-1 und WTC-2.

    Aber wie, um Himmels willen, erklären Sie, daß auch der Wolkenkratzer WTC-7 in seinen eigenen Grundriß stürzte, im freien Fall ??? WTC-7 wurde nicht von einem Flugzeug getroffen, kein ausgelaufenes Benzin, nix.
    Die Feuerwehr wußte im voraus, daß das passieren würde.
    Der Profiteur von 9/11, Herr Silverstein, gibt offen zu daß er den Auftrag gab, das Gebäude zu sprengen („to pull“).
    Allerdings geht das nicht in Stunden: Spezialfirmen müssen in monatelanger Arbeit an jedem einzelnen Träger Sprengstoff befestigen, dann werden durch ein Rechnerprogramm alle Ladungen gleichzeitig gezündet. NUR AUF DIESE WEISE kann sichergestellt werden, daß der Turm nicht umfällt oder wegkippt, sondern in den eigenen Grundriß zusammenfällt. Und NUR, WENN ALLE TRÄGER IN SÄMTLICHEN STOCKWERKEN gesprengt werden, ist ein Einfallen mit der Geschwindigkeit des freien Falls möglich.

    Und ein FS-Sender (gucken Sie sich das Video an!) hat bereits 20 Minuten VOR dem unerklärlichen Einfallen den Einsturz gemeldet, OBWOHL MAN WÄHREND DER MELDUNG DEUTLICH SIEHT, DASS WTC-7 NOCH IN ALTER PRACHT STEHT !!!
    Man sieht einen leitenden Angestellten ins Studio laufen und Sekunden später unterbricht der Sender das Programm. Es gab niemals eine offizielle Erklärung für dieses wundersame Ereignis.

    SCHWIERIG, schwierig!

    Gefällt mir

    • Anonymous schreibt:

      Punkt 1.
      2017 ist in Teheran ein Hochhaus (Stahlskelettbauweise wie bei den WTC Gebäuden) nach einem Brand eingestürzt. Dort ist übrigens kein Flugzeug eingeschlagen und hat die äußere Fassade, die ein wichtiger bestandteil für die Stabilität dieser Gebäudeart darstellt, geschwächt. Auch wurde es nicht von Trümmerteilen eines anderen Wolkenkratzers beschädigt.

      Gefällt mir

    • Anonymous schreibt:

      Es war eben KEINE Stahlbeton-Bauweise wie Sie es fälschlicherweise darstellen.

      Gefällt mir

      • Dr. Gunther Kümel schreibt:

        Anonymous,
        mhm, soso, kein Stahlbeton.
        Ist das der Grund, warum 2 Flugzeuge 4 Hochhäuser haben zusammenfallen lassen, in einer Weise und Geschwindigkeit, die sonst nur bei kontrollierter Sprengung zu beobachten ist?

        Gefällt mir

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Tippfehler: 3 Hochhäuser!

          Gefällt mir

        • Anonymous schreibt:

          Quatsch.
          Habe noch nie eine Sprengung gesehen, die von oben nach unten durchgeführt wurde.
          Denn so ist das WTC 1 und WTC 2 zusammengestürzt.
          Der Teil des Gebäudes über der Einschlagsstelle kippte leicht zur Seite und dann gaben die unteren Stockwerke nach.
          Alles ganz klar in Videos zu sehen.

          Gefällt mir

        • Ach ja, Anon,
          Wenn Sie sich Videos von kontrollierten Sprengungen ansehen, dann sehen Sie ganz genau dasselbe, was bei WTC-7 zu sehen ist.

          Gefällt mir

        • Anonymous schreibt:

          Es waren nicht nur 3 Gebäude die eingestürzt sind. Es waren mehr. Bitte sich etwas informieren.

          Gefällt mir

        • Anonymous,

          Hö ? Mehr als WTC1, WTC-2 und WTC-7???
          Wie viele waren es denn ?
          Dann hätten also 2 Flugzeuge nicht nur 3 Hochhäuser zum Einfallen gebracht,
          sondern sogar viele ?

          Gefällt mir

        • Anonymous schreibt:

          Und es bleibt dabei. Es gab dort keinen Stahlbeton. Die Fassade von WTC 1 und 2 enthielt Null Gramm Beon. Bitte sich auch da informieren.

          Gefällt mir

        • Anonymous,
          Waren denn WTC1 bis 7 aus Stahl und Plastik? Was hat denn dann so gestaubt, wie die Türme eingefallen sind? Alle Autos in ganz Manhattan und die Straßen waren dick mit einer Staubschicht bedeckt.
          Aber sei’s drum.
          Ihre Argumente klären nicht, wie zwei Flugzeuge drei Türme einfallen und zu Staub zerkleinern können.
          WAS hat denn im WTC-7 die Stahlträger in allen Stockwerken gleichzeitig zum Schmelzen gebracht?

          Gefällt mir

        • Anonymous schreibt:

          Bitte genau lesen. Ich schrieb „die Fassade bestand aus null Gramm Beton“.
          Selbstverständlich gab es in den Böden/Decken Beton, das hatte aber für die Stabilität eine untergeordnete Bedeutung.
          Es gab einen Betonkern in der Mitte des Gebäudes. Er trug die größte Last.
          Die Fassade aber hatte eine stabilisierende Funktion bei dieser Bauweise.
          Diese war stark geschwächt, durch den Einschlag der Flugzeuge.
          Man sieht in manchen Videos sehr deutlich wie der obere Teil des Gebäudes über die beschädigte Stelle kippt.

          Hier ab Minute 1:40

          Gefällt mir

        • Anonymous schreibt:

          Jetzt habe ich mich selbst verwirren lassen.
          Nein, bei dieser Stahlskelettbauweise gab es keinen Stahlbeton, soweit mir bekannt. Auch nicht im Inneren des Gebäudes.

          Gefällt mir

        • Anonymous,
          Gut, Stahlskelett. INNEN! Außen waren eher dünne Träger.
          Aber drumherum? Nur aus Skelett besteht das haus?

          Gefällt mir

    • Walter Roth schreibt:

      Nun ja, hätte man da mit Sprengstoff nachgeholfen………. das wäre aufgeflogen.
      Spuren von Sprengstoffen könnte man nach 20 Jahren an Materialproben noch leicht nachweisen.

      Gefällt mir

      • Walter Roth,
        Sie haben recht! Sie haben vollkommen recht! Sprengungen sind durch Sprengstoffreste eindeutig nachzuweisen!

        Und wissen Sie was?!
        Im Staub der WTC-Trümmer wurde Sprengstoff mit wissenschaflicher Präzision nachgewiesen !! Es handelte sich um Super-Thermit (Nano-Thermit, Thermat), ein Sprengstoff auf der Basis von Aluminium und Eisenoxid. Thermit wird dazu verwendet, um Stahl zu schneiden und wird auch beim Abriß von Gebäuden eingesetzt. Denn Thermit erzeugt bei der Verbrennung Temperaturen von 2000 -2700 Grad. Eisen schmilzt bei 1500 Grad. Ähnliche Temperaturen sind mit Flugzeugbenzin niemals zu erreichen, schon gar nicht an ALLEN Stahlträgern gleichzeitig!

        Erinnern Sie sich an die Bilder von „Ground Zero“, auf denen Stahlträger zu sehen sind, die sauber im Winkel von 45 Grad abgeschnitten sind ?
        Erinnern Sie sich an die Videos vom Einsturz von WTC-2, auf dem zu sehen ist, wie eine Riesenmasse von flüssigem Metall an der Fassade herunterrinnt, gelbglühend?
        Erinnern Sie sich an die Berichte, daß im Schutt von Ground Zero noch Wochen nach 9/11 Klumpen von geschmolzenem Metall, noch glühend, gefunden wurden?

        Harrit, N. H., Farrer, J., Jones, S. E., Ryan, K. R., Legge, F. M., Farnsworth, D., Roberts, G., Gourley, J. R., and Larsen, B. R., 2009. Active Thermitic Material Discovered in Dust from the 9/11 World Trade Center Catastrophe. The Open Chemical Physics Journal, 7-31.

        https://www.ae911truth.ch/nanothermit.html

        Gefällt mir

  5. Anonymous schreibt:

    Hier ein 2 Min. Video zum Thema Festigkeit von Stahl.

    Gefällt 1 Person

    • Dr. Gunther Kümel schreibt:

      Hat der Schmied zur Erhitzung des Eisenstabes schwarz rauchendes Flugzeugbenzin verwendet?
      Es ist doch nicht die Frage, ob man Eisen durch starkes Erhitzen formbar machen kann. Sondern, ob es denkbar ist, daß das (im Video sichtbar!) unter Sauerstoffmangel abrauchende (schwarzer Rauch!) Flugzeugbenzin ALLE Stahlträger in ALLEN Stockwerken GLEICHZEITIG hat schmelzen lassen. Schließlich ist gelbglühendes Metall über die Fassade heruntergelaufen (Video!).
      Nur ein GLEICHZEITIGES Schmelzen ALLER Träger kann dazu führen, daß das Hochhaus im FREIEN FALL präzise in seinen Grundriß fällt und nicht zur Seite kippt.

      Gefällt mir

      • Anonymous schreibt:

        Es geht hier um Stahl der bereits seine Festigkeit verliert lange bevor er schmilzt.
        Das geht doch klar aus dem Video hervor.
        Und dieses immer wieder genannte angebliche „alle Stahlträger haben in ALLEN Stockwerken gleichzeitig die Festigkeit verloren“ ist Käse hoch zehn.
        Das gab es nirgens bei 9/11.

        Gefällt mir

        • Anonymous,
          Wenn die Stahlträger nur auf der Seite schmelzen, auf der das Flugzeug eingeschlagen hat, dann kippt das Hochhaus nach der Seite um.
          Tat es aber nicht, es fiel in sich zusammen, präzise in seinen eigenen Grundriß.
          Wenn ein Stahlbetongebäude abgerissen werden muß, kommen Spezialfirmen und basteln monatelang herum, bis sie alle Träger in allen Stockwerken mit Ladungen versehen haben, die dann mittels Rechnerprogramm alle gleichzeitig gezündet werden. NUR DANN fällt das Gebäude nicht zur Seite!
          Wenn die Träger nur in den oberen Stockwerken schmelzen, dann verlangsamt sich der Einsturz von Stockwerk zu Stockwerk.
          Das wurde aber eben NICHT beobachtet: Jeder der 3 Türme sank in Fallgeschwindigkeit in sich zusammen. Also müssen alle Träger in allen Stockwerken gleichzeitig zum Schmelzen gebracht wordn sein!

          Gefällt mir

      • Anonymous schreibt:

        Selbstverständlich kippte der Teil über der Einschlagsstelle bei WTC1 und 2.
        Aber eben nur kurz. Danach gaben aber die Stockwerke darunter nach, weil sie für eine solche Last nicht ausgelegt sind und eine Kettenreaktion folgte der Schwerkraft.
        Sie stellen sich so ein Gebäude wie einen Baum oder einen Mast vor, richtig?
        Das kann doch nicht sein.

        Gefällt mir

        • Anonymous,
          Gucken Sie sich das Bild vom Einsturz noch einmal GENAU an, am deutlichsten sieht mans bei WTC-7:
          Zuerst bricht ein kleinerer Dachaufbau in sich zusammen! (Wieso eigentlich?).
          Dann sinkt das Gebäude völlig ohne Widerstand in sich zusammen. Erst ganz langsam, so, wie sich ein Apfel vom Ast löst, an dem er hing.
          Dann immer schneller und schneller, man hats gemessen, mit der Geschwindigkeit des freien Falls!
          Das heißt, die unteren Stockwerke boten beim Zusammenfallen überhaupt keinen Widerstand: Wären nicht auch dort die Träger geschmolzen gewesen (wieso eigentlich??),
          dann wäre das Zusammenfallen durch den Rumms auf die unteren Stockwerke immer LANGSAMER geworden!

          Man hat diesesn Film vom Zusammenfallen einer Gruppe von hohen Militärs und Sachverständigen vorgespielt, die alle SEHR skeptisch waren: ALLE sagten: Jetzt ist wirklich alles klar! Eindeutig Sprengung!

          Gefällt mir

      • Anonymous schreibt:

        Der Zusammensturz der Zwillingstürme und WTC7 waren völlig unterschiedliche Arten von Einsturz. Das sieht man doch in den Aufnahmen.

        Beim WTC7 ist eben NICHT nur das Penthouse auf dem Dach zusammengefallen, wie Sie es darstellen.
        Das WTC7 brannte stundenlang in den unteren Etagen. Dort wo Dieselgeneratoren untergebracht waren. (Wohl auch Diesel).

        Daraufhin versagte die Struktur des Gebäudes (nein, das Stahl muss nicht schmelzen um die Festigkeit zu verlieren, wie oben schon aufgezeigt)
        und ein Großteil des Inneren des Gebäudes stürzte ein. Zu sehen am Zusammenfall des Penthouses, aber auch an zerstörten Fenstern der Fassade.

        Diese Art von Fassade stellte ein in sich recht stabiles Geflecht an Stahlträgern dar. Aber eben nur zu einem gewissen Punkt.

        Denn, als die immense Masse Geröll des Inneren des Gebäudes irgendwann unten ankam, verteilte sie sich in alle Richtungen und schwächte somit die noch stehende Fassade entscheidend, so dass diese dann der Schwerkraft folgend so nach unten stürzte wie in den Videos zu sehen ist.

        Gefällt mir

  6. Artushof schreibt:

    Eigenwerbung zur Bundestagswahl?, oder wie man galant den politischen Gegner verbannt

    Wer sich mit den “Qualitätsmedien“ der Altparteien beschäftigt und einmal mehr genauer hinschaut, der wird feststellen, daß die Werbetrommel für die Altparteien eine tägliche Pflicht ist, sie soll doch den letzten unentschlossenen Wähler überzeugen. Mit welchen Mitteln dies geschieht mag jeder erkennen, der die Fernsehzeitung aufschlägt.
    Die angeblich unterschiedlichen Standpunkte der Altparteien sind gewohnte Scheingefechte und verbergen den bereits schon vor langer Zeit gestrickten Altparteienapparat, der als Schaf im Wolfspelz nach der Wahl weiterhin den Niedergang der Republik verfolgen wird, so wie bisher in vielen Bereichen zu sehen war. Der Lobbyismus gepaart mit politischen Entscheidungsträgern wird nach der Wahl keine Veränderung erfahren. Es bleibt auch ohne Merkel so wie es ist.
    Die Weichen dafür sind bereits gestellt.
    Der Wähler bekommt die Scheingefechte in den Medien der Altparteien präsentiert. politische Neutralität in der Gestaltung sucht man vergebens. Eine alternative politische Vielfalt, die große Teile der Gesellschaft vertreten, wird möglichst aus der Öffentlichkeit verbannt.
    Die AfD als Alternative wird in der Vielzahl der politischen Sendungen so gut wie gar nicht eingeladen. Statistiken darüber sind bekannt und bestätigen diese Behauptung.
    Geschickt formuliert man die eigenen Beiträge der Altparteien im Rahmen einer Kanzlersuche, da hat die AfD nichts zu suchen.
    Da ist die AfD logischer Weise nicht eingeladen. Einen eigenen Kanzlerkandidaten wollten sie nicht ins Rennen schicken. Dies mag möglicherweise ein Formfehler sein, denn wer nicht mitspricht wird nicht gehört.
    Aus aktuellem Anlaß habe ich mir die Sendebreiträge zur Bundestagswahl in den angeblich neutralen öffentlichen Medien näher angesehen und führe die Beiträge ab dem 13 September 2021 auf.

    -13.09 Der Vierkampf nach dem Triell (mit der AfD) ,das erste
    -13.09 Die MDR Wahlarena (mit der AfD)
    -14.09 Klartext, Herr Scholz (ohne die AfD), ZDF
    -14.09 Ihre Wahl 2021 (mit der AfD), RBB
    -15.09 Wahlarena (ohne die AfD), das erste
    -15.09 Die ProSieben Bundestagswahl-Show (ohne die AfD)
    -15.09 BR24 Wahl Die Wahlarena (mit der AfD), BR
    -16.09 Klartext, Frau Baerbock (ohne die AfD), ZDF
    -16.09 Regional Die Wahl im SWR (ohne die AfD), SWR
    -19.09 Das TV Triell (ohne die AfD), Sat 1
    -19.09 Das TV Triell (ohne die AfD), Pro Sieben
    -19.09 Das TV Triell (ohne die AfD), Kabel eins
    -19.09 Wählbar-Theken –Talk (ohne die AfD), HR
    -21.09 Der Kraftakt (ohne die AfD), ZDF
    -21.09 Ihre Wahl 21 (mit der AfD), RBB
    -22.09 BR24 Wahl (ohne die AfD) BR (dafür mit Claudia Roth)

    Zusammenfassung

    16 Sendungen, davon 5 Sendungen unter Mitwirkung der AfD

    Die Dreistigkeit der “freien“ Medien schlägt sich in ihrer politischen Ausgewogenheit nieder.
    So können auch Wahlen gewonnen (überzeugt) werden, könnten böse Zungen behaupten.

    Wahlkampf mit allen Mitteln?

    Es gibt nur eine Alternative

    AfD

    Herzliche Grüße

    Artushof

    NEC TEMERE – NEC TIMIDE

    Gefällt 1 Person

    • Semenchkare schreibt:

      13.09 Der Vierkampf nach dem Triell (mit der AfD) ,das erste

      …ja mit Alice Weidel!

      Und wegen Ihr, schau ich mir das Spektaculum auch an!
      Auch wenn man (die Moderation+buntes Gekläff) wieder versuchen wird sie „ruhig zu stellen“ ..!!

      T. Chupalla beim MDR, Mediathek… na mal sehn!

      Gefällt 2 Personen

    • Dr. Gunther Kümel schreibt:

      Die Wahlen werden nicht gewonnen oder verloren. sie werden GEFÄLSCHT !!

      Gefällt mir

    • Mona Lisa schreibt:

      Bei der AfD-Ausgrenzung immer dran denken, dass die AfD die drittstärkste Kraft bei der Bundestagswahl 2017 war.
      Was sich seither vom Merkelkartell & Medien mit der AfD und ihren Wählern geleistet wurde, ist schier UNGEHEUERLICH ! und hat mit einer Demokratie nicht das geringste zu tun.

      Gefällt 3 Personen

  7. Semenchkare schreibt:

    Das was die Attentäter da durchgeführt und vollendet haben, war asymetrische Kriegsführung in Vollendung und islamisches Märtyrertum als Vorbild im Djihad! Da gibts nix zu deuteln!

    Gefällt 1 Person

    • Dr. Gunther Kümel schreibt:

      Es bleibt eine Frage offen: „Waren es die 19 Räuber ??“

      Gefällt mir

      • Ingrid schreibt:

        Nein Herr Kümel, es war Alibaba
        Die 40 Räuber saßen im Pentagon!
        Welchen Grund soll der Djihad haben sowas kompliziertes zu sprengen, da hätte es doch einfache Ziele gegeben.
        Mich hat am meisten gewundert, wie schnell alles in die ganze Welt gesendet worden ist. Es war wie in einem Hollywood Reißer!

        Gefällt 1 Person

        • Walter Roth schreibt:

          Ingrid…….

          diese beiden Türme waren ein Wahrzeichen Amerikas….. man hat schon in den 90igern versucht sie zu sprengen, damals mittels Sprengstoff in der Tiefgarage.
          Erinnern sie sich daran ?

          Wollte man Frankreich demütigen, wäre ein Flugzeug in den Eifelturm geflogen.
          Nichts anderes hätte eine vergleichbare Wirkung.
          In Deutschland müsste es wohl der Kölner Dom sein….. Ferkels Palast, da würden wohl sogar viele Deutsche klatschen.
          Es ging wohl nicht darum so viele Menschen zu töten…. das war nur ein Nebenerfolg, sondern die Seele Amerikas zu treffen.
          Das haben sie damit in Perfektion erreicht.

          Kriege führen ist immer auch Psychologie und das nicht nur nebenbei.
          Lese Sie mal was über Bismarck, Churchills Memoiren oder die vielen anderen Biografien bestimmender Politiker.

          Es gab wohl nichts anderes mit dem der Islam die USA so treffen konnte.

          In China haben die Kommunisten den vermuteten Unfall im Biowaffenlabor …….und von denen hatten die in den letzten 20 Jahren mehrere, sehr geschickt ausgenutzt.

          Bismarck, Talleyrand, Churchill, Medici, Nicolo Machiavelli ……al diese Künstler der Beeinflussung wussten, dass man das Eisen schmieden muss so lange es heiss ist….. oder das eine „Gelegenheit“ immer zu was nütze ist.
          In China hat es einen Labor-Unfall gegeben…… und die KPCHI hat ihn genutzt.
          Machiavelli hätte Xi mit einem Orden geschmückt.

          Die Chinesen haben das Virus laufen lassen, es über die ganze Welt verteilt……und uns geschädigt, während der Werkplatz China gestärkt wurde.
          Sie haben uns Lockdowns vorgemacht, aber nicht das Virus eingehegt.
          Die beobachten unser Verhalten und konnten nur zu einem Schluss kommen….. wir sind morsch, faul, widerstandsunfähig, im Geiste dekadent …….wir können mittels „Psyop“ oder Politik leicht besiegt werden.

          Als die Türme in den USA fielen, fand die selbe Reaktion statt.

          Bush selber hat es ja nicht betroffen, er hat Emotionen nur vorgespielt, so wie das Politiker eben gelernt haben. das einzige was ihm Sorgen machte, das war sein Amt…..also hat der Dummkopf den entschlossenen und bekümmerten gespielt.
          Sein Apparat hat es noch weniger gekümmert, denn die standen nicht mal in der Öffentlichkeit. Die hatten kaum was zu verlieren….. aber viel zu gewinnen.

          Diese Kreise haben sofort daran gearbeitet wie man das be-nutzen konnte.
          Und das taten sie denn auch………und nun schon 20 Jahre lang noch immer.
          Bush konnte in den Irak einmarschieren, Afghanistan besetzen, Drohnenkriege führen, die eigene Bevölkerung mit allerhand Notstandsgesetzen entmachten usw. ……… Der Militärisch Industrielle Komplex in den USA hat sich in die Hände geklatscht.

          Tja, was des einen Kummer ist des andere Freude……

          Saudi Arabien hat diesen Terror offiziell sicher nicht unterstützt, es aber auch versäumt die vielen islamischen Hardliner im Land zu zähmen.
          Der neue junge Herrscher Saudi Arabiens „MBS“ hat das Problem erkannt und es nach Landessitte angegangen. Wirksam, aber ohne Menschenrechte….(((-:

          Der Islam hat ein abstruses Verhältnis seiner Männer zu den Frauen erzeugt, und darunter leiden sie sehr und damit die ganze Gesellschaft.
          Dazu hat mal ein Psychologe der dort Arbeitet, ein sehr interessantes Interview gegeben. Darum muss man wissen um zu verstehen was da für Kräfte spielen.
          Laut dem Psychologen sind nahezu alle Muslime / Saudis Mental geschädigt……. versuchen sogar beim Psychologen Hilfe zu suchen, aber oft nur per Telefon, denn einen Psychiater aufzusuchen und dabei gesehen zu werden, das wäre viel schlimmer wie ein Outing im Puff….. ja nahezu so schlimm wie als Homo zu gelten.
          Das ganze erzeugt einen Minderwertigkeitskomplex der ihr ganzes Denken beherrscht…… den sie aber niemals zugeben können, denn Mohammed hat sie ja zu Beherrschern der Welt auserkoren.

          Es gab bei den Saudis breite Kreise die zwar das Geld der USA wollten, diese damit aber nur zu gerne bekämpften.
          Da Saudi Arabien ein strategisch wichtiger Partner ist, haben einflussreiche Kreise in den USA ………denen 9/11 am Arsch vorbei ging, versucht die Araber da rauszuhalten.

          Opportunität nennt sich das, ein Urmenschliches verhalten und bestimmender Faktor in jeder Politik.
          Die 3500 Toten in den Türmen usw. das kümmerte von denen keinen.

          Gefällt mir

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Walter Roth,
          Stellt sich die Frage, ob die NEO-Cons die Demütigung der USA nicht bloß missbraucht, sondern aus Kalkül selbst durchgeführt haben.
          Ganz ähnlich war es bei Pearl Harbor. Da hat die Clique um Roosevelt und Morgenthau durch aktive Maßnahmen den Angriff der Japaner „geschehen lassen“, obwohl er vorher bekannt war und einfach verhindert hätte werden können.

          Bei 9/11 ist aber aus vielen Gründen AUSZUSCHLIESSEN, daß ein Haufen unausgebildeter Terroristen die USA besiegt und gedemütigt haben. Das haben die USA „selbst getan“!

          Gefällt mir

  8. Semenchkare schreibt:

    Klartext! Besser kann man` s nicht beschreiben!
    👏 👏 👏

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s