Rot-Rot-Grün, warum eigentlich nicht

– Sie passen auch in der Opposition gut zusammen
– Eine bürgerlich-liberale Regierung wäre möglich!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Albrecht Künstle

Es ist der Tag nach der Wahl. So richtig freuen will sich niemand, denn es gibt tatsächlich keine richtigen Sieger. Auch nicht die SPD, denn sie hoffte klammheimlich auf eine Koalition zusammen mit den Grünen und der Linken. Programmatisch näherten sich diese Parteien immer mehr an. Bis auf die Außenpolitik, aber Deutschland spielt international keine große Rolle mehr, sodass dies ein Nebenkriegsschauplatz ist. Das Entscheidende aber war und ist, dass sich die beiden Links-Parteien überboten im Einschwenken auf die Klima-Klima-Klima-Politik der Grünen.

Jetzt quellen die Nachrichten und Spekulationen über, wer überhaupt mit wem und warum regieren könnte. In solche Überlegungen klinke ich mich einfach mal ein. Es dauert zwar noch einige Zeit bis Weihnachten, das als Zeithorizont genannt wird, bis eine Regierung stehen könnte. Aber keiner denkt darüber nach, ob man die Sehnsucht nach Rot-Grün-Rot nicht als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk erfüllen könnte. Es kann:

Die SPD, die Grünen und Linken können sich gerne zusammentun. Sie stellen zusammen 363 Abgeordnete von 735 und wären damit eine starke Opposition im Bundestag. Olaf Scholz stünde die stolze Rolle des Oppositionsführers zu, zumal die SPD fast doppelt so gut abschnitt als die Grünen. Und die Linken säßen im selben Boot der SPD und könnten vereint den „Klassenfeind“ angreifen. Und zusammen mit den Grünen könnten sie nicht nur in der Adventszeit das Lied anstimmen, „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit …“, ohne als Regierung für die Folgen verantwortlich gemacht zu werden.

Das bürgerlich-liberale Lager wäre mit 372 Sitzen regierungsfähig; sie hätte eine Mehrheit von neun Sitzen. Programmatisch haben die CDU/CSU, AfD und FDP mehr Gemeinsamkeiten als Grüne und FDP. Wie sollte auch Grüne und die FDP zusammen mit der SPD oder CDU/CSU regieren können, ohne bei ihren Wählern wortbrüchig zu werden? Beide trennen politisch Welten; nur im Regenbogen gehen deren Parteifarben fast ineinander über. Was Deutschland braucht ist keine Farbenlehre, keine Regenbogenfarben-, keine Jamaika-Regierung und keine Ampel-Koalition, sondern eine deutsche Macher-Regierung, die politisch handlungsfähig ist!

Bleibt das Problem mit dem Wortbruch. Jede Partei verkündete vor der Wahl lauthals, alles sei möglich, nur nicht mit der AfD. Und dann genau mit dieser koalieren? Aber wer mit dem Zeigefinger auf die AfD zeigt, bei dem zeigen drei Finger derselben Hand auf einen selbst zurück. Würde die CDU/CSU nicht auch parteiprogrammbrüchig, wenn sie sich mit einer Sozenpartei einließe, die nicht mit Geld umgehen kann? Würde die FDP nicht parteiprogrammbrüchig, wenn sie sich mit den Grünen ins Bett begibt, die ihren Wirtschaftsliberalismus so wenig mag wie einen Tag verstreichen lassen, an dem nicht hundertmal die Klimakatastrophe bemüht wurde?

Rotrotgrün in der Opposition müsste auch keine politischen Verrenkungen mehr vornehmen, mit der AfD in der gleichen Opposition Anträge gegen die Regierung stellen und sich gleichzeitig von der AfD abgrenzen zu müssen.

Der FDP sei prophezeit, wenn sie sich in eine Regierung unter Beteiligung der Grünen einlässt wird sie zwischen den beiden Hauptakteuren zerrieben und wieder so bedeutungslos, wie die CDU unter der Kanzlerin Merkel fast wurde.

****

*) Der Autor Albrecht Künstle, Jahrgang 1950, ist im Herzen Südbadens daheim, hat ein außergewöhnlich politisches Erwerbsleben mit permanent berufsbegleitender Fortbildung hinter sich. Im Unruhezustand schreibt er für Internetzeitungen und Nachrichtenblogs der Freien bzw. Alternativen Presse zu den ihm vertrauten Themen Migration, Religionsfragen, Islam, Kriminalität, Renten, Betriebliche Altersversorgung, Wirtschaftsthemen u.a.. Zuvor schrieb er für Fachzeitschriften und seine Regionalzeitung, fiel aber bei ihr politisch in Ungnade.

Kuenstle.A@gmx.de

www.conservo.wordpress.com  

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter AfD, CDU, CSU, FDP, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

36 Antworten zu Rot-Rot-Grün, warum eigentlich nicht

  1. Semenchkare schreibt:

    Fundstück
    ****************

    Unfassbare Verblödung! So wählte das Arthal!

    ca 3 min.

    ———————————-
    text youtube zitat:

    Sir Headstone
    vor 21 Stunden
    Jeder, der eine Schule besucht hat, sollte wissen, dass Kohle-frei, Atom-frei und Mineralöl-frei nicht funktionieren kann. Fragt mal im nächsten Frühjahr die Menschen im Ahrtal, wie sie den Winter verbracht haben, ob die Grünen, Sozen und Schwarzen ihnen den Arxxh gewärmt, das Essen gekocht und das Badewasser erhitzt haben. Sorry, mein Mitleid mit den Flutopfern ist seit dieser Wahl erloschen. Fragt mal die Bauern und Bauunternehmer, die ab der ersten Stunde mit ihren Maschinen vor Ort waren und geholfen haben, während Laschet nur dumm in die Kamera gelacht und Merkel die Helfer nur behindert haben, nach ihrer Meinung.

    Wie sagte schon Einstein: „Das Universum und die menschliche Dummheit sind grenzenlos. Wobei ich mir beim Universum nicht sicher bin.“

    Zitatende
    *********************

    …!!

    Gefällt mir

  2. Heidi Walter schreibt:

    So sieht der grüne Umweltschutz aus https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/ovg-schleswig-holstein-4-mb-32-21-bau-fehmarnbelt-tunnel-kann-beginnen/
    und dann keine Verbrennungsmotoren aber E-Autos und Windkraft https://www.agrarheute.com/management/agribusiness/studie-windraeder-beeinflussen-mikroklima-558040
    Elbvertiefung erhöht die Fließgeschwindigkeit https://www.deutschlandfunkkultur.de/ems-und-elbe-rache-ist-schlick.1001.de.html?dram:article_id=354445 und wenn ich mich nicht irre sind da üerall die Rot-Grünen beteiligt.
    Google hat RT deutsch abgeschaltet wegen Verstößen gegen die Community-Richtlinien. Müssen die uns jetzt sagen, was wir lesen oder nutzen dürfen? Believe me, the German citizens are capable of tinking on their own. They do not need Americans to do it for them. (Glaube mir, die deutschen Staatsbürger sind in der Lage, selbständig zu denken. Die brauchen keine Amis dazu) Obwohl ich RT nicht abonniert habe oder sonstwas macht mich dieser Eingriff unter dem Vorwand, gegen ihre Communityregeln verstoßen zu haben, wütend, weil diese Algorithmen und Regeln nur zum Hetzen taugen und sie entscheiden, was wir nutzen oder lesen dürfen.

    Gefällt mir

  3. nixgut schreibt:

    Darf man dieses Prinzenhirn eigentlich als Linksfaschisten bezeichnen?

    Gefällt mir

  4. Semenchkare schreibt:

    Passt…..

    Nebenbei, wieso schreibt keiner zu dem Wahlchaos in Berlin und warum unternehmen die ausländischen Wahlbeobachter nix?
    Also,regt euch in Zukunft nicht mehr über Russland auf!

    Gefällt mir

  5. Semenchkare schreibt:

    Heute gleich zwei Videos….
    ********************************
    (Text youtube)

    Themen des aktuellen Daily-Videos:

    Warum ich nicht bei der FDP bin.
    FDP will Kohäsionsmilliarde freigeben im Höllentempo.
    Linda Evangelista und das erotische Kapital der Frauen.
    Verhindert Fabbri!
    Stadt gegen Land.
    Alltäglicher Migration Wahnsinn.
    Briefe!

    ca 37 min.

    ****************

    wer mehr sehen will,hier der Hauptkanal:
    ************************

    DIE WELTWOCHE (Wochenmagazin)

    *ttps://www.youtube.com/c/DIEWELTWOCHEWochenmagazin/videos

    Gefällt mir

  6. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Gefällt mir

  7. francomacorisano schreibt:

    Auch wenn sich einige noch an den (Alb)Traum Jamaika klammern, wird es wohl auf die Ampel hinauslaufen. Die Grünen würden in der Opposition jede Regierung mit dem Klimaschwindel vor sich hertreiben. In einer 3-Parteienkoalition können sie am ehesten eingehegt und entzaubert werden.

    Es ist aber zu befürchten, dass Sonyboy Lindner gar nicht genug Steher-Qualitäten hat, liberale Ordnungspolitik durchzusetzen und ihm sein Ministeramt, bzw. die Pöstchen für seine Kumpane wichtiger sind. So war es ja schon 2009-2013 mit Schwesterwälle.

    Der Gedanke, dass die selbsternannte „Völkerrechtlerin“ Kobold-Baerböckchen Außenministerin werden könnte, ist besonders schauderhaft. Putin, Erdogan oder die Chinesen verzehren diese schwache Tussi zum Frühstück und selbst unsere Alliierten werden sie nicht ernst nehmen.

    Die Union ist nach 16 Merkel-Jahren völlig ausgebrannt und inhaltlich entkernt. In Nibelungen-Treue hat die CDU/CSU-Fraktion es versäumt, zur Mitte der Legislaturperiode Merkel gegen einen Nachfolger auszutauschen, um dem eine Chance zur Profilierung zu geben. Vielleicht kann sich die Union in der Opposition neu aufstellen. Wer das allerdings organisieren soll, ist äußerst fraglich. Söder eher nicht. Der hat nichts, außer einer großen Klappe und selbst in Bayern noch nie gute Wahlergebnisse geliefert.

    Ich mache eine Flasche Schampus auf, wenn die Teufelin Merkel bald weg ist. ABER schlimmer geht immer…!

    Gefällt 1 Person

    • Semenchkare schreibt:

      Gugg mal!
      **************

      Rafael Korenzecher von der Jüdischen Rundschau!

      Abschied von Merkel: »Gehen Sie jetzt und kommen Sie nie zurück«

      Der Herausgeber der Jüdischen Rundschau Rafael Korenzecher ist froh, dass Angela Merkel endlich geht, aber hat große Bedenken bei einer Regierung unter Beteiligung der Grünen. Für die Hetze des »Zentralrats« der Juden gegen die AfD hat er kein Verständnis.

      »Es ist schade, dass Sie nicht schon viel früher aus dem Amt entlassen worden sind«, schrieb der Herausgeber der Jüdischen Rundschau Rafael Korenzecher an Merkel. »Also gehen Sie jetzt und kommen Sie hoffentlich nie wieder zurück. Deutschland und wir, das Volk, werden Sie keine Sekunde vermissen, dafür die entsetzlichen Folgen Ihrer schrecklichen und fast endlosen Irreführung dieses Landes ertragen müssen.“

      Die jüdisch-amerikanische Journalistin Orit Arfa interviewte Korenzecher für den Jewish News Service. Korenzecher könne Merkel ihre umstrittene Einwanderungspolitik von 2015 nie verzeihen, sagte er, durch die Millionen von meist judenhassenden Migranten nach Deutschland gekommen seien. ….

      mehr hier:

      https://www.freiewelt.net/nachricht/abschied-von-merkel-gehen-sie-jetzt-und-kommen-sie-nie-zurueck-10086466/

      Gefällt mir

    • Shinobi schreibt:

      „Söder eher nicht. Der hat nichts, außer einer großen Klappe und selbst in Bayern noch nie gute Wahlergebnisse geliefert.“

      Der Merz wäre noch schlimmer. Ich hatte ihn mir vor paar Tagen in einer Diskussionsrunde bei Maischberger angeschaut. Was der da für einen Müll von sich gegeben hat…
      Ich bin zwar kein SPD-Wähler (das letzte Mal hatte ich die glaube 2002 oder 2005 gewählt) , aber was er da über die Willy Brandt SPD und andere SPD geschwafelt hat , ist doch einfach nicht zu glauben.
      Laut Merz war die SPD nach dem Zweiten Weltkrieg angeblich immer auf der falschen Seite. Dann kamen seine Aufzählungen
      Wiederbewaffnung Deutschlands, NATO Mitgliedschaft, Ostpolitik von Brandt, Widervereinigung 1989/1990.

      Mein Kommentar: Selbst wenn die SPD gegen eine NATO Mitgliedschaft war, na und ? Die Franzosen unter De Gaulle waren auch raus aus der NATO und De Gaulle war ein hochintelligenter und kompetenter Politiker, kein Rechtspopulist oder Idiot. De Gaulle wird auch heute immer noch in Frankreich verehrt!

      Dann ergänzte eine Dame von der Welt-Zeitung (eine Chefredakteurin) die Punkte von Merz um angeblich die positiven Punkte der SPD aufzuzählen. Angeblich unter Rot-Grün 1998-2005.
      Die Hartz-Reformen, Agenda 2010 (radikale Ausweitung der Leiharbeit, Zeitarbeit) und die Militäreinsätze in Jugoslawien sowie in Afghanistan unter SPD waren angeblich die positiven Aspekte der SPD nach dem Zweiten Weltkrieg gewesen.
      Man fasst sich an den Kopf und denkt sich
      (Haben die alle komplett den Verstand verloren ?)

      Gefällt mir

    • Shinobi schreibt:

      Der Bosbach ist der einzige in der CDU/CSU, der noch einigermaßen logisch und vernünftig denken kann. Er könnte noch der CDU/CSU aus diesem tief helfen.
      Er konnte damals auch in der Eurokrise dem Druck der gesamten CDU/CSU Fraktion widerstehen damals und war strickt gegen Merkels Eurorettungs-Kurs!

      Gefällt mir

  8. Anonymous schreibt:

    Top 👍

    Gefällt mir

  9. Semenchkare schreibt:

    Pegida
    ***************
    27.09.2021 Pegida Live vom Hauptbahnhof Dresden

    ca 90 min.

    ..!! 🙂

    Gefällt 1 Person

  10. Semenchkare schreibt:

    Weltwoche Daily Deutschland, 27.09.2021

    Deutsche Wahlen: elf Thesen.
    Lichtblick: Monika Maron.

    ca 25 min.

    …!!

    Gefällt 1 Person

  11. Semenchkare schreibt:

    Stimmt!
    Mein Vorschlag: BSKP
    „Bundesrepublikanische Sozialistische Klima Partei““

    Ja die FDP. Sollten die sich mit den Grünen ins politische Boot setzen und dadurch überrumpelt werden, wird sie bei der nächsten Wahl die Quittung bekommen. Vor allem hier im Osten wo immer noch etliche FDPler dem „Genschmen“ (ehem. AM Gentscher/Prager Botschaft) nachweinen!

    Gefällt mir

  12. Shinobi schreibt:

    Oberösterreich: Impfskeptiker Liste MFG schafft Einzug in den Landtag
    https://opposition24.com/politik/ober%C3%B6sterreich-impfskeptiker-liste-mfg-schafft-einzug-in-den-landtag

    Was in Deutschland die Partei „Die Basis“ nicht geschafft hat, ist in Österreich zumindest bei Landtagswahlen der Liste MFG (Menschen Freiheit Grundrechte) gelungen.

    Gefällt mir

  13. Farwick schreibt:

    Lieber ,Herr Kuenstle !
    Danke. interessant.,
    Ich halte mich da raus.
    Die täglichen Wasserstandsmeldungen lese ich nicht.
    Mit besten Grüßen

    Ihr

    Dieter Farwick

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s